SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Loom

zur OGDb
OT: Loom

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,22 (9 Stimmen) Details
22.01.2011
-Der-Tribun
Level 16
XP 4.841
Vergleichsfassungen
PC CD Version ogdb
Land USA
FM Towns Version ogdb
Land Japan
Loom ist ein ein Produkt von Lucas Arts aus den frühen 90ern. Lucas Arts war zu dem Zeitpunkt bereits bekannt für seine kniffeligen Adventures. Von daher freute sich die Fangemeinde, als 1990 wieder ein Spiel auf dem Markt kam, aber es stellte sich schnell Ernüchterung ein.

Loom, ein Abenteuer in dem Bobbin Threadbare, der letzte der Weber das Geheimnis des magischen Gewebes erforscht, war eine krasse Abwendung vom klassischen Adventure. Es gibt kein Inventar, keine Aktionsverben und keine Gespräche. Die einzige Methode der Steuerung ist, Gegenstände und Personen mittels magischer Gesänge zu manipulieren. Zudem ist das Spiel sehr kurz (man kann es in 3 Stunden durchspielen). Urspünglich erster Teil einer geplanten Trilogie, blieb es ein Kurisom über das sich schließlich sogar Lucas Arts selber lustig machte.

Es gibt verschiedene Versionen des Spiels. Die original 16-Farben Version gab es identisch auf PC, Amiga und Atari ST. Einige Monate später gab es dann eine 256-Farben VGA-Version für den PC auf CD und für den japanischen FM-Towns Computer. Während die FM-Towns Version eine perfekte Umsetzung ist, ist die PC-CD Version eine kleine Katastrophe. Dialoge und Zwischensequenzen wurden gestrafft und gekürzt, die Charakterportraits sind nahezu alle weg, es gibt nahezu keine Musik (merkwürdig in diesem Spiel) und zudem ist diese Version auch noch zensiert! Die Sprachausgabe kann die PC-CD Version da auch nicht mehr retten.

Verglichen werden hier die FM-Towns Version mit der PC-CD Version.
Weiterer Schnittbericht:
FM Towns Version - PC EGA Version

mehr Informationen zu diesem Titel

Blutzensur

Es wird erst mal mit der offenkundigen Zensur angefangen.

Als Bobbin spät im Spiel die von den Untoten überfallenen Gilden aufsucht, gibt es Tote und Verletzte. Bei der Gilde der Hirten liegen urspüngliche die zu Tode blutenden Hirten am Boden. Auf dem PC wurde ein völlig neuer Hintergrund gezeichnet, und die Hirten bluten nun nicht mehr.

Bei der Gilder des Glasbläser findet Bobbin den sterbenden Goodmold und sein Kopf liegt in einer Blutlache. Auf dem PC wurde diese Blutlache entfernt und ein neues Bild für die Objektzeile gemalt.
FM-TownsPC-CD


Es ist anzumerken, das die Zensur inkonsequent ist, da andere blutige Szenen, wie etwa der Tod von Bischof Mandible und von Hetchel, noch immer blutig sind.

Bei dem Tod von Goodmold ergibt sich hier bei beiden Versionen eine Zensur zur originalen EGA-Version, auf die in einem speraten Bericht eingegangen wird.

Was fehlt oder unterschiedlich ist

Hier wird dem Spielverlauf gefolgt, um die restlichen Änderungen und Kürzungen zu betrachten. Die Dialogstraffungen, welche ohne Szenenänderungen passierten, können aufgrund der Menge nicht aufgelistet werden, und werden von daher hier nicht weiter beachtet, außer bei Sonderfällen.

Loom Island

Das Firmenlogo am Anfang unterscheidet sich. Das liegt daran, dass Lucas Arts vorher Lucasfilm Games hieß. Der Name wurde kurz nach Erstellung der FM-Towns Version geändert (der Text unter dem Logo ist geändert für spätere Ausgaben), und die CD-Version reflektiert dies mit dem neuen Logo.
FM-TownsPC-CD


Die Ansicht des großen Webstuhls zeigt auf dem FM-Towns, dass die Fäden in verschiedenen Farben schimmern (war auch im Original so). Auf dem PC ist er hingegen statisch und die Fäden leuchten nicht.
FM-TownsPC-CD


Bei dem folgenden Gespräch zwischen Hetchel und den Ältesten fehlen die Nahaufnahmen von Hetchel und dem Oberweber Aprothos.


