SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Ninja Gaiden 3

zur OGDb
OT: Ninja Gaiden 3

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (6 Stimmen) Details
25.05.2013
Once
Level 18
XP 6.628
Vergleichsfassungen
Ninja Gaiden 3 ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK 18
Ninja Gaiden 3: Razor's Edge ogdb
Land Europa
Freigabe PEGI 18+


Im März 2012 erschien mit Ninja Gaiden 3 der neuste Teil der beliebten und schweren Ninja Gaiden Reihe. Doch leider konnte der dritte Teil aber nicht an die Qualitäten der Vorgänger anschließen. Dies hatte mehrere Gründe, dazu aber später mehr.
Die Ur-Version von Ninja Gaiden 3 erschien, anders als die Ur-Version von Ninja Gaiden 2, unzensiert in Deutschland (mir USK 18 Freigabe - siehe News). Für die Wii U, Nintendos neue Konsole, wurde 2012 dann eine erweiterte Version mit dem Zusatztitel Razor´s Edge angekündigt. Diese, zunächst Wii U exklusive, Version, die Anfang 2013 erschien, fügte nicht nur neuen Inhalt ein, sondern hob auch den Gewaltgrad wieder an. Doch der erhöhte Gewaltgrad hatte seine Folgen, Ninja Gaiden 3: Razor´s Edge erschien nicht in Deutschland (siehe News).
Exklusiv blieb die Wii U Version aber nicht, denn recht schnell wurde auch eine Umsetzung für die anderen Konsolen, Xbox 360 und PlayStation 3, angekündigt. Diese erschienen im April 2013 dann auch in Europa, doch nicht in ganz Europa, ein Land blieb, wie schon bei der Wii U Version, außen vor – Deutschland.

Welche Version ist die Bessere?
Kurz gesagt: Razor´s Edge.

Ninja Gaiden 3 war für viele Fans der Serie eine Enttäuschung. Zu leicht, Gegner bleiben an einem Stück, keine Orbs mehr, kein Aufwerten der Fähigkeiten mehr, nur eine Waffe (Schwert), nur noch ein Ninpo (welches viel zu stark ist), zu viele Quick Time Events und noch einiges mehr. Auch die Spielepresse strafte den dritten Teil ab, so liegt die Durchschnittswertung von Ninja Gaiden 3 laut Metacritic bei 58, Razor´s Edge schafft es immerhin auf 71 (Xbox und PS3) und 69 (Wii U).

Mit Razor´s Edge werden einige der Kritikpunkte wieder gerade gebügelt. So ist es nun wieder möglich seine Fähigkeiten aufzuwerten, es wurden neue Waffen und Ninpos eingefügt und der Gewaltgrad wurde erhöht. Das ultimative Drachen-Ninpo, welches man in der Ur-Version im ersten Kapitel bekommt, erhält man in Razor´s Edge erst kurz vor dem Endkampf. Die neuen Waffen wurden leider, bis auf die Doppelschwerter, nicht wirklich in die Story eingebaut, man erhält sie einfach so bzw. durch das Aufwerten.
Zum erhöhten Gewaltgrad sei an dieser Stelle gesagt, er ist zwar nicht ganz so explizit wie in Ninja Gaiden 2, doch reichte es für die erste 18er Freigabe in Australien und wie schon geschrieben, zum Nichterscheinen in Deutschland.

Eine weitere Neuerung ist, dass man nach dem ersten Durchspielen die Kapitel auch mit Ayane, Momiji und Kasumi spielen kann. Zwar nicht zusammenhängend, doch über die Kapitelherausforderungen.

Handlung erweitert:
Razor´s Edge wurde um zwei Kapitel erweitert. In diesen spielt man aber nicht Ryu, sondern Ayane. Die beiden Kapitel spielen sich zwar recht nett und erweitern auch die Spielzeit, doch leider sind diese nicht wirklich stimmig in die Haupthandlung integriert worden. So fehlt leider der direkte Bezug und sie wirken eher wie ein loses Spinn-Off der Handlung.

