SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Die Struwwelliese

OT: Struwwelliese, Die

Bewertung unserer Besucher:
Note: 10,00 (4 Stimmen) Details
02.09.2014
Quentin_Lynch
Level 1
XP 20
Ausgabe: #1 - Die Struwwelliese
Auflagen ab 1955
Erstauflage 1950
Die Struwwelliese. Ein beliebtes Kinderbuch, welches erstmals 1950 erschien und als Struwwelpeter für Mädchen gelten sollte. Ich bin mit diesem großartigen Kinderbuch aufgewachsen und wollte mir vor kurzem, in Erinnerung an die gute, alte Zeit, ein Exemplar zulegen. Hierbei fand ich heraus, dass die Ausgabe, die ich von früher kannte, offenbar stark gekürzt war. So wurde meine Neugier und Sammlerleidenschaft geweckt und ich begab mich auf die Suche nach einer ungekürzten Fassung. Dies stellte sich als sehr kompliziert heraus, da die älteren Ausgaben der Struwwelliese kein Erscheinungsjahr im Einband aufweisen, sich optisch wenig voneinander unterscheiden und daher nur schwer auseinander zu halten sind. Also habe ich viel recherschiert und viele Verkäufer angeschrieben und fand heraus, dass nur die ersten Auflagen von 1950 komplett ungekürzt erschienen. Dies gilt sowohl für die Hardcover - als auch die Softcover Ausgaben. Bei späteren Auflagen wurden das Gespenst auf der Kellertreppe, sowie das Monster, bzw. der Alp durch kindgerechtere Bilder ersetzt, jedoch sämtliche andere Kapitel, welche in darauf folgenden Ausgaben ebenfalls entfernt wurden, beibehalten. Ab 1955 waren dann jegliche Ausgaben, auf die ich gestoßen bin, identisch mit der heutigen Struwwelliese, also drastisch gekürzt, teils auch ohne erkennbaren Grund.

Verglichen wurde die ungekürzte Erstauflage von 1950 vom Pestalozzi Verlag mit der heute erhältlichen, stark entschärften Version des Schmidt und Kleinlein Verlages. Insgesamt wurden 4 Seiten komplett entfernt und bei 2 Seiten die Bilder, sowie Texte überarbeitet.
Seite 1
Struwwellieses Vorstellung wurde entfernt.

Liese, pfui, wie siehst du denn aus? Kleid und Strümpfe, welch ein Graus!
Da ein Riß - und dort ein Loch- aber Liese Schäm dich doch!
Püppchen ist zerzaust, herrje! Und dem Hundchen tuhst du weh.
Alles machst du gleich kaputt, Liese, nein, das tut nicht gut!




Seite 14
Das Kapitel, in dem Liese einfach wahllos Tabletten und andere Arzneien schluckt, wurde entfernt.

"Hm, da steht ne Schachtel hier, ob ich mal daraus probier?
Dort, ein Flächschen Medizin, ist da wohl was süßes drin?
Wenn ich nasch, was soll geschehen? Niemand wird mich dabei sehen.
Also schnell ein Pülverlein... Und vom Saft ein Schlückelein...
Pfui! - So Bittres schluckt ich nie! Und mir wird - ich weiß nicht wie,
Ach mein Bäuchlein tut mir weh! Und im Kopf herrjemineh,
geht es wie ein Mühlrad um, auch mein Magen dreht sich um.
Mir wird kalt, dann wieder heiß, alles wirbelt rum im Kreis...
Aahh, ins Bett muss ich hinein. Nein das Naschen war nicht Fein!"




Seite 15
Das Gespenst auf der Kellertreppe wurde durch ein lächelndes Gurkenfass ersetzt, die Umgebung wurde aufgehellt und weniger bedrohlich gestaltet. Der Text ist weniger reißerisch geschrieben und wurde entsprechend angepasst.

