SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

X-Men: Erste Entscheidung

zur OFDb   OT: X-Men: First Class

Herstellungsland:USA, Großbritannien (2011)
Genre:Action, Comicverfilmung, Drama,
Science-Fiction, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,36 (28 Stimmen) Details
08.01.2014
Blade41
Level 35
XP 30.533
Vergleichsfassungen
ProSieben Vormittag
Label Pro 7, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12 vormittags
Laufzeit 115:51 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 12
Label 20th Century Fox, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Laufzeit 119:14 Min. (ohne Abspann) PAL
Mit X-Men: Erste Entscheidung gelang Matthew Vaughn eine der besten Verfilmungen des X-Men-Franchises. Im Sommer 2013 feierte der Streifen seine Free-TV-Premiere auf ProSieben. Damals verzichtete der Sender auf eine Wiederholung im Tagesprogramm. Bei der aktuellen Ausstrahlung holte man dies jetzt nach. Die durchaus vorhandenen Härten wurden sauber für das Tagesprogramm entfernt, was rund 3,5 Minuten an fehlenden Schauwerten ausmacht. Für Fans in dieser Form natürlich keine Alternative oder gar Empfehlung.

Verglichen wurde die geschnittene Ausstrahlung auf ProSieben vom 06. Januar 2014 um 10:10 Uhr mit der ungeschnittenen deutschen DVD von 20th Century Fox Home Entertainment.

Es fehlen 24 Szenen bei einer Schnittdauer von 203,08 Sekunden (~ 3:23 Minuten).
5:21 Minuten
Eine Ansicht von Shaw und der Nazi-Münze fehlt. Dadurch verschiebt sich auch die Tonspur in der geschnittenen Fassung. In der vorherigen Einstellung fehlt der Satzteil "Ich bitte dich um was ganz Einfaches.", dafür wurde der Satz, welcher in der FSK 12-Fassung zu hören ist, eingesetzt: "Eine kleine Münze ist garnichts im Vergleich zu einem großen Tor.".
3,56 Sek.



5:51 Minuten
Shaw: "Das einzig Gute bei den Nazis ist, dass ihre Methoden anscheinend Erfolg haben. Es tut mir leid, Erik."
Er greift nach der kleinen Glocke und zwei deutsche Soldaten mit der Mutter von Erik betreten den Raum. Erik und seine Mutter umarmen sich, werden dann aber recht schnell von den Soldaten getrennt.
Shaw: "Wir machen das so: Ich zähle bis drei und du bewegst die Münze.". Shaw holt seine Waffe aus der Schublade, zielt aus Erik und schiebt die Münze ein bisschen nach vorne.
Shaw: "Wenn du die Münze nicht bewegst, schieße ich. Verstehst du?". Er hält den Lauf jetzt in Richtung der Mutter. Während Shaw hochzählt, versucht Erik die Münze zu bewegen. Er schaut immer wieder zu seiner Mutter rüber, die ihn bestärkt, dass er das schafft und alles gut sei. Erik schafft es aber nicht und Shaw erschießt die Mutter.
87,8 Sek.



7:46 Minuten
Erik lässt die Helme der beiden Soldaten eindrücken.
1,68 Sek.



7:50 Minuten
Die Soldaten gehen auf die Knie, während sich die Helme weiter eindrücken.
4,12 Sek.



14:49 Minuten
Erik zieht dem Mann noch die Zahnfüllung raus.
13,24 Sek.



23:28 Minuten
Erik: "Also Blut."
Dann rammt er dem Deutschen das Messer in die Hand. Der andere Deutsche springt auf, während der Barkeeper sich seine Waffe schnappt.
7,56 Sek.



23:45 Minuten
Der Abzug ist noch minimal länger in Nahaufnahme zu sehen, bevor der zweite Deutsche erschossen wird. Danach tötet Erik mittels seiner Fahigkeiten und dem Messer den Barkeeper und rammt dann dem Deutschen das Teil wieder in die Hand.
5,36 Sek.



30:56 Minuten
Shaw ist etwas länger zu sehen. Dann hat Erik noch einen Flashback vom Tod seiner Mutter.
2,52 Sek.



54:53 Minuten
Einige Soldaten werden mit dem Stacheldraht eingewickelt.
8,24 Sek.



