SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

10.000 BC

zur OFDb   OT: 10,000 BC

Herstellungsland:USA, Südafrika (2008)
Genre:Abenteuer, Action, Drama, Fantasy,
Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,27 (47 Stimmen) Details
07.04.2010
Karl Gustav
Level 8
XP 861
Vergleichsfassungen
Pro 7 ab 12 nachmittags
Label Pro 7, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12 nachmittags
Laufzeit 87:08 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 12
Label Pro 7, Free-TV
Land Deutschland
Laufzeit 93:49 Min. (ohne Abspann) PAL
Über die Osterfeiertage 2010 zeigte Pro 7 Emmerichs Abenteuerfilm 10.000 B.C. zur Primetime und in der Wiederholung am Nachmittag des nächsten Tages. Für den Nachmittag waren ein paar Schnitte unvermeidbar, aber mit 40 Schnitten und gekürzten 6:40 Minuten ging man deutlich zu weit.

Man hat irgendwie das Gefühl, dass 10.000 B.C. nur ein Zwischenprojekt für Roland Emmerich war, das ihm, fast 4 Jahre nach seinem Hit The Day after Tomorrow, die Zeit bis zum Mammutprojekt (?) 2012 vertreiben sollte. Mit 105 Millionen war der Film zwar etwas teuer für einen reinen Zeitvertreib, aber zumindest hat er sein Geld wieder eingespielt. Und das, obwohl man sich nicht wirklich viel Mühe bei der Promotion gegeben hat, den Film zu einer ungünstigen Zeit ins Kino brachte und dann sich noch nicht mal für eine anständige Heimkinoauswertung ins Zeug legte.

Was Emmerich für diesen Snack zwischendurch gereizt hat, ist klar. Mammuts, Säbelzahntiger, alte Kulturen, Prophezeiungen und eine klassische "Mann rettet Frau"-Geschichte in einem unverbrauchten Zeitalter. Das ist aber weder originell, noch besonders gut und natürlich unter wissenschaftlichen Geschichtspunkten völliger Blödsinn. Also sprecht mir noch mal alle nach: "Es ist nur ein Film".

Aber 10.000 B.C. ist auch kompetent inszeniert und ganz kurzweilig. Genau das Richtige also für Sonntagnachmittage vor der Glotze. Wären die blödsinnigen Schnitte nicht.

mehr Informationen zu diesem Titel

3:07
Die Vision zu Beginn hat eine kurze Einstellung mit den Kriegern auf dem Pferd und der Szene im Finale, in der Evolet vom Pfeil getroffen wird.
1,5s



13:40
H'eld wird länger durchgeschüttelt und der Kollege fällt vom Netz.
1,5s



21:05
Baku sieht, wie Einauge seine Mutter tötet.
22,5s



27:27
Die Gefangenen werden am nächsten Morgen unsanft geweckt.
3s



28:00
Evolet wird mit Peitschenhieben auf die Hand bestraft, nachdem bemerkt wurde, dass sie Spuren für H'eld legt. Doof ist hier nur, dass die Wunden auf Evolets hat später eine wichtige Rolle spielen und man in der gekürzten Fassung gar nicht weiß, woher sie kommen.
21s



32:16
Der Anführer tritt Einauge, weil der noch schläft.
4,5s



33:42
Die großen Vögel attackieren die Krieger und auch Tic'Tic. Alles sehr schwer zu erkennen.
8,5s



33:51
Der Anführer der Krieger ist von Vögeln umzingelt, schnappt sich aber eine Lanze und wirft sie einem seiner Männer in die Brust. Der sackt zu Boden und wird sofort von einem Vogel geschnappt. Tic'Tic bekämpft seinen Vogel, während H'eld und Evolet selbst vor 2 Vögeln fliehen.
29,5s



33:56
Sowohl Baku im Baum als auch Evolet und H'eld unter den Wurzeln werden länger von den Vögeln angegriffen.
17s



34:00
Bloß deine blauen Augen machen mich so sentimental - so blaue Augen.
Wenn du mich so anschaust wird mir alles andre egal - total egal.

Äh, ja... Vogel attackiert weiter Baku im Baum, der dem Federviech davon klettert. H'eld beschließt derweil, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Alles sehr spannend hier.
Deine blauen Augen sind phänomenal - kaum zu glauben.
Was ich dann so fühle, ist nicht mehr normal.

16,5s



34:27
Ablenkungsmanöver funktioniert. Schnabel mit Vogel verfolgt H'eld durch den Bambuswald.
6,5s



34:31
Schnabel mit Vogel beisst Bambus. H'eld in Bedrängnis.
5s



34:36
Der Vogel setzt ein letztes Mal zur Attacke an.
1s



34:39
Er kippt dann auch länger zur Seite, nachdem H'eld das Bambusrohr dem Vogel in den Schnabel gerammt hat.
2s



49:36
Einauge würgt Baku. Blauauge holt Anführer zur Hilfe. Bakus Sklavenfreund versucht ihm zu helfen, indem er mit seinen Steinfesseln auf Einauge einschlägt - wirkungslos.
10,5s



53:13
Einauge tritt den Jungen wieder unter Deck, der nach seinem Vater Nakudu am Flussufer ruft.
3s



60:05
Der Allmächtige verlangt ein Opfer. Das erfährt man auch in der gekürzten Fassung. Das Opfer sehen darf man aber nicht. Die Opferzeremonie ist eher schlicht. Es wird Moha ausgewählt und dann einen Vorsprung runtergeworfen. Der Priester ist zufrieden, der Allmächtige vermutlich auch. Mohas Freunde nicht so.
36,5s



61:11
H'eld und Nakudu töten eine Wache. Aus Anschlussgründen fehlt auch eine Aufnahme von Baku.
7s



65:14
Tic'Tic entfernt den Aufsatz von seinem Speer. Jetzt ist er schön spitz.
3,5s



65:21
Tic'Tic tötet einen Gegner und wird vom nächsten attackiert.
6s



65:22
Aber auch den kann Tic'Tic töten. Einer der Angreifer flüchtet. Tic'Tic wirft ihm einen Speer in den Rücken. Einer seiner vorherigen Gegner bewegt sich aber noch.
16,5s



65:23
Der noch lebenden Angreifer sticht Tic'Tic nun in den Rücken. Tic'Tic tötet ihn daraufhin zwar schnell, aber kann sich dann selbst nur noch schwer auf den Beinen halten.
11s



70:03
Ein Gesicht ist zuviel für Ostermontag.
2s



74:25
Einer der Sklaven wird ausgepeitscht. Man sieht, dass ihm langsam der Geduldsfaden reißt.
5,5s



74:27
Der Mann mit der Peitsche schlägt länger auf den Sklaven ein. Dann sieht man Baku und den anderen Jungen, wie sie eine Wache niederknüppeln.
7,5s