Zensierte Ausgabe:
In den Keller um zu holen, Holz Kartoffeln und auch Kohlen,
geht die Anna. Da - ein Schrei, markerschütternd, und herbei
eilen alle, um zu sehen, was denn schlimmes war geschehen.
Dieses sonderbare Wesen, war des Schreckens Grund gewesen.
Kreidebleich sieht Anna aus - und verlässt tags drauf das Haus.



Unzensierte Ausgabe:
Köchin Anna, frisch und munter, steigt mal in den Keller runter.
Um verschiedenes zu holen, Holz, Kartoffeln und auch Kohlen.
Da - ein Wesen, welch ein Grauen, grässlich ist es anzuschauen.
Riesengroß mit Feuermund, Feueraugen, glühend, rund,
Schewebte in den Keller nieder! Anna beben alle Glieder.
Laut ertönt ihr Schreckensschrei, ruft die Mutter so herbei.
Die vernimmt dann von der Armen, zitternd, schlotternd zum Erbarmen,
Wie man sie so sehr geneckt und zu Tode fast erschreckt!




Seite 17
Eines dieser Kapitel, dessen Kürzung mir ein Rätsel bleibt. Liese beim Seilspringen

"Pitsche patsch, wie spritzt das fein, hüpft man in die Pfütze rein!"
Doch - wie sieht die Wäsche aus? Liese macht sich gar nichts draus!



Seite 18
Möglicherweise wurde dieses Kapitel entfernt, weil es eine Anspielung auf das "naschen" der Tabletten enthält. Liese, die sich ein Glas Honig vom Regal holen will.

Was müssen wir schon wieder sehn? Liese, lass den Hönig stehn!
Naschen wird dir schlecht bekommen. Ist´s nicht schon mal so gekommen?
Doch was nützt hier die Belehrung - Plumps, da liegt ja die Bescherung!
Honig fließt, du liebe Zeit, über Struwwellieses Kleid.
Nieder auf den Boden dann, hättst du´s lieber nicht getan!




Seite 21
Nun geht es ans Eingemachte. Der Alp und der doch recht heftige Text auf dieser Seite wurden durch die Suppenschüssel und einen eher gewissenhaften Text ersetzt. Interessant an dieser Änderung ist, dass es dem Buch ein völlig anderes Ende verleiht, denn Liese ändert sich nicht durch Suppenschüssels Anklagende Worte und der daraus resultierenden Einsicht und Reue, sondern aus Angst vor dem Alp.

Zensierte Version:
Suppenschüssel spricht im Schlaf: "Liese, warst du immer brav?
Schau, sie alle jammern, klagen - was kannst du dagegen sagen?"
Still liegt Liese in dem Bett. Was sie hört, ist wenig nett.
Und sie denkt: "Sie haben Recht, ich war manchmal wirklich schlecht!"



Unzensierte Version:
Nachts, da kommt der Alp im Schlaf: "Liese, warst du denn auch brav?
Böse Kinder, merk es dir, haben schrecklich Angst vor mir.
Denn im Traum muss ich sie zwicken, kratzen, beißen, stechen, drücken.
Und das mach ich immerzu, bis sie brav sind. Höre du!"



Cover der ungekürzten Erstauflage von 1950 (Hardcover)


Cover der aktuellen Ausgabe des Schmidt & Kleinlein Verlages

Kommentare

02.09.2014 00:17 Uhr - Psy. Mantis
8x
User-Level von Psy. Mantis 5
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 450
Ausgezeichnetes Fundstück. Hätte nicht gedacht, dass die Struwwelliese
zensiert wurde.

Aber egal ob zensiert oder unzensiert, sowas gehört für Kinder neben dem
Struwwellpeter und Co. zur Pflichtlektüre.

02.09.2014 00:20 Uhr - Ned Flanders
1x
die nachrichten sind voller mord und totschlag.im tv läuft für kinder nur noch rotz aus china bzw japan das interessiert keinen medienwächter, aber kinderbücher oder donald-comics müssen geändert werden das ja alles korrekt ist und sich keiner beleidigt fühlt.

gibt es wirklich nichts wichtigeres zutun in D ???

