SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Zombie

zur OFDb   OT: Dawn of the Dead

Herstellungsland:Italien, USA (1978)
Genre:Horror, Drama, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,25 (285 Stimmen) Details
05.02.2017
Tony Montana
Level 32
XP 26.251
Vergleichsfassungen
US-Kinofassung (Romero Cut)
Label Anchor Bay, DVD
Land USA
Freigabe Not Rated
Extended Cut
Label Anchor Bay, DVD
Land USA
Freigabe Not Rated


Vergleich zwischen der US-Kinofassung (Romero Cut) und dem Extended Cut (Cannes Cut) (beide enthalten in der US "Ultimate Edition" von Anchor Bay).

63 Unterschiede, bestehend aus
- 45 zusätzlichen Szenen
- 15 erweiterten Szenen
- 2 Szenen mit zusätzlichem Bildmaterial und alternativer Tonspur
- 1 Szene mit alternativem Bildmaterial und alternativer Tonspur
- Laufzeitdifferenz: 738,7 sec bzw. 12 min 18,7 sec



Zu George A. Romeros Genre-Klassiker Zombie (Dawn of the Dead) kann man sich bekanntermaßen schon alleine auf unserer Seite ein paar Stündchen mit den vielen verschiedenen offiziellen und aus Zensurgründen abweichenden Fassungen befassen. Unsere umfassende Retrospektive fasst jedenfalls alle interessanten Dinge sowie Hintergründe zusammen und ist da immer wieder einen Blick wert - ansonsten findet man eben alles auf der eingangs verlinkten Übersichts-Seite.



Zu den hier verglichenen Fassungen: Beide Fassungen wurden von Romero selber erstellt. Aus diesem Grund mag ich auch die für den Extended Cut hin und wieder verwendete Bezeichnung "Director's Cut" nicht, da es sich vom Begriff her bei beiden Fassungen um einen Director's Cut handelt. Da macht der Begriff "Extended Cut" schon wesentlich mehr Sinn, da es sich um eine längere Fassung der US-Kinofassung handelt. Und der Begriff "Cannes Cut" ist im Prinzip selbsterklärend, da Romero diese Fassung extra für Cannes angefertigt hat. Riesengroße Unterschiede zwischen den beiden Fassungen gibt es trotz der mehr als 12 zusätzlichen Minuten nicht. Die zusätzliche Handlung ist ganz nett, vor allem die Szenen im Kaufhaus, und ein wenig mehr Blut gibt es ebenfalls zu sehen, was diese Fassung unterm Strich natürlich nicht uninteressant macht. Allerdings kann man auch mit der US-Kinofassung sehr gut leben. Eine Sichtung wert ist der Extended Cut für Fans des Films aber auf jeden Fall.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
US-Kinofassung / Extended Cut (beide in NTSC)
angeordnet
Weitere Schnittberichte
Die Nacht der lebenden Toten (1968)WDR - FSK 16 DVD
Die Nacht der lebenden Toten (1968)Originalfassung - 30th Anniversary Version
Die Nacht der lebenden Toten (1968)Farbfassung - S/W Fassung
Die Nacht der lebenden Toten (1968)arte - FSK 16
Zombie (1978)Marketing Tape - Laser P. DVD
Zombie (1978)BBFC 18 Directors Cut - US Directors Cut
Zombie (1978)VPS Video - XT Video
Zombie (1978)SPIO/JK - XT-Video Ungeprüft
Zombie (1978)Argento-Cut (Euro-Cut) - Romero-Cut (US Theatrical Version)
Zombie (1978)Romero-Cut (US Theatrical Version) - Argento-Cut (Euro-Cut)
Zombie (1978)Keine Jugendfreigabe - Ungeprüft
Zombie (1978)XT Video, DVD (Argento-Cut) - NSM Records, BD (Argento-Cut)
Zombie (1978)FSK 16 Screen Power DVD - Ungeprüft
Zombie (1978)Super 8-Fassung - Argento-Cut
Zombie (1978)Silverline TV ab 18 - Romero Cut
Zombie (1978)FSK 16 Tele 5 - Romero-Cut
Zombie (1978)US-Kinofassung (Romero Cut) - Extended Cut
Zombie (1978)Final Cut (FSK 16) - Final Cut (Ungeprüft)
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985)FSK 16 - Uncut
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985)SPIO/JK - XT-Video Ungeprüft
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985)BBFC 18 VHS - Ungeprüft
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985)FSK 16 (KJ DVD-Neuauflage) - uncut
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985)Japan Laserdisc (JVD Laservision) ) - Ungeprüft
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985)Japan Laserdisc (Tohokushinsha / Toei Video) - Ungeprüft
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985)FSK 18 VHS - Ungeprüft
Land of the Dead (2005)RTL II ab 16 - KJ Kinofassung
Land of the Dead (2005)Kinofassung - Unrated Director's Cut
Document of the Dead (1985)FSK 16 VHS - JK DVD
Die Rückkehr der Untoten (1990)FSK 18 - Rohschnitt
Dawn of the Dead (2004)Kinofassung - Director's Cut
Dawn of the Dead (2004)ORF - Director's Cut
Dawn of the Dead (2004)Unrated Director's Cut (USA) - Unrated Director's Cut (Deutschland)
Dawn of the Dead (2004)RTL 2 ab 16 - Keine Jugendfreigabe (Kinofassung)

