SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

4 stahlharte Fäuste

zur OFDb   OT: Yin Yang Xue Di Zi

Herstellungsland:Hongkong (1977)
Genre:Action, Eastern,
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,50 (4 Stimmen) Details
29.02.2016
Muck47
Level 35
XP 38.934
Vergleichsfassungen
Deutsche VHS / UK-DVD
Label UFA, VHS
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 77:15 Min. PAL
Rekonstruierte Originalfassung
Label T.V.P. (The Vengeance Pack), Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 87:25 Min. PAL
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen VHS (inhaltsgleich zur britischen & amerikanischen DVD) und der rekonstruierten Originalfassung (auf der deutschen Blu-ray von T.V.P.)


- 26 Schnitte, davon 10 zusätzliche Gewaltzensuren der VHS (= bei "TVP-Fassung" enthalten)
- Differenz: 621,7 sec (= 10:22 min)

Außerdem 15 kurze Momente, bei denen die VHS länger ist: 29,8 sec



Hintergrund


Ein funktionierendes Schema wird nicht nur in der Hongkong-Filmwelt immer dutzendfach kopiert und so gab es nach dem Shaw Brothers-Erfolg Die fliegende Guillotine Mitte der 70er auch diverse Filme kleinerer Studios, in denen man diese kuriose Waffe zu sehen bekam. International bekannt ist sicher der auch von Tarantino gehypte Duell der Giganten (One Armed Boxer vs. the Flying Guillotine, The), in dem Wang Yu seine Stammrolle als einarmiger Rächer auf einen Guillotinen-Kämpfer losgelassen hat. Aber auch der hier vorliegende 4 stahlharte Fäuste (Fatal Flying Guillotine) zählt zu den besonders unterhaltsamen Auswüchsen dieses Trends und kann mit Carter Wong & Chen Sing auch zwei bekannte Gesichter in den Hauptrollen vorweisen.

Leider zählt(e) dieser Film zu den vielen Beispielen weltweit kaum vernünftig aufzutreibender Eastern. Die deutsche VHS ist um 10 Minuten gekürzt, sowohl längere Handlungsszenen als aber auch mehrere Gewaltspitzen hat es hier erwischt. Ärgerlicherweise wurde genau diese Fassung auch in Großbritannien und den USA (inkl. deutschem Titel im Vorspann) auf DVD weiterverwurstet. Die Amerikaner bekamen zumindest noch eine zusätzliche ungekürzte Auflage, diese ist aber ebenfalls nur ein VHS-Master und zudem grauenhaft von 2,35:1 auf Vollbild gezoomt. Wie wir berichteten hat sich das Sammlerlabel T.V.P. dem Film nun jedoch angenommen und mit dem bislang einzigen bekannten HD-Master die weltweit erste Blu-ray veröffentlicht. Diese VÖ lag nun vor und bietet zwei Fassungen:
TVP-Fassung (HD)
Rekonstruierte Originalfassung (SD)



Die Fassungen auf der deutschen Blu-ray


Erstmal muss die selbst vom Label so bezeichnete "TVP-Fassung" erklärt werden. Das HD-Master stammt aus Deutschland und wies somit leider ebenfalls Kürzungen von rund 10 Minuten auf - im Detail sogar ein bisschen mehr als die deutsche VHS. Da insbesondere Gewaltschnitte Genre-Fans aber natürlich oft den Spaß verderben, hat man sich entschieden, diese besonders in der zweiten Hälfte vorkommenden Zensur-Cuts in das gute Master einzubauen und die Fassung mit der TVP-Bezeichnung zumindest von den alten deutschen Versionen gleich zu unterscheiden. Die HD-Fassung hat somit zwar ein paar unschöne Wechsel zu kurzem Vollbild-Upscale-Material (in besserer Qualität waren die Stellen leider nicht aufzutreiben), zumindest ist sie aber an Gewalt ungekürzt.