Waffen-DLC/Patch
Auch die Ur-Version erhielt im Laufe der Zeit weitere Waffen. So gab es für Schatten der Welt (Herausforderung/Multiplayermodus) Waffen-DLCs und später einen Patch, der auch in die Handlung zwei weitere Waffen einfügte (Verdunklungssense und die Falkenklauen). Diese sind von Beginn an verfügbar.


Alle relevanten Änderungen bzw. Neuerungen:
  • Abtrennbare Gliedmaßen
  • Keine flehenden Gegner mehr
  • Schwierigkeitsgrad bzw. Anspruch in den Kämpfen leicht angehoben
  • Neue bzw. weitere Waffen
  • Karmapunkte
  • Kampfsystem wurde überarbeitet
  • Neue bzw. weitere Ninpos
  • Fähigkeiten können aufgewertet werden
  • Reduzierung der Quick-Time Events
  • Gegner wurden teilweise anders platziert
  • An einigen Stellen neue Gegner
  • Bosskämpfe wurden überarbeitet
  • Lebensanzeige für Bossgegner
  • Einige Level und Levelabschnitte wurden umgebaut
  • Drei neue spielbare Charaktere (Momiji, Kasumi und Ayane)
  • Sammelobjekte wurden eingefügt (Skarabäen schalten Upgrades und Waffen frei)
  • Herausforderungen während dem Spiel eingefügt(Kristallschädel)
  • Ayane in die Handlung (spielbarer Charakter) eingebaut
  • Neue Kostüme verfügbar
  • Neue und erweiterte Herausforderungsmissionen
  • Menü unterscheidet sich
  • Neue Trophäen (PlayStation 3) / Neue Erfolge (Xbox 360)
  • Keine Move Unterstützung mehr (Nur PlayStation 3)


Kontroverse zur Serie:
Wer sich über den Schwierigkeitsgrad der Vorgänger ausgeregt hat, wird es in Ninja Gaiden 3 leichter haben. Das Spiel lässt sich, auch in Razor´s Egde, ohne zu sterben durchspielen. Da man die Serie einer breiteren Zielgruppe zugänglich machen wollte, wurde ein neuer Schwierigkeitsgrad mit Ninja Gaiden 3 eingeführt. Auf diesem, genannt "Held", ist es faktisch nicht möglich in den Kämpfen zu sterben. Ryu weicht dort automatisch aus und auch das Blocken wird übernommen. Natürlich gibt es auch noch die höheren Schwierigkeitsgrade, doch schon das Angebot den Abspann ohne Frust zu erreichen, passt nicht in die Serie.


Für diesen Schnittbericht wurde Ninja Gaiden 3 (PlayStation 3) mit dem erweiterten/überarbeiteten Ninja Gaiden 3 Razor`s Edge (PlayStation 3) verglichen.


Anmerkung zum Schnittbericht:
Im Schnittbericht wird nur auf die Unterschiede eingegangen, die den Gewaltgrad betreffen. Alle weiteren (relevanten) Unterschiede, Änderungen und Neuerungen sind im Intro aufgeführt.

Im Schnittbericht wird Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge nur verkürzt als "Razor`s Edge" angegeben.


Fehlt in Ninja Gaiden 3: Razor´s Edge


Unzensiert sind beide Versionen, aber auch beide „100% UNCUT“? Das kommt darauf an wie man es auslegt. Denn Razor´s Edge wurde nicht nur um neue Inhalte erweitert, nein, es wurden auch Inhalte aus der Ur-Version von Ninja Gaiden 3 gestrichen.

In der Übersicht wären dies:
  • Fehlendes Quick-Time Event zu Beginn des Spiels
  • Zwei fehlende Skript-Events
  • Gegner ergeben sich nicht mehr

Fehlendes Quick-Time Event

Die beiden Versionen starten unterschiedlich. So beginnt Ninja Gaiden 3 mit einem (blutigen) Quick-Time Event, Razor´s Edge hingegen direkt mit der einleitenden Zwischensequenz.

