SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Maggie

zur OFDb   OT: Maggie

Herstellungsland:USA, Schweiz (2015)
Genre:Horror, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,10 (20 Stimmen) Details
06.09.2015
Mike Lowrey
Level 35
XP 37.454
Vergleichsfassungen
Internationale Fassung
Label Lions Gate, Blu-ray
Land USA
Freigabe PG-13
Laufzeit 95:04 Min.
Deutsche Fassung
Label Splendid, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 97:46 Min.
Man mag es kaum glauben, aber Actionlegende Arnold Schwarzenegger hat noch nie zuvor in einem Film mit Zombiethematik mitgewirkt. Da die klassische Herangehensweise an das Untoten-Thema mittlerweile aber auch arg ausgelutscht ist, wird er wohl auch nicht mehr schwer bewaffnet in den Krieg gegen verwesende Gegner ziehen. Schwarzenegger hat sich mit Maggie für einen anderen Weg entschieden und der ist angesichts seines sonstigen Schaffenskanons recht untypisch. Keine Explosionen, keine Shootouts, keine Splattereinlagen, wie sie für dieses Subgenre an der Tagesordnung sind. Und das passt auch zum Konzept, denn Maggie ist ein ruhiges, fast schon minimalistisches Drama, in graue Farben getaucht und mit melancholischem Soundtrack durchzogen. Die Story konzentriert sich auf einen Aspekt des Zombiethemas, der in unzähligen anderen Genrevertretern oft binnen weniger Minuten oder gar Sekunden abgehandelt wird: der Verwandlung eines infizierten Menschen in einen Zombie. Es trifft die Tochter Maggie, die sich fortan über den Zeitraum von ca. 2 Wochen damit abfinden muss, sich zu verwandeln und ihre Liebsten somit hinter sich zu lassen. Schwarzenegger verkörpert ihren Vater Wade, der bis zuletzt zu ihr hält und muss dafür eine andere Facette seines Könnens zeigen, denn kernige Oneliner und Waffengebrauch stehen ihm als Ausdrucksmittel nicht zur Verfügung. Es ist sicherlich etwas ungewöhnlich, den alten Recken so zu sehen, und Actionfans, denen bei der Ankündigung des Films schon das Wasser im Mund zusammenlief, werden vermutlich enttäuscht abwinken. Dass er es aber versucht hat und diesmal nicht das Bekannte in leichten Variationen serviert, kann man ihm zugute halten.

Auch, wenn auf dem Cover der deutschen Veröffentlichungen von Splendid das 18er-Siegel prangt, wurde der Film, der in den USA bereits das PG-13-Rating erhielt, von der FSK ab 16 Jahren freigegeben. 18er-Trailer nutzte man also, um dem Werk zumindest beim Blick auf das Cover einen gewissen Gore-Appeal für Zombiefilmfans zu verschaffen. Hellhörig konnte man werden, als dann ein Unterschied von über 2 Minuten zwischen der deutschen und der amerikanischen (und auch kanadischen) VÖ bemerkt wurde. Hat Deutschland etwa Glück gehabt und womöglich sogar eine Alternativversion mit mehr R-Rated-Niveau bekommen? Die Antwort ist schnell gegeben: nope. Lediglich eine kleine Handlungsszene ist hier mehr enthalten, die man eigentlich auch als ziemlich überflüssig ansehen kann, denn inhaltlich gibt es vergleichbare Andeutungen im späteren Verlauf des Films sowieso noch. Nichtsdestotrotz ist es ein Unterschied und damit Grund genug für diesen Schnittbericht.

Verglichen wurde die deutsche Blu-ray (FSK Keine Jugendfreigabe, Hauptfilm: FSK 16) (von Splendid Film) mit der US-Blu-ray (PG-13) (von Lionsgate Home Entertainment).

