SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

James Bond 007 - Sag niemals nie

zur OFDb   OT: Never Say Never Again

Herstellungsland:Großbritannien (1983)
Genre:Action, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,30 (21 Stimmen) Details
30.09.2016
TonyJaa
Level 35
XP 38.327
Vergleichsfassungen
alte ZDF-Ausstrahlung ofdb
Label ZDF, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12
Laufzeit 118:40 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 12 ofdb
Label MGM, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Laufzeit 128:25 Min. (124:34 Min.) PAL
Vergleich zwischen der alten ZDF-Ausstrahlung (Ausstrahlungstermin unbekannt) und der ungeschnittenen FSK 12- DVD.

Knappe 12 Jahre nach seinem letzten Bondabenteuer, konnte Regiesseur Irvin Kershner Ur-James Bond Sean Connery, nun schon recht sichtlich gealtert, ein letztes Mal vor die Kamera zerren. Gleichermaßen stellt dieses Bondabenteuer ein bisher einzigartiges Novum dar, ist genannter Film doch das bisher erste und einzige Remake eines Bondabenteuers - dem Film "Feuerball" aus dem Jahre 1965. Beide Filme haben jeweils ihre Vor- und Nachteile, u.a. aber aufgrund der besseren Darstellung des Bösewichtes Largo, damals gespielt von Adolfo Celi, obsiegt aber in gewissen Teilen das Original.

Aus unerfindlichen Gründen, nennen wir es eventuell aus Straffungsgründen, entschied man sich allerdings bei Sag niemals nie sowohl für die Kinofassung als auch für die anschließenden Auswertungen auf VHS einige Handlungselemente zu entfernen. Ungekürzt erschien der Film erst auf DVD, später auch auf Blu-ray, allerdings in den ehemals fehlenden Dialogsequenzen mehr schlecht als recht neu synchonisiert. Die TV-Fassungen allerdings wurden nicht ganz so stark, aber dennoch abweichend geschnitten, wie der folgende SB aufzeigt. So sind einige der Szenen die keinerlei Dialog beinhalten nun wieder integriert, dafür wurde aber an drei Stellen anderweitig geschnitten. Summasumarum ergibt sich allerdings dennoch, dass die TV-Fassung rund 3 Min. weniger Schnitte beinhaltet.


Bei insgesamt 9 Schnitten (+ Anfangslogo) fehlen 334,16 Sekunden (= 05:16 Min.)