Bei Cygnas Angriff auf die Gilde fehlt, wie sie zuerst erscheint und auf das Dorf zufliegt. Nachdem sie alle verwandelt hat, fehlt wiederrum, wie sie die zu Schwänen verwandelten Weber zu einem Dimensionsspalt führt.


Bei Bobbins Gespäch mit der verhexten Hetchel fehlt die Nahaufnahme.


Von Hirten und Glasbläsern

Eine eher kuriose Änderung, das Icon für die Arbeiter im Turm wurde geändert (es ist jetzt logischer).
FM-TownsPC-CD


Hier gibt es auf dem PC ausnahmsweise mal neues Material. Das Gespräch zwischen dem Glasmeister und Bischof Mandible, welches Bobbin belauscht, hat eine neue Nahansicht spendiert bekommen, welches es vorher nicht gab.


Als Bobbin mit dem Glasbläser Goodmold spricht, fehlt sein Charakterportrait.


Als Goodmold erwähnt, wie der Drache von Jahren ihren bestand an Glasschätzen geplündert hat, gibt es auf dem FM-Towns eine weitere Nahansicht. Auf dem PC dagegen gibt es eine neue Szene, die zeigt, wie der Drache angreift.
FM-TownsPC-CD


Als Bobbin mit der Oberhirtin Fleece spricht, fehlt ihr Charakterportrait.


Was dabei interessant ist, ist die Tatsache, dass offenkundig eine neue Nahaufnahme angedacht wurde, von der sich Teile im Sourcecode verstecken. Hier das Bild der Szene, die auf PC-CD schließlich doch nicht verwendet wurde.


Nachdem Bobbin vom Drachen entführt wurde, fehlt auch ihr Portrait.


Das Reich der Schmiede

Als Bobbin Rusty trifft, fehlt die Nahaufnahme von ihm.


Der wütende Feuermeister wurde ebenfalls um sein Charakterportrait erleichtert.


Als der Drache den schlafenden Rusty findet, welcher im Moment wie Bobbin aussieht, fehlt auf dem PC die Nahaufnahme, wie sie Rusty weckt, bevor sie ihn verputzt (der Dialog bleibt aber gleich).


Der gößte Teil der Szene direkt danach fehlt. Bobbin wacht auf und merkt, dass irgentetwas Rusty zugestoßen sein muss. Er sieht durch das Zellenfenster und beobachtet den Feuermeister, welcher sich beklagt, dass der Hochofen fast keinen Brennstoff mehr hat, bevor er den Musikstab hineinwirft. Die Sicht aus dem Ofen, wie der Feuermeister noch über ihren Großauftrag spricht, ist dagegen wieder auf dem PC vorhanden.


Rustys Ableben ist auf dem PC weit weniger beeindruckend. Die Position seiner Leiche wurde nach rechts verlegt, und er schwebt nur noch aus dem Bild. Auf dem FM-Towns gibt es die Originalszene, wie er durch einen Dimensionsspalt ins Jenseits überwechselt.
FM-TownsPC-CD


Direkt darauf fehlt eine Szene mit Hetchel (sie kam durch den Spalt zurück). Sie beklagt, dass jemand für ihre Rückkehr sterben musste, dann sieht sie zu der Schmiede und meint, diese mißtrauischen Leute würden Bobbin nie hinein lassen. Da sieht sie das Notsignal des Musikstabes und fliegt zur Schmiede, direkt in den betreffenden Schornstein zum Ofen.

Auf dem PC fliegt sie direkt zur Schmiede, dann wird sofort zum Ofen geschaltet.


Mandibles Kathedrale

Das Charakterportrait von Bischof Mandible fehlt.