55:09 Minuten
Ein in Stacheldraht eingewickelter Soldat.
1,02 Sek.



57:17 Minuten
Die Stangen ziehen sich fester um den Hals von Emma Frost.
3,64 Sek.



59:58 Minuten
Jede Menge CIA-Agenten fallen vom Himmel.
9 Sek.



1:01:06 Minuten
Azazel tötet ein paar CIA-Agenten. Zwischendurch gibt es einen Umschnitt auf die verängstigte Raven und auf Darwin.
4,44 Sek.



1:01:14 Minuten
Mit seinem Schwanz tötet Azazel einen weiteren Agenten.
1,44 Sek.



1:01:30 Minuten
Ein paar Soldaten werden Opfer des Feuers.
2,56 Sek.



1:01:43 Minuten
Azazel bringt noch weitere CIA-Agenten um. Einer der Agenten erschießt dann unfreiwillig seinen Kollegen, welcher von Azazel festgehalten wurde.
14,84 Sek.



1:02:05 Minuten
Im Hintergrund taucht Azazel vor dem Agenten auf und tötet ihn. Der Anfang der folgenden Szene mit der Gruppe wurde ebenfalls entfernt.
4,36 Sek.



1:02:48 Minuten
Azazel darf einen der Wachleute töten. Die Nachfolgeszene mit Shaw wurde dabei auch verkürzt.
6,28 Sek.



1:40:29 Minuten
Riptide wird von dem Stück der U-Boot-Wand begraben.
1,52 Sek.



1:46:43 Minuten
Die Münze sieht man länger.
0,96 Sek.



1:47:15 Minuten
Die härteste Szene im Film wurde natürlich ebenfalls rausgekürzt. In der zensierten Fassung wird nur angedeutet, dass die Münze in den Kopf von Shaw eindringt, während in der FSK 12-Fassung zu sehen ist, wie diese sich ihren Weg durch den Kopf bahnt. Die Zwischenschnitte auf Xavier wurden ebenfalls entfernt.
9,88 Sek.



1:47:28 Minuten
Die Münze tritt aus dem Hinterkopf wieder aus und fällt dann runter.
4,12 Sek.



1:48:12 Minuten
Shaw ist früher zu sehen.
1,48 Sek.



1:52:46 Minuten
Die Szene, in der Moira von Erik gewürgt wird, geht noch etwas weiter.
3,46 Sek.

Kommentare

08.01.2014 00:04 Uhr - Psy. Mantis
8x
User-Level von Psy. Mantis 5
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 450
Prosieben hat wieder gewütet. Früher war um diese Tageszeit noch wirklich gutes und unterhaltsames Programm (ja, Prosieben hatte einmal Qualität zu bieten). Heute benutzen die den Vor-, und Nachmittag, um den Zuschauern geschnittene Filme zu servieren.

Dabei wäre es eigentlich kein Problem, den Film in der Nacht unzensiert auszustrahlen. Solche Schnitte hat dieser Film nun wirklich nicht verdient.

08.01.2014 00:06 Uhr - schmierwurst
5x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Nun ja, für die Uhrzeit verständliche Schnitte. Ich habe sonntags Abends zum ersten Mal den Film gesehen und halte ihn nun für den besten X-Men Film. Der hat mich richtig gepackt.

08.01.2014 00:18 Uhr - jamyskis
3x
Die Fassung habe ich im TV nicht gesehen, und es war klar, dass die Münzszene am Ende Federn lassen musste, aber dennoch ist das vergleichsweise ganz schön zeigefreudig für eine Vormittagsausstrahlung.

08.01.2014 05:07 Uhr - nivraM
3x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.170
Dieser Film wurde niemals für Kinder unter 12 Jahren (nun gut, eigentlich unter 13) gedacht oder gemacht, also sollte er eigentlich auch nicht im Nachmittagsprogramm laufen, egal in welcher Fassung!

08.01.2014 05:07 Uhr - nivraM
1x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.170
Yeah, mein erster Doppelpost!!!!
Cooler Schnittbericht, übrigens. Sieht mal wieder nach einer Menge Arbeit aus.

