SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

The Expendables 3 - A Man's Job

zur OFDb   OT: Expendables 3, The

Herstellungsland:USA (2014)
Genre:Abenteuer, Action, Komödie, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,98 (98 Stimmen) Details
07.12.2014
Mike Lowrey
Level 35
XP 37.454
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label Lions Gate, DVD
Land USA
Freigabe PG-13
Extended Director's Cut
Label Lions Gate, Blu-ray
Land USA
Freigabe Unrated

Wenn man so darüber nachdenkt, hätte man Sylvester Stallone, einem der prägenden Actionhelden der 80er- und 90er-Jahre, eine derartige Renaissance gar nicht mehr zugetraut. Nach Cop Land aus dem Jahr 1997 kam viele Jahre nichts Brauchbares mehr vom Italian Stallion. Er wirkte mit seiner hölzernen, nuschelnden und massigen Erscheinung nicht mehr geeignet für die Box Office-Blockbuster der Neuzeit. Dass ihm ein eindrucksvolles Comeback nochmal gelingen könnte, das ihn wieder regelmäßig in den Kinos an den Start bringt, hätten vermutlich die wenigsten Fans für möglich gehalten. Zu viele von Stallones Kollegen verdingen sich heute konsequent im Videothekenklopper-Sektor. Doch die Entscheidung im Jahr 2006, nochmal seinen legendären Boxer-Charakter Rocky Balboa wiederzubeleben und zwei Jahre später auch mit John Rambo die Nostalgiegefühle seiner Fans zu wecken, war für Stallone ein Volltreffer (und wohl auch die einzige Chance, überhaupt nochmal Fuß zu fassen). Mit dem Expendables-Franchise entwickelte er diese Marschroute konsequent fort und erfreute erfahrene Actionliebhaber mit einer Grundidee, die sich fast schon auf der Metaebene abspielt. Altgediente Recken aus dem machohaften Testosteronkino vergangener Zeiten zu reaktivieren und als Gruppe zusammen in den filmischen Kampf zu schicken. Dass die Werke dabei nicht sonderlich ausgefeilt oder gar innovativ ausfielen, war für viele Zuschauer dann auch gar nicht so entscheidend, zu nostalgisch-romantisch wirkte es alleine schon, die "alten" Haudegen wieder unverhofft und dann auch noch so geballt auf der großen Leinwand zu sehen. Wer hätte Mitte des letzten Jahrzehnts schon noch für möglich gehalten, beispielsweise Chuck Norris könnte nochmal sein Stelldichein in einem Kinofilm geben? Insofern konnte man Stallone für seinen Spürsinn nur auf die Schulter klopfen. Er schien lange Zeit zu wissen, was die Fans wollen. Von diesem Weg ist er aber bei The Expendables 3 gehörig abgekommen. Ein Fauxpas mit Folgen, der viel Kredit bei denen verspielte, die ihm wieder zu Relevanz verhalfen.

Es ist eine Sache, wenn man das filmische Team mit jüngeren, frischeren Gesichtern auflockert. Auch in dem Segment gibt es Personen, die im Actionbereich eine gute Figur abgeben. Stallone war das aber nicht genug. Er wollte die Verjüngungskur auch auf das Publikum übertragen und Teenager für seine Mission mit dem muskelbepackten Altherrenclub begeistern. Dafür nahm er in Kauf, eines der Basiselemente, das die Filmographie zahlreicher seiner Mitstreiter ausmacht, drastisch zu beschränken: die Gewalt. Zugegeben, es gibt genug intelligente Actioner, die ohne zeigefreudige Szenen auskommen, aber die Expendables-Filme haben sonst nicht viel zu bieten und Teil 1 und 2 schwelgten teilweise in ihren brutalen Exzessen. Dass der deutsche Rechteinhaber Splendid Film beim Erstling befürchtete, er könne bei der FSK-Prüfung scheitern, spricht für sich. Für The Expendables 3 waren derlei Befürchtungen nie nötig, denn er wurde in den USA letztlich mit dem für ein jugendliches Publikum tauglichen "PG-13"-Rating (for violence including intense sustained gun battles and fight scenes, and for language) in die Kinos gebracht und flimmerte somit auch im Rest der Welt in dieser Form über die Leinwände.

Schon beim 2. Teil kamen Gerüchte auf, dass man diesen Schritt womöglich gehen würde, doch schon da schrie die Fangemeinde derart laut auf, dass Stallone selbst das Wort ergriff, um die Gemüter zu beruhigen und das "R-Rating" zu bekräftigen. Beim 3. Teil ignorierte er jedoch die Proteste und ließ durchblicken, dass finanzielle Aspekte bei dieser Entscheidung durchaus eine gehörige Rolle spielten: "We want to reach as many people as possible. It’s very close to an R, believe me, it’s right there. But I think we owe it to the next generation. We thought we’d join that club for a while.". Soso, er sieht sich also in der Bringschuld gegenüber der nächsten Generation? Es mutet etwas naiv an, wenn man darüber nachdenkt, welche Zuschauergeneration ihm letztlich zu seinem Wiederaufstieg verholfen hat und die selbst, als sie mit dieser Teenagerfreigabe konfrontiert wurde, immer noch viel Herzblut in die Diskussionen rund um den Film steckte.

Doch manchmal helfen nur nackte Zahlen, wenn man herausfinden will, welche Vorlieben die "nächste Generation" denn so hat. Und offensichtlich gehörte das, was The Expendables 3 ihnen anbot, nicht wirklich dazu. Nicht geholfen hat sicherlich, dass 3 Wochen vor dem US-Kinostart eine (bei den Effekten noch nicht finalisierte) Version des Films auf den Tauschbörsen leakte und viele Downloads nach sich zog. Wie sich das letztendlich auf das Kinoeinspiel auswirkte, ist nur schwer zu berechnen. Allerdings war das wohl nicht der Hauptgrund dafür, dass der Film in den USA lediglich ca. 40 Millionen Dollar einzuspielen vermochte. Das massentaugliche Rating hat schlussendlich die Massen nicht angezogen. Vor allem dem asiatischen Markt ist es zu verdanken, dass man weltweit ein Einspiel von ca. 206 Millionen Dollar schaffte. Aber da Lionsgate die Filmrechte dorthin meist vorab verkaufte, spielt das nur eine untergeordnete Rolle.

Zu diesem Fazit kam dann auch Stallone höchstselbst. Rückblickend gibt er freimütig zu, dass man sich verzockt habe, als man die Gewalt für ein breiteres Publikum runterschraubte: "I believe it was a horrible miscalculation on everyone’s part in trying to reach a wider audience, but in doing such, diminish the violence that the audience expects.". Zudem ließ er keinen Zweifel daran, dass ein theoretischer Expendables 4 in dieser Hinsicht wieder eindeutig auf dem von früher gewohnten R-Rated-Niveau angesiedelt sein würde. Es sieht danach aus, als hätte Stallone selbst erkannt, dass er wieder einmal zu den alten Tugenden zurückkehren muss, wenn er seine Oldschool-Fans ein weiteres Mal für sich gewinnen möchte.


Die Unrated-Fassung

Wie es aussieht, ist ein 4. Teil, der dann so richtig in die Vollen geht, auch nötiger als gedacht. War die Ernüchterung bezüglich des PG-13-Ratings schon groß, auch, wenn beteuert wurde, dass man sich ganz nah am R-Rating bewegt und die MPAA im ersten Anlauf jenes auch noch vergab, sodass man für das PG-13 Schnitte vornehmen musste, war bei vielen Fans doch schnell der Reflex, dass da später auf DVD und Blu-ray doch noch etwas Härteres auf sie zukommen könnte. Etwas, das den Blutzoll auf das Niveau der Vorgänger anhebt und die Weichspülung rückgängig macht. Und in der Tat, Stallone kündigte eine solche Unrated-Fassung dann auch an. Er sagte: "Of course when we go to do the DVD, you’ll see all that. You know the "80 frames" and you'll say, 'oh, there it is'". Die Selbstverständlichkeit seiner Aussage unterstreicht dann noch, wie sehr finanzielle Motive eine Rolle für die Kinoauswertung gespielt haben. Doch sieht man in dieser Unrated-Fassung nun wirklich all das, was man vermisst hat? Stallone hat da seine ganz eigene Meinung:

Bei der Beantwortung dieser Frage dürften sich die Geister scheiden. Anhand der Vielzahl der gefundenen Unterschiede, die sich zu 90% im Bereich der Gewaltzensur abspielen (die restlichen Erweiterungen gehören irritierenderweise fast alle dem recht stark kritisierten Antonio Banderas-Charakter Galgo), könnte man das pauschal bejahen. Es zeigt sich das massive Ausmaß an Eingriffen, die sich oft im Framebereich abspielen, wie es so typische Zensur ist, wenn man die MPAA besänftigen will. Die Gegner dürfen getroffen zu Boden fallen, aber nicht getroffen werden. Einmal Stechen ist okay, öfter nicht. Harmloses Alternativmaterial und sogar ein (!) Zoom war zu finden und so zeigt sich, dass man im Schneideraum beinahe die ganze Klaviatur der Zensur spielte, um den Film auf das PG-13-Niveau zu verharmlosen. Bisweilen erinnert das an die Bemühungen, die man bei der massentauglichen Kinofassung vom Brad Pitt-Zombievehikel World War Z unternahm (Schnittbericht), mit dem Unterschied, dass diesem Film die augenscheinliche Diskrepanz zwischen Grundthematik und inszenatorischer Ausführung beim Kinoeinspiel nicht zum Verhängnis wurde.

