SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

491

zur OFDb   OT: 491

Herstellungsland:Schweden (1964)
Genre:Drama, Erotik/Sex,
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (1 Stimme) Details
08.06.2013
Bob
Level 17
XP 5.897
Vergleichsfassungen
Deutsche Kinofassung
Label Subkultur Entertainment, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 85:25 Min. PAL
Unzensierte Fassung
Label Subkultur Entertainment, DVD
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 97:04 Min. PAL
Subkultur Entertainment brachte im Frühjahr 2013 einen ganz besonderen Schatz nach Deutschland.

Da trat Petrus zu Jesus und sprach: "Herr, wie oft soll ich meinem Bruder, der gegen mich sündigt, vergeben. Siebenmal?" Jesus antwortet ihm: "Ich sage Dir, nicht siebenmal sondern siebzig mal sieben mal."

490 mal wird also vergeben, aber bei der 491. Sünde ist Schluss. Das lernen auch die schwererziehbaren und straffällig gewordenen Jugendlichen in einem Sozialisierungsexperiment in den 60er-Jahren, welches der Film 491 schildert. Selbst in Schweden, damals schon liberaler als viele andere Länder, bekam der Film Probleme, aber richtig hart erwischte es den Film vor allem in Deutschland. Hier wurden 25 Szenen zensiert oder umgeschnitten und der Film somit um 12,5 Minuten gekürzt. Aber nicht nur das.

Denn wenn man die neuen deutschen Untertitel mit der alten deutschen Synchronisation vergleicht, fallen sehr viele freie Übersetzungen von damals auf, die auch häufig deutlich entschärft sind. Oft sind Dialoge auch nur einfach stumm (dies fällt aber nicht weiter auf). generell fehlen abfällige Kommentare über Religion, Staatsbedienstete, Frauen, diverse Beleidigungen und sexuelle Anspielungen sowie andere Bösartigkeiten und natürlich viele Hinweise auf Pädophilie, die Szene mit dem Hund (siehe unten) und Homosexualität.

Verglichen wurde hier die alte deutsche Kinofassung mit der unzensierten Version, beide erhältlich auf DVD von Subkultur Entertainment.


Zwei Beispiel für Dialozgenzur:

Untertitel
Jingis: "Glaubst du an Gott, Christian? Ich schon."
Nils: "Nimm dich vor Gott in Acht! Wenn er Hunger hat, frisst er solche Typen wie dich!"

Synchro
Jingis: "Glaubst du an Gott, Christian? Ich schon."
Nils: "Dann werd doch Pfarrer. Das ist ein Mangelberuf, die brauchen Leute wie dich."



Untertitel
Pyret: "Mein Vater hatte Syphilis, er musste meine Alte vergewaltigen. Er musste drei Wochen bumsen, bis er spritzen konnte. Und sie schrie wie verrückt. Anfangs, weil es so weh tat, denn sein Pimmel war so groß wie ein Pferdeschwanz."

Synchro
Pyret: "Mein Alter war auch so ein Sadist. Er hat uns alle krumm geschlagen. Aus Spaß. Erst hat er meine Mutter eine Stunde lange geprügelt, dann ist er mit ihr ins Bett gegangen. Die Kinder waren alle dabei. Sie hat wie am Spieß geschrien."

Meldungen:
491 - Schwedisches Resozialisierungs-Experiment auf DVD (21.03.2013)

mehr Informationen zu diesem Titel

Der Vorspann ist entweder auf schwedisch oder auf deutsch, je nach Version. Der Hintergrund unterscheidet sich hier auch gelegentlich, aber nur dezent.

21:04
Die Jungs im Heim erzählen dem dem Leiter des Experiments, genannt "Inspektor", von ihrem ersten Mal und anderen sexuellen Erfahrungen. Pyret z.B. wurde schon als 12-Jähriger von einer erwachsenen Nachbarin verführt und immer wieder mit Schokolade in die Wohnung gelockt. Egon schickte schon als Jugendlicher ein anderes Mädchen auf den Strich und Fisken gabelte eine Frau am Bahnhof auf. Als der junge Jingis anfängt zu erzählen, zwickt ihn Nils erst, dann sticht er ihn mit einer Nagelfeile. Alles nur, um den Inspektor zu provozieren und die Beichten zu beenden. Als der Inspektor Nils fragt, ob er Jingis wehgetan hat, leugnet er es, obwohl es jeder deutlich sehen konnte und sogar die anderen Jungs gegen Nils Position beziehen. Die Provokation gelingt. Der Inspektor ist genervt.



Danach sind die Jugendlichen wieder alleine. Nils schnauzt die Anderen an. Verstehen die denn nicht, dass sie nur Teil eines Experiments sind und alles, was sie den Wissenschaftlern sagen, gegen sie verwendet wird und für spätere Manipulationen herhalten muss? Irgendwann ist das Experiment auch vorbei und wenn die Jungs wieder was anstellen, ist klar, wo sie landen. Im Knast, in der Psychatrie oder im Arbeitlager. Die Anderen reagieren aber kaum auf Nils.



