SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Alien: Isolation uncut PEGI Gänsehaut pur mit gratis Schnellversand ab 34,99€ bei gameware Lara Croft and the Temple of Osiris uncut Coop-Kracher jetzt besonders günstig ab 35,99€ bei gameware
Weitere empfehlenswerte Schnittberichte
OT: Lexx

Herstellungsland:Kanada, Deutschland, Großbritannien (1997)
Genre:Science-Fiction, Trash


Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,59 (23 Stimmen) Details

04.09.2012
HuZim MayXX
Level 11
XP 1.810

Episode: 4.09 Fluff Daddy (Fluff Daddy)
US SciFi
LabelSyFy, Free-TV
LandUSA
DVD
LabelAcorn Media, DVD
LandUSA
FreigabeNot Rated
Laufzeit46:20 Min. (44:45 Min.) NTSC
Im dunkelsten Teil der Dark Zone - dem Universum des Bösen, des Chaos und der Verderbtheit - befindet sich ein Planet, den wir alle nur zu gut kennen: die Erde. Laut 790, dem Roboterkopf unseres Vertrauens, ist die Erde ein klassischer Planet des Typ 13. Ein Planet, der in seinem Entwicklungsstand selbstzerstörerisch wirkt. Oft durch Kriege oder Klimakatastrophen - aber noch viel öfter durch Wissenschaftler, die die Masse des Higgs-Boson zu ermitteln versuchen und dabei unabsichtlich den Planeten auf die Größe einer Erbse schrumpfen lassen. Da kommt die Lexx gerade recht...

Die Staffel
Die vierte und letzte Staffel steht im Gegensatz zu allen bisherigen Staffeln. Sie spielt auf der Erde in der damaligen Gegenward - bzw. wenige Monate in der Zukunft - und ist im Großteil eine (teilweise gesellschaftskritische) Satire mit Hang zum Klamauk. Während Staffeln 1 bis 3 eine kanadische deutsche Koproduktion war, ist die vierte Staffel eine kanadish britische Koproduktion, weshalb sich diesmal anstelle von vielen deutschen Schauspielern in Nebenrollen viele britische Schauspieler in Nebenrollen einfinden.
Wie in der dritten Staffel baut jede Folge aufeinander auf, doch ist die Handlung deutlich dünner. Ein besonderes Bild, das diese Staffel liefert, ist wie die Crew der LEXX fernsieht, weshalb man diese Staffel überhaupt nicht ernst nehmen sollte.


Die Folge
Nachdem sich Bunny in »The Rock« dem falschen Stanley angeboten hat, versucht sie einen weiteren Versuch den Planeten vor der Zerstörung durch die LEXX zu verhindern. Diesmal soll der Akt jedoch in ihrem Haus und des ihres Mannes stattfinden. Dafür ist direkt der passende Raum gefunden: das Oval-Office. Leider empfindet Bunny nicht viel für Stanley, weshalb sie vorschlägt, sich einen Porno anzuschauen, um in Stimmung kommen. Im Porno sieht Stan dann Lyekka, die nun endlich wichtige Öffnungen hat. Stan lässt sofort von Bunny ab und will zu der Frau, die er zu lieben scheint. Doch dort angekommen wird er nicht hereingelassen. Erst als er sich als Fluffer ausgibt, was den Sicherheitsmann verwundert, wird er hereingelassen. Ein Fluffer ist übrigens eine Person, die dafür sorgt dass männliche Pornodarsteller "kamerafertig" sind - gewöhnlich sind es Frauen.
Der männliche Partner von Lyekkas sämtlichen Sexszenen, Dick Dongler - gespielt von LEXX-Autor Jeff Hirschfield, der in LEXX sämtliche sexuellen Szenen mit ihr spielte (Meta FTW!) - wird gefragt, ob Stan als "Fluff Daddy" für ihn in Ordnung wäre. Dick Dongler hat nichts dagegen, und so kommt Stanley in Zugzwang.
Wichtig anzumerken ist hier, dass Lyekka nicht die Lyekka ist, die wir kennen. Lyekka ist die Wiedergeburt der originalen Lyekka. Diese hat, laut der Hintergrundgeschichte in »Die Traumfrau« (OT: Lyekka), sich nur über Stanley lustig gemacht obwohl - oder gerade weil - er etwas für sie empfand. Die Lyekka, die wir kennen, formte sich nur nach ihrem Bild, das sie in einem von Stanleys Träumen gesehen hat. Diese Lyekka mag Stanley wirklich. Doch würde Stanley sie berühren während sie hungrig ist, würde er von ihr gefressen werden. Und sie hat meistens Hunger.

Die Schnitte
Leider lag die Folge ohne Vor- und Nachspann vor, weshalb es keine Zeitangaben der gekürzten Fassung gibt.