Die Unrated-Fassung hält ansonsten auch etwas längere Action-Erweiterungen bereit, in denen sich etwa Jason Statham etwas ausgiebiger seiner ausgefeilten Kampfeskunst hingeben darf. Was aber am stärksten auffällt, ist die nahezu völlige Abwesenheit von Blut. Zugegebenermaßen wirkte bei den Vorgängern der Einsatz von computeranimiertem Lebenssaft oftmals recht over-the-top, unterstrich aber das Statement der Filmemacher, sich eben gegen den zahmeren Mainstream zu positionieren. Die Unrated-Version ist in dieser Hinsicht eine echte Enttäuschung. Dass man nun sieht, wie die Kugeln ihre Ziele auch treffen und dass der reine Bodycount nochmal ziemlich angehoben wird, steht außer Frage und wenn man sich das vorab erhofft hat, wird man sicher zufrieden sein. Auch ist es zu vertreten, dass die FSK, die die Kinofassung noch ab 16 Jahren freigab, für die Unrated-Variante die "Keine Jugendfreigabe"-Plakette zückte, allerdings wirkt der Film auch in dieser Form irgendwie zu steril, zurückhaltend und fast schon klinisch rein. Den nachträglichen Matchball hat man so dann doch irgendwie vergeben und The Expendables 3 wird in dieser Hinsicht wohl auf Dauer seinen Status als negativer Ausreißer der Filmreihe behalten.


Verglichen wurde die Kinofassung (PG-13 / FSK 16) mit der Unrated-Fassung (FSK Keine Jugendfreigabe) (beide enthalten auf der US-Blu-ray von Lionsgate).

93 Unterschiede, davon
71 erweiterte Szenen
16 Szenen mit alternativem Bildmaterial
 3 erweiterte Szenen in der KF
 2 Umschnitte
 1 zusätzliche Szene

Die Unrated-Fassung läuft 350,56 Sec. bzw. ca. 5 Minuten 51 Sekunden länger als die Kinofassung.

Weitere Schnittberichte
The Expendables (2010) BBFC 15 - R-Rated
The Expendables (2010) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables (2010) Kinofassung - Extended Cut (Teil 1)
The Expendables (2010) Kinofassung - Extended Cut (Teil 2)
The Expendables (2010) ORF 1 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 2 - Back for War (2012) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 2 - Back for War (2012) ORF 1 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) Kinofassung - Extended Director's Cut
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) ORF 1 ab 12 - Kinofassung
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) FSK 12 RTL - FSK 16 Kinofassung

Meldungen
Expendables 3 kommt mit PG-13-Rating in die Kinos (18.05.2014)
Expendables 3 hat nun offiziell sein PG-13-Rating (02.07.2014)
Expendables 3 musste fürs PG-13 zensiert werden (09.07.2014)
Expendables 3 kommt härter ins Heimkino (06.08.2014)
Expendables 3 möglicherweise deutlich länger im Heimkino (14.08.2014)
Expendables 3 in Deutschland ab 16 und ungeschnitten (14.08.2014)
The Expendables 3 - Director's Cut auch bei uns (24.09.2014)
Expendables 3 - Director's Cut erst für Erwachsene (31.10.2014)
The Expendables 4 soll wieder härter werden (25.11.2014)
Expendables 3 - FSK prüft geschnittene Fassung ab 12 Jahren (21.12.2014)


Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
Erweiterte Szene
0:01:58: Zwei weitere Soldaten werden in der UR von Gunnars Kugeln getroffen.
1,2 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:03:21: Als der Soldat im Waggon getroffen wird, zuckt er von der Wucht der Kugeln noch etwas nach hinten. Das hat die UR exklusiv. Die KF gleicht den Zeitunterschied nahezu vollständig aus, indem sie die folgende Einstellung, wie er nach hinten fällt, früher beginnen lässt.
Die UR läuft 0,12 Sec. länger


Erweiterte Szene
0:03:25: Die erste richtige Szenenerweiterung folgt kurz darauf, als Christmas und Co. weiter durch den Waggon schleichen. Sie bemerken, dass ein feindlicher Soldat gerade seinen Toilettenbesuch beendet und richten ihre Waffen gen Tür. Dann feuer Christmas eine Salve ab und der Mann fällt mit mehreren Brusttreffern tot zu Boden, seine Hose noch nicht komplett hochgezogen.
18,24 Sec.


Erweiterte Szene
0:03:43: Wenige Frames mehr in der UR, wie der Soldat (unblutig) von der Kugel getroffen wird. Erneut gleicht die KF das aus, indem sie eine harmlosere Einstellung von hinten etwas eher beginnen lässt.
Die UR läuft 0,12 Sec. länger


Erweiterte Szene
0:05:44: Ein Soldat wird getroffen. Wieder ohne einen sichtbaren Tropfen Blut.
0,48 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:15:12: Leicht alternative Einstellung von Doc. Unwichtig.
Die KF läuft 1,84 Sec. länger


Alternatives Bildmaterial
0:15:14: Als Christmas den Soldaten ersticht, zeigt die UR das deutlicher. In der KF sind Kisten im Weg.
Die UR läuft 0,2 Sec. länger

KinofassungUnrated


Erweiterte Szene
0:15:15: In der UR wird ein weiterer Soldat von Christmas per Messerwurf getötet.
0,88 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:15:18: In der UR fällt noch ein Gegner getrofen aus dem Bild zu Boden, in der KF nicht. Auch der Dialog zwischen Doc und Christmas, dass alles unter Kontrolle gewesen sei, ist leicht anders gefilmt und hat noch eine Dialogzeile von Doc mehr, als er etwas vor sich her murmelt.
Die UR läuft 5,4 Sec. länger


Erweiterte Szene
0:15:42: Als Doc den Raum betritt und das Feuer eröffnet, brüllt er in der UR zuvor noch "Happy new year, motherfuckers!". Barney kommentiert das noch. In der KF hört man von Doc nichts und auch Barneys Kommentar fehlt.
2,92 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:15:55: Als die Gruppe von Gunnar gewarnt wird, dass oben noch ein Gegner lauert, zeigt die KF Gunnar und Hale Cesar auf dem Boot. Dafür hat die UR den (unblutigen) Einschuss zu bieten. Und als der Goon vom Dach fällt, sieht man ihn in der KF ein paar Frames länger fallen.
Die KF läuft 1,48 Sec. länger

KinofassungUnrated


Alternatives Bildmaterial
0:16:58: Doc zieht das Messer noch (unblutig) an der Kehle des Wachpostens vorbei und lässt ihn tot zu Boden sinken. Die UR hat davon eine Nahansicht, die KF von weit weg.
Die UR läuft 0,28 Sec. länger

KinofassungUnrated


Erweiterte Szene
0:17:36: Wenige Frames mehr in der UR, nachdem Doc den Kranführer mit seinem Messer außer Gefecht gesetzt hat.
0,52 Sec.


Erweiterte Szene
0:18:57: Der von Christmas' Messer getroffene Soldat geht in der UR noch in die Knie.
0,96 Sec.


Erweiterte Szene in der KF
KF: 0:19:05: Die KF hat noch eine Ansicht von Hale Cesar und Gunnar auf dem Boot. Recht nutzlos.
+ 0,88 Sec.


Erweiterte Szene
0:19:39: Ein weiterer Soldat wird von Kugeln erfasst.
1,88 Sec.


Erweiterte Szene
0:19:44: Als Hale Cesar seine Gatling Gun das Feuer eröffnet, zeigt die UR, wie er Gegner trifft.
2,16 Sec.


Erweiterte Szene
0:19:48: Brutal. In der UR explodiert ein weiteres Auto.
2 Sec.


Erweiterte Szene
0:20:10: Der Soldat am MG wird von einer Kugel getroffen.
0,2 Sec.


Erweiterte Szene
0:20:11: Der Mann hinter der Autotür wird von einer bleihaltigen Salve erfasst.
1,04 Sec.


Erweiterte Szene
0:20:12: Und auch sein Kollege an der Fahrerseite hat nicht mehr Glück.
0,6 Sec.


Erweiterte Szene
0:20:19: Toll Road darf in der UR mit dem Jeep-MG noch ein paar Gegner niederschießen.
4,04 Sec.


Erweiterte Szene
0:21:15: Kopftreffer beim Gegner am MG.
0,8 Sec.


Erweiterte Szene
0:21:37: Toll Road schießt einen weiteren Gegner ab.
2,92 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:22:08: Einen weiteren Schuss in den Kopf des Fahrers hat nur die UR onscreen zu bieten. Die KF hat eine harmlosere Einstellung ohne Schuss.
Kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated


Erweiterte Szene
0:22:13: Die 3 Soldaten werden noch von Kugeln getroffen und fallen vom fahrenden Jeep.
1,2 Sec.


Erweiterte Szene
0:23:33: Die beiden Söldner auf dem Jeep werden von den Christmas-Kugeln getroffen.
0,84 Sec.


Zusätzliche Szene
0:51:15: Die UR hat eine Szene im Flugzeug, die zeigt, dass sich die Rookies nicht so ganz grün sind. Die einzig wirklich relevante Info hier ist, dass man lernt, dass Stonebanks früher bei den australischen Special Forces war.
52,16 Sec.