74:29
Genug Peitenschiebe. Der Sklave wirft den Mann die Rampe runter. Dann beginnt der Kampf.
6,5s



74:31
Einem Sklaventreiber wird der Schädel eingeschlagen und H'eld erledigt auch einen Gegner.
8,5s



74:59
Einer der Sklaven verteilt Kopfnüsse.
2,5s



75:00
Während der Sklave immer noch versucht, die Wachen aufzuhalten und dabei stirbt, macht H'eld das Mammut endlich wütend, als er ihm den Speer in die Brust rammt.
23,5s



75:35
Der Sklavenaufstand ist im vollen Gange. Mammuts trampeln Leute nieder und stolpern auch über sich selber, als sie die Rampe runterrennen.
21,5s



75:50
Evolet soll den Sklavenaufstand beenden, so meint zumindest der Allmächtige. Die Methode ist aber nicht sehr fein. Der zweite Teil der Anweisung fehlt am Nachmittag "... und reißt sie in Stücke!".
2s



75:55
1 Toter.
1,5s



77:36
Einauge ersticht den Verräter
4,5s



77:37
Nakudu übersetzt, dass der Verräter getötet wurde.
4,5s



79:22
Der Allmächtige wird vom Speer getroffen und stürzt dann die Treppe herunter. H'eld motivert die Sklaven: "Er ist kein Gott!" als der Allmächtige tot am Boden liegt.
20,5s



79:32
Der Sklavenfänger, der sich in Evolet verguckt hat, schlägt Einauge nieder und schnappt sich dann Evolet auch. Währenddessen schlagen die Sklaven die restlichen Wachen nieder.
15,5s



79:57
Bakus Freund attackiert Einauge. Der weicht aber aus schnappt sich ihn. Aber Vater Nakudu rettet den Tag und wirf einen Speer in Einauges Körper.
13,5s



80:27
Evolet zieht den Pfeil aus dem Sklavenfänger wieder raus.
2,5s



80:54
Der Sklavenfänger schießt Evolet einen Pfeil in den Rücken.
2,5s



81:15
In der gekürzten Fassung kommt der Sklavenfänger für diesen hinterhältigen Angriff ungestraft davon. Ist mal was Neues für diese Art Film. In der ungekürzten Fassung bringt H'eld den Kerl natürlich um. Er rammt ihm den Speer in den Köper, nachdem er ihn vorher verprügelt hat.
22s



Die ungekürzte TV-Fassung blendet am Ende sanft ab.

Kommentare

07.04.2010 00:04 Uhr - Der müde Joe
Ähem ... heißen die nicht eigentlich D'Leh und Evolet? ;)

07.04.2010 00:05 Uhr - Caligula
1x
Boahhh da hat man aber viel geschnitten.
Fand den Film nie so richtig gut, aber der Schnittbericht ist wie immer sehr gut.
Guter Witz bei 70:03 min. weiter so.

07.04.2010 01:00 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Der Film war einfach nur unter aller Sau...top Schnittbericht aber, danke.

07.04.2010 01:31 Uhr - Killertamagotchi
1x
Der film ist doch eh Grütze ^^
Selten so nen dummen Film gesehen
Alleine das irgendwie verschiedene Zeitepochen in einem Zeitraum zusammenleben ist schon total bescheuert.

den Mammuts usw lebten nicht in dem Selben Zeitraum wie die Menschen die in dem Film vorkommen also vom Entwicklungsstand der menschen -,-

naja aber 4.9/10 sagt ja schon alles XD

07.04.2010 02:17 Uhr - Critic
1x
Der Film hat gezeigt dass die Eiszeit scheinbar null Auswirkungen auf die Welt hatte. XD

07.04.2010 05:22 Uhr - Storm
Ich mochte den Film. :)

Guter SB!

07.04.2010 05:44 Uhr - shark
1x
toller Sb zu einem Rotz von Film. Emmereochs Zielpublikum sind anscheinend nur bekloppte Amis udn Pisa geschädigte.
Allein durch die Logikfehler kaum ansehbar fehlt es dem Film an allem, insbesondere Spannung. Zudem werden Wörter verwendet die es damals sicher nicht gab.


07.04.2010 06:34 Uhr - Bl8runner
1x
Danke für den umfangreichen SB!
Schlechte cgi, mehr gibts zu dem Film nicht zu sagen.

07.04.2010 07:11 Uhr - Doktor Trask
1x
Naja geht so habe schon deutlich schlechtere CGI gesehen, auch wenn der Film überhypt war und er nicht sonderlich Ernst genommen werden konnte mochte ich ihn (Und nein ich bin weder Amerikaner, noch einfach gestrickt oder gar Sonderschüler).
Finde es auch immer drollig wie Zensur 7 einem den Unterschied zwischen ab 12 Jahren und ab 12 Jahren verdeutlicht, schade das danach nie sonderlich viel Film dafür aber um so mehr Werbung für zwischendurch übrig bleibt. ;O)

07.04.2010 07:20 Uhr - metalarm
1x
tut mir leid leute aber dieser film ist vieleicht der schlechteste film der gesamten filmgeschichte !!! der film ist einfach nur schlecht !!

07.04.2010 08:06 Uhr - lauxmueller
1x
Ist es nicht herrlich wie fast jeder Film hier immer gleich "der schlechteste Film aller Zeiten" ist? Egal ob es Emmerich, Boll oder von sonst jemanden ist.... Jungs, erstens ist das doch völlig subjektiv und zweitens: wen interessierts? Klar haben manche Filme Logiklöcher wie Mondkrater, aber ist euch schonmal aufgefallen das diese Filme meistens kein Lehrfilm sein wollen, sondern einfach nur pure Unterhaltung? Wenn man sich das vor Augen führt, hat man beim ansehen auch plötzlich SPASS. Der scheint manchen hier bißl abzugehen....
Wir reden doch hier nicht von Autorenkino....

07.04.2010 09:07 Uhr - Matty
Immer diese Hasstiraden gegen Emmerichfilme...einfach nur noch nervig.

@SB: thx für die Mühen. Wie passend zm Beginn erwähnt .....es ist nur ein Film und für einen Sonntagnachmittag drchaus annehmbar. Nicht mehr nd nicht weniger.

07.04.2010 09:10 Uhr - SunFire
It's only a movie.
Wenn man einige so liest, müssen die aber sehr anspruchsvolle Filme lieben. Die dürften sich weder einen Action- noch Horrorfilm anschauen.

Der Film war nicht schlecht. Es gibt besseres aber auch deutlich schlechteres.

Für mich war Independence Day (ID4) der mieseste Film den ich gesehen habe und sich leider ins Hirn eingebrannt hat. Es gab schlechtere aber die habe ich verdrängt. :)

ID4 war für mich eine Katastrophe. Sehr schlechte Story, Logikfehler, dumme Dialoge.