Als Mandible seinen Plan erklärt, gib es auf dem FM-Towns eine Komplettansicht der Kathedrale und Umgebung. Auf dem PC wurde der Szene eine neue Nahansicht spendiert, welche später noch einmal verwendet wird.
FM-TownsPC-CD


Es wurde geschnitten, wie sie wieder rein gehen, und Mandible erklärt, wie er mittels seiner Kristallkugel seinen Plan perfektionieren konnte. Dadurch sagte er Cobb auf dem PC bereits draußen, Bobbin zu bewachen, während er das im Original drinnen macht.


Cobbs Portrait fehlt ebenfalls.


Auf dem PC hat Chaos mehr zu sagen, und man sieht auch sein Portrait. Chaos macht Mandible klar, dass er ihn dazu manipuliert hat, das Tor zum Totenreich zu öffnen, und dass er ihn nun dafür mit dem Tod belohnen wird. Ein wichtiges Element, das auf dem FM-Towns fehlt.


Finale Konfrontation

Das Portrait von der verwandelten Lady Cygna fehlt.


Das Portrait vom Geist Rusty fehlt, ebenso wie sein kompletter Dialog, in dem er Bobbin schwere Vorwürfe macht, dass er Schuld an seinem Tod in den Zähnen des Drachen ist.


Die Festung der Toten, als sie Loom erreicht, sieht unterschiedlich aus. Auf dem FM-Towns wurde der Nachtheimmel und das Licht berücksichtigt, auf dem PC nicht (sieht aus wie, als man sie im Reich der Schmiede sieht).
FM-TownsPC-CD


Auf dem PC sieht man Chaos' Portrait nicht, als er rumprotzt. Interessanterweise weist das Portrait (besonders der Hintergrund) auf dem FM-Towns Unterschiede auf.


Eine bizarre Änderung. In allen Versionen ist Chaos männlich. Nicht jedoch auf PC-CD, wo Chaos plötzlich weiblich ist. Außerdem kann man in diesem Vergleich gut die unterschiedlichen Farbeffekte im Webstuhl erkennen.
FM-TownsPC-CD


Nach der Zerstörung des Webstuhls fehlt völlig, wie das Gewebe endgültig zerreißt, und dabei Loom Island in zwei Teil spaltet.


Es fehlt auf dem PC auch ein großer Teil des Abspanns. Zuerst sieht man die Schwäne, wie sie mit dem Gewebe von Raum und Zeit Loom verlassen. Dann beobachtet Fleece die Schwäne, als die Crystalguard passieren. Zum Schluß sieht auch Rusty die Schwäne, als sie durch das Land der Schmiede fliegen.

Kommentare

22.01.2011 00:03 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
oh man loom man ist das lang her. noch vor monkey island & maniac mansion hab ich das gezockt.
war zwar nicht so ganz mein adventure aber sehr fantasievoll und nette ideen mit diesen musikmachenden webstühlen und was es da alles gab.
danke für den SB!

22.01.2011 00:10 Uhr - saw1,2,3,4,6
kleiner fehler: oben müsste es heißen "cd-rom" statt nur cd. ansonsten ein sehr interessanter schnittbericht!

22.01.2011 00:17 Uhr - Zob Rombie
DB-Helfer
User-Level von Zob Rombie 6
Erfahrungspunkte von Zob Rombie 489
ich musste weinen, als ich die bilder grad sah^^
damals war die welt noch in ordnung...
:D

22.01.2011 00:19 Uhr - Miggel
Wusste gar nicht, dass der Klassiker auf Cd-Rom geschnitten ist... ._.

22.01.2011 00:29 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
ich habe dieses Spiel geliebt, aber... dass es geschnitten ist :( -.-

22.01.2011 01:17 Uhr - Chaosritter
@saw

Es müsste auch nicht PC CD-ROM, sondern PC-E CD heißen.

Auch wenn das Teil einem PC sehr ähnelt, es ist keiner. Man könnte es die japanische BOX der frühen Neunziger nennen.

Ich hab zwar Loom hier rumliegen, aber das Spielprinzip hat mich nicht so wirklich angesprochen.

22.01.2011 01:21 Uhr - Der-Tribun
SB.com-Autor
User-Level von Der-Tribun 16
Erfahrungspunkte von Der-Tribun 4.841
22.01.2011 - 01:17 Uhr schrieb Chaosritter
@saw

Es müsste auch nicht PC CD-ROM, sondern PC-E CD heißen.