Die Laufzeitangaben sind von der FSK 12 DVD entnommen worden.
Weitere Schnittberichte
James Bond 007 jagt Dr. No (1962) ARD von 2000 - Uncut
James Bond 007 jagt Dr. No (1962) Kabel 1 Nachmittag - FSK 16 DVD
James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau (1963) Neue TV Fassung - alte TV Fassung
James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau (1963) Kabel 1 Nachmittag - FSK 16 DVD
James Bond 007 - Goldfinger (1964) neue TV Ausstrahlungen - Uncut
James Bond 007 - Goldfinger (1964) Kabel 1 Nachmittag - FSK 16 DVD
James Bond 007 - Feuerball (1965) Kabel 1 Nachmittag - FSK 12 DVD
James Bond 007 - Feuerball (1965) Ultimate Edition - FSK 12
James Bond 007 - Feuerball (1965) FSK 12 VHS - FSK 12
James Bond 007 - Feuerball (1965) FSK 12 VHS (Erstauflage) - FSK 12
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969) FSK 16 Tape - UK Fassung
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969) Special Edition - Ultimate Edition
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969) Kabel Eins Nachmittag - FSK 16
James Bond 007 - Diamantenfieber (1971) ARD von 2002 - FSK 16
James Bond 007 - Diamantenfieber (1971) ARD ab 12 (1997) - FSK 16
James Bond 007 - Leben und sterben lassen (1973) ARD ab 12 - FSK 16
James Bond 007 - Leben und sterben lassen (1973) ARD ab 16 - FSK 16
James Bond 007 - Der Mann mit dem goldenen Colt (1974) RTL ab 12 - FSK 16
James Bond 007 - In tödlicher Mission (1981) Kabel 1 Nachmittag - FSK 12
James Bond 007 - Im Angesicht des Todes (1985) FSK 12 VHS - FSK 12 DVD
James Bond 007 - Im Angesicht des Todes (1985) ARD ab 12 - FSK 12
James Bond 007 - Lizenz zum Töten (1989) FSK 16 VHS von Warner - FSK 16 DVD
James Bond 007 - Lizenz zum Töten (1989) FSK 16 DVD Erstauflage (= PG-13) - NL LD (= R-Rated)
James Bond 007 - Goldeneye (1995) FSK 12 - FSK 16
James Bond 007 - Goldeneye (1995) BBFC 12 - FSK 16
James Bond 007 - Goldeneye (1995) ATV Nachmittag - FSK 16
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (1997) Pro7 ab 12 (2002) - FSK 16
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (1997) BBFC 12 - FSK 16
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (1997) ARD ab 12 - FSK 16
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (1997) Pro7 ab 12 - FSK 16
James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (2002) US Kinofassung - int. Kinofassung
James Bond 007 - Casino Royale (2006) BBFC 12 - HK-Fassung (Cat IIA)
James Bond 007 - Casino Royale (2006) PG 13 - FSK 12
James Bond 007 - Casino Royale (2006) FSK 12 - HK-Fassung
James Bond 007 - Casino Royale (2006) ORF ab 14 - FSK 12
James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) ATV Nachmittag - FSK 12
James Bond 007 - Skyfall (2012) ITV (UK) - FSK 12
James Bond 007 - Casino Royale (1967) alte FSK 12 - FSK 12 DVD
James Bond 007 - Sag niemals nie (1983) VHS Constantin - FSK 12 DVD
James Bond 007 - Sag niemals nie (1983) alte ZDF-Ausstrahlung - FSK 12
James Bond 007 - Sag niemals nie (1983) BBFC PG - FSK 12

00:00 Min.
Das Anfangslogo fehlt bei der TV-Ausstrahlung. Dies dient allerdings nur als Hinweis, ohne Einfluss auf den Schnittbericht.
19,88 Sek.

00:43 Min.
Die TV-Aufnahme zeigt den deutschen Titel, während die DVD den Originaltitel anzeigt.
kein Zeitunterschied

31:28 Min.
Nachdem Spectre dem Regierungsausschuß seine Drohung resp. Forderung vorstellte, wird mitten in der Einstellung der Atomexplosion in der ZDF-Aufnahme abgebrochen. Es fehlt wie einige der Politiker sich wildd durcheinander beratschlagen. Die entsprechend geforderte Jahressumme "wäre nicht aufbringbar", es wäre unmöglich. Einige bitten auch um Ruhe. Schlussendlich ergreift "M" das Wort:
"M": "Ich bitte die Versammlung zur Ordnung. Das Wort hat nun der Außenminister ihrer Majestät, Lord Ambrose."
Lord Ambrose: "Gentleman, wir sind mit dem schlimmsten Albtraum konfrontiert worden. Dem Diebstahl nuklearer Sprengköpfe."
Politiker 1: "Aber wie kann denn so etwas möglich sein?!"
Politiker 2: "Bisher sind unsere Sicherheitvorkehrungen für nukleare Sprengköpfe vollkommen zuverlässig."
Politiker 1: "...was das für Konsequenzen haben kann. Ich hoffe die amerikanische Regierung trägt die Verantwortung und findet für das Problem eine schnelle Lösung!"
Lord Ambrose: "Die NATO trägt gemeinsam die Verantwortung und wird das Problem lösen."
Politikerin: "Wenn das bekannt wird, bricht eine weltweite Panik aus. Wie gut wird diese Information unter Verschluß gehalten?
"M": "Abgesehen von den hier Anwesenden, sind lediglich der CIA und der Secret Service über diesen Vorgang informiert."
Politiker 2: "Na wundervoll, dann pfeifens im Kreml die Spatzen von den Dächern!"