Umschnitt
1:20:42: Als Barney Galgo noch anbietet, doch noch vom Trip auszusteigen, antwortet der in der KF nur, dass er gerne reist. In der UR kommt die Szene etwas eher, als sie das Flugzeug gerade in Bewegung setzen und hier darf Galgo noch ein bisschen mehr plappern. Er sagt noch, dass das Flugzeug groß, aber alt sei. Als er fragt, wo der Rest vom Team sei, eröffnet ihm Barney, dass es nur aus ihnen beiden bestehe. Galgo findet das verrückt (wenn auch couragiert). Anschließend gleicht der Dialog dem aus der KF.
Die UR läuft 17,08 Sec. länger


Erweiterte Szene
1:25:25: Galgo darf die Truppe (und den Zuschauer) noch weiter nerven. Als sie per Jeep unterwegs sind, erzählt er von einem weiteren Kameraden von sich, wird dann aber abgelenkt von Gunnars Tattoo, von dem er ganz begeistert ist.
27,28 Sec.


Erweiterte Szene
1:35:49: Ein Teil des Teams ist unter Beschuss, aber sterben muss trotzdem ein Soldat der Gegnerpartei.
3,36 Sec.


Erweiterte Szene
1:35:58: Gegnerischer Soldat: tot.
1,2 Sec.


Erweiterte Szene
1:36:03: Zwei weitere Infanteristen werden erschossen.
0,64 Sec.


Erweiterte Szene
1:36:05: Wenige Frames länger, wie Lunas Kugeln die Soldaten treffen. Wirklich nicht der Rede wert.
0,32 Sec.


Erweiterte Szene
1:36:07: Wie der Soldat von Mars Shotgun-Ladung getroffen wird, zeigt nur die UR.
0,8 Sec.


Erweiterte Szene
1:36:08: Barney erschießt den Gegner nur in der UR onscreen.
0,52 Sec.


Erweiterte Szene
1:36:11: Zwei Soldaten am Seil werden ausgeschaltet.
2,08 Sec.


Erweiterte Szene
1:36:23: Kugel trifft Soldat, Soldat tot.
1,64 Sec.


Erweiterte Szene
1:36:29: Thorn landet einen Brusttreffer bei einem Söldner.
1,12 Sec.


Alternatives Bildmaterial
1:38:12: Als Christmas sich erkundigt, ob bei Galgo nach dessen Sturz alles okay sei, schwurbelt der in der UR etwas länger hysterisch herum und faselt noch davon, dass sie nun Brüder seien. Die KF ist da kürzer - und besser.
10,36 Sec.

KinofassungUnrated


Erweiterte Szene
1:39:31: Die Soldaten am Boden werden von den Geschossen aus dem Helikopter getroffen.
1,64 Sec.


Erweiterte Szene
1:39:34: Dito.
1,28 Sec.


Erweiterte Szene
1:40:17: Soldaten neben der Explosion werden noch von Kugeln niedergestreckt.
0,88 Sec.


Erweiterte Szene
1:40:19: Wieder mehr Impressionen von sterbenden Soldaten am Boden.
1,32 Sec.


Umschnitt
1:40:21: Als die Helis sich dem mit Drummer, Trench und Yin Yang besetzten Hubschrauber nähern, ist das in der UR ein wenig früher positioniert und auch etwas kürzer, denn hier fehlt Trenchs KF-Kommentar "Look out for the chopper!"
Die KF läuft 2 Sec. länger
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

07.12.2014 00:05 Uhr - Yuri Boyka
15x
Damit hat sich der Kauf für mich erledigt, und werde bei Teil 1+2 bleiben.

07.12.2014 00:13 Uhr - Yvespheus
11x
Danke für den Schnittbericht.
Der Film ist erstmal gestorben, bis ich ihn in ein oder zwei Jahren auf dem Krabbeltisch wiederfinde.
Schade. Ich hoffe Teil 4 findet den Weg zurück zu den alten Tugenden!

07.12.2014 00:14 Uhr - Jerry Dandridge
5x
Ich hab noch keinen einzigen Expendables Teil gesehen und hab es auch nicht vor. Die scheinen echt Scheiße zu sein und wenn ich mir die SBs hier so ansehe haben die gar nichts vom Zeitgeist der 80er und 90er. Das fängt schon beim CGI-Blut an. Früher gab es halt noch Filmbut, welches einfach viel besser aussieht. CGI-Blut eignet sich nur für Filme wie 300.

07.12.2014 00:19 Uhr - Immortan Joe
18x
Und diese Szenen rechtfertigen ein FSK 18? Hahaha! Das hätte man auch ab 16 freigeben können, ist ja fast genauso wie beim Dir. von Spawn.

07.12.2014 00:22 Uhr - John James Rambo
11x
User-Level von John James Rambo 1
Erfahrungspunkte von John James Rambo 28
Ja die Unrated von Ex3 ist leider nichtmal ansatzweise das was sich viele (mich eingeschlossen) erhofft haben. Sicher es wird etwas mehr draufgehalten, gibt mehr Action und ein paar mehr Szenen aber das wichtigste Manko der KF wurde leider nicht behoben - der Mangel an Blut. Beim Schauen der Unrated hatte ich erst sogar gedacht ich hätte versehentlich die KF eingelegt. War dann aber leider nicht so.

Die Unrated ab 18 freizugeben halte ich für völlig übertrieben. Könnte dutzende von FSK 16 Filmen nennen die alle unmengen mehr Blut enthalten und deutlich härter sind. Scream 4, Underworld Filme, Pulp Fiction, Dracula, Die Hard, Deep Blue Sea....um nur mal ein paar zu nennen die mir grade so auf Anhieb einfallen. Ein 18er ist die Unrated von Ex3 nie und nimmer. Nicht nach heutigen Maßstäben.

07.12.2014 00:31 Uhr - Raizo
12x
Hat sich nicht zum positiven geändert, ist immer nen Bubi-Actionfilmchen.

07.12.2014 00:34 Uhr - die_PaPPe
07.12.2014 00:14 Uhr schrieb Jerry Dandridge
Ich hab noch keinen einzigen Expendables Teil gesehen und hab es auch nicht vor. Die scheinen echt Scheiße zu sein


.... das würde ich nicht so sagen. Teil 1-2 macht schon spaß, der aber dann leider aufhört beim teil 3

07.12.2014 00:40 Uhr - babayarak
2x
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Sieht aber auch nicht hart aus, würde sagen FSK 16 hätte gereicht.

07.12.2014 00:44 Uhr - Gorno
3x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 12
Erfahrungspunkte von Gorno 2.460
Ich verstehe das rumgemotze immernoch nicht. Es ist ein solider Actionfilm und auch um Klassen besser als der übliche Müll der zurzeit produziert wird.

07.12.2014 00:47 Uhr - Entertainmentz
12x
DB-Helfer
User-Level von Entertainmentz 8
Erfahrungspunkte von Entertainmentz 930
Soll das etwa ein schlechter Scherz sein? Warum lügt Stallone? Ich dachte das Blut wäre wieder vorhanden? Und warum ab 18!? Ist das ein Trick, damit sich viele die 18er Version kaufen und dann feststellen müssen, dass sich außer 5 Minuten mehr Szenen nix geändert hat!? Sry Leude, aber das geht gar nicht!

07.12.2014 00:52 Uhr - BUTT-HEAD
11x
User-Level von BUTT-HEAD 1
Erfahrungspunkte von BUTT-HEAD 3
Das soll eine "Unrated" Version sein ?

Wenn Stallone behauptet die MPAA hätte dieser Fassung kein "R-Raiting" gegeben ist ein verdammter Lügner.

Unverschämtes Marketing wie die meisten "Unrated" Fassungen

07.12.2014 01:01 Uhr - Lordi
11x
Tja, hätte Stallone Eier in der Hose gehabt, und hätte den Film von Anfang als R-Rated Film gedreht, wäre das ganze Desaster nicht passiert, aber die Geldgier war leider stärker.

07.12.2014 01:06 Uhr - jasiemichauch
1x
Das ist wohl der blutigste Actionfilm den wohl jeder von uns jemals gesehen hat.

07.12.2014 01:06 Uhr - DrunkenMaster88
8x
User-Level von DrunkenMaster88 1
Erfahrungspunkte von DrunkenMaster88 17
Das soll also die härtere Fassung sein? Ist doch ein Witz oder?
Mein hab ja nicht mit viel gerechnet, aber das ist ja fast gar nichts. Da ist die 18er Freigabe echt lächerlich und wirklich nur reine Marketing Strategie.

War sowieso enttäuscht vom 3. Teil. Das wird sich jetzt, so wie es aussieht, auch nicht mehr ändern.
Holen werde ich ihn mir trotzdem. Bin halt Sammler.
Für den 4 Film erwarte ich aber wesentlich mehr. Sonst ist die Reihe wirklich gestorben!

07.12.2014 01:07 Uhr - Falcon
9x
Das ist sie also, die so genannte "härtere Version" von EX3, wie süß. Aber mal ehrlich, den hätte man auch ne FSK 12 Freigabe geben können.

07.12.2014 01:13 Uhr - Sgt. Andrew Scott
8x
Schade das son ein gutes Actionfranchise, mit so einen beschissenen 3. Teil verschandelt wird, da hat Sly echt Scheiße gebaut, traurig sowas.