1 zusätzliche Szene = 127,96 Sec. bzw. ca. 2 Minuten 8 Sekunden

Meldungen:
Maggie erscheint ungeschnitten ab 16 Jahren (24.06.2015)

mehr Informationen zu diesem Titel

0:21:35: Wade geht vom Bade- ins Schlafzimmer, wo Caroline sich gerade bettfertig macht. Sie umarmt und küsst ihn und will offensichtlich seine Zärtlichkeit, doch er geht nicht darauf ein. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit sei er in Gedanken bei Maggie. Caroline erwidert, dass es ihr doch gut ginge. Wade aber gibt Caroline die Schuld dafür, dass er die anderen beiden Kinder vom Haus wegbringen musste, weil Caroline es so wollte. Sie reagiert emotional und sagt, dass Maggie doch infiziert sei (und es folglich also allen Grund gebe, Molly und Bobby zu schützen). Wade ist bedrückt und ihre Aussage macht es nicht besser, weshalb sie sagt, dass sie es so nicht gemeint habe und dass Maggie genauso ihr Kind sei, sie sich von ihr aber stark ausgegrenzt fühle. Wade verlässt das Zimmer und betrachtet auf seinem Smartphone ein Bild aus früheren Tagen, auf dem Maggie und ihre leibliche Mutter zusammen zu sehen sind.
127,96 Sec.
Danke an Nachtfalke für den Hinweis!

Kommentare

06.09.2015 00:07 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Okay, auch wenn das jetzt nicht als eine wirklich wichtige Szene erscheint, ist es doch seltsam, daß sie hierzulande mit drin ist, in Übersee jedoch nicht. Danke für den kleinen SB.

06.09.2015 00:24 Uhr - great owl
Vorweg Danke für diesen kleinen Informativen Schnittbericht zu einem für mich weniger guten Arnie Filmen.
Wollte man damit die deutschsprachigen Länder um weitere 2 Minuten zusätzlichem Material völlig einschläfern :(=)
Ich für meinen Teil bleibe bei der klassischen Zombiekost ala gore-mero :(=)

06.09.2015 00:30 Uhr - RetterDesUniversums
1x
Bei Schlafstörungen

Maggie

ich weiß nicht wann ich das letzte mal so schön geschlummert habe, bei einem Movie wie diesen hier. Dieser Film strahlt so eine Ruhe aus, da verschwinden die paar Szenen die Spannung erzeugen sollen wie im flug. kein schlechter Film aber in meiner Arnie Sammlung leider nur ein Dekostück weil man sich diesen Film so schnell nicht ein 2tes mal anschauen tut. die Qualität der settings das drumherum ist 1A auch die Schauspieler,
aber es fehlt was, das ist zuwenig.



5,5von10

06.09.2015 00:53 Uhr - Rated XXL
1x
Mich verwunderte das 'FSK-18-Sigel'...ach ja, Trailer - als hätte man sich das nicht denken können...für 19,99€ stand das Steel beim Müller, aber das ist mir der Film nicht wert...vielleicht werde ich ihn irgendwann im Free-TV anschauen...

06.09.2015 04:53 Uhr - Jack Bauer
6x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ich fand ihn schön schwermütig und auch recht atmosphärisch, Schwarzenegger wird hier schauspielerisch mal gefordert und meistert die Herausforderung ordentlich (wenn auch keineswegs herausragend), die Kameraarbeit ist super, der Score ist es auch - und trotzdem fehlt tatsächlich das gewisse Etwas.
Die volle Dramatik der Geschichte wird irgendwie nicht erfasst und ausgeschöpft, es passiert allgemein einfach zu wenig und auch das Ende hat mich nicht zufrieden gestellt.

Insgesamt zu wenig Drama, zu wenig Thriller und viel zu wenig Horror.

06.09.2015 08:01 Uhr - FordFairlane
4x
Was ich in der heutigen Zeit furchtbar finde ist, das viele Labels versuchen mit irgendwelchen Trailern auf der DVD eine FSK 18 Freigabe zu erhalten, was.aber nicht der Tatsache entspricht. Hier wird versucht mit allen Mitteln irgendein Film dem Erwachsenen Zuschauer schmackhaft zu machen und ihn als knallharten Action oder Horrorfilm zu verkaufen obwohl er das nicht ist.

Bei Maggie ist das auch der Fall, denn hier hätte vollkommen eine FSK 12 gereicht!

Also aus meiner Sicht ist das verarsche hoch drei oder anders gesagt Betrug am Kunden. So etwas müsste aus meiner Sicht sofort unterbunden werden. Ich verkaufe ja auch keine Fussballticket mit Dortmund gegen Bayern und am Ende spiel doch nur FCMagedeburg gehen Dortmund 2.

06.09.2015 08:22 Uhr - jasiemichauch
Genau wie Chloë Grace Moretz wird auch Abigail Breslin immer mehr zum Dorftrampel.

06.09.2015 08:41 Uhr - MC-dee
Ein Film ab 12,aber mit ein ab 18 Siegel.
Dreister gehts kaum noch.

