SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Carver

zur OFDb   OT: Carver

Herstellungsland:USA (2008)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,61 (70 Stimmen) Details
31.01.2009
Mike Lowrey
Level 35
XP 37.454
Vergleichsfassungen
SPIO/JK ofdb
Unrated ofdb
Der neueste Videothekenfolterfilm Carver kam aufgrund seiner Gewaltdarstellung nicht gut weg bei der FSK. Dass mit einer ungekürzten Fassung nicht zu rechnen war, ist glasklar. Der Gang zur Juristenkomission SPIO war für das Label Anolis jedoch nicht weniger erbaulich. Mehr als 2 Minuten mussten geschnitten werden, um das leichte Siegel "keine schwere Jugendgefährdung" zu bekommen. Eine ebenfalls erschienene "Keine Jugendfreigabe"-Fassung musste noch einmal deutlich mehr Einschnitte über sich ergehen lassen. Ob der Film ungekürzt eine schwere JK-Freigabe bekommen hätte, bleibt Spekulation.

Die deutschen Veröffentlichungen basieren allesamt auf der Unrated-Fassung des Films, wovon der Zuschauer bei gekürzten Versionen allerdings nicht wirklich viel hat. Lediglich im Finale, das trotz Zensuren noch einige Schauwerte bietet, sieht man Unrated-Material.

Mittlerweile wurde eine unzensierte, deutschsprachige Veröffentlichung über Österreich veröffentlicht. So können auch deutsche Gorefans den Film in ihrer Muttersprache begutachten, wenn sie den Umweg über Importe oder Filmbörsen gehen wollen.

Im Februar 2011 wurde die SPIO/JK-Fassung von Carver von der BPjM auf Liste A indiziert.


Verglichen wurde die geschnittene SPIO/JK-DVD (keine schwere Jugendgefährdung) von Anolis mit der ungeschnittenen US-Unrated-DVD von Allumination Filmworks.

14 Schnitte = 133,13 Sekunden bzw. ca. 2 Minuten 13 Sekunden

Die Schnittzeiten beziehen sich auf die US-DVD und sind folglich in NTSC-Laufzeitgeschwindigkeit angegeben.
Weitere Schnittberichte:
Keine Jugendfreigabe - Unrated
R-Rated - Unrated

Meldungen:
Carver erscheint als Unrated Edition (11.02.2008)
Carver erscheint in zwei Fassungen in Deutschland (29.12.2008)
Carver - Ungeschnittene Fassung ab April in Österreich (21.02.2009)

0:03:54: Der jungen Frau wird von Bobby Shaw mit der Säge noch der Hals weiter durchtrennt, bis ihr beinahe abgetrennter Kopf nach hinten klappt und Blut spritzt.
2,52 Sec.


0:32:13: Es fehlt ein kurzer Anblick in dem Video, wie dem schreienden Mann weiter in den Hals gesägt wird.
1,28 Sec.


0:32:15: Und erneut fehlt das Sägen am Hals des Mannes. Dieser weint vor Schmerzen. Kurze Ansicht der toten Frau.
3,16 Sec.


0:46:27: Hier fehlt die komplette Szene, wie Bobby Shaw droht, den Hoden von Zack mit der Zange zu zerquetschen. Zack wimmert leise und fleht ihn an, es nicht zu tun, doch Bobby Shaw nickt nur grinsend. Dann sieht man in Nahaufnahme, wie Bobby Shaw Zacks Hoden in die Hand nimmt (Zack uriniert vor Angst etwas) und dann mit der Zange langsam zudrückt. Zack schreit vor Schmerzen, dann Wechsel auf seine Hände, die sich zusammenkrallen und dann nochmals eine Nahaufnahme, wie der Hoden schließlich durch den enormen Zangendruck aufplatzt.
33,04 Sec.


1:04:40: Bobby Shaw treibt den Nagel mit dem Hammer in Rachels Bein. Ihr Weinen ist zu hören und Nahaufnahmen des Nagels, der blutig im Bein steckt und anschließend wieder herausgezogen wird. Dann führt Bobby Shaw die Prozedur noch an einer weiteren Stelle an Rachels Bein durch.
33,16 Sec.


1:08:41: Bobby Shaw kniet über Rachel. Dann setzt er den Nagel auf ihrer Stirn an und treibt ihn mit zwei Schlägen über die Hälfte in ihren Kopf hinein.
17,8 Sec.


1:22:58: Bobby Shaw bearbeitet Pete mit 7 Schlägen mit dem Vorhammer. Pete schreit und spuckt Blut.
28,8 Sec.


1:32:16: In einem der "Homevideos" schlägt Bobby Shaw seinem männlichen Opfer im Off liegend eine Spitzhacke in den Körper, was eine Blutfontäne nach sich zieht. Dieser Blutschwall wurde in der SPIO/JK-Version herausgekürzt.
1,48 Sec.


1:32:20: Dem Mann wird ein Nagel an den Kopf gehalten. Die JK-Version zeigt seinen Kopf dabei nicht.
0,83 Sec.


1:32:35: Auch hier wurde ein blutiger Moment in einem Snuff-Video gekürzt. Die Frau wird noch mit Blut bespritzt.
0,72 Sec.


1:32:45: Es darf spekuliert werden, warum diese Szene früher im Film auch in der SPIO/JK-Version unberührt blieb, als sich die Protagonisten diese auf dem Projektor anschauten, hier musste sie weichen.
4,84 Sec.


1:33:02: Und auch eine Nahaufnahme der Frauenleiche, in deren Stirn blutig die Säge steckt, wurde geschnitten.
1,32 Sec.


1:34:51: Es fehlt eine Nahaufnahme, wie Billy Hall die Klinge blutig aus Bryans Kehle zieht.
1,44 Sec.


1:34:54: Man sieht Bryan, aus dessen Kehle das Blut spritzt. Billy Hall lässt ihn zu Boden fallen.
2,74 Sec.
Cover der geschnittenen DVD von Anolis


Cover der ungeschnittenen DVD von Allumination Filmworks

Kommentare

31.01.2009 00:04 Uhr - Kahler Hahn
*gähn*
Ui Folter... das is ja mal was neues und originelles

31.01.2009 00:04 Uhr -
super SB THX...film ist ok, halt son typischer Slasher in dem mal wieder viele Klisches verbraucht werden^^
Die Scene am Anfang mit dem Hoden finde ich sehr krass :-)

31.01.2009 00:06 Uhr -
jaaaa mannn
der film war uncut einfach nur ne wucht sau blutig kein billiger scheiss und in aller feinstem freitag der 13th manier.
Aber so wie se den verunstaltet haben frag ich mich wieso hat der keine FSK freigabe bekommen.

iss doch sonst nichts mehr wirklich zu sehen für ne Spio fehlt da viel zu viel ...............

Die Labels sollen es sein lassen solch verunstaltete filme auch noch in Deutschland rauszubringen, ham doch eh nix davon.

Trotz alle dem ein 1a Horrorstreifen.

31.01.2009 00:07 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
Wer sich sowas noch freiwillig antut, der zündet auch Häuser an und frisst kleine Kinder (SB-erstellende mal wohlwollenderweise aussen vor genommen).

31.01.2009 00:10 Uhr - Venga
Die Labels haben eh nix davon?

Das Hauptgeschäft machen die kleinen Labels mit dem Verleih und da braucht man eben mind. ne Spio-Freigabe.

31.01.2009 00:13 Uhr -
Das ist echt nicht schön weil da ist sehr viel Blut und Kinder wenn sehen das dann können vielleicht nicht schlafen weil sie haben ja Angst bekommen und durch die Angst kann man halt nicht einschlafen und dann sind sie am nächsten Tag müde und vielleicht müssen sie Test schreiben in der Schule und weil sie ja müde sind kann es zu eine schlechten Zensur kommen und später werden sie probleme haben wegen Arbeit und das nur weil sie einmal hier draufgeklickt haben. Die Eltern sind bestimmt auch sehr böse weil sie wollen das das kind später eine gutte berufsausbildung macht aber wuie gesagt durch diesen schnittbericht ist es nicht mehr möglich.

Wer sich sowas anschaut ist ein nachtmensch und mag die dunkelheit, weil der Film ansich ist ja auch eher dunkel.Das ist POESIE

Ich finde es sehr vorbildlich das mehr als 2 Minuten rausgekürzt wurden ! Danke Anolis auf euch ist verlass, ihr schützt uns und macht uns somit zu besseren Menschen.

31.01.2009 00:14 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
4. 31.01.2009 - 00:07 Uhr schrieb Jason S | E
Wer sich sowas noch freiwillig antut, der zündet auch Häuser an und frisst kleine Kinder.


Du bist doch nur beleidigt weil Mike und ich dich nicht zum Grillen eingeladen haben.

31.01.2009 00:18 Uhr - Hollandkäse
User-Level von Hollandkäse 2
Erfahrungspunkte von Hollandkäse 75
Muss ich erkennen, was das auf dem letzen Bild der Hoden-Szene darstellen soll?

31.01.2009 00:23 Uhr - _JasonVoorhees_
Moin,
Film konnte nicht überzeugen,keine richtige Spannung und vom Ende,mal ganz zu schweigen.Wird daher nicht den Weg in mein DVD-Regal finden.Thx für den SB!!
J.V.

31.01.2009 00:24 Uhr - Cornhoolio
Und wieder geht das grosse Zittern los. Kommt die Uncut über Ö. - oder kommt sie nicht. Kenne den Film (noch) nicht, hätte uncut aber gerne mal reingeschaut. In diese Fassung - nein Danke ! Soll sich leihen/kaufen wer will...not me !

31.01.2009 00:25 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ Hollandkäse: Das ist der bereits geplatzte Hoden. *g

31.01.2009 00:28 Uhr - hizi
Oh Gott!!!
Also ich bin der größte Saw-Fan aber diese Hoden-Szene ist ja mal echt heavy. ZUUU heavy. Mann da tut einem als Kerl ja selbst alles weh...

31.01.2009 00:28 Uhr - Taran
User-Level von Taran 2
Erfahrungspunkte von Taran 70
Wann hört diese beknackte Folterwelle endlich wieder auf. Erstens wird es langsam langweilig und außerdem immer ätzender. Wo wird das enden, wenn sich alle sattgesehen haben? Ich könnt kotzen.

31.01.2009 00:30 Uhr - maneater2323
Hallo und Guten Morgen...s...ß auf die Österreich -Fassung!Ich denke,wir als Uncut-Fan's,haben das Recht als "Mündige"Bürger,irgendwelche Filme bzw."Kunst"so zu sehen und zu erfassen,als diese "SO" erschaffen worden sind!!!Man...wie viel Geld habe ich schon unseren "Eidgenossen" zukommenn lassen...!?Mir ,persönlich,kommt der Verdacht auf,daß immer mehr Filme auf eine Ösi-Fassung herraus produziert,bzw. vermarktet werden...!!!Ich bin nach dem "BGB" strafmündig und für meine "Taten" verandtwortlich...aber Filme darf ich nicht ohne Begutachtung sehen bzw. sehen...

31.01.2009 00:31 Uhr -
Geht an die frische Luft.

Solche Filme sind nichts für Euch, denkt über euer leben nach, da stimmt doch was nicht wenn man sich sowas anschaut und jetzt erzählt mir nicht das ihr ein normales Leben führt den das kaufe ich Euch eh nicht ab.

Geniesst euer LEBEN und schaut euch so einen Mist nicht an, je mehr ihr von solchen Filmen konsumiert umso schlimmer wirds mit euch

Denkt mal drüber nach.

31.01.2009 00:33 Uhr - Atin
Wie krank ist unsere Gesellschaft eigentlich?

31.01.2009 00:34 Uhr -
.looooooooool.

Was Folterfilme angeht , meinetwegen könnt das ewig so weiter gehen , es gibt immer was neues , man sieht es ja an der interessanten Hodescene.....

Dafür gibts reichlich stoff, und wer rumheult von wegen, wann hört diese welle endlcih auf iss langweilig usw, muss sich diese geilen Folterfilmchen ja nicht reinziehen.
Ganz einfach, sollen diejenigen sich weiter Tamara und Sharkman reinziehen.

Ich geniesse diese geilen filme immer wieder aufs neue

31.01.2009 00:36 Uhr -
Frontier@ Du bist ein schwerer fall, aber schreib dich nicht ab auch du kannst da noch rauskommen.

Ich ahbe eine frage zur Minute 0:46:27 ? Hängen seine hoden schief, eins zu hoch und eins zu tief ?

Ich bin ein Clown... werde allerdings ohne ohne "U" geschrieben ! Na, kennen wir die Antwort ?

Folter kann aber auch spassig sein. PEITSCHE !!

31.01.2009 00:39 Uhr - Rodon
Boah nee, der Film scheint echt ganz schön eklig zu sein. Wer's braucht... ;)

31.01.2009 00:39 Uhr -
ein schwerer fall *lach*
das meinst du sicherlich nur Positiv

31.01.2009 00:42 Uhr - flesh
Danke für den SB. Auf den hab ich gewartet. Mir tut es echt leid, dass Horrorfilm-Konsumenten und womöglich auch Käufer, die ahnungslos sind, sich diese Krüppelfassungen hier in Deutschland leihen, gekürzt anschauen oder kaufen. Hier fehlt mal wieder das Beste, fast alle harten Goreszenen und auch was diesen durchschnittlichen B-Film sehenswert macht. Möchte nicht wissen was alles in der FSK-Fassung rausgeschnitten ist. Ist doch nur noch ein Witz und kein Horrorfilm mehr.

Die Unrated-DVDs bekommt man bereits für wenige Euros hinterhergeschmissen, da kann mir die Österreich Version egal sein...