07.12.2014 01:21 Uhr - Dredd
10x
Was für ne Witzfassung, und dann noch als FSK 18 anpreisen wie lächerlich, sowas müsste boykottiert werden. Aber leider wird es genug Leute geben die sich von dem roten Siegel blenden lassen, und ihn denn noch kaufen.

07.12.2014 01:26 Uhr - Albert Wesker
5x
Oh man, ich habs schon irgendwie geahnt, das der Extended Cut nich wirklich viel reißen kann. Aber das hier? das ist echt erbärmlich.

07.12.2014 01:29 Uhr - James Braddock
3x
Ich hoffe ja wirklich das Teil 4 nach dieser schwachen Nummer besser wird, vorallem beim Cast, muss sich gewaltig was ändern.

07.12.2014 01:48 Uhr - Wepstor
Wird das jetzt eigentlich eine langweilige SAW Reihe, wo jedes Jahr ein neuer Teil raus kommt !?!? ;)
Die Idee an sich, einen Film raus zu bringen mit alten Action Schauspielern war nicht schlecht.... Aber, zwei Teile reichen nun wirklich!
Oder kommt doch noch die lange 3Std. Version raus für Zuhause?! ;)

07.12.2014 02:01 Uhr - High Roller
2x
Ich finde alle drei Teile gut und es gibt noch genug alte Helden für weitere Teile.
Natürlich wäre das Klasse gewesen die alle in einem Teil unterzubringen.
Dann hätten wir ja vielleicht wirklich eine drei Stunden-Version bekommen ;-)
Aber das hat ja nicht geklappt.
Also her mit diesem und den folgenden.

07.12.2014 02:03 Uhr - triple6
8x
Sorry schon mal im voraus, wenn sich einige jetzt betroffen fühlen, aber ich muss an dieser Stelle einfach mal was loswerden.
In auch ach so vielen Schnittberichten, ist in den meisten Kommentaren zu lesen, dass man sich darüber aufregt, wenn in einem Film CGI Blut hinzugefügt wurde (beisp. Die Hard 4), weil es einfach beschissen aussieht. Was auch meine Meinung ist.
Jetzt heult ihr aber alle rum, weil man hier genau das nicht gemacht hat.
Da soll mal jemand draus schlau werden. Manchmal habe ich das Gefühl dass sich hier viele Leute rumtreiben, die aus Prinzip einfach alles schlecht reden.
Ich will ja wirklich niemandem auf die Füsse treten aber das musste ich enfach mal los werden.

07.12.2014 02:40 Uhr - killahiso
1x
Ohne CGI Löcher und Rote Spritzer an Wänden und Böden keinen Cent wert so ein Film.
Oder bin ich zu Jung (32) ? :)

07.12.2014 02:46 Uhr - Lykaon
1x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
schade. Ich hatte echt gedacht, die "Unrated" würde sich lohnen. Tja, lieber Herr Stallone, so wird das nichts. Keine Stahlkabel-Halbierungen am Anfang des Films? Keine Blutnebel? Kein... garnichts? F.U. oder ist das auch nicht PG13 genug o_O

07.12.2014 08:24 Uhr - evolinag
Ich habe ihn noch nicht gesehen, aber ehrlich gesagt ist mir bei dieser Art von Action vollkkommen wurscht, ob da Blut dabei ist oder nicht.
Ich mochte insbesondere Teil 2 sehr wegen seinem Humor und seiner Selbstironie, die ja hier nicht vom Blutgehalt abhängen.
Was anderes wären Fun-Splatter, die beziehen ihren Spaßfaktor aus dem Gorefaktor, aber bei einem Actionblockbuster - und nichts anderes ist die 'Expendables'-Reihe - finde ich das nicht essenziell.

Weiters wette ich, wäre der Film exakt in dieser oder gar in der Kinofassung in den Lichtspielhäusern erschienen, hätte aber ein R-Rating getragen, wären viele hier wesentlich positiver gegenüber dem Film.

07.12.2014 08:44 Uhr - Frank the Tank85
1x
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 367
Erstmal, super Einleitung, die den Nagel absolut auf den Kopf trifft. Sicher, Ex3 is besser als der übliche Mist der die Videothekenregale überflutet, und auch besser als sein Ruf.Dennoch bin ich auch enttäuscht, das man hier einen Bär mit gezogenen Krallen präsentiert hat.Man erwartet von einem Ex Film einfach was anderes.Gerade der unsäglich schlechte Anfang is ein Witz.Trotzdem ist es unfair, auf Sly einzudreschen.Was dieser für den Actionfilm getan hat, hat er das nicht im Ansatz verdient.Wer sich ma das Making of von Teil 1 angeschaut hat weiss, wieviel Herzblut Sly dareingesteckt hat.Wo bleiben eigentlich die hirnlosen Botox und Lifting-Kommentare?

07.12.2014 09:32 Uhr - Kane McCool
User-Level von Kane McCool 4
Erfahrungspunkte von Kane McCool 288
Da stellt sich mir als jener, der den Film nicht im Kino gesehen hat: Hat die KF überhaupt Actionszenen gehabt? Und beim Bodycount ist die Differenz vermutlich mindestens 50 zu 5! :D

07.12.2014 09:40 Uhr - Rempel
3x
Sieht ja aus wie A-TEAM Action!!!

07.12.2014 10:09 Uhr - Kane McCool
2x
User-Level von Kane McCool 4
Erfahrungspunkte von Kane McCool 288
07.12.2014 09:40 Uhr schrieb Rempel
Sieht ja aus wie A-TEAM Action!!!


Nur, dass beim A-Team nie jemand getötet wurde (zumindest vom A-Team nicht)! ;)

07.12.2014 11:12 Uhr - DOTD
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.309
Das ist also die von Stallone so groß angekündigte Unrated Fassung... Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Das Ganze sieht so billig aus, dass ich da meine Zweifel habe, dass der Film als R-rated Fassung besser gewesen wäre. Expendables 3 wird defenetiv nicht gekauft. Ich hoffe mal, dass der vierte Teil, wenn dieser noch erscheinen wird besser ausfällt.

07.12.2014 11:22 Uhr - chucky1988
Wohl einer der Schnittberrichte in die ich am meisten hoffnung gesetzt hatte dieses Jahr... aber ich muss gestehen das ist leider garnicht was ich erwartet hatte ( wo ist das viele für The Expendables übliche CGI Blut und die abgetrennten gliedmaßen auf die es ankommt).
Trtzdem werde ich mir den Film in immer noch guter Hoffnung auf Blue-ray ansehen, und nun all meine Hoffnung auf die Storry und die Schauspieler setzen.

07.12.2014 11:43 Uhr - Dvdfre@k
Erst mal wieder 1 A Arbeit! Vielen Dank!

Leider ist die Unrated nicht die gewünschte Fassung, dennoch gehört sie in die Sammlung ;).

Achja, "Kinozuschauer mit künstlicher Hüfte werden erleichtert aufgeatmet haben"...köstlich :)

07.12.2014 11:45 Uhr - TommyHolmes
1x
Der Film ist einfach nur Kacke....


07.12.2014 12:09 Uhr - Jason
2x
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
Das wird schlichtweg die erste, auf das PG-13 hin konzipierte Arbeitsfassung gewesen sein, bevor man noch für den tatsächlichen Erhalt der Freigabe entsprechend angepasst hat.

Theoretisch hätte man all diese Szenen problemlos mit billiger PC-Blutplörre, digital wegfliegende Köppen u.ä. auf das Härteniveau von Teil 1 & 2 heben können. Anders lief es da auch nicht, und wahnsinnig aufwendig wäre es sicherlich nicht gewesen (zumindest hat es in den Vorgängerfilmen nicht wirklich aufwändig ausgesehen^^).
Da mochte wohl niemand mehr unnötig Geld in das bodenlose Fass werfen. ;-)

07.12.2014 12:17 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Das wars? Und das rechtferigt eine FSK 18?
Da war der Extended unrated cut von THE WOLVERINE brutaler, und dieser war FSK 12.
Was für eine Enttäuschung.

07.12.2014 12:35 Uhr - Penetrator
3x
Lächerlich =(

Und wer sagt das DIESER Film hier ein guter harter Actionfilm ist, der hat die ganzen soliden HARTEN Actionfilme der 90er noch nie gesehen.


07.12.2014 13:09 Uhr - Eisenherz
Interessant ist schon, wie viel in Amerika für ein PG-13 geht.

07.12.2014 13:17 Uhr - ViolenceJack
2x
Ihr habt Probleme... Ich kenne sehr viele Action Filme und fand Exp. 3 top. Es war was anderes aber die Charaktere etc waren einfach nur der Hammer. Vor allem Snipes und Statham waren genial. Kleines Messer Duell wär noch cooler gewesen. :D

07.12.2014 13:58 Uhr - wolf1
3x
07.12.2014 13:17 Uhr schrieb ViolenceJack
Ihr habt Probleme... Ich kenne sehr viele Action Filme und fand Exp. 3 top. Es war was anderes aber die Charaktere etc waren einfach nur der Hammer. Vor allem Snipes und Statham waren genial. Kleines Messer Duell wär noch cooler gewesen. :D


Na viele Actionfilme können es nicht gewesen sein wenn du diese Gurke top findest.