06.09.2015 09:00 Uhr - FordFairlane
2x
@Mc-dee
Der Film hat zwar in USA ein PG-13 Rating bekommen, in Deutschland aber eine FSK 16 obwohl eine FSK 12 gereicht hätte.

06.09.2015 10:26 Uhr - 10Vorne
1x
Mich wundert, dass ein Big Player wie Amazon da nicht mal vorstellig wird, das kostet die doch mindestens die Hälfte vom jeweiligen Umsatz bei diesen "Pseudo-18ern" (die 5 Euro Strafgebühr beim Kauf wird kaum einer zahlen, über Lovefilm geht mittlerweile gar nichts).

06.09.2015 10:42 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
Stimme Jack zu seiner Einschätzung zum Film 100% zu.

Mir hat der Film sehr gut gefallen, und trotzdem hätte man einige Momente intensiver einfangen können. Das aus Schwarzenegger wohl kein Robert De Niro mehr wird, dürfte jedem halbwegs Interessierten schnell klar werden. Trotzdem bietet der Film einige durchaus intensive Momente, die Szene zw. Vater und Tochter die in der Vergangenheit schwelgen, fand ich toll. Mehr von diesen emotionalen Szenen hätten diesem Drama sicher durchaus gut zu Gesicht gestanden. Darüberhinaus bietet der Film 1-2 härtere Szenen, die verbunden mit der durchweg deprimierenden und düsteren Grundstimmung/ Thematik,in meinen Augen die 16er Freigabe durchaus rechtfertigen. Interessanter Film, bitte mehr davon Mr. Schwarzenegger!

06.09.2015 10:47 Uhr - NicoRau
06.09.2015 08:22 Uhr schrieb jasiemichauch
Genau wie Chloë Grace Moretz wird auch Abigail Breslin immer mehr zum Dorftrampel.

Ich habe zwar einige Abigail Breslin Filme angesehen und keinem hat mir gefallen. Chloë Grace Moretz ist wenigstens in meisten Filme als Hauptrollen und ihre Filme sind wenigstens gut.

06.09.2015 10:56 Uhr - Fender_Tremolo
1x
Scheint ja nicht so der Kracher zu sein.Wird mal geliehen.Den Weg in die Sammlung wird er warscheinlich nicht finden.

06.09.2015 10:56 Uhr - sareph
Jup,das mit dem Trailer auf ab 18 pushen ist völlig unnötig.
Ansonsten schliesse ich mich Jack und deNiro an:-) .

06.09.2015 11:53 Uhr - elvis the king
06.09.2015 10:47 Uhr schrieb NicoRau
06.09.2015 08:22 Uhr schrieb jasiemichauch
Genau wie Chloë Grace Moretz wird auch Abigail Breslin immer mehr zum Dorftrampel.

Ich habe zwar einige Abigail Breslin Filme angesehen und keinem hat mir gefallen. Chloë Grace Moretz ist wenigstens in meisten Filme als Hauptrollen und ihre Filme sind wenigstens gut.


Dann hast Du aber bestimmt noch nicht Little Miss Sunshine mit noch einer kleinen Abigail Breslin gesehen, ebenso war auch Zombieland ein guter Film ist.

06.09.2015 12:33 Uhr - Dante89
Fand ihn auch gut, aber nicht überragend. Ich hätte mir das alles etwas dramatischer gewünscht. Hatte danach einfach das Gefühl, dass man aus der Story viel mehr hätte rausholen können. So viel verschenktes Potenzial ist halt immer schade, weil eine an sich gute Story-Idee dadurch in nicht optimaler Form verbraten wurde. Trotzdem hab ich mich im Großen und Ganzen aber recht gut unterhalten gefühlt.

Das Einzige, was mich wirklich gestört hat, war allerdings Arnies Englisch. Ich weiß nicht, wie die beim Dreh ernst bleiben konnten, für mich war das einfach durchgängig unfreiwillig komisch. Hat in einigen Szenen leider viel von der Atmo kaputt gemacht...

06.09.2015 13:03 Uhr - kroenen77
Arnold hat mich schauspielerisch sehr beeindruckt.
Film ist leider ein grosser Schnarcher.Leider.

06.09.2015 13:05 Uhr - Jerry Dandridge
1x
@Kroenen77: Wieso siehst du dir den Film nicht auf Deutsch an?