Dagegen war 10.000 BC eine wohltat. Und ob da Zeiten zusammengewürfelt wurde ist mich schnuppe. Ich will mich einfach nur unterhalten lassen.

Der Film sagt auch nur: Let meeeeeee... entertain you!

07.04.2010 10:23 Uhr - Draiman
Hab den Film nochnie gesehen, auch nicht jetzt als man ihn im TV sehen konnte.
Der Film reizt mich auch irgendwie kein bisschen.

Schonmal jemandem aufgefallen, dass der Hauptdarsteller eine ziemlich moderne Bartfrisur für diese Zeit in der der Film spielt hat?
Ich denke, das ist nicht der einzige Fehler des Films...

Erinnert mich irgendwie an Apocalypto, kann aber mit diesem Meisterwerk bestimmt kein bisschen mithalten

07.04.2010 10:47 Uhr - heribert
apocalypto ist kein meisterwerk!
apokalypto ist genauso ein hohler scheiss wie dass hier - die geschichtlichen akzente von apokalypto sind komplett falsch und dient nur der glorifizierung der spanischen eroberer, die das christentum brachten (gibson mag jesus ja, siehe die passion christi). mel gibson glaubt den zuschauer verarschen zu können, indem er seine darsteller im o-ton sprechen lässt, um seinen erfundenen geschichten wenigstens ein bisschen tiefe und den anschein von realismus zu geben. da ist mir emmerich irgendwie lieber - der steht dazu, dass er trash macht: mammuts in der wüste...

07.04.2010 11:40 Uhr - Freak
1x
@ heribert: Tut mir echt leid, aber was du da schreibst, empfinde ich als depressiven Unsinn.
Ich habe Apocalypto oft gesehen und kann da keine 'Glorifizierung der spanischen Eroberer' erkennen! Ganz im Gegenteil! Bist du dir sicher, dass du den Film überhaupt gesehen hast?
Hört sich eher nach nem simplen Hass auf Christen oder Jesus an, was du da schreibst.

@ SB: Finde es heftig, dass ein Film, der ein Abenteuer darstellt und ohnehin schon ab 12 eingestuft ist, dann mit 40 Schnitten zerfetzt und ausgestrahlt wird.
TV wird echt immer verrückter...
Was den Film an sich angeht, fand ich den (trotz einiger echt guter Ansätze) leider ziemlich verhauen. Hätte durchaus etwas werden können, doch das hat er dann leider nicht gehalten.

07.04.2010 11:42 Uhr - 2fastRobby
Leider war die Abendvorstellung auch nicht uncut. Schade das wir die DVD kaufen müssen um in den richtigen Filmgenuss zu kommen.

07.04.2010 11:59 Uhr - BTN
@heribert: welche spanischen eroberer? die, deren schiffe man am ende des films für ca 7 sekunden sieht? nur weil die maya brutal waren, heißt das noch lange nicht, dass die spanier besser sind.
vor 2 wochen lief auf n24 eine wirklich gute reportage über die maya (geschichte, tradition, aufstieg und fall). die darstellung der opferungen in apocalypto gab es so wirklich. natürlich nicht im minutentakt, aber dies dient im film ja der spannung.

@10.000b.c.: der film war recht mäßig. ein paar gute ideen sind schon vorhanden, aber die umsetzung hat mir nicht so gefallen.

07.04.2010 13:22 Uhr - eXeiZ
1x
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Kack Film und so geschnitten null zu empfehlen.

07.04.2010 14:34 Uhr - metalarm
@ lauxmueller :

zufälligerweise ist das wirklich einer der filme den ich am aller meisten hassen tue nach dem sichten. der film ist einfach schlecht !!
und ob es einen interessiert oder nicht interessiert mich wiederum garnicht. ich schreib nur das was ich denke , und da das hir ein forum ist das genau das befürwortet finde ich deine worte ein wenig fehl am platz. wie kannst du dir anmasen jemandem sagen zu wollen welcher film schlecht ist und welcher gut nur weil der schrott dir gefallen hat?

ich will keinem hir vorschreiben welche filme ihm gefalen sollen und genau so wenig möchte ich niemandem vorschreiben welche filme er hassen soll !! aber dann sei du bitte auch so fair und lass das auch jeden selber entscheiden. das kommt einfach nicht gut und zeigt enorme intoleranz !!

früher waren hir bei schnittberichte.com nicht so viele "hassprädiger" unterwegs. da hat mann senien senf zum film angegeben und keinen hat es gejuckt . jeder konnte in ruhe das sagen was er über den film denkt . aber seit ein zwei jahren gibts immer mehr leute die gleich stress anfangen wenn mann einen film der ihnen gefällt schlecht kritisiert , was bedeutet das ?? also für mich bedeutet das nur das es ein immer junger werdendes publikum ist was hir verkehrt.

P.S: UWE BOLL IST COOL !!!

07.04.2010 14:36 Uhr - Evil Wraith
2x
Würde Apocalypto auch keineswegs als Meisterwerk bezeichnen, aber immer noch als um Welten besser als diese spaßfreie Grütze.

07.04.2010 15:07 Uhr - BTN
@metalarm: ich glaube lauxmueller bezog sich auf die endgültige formulierung deiner antwort. aus dem ersten satz lässt sich eben nicht erkennen, dass dies einfach nur dein subjektives empfinden ist, sondern du stellst ein allgemeingültige these auf. der film ist eben nicht der schlechteste der filmgeschichte, da gibt es durchaus üblere (messbar ist sowas kaum, aber man kann hier auch 'representativere' umfragen hinzuziehen z.b. bewertungen auf imdb). allerdings kann ich es gut verstehen, wenn er für dich das bisher enttäuschenste filmische werk war, dass du je gesehen hast.

07.04.2010 15:18 Uhr - Topf
der heißt D'leh und nicht H'eld .
und das sind keine sklaven die da kämpfen, das sind die stämme die ihm gefolgt sind, berrichtigt das mal .

07.04.2010 15:23 Uhr - Ozzy O
@ metalalarm :

Nichts für ungut, aber deinen Schreibfehlern und deiner Schreibweise nach zu urteilen bis du auch nicht gerade der älteste.

07.04.2010 15:31 Uhr - Hi_hat
Betrachtet man diesen Film als FILM dann ist er recht gut .. wär's ne Doku könnt man sich über die verschiedenen Zeitepochen aufregen aber bei nem Film der unterhalten soll ist's doch nicht schlimm?!

07.04.2010 15:35 Uhr - Thrax
Schaue ja eigentlich gerne Filme von Emmerich da sie immer gute, wenn auch sinnfreie, Unterhaltung bieten. Aber dieser hier reizt irgendwie absolut nicht. Schnittbericht ist aber gut natürlich!