31.01.2009 00:44 Uhr - magic_samson
Spalding? Du hast Dich im WWW anscheinend verirrt. Diese Seite ist ganz offensichtlich nix für Deine Nerven. Gute Nacht!
Aber beantworte mir vorher doch noch die Frage: Spalding wie der berühmte Basketball?!
Danke und Tschüss!

31.01.2009 00:52 Uhr - Critic
folter is dreck, aber wenigstens versucht dieser film, härter zu sein als andere, statt einfach zu klauen.

31.01.2009 01:08 Uhr - Atin
GEIL, da wird ein Hoden abgeschnitten, muss ich in 1080p sehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

31.01.2009 01:12 Uhr -
und am besten noch 2.50m auf 2.50m übern Beamer in Zeitlupe *loool*

31.01.2009 01:19 Uhr - bernyhb
lt ofdb soll der film eine fsk freigabe haben in dieser fassung!

31.01.2009 01:20 Uhr -
Hoffen wir, dass die Uncut IN Österreich erscheint, wenn sie nur "Über" der Alpenrepublik auftaucht, muss man sich zu sehr strecken.

31.01.2009 01:37 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 37.454
@bernyhb: Die ofdb tätigt oft Früheinträge, bei denen noch nichts bekannt ist über Zensuren. Bedauerlicherweise ändern sie das in vielen Fällen auch nicht, wenn Zensuren bestätigt sind. Bei der Masse an Fassungseinträgen aber wohl auch eine Sache, die man leichter übersehen kann.

31.01.2009 01:46 Uhr - Undead
Also die Szene mit dem Hoden finde ich ja gemein, die erinnert mich immer so sehr an Hostel 2...
Ich mag keine Szenen, in denen Genitalien verstümmelt werden.

31.01.2009 01:53 Uhr -
des doch grad des gute an Folterfilmen
wen juckts mittlerweile wenn einem Typ/Frau mitm Bügeleisen die Visage verbrannt wird ?!??!!!
da müssen halt die besten stücke dran glauben *lach*

das wollen ja die Filmemacher die leute da treffen wos am meisten wehtut, bei einigen scheints ja zu klappen *lach*

31.01.2009 02:48 Uhr - Splatterseeker
Ein Durchschnittskost mit den typischen Elementen eines Folterfilmchens: Schlichte, vordergründige Handlung, weniger überzeugende Darsteller, plumpe Dialoge, gute Effekte und ein anfangs gelungener Spannungsaufbau, der beim Fortschreiten des Filmes jedoch wieder abnimmt.
Meiner Meinung nach in ungeschnittener Form durchaus einen Blick wert, jedoch höchstens zum Budget-Preis, denn der Startpreis würde wahrscheinlich nicht mal ansatzweise die Qualität des Filmes wiederspiegeln.
Aber dennoch ein paar hübsche Szenen dabei.

31.01.2009 03:00 Uhr - Dechristianize
User-Level von Dechristianize 2
Erfahrungspunkte von Dechristianize 83

31.01.2009 - 00:41 Uhr schrieb spalding
Ich ahbe eine frage zur Minute 0:46:27 ? Hängen seine hoden schief, eins zu hoch und eins zu tief ?

Das ist jetzt irgendwie schon grob peinlich,dass du als Kerl (ich hoffe mal,du bist einer) es erstaunlich findest,dass die Hoden auf unterschiedlicher Höhe gelagert sind....
Ansonsten,ich denke mal,ich schaue mir den Film mal an und lasse mich überraschen.Vielleicht verbirgt sich ja doch noch ein guter Film hinter dem SB.:)

31.01.2009 06:57 Uhr - deeply83
Hab mir den Film vor Wochen schon aus UK geholt, weil der Trailer wirklich gut war und ich mir auch sonst viel von dem Film versprochen hatte. Aber leider wurde ich dann eines besseren belehrt. Absolut belangloser 08/15 Scheiß...

31.01.2009 07:56 Uhr -
Wann hören endlich diese Folterfilme auf, denn sowas hat mit Horror überhaupt nichts zu tun!
Kein wunder das die Politiker bald direkt einschreiten werden, denn sowas gehört endlich ganz verboten!

Habe bis SAW 4 und Hostel 2 angeschaut, aber weiter gugge ich nicht mehr....alles nur zum kotzen !
Und diejenigen, die solche Filme noch *geil* finden und demnach noch mehr sehen wollen, sind in meinen Augen ein bisschen psychisch krank !

Wo bleiben die guten alten Horrorfilme, wie Nightmare, Halloween und solche Konsorten....* kopfschüttel*

Und Schnittbericht. com sollte von solchen Filme nun auch langesam und sicher Abstand nehemn....

31.01.2009 08:49 Uhr -
Die Hodenszene erinnert ein wenig an "Violent Shit 2". ;-)

31.01.2009 09:39 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
Ich fand den Film ganz gut. Harte Kost, kein Wunder, dass der hier nicht ungekürzt rauskommt. Wer Hitflip-Kunde ist, kann gerade die englische Uncut-Fassung ertauschen.

31.01.2009 11:20 Uhr - mondkrank

31.01.2009 - 00:33 Uhr schrieb Atin
Wie krank ist unsere Gesellschaft eigentlich?

Das frage ich mich auch. In welcher Welt leben wir, in der ein Folterfilmchen verachtender Cineast sich ohnmächtig bei der peniblen Durchsicht dieser für sich nicht geeigneten Inhalte ertappen muss. Die wachsamen Ritter des achtsam eingesetzten Zelluloids haben sich vergallopiert und waren trotzdem wieder am richtigen Platz, das ist beachtlich.

Nach der gerechten Verunglimpfung sozial desorientierter Filmliebhaber des Genres, sowie der auf großer Bühne herausposaunten Distanzierung der im Vorfelde diashowesk erhechelten Inhalte, ist aber glücklicherweise zumindest der moralische Abstand wieder hergestellt.

31.01.2009 11:21 Uhr - Roepelheimer
So langsam reicht es doch mal in Sachen Folterfilme, vor allem finde ich es schade, dass hier jeder Folterfilm auf der Hauptseite erscheint, so als gäbe es keine anderen Genres mehr. Das Ganze ist mittlerweile so ausgereizt und so uninteressant geworden. Gibt es keine wirklich guten Horrorfilme mehr? Doch, bestimmt also berichtet auch drüber.

R.

31.01.2009 11:31 Uhr - Puke Skystalker
Alter Schwede! Der Klötenquetscher sieht ja echt mal schmerzhaft aus! Da hat wohl jemand "Der 7. Tod" gelesen ^^ Sonst ist da scheinbar nix nennenswertes Typischer Torturekram (wennauch auf höherem visuellem Niveau. Kann mich aber auch täuschen)

31.01.2009 11:40 Uhr - David_Lynch
hm...also eigentlich kann mich gewalt in filmen kaum noch abschrecken, aber DIESEN FILM kann ich mir nicht anesehen, das wird mir schon bei den pics klar

als der gummi-dödel in Hostel² dran glauben musste habe ich wegen dem kommentar von Quentin eher gefeiert, als mich geekelt^^

aber dieses *hodenquetschenbiseraufplatz* getue geht mir [persönlich] zu weit...habe deswegen natürlich nichts gegen den film, irgendjemand wir ihn sich schon ansehen, aber ich nicht...das tut sonst zu sehr in den eigenen kronjuwelen weh wenn man sich das ansieht :-O

habe ich doch mal wieder nen splatter-effekt gefunden der mich schockiert...bis her waren es nur Kehle-aufschneiden [High Tension], Achillessehnen durchtrennen [Hostel + Kill Bill] und Kopf zertreten [American History X]....naja...sind ja alles nur film, aber das man schon zu solchen mitteln greifen muss um was neues zu bieten ist heftig

guter SB, ich hätte da nicht so genau hinschauen können um das zu vergleichen xD

31.01.2009 11:47 Uhr - Beavis
wers braucht...

31.01.2009 12:04 Uhr - franceerix
sowas ist echt nur noch ekelhaft...

31.01.2009 12:11 Uhr - D__TOX
schon wieder ein folterfilm... langweilig!

31.01.2009 12:13 Uhr -
wers braucht....saw ist ja echt noch ok wegen der spannung sag ich jetzt mal die saw teile an sich sind einfach gut aber sowas....

Da bleib ich lieber noch bei Hostel 1 der war noch Top!

31.01.2009 12:13 Uhr -
geil! Endlich mal wieder ein brutaler Folterfilm! :) Freu mich auf die uncut...

31.01.2009 12:36 Uhr - SEROX
Ich hab ein Cover auf dem Filmstücke und eine Schere abgebildet sind. Ist auch uncut.

31.01.2009 12:59 Uhr -
Nicht so schlecht der Film.
Teilweise eklig aber die Schauspieler spielen ganz gut(ausser der Killer).

31.01.2009 13:07 Uhr - bleedingoutmysoul
Somit ist die Meldung Caver SPIO/JK könnte uncut sein auch verneint worden...
Vielen Dank auch... -.-
Immer wieder cut, das geht mich schon so an...

31.01.2009 13:19 Uhr -
Habe die UK uncut DVD für 7,99 Euro (keine Versandkosten) gekauft. Mehr hätte ich für diesen Film auch nicht ausgegeben. Extrem harter und qualitativ hochwertiger Gore, aber leider sehr wenig Spannung. Daher bin ich bei der Gesamtbetrachtung eher zwiespältig. Für den Preis macht man aber nichts falsch. Eine teure Ösi-Fassung ist für mich definitiv kein Thema.

31.01.2009 13:20 Uhr -
Hoffe doch mal ganz stark an eine Ösi-Uncut-VÖ!!!
Der Trailer sieht ja schon recht interesant aus ;-)
Bin auch mal auf den SB der Uncut/FSK gespannt ^^

31.01.2009 13:57 Uhr - UprisingMC
So Filme langweilen mich mittlerweile nurnoch! Uhhhhh
da wird ein Sack zerdrückt!!!Muss ich echt nicht sehn!
Ich guck auch wirklich gern SplatterFilme etc. aber irgendwie kommts mir langsam so vor als ob vergessen wird dass es auch "gute" Filme mit Niveau gibt! Wieso die Zeit mit sowas verschwenden??

31.01.2009 14:15 Uhr - canjuaan
Was für ein Dreck! Wie weit wollen die es mit der Gewaltdarstellung eigentlich noch treiben? Und wer denkt sich diese immer neuen Gewaltspitzen eigentlich aus?
Ganz ehrlich, ich würde mich schämen, sowas vozuführen und zu veröffentlichen. Ich bin wirklich nicht zartbesaitet, aber das geht mir entschieden zu weit.

Nicht dass das jetzt falsch rüberkommt - wer sich das anschauen will, bitte. Aber ich denke, die meisten werden mir zustimmen, dass dies extrem harter Tobak ist, oder?

31.01.2009 14:35 Uhr -
Heftiger film besorge mir die UNCUT FASSUNG DAVON

31.01.2009 14:42 Uhr -
ich finde UprisingMC und canjuaan haben vollkommen recht hab mir den film heute ausgeliehen und mir gefällt er nicht so besonders(obwohl sehr hart)

trotzdem steck ich ihn jetzt mal in die abgehakten,bereits gesehenen Filme Schublade wo auch Sportkill,Gutterballs und Wolf Creek rumlungern



31.01.2009 14:52 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ich verstehe die allgemeine Aufregung gar nicht. Wenn ihr genug habt von der Terror- und Torture-Porn-Welle, dann guckt euch die Filme halt nicht mehr an! Aber dann selber nicht am Schnittbericht vorbei kommen, weil die Neugierde (oder womöglich die eigene Gewaltgeilheit, die ihr verleugnen wollt?!) doch zu groß ist? Schwache Leistung, meine Herren!

Im Horrorgenre wurde schon immer versucht, die Grenze des Zeigbaren etwas weiter nach oben zu verschieben und das Publikum auch dann noch zu schocken, wenn es dachte, es hätte bereits alles gesehen. Verständlich, aus doppelter Sicht. Denn erstens wird hier von den Verfechtern des klassischen Gruselfilms immer gerne vergessen, dass eben auch Splatter und Terrorstimmung zum Horrorgenre gehören und sich ein zuvor nie dagewesener Gewaltexzess zweitens schließlich wunderbar als Werbung eignet. Da rollt der Rubel! Das war auch früher schon so, als die vielen Zombie- und Kannibalenfilme Einzug in die Lichtspielhäuser hielten. Auch da gab es dann viele, die sich darüber aufgeregt haben - genützt hat es ihnen nichts. Die Filme wurden so lange produziert, wie sie Profit abwarfen. Und das wird mit den Torture-Porn-Filmen genauso sein.

Und wenn ich dann Sachen höre wie "SAW ist immer noch besser", dann muss ich aufpassen, dass ich hier vor lachen nicht vom Stuhl falle. Eure heißgeliebte SAW-Reihe ist mittlerweile zur unoriginellsten und sadistischsten Form dieses Subgenres gereift. Null Ideen, null Spannung, hanebüchene Moral und eine absolute Schwachsinnshandlung als Alibi für ultrabrutale Foltersequenzen. Wer sich das ernsthaft lieber ansieht als einen durchschnittlichen, aber ehrlichen Slasher wie CARVER, der sollte sich anstelle anderer Fragen, ob er nicht mal den Psychiater aufsuchen sollte.

31.01.2009 15:00 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Solche Filme kann man aber schon längst nicht mehr ins Horror Genre einordnen! Das letzte was beim Anschauen von Splatterfilmen aufkommt, ist Grusel! Und Angst schon gar nicht.
Ging es früher noch darum, beim Zuschauer ein Gefühl der Angst zu heraufzubeschwören mit dem was man nicht sieht bzw. was ausserhalb der Kamera geschieht, geht es jetzt eben darum so viel es irgend wie möglich ist zu zeigen.
Das ist ja nichts schlechtes, aber DEFINITIV nicht mehr das Genre Horror.

