SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Karato - Der Knochenbrecher aus Singapur

zur OFDb   OT: Mai Ming

Herstellungsland:Hongkong, Thailand (1973)
Genre:Action
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (2 Stimmen) Details
01.07.2013
Muck47
Level 35
XP 38.395
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label Savoy Film / Intergroove, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 79:21 Min. PAL
Langfassung
Label Savoy Film / Intergroove, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 80:45 Min. PAL
Vergleich zwischen der deutschen Kinofassung und der rekonstruierten Langfassung (beide enthalten auf der deutschen DVD von Savoy Film)


- 7 Schnitte
- Schnittdauer: 84 sec (= 1:24 min)



Ganz passabler Eastern, der neben der einem aus nahezu jeder Einstellung förmlich entgegen springenden, grellen 70s-Atmosphäre vor allem durch die gute deutsche Synchronisation und Sammo Hung als Handlanger des Bösewichts besticht. Auch Ko Keung und Wilson Tong sollte der Genre-Fan schon das ein oder andere Mal gesehen haben bzw dürfte entsprechend auf seine Kosten kommen.

Auf der im April 2013 veröffentlichten deutschen DVD ist einerseits die deutsche Kinofassung enthalten (das Master stammt von einer Kinorolle mit etlichen kleinen Verschmutzungen, ist aber in 2,35:1 und vergleichsweise schön anzusehen), andererseits eine rekonstruierte Langfassung. Diese hat das gleiche Master als Basis, ist jedoch um einige Gewaltspitzen länger, welche in schlechterer Qualität eingefügt wurden. Es wurde hier wohl auf die deutsche VHS zurückgegriffen, welche wiederum anderweitig um Handlung und die Pre-Title-Sequenz geschnitten war.
Ob die "Langfassung" letztendlich 100%ig ungeschnitten ist, kann mangels internationaler VÖs nicht endgültig beantwortet werden. In jedem Fall aber die in Deutschland längste und qualitativ beste Version bislang. Wir haben es hier mit einem wirklich raren Film zu tun und Interessenten kann die deutsche Scheibe somit uneingeschränkt empfohlen werden.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Kinofassung / Langfassung
angeordnet
Weiterer Schnittbericht:
Langfassung - Deutsche VHS

Meldungen:
Karato erscheint mit altem FSK 18-Siegel (23.03.2013)

60:11 / 60:11-60:31

Sammo zieht seinen Gürtel aus und peitscht Chiang Cheng damit aus.

20,1 sec


Da die Kinofassung danach mitten in einer Einstellung wieder einsetzt und man einen Bildsprung vermeiden wollte, stammen die restlichen Sekunden dieser Einstellung in der Langfassung noch vom schlechteren Master.


KinofassungLangfassung



67:04 / 67:24-67:36

Ein paar kurze, etwas härtere Kampfhandlungen (mehrere Schläge in den Bauch, ein mit Knochenknacken unterlegter Tritt auf die Brust) fehlen.

11,8 sec


Da in der Kinofassung erneut mitten in einer Einstellung wieder eingesetzt wird, auch hier eine weitere Sekunde Kampf im Anschluss von anderem Master.


KinofassungLangfassung



Bei dem nächsten Schnitt mal anders herum bzw VOR der entfernten Stelle wechselt die Langfassung schon zum anderen Master.


KinofassungLangfassung


69:44 / 70:16-70:30

Tong hat seinen Gegner länger im Schwitzkasten - es knackt und der Kerl spuckt Blut, bevor er leblos zu Boden sackt.

13,8 sec



70:42 / 71:28-71:34

Chan Kwai fällt zu Boden, einer der Schergen tritt ihm abschließend nochmal auf den Bauch.

5,8 sec



73:15 / 74:07-74:14

Die Schaufel wird wieder aus dem Bauch gezogen, Blut spritzt.

7 sec



Vor dem nächsten Schnitt wieder schon früher das andere Master.


KinofassungLangfassung


76:06 / 77:05-77:12

Der enthaltene Schlag in den Genitalbereich (siehe voriges Vergleichsbild) war Karato noch nicht genug. Er packt sich noch Arme und Beine, während er sein eigenes Bein in den Rücken rammt. Dazu pausenlos Knochenknacken auf der Tonspur und es folgt noch ein "normaler" Tritt auf den Bauch.

7,4 sec



Und auch vor dem folgenden Schnitt wird früher zum anderen Master gewechselt, als Karatos Tritt die Brust ein erstes Mal trifft.


KinofassungLangfassung


76:10-76:14 / 77:16-77:38

Hier wurde in der deutschen KF etwas getrickst und eigentlich kann man diese Stelle als zwei Schnitte werten. Nach dem besagten Brusttreffer sieht man hier nämlich nur einmal kurz den weiter drückenden Karato und sofort, wie sein Gegenüber stirbt.

Eigentlich geht er jedoch noch in der gleichen Einstellung einen Schritt weiter und stellt seinen Fuß auf den Hals. Als daraufhin auf den zudrückenden Karato umgeschnitten wird, weiß man also, dass er mittlerweile ein anderes Körperteil malträtiert. Bevor der Baddie dann auch endgültig stirbt, sieht man ihn zudem auch noch lange weiter leiden.

Langfassung 18,2 sec länger

KinofassungLangfassung

Kommentare

01.07.2013 00:03 Uhr - Oberstarzt
5x
Was für ein geiles Cover und erst der Titel, herrlich !

Ein Karatekämpfer mit randloser, stylischer Sonnenbrille, Riesenmatte, Seitenscheitel und Pornobalkern! Verdammt, der strömt 70er Flair mit jeder Pore aus!

01.07.2013 08:21 Uhr - Grosser_Wolf
Sammo Hung noch richtig jung. Haha, reizvoll. Ich glaube, da muß ich mal einen Blick hinein werfen, vielen Dank.

02.07.2013 21:04 Uhr - KielerKai
Toller SB, vielen Dank!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche DVD mit beiden Filmfassungen bei ofdb.de

Amazon.de


Let Me Make You a Martyr
Blu-ray 12,98
DVD 10,99



Unternehmen Capricorn



Oldboy
4-Disc CE 23,99
Blu-ray Steelbook 19,99
4-Disc Ultimate Ed 44,99
DVD 9,99

SB.com