(Folgende Bilder nur aus Ninja Gaiden 3)


Nach diesem Quick-Time Event ist noch ein kurzer Teil des Endkampfes zu sehen/spielen, doch dies sei hier nur am Rande erwähnt, da es kein gewaltbedingter Unterschied ist.


Fehlendes Skrip-Event #1

Tag 1
Kurz nach Spielstart und den ersten erledigten Gegner, gibt es in Ninja Gaiden 3 ein Skript-Event.
In diesem ergibt sich einer der Gegner und bittet, dass sein Leben verschont wird.
Soldat: „Bitte …! Lass mich am Leben …“
Soldat: „Nicht ich, Alter! Nicht ich!“

Der Soldat wirft seine Waffe zu Boden und zieht, nach dem man auf diesen zugeht, seine Sturmmaske vom Kopf.
Soldat: „Ich hätte diesen Job nie machen sollen …“
Während man weiter auf den Soldaten zugeht, schreitet dieser immer weiter, verängstigt, zurück.
Soldat: „Ich habe eine Familie, Alter. Komm schon. Das musst du verstehen …“
In dem man weiter auf den Soldaten zutritt, drängt man diesen immer weiter gegen den stehenden LKW.
Soldat: „Hör zu …! Ich will nur meine Kinder ernähren! Bitte …!“
Es ist ein Herzschlag im Hintergrund zu hören.
Soldat: „Keinen Schritt weiter …“
Der Soldat bleibt mit erhobenen Händen an der Seite des LKWs stehen. Durch Tastendruck (Quadrat) schlägt Ryu mit dem Drachenschwert zu. Nach einem weiteren Tastendruck zieht Ryu sein Schwert, äußerst blutig, aus dem Körper des Soldaten.
Soldat: „Du … Du bist kein Mensch …“
Der Soldat fällt im Anschluss tot zu Boden.

(Folgende Bilder nur aus Ninja Gaiden 3)


Dieses Skript-Event ist in Razor`s Edge nicht mehr enthalten. Nach dem Kampf gegen mehrere Soldaten kann Ryu im Anschluss einfach unter dem LKW hindurch rutschen.

Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge


Fehlendes Skrip-Event #2

Tag 7
Im vorletzten Kapitel fehlt in Razor´s Edge ein weiteres Skript-Event.
In diesem muss Ryu einen verletzten Gegner den finalen Schlag verpassen, ähnlich wie bei dem Soldaten aus dem ersten Kapitel.

Nach der letzten Gegnerwelle bleibt ein Gegner verletzt zurück. Dieser versucht noch sich gegen Ryu zu verteidigen und diesen zu attackieren.
Gegner: „Verdammt …“
Gegner: „Komm schon …!“
Während Ryu auf ihn zugeht sackt der Gegner zu Boden.
Gegner: „Dieses Körper … wird die neue Welt nicht erleben …“
Man geht weiter auf diesen zu.
Gegner: „Heh heh… Und was glaubst du erreichen zu können?
Es ist wieder ein Herzschlag zu hören und man kann Ryu`s Schwert in den Gegner schlagen.
Gegner: „…Du kennst nur das Gemetzel!“
Durch wiederholtes drücken der Schlagtaste (Quadrat oder Dreieck) zieht man das Schwert ruckartig wieder aus dem Gegner hindurch.
Gegner: „GuoOOOaaAAgh!“
Dabei wechselt die Ansicht kurz in ein Ödland (welches in Razor´s Edge während dem Fluch zu sehen ist).
Gegner: „Gesegnet sei unsere … neue Welt …“
Der Gegner fällt tot zu Boden.