Meldungen
Dawn of the Dead auf DVD & Blu-ray von XT Video (17.11.2014)
Zombie - Dawn of the Dead bald neu auf Blu-ray? (11.08.2016)
Romeros restaurierter "Zombie" feiert Weltpremiere (26.08.2016)
Zombie - Dawn of the Dead als UHD-BD und Blu-ray (02.10.2016)


Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 3 vorwärts
Zusätzliche Szene
03:02 / 03:02

Die Fernsehdiskussion, wie mit den Leichen verfahren werden soll, ist länger. Genauer gesagt ist die Erklärung von Dr. Foster etwas länger.
Dr. Foster: "A dead body must be exterminated either by destroying the brain or severing the brain from the rest of the body."
Die Anwesenden im Studio sind aufgebracht über die Aussagen des Doktors, woraufhin sich dieser direkt an die Anwesenden wendet.
Dr. Foster: "The situation must be controlled before it's too late."
Aufgrund der aufgebrachten Anwesenden bekommt man von Dr. Fosters folgendem Kommentar lediglich das Ende zu hören: "…multiplying too rapidly!"

17,3 sec



Zusätzliche Szene
04:42 / 04:59

Nach Stephens Ankunft im Fernsehstudio gibt es erneut einen zusätzlichen Kommentar von Dr. Foster – kurzer Zwischenschnitt auf Mr. Berman inklusive.
Dr. Foster: "Should we be unable to check the spread because of the emotional attitude of the citizens because issues of morality."

6,7 sec



Zusätzliche Szene / Umschnitt / Alternative Tonspur
05:01 / 05:25

Zusätzliche Einstellung von Dr. Foster.
Dr. Foster: "(Citizens will be moved in the central areas of the city.) The bodies of the dead will be delivered over to specially equipped squad of the national guard (to organize disposition)."
Diese zusätzliche Einstellung gibt es kurze Zeit später auch als (im Vergleich mit der Extended Version) alternatives Bildmaterial in der US-Kinofassung zu sehen, aber dazu später mehr.

In diesem Zusammenhang sei noch erwähnt, daß sich die Tonspur hier unterscheidet: Der Dialogteil in Klammern ist während der in beiden Fassungen identischen Einstellungen von Francine und der darauffolgenden Einstellung von Mr. Berman zu hören. Dann die zusätzliche Einstellung von Dr. Foster, gefolgt von einer Einstellung von Stephen und einigen Anwesenden, über die die finalen Worte von Dr. Foster gelegt (ebenfalls in Klammern) gelegt wurden.

In der US-Kinofassung hingegen hört man den in der Extended Version bereits verwendeten Kommentar von Dr. Foster (siehe 03:02 / 03:02), in welchem er erklärt was mit einer Leiche geschehen soll. Dies gilt sowohl für das Bildmaterial vor als auch nach der zusätzlichen Einstellung von Dr. Foster. Mit anderen Worten: Besagter Kommentar wurde in der US-Kinofassung über die drei Einstellungen von Francine, Mr. Berman und Stephen gelegt.
Dr. Foster (aus dem Off): "A dead body must be exterminated either by destroying the brain or severing the brain from the rest of the body."