07.04.2010 15:54 Uhr - Naj
Wieso war die Abendausstrahlung denn nicht uncut? So weit ich mich erinnere waren alle Szenen drin, die ich auch im Kino gesehen habe = war uncut.

Übrigens Töpfchen, schon mal daran gedacht, dass wenn man bei D'leh die Buchstaben vertauscht dort H'eld rauskommt (was übrigens auch eine ganz gewollte Anspielung war) und im Finale auch Sklaven mitkämpfen? Also sooo falsch ist das ganze ja nun nicht. ;)

Zum Film an sich muss ich aber auch sagen, dass es mir nix ausgemacht hat, dass hier alle Zeitebenen so völlig durcheinander geworfen wurden, dass es fast schon wie ein Fantasyfilm wirkte, denn gerade durch diese Mischung der Zeiten + Orte ist der Film optisch absolut einmalig geworden (trotz der manchmal doch recht offensichtlichen Effekte).

Allerdings hätte die Gesichte gerne doppel so spannend und halb so naiv sein dürfen (denn alleine das Finale, wo Mystery-Omi mal locker die Situation rettet zog mir ja nicht nur die Schuhe, sondern gleich auch die Socken mit aus), von den zum Teil viel zu salbungsvollen Erzähler, sowie den echt schmalzigen Dialogen mit Herz ganz zu schweigen!

Aber wie gesagt, dank toller Actionszenen + schöner Bilder von exotischen Landschaften, der imposanten Baustelle, possierlichen Tierchen, welche einen meisten umbringen wollen und verdammt gut gebauten, perfekt gepflegten, sowie meisten halbnackt rumlaufenden Urzeitmenschen bietet der Film zwar so gut wie nix fürs Hirn, dafür aber verdammt viel fürs Auge, also 6 von 10 Punkten würde der von mir schon noch bekommen.

07.04.2010 16:00 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Gott, hört wirklich mal auf mit dieser 'Unlogik' und 'Omg die und die haben nicht zur selben Zeit gelebt' und 'Omg schlechtester Film aller Zeiten' (wenn ihr der Meinung seid, habt ihr den Schweizer Film 'Cargo' noch nicht gesehen). Ich finde 10'000 BC auch unglaublich dumm und langweilig (sah ihn damals leider im Kino), aber ein 'schlechtester Film aller Zeiten' ist etwas Anderes.

Apocalypto ist auf jeden Fall deutlich besser.

07.04.2010 16:23 Uhr - metalarm
@ Ozzy O :

ach so ? sind wir schonwieder bei der rechtschreibung angelangt ?? sowas nenne ich ausländerdiskriminierung !! was haben meine rechtschreibfehler mit dem alter zu tun ?? es gibt genug ausländer in diesem land die nicht so gut deutsch können aber um längen inteligenter sind als du !!
also komm mir nicht auf diese tour ok !!?? sowas kann ich garnicht ab , was bildest du dir eigentlich ein nur weiol du deutsch besser schreibst wie ich zum beispiel ? ich kotz mich von tag zu tag immer mehr an über diese IDIOTEN die diese seite verpesten mit ihren agresiven kommentaren (wobei ich mich leider hin und wieder auch dazuzählen muss weil mann machmal kaum anders kann) und dummen anstachelnden argumenten .
bin wahrscheinlich älter wie du aber ich komm nicht und zeig auf andere mit dem finger die es vieleicht nicht besser können oder wissen.
das zeigt mir zum beispiel wie untolerant du eigentlich bist und auch nicht sehr alt bist.


@ Quastenflosser :

der grund hirführ das ich der meinung bin das der film einer der schlechtesten überhaupt ist ist die tatsache das ich unheimliuch entäuscht war im kino und die trailer die einfach einen kommplet anderen film gezeigt haben.
der ist ja gut gemacht usw. nur unterhalten hat der mich absolut garnicht und das sollte doch ein grund sein wieso ich den film so scharf kritisiere.

@ BTN :

deswegen hab ich ja auch vieleicht noch dazu geschrieben . das war ja auch im endefekt meine persöhnliche meinung zum film und ich denke das das auch deutlich ist das das meine meinung ist.
klar gibt es sicherlich auch schlechtere filme , nur beim besten willen fällt mir immer als erster film dieser gurke ein wovon ich abraten kann. ich will keinem meine ansicht über diesen güllehaufen aufzwängen.


ich kann mich nur wiederholen :-( ich vermisse die alten zeiten wo sich keiner wegen der rechtschreibung beschwert hat , wo jeder noch tolerant und friedlich mit der meinung anderer umgegangen ist. die zeiten sind leider weg :-(

07.04.2010 16:59 Uhr - Kaedros
2x
@ metalarm
Du trägst im Moment aber leider auch nicht allzuviel zu einem toleranten und friedlichen Ambiente bei.
Ich mein du gehst grad von null auf 100 in unter zwei Sätzen.
Dem einem wirfst du Ausländerdiskriminierung vor und beleidigst ihn, nur weil er auf schwache Rechtschreibung deinerseits hinwies und daraus auf ein eher niedriges Alter schloss (und in keiner Zeile auf Ausländer), den anderen fährst du an, weil er sagte, dass es zu einer Unsitte auf der Seite geworden ist, Filme sofort als schlechtesten Film allerzeiten zu betiteln (was wohl eher ganz allgemein gemeint war und nicht auf dich persönlich).
Du beleidigst und giftest die Leute an auf eine Art und Weise die alles andere als friedlich ist.
Deswegen hilf doch aus der Seite wieder eine freundliche und tolerante Seite zu machen und atme tief durch, zähl bis zehn und bleib locker und entspannt, nicht alles ist böse gemeint und nicht immer sollte man das Schlimmste hinter einem Post vermuten.
Dann kommen die guten alten Zeiten auch wieder.

zum SB
Gewohnte gute Qualität zu einem Film der in meinen Augen eher schlecht als recht ist.

07.04.2010 17:09 Uhr - metalarm
@ Kaedros :

wenn mann immer wieder wegen so etwas wie der rechtschreibung hir angegifftet wird dann geh ich sehr wohl von null auf 100 !! ich kann das einfach nicht mehr hören !!
und ja es hört sich für mich wie ausländerdiskriminierung an JA !! wie kann ein einzelner den für dich und die gesamte menschheit sagen das das der schlechteste film ist ? wenn du das so verstehst ist das allein dein problem . ja ich hab giftig reagiert aber zu recht wie ich finde !! ist einfach so und deine post zeigt mir ja das ich recht habe.
ich habe nur Ozzy O etwas negativer gesagt den anderen nicht. wieso stellst du mich dann so dar als ob ich jeden angiften würde ?

mann kann nicht einmal mehr mit einem diskutieren ohne das sich gleich ein dritter einmischt um sich als moralapostel segnen zu lassen !! was soll das überhaupt ??