(Folgende Bilder nur aus Ninja Gaiden 3)



Im Anschluss schreitet man langsam durch den Gang, wobei immer wieder in das Ödland (Traumwelt) gewechselt wird. (Nicht bebildert)

In Razor´s Edge bekämpft man hingegen die letzten Gegner in der Traumwelt (Fluch) und kann, anders als in Ninja Gaiden 3, durch den Gang normal durch laufen bzw. rennen. (Nicht bebildert)


Keine Gegner die sich ergeben

Das erste und auch einzige Ninpo in Ninja Gaiden 3 erhält man schon recht früh im ersten Kapitel. Das Spiel fordert auch gleich auf dieses zu nutzen und die Gegner werden schön in einem Schlag ausgeschaltet. Einige haben das übermächtige Drachen-Ninpo aber überlebt und ergeben sich aus Angst. Diese können nun in Ruhe nach und nach getötet werden. Geht Ryu auf die ergebenen Gegner zu, so versuchen diese noch zu entkommen und flehen dabei um ihr Leben.

Folgende Bilder nur aus Ninja Gaiden 3



In Razor`s Edge bekommt Ryu an dieser Stelle ein anderes Ninpo. Auch ergeben sich im Verlauf des Kampfes keine Gegner. (Nicht bebildert)
Während dem Spielen haben sich nur im dritten Kapitel, kurz bevor Ryu vor dem Kampfhubschrauber fliehen muss, noch einmal Gegner ergeben.



Gameplay-Unterschiede


Übersicht:
  • Zerstückelungen sind nun wieder möglich
  • Verletzte Gegner
  • Zwischensequenzen (etwas Blut eingefügt, fehlende Bilder der Skript-Events)
  • Ein Bossgegner verliert nun ein Teil
  • Der Fluch (Eiserner Griff des Assassinen) unterscheidet sich
  • Speicherstände haben in Razor´s Edge einen blutigen Rahmen.

Zerstückelungen

Ninja Gaiden 3 geizte nicht mit rotem Pixelblut, doch die Gegner blieben an einem Stück. In Razor´s Edge wurde dies wieder geändert. Das Blut spritzt natürlich noch immer in großen Mengen, doch auch die Körperteile fliegen nun wieder durch die Gegend.
Anmerkung:
Nicht alle Gegnertypen als Beispiel aufgeführt.


Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge

Weitere Beispielbilder aus Ninja Gaiden 3: Razor´s Edge:



Drachenbogen
Durch den Drachenbogen verlieren Gegner in Razor´s Edge ab und zu den Kopf.

Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge


Ausnahme in Ninja Gaiden 3
Die Experimente, die man ab dem dritten Kapitel als Gegner bekommt, verlieren auch in Ninja Gaiden 3 Körperteile - aber etwas anders als in Razor´s Edge.
Während die Experimente in Razor´s Edge ganz normal, wie auch die normalen menschlichen Gegner, zerstückelt werden können, so schlägt man diesen in Ninja Gaiden 3 immer die Arme ab.


Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge



Verletzte Gegner

Verletzte Gegner gibt es in beiden Versionen, doch unterscheiden sich diese.

Ninja Gaden 3
Nicht jeder Angriff ist gleich tödlich. So kommt es immer wieder vor, dass Gegner, bevor diese sterben, noch orientierungslos und verletzt ein Stück torkeln oder, auf dem Boden liegend, versuchen sich in Sicherheit zu ziehen.



Razor´s Edge
Gegner versuchen sich zwar nicht mehr verletzt und ängstlich in Sicherheit zu bringen, doch gibt es sie in Razor´s Eddge noch immer.
So kommt es immer wieder mal vor, dass ein Gegner nach dem Verlust eines Armes oder Beines noch weiter angreift.

Arm
Wenn Gegner während dem Kampf einen Arm verlieren, kämpfen diese halt mit nur noch einem Arm weiter.



Bein
Der Gegner zieht sich langsam zu Ryu hin, springt ihn an und sprengt sich dann selbst in die Luft.
Anmerkung:
- Nur bei den stärkeren (menschlichen) Gegnern.
- Das in die Luft sprengen ist nicht extra bebildert.