Drei Szenen wurden gekürzt, in drei Szenen sieht man alternatives Bildmaterial (wegen sexuellen Anspielungen) und es gibt 2 Tonzensuren. Eine kurze Szene ist in der TV-Fassung allerdings länger.
Insgesamt fehlen in der TV-Fassung 100 Sekunden (1 Minute und 40 Sekunden). Der neue Inhalt in der TV-Fassung ist dabei gerade einmal 1 Sekunde lang.
Dialogzensur
05:35

In der US-TV Ausstrahlung fehlt etwas vom Satz des netten Typen.

Typ: No, literally. Screw him! Pants down, across the coffee table, the whole nine yards. And I want pictures!

Kein Zeitunterschied

Bild zur Einordnung:



Alternative Szene
07:54

Während man auf der DVD eine sehr eindeutige Szene auf dem Bildschirm betrachten darf, sieht man in der US-TV Ausstrahlung eine unverfänglichere.

Kein Zeitunterschied

US SciFiDVD



Alternative Einstellung
08:03

Als Stan dem Bildschirm einen Kuss gibt, sieht man in der DVD-Fassung erneut die eindeutige Szene. In der US-TV Ausstrahlung wird Stan weiterhin gezeigt.

1 Sekunde Zeitdifferenz

US SciFiDVD



Erweiterte Szene (DVD)
18:48

Man sieht länger wie sich Dick Dongler wieder kamerafertig macht, und wie sehr ihn dies anzustrengen scheint.

2 Sekunden




Alternative Einstellungen
19:01

Damit es weniger anstösslich ist, wurden hier in der US-TV Ausstrahlung andere Einstellungen verwendet. Dadurch ist die Szene auch etwas kürzer.

1 Sekunde Zeitdifferenz

US SciFiDVD


Erweiterte Szene (TV)
19:41

Stan steht etwas länger schockiert da und Dick Dongler wundert sich warum der Fluffer (Stan) so reagiert.

ca. 1 Sekunde




Neue Szene (DVD)
21:10

In der DVD Version untersucht Kai die Blutspur neben einem Auto und spricht mit einem Obdachlosen.

Thief: Find anything interesting?
Kai: Perhaps.
(der Obdachlose holt ein Messer hervor und bedroht Kai damit)
Thief: Give me all your money.
Kai: I have none.
Thief: I'm not kidding!
(Kai holt sein Tötungswerkzeug heraus und bedroht den obdachlosen Dieb damit)
Kai: Neither am I. Did you happen to see a woman here dressed in the skin of a lizard, possibly traveling quickly while rolled up like a wheel?
Thief: Uh, yeah... actually I did.
Kai: Do you know which direction she might have gone in?
(der Obdachlose deutet in eine Richtung)
Thief: That way.
(er deutet dann in eine andere Richtung)
Thief: Or that way.
(daraufhin deutet er in eine weitere Richtung)
Thief: Maybe that way?
Kai: Thank you.


45 Sekunden




Dialogzensur
34:58

Während der ATF-Agent in der TV-Ausstrahlung "Get this freaking piece of faecal matter out of here." sagt, sagt er in der DVD-Fassung "Get this god damn piece of faecel matter out of here.".

Kein Zeitunterschied

Bild zur Einordnung:



Neue Szene DVD
41:31

Stanley bekommt netten Besuch, der mit ihm spielen will.

Leroy: We gonna play house. You wanna be mommy or daddy? Mommy or daddy?
Stan (verzweifelt): Uh... uh... uh...
(Stan kauert sich in eine Ecke)
Stan (immer noch verzweifelt): Uh... uh... daddy?
Leroy: Allright, daddy. Come take a look what mommy brought for lunch.
(Leroy zieht seine Hose herunter ehe Stan versucht mit der Wand zu verschmelzen)

54 Sekunden

Henry 5 Poster
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


How I met your Mother
Die Komplette Serie
Alle Folgen auf 29 DVDs
Exklusiv bei Amazon
Limited Edition



Media-Herbstschnäppchen
Amazon startet eine der beliebten Saisonaktionen: Bis zum 21.9. gibt es jeden Tagen andere, teils sehr aktuelle und deutlich reduzierte Titel im Angebot

Nur heute, 17.9.:
Der Hobbit 2 (3D BD); 50 Jahre Bundesliga; Grisu, der kleine Drache; Hitchcock Collection; Magic of Belle Isle; Copper - Justice is Brutal




Breaking Bad
Blu-ray Tin-Komplettbox
Das komplette Boxset beinhaltet alle 62 Episoden auf 21 Discs; außerdem Sammelmagnete mit 7 verschiedenen Motiven aus den diversen Breaking Bad-Episoden
Limited Edition

SB.com