06.09.2015 13:17 Uhr - UncleBens
User-Level von UncleBens 3
Erfahrungspunkte von UncleBens 175
Den Film kann man mit einem Wort beschreiben: Gähn.

06.09.2015 13:37 Uhr - Lowmaker
Also für mich persönlich wäre der Film jetzt eher nichts, obwohl ich Arnie als auch Zombiefan bin. Aber ein Zombiefilm braucht für mich Splatter, Headshoots etc. und ein echter Schwarzenegger braucht ordentlich "Orktschen". Und so wie ich das bis jetzt alles gelesen habe hat der Film das alles ja wohl nicht, schade.

06.09.2015 15:32 Uhr - deNiro
7x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
06.09.2015 13:17 Uhr schrieb UncleBens
Den Film kann man mit einem Wort beschreiben: Gähn.


Tja, da haben der Film und deine inhaltslosen Kommentare was gemeinsam;)

06.09.2015 15:33 Uhr - FdM
Schon armselig,wie die Label heute veröffentlichten,das ist ganz eindeutig Betrug am Kunden.
Zwischendurch die Alibibehauptungen,man hätte nichts von alternativen Versionen gewußt,finde ich im Internetzeitalter ebenso unglaubwürdig...

06.09.2015 15:43 Uhr - Dante89
06.09.2015 13:05 Uhr schrieb Jerry Dandridge
@Kroenen77: Wieso siehst du dir den Film nicht auf Deutsch an?

Falls du damit mich meinst: Weil es ein englischsprachiger Film ist. Durch die Synchronisation geht immer etwas verloren. Sofern ich der entsprechenden Sprache mächtig bin, sehe ich mir Filme (und Serien) daher grundsätzlich im Original an.

06.09.2015 16:15 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 231
Sehr unkritischer Fassungsunterschied. Aber gut zu wissen, in jedem Fall. :)

Werde mir den Film die nächsten Tage zulegen, denke der wird mir gefallen...

P.S
Das der Film ab 16 ist, aber der 18er Flatschen vorne drauf ist, sowas finde ich immer "etwas" unschön. ;)

06.09.2015 16:24 Uhr - Punisher1970
Ist der Film wirklich so langweilig?
Unser aller Lieblingskritiker war schwer begeistert.
http://www.poenack.de/dvdempf.html

06.09.2015 16:30 Uhr - Dr. Jones
06.09.2015 16:24 Uhr schrieb Punisher1970
Ist der Film wirklich so langweilig?
Unser aller Lieblingskritiker war schwer begeistert.
http://www.poenack.de/dvdempf.html


Etwa der vom RIAS später Radio 1 oder wo isser aktuell zur Zeit ?

06.09.2015 17:11 Uhr - muffin
1x
Danke für den SB!
Sehr schade, denn hier liefert "Arnie" eine wirklich sehr gute schauspielerische Leistung ab aber es fehlt dem Film leider an Tempo, Action und Spannung.
Das Ganze gestaltet sich eher als zäh und langatmig und man benötigt schon Sitzfleisch um durchzuhalten.


06.09.2015 18:06 Uhr - FordFairlane
@Punisher1970

Der Steifen geht knapp 90 Minuten, doch der Film kommt einem vor wie drei sehr lange Stunden. Es passiert einfach nichts, es wird nur geredet und die Atmosphäre ist einfach zu bedrückend und zu sehr mit sinnlosen gelaber und herumgejammer unterlegt.
Action gibt es hier nichts zusehen, einzig allein die Darstellung von Arnie ist bemerkenswert, da er hier mal nicht ein One Army spielt.

Für Fans der Ikone Schwarzenegger ist das leider zu wenig, da diese bestimmt keinen Film richtung Arthouse mit ihrem Kampfcyborg sehen wollen.

Und die Kritiken von Pönack sollte man als gehobener Filmfan nicht ganz so ernst nehmen, da er wie er immer sagt sein zweites Zuhause eher im Arthouse-Genre sieht. Nur dieses Genre ist nicht wirklich jedermanns Sache, da man dort von allen Filmgenres immer noch am meisten Unsinn zusehen bekommt. Beispiel Killer Joe!