31.01.2009 15:05 Uhr - Xaitax
Aha, scheint die brutaler *Hostel 1 & 2 -Zusammenklau* zu sein. Mal sehen,ob der jemals uncut in Videotheken zum ausleihen gibt,habe allerdings die Hoffnung seit den letzten Monaten schon aufgegeben.

31.01.2009 15:24 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@ZED:

Wie kommst Du auf die Idee, die Aufgabe des Horrorgenres wäre es, dem Zuschauer ein Gefühl von Angst zu vermitteln durch Dinge, die er nicht sieht? Die Aufgabe des Horrorgenres ist nichts anderes als das pure Erzeugen von Angst. Das kann auf die von Dir beschriebene Art und Weise passieren, genauso aber auch, indem ein Horrorfilm seinen Zuschauern durch das Zuschaustellen von solchen Grausamkeiten kalte Schauer über den Rücken jagt. Du fühlst Dich bei beidem unwohl. Der Horrorfilm hat sein Ziel erreicht.

Die derzeitige Tortune-Porn-Welle ist nichts weiter als die logische Weiterentwicklung des Horrorgenres. Das kann man mögen oder nicht. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass es schon immer im Interesse der Macher war, dem Publikum eine Heidenangst einzujagen - und das kann auf verschiedene Arten erreicht werden. Deswegen gehören Filme wie CARVER dazu. Und wenn Du ihn nicht sehen möchtest, dann zwingt Dich keiner. Dann bist Du vielleicht einfach nicht tough genug. ;-)

31.01.2009 16:22 Uhr - DieRed
Der Film scheint ja richtig krass zu sein!

31.01.2009 16:28 Uhr -
Vom Grundsatz her hat "Jack Bauer" schon recht. Aber die immer noch sehr gute und erfolgreiche Saw Reihe mit CARVER zu vergleichen, passt nicht so recht. Das härteste für mich war die Hammer Szene, wo einem minutenlang der Kopf eingeschlagen wird. Da fragt man sich schon was das mit echtem Horror zu tun hat. Allerdings sieht man auch in der uncut Version nicht so viel davon, da diese Sequenz mit der SAWbekannten MTV Technik geschnitten ist. In dem Fall aber genau richtig!

31.01.2009 16:46 Uhr -
Ich stimme Jack Bauer in jeder Linie zu!!!
Caver ist einfach eine Weiterentwicklung des Horrorgenres!!!
Wie ist das denn z.B. mit TCM-TB? Da wurde doch schon angefangen so viel es irgend wie möglich ist zu zeigen!
(wenn man ihn mit dem alten vergleicht)
Und das ist ja auch nicht zu verwundern da ja der Zuschauer immer nach mehr schreit....


31.01.2009 16:51 Uhr - heribert
wenn man einen film nur gut findet, weil gewalt gezeigt wird...nicht story oder botschaft...liefert den besorgten bürgern und familienministerInnen nur noch mehr futter

31.01.2009 18:48 Uhr -

59. 31.01.2009 - 15:24 Uhr schrieb Jack Bauer
Wie kommst Du auf die Idee, die Aufgabe des Horrorgenres wäre es, dem Zuschauer ein Gefühl von Angst zu vermitteln durch Dinge, die er nicht sieht? Die Aufgabe des Horrorgenres ist nichts anderes als das pure Erzeugen von Angst. Das kann auf die von Dir beschriebene Art und Weise passieren, genauso aber auch, indem ein Horrorfilm seinen Zuschauern durch das Zuschaustellen von solchen Grausamkeiten kalte Schauer über den Rücken jagt. Du fühlst Dich bei beidem unwohl. Der Horrorfilm hat sein Ziel erreicht.

Bei diesen "Torture-Porn-Filmen" bekomme ich keine Angst, sondern spüre nur eckel und abscheu und bin von solchen perversionen nur geschockt. Das ist kein Horror!
Saw gehört auch nicht zu der Familie des Horrorgenres, sondern ist bei den Thrillern einzuordnen. Und ich gucke mir Saw auch nur an, wegen der Verwirrung und Verzwickung der Story, mir gefällt sowas. Die Gewalt in den Filmen ist für mich nur zweitrangig.

31.01.2009 18:58 Uhr -
@Lyncher

Natürlich ist eine GUTE Story wichtig da sie ja den gesammten Film ausmacht nur das die Gewalt nunmal dazu gehört!!!
Saw, TCM und wie sie alle heißen wären auch nur halb so gut wenn die Gewaltdarstellung nicht so ist da auch diese zum schocken dazugehört!

31.01.2009 19:22 Uhr - Mulimann
Ach du Schande!!! Noch solch ein blöder Krams für anhänger stumpfsinniger Folterknechtfilmchen!!! Herrje, je kranker desto besser oder wie ist das Motto? Bitte, wo bleiben Splatterperlen a la Braindead, Re-animator oder Großangriff der Zombies??? Ich könnt echt nur heulen das es nur noch darum geht sich total abzustumpfen -.- Trotz alldem ein Top SB!

31.01.2009 19:28 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Lutschmassaker:

wohl kaum, wenn ich einen Absatz höher von einem "durchschnittlichen, aber ehrlicher Slasher" spreche. Aber er ist mir immer noch lieber als die x-te SAW-Fortsetzung, die alle Gore-Bauern wieder für die nächste Offenbarung halten und dabei gar nicht merken, für wie dumm sie eigentlich von den Machern verkauft werden.

@Lyncher:

Wenn Du geschockt bist, dann hat der Film seine Wirkung nicht verfehlt. Auch das ist eine Form von Horror. Ein Genre kann sich weiterentwickeln. Die Terror- und Folterfilme sind mittlerweile fester Bestandteil. Du brauchst Dir die Filme ja nicht angucken, wenn sie Dir nicht gefallen, aber sie sind wie gesagt die logische Weiterentwicklung. Die Leute lechzen nach mehr Blut und wer will es den Machern verbieten, immer härtere Kost zu servieren, wenn die Nachfrage danach derart groß ist?! Das Horrorgenre wäre um einige tolle Filme ärmer, wenn es diese Filme nicht geben würde.

31.01.2009 19:44 Uhr -
@Jack Bauer

ja stimmt schon es ist klar das es seit saw 3 blos noch um Profitgelheit geht aber so Filme wie zB SPORTKILL die einfach unterirdisch schlecht produziert wurde schrecken mich einfach ab mir mehr davon anzutun.

Von Filmen wie zB Rest Stop war ich schon mehr angetan

und bei Saw ist es einfach so das ich sie weitergucke weil ich wissen will was nun schlussendtlich mal passiern wird(SCHLUSS:)ein Stichwort bei SAW lol

31.01.2009 19:45 Uhr -
*Profitgeilheit*

31.01.2009 19:52 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Verstehe, stimmt schon dass Genres sich weiterentwickeln.
Aber das bedeutet auch, dass Horrorfilme nur noch durch ihre Brutalität das Angst/Schockgefühl beim Zuschauer auslösen, und nicht durch irgendeine gruslige Atmosphäre. Was vor einigen Jahren noch nicht der Fall war. ZB Der Exorzist ist ein wirklich grusliger Horrorfilm, ohne massig Splatter. Das hab ich auch gemeint weiter oben. Der Begriff Horror ist einfach während der letzten Jahre neu definiert worden. Stand er früher für Grusel und Angst, steht er heute für Brutalität, Ekel und Schocks!

Wie auch immer, ich liebe die Filme der Folter/Terrorwelle trotzdem^^

31.01.2009 19:57 Uhr - undergod
31.01.2009 - 00:31 Uhr schrieb spalding
Geht an die frische Luft.

Solche Filme sind nichts für Euch, denkt über euer leben nach, da stimmt doch was nicht wenn man sich sowas anschaut und jetzt erzählt mir nicht das ihr ein normales Leben führt den das kaufe ich Euch eh nicht ab.

Geniesst euer LEBEN und schaut euch so einen Mist nicht an, je mehr ihr von solchen Filmen konsumiert umso schlimmer wirds mit euch

Denkt mal drüber nach.

Ob du uns das abkaufst oder nicht, ist mir sowas von wurscht, hör auf zu heucheln.

31.01.2009 20:41 Uhr -
Posting Nr. 35 (siehe oben: schrieb:
"Wann hören endlich diese Folterfilme auf, denn sowas hat mit Horror überhaupt nichts zu tun!
Kein wunder das die Politiker bald direkt einschreiten werden, denn sowas gehört endlich ganz verboten!

Habe bis SAW 4 und Hostel 2 angeschaut, aber weiter gugge ich nicht mehr....alles nur zum kotzen !
Und diejenigen, die solche Filme noch *geil* finden und demnach noch mehr sehen wollen, sind in meinen Augen ein bisschen psychisch krank !

Wo bleiben die guten alten Horrorfilme, wie Nightmare, Halloween und solche Konsorten....* kopfschüttel*

Und Schnittbericht. com sollte von solchen Filme nun auch langesam und sicher Abstand nehemn.... "
WORD! Dem gibts absolut nix hinzuzufügen! Ich hätte es nicht besser ausdrücken können mein Freund! Ich hab das schon damals nach Saw und Hostel hier zur genüge gepostet und mich damit bei vielen unbeliebt gemacht, aber es ist schön zu sehen daß mehr und mehr meine Meinung hinsichtlich dieses gehirnkranken Drecks sind. Filme wie Saw, Hostel und alles was danach als Torture-Porn oder Foltermüll rauskam sind nix anderes als völlig kranker und perverser, sadistischer und abartiger, menschenverachtender Dreck der untersten Schublade und jeder der solche Filme gut und geil und womöglich "gar nicht so hart" findet, ist psychisch gestört und krank im Hirn. PUNKT! Das ist keine persönliche Meinung sondern eine TATSACHE! So was hat auch mit Horrorfilm nix mehr zu tun, es ist nur Gewaltpornographie und für mich genauso verabscheuungswürdig wie Tier- und Kinderpornos oder Snuff-Movies! Es gibt keinen Spannungsaufbau, keine Atmosphäre, keine Logik, keinen Thrill, kein Mitfiebern oder Mitzittern, es geht ausschließlich um das kranke Aufgeilen daran wie andere Menschen gequält und gefoltert, gemartert und vergewaltigt, zerstückelt und mißbraucht werden. Und jeder der so was geil findet, gehört schnellstens auf das Sofa eines Psychiaters oder gleich in die Klapse, denn ich möchte solchen Individuen nicht begegnen. Es gibt genug Kranke da draußen, denen so was fiktives irgendwann nicht mehr reicht und die das dann nachspielen müssen. So was ist als "Unterhaltung" absolut inakzeptabel und wenns nach mir geht, kann jeder einzelne Film dieses Genres am Montag beschlagnahmt werden, am besten aber nach § 184, so wie "Maladolescenza", damit auch gleich der Besitz illegal ist und es sich dann noch einige mehr überlegen ob sie sich so was ins Regal stellen oder dem Kumpel ausleihen.
Ey, ES REICHT WIRKLICH!!!! Mit Hostel 2 und Saw 3 war echt für mich schon der Punkt erreicht, aber man sieht ja, es findet kein Ende.
Lasst euch behandeln, ihr "Fans" von diesem Müll, denn bei solch einem Dreck kommt mir nur noch das Kotzen!

31.01.2009 21:10 Uhr - Undead

31.01.2008 - 20:41 Uhr schrieb DerwahreConnorMcLeod
Filme wie Saw, Hostel und alles was danach als Torture-Porn oder Foltermüll rauskam sind nix anderes als völlig kranker und perverser, sadistischer und abartiger, menschenverachtender Dreck der untersten Schublade und jeder der solche Filme gut und geil und womöglich "gar nicht so hart" findet, ist psychisch gestört und krank im Hirn. PUNKT! Das ist keine persönliche Meinung sondern eine TATSACHE!


Das ist sehrwohl eine persönliche Meinung und KEINE Tatsache! PUNKT!!!
Ob wir solche Filme mögen oder nicht lass mal schön unsere Sorge sein. Du musst uns nicht gleich persönlich angreifen. Ich akzeptiere ja auch deine Meinung, dass du solche Filme nicht magst aber dabei belasse ich es auch. Dein Verhalten was du hier an den Tag legst ist schon Fanatismus und das finde ich für ein öffentliche Forum deutlich übertrieben.

31.01.2009 22:20 Uhr -
es gibt einfach keine grenzen mehr!

31.01.2009 23:27 Uhr -
Man Connor!,geh in die Highlands zurück wo de herkammst!
Wie kann man nur soviel Kacke auf einmal rausquetschen!
Wems nich gefällt/anwiedert soll die finger davon lassen und gut is!
Zu CARVER!-sah ihn und muss sagen,ohne die Effekte nich dat wahre!

31.01.2009 23:34 Uhr -

68. 31.01.2009 - 19:28 Uhr schrieb Jack Bauer
Wenn Du geschockt bist, dann hat der Film seine Wirkung nicht verfehlt. Auch das ist eine Form von Horror. Ein Genre kann sich weiterentwickeln. Die Terror- und Folterfilme sind mittlerweile fester Bestandteil.


Ich habe nicht gesagt, dass ein Film der mich schockt seine Wirkung verfehlt und deswegen ist ein Film auch nicht schlecht. Solche Filme schaue ich mir doch nur an, damit ich geschockt werde.
Ich möchte bei einem Horrorfilm Angst bekommen, dass ist bei dem "Torture-Porn-Kram" nicht der Fall. Es gibt sehr brutale Horrorfilme, nur wollen diese nicht nur mit ihrer Brutalität eindruck machen. (Bsp. TCM, Halloween, Friday the 13rd usw.)
Diese ganzen neuen Filme beitzen doch keine Horrorelemente mehr. Sie haben sie zwar aus dem Horrorgenre entwickelt, sind aber meiner Meinung nach dem nicht mehr zuzuordnen.