07.12.2014 14:42 Uhr - Dr. Jones
Ach was soll's . Der kommt trotzdem zu den anderen beiden Teilen ins Regal . Werd mich dann schön geschmeidig in mein Heimkino verpissen und ne spaßige Triple EX Nacht machen .

07.12.2014 15:33 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Den Film selbst fand ich nicht schlecht. EX2 ist einen Ticken besser (gerade wegen der absurd übertriebenen Gewalt). Vom Inhalt und der Handlung her, war EX3 definitiv eine Steigerung.

07.12.2014 16:36 Uhr - filmfreak80
Ich habe den dritten noch nicht gesehen
aber fragen habe ich an die leute die beim 4ten Teil warten & hoffen
zum einen braucht es wirklich einen 4ten Teil ???
am anfang wars ja noch interessant alte 80er Stars geballt mit Teils Oldshool
Action ( bis aufs CGI Blut )
aber nun sind wir beim 3ten Teil angekommen in wieviel Jahren???
Teils mekern leute das son Frandshise Todgeritten wird
Inovativer werden die nächsten 2 3 5 ??? teile auch nicht werden
lieber neue Filme nur mit Sly , Arnie und konsorten als diese geballte Man Power

07.12.2014 17:41 Uhr - Xaitax
Ich hab gutes Gewissens den Film mit 1 Punkt bewertet. Mehr ist Stallones bizarre Botox-Maske nicht wert.

07.12.2014 17:49 Uhr - McCoy
1x
Was sind denn hier heute wieder für blutgeifernde Gorebauern unterwegs? Viel wichtiger ist bei so einem Film die grundsätzliche Machart. Und die scheint absolut Katastrophe zu sein. Blassfilter bis zur Schwarz / Weiss Optik, CGI ohne überhaupt zu versuchen dabei Qualität zu liefern und das schlimmste das völlig uncoole Setting. Kann es sein, dass die den ganzen Film über nur wieder in osteuropäischen Ruinen rumlaufen?

Habe den Streifen noch nicht gesehen und wenn der Eindruck aus dem SB stimmt auch nichts verpasst. Werde mich wirklich überwinden müssen, mir dass Ding ins Regal neben die wirklich guten ersten beiden Teile zu stellen.

PS: Habe gestern gelesen, dass Rambo 5 wohl schon fest steht, Ex 4 in Planung ist und, ich kann es wirklich noch nicht fassen, Sly wohl ernsthaft über Rocky 7 nachdenkt.

07.12.2014 18:08 Uhr - Kane McCool
4x
User-Level von Kane McCool 4
Erfahrungspunkte von Kane McCool 288
Man sollte sich bei so was auch nicht gleich einscheißen. Viele der von vielen hier hochgepriesenen 80er- & 90er-Actioner (und selbst dort war nicht alles Gold, was glänzte) waren auch nicht wirklich übertrieben brutal. Verglichen mit John Woos alten HK-Krachern waren z.B. die "Lethal Weapon"- und "Stirb langsam"-Filme geradezu harmlos, konnten aber durch launige Charaktere bestechen. "Krasse" (um mal im Jugendjargong zu sprechen) Brutalität ist noch lange kein Indikator für einen guten Actionfilm.

Ich selber habe EX3 noch nicht gesehen und laut dem SB sieht es vom Look her zwar eher nach Ostblock-Actioner a'la Seagal aus, aber dennoch werde ich mir das Produkt noch in bewegten Bildern zu Gemüte führen, um ein Fazit zu schließen. Wenn die Charaktere Spaß machen, dann ist die halbgare Action ohnehin nur noch halb so wild. Auf einige freue ich mich, auch wenn ich mich frage, was Harrison Ford dort zu suchen hat, da er ja nicht gerade als Action-Ikone gilt.

07.12.2014 18:12 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
07.12.2014 02:03 Uhr schrieb triple6
Sorry schon mal im voraus, wenn sich einige jetzt betroffen fühlen, aber ich muss an dieser Stelle einfach mal was loswerden.
In auch ach so vielen Schnittberichten, ist in den meisten Kommentaren zu lesen, dass man sich darüber aufregt, wenn in einem Film CGI Blut hinzugefügt wurde (beisp. Die Hard 4), weil es einfach beschissen aussieht. Was auch meine Meinung ist.
Jetzt heult ihr aber alle rum, weil man hier genau das nicht gemacht hat.
Da soll mal jemand draus schlau werden. Manchmal habe ich das Gefühl dass sich hier viele Leute rumtreiben, die aus Prinzip einfach alles schlecht reden.
Ich will ja wirklich niemandem auf die Füsse treten aber das musste ich enfach mal los werden.


Wie wär´s wenn man von vornherein gleich einen Film für Erwachsene abliefert, dann braucht sich im nachhinein auch niemand über eingefügtes CGI Blut aufregen. Das ist doch was die Leute nervt, das man sich als Filmkonsument verarscht fühlt das ein ursprünglich für Jugendliche konzipiertes Werk plötzlich für Erwachsene freigegeben wird! Abgesehen davon dass das nachträgliche "Rumgepfusche" am Gewaltlevel halt einfach scheiße aussieht!

07.12.2014 19:05 Uhr - Stoi
2x
07.12.2014 00:14 Uhr schrieb Jerry Dandridge
Das fängt schon beim CGI-Blut an. Früher gab es halt noch Filmbut, welches einfach viel besser aussieht.

Als ob Filmblut Filme grundsätzlich besser macht.
Aber diese hirnverbrannte Paranoia liest man hier ja leider sehr häufig.

07.12.2014 19:21 Uhr - leichenwurm
3x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Hmm ich verstehe die ganze Aufregung eher weniger. Beinahe 6minuten mehr actionmaterial sind doch erstmal ne gute Nachricht. Wenn die zusätzlichen Szenen nun aus unnötigen handlungserweiterungen Oder landschaftsaufnahmen bestehen würden könnte ich die in meinen Augen übertriebene Entrüstung ja verstehen. Ich für meinen teil gebe der längeren Fassung gerne eine Chance. Und ich hoffe doch dass sich die vielen holprigen szenenübergänge die mich im Kino echt genervt haben damit erledigt haben.

07.12.2014 20:28 Uhr - alex_wintermute
Exp. 4,5,6? RIP.

07.12.2014 21:02 Uhr - Kane McCool
User-Level von Kane McCool 4
Erfahrungspunkte von Kane McCool 288
07.12.2014 20:28 Uhr schrieb alex_wintermute
Exp. 4,5,6? RIP.


Na, da malt aber einer schnell den Teufel an die Wand! Immer diese Übertreibungen...

07.12.2014 21:10 Uhr - Dickiemann
1x
Na ja , also ... wenn ich mir Teil1 und zwei aus vollster Überzeugung

zugelegt habe , dann möchte ich auch auf das dritte "Heropack" nicht

verzichten , wohlwissentlich das der vierte Teil auch wieder gekauft wird ,

weil Er an die ersten beiden , in Sachen Gewalt wieder anknüpfen soll !?

Kein CGI Blut , wirkt für mich glaubwürdiger , und stellt nicht unbedingt

das Hauptmanko dar ... dennoch ist und bleibt , letztendlich "nicht nur"

auf Grund dieser Prämisse diese Version eine 16 er !! Jetzt ist zumindest

der 18 er Stempel drauf , und man muss sich nicht mehr (fremd) schämen ... :-)

07.12.2014 22:06 Uhr - Rage93
Hab bei der amerikanischen Fassung mal kurz reingespäht und das hat mir auch gereicht. Ich als großer Stallone-Fan kann mir da nur eine Tüte beim gucken über den Kopf, denn das ging ja überhaupt nicht. Ich habe mir erhofft, dass Sly sein Wort hält und die echte Originalfassung doch noch rausbringt. Ich kann ihn einfach nicht verstehen. Er hat sich mit den ersten beiden Teilen ein großes Erfolgserlebnis seinen Fans geliefert und dann ändert sich alles, weil er es der Jugend schuldig ist? Das kauf ich nicht ab. Ist zwar schön, dass er seinen Fehler zugegeben hat, aber das ändert jetzt auch nicht mehr viel. Soll er sich mal in die Ecke stellen und schämen. Seine Zielgruppe waren von Anfang an die Erwachsenen. so leicht lääst sich das nicht einfach ändern. Wenn die treuen Fans schon da sind, klingelt auch die Kasse. Aber ich wills jetzt gut sein lassen, hab mich genug geärgert. Hab meine Amazon-Vorbestellung storniert und er wandert auch nicht in mein Regal.

08.12.2014 00:41 Uhr - Critic
Hoffentlich wird der nächste härter, ich guck die Filme bestimmt nicht, weil die so toll schauspielern können.

07.12.2014 20:28 Uhr schrieb alex_wintermute
Exp. 4,5,6? RIP.


Im wahrsten Sinne, bis dahin sind die Opas tot. :P

08.12.2014 00:48 Uhr - FishezzZ
1x
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.073
Ich fühle mich verarscht.

08.12.2014 10:17 Uhr - KielerKai
2x
Super Schnittbericht mit toller Einleitung, wie von euch gewohnt! :-)

Highlight: "Brutal. In der UR explodiert ein weiteres Auto." :-DDD Leider kann man sich den Film schenken. Es bleibt mir schleierhaft, warum Stallone überhaupt ein PG-13-Langweiler hieraus machen wollte...