Mein tipp leihe dir Maggie aus und siehe ihn dir in ruhe an, erwarte aber etwas anderes als sonst von Arnie ;-)

06.09.2015 19:07 Uhr - tyranty
1x
Mir hat der Film gut gefallen und Arnold ist mal in einer anspruchsvollen Rolle zu sehen.Klar ist der Film langsam erzählt,aber das hat mir gerade gut gefallen.Ich bin Schwarzenegger-Fan der ersten Stunde und liebe die alten Actionklassiker mit ihm.Hier kann er aber endlich mal beweisen,dass er auch gut schauspielern kann und ich wünsche mir mehr mit ihm in ähnlichen Rollen.

06.09.2015 21:43 Uhr - KarateHenker
2x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
06.09.2015 18:06 Uhr schrieb FordFairlane

Und die Kritiken von Pönack sollte man als gehobener Filmfan nicht ganz so ernst nehmen, da er wie er immer sagt sein zweites Zuhause eher im Arthouse-Genre sieht. Nur dieses Genre ist nicht wirklich jedermanns Sache, da man dort von allen Filmgenres immer noch am meisten Unsinn zusehen bekommt. Beispiel Killer Joe!



Pönack ist eine Witzfigur, ja. Als "gehobener Filmfan" (schön, dass Du den in der Regel missbräuchlich genutzten Begriff Cineast vermieden hast!) sollte man allerdings auch wissen, dass ein Genre namens "Arthouse" nicht existiert.

06.09.2015 21:52 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
06.09.2015 18:06 Uhr schrieb FordFairlane
@Punisher1970

Der Steifen geht knapp 90 Minuten, doch der Film kommt einem vor wie drei sehr lange Stunden. Es passiert einfach nichts, es wird nur geredet und die Atmosphäre ist einfach zu bedrückend und zu sehr mit sinnlosen gelaber und herumgejammer unterlegt.
Action gibt es hier nichts zusehen, einzig allein die Darstellung von Arnie ist bemerkenswert, da er hier mal nicht ein One Army spielt.

Für Fans der Ikone Schwarzenegger ist das leider zu wenig, da diese bestimmt keinen Film richtung Arthouse mit ihrem Kampfcyborg sehen wollen.

Und die Kritiken von Pönack sollte man als gehobener Filmfan nicht ganz so ernst nehmen, da er wie er immer sagt sein zweites Zuhause eher im Arthouse-Genre sieht. Nur dieses Genre ist nicht wirklich jedermanns Sache, da man dort von allen Filmgenres immer noch am meisten Unsinn zusehen bekommt. Beispiel Killer Joe!

Mein tipp leihe dir Maggie aus und siehe ihn dir in ruhe an, erwarte aber etwas anderes als sonst von Arnie ;-)


So so, "Killer Joe" ist also dem "Arthouse (oder doch Arthaus???) Genre" zuzuordnen? Und obendrein auch noch dem restlichen Unsinn zuzuschreiben?
Danke, mehr muss ich nicht wissen! Da wundert dann auch die Interpretation zu "Maggie" nicht wirklich!

06.09.2015 22:40 Uhr - NoCutsPlease
5x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.495
06.09.2015 18:06 Uhr schrieb FordFairlane
Es passiert einfach nichts, es wird nur geredet und die Atmosphäre ist einfach zu bedrückend und zu sehr mit sinnlosen gelaber und herumgejammer unterlegt.


Reflektierst du gerade deine Posts? ;-)

07.09.2015 00:34 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.615
06.09.2015 16:24 Uhr schrieb Punisher1970
Ist der Film wirklich so langweilig?
Unser aller Lieblingskritiker war schwer begeistert.
http://www.poenack.de/dvdempf.html

Uaaah..da ist er wieder, dieser Name.
Dieses hibbelige, hyperaktive Rumpelstilzchen ist für mich ein rotes Tuch. Was macht der Kerl - süßt der seinen Morgen-Espresso mit Kokain?
Manchmal kann man seine (geschriebenen) Kritiken aber ganz gut als Gegenteil-Empfehlung nehmen. Sprich: Was er in den7. Himmel lobt - Finger weg! Was er z. B als "gewaltgeilen Stumpfsinn" verdammt - Immer her damit!
Bei Pönacks Verriss z. B. der "Hunger Games" frage ich mich sogar, ob er den Film überhaupt vorher gesehen hatte.
Wenn der also von "Maggie" so begeistert war, dann werde ich verdammt misstrauisch...

07.09.2015 00:50 Uhr - Roadie
3x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 22
@Tom Cody
Genau so ist es .
Ich kann diesen Poenack auch nicht ab haben.