Du brauchst Dir die Filme ja nicht angucken, wenn sie Dir nicht gefallen, aber sie sind wie gesagt die logische Weiterentwicklung.


Ich schaue mir schon solche Filme an, die können ja noch mehr haben als nur Gewalt. Vorher weiß ich das nicht.


Die Leute lechzen nach mehr Blut und wer will es den Machern verbieten, immer härtere Kost zu servieren, wenn die Nachfrage danach derart groß ist?! Das Horrorgenre wäre um einige tolle Filme ärmer, wenn es diese Filme nicht geben würde.

Verbieten will ich garnichts, ich mag es nur nicht wo sich das Horrogenre hinentwickelt hat.

31.01.2009 23:52 Uhr -
hihi, ich nochmal,
okay disst mich, is mir egal. aber wie auch mein vorredner hier kann ich nur sagen, auch ich mag nicht diese aktuelle entwicklung. jahrelang mussten wir darum kämpfen, nicht als blutgeile psychopathen abklassifiziert zu werden, nur weil wir Nightmare, Tanz der Teufel oder Geisterstadt und Freitag- Filme angeguckt haben, und dann war endlich mal eine gewisse Anerkennung da, und man hat erkannt, dass es wirklich tolle phantastische Filme gab und eben auch diese brutaleren echte Qualitäten haben, aber all das wurde durch den ganzen Torture-Porn-Mist wieder zunichte gemacht und dabei haben diese Filme mit Horrorfilmen so viel zu tun wie Kinderpornos mit Erotikstreifen, nämlich NICHTS! Bei beiden (GUTEN Horrorfilmen wie Erotikfilmen geht es um Spannung, Atmosphäre, Ästhetik, Gefesseltsein, Thrill, Szenenaufbau, Mitfiebern, Ergriffen oder einfach aufgegeilt sein...) aber bei Kinderpornos oder Torture-Porn-Movies gehts einfach nur am sich aufgeilen des (fiktiven) Zerstörens von (fiktiven) Unschuldigen Menschen! PUNKT!
Sorry, ich bin nicht der einzige der das so sieht, und der Grad an emotionaler Abstumpfung, den viele der User hier an den Tag legen, ist erschreckend. Ich geh nicht davon aus, daß hier 90 % nur 18-20jährige Teenies rumspringen, vielleicht seh ich mit meinen 40 Jahren alles ein bisschen anders, ich bin auch mit Zombies und Kannibalen aufgewachsen, aber den Grad an Sadismus der aktuellen Filme hatten nicht mal irgendwelche Man-Eater, New York Rippers oder Zombies unter Kannibalen! Da gabs auch genug kurze aber heftige Szenen, aber man mußte nicht jemand 5 Minuten lang mit dem Hammer den Kopf zu Brei schlagen oder permanent die Hoden langziehen... ist doch wahr! Ich freu mich dass ich nicht der einzige bin, der das hier so sieht. Selbst als ich 5 Jahre lang selber ein Horrorfanzine rausgebracht habe mit 13 Ausgaben (aber daran erinnern sich hier eh nur die Älteren) hab ich das so gesehen, und da war ich auch erst 28. Vielleicht bin ich zu moralisch oder ethisch zu gefestigt, aber ich hab noch irgendwo klare Grenzen, was bei vielen hier nicht mehr der Fall zu sein scheint. Splatter kann so gut sein, Torture-Porn-Movies sicherlich niemals! Ich will zurück in die 80er, zu Freddy, Jason und Zombies und Kannibalen....

01.02.2009 00:06 Uhr - Roepelheimer
@DerwahreConnorMcLeod

100% Zustimmung meinerseits!

R.

01.02.2009 00:24 Uhr -
The Times are Changing Guys!!!

01.02.2009 00:26 Uhr - _JasonVoorhees_
31.01.2009 - 23:52 Uhr schrieb DerwahreConnorMcLeod
Kinderpornos oder Torture-Porn-Movies gehts einfach nur am sich aufgeilen des (fiktiven) Zerstörens von (fiktiven) Unschuldigen Menschen! PUNKT!

Im Gegensatz zu den Torture-Porn-Movies,hast du bei Kinderpornos völlig Recht!
Doch wer sich an Torture aufgeilt,ist nicht mehr ganz bei trost-PUNKT!!

01.02.2009 01:07 Uhr -
Es ist schon wiklich interessant mit welchem Hass und verbalen Gewaltpotential hier diskutiert wird. Anscheinend desensibilisieren manche Filme doch ihre Konsumenten und machen sie nicht nur völlig Kritikunfähig, sondern steigern ihre innere Wut bis der Kessel überläuft.
Und damit nicht genug, es wird sehr reflektiert und fundiert diskutiert.
Wie z.B. hier: "31.01.2009 - 01:53 Uhr schrieb Frontier wen juckts mittlerweile wenn einem Typ/Frau mitm Bügeleisen die Visage verbrannt wird ?!??!!!
da müssen halt die besten stücke dran glauben *lach*
".
Und dann wundert man sich, wenn in Presse und Fernsehen eben solche Kommentare (und viele weitere) herangezogen werden, wenn es darum geht härtere Zensuren zu fordern.
Bei solchen Sprüchen (und allen anderen Hass-, Gewalt- und "Diss-"Kommentaren) wundert mich der Wunsch unserer Staatsdiener keineswegs.
Hier wird sich argumentativ selbst disqualifiziert, dass es eine helle Freude ist ... und das Schlimmste ist, dass es wahrscheinlich kaum jemandem auffällt.
Aber postet ruhig weiter verbale (Blut-)Ergüsse durch das Internet. Auf das es jeder lese und sich ein Bild davon mache auf welchem Niveau hier über Niveaulosigkeiten diskutiert wird.
Herzlichen Glückwunsch!


01.02.2009 01:11 Uhr -
Wie kann man K-Pornos(Wenn ich solche Drecksschweine inne finger krieg,bin ICH Charles Bronson!)mitn
Fiktiven Spielfilm vergleichen!?

01.02.2009 01:41 Uhr - Chriz66
Da die Filmemacher von heute kein Gefühl mehr für Spannung/Suspense haben, werden halt Genitalien abgeschnitten und bei Splatterszenen die Kamera draufgehalten, bis es keinen Spaß mehr macht, zuzuschauen.

Nee, da schaue ich mir lieber zum 500sten Male THE FOG von Carpenter an oder BIS DAS BLUT GEFRIERT. Da bekommt man wenigstens noch eine Gänsehaut und keinen Brechreiz...

01.02.2009 01:54 Uhr - Slipknot666
Hab den Film gerade angeschaut und fand ihn gar nicht mal sooooo schlecht. Is halt ein Amateurslasher, wer damit nix anfangen kann ist fehl am Platz. ^^

01.02.2009 02:18 Uhr -
ey, immer mehr Leute die mich anscheinend verstehen und meine Einstellung nachvollziehen können, ;-) es ist eine wahre Freude.
es besteht noch Anlass zur Hoffnung. So nu aber ins Bett, nach einem wirklich verdammt geilen UND blutigen Film, mit harten Splatterszenen UND Verdammt viel Thrill, Spannung, Atmosphäre, geiler Story, innovatik, kreativ, phantasievoll, intelligent, toll in Szene gesetzt, mit klasse Darstellern von einem genialen Regisseur und ohne jegliche Folterszenen, bzw. nur einmal welchen und die nur kurz angedeutet und das sogar noch in Form einer Hommage an Hellraiser. Und, wer von euch "Cineasten" hier (hey, der eine oder andere der die Bezeichnung verdient, treibt sich hier bestimmt rum, können ja nicht alle von der "Bier rein, Hirn raus, Schwanz ab, Laut Gröhl"-Fraktion hier sein....) kommt nun auf den Titel dieses Meisterwerkes?
Tip: einsame Insel, jede Menge Profiler die dort den Ernstfall eines Einsatzes tranieren, ein Serienkiller unter ihnen und einer nach dem anderen kuckt sich die Radieschen von unten an? Nochn Tip? Nö, muss nich...
ABER HEY - SOWAS isn geiler Film, und nicht Hostel Part 28, Saw Part 45 oder diese ganze Torture-Dreck Kacke auf Andreas Bethmann Niveau! Dann schon lieber alle Ittenbach oder Boll Filme am Stück glotzen müssen!
Macht immer noch mehr Spass!!!! ;-)

01.02.2009 06:23 Uhr - Morte
@DerwahreConnorMcLeod:
Nur 2 Bemerkungen zu Deinen Aussagen:
(1) Dich als moralisch/ethisch gefestigt zu bezeichnen, gleichzeitig jedoch Filme wie "Saw" und "Hostel" auf eine Stufe mit Kinderpornographie und Snuff zu stellen, zeugt in meinen Augen eher davon, dass Du Realität und Fiktion nicht zu unterscheiden imstande bist.
(2) Du scheinst Gewalt oder gar Splatter per se nicht abgeneigt zu sein, sondern behauptest lediglich, dass es die aktuellen Torture-Streifen zu weit treiben. Lass es Dir gesagt sein: Auch Deine heißgeliebten Filme sind sicherlich in den Augen manch Anderer menschenverachtender Dreck, den sich nur psychisch Gestörte anschauen wollen. Gerade mit 40 Jahren sollte man also fähig sein, sich selbst nicht zum Maßstab des guten Geschmacks zu machen, sondern andere Meinungen als gleichberechtigt zur eigenen zu akzeptieren - erst hier offenbart sich nämlich der Gedanke der Toleranz!

Falls ich den Film ungeschnitten in die Finger bekomme, schau ich ihn mir sicherlich an, ich persönlich habe kein Problem damit, dass die Gewaltschraube in Filmen immer weiter angezogen wird. Und bevor jemand "Abgestuuumpft!" schreit: Ich habe vor ein paar Wochen in den Nachrichten von einem Vorfall in einem Dorf irgendwo auf der Welt gehört, in dem ein Vater erzählte, dass seine Tochter wegen übler Verleumdungen von einem Mann angezündet worden war. Diesem tat es laut Aussage des Vaters nur einmal kurz leid, als die Tochter "vor Schmerzen in die Erde gebissen" hatte. Die Vorstellung davon hat mich schwer schockiert und lässt mich einfach nicht mehr los, denn das war REAL, es ist WIRKLICH passiert, da hat ein ECHTER MENSCH sinnlos furchtbare Qualen erlitten.
Ich glaube daher nicht, dass ich mich als gefühlskalt, unmoralisch oder psychisch gestört beschimpfen lassen muss.

Danke für den SB & Gute Nacht allerseits!

01.02.2009 07:16 Uhr -
@ DerwahreConnorMcLeod
es ist doch ein unterschied, ob man sich kranken dreck ansieht, wo wehrlose kinder gegen ihren willen geschändet werden, oder einen fiktiven film, in dem nur geschauspielt wird!
wieso rechtfertige ich mich überhaupt, gegen solch ein bs?!
wenn man zu hause sitzt und sich so einen film ansieht, tut man dir doch nichts, aber wenn du verbote forderst gefährdest du die freiheit anderer!
du sagst, wer sowas schaut, gehört auf die couch vom psychiater, oder in die klapse.
du gehörst eingesperrt, oder ganz weg, weil du in die freiheit anderer eingreifen willst!

01.02.2009 09:11 Uhr -
Mindhunters war verdammt gut!-ändert aber nix an deinen
Pseudo-Moralischen aussagen!
@ Du Niete/Morte -bin eurer meinung!

01.02.2009 10:26 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Jedem das Seine. :)

01.02.2009 10:35 Uhr - _JasonVoorhees_
Off-Topic:Mindhunters war in der Tat,ein spitzen Film!Mit Freuden ist besagte DVD nach wie vor,im DVD-Regal.Off-Topic:Ende!

Zum Topic:Abregen,cool bleiben!Manchen geht das Ganze wirklich zuweit.Obwohl,die Uncut-Version inkl.Plattensong nicht unbedingt zusagte,würde eine VÖ in Österreich doch'kitzeln'.....

01.02.2009 11:53 Uhr -
Ich habe da mal ein paar Fragen.
Was findet ihr an solche Filmen gut?
Was bewegt euch daran solche Filme anzuschauen, wo es nur um die Gewalt geht?

01.02.2009 11:56 Uhr -
PS: Den Eindruck das hier viele User extrem aggressiv sind habe ich auch. Bei vielen äußerungen, die mal eine andere Sichtweise als die der "Blut-Junkies" ist, werden diese oft beleidigend und aggressiv. Das ist mein Eindruck.

01.02.2009 12:06 Uhr - mondkrank

01.02.2009 - 02:18 Uhr schrieb DerwahreConnorMcLeod
jahrelang mussten wir darum kämpfen, nicht als blutgeile psychopathen abklassifiziert zu werden

..und nach jahrelangem Kampf, urteilst du nunmehr identisch wie die Ignoranten von einst, das nenne ich Rückgrat. Du bist erstaunliche 40 Jahre alt und kommst hier mit deinem schlichten Geist hereingestolpert und hältst Grundsatzreden zu Filmen die du nicht gesehen hast und urteilst über Menschen die du nicht kennst. Du stellst geschmack- und respektlose Vergleiche mit Snuff und Kinderpornografie an und möchtest trotz dieser faktischen Schwächen ernst genommen werden.