07.04.2010 17:34 Uhr - Undead
1x
@ metalarm
Wo bitte hat jemand Ausländer diskriminiert? Das kannst du doch keinem vorwerfen, dass er deine Rechtschreibung kritisiert. Woher sollen die denn wissen das du Ausländer bist?
Komm ernsthaft mal wieder von deinem hohen Ross runter und versuch nicht überall Diskriminierung rauszulesen, hier will dir niemand was böses. Und kein Wort dazu, dass ich mich eingemischt habe, denn ich finde, dass ist in einem öffentlichen Forum, das gute Recht von JEDEM!!!

Zum Film: Hat mir echt gut gefallen, hab ihn damals uach im Kino gesehen und inzwischen auch auf DVD... War damals auch noch in dem Alter, wo ich mir nicht großartig Gedanken über die geschichtlichen Hintergründe und den logischen Aufbau eines Films gemacht habe und ich denke, so sollte man an fast jeden Film rangehen, dann unterhält er auch wunderbar...

07.04.2010 17:51 Uhr - metalarm
@ Undead :

nach all den jahren kann mann soetwas schon merken aber das kannst du nicht verstehen .
und du hast dich eingemischt :-)

dieses thema ist einfach zu blöd grad. hab nur gesagt das das vieleicht der schlechteste film der filmgeschichte ist und das hat einigen nicht gepasst. wo bitte ist das problem ??
und was bitte schön für ein hohes ross ? ich sag nur das hir immer mehr schwuchteln unterwegs sind , greif jetzt niemanden persöhnlich an !

07.04.2010 17:57 Uhr - Kaedros
2x
@metalarm
In dem Moment wo du dich über den schlechten Umgang miteinander beschwerst und dir die alten Zeiten ohne Beleidigungen und mit viel Toleranz und Freundlichkeit zurückwünschst, nehm ich mir das Recht raus, dich darauf hinzuweisen, dass dein Verhalten in diesem Schnittbericht genau das Verhalten ist, das du auf der Seite nicht haben willst.
Daher wiederhole ich mich meine Tipps nochmal : Bleib freundlich, bleib entspannt und denke nicht das man dir was böses will, denn meistens will man dir nichts böses.

07.04.2010 18:03 Uhr - metalarm
wie du meinst ! ist sowieso eines der dümmsten filme aller zeiten weiss nicht wieso ich mich so hab hinreissen lassen um mich mit sowas abzugeben ! hast ja recht und ich unrecht ist ja normal das das so ist. schreibt was ihr wollt , urteilt was ihr wollt ist mir scheiss egal !

07.04.2010 18:43 Uhr - Samachan
Leute, hört jetzt auf mit dem kindischen Getue indem ihr gegenseitig euere Kommentare niedermacht und nicht nur die Meinung, sondern auch den Autoren dahinter fertigmacht.
Weil das hat kein bisschen was mit dem Film oder dem hier aufgeführten Schnittbericht zu tun.

Ich fand den Film auch nicht so toll... haste einmal gesehen und dann vergesse, weil so richtig 'Hollywood'.
Der schlechteste Film aller Zeiten ist er nicht, da ich ihm durchaus was Gutes abgewinnen konnte. Immerhin merkt man nicht mit jeder weiteren vergangenen Sekunde des Films, wie die Hirnzellen absterben.
Turm der Lebenden Leichen ist der katastrophalste Film aller Zeiten, und das wird mir sicher jedes intelligente menschliche Wesen bestätigen können.

Super SB! Danke für die Mühe!

07.04.2010 18:57 Uhr - metalarm
Turm der Lebenden Leichen hat wenigstens noch gewissen thrash charme was der hir vermissen lässt. ich sage ja auch nur das es vieleicht der schlechteste film ist das ist doch nur meine meinung .

07.04.2010 19:16 Uhr - lauxmueller
2x
Du sag mal, hab ich dich (@metalarm) in irgendeiner Weise angesprochen oder zitiert, das du gleich so los gehst? Mir gehts hier mehr ums Prinzip. Und um mal aufzugreifen was du über die alten Zeiten hier gesagt hast: Früher wurde wirklich seine MEINUNG hier zum Film gesagt. Wenn man jetzt aber hier so liest, ist jeder zweite Satz DER SCHLECHTES FILM ALLER ZEITEN, GEHÖRT VERBOTEN, SCH... SO-UND-SO, usw. Wenn du sowas DISSKUSION oder MEINUNG sagen nennst, dann tust du mir leid. Wo ist das Problem zu schreiben: Der Film hat mir garnicht gefallen, weil... Das ist ein Ausgangspunkt für Diskussion.
Übrigens fand ich den Film auch nicht so prall...

Und nochmal zwecks früher: Da hiess es immer: WENN DU ZU ETWAS NICHTS GUTES ZU SAGEN HAST, DANN SAG LIEBER NICHTS....

07.04.2010 19:37 Uhr - henry hill
finde die filme von roland emmerich nicht schlecht,auch wenn er mehr die action in den vordergrund stellt als die story.dieser film von ihn 10.000 b.c ist jetzt nicht gerade das gelbe vom ei.

07.04.2010 19:51 Uhr - CKY2K
Sehr geteilte Meinungen hier...auch wenn es nicht sein bester Film war, trotzdem recht gut und unterhaltsam.

07.04.2010 20:26 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
07.04.2010 - 16:23 Uhr schrieb metalarm
@ Ozzy O :

ach so ? sind wir schonwieder bei der rechtschreibung angelangt ?? sowas nenne ich ausländerdiskriminierung !!


Ich schmeiss mich weg...

07.04.2010 20:53 Uhr - Schneidfix
Keine Ahnung wieviel Kinder sich hier rumtreiben ?
Früher war die Seite in Deutschland verboten , eben weil sich hier Kinder und Jugendliche über ihre
Gewaltfilme informieren
Jetzt, da die Seite ins Ausland zog scheint es hier immer schlimmer zu werden
Bin weiß Gott nicht gegen Zensur oder Verbote

Aber genau hier wäre eine Prüfung der Volljährigkeit aller Benutzer schon angebracht
Jeder dritte Beitrag hier ist von einem Minderjährigen
Und jetzt fragt mal wie ich das rausfinde ?
Zum Teil liest man hier richtige Schulhofgespräche die mir als Erwachsenen nichts bringen
Aber wie soll man effektiv das Alter der User prüfen ?
Die Seite erst ab 23 Uhr zugänglich machen ?
Hier sind mir echt zuviel Kinder am Werk , ist euch das eigentlich allen egal ?


07.04.2010 21:31 Uhr - theNEWguy
1x
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
Leute, kriegt euch wieder ein. Hier gehts nicht um die Herkunft der Leute die hier posten, hier geht es auch nicht um das Alter der User. Und hier geht es auch nicht um die Rechtschreibung (Wenn jemand wirklich grausame Rechtschreibung an den Tag legt, dann informieren wir denjenigen schon selbst.). Und es geht hier erst recht nicht darum, dass sich einzelne User mal richtig schön bashen können.