Zwischensequenzen

Fliegende Körperteile sieht man in den Zwischensequenzen eigentlich nur in der Einleitungssequenz des ersten Ayane-Kapitels. Die Sequenzen der Hauptstory wurden in diesem Bereich nicht erweitert. So sieht man zwar die Klingen noch deutlich durch die Körper schwingen, doch dies, wie in der Ur-Version, ohne „abschneidende“ Ergebnisse. So wurde in eine Sequenz etwas Blut hinzugefügt und in einer anderen einige Szenen zu Beginn ausgetauscht.

Tag 3
Wenn der letzte Gegner erledigt ist, so startet eine kurze Sequenz, in der dieser zu Boden fällt und mutiert.
Hier wurde in Razor`s Edge zusätzliches Blut eingefügt. Aus den beiden Wunden tropft nun Blut und auch auf dem Boden bildet sich, nach dem der Gegner zu Boden fiel, eine kleine Lache aus Blut.

Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge


Tag 8
Die Anfangssequenz zum letzten Kapitel unterscheidet sich ein wenig. In Ninja Gaiden 3 sieht man in dieser Sequenz Szenen aus den beiden Skript-Events, in Razor´s Edge sieht man noch mal, wie dem Regent der Masken die Maske gespalten wird.

Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge



Zwischensequenz (Ayane)
Anmerkung: Folgende Zwischensequenz ist nur in Razor´s Edge enthalten.

Die Zwischensequenz beginnt mit einer Massage, während vier Soldaten sich vor dem Zimmer in Stellung bringen. Der erste Soldat, der das Zimmer betritt, ist von dem Anblick nicht abgeneigt und versucht, was für diesen tödlich endet, Ayane das Handtuch mit seiner Waffe vom Körper zu ziehen. Als die restlichen drei Soldaten das Zimmer betreten, finden diese den ersten Soldaten tot auf dem Boden liegend vor und werden im Anschluss sehr blutig und unter Verlust von Köperteilen von Ayane getötet.

(Folgende Bilder nur aus Razor´s Edge)



Diese Zwischensequenz steht exemplarisch für alle Zwischensequenzen der Ayane-Kapitel. Angemerkt sei an dieser Stelle, dass nur diese Zwischensequenz abgetrennte Körperteile zeigt.



Bosskämpfe

Tag 3
Dieser Bosskampf unterscheidet sich eigentlich nicht, sowohl in Ninja Gaiden 3, als auch in Razor´s Edge, verliert der Boss am Ende den Kopf.
Doch in Ninja Gaiden 3 ist hierbei noch etwas schwarzes Blut, welches aus dem Kopf spritzt, zu sehen. Dies ist in Razor´s Edge entfernt worden.

Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge



Tag 6
In Razor`s Edge schlägt man am Ende des Kampfes dem "monströsem Bruder" ein Stück ab. In Ninja Gaiden 3 bleibt der Klon hingegen an einem Stück, dafür spritzt aber länger und mehr Blut.

Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge



Eiserner Griff des Assassinen

Auch der Verlauf des Fluches verläuft unterschiedlich.
So kämpft man in Razor`s Edge in einer Art Traumwelt gegen eine bestimmte Anzahl Gegner. In Ninja Gaiden 3 hingegen kämpft Ryu benommen gegen die noch vorhandenen Gegner. Diese versuchen dabei Abstand zu halten und weichen ängstlich vor Ryu zurück.

Ablauf in Ninja Gaiden 3



Ablauf in Razor`s Edge






Speicherstände

Die Speicherstände von Razor´s Edge haben, anders als die von Ninja Gaiden 3, einen blutigen Rahmen.

Ninja Gaiden 3Ninja Gaiden 3: Razor`s Edge
Ninja Gaiden 3: Razor´s Edge wurde uns freundlicherweise von Gameware zur Verfügung gestellt.