08.12.2014 12:57 Uhr - Frankson81
2x
Weil mein erster verfasster Kommentar wahrscheinlich nicht auf sehr viel Gegenliebe stoßen wird, möchte ich trotzdem alle Nörgler und Bemängler um eines bitten:
Hört auf diesen genialen Actionkracher durch den Schmutz zu ziehen!!!!
Anscheinend bin ich wirklich der einzige, der nicht alles bis ins kleinste Detail zu Tode analysiert und negativ sieht!!!
Wenn der Extended Director's Cut von The Expendables 3 erscheint, dann wird er auch gekauft, weil das einfach ein höchst unterhaltsamer Streifen ist!!!!
Die Vorfreude auf den vierten Teil ist jetzt schon ungebrochen!!!

08.12.2014 13:24 Uhr - derBomber13
Sorry aber genial ist dieser Film nun wirklich nicht und was die Action angeht hat Guardians of the Galaxy mindestens doppelt soviel Action drin und da gibts auch kein Blut aber die Unterhaltung stimmt und genau das fehlt bei EX3. Das was man an den ersten beiden Streifen gut fand wurde alles weg gelassen (und nein ich rede nicht vom Blut oder der Gewalt) und das stört und macht den Film echt langweilig. War im Kino und wurde derbe enttäuscht. Ich habe mich auf Screentime von Ronda Rousey gefreut und die ist einfach zu kurz und genauso wenig Bindung baut man dann auch zu den Charakteren auf. Nicht einmal der Sound haut einen mehr um sondern klingt als würde man mit Platzpatronen schießen. Die ersten beiden waren definitiv besser. Hier wurde vieles schlechter gemacht und das bezieht sich nicht auf die Schauspieler sondern Hauptsächlich auf die ganze Stimmung oder die Dynamik. Der 4. Teil muss Back to the Roots sein, wiedereinmal.

08.12.2014 13:44 Uhr - joeli67
1x
.... werden von den Christmas-Kugeln getroffen.


Schönes Wortspiel. };o)

Und damit´s beim Thema bleibt: Ich lass´ ihn mir zu Weihnachten schenken.

Und dann kann ich mich immer noch aufregen. Oder nicht.

08.12.2014 13:58 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 858
07.12.2014 00:22 Uhr schrieb John James Rambo
Pulp Fiction


wo war in Pulp Fiction Blut. Da wurde viel geballert und gestorben, aber das meines Erachtens sehr unblutig, was teilweise sehr unrealistisch wirkte. Bis auf Kill Bill floss bei Tarantino nie viel Blut; nicht bei Four Rooms, nicht bei Jackie Brown, nicht bei Inglorious, nicht mak bei Death Proof; immer nur viel Geballer.

Sein Spezi Rodriguez ist da schon anders; bis auf die Mariachi-Filme (viekl Geballer und Tote), floss da eher viel Blut.

Zu den Ex x-y-Filmen; warum regen sich hier so viele Leute auf, dass die Filme keinen 80er-Jahre-(Cannon)-Charme haben? Ich denke, es ist recht schwer, das heute nochmal "heraufzubeschwören" . Es gibt genug echte 80ies-Action-Folme, da brauche ich das hier nicht;

Ein Film wie Last Stand hatte da trotz aktueller Optik und Schnitttechnik mehr 80er-Charme für mich

08.12.2014 14:08 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
08.12.2014 13:58 Uhr schrieb burzel
07.12.2014 00:22 Uhr schrieb John James Rambo
Pulp Fiction


wo war in Pulp Fiction Blut. Da wurde viel geballert und gestorben, aber das meines Erachtens sehr unblutig, was teilweise sehr unrealistisch wirkte. Bis auf Kill Bill floss bei Tarantino nie viel Blut;



Öhm... naja... "Reservoir Dogs" hatte schon seine herben Momente... "Pulp Fiction" ebenfalls ... und wenn die Basterds denn mal hingelangt haben passierte das auch nicht unbedingt klinisch rein...und die ganzen Blutfontänen bei "Django Unchained" waren jetzt auch nicht soooo schwer zu überseh...ähm zu verachten... ;-))... aber ich glaube das ist jetzt auch nen bisschen zu "offtopic" ...

08.12.2014 16:36 Uhr - ugurano
worst movie ever

08.12.2014 18:54 Uhr - madmike
Fand den 1 und den 2-ten Teil sehr unterhaltsam. Natürlich macht Blut noch lange keinen guten Film, aber als Tribut an die 80/90er (und das damalige Thema Rating, ich sag nur Verhoeven) gehört das bei einem Actionfilm dazu.
Da hätte er mal lieber den Witz, die coolen Sprüche und den Härte-Level noch mal raufgeschraubt, dann hätte er einen würdigen 3ten Teil geschaffen (und auch den Abschluss einer "hoffentlichen" Triologie). Das sieht doch mehr nach einem großen Kindergeburtstag aus, und was sollen die vielen neuen Youngster, das war doch nie das Konzept von den Expendi's?
Ansehen werde ich ihn mir sicher mal als Fan seiner alten Filme, aber das hat zu viel "Die Wildgänse kommen im Ostblock", und da fehlt für meinen Geschmack doch etwas.

08.12.2014 22:51 Uhr - Grosser_Wolf
1x
07.12.2014 19:05 Uhr schrieb Stoi
07.12.2014 00:14 Uhr schrieb Jerry Dandridge
Das fängt schon beim CGI-Blut an. Früher gab es halt noch Filmbut, welches einfach viel besser aussieht.

Als ob Filmblut Filme grundsätzlich besser macht.
Aber diese hirnverbrannte Paranoia liest man hier ja leider sehr häufig.

In dem Fall keineswegs hirnverbrannt. Viele Actioner der 80er und frühen 90er waren ziemlich blutig - und dafür auch berühmt wie berüchtigt. Das hat Kinospuren hinterlassen. Und wenn dann Stallone daher kommt, die alte Garde zusammen trommelt und es heißt, richtig oldschool zu werden und etwas für die Fans des inzwischen alten Actionkinos zu drehen, dann gehört da auch eine Portion Gewalt und Blut hinein, am besten mit trockenen One-Linern. DAS ist das Konzept - oder, es sollte es sein. Mit Gorefetisch hat das überhaupt nichts zu tun.

08.12.2014 23:11 Uhr - Metalharry
Auch wenn der Director´s Cut nicht hält was er anfangs versprochen hat, wird der Film trotzdem gekauft. Dann gibt es halt mal einen EX Teil ohne CGI Blut. ZWar schade, aber die Action passt einigermaßen. Wenn man diversen Internetberichten glauben kann, hat Sly seinen Fehler eingesehen und geht mit dem geplanten 4.Teil wieder auf das erwachsene Publikum zu und macht ihn im Stile des 2.Teiles.

09.12.2014 09:25 Uhr - Stoi
08.12.2014 22:51 Uhr schrieb Grosser_Wolf
[... dann gehört da auch eine Portion Gewalt und Blut hinein, am besten mit trockenen One-Linern. DAS ist das Konzept - oder, es sollte es sein. Mit Gorefetisch hat das überhaupt nichts zu tun.

Von Gore-Fetisch habe ich nie gesprochen.
Hier wird die Qualität eines Actionfilms oft nur daran gemessen, ob nun Filmblut oder CG-Blut vorkommt. Das ist Bullshit.
Erst kommt die Story, das Drehbuch, dann die Qualität der Schauspieler und natürlich auch die technische Umsetzung. Aber die Art des Blutes ist nunmal ein sehr sekundäres Qualitätsmerkmal.

09.12.2014 13:06 Uhr - John James Rambo
User-Level von John James Rambo 1
Erfahrungspunkte von John James Rambo 28
08.12.2014 13:58 Uhr schrieb burzel
07.12.2014 00:22 Uhr schrieb John James Rambo
Pulp Fiction


wo war in Pulp Fiction Blut. Da wurde viel geballert und gestorben, aber das meines Erachtens sehr unblutig, was teilweise sehr unrealistisch wirkte. Bis auf Kill Bill floss bei Tarantino nie viel Blut


Ähm bei Pulp Fiction fliesst kein Blut? Schon die Szene vergessen wo Vincent Marvin versehentlich den Schädel so sehr in Stücke schiesst das er und Jules in Blut besudelt werden? und warum wurde der Film wohl damals wegen seiner Härte von nicht wenigen Kritikern angegangen? Reservoir Dogs hatte einige sehr blutige Momente und Django Unchained hast du anscheinend vollkommen verpasst (Der ist trotz seiner extrem blutigen Einlagen sogar ab 16).

So oder so sind diese Filme aber ALLESAMT härter als Ex3, trotz FSK 16 bei Pulp Fiction, Kill Bill Vol. 2, Basterds oder Django.

09.12.2014 13:33 Uhr - alex_wintermute
09.12.2014 09:25 Uhr schrieb Stoi
08.12.2014 22:51 Uhr schrieb Grosser_Wolf
[... dann gehört da auch eine Portion Gewalt und Blut hinein, am besten mit trockenen One-Linern. DAS ist das Konzept - oder, es sollte es sein. Mit Gorefetisch hat das überhaupt nichts zu tun.