Die DF hat einen alternativen Übergang wegen des großen Schnitts eben. 5,5s

insgesamt 5:41 Minuten

22:13
Danach ist eine Sitzung mit dem frommen Erzieher zu sehen. Hierbei fehlt zu Beginn ein Teil der Tonbandaufnahme über das Leben von Johan Fredrik Melin-Andersson, der in Sünde lebte und ein Verbrecher war, bis ihn der Glaube an Gott zum besseren Menschen hat werden lassen. Hier fehlt ein Teil der Aufnahme, in dem er erwähnt, dass der Glaube an Jesus ihm geholfen hat.
19s



25:12
Nachdem er seine Predigt über die 490 Sünden, die vergeben werden können, aber die 491., die in die Hölle führt, gehalten hat, fehlt, wie er sich bei den Jungs einzeln mit einem Händedruck verabschiedet und sich bedankt. Erst bei Egon, der den Händedruck cool ablehnt, setzt die deutsche Fassung wieder ein.
17s



35:58
Der Ladenbesitzer schickt die Polizei den Jungs, die ihn eben beklauen wollten, hinterher.
18,5s



36:04
Als sie sich vor der Polizei verstecken, diskutieren sie länger, wie sie den Inspektor bloßstellen könnten - etwas, was sie ja später tun.
41,5s



44:42
Der Inspektor legt seinen Kopf in Nils Schoß und genießt diesen Moment der Nähe offensichtlich. Er sagt dabei, dass es etwas Schönes ist und nichts Schlimmes. Es ist rein und nicht verwerflich, was sie hier tun.
53,5s



45:06
Nils beugt sich über den Tisch, damit sich der Inspektor an ihm vergehen kann.
2,5s



45:06
Man sieht Nils länger über den Tisch gebeugt, während der Inspektor die Fensterjalousie runterlässt. Auch im Original wird hier nur angedeutet, dass der Inspektor sich nun an Nils vergehen wird. Aber zumindest ist es verständlicher als in der deutschen Fassung, da dort beide Einstellungen mit Nils, über den Tisch gebeugt, fehlen. Die DF hat einen alternativen Übergang 4,5s.
OV: 17,5s | DF: 4,5s



46:21
Nils betrachtet im Bett das Bild einer nackten Frau. Dies ist in der alten deutschen Fassung zensiert. Außerdem fehlt kurz danach und kurz davor ein Teil der Einstellung mit Nils, bzw. der Büroangestellten, u.a. auch weil er hier vom Masturbieren erzählt.
OV: 23,5s | DF: 8,5s

UncutCut


46:36
Nils küsst im Traum länger die nackte Brust der Büroangestellten.
5,5s



53:01
Als die Jungs auf dem deutschen Schiff Schnaps kaufen wollen, sehen sie im Hintergrund eine Frau. Hier fehlt der Kommentar der Jungs, dass sie gerade "durchgebumst" wird.
1,5s



54:15
Als die Frau, Kajsa, die zwar offensichtlich eine Prostituierte ist, aber gerade nicht wirklich Sex haben will, nackt aus der Kabine rennt und über die Reling kotzt/spuckt, fehlt dann, wie einer der Deutschen sie am Hals packt und gegen die Reling drückt und weiter auf sie einredet und dann den Sex mit ihr wieder aufnimmt.
32,5s



54:38
Die Beiden schauen zu.
3,5s



54:47
Der Mann ist fertig und geht zurück unter Deck. Dabei sagt er "Schön ist es nicht. Aber sie hat es ja so gewollt".
8s



57:30
Egon ist mit Kajsa vom Schiff im Bett zu sehen.
6,5s



57:42
Mehr Szenen mit den Beiden im Bett. 1s gibt es in der DF aus dem vorherigen Schnitt als Alternative.
12,5s



In der Szene, in der Kajsa, die mittlerweile mit den Jungs im Heim wohnt, versucht, Pyret zu verführen, wurde die Szenenreihenfolge ziemlich umgestellt, offensichtlich, um sie etwas zu entschärfen und Kajsa nicht so dominierend darzustellen. Dabei gibt es auch drei Schnitte.

62:26
Pyret zwischen den Beinen von Kajsa.
2,5s



62:29
Dito. Nils beobachtet sie.
4,5s



62:48
Erst lockt sie Pyret an, dann stößt sie ihn weg.
14,5s



In den Dialogen kurz vor der Hundeszene fehlt in der deutschen Synchro auch der verspielte Hinweis von Kajsa, dass sie es lieber mit Ray, dem Hund, machen würde als mit den Jungs. Etwas, was die Jungs später überhaupt erst auf die Idee bringt. Auch die Aufforderung Kajsa, dass die Jungs sie vergewaltigen sollen, wenn sie sich trauen, fehlt in der deutschen Synchro. Generell denkt man in der deutschen Fassung, dass sich wohl Nils an Kajsa vergeht, nicht der Hund.