Screenshots zur Illustration der (gesamten) Szene
US-KinofassungExtended Cut

6,2 sec


Alternatives Bildmaterial / Umschnitt / Alternative Tonspur
05:40 / 06:11

Nun sieht man in der US-Kinofassung die kurz zuvor in der Extended Version bereits gezeigte Einstellung von Dr. Foster (siehe 05:01 / 05:25).
In der Extended Version gab es dazu von ihm folgenden Kommentar, wobei er den in Klammern gehaltenen Dialogteil aus dem Off gesprochen hat bzw. dieser wurde die beiden vorherigen und die darauffolgende Einstellung gelegt.
Dr. Foster: "(Citizens will be moved in the central areas of the city.) The bodies of the dead will be delivered over to specially equipped squad of the national guard (to organize disposition)."

In der US-Kinofassung fehlt sowohl der Beginn als auch das Ende des Kommentars. Genauer gesagt gibt es in der US-Kinofassung nur den fettmarkierten Teil zu hören und den zusätzlich unterstrichenen Teil sieht man on-screen bzw. während der Einstellung von Dr. Foster. Der Teil davor wurde in der US-Kinofassung über vorherige Einstellung von Francine gelegt (in der Extended Version hört man hier lediglich unverständliches Gerede aus dem Hintergrund).
Dr. Foster: "Citizens will be moved in the central areas of the city. The bodies of the dead will be delivered over to specially equipped squad of the national guard to organize disposition."

In der Extended Version folgt auf die bereits angesprochene Einstellung Francines, welche in der Extended Version übrigens ein paar Frames (0,4 sec) länger ist, stattdessen eine kurze, zusätzliche Einstellung des Mondes. Im Vergleich zur Einstellung von Dr. Foster ist die Einstellung des Mondes ein wenig kürzer (0,5 sec).

Screenshots zur Illustration der gesamten Szene

US-Kinofassung 0,1 sec länger
US-KinofassungExtended Cut



Zusätzliche Szene
05:55 / 06:28

Zusätzliche Einstellung in der Extended Version.

1,9 sec



Erweiterte Szene
06:03 / 06:38

Die Einstellung von Roger beginnt früher. Er spricht die Sätze vor, die der Negotiator dann über sein Megaphon wiederholt.
Negotiator: "(We don't want any of them hurt.) Neither do you."
Roger: "I'm giving you 3 minutes, Martinez."
Negotiator: "I'm giving you 3 minutes, Martinez. Turn over your weapons and surrender."
Roger: "There's no charges against you."
(Negotiator: "There are no charges against you or any of your people.")

10 sec



Zusätzliche Szene
07:46 / 08:31

Roger setzt sich seine Gasmaske auf. Es folgen weitere Einstellungen des S.W.A.T. Teams auf dem Weg ins Innere des Hauses.

8,8 sec




Zusätzliche Szene
11:54 / 12:47

Während die Einstellung in der US-Kinofassung damit endet, daß Roger sich hinsetzt und in seiner Tasche nach seinen Zigaretten sucht, folgt in der Extended Version noch ein kurzer Dialog.
Roger: "You running? I don't mean because of Woley. I mean 'cause of all this…"
Peter: "Yeah. Yeah, I know."
Wenn Roger sich eine Zigarette in den Mund steckt, laufen die Fassungen wieder synchron.

16,2 sec



Zusätzliche Szene
15:43 / 16:52

Roger erschießt den Zombie, der sich direkt vor Peter auf dem Boden befindet. Dann geht es in der US-Kinofassung direkt mit dem Soldaten weiter, der die Tür in der Wand aufbricht.
In der Extended Version hingegen gucken sich die Beiden noch kurz an und Peter macht eine kurze Dankesgeste in Richtung Roger. Roger geht und es werden weitere Zombies gezeigt, die erschossen werden – inklusive kurze Gegenschnitte auf den schießenden Roger. Von den toten Zombies auf den Boden fährt die Kamera dann nach oben und nun sehen wir auch in der Extended Version den Soldaten, der die kleine Tür aufbricht.

17,6 sec



Zusätzliche Szene
16:24 / 17:52

Stephen und Francine landen auf dem Dach.
Stephen: "Come on. I need you."
Dann steigen die Beiden aus dem Helikopter aus.
Stephen: "I don't see Roger. We'll give him 10 minutes."
Francine entdeckt eine Leiche auf dem Boden und flüchtet sich vor Schreck in Stephens Arme.
Francine: "Stephen!"
Stephen: "I know. Just wait right here."
Stephen holt den Schlauch aus der Ecke und steckt ihn anschließend in den Tank des Helikopters. Dann drückt er ihn Francine in die Hand.
Stephen: "Just like that. Like on a car. Just hold it there till it spits out at you."
Francine bleibt alleine zurück, da Stephen sich im Inneren der Funkzentrale umsieht. Zu guter Letzt sieht man nochmal kurz Francine beim Auftanken des Hubschraubers und eine weitere Einstellung des auf dem Boden liegenden Toten.