Bei der "rekonstruierten Originalfassung" im Bonusmaterial wiederum wurde ebenfalls das HD-Master als Ausgangsbasis genommen und noch alle sonstigen Handlungsschnitte ergänzt. Da die Wechsel zu qualitativ schlechterem Material hier deutlich mehr Zeit einnehmen, hat man sich dazu entschieden, diese Filmversion auch auf der Blu-ray (es handelt sich um ein Mediabook mit noch je einer DVD für die beiden Filmversionen) nur in SD abzulegen. Und wie man anhand des folgenden Schnittberichts sehen kann: Man verpasst eigentlich wirklich nichts Wesentliches beim Anschauen der "TVP-Fassung". Die damals entfernten Handlungsstellen sind völlig zweitrangig für die spaßigen Prügeleien im Umkreis und jedem Interessent sei dementsprechend bedenkenlos zur kürzeren Version geraten - zumindest ist es aber natürlich schön, dass man hier in bestmöglicher Qualität auch noch die ungekürzte Fassung rekonstruiert hat.



Die deutsche VHS (= US/UK-DVD)


Wie schon angedeutet, hat man auch in Großbritannien und den USA genau das Master der deutschen VHS (inklusive deutscher Titeleinblendung) auf DVD ausgewertet. Zumindest die Amerikaner bekamen zusätzlich noch eine Uncut-Scheibe, die man dank Vollbild und grausiger Bildqualität im Allgemeinen aber getrost in die Tonne kloppen kann. Letztendlich kennen beide großen englischen Märkte also vorwiegend die gleiche Schnittfassung wie es sie jahrelang in Deutschland gab und neben den Handlungsschnitten muss man hier ein paar Gewaltzensuren in Kauf nehmen. Alles relativ kurz und keineswegs jede einzelne brutale Spitze des Films, aber störend genug.

Umgekehrt fällt interessanterweise mal wieder auf, dass ein paar weitere Stellen bei der "rekonstruierten Originalfassung" trotz Zusammenbau aus mehreren Quellen fehlen bzw die deutsche VHS auch noch ein wenig Zusatzmaterial hat. Alles total unspektakulär und ein paar zusätzliche Mini-Vorlagenfehler unter 0,5 sec wurden hier sowieso nicht erwähnt. Aber so erklärt sich jedenfalls, warum die "TVP-Fassung" trotz wieder eingefügten Gewalt-Cuts insgesamt sogar noch ein wenig kürzer als die deutsche VHS läuft. Sollte keinen vom Kauf der empfehlenswerten TVP-BD abhalten, hat der Vollständigkeit halber aber natürlich eine Erwähnung verdient.


Dank für die Bereitstellung des Vergleichsmaterials geht an Beyondmedia.at !



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Deutsche VHS in PAL / Rekonstruierte Originalfassung in PAL-Geschwindigkeit
angeordnet
Weiterer Schnittbericht:
TVP-Fassung - Rekonstruierte Originalfassung

Meldungen:
4 stahlharte Fäuste von T.V.P. (16.11.2015)

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
Logos / Credits

Die Langfassung startet mit einer Warnung vor der wechselhaften Qualität, dann einem Logo der Produktionsfirma.

Dafür geht es bei der VHS rund 5 sec früher bei der einleitenden Schrifttafel los. Das Master von TVP setzt dort nämlich erst beim zweiten Absatz ein, die deutsche VHS war hier noch etwas vollständiger.

Rekonstruierte Originalfassung 21,8 sec länger

Deutsche VHSRekonstruierte Originalfassung



00:30 / 00:52-00:57

Dafür ist die fertige Texttafel dann ein wenig länger zu sein - offenbar weil der eingesprochene Off-Kommentar immerhin ja etwas länger war bzw hier noch zu Ende gesprochen werden musste.

5,1 sec




Credits

Bei der Titeleinblendung rund 3 Minuten später hat man für die Langfassung noch den international gebräuchlichen Titel in Form einer kurz ins Bild rollenden Schrift ergänzt.


Deutsche VHSRekonstruierte Originalfassung



Schnitt identisch zu TVP-Fassung
12:05 / 12:31-13:35

Bevor es zur dritten Prüfung geht, hat Piao noch ein Gespräch mit einem alten Mann, der ihm ein Heilmittel für Piaos Mutter im Buch "Dharmal" verspricht - für dieses müsste er jedoch 3 Shaolin-Prüfungen bestehen. Also ein Sachverhalt, den man in der deutschen Synchro eh in anderen Szenen erfährt.
Danach geht auch früher mit dem Abt los, der will unbedingt Piaos Grund für das Bestreiten der Prüfungen wissen - und erfährt ihn auch.