Sorry für Offtopic, aber das muss ich einfach loswerden: Habe mir gestern das Remake von Evil Dead nun auch auf Bluray geholt (hatte bisher nur die DVD). Dafür musste ich bei Müller zwei Angestellte fragen. Die erste wusste nicht, was indizierte Filme sind, woraufhin ich mir direkt vor ihr einen Facepalm (Hand vor die Stirn schlagen) gegeben habe, der zweite holte ohne zu Zögern eine Kiste unter dem Tresen hervor, in dem noch zwei DVDs und zwei Blurays von "Evil Dead" waren, sowie die SPIO-Fassung von "See No Evil" (fragt mich nicht wieso).

08.01.2014 08:29 Uhr -
2x
Ein wirklich unglaublich guter Film, der mir in vielen Szenen echt Gänsehaut bereitet hat. Vor allem Fassbender, McAvoy und Bacon sind absolut grandios und liefern eine der besten Performances im Genre ab. Dann ist da natürlich Jennifer Lawrence, die auch nicht schlecht ist aber leider noch nicht die toughe badass Mystique der Comics (und späteren Filme) ist. Allerdings wird sich das ja mit Days of Future Past (der jüngst von Hugh Jackman übrigens als Fox´größter Film seit Avatar beschrieben wurde) ändern.

Auch hat der Film ENDLICH Emma Frost in die Filme eingeführt (Hätte Bryan Singer X3 verfilmt , währe sie schon in dem Film aufgetreten allerdings gespielt von Sigourney Weaver was ich ziemlich bescheuert gefunden hätte da sie absolut nicht in die Rolle passt). In den Comics war Emma (wie im Film) ursprünglich die "White Queen" und Mitglied im Hellfire Club, wechselte später aber die Seiten und wurde eines der wichtigsten Mitglieder der X-Men. Heute ist sie nicht nur Cyclops lover sondern auch zusammen mit ihm die Anführerin seiner gruppe von X-Men (Die X-Men haben sich nach dem "Schism" Event in zwei verschiedene X-Teams aufgeteilt: Die Uncanny X-Men, angeführt von Cyclops und die X-Men, angeführt von Wolverine. Emma ist in den Comics neben Xavier auch die mächtigste Telepathin der Welt und neben ihr gehörte sogar Magneto selbst eine ganze zeitlang zu Cyclops X-Men.

Die Musik im Film finde ich auch besonders genial in den Magneto-Szenen. Fands auch cool den Schauspieler in einer Szene zu sehen der in Balko immer den Krapp gespielt hat (Auch in Casino Royale war er zu sehen)

Regisseur von First Class ist übrigens Matthew Vaughn, welcher auch der Regisseur von Kick-Ass war was ganz witzig ist da Kick-Ass Creator Mark Millar wiederum auch Autor der X-Men Serie "Ultimate X-Men" war. Wie klein die Welt doch manchmal ist^^

Der Film ist übrigens kein Reboot sondern ein Prequel, auch wenn es viele Continuity Ungereimtheiten (besonders zwischen First Class und X3) gibt. Einiges davon soll in Days of Future Past adressiert werden, anderes ist simpel als Retcon (Dinge in einer Continuity die nachträglich verändert werden und dann den neuen Status Quo darstellen) zu betrachten.

08.01.2014 09:00 Uhr - Crusher
1x
User-Level von Crusher 2
Erfahrungspunkte von Crusher 39
Warum man solche Filme überhaupt um diese Zeit zeigt wird mir ewig ein Rätsel bleiben. Ich meine er ist nicht sonderlich "hart", aber dass er für diese Tageszeit um explizite Passagen geschnitten werde muss ist doch klar.

08.01.2014 09:11 Uhr -
1x
Hab grade übrigens neues zum kommenden "X-Men: Apocalypse" (Start: Mai 2016) gelesen. Bryan Singer sagte im Interview das ein Ereignis in Days of Future Past, die Ereignisse aus Apocalypse auslöst und das sich Apocalypse stark mit der Herkunft von Mutanten befassen würde. Das liegt nahe da der Bösewicht Apocalypse (der ganz offensichtlich im Film dabeisein wird) von sich behauptet der erste Mutant überhaupt zu sein. Wird intressant zu sehen welchen Weg sie gehen. Im 616-Universe (dem regulären Universum der comics) sind Mutanten eine Rasse die sich durch Evolution entwickelt hat und es wurde oft impliziert das Apocalypse tatsächlich der erste war. Im Ultimate Universe (welches oft für aktuelle Filmadaptionen von Marvel als Inspiration verwendet wird, wie jüngst etwa bei Avengers und Amazing Spider-Man) jedoch sind Mutanten lediglich das Ergebnis eines Regierungs-Experiments gewesen den ultimativen Kämpfer zu erschaffen (Wolverine ist in dieser Version übrigens der erste Mutant gewesen, bekannt als Mutant X).