Dir geht es nicht um die Filme an sich, du brauchst Aufmerksamkeit. Deswegen scharst du auch so rührend deine angeblichen Fürsprecher um dich, benennst sie namentlich und hältst anbiedernde Dankesreden. Diese Seite ist für Schnittinformationen gedacht und ist kein Kompensations Plateau für arme Würstchen, die der aktuellen Gesellschaft ohnmächtig gegenüberstehen und ihre Feindbilder aus der Bildzeitung vorgekaut bekommen. Bitte arbeite an deinem Selbstvertrauen und denke dir mit deinen 40 Lenzen einen weiseren Plan aus, als fortan in jeden Schnittbericht zu hecheln, um dort die geistige Gesundheit entsprechender Filmenthusiasten anzuzweifeln.

Ich schäme mich aufrichtig, auf deine selbstgerechten und einfältig vorgetragenen Weltschmerzergüsse überhaupt eingegangen zu sein. Ich möchte dich dennoch bitten zu akzeptieren, dass es Menschen gibt, die dir im medialen Umgang um Längen voraus sind. Du kannst es nicht so gut, nimmst dich aber ganz bescheiden als Maßstab, wohlmöglich liegt da dein Unmut begraben. Es ändert aber nichts daran, dass andere Konsumenten diese Filme besser verarbeiten können als es dir vergönnt ist, Jobs haben und dir ein mildes Lächeln bei der Durchsicht deiner schlicht vorgetragenen Verunglimpfungen zu ihrer Person schenken.

In diesem Sinne schließe ich mich deinem Wunsch an und wünsche dich und deine vorsinnflutlichen Meinungen ebenfalls zurück in die 80er. Bon Voyage.

01.02.2009 12:12 Uhr -
Lyncher hat recht. Absolut niveaulos diese ganze Unterhaltung. Ich glaube hier sind doch einige am Werk, die vielleicht noch nicht mal 18 sind. Echt schade!

01.02.2009 12:13 Uhr - Taran
User-Level von Taran 2
Erfahrungspunkte von Taran 70
Ich finde es eigentlich sehr gut, daß hier etwas heißer diskutiert wird, doch würde ich mir wünschen, daß wir sachlich bleiben und uns nicht gegenseitig anfeinden. Ich würde hier gerne nochmal etwas zum Nachdenken in die Runde werfen. Ich gehöre eher zu denen die diese Torture-Welle mittlerweile scheiße finden. Ich liebe zum Beispiel Hellraiser, Tanz der Teufel und ich fand auch SAW 1 nicht schlecht, irgendwas hatte auch High Tension. Hier waren auch Leute mit Gefühl für Ästhetik, Spannung und Story an Board. Was jetzt so alles nachkommt und nur noch auf explizite Gewalt setzt finde ich verachtenswert, und jetzt kommts was ich eigentlich sagen will.
Ich halte euch Fans von solchem Müll NICHT für kranke Schweine, meist schauen sich Cineasten das ja auch nur nebenbei an oder sind an FX interessiert, aber es gibt wirklich Menschen die laufen rum und behaupten Hostel und Saw und Konsorten wären ihre LIEBLINGSFILME. Hallo, da krieg ich doch das Kotzen. Es gibt Sachen wie 2001, Blade Runner, Pate, Star wars, HDR, Terminator, Alien, Kill Bill.........ich könnte die Liste unendlich fortsetzten. Wie kann man, wenn man auch nur einen Funken Verstand und Ahnung von Filmen hat, so einen Scheiß allem anderen vorziehen. Und wer will da behaupten es geht nicht mehr NUR um die Perversion an sich.....???
Ich weiß nicht ob ich mich verständlich ausdrücken konnte, aber es langt einfach. Was wollen wir, DIE FILME LIEBEN, mehr zeitlose Meisterwerke oder noch weitere Tabubrüche??
P.S.: Erinnert Euch, wir haben alle eins gemeinsam, wir lieben SCHNITTBERICHTE und übrigens TABUbruch geht auch anders, nachzusehen bei TIDELAND von terry Gilliam.


01.02.2009 12:33 Uhr - Chriz66
Jedes Genre hat seine Liebhaber und wenn es um Blut und Eingeweide geht, bin ich in der Regel gerne dabei.
Ich sehe es so: wenn jemand ÜBERTRIEBEN auf Gewalt in solchen Maßen abgeht, fehlt EVENTUELL nicht mehr viel, um solche Brutalitäten IN REAL sehen zu wollen, weil die Effekte noch nicht echt genug aussehen.

Das ist aber nur meine Meinung und ich weiss auch, dass diese Gefahr nicht bei allen Leuten besteht, die Gewaltfilme mögen. Doch in einer Zeit, in der Kids mit Handy selbstgefilmte Verprügelszenen tauschen, empfinde ich ein solches Maß an Brutalität schon bedenklich.

01.02.2009 12:34 Uhr - Taran
User-Level von Taran 2
Erfahrungspunkte von Taran 70
Netter Einwand

01.02.2009 13:10 Uhr -
Im Vorwort des Horrorlexikons von Ronald M. Hahn und Volker Jansen (erschienen in den achtzigern) steht steht ein schöner Satz, der in etwa so geht: "den einen gruselts vielleicht schon beim "Gespenst vom Canterville", während der andere erst den "New York Ripper" braucht (den er sich hoffentlich in der Gummizelle einer geschlossenen Anstalt ansieht) um sich zu amüsieren".
Ich denke das trifft hier auch auf manche User zu, wenn man so was schreibt wie Frontier: 31.01.2009 - 01:53 Uhr schrieb: "wen juckts mittlerweile wenn einem Typ/Frau mitm Bügeleisen die Visage verbrannt wird ?!??!!!
da müssen halt die besten stücke dran glauben *lach*, oder hier von Head zu Senseless: 28.01.2009 - 22:45 Uhread:" Das ist nicht nur ne Aneinanderreihung u.s.w. Hinter dem Film verbirgt sich eine Botschaft an die Menschheit. Sicherlich, die Mittel, den Protoganisten zu foltern und zu quälen, bringt keine Lösung, der Grundgedanke des Films ist aber entscheidend."
Was bitte soll der Grundgedanke sein, Kritik an den
USA?????
Die Schwereköter die diese Filme machen, sind nur darauf aus mit Brutalitäten, die zahlreichen Gorehounds anzulocken und denen das Geld aus der Tasche zu locken. Seid ihr alle nicht mehr ganz normal???
Das sind keine Horrorfilm mehr, das ist einfach nur krank. Das hat auch nichts mehr mit Kunst oder Kreativtät zu tun (einfach mal ne Videokamera, nen paar Freunde und nen halbwegs anständigen Maskenbildner geschnappt und schon geht der geile Videodreh ab).
Bei Filmen dieser Art, die von Schmierlappen für Schmierlappen gemacht sind, hört der gute Geschmack wirklich auf.
Aber es ist wie es ist, Millionen Fliegen können sich bei einem Haufen Scheisse nicht irren.

01.02.2009 13:33 Uhr -
Die Bewertung die dieser Streifen hier von den Usern bekommen hat spricht schon für sich finde ich !



01.02.2009 13:37 Uhr - _JasonVoorhees_
@Lyncher:Über das'euch',kann und wollen wir mal hinwegsehen.Werde diesbezüglich nur für mich sprechen.Wie oben bereits erwähnt wurde,hat jede Richtung seine Liebhaber,und solange gesehenes fiktion darstellt,hat jeder bzw. so gut wie jeder Film verdient,angesehen zu werden.Es geht immerhin um die Befriedigung der eigenen Lust,sich!!!nun etwas Gutes tun zu wollen.Was das ist,muss schließlich jeder für sich entscheiden.Es mag Leute geben,die nichts anderes sehen wollen und tatsächlich NUR für die Gewalt leben,und lieben.Die gehören therapiert,ohne Frage!Oder wie es die Schweizer gerne handhaben,ins Zuchthaus gesteckt;)
Bin aber festens davon überzeugt,das Filmliebhaber die sich besagter Richtung gerne einmal geben(solange das'Niveau'etwas angemessen ist),sich dies durchaus mal ansehen,in ihrer Sammlung jedoch,auch andere Kostbarkeiten wiederfinden werden.Hier,betreten wir nun einen Bereich,deren gerne anzuschließen ist.Was geben mir Folterfilme:Wie denke ich jeder hier,tragen wir durch welche Gründe auch immer,etwaige Wut in uns und Aggressionen,verursacht durch bedingte'Kleinigkeiten' des Alltages.Was bei gestörten Menschen zu Aggressionen aufruft bzw. leider auch im Leben draussen verursacht,baut bei mir eher ab.Aber,Perlen wie Tanz der Teufel oder etwaige Psycho-Thriller ala Hide and Seek oder Filme wie Poltergeist,dürfen es gerne auch sein.Ich bin Filmliebhaber,habe so gut wie für jede Richtung etwas.Selbst Goonies oder Explorers,gerne auch Stand by Me,wird man finden.Jeder Film,und auch Folterfilme,sind nichts anderes als selbstgewählte Unterhaltung.Geschieht dies im fiktiven Bereich,kann und darf jeder schauen,was er will.Kiddies wie sie im Schuelervz etc. rumschwirren wie die Bienen,als Lieblingsfilme Saw und Horror angeben und selbst erst 15 oder 16 sind,haben davon soviel Ahnung wie ein Baby von der Fortpflanzung.Aber ein Cineast,welcher sich nicht nur auf eine Richtung beschränkt und durchaus im Stande ist,zu weinen wie meinerseits z.b. am Ende von Con Air oder selbst bei einigen Dramen sprich emotionalen Momenten,darf nicht mit Junkies denen nichts anderes im Kopf schwirrt,in einen Topf geschmissen werden.Und ja,ich habe Rovdyr Uncut bestellt,Chaos Uncut und werde mir auch Saw V zulegen.Genauso gross ist aber die Freude,wie z.b. auf The Strangers.Ob nun Sinnlose Gewalt,harte Psyche wie Maniac oder TCM,vlt auch ein Actioner der alten Schule ala 48Stunden,American Ninja oder Cyborg Cop und wie sie alle heissen,sind inklusive.Wichtig ist,das sie gut gemacht sind.Sie geben wie sicherlich vielen anderen hier auch,die nötige Abwechslung zum Leben im Alltag,der jeder hier,i-wie braucht.
Deine Meinung über gewisse merkbaren Aggressionen bei einigen hier,dem ist zuzustimmen.Leider!
J.V.

01.02.2009 13:41 Uhr - canjuaan
@ 56 / Jack Bauer (hoffentlich liest du das noch, ist ja schon ganz schön weit zurück): Um deine Frage zu beantworten - ich habe aus Neugierde reingeschaut, nicht aus "verleugneter Gewaltgeilheit". Da ich bei dieser Art von Filmen nicht wirklich up to date bin, wusste ich nicht, um was für einen Streifen es sich bei "Carver" handelt.

01.02.2009 15:40 Uhr -
also ich muss dazu einfach mal sagen, das ich Slasher/Splatter und Horror sehr gerne schaue, und je brutaler die sind, desto besser finde ich die auch, aber wie Jason schon geschrieben hatte, finden sich in meiner Filme/Serien Sammlung nicht nur Troma oder Ittenbach Filme, sondern auch Filme wie "Vom Winde verweht" oder "Doktor Schiwago"...ich habe alles quer feld ein, was für einen verrückten Sammler wie mich einfach in eine Smmlung von ca. 1500DvDs dazu gehört, aber ich finde es schon krass, wie man hier von manchen Leuten runtergemacht wird, nur weil man solche Filme gerne schaut-.-

01.02.2009 17:49 Uhr - Kalysaan
Hmmm, jetzt muss ich halt doch auch mal schreiben: Gestern abend war Carmen Nebel im fernsehen, DAS ist für mich echter Horror! ;)
Nee, aber mal ernsthaft, für alles gibt es einen Markt, sei es Teeniefilme, Zeichentrick, Hardcore oder eben Horror. Das Tortureporn-Filme momentan im Trend sind, legt sich wieder, aber deswegen alle Fans solcher Filme zu beschimpfen ist sehr erwachsen!
Ich steh übrigens auf 80er-Action wie Schwarzenegger oder Stallone, nur so...

01.02.2009 18:17 Uhr - Splatterseeker
Ein Film, der von geringem Wert ist, ist es auch nicht Wert, grenzenlos darüber zu diskutieren.

01.02.2009 18:54 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
Also ich finde den film ultra-miserabel-schlecht gemacht. mir sind die folterszenen egal und selbst die fande ich nicht gut gemacht. und wenn ein film schon so anfängt "nach einer wahren begebenheit" bin ich schon kurz davor ihn auszumachen, weil da zu 99% danach nur schrott folgt. im übrigen gabs das alles schon mit der violent-shit reihe, die auch super-schlecht-gemacht ist. wenn so ein film dann auch noch geschnitten ist, ist er für die fans der folterfilme nicht mehr wert in anzuschauen. genau das ist halt das ding mit diesem schmotterkram, sie leben nur vom ekel (ich persönlich hab kein problem damit), nur schaue ich mir den film bestimmt nicht nochmal an, weil sie einfach nur superschlecht sind, filmisch, schauspielerisch, selbst die post-effekte (die gore-splatter szenen mal weggelassen) etc.
Filme wie "HIGH TENSION", finde ich super, da finde ich den splatter absolut berechtigt, immerhin kommt da was rüber, der film fesselt und ist spannend bis zur letzten minute. aber dieser film hier, da wartet man ja nur auf die beschriebenen szenen und das wars. den speicher ich ab unter, extreme gewaltdarstellungen und nix dahinter. sinnlos, platt, völlig überfüssig, zeitverschwendung eben. ich wünsche mir wieder horrorfilme, wo wenn schon so drastische szenen gezeigt werden, der rest dann auch stimmt: spannung, gute story, gute schauspieler, keine klischees etc. und kommt mir nicht mit saw oder hostel, haste einen gesehen, haste alle gesehen. severance hat gezeigt, das man das thema sehr wohl, auch mit der portion witz und humor zeigen kann, ohne einen hoden abzutrennen ;-P
ich finds halt schade das folterfilme halt anscheinend so in mode gekommen sind, das es da noch millionen-plagiate von geben wird. der szene tut es bestimmt nicht gut, vor allem nicht mit so dumpfbacken-kommentaren wie: ooh saugeil, wieder ein neuer folterfilm, muss ich als uncut-super-duper fassung haben, weil da spritzt es mehr (wahrscheinlich nicht nur auf dem screen, sondern auch in ihrer hose). ich mein ist der film dadurch echt besser geworden, das er unsäglich viele folterszenen in voller länge hat? mal ehrlich leute, bei diesen film bestimmt nicht. er ist und bleibt rotz, ob mit oder ohne schnitte, reine zeitverschwendung. kein wunder das so viele dann meinen alles gehört verboten, braucht euch nicht wundern, das es ungekürzte filme und spiele in deutschland dann halt nicht zu kaufen gibt (was schade ist).