Auch wenn das Teil einem PC sehr ähnelt, es ist keiner. Man könnte es die japanische BOX der frühen Neunziger nennen.

Ich hab zwar Loom hier rumliegen, aber das Spielprinzip hat mich nicht so wirklich angesprochen.


Will dich ja nicht enttäuschen, aber ich meine wirklich damit einen MS-DOS PC.

22.01.2011 01:48 Uhr - Jim
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.808
Ach LOOM, das erste große Casualgame. Konnte nie mit den großen Lucasfilm Titeln mithalten, was sehr schade ist, und dazu noch EGA-Grafik. Naja... letztere werden viele hier vermutlich eh erstmal googlen müssen. Trotzdem ein sehr interessanter Vergleich, hab ihn gern gelesen.

22.01.2011 01:58 Uhr - Chaosritter
@Tribun

Und ich sehe gerade, dass ich wie so oft PC-Engine und FM-Towns verwechselt habe. Wer kam auf die bekloppte Idee eine Konsole PC-Engine und einen Computer FM-Towns zu nennen?

Btt:

FM-Towns ist kein PC, auch wenn es im Prinzip einer ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/FM_Towns

Die XBOX ist im Prinzip auch ein PC (modifizierte USB Ports, IDE Schnittstellen, Netzwerkanschlus ect.), aber doch keiner, daher mein Einwand.

Und da ich gerade richtig hingesehen und festgestellt habe, das ausnahmsweise die zensierte Version rechts ist, ist mein Einwand vollkommen unbegründet gewesen.

Ich bitte um Entschuldigung und schiebe das Ganze einfach mal auf die Uhrzeit.

22.01.2011 07:13 Uhr - Doktor Trask
Tolles Spiel, ich wußte zwar das es hier Zensuren gab aber das es so viel ist wußte ich dagegen nicht, Respekt für den SB.

22.01.2011 08:23 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
Aaaahh, das echte Ausnahme-Spiel von Lucas Arts. Spiele ich immer wieder mal gerne, weil die Story schon außergewöhnlich war.

Habe zwar das Original (deutsche Vollversion einer vor langer Zeit eingestampften PC-Spiele-Zeitschrift), aber enttäuschenderweise nur mit 16 Farben-Unterstützung. Woran erkenne ich eigentlich, welche Version in 256 Farben umgesetzt wurde ? Die 16-Farbfassung sieht selbst für mich, den Nostalgiker, einfach unzeitgemäß aus. Würde gerne die mit 256 Farben zulegen, egal ob zensiert oder nicht.

22.01.2011 10:56 Uhr - HKFreak
LucasArts war echt der absolute Hammer gewesen. Bei Loom aber bin ich nie so richtig durchgestiegen. War aber echt ne schöne Zeit gewesen....Vermisse ich schon ein wenig !!!!

22.01.2011 11:05 Uhr - KielerKai
Danke für den tollen und wie immer informativen Schnittbericht! LOOM war für mich damals schon nur ein solides Adventure, das mich nie so richtig gepackt hat. Das Musik-/Flötensystem war mir einfach zu abgehoben und die Geschichte nicht fesselnd genug.

22.01.2011 11:45 Uhr - mancer
22.01.2011 - 01:48 Uhr schrieb Jim
Ach LOOM, das erste große Casualgame. Konnte nie mit den großen Lucasfilm Titeln mithalten, was sehr schade ist, und dazu noch EGA-Grafik. Naja... letztere werden viele hier vermutlich eh erstmal googlen müssen. Trotzdem ein sehr interessanter Vergleich, hab ihn gern gelesen.

Casual Game? Das sehe ich aber nicht so, schließlich ist es ein Spiel, das eine fortlaufende Story bietet, da kann man doch nicht von Casual sprechen.
Ich bin erst durch Cobb in Monkey Island darauf aufmerksam geworden :D Danach wollte ich es unbedingt haben, was aber aufm Dorf nicht so einfach war (ohne Spiele-Handel). Irgendwann gabs dann mal ne Diskette von einem Freund eines Freundes... Aber ohne das Handbuch mit den Noten war man schnell am Ende. Ich war froh, als ichs irgendwann für 20 DM auf einem Spiele-Magazin kaufen konnte.
Großartiges Spiel mit großartiger Geschichte!