Kommentare

25.05.2013 00:26 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Der Schwierigkeitsgrad der Games war/ist echt unmenschlich.
Da fliegt eher das Pad aus Frust an die Wand als das man das Game genießt.

Aber der SB ist wirklich interessant.

25.05.2013 03:19 Uhr - Constant_Fear
1x
25.05.2013 00:26 Uhr schrieb Nick Toxic
Der Schwierigkeitsgrad der Games war/ist echt unmenschlich.
Da fliegt eher das Pad aus Frust an die Wand als das man das Game genießt.



Im Prinzip waren nur einige Bosse wirklich übel (vor allem das Monster mit den dauernden Arm-Variationen und die Endbosse ab Tag 6; den endgültigen Endboss allerdings ausgenommen), da war ich bisweilen auch extrem frustriert und hab' einige Tricks (Ultimative Technik, Kauf von Gesundheitsupgrades während des Bosskampfes) benötigt ums dann letztlich hinzukriegen, ansonsten ist's auf "normal" fordernd, aber mit ein wenig durchbeißen gut schaffbar. Dennoch haben mich beide Versionen gut unterhalten (obgleich vor allem die Originalversion gegenüber den Vorgängern qualitativ meilenweit entfernt war; "Razor's Edge" biegt da schon einiges wieder grade, ohne jedoch wirklich großartige Innovationen zu bieten).

An den Autor des SBs: In die Liste der Änderungen sollten man noch die Überarbeitung des Kampfsystems (Wiedereinfügen der Auslöschungstechnik und der Ultimativen Technik, Umarbeitung der "Stahl auf Bein"-Technik), die Implementierung von 100 separat verfügbaren Herausforderungsmissionen in 5 Kategorien, welche mit allen fünf verfügbaren Charakteren gespielt werden können, Sammelobjekte (Skarabäen zum Freischalten von Upgrades und Waffen sowie Kristallschädel, welche Zugang zu missionsinternen Herausforderungen freischalten) und zahlreiche freischaltbare Kostüme für alle 4 Charaktere hinzufügen, allein der Vollständigkeit halber.

Außerdem noch kurz die Frage, wie das mit dem fehlenden Online-Pass gemeint ist. Bei meiner 360-Fassung liegt nämlich allzu offensichtlich einer bei (obgleich er sich auf dem deutschen Marktplatz nicht einlösen lässt)?

CF

25.05.2013 04:36 Uhr - Once
SB.com-Autor
User-Level von Once 18
Erfahrungspunkte von Once 6.628
@Constant_Fear
Stimmt, das mit dem überarbeiteten Kampfsystem & den Herausforderungsmissionen hatte ich noch auf meiner Liste stehen - aber vergessen in die Übersicht einzufügen. Danke für den Hinweis :)
Bei dem Online-Pass ist mir ein Fehler passiert - den hatte ich zu Beginn übersehen (da nicht mehr seperat beilag, sondern auf die Rückseite des Handbuches gedruckt war) und nicht mehr aus der Übersicht gelöscht. Auch hier ein Dank für den Hinweis :)
Die Übersicht wurde dahingehend überarbeitet.

25.05.2013 08:58 Uhr - Matt²
DB-Co-Admin
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
Ich fand den 3ten Teil ja auch maßlos enttäuschend, hatte ich in meiner kurzen Review ja auch schonmal erwähnt.
Die erweiterte Version werde ich mir dann wohl aber doch mal zulegen, Schwierigkeitsgrad hin oder her.
Top Artikel btw :Thumps up:

25.05.2013 09:33 Uhr - Evermore
Konnte noch nie was mit der Serie anfangen.
Langweiliges und monotones Level Design präsentiert in durchschnittlicher Grafik.
Das Kampfsystem und der Schwierigkeitsgrad ist nicht schlecht. Doch die negativ Punkte Hebeln mir das gute zu sehr auf.
Die Devil may cry und God of War Reihe hat mir da wähsendlich mehr Spaß gemacht und auf höchsten Schwierigkeitsgrad waren die immer noch fördernd genug.