01.02.2009 19:29 Uhr -
1.) Das Diskussionsniveau und Wutpotential scheint sich hier keinesfalls geändert zu haben ... immer weiter so ... gebt den Zensoren Futter!

2.) Meiner Meinung nach sollte ein Film (welcher Art auch immer) eine Geschichte erzählen die einer Dramaturgie folgt. Leider vermisse ich in solchen Filmen immer wieder eben solche. Hier geht es einzig und allein um die pornografische Darstellung von Folter und Gewalt. Ich selbst bin Regisseur und setzte mich täglich mit der Dramaturgie von Szenen und ganzen Stücken oder Filmen auseinander und kann einfach keinen Sinnvollen roten Faden in den meisten Filmen dieses Genres finden.

3.) Meiner bescheidenen Meinung nach kann der unreflektierte Konsum von Folterpornografie (und nichts anderes bedeutet "Turture-Porn") nur zu einer Abstumpfung führen - was nicht heißt, dass der geehrte Konsument direkt nach "Genuß" eines Machwerks den nächsten Nachbarn entführt - das Ganze läuft psychologisch leider viel subtiler ab.

4.) Danke an alle die, die öffentlich zugeben, dass sie sich immer noch am meisten vor der Realität erschrecken. Bei Euch ist noch nicht alles verloren.

So ... und nun werft weiter mit Dreck!

01.02.2009 19:51 Uhr - _JasonVoorhees_
01.02.2009 - 17:49 Uhr schrieb Kalysaan
Ich steh übrigens auf 80er-Action wie Schwarzenegger oder Stallone,

Wer steht nicht darauf?*g*
Diese Filme gehören ohne Zweifel,in jede gute Action bzw. Filmsammlung.Anfang der 90'er,kamen noch ein paar gute Actioner,aber nicht das Thema hier.


01.02.2009 21:23 Uhr -

106. 01.02.2009 - 19:29 Uhr schrieb derLars
1.) Das Diskussionsniveau und Wutpotential scheint sich hier keinesfalls geändert zu haben ... immer weiter so ... gebt den Zensoren Futter!

lol!
wie reagierst du, wenn dich jemand diskriminiert und in deine freiheit eingreifen will, obwohl du ihm überhaupt nix getan hast?!
meine freiheit würde ich nicht nur verbal verteideigen!
was ist denn das für ein dikussionsniveau, wenn man hier reinkommt, einen aufs übelste diskriminiert und wenn man sich verteidigt und zu recht zornig ist, sagt ihr, man sei aggressiv und das kommt von den filmen.
wie soll man sich denn verteidigen?!
ihr seid doch gar nicht für eine richtige diskussion offen!
wie soll man mit einem diskutieren, der einem mit "psycho", "krankes schwein" und "ihr spritzt bei solchen filme bestimmt" ab kommt?!

Edit Admin: Bisschen mehr Niveau bitte und vielleicht nochmal die Regeln lesen. Danke

01.02.2009 21:37 Uhr -

Edit Admin: Bisschen mehr Niveau bitte und vielleicht nochmal die Regeln lesen. Danke

bin ich derjenige, der leute die meinen geschmack nicht teilen, mit perversen die kps schauen vergleicht?!

01.02.2009 21:38 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 30.721
Mal zum allgemeinen Ton hier:

Lebhafte Diskussionen sind okay, aber bemüht euch sachlich zu diskutieren. Es geht auch vernünftig, egal wie kontrovers der besprochene Film oder vielleicht eine andere Meinung sein mag.

Eure Aggressionen könnt ihr woanders abbauen und auf Schimpfwörter müssen ebenfalls nicht sein.

Sollte es sich nicht ändern schließe ich die Kommentarstrecke für diesen Schnittbericht.

01.02.2009 21:39 Uhr -
LOL bei Hostel 3 gibts bestimmt das selbe Bild:)

01.02.2009 21:49 Uhr -

109. 01.02.2009 - 21:38 Uhr schrieb blade41 (Moderator)
...
Sollte es sich nicht ändern schließe ich die Kommentarstrecke für diesen Schnittbericht.

also wenn "DerwahreConnorMcLeod" und konsorten hier weiter diskriminieren und propaganda betreiben und ihr die beiträge löscht, wenn man sich (auf gleichem niveau) dagegen wehrt, wäre das sicher die beste lösung.

01.02.2009 21:51 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
ääähm ich wollte hier niemanden zu nahe treten. ich schaue selber solche filme, aber es gibt hier einige slasher-profis die kommentare abgegeben haben, wo es mich nicht mehr wundert, das wiederum andere leute finden das am besten das ganze genre verboten gehört. an diesem film gibts nix neues und er ist stümperhaft gemacht, null glaubwürdig bis auf die gore-szenen. wenn man den film dann noch gut findet, frage ich mich warum? das solltet ihr (die ihn doch SUPER finden) doch mal genauer erklären und nicht meinen, der ist gut weil der kopf ultrageil abgeschnitten wird und ähnliches. das macht den film nicht gut, versteht ihr das? man sollte sich nicht darauf berufen das der film in der amateur-liga spielt, das hat z.b. tanz der teufel auch (war ein miniwinzig budget) und trotzdem ist daraus ein meilenstein geworden, das wird dieser film sicher nicht, er ist und bleibt SCHLECHT. wie gesagt, wunderts mich nicht, das man hinterher als krankes schwein oder sonstwas beschimpft wird, bei der plumpen art der kommentare die zum teil hier abgegeben werden. der film hat mich weder geschockt, geekelt und vor allem nicht gegruselt, weil er nunmal mies gemacht ist.... Z halt eben. da gibt es weitaus bessere slasher, aber wems gefällt der kann halt sein sauer verdientes geld für den film ausgeben und die macher unterstützen, einen weiteren schlechten film zu machen. von mir jedenfalls gibts keinen cent und auch nur eine 1punkt bewertung, da er absolut nix zu bieten hat.

01.02.2009 21:56 Uhr -

112. 01.02.2009 - 21:51 Uhr schrieb u-man
...
wenn man den film dann noch gut findet, frage ich mich warum? das solltet ihr (die ihn doch SUPER finden) doch mal genauer erklären und nicht meinen,...

seit wann muss man sich für seinen geschmack rechtfertigen?
gehts noch?!

01.02.2009 22:04 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
du musst gar nix.... war nur klar, das da nix kommt.

01.02.2009 22:09 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
am besten wäre es, eine dvd rauszubringen, wo nur die rausgeschnittenen gore-szenen aller hier veröffentlichten titel am stück drauf sind, das würde den meisten ja reichen, um einen guten film abzugeben. ich für meinen geschmack, mag noch gerne was intelligentes drumherum.

01.02.2009 22:15 Uhr -

114. 01.02.2009 - 22:04 Uhr schrieb u-man
... war nur klar, das da nix kommt.

warum denn?

01.02.2009 22:20 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
na weil der film sonst einfach nix hergibt und man da auch nix schön reden kann, er ist einfach unterirdisch grottig schlecht.

01.02.2009 22:27 Uhr -

117. 01.02.2009 - 22:20 Uhr schrieb u-man
na weil der film sonst einfach nix hergibt und man da auch nix schön reden kann, er ist einfach unterirdisch grottig schlecht.

in so einem fall, ignoriert man den film einfach und gefährdet nicht die freiheit derer, die einen anderen geschmack haben.

01.02.2009 22:41 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
nee, nee, nee. ich hab auch eine meinung und die tue ich auch hier posten, immerhin kann ich meine meinung auch begründen. ich gefährde auch nicht die freiheit derer, die einen anderen geschmack haben. frechheit das so zu schreiben. ich will den film nicht verbieten, soll ihn jeder schauen und sein eigenes urteil über ihn fällen. ignorieren möchte ich diesen film aber auch nicht, da es wie gesagt, viel bessere seiner art gibt. doch möchte ich nur darauf hinweisen das carver nicht dazu gehört.

01.02.2009 22:49 Uhr -

119. 01.02.2009 - 22:41 Uhr schrieb u-man
...
ich gefährde auch nicht die freiheit derer, die einen anderen geschmack haben.
...
ich will den film nicht verbieten, soll ihn jeder schauen und sein eigenes urteil über ihn fällen.
...

dann entschuldige bitte, ich hab dich mit den anderen ... in einen topf geschmissen.

01.02.2009 23:53 Uhr - n0rther
@ mondkrank
hast du es nötig dich in einem forum mit einer derart unerträglichen artikulationsweise zu produzieren

was den film angeht -> ich bin nicht zimperlich aber wenn sie jetzt anfangen das verstümmeln von genitalien derart explizit in szene zu setzen dann verzichte ich glaube ich doch ...

01.02.2009 23:57 Uhr -

121. 01.02.2009 - 23:53 Uhr schrieb n0rther
@ mondkrank
hast du es nötig dich in einem forum mit einer derart unerträglichen artikulationsweise zu produzieren
...

er sagt doch nur die wahrheit!

02.02.2009 00:12 Uhr - n0rther
ich meine nicht was er sagt sondern wie er es sagt (insbesondere seinen ersten kommentar) :)
sicherlich hat er recht

02.02.2009 00:48 Uhr - mondkrank
@n0rther

Nach Dursicht der Artikulationsweise von großen Teilen meiner Vorredner, tut mir dein Hinweis jetzt irgendwie schon weh. XD

02.02.2009 00:57 Uhr -
Alle zum Anti-aggressions Training aber zack zack!!!
Reicht et nich langsam,der eine guckt dat und findet dat gut UND der andere halt nich!!!
Die die gleich übertreiben von wegen jeder der sowat gut findet isn hirnverbrannter Amok,kann man eh nich für voll nehmen!Wenn ich mirn Olaf reinziehe,dann halt nur wegen den effekten!,so ises halt auch mit neueren Folter-Filmchen!-ohne diese SFX(ob schlecht oder nich)könnt man einiges inne tonne kloppen!
Und im übrigen sollte man schon wissen das heutige Torture filme nur auf sowat aus sind und gar nich erst watt anspruchsvollet erwarten!(GOREBAUER wie ICH find dat jut.....MUUUUAAHAHAHAHAHAHA!)
NACHT!

02.02.2009 01:10 Uhr -
sorry, wenn ich hier jemanden beleidigt haben sollte, tut mir leid. war nicht so gemeint, hey, habt euch doch bitte alle wieder lieb okay? lustig wie ein kommentar von mir hier den verbalen Holocaust entfacht, aber nun haltet alle mal den Ball flach und kommt runter. soll jeder kucken was er will und niemand anderen als krank bezeichnen, es sei denn, der andere kuckt kipos oder reale snuff sachen, ich denke was das betrifft, denken wir hier alle hoffentlich gleich, gelle? trotzdem find ich die folterscheisse nach wie vor dreck und meine das muß nicht sein, aber das denke ich auch vom rtl dschungelcamp! ;-)
by the way, mondkrank, ne frage an dich, arbeitest du zufällig für ein bestimmtes DVD Magazin? ;-)
nur mal so, denn dann kennen wir beide uns vielleicht..

02.02.2009 01:25 Uhr - mondkrank
Ich arbeite für kein DVD Magazin, aber die versöhnlichen Schlussworte stimmen mich froh, es sei denn, du wolltest mir in der Redaktion auflauern und die Fressen polieren. ^^ Gute Nacht.

02.02.2009 03:17 Uhr - _JasonVoorhees_
02.02.2009 - 01:10 Uhr schrieb DerwahreConnorMcLeod
aber das denke ich auch vom rtl dschungelcamp! ;-)

Volle Zustimmung!!

lustig wie ein kommentar von mir hier den verbalen Holocaust entfacht
Nicht nur bei dir;)

02.02.2009 08:56 Uhr -
ich bin stolz, ein Gore-Bauer zu sein *g*

02.02.2009 12:22 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 37.454
Und demnächst bei RTL: "Gore-Bauer sucht Frau". Das wird ein Spaß.

02.02.2009 12:43 Uhr - Undead
Schön, dass es hier wieder zu einem angemessenem Niveau gekommen ist. Dann sind wir uns ja alle einig, dass man diesen Film mag oder nicht, jedem selbst überlassen ist.

02.02.2009 13:35 Uhr - Votava01
Um das hier zum Abschluss zu bringen.
Ich persönlich mag Filme á la Saw und Hostel, da sie neben der ganzen Effekt und FX-Hascherei noch eine (wie ICH finde)anfangs interessante Story boten.
Ja, ok die kennt man nach diversen Nachfolgern, aber machen solche Filme meines Erachtens nach immer noch mehr Spass als den oben erwähnten, da die Produzenten
und Filmemacher des Originals sich trotzdem noch irgendwas Neues, düsteres, Sound & geräuschkulisse-artiges und FX technisches aus den Fingern saugen. Klar weiss man mittlerweile
um was es in der oft zitierten Torture-Porn Welle geht. Allerdings weiss jeder wohl auch, was den
Zuschauer erwartet, wenn er im ZDF Rosamunde Pilcher einschaltet.
Mit Saw und Hostel fing es an und das daraufhin eine Riesenflut an ultimativem Schund nachproduziert wird, ist doch völlig klar solang der Rubel rollt. Das wird immer so sein. Aber solange der ambitionierte Fan interessante Produktionen von Müll unterscheiden kann ist doch eigentlich
alles in Ordnung.
@DerwahreConnorMcLeod
kleiner Tipp am Rande:guck dir besser nicht Martyrs an.
Schönen Tag.