Wieder fallen alle Politiker in wilde Diskussionen. Schnitt zu Lord Ambrose und "M".
Lord Ambrose: "Ich kenne ihre Meinung, "M", aber sie müssen den Doppelnull-Agenten reaktivieren!"
"M": "Wie sie wünschen, Sir."
"M" beendet mit mehrfachen Schlagen des Richterhammers die Sitzung.


Schnitt zu Bond, der von einem der Bildschirme vor sich Informationen über Largo erhält.
Moneypenny: "Hier sind sie?!"
James: "Sie sind ja immer noch da, Miss Moneypenny und noch nicht im Bett?!"
Moneypenny: "James...das sollten wir beide schon sein. Stattdessen habe ich sie überall gesucht. Vergessen sie das. "M" will sie sofort sehen. Da oben ist Teufel los. Er hat den ganzen Tag mit dem Premierminister verbracht. Ich glaub sie sind wieder im Spiel, James!"
James verlässt mit Moneypenny den Raum.
115,44 Sek.


01:03:10 Min.
Bond geht noch in Richtung der Glastür am Eingang des Casinos. Nach kurzem hineinspähen, geht auch er hinein und schaut sich um. Schließlich entdeckt er an einem der Tische Domino, geht allerdings erstmal wieder von dannen um sie aus sicherer Entfernung zu beobachten. Als Domino von ihrem Tisch aufsteht und geht, geht auch Bond ihr hinterher. Erst bei der Einstellung der Spiegeltür im vorderen Bildbereich setzt die TV-Fassung wieder ein.
93,80 Sek.


01:40:33 Min.
Der Menschenhändler führt sein "Verkaufsgespräch" mit den Reitern noch weiter. Anscheinend verhandeln sie, zumindest reisst er Domino den Tallah vom Leib, sodass sie nur noch in ihrem Kleid da steht. Domino versucht sich zu wehren, wird aber sofort vom schimpfenden Verkäufer gepackt und gewürgt.
16,20 Sek.


01:42:40 Min.
Die Flucht von Bond und Domino zu Pferd fällt etwas länger aus. Sie werden noch auf ihrer Flucht über das Burggelände beschossen, können ihre Verfolger aber abhängen, als sie durch ein Tor reiten und Bond dieses schliessen kann. Weiter geht es einige Treppen hinauf auf die Dachzinnen, dicht gefolgt von weiteren Verfolgern. Nachdem Bond einen jener Verfolger von der Dachzinne hinunter ins Wasser stoßen kann, setzt auch die TV-Fassung wieder ein.
46,88 Sek.


01:45:06 Min.
Es fehlt eine sanfte Überblendung zum tauchenden U-Boot, dann im Inneren Bond unter der Dusche.
Bond: "Sowas hab ich bei der Navy nie erlebt!"
Man sieht das auch Domino mit unter der Dusche steht.
Bond ein Handtuch reichend: "Wenn ich bitten darf."
Domino fängt an sich abzutrocknen, schaut aber etwas bedröppelter Mine drein.
Bond: "Was ist los?"
Domino: "Du wirst Largo weiter verfolgen, nicht?!"
Bond: "Ich fürchte ja."
Bond schnappt sich ebenfalls ein Handtuch.
Domino: "Ich wünschte wir hätten das schon hinter uns."
Bond: "Ich kann dich verstehen. Du hast ihn ja lange genug ertragen müssen!"
Domino: "Vielleicht...möchte ich trotzdem nicht riskieren, dich deswegen zu verlieren."
Bond: "Also ich würde auch nicht riskieren, dich zu verlieren."
Mitten in der nun folgenden Zoom-Einstellung und dem Kuss zwischen Bond und Domino setzt auch die TV-Fassung wieder ein.
58,60 Sek.


01:47:50 Min.
Die Karte auf dem Monitor ist noch einen kurzen Moment länger zu sehen, die Kamera fährt außerdem leicht nach oben. Desweiteren fehlen die ersten Frames der Folgeeinstellung des, vor Anker liegenden, Schiffes von Largo.
12,16 Sek.


01:49:20 Min.
Die Taucher um Largo schwimmen in einer weiteren Einstellung hin zur Unterwasserhöhle.
27,64 Sek.


