SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Occult - Der Satan kommt um Mitternacht

zur OFDb   OT: Lucifer

Herstellungsland:Großbritannien (1987)
Genre:Horror, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 1,33 (3 Stimmen) Details
13.10.2010
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Label Carrera Topline, VHS
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 87:54 Min. NTSC
R-Rated
Label Magnum Entertainment, VHS
Land USA
Freigabe R
Laufzeit 94:31 Min. NTSC
Manch einer der geschätzen Leserschaft mag sie kennen... diese hilfreichen Selbstfindungsseminare, in denen ein superschlauer Leiter - der obendrein debile Fröhlichkeit wie ein aus dem Ferienlager entsprungener Animateur verbreitet - die Frage aller Fragen stellt: "Mit welchem Tier würden Sie sich vergleichen? Welche Eigenschaften erkennen Sie bei sich wieder?" Während der Ansicht dieses wunderbaren Beispiels britischer Volksverdummung kam mir eben diese Frage in den Sinn: "Mit welchem Tier würde Ich diesen Flick vergleichen?" Aber dann packte mich das schlechte Gewissen... gibt es überhaupt ein Geschöpf unter Gottes greller Sonne, dass einen Vergleich mit diesem grausigen Streifen Zelluloid verdient hätte? Wäre es nicht eine Beleidigung, selbst für den niedersten Wurm auf unserer schönen Welt? ...hm, haben Bettwanzen eigentlich irgendeine Existenzberechtigung?

Dieser Schmock hier, der als Okkulthorror firmiert und dieses sogar im deutschen Titel spazieren führt, ist eine Frechheit sondergleichen. Der Originaltitel LUCIFER ist fast noch besser... bis 2 Minuten vor dem Abspann fragt sich der gehörnte Horrorfan, wo denn bitteschön der Teufel, Dämon oder sonstige böse Beelzebub bleibt - bis dem geschockten Videokonsumenten eine haarsträubende Schlußpointe um die Ohren gehauen wird. Bis dahin erleben wir romantische Momente zwischen einem Cop und einer Mutti im schönsten Soap-Opera-Stil, ein Kasperletheater von Polizeirevier und schauderhafte Einblicke in die Mode- und Musikwelt der 80er-Jahre. Als roter Faden schimmert dann hin und wieder die Jagd nach einem Killer durch, der mit dem Rosenkranz die Opfer traumatisiert und einem kleinen Mädchen hinterher stalked. Jessesmaria... unfassbar! John Eyres heißt der Verbrecher auf dem Regiestuhl, der mit diesem Schrott sein Filmdebüt gab und sich für Hollywood empfahl... dort durfte er wenig später die zugestandenermaßen recht unterhaltsame Sci-Fi-Actionreihe SHADOWCHASER inszenieren, bei MONOLITH etwas Recycling betreiben und mit dem dürftigen RIPPER auch die Slashergemeinde foltern. Als Drehbuchschreiber creditiert ein gewisser Ed Ancoats, der nie wieder ein Blatt Papier anfassen durfte. Die Darstellerriege ist durch die Bank ein Totalausfall... kaum einer durfte später sein edeles Antlitz noch einmal vor der Kamera präsentieren. Die Produktionsfirma ABC Pictures klingt übrigens nicht nur wie eine TV-Fabrik... in den 90ern gabs auch nur noch Fernsehstoff. Und verdammt noch eins... dieses verfluchte Filmchen riecht geradezu nach heimischer Flimmerkiste.... von der Machart her gibt es jedenfalls keinen Unterschied zu DALLAS ... beispielsweise.

Hierzulande erschien der Schlock glücklicherweise direkt auf Video (Carrera Topline, FSK 18) und wurde sogar schwupps indiziert. Unfassbar. Denn im Film gibt es kaum On-Screen-Morde, Blut ebenfalls nur in dünnen Rinnsalen und obendrein ist er auch noch gekürzt, wie ein Vergleich mit der US-Fassung (Magnum, R-Rated) dem aufgeschlossenen Leser nahebringt. Im wesentlichen wurden reichlich Handlungsstraffungen vorgenommen, aber auch eine Zensurmaßnahme wurde ergriffen, um den deutschen Bundesbürger vor Alpträumen zu schützen. Unfassbar. Bei all dem Dilemma überrascht es dann auch nicht, das beide Fassungen in der gleichen Geschwindigkeit laufen und somit die recht deutliche Kürzung nicht gleich ins Auge springt.