02.02.2009 15:47 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Um mal was zu bestimmten allgemeinen Aussagen hier zu machen;
nur weil Leute diesen Film evtl. haben möchten oder gut finden, habt ihr doch nicht das Recht bestimmte Sachen über diese Personen zu sagen, ihr kennt diese Menschen ja nichtmal!
Ich denke jeder hat andere "Gründe" wieso man diesen und jenen Film gerne gucken möchte.

Das zu verallgemeinern geht einfach nicht, oder sind etwa alle die z.B. Pornos gucken gleich Pervers?

Ich jedenfalls, so denke ich, bin ziemlich in Ordnung in der Birne und werde mir diesen Film bei Gelgenheit anschauen, einfach um ihn mal gesehen zu haben.
Dafür sind Filme schließlich da.

Ob das jetzt Dir oder Dir gefällt, ist mir total egal.

So un nun redet bitte über den SB, nicht über die Menschen (die ihr ja nichtmal kennt!) die diesen Film sehen möchten oder gut finden.
Das wars von meiner Seite dazu. :)

02.02.2009 16:04 Uhr -
gut gesprochen und meine Meinung, eXeiZ !

02.02.2009 16:26 Uhr -
@eXeiZ:
Wieso sollten Leute die Pornos schauen "pervers" sein? Ist Sex etwas unnatürliches, etwas Schlechtes? Der Vergleich hinkt gewaltig.

Die Sache ist einfach, es gibt mehr und mehr Leute, die sich Torture Porn anschauen, weil sie es geil finden, wenn sie dabei zuschauen können wie Menschen gequält und ermordet werden. Da kann mir doch keiner erzählen, dass das irgendetwas mit Horror zu tun hat, wo man tatsächliche Angst empfindet. Da heißt es viel mehr, "krass" oder "was geht denn, spul nochmal zurück". Fiktion oder nicht, der Gedanke allein, dass man immer heftigere Gewaltdarstellungen braucht um sich unterhalten zu fühlen, ist schon beunruhigend. Es ist krank und es ist pervers sich am Leid anderer zu erfreuen oder aufzugeilen.
Es gibt doch sogar tatsächlich Videoportale im Internet in den Unfallvideos und Pornoclips nebeneinander zum streamen bereit stehen. Das ist abartig. Besorgniserregende Entwicklung.

Leute die "Carver" und Konsorten gut finden sollten sich einfach eingestehen, dass sie einen Schaden haben (ich sage nicht, dass sie alle potentielle Gewawlttäter sind!), da kann man gar nicht groß herumreden. Unterhaltung und Folter gehen einfach schlecht zusammen, es sei denn man hat ein emotionales oder psychisches Problem.

02.02.2009 16:32 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Glaube ich nicht.
Für manche ists nur ein Kick oder wie auch immer, trotzdem ist man nicht gleich Krank?
Man kennt die anderen Menschen doch nicht, wenn man sich halt an dargestellter (gespielter!)Gewalt erfreut, wieso nicht? Man muss nicht gleich über REALE Sachen sprechen.
Man könnte diese Diskussion ewig weiterführen, aber wer Spass an solchen Filmen hat, soll damit Spass haben, fertig.

Ob du das jetzt krank oder wie auch immer findest, ist den Leuten, mir inbegriffen, sowieso egal.

02.02.2009 16:51 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
irgendwie wird immer noch nicht beim thema geblieben, schreibt doch mal was über den film. ob man ihn mag oder nicht, interessiert mich eigentlich auch nicht, aber man kann doch soviel rückgrat haben und sagen wie er z.b. gemacht ist, nämlich schlecht. soviel aufsehen, gegenseitige anschuldigungen brauchen wir uns doch nicht antun, wegen so einem film erst recht nicht. und klar gibt es die leute die lieber folterfilme schauen, aber trotzdem könntet ihr wenigstens einsehen, das der hier einfach schrott ist und ohne hier im SB erwähnte szenen, der nullpunkt schlechthin wäre.
@dude-1984 schrieb: Und im übrigen sollte man schon wissen das heutige Torture filme nur auf sowat aus sind und gar nich erst watt anspruchsvollet erwarten!. also ich erwarte schon was für mein geld, vielleicht auch kein meisterwerk, was ich bei diesem film auch nicht erwartet habe, aber ein bissi unterhaltung sollte schon dabei sein.
ich glaub wir könnten uns vielleicht drauf einigen, das der film für fans von extremer gewalt&folter, ein toller film ist und der rest sich einfach nur merkt, was ein schlecht gemachter horrorfilm das ist, den man nicht mal mit gleichgesinnten ohne weiteres schauen kann. wäre das ok für alle?

02.02.2009 16:55 Uhr - _JasonVoorhees_
@aerosole:Lass mich dir danken,du hast mich gerade sehr zum lachen gebracht!

02.02.2009 - 16:26 Uhr schrieb aerosole
Es ist krank und es ist pervers sich am Leid anderer zu erfreuen oder aufzugeilen.

Schätze du meinst das auf den Film bezogen.Vergiss bitte nicht,es sind SCHAUSPIELER die FREIWILLIG ihre ARBEIT vollrichten,wo ist das Problem?Würdest du Ärzten oder Feuerwehrleute etwar Perversionen unterstellen,nur weil sie diesen Beruf ausgewählt haben?Was ist mit einem Leichenbestatter,der nichts anderes macht,als seinem Job nachzugehen??Ist er etwa Pervers???

Leute die "Carver" und Konsorten gut finden sollten sich einfach eingestehen, dass sie einen Schaden haben
Pardone,aber deine Meinung ist Grütze!!Jeder Schauspieler ist froh in derartiger Tätigkeit mitwirken zu können,es verlangt ihnen imens an Arbeit und Können ab.Gut finden,musst du es nicht.Aber akzeptieren,wär nicht schlecht;)
Bleibt noch eines erwähnenswert,es kann jemand eine ganze Sammlung von Folterfilme besitzen,er kann vor dir in einem Kaufhaus stehen,vlt,hält er dir die Tür noch auf.Du bist freundlich und sagst Danke,aber urplötzlich ist der Mann NUR zwecks seinem bevorzugten Genre etwa Pervers??Du schaust z.b. angenommen gerne Heimatfilme,denkst du denn,ich würde dich deswegen für nicht mehr normal halten?Besitze selbst die Original-Schweizerfassung der Heidi-Verfilmung von 1952/1955,sowie die 2001-Version.Ich möchte mich unterhalten,je nach Lust und Laune.Was bitte,passt dir daran nicht?!!?!

Perversion mein lieber Mituser,ist sich ein Handy zu schnappen,Gewalt zu filmen und sich daran zu ergötzen!Pervers jedoch,ist es mit Sicherheit nicht(und das weisst du selbst auch),sich fiktiv unterhalten zu wollen.Mit was,auch immer!!!


P.S.:Gegenfrage an die Genre-Gegner:Wenn euch dieses Gebiet nicht zusagt,was ja auch VÖLLIG O K ist,was schaut ihr hier eigentlich vorbei,und fangt jedesmal dieses gebashe an???

02.02.2009 17:23 Uhr - n0rther
@ mondkrank
verstehe mich bitte nicht falsch
ich finde es ja gut wenn sich einer auch mal etwas wortgewandter ausdrücken kann aber man muss es ja nicht gleich übertreiben :)

02.02.2009 17:44 Uhr - TeamRed DADDY
so nach den ganzen hick hack hier um den Film hab ich ihn
mir heute Uncut geholt!

Die besagte Hodenszene fand ich auch ganz schön hart aber im großen und ganzen hat man alles schon mal so ähnlich auch in anderen filmen dieses Genre gesehen!


02.02.2009 17:50 Uhr -
@JasonVoorhees:

Mir geht es doch überhaupt nicht um die Schauspieler. Meinst du ich mache mir Peta-mäßig Sorgen um deren physisch/ psychisches Wohlergehen?! Mir ist vollkommen klar, dass sie ihre Arbeit freiwillig machen (bzw. weil sie das Geld brauchen) und ich würde ihnen nie vorhalten in solchen Filmen mitzuspielen.
Was sollen diese hanebüchenen Analogien a la Feuerwehrmann oder Leichenbestatter?! Ich dachte es geht hier um die Unterhaltungsbranche und den Konsum von Gewalt? Mir geht es um Menschen, die sich aus Freude einen Film ansehen, in dem Menschen gefoltert und gequält werden (komm mir nicht mit "ist doch nur Fiktion", der Trend geht eindeutig in Richtung einer immer realistischeren, fast Doku-ähnlichen Darstellung). Die als Zuschauer am (natürlich fiktiven) Leid anderer teilaben und sich auf diese Weise unterhalten fühlen.
Ein Feuerwehrmann und ein Leichenbestatter (dass ich darauf überhaupt eingehen muss...) verrichten Arbeit! Das ist kein Zeitvertreib zur Zerstreuung oder allgemeinen Erheiterung. Keine Unterhaltung! Wo besteht da auch nur der geringste Zusammenhang?

Dass "jeder Schauspieler" froh ist in einem solchen Film mitzuarbeiten ist doch lächerlich. Klar ist, dass diese Schauspieler Geld brauchen, sonst würden sie in anderen Filmen mitspielen, in denen sie besser bezahlt werden und die auch qualitativ besser sind. Dass die Darstellung eines Torture Porn Opfers immense Arbeit und Leistung erfordert, dass ich nicht lache. Sich mit Kunstblut übergießen zu lassen und hysterisch rumzuschreien ist ja wohl die billigste schauspielerische Disziplin überhaupt. Das kann, mit Verlaub, jeder.

Bleibt noch eines erwähnenswert,es kann jemand eine ganze Sammlung von Folterfilme besitzen,er kann vor dir in einem Kaufhaus stehen,vlt,hält er dir die Tür noch auf.Du bist freundlich und sagst Danke,aber urplötzlich ist der Mann NUR zwecks seinem bevorzugten Genre etwa Pervers?

Denkst du alle Perverse sind unfreundliche böse Menschen? Ja, ich halte jeden mit einer umfangreichen Torture Porn Sammlung für pervers. Nein, ich denke nicht, dass ich mit solchen Leuten deshalb kein tiefgehendes Gespräch führen kann. Aber etwas stimmt mit ihnen nicht. Was ist denn so schön daran Menschen beim Leiden zuzusehen? Wie würdest du das bezeichnen, wenn nicht als sadistisch?

Was die (wieder etwas bizarre) Heidi Analogie angeht, da sind wir bei einer Geschmacksfrage. Heimatfilme sind moralisch nicht fragwürdig. Sie mögen dumm sein, kitschig, langweilig, was weiß ich. Sie sind nicht menschenverachtend oder gar menschenfeindlich. Was soll daran pervers sein einem Mädchen auf der Alm beim Alltag zuzusehen?



02.02.2009 18:31 Uhr - _JasonVoorhees_
@aerosole:Es sei schnell gesagt warum erwähnte Berufe im post gelandet sind,du wirfst uns doch vor einen Schaden zu haben,weil wir mit so etwas zu tun haben wollen.Nichts anderes machen Menschen tag täglich in echt,glaube nicht das sie diesen Job ausgewählt haben nur weil mit ihnen was nicht stimmt.Wir sehen nichts anderes als die,nur,ihres,ist echt!Sie haben diesen Job ausgewählt,wie wir unsere Filme wählen.Und beidseitig,gibts schwarze Schafe.Kein Thema!Ich sitze bestimmt nicht vor der Glotze und schaue mir etwaige Szenen 100mal an,sondern ab und zu,reicht.Entweder er ist gut,oder nicht.Es geht alleine um die Machart,die Härte,ist nur ein Bonus.

Dass die Darstellung eines Torture Porn Opfers immense Arbeit und Leistung erfordert, dass ich nicht lache. Sich mit Kunstblut übergießen zu lassen und hysterisch rumzuschreien ist ja wohl die billigste schauspielerische Disziplin überhaupt. Das kann, mit Verlaub, jeder.
Ganz richtig,nur ob es im Ergebnis danach auch glaubwürdig klingt,ist ein anderes Thema.Wie sagt man so treffend:'Cut,das war nicht gut,mach doch einfach nochmal'!Etwas Anstrengung,muss schon vorhanden sein.

Denkst du alle Perverse sind unfreundliche böse Menschen?
Darum geht es nicht,du hast Leuten gegenüber die so etwas schauen,Vorurteile.Vergiss nicht,sie'haben einen Schaden'...

Eigentlich ist etwas weiter über dir schon alles geklärt worden,dennoch:Geschmack ist Geschmack,viele geilen sich daran auf,deren Sache.Die Filme bieten einen gewissen Reiz,genauso wie ihn ein stilvoller Film haben kann.Normalerweise,entspricht diese Richtung nicht dem bevorzugten Gebiet.Doch,als Filmfreund,versucht man aus jeder Richtung das für sich Beste rauszuholen.Für jede Richtung offen,solange es 'gespielt' ist!

02.02.2009 19:14 Uhr -

141. 02.02.2009 - 17:50 Uhr schrieb aerosole
...
Was ist denn so schön daran Menschen beim Leiden zuzusehen?
...

du hast ein echtes problem, fiktion und realität auseinander zu halten.
in einem film wie diesem, guckt man sich menschen beim schauspielen an.
da wird niemand gegen seinen willen festgehalten und gequält.