02.09.2014 00:24 Uhr - Kerry
3x
Super interessant, vielen Dank.
Die skurrilste "Schnittfassung" eines Buches, welches ich einmal in der Hand hatte, war eine Schulausgabe der Bibel. Hier war die berühm-berüchtigte Stelle 1. MOSE 19,8 entfernt.
Ein Lot (der einzige Überlebende aus Sodom und Gomorrha), der seine Töchter dem Mob zur Vergewaltigung übergibt, war dann doch etwas viel des guten.
Dagegen wirken die hier entfernten Stellen nun doch recht zahm. Die hier betriebene Überarbeitung, hätte wohl auch viel mehr in unsere heutige politisch korrekte Zeit gepasst.

02.09.2014 00:59 Uhr - Laughing Vampire
8x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Sehr interessanter Schnittbericht. Der Original-Struwwelpeter ist mein größtes Kindheitstrauma (ich habe meine Familie damals sogar gezwungen, alle Ausgaben zu verbrennen), und dafür bin ich dem Heinrich Hoffmann wirklich dankbar -- meine spätere und bis heute anhaltende Faszination für Horror und Splatter dürfte durchaus eine psychologische Methode der Verarbeitung dieses schrecklichen, blutrünstigen Buchs gewesen sein. Die Struwwelliese habe ich daher aus Assoziationsgründen gemieden, auch wenn das ja eigentlich ganz niedlich aussieht.

02.09.2014 00:20 Uhr schrieb Ned Flanders
die nachrichten sind voller mord und totschlag.im tv läuft für kinder nur noch rotz aus china bzw japan das interessiert keinen medienwächter, aber kinderbücher oder donald-comics müssen geändert werden das ja alles korrekt ist und sich keiner beleidigt fühlt.

gibt es wirklich nichts wichtigeres zutun in D ???

Brauchst du auch erst Besuch vom Alp, damit du dich besserst und in Zukunft nachdenkst, bevor du so einen Unsinn schreibst? Die Zensur ist von 1955. Und wo heute "Rotz aus China bzw. Japan" (vor allem China!) läuft, wüßte ich ebenfalls gerne, da ich dann vielleicht sogar hin und wieder mal fernsehen würde.

02.09.2014 03:57 Uhr - nivraM
2x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.170
Ich habe erst letztens den Struwwelpeter und Max und Moritz in der Buchhandlung gesehen.... bei beiden stand dick "ungeschnittene Fassung" drauf ^^
Meine Fresse, ich will nicht wissen, wie meine Kindheit ohne diese Bücher verlaufen wäre.

@ Quentin_Lynch:
Herzlichen Glückwunsch zu deinem (scheinbar) ersten Schnittbericht. Ist verdammt gut geworden.

02.09.2014 04:18 Uhr - Critic
10x
Hm ich kenn tatsächlich die geänderte Fassung - vielleicht ist es meine Nostalgiebrille, aber ich finde die Fassung ohne den Alp besser.
Allgemein mochte ich aber Struwwelpeter mehr, weil ich ihn mit den langen Nägeln irgendwie echt cool fand als Kind.

02.09.2014 00:20 Uhr schrieb Ned Flanders
die nachrichten sind voller mord und totschlag.im tv läuft für kinder nur noch rotz aus china bzw japan das interessiert keinen medienwächter, aber kinderbücher oder donald-comics müssen geändert werden das ja alles korrekt ist und sich keiner beleidigt fühlt.

gibt es wirklich nichts wichtigeres zutun in D ???