Von Gore-Fetisch habe ich nie gesprochen.
Hier wird die Qualität eines Actionfilms oft nur daran gemessen, ob nun Filmblut oder CG-Blut vorkommt. Das ist Bullshit.
Erst kommt die Story, das Drehbuch, dann die Qualität der Schauspieler und natürlich auch die technische Umsetzung. Aber die Art des Blutes ist nunmal ein sehr sekundäres Qualitätsmerkmal.


Mit dem Blut gebe ich Dir recht, völlige Nebensache. Unwichtig.
Und bei einem guten Actionfilm ist für mich die Story ebenfalls nicht so wichtig. In erster Linie kommen die Charaktere der Schauspieler, die müssen überzeugen können und selbstverständlich die Action an sich. Ein z.B. PM-Actionflick ohne dem wäre belanglos. Sehr gute Story ist in der Sorte von Filmen zu finden ist rar. Der Sound - Musik und Effekte - sollte in einem Actionfilm ebenfalls stimmen.

09.12.2014 22:39 Uhr - Der Dicke
09.12.2014 13:06 Uhr schrieb John James Rambo
So oder so sind diese Filme aber ALLESAMT härter als Ex3, trotz FSK 16 bei Pulp Fiction, Kill Bill Vol. 2, Basterds oder Django.


Bei Jackie Brown und Death Proof auch.

Verglichen mit, sagen wir mal, der BBFC meint es die FSK seit jeher erstaunlich gut mit Tarantino. Wie auch mit Scorcese und Kubrick.

12.12.2014 21:56 Uhr - luc-o
Action Film ohne einen Tropfen Blut in der Unrated ? Das ist wie Porno mit angezogenen Frauen !

14.12.2014 20:18 Uhr - NicoRau
Hab mir heute den Unrated DC angeschaut. So brutal wirkt er aber nicht und hätte locker ab 16 durchgewunken. Teil 1 und Teil 2 hätte mir dem Film besser gefallen. Schade dass Teil 3 nicht so blutig ist.

16.12.2014 10:51 Uhr - ViolenceJack
1x
07.12.2014 13:58 Uhr schrieb wolf1
07.12.2014 13:17 Uhr schrieb ViolenceJack
Ihr habt Probleme... Ich kenne sehr viele Action Filme und fand Exp. 3 top. Es war was anderes aber die Charaktere etc waren einfach nur der Hammer. Vor allem Snipes und Statham waren genial. Kleines Messer Duell wär noch cooler gewesen. :D


Na viele Actionfilme können es nicht gewesen sein wenn du diese Gurke top findest.


Das ist deine Meinung. Ich weis wovon ich rede. Aber mir Hupe der Film war nicht wirklich schlecht. Nur weil kein Blut fliest heulen alle wie kleine Kinder rum. Ich meine mit 12 hat man noch so gehandelt und geredet vielleicht aber Heute? Ich fand das mal sehr erfrischend das ganze ohne Blut zu ertragen. Kam sogar recht realistisch rüber. Gute Jokes, Jet Li Jokes, Harrison Ford ist verdammt alt und so weiter. Mir Hupe was diese ganzen möchtegern "Fans" reden oder die selbst erkorenen Action Kenner. Der Film hat Explosionen, viele Tote, Messer Action, Panzer usw. usw. Alles was ein Action Film braucht. Und vor allem das mit dem Nachwuchs finde ich sehr amüsant. Und der "alte Schlag" muss sie dann doch aus der Scheisse holen. Oder das überforderte Gesicht von Stallone als der Hacker seinen Plan erklärt. Fand den Film echt gut. Ein Generationskonflikt. Eigentlich auch eine gute Parodie auf diese ganzen Menschen die immer nur Nörgeln, Jammern oder Heulen. Wird Zeit das die Jungs alle wieder eigene Projekte machen. Schöner Abschluss der Reihe in einem etwas ungewohnten Gewand.

16.12.2014 13:40 Uhr - Albert Wesker
2x
Ich meine mit 12 hat man noch so gehandelt und geredet vielleicht aber Heute? Ich fand das mal sehr erfrischend das ganze ohne Blut zu ertragen. Kam sogar recht realistisch rüber.

Aha, du findest es also realistisch, wenn Menschen erschossen, erstochen oder ersschlagen werden nicht bluten dürfen? Du hast aber eine sehr fragwürdige Veranschaulichung von Realismus. Wenn dich z.B. jemand verletzt, dann blutest du doch auch oder? So ist nun mal die Realität. Und so sollte es auch in Actionfilmen sein, es müssen ja nicht gleich immer Blufontänen aufkommen, aber wenn man schon Gewalt zeigt, sollte man nicht die Auswirkungen davon verharmlosen. Denn Gewalt ohne Blut, ist nun mal estwas unglaubwürdig.

19.12.2014 09:31 Uhr - Schogo
Ich hab gestern die Extended Edition gesehen. Die Kinofassung habe ich nicht geschaut. Ich fand den Film von der Action her sehr cool. Allerdings wurde das Gesamtbild ziemlich getrübt durch die nahezu komplette Abwesenheit von Blut. Dadurch ist der Film eben nicht mehr wie ein guter Actionfilm. Kein Vergleich zum wirklich geilen 2. Teil ! Actionfans können dem Film eine Chance geben. Hirn aus und los gehts. Expendables Fans werden allerdings richtig enttäuscht sein. Die FSK 18 Einstufung ist auch ein totaler Witz. Das Ding ist maximal eine 16er Version...

20.12.2014 00:17 Uhr - Bruce Banner
1x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
So, liebe Leute, der Hulk ist nach langer Zeit geweckt und so verdammt wütend, daß er zu diesem "Machwerk" auch mal seine Meinung kundtun mus, obwohl das sonst absolut nicht seine Art ist.
Zuerst muss ich noch sagen, daß ich bestimmt nicht zu den üblichen Nörglern gehöre, die ständig alles schlecht reden.
Aber bei diesem Film fällt es mir schwer, irgend etwas positives zu finden, vor allem, weil ich den ersten Teil ziemlich großartig fand. Insofern kann ich es auch absolut nicht nachvollziehen, wie einige (wenige) hier Ex 3 als soliden Actionfilm or whatever bezeichnen können. Das könnte man so ja ganz eventuell noch stehen lassen, aber als Teil einer Serie muss er sich ja auch mit den anderen Teilen messen lassen, und da versagt er nach dem auch schon schlechteren 2. Teil völlig.
Was mich vor allem aufregt, ist diese grottenschlechte billig getrickste CGIEröffnungs-Sequenz mit dem Zug, ab da hatte ich die Hoffnung, daß er eventuell doch besser als der 2te sein könnte, echt aufgegeben, die absolut dämliche "Story", die absolut unnötigen Jungdarsteller (Warum hat z.B. Jet Li wieder nur so'n viel zu kurzen Auftritt? Und warum holt man stattdessen nicht jemanden wie Kurt Russell dazu? Oder Steven Seagal? Chow Yun Fat?)

20.12.2014 00:40 Uhr - Bruce Banner
1x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
...und vor allem dieses ganze unsagbar grottige Ostblock-Setting. Der gefühlte halbe Film findet in irgendwelchen zerbombten Ruinen statt. Man sieht dem Film einfach in jeder Sekunde an, daß er produktionstechnisch ganz offensichtlich der billigste der Reihe ist. Kein Vergleich z.b. mit den tollen Locations des 1. Teils (die Insel, die Villa des Diktators etc.)
Ich finde überhaupt, dafür daß Stallone immer so rumgeprahlt hat, auf unnötige CGI zu verzichten und Old School Action abzuliefern, sollte er sich in Grund und Boden schämen, grade hier wird ja fast nur getrickst, am schlimmsten in der Eröffnungszene und den einfach nur schlechten Hubschrauber-Sequenzen. Wie genial waren dagegen z.b. die Wasserflugzeug-Szenen des 1. Teils, als Barney und Christmas z.b. diesen Bootssteg mit den Soldaten abfackeln? (ganz ohne CGI)
Völlig langweilig auch der Endkampf gegen Stonebanks, dieser "Trend" war ja auch schon im 2.ten Teil zu spüren, wo mal eben eine Szene einfach nochmal abgespult wurde, falls es jemandem aufgefallen sein sollte. ("...und schon wieder unten!"). Naja, zunindest haben sich Stallone und Van Damme noch so ne Art von Kampf geliefert, was hier stattfand

20.12.2014 00:53 Uhr - Bruce Banner
1x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
...war einfach nur ein kurzes langweiliges Ringelpiez mit Anfassen. Absolut kein Vergleich zum hammerharten schonungslosen Showdown Stallone gegen Steve Austen im 1. Teil. Aber da hatte sich Sly dann ja auch den Nacken angeknackst und festgestellt, daß er dann wohl doch langsam zu alt für diesen Scheiß ist. :-)
Versteht mich echt nicht falsch, ich bin eigentlich schon irgendwie ein Fan von Stallone und von fast allen seiner Filme, ich mag den ersten Expendables sehr und auch dem 2. konnte ich teilweise noch was abgewinnen, aber was er hier abliefert, ist einfach nur schlecht, erbärmlich und eine Beleidigung für die Fans. Und damit meine ich nicht nur die unblutigere

20.12.2014 01:13 Uhr - Bruce Banner
1x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
...kinderfreundlichere von vielen hier zu Recht bemängelte Machart des Films, sondern insgesamt das Fehlen jeglicher Steigerung, Verbesserung etc. Grade das, was man doch besonders bei einem Action Film erwarten würde. Eigentlich sollte da doch ein Film seinen Vorgänger zumindest in irgendeiner Hinsicht übertreffen, was bei Expendables aber leider noch nie der Fall war, hier ist leider genau das Gegenteil der Fall und ein Abwärtstrend zu verzeichnen.
Falls es einen 4. Teil geben sollte, hoffe ich wirklich, daß er das Ruder wieder rumreißt. Vielleicht sollte Sly einfach wieder selbst Regie führen?
Es enttäuscht mich einfach zutiefst, daß die Reihe nach dem coolen Erstling so permanent abgebaut hat und man sich scheinbar auf der guten Grundidee auszuruhen scheint. Die einzigen "Highlights" im 3. Teil waren für mich Wesley Snipes und Antonio Banderas, weil sie dem Film zunindest noch ein paar coole Jokes verschafft haben, was mich wiederum überrascht hat, weil ich zumindest bei Snipes schon Schlimmes befürchtet hatte, da er meiner Meinung nach auf dem Cover mit diesem Kopftuch irgendwie uncool und tuntig aussah, aber im Film ist er überraschenderweise irgendwie das Highlight. Der Typ hat irgendwie einfach ne coole einzigarte Weise sich zu bewegen.

