SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Der Panther

zur OFDb   OT: Parole de flic

Herstellungsland:Frankreich (1985)
Genre:Action, Drama, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,43 (7 Stimmen) Details
02.06.2014
Muck47
Level 35
XP 37.861
Vergleichsfassungen
Das Erste ab 16
Label Das Erste, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 16
Laufzeit 87:16 Min. (86:14 Min.)
Französische DVD
Label Pathe!, DVD
Land Frankreich
Freigabe ab 12
Laufzeit 96:40 Min. (93:34 Min.) PAL
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen Free-TV-Ausstrahlung auf Das Erste am 25.05.2014 (00:40 Uhr, ab 16) und der ungekürzten französischen DVD von Pathé!


- 26 Schnitte
- Schnittdauer: 437,4 sec (= 7:17 min)

Davon
* 9 Schnitte mit einer Dauer von 244 sec (= 4:04 min) identisch zur alten 18er-Fassung
* 17 zusätzliche Zensurschnitte mit einer Dauer von 193,4 sec (= 3:13 min)




Dieser unterhaltsame Reißer mit Alain Delon war in Deutschland jahrelang indiziert und nur gekürzt mit 18er-Freigabe erhältlich. Erst im Januar 2014 folgte die Listenstreichung und nach Neuprüfung erhielt die ungekürzte Fassung eine 16er-Einstufung von der FSK. So erschien der Film auch im April 2014 von Concorde auf DVD. Zuvor lag am ehesten die auch hier als ungekürzte Vergleichsfassung verwendete DVD aus Frankreich für ungekürzten Filmgenuss nahe.

Im deutschen TV kam man offensichtlich noch nicht dazu, sich an die geänderte Freigaben-Situation anzupassen oder hielt es schlicht nicht für nötig, das Master zu wechseln. Das Erste sendete nun im Mai 2014 nur erneut eine radikal zensierte alte 16er-Fassung, in der zusätzlich zu den von der 18er-Fassung bekannten Schnitten jegliche weiteren Gewaltspitzen fehlten. Absolut nicht mehr zu empfehlen, diverse Schnitte sind auch recht auffällig gesetzt.

Vermutlich ist die Fassung identisch zur alten FSK 16-DVD von Universum. Da diese nicht vorlag, kann das allerdings nicht mit absoluter Sicherheit gesagt werden.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Das Erste ab 16 in PAL / Französische DVD in PAL
angeordnet

09:34 / 09:34-09:35

Die Jugendlichen werden in einer kurzen Einstellung von den Schüssen getroffen.

1,5 sec



09:35 / 09:36-09:37

Noch eine Ansicht davon nach der seitlichen Aufnahme der Maschinenpistolen.

0,8 sec



09:37 / 09:39-09:41

Und noch eine, Daniels Tochter Mylène liegt nun schon am Boden.

2,1 sec



09:46 / 09:50-10:04

Ein Mitglied des Geheimkommandos geht noch näher zu den erschossenen Jugendlichen, wobei Mylène zu sehen ist.

13,9 sec



Schnitt der alten FSK 18-Fassung
16:21 / 16:39-16:58

Die anderen Trauergäste werfen auch noch Rosen in das Grab.

18,6 sec



19:19 / 19:55-19:56

Vorlagenfehler: Bevor es bei Nacht weitergeht, fehlen ein paar unbedeutende Frames.

0,8 sec




Teilweise Schnitt der alten FSK 18-Fassung
19:46 / 20:23-21:22

Nach den ersten Schüssen des Geheimkommandos fehlt die Ansicht der Treffer.

Es fehlt dann noch wie in der alten FSK 18-Fassung: Einer geht zu den Leichen hin und sie setzen ein Haus in Brand, in dem Farbige leben. Als diese versuchen, den Flammen zu entkommen, werden sie erschossen.

58,5 sec



21:46 / 23:22-23:25

Mit auffälligem Jumpcut wird hier die Ansicht aus dem Inneren des Eisfachs vorenthalten.

3,3 sec



34:15 / 35:54-35:57

Noch etwas Dialog während der Zubereitung der Schlafsachen. Daniel sagt, dass es sein Krieg wäre.

3,3 sec



35:12 / 36:54-37:09

Wieder mehr Dialog. Es geht um Daniels Selbstjustiz bzw Sabine spricht ihn etwas kritisch darauf an, ob das wirklich so gerechtfertigt sei und Daniel findet nur zustimmende Worte.

14,8 sec



36:59 / 38:56-38:57

Kurzer Vorlagenfehler, bevor man die Kleinkriminellen bei Nacht sieht.

0,8 sec




Teilweise Schnitt der alten FSK 18-Fassung
37:52 / 39:50-40:02

Diverse Aufnahmen von Leuten, die von den Schüssen des Geheimkommandos durchlöchert werden.
Der hintere Teil davon mit den nackten Leuten im Inneren fehlte bereits in der alten 18er-Fassung.