Jetzt habe ich aufgezählt, um was es hier alles NICHT geht.

Merken müsst ihr euch aber vor allem WAS hier das Thema ist:

Und das ist 10.000 BC. Sofern das jetzt alle verstanden haben, erwarte ich jetzt nichts Geringeres als sinnvolle Postings, die niemanden beleidigen und auch nicht zu Streit führen.

Danke für eure Zeit.

07.04.2010 22:37 Uhr - Rohrpost
Newguy hat recht, der SB sollte das Hauptthema sein.

@Schneidfix
Bin auch deiner Meinung, nachdem ich diese mal kundgetan habe, wurde ich jedoch böse angefeindet. ;-9

Den Film fand ich persönlich ebenfalls ziemlich lau und übertrieben realitätsfremd. (Klar ists kein Doku, aber trotzdem ziemlich an den Haaren herbeigezogen)

SB aber wie immer top.

07.04.2010 22:48 Uhr - Topf
Übrigens Töpfchen, schon mal daran gedacht, dass wenn man bei D'leh die Buchstaben vertauscht dort H'eld rauskommt (was übrigens auch eine ganz gewollte Anspielung war) und im Finale auch Sklaven mitkämpfen? Also sooo falsch ist das ganze ja nun nicht. ;)


achwas , nur das der HELD D'LEH im film genannt wird ,nicht H'ELD und der "sklave" in dem stärksten stamm war und mit die speere begraben hat, der andere,der mit den hämmern auf die soldaten einschlug und dann getötet wird einer von dle'h s stamm war, somit kein sklave, dle'h rief noch seinen namen,bevor er starb, und ACHWAS das HÄTT ich jetzt NIIIIIE gedacht *ironie off*

werd nicht herablassend
(ich sage nur ''töpfchen''..spar dir sowas)
, nur weil ich den namen und das mit den sklaven richtig stelle
also reg dich ab, der held heißt nicht HEL'D sondern D'LEH
das sind fakten dreh sie nicht weg junge,emmerich hat den namen so erdacht wie du gesagt hast, trotzdem ist das nicht der name im film.



nicht so guter schnittberricht,wegen namenverfälschung ...
sechs/zehn punkten von mir :/

07.04.2010 23:01 Uhr -
07.04.2010 - 22:48 Uhr schrieb Topf
nicht so guter schnittberricht,wegen namenverfälschung ...
sechs/zehn punkten von mir :/




07.04.2010 23:04 Uhr - Rohrpost
@Topf
Nu reg dich doch selber nicht gleich künstlich auf...
Nach deinem Post bin ich ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob du die Ironie des "H'ELD" Wortspiels wirklich verstanden hast.
Aber egal, sind wir doch alle wieder lieb zueinander :-)

08.04.2010 00:45 Uhr - heribert
@freak
mit wievielen leuten die alt (süd-)amerikanistik studieren hast du über den film gesprochen? tu das mal dann schreiben wir weiter und sei dir sicher: ich find alle religionen gleich scheisse ohne die christen da hervorzuheben

08.04.2010 00:57 Uhr - heribert
@btn
genau darum gehts: der stamm (ich weiß grd leider nicht welcher es im film ist) hat keine menschenopfer bereitet - da fängts schon mal an und das du dieses volk brutal nennst fusst auf was...?(diesem film? ntv-dokumentation? wennn ja, gib das mal in einer wissenschaftlichen/universitären arbeit als quelle an! weißt du was die mit dir machen?!?))

08.04.2010 06:59 Uhr - metalarm
@ lauxmueller :

du sorry gestern war einfach nicht mein tag , hab überreagiert und mich auch falsch formuliert was ich erst jetzt gemerkt hab (mit klarem kopf nochmal durchgelesen) .

@ an alle :

.. nichts für ungut :-)

aber dennoch zählt 10000 B.C zu "meinen" top 10 der schlechtesten filme aller zeiten.
aus dem grund weil ich ihn einfach nur langweilig fand und der trailer besser war wie der ganze film. die säbelzahn tiger szenen wahren einfach nur der witz und dieses vollkommen deplatzierte happy end fand ich echt unter aller sau.

@ Ozzy O :

tut mir leid das ich dich als rassist beschimpft hab , das wahr nicht so gemeint nur kann ich es nicht mehr hören das mann sich immer wieder wegen der rechtschreibung hir beschwert . nicht nur bei mir auch bei anderen seh ich es immer dieses ewige unnötige thema wegen der rechtschreibung hir in diesem forum. das gehört doch nicht hir her solange mann versteht was derjenige meint.

08.04.2010 07:21 Uhr - lauxmueller
Na siehst du, geht doch ;-) Und jetzt alle im Chor: WIR HABEN UNS ALLE LIEB!

08.04.2010 09:12 Uhr - Freak

48. 08.04.2010 - 00:45 Uhr schrieb heribert
@freak
mit wievielen leuten die alt (süd-)amerikanistik studieren hast du über den film gesprochen? tu das mal dann schreiben wir weiter und sei dir sicher: ich find alle religionen gleich scheisse ohne die christen da hervorzuheben

Komisch. Du antwortest nicht auf meine Frage, WO du in Apocalypto eine 'Glorifizierung der spanischen Eroberer' siehst! (???)
Ferner: Aus welchem Grund, gehst du davon aus, dass DU dich besser mit dem Thema auskennst, als ich? Kennst du mich? Bist du der Übermensch? Bin ich der Depp, und du der Profi???
Also, um eine unsinnige Diskussion gleich von vornherein zu vermeiden: Obwohl ich mich sehr oft zu solchen Diskussionen hinreissen lasse, mit DER Einstellung bist du mir keinen weiteren Wortwechsel wert. Da lach ich lieber drüber, vergess es und genieß die Sonne in der Pause...
Aber eins noch: Wenn du alle Religionen als gleich scheisse empfindest, find ichs richtig amüsant, dass du dich gerade für die 'Maya' interessierst. :)
MfG

08.04.2010 10:28 Uhr - mad_hatter
Naja, die Maya ist eine Kultur und keine Religion.

Außerdem stimme ich heribert zu. Der Film stellt die Maya als babarisch dar und die Spanier als Synonym für die Christen als die heiligen Retter. Vergleiche Zitat am Anfang und Schiffe am Ende. Das ist ja noch garnicht so schlimm, nur versucht Gibson dies als Wahrheit zu verkaufen, allein schon mit der Verwendung der original Sprache. Dazu hat er betont einen Mayakenner als berater gehabt zu haben, nur hat er auf ihn geringfügig gehört und seine Aussagen gedreht und gewedet wie er mochte. Der Film ist einfach rassistisch.