20.12.2014 01:28 Uhr - Bruce Banner
1x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Und Schogo: Welche Action fandest Du denn cool? Ich hab da irgendwie null Action gesehen. Das einzige, was dem so ein bisschen nahe kam, war dieser halbwegs coole Mottorrad-Stunt gegen Ende des Films, ansonsten hab ich fast nur Langeweile, billige Computer-Explosionen, billige Hubschrauber Blue Screen Szenen und billiges Geballer in noch billigeren Kulissen gesehen. Da kann ich mir auch Fotos von Dresden nach seiner Bombardierung angucken, das sieht ziemlich genau so aus wie diese Location, in der so ziemlich der halbe Film stattfand.
Was guckst Du denn sonst so für Filme? Bestimmt vor allem die neueren Segal Filme, die bieten ja auch sehr coole Action, nicht wahr?

20.12.2014 01:34 Uhr - Bruce Banner
2x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Und Violence Jack: Wie alt bist Du? Zwölf?
"Der Film hat Explosionen, Messer, viele Tote, Panzer etc..."
Wenn das deine Maßstäbe für einen guten Actionfilm sind, dann tust Du mir echt leid. :-D

25.12.2014 15:45 Uhr - alraune666
Die ersten beiden haben Spass gemacht, blutige No-Brainer Action ... der Gag, die Action-Helden bzw Ex-Action-Helden schlechthin zu versammeln war schon nett anzusehen, auch wenn man merkt, dass das Drehbuch so geschrieben wurde. 'Hey ich habe hier nen Haufen von Action-Helden, die sollen alle in einem Film mitspielen ... der und der nur kurz, sonst wirds zu teuer' und los gings.

Der 3. kracht und wummt, ist mit Mel Gibson und Harrison Ford, doch ... ich habe mich schrecklich gelangweilt, habe staendig auf die Uhr geguckt ... und das bei dem Unrated DC oder wie der sich auch wieder nennt ...

Hoffe ein 4. geht dann back to the roots und bietet ein bisserl mehr ...

War eigentlich voraussehbar ... Stallone wollte die Kleinen mit ins Boot holen ... bedachte nur nicht, dass die Grossen dann rausspringen ...

27.12.2014 10:49 Uhr - f95gott
Klar kann man darüber streiten, ob solche Filme Sinn machen.
Aber Kopf abschalten und ca. 2 Stunden Action auf sich einprasseln lassen. Dafür ist diese Serie allemal gut.
Wenn es jemanden nicht gefällt, einfach nicht anschauen.
Ich will aus den Filmen nichts ableiten, also sind diese OK für mich.
Die Szenen die nun zusätzlich erscheinen werden mich jedoch nicht zu einen weiteren Anschauen bringen.

28.12.2014 11:19 Uhr - DeineMuddaStinkt
Selten so viele idiotische Kommentare gelesen.
Vom Schpläddakiddy bis zum notorischen Miesmacher alles vertreten.
Man sollte euch die Finger abschneiden,dann könnt ihr wenigstens nicht mehr in die Tasten hauen.Dünnschiss Overflow!
Als würde Blut bzw CGI/kein CGI was über die Filmqualität sagen.
-Vollidioten.

29.12.2014 13:28 Uhr - DARKHERO
Es stinkt hier nach Vorverurteilungen. Ich finde den Film zig mal besser als den aufgesetzten 2. Teil. Hier passt es wieder was ich am 2. nicht mochte und Action gibt es auch genug.
Ob jetzt zu unblutig ist doch völlig egal, die Action und der Bodycount (in der UR) sind doch auf einen hohen Niveau.
Und einen Film anhand von zuwenig Blut schlecht zu machen ist jammern der, die mit diesen Genre eh nichts anfangen sollten.
Aber ist ja Geschmackssache, was hier an Blut fehlt, wird mMn mit anderen Spielereien wieder ausgeglichen

02.01.2015 17:13 Uhr - ghostdog
1x
Ich habe mir voller Freude das echt schöne BD-Steelbook mit dem Extended DC zugelegt und erlebte leider eine herbe Enttäuschung. Nachdem mir ein Kumpel von seinem "echt fetten Actionerlebnis" im Kino (!!) vorschwärmte, war ich auf ein geiles und zudem wieder recht brutal-blutiges Filmchen eingestellt.

Aber leider... keine blutigen Treffer, keine Messerstechereien mit reichlich und fontänenartig spritzendem (CGI-) Lebenssaft, keine abgetrennten Gliedmaßen wie in den Vorgängern bzw. in der Uncut-Version von "John Rambo", keine durchtrennten Hälse usw. usf.

Sicherlich habe auch ich keinen Splatterfilm erwartet, aber wenn Mr. Stallone schon vollmundig die "Unrated"-Fassung als "brutalere Erwachsenenfassung" ab 18 ankündigt, dann ist man zu Recht enttäuscht, wie ich finde!

Nee, das war diesmal nix, Hr. Stallone. Und übrigens, warum einen Martial-Artist mit an Bord nehmen, der nicht einen einzigen Move zeigt? Ist Jet Li mit seinen 51 Jahren schon zu alt für sowas? Schön wäre es auch gewesen, Mickey Rourke wenigstens für eine kurze Tätowierszene wieder zu sehen. Gelegenheit dafür hätte es ja gegeben! Dafür ein entnervend plappernder Antonio Banderas, dessen Charakter imo viel zu viel Screentime hatte.

Stallone wird für all das wohl Gründe gehabt haben. Aber welche Gründe gibt es, seine treuen Fans so dermaßen zu enttäuschen?

Naja, wie auch immer, "The Expendales 3" macht seinen Namen i-wie alle Ehre...! Dieser 3. Teil wäre wirklich entbehrlich gewesen!

03.01.2015 12:25 Uhr - The Prowler
4x
Expendables 4-Wunschliste

neu:

Gerard Butler
Nicolas Cage
Michael Dudikoff
Samuel L. Jackson
Liam Neeson
Kurt Russell
Steven Seagal
Danny Trejo
Carl Weathers
Chow Yun-Fat

wieder dabei:

Chuck Norris
Mickey Rourke
Bruce Willis

Ergänzungen? ;)

MfG Prowler

P.S.:
Regie: Sylvester Stallone, Simon West, John McTiernan, Renny Harlin, John Woo, Antoine Fuqua oder Edgar Wright.

05.01.2015 18:06 Uhr - zioungming
im gegensatz zu den zwei vorhergehenden teilen ist selbst die extended cut fassung des betruges hier für kinder ab 12 freigegeben!!kein blut kein gar nichts ausser action in a-team manier!! da sah man auch nie was an blut!!aber ich bedanke mich für den geilen schnittbericht hier:)von mir wird das teil zum glück nicht gekauft!!ich hoffe der 4teil wird besser wenn es denn einen geben sollte!!

06.01.2015 11:35 Uhr - odog
3x
User-Level von odog 1
Erfahrungspunkte von odog 12
Und ich habe mir auch noch extra die Box mit dem Feuerzeug gekauft. Naja , wenigstens kann ich mit dem Sturmfeuerzeug die Box anzünden und mich dran wärmen , hat also doch etwas gutes , der Extended Cut , lol

15.01.2015 00:07 Uhr - seybe
1x
Der neueste Hobbit Teil ist vom Gewaltlevel her absolut vergleichbar mit Expendables 3. Und der ist freigegeben ab 12 Jahren...

02.03.2015 19:52 Uhr - FilmFreak2000
1x
Wie kann man nur diese Fassung ab 18 Jahren freigeben, ab 16 hätte auch vollkommen ausgereicht

15.05.2015 13:05 Uhr - flo1888
5* mehr aber auch nicht, zum Glück spielen einige gute Schauspieler mit, ansonsten wäre der Film bei kläglichen 3*
Warum ab 18 ?! absolut nicht gerechtfertigt ab 16 lass ich durchgehen !

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungeschnittenen, deutschen Director's Cut bei Amazon.de bestellen.

Amazon.de


Johnny Mnemonic
Turbine Steel Collection



The Autopsy of Jane Doe
Blu-ray 13,99
DVD 12,99



Unlocked
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99

SB.com