01:51:31 Min.
Bond und Felix schwimmen ebenfalls länger in Richtung der Unterwasserhöhle. Schnitt zu Largo und seinen Gefolgsleuten die gerade in besagter Unterwasserhöhle auftauchen.
23,12 Sek.


01:53:19 Min.
Largo's Männer bringen ihre Ausrüstung in eine weitere Höhle, Gegenschnitt zu Bond und Felix die sich gerade bewaffnen. Bond schleicht nun voran zur Höhle, versteckt sich in einer Art Gewölbe, gibt aber vorher Felix noch Handzeichen, sodass auch er hinterherkommen kann. Mit der Einstellung von Largo setzt dann die TV-Fassung ebenfals wieder ein.
55,76 Sek.

Kommentare

30.09.2016 00:11 Uhr - Kerry
Ein schöner Bond der alten Schule. Spannend, ironisch, sexy Frauen, tolle Action und auch die Hauptdarsteller wissen zu überzeugen.
Schade dass solche Filme heute nicht mehr gemacht werden.
Die Schnitte hingegen sind absolut unverständlich. Zumindest hier hat sich während der letzten Jahre etwas gebessert.

30.09.2016 00:24 Uhr - TRAXX
Korrektur-Hinweis: FEUERBALL stammt nicht aus dem Jahr 1963, sondern ist von 1965.

30.09.2016 01:31 Uhr - Jimmy Conway
30.09.2016 00:24 Uhr schrieb TRAXX
Korrektur-Hinweis: FEUERBALL stammt nicht aus dem Jahr 1963, sondern ist von 1965.

Exakt.
Und Sag niemals nie war nicht 9 Jahre nach Connerys letztem Bondauftritt, sondern 12. 1971 --> 1983
Will mit den Zahlen mal nicht so hinhauen? :-)

Zudem finde ich, dass Connery hier irgendwie besser aussieht als in Diamantenfieber, deshalb ist mir das "sichtlich gealtert" etwas übertrieben.

Kurios ist aber wirklich die damalige deutsche Schnittfassung. Straffungsgründe? Bei einem "Bondfilm"? Bei einer Lauflänge von 134 Minuten (24 p/s)? Merkwürdig.

Kleine Randnotiz: Während viele Bondfilme bis zur damaligen Free-TV Premiere auf ARD lange warten mussten (Dr. No 22 Jahre, Liebesgrüße aus Moskau 21 Jahre, Goldfinger 21 Jahre, Feuerball 20 Jahre, selbst Moores letzter Im Angesicht des Todes 8 Jahre oder Daltons Der Hauch des Todes 7 Jahre), feierte Sag niemals nie seine TV-Premiere bereits 1986 im ZDF!

30.09.2016 01:49 Uhr - Jerry Dandridge
Ich fand den nicht so gut. Viel zu amerikanisch für Janes Bond. Lieber das Original "Feuerball" schauen.

30.09.2016 07:28 Uhr - Dr. Jones
5x
Beste 007 Waffe : " Urinprobe James Bond "

30.09.2016 07:52 Uhr - TonyJaa
1x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 38.327
30.09.2016 01:31 Uhr schrieb Jimmy Conway
30.09.2016 00:24 Uhr schrieb TRAXX
Korrektur-Hinweis: FEUERBALL stammt nicht aus dem Jahr 1963, sondern ist von 1965.

Exakt.
Und Sag niemals nie war nicht 9 Jahre nach Connerys letztem Bondauftritt, sondern 12. 1971 --> 1983
Will mit den Zahlen mal nicht so hinhauen? :-)

Zudem finde ich, dass Connery hier irgendwie besser aussieht als in Diamantenfieber, deshalb ist mir das "sichtlich gealtert" etwas übertrieben.

Kurios ist aber wirklich die damalige deutsche Schnittfassung. Straffungsgründe? Bei einem "Bondfilm"? Bei einer Lauflänge von 134 Minuten (24 p/s)? Merkwürdig.

Kleine Randnotiz: Während viele Bondfilme bis zur damaligen Free-TV Premiere auf ARD lange warten mussten (Dr. No 22 Jahre, Liebesgrüße aus Moskau 21 Jahre, Goldfinger 21 Jahre, Feuerball 20 Jahre, selbst Moores letzter Im Angesicht des Todes 8 Jahre oder Daltons Der Hauch des Todes 7 Jahre), feierte Sag niemals nie seine TV-Premiere bereits 1986 im ZDF!