11,8 sec



Teilweise Schnitt der alten FSK 18-Fassung
37:58 / 40:08-40:37

Wie in der alten 18er fehlt die Nahaufnahme der verletzten Männer und ein paar Worte des Kommando-Mitglieds.
Danach wurde noch zusätzlich gekürzt, wie Daniel den Mann anschießt.

29,4 sec



43:18 / 45:57-46:05

Mal wieder ein Selbstjustiz-Dialog: Auf Sabines Kommentar, dass sie der Bande "das Höchstmaß" aufbrummen wird, verweist er auf seine Waffe und geht davon.

8,4 sec



Teilweise Schnitt der alten FSK 18-Fassung
46:15 / 49:02-50:28

Daniel packt sich den Ladenbesitzer noch und schießt ihn nach kurzem Handgemenge an. Eine etwas ruppigere Befragung beginnt nun, er wirft ihn in diverse Regale und fragt nach den Namen seiner Komplizen.
Schon in der alten 18er fehlte, wie er ihm dann noch in die Hand schießt und weiter nachhakt.

85,9 sec



47:55 / 52:08-52:11

Selbstjustiz: Beim Betrachten des Würfels mit Bildern seiner Tochter meint Daniel noch, dass er alle zur Rechenschaft ziehen wird.

3,2 sec



Schnitt der alten FSK 18-Fassung
51:20 / 55:36-55:56

Der „Verräter“ aus dem Laden wird mit einer Drahtschlinge von Abel umgebracht.

20 sec



52:15 / 56:51-57:08

Der Kampf zwischen Daniel und dem Gangster beginnt etwas früher bzw der einleitende Dialog war hier wohl das Problem.
Der Kerl versucht sich herauszureden, er sei ja gar nicht bewaffnet. Daniel entgegnet nur, dass seine Tochter das auch nicht war.

17 sec



54:21 / 59:14-59:15

Auf das enthaltene "Halts Maul, du Nutte!" feuert Sabine in den letzten Frames der Aufnahme eigentlich noch einen Schuss ab und man sieht kurz den blutigen Kopftreffer in Großaufnahme.

0,4 sec



54:21 / 59:15-59:17

Nach dem kurzen enthaltenen Umschnitt auf das schießende Kommando-Mitglied fehlt, wie Sabine getroffen wird und wuchtig zurück an die Wand fliegt.

1,8 sec



Teilweise Schnitt der alten FSK 18-Fassung
58:13 / 63:09-63:45

Wie in der alten 18er fehlen mehrere Schüsse in die Kniescheiben des Discobesitzers.
Sein Geständnis (Name des Chefs) im Anschluss wurde auf Das Erste dann auch gleich mitentfernt. Daniel legt noch die Granate auf den Plattenspieler und eilt davon, während der Discobesitzer wimmert.

36,6 sec



66:30 / 72:03-72:13

Abel rennt auf Rainer zu, der erschießt ihn und schubst ihn ins Wasser.

Übrigens ein extrem auffälliger und holpriger Schnitt in der gekürzten Fassung.

10,6 sec



Schnitt der alten FSK 18-Fassung
74:54 / 80:37-82:07

Ein Teil der Zirkusvorstellung fehlt bzw man sieht Daniel viel früher als Clown.

89,5 sec



Schnitt der alten FSK 18-Fassung
84:53 / 92:07-92:13

Daniel nimmt die Kette seiner Tochter aus der Hosentasche

6 sec

Kommentare

02.06.2014 00:05 Uhr - cut-suck
leider war der auch wieder gekürzt...hoffe das er beim nächsten mal endlich uncut erscheint!

02.06.2014 00:06 Uhr - schmierwurst
7x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Sieht gar nicht mal so übel aus. Nur das Titelbild, WTF. Sieht aus wie ne kranke Version eines Schlager-CD-Covers :-D

02.06.2014 00:10 Uhr - FishezzZ
2x
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.029
Da werden sie Lachen über Deutschland und ihre Baguettes genießen.

02.06.2014 08:53 Uhr - John Sinclair
Hallo alle zusammen.

Vielen Dank für die Aufklärung.

Die Schnitte bei 00:58:13 - Handgranatenszene - errinnern mich an Robocop - natürlich dem Original. :-)

Laut Wiki waren die Herstellerjahre bei
Der Panther - 1985
Robocop - 1987.

Es könnte also sein, daß m.E. Robocop die Szene ausgeliehen hat. :-)))

Weiß da jemand hier eventuell etwas mehr ???

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichem Gruß John.