78,1 sec




Zusätzliche Szene
16:41 / 19:27

Zwei kurze, zusätzliche Einstellungen zeigen das Geschehen auf dem Dach.

4,4 sec



Zusätzliche Szene
16:48 / 19:38

Erneut gibt es zwei zusätzliche Einstellungen und damit einhergehend etwas mehr Dialog.
(Stephen: "I hope that's Roger.")
Francine: "What are you doing?"
Stephen: "I'll be right there."
Dann rennt Stephen nochmal zurück ins Innere des Gebäudes.

2,3 sec



Zusätzliche Szene
16:51 / 19:43

Nun eine längere Szene mit den Gangstern auf dem Dach. Sie bedienen sich wie es ihnen paßt während sie Stephen und Francine mit ihren Waffen bedrohen. Francine ist leicht erschrocken, als sie die Gangster entdeckt. Einer von ihnen spricht sie an.
Gangster: "Just stay cool."
Stephen kommt hinzu und einer der anderen Gangster zielt mit seiner Waffe auf ihn.
Gngster #2: "Hello."
Gangster: "C'mon, skipper. They got friends coming."
Gangster #2 (zu Stephen): "Who are you?"
Stephen: "We're with J.A.S. We…"
Gangster: "About a minute and a half on the car."
Stephen wird nach draußen gedrängt, er versucht die Gemüter zu beruhigen.
Stephen: "Now wait a minute. We're just here to refuel. Those men were already dead. You were here, you know that."
Gangster #2: "J.A.S. traffic watch. Steve Andrews."
Stephen: "That's me. I'm Steve Andrews."
Gangster #2: "No shit."
Gangster #3: "We get a lot further in this bird, skipper."
Gangster: "Can't all fit."
Gangster #2: "How many will that thing hold?"
Gangster #3: "Hey, man. I ain't going nowhere in nothing. I can't drive myself."
Gangster: "That's true. Something happens to him and we'll be stuck. We'll be stuck! Stick with the boat!"
Gangster #3: "We get a lot further in this bird."
Nun wird einer der Gangster auf Peter und Roger, die sich im Streifenwagen nähern, aufmerksam.
Gangster #4: "Hey, that's a squad car."
Alle drehen sich um.
Gangster #2: "That's OK, we're police."
Gangster: "Bullshit, man! Let's get to the boat!"
Gangster #2 (zu Stephen): "You're running, ain't ya? You and your friends are running in the J.A.S. traffic bird."

67 sec bzw. 1 min 7 sec



Zusätzliche Szene
16:54 / 20:53

Nach der kurzen, identischen Einstellung des ankommenden Wagens gibt es erneut zusätzliches Material.
Roger steigt aus dem Wagen aus.
Roger: "What's the problem, Officer?"
Gangster #2: "We caught your friend here stealing company gasoline."
Roger: "What do you mean 'friends'?"
Stephen: "They know, Roge. They're running, too."
Gangster #2: "Now, it'd be crazy to start shooting at one another, wouldn't it?"
Roger: "Sure would."

24,5 sec

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 3 vorwärts

Kommentare

05.02.2017 00:10 Uhr - Captian Wow
2x
User-Level von Captian Wow 2
Erfahrungspunkte von Captian Wow 54
Vielen Dank für den Bericht! Viele der "zusätzlich" Szenen machen (zumindest für mich) den Reiz dieses Meisterwerks erst aus. Für mich könnte noch mehr Handlung rein...Wobei natürlich die weiteren FX auch nicht zu verachten sind.

05.02.2017 09:20 Uhr - FordFairlane
Die beste Schnittfassung ist der Argento-Cut, alles was darüber hinaus ging streckte den Film nur noch.

