SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Madness - Der Wahnsinn hat ein Gesicht

zur OFDb   OT: Madness

Herstellungsland:Schweden (2010)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (8 Stimmen) Details
31.10.2010
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe
LabelSchröder Media, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit87:55 Min. PAL
Uncut
LandSchweden
Freigabeungeprüft
Laufzeit94:39 Min. PAL

Kleine Vorbereitung auf das Grauen


Nach einer schmackhaften Vorspeise ("The Runaways"; Himmel, sieht Dakota Fanning dort HEISS aus) und einer wirklich leckeren Hauptmahlzeit (Michael Caine ist...."Harry Brown") hatte ich Lust, mir zum Nachtisch zur Abwechslung mal so 'nen innovativen Backwood-Slasher-Folterfilm anzusehen. Gereicht wurde mir ein deftiges Schwedenhäppchen Marke Blutwurstgrütze, die nach überstandener Verdauung übelste Flatulenz verursachte.

Weil die Rivalität zwischen Norwegen und Schweden schon bis zur Wikingerzeit zurückreichte (beginnend mit dem ersten König der Svear, Erik VIII. Segersäll, der sich mit Harald I. Blátand herumschlug), konnten es die Erfinder der köttbullar nicht auf sich sitzen lassen, als die skandinavischen Nachbarn mit "Manhunt Backwoods Massacre" ("Rovdyr") einen recht ordentlichen Terrorfilm in Umlauf brachten. Umgehend wurde die einheimische Produktionsschmiede angeschmissen und ein günstig produzierter Nachfolger auf die Menschheit losgelassen. Und das Resultat läßt den geneigten Fan - der wirklich nicht besonders anspruchsvoll ist - mit hinunterklappender Kinnlade vor dem Fernseher verharren. Dabei sah der seit Ewigkeiten im Umlauf befindliche Trailer noch ganz nett aus und versprach eine ansprechende Umsetzung. Tja, wäre es mal dabei geblieben....

Das Grauen hat ein Gesicht


"May the 3rd, 1994 near Minneapolis" Aha, der Film spielt also in Minnesota. Anfang der 90er-Jahre. Ok, spätestens seit "Fargo" wissen wir, dass in diesem US-Bundesstaat eine recht große schwedische Bevölkerungsgruppe ihr Zuhause hat. Das die Wälder dabei eher wie die skandinavisch-heimischen Mischwälder aussehen, kann man noch verzeihen. Dass die wenigen Wagen aber auch noch europäische Nummernschilder aufweisen nicht mehr. Aber mal eines nach dem anderen. Stellen wir zuerst einmal die Hauptpersonen vor - Good Guys vs. Bad Guys:
Blonde Boobs x2+ Blonde Trottel x2= Blonde Opfer x4

Redneck BobRedneck One-EyeRedneck No-Name

Die vier Opfer treffen sich bei einer unbemannten Tankstelle mitten im Nirgendwo. Die beiden Jungens haben eine Autopanne, so wird flugs bei den Mustangs nachgefragt, ob man nicht mitfahren könnte... natürlich willigen die Mädels ein, schon quetscht man sich zu viert in den alten VW-Golf (Bj. 80 oder so) und fährt weiter durch die Wälder. Es dauert nicht lange, dann wird Bekanntschaft mit dem Redneck-Mobil geschlossen. Ein gezielter Kadaverwurf, dann ist das Opfergefährt nur noch ein rauchender Schrotthaufen. Aber die Rednecks haben mehr als ein Automobil, im nächsten sitzt schon der Fänger im Roggen. Natürlich schreckt die schöne Mutantenfratze nicht ab, Argwohn wird erst geschöpft, als die gepflasterte Strasse verlassen wird. Der weitere Verlauf ist nun mehr als vorhersehbar, birgt aber dennoch einige unglaubliche Überraschungen, wie zum Beispiel fehlschlagende Fluchtversuche:
Stahlharte Plastikhandschellen,die jeder Säge trotzenWarum mehrere Hölzer anzünden?

Es gibt aber auch Fluchtversuche, die gelingen. Und zwar wider Erwarten, weil man keuchend Zentimeter hinter dem Bad-Guy langrutscht und nebenbei reichlich quatschen muß:
Los weiter, er ist betrunkenLos, komm.......er kriegt nix mit!

Besonders gelungen ist auch, wenn die Überlebenden erst einmal verschnaufen und dabei atmosphärische Strömungen in den Film einfließen....
Gleich wird es dunkel......dann können wir nichts mehr sehenOk, beeilen wir uns.