Zuletzt wird mitten in der Einstellung wieder zum guten Master gewechselt.

64,4 sec



Schnitt identisch zu TVP-Fassung
14:17 / 15:47-16:30

Nach gescheiterter Prüfung berät sich der Abt eigentlich erst noch mit mehreren anderen Mönchen (bzw dies beginnt deutlich früher).
Es geht um Shen und die Tödlichkeit seiner fliegenden Guillotine, danach um die Nachfolge der schon seit Jahren herrschenden Prinzen. Der vierte Prinz soll kritischerweise angeblich Leute ausgesandt haben, um sich mit Shen zu verbünden. Ein anderer Mönch kommt zum Schluss, dass man Shen so schnell wie möglich töten müsste.

Auch hier wieder ein Dialog, der in der deutschen Synchro inhaltlich verkürzt über den wieder enthaltenen Folgeeinstellungen abgehandelt wird.

43,2 sec



18:44-18:46 / 20:55

Hier wirds erstmals interessant, denn die VHS ist (abseits von ein paar Mini-Vorlagenfehlern unter 0,5 sec zuvor) etwas länger. Die Einstellung der durch den Wald marschierenden Leute ist dort nämlich deutlich länger.

Ganz offenbar gab es hier einen längeren Filmriss bei der HD-Kinorolle, denn die darauf folgende Einstellung hat man immerhin von anderer Quelle (vermutlich genau der deutschen VHS!) in die rekonstruierte Originalfassung eingefügt. Diese zwei, zugegebenermaßen natürlich ziemlich unwichtigen, Sekunden am Ende der vorigen Aufnahme fielen aber unter den Tisch.

+ 2,1 sec




26:24-26:28 / 28:31

Als der Abt das Buch übergibt, fallen zwei Einstellungen auf VHS etwas länger aus. Seinen Satz hat man dabei für die Blu-ray ein wenig grob über die Folgeeinstellung gelegt, obwohl man dort eigentlich erahnen kann, dass er den Mund schon gar nicht mehr bewegt.

+ 4,4 sec




Schnitt identisch zu TVP-Fassung
30:29 / 32:32-32:52

Piao spricht länger mit seiner Mutter (mitten in der Einstellung wird zur anderen Bildquelle gewechselt).
Sie ist skeptisch wegen all der wirkungslosen Medizin in den letzten Jahren, doch Piao betont, dass diese aus dem Buch Dharmal kommt und deshalb garantiert helfen wird.

20 sec



Schnitt identisch zu TVP-Fassung
31:38 / 34:01-34:50

Piaos Mutter spricht ausführlicher darüber, dass Piaos Vater aus Liebe zum Kämpfen Frau und Sohn verlassen hat und sie sich deshalb wünscht, dass Piao nach ihrem Tod kein Kämpfer mehr sein wird. 20 Jahre zuvor habe sein Onkel nach dem Vater gesucht, doch sei nie zurückgekehrt.

49,4 sec



Schnitt identisch zu TVP-Fassung
32:13 / 35:25-36:45

Man bekommt im Kloster erst noch eine Beratung zu sehen, bevor es dort rauf auf den Hof geht.

Shen habe vor 20 Jahren (welche Zufall...) Zuflucht im Kloster gesucht, um sich das Buch zu leihen und so seine Krankheit zu heilen. Beim dritten Test habe er jedoch einen Herzanfall bekommen, sei davon gegangen und nie wieder aufgetaucht. Angeblich befinde er sich im Tal des Todes, weil ein dort ausströmendes Gas seine Herzschwäche unterbindet. Die beiden anderen Meister machen sich Sorge über die zu befürchtende Zusammenarbeit Shens mit den Ching's und kündigen Angriffe an.
Der Abt will noch besprechen, wen man hinschickt, doch Geräusche von draußen bewegen sie nachzusehen. All dies wurde zudem von jemandem durch ein Guckloch beobachtet, der sich nun auch entfernt.

80,1 sec



36:05-36:09 / 40:37

Nachdem Piao einen Salto gemacht hat, sieht man ihn nur bei der VHS noch in zusätzlicher Einstellung landen. Tsiao Wei ist dann auch ein wenig früher zu sehen, er dreht sich erst um und wehrt einen ersten Mönch ab.

