SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Maniac 3 - Die Nacht der Apocalypse

zur OFDb   OT: Lady, stay dead

Herstellungsland:Australien (1981)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,25 (4 Stimmen) Details
01.09.2009
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Uncut ofdb
DF = 87:16 Min.
UK = 90:40 Min.

Differenz = 204 Sekunden bei 12 Unterschieden


Einen fiesen kleinen Sleaze habe ich heute mal aus der Video-Grabbelkiste ausgebuddelt. Und wieder einmal ist er in Deutschland irreführend vermarktet worden. Wer das Cover der deutschen Ufa-VHS in die Hand nimmt, erwartet aufgrund des Motives vielleicht einen übersinnlichen Dämonenhorror. Aber weit gefehlt! Viel mehr ist es ein Psychopathenthriller, wie sie Anfang der 1980er in Mode waren. Und ein ziemlich schmuddeliger obendrein.....aber: nur in der ungeschnittenen Version. Die deutsche VHS von Ufa ist so gründlich gereinigt worden, dass einzig ein langweiliger Torso übriggeblieben ist. Interessanterweise hat das bekannte Bootleg-Label JPV Austria Ende der 90er-Jahre eine deutschsprachige Uncut-Fassung unter dem werbetechnisch wirksamen Titel Maniac III - Die Nacht der Apocalypse veröffentlicht. Selbstredend, dass der Film nichts, aber auch garnichts mit dem William Lustig Film am Hut hat.

Der Film fängt interessant an: der Psycho ist bereits in der ersten Einstellung klar erkennbar, und wenn er dann etwas später sein Objekt der Begierde durch das Fernglas beobachtet, dabei erregt wird und sich selbst befriedigt - unterbrochen von Bildern früherer Opfer -, ist der Betrachter schon gefesselt. Der erste Mord ist daher auch nicht überraschend, schockt aber wegen der erbarmungslosen Konsequenz. Aber leider, leider.... erfolgt dann der Bruch. Schleichend, aber stetig wandelt sich der Film in ein banales Psychoduell, plätschert vor sich hin, um zum Showdown dann einmal kurz die Schraube anzuziehen und mit einem halbwegs versöhnlichen Ende ausklingt. Regisseur und Autor Terry Bourke ist hierzulande wenig bekannt, einzig die beiden Söldnerflicks IM FADENKREUZ DER SÖLDNER oder PEACE FIGHTERS könnten bei einem kleinen Publikum ein Glöckchen zum klingeln bringen. Eine Warnglocke! Denn die sind im Vergleich zu LADY, STAY DEAD unterstes, kaum genießbares Videofutter. Die drei Hauptdarsteller Hayward, Howitt und Coulls sind sonst nur im TV beheimatet und in Deutschland nicht weiter aufgefallen. Einzig der ehemalige Wrestler Roger Ward, hier in einer kleinen Rolle als Polizist zu sehen, hat sein markantes Gesicht in Kinofilmen wie MAD MAX, QUIGLEY DER AUSTRALIER oder MAD DOG MORGAN zur Schau gestellt. F/X-Künstler Reece Robinson hat ganz gute Arbeit geleistet, seine letzten Aufträge waren MATRIX und M:I 2. Sonst gibts nichts zu berichten.

Die Fassungen. Verglichen wurde hier die arg zerschnippelte VHS von Ufa (FSK 18, indiziert) mit der komplett ungeschnittenen UK-Kassette (Intervision, ungeprüft). Die UK-Fassung ist vermutlich nur ungekürzt, weil eben keine Prüfung durchgeführt wurde. Denn die gezeigten Details sind auch bei der BBFC normalerweise ein 100%iger Grund für Schnittauflagen. Die Bildqualität ist bei der britischen Kassette ebenfalls um einiges besser, dennoch wurden die Bilder hier und da etwas bearbeitet.

mehr Informationen zu diesem Titel

21:04 Min.
Es fehlt die komplette Vergewaltigung. Die DF endet, nachdem Gordon Marie auf das Sofa geworfen hat. In der OF hingegen dreht er sie um, wirft sich über die Lehne und beginnt, sie von hinten zu penetrieren. Dabei drückt Gordon Marie in den Sitz, bis er fertig ist.
( 64 Sek. )


22:12 Min.
Gordon ertränkt Marie im Aquarium. Hier fehlt eine Einstellung, in der er sie hineinhält sowie eine weitere Nahaufnahme von Maries im Wasser getauchten Kopf.
( 8 Sek. )


22:19 Min.
Die folgende Einstellung von Maries zappelnden Schädel im Aquarium ist ebenfalls um die Hälfte verkürzt.
( 1,5 Sek. )


22:23 Min.
Noch ein paar Sekunden von Gordon, dann fehlt der komplette Rest. Marie zappelt weiter, erlahmt dann aber und stirbt. Unterbrochen von Zwischenschnitten auf den Mörder sowie die Kette, die sich in ihre Bestandteile auflöst.
( 32,5 Sek. )