25.05.2013 12:48 Uhr - Evil Wraith
Meh. Razor's Edge ist einfach nur eine Portierung der Ninja Gaiden 3-Assets auf die Engine von Ninja Gaiden 2. Damit ist es spielerisch zwar einen Tick besser, aber die angestrebte Brutalität des Originals fehlt komplett. Und nein, der comichafte Splatter ist nicht brutaler, nur eben... splatteriger. Kurzum, Ein Schritt vor, einer zurück. Frage mich, warum man nicht beides kombinieren konnte.

25.05.2013 12:49 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Ninja Gaiden 3 war als Spiel eine einzige Frechheit. Habs am selben Tag gleich wieder verkauft. Teil 1 war das beste Spiel was es je auf XBoX gab, aber dieser Teil hier.. einfach unterirdisch.
Dass nun Razor´s Edge nachgeschoben wurde, werte ich als verzweifelter Versuch einer Entschuldigung seitens der Entwickler. Aber der Zug ist abgefahren. 1/1O für ein entsetzlich schlechtes Spiel!!

25.05.2013 12:56 Uhr - shinji0083
Sehr guter Schnittbericht mit tollem informativen Intro! Super :)

Wollte sowieso wissen was genau geändert ist, die fachpresse ist da ja lange nicht so detailliert in ihren schilderungen. Vielen Dank dafür!

Greetz

Shinji

25.05.2013 17:11 Uhr - AkiRawOne
1x
Ich spiele die NG Teile alle auf schwer und muss mal ehrlich sagen das mich Razors Edge keinesfalls endtäuscht hat. Die Story ist cool. Die Bonus-Challenges fordern für Monate und auch mit Kasumi zu spielen ist der Hammer. Es ist immer noch sehr herausfordernd. Im ersten Kapitel den Kristalschäder zu meistern ist schon ne harte Nuss. Für mich persönlich ein würdiger 3ter Teil.
Und seid mir bitte nicht böse, aber hört endlich auf NG mit GoW zu vergleichen.
Das ist nicht annähernd so schwer wie NG. Meine Freundin zockt echt selten, aber mit God of War war sie gleich fertig genauso wie ich auf schwer fertig war. Bei NG packt sie den ersten Endgegener nicht. Weil es einfach immer noch nix für Casual Gamer ist.
Zum SB.
Super gemachter Schnittbericht mit allen Infos und Top geschrieben.

25.05.2013 17:16 Uhr - cyco e
Die Speicherständer?? Hab ich auch noch nicht gehört.....

27.05.2013 07:46 Uhr - Rage93
Das mal die Deutsche Version besser abschneidet als die Österreichische, erlebt man nur selten.

29.05.2013 09:22 Uhr - AkiRawOne
Warum soll sie den besser abschneiden? Sie ist gar nicht erhältlich.

19.11.2013 23:17 Uhr - maxinator666
Mal so btw; Könnt ihr das Spiel empfehlen? Beziehungsweise einen der anderen Teile? Ich zock' recht viel, und bin auch für harte Herausforderungen offen.

13.08.2014 18:56 Uhr - ToEjaMxD
Also ich hab heute mal ein bisschen den XBL Store durchsucht und bin auf Ninja Gaiden 3 RE als On-Demand Titel gestoßen. Wie geht denn das? Ich dachte das Spiel wäre hier gar nicht erst erschienen? Und meines Wissens gibt's ja auch keine Cut Version davon..

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Razor´s Edge für
Wii U, Xbox 360 und PlayStation 3
unzensiert bei:

Amazon.de


Sieben Minuten nach Mitternacht
Blu-ray 14,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



The Hunters Prayer
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



Thats It (OmU)
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 46,83
Cover B 46,83

SB.com