Wird intressant zu sehen welche Richtung Singer, Kinberg, Dougherty und Harris (die Autoren von "Apocalypse") einschlagen werden.

08.01.2014 09:27 Uhr - McQueen
wieso wurde eigentlich am anfang die münze weggeschnitten? wegen den folgenden szenen???
weil am ende wurde sie ja auch gezeigt, wie sie blutig zu boden fällt...

08.01.2014 10:27 Uhr - S.K.
2x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
Ganz okay, hat mich jedoch in Sachen Erzählung - abgesehen von Magnetos Hintergrund - und Inszenierung nicht ganz so überzeugt, weil nicht die gleiche Güte wie Singers Filme. Ich hoffe der gute Bryan bringt mit dem kommenden Streifen die alte Qualität der Reihe (X-Men 1 und X-Men 2) zurück.

08.01.2014 12:35 Uhr - Thrax
1x
Fand den Film ganz ok, allerdings muss ich ihm hier und da auch kleine Längen attestieren und mir fehlte insgesamt auch ein bisschen Dynamik. Insgesamt aber, war er unterhaltsam und die Szene mit der Münze am Ende kam unerwartet fies daher.

Von allen X-Men-Filmen bleibt für mich immer noch X2 der bisher Beste, schon alleine wegen der Nightcrawler-Sequenz am Anfang. Da kann noch nicht mal Azazel in dem Film hier mithalten, welcher mir die ganze Zeit irgendwie wie eine schlechte Kopie von eben diesem vorkam.

08.01.2014 12:48 Uhr -
2x
Azazel ist der Vater von Nightcrawler. Von wegen Kopie. Mystique ist übrigens Nightcrawlers Mutter. Bitte nächstesmal erst informieren bevor solche Urteile rausgeschmettert werden.

08.01.2014 18:05 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
So sehr es seine Kritiker auch hassen... die beste Szene hat wieder mal Wolverine (damals noch Logan genannt) mit seinem "Go fuck yourself".

FIRST CLASS ist ein toller Retro-Superhelden Film, der Lust auf mehr macht (die 70iger sind diesen Mai im Sequel dran).

Unglaublich was Pro7 da gemacht hat. Die brutale Nazi-Münze scheints da besonders erwischt zu haben.

08.01.2014 18:36 Uhr - Thrax
7x
08.01.2014 12:48 Uhr schrieb Deathstroke
Azazel ist der Vater von Nightcrawler. Von wegen Kopie. Mystique ist übrigens Nightcrawlers Mutter. Bitte nächstesmal erst informieren bevor solche Urteile rausgeschmettert werden.


Das ist schön, aber ändert nichts an meiner Meinung das Nightcrawler schlicht cooler im Film umgesetzt wurde als dieser Charakter, daher sorry Lady Deathstroke....

08.01.2014 18:57 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
08.01.2014 10:27 Uhr schrieb S.K.
Ganz okay, hat mich jedoch in Sachen Erzählung - abgesehen von Magnetos Hintergrund - und Inszenierung nicht ganz so überzeugt, weil nicht die gleiche Güte wie Singers Filme. Ich hoffe der gute Bryan bringt mit dem kommenden Streifen die alte Qualität der Reihe (X-Men 1 und X-Men 2) zurück.


Zustimmung, die beiden Singer-Filmen sind immer noch die mit Abstand besten Filme des Franchises und auch ich hoffe, dass DAYS OF FUTURE PAST wieder deren Qualität erreicht. Dennoch fand ich FIRST CLASS auch sehr gut, der war nach dem schwachen X-MEN III und dem noch schwächeren X-MEN ORIGINS: WOLVERINE eine wahre Wohltat. Es wäre doch schön, wenn nach dem absoluten Tiefpunkt THE WOLVERINE nun endlich mal wieder ein Film folgt, der das Potenzial ausnutzt, das zweifellos in der Reihe steckt (und der Trailer zum neuen Film erweckt diesen Eindruck, auch wenn man durch die beiden grandiosen Musikstücke natürlich auch massiv manipuliert wird ^^).