Man dankt für die Korrekturhinweise, ist geändert :-) Btw erklären kann ich mir diese Fassungen nicht, zumal die VHS Fassung ja noch stärker gekürzt war, ergo hatte ichs einfach mal auf die Straffungsgründe geschoben, zumal zuerst ja auch kein dt. Originalton in den entsprechenden Dialogszenen vorlag und diese ja erst neu sychronisiert wurden.

30.09.2016 10:29 Uhr - Catweazle
Wurde der nicht von Constantin verliehen und erschien auch ursprünglich bei deren Label? Glaube mich zu erinnern, dass man dort bei "Überlängen" gerne mal hier und da was weggeschnitten hat, damit es besser auf ihre Kassetten passt!... Da gab es auch andere Label, die mit solchen Praktiken auffielen.

30.09.2016 10:36 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
noch ein Korrektur-Hinweis: Casino Royale ist auch ein Remake. Das Original ist aber eine Komödie, die kaum einer kennt - höchstens dem Namen nach - mit David Niven und zig Gaststars.

30.09.2016 11:56 Uhr - Jimmy Conway
30.09.2016 10:36 Uhr schrieb KKinski
noch ein Korrektur-Hinweis: Casino Royale ist auch ein Remake. Das Original ist aber eine Komödie, die kaum einer kennt - höchstens dem Namen nach - mit David Niven und zig Gaststars.

Lol. Wenn du so kommst, das Original aus aus dem Jahre 1954 mit Barry Nelson als Jimmy Bond! und Peter Lorre.
Die Komödie mit Niven, Sellers und co. ist vom Buch ganz klar am weitesten entfernt.
Aber ich zähle diesen Schmarrn und auch den 1954er Versuch nicht als Bondfilm. Da bin ich ganz resolut.


30.09.2016 10:29 Uhr schrieb Catweazle
Wurde der nicht von Constantin verliehen und erschien auch ursprünglich bei deren Label? Glaube mich zu erinnern, dass man dort bei "Überlängen" gerne mal hier und da was weggeschnitten hat, damit es besser auf ihre Kassetten passt!... Da gab es auch andere Label, die mit solchen Praktiken auffielen.

Die Sache ist folgende: Bereits die deutsche Kinoauswertung war um 7 bis 8 Minuten gekürzt. Hat nichts mit Constantin/VHS-Ausgabe zu tun!
Deshalb ist es noch kurioser, dass ein Bondfilm fürs Kino so gekürzt wird.
Das gab es allerdings auch schon mit "Im Geheimdienst ihrer Majestät".

30.09.2016 12:35 Uhr - Guilala
@TonyJaa

Danke für diesen interessanten Schnittbericht!

Lag diese ZDF-Aufnahme in Stereo vor? Soweit ich mich erinnere, hatte diese ZDF-Ausstrahlung einen richtig guten Stereo-Sound. Auf DVD und BD ist der Ton leider nur in Mono und der Mono/Stereo-Mix der neuen TV-Ausstrahlungen ist auch nicht gerade der Hit. :-/

30.09.2016 13:37 Uhr - Jimmy Conway
Der nächste Punkt, der mich verwundert. Die beiden ZDF-Ausstrahlungen aus den 80ern (1986 & 1988) hatten Stereo-Sound, aber woher wollt ihr wissen ob der gut war?
Wer hatte damals schon richtige Anlagen? Kommt schon, wir alle besaßen damals Röhrenfernseher und da ist doch Stereo eh für den Popo.
Ist natürlich trotzdem Schade, dass die Blu-ray Auswertung in deutsch nur Mono bietet.

30.09.2016 17:12 Uhr - Crossbone
30.09.2016 11:56 Uhr schrieb Jimmy Conway
30.09.2016 10:36 Uhr schrieb KKinski
noch ein Korrektur-Hinweis: Casino Royale ist auch ein Remake. Das Original ist aber eine Komödie, die kaum einer kennt - höchstens dem Namen nach - mit David Niven und zig Gaststars.