05.02.2017 11:35 Uhr - great owl
2x
Kultfilm :)
Selten ein Film gesehen welche so viele Versionen aufweist. ^^
Da scheiden sich bei den Meisten die Geschmäcker. Wo die eine Fangemeindes sich abgesehen von zwei Schnittauflagen "Romero Cut oder Argento Cut" darauf bestehen in der Kürze liegt die Würze "wohlgemerkt das ungeduldigere Publikum" mögen die anderen am besten alle verfügbaren von Romero gedrehten Szenen im Film haben. Um so länger der Film desto mehr Freude egal wie lange er am Ende wird. So ähnlich wie bei den Sergio Leone Filmen. Mir hat der sogenannte Ultimate Final Cut sehr gut gefallen. War damals eine kleine Weltsensation vollkommen in Deutsch mit den gleichen Synchronsprechern. Mein Favorit ist allerdings der US Extended Mall Hours Cut welche alle Szenen der Untimate Final Cut Version beinhalten dazu die richtige Filmabfolge, dazu einige Szenen welche dennoch im UFC gefehlt hatten plus das klare und scharfe Bild in voller Farbbracht ohne Qualitätsunterschied. Die Blu-ray Auflagen kenne ich noch nicht.
Freue mich auf eine 4K Remastered Version des EMH auf Deutsch + Englisch "der Orginalton ist eine klasse für sich, sollte wieder als Bonus in die Version aufgenommen werden". Fehlen sollte auch hierbei ein Neues Bonusmaterial über das eigentliche Ende von Zombi nicht welches als Unterstützung Romero & Co eingebunden werden sollten. Schliesslich sind die Schöpfer Ihrer treuen Fangemeinde dies Schuldig geblieben ...und solange die Macher noch nicht Grün&Blau sowie Steif&Gefräßig nach Menschenfelisch geworden sind sollten sich die dieser Aufgabe annehmen :)

Dankeschön an Tony Montana für seine Mühe uns diesen Schnittbericht anzufertigen :)
& uns somit erinnernt das totgeglaubte Klassiger ewig unter uns Wandeln ..solange die Trashhölle mit Schund vollgestopft ist wird es für dieser dort keinen Platz finden :(=)

05.02.2017 14:41 Uhr - muffin
Der Romero-Cut ist und bleibt meine favorisierte Fassung, danke für die tolle Info!

05.02.2017 14:50 Uhr - Tobayashi
2x
Also ich finde den Romero Cut am Besten. Irgendwie ist es für mich auch immer etwas merkwürdig, wenn der Argento Cut als besser bezeichnet wird. Mag ja sein, dass dies die Version war, die im europäischen Raum eben die meistens als erstes gesehen haben und daher auch die Erinnerung mitspielt.

Aber Romero hat den Film eben gedreht und nicht Argento. Von daher gibts für mich auch keine Diskussion, welche Version besser sein kann; denn nur Romeros Intentionen zählen für mich. Argentos Version opfert einige der Untertöne für ein zugegeben actionreicheres Tempo, dadurch wirkt der Film aber auch um einiges platter und hohler.
Als ich nach langer Zeit endlich den Romero Cut sichten konnte war ich baff was für einen Unterschied die manchmal nur minimalen Änderungen für das Gesamtbild haben. Und anders als viele Fans finde ich auch die Mucke von Goblin (natürlich geil) bei Argento viel zu inflationär eingesetzt. Gerade diese einlullende Kaufhausmusik in Romeros Cut ist es doch, die den satirischen Unterton hervor hebt.

Soll ja jeder seine Lieblingsfassung schauen, gibt ja genug Auswahl inzwischen ;)

05.02.2017 15:38 Uhr - FdM
2x
Happy Birthday zum 76. Herr Romero.

05.02.2017 16:00 Uhr - Cocoloco
2x
Alle Schnittfassungen haben ihre Vor-und Nachteile.
Tatsächlich favorisiere ich keine bestimmte. Bei der einen Fassung vermisse ich Szenen, bei der anderen sind mir manche zu viel. Mal ist die Musik hier besser, mal da.
Immerhin in allen (offiziellen) Versionen ein super Film.

05.02.2017 16:29 Uhr - Calahan
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
Danke, für diesen Schnittbericht Tony.:)
Mein Lieblings Horrorfilm kann immer länger sein, nur die 156 Min. Kaufhaus-
Fassung braucht halt keiner.

05.02.2017 17:42 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.876
Sowohl Romeros als auch Argentos Kinofassung landen bei mir regelmäßig im Player. Persönlich präferiere ich den Argento-Cut, weil er düsterer und geradliniger ausgefallen ist. Das heißt nicht, dass der Romero-Cut schlecht ist. Ganz im Gegenteil! Die sozialkritischen Untertöne sind dort ausgeprägter, was mir gleichfalls gefällt. Nur sehe ich die Anflüge von abminderndem Humor bei Romero eher etwas zwiespältig. Gleichwohl ist mir bewusst, dass dies dem satirischen Ton dienlich sein soll. Doch das ist klarerweise Geschmackssache.