09.01.2014 10:45 Uhr -
08.01.2014 18:36 Uhr schrieb Thrax
08.01.2014 12:48 Uhr schrieb Deathstroke
Azazel ist der Vater von Nightcrawler. Von wegen Kopie. Mystique ist übrigens Nightcrawlers Mutter. Bitte nächstesmal erst informieren bevor solche Urteile rausgeschmettert werden.


Das ist schön, aber ändert nichts an meiner Meinung das Nightcrawler schlicht cooler im Film umgesetzt wurde als dieser Charakter, daher sorry Lady Deathstroke....


habe auch nie behauptet das Nightcrawler nicht cooler ist. Natürlich ist er das (He is fucking Nightcrawler!!) Aber Azazel ist eben nicht eine Kopie von Nightcrawler sondern im Grunde wenn man so will sogar das "Original". Daran ändert auch dein Versuch mich mit deinem letzten Satz ins Lächerliche zu ziehen nichts. Es sei denn du kennst den Unterschied zwischen Deathstryke und Deathstroke nicht....

09.01.2014 14:27 Uhr - Ulic
1x
Meine Fresse - ein Actionfilm ohne Action und ohne Auflösung wie der Bösewicht stirbt - wahrscheinlich wurde tatsächlich jeder einzelne Tote rausgeschnitten um ja kein Kind in seiner geistigen Entwicklung zu gefährden - aber die Schalten sowieso um zu Lenssen und Partner und hören sich gegenseitig ankeifende Laienschauspieler zu - das ist dt. Fernsehunterhaltung im Jahr 2014!!

Armes Deutschland (...ne wir sind alle selber Schuld!!)

09.01.2014 19:20 Uhr -
Hab heute das erste Bild aus Days of Future Past mit Quicksilver gesehen. Seltsamerweise sieht der ungefähr genauso alt aus wie Magneto (der in den Comics sein Vater ist). Das heisst wohl das die beiden in der Filmversion nicht verwandt sind. Ähnliches wurde schon mit Alex Summers/Havok gemacht, der ja in den Comics Cyclops Bruder ist, im Film aber nicht (Da er in First Class vorkam ist er mindestens 30 jahre älter als cyclops in den Filmen).

Dafür ist mir gerade mal aufgefallen das Quicksilver sowohl in Days of Future Past als auch in Avengers 2 von einem ehemaligem Kick-Ass darsteller (Evan Peters alias Todd/Asskicker und Aaron Johnson alias Dave/Kick-Ass) gespielt wird. wie geil haha

09.01.2014 20:16 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
08.01.2014 09:27 Uhr schrieb McQueen
wieso wurde eigentlich am anfang die münze weggeschnitten? wegen den folgenden szenen???
weil am ende wurde sie ja auch gezeigt, wie sie blutig zu boden fällt...


Vielleicht weil man da ein Hakenkreuz drauf sehen kann?!

18.05.2014 22:29 Uhr - Tomatenbaumful
Cooler Film.

23.11.2015 14:25 Uhr - iZeuss
User-Level von iZeuss 3
Erfahrungspunkte von iZeuss 103
Verstehe den Schnitt bei 5:51 einfach nicht. Der ist ein großer Schlüsselpunkt der Geschichte, ein Großteil des Filmes versteht man dann ohne nicht. Wenns ohne nicht geht, dann sendet den Film doch nicht, so gibt es große Plotlöcher.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


X-Men: Erste Entscheidung auf Blu-ray bei Amazon.de bestellen

Amazon.de


Hana-Bi - Feuerblume
Blu-ray 13,99
DVD 9,99



Alien: Covenant
Blu-ray LE Steelbook 24,99
4K UHD 28,99
Blu-ray LE Mediabook 25,99
Blu-ray 17,99
DVD 15,99
Blu-ray 1-6 LE Stbk 59,99
Blu-ray 1-6 46,99
DVD 1-6 36,99
Amazon Video 13,99



Starship Troopers: Traitor of Mars
Blu-ray LE Steelbook 24,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,49
Amazon Video 16,99

SB.com