Ja... Ned Flanders ist bei der Weltfremde wirklich ein passender Name.
Wo soll man eigentlich anfangen hier...
1. Nachrichten sind die Realität. Sollen wir aufhören, Nachrichten zu zeigen oder was?
Das ist mit dem Thema hier überhaupt nicht in einen Topf zu stecken.
2. China bzw Japan - ist das gleiche, sehen ja auch alle gleich aus, nicht wahr?!
3. Wenn es keinen Medienwächter interessiert, warum sind dann vor allem Animes
geschnitten?
4. Das mit den Donald-Comics ist aus Disney's Mist gewachsen. Die beleidigenden
Stereotypen findest du nach wie vor in sämtlichen französischen und belgischen
Comics - beim kleinen Spirou zum Beispiel.
5. Doch, D hat was besseres zu tun - Menschen mit solcher Denkweise möglichst wenig
politischen Einfluss einzuräumen.

02.09.2014 07:19 Uhr - uzi
2x
Klasse Bericht, hatte dieses grandiose Buch schon ganz vergessen. Habe es mir als Kleiner Wicht immer wieder gerne angeschaut und irgendwann auch gelesen. Ich muss meins mal austragen, weil Struwellieses Vorstellung ist in meinem Buch definitiv drinn gewesen. Der Rest stimmt mit der Zensur überein!

02.09.2014 08:00 Uhr - Mr.Brown-1602
1x
Im Sb schrieb Quentin_Lynch
Seite 17 Eines dieser Kapitel, dessen Kürzung mir ein Rätsel bleibt. Liese beim Seilspringen 
Könnte vielleicht was damit zu tun haben dass die Katholiken nur ungern nackte Haut oberhalb vom Knie sehen.
Anderseits isses u.a. aufm Cover ja auch zu sehen...

02.09.2014 08:29 Uhr - PaulBearer
4x
02.09.2014 00:59 Uhr schrieb Laughing VampireDer Original-Struwwelpeter ist mein größtes Kindheitstrauma (ich habe meine Familie damals sogar gezwungen, alle Ausgaben zu verbrennen)

Dann hat das Buch bei dir auch nicht funktioniert, wenn du weiter deine Familie terrorisiert hast! :)

Mal ein ganz anderer Schnittbericht, aber sehr interessant. Was man so glaubt, Kindern zumuten zu können, ist sowieso ein echt interessanter Bereich der Zensur.

02.09.2014 08:38 Uhr - Oberstarzt
7x
Ich weiß nicht ... Struwwelpeter Rip-Off der Adenauerära, das in Comicform die sozialethische Sichtweise eben jener spießigen und moralisch vor allem von der kath. Kirche geprägten Nachkriegsjahre den Kindern nahebringen bzw. indoktrinieren wollte/sollte. Auch eine Form der Propaganda.

Der Struwwelpeter war viel mehr als reine Comicunterhaltung. Sein Erfinder der Psychiater Heirich Hoffmann wollte in den Struwelpetergeschichten kindgerecht eben in Comicform komplexe Sachverhalte wie psychische Krankheiten und soziales Fehlverhalten, das die Protagonisten im Struwwelpeter allesamt an den Tag leben: ADHS (Zappel-Phillip, Hans-Guck-in-die Luft), unkontrollierte Agression (böse Friedrich), Anorexie (Suppen-Kasper), Rassismus/Toleranz (schwarze Bube), kindliche Verwahrlosung (Struwwelpeter) ...

Das macht den Struwwelpeter auch nach 150 Jahre noch aktuell.

02.09.2014 10:28 Uhr - notwist24
3x
DB-Helfer
User-Level von notwist24 5
Erfahrungspunkte von notwist24 317
vielen Dank für den tollen Schnittbericht! bringt viele Kindheitserinnerungen mit sich