Den Extended-Cut kenne ich ebenfalls (Whiteline-VHS). Der ist mir allerdings etwas zu lang. Den UFC hab ich vor fünfzehn Jahren auch mal gesehen, doch die Tonsprünge und Qualitätswechsel im Bild gehen gar nicht.

Und klar, Romero hat den Film gedreht, doch Argento hat sein nicht unerhebliches Scherflein dazu beigetragen, indem er am Drehbuch mitgewirkt sowie einen Teil der Finanzierung (etwa die Hälfte) aufgebracht hat. Desweiteren war er für den Goblin-Score mitverantwortlich, der in Romeros Version jedoch nicht sonderlich viel Platz einnimmt. Außerdem tauchen bei Argento Einstellungen auf, die in keiner anderen Version zu sehen sind. Als Co-Produzent hat er nämlich zusammen mit seinem Bruder Claudio auf Material zurückgegriffen, welches bei Romero am Schneidetisch Endstation hatte. Das sind sowohl Gore- als auch Dialogsequenzen.

05.02.2017 17:50 Uhr - Siegberts
1x
User-Level von Siegberts 1
Erfahrungspunkte von Siegberts 26
Das Original von Romero ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme, den ich mindestens 2x im Jahr ankucke.
Ich mag allerdings nur die 2Stunden19Minuten27Sekunden-Fassung, beim "Argento"-Cut vermisse ich einfach die Szenen.
Das Remake halte ich für absolut überflüssig und es ist nicht mehr als ein durchschnittlicher Action-Film, während das Original extrem gehaltvoll ist, auch aufgrund seiner Aussagen.
Schöner langer Schnittbericht, war sicher eine menge Arbeit

05.02.2017 18:06 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.876
Wobei die 139-Minuten-Fassung von Romero schließlich nochmal um einige Minuten auf seine offizielle Kinofassung heruntergekürzt wurde. Insofern ist die KF auch der DC. Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass Romero diese kürzere Version bevorzugt. Die Quelle kann ich natürlich blöderweise nicht mehr nennen.

05.02.2017 18:19 Uhr - Siegberts
1x
User-Level von Siegberts 1
Erfahrungspunkte von Siegberts 26
05.02.2017 18:06 Uhr schrieb Dissection78
Wobei die 139-Minuten-Fassung von Romero so ja nicht gewollt war. Die hat er schließlich nochmal um einige Minuten auf seine offizielle Kinofassung heruntergekürzt.


Das stimmt, das hab ich auch gelesen. Sicherlich ist die kürzere Fassung die "rundere", aber ich kann einfach auf die Szenen der XXL-Fassung nicht verzichten, schade sind halt die Tonsprünge aber naja..

06.02.2017 05:01 Uhr - Votava01
1x
Ah, der Film der Filme. Als ich den Film vor Jahrzehnten zum erstenmal sah, war ich Aufgrund der sich windenden und in Türchern eingehüllten Zombies im Keller bei Minute 15:43 völlig fertig, da mich das irgendwie besonders ängstigte. Um so enttäuschter war ich, als ich dann später die normale US Kinocut Fassung sah, wo diese Szene kürzer ausfiel. Aber egal. Alle Fasungen haben ihre Daseinsberechtigung. Die erweiterten Handlungsstränge sowie die Goreszenen in der Extended,sind im meinem Player aber öfter anzutreffen.

06.02.2017 08:23 Uhr - TonyJaa
2x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 38.010
Sehr interessanter SB, ich bevorzuge ebenfalls eher den Romero Cut, non plus ultra an Releases ist gerade das italienische Set und zwar als UHD Variante. Nicht nur der versch. Schnittfassungen wegen, auch die UHD Variante braucht in dem Fall kein Mensch, aber die Fullframe Version des Argento Cut sollte man sich mal nicht entgehen lassen. Schöne Restaurierung und im Quasi-Vollbildformat, die allen 4 Seiten weit mehr Bildinformationen Preis gibt.