08.04.2010 11:06 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 22
Ach der Metalarm.Der peilt doch meistens selbst nicht,was er schreibt. ;-)

Nur soviel.Du(metalarm) hast dich quasi selbst diskriminiert.Da du selbst davon ausgehst,das nur Ausländer nicht richtig deutsch schreiben können.Von keinem User hier wurde das Wort "ausländer" geschrieben.
So wie ich das hier lese,dachte dieser User das du einer der jüngeren User hier bist.(die leider desöfteren auch dieselbe Schreibe wie du sie hast,an den Tag legen).

Desweitern hat niemand behauptet, das du den Film schlecht findest.Oder eben den schlechtesten überhaupt.Nur klang dein Text danach,als ob das Fakt wäre,dabei ist nur deine persönliche Meinung und mehr nicht.

Zum Film selbst:

Habe ihn nie gesehen und werde ich auch nicht.Hatte mich irgendwie auch nie interessiert.

2012 war ja auch eher mittelmässig.Emmerich ist kein guter Filmemacher wenn es um erschaffung von Charakteren geht.Die Effekte waren bei 2012 gut aber der Rest 0815.

08.04.2010 11:28 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Also langweilig ist der Film auf keinen Fall, und eigentlich ist wirklich ALLES falsch was man sieht, aber egal. Solange ein ultra-Säbelzahntiger im Geschehen ist, passt alles!!

08.04.2010 13:17 Uhr - Freak
2x
@ mad_hatter: Na ja, schön und gut, doch gerade die Maya haben ihre gesamte Kultur extremst auf ihre Religion ausgelegt! Darum geht es mir. Oder willst du das verneinen?

Und was die spanischen Schiffe am Schluss von Apocalypto angeht, zeigt dies eher den 'Untergang' dieser Kultur! Nix mit Rettung oder Ähnlichem!
Oder glaubst du, dem Helden der Geschichte wird es nach der Invasion gut ergehen?
Klar ist es eine Ansichts-Sache, aber ich kann das Ende überhaupt nicht als spanische Rettung interpretieren (Bezogen auf den Protagonisten!).
Und Mel Gibson hat den Film gemacht, weil ihn die Maya faszinieren,
und garantiert nicht, weil er das Christentum so weit darüber stellen will.

(Doch vielleicht schafft ihr zwei -Du und heribert- es ja, einen authentischeren Film darüber zu drehen. Der dann auch noch unterhält -was der Sinn eines Kinofilmes ist- und die Massen anzieht -was sicher auch der Sinn eines solchen Filmes ist-! Da wär ich ja mal gespannt...)

So long.
Nix für ungut

08.04.2010 14:14 Uhr - mad_hatter
08.04.2010 - 13:17 Uhr schrieb Freak
@ mad_hatter: Na ja, schön und gut, doch gerade die Maya haben ihre gesamte Kultur extremst auf ihre Religion ausgelegt! Darum geht es mir. Oder willst du das verneinen?

Nein, es ist aber trotzdem eine Kultur und nicht nur eine Religion.


08.04.2010 - 13:17 Uhr schrieb Freak
Und was die spanischen Schiffe am Schluss von Apocalypto angeht, zeigt dies eher den 'Untergang' dieser Kultur! Nix mit Rettung oder Ähnlichem!
Oder glaubst du, dem Helden der Geschichte wird es nach der Invasion gut ergehen?
Klar ist es eine Ansichts-Sache, aber ich kann das Ende überhaupt nicht als spanische Rettung interpretieren (Bezogen auf den Protagonisten!).
Und Mel Gibson hat den Film gemacht, weil ihn die Maya faszinieren,
und garantiert nicht, weil er das Christentum so weit darüber stellen will.

Zitat am Anfang:''Eine grosse Zivilisation lässt sich nur von aussen erobern, wenn sie sich von innen schon selbst zerstört hat.''
Am Ende kommen dann die Spanier und haben die Maya angegriffen. Sieht man nicht im Film, ist aber in der Geschichte so.
Damit sagt Gibson mit dem Film, die Maya hätten sich selbst zerstört und die Spanier hätten sie erobert und "gerettet". Denn sonst hätten die Maya sich selbst ausgelöscht.
Es wäre auch alles okay, wenn Gibson es nicht nur als Wahrheit verkauft hätte. Denn so verzehrt er bewusst die Vorstellungen anderer.


08.04.2010 - 13:17 Uhr schrieb Freak
(Doch vielleicht schafft ihr zwei -Du und heribert- es ja, einen authentischeren Film darüber zu drehen. Der dann auch noch unterhält -was der Sinn eines Kinofilmes ist- und die Massen anzieht -was sicher auch der Sinn eines solchen Filmes ist-! Da wär ich ja mal gespannt...)

So long.
Nix für ungut

Filme müssen nicht nur den Sinn der plumpen Unterhaltung haben. Sie können auch viel mehr sein. Wenn der Sinn des Filmes ist die Massen anzuziehen, warum wurde er dann nicht in Englisch gemacht?

Außerdem gibt es reichlich Möglichkeiten einen "Mayaactionfilm" zu drehen und authentisch zu bleiben. Aber mir geht es nicht darum, dass Apocalypto nicht authentisch ist, sondern dass er es nicht ist, aber vorgibt zu sein.

Jetzt vergleich ich mit Inglourious Basterds, der Film ist auch nicht authentisch, versucht es aber auch nicht, es ist klar, dass es sich um ein Märchen handelt.

08.04.2010 14:23 Uhr - PoliWanKenobi
1x
Ich liebe Schnittberichte, die unterhaltsamer sind als der besprochene Film:-)

08.04.2010 14:47 Uhr - Freak
@ mad_hatter: OK. Langsam steig ich mehr hinter das, was du eigentlich meinst. ;)

Doch:

57. 08.04.2010 - 14:14 Uhr schrieb mad_hatter
Zitat am Anfang:''Eine grosse Zivilisation lässt sich nur von aussen erobern, wenn sie sich von innen schon selbst zerstört hat.''
Am Ende kommen dann die Spanier und haben die Maya angegriffen. Sieht man nicht im Film, ist aber in der Geschichte so.
Damit sagt Gibson mit dem Film, die Maya hätten sich selbst zerstört und die Spanier hätten sie erobert und gerettet. Denn sonst hätten die Maya sich selbst ausgelöscht.

Dies kann ich immer noch nicht so sehen! Da es nicht ausdrücklich gesagt wird (Das mit der Rettung und der Glorifizierung und so), ist es nun devinitiv eine Ansichtssache, wer was hineininterpretiert!
Manche Menschen wollen oft etwas sehen, und lassen sich davon nicht abbringen!
Soll jetzt nicht persönlich sein, auch wenn es vielleicht so klingt!!!
Aber ICH kann es beim besten Willen nicht SO interpretieren!

Und was die Sprache angeht, ist ein Funken Authenzität (trotz möglicher Mängel) doch kein Nachteil, und klingt auch noch viel besser, als wenn die Szenen in Englisch wären.
MfG

08.04.2010 15:12 Uhr - heribert
@freak

lies mal statt grütze zu schreiben

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/apocalypto_aid_27375.html

dass der film so ist wie er ist, ist bereits rassistisch, da diese darstellung auf propaganda der spanischen eroberer fusst. ich bin kein übermensch (zu den äußerungen über dich will ich hier keine stellung nehmen), aber ich habe mich mit leuten, die das entsprechende fach studieren über den film unterhalten. so einfach geht das - so schnell wird man von ungewollten rassistischen vorurteilen befreit. dass du den rassismus gar nicht erkennst, ist für mich mehr als traurig. nur weil du was nicht böse meinst (und das will ich dir mal zusprechen), heißt es nicht, dass es gut/nichtrassistisch)etc ist

08.04.2010 15:28 Uhr - Freak
1x

60. 08.04.2010 - 15:12 Uhr schrieb heribert
@freak
lies mal statt grütze zu schreiben

Weisst du, wenn du dich wie ein normaler Mensch artikulieren würdest anstatt wie ein frecher Teenager, dann würde ich das mit Sicherheit sogar lesen, um mit dir zu diskutieren...
(Wenn...!)
Aber denk nicht, dass du mich mit deiner Art aus der Fassung bringst.
Da muss ich dich enttäuschen!

08.04.2010 19:04 Uhr - Detektiv Conan
Zum Thema Steinzeit gibt es bessere Filme,wie
"Am Anfang war das Feuer","Reise in die Urzeit" und die TV-Serie
"Geschichten aus der Steinzeit".

09.04.2010 14:16 Uhr - JakkieEstakado
ganz schön viele posts für einen ziemlich langweiligen streifen! hab ihn auch im kino gesehen und war sehr enttäuscht, da der cool gemachte trailer, ein ganz anderes bild von dem film abgab(wie das bei trailern oft der fall ist). geschichtliche logik sollte man bei solch oberflächlichen,mainstream filmen eh nich erwarten. doch von diesem film sollte man sowieso gar nix erwarten, meine meinung..........2 von 10 pktn. für die fx.....

09.04.2010 15:00 Uhr - heribert
@freak
sehr interessant, dass mein gesprächspartner zum thema rassismus meint, ich bin nicht gut genug, um mit ihm darüber zu schreiben...
sehr interessant ist auch, dass du den artikel nicht mal gelesen hast - man merkt worum es dir geht...

falls ich dich mit dem wort grütze verletzt haben sollte tut es mir leid, aber das betrifft deine herablassenden posts und nicht deine persönlichkeit. brauchst ja nicht weiter mit mir zu schreiben, aber ließ bitte wenigstens mal den artikel

09.04.2010 15:46 Uhr - lassie28816
He he der Film ist Unterhaltung, mehr nicht für mich.Kopf aus und bischen Effekte schauen.

Aber noch bessere Unterhaltung bietet es für mich das hier zu lesen...Ich kann kaum noch lesen bei dem wie sich hier einige anzicken und lieb haben. Ich bitte darum die Texte hier zu vertonen..mit Tränen in den Augen vor lachen kann ich so schlecht lesen...


Danke für SB der ist gut.

09.04.2010 23:57 Uhr - Tony Almeida
Nein ich möchte künstlerisch anspruchvolle Unterhaltung auf högschten Level. Und das 10.000 BC nicht als Arthaus-Premium Edition erschienen ist sagt ja wohl alles. Ich bin schockiert und werde jetzt wieder Arte anstellen.
P.S. Ich hoffe der Sarkasmus fällt auf ;-)

10.04.2010 02:11 Uhr - Morte
Herrlich, wie man sich bei so einem belanglosen Film derart in die Haare kriegen kann. Aber gut, wem das Thema wichtig genug dafür erscheint...
Ich fand den Film einfach nur langweilig, auch die Effekte waren zwar technisch sauber gemacht, aber eben Nichts, das mich irgendwie berührt hätte.
Ach ja, ich hasse diese Apostroph-Namen!!!
Schöner SB, ganz schön absurd, einen FSK-12-Film dermaßen zu schneiden.

10.04.2010 19:58 Uhr - Mulimann
min 70:"Ein Gesicht ist zuviel für Ostermontag" - mein gott musste ich lachen! Gottseidank hab ich den Film verpasst!

10.04.2010 20:01 Uhr - Pornoluschi
Der Film war zwar gut gemeint,aber nicht wirklich ein Kracher.

Das Finale war zu läppsch,da hätte man mehr draus machen müssen(entweder hätte der "Allmächtige" von mir aus ein Zauberer,oder ein Physisch erschreckendes Wesen aus einer anderen Welt sein müssen,der in einem denkwürdigen Kampf besiegt wird,aber kein "Blasser Opa" der allmächtig ist und in Sekundenschnelle den Löffel abgibt,das ist doch voll lächerlich).

Die Effekte waren mittelmäßig,nicht wirklich schlecht,und nicht wirklich gut.

Dieser Film soll von Roland Emmerich gedreht worden sein ?

Kaum zu glauben,das wäre in meinen Augen das schlappeste Werk was er je abgedreht hat.




11.04.2010 16:23 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Apocalypto für Teenies.

Interessanter SB. Schade dass Pro7 sich die Zensuren von RTL abzuschauen beginnt...

12.04.2010 14:50 Uhr - TheEvilDead
naja ich hab was schlechtes erwartet doch so mies fand ich ihn dann doch nicht
man kann ihn mal gucken aber mehr nicht!

16.05.2010 03:19 Uhr - Splattermann
Na ja, je mehr man rausschneidet, desto mehr Werbung kann man bringen.
TV ist schon lange bei mir unten durch. Gucke nur noch DVD und uncut.
Alles andere ist Zeitverschwendung!

18.11.2013 18:39 Uhr - Grosser_Wolf
Zu Mammuts in der Wüste und anderem: Emmerich hatte betont, daß es sich erstlinig um einen Fantasy-Film handelt. Er hatte viele Anspielungen verpackt, von Mythen bis Ägypten, aber niemals nahm sich der Film aus, dokumentarisch oder wahr zu sein.

An "Apocalypto" dachte ich ebenfalls, die Grundgeschichte ist zu ähnlich. Aber "Apocalypto" ist dichter, hat überzeugendere Charaktere, mehr Konsequenz. Dabei hatte "10.000 BC" schon Potenzial, und viele Bilder waren sehr beeindruckend. Die Summe war mir aber zu geleckt und zu konstruiert.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Blu-ray Premium Collection

Amazon.de


Unternehmen Capricorn



Leprechaun 2
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,98
Cover B 36,98



Stone Cold

SB.com