02.02.2009 19:29 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
lieber mod. mach doch bitte diesen thread einfach zu. es wird sich doch nur ständig wiederholt, am thema vorbei geredet, auf einander rumgehackt und manch ein fan denkt vielleicht noch, wenn so viel darüber geredet wird, muss der film ja gut sein. so viel wirbel, für so viel schrott, unfassbar. ich vermisse hier eigentlich eine top-ten für die bewertungen die für filme abgegeben werden. da wüsste man ruckzuck, woran man einen guten film messen kann. also ähnlich wie bei imdb, wäre toll wenn es so eine funktion gäbe. wenn sich alle wiederholen, mache ich das plakativ jetzt auch: der film ist schlecht produziert, schlecht geschauspielert, ganz schlechte handlung und überhaupt nicht der rede wert oder gar kostbare zeit damit zu verschwenden ihn anzuschauen. es gibt viel, viel bessere, selbst für die fans von ultrafiesen gore.

02.02.2009 19:38 Uhr -

144. 02.02.2009 - 19:29 Uhr schrieb u-man
...es wird sich doch nur ständig wiederholt, am thema vorbei geredet, ...

wenn einem jedesmal das gleiche vorgeworfen wird, kann man ja schlecht was anderes schreiben.


ich vermisse hier eigentlich eine top-ten für die bewertungen die für filme abgegeben werden.

oben, neben dem cover gibts schonmal ne user-wertung.

02.02.2009 19:50 Uhr -
@JasonVoorhees

Ach ja? Feuerwehrmänner und Leichenbeschauer quälen also in ihrem Arbeitsalltag Menschen, foltern sie, schneiden ihnen bei lebendigem Leib die Hoden ab etc etc. Glaubst du das im Ernst? Denkst du ein Feuerwehrmann, der den zerfetzten Körper eines Unfallopfers von der Autobahn kratzt seinen Spaß dabei hat? Oder sich ein Leichenbeschauer an einer gepfählten Frauenleiche aufgeilt? Dass du dich auf eine Stufe mit diesen Leuten stellst, die eine dermaßen krasse Arbeit verrichten (von wegen "Sie haben diesen Job ausgewählt,wie wir unsere Filme wählen") während du vor der Glotze hockst und Chips essend den Abend damit verbringst dabei zuzuschauen wie das x-te wehrlose Opfer zu Tode gequält wird. Feuerwehrmänner und Leichenbeschauer schauen eben nicht zu, sie sind keine Voyeure der Gewalt. Für deine Aussagen von gerade eben würde dir doch jeder Feuerwehrmann, der schon mal einen verstümmelten noch lebenden Menschen aus einem Autowrack geschnitten hat am liebsten eine scheuern. Als ob dich irgendjemand zwingt dir Torture Porn anzuschauen, dir machst es doch auch Spaß.

Die Tatsache, dass du meinst, du siehst nichts anderes als ein Notarzt oder Leichenbeschauer zeugt von deiner Verblendung und deiner verzerrten Vorstellung von Gewalt. Aber glaubst du allen Ernstes, dass so ein jämmerlicher Torture Porn Schinken auch nur annähernd etwas mit dem tatsächlichen Leben zu tun hat? Gewalt ist nicht schön, nicht spannend, nicht fesselnd wie sie in solchen Filmen dargestellt wird. Gewalt ist abstoßend, brutal und bedeutet immer Demütigung und die Entwürdigung eines Menschenlebens. Davon ist in Torture Porn nichts zu spüren. Da trinkt man dazu Bier, putzt sich nachher die Zähne und geht ins Bett. Das hat nichts mit Realität zu tun. Und gerade das ist das Schlimme, denn Gewalt wird so konsumierbar gemacht, obwohl sie es nicht ist.
Dann sagst du wieder Sachen wie "die Härte ist ein Bonus", da kann ich nur den Kopf schütteln. Weich doch nicht immer aus und sag mir einmal, warum du es so schön und toll und unterhaltsam findest wenn du dabei zusiehst wie ein Mensch hingerichtet wird.

Die Filme bieten einen gewissen Reiz,genauso wie ihn ein stilvoller Film haben kann

Blödsinn. Was ist denn der Reiz von Torture Porn? Das ist doch die oberflächlichste, niederste Reizbefriedgung die es gibt (wahrscheinlich vergleichbar mit Leuten die am Rande eines Unfallorts rumgaffen). Da ist NICHTS dahinter, nur das Bild zählt, der zerstörte Körper, nicht der Mensch dahinter, der zählt nichts. Es gibt keine emotionale Ebene.
Ein "stilvoller" Film kümmert sich in erster Linie um Emotion und um das was es heißt Mensch zu sein. Ein Torture Porn will doch eher zeigen was für Tiere wir doch sind. Aber schlimmer noch als Tiere, denn einen derartigen voyeuristischen Sadismus gibt es in der Tierwelt nicht.

Ich als Filmfreund habe nichts als Verachtung für Torture Porn übrig und diejenigen die sich damit brüsten "harte" Filme zu schauen und daher Kenner irgendeiner Filmkunst-Subkultur zu sein, die haben nichts verstanden.

02.02.2009 19:51 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
oben, neben dem cover gibts schonmal ne user-wertung.

das ist klar, aber eine top ten fehlt, die wäre noch viel besser, sozusagen von allen filmen hier mit abgegebener bewertung. ich gehe nicht davon aus, das alle hier die "guten" filme kennen, deswegen schaue ich ja öfter mal hier rein. nicht nur um zu wissen, ob ich eine uncut version habe.

02.02.2009 19:55 Uhr -
du hast ein echtes problem, fiktion und realität auseinander zu halten. in einem film wie diesem, guckt man sich menschen beim schauspielen an. da wird niemand gegen seinen willen festgehalten und gequält.

dann eben:
was ist denn so schön daran Menschen in einem fiktiven Szenario beim Leiden zuzusehen?

Nochmal: mir geht es nicht um das Wohl der Schauspieler. Das ist doch lächerlich.

02.02.2009 20:05 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
aerosole gefällt mir...
du solltest dich nur noch ein wenig auf die wellenlänge der befürworter eichen, da gehen ihnen die argumente ganz aus. der film bietet nur sinnlose metzelei und weiter nichts, man kann eigentlich nicht vernünftig begründen, warum der film irgendeinen wert darstellen soll. deswegen empfehle ich dir, diese übliche diskussionsthematik anders rüber zu bringen. ich für meinen teil verstehe dich aber schon irgendwie. wie gesagt soll jeder schauen was er will, aber der film bleibt trotz allem diskussionspotential, einfach schlecht.

02.02.2009 20:43 Uhr - _JasonVoorhees_
02.02.2009 - 19:50 Uhr schrieb aerosole
Feuerwehrmänner und Leichenbeschauer quälen also in ihrem Arbeitsalltag Menschen, foltern sie, schneiden ihnen bei lebendigem Leib die Hoden ab etc etc. Glaubst du das im Ernst?

Wie kommst du denn darauf?Habe ich je behauptet,es würde Spaß machen??Weisst du,ich führe ausserhalb meiner Filme noch ein echtes Leben,und vermische es nicht.Und ob du es glaubst oder nicht,nachdem die Glotze aus ist,habe ich den Film schon zu 98% vergessen.Bis der nächste kommt!

Die Tatsache, dass du meinst, du siehst nichts anderes als ein Notarzt oder Leichenbeschauer zeugt von deiner Verblendung und deiner verzerrten Vorstellung von Gewalt.
Kann das vlt sein,das du im Gegensatz zu mir,versuchst zu provozieren?Falls ja,kannst du gleich bleiben wo der Pfeffer wächst!Denn dieses Niveau,ist schlimmer als jeder Torture-Porn!;)

Dann sagst du wieder Sachen wie "die Härte ist ein Bonus", da kann ich nur den Kopf schütteln. Weich doch nicht immer aus und sag mir einmal, warum du es so schön und toll und unterhaltsam findest wenn du dabei zusiehst wie ein Mensch hingerichtet wird.
Sehr hartnäckig,der junge Mann :D jetzt höre mir bitte mal ganz genau zu:Es macht einfach keinen Spaß,immer Filme mit 'Niveau' zu sehen.Kein Mensch,ist von Gewalt befreit.Nur,die einen leben sie offen aus,wogegen ich sie NUR im Film brauche.Es ist einfach mal was anderes,denn wie gesagt,bin Cineast und kein Torture-Porn Sammler!!!!Du wirfst aber alle in einen Topf,das passt mir nicht.Vom anderen oben,mal abgesehen.Gewalt baut ab,uns solange dies fiktiv ist,verstehe ich euer Problem nicht.

02.02.2009 22:23 Uhr -
Wo liegt eigentlich der Rekord bei SB posts!?

02.02.2009 23:17 Uhr -
@ JasonVoorhees
vergiss es, der lebt in seiner eigenen kleinen welt.
er will dich doch garnicht verstehen. das ist genau das selbe, als ob du so nem kirchenfanatiker erklären willst, dass es keinen gott gibt.
er kapiert ja nicht mal dein bsp..
ein leichenbestatter beschäftigt sich freiwillig mit toten (waschen, schminken, usw...), aber deshalb ist er ja nicht krank, oder pervers.

02.02.2009 23:26 Uhr -
@aerosole
Du hast soeben eine Einladung zu einem Mittag- oder Abendessen in einem Steakhaus oder ausländischen Spezialitätenrestaurant deiner Wahl im Großraum Stuttgart gewonnen!!! KEIN JOKE!!!!
Besser als du es formuliert hast, könnte ich meine Einstellung hier nicht in Worte fassen, dazu fehlt mir leider ein Studium aber wir denken zu 500 % gleich!
Mail mir mal unter schniedelwutz@power.ms (KEIN JOKE!) und wir unterhalten uns privat weiter!
Grüße, Connor

02.02.2009 23:27 Uhr -
@Du_Niete
Doch, es gibt einen, und ich hoffe dass du noch vor deinem letzten Atemzug zu dieser Erkenntnis kommst, denn danach kommt sie leider zu spät! God bless you!

02.02.2009 23:30 Uhr -
HAHA da ham sich wohl zwei gefunden..:) Wer von euch trägt die Strapse? :)

02.02.2009 23:34 Uhr - SaVita
was passiert, wenn sich kleingeister anmaßen, ihre klischeegeschwängerte betrachtungweise dummdreist auf der suche nach gleichgesinnten abzusondern, um wenigstens einmal am tag das gefühl der wertschätzung entgegengebracht zu bekommen, läßt sich imposant in den kommentaren zu diesem schnittbericht feststellen.

unverhältnissmäßige verallgemeinerungen werden propagiert und luxusthemen bis zum erbrechen ausgeschlachtet. die grenzen zwischen folterfilm und kinderporno sind fließend, beide sind schließlich dreckig und pervers. handyprügelszenen sind das resultat üppigen horrorfilmkonsums und haben nix mit dem grad der bildung, dem sozialen umfeld oder etwa der erziehung zu tun. unbeliebte killerspieldebatten in den medien sind dilettantisch, weil ausschließlich subjektiv geführt, von experten in deren jugend lochkartenmaschinen aktuell waren, da ist man sich einig. leider steht die abwertung genreliebhabers dieser gesprächsführung in nichts nach.

es werden die gremien für ihr unbesonnenes und oftmals falsch ausgelegtes eingreifen in die freiheit vollmündiger bürger angeklagt, nur um sich im gegensatz befürwortend deren normen anzueigenen, die “blutgeilen psychopaten” zu diffamieren und vor weiteren gefahren durch (der eigenen meinung nach) abgestumpfte schundfilme zu schützen.

unterm strich bleiben 90% (wobei ich schon großzügig abgerundet habe) künstlich aufgeblähte randnotizen übrig, die sich unmittelbar hinter belanglosen diskusionen über merkels frisur, thierses bart oder vroni ferres näselnde stimme einreihen.

02.02.2009 23:37 Uhr - Neck
puuuuh, was ne laberei hier. der film is driet und sowas mache ich sicher nicht an irgendwelchen folterszenen fest.

02.02.2009 23:47 Uhr - _JasonVoorhees_
02.02.2009 - 23:17 Uhr schrieb Du Niete
vergiss es, der lebt in seiner eigenen kleinen welt.

In der Tat,tut er dies.In der Tat!
er will dich doch garnicht verstehen. das ist genau das selbe, als ob du so nem kirchenfanatiker erklären willst, dass es keinen gott gibt.
Zustimmung!
Doch bitte,an alle gläubiogen User,keine religiösen Kommentare.Es geht hier nicht um Gott,obwohl Gläubigkeit vorhanden ist.

er kapiert ja nicht mal dein bsp..
Das hätte mich bei dieser Charaktereinstellung auch stark gewundert.Ein Versuch jedoch,war es wert.

ein leichenbestatter beschäftigt sich freiwillig mit toten (waschen, schminken, usw...), aber deshalb ist er ja nicht krank, oder pervers.
Oh Herr,EINER!Immerhin,EINER!Dankeschön:))


02.02.2009 23:57 Uhr - Neck

02.02.2009 - 23:47 Uhr schrieb _Du Niete_
ein leichenbestatter beschäftigt sich freiwillig mit toten (waschen, schminken, usw...), aber deshalb ist er ja nicht krank, oder pervers.


häh?? er tut dies aber auch nicht aus spaß an der freud, bzw. falls dem so wäre, würde ich das zweifelsohne unter "krank" einstufen. aber bei was für hinkeneden vergleichen sind wir hier angekommen???

03.02.2009 00:21 Uhr - _JasonVoorhees_
Sagt mal,bekommt das denn sonst KEINER in sein Hirn rein????Versteht denn niemand,das es hier NICHT um Spