SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware

Die Tribute von Panem - The Hunger Games

zur OFDb   OT: Hunger Games, The

Herstellungsland:USA (2012)
Genre:Action, Drama, Science-Fiction, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (51 Stimmen) Details
13.11.2013
Blade41
Level 35
XP 30.539
Vergleichsfassungen
ProSieben Vormittag
Label Pro 7, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12 vormittags
FSK 12
Label StudioCanal, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Der Roman The Hunger Games von Suzanne Collins war weltweit ein großer Bestseller und es war nur eine Frage der Zeit, bis sich ein Hollywood-Studio die Rechte an einer Verfilmung sichern würde. In diesem Fall bekam Lionsgate den Zuschlag und hat den US-Kinostart für den 23. März 2012 terminiert.

Obwohl sich das Buch an jüngere Leser richtet, enthielt es doch eine Reihe von Gewaltszenen, welche die Produzenten schon vor der Produktion vor ein Problem stellten. Denn würde man die Szenen 1:1 übernehmen, müsste man den geplanten Film mit einem R-Rating in die Kinos bringen und so entstand ein Konflikt mit der angepeilten Zielgruppe. Nämlich dem PG-13-Kinopublikum. Deshalb wurden die Szenen abgeschwächt und The Hunger Games erhielt das gewollte Rating: Rated PG-13 for intense violent thematic material and disturbing images - all involving teens. Die Kinogänger belohnten das Studio dafür und der Film spielte weltweit 685 Mio. Dollar ein. Über 400 Mio. Dollar davon alleine in den USA.

Auch die Free-TV-Premiere bei ProSieben am 10. November 2013 war ein voller Erfolg. Über 6,3 Mio. Zuschauer generierte die Ausstrahlung und war somit das erfolgreichste Programm des Senders im laufenden Kalenderjahr. Zusätzlich zur Abendausstrahlung entschied man sich, den Film am Folgetag im Tagesprogramm zu wiederholen. Wegen der zahlreichen Gewaltszenen natürlich nur in einer sehr stark zensierten Fassung. Über 8 Minuten an fielen der Zensurschere zum Opfer, damit der Film tauglich für das Vormittagsprogramm wird. Anzumerken ist dabei noch, dass die Schnitte oftmals sehr unsauber gesetzt sind und hin und wieder Frames vor und nach den Kürzungen verloren gehen. Darauf wird aber im Schnittbericht nicht weiter drauf eingegangen.

Verglichen wurde die geschnittene Vormittagsausstrahlung vom 11. November 2013 um 10:00 Uhr auf ProSieben mit der unzensierten FSK 12-Fassung von StudioCanal.

Es fehlen 45 Szenen bei einer Schnittdauer von 522 Sekunden (~ 8:22 Minuten)

3:03 Minuten
Zwei Kinder schauen aus einer kaputten Tür raus.
1,1 Sek.



9:51 Minuten
Die Kinder und Jugendlichen laufen länger durch die straßen.
16,4 Sek.



10:22 Minuten
Katniss und die sichtlich verängstigte Primrose sind zu sehen. Primrose stoppt und Katniss versucht sie zu beruhigen.
Katniss: "Ssshh. Prim, es ist alle gut. Alles gut. Es ist Zeit sich einzutragen. Die werden dir in den Finger picksen, weil sie einen kleinen Tropfen Blut brauchen."
Primrose: "Hast du nicht gesagt."
Katniss: "Ich weiß. Es tut nicht sehr weh. Fast garnicht. Okay? Geh und setz dich rüber zu den Kindern. Ich komme später um dich abzuholen. Okay?"
20,6 Sek.



14:24 Minuten
Nachdem ihr Name gezogen wurde, macht sich Primrose auf den Weg zur Bühne und wird dann von den Soldaten in Empfang genommen. Katniss läuft ebenfalls aus der Menge heraus. Sie schreit nach ihrer Schwester, wird aber von zwei Soldaten zurückgehalten. Dann sagt sie, dass sie sich freiwillig (als Tribut) meldet.
27,6 Sek.



15:04 Minuten
Katniss sagt mehrfach zu ihrer Schwester, dass sie ihre Mutter suchen soll. Primrose schreit dagegen immer nur "Nein Nein". Gale kommt dazu.
4,6 Sek.



15:13 Minuten
Katniss wird von den Soldaten zur Bühne begleitet, während Gale mit Primrose durch die Massen schreitet.
3,6 Sek.



24:16 Minuten
In der Sendung, welche Katniss im TV sieht, erschlägt ein Junge einen anderen mit einem Ziegelstein. Der Kommentator (Caesar Flickerman) sagt, dass dies ein Moment ist, den man nie vergisst, weil hier aus einem Tribut ein Opfer wird.
10,3 Sek.



1:05:55 Minuten
Marvel und Cato töten jeweils einen der Tribute.
3,8 Sek.



1:06:12 Minuten
Glimmer sticht auf einen der Tribute ein, während Katniss weiter in Richtung des Rucksackes rennt. In einem Zwischenschnitt wird gezeigt, wird ein weiterer der Tribute ermordet wird.
2,7 Sek.



1:06:16 Minuten
Ein Junge wird erwürgt.
1,7 Sek.



1:06:18 Minuten
Einem Tribut wird mit einem Schwert das Bein aufgeschlitzt.
0,4 Sek.



1:06:21 Minuten
Ein Junge will Katniss mit einer Axt töten, aber wird dann vorher von Clove mit einem Messer abgeworfen. Als sie Katniss abwerfen will, kann diese den Wurf aber mit dem Rucksack blocken. Beide rennen los. Währenddessen gibt es noch einige Kampfhandlungen in dem Container. Danach ist die rennende Kantniss noch einmal zu sehen.
16,3 Sek.



1:06:41 Minuten
Thresh tötet einen Jungen und rennt davon.
1,6 Sek.



1:07:01 Minuten
Cato schlitzt einem Jungen die Kehle auf.
2,2 Sek.



1:07:05 Minuten
Cato steht vor der Wand mit den Waffen.
2,9 Sek.



1:07:37 Minuten
Diverse tote Teenager werden gezeigt. Die Folgeszene mit der rennenden Katniss, welche dann auf der Lichtung stoppt, fiel ebenfalls der Schere zum Opfer.
10,3 Sek.



1:12:09 Minuten
Glimmer macht eines der Opfer nach, welches gefleht hat, es nicht zu töten. Katniss beobachtet dies vom Baum aus.
5,4 Sek.



1:14:05 Minuten
Mann im Kontrollzentrum: "Wir schicken noch einen. Auf mein Zeichen. Eins... Zwei..."
Dann wird ein zweiter Feuerball auf die flüchtende Katniss abgeschossen.
11,7 Sek.



1:14:39 Minuten
Katniss flüchtet weiter vor dem Feuer.
2,8 Sek.



1:14:53 Minuten
Die Wunde und Katniss sind ein weiteres Mal zu sehen.
3 Sek.



1:15:05 Minuten
Katniss rennt durch den Wald. Im Anschluss gibt es noch eine Aufnahme aus dem Kontrollzentrum.
12,3 Sek.



1:15:48 Minuten
Glimmer: "Sie gehört mir!"
Cato: "Nicht wenn ich sie zu erst erwische"
Katniss versucht weiter aus dem Wasser zu kommen.
3,4 Sek.



1:16:44 Minuten
Cato klettert hinter Katniss den Baum rauf. Dabei wird er von seinen Leuten angefeuert: "Hol sie dir Cato. Sie ist praktisch schon tot. Kletter weiter. Töte sie. Los Cato, komm schon Cato. Er hat dich Katniss. Töte sie Cato. Los. Leg sie um. Los. Du schaffst das Cato."
18,1 Sek.



1:17:34 Minuten
Peeta: "Töten wir sie dann."
1,2 Sek.



1:19:26 Minuten
Clove wirft eine Eidechse mit ihren Messern ab.
9,4 Sek.



1:23:10 Minuten
Katniss wird von den Wespen gestochen. Zwischendurch ist die Gruppe zu sehen.
8,7 Sek.



1:23:28 Minuten
Die Wespen greifen die Gruppe um Cato an. Die Jungs und Mädels flüchten, aber Glimmer schafft es nicht. Die anschließende Einstellung mit Katniss am Baum setzt in der FSK 12-Fassung auch früher ein.
15,4 Sek.



1:23:46 Minuten
Glimmer im Kampf mit den Bienen.
0,8 Sek.



1:23:47 Minuten
dito.
2,2 Sek.



1:24:01 Minuten
Die vergiftete Katniss rennt durch den Wald.
5,2 Sek.



1:24:10 Minuten
Katniss schnappt sich den Bogen der toten Glimmer.
28,4 Sek.



1:33:29 Minuten
Nach der Explosion schaut sich Katniss noch um. Cato und seine Leute kommen wieder in das Camp. Wegen der Verwüstung bricht Cato dann dem Aufpasser das Genick.
19,2 Sek.



1:35:17 Minuten
Marvel wird vom Pfeil getroffen.
0,7 Sek.



1:35:22 Minuten
Rue zieht sich den Speer aus der Brust.
5,3 Sek.



1:36:09 Minuten
Katniss blickt noch einmal auf den toten Marvel.
4,4 Sek.



1:50:03 Minuten
Clove wirft mit einem Messer auf Katniss und trifft sie an der Stirn Katniss fällt zu Boden, kann sich aber wieder aufrichten um mit einem Pfeil auf Clove zu schießen. Doch diese kann ausweichen und stürzt sich auf Katniss.
10 Sek.



1:50:23 Minuten
Clove bedroht Katniss mit dem Messer. Katniss wehrt sich natürlich und und es gibt ein bisschen gerangel zwischen den beiden.
Clove: "Wo ist Loverboy? Oh, verstehe. Du wolltest ihm helfen, oder? Wie süß. Deiner kleinen Freundin konntest du jedenfalls nicht helfen. Schade. Dem kleinen Mädchen. Wie hieß sie nochmal? Rue? Wir haben sie getötet und nun töte ich dich"
Clove holt eine Pfeilspitze raus und hält sie Katniss an die Wange.
45,6 Sek.



1:51:11 Minuten
Thresh: "Hast du sie getötet?"
Clove: "Nein."
Thresh: "Ich hab dich gehört. Ich hab dich gehört."
Clove: "Cato. Cato"
Thresh: "Du hast ihren Namen gesagt."
Danach schleudert er sie nochmal an die Wand. Kantniss schaut zu.
8,9 Sek.



1:51:21 Minuten
Die tote Clove fällt zu Boden.
5,8 Sek.



1:55:09 Minuten
Die tote Foxface ist noch einmal zu sehen.
2,1 Sek.



1:55:36 Minuten
Seneca Crane: "Das ist es. Das ist genial."
4,8 Sek.



1:58:07 Minuten
Katniss und Peeta werden von den Monsterhunden verfolgt.
19,9 Sek.



1:58:37 Minuten
Die Viecher versuchen sich Peeta zu schnappen.
6,2 Sek.



1:58:50 Minuten
Cato in Nahaufnahme.
1,5 Sek.



1:58:56 Minuten
Hier fehlt ein kompletter Block an Kampfhandlungen zwischen Katniss, Peeta und Cato. Später hat Cato Peeta im Würgegriff und Katniss zielt mit dem Bogen auf Cato.
Cato: "Na los. Schieß schon. Dann sind wir beide weg und du gewinnst. Tu es. Ich bin doch sowieso schon tot. War ich von Anfang an, huh? Das weiß ich aber erst jetzt. Wie ist das? Ob sie das so haben wollen? Nein, aber trotzdem könnte ich es tun. Ja, ich könnte es tun. Noch einmal töten. Das Einzige, wovon ich was verstehe. Damit mein District stolz auf mich ist. Es ändert sowieso nichts."
Dann schießt Katniss einen Pfeil in Catos Hand. Dieser lässt dann von Peeta ab und bekommt einen Schlag in die Magengrube.
106,8 Sek.



2:00:46 Minuten
Cato wird von den Hunden zerfleischt. Katniss erlöst ihn und tötet Cato mit einem Pfeil. Daraufhin lassen die Hunde von ihm ab.
28,4 Sek.

Kommentare

13.11.2013 00:02 Uhr - FishezzZ
17x
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.071
Wirkt vollkommen wie ein "FSK 12 - FSK 16" Schnittbericht.

13.11.2013 00:02 Uhr - Psy. Mantis
5x
User-Level von Psy. Mantis 6
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 452
Dieser Film musste ja massig Federn lassen. Hunger Games gehört einfach nicht in das Nachmittagsprogramm, geschweige denn auf so einen Sender wie Prosieben, der solche Filme für den Nachmittag verstümmelt.

13.11.2013 00:04 Uhr - silverhaze
17x
Battle Royale für Mainstreamer, rotz hoch 100.

13.11.2013 00:08 Uhr - MKI93
10x
Reinstes Schnittmassaker. Aber welches Genie kommt denn auf die brilliante Idee diesen Film am Vormittag zu wiederholen. Teilweise sind da richtige Handlungssprünge zu sehen.

13.11.2013 00:08 Uhr - Martyrs666
10x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 285
Was für ein Bullshit! Vor allem der Anfang ist ja vollkommen sinnentstellt, wenn sogar geschnitten wurde, dass sich Katniss freiwillig meldet! Man kann's auch immer übertreiben...

13.11.2013 00:09 Uhr - Venga
22x
War ja nur eine Frage von wenigen Minuten, bis wieder so ein Nixchecker die Battle Royale-Keule rausholt... *Gähn*

Btw: Battle Royale ist ein Abklatsch von "The most dangerous Game" und "Herr der Fliegen". *Doppel-Gähn*

13.11.2013 00:10 Uhr - FishezzZ
14x
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.071
13.11.2013 00:04 Uhr schrieb silverhaze
Battle Royale für Mainstreamer, rotz hoch 100.

Battle Royale für Kids.

13.11.2013 00:11 Uhr - Homo Simpsen
naja je weniger von dem Mist desto besser also diesmal danke FSK

13.11.2013 00:15 Uhr - TimoD16051995
1x
User-Level von TimoD16051995 2
Erfahrungspunkte von TimoD16051995 55
Da wurde aber wirklich viel geschnitten

13.11.2013 00:15 Uhr - silverhaze
3x
13.11.2013 00:09 Uhr schrieb Venga
War ja nur eine Frage von wenigen Minuten, bis wieder so ein Nixchecker die Battle Royale-Keule rausholt... *Gähn*

Btw: Battle Royale ist ein Abklatsch von "The most dangerous Game" und "Herr der Fliegen". *Doppel-Gähn*


Ändert trotzdem nichts daran das ich den Film Scheiße finde.

13.11.2013 00:16 Uhr - Maggro
5x
User-Level von Maggro 2
Erfahrungspunkte von Maggro 58
Ja, was war das ein Spass, sich diese Wiederholung anzusehen.
Die Schnitte zu anfang hab ich gar nicht so richtig mitbekommen, da war ich wohl etwas unaufmerksam. Aber der Schnitt wo Katniss sich als Freiwillige meldet... Ja doch, der war dringend nötig. Macht ja auch viel mehr Sinn so, wenn Primrose ausgewählt wird und plötzlich ihre Schwester auf der Bühne steht.
Ich fand den Film sowieso, vorsichtig gesagt, merkwürdig gekürzt. Man hat fast alles was an Gewalt drin war, gecuttet. Aber nicht alles. Man sieht die Wunden von Katniss und Peeta, wie Rue blutet, den kompletten Aufstand, und am Ende auch wie Katniss so einen Mutantenhund mit nem Pfeil abschießt. Warum ist man da so inkonsequent? Das selbe gilt für die Dialoge. Klar war es mit klar, dass grade die Szene in der Katniss auf den Baum gehetzt wird, geschnitten wird, wegen der Hetze, aber trotzdem wird da die ganze Zeit übers töten.
Wenn man den Auftrag Filme tagsüber auf FSK bzw FSF6-Niveau zu senden, dann aber auch richtig. Mal ganz abgesehen davon, dass der Film, meiner Ansicht nach,ohne Schnitte im Bereich um die 30 Minuten alleine thematisch schon überhaupt nix für Kinder ist.

13.11.2013 00:19 Uhr - Victor75
15x
13.11.2013 00:11 Uhr schrieb Homo Simpsen
naja je weniger von dem Mist desto besser also diesmal danke FSK


Dir ist schon klar, dass nicht die FSK den geschnitten hat, sondern Pro 7, oder?

13.11.2013 00:21 Uhr - Laughing Vampire
4x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Peinlicher und prätentiöser Unsinn. Steril-sauberes Hollywood-Teeniemärchen für anspruchslose Gemüter, welches scheinbar Gewalt thematisieren, aber keine zeigen will. Davon hat die Welt ja noch nicht genug. Klar muss man sich das nicht antun, aber wenn sie schon Battle Royale vergewaltigen, dann will ich das auch sehen, wie bei einem Autounfall eben.

Die FSK-12-Freigabe setzt dem ganzen natürlich noch die Krone auf -- schön und gut, aber wär's auch in diesem Fall wieder kein im Vorfeld gehypter Hollywoodfilm gewesen, hätten sie mit dem 18er-Aufkleber nicht gezögert. Heuchlerischer und parteiischer geht's ja nicht. Und die Vorlage wurde dann auch noch vorübergehend "beschlagnahmt".

13.11.2013 00:33 Uhr - TheShield2013
16x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
Also darf ich wenn ich Battle Royale ( den ich zu meinen Top 10 filmen zähle ) geil finde, Die Tribute nicht mögen? weil er aus Hollywood kommt und nicht so derb ist ist wie BR? alles klar!

13.11.2013 00:41 Uhr - KarateHenker
20x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
13.11.2013 00:11 Uhr schrieb Homo Simpsen
naja je weniger von dem Mist desto besser also diesmal danke FSK


Wäre schön, wenn man von DIR auch weniger Mist lesen müsste. Dafür würde ich mich dann ebenfalls bedanken...

Fernsehprüfungen = FSF, die Schnitte wurden von Pro7 vorgenommen.

13.11.2013 00:42 Uhr - Victor75
7x
13.11.2013 00:21 Uhr schrieb Laughing Vampire
Peinlicher und prätentiöser Unsinn. Steril-sauberes Hollywood-Teeniemärchen für anspruchslose Gemüter, welches scheinbar Gewalt thematisieren, aber keine zeigen will. Davon hat die Welt ja noch nicht genug. Klar muss man sich das nicht antun, aber wenn sie schon Battle Royale vergewaltigen, dann will ich das auch sehen, wie bei einem Autounfall eben.

Die FSK-12-Freigabe setzt dem ganzen natürlich noch die Krone auf -- schön und gut, aber wär's auch in diesem Fall wieder kein im Vorfeld gehypter Hollywoodfilm gewesen, hätten sie mit dem 18er-Aufkleber nicht gezögert. Heuchlerischer und parteiischer geht's ja nicht. Und die Vorlage wurde dann auch noch vorübergehend "beschlagnahmt".


Ähm... dir ist schon klar, dass es hier um die geschnittene Nachmittagsfassung geht und die Abend- bzw. ungekürzte Fassung durchaus Gewalt zeigt?
Und von wegen "Battle Royale" vergewaltigen... der ist aus dem Jahr 2000. Bereits 1979 hat Richard Bachman alias Stephen King ein ähnliches Szenario in seinem Roman "Todesmarsch" beschrieben.

13.11.2013 01:06 Uhr - Oberstarzt
13.11.2013 00:42 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 00:21 Uhr schrieb Laughing Vampire
... aber wenn sie schon Battle Royale vergewaltigen, ...
...
Und von wegen "Battle Royale" vergewaltigen... der ist aus dem Jahr 2000. Bereits 1979 hat Richard Bachman alias Stephen King ein ähnliches Szenario in seinem Roman "Todesmarsch" beschrieben.

Ja, aber Battle Royale war die erste Verfilmung.

(oder?)

13.11.2013 03:05 Uhr -
10x
Meine Fresse jetzt hört doch mal auf mit diesem ewigem Battle Royale geheule, geht die exakt selbe Diskussion aus dem anderen Thread jetzt hier von vorne los. Ihr klingt wie ne gesprungene Schallplatte. Irgendwann hängt mir dank dieser Kommentare Battle Royale so zum Hals raus, das ich den die nächsten 10 Jahre nicht mehr anschauen kann ohne genervt die Augen zu verdrehen.

Hier geht es um HUNGER GAMES nicht Battle Royale! Dann macht im Forum nen BR thread auf wo ihr euch untereinander auskotzen könnt. Aber hier sollte jetzt echt Diskussionsverbot zum Thema BR herrschen, das ist ja nicht zum Aushalten.

13.11.2013 06:07 Uhr - Odessa-James
7x
1987 gabs noch die Verfilmungen von Stephen Kings Menschenjagd mit Arnold Schwarznegger unter dem Titel "Running Man" da wurde schon ein ähnliches Thema vorweggenommen.

Kann die Negativen Kritiken an Hunger Games bei weiten nicht verstehen, ein wirklich Atmosphärisch dichter und unterhaltsamer Film.

13.11.2013 08:27 Uhr - ~ZED~
4x
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Den Film habe ich mir Sonntag abend auch endlich mal angesehen, in Erwartung einen viel zu harmlosen, mainstreamartigen Abklatsch von Battle Royale zu sehen.
Nichtsdestotrotz muss ich sagen, dass mir die erste Hälfte durchaus gefallen hat. Die Hollywood-üblichen ausgesucht schöngeschleckten Teenager verhindern zwar ein Stück weit die Glaubwürdigkeit (bei mir zumindest) aber die Thematik wurde relativ gut und stark eingeführt.

Die zweite Hälte aber, sobald die Hunger Games dann losgehen, war nur noch schrecklich. Auf einen Schlag hats keinen Spass mehr gemacht. Man sieht nichts von den Kämpfen, und schlagartig wurden auch die Dialoge total schlecht und simpel.
Zudem fehlt die große DRAMATIK, die BR so toll aufgebaut hat, weil plötzlich die besten Freunde oder sogar Liebespaare gegeneinander kämpfen mussten. Bei Hunger Games fehlte sowas komplett.

Als mit Abstand bester Schauspieler des ganzen Films ist mir übrigens dieser Moderator mit den blauen Haaren aufgefallen (ka wie der Kerl heißt), der alle Tribute interviewt. Der hat wirklich gut gespielt, besonders von der Mimik her.

Also nochmal anschauen werde ich mir den Film vermutlich eher nicht. Technisch war er gut, inhaltlich nicht.
5/1O

13.11.2013 08:37 Uhr - TheShield2013
4x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
Um eins klar zustellen, ich Hasse es auch wenn die Studios Remakes oder ähnliches zu Filmen machen, die von der Thematik eigentlich nichts für Kinder sind und diese dann mit ihrem PG13 versehen um sie einem breiteren Publikum zeigen zu können. Gibt wahrlich genug Beispiele wie das absolut in die Hose gegangen ist.
Nur, Die Tribute sind einfach Bücher, ob nun mehr oder weniger geklaut von King, die einfach für eine Jugendliche Zielgruppe geschrieben wurden. Was haben sie dann für eine Wahl wie sie den Film machen sollen? Dann kommt er mit einer Höheren Freigabe ins Kino und viele der Kinder die das Buch gelesen haben dürften ihn dann nicht sehen. Was einfach ein finanzieller Verlust währe.
Und da finde ich haben sie das bei The Hunger Games gut gelöst.Wie Odessa-James schon sagte, ich finde ihn Atmosphärisch gut gelungen und vom härtegrad denk ich haben sie das möglichste Rausgeholt, was man für die Freigabe zeigen kann. Natürlich bleibt ein Battle Royale ungeschlagen, aber mann sollte nicht dauernd diese Vergleiche ziehen. Da kann Tribute nur verlieren. Seht ihn als eigenständigen Film an und dann kann er auch Spaß machen und gut Unterhalten.

13.11.2013 08:39 Uhr - JasonXtreme
9x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
13.11.2013 01:06 Uhr schrieb Oberstarzt
13.11.2013 00:42 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 00:21 Uhr schrieb Laughing Vampire
... aber wenn sie schon Battle Royale vergewaltigen, ...
...
Und von wegen "Battle Royale" vergewaltigen... der ist aus dem Jahr 2000. Bereits 1979 hat Richard Bachman alias Stephen King ein ähnliches Szenario in seinem Roman "Todesmarsch" beschrieben.

Ja, aber Battle Royale war die erste Verfilmung.

(oder?)


Battle Royale war doch bei Weitem nicht die erste Verfilmung einer solchen Thematik ;)

Wer BR sehen will soll dies doch tun, aber deswegen zu sagen der Streifen wäre schlecht, halte ich für haltloses Gemaule, damit man hier mal was gpostet hat! Zumal die Buchvorlagen in Punkto Gewalt (steht auch in der Einleitung oben) schon etwas weiter gehen, und man dies fürs jugendlich angedachte (nächster Knackpunkt beim BR-Vergleich) Publikum zurückschrauben musste. Zudem gehen die Bücher was die Geschichte und Hintergründe angeht eine ganze Ecke weiter als es BR je getan hat.

Mal ehrlich: Nach der Logik einiger hier müsste man jegliche Action und Horrorfilme sowie Komödien scheiße finden, denn die klauen sich alle vom anderen zusammen. Wirkliche Neuerungen oder Thematiken gibts doch faktisch kaum noch!

Zudem halte ICH persönlich TRIBUTE für nicht FSK 12 würdig. Man schaue sich die Bilder oben mal an - das ist allenfalls eine FSK 16, und dürfte wirklich Majorlabel und Besetzung/Werbung ect. geschuldet sein.

13.11.2013 08:52 Uhr - peda
Darstellungen und Thematik machen diesen Film ungeeignet für Kinder und für das Tagesprogramm erst recht. Mit der FSK 12-Freigabe hat die FSK einen Höhepunkt ihres liberalen Amoklaufs erreicht.

13.11.2013 08:56 Uhr - Fingerzeiger
1x
Die FSK hatte einen extrem guten Tag gehabt, als sie dem Film Uncut eine FSK12 gab, denn dafür ist er durchaus schon deftig - auch vor dem Hintergrund, dass es eine Big Budget Produktion ist, die ihr Geld auch wieder einspielen muss.
Eine Nachmittagswiederholung konnte gar nicht anders als Federn lassen.
Ich persönlich fand ihn gar nicht schlecht, ist halt ein Mix aus diversen Genres und bereits erzählten Geschichten.

13.11.2013 08:57 Uhr - Faith_Hawke
User-Level von Faith_Hawke 1
Erfahrungspunkte von Faith_Hawke 14
Wenn man sich die Bilder von den Kämpfen ansieht, wirkt der Film viel brutaler. Kam mir beim ansehen gar nicht so vor!

Der Schnitt, als Katniss sich freiwillig als Tribut meldet, war natürlich total nötig -.- Ergibt doch überhaupt keinen Sinn.

13.11.2013 09:05 Uhr - MovieFreakz1
DB-Helfer
User-Level von MovieFreakz1 5
Erfahrungspunkte von MovieFreakz1 316
Kann man den Film eigentlich empfehlen?
Ich habe den nämlich noch nie gesehen. Interessant wirkt der schon.

13.11.2013 09:10 Uhr - Das Blob
11x
13.11.2013 01:06 Uhr schrieb Oberstarzt
13.11.2013 00:42 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 00:21 Uhr schrieb Laughing Vampire
... aber wenn sie schon Battle Royale vergewaltigen, ...
...
Und von wegen "Battle Royale" vergewaltigen... der ist aus dem Jahr 2000. Bereits 1979 hat Richard Bachman alias Stephen King ein ähnliches Szenario in seinem Roman "Todesmarsch" beschrieben.

Ja, aber Battle Royale war die erste Verfilmung.

(oder?)


Es kommt darauf an, wie früh man den Beginn des Menschenjagd-Subgenres ansetzen will. Der älteste, filmhistorisch bedeutende Film, in dem Menschen "zum Spaß" gejagt werden ist "The most dangerous game" von 1932 (!). (Da "game" sowohl "Spiel" heißen kann, als auch "wilde Tiere/das Wild", ist der englische Titel schön zweideutig - der dt. Titel war: "Graf Zaroff - Genie des Bösen".) Alle anderen Filme mit Irren, die zum Spaß jagen, sind eigentlich Ableger dieses Films, sei es "Open Season" (1973/74), in dem gestörte Vietnamkriegs-Veteranen Menschen jagen, oder John Woos "Harte Ziele".

Filme, in denen Menschen im/fürs Fernsehen gejagt werden, gab es natürlich auch schon, zum Beispiel den sehr guten deutsche Film "Das Millionenspiel" aus dem Jahr 1970 -- in dem Dieter Thomas Heck den Moderator spielt und Didi Hallervorden einen der Killer, die die freiwillig angetretenen Kandidaten jagen, die ganz öffentlich durch Städte flüchten müssen. (Wer diese beiden Namen jetzt abschreckend findet: Der Film ist wirklich toll. Heck ist die ideale Besetzung weil er die Mischung aus beliebtem/schleimigen Moderator gar nicht spielen muss, sondern zur Entstehungszeit ja genau das war. Und Hallervorden spielt eine seiner wenigen ernsten Rollen absolut überzeugend.) Der Film "Running Man" (1987) mit Schwarzenegger erzählt die selbe Geschichte, nur dass die Kandidaten hier nicht freiwillig antreten, sondern Häftlinge in einem futuristischen Unrechtsstaat sind.

Und dann gibt es da noch "Strafpark" (Punishment Park) von Peter Watkins aus dem Jahr 1971 -- der ist als Dokumentation aufgezogen und tut so, als ob es in den damaligen USA einen "Strafpark" (eigentlich ein entlegenes, abgesperrtes wüstenartiges Gebiet) gibt, in dem verurteilte rebellische Jugendliche/Kommunisten/... von der Polizei gejagt werden -- und zwar zu Übungszwecken. Quasi: Schießplatz mit echten Zielscheiben zur Schießübung für den Staat. Wir sehen eine solche Jagd durch die Kameras anwesender Journalisten, die ausnahmsweise eine Drehgenehmigung erhalten haben. Auch dieser Film ist sehr gut und mittlerweile auch in Deutschland auf DVD zu kaufen.

(Ich habe, weil es hier um Filme gehen sollte, hier mal alle literarischen Vorlagen ausgeklammert.)

(Noch ganz kurz zum Schluss: "Battle Royale" ist weder der erste Film mit Menschenjagd-Thematik, noch der erste, in dem die Menschenjagd vom Staat/Fernsehen inszeniert wird, noch der erste in dem Kinder sich gegenseitig umbringen, sondern eine interessante Kombination von verschiedenen Filmen/Romane/Vorlagen: man kann den Film ja auch als Mischung aus "Herr der Fliegen" und "Running Man" beschrieben.)

P.S. zum eigentlichen Thema: Sehr guter Schnittbericht. :)

13.11.2013 09:12 Uhr -
4x
Catching Fire fährt übrigens bisher mördermäßig gute Wertungen ein. hat derzeit auf rottentomatoes nen Score von sagenhaften 96 %. Wobei das sicher noch etwas runtergehen wird, wenn mehr Reviews reinkommen. Trotzdem ein gutes Zeichen.

Ohnehin wird die ganze Saga jetzt erst ja so richtig intressant wenn der Aufstand und darauffolgende Krieg gegen das Capitol losgeht. Vor allem Mockingjay ist in der Hinsicht ja das totale Kriegsdrama. Und das hat dann wirklich gar nichts mehr mit BR zu tun so das dann die nervigen vergleiche hoffentlich auch mal aufhören.

13.11.2013 09:16 Uhr - Ubivis
2x
Vielen Dank für den Schnittbericht, habe das Buch nie gelesen und stand während der Sichtung am Sonntag wie ein Ochs vorm Berg. Handlungstechnisch warf der Film mehr Fragen auf, als er auch nur versuchte zu klären. Ich glaube, die Vormittagsversion hätte mir mehr Spaß gemacht zu sehen als die ungeschnittene.

13.11.2013 10:00 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
13.11.2013 09:16 Uhr schrieb Ubivis
Vielen Dank für den Schnittbericht, habe das Buch nie gelesen und stand während der Sichtung am Sonntag wie ein Ochs vorm Berg. Handlungstechnisch warf der Film mehr Fragen auf, als er auch nur versuchte zu klären. Ich glaube, die Vormittagsversion hätte mir mehr Spaß gemacht zu sehen als die ungeschnittene.


Es sind genau genommen ja drei Bücher, die eine ganze Geschichte erzählen ;) und die Fragen die aufgeworfen wurden entstanden ja nicht durch die Schnitte!? Man hätte den Film meiner Ansicht nach auch als einzelne Geschichte stehen lassen können - macht mit Teil 2 und 3 aber doch durchaus mehr Sinn.

13.11.2013 10:17 Uhr - Xaitax
3x
Ich fand den Film verdammt lahmarschig. Fast so als konnte ichs kaum abwarten bis der zu Ende ist. Es wollte einfach kaum Spannung aufkommen. Und die wackelige, schnell geschnittene Actionszenen nervten nur noch.

13.11.2013 10:30 Uhr -
1x
Die schnell geschnittene "shaky cam" action die viele als größten Negativpunkt im ersten Film angesehen haben wird es im zweiten Film nicht mehr geben. das hat der neue Regisseur Francis Lawrence recht früh bekanntgegeben. Er wird lieber auf steadycam statt auf shaky cam setzen.

13.11.2013 10:40 Uhr - Battle Royale
1x
13.11.2013 09:12 Uhr schrieb Deathstroke
Catching Fire fährt übrigens bisher mördermäßig gute Wertungen ein. hat derzeit auf rottentomatoes nen Score von sagenhaften 96 %. Wobei das sicher noch etwas runtergehen wird, wenn mehr Reviews reinkommen. Trotzdem ein gutes Zeichen.

Ohnehin wird die ganze Saga jetzt erst ja so richtig intressant wenn der Aufstand und darauffolgende Krieg gegen das Capitol losgeht. Vor allem Mockingjay ist in der Hinsicht ja das totale Kriegsdrama. Und das hat dann wirklich gar nichts mehr mit BR zu tun so das dann die nervigen vergleiche hoffentlich auch mal aufhören.


Catching Fire ohne Battle Royale-Parallelen und ohne Shaky-Cam?
Klingt für mich leider beides sehr unwahrscheinlich.

13.11.2013 10:43 Uhr - Ulic
1x
Rein von der Ideologie gehört der Film nicht ins Vormittagsprogramm!!!

13.11.2013 10:43 Uhr - Dustsucker
1x
13.11.2013 08:27 Uhr schrieb ~ZED~
Als mit Abstand bester Schauspieler des ganzen Films ist mir übrigens dieser Moderator mit den blauen Haaren aufgefallen (ka wie der Kerl heißt), der alle Tribute interviewt. Der hat wirklich gut gespielt, besonders von der Mimik her.


Stanley Tucci, Charaktergesicht und Nebendarsteller in zahlreichen Filmen. Unvergesslich als zahnender Muerte in Undercover Blues.

Der Film ansich war ok, nette Samstag Abend Unterhaltung. Sehe außer der offensichtlichen groben Rahmenkonstruktion allerdings wenig Parallelen zu Battle Royale und halte Vergleiche für müßig und überflüssig.

13.11.2013 11:00 Uhr - JasonXtreme
3x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
13.11.2013 10:40 Uhr schrieb Battle Royale
Catching Fire ohne Battle Royale-Parallelen und ohne Shaky-Cam?
Klingt für mich leider beides sehr unwahrscheinlich.


Ersteres hat nie jemand behauptet, zweiteres wurde vom Regisseur bestätigt. Nochmal: Wieviele Filme gibt es mit Die Hard Parallelen und und und - sind das auch alles unnötige und dreiste Kopien?

BR hat kein Alleinstellungsmerkmal mit der Thematik der Menschenjagd

13.11.2013 11:21 Uhr - ~ZED~
1x
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
@Dustsucker

Stanley Tucci, richtig, das ist sein Name! Ich muss gestehen, dass ich zuallererst an "Der Teufel trägt Prada" denken musste, weil er auch dort eine tolle Nebenrolle hat.


13.11.2013 11:00 Uhr schrieb JasonXtreme

BR hat kein Alleinstellungsmerkmal mit der Thematik der Menschenjagd


Battle Royale konkretisiert das Thema ja auch viel weiter.
Es geht darum, dass eine Gruppe Jugendlicher auf einer abgeschiedenen Insel dazu gezwungen wird, sich gegenseitig umzubringen.
Und genau das gleiche geschieht bei Hunger Games. Diese Parallele ist unübersehbar.

Zudem gibt es bei Battle Royale diese Danger Zones, in denen sich niemand aufhalten darf. Das gleiche gibt es in abgewandelter Form bei Hunger Games auch, nur wird es eben da durch eine Feuerwand oder diese plötzlich auftauchenden Kampfschweine (?) dargestellt.

13.11.2013 11:35 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
@ ZED
Richtig. Allerdings thematisiert genau das auch King bereits in seinem Buch TODESMARSCH, btw. in viel eindringlicherer Weise als BR es je gekonnt hat (und ich mag den Film). Zudem gibt es sicher noch eine Reihe anderer Werke die dies auch tun. Man sollte ja dabei mal sehen, dass TRIBUTE dies zuerst einmal in Buchform tat - vielleicht hat die Autorin da auch kopiert, mag sein - allerdings führte sie das was BR tat eben auch weiter in Form der Folgegeschichten. Und das tat BR eben NICHT. Auch nicht mit dem eher mittelmässigen BR2, der für mich eher ein Pseudo-Kriegsgeballer darstellt.

Zu den Hunden/Monstern am Schluss SPOILER!!!!



Im Buch wurde dies besser dargestellt, da die Mosnter dort Werwolfartig waren, und von den toten Jugendlichen verkörpert wurden! Das wurde im Film ja leider abgeändert, und hätte viel besser in den Kontext gepasst. Die Feuerwand oder etwaige andere Dinge, welche das Capitol kontrolliert, soll ja nur dafür sorgen, dass mehr Spannung in die Spiele kommen. Das wird in Teil 2 noch mehr thematisiert. Es streitet ja auch niemand ab, dass es Parallelen zu BR gibt - aber wieso ist das Verwerflich!?

13.11.2013 12:05 Uhr -
2x
Und wieder nur die ewigen Battle Royale/Hunger Games Diskussionen. Immer und immer wieder das gleiche. Warum ist euch Battle Royale so wichtig? SO toll ist der Film auch wieder nicht. Ich hab kein Bock mehr auf Battle Royale in diesem Thread....

13.11.2013 12:26 Uhr - ~ZED~
4x
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
@Deathstroke

Cool bleiben.

@JasonXtreme

Todesmarsch habe ich gelesen, mehrmals sogar, weil es ein verdammt gutes Buch ist.
Eignet sich als Vergleich hierzu mMn aber nur bedingt, da lediglich die Grundidee die gleiche ist (Jugendliche im Kampf gegen ein futuristisches System, das tödliche Spiele zur Unterhaltung der Massen abhält).

Battle Royale gab es ja zuvor ebenfalls als Roman, der wiederrum auf einer Comicreihe basiert. (Meines Wissens nach zumindest.)
Dass Teil 2 misslungen ist, empfinde ich aber auch so. Die Gesichichte wurde wirklich schlecht weitergeführt.
Wie es bei Hunger Games mit den Folgegeschichten weitergeht, kann ich nicht beurteilen, da ich die Bücher nicht kenne.

Und das mit den Werwolfhunden finde ich interessant. So wie es im Buch ist, klingt das in der Tat besser als im Film.

13.11.2013 11:35 Uhr schrieb JasonXtreme

Es streitet ja auch niemand ab, dass es Parallelen zu BR gibt - aber wieso ist das Verwerflich!?


Weil man eben genau WEGEN diesen parallelen die beiden Filmen unweigerlich miteinander vergleicht, da sie sich in der Ausführung der Grundthematik "Tödliche Spiele" einfach zu sehr ähneln. Und diesen Vergleich gewinnt Battle Royale für mich.
Bis jetzt.

13.11.2013 12:33 Uhr - silverhaze
4x
Manche haben anscheinend immer noch nicht gelernt das Geschmäcker halt verschieden sind. Es ist aber immer wieder erstaunlich was hier los ist wenn jemand schreibt das er Film xy blöd findet und die Fanbase dann gleich Kreuzzüge startet.
Den Vergleich mit BR muss sich der Film nun mal wegen der Thematik gefallen lassen, nur und das ist "meine Meinung" war BR ein wegweisender Meilenstein in dem Subgenre, während ich Hunger Games in die Riege vom Total Recall Remake und co einordne. Das ist aber nur "meine Meinung" wem der Film gefällt der soll seine freude daran haben.

13.11.2013 13:43 Uhr - Battle Royale
1x
13.11.2013 12:05 Uhr schrieb Deathstroke
Und wieder nur die ewigen Battle Royale/Hunger Games Diskussionen. Immer und immer wieder das gleiche. Warum ist euch Battle Royale so wichtig? SO toll ist der Film auch wieder nicht. Ich hab kein Bock mehr auf Battle Royale in diesem Thread....


"Battle Royale" ist nicht umsonst einer der absoluten Lieblingsfilme von Quentin Tarantino, der nebenbei für viele Cineasten in seinem Fachgebiet ein Filmgott ist. (Nr.1)

Battle Royale besitzt ein sehr viel höheres Niveau und spielt zudem auf einem völlig anderen Level mit dem dieser FSK-12-Teenie-Verschnitt nicht mal ansatzweise konkurrieren kann. (Siehe Buch- und Film-Kritiken)

Die sehr schnelle Umsetzung des Konzepts in eine flache Parodie wundert mich daher nicht:
"Die Pute von Panem - The Starving Games".

13.11.2013 13:49 Uhr - JasonXtreme
7x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
13.11.2013 13:43 Uhr schrieb Battle Royale
13.11.2013 12:05 Uhr schrieb Deathstroke
Und wieder nur die ewigen Battle Royale/Hunger Games Diskussionen. Immer und immer wieder das gleiche. Warum ist euch Battle Royale so wichtig? SO toll ist der Film auch wieder nicht. Ich hab kein Bock mehr auf Battle Royale in diesem Thread....


"Battle Royale" ist nicht umsonst einer der absoluten Lieblingsfilme von Quentin Tarantino, der nebenbei für viele Cineasten in seinem Fachgebiet ein Filmgott ist. (Nr.1)

Battle Royale hat ein viel höheres Niveau und spielt zudem auf einem völlig anderen Level mit dem dieser FSK-12-Teenie-Verschnitt nicht mal ansatzweise konkurrieren kann. (Siehe Buch- und Film-Kritiken)

Die sehr schnelle Umsetzung des Konzepts in eine flache Parodie wundert mich daher nicht:
"Die Pute von Panem - The Starving Games".



Sorry, das ist nichts als blinde Subjektivität

13.11.2013 13:52 Uhr - FishezzZ
2x
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.071
13.11.2013 13:43 Uhr schrieb Battle Royale
13.11.2013 12:05 Uhr schrieb Deathstroke
Und wieder nur die ewigen Battle Royale/Hunger Games Diskussionen. Immer und immer wieder das gleiche. Warum ist euch Battle Royale so wichtig? SO toll ist der Film auch wieder nicht. Ich hab kein Bock mehr auf Battle Royale in diesem Thread....


"Battle Royale" ist nicht umsonst einer der absoluten Lieblingsfilme von Quentin Tarantino, der nebenbei für viele Cineasten in seinem Fachgebiet ein Filmgott ist. (Nr.1)

Battle Royale hat ein viel höheres Niveau und spielt zudem auf einem völlig anderen Level mit dem dieser FSK-12-Teenie-Verschnitt nicht mal ansatzweise konkurrieren kann. (Siehe Buch- und Film-Kritiken)

Die sehr schnelle Umsetzung des Konzepts in eine flache Parodie wundert mich daher nicht:
"Die Pute von Panem - The Starving Games".


Ich glaube du magst Battle Royale. Lieg ich da richtig? :)

13.11.2013 14:12 Uhr - Battle Royale
13.11.2013 13:52 Uhr schrieb FishezzZ
13.11.2013 13:43 Uhr schrieb Battle Royale
13.11.2013 12:05 Uhr schrieb Deathstroke
Und wieder nur die ewigen Battle Royale/Hunger Games Diskussionen. Immer und immer wieder das gleiche. Warum ist euch Battle Royale so wichtig? SO toll ist der Film auch wieder nicht. Ich hab kein Bock mehr auf Battle Royale in diesem Thread....


"Battle Royale" ist nicht umsonst einer der absoluten Lieblingsfilme von Quentin Tarantino, der nebenbei für viele Cineasten in seinem Fachgebiet ein Filmgott ist. (Nr.1)

Battle Royale hat ein viel höheres Niveau und spielt zudem auf einem völlig anderen Level mit dem dieser FSK-12-Teenie-Verschnitt nicht mal ansatzweise konkurrieren kann. (Siehe Buch- und Film-Kritiken)

Die sehr schnelle Umsetzung des Konzepts in eine flache Parodie wundert mich daher nicht:
"Die Pute von Panem - The Starving Games".


Ich glaube du magst Battle Royale. Lieg ich da richtig? :)


NUR UNCUT!!!

13.11.2013 14:50 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
13.11.2013 00:42 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 00:21 Uhr schrieb Laughing Vampire
Die FSK-12-Freigabe setzt dem ganzen natürlich noch die Krone auf -- schön und gut, aber wär's auch in diesem Fall wieder kein im Vorfeld gehypter Hollywoodfilm gewesen, hätten sie mit dem 18er-Aufkleber nicht gezögert. Heuchlerischer und parteiischer geht's ja nicht. Und die Vorlage wurde dann auch noch vorübergehend "beschlagnahmt".


Ähm... dir ist schon klar, dass es hier um die geschnittene Nachmittagsfassung geht und die Abend- bzw. ungekürzte Fassung durchaus Gewalt zeigt?

Natürlich ist mir das klar, ich ging nicht einmal auf diese Pro7-Fassung ein. Was soll man denn dazu noch sagen? Respekt an den Schnittbericht-Ersteller, ich würde keinen Finger krümmen, die Schandtaten dieser Müllsender auch noch zu dokumentieren. Schön, dass es trotzdem jemand macht.

Fakt ist einfach, dass der Film ungeschnitten eine FSK12-Freigabe bekommen hat, während sich darin selbst Kinder gegenseitig abschlachten, was bei anderen Filmen bereits für eine Freigabeverweigerung sorgen würde (NICHT, dass ich so etwas gutheiße). Und gerade die Tatsache, dass das Ganze so unblutig und harmlos zur Sache geht, ist doch bedenklich: In so einer Situation spritzt Blut, man hört Schreie, sieht Tränen. Hier? Ein bisschen Shaky-Cam, keine Soundeffekte oder Stimmen (das Bild wurde stummgeschaltet und eine "dramatische" Musik darübergelegt), ultraschnelle Schnitte, dann aber nichts wie weg. Meiner Meinung nach ist dies verharmlosend und wird der Thematik absolut nicht gerecht.

13.11.2013 15:01 Uhr - Marsche
2x
DB-Helfer
User-Level von Marsche 7
Erfahrungspunkte von Marsche 744
Teilweise echt unnötige Schnitte. Ich verstehe Pro7 echt nicht.

13.11.2013 15:48 Uhr - megakay
3x
13.11.2013 12:26 Uhr schrieb ~ZED~

Battle Royale gab es ja zuvor ebenfalls als Roman, der wiederrum auf einer Comicreihe basiert.


Nein, zuerst gab es den Roman. Der Film und der Manga kamen später.

Und was das Thema Battle Royale-Hunger Games angeht:
Die Geschichte ist so dreist von BR geklaut, dass HG ewig damit leben muss dass es damit konfrontiert wird. Müsst ihr Panem-Fans wohl ertragen, sorry.
Und nein, es ist nicht so wie bei Running Man oder Herr der Fliegen, die eine ähnliche Thematik teilen, HG geht weit darüber hinaus und hat sogar Charaktere die gleich heissen, sich gleich verhalten und sogar die selbe Waffe haben. Zufall? wenn ihr meint...


13.11.2013 08:39 Uhr schrieb JasonXtreme

Zudem halte ICH persönlich TRIBUTE für nicht FSK 12 würdig. Man schaue sich die Bilder oben mal an - das ist allenfalls eine FSK 16, und dürfte wirklich Majorlabel und Besetzung/Werbung ect. geschuldet sein.

Die Bilder oben sehen brutaler aus als im Film, da man sie nur wenige Frames lang sieht + Wackelkamera. Viel bekommt man davon nicht mit.

13.11.2013 16:08 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.489
Für Pro7-Verhältnisse eine ganz normal gekürzte ab12 vor 20 uhr ausstrahlung...

13.11.2013 16:14 Uhr - DerManiac
2x
User-Level von DerManiac 1
Erfahrungspunkte von DerManiac 24
13.11.2013 00:19 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 00:11 Uhr schrieb Homo Simpsen
naja je weniger von dem Mist desto besser also diesmal danke FSK


Dir ist schon klar, dass nicht die FSK den geschnitten hat, sondern Pro 7, oder?


Ich zweifle allgemein an der Glaubwürdigkeit dieses Users.

13.11.2013 16:15 Uhr - DerManiac
User-Level von DerManiac 1
Erfahrungspunkte von DerManiac 24
Das ist ein FSK 0 - FSK 12 Schnittbericht...

13.11.2013 16:34 Uhr - Oberstarzt
2x
13.11.2013 08:39 Uhr schrieb JasonXtreme
13.11.2013 01:06 Uhr schrieb Oberstarzt
13.11.2013 00:42 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 00:21 Uhr schrieb Laughing Vampire
... aber wenn sie schon Battle Royale vergewaltigen, ...
...
Und von wegen "Battle Royale" vergewaltigen... der ist aus dem Jahr 2000. Bereits 1979 hat Richard Bachman alias Stephen King ein ähnliches Szenario in seinem Roman "Todesmarsch" beschrieben.

Ja, aber Battle Royale war die erste Verfilmung.
(oder?)

Battle Royale war doch bei Weitem nicht die erste Verfilmung einer solchen Thematik ;)
...
Zudem halte ICH persönlich TRIBUTE für nicht FSK 12 würdig. Man schaue sich die Bilder oben mal an - das ist allenfalls eine FSK 16, ...

Dann nenn mir mal einen, der vor BR rausgekommen ist, und dieselbe Thematik hat. In chronologischer Reihenfolge: Graf Zaroff, Das Millionenspiel, Running Man (Moderne Version von Das Millionenspiel) oder Surviving the Game zählen da m.M.n. nicht, da sie thematisch und inhaltlich doch anders aufgebaut sind.

Jep, ich gebe Dir, was die Gewalt anbelangt recht, Tribute von Panem entsprechen eher 'nem FSK-16 Film, aber "die Kids lieben es"! Wurde zumindest gestern im ARD Nachtmagazin behauptet, als der Nachfolger vorgestellt wurde.

13.11.2013 17:03 Uhr - nivraM
1x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.170
Fing diese ganze "Menschen zwingen, sich vor Publikum gegenseitig zu Töten"-Thematik nicht schon im alten Rom bei Gladiatorenkämpfen unter unfreiwilligen Sklaven an?

13.11.2013 17:04 Uhr - Battle Royale
1x
13.11.2013 13:49 Uhr schrieb JasonXtreme
13.11.2013 13:43 Uhr schrieb Battle Royale
13.11.2013 12:05 Uhr schrieb Deathstroke
Und wieder nur die ewigen Battle Royale/Hunger Games Diskussionen. Immer und immer wieder das gleiche. Warum ist euch Battle Royale so wichtig? SO toll ist der Film auch wieder nicht. Ich hab kein Bock mehr auf Battle Royale in diesem Thread....


"Battle Royale" ist nicht umsonst einer der absoluten Lieblingsfilme von Quentin Tarantino, der nebenbei für viele Cineasten in seinem Fachgebiet ein Filmgott ist. (Nr.1)

Battle Royale hat ein viel höheres Niveau und spielt zudem auf einem völlig anderen Level mit dem dieser FSK-12-Teenie-Verschnitt nicht mal ansatzweise konkurrieren kann. (Siehe Buch- und Film-Kritiken)

Die sehr schnelle Umsetzung des Konzepts in eine flache Parodie wundert mich daher nicht:
"Die Pute von Panem - The Starving Games".



Sorry, das ist nichts als blinde Subjektivität


Die Neue Phänomenologie zeigt, dass es subjektive Fakten gibt, die nur von einer Person festgestellt werden können und dass objektive Fakten bloße Residuen der fundamentaleren subjektiven Fakten sind.

13.11.2013 17:15 Uhr - Walter_White
4x
13.11.2013 00:11 Uhr schrieb Homo Simpsen
naja je weniger von dem Mist desto besser also diesmal danke FSK

Was um Himmels willen hat die FSK bitte mit einem Fernsehschnitt zu tun? Richtig: Nichts.

13.11.2013 17:16 Uhr - blade41
14x
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 30.539
Wow. Hier laufen mal wieder ein paar richtige Experten rum. *uglysmilie*

13.11.2013 18:11 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.521
13.11.2013 11:35 Uhr schrieb JasonXtreme

Zu den Hunden/Monstern am Schluss SPOILER!!!!


Im Buch wurde dies besser dargestellt, da die Monster dort Werwolfartig waren, und von den toten Jugendlichen verkörpert wurden! Das wurde im Film ja leider abgeändert, und hätte viel besser in den Kontext gepasst.


Hmm...ich mochte Film und Buch. Aber zum Thema der "Muttations" (Kombination "mutt"= "Köter" und "mutation") mit den Gesichtszügen getöteter Tribute, meinte Regisseur Gary Ross auch, daß so etwas bei einer filmischen Umsetzung auch leicht schiefgehen kann und dann unfreiwillig komisch gewirkt hätte. Wenn ich mich recht erinnere, lässt auch die Vorlage die Frage offen, ob die Muttations wirklich aus den Tributen geklont wurden oder das ganze nur wieder ein Trick des Capitols ist, um die restlichen Teilnehmer psychisch fertig zu machen.

13.11.2013 18:41 Uhr - Walter_White
3x
13.11.2013 17:16 Uhr schrieb blade41
Wow. Hier laufen mal wieder ein paar richtige Experten rum. *uglysmilie*

Na ja man muss doch mal drauf hinweisen. Die Fsk kann ja auch nicht für alles herhalten ;)

13.11.2013 19:05 Uhr - Victor75
5x
13.11.2013 13:43 Uhr schrieb Battle Royale
Battle Royale besitzt ein sehr viel höheres Niveau und spielt zudem auf einem völlig anderen Level mit dem dieser FSK-12-Teenie-Verschnitt nicht mal ansatzweise konkurrieren kann. (Siehe Buch- und Film-Kritiken)

Die sehr schnelle Umsetzung des Konzepts in eine flache Parodie wundert mich daher nicht:
"Die Pute von Panem - The Starving Games".


1. Wer sagt denn, dass "Hunger Games" mit "Battle Royale" konkurrieren will?
2. Seit wann hat die Geschwindigkeit, in der es eine beschissene Parodie gibt, mit der Qualität des eigentlichen Films zu tun?

13.11.2013 19:50 Uhr - SPIO n AGE
2x
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
13.11.2013 16:14 Uhr schrieb DerManiac
13.11.2013 00:19 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 00:11 Uhr schrieb Homo Simpsen
naja je weniger von dem Mist desto besser also diesmal danke FSK


Dir ist schon klar, dass nicht die FSK den geschnitten hat, sondern Pro 7, oder?


Ich zweifle allgemein an der Glaubwürdigkeit dieses Users.


Für den einigermaßen witzigen Kommentar wollte ich dich eigentlich gerade loben, doch dann...

13.11.2013 19:51 Uhr - SPIO n AGE
5x
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
13.11.2013 16:15 Uhr schrieb DerManiac
Das ist ein FSK 0 - FSK 12 Schnittbericht...



kam in unmittelbarer Folge dieser Kommentar... :-(

13.11.2013 20:20 Uhr - Martyrs666
6x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 285
13.11.2013 19:05 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 13:43 Uhr schrieb Battle Royale
Battle Royale besitzt ein sehr viel höheres Niveau und spielt zudem auf einem völlig anderen Level mit dem dieser FSK-12-Teenie-Verschnitt nicht mal ansatzweise konkurrieren kann. (Siehe Buch- und Film-Kritiken)

Die sehr schnelle Umsetzung des Konzepts in eine flache Parodie wundert mich daher nicht:
"Die Pute von Panem - The Starving Games".


1. Wer sagt denn, dass "Hunger Games" mit "Battle Royale" konkurrieren will?
2. Seit wann hat die Geschwindigkeit, in der es eine beschissene Parodie gibt, mit der Qualität des eigentlichen Films zu tun?


Seh ich genauso! Dann wären 300 ('Meine Frau, die Spartaner und ich') und Scream ('Scary Movie') auch schlechte Filme, da auch hier die Parodien relativ schnell folgten! Das Argument ist einfach so nicht haltbar!
Insgesamt nervt es einfach nur abgrundtief, dass bei jeder News zu The Hunger Games ellenlange Diskussionen über Plagiatsvorwürfe von Battle-Royale-Fanatikern entbrennen, und Fanatiker ist hier durchaus ernst gemeint, da es mir sonst nicht einleuchtet, wie man sich jedesmal an dem Thema so hochziehen kann. Meine Güte, es ist ein Film bzw. Buch. Wen juckt es, wer hier von wem abgeschrieben hat? Sowohl die Bücher als auch der Film sind in meinen Augen sehr gute Unterhaltung, und gefallen mir sogar besser als Battle Royale (den ich aber auch mag), da ich die Hintergrundgeschichte besser ausgearbeitet finde sowie das Buch flüssiger und spannender zu lesen (und es braucht mir keiner schon wieder mit pubertierenden Mädchen als Zielgruppe zu kommen, meine Meinung dazu ist der letzten News zu Catching Fire zu entnehmen!). Auch finde ich das Ende von Battle Royale sehr verworren. Aber das ist meine Meinung, und wer The Hunger Games nicht mag, oder sich von dem möglichen Plagiat so abgestoßen fühlt, weil er solch starke Gefühle für Battle Royale hat, der soll es nicht schauen! Diese Freiheit besitzen wir noch in unserem Land! Aber die ständig sich wiederholenden Plagiatsschreie hier sind absolut unnötig und entnervend!

13.11.2013 21:09 Uhr - Kable Tillman
5x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.079
13.11.2013 20:20 Uhr schrieb Martyrs666
13.11.2013 19:05 Uhr schrieb Victor75
13.11.2013 13:43 Uhr schrieb Battle Royale
Battle Royale besitzt ein sehr viel höheres Niveau und spielt zudem auf einem völlig anderen Level mit dem dieser FSK-12-Teenie-Verschnitt nicht mal ansatzweise konkurrieren kann. (Siehe Buch- und Film-Kritiken)

Die sehr schnelle Umsetzung des Konzepts in eine flache Parodie wundert mich daher nicht:
"Die Pute von Panem - The Starving Games".


1. Wer sagt denn, dass "Hunger Games" mit "Battle Royale" konkurrieren will?
2. Seit wann hat die Geschwindigkeit, in der es eine beschissene Parodie gibt, mit der Qualität des eigentlichen Films zu tun?


Seh ich genauso! Dann wären 300 ('Meine Frau, die Spartaner und ich') und Scream ('Scary Movie') auch schlechte Filme, da auch hier die Parodien relativ schnell folgten! Das Argument ist einfach so nicht haltbar!


Es ist nicht nur "so nicht haltbar", es gehört zu den dümmsten Äußerungen, welche ich auf dieser Seite bisher lesen durfte. Ein weiteres Beispiel wäre "Casino Royale" (1967), welcher zwar unbestreitbar unterhaltsamer ist als diese Friedberg/Seltzer-Machwerke, aber auch kein Film-Highlight und eine mittelmäßige Bond-Parodie (mit zugegeben gutem Soundtrack von Burt Bacharach). Ob ein Film zügig und billig parodiert wird, liegt nicht an dessen Qualität, sondern an dessen Erfolg bei überwiegend jugendlichen und jungen Erwachsenen Zuschauern und an dessen Potenzial für billige Gags. Da das Konzept von "Battle Royale" und "Die Tribute von Panem - Hunger Games" ähnlich ist, sollte man davon ausgehen, dass bei entsprechendem Kinoerfolg und liberalen Prüfern auch "Battle Royale" ins Fadenkreuz skrupelloser Zoten-Klopper wie Friedberg/Seltzer gekommen wäre. Nur mal so als Denkanstoß.

"Die Tribute von Panem" war kein Meisterwerk, aber okay. Hatte seine starken und schwachen Momente, seine intensiven und seine langatmigen Szenen. Das Szenario samt Weltdarstellung (zynisch, hoffnungslos, Unterdrückung durch skrupelloses, in arm und reich unterteiltes Regime, Todeskampf zwischen Kindern und Jugendlichen als Unterhaltungsshow, Tribute aus Distrikt 1 & 2 waren mordlüstern...) und einige Szenen (Genickbruch, Tod von Rue, Wespenattacke...) waren aber auch in meinen Augen nur bedingt etwas für 12 Jährige. Da empfinde ich viele FSK-16 Actionfilme die zuletzt angelaufen sind wie "Stirb Langsam" Teile 4 und 5, die "G.I. Joe" Filme oder "Battleship" als wesentlich harmloser, weil es absolut hirnloser Quatsch ist, den selbst ein 12 Jähriger nicht im Geringsten ernst nehmen kann.

13.11.2013 21:22 Uhr - Martyrs666
6x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 285
Es ist nicht nur "so nicht haltbar", es gehört zu den dümmsten Äußerungen, welche ich auf dieser Seite bisher lesen durfte.


Da hast du recht! Wollte es nur nicht so direkt ausdrücken.... ;-) Diese Aussage über The Hunger Games bzw. über Parodien generell zeugt nicht gerade von Wissen über die Abläufe der Filmindustrie. Sonst sollte eigentlich bekannt sein, dass Parodien, zumindest die die es ins Kino schaffen, vor allem deshalb produziert werden, weil das Original so erfolgreich ist, und nicht weil es so schlecht ist! Sonst würden sich solche Filme nicht rechnen...

13.11.2013 21:25 Uhr - FishezzZ
3x
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.071
13.11.2013 00:09 Uhr schrieb Venga
Btw: Battle Royale ist ein Abklatsch von "The most dangerous Game" und "Herr der Fliegen". *Doppel-Gähn*


Gabs dort etwa auch 9. Klässler die aufgrund ihres Verhaltens auf eine Insel gebracht wurden um sich dort nieder zu battlen?

13.11.2013 21:41 Uhr - Maggro
2x
User-Level von Maggro 2
Erfahrungspunkte von Maggro 58
Gab es das in Hunger Games?
Nein? Wuhuu.
Also was ganz anderes als BR.

13.11.2013 22:09 Uhr - Pathe
2x
Super Film! Aber ob man die oben gezeigten Szenen jetzt wirklich rausschneiden muss, weiß ich nicht. Dann sollte man sowas lieber gar nicht erst ins Vormittagsprogramm packen.

13.11.2013 22:19 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Ich habe mir den Film im PSN Store ausgeliehen und war angenehm überrascht. Bis auf eine handvoll kitschige Szenen war er unterhaltsam. Zwar wird er nicht in meine Sammlung eingehen, doch für ein einmaliges Ansehen durchaus empfehlenswert.

13.11.2013 23:30 Uhr - megakay
3x
13.11.2013 21:41 Uhr schrieb Maggro
Gab es das in Hunger Games?
Nein? Wuhuu.
Also was ganz anderes als BR.

ist doch egal warum sich die Kinder gegenseitig töten sollen, läuft aufs selbe hinaus. Und bei HG so ziemlich genau wie bei BR.

Kann mich auch nicht daran erinnern dass es bei Herr der Fliegen darum ging dass sich Kinder gegenseitig töten sollen.

14.11.2013 03:52 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.521
13.11.2013 12:26 Uhr schrieb ~ZED~

Battle Royale gab es ja zuvor ebenfalls als Roman, der wiederrum auf einer Comicreihe basiert. (Meines Wissens nach zumindest.)

...Und das mit den Werwolfhunden finde ich interessant. So wie es im Buch ist, klingt das in der Tat besser als im Film.



-Eigentlich unwichtig, aber der BR-Roman war zuerst da, danach kam die Manga-Umsetzung.

-Was die "muttations" bei "Hunger Games" angeht - siehe oben.

-Betreffend der Weiterführung in den Büchern - es steigert sich auf jeden Fall noch und spätestens bei Film 3 und 4 hören dann auch garantiert diese nervigen BR-Vergleiche auf. (oder um vielleicht mal die "Aliens"-Punchline anzubringen: "This time, it`s war!").

14.11.2013 04:33 Uhr - nivraM
2x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.170
14.11.2013 03:52 Uhr schrieb Tom Cody 1
Betreffend der Weiterführung in den Büchern - es steigert sich auf jeden Fall noch und spätestens bei Film 3 und 4 hören dann auch garantiert diese nervigen BR-Vergleiche auf. (oder um vielleicht mal die "Aliens"-Punchline anzubringen: "This time, it`s war!").

War diese Punchline nicht auch ein Werbespruch für Battle Royale 2?

14.11.2013 05:03 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.521
@nivraM
Yep! Den Spruch haben sie sich "ausgeborgt".

14.11.2013 05:26 Uhr - Critic
2x
Warum zum Teufel läuft der Film vormittags? Es geht um Kinder die sich umbringen...

14.11.2013 08:15 Uhr - LinguaMendax
Und eben weil sich Kinder hier umbringen,gehört der Film nicht ins Vormittagsprogramm.Dieser Ansicht bin ich auch.Und der Film gehört bei der Thematik ab 16 freigegeben.Ich meine,uns Erwachsene lässt man Erwachsenen-Filme nicht ungekürzt sehen und hier dürfen Kiddies ungekürzt zuschauen,wie sich andere Teenies abmetzeln,okay,muss ich nicht verstehen,oder ?

14.11.2013 09:00 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.291
13.11.2013 18:11 Uhr schrieb Tom Cody 1


Hmm...ich mochte Film und Buch. Aber zum Thema der "Muttations" (Kombination "mutt"= "Köter" und "mutation") mit den Gesichtszügen getöteter Tribute, meinte Regisseur Gary Ross auch, daß so etwas bei einer filmischen Umsetzung auch leicht schiefgehen kann und dann unfreiwillig komisch gewirkt hätte. Wenn ich mich recht erinnere, lässt auch die Vorlage die Frage offen, ob die Muttations wirklich aus den Tributen geklont wurden oder das ganze nur wieder ein Trick des Capitols ist, um die restlichen Teilnehmer psychisch fertig zu machen.


Soweit ichs noch im Kopf hab, war es tatsächlich ein "Trick" des Capitols, ist unterm Strich aber auch egal. Die Monsterhunde am Ende fand ich leicht daneben, wenngleich es sicher, wie Du sagst, in die Hose gegangen wäre es wie im Buch zu lösen :)

@ Obserstarzt

Gut, da gehen unsere Meinungen auseinander. ;) In meinen Augen setze ich BR eben in jene Reihe mit den anderen Manhunt Filmen - explizit aber mit RUNNING MAN. Die explodierenden Halsbänder, hier dient es der Belustigung der Massen, allerdings eben auch unter dem regierenden System... und am Ende kommt man frei, wenn man durchhält (angeblich). Obendrein gäbe es noch jene Bereiche, die man nicht betreten darf.

Aber ich würde dennoch nie soweit gehen BR jetzt als Kopie von RUNNING MAN zu bezeichnen, wie es hier eben getan wird mit TRIBUTE. Natürlich gibt es nicht wegzuleugnende Parallelen! Aber wie ich schon sagte (und andere hier auch), führt die Autorin die Geschichte um EINIGES weiter als es BR eben seinerzeit tat, und im Endeffekt geht es doch hier nur darum, den Hatern eine Plattform zu bieten BR in den Himmel zu loben, und TRIBUTE runterzureden.

Auch für mich ist TRIBUTE kein Meisterwerk, in Buchform unterhaltsam mehr nicht - aber den Film derartig runterzureden und mies zu machen - das kann ich einfach nicht nachvollziehen. Zumal er keineswegs in die Twilight-Schiene geht, sondern nun einmal die Thematik für ein jugendliches Publikum aufarbeitet, was BR ja nun nicht tut.

Und bei aller Liebe: Ich mag BR, aber so gut er auch ist, ein Meisterwerk stellt er für mich deswegen noch lange nicht dar. In seinem Subgenre sehr gut lasse ich gelten. Gut besetzt und gut umgesetzt. Das wars dann aber auch - egal was da etwaige Cineasten (siehe Battle Royales Kommentar) dazu sagen. Cineast ist heute ja immerhin fast schon ein Schimpfwort.

14.11.2013 10:06 Uhr - hardcore1982
2x
Ich versteh das ganze gebashe auch nicht.
Die Tribute von Panem war ein netter Film, ganz unterhaltsam. Uii ein ähnliches Thema wird nochmal für die bösen bösen Jugendlichen und die ganz bösen Mainstream Leute aufgelegt, in Buchform! und dann später ohh NEIN als FILM! Sakrileg!
Ganz ehrlich solange der Film unterhält ist es mir wurscht. Das ganze mimimi nervt eher, der Film ist in Ordnung, kein Meilenstein aber ganz nett.
Teil 2 wird auch geguckt, nächste Woche im Kino. Da kommt sogar meine Frau mit.
Man bin ich ein ekeliger Mainstream Spießer, aber im Endeffekt who cares?

Zum Thema: Der Film hat allein von der Thematik überhaupt nichts im Vormittags oder nachmittags Programm zu suchen. Manchmal fragt man sich was für Leute eigentlich bei den Privatsendern arbeiten.

14.11.2013 12:21 Uhr - Undead
4x
Zwei Kinder schauen aus einer kaputten Tür raus.

das kann man dem jüngeren Publikum natürlich nicht antuen. Einen Dank an unsere Jugendschützer.

14.11.2013 12:43 Uhr - Victor75
1x
Ich kann mich der Meinung nur anschließen. Es gibt einfach Filme, die haben eine bestimmte Thematik oder bestimmte Atmosphäre und die werden auch durch Schnitte nicht jugendfreundlich(er) bzw. geeigneter für eine jüngere Altersgruppe.

14.11.2013 12:58 Uhr - the proff
1x
Nun das Thema das sich Kinder einander töten (sollen?)... ist heikel. Zum einen gibt es den Begriff der Kindheit garnicht solange-Kinderarbeit in Bergwerken und Fabriken ist im zivilisierten Norden erst 100Jahre verboten...Da gäbe es diese Militärakademien in Frankreich,Usa,Gb,Russland wo Soldaten herangezüchtet werden.Oder Verlorene Kinder die von der Organisierten Kriminalität "erzogen" werden usw.
Vom asiatischen/afrikanischen Raum nicht zureden
Teppichknüpfer/Kindersoldaten. Insofern sind Br und Hg konsequent weiter gedacht,von Kings Todesmarsch mal ganz zuschweigen. Das wirklich störende ist evtll das wir uns an den Gedanken gewöhnen könnten das Kinder einander töten (sollen) für kommerzielle Gründe oder als soziale Steuerung!

14.11.2013 17:57 Uhr - Battle Royale
Die FSK soll "Battle Royale" endlich mal vom Index nehmen und ab 16/18 Jahren freigeben, da der Film in Japan immerhin auch ab 15 Jahren freigegeben wurde und selbst dort gab es Proteste, dass die Einstufung ab 15 Jahren übertrieben hoch sei.

PS: Hab mich grad bei den "Starving Games" köstlich amüsiert. Ein paar Gags treffen dort wirklich ganz genau ins Schwarze.

14.11.2013 22:36 Uhr - Victor75
Sehr interessant. "Hunger Games" runtermachen, aber sich dann auf einmal bei der angeblich flachen Parodie köstlich amüsieren...

15.11.2013 14:54 Uhr - Battle Royale
14.11.2013 22:36 Uhr schrieb Victor75
Sehr interessant. "Hunger Games" runtermachen, aber sich dann auf einmal bei der angeblich flachen Parodie köstlich amüsieren...


Selbst eine flache Parodie kann unterhaltsam sein, wenn sie hin und wieder ein paar gute Gags aus dem Hut zaubert.
Die besten Gags sind hier ausnahmsweise mal nicht in den Trailern vorhanden.
Außerdem habe ich nie behauptet, dass die "Hunger Games" nicht unterhaltsam sind.
In Zusammenspiel mit dieser Parodie funktionieren die "Hunger Games" besonders gut.

15.11.2013 18:11 Uhr -
1x
Habe grade ein Review von IGN zu Catching Fire gelesen das sehr positiv ausgefallen ist (Wertung: 8.2/10). Zwar soll sich die Struktur der Story (bedingt durch die Vorlage) kaum vom ersten Film unterscheiden, dafür sollen die Performances sehr gut sein und Action und Emotionen auf einem hohen Level sein. Und das Review hat auch nochmal klar gesagt das es hier kein shaky Cam-Inferno wie bei Teil 1 gibt. Der Film soll allerdings mit einem recht abruptem Clifhanger enden (Mockingjay wird bereits gedreht)

PRO:


Appropriately emotional and sad.

Great performances, highlighted by Jennifer Lawrence, Elizabeth Banks and series newcomer Sam Claflin.

Exciting (and shaky cam free!) action sequences.

CONTRA:

Even more than the book, structural similarities to the first film stand out.


IGNs Fazit:

Katniss Everdeen is back for a confident, emotional sequel, as we learn the dangers of The Hunger Games: All-Stars edition.

Bewertung: Great (8.2/10)


Auch scheint wohl laut der Kommentare auf der Site Catching Fire der Favorit unter den Büchern bei vielen Fans zu sein.

15.11.2013 22:44 Uhr - Victor75
15.11.2013 14:54 Uhr schrieb Battle Royale

Selbst eine flache Parodie kann unterhaltsam sein, wenn sie hin und wieder ein paar gute Gags aus dem Hut zaubert.


Nö, dann hat sie halt hin und wieder ein paar gute Gags, aber für köstlich amüsiert reicht das doch wohl normalerweise eher nicht.

15.11.2013 23:18 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
15.11.2013 18:11 Uhr schrieb Deathstroke
Habe grade ein Review von IGN zu Catching Fire gelesen das sehr positiv ausgefallen ist (Wertung: 8.2/10). Zwar soll sich die Struktur der Story (bedingt durch die Vorlage) kaum vom ersten Film unterscheiden, dafür sollen die Performances sehr gut sein und Action und Emotionen auf einem hohen Level sein. Und das Review hat auch nochmal klar gesagt das es hier kein shaky Cam-Inferno wie bei Teil 1 gibt. Der Film soll allerdings mit einem recht abruptem Clifhanger enden (Mockingjay wird bereits gedreht)

PRO:


Appropriately emotional and sad.

Great performances, highlighted by Jennifer Lawrence, Elizabeth Banks and series newcomer Sam Claflin.

Exciting (and shaky cam free!) action sequences.

CONTRA:

Even more than the book, structural similarities to the first film stand out.


IGNs Fazit:

Katniss Everdeen is back for a confident, emotional sequel, as we learn the dangers of The Hunger Games: All-Stars edition.

Bewertung: Great (8.2/10)


Auch scheint wohl laut der Kommentare auf der Site Catching Fire der Favorit unter den Büchern bei vielen Fans zu sein.


Hm, IGN ist aber nicht gerade die kompetenteste Adresse, was Filmkritiken angeht.

15.11.2013 23:46 Uhr - Victor75
"Appropriately emotional and sad"? Was ist denn bitte "angemessen emotional und traurig"!? Angesichts des Themas oder wie? Klingt schon irgendwie seltsam...

15.11.2013 23:53 Uhr -
ja aber das Review klang schon recht gut, ausserdem haben noch mehr Kritiker bisher gute wertungen vergeben. Bei rottentomatoes hat der Film bisher einen 96 % Score mit bisher erst einem negativem review. Klingt für mich so als ob der Film defintiv besser ist als Teil 1 und sich am Ende sicher im 80 % bereich einpendeln wird.

15.11.2013 23:56 Uhr -
15.11.2013 23:46 Uhr schrieb Victor75
"Appropriately emotional and sad"? Was ist denn bitte "angemessen emotional und traurig"!? Angesichts des Themas oder wie? Klingt schon irgendwie seltsam...


Ja angesichts des Themas wegen der Grausamkeit wieder in die Games gezwungen zu werden und wie das Capitol versucht die Distrikte mit Gewalt zu unterdrücken und Katniss und Peeta gezwungen werden die Fassade aufrecht zu erhalten um ihre Familien zu schützen etc. Das wird im Review selber ausführlicher erläutert.

Auch wie sich Katniss und Peeta mit anderen Kämpfern anfreunden, um dann in der Arena gezwungen zu werden diese zu töten und die noch fieseren fallen und Machenschaften die dafür sorgen sollen das Katniss ja nicht gewinnt. Emotional auf einem einfach etwas höheren level als Teil 1.

16.11.2013 11:56 Uhr - Victor75
3x
Also ein Review, das man keinem empfehlen kann, der noch nicht weiß bzw. wissen will, was im zweiten Film passiert...

16.11.2013 13:57 Uhr - Battle Royale
15.11.2013 22:44 Uhr schrieb Victor75
15.11.2013 14:54 Uhr schrieb Battle Royale

Selbst eine flache Parodie kann unterhaltsam sein, wenn sie hin und wieder ein paar gute Gags aus dem Hut zaubert.


Nö, dann hat sie halt hin und wieder ein paar gute Gags, aber für köstlich amüsiert reicht das doch wohl normalerweise eher nicht.


"Normalerweise" überzeugt man sich am besten selbst von der Qualität einer Parodie:
http://www.youtube.com/watch?v=tJG0cMccKrw

16.11.2013 17:39 Uhr - Victor75
3x
Die Parodien aus dem Hause waren bis jetzt gequält bis gruselig, selbst wenn es nicht um die Parodie von Gruselfilmen ging.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Man Down
Blu-ray 14,99
DVD 13,99
Amazon Video 11,99



American Horror Story - Season 6
Blu-ray 29,99
DVD 25,99



Jackie Chan - The Prisoner
Blu-ray/DVD SE 20,99
2-Disc DVD 19,49
Amazon Video 13,99

SB.com