....während die verfolgenden Mutanten-Rednecks ihre Taschentücher vom Gesicht ziehen und erst einmal einen Happen Pilze zu sich nehmen:
Mumghn...mjama.....gulp...mragghmmmjammm.....har har...gulp...

Sonstige gefühlvolle Momente bescheren uns merkwürdige Wesen, schwedisches Fernsehen in Amerika und leckere Appetithäppchen für Zwischendurch:
ein...Zombiewesen unter der Decke?Schwedisches TVgutes Essen

Aber so ein Film darf nicht ohne Romanze enden. Mich persönlich verwundert ja nicht, dass sich nach so viel Gewalt und Blut auch die Hormone melden und libidiösen Gelüsten freien Lauf gelassen werden:
Wir hamms geschafft...Du siehst total sexy aus...oh...oh..schmatz...

Und wer sich fragte, ob bei der Titel-Sequenz beim armen Tierchen vielleicht ein digitaler Trick zum Einsatz kam oder eventuell ein Dummy zur Verfügung stand, dem sei gesagt: Nein, beides nicht. Obwohl der Endcredit noch mal darauf hinweist.

Aha. Na, schauen wir noch mal nach...Öhm, das Vieh bewegt sich......nicht mehr.

Das wahre Grauen spricht


Sind schon die Figuren, die dahingeschlurte Storyline und die unzähligen Filmfehler ein wahrer Hochgenuß, stellt die deutsche Synchronisation alles noch in den Schatten. Das Schlagwort "Pornosynchronisation" kommt häufiger mal zum Einsatz, wenn man schlechte Sprecher hört. In vorliegenden Fall aber kann man davon ausgehen, dass wirklich Pornosprecher am Werk waren. Aber nicht genug, dass die weiblichen Sprecherinnen selbst beim Tanken stöhnen, beim Fesseln lösen seufzen und auch sonst total herzergreifend rührend die Fassung nicht verlieren, verschlägt es einem bei der Tonabmischung endgültig die Sprache. So schimmert manchmal die Originaltonspur durch (macht sich besonders in der Szene bemerkbar, als ein Opfer ins Wasser geschmissen wird. So hört man das Originalkreischen, gemischt mit deutschem Gestöhne "Nein, bitte nicht...oh....nein...ah..."). Oder aber, die blonden Typen sprechen von einer Szene zur anderen auf einmal mit der Stimme eines Rednecks. Und die Rednecks sprechen nicht etwa... sie grunzen und knurren. Und manchmal lachen sie auch .."har har". Grundgütiger, dass ist unfassbar! In Worte kann man das Grauen nicht fassen. Geht nicht! Das muß man selbst erleben. Die Erklärung des Tonstudios, als man sie auf die Fehler ansprach: "Das können wir uns nicht erklären." Nun ja, macht ja nix, Jungs. Viel Glück beim Insolvenz-Verwalter!

Happy End?


Sieht man jetzt von dem ganzen Ungemach ab, hat man seinen Spaß. Der Film ist ein Partyhighlight für jede tote Hose, ehrlich. Wenn man dann noch ein paar Bier intus hat, kommt man aus den Lachanfällen nicht mehr heraus und wird am Ende mit tränenverschmierten Augen und einem schmerzenden Zwerchfell am Boden liegen. MADNESS ist mit Abstand der miesteste Folter-Horror-Schrott der letzten Jahre, der obendrein mit der wohl schlechtesten Synchro aller Zeiten gesegnet ist. Und das ist ein Grund, sich diesen Film anzusehen. Denn so einen schlechten Scherz wird man so schnell wohl nicht wieder zu Gesicht bekommen. Und es ist auch egal, welche Fassung man sich ansieht. Um eine KJ zu bekommen, setzte der Verleih großzügig die Schere an, damit auch sicher im ersten Anlauf die Freigabe gesichert ist. Denn die ungeschnittene Fassung ist schon nach Österreich verkauft und wird von dort in absehbarer Zeit nachgeliefert. Allerdings sind die Schnitte gut gesetzt und fallen nicht weiter auf. Interessanterweise ist auch die US-Unrated nicht unzensiert, somit gibt es derzeit noch keine komplett ungekürzte Fassung weltweit. Verglichen wurde hier die deutsche Verleih-DVD (Schröder Media, KJ) mit der ungeschnittenen Pressefassung, die sämtliche unten aufgeführten Greueltaten beinhaltet und somit identisch mit der kommenden Össi-Version ist.
Weiterer Schnittbericht:
Unrated - Uncut

Meldungen:
Madness wohl nur gekürzt mit FSK-Siegel (06.08.2010)
Madness - US-Unrated-Fassung ebenfalls geschnitten (11.08.2010)
Madness erscheint unzensiert im deutschsprachigen Ausland (03.02.2011)

2:25 Min.
Direkt in der Pre-Title-Sequenz wurde ein Szenenübergang zensiert, damit man nicht mehr sieht, wie der Redneck der Schwangeren auf den Bauch tritt und ein Schwall Blut aus ihrem Unterleib schießt.
( 2 Sek. )


34:09 Min.
Redneck-Dödel wirft den armen Oliver auf den Tresen. Bereits diese Einstellung ist am Ende verkürzt, so dass man das Trockenrubbeln nicht mehr sieht.
( 10 Sek. )


34:46 Min.
Klar, die darauf folgende Penetration (ohnehin im Off) fehlt auch. Aus Anschlußgründen setzt die DF bei den beiden Mädels etwas später ein.
( 24,5 Sek. )


43:39 Min.
Oliver bekommt die plastinen Kettenglieder der Handschellen nicht mit der Säge auf... daher setzt er am Daumen an, denn der entfernt sich einfacher. Die Einstellung mit dem Off-Gesäge fehlt.
( 5 Sek. )


48:05 Min.
Als Killerdrake den toten Oliver durch das Tor zieht, fehlt bereits das Ende der Einstellung. Außerdem ein Zwischenschnitt auf Chad sowie eine weitere, nähere Einstellung von Oliver. Die DF setzt bei der nächsten Aufnahme Chads wieder ein, allerdings auch einige Einzelbilder später.
( 15 Sek. )


49:06 Min.
Kleine Umstellung. Ein-Auge beugt sich zur gefesselten Tara hinunter und befummelt sie. Dann stöhnt das Zombiewesendings da auf. Ein-Auge guckt. In der deutschen Fassung sieht man jetzt eine eingefügte Großaufnahme vom leicht stöhnenden Dingsda, dann wieder Ein-Auge, der sich wieder Tara widmet. Im Original hingegen steht Ein-Auge auf, zieht seine Waffe und schießt dem vermutlich ohnehin Sterbenden einen Kugel durch den Kopf. Dann wendet er sich wieder Tara zu.
Reine Differenz: ( 22 Sek. )
Uncut:DF:


52:10 Min.
Nachdem die beiden Mustangs aus dem Haus geflüchtet sind, sehen sie nur im Original einen Haufen echt hübscher Leichen. Also entweder frisch Ermordete oder in Minnesota gibts keine Maden. Mit der Totalen, als sie zur Säge gehen, setzt die DF wieder ein. Brilliant auch hier der Dialog (muß ich einfach mal einbauen): "Da sieh mal. Da ist ein scharfes STÜCK EISEN... lass uns versuchen, den Strick durchzuschneiden"... ja, Dummbratzen! Erkennen nicht mal eine Baumsäge....
( 18,5 Sek. )


53:03 Min.
Als Redneck-Drake sich die gespickte Baseball-Keule aus dem Hals zieht, endet diese Einstellung in der DF, bevor Blut fließt. Im Original plätschert das kostbare Rot in kleinen Intervallen aus seinem Hals.
( 11 Sek. )


53:44 Min.
Chad bekommt von Ein-Auge einen Schlag ins Gesicht verpasst. Es fehlt das Ende der Einstellung, in der Blut aus dem Mund fließt und Ein-Auge wieder Maß nimmt.
( 3,5 Sek. )


53:48 Min.
Es fehlen zwei weitere Schläge, die der Redneck Chad ins Gesicht verpasst.
( 12 Sek. )


58:55 Min.
Im Original geht die Ermordung des namenlosen Redneck-Familienmitgliedes per Plastiktüte noch sehr viel länger, inkl. Zwischenschnitte.
( 42,5 Sek. )


59:52 Min.
Komplett entfernt wurde die Sequenz, in der Drake und Ein-Auge die zuvor auch nur im Original entdeckten Leichen auf die Ladefläche des Vans schmeißen, zum See fahren und dort entsorgen. Macht Sinn, somit tauchen die Freshdeads in der DF nirgends auf. Die Tussi im rosa Top ist übrigens die Maskenbildnerin des Teams....
( 120,5 Sek. )


76:53 Min.
Ein-Auge schlägt Chad noch fünf weitere Male mit dem Schlagring ins Gesicht.
( 16 Sek. )


79:00 Min.
Eine Naheinstellung von Chads blutigem Gesicht.
( 4 Sek. )


79:13 Min.
Tara ballert Redneck-Drake nieder. Hier fehlt bereits in der ersten Einstellung der schießenden Tara der dritte Schuß, dann komplett eine Halbtotale mit Treffern, ein weiterer Zwischenschnitt auf die weiter ballerende Tara sowie bei der auch in der DF vorhandenen Großaufnahme von Drake der erste Treffer.
( 7 Sek. )


81:39 Min.
Drake fällt durch die Falle ein Stockwerk tiefer und bekommt einen Holzspieß durch den Rücken getrieben. Nach dieser Einstellung fehlt in der DF komplett, wie Chad das Beil nimmt, in den Keller läuft und dem schimpfenden Drake ("Fick dich, du Schwanzlutscher!") mit dem Beil den Rest gibt. Die DF setzt wieder ein, als Chad die Treppe hinaufläuft.
( 71,5 Sek. )


87:21 Min.
Nach den Credits gibts noch 'ne super tolle Szene mit einer Mutti nebenst Tochter, die an der Tanke halt machen. Das Kind wird erschossen, Mutter ebenfalls getroffen. Es fehlt aber, wie sie auf die Knie geht, sich das aus der Bauchwunde fließende Blut anschaut und schließlich per Kopftreffer hingerichtet wird. Inkl. Zwischenschnitte auf das tote Kind. Mit der Halbtotalen, als die Mutter zu Boden geht, setzt auch die DF wieder ein.
( 16,5 Sek. )

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2010, Matthias Mathiak

Kommentare

31.10.2010 00:46 Uhr - I Know what you did
GAY......


..... ne im ernst, geiles Intro aber der Film sieht mir einfach zu sehr nach Handkamera aus

31.10.2010 01:25 Uhr - vessel
Danke an den Autoren für das geniale Intro. Da bekommt man ja schon vom Lesen Lachanfälle...

Ich werd mir diesen Schrott aber nicht angucken, auch wenns zum Brüllen ist. Erinnert mich nämlich irgendwie an Plasterhead, und das isses einfach nicht Wert... Nein. Wirklich nicht.

31.10.2010 01:49 Uhr - w00dy
2x
@ I Know what you did

Handkamera ?....also Handkamera = Schlecht und billig ?
Wenn man keine Ahnung von der Materie hat, dann sollte man nicht sowas sinnloses posten

24 z.B. wird fast ausschliesslich mit "Handkameras" gedreht, hat aber einen alles andere als billigen Look.

Der Film sieht nach Video aus (was auf dem "Billigsektor" ja auch OK ist, denn HD-Produktion sehen zwar noch nicht aus wie Film, aber werden immer besser und sind günstiger), das mag sein, und eine eifrige Post sieht man auch (wie in jedem 2. Hollywoodstreifen: Guck dir mal das Making-Of bzgl. Gradiation auf der ersten Bonus-Disc von HDR an, dann merkt man, dass Belichtungen, Farben.etc. heutzutage in der Post "entstehen"), aber ich sehe in den Screenshot nicht, dass es eine "Handkamera" ist.
Obwohl die Grenzen zwischen Video und Film immer mehr verwischen.

Kran, Dolly, Stativ und Steadycam stehen nicht zwingend für optische Überlegenheit.

Aber hauptsache GAY und Schwachsinn posten oder ?




31.10.2010 02:55 Uhr - Topf
naja gut dass die ihre maskenbildnerin entsorgt haben...

31.10.2010 03:54 Uhr - Green_Hornet
Die Synchro MUSS man wirklich gehört haben ums glauben zu können. Göttlich!

31.10.2010 07:43 Uhr - Peter Neal
Ich freu' mich wie ein Schnitzel auf den Film!
Handkamera, Gaga-Story, Ponrosynchro und unfreiwillige Lacher stören mich da nicht im Geringsten, die gab's ja schon zuhauf im allerorts verehrtem Euro-Exploitation-Output der 70-er und 80-er.
Da es das Ding unglaublicherweise noch nicht in Skandinavien (nicht mal in Schweden!) auf DVD gibt werd' ich wohl auch aus Österreich importieren "müssen".

31.10.2010 08:06 Uhr - Silent Hunter
Der wird auf jeden Fall geguckt

31.10.2010 09:04 Uhr - Iconoclast
Gleich wird es dunkel... ...dann können wir nichts mehr sehen Ok, beeilen wir uns.

Wir hamms geschafft... Du siehst total sexy aus ...oh...oh..schmatz...

Selten so gelacht. Danke für das grandiose Intro und den super SB. Ob ich mir den mal angucke, steht noch in den Sternen, allerdings wäre das wegen des Intros gut möglich. Danke an dieser Stelle nochmal dafür.

31.10.2010 11:46 Uhr - Mansonblack
Die Synchro macht den Film erst sehenswert, genaus wie damals bei "The Bagman" den muss man sich einfach auf Deutsch angucken, sowas sage ich normalerweise nie, aber doppeltes Amüsement garantiert... ;)

31.10.2010 14:10 Uhr - I Know what you did
@ w00dy

ehmmmmm...... nö gay

31.10.2010 15:06 Uhr - marx1201
Sehr geiles Intro! Hab sehr gelacht!
Wird mir den Streifen vielleicht echt mal geben!

31.10.2010 16:57 Uhr - Partyboy Nr. 1
Ja ja, der wOOdy ist mal wider auf Stress aus.....nix neues ; )

Der Film sieht irgendwie sehr billig aus, taugt der was???

31.10.2010 17:25 Uhr - w00dy
@Partyboy Nr.1

Nö, kein Stress, aber wenn jmd. so eine unqualifizierte Aussage trifft, dann darf man doch wohl noch darauf reagieren.

I Know what you did hat halt mal irgendwo den Begriff Handkamera, wo er in einem negativen Kontext verwendet wurde, aufgeschnappt und wollte halt jetzt einmal durch "Fachwissen" (*hust*) glänzen, ohne jedoch auch nur ein Funken Fachwissen zu haben.
Gefährliches Halbwissen auch genannt und hier leider weit verbreitet.
Btw.; aus den Bildern kann man nicht mal erkennen, ob das ne Handkamera ist oder nicht.

Und seine Reaktion ist ja wohl mehr als aussagekräftig.

Aber ich habe keine Ahnung, warum du dich jetzt einmischt....wahrscheinlich nichts zu tun und mal wieder den großem Macker raushängen lassen.....nix neues halt ;)







31.10.2010 18:08 Uhr - Partyboy Nr. 1
Nö, den Macker raushängen hab ich nicht nötig. Dafür gibs ja dich ; ) ......Aber, wenn jmd. so eine unqualifizierte Aussage trifft, dann darf man doch wohl noch drauf reagieren : )

31.10.2010 20:30 Uhr - Kibablue
madness? this is sparta!!!

01.11.2010 00:18 Uhr - Furious Taz
Sieht aus wie Wrong turn.

01.11.2010 21:19 Uhr - Oberstarzt
Sieht nach gewolltem Trash aus. Taugt der was?

01.11.2010 21:39 Uhr - Satoru
1x
Auch wenn Partyboy da gerade voll wie ne Schulhofzicke rumspinnt.
Muss w00dy Recht geben.
Handkamera Filme haben sehr oft einen geilen Effekt, sogar meißt einen besseren, als überproduzierte Steady'überteuer'Cams.

Das war mal ein Hammer Intro für einen Schnittbericht. Aber antun muss ich mir den Film nicht wirklich.

@Iknowwhatyoudid:
Bist du so religiös aufgewachsen oder warum erfasst du "Gay" als Beleidigung?

30.10.2012 22:18 Uhr - MovieManiac4Life
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 132
Toller und vor allem witziger SB.

Vielen Dank dafür!

Twelve Points go to Il Gobbo

22.04.2013 17:48 Uhr - EvilDeadLover1
User-Level von EvilDeadLover1 2
Erfahrungspunkte von EvilDeadLover1 40
haha, wow, das Intro is echt supergeil,(Blonde Trottel, Stahlharte Plastikhandschellen) guter Schnittbericht und schlechter Film. Weiter so !

19.01.2014 14:47 Uhr - Leslie
Das neue Cover von "Torture Bleeding" aka "Madness" sieht genauso aus wie "Missing 66" einem Japanischem Filmchen. Sehr mysteriös :)

20.01.2014 08:16 Uhr - Angertainment
DB-Helfer
User-Level von Angertainment 15
Erfahrungspunkte von Angertainment 3.893
Super Intro, sehr anregend. vor allem wenn man auf Trash steht.
Allerdings nicht so mein Film. dann doch lieber Gutterballs!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Der Affe im Menschen



Don't Hang Up
Blu-ray 13,99
DVD 10,99
Amazon Video 13,99



Resident Evil: The Final Chapter
Blu-ray 3D/2D 22,99
UHD + Blu-ray 31,99
Blu-ray 20,39
DVD 16,99
Amazon Video 13,99

SB.com