22.01.2011 17:35 Uhr - janko
kann es sein, dass in der einführung eigentlich von einem "kuriosum" die rede sein soll statt von einem "kurisom"?
oder fehlt mir eine vokabel im wortschatz?

23.01.2011 11:04 Uhr - Spoox
Ich habe die ungeschnittene 16 Farben PC-Version aus der "Lucas Arts 10 Adventures"-Box und habe damals die Amiga-Version gespielt. Zu der Zeit ein echt starkes Spiel.
Das interessante dabei, was viele auch nicht wissen: Es gab beim Originalspiel in der Box auch eine Hörspielkassette, die eine 30-minutige Vorgeschichte erzählt. Im Spiel selbst, weiß man am Anfang ja zunächst gar nicht, wie, was und warum. Mit der Hörspielkassette, die man sich damals eben zuerst anhören sollte, wurde dann einiges klarer.

Wer es mal hören möchte, kann das Hörspiel hier downloaden:

http://www.tentakelvilla.de/download/empedrei.html#hoerspiel
(runterscrollen nach "Hörspiel")


Ach ja, es gab sogar eine limitierte englische Version mit Sprachausgabe.
http://www.tentakelvilla.de/loom/loom.html

23.01.2011 14:34 Uhr - Scat
23.01.2011 - 11:04 Uhr schrieb Spoox
Es gab beim Originalspiel in der Box auch eine Hörspielkassette, die eine 30-minutige Vorgeschichte erzählt. Im Spiel selbst, weiß man am Anfang ja zunächst gar nicht, wie, was und warum. Mit der Hörspielkassette, die man sich damals eben zuerst anhören sollte, wurde dann einiges klarer.


Ich hab die alte 5-er-Lucas-Arts-Adventure-Box, wo das Hörspiel enthalten ist. Ich meine auch dort ist auch die 256er-Farben-Version enthalten.

Weiß jemand ob die dort enthaltene Disketten-Version auch zensiert ist? Ein paar der Bilder kommen mir bekannt vor; andere nicht.

23.01.2011 15:33 Uhr - Waltcowz
Yeeehaw! Loom! Wie geil ist das denn^^ Hab auch nur die geschnittene. Was solls. Ist ja mehr interessant denn störend.

24.01.2011 08:47 Uhr - Spoox
23.01.2011 - 14:34 Uhr schrieb Scat
Ich hab die alte 5-er-Lucas-Arts-Adventure-Box, wo das Hörspiel enthalten ist. Ich meine auch dort ist auch die 256er-Farben-Version enthalten.

...

Wow, echt? Respekt. In Sammlerkreisen schon sehr wertvoll. Glückwunsch.^^

24.01.2011 23:38 Uhr - GrimReaper
@Spoox:
Vielen Dank für den Link!! Kannte das Hörspiel noch von der heute wohl kaum noch bekannten Commodore CD-TV Version (eine weiterentwicklung des AMIGA 500 mit CD-Laufwerk und Spielen mit Sprachausgabe, die sich aber nie durchgesetzt hat).

Habs unheimlich gerne gespielt, die Story ist auch heute noch klasse und war/ist wirklich mal was anderes. Vor allem der Soundtrack hatte es mir angetan: ein ganzes Spiel mit den Klängen von Tschaikowsky! Hatte eine wirklich tolle Atmosphäre!

Das mit den Schnitten war mir bis jetzt gänzlich unbekannt, die Amiga- und CD-TV Version war aber ungeschnitten!
Ich glaub' ich schmeiß meinen Amiga-Emulator mal wieder an! :-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


The Safe
Blu-ray 13,99
DVD 10,98



Leprechaun 4
Bu-ray/DVD Mediabook
Cover A 32,99
Cover B 32,98



Legion - Season 1
Blu-ray 25,99
DVD 24,99

SB.com