02.06.2014 23:15 Uhr - Der Dicke
02.06.2014 08:53 Uhr schrieb John Sinclair

Die Schnitte bei 00:58:13 - Handgranatenszene - errinnern mich an Robocop - natürlich dem Original. :-)

Es könnte also sein, daß m.E. Robocop die Szene ausgeliehen hat. :-)))

Weiß da jemand hier eventuell etwas mehr ???


Mehr nicht, aber die beiden Szenen gleichen sich schon enorm.

Und dass Paul Verhoeven diesen Delon-Film kannte, halte ich keineswegs für abwegig.

03.06.2014 01:36 Uhr - John Sinclair
Hallo alle zusammen.

@Der Dicke: Danke für Deine Antwort und Zustimmung.

Mit freundlichem Gruß John.

03.06.2014 17:41 Uhr - Farscape
Hauptsache die Rasur ist noch dabei :)

18.10.2014 20:35 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 858
ich verstehe das Intro nicht. Es sollte doch hinlänglich bekannt sein, dass für TV-Anstalten ander Maßstäbe gelten. Nur weil ein Film vom Indexist und dann als "FSK16-uncut" gilt, ist keine TV-Anstaltu gzwungen, den Film neu zu lizenzieren; das hat nich mit Mastern zu tu tun, sondern rein mit der Lizenz. Die Lizenz gilt für die eine bestimmte Film-(Schnitt)-Version. läuft aber länger als bei "Film-Verlagen" (wo oft nur fgür eine Auflage von x-Einheiten lizeniert wird und die Lizenz dann ungültig ist); will ein TV-Sender einen Film in einer anderen Schnitt-Vresion zeigen, muß er diesen neu lizenzierenund da die Laufzeit einer solchen Lizenz zeitlich gesehen länger läuft, ist die Lizenz entsprechend teuer....

13.11.2014 12:58 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 37.861
18.10.2014 20:35 Uhr schrieb burzel
ich verstehe das Intro nicht. Es sollte doch hinlänglich bekannt sein, dass für TV-Anstalten ander Maßstäbe gelten. Nur weil ein Film vom Indexist und dann als "FSK16-uncut" gilt, ist keine TV-Anstaltu gzwungen, den Film neu zu lizenzieren; das hat nich mit Mastern zu tu tun, sondern rein mit der Lizenz. Die Lizenz gilt für die eine bestimmte Film-(Schnitt)-Version. läuft aber länger als bei "Film-Verlagen" (wo oft nur fgür eine Auflage von x-Einheiten lizeniert wird und die Lizenz dann ungültig ist); will ein TV-Sender einen Film in einer anderen Schnitt-Vresion zeigen, muß er diesen neu lizenzierenund da die Laufzeit einer solchen Lizenz zeitlich gesehen länger läuft, ist die Lizenz entsprechend teuer....

Vom Grundgedanke natürlich klar und uns durchaus auch bewusst, dass meist derartige letztendlich finanzielle Gründe die Erklärung sind, warum trotz Indexstreichung alte Cut-Fassungen laufen. "Neues" Master war in dem Sinne wohl etwas unglücklich formuliert bzw kann ja theoretisch auch ein anderes bereits lizensiertes sein.

Dennoch wurde die alte Cut-Fassung ja vorwiegend eben wegen der Indizierung versendet und nicht selten schlummert selbst im Archiv noch die ursprünglich lizensierte Uncut, auf welche genug Sender nach der Aufhebung eben wieder zurück greifen. Dafür gibt es ja genug Beispiele, "Mad Max 2" auf RTL II fällt mir so spontan ein. Ebenso dafür, dass sich Sender (z.T. nach Zuschauer-Mails) dann auch durchaus um ein neues Uncut-Master kümmern. Auch hier ist der Max ja ein interessanter Fall: Nach ein paar Ausstrahlungen des alten VHS-Unrated-Masters wurde auf das weiter verbreitete R-Rated-Master in besserer Quali geupgraded. Hat man sich dann also offensichtlich trotz alten Lizenzen von Cut in guter und Unrated in schwacher Quali drum gekümmert.

Genau mit sowas vor Augen also imo finanziellen & Lizenz-Fragen zum Trotz keine völlig abwegigen Aussagen im Intro.

22.01.2017 06:11 Uhr - invincible warrior
Die aktuelle öffentlich rechtliche Fassung scheint auf der alten FSK18 zu basieren, konnte alle cuts bestätigen. Also so schlimm wies hier beschrieben ist, ists heute nicht mehr. Aber uncut ist er wohl immer noch nicht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


7-Disc-Collection mit ungekürzten Fassungen von Der Panther und weiteren früher in Deutschland gekürzten Alain Delon-Filmen

Amazon.de


Game of Thrones - Staffel 7
Die gesamte Staffel 7 für 19,99 €



Scarecrows - Paratrooper
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,40
Cover B 36,40
Cover C 36,40
Cover D 36,40



Waxwork

SB.com