Mir reicht schon ,wie er damals beim Frühstücksfernsehen "Der Herr der Ringe-Die Gefährten" und besonders ElijahWoods darstellung von Frodo zerissen hatte.

...um einige Jahre später als Eragon in die Kinos kam zu sagen,das dieser mit dem Fantasy Meisterwerk "Der Herr der Ringe" nicht das Wasser reichen könne.

Wenn Poenack sagt,diese eklige gewalt störe ihn (The Expendables,300),dann ist der Fipm gekauft. ;-) ;-)

07.09.2015 08:17 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.495
Ich muss zugeben, dass mir dieser Pönack bis vorhin komplett unbekannt war (Frühstücksfernsehen ist aber auch mal eine Bildungslücke, die ich gern in Kauf nehme). :-)
Das hätte auch gern so bleiben können, denn von solch einem biederen Stoiber-Verschnitt möchte ich keine Kritiken lesen. ;-)

07.09.2015 12:31 Uhr - Punisher1970
Beinahe schon legendär ist seine kritik oder sagen wir besser Wutausbruch im Frühstücksfernsehen als er "John Rambo" besprechen sollte. Leider finde ich das Video nicht, sonst würde ich es verlinken.

07.09.2015 13:22 Uhr - Eisenherz
1x
07.09.2015 12:31 Uhr schrieb Punisher1970
Beinahe schon legendär ist seine kritik oder sagen wir besser Wutausbruch im Frühstücksfernsehen als er "John Rambo" besprechen sollte.


War das nicht das, wo er sich darüber beschwerte, dass es nur darum ginge, möglichst rassistisch viele "Schlitzaugen" abzuknallen? Da wo er auf dem Sofa herumgehibbelt ist und einen Rambo am MG nachgespielt hat? :)

Das hab ich damals live im Frühstücksfernsehen erleben dürfen.

07.09.2015 15:12 Uhr - Necron
2x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 231
06.09.2015 18:06 Uhr schrieb FordFairlane
Nur dieses Genre ist nicht wirklich jedermanns Sache, da man dort von allen Filmgenres immer noch am meisten Unsinn zusehen bekommt. Beispiel Killer Joe!


Killer Joe als "Unsinn" zu bezeichnen, Respekt.

Fällt sowas eigentlich noch unter "Geschmäcker sind unterschiedlich" ;)

P.S.
Killer Joe dürfte nicht weniger als ein kleines Meisterwerk sein, aber gut. Sieht wohl jeder anders. ;)

07.09.2015 20:14 Uhr - turnstile67
Kurz zurück zum Film:

Habe die US-DVD des Films. Dort ist oben besagte Szene im Bonusmaterial als "Deleted Scene" zu finden. Der Film selbst hat auch 'nen Audiokommentar des Regisseurs zu bieten. Die obige Szene ist bewusst nicht in der US-Fassung zu sehen. Offensichtlich hat SPLENDID die in Eigenregie reingeschnitten...

08.09.2015 22:13 Uhr - Necron
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 231
So, gerade gesehen. Solider bis guter Streifen, für solch eine Art von Film.

Die extra Szene kann man drin lassen, muss man aber nicht. Nicht sicher ob die jetzt den Film viel bringt oder besser draußen geblieben wäre...

30.12.2015 02:29 Uhr - spobob13
Bin gerade über Top 20 Schnittberichte 2015 - Platz 10 Maggie gestolppert.
Ach weh - Schnittbericht zu Maggie, dass kann ja nix gutes heissen. Als der Film bei uns rauskam hiess es immer der sei uncut, und da habe ich das wohl übersehen.

Verblüfft musste ich dann feststellen, das nicht die internationale Version die längere war. Dazu ist die Szene sauber synchronisiert. Alle Achtung, kommt ja selten genug vor.

Mir hat Maggie sehr gut gefallen, weil der Film so unspektakulär ruhig daherkommt, und auch Schwarzenegger mal komplett anderes aggiert.

Starker Tochter-Vater Beziehungsfilm Film mit tollen Darstellern. Eben mal ein nicht tumbe Action Klamotte wie Expendables. Dieser ganze unglaubhafte hohle Äction Käse mit allen erdenklichen Superlativen kann mir mitlerweilen gestohlen bleiben.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche Blu-ray bestellen.

Amazon.de


City of the Dead



Unlocked
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99



Hounds Of Love
Blu-ray Mediabook 23,99
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 9,99

SB.com