Träumereien für ein anständiges, deutsches Release:
- Argento Cut im neuen 4K-Master inkl. der Fullframe Fassung
- Romero Cut
- Romero Extended Cut
- und als Zugabe eine Neukomposition des 156 Min. Krekel Cut
- passend dazu natürlich umfangreiches Bonusmaterial

06.02.2017 12:04 Uhr - Intofilms
1x
Ich persönlich finde den 'Argento Cut' am besten. Aber der 'Romero Cut' ist natürlich auch genial. Und auch die ganz lange Fassung hat natürlich ihre Daseinsberechtigung. Ganz versöhnlich würde ich hier also sagen:
Es ist doch einfach schön, dass es von diesem Meilenstein des modernen Horrorfilms so viele verschiedene Schnittfassungen gibt!! :)))

Ich hoffe auch wie TonyJaa, dass die neue 4K-Restaurierung bald für den deutschen Markt in einem eigenen Release erscheint. Schließlich ist Koch Media ein deutsches Label und die könnten doch einfach wieder über NSM diesen (noch) problematischen Titel im AT-Vertrieb unter die Leute bringen.

"Night of the Living Dead"
wurde ja vom Museum of Modern Art und Martin Scorseses Film Foundation ebenfalls ganz neu in 4K restauriert und soll nun besser denn je aussehen. Hoffentlich können wir uns auch von diesem Ergebnis baldmöglichst selbst überzeugen! :)

Und auch Arrow haben erst kürzlich angekündigt, dass sie aktuell an zwei brandneuen 4K-Restaurierungen von frühen Romero-Werken arbeiten:
"The Crazies" und
"Season of the Witch".
Letzteren kenne ich noch gar nicht und bin schon wahnsinnig gespannt! :)

Da tut sich aktuell also eine ganze Menge! Hat Romero aber auch verdient!! :))))

07.02.2017 05:41 Uhr - Pater-Thomas
1x
06.02.2017 12:04 Uhr schrieb Intofilms
Ich persönlich finde den 'Argento Cut' am besten. Aber der 'Romero Cut' ist natürlich auch genial. Und auch die ganz lange Fassung hat natürlich ihre Daseinsberechtigung. Ganz versöhnlich würde ich hier also sagen:
Es ist doch einfach schön, dass es von diesem Meilenstein des modernen Horrorfilms so viele verschiedene Schnittfassungen gibt!! :)))

Ich hoffe auch wie TonyJaa, dass die neue 4K-Restaurierung bald für den deutschen Markt in einem eigenen Release erscheint. Schließlich ist Koch Media ein deutsches Label und die könnten doch einfach wieder über NSM diesen (noch) problematischen Titel im AT-Vertrieb unter die Leute bringen.

"Night of the Living Dead"
wurde ja vom Museum of Modern Art und Martin Scorseses Film Foundation ebenfalls ganz neu in 4K restauriert und soll nun besser denn je aussehen. Hoffentlich können wir uns auch von diesem Ergebnis baldmöglichst selbst überzeugen! :)

Und auch Arrow haben erst kürzlich angekündigt, dass sie aktuell an zwei brandneuen 4K-Restaurierungen von frühen Romero-Werken arbeiten:
"The Crazies" und
"Season of the Witch".
Letzteren kenne ich noch gar nicht und bin schon wahnsinnig gespannt! :)

Da tut sich aktuell also eine ganze Menge! Hat Romero aber auch verdient!! :))))


Klar ist KOCH MEDIA ein deutsches Label. Trotzdem haben sie nichts mit dem Label KOCH MEDIA aus italien zu tun. Haben sie glaube ich mal im Dirty Pictures-Forum geschrieben, als gefragt wurde, ob sie den Film auch bei uns veröffentlichen.

Koch Media (deutschland)
Koch Media (italien)

leider zwei unterschiedliche paar Schuhe...

07.02.2017 12:02 Uhr - Intofilms
Bei Dirty Pictures bin ich nicht so oft unterwegs und habe dort noch nie so was gelesen. Das wäre echt schade, wenn das so zutrifft. Auf jeden Fall danke für die Info! :)

Auf der Koch-Homepage werden allerdings ganz viele Geschäftsstellen und Niederlassungen aufgezählt, darunter eben auch Italien. Deshalb dachte ich, dass es letztlich doch nur ein großes Medienunternehmen mit gewissen 'Synergie'-Möglichkeiten sei. Ich habe übrigens gestern Abend eine Email an den Kundenservice von Koch Media geschrieben. Mal schauen, ob sie überhaupt antworten.
Ich hätte ja schon längst die italienische Midnight Factory-VÖ importiert. Aber im Netz hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Blu-rays vom 'Encoding' her nicht gut sein sollen. Die meisten (oder sogar alle) Reviews sind zudem auf Italienisch und das verstehe ich nicht so gut. Englischsprachige Reviews über die technischen Qualitäten dieser VÖ habe ich bis jetzt noch gar keine gefunden, was mich sehr wundert. Denn ganz neu ist diese VÖ inzwischen auch nicht mehr.