Schon ein wenig komisch, dass man diese doch etwas längere Stelle mit ganz fehlenden Einstellungen in einem Kampf im Gegensatz zu sonstigen reinen Gewaltcuts von sogar nur weniger als 1 Sekunde nicht auch eingefügt hat.

+ 4,4 sec




37:10-37:13 / 41:38

Jumpcut mitten in der Aufnahme von Tsiao Wei. Die eigentlich dort zu hörenden Satzfetzen hat man aber in die Folgeeinstellung gerettet.

+ 2,3 sec




37:52 / 42:17-42:19

Diesmal wiederum ein Jumpcut bei der deutschen VHS als auf die Robe von Tsiao Wei zugefahren wird.

1,5 sec




Schnitt identisch zu TVP-Fassung
38:00 / 42:27-43:42

Nach dem Tod von Tsao Wei besprechen sich die Mönche noch ein wenig. Der Spion hat die Leute reichlich beunruhigt und es wird umso dringlicher, dass jemand sich nun auf den Weg macht um Shen zu töten. Piao meldet sich mit Verweis auf seine tote Mutter freiwillig, doch die Mönche lehnen genau aus diesem Grund ab bzw meinen, er solle sich erst um die damit einhergehenden Angelegenheiten kümmern.

Im Anschluss beginnt die Szene beim vierten Prinz früher, er wird über Shens Herzschwäche unterrichtet. Dies macht ihn sehr zufrieden, da er als Besitzer des Dharmal-Buchs mit der Anleitung zur Behandlung also ein Druckmittel gegen ihn in der Hand hat.

75,6 sec



Schnitt identisch zu TVP-Fassung
39:02 / 44:45-45:07

Der vierte Prinz spricht in der gleichen Einstellung noch weiter und möchte das Buch beinahe zerreißen aus Wut über den gefallenen Freund. Sein Bediensteter beruhigt ihn jedoch und macht die Vorteile / weitere Vorgehensweise nochmal deutlich.

22,4 sec



43:04 / 49:09-49:10

Wohl nur ein Jumpcut, aber natürlich eine markante Stelle: Der Mittelteil einer Einstellung vom Kampf fiel unter den Tisch, hier wird noch ein Manchu abgewehrt während die Kamera zurückfährt.

1,4 sec



Schnitt identisch zu TVP-Fassung
46:27 / 52:32-53:17

Mehr Unterhaltung am Feuer, Mönch Ken erkundigt sich nach Piaos Kung-Fu-Künsten. Piao erwähnt, dass er es aus einem Buch von seinem Vater gelernt hat und auf die Nachfrage, wer denn sein Vater sei, erzählt er kurz was vor 20 Jahren passiert ist.

44,5 sec



Schnitt identisch zu TVP-Fassung
47:53 / 54:43-56:07

Der Abgesandte des Prinzen spricht länger zu Shen Mo Shao.
Zuerst entschuldigt er sich nochmal für die Umstände und das Gespräch schaukelt sich etwas hoch - Shen droht mit seinen Fähigkeiten und der Abgesandte verweist auf den Rest des Buches, den Shen nur bei Kooperation erhalten wird. Letztendlich willigt Shen ein, doch betont nochmal die Strafe (Tod), wenn er das Buch nicht bekommt. Er übergibt ein kleines Heft (wohl mit Anweisungen zur Guillotine).

84,1 sec
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

29.02.2016 00:30 Uhr - freund
2x
Hammer Schnittbericht.

29.02.2016 12:00 Uhr - Frank Drebin
2x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
Vielen Dank für den SB und die einleitenden Worte!

Geil find ich aber auch beim Titelscreening den Zusatz: "Gelb, brutal und unerbittlich".

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. ;)

01.03.2016 16:08 Uhr - Mc Claud
1x
Super Schnittbericht!
Einer der besten Eastern überhaupt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürztes Mediabook bei Beyondmedia.at

Amazon.de


City of the Dead



The Hunters Prayer
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



Red Scorpion
Restaurierte Uncut-Fassung
Blu-ray 7,49
DVD 7,49

SB.com