Ach so, ich fühl mich übrigens der Kröte verbunden. Ihr wisst schon...diesen kleinen leckeren Tierchen, die in wohldosierten Maßen halluzinogene Zustände hervorrufen. Kennt ihr nicht? Guckt mehr Simpsons.....

mehr Informationen zu diesem Titel

2:08 Min.
Der Priester tötet die Lehrerin. Hier fehlt die Großaufnahme der aus dem Rücken ragenden Messerspitze.
( 1,5 Sek. )


2:09 Min.
Nach dem Gegenschnitt auf das Mädchen fehlt wieder eine Großaufnahme vom Messer in der Wunde gefolgt von einem weiteren Schnitt auf das Mädchen.
( 2 Sek. )


7:22 Min.
Als Joe Yamovich die Rektorin befragt, fehlen einige belanglose Dialogzeilen. Er müsse noch weitere Lehrer befragen, was aber kein Problem wäre.
( 18 Sek. )


9:48 Min.
Nachdem Brett und Yamovich in den Fahrstuhl gestiegen sind, fehlt eine kurze Sequenz, in der der Chief grüßend durch das Büro läuft.
( 8 Sek. )


13:07 Min.
Als die beiden Detektives Mandy und ihre Mutter befragt haben, wechselt die DF zur Außenansicht eines Nachtclubs. Dazwischen fehlt aber eine lange Sequenz aus dem Inneren mit reichlich 80s-Impressionen. Dort spricht ein Typ eine hübsche Schnalle an, kurzes Blabla, dann wird getanzt, bis der Körperkontakt hergestellt ist. Die DF setzt ein, als das Pärchen den Nachtclub verläßt.
( 169 Sek. )


14:21 Min.
Das Pärchen überquert die Strasse, bevor die Beine des Killers auftauchen.
( 10 Sek. )


24:55 Min.
Weitere Szenen des heimeligen Wochenend-Ausfluges von Yamovich, dem Mutterobjekt der Begierde und Anhängsel Mandy.
( 90 Sek. )


36:54 Min.
Mandy-Mutti (heißt übrigens Lisa) bringt Officer Harris noch 'n Tässchen Kaffee mit Schuß, der nimmt genußvoll ein Schlückchen.
( 35 Sek. )


43:20 Min.
Der Killer hetzt Curly's Frauchen noch etwas durch den Wald, wirft 'n Messer in einen Baum und holt sie schließlich ein. Die DF setzt im Shot zwischen den Beinen des Killers mit Sicht auf Frauchen ein und aus Anschlußgründen ist die wenige Sekunden später erfolgende Einstellung des erhobenen Messers davor eingesetzt worden.
( 29 Sek. )


74:14 Min.
Nach dem erfolglosen Attentat im Kino schlendert Yamovich länger durch die Stadt, unterbrochen von Rückblenden.
( 27 Sek. )

Cover der deutschen VHS:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2010, Matthias Mathiak

Kommentare

13.10.2010 00:04 Uhr - Bearserk
Cooles Cover, öder Film gewesen.....

13.10.2010 00:31 Uhr - marioT
Hähä, Carrera, Gloria, Focus, Rebell usw.
Alles Labels, bei denen man als erfahrener VHS Konsument schon im Vorfeld wusste, dass einen bei den angebotenen Titeln mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der letzte Rotz erwartet.
Ausnahmen bestätigten nur die Regel.
Feiner SB.

13.10.2010 01:10 Uhr - ichmir
13.10.2010 - 00:04 Uhr schrieb Bearserk
Cooles Cover, öder Film gewesen.....


Das Cover erinnert mich irgendwie an Argentos Demoni, jedoch der Film selber...
II Gobbo danke ich an dieser Stelle einfach mal für den SB. und MarioT für den Fibes Alernativ-Fred und und und... Mercy Leute...

13.10.2010 01:24 Uhr - cb21091975
in den 90ern mal im tv gesehn und dabei eingepennt.wie die zeit doch vergeht..

13.10.2010 05:51 Uhr - Der Eld
Ach so, ich fühl mich übrigens der Kröte verbunden. Ihr wisst schon...diesen kleinen leckeren Tierchen, die in wohldosierten Maßen halluzinogene Zustände hervorrufen. Kennt ihr nicht? Guckt mehr Simpsons.....

Böhse, böhse, böhse... xD ...Tiere sind keine Spielzeuge und schon gar icht zum ablecken da... xD
Die Hypno-Kröte aus Futurama hat auch was ^^

13.10.2010 06:29 Uhr - acid_headcracker
Schönes Cover....

13.10.2010 09:02 Uhr - Zubiac
als ich den Film das erste mal auslieh, gab ich ihn nach einer dreiviertel stunde zurück weil ich dachte da hat jemand nach dem vorspann einen anderen film drüberkopiert.

der ist so scheiße daß mir schlecht wurde
das cover hätte ich aber gerne als Poster.

13.10.2010 09:38 Uhr - Evil Wraith
Okkult - oder Yakult?

13.10.2010 10:19 Uhr - Oberstarzt
geiler Streifen scheinbar.

13.10.2010 11:07 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
langweilig...

13.10.2010 15:48 Uhr - schachmann
Aber der Untertitel ist super: Der Satan kommt um Mitternacht!

Genial!

13.10.2010 16:02 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Typisch 70er jahre horror streifen ins deutsche übersetzen...genau wie Cannibal Holocaust-Nackt und zerfleischt hat eines mit dem anderen nich viel von der Übersetzung zu tun

13.10.2010 16:20 Uhr - Gorehound
Das Cover ist wirklich richtig geil.

20.10.2010 20:11 Uhr - pesti911
Indizierungsgrund? Doch wohl nicht der gute alte §131???????

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Bloody Chainsaw Girl
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 37,45
Cover B 37,45
Cover C 37,45



The Wicker Man
Final Cut Collector's Edition
Blu-ray 14,99
DVD 10,99
Amazon Video tba



Waxwork

SB.com