Lol. Wenn du so kommst, das Original aus aus dem Jahre 1954 mit Barry Nelson als Jimmy Bond! und Peter Lorre.
Die Komödie mit Niven, Sellers und co. ist vom Buch ganz klar am weitesten entfernt.
Aber ich zähle diesen Schmarrn und auch den 1954er Versuch nicht als Bondfilm. Da bin ich ganz resolut.

Ach ja, den 1967er Film hab ich vor einiger Zeit genossen. Ich muß sagen, daß das relative hohe Budget dieses Films deutlich bemerkbar ist, aber auch die Schlechtigkeit des Drehbuchs. Ich wurde selten so schwer enttäuscht vonm diesem Machwerk. Ich kenne da auch nur die englische OV und es würde micht wundern, wenn dieser Film ein ziemlicher Flop gewesen ist. Es gibt da eigentlich auch nichts zu lachen. Alles wirkt das irgendiwe plump und einfallslos. Denn 1954er Versuch muß ich mir aber noch geben. Es gibt ihn auch in engl. Originalversion als Full-Fassung auf YT.

https://www.youtube.com/watch?v=JM5Ryhao2PE

30.09.2016 19:42 Uhr - Dr. Jones
1x
30.09.2016 13:37 Uhr schrieb Jimmy Conway
Der nächste Punkt, der mich verwundert. Die beiden ZDF-Ausstrahlungen aus den 80ern (1986 & 1988) hatten Stereo-Sound, aber woher wollt ihr wissen ob der gut war?
Wer hatte damals schon richtige Anlagen? Kommt schon, wir alle besaßen damals Röhrenfernseher und da ist doch Stereo eh für den Popo.
Ist natürlich trotzdem Schade, dass die Blu-ray Auswertung in deutsch nur Mono bietet.


Mitte der Achtziger gab es schon sehr gute VHS Stereo Videorecorder . Bei Bedarf auch mit Audio Longplay Funktion . In den damaligen TV Zeitschriften war auch immer der Hinweis bzw ein Symbol für eine Stereo Austrahlung . Es war nicht alles schlecht ;-)

30.09.2016 22:46 Uhr - Jimmy Conway
1x
@Crossbone:
Wie wahr. Da spielte Sellers in den 60ern in so tollen Komödien, da hat man einen David Niven, einen Woody Allen und und und....herauskam so ein Käse.

@Dr. Jones:
Vielleicht ist es dir entgangen, dass ich die 80er voll miterlebt habe.
Ich weiß das mit den Stereo-Videorekordern (besaßen meine Eltern auch) und den Zeitschriften mit Hinweisen, aber kaum einer hatte richtige Boxen, wo man Stereo auch genussvoll konsumieren konnte. Klar hatten schon viele TVs links und rechts Lautsprecher. Gut, für damals war das schon alles toff :-)

01.10.2016 00:23 Uhr - Guilala
30.09.2016 22:46 Uhr schrieb Jimmy Conway
@Dr. Jones:
Vielleicht ist es dir entgangen, dass ich die 80er voll miterlebt habe.
Ich weiß das mit den Stereo-Videorekordern (besaßen meine Eltern auch) und den Zeitschriften mit Hinweisen, aber kaum einer hatte richtige Boxen, wo man Stereo auch genussvoll konsumieren konnte.

Meine Boxen (Baujahr 1981) habe ich sogar immer noch! ;-)
Leider habe ich die Aufzeichnung gelöscht, allerdings ist noch der Rest vom Abspann auf dem Band. Daher kann ich definitiv sagen, dass der damals in (wirklich) gutem Stereo ausgestrahlt wurde.

01.10.2016 10:15 Uhr - Dr. Jones
1x
@ Jimmy Conway

Das du die Achtziger miterlebt hast konnte ich schon aus deinem Kommentar entnehmen .
Die Klangqualität aus den Röhrenfernseher war eben halt der Wohnzimmer Standard .
Hat sich eigendlich bis heute nicht großartig geändert .