02.09.2014 10:49 Uhr - worrosnoom
3x
DB-Helfer
User-Level von worrosnoom 8
Erfahrungspunkte von worrosnoom 957
Danke für diesen interessanten und hervorragend geschriebenen Schnittbericht!
Von der Struwwelliese hatte ich bis dato noch nie etwas gehört - umso faszinierter habe ich Deinen Schnittbericht in mich aufgesogen.
Der Struwwelpeter ist das einzig verstörende Kinderbuch, das ich kenne. Als kleiner Bub hatte ich es damals im Wartezimmer beim Zahnarzt gelesen (evtl. hatten wir es auch zu Hause, ich weiß es nicht mehr) und war echt geschockt ob der grafisch expliziten Darstellung von Gewalt und Blut. Ob ich davon direkt Alpträume bekam, daran kann ich mich nicht mehr erinnern, aber es hat mich schon damals auf eine unheimliche Weise fasziniert und tut es auch heute noch.
Ob es mich mit seinen Warnungen beeinflusst hat? Nein, ich meine nicht. Ein Daumenlutscher war ich nie (oder zumindest nicht lange), mit Feuer hab' ich nie gespielt und mein Essen nie verweigert. ;-)
Schöne Erinnerungen dennoch! Nochmals schönen Dank dafür! :-)

02.09.2014 12:22 Uhr - Taran
1x
User-Level von Taran 2
Erfahrungspunkte von Taran 70
Sehr interessant, Vielen Dank für diesen SB.
Fand das Buch in Kinderhände auch schon unzensiert recht skuril.
Aber die Sache mit dem Alp ist schon der Hammer, wobei der Suppenkasper vom Struwwelpeter mit der Suppenschüssel wohl auch so seine Probleme hätte :-)

02.09.2014 12:32 Uhr - Ned Flanders
1x

@ Critic: Doch, D hat was besseres zu tun - Menschen mit solcher Denkweise möglichst wenig
politischen Einfluss einzuräumen.

willst du mir irgendwas unterstellen ?

02.09.2014 12:38 Uhr - SAL
An den Autor:

Wie alt bist du denn?

02.09.2014 16:06 Uhr - Quentin_Lynch
2x
User-Level von Quentin_Lynch 1
Erfahrungspunkte von Quentin_Lynch 20
02.09.2014 07:19 Uhr schrieb uzi
Klasse Bericht, hatte dieses grandiose Buch schon ganz vergessen. Habe es mir als Kleiner Wicht immer wieder gerne angeschaut und irgendwann auch gelesen. Ich muss meins mal austragen, weil Struwellieses Vorstellung ist in meinem Buch definitiv drinn gewesen. Der Rest stimmt mit der Zensur überein!


Ja, das ist so eine Sache. In vielen Versionen war sie ganz normal enthalten, bei manchen stand sie sogar auf dem Frontcover drauf, in anderen fehlte sie. Ich dachte mir, wenn schon ein Schnittbericht, dann Worst Case, denn in allen akutellen Veröffentlichungen ist die Vorstellung entfernt worden.

Ansonsten vielen Dank an alle für euer Lob! Freut mich, dass euch der Schnittbericht gefällt. Ein großer Teil der Credits geht aber an Glogcke, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand :)

02.09.2014 16:52 Uhr - DirtyOlli
2x
Ich weiss zu 100% das es beim Struwwelpeter zwischen Buch und Hörspiekassette minedstens eine Zensur stattgefunden hat. Und zwar beim Daumenlutscher. Im Buch hat man ihn den Daumen abgeschnitten, in der Hörspielkassette konnte er den Schneider mit Pudding bestechen ihn den Daumen nicht abzuschneiden.

02.09.2014 17:16 Uhr - MajoraZZ
2x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.489
02.09.2014 16:06 Uhr schrieb Quentin_Lynch
02.09.2014 07:19 Uhr schrieb uzi
Klasse Bericht, hatte dieses grandiose Buch schon ganz vergessen. Habe es mir als Kleiner Wicht immer wieder gerne angeschaut und irgendwann auch gelesen. Ich muss meins mal austragen, weil Struwellieses Vorstellung ist in meinem Buch definitiv drinn gewesen. Der Rest stimmt mit der Zensur überein!


Ja, das ist so eine Sache. In vielen Versionen war sie ganz normal enthalten, bei manchen stand sie sogar auf dem Frontcover drauf, in anderen fehlte sie. Ich dachte mir, wenn schon ein Schnittbericht, dann Worst Case, denn in allen akutellen Veröffentlichungen ist die Vorstellung entfernt worden.