49:24 Min.
Jenny leuchtet etwas länger über das Bündel bei Shepherds Haus. Könnte ein Masterfehler sein, weil kein Zensurgrund erkennbar ist.
( 3 Sek. )


49:37 Min.
Aber eindeutig der Zensur zuzuordnen ist: als Jenny Shepherds Leiche entdeckt, fehlt die Nahaufnahme des in der Schlinge hängenden Kopfes.
( 3 Sek. )


60:44 Min.
Könnte wieder ein Masterfehler sein. Zwei aufeinander folgende Einstellungen sind im Übergang verkürzt: Jenny läuft länger die Treppe hinauf und lauscht, dann kommt Gordon mit der Leiter um die Ecke.
( 6,5 Sek. )


67:02 Min.
Als Gordon zu dem sterbenden Polizisten geht, setzt der Cut ein, bevor die blutige Rückenwunde zu sehen ist. Gordon tritt den Verletzten noch einmal, dann kniet sich er sich neben ihn und ruft in das Haus.
( 14 Sek. )


75:39 Min.
Als Gordon den Molotow-Cocktail fallen läßt, fehlen die ersten beiden Einstellungen, in denen die Brandbombe auf den verletzten Cop zurollt.
( 2,5 Sek. )


75:43 Min.
Der Molotow-Cocktail zerbricht und geht in Flammen auf. Bereits diese Einstellung ist verkürzt, es fehlen die kompletten Einstellungen, in denen der Cop Feuer fängt und schreiend verbrennt - darunter eine Zeitlupe -, Gegenschnitte auf seinen Kollegen sowie Jenny und die Explosion des Bootes fehlen ebenfalls.
( 28 Sek. )


82:45 Min.
Gordon würgt Jenny in drei weiteren Einstellungen sehr viel länger inkl. Gegenschnitte.
( 14,5 Sek. )


84:22 Min.
Gordon wird weiter mit Blei vollgepumpt - verschiedene Einstellungen - und stirbt langsam. Inkl. Zwischenschnitte auf die Cops und Jenny. Die DF setzt mit der Aufnahme der beiden Polizisten verspätet wieder ein.
( 17 Sek. )

Cover der UK-VHS:

Cover der Ufa-VHS:

Cover des Bootlegs:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2009, Matthias Mathiak

Kommentare

01.09.2009 00:24 Uhr - Black Sheep
Lächerliche Schnitte für einen 18ér Film.Den Typ der das gemacht hat müsste man ein bisschen schneiden.Danke für den SB.

01.09.2009 08:29 Uhr - Possessed
User-Level von Possessed 1
Erfahrungspunkte von Possessed 18
Der Typ sieht ein wenig aus wie ein junger Eric Clapton mit Brille.

01.09.2009 09:05 Uhr - Trainspotter
Ich musste bei Gordon an Stephen King denken. Und die Cover aus der damaligen Zeit gefallen mir viel besser als die heutigen. Erzählen irgendwie eine eigene Geschichte, unabhängig von dem Film. Da fällt mir spontan kein aktuelles Cover ein, dass das ebenfalls schafft.

01.09.2009 12:24 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Auf heutigen Covern ist halt immer nur die Hauptperson drauf und fertig.. recht langweilig, die alten waren wesentlich cooler!

01.09.2009 21:49 Uhr - nytemare
01.09.2009 - 00:24 Uhr schrieb Black Sheep
(...) Den Typ der das gemacht hat müsste man ein bisschen schneiden. (...)
wie geistreich und passend..

01.09.2009 - 08:29 Uhr schrieb Possessed
Der Typ sieht ein wenig aus wie ein junger Eric Clapton mit Brille.
zuerst dachte ich mann sieht der pornomäßig aus, aber jetzt wo du es erwähnst.. schade, dass man eric clapton nicht darauf ansprechen kann.

02.09.2009 14:12 Uhr - pestboile
User-Level von pestboile 1
Erfahrungspunkte von pestboile 10
Danke. Toller Schnittbericht mit sehr guter Einleitung.

Werd mir das Ufa-Tape bei Gelegenheit nochmal reinziehen. Ich kann mich nich mehr erinnern, aber ich glaube die Schnitte sind nich großartig aufgefallen. Naja. Ich schau nochmal...

03.09.2009 05:04 Uhr - diamond
Stimmt,früher gab's wirklich bessere Cover.Hatte vor etlichen Jahren was Gutes über den
Film gelesen,mir dann das NL-Tape ausgeliehen (in Berlin ging das und brachte mir meine
ersten Erfahrungen mit den 'bösen Filmen') und war dann enttäuscht.Fand den ziemlich lahm,
hatte wohl was Anderes erwartet.

19.11.2010 17:53 Uhr - Teakilla
ich hät ma ne frage sin bootlegs net raubkopien oda so?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Outrage Beyond
Blu-ray 13,99
DVD 13,99
Amazon Video 9,99



South Park - Staffel 20
DVD 26,99
Amazon Video 18,99



Berlin Syndrom
Blu-ray 17,99
DVD 14,99

SB.com