Würde dir nur widersprechen das es damals keine gute Boxen gegeben hat . ( wenn du die für die Anlagen meinst )
Unsere erste Hi-Fi Anlage von SABA ( Bj 82/83 ) hatte die Funktion einen Raumklang mit 4 Lautsprechern zu erzeugen . Da wurde die Stimmen und Gesang im hinteren Bereich sehr weit nach unten herausgefiltert . Also schon so eine art Surround Klang .

Quadrophonie und Kunstkopfstereo ging meines Wissens schon in den 70ern los.
Im Musikbereich war das damals und ist es immer noch heute ein sehr feiner Hörgenuss .


01.10.2016 10:41 Uhr - Jimmy Conway
@Dr. Jones:
Es geht mir doch darum, dass damals 80 % oder mehr keine Boxen und Anlagen für den TV-Konsum gebraucht haben!
Jetzt kommt mir hier bloß nicht gleich alle daher, dass IHR natürlich fette Anlagen am TV angeschlossen gehabt hat.
Mensch, muss meine Verwandtschaft und mein Bekanntenkreis arm gewesen sein :-D
Da stand lediglich der Röhrenfernseher plus Videorekorder.
Aber gut, hast ja geschrieben, dass es Standard war.
Heute besitzen doch wesentlich mehr Menschen Surroundanlagen, spezielle Lautsprecher etc. für den TV- und Filmgenuss. Zumindest für den Haupt-TV Bereich im Wohnzimmer.

Für den Musikbereich ist das was ganz anderes. Ja, da hatten schon früher mehrere Menschen tolle Boxen an der Anlage.

@Guilala:
Ich glaube dir ja ;-)

01.10.2016 20:19 Uhr - Dr. Jones
@ Jimmy Conway

Bin mir ziemlich sicher das deine Verwantschaft bestimmt nicht arm war . Denke das ihr den gleichen sozialen Standard hattet wie meine "Sippe" . :-)

Gebe dir ja recht das die meisten Haushalte ihre Ferseher bestimmt nicht an ihre Hi-Fi Anlagen angeschlossen haben .
Das Hörerlebnis im Audiobereich hatte zu der Zeit noch ein höheren Stellenwert als der Film oder Fernsehklang . Heute eher andersrum .
Aber die Möglichkeiten waren durchaus schon vorhanden gewesen wen man sie genutzt hätte .

Und " fette" Anlagen würde ich die sogenannten Kompaktanlagen bezeichnen die robust
und Sauschwer waren .

02.10.2016 18:46 Uhr - alraune666
01.10.2016 10:41 Uhr schrieb Jimmy Conway
@Dr. Jones:
Es geht mir doch darum, dass damals 80 % oder mehr keine Boxen und Anlagen für den TV-Konsum gebraucht haben!
Jetzt kommt mir hier bloß nicht gleich alle daher, dass IHR natürlich fette Anlagen am TV angeschlossen gehabt hat.
Mensch, muss meine Verwandtschaft und mein Bekanntenkreis arm gewesen sein :-D
Da stand lediglich der Röhrenfernseher plus Videorekorder.
Aber gut, hast ja geschrieben, dass es Standard war.
Heute besitzen doch wesentlich mehr Menschen Surroundanlagen, spezielle Lautsprecher etc. für den TV- und Filmgenuss. Zumindest für den Haupt-TV Bereich im Wohnzimmer.

Für den Musikbereich ist das was ganz anderes. Ja, da hatten schon früher mehrere Menschen tolle Boxen an der Anlage.

@Guilala:
Ich glaube dir ja ;-)


Ich kannte in den Anfang/Mitte 80ern auch niemanden der die Anlage mit dem TV verbunden hatte. Meine Eltern hatten noch ne sauteure Braun Anlage aus den 70ern die ich ihnen dann irgendwann Anfang der 80er mit dem TV verkuppelt habe ... aber wie damals so oft ... zu laut ... :o)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de


I am a Hero
Blu-ray/DVD Steelbook 28,99
Blu-ray 23,99
DVD 19,99



Platoon
Blu-ray LE FuturePak
Cover B 19,49
Cover A 19,49



The Amityville Horror (2005)

SB.com