Ansonsten vielen Dank an alle für euer Lob! Freut mich, dass euch der Schnittbericht gefällt. Ein großer Teil der Credits geht aber an Glogcke, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand :)


Sehr schöner SB, den du da geschrieben hast, Quentin_Lynch!
Willkommen im Team :-)

02.09.2014 17:28 Uhr - Psy. Mantis
User-Level von Psy. Mantis 5
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 450
02.09.2014 16:52 Uhr schrieb DirtyOlli
Ich weiss zu 100% das es beim Struwwelpeter zwischen Buch und Hörspiekassette minedstens eine Zensur stattgefunden hat. Und zwar beim Daumenlutscher. Im Buch hat man ihn den Daumen abgeschnitten, in der Hörspielkassette konnte er den Schneider mit Pudding bestechen ihn den Daumen nicht abzuschneiden.

Das ist mir neu. Ich habe verschiedene Hörbücher mit verschiedenen
Sprechern gehört, und alle Versionen waren mit dem Buch identisch.

Vielleicht fand jemand die Geschichte zu heikel und hat diese für dann abgeändert.

02.09.2014 17:43 Uhr - Jerry Dandridge
2x
Ich bin auch mit diesem Buch aufgewachsen, jedoch mit der zensierten Version, wie ich gerade feststellen musste. Aber ob zensiert oder unzensiert ist das Buch echt der Hammer. Das mit dem Alp ist ja ne üble Nummer.

02.09.2014 17:44 Uhr - contaminator
Ich kenne das Original Buch und es ist natürlich ein Witz so etwas zu zensieren..

02.09.2014 18:20 Uhr - DirtyOlli
02.09.2014 17:28 Uhr schrieb Psy. Mantis
02.09.2014 16:52 Uhr schrieb DirtyOlli
Ich weiss zu 100% das es beim Struwwelpeter zwischen Buch und Hörspiekassette minedstens eine Zensur stattgefunden hat. Und zwar beim Daumenlutscher. Im Buch hat man ihn den Daumen abgeschnitten, in der Hörspielkassette konnte er den Schneider mit Pudding bestechen ihn den Daumen nicht abzuschneiden.

Das ist mir neu. Ich habe verschiedene Hörbücher mit verschiedenen
Sprechern gehört, und alle Versionen waren mit dem Buch identisch.

Vielleicht fand jemand die Geschichte zu heikel und hat diese für dann abgeändert.


Das war kein Hörbuch gewesen, das war eine Kassette wo alle Geschichten nach gespielt wurden.

02.09.2014 18:37 Uhr - mikafu
1x
Vielleicht brauch ich ja auch nur ne neue Brille, aber die Liese scheint vor der Suppenschüssel mehr Angst zu haben, als vor dem Alp. Der hockt auf ihr drauf und sie scheint selig zu schlafen.

Allerdings komisch, dass die Tabletten-Seite rausgeflogen ist. Ich kann mich noch an einen Warnspot im Fernsehen erinnern. Da das so gegen Ende der 70er gewesen sein müsste, scheint er gewirkt zu haben. Da wollte ein Junge mit seinen Smarties den Umriss eines Flugzeuges legen, aber hatte nicht genug davon. Also erinnert er sich an die "anderen bunten Smarties" im Badezimmerschrank. Die holt er sich und beendet sein Kunstwerk. Als er fertig ist, rafft er alle zusammen und isst sie auf.

02.09.2014 22:45 Uhr - Guilala
02.09.2014 08:38 Uhr schrieb Oberstarzt
Der Struwwelpeter war viel mehr als reine Comicunterhaltung. Sein Erfinder der Psychiater Heirich Hoffmann wollte in den Struwelpetergeschichten kindgerecht eben in Comicform komplexe Sachverhalte wie psychische Krankheiten und soziales Fehlverhalten, das die Protagonisten im Struwwelpeter allesamt an den Tag leben: ADHS (Zappel-Phillip, Hans-Guck-in-die Luft), unkontrollierte Agression (böse Friedrich), Anorexie (Suppen-Kasper), Rassismus/Toleranz (schwarze Bube), kindliche Verwahrlosung (Struwwelpeter) ...