81:07
Kajsa geht vor Nils auf die Knie und meint, dass man in der Hose bei ihm sicher nichts finden wird. Pyret soll ihr mal eine Pinzette geben. Wie er sie schlägt, ist dann aber auch in der deutschen Fassung wieder zu sehen.
8,5s



81:09
Die Jungs halten Kajsa länger am Boden fest, nachdem Nils sie geschlagen hat. Sie wehrt sich und beschimpft sie weiter. Dann schreit sie, bevor sie die Jungs wieder provoziert. Sollen sie sich doch an ihr vergehen, meint sie, jetzt ist ihre Chance.
Pyret soll ein Bett ins Zimmer zerren, aber ohne Matratze. Zuvor hatte sie noch darauf bestanden, dass sie ein weiches Bett will, wenn sie mit einem schlafen muss und nicht mehr auf dem harten Boden. Das Bettgestell ohne Matraze ist auch eine Reaktion der Jungs auf diesen Kommentar.
35,5s



81:35
Egon aus dem Nebenraum sieht, wie der Hund um Kajsa herumläuft. Dann hört man Geräusche, die darauf hindeuten, dass Kajsa gerade vom Hund vergewaltigt wurde.
23s



81:53
Nach dem Vorfall mit dem Hund fehlt eine kurze Szene, in der man die nackte Kajsa sieht.
1,5s



82:03
Pyret legt dem Hund wieder die Kette an. Kajsas Slip ist am Boden zu sehen.
16s

Kommentare

08.06.2013 00:56 Uhr - FaceJunkies
Kenn ich nicht,sieht aber sehhhhhhhr uninteressant aus.

08.06.2013 06:20 Uhr - KKinski
2x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
08.06.2013 00:56 Uhr schrieb FaceJunkies
Kenn ich nicht,sieht aber sehhhhhhhr uninteressant aus.


Ironietags vergessen?

08.06.2013 06:46 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Der ist wirklich gut, hab den damals glaube ich entweder auf 3Sat oder ARTE gesehen.
Freue mich schon drauf, wenn der seinen Weg in meine Sammlung findet.

08.06.2013 11:33 Uhr - great owl
muss man den ollen saukramm kennen:)) na wenigstens der hund kommt zum schuss:))
danke für den schnittberich mir eines unbekannten filmes des es auch bleiben wird :))

08.06.2013 12:48 Uhr - Nietzsche
3x
Na ja, halt kein neuer "Saw", oder?

Film wird geschaut, sieht sehr interessant aus.

08.06.2013 14:45 Uhr - Doc Idaho
3x
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
08.06.2013 11:33 Uhr schrieb great owl
muss man den ollen saukramm kennen:))

nein. aber dank Bob und vor allem Subkultur können ihn jetzt manche kennenlernen.

08.06.2013 15:15 Uhr - Sedat
Sehr interessanter Film aus einem Land, welches immer wieder mal gute Filme hervorbringt und damit meine ich nicht nur die Filme Ingmar Bergmans.

Den zeitlichen Kontext berücksichtigend ein durchaus skandalerregender, aber interessanter Film, gerade wenn man sich die Originaldialoge zu Gemüte führt, welche brutalst Mißstände aufzeigen, welche damals gang und gebe waren wie etwa Tabuisierung der Sexualität, häufige, gewaltsame Unterwerfung der Frauen in der Ehe, totgeschwiegene Pädophilie usw.

Und schön, dass die obligatorischen "Bären"-Kommentare bisher ausgeblieben sind, danke.

08.06.2013 18:07 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 858
ich weiß nicht, was an dem Film jetzt so anders ist, als an Quadrophenia (hier fehlt die große sexuelle Komponente und es geht nicht um Jugendliche im Heim, sondern Jungendliche allgemein) oder an dem deutschen Beitrag aus dieser Zeit (San Domingo)....
Beide genannten Film haben auf jeden Fall die bessere Musik (The Who und Amon Düül II )

08.06.2013 20:17 Uhr - Manni
491 ; sieht nach 08/15 aus...
Nein, quatsch, kenn den Film nicht, haette aber auf jeden Fall auch kein Intresse daran.

09.06.2013 00:08 Uhr - Joker1978
1x
Einen kajsa gibt's ja auch hier....

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


ungeprüfte DVD
mit beiden Fassungen

Amazon.de


Malastrana - Unter dem Skalpell des Teufels
Blu-ray 16,99
DVD 12,99



Happy Face Killer



I am a Hero
Blu-ray/DVD Steelbook 28,99
Blu-ray 23,99
DVD 19,99

SB.com