07.02.2017 12:42 Uhr - Pater-Thomas
07.02.2017 12:02 Uhr schrieb Intofilms
Bei Dirty Pictures bin ich nicht so oft unterwegs und habe dort noch nie so was gelesen. Das wäre echt schade, wenn das so zutrifft. Auf jeden Fall danke für die Info! :)

Auf der Koch-Homepage werden allerdings ganz viele Geschäftsstellen und Niederlassungen aufgezählt, darunter eben auch Italien. Deshalb dachte ich, dass es letztlich doch nur ein großes Medienunternehmen mit gewissen 'Synergie'-Möglichkeiten sei. Ich habe übrigens gestern Abend eine Email an den Kundenservice von Koch Media geschrieben. Mal schauen, ob sie überhaupt antworten.
Ich hätte ja schon längst die italienische Midnight Factory-VÖ importiert. Aber im Netz hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Blu-rays vom 'Encoding' her nicht gut sein sollen. Die meisten (oder sogar alle) Reviews sind zudem auf Italienisch und das verstehe ich nicht so gut. Englischsprachige Reviews über die technischen Qualitäten dieser VÖ habe ich bis jetzt noch gar keine gefunden, was mich sehr wundert. Denn ganz neu ist diese VÖ inzwischen auch nicht mehr.


Habe auch gelesen, selbst wenn es in italien die selben KÖCHE sein sollten, haben sie die Lizenz in italien, was dann nicht heisst, dass sie sie dann auch für deutschland haben. Schade eigentlich.

07.02.2017 13:41 Uhr - Intofilms
Genau, es sind wohl dieselben Köche, aber es wird wahrscheinlich an den Lizenzrechten scheitern. Es sollten die deutschen bzw. österreichischen Rechteinhaber (gibt es da überhaupt einen Unterschied?) einfach auf die Köche zugehen und fragen, ob sie dieses neue Master verwenden dürfen.
Zugegeben, das ist alles Wunschdenken. In Wirklichkeit ist das wohl viel, viel komplizierter...

07.02.2017 15:02 Uhr - alraune666
05.02.2017 14:50 Uhr schrieb Tobayashi
Also ich finde den Romero Cut am Besten. Irgendwie ist es für mich auch immer etwas merkwürdig, wenn der Argento Cut als besser bezeichnet wird. Mag ja sein, dass dies die Version war, die im europäischen Raum eben die meistens als erstes gesehen haben und daher auch die Erinnerung mitspielt.

Aber Romero hat den Film eben gedreht und nicht Argento. Von daher gibts für mich auch keine Diskussion, welche Version besser sein kann; denn nur Romeros Intentionen zählen für mich. Argentos Version opfert einige der Untertöne für ein zugegeben actionreicheres Tempo, dadurch wirkt der Film aber auch um einiges platter und hohler.
Als ich nach langer Zeit endlich den Romero Cut sichten konnte war ich baff was für einen Unterschied die manchmal nur minimalen Änderungen für das Gesamtbild haben. Und anders als viele Fans finde ich auch die Mucke von Goblin (natürlich geil) bei Argento viel zu inflationär eingesetzt. Gerade diese einlullende Kaufhausmusik in Romeros Cut ist es doch, die den satirischen Unterton hervor hebt.

Soll ja jeder seine Lieblingsfassung schauen, gibt ja genug Auswahl inzwischen ;)


Warum ist das merkwuerdig? Fuer mich ist der Argento Cut klar die bessere Version des Filmes. Warum sollte man dies nicht sagen koennen? Klar Romero ist der Regisseur und es ist sein Werk, dass Argento fuer die europaeische Auswertung selbst interpretiert hat und was ganz eigenes draus gemacht hat. Habe damals als erstes das US Tape mit dem Romero Cut gesehen und spaeter erst den Argento Cut und der hat mich eher angesprochen. Den Romero Cut fand ich nicht wirklich stimmig. Aber wie gesagt Geschmackssache. Das aber auf Nostalgie zu reduzieren waere falsch.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte Blu-ray aus Österreich mit dem Romero Cut

Amazon.de


Unheimliche Begegnung der Dritten Art
40th Anniversary Ultimate Edition 3 Disc-Box Set



Lethal Weapon - Staffel 1
Blu-ray 35,99
DVD 27,99



Man Down
Blu-ray 14,99
DVD 13,99
Amazon Video 11,99

SB.com