Das macht den Struwwelpeter auch nach 150 Jahre noch aktuell.

Sehr gut zusammengefasst!

02.09.2014 23:07 Uhr - filmclue
02.09.2014 18:20 Uhr schrieb DirtyOlli
02.09.2014 17:28 Uhr schrieb Psy. Mantis
02.09.2014 16:52 Uhr schrieb DirtyOlli
Ich weiss zu 100% das es beim Struwwelpeter zwischen Buch und Hörspiekassette minedstens eine Zensur stattgefunden hat. Und zwar beim Daumenlutscher. Im Buch hat man ihn den Daumen abgeschnitten, in der Hörspielkassette konnte er den Schneider mit Pudding bestechen ihn den Daumen nicht abzuschneiden.

Das ist mir neu. Ich habe verschiedene Hörbücher mit verschiedenen
Sprechern gehört, und alle Versionen waren mit dem Buch identisch.

Vielleicht fand jemand die Geschichte zu heikel und hat diese für dann abgeändert.


Das war kein Hörbuch gewesen, das war eine Kassette wo alle Geschichten nach gespielt wurden.


ich hatte eine unzensierte Hörspielversion, kann mir aber gut vorstellen, dass es auch zensierte hab.

03.09.2014 06:58 Uhr - Angertainment
3x
DB-Helfer
User-Level von Angertainment 15
Erfahrungspunkte von Angertainment 3.893
Sehr interessant, Vielen Dank für diesen SB. Finde gerade als Einstieg ist das schon wirklich hervorragend!
Weiter so!

03.09.2014 13:55 Uhr - TheBeyond
5x
DB-Co-Admin
User-Level von TheBeyond 35
Erfahrungspunkte von TheBeyond 41.966
02.09.2014 00:20 Uhr schrieb Ned Flanders
im tv läuft für kinder nur noch rotz aus china bzw japan das interessiert keinen medienwächter,


Was kommt denn bitte explizit aus China? Da bin ich mal gespannt auf die Antwort.

Abgesehen davon, sind die meisten Animes im Kinderprogramm so oder so schon zensiert/geschnitten, deshalb interessiert es auch keinen Medienwächter mehr, weil die Arbeit eh schon erledigt ist...

Übrigens habe ich eher das Gefühl, dass gerade im Kinderfernsehen kaum noch was aus Japan läuft (von den wenigen üblichen Verdächtigen abgesehen), sondern eher das ganze Nickelodeon-Zeug aus den USA mit möglichst billig hingerotzten Zeichnungen/Animationen. Aber wenn das dein Ding ist, bitteschön...

29.06.2015 04:59 Uhr - Bossi
Um daß ganze mal ad absurdum zu führen (nur Spaß, don't try this at home!): zuerst den moralischen Zeigefinger vorgeben mit den Geschichten von Peter und Liese (als Gute-Nacht-Geschichte vorlesen) und dann zum Abschluß zum Einschlafen das "Schlaflied" von den Ärzten vorspielen.

Ja, ich weiß, ich bin ein Sadist. :)

Nein, aber im Ernst: wer kennt diese pädagogisch wertvollen Bücher nicht?

@Oberstarzt: *word*. Da hat jemand aufgepasst und mitgedacht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Alien: Covenant
Blu-ray LE Steelbook 24,99
4K UHD 28,99
Blu-ray LE Mediabook 25,99
Blu-ray 17,99
DVD 15,99
Blu-ray 1-6 LE Stbk 59,99
Blu-ray 1-6 46,99
DVD 1-6 36,99
Amazon Video 13,99



Die Kröte
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,00
Cover B 36,00
Cover C 36,00



Skinner
Blu-ray/DVD Mediabook 20,99
Blu-ray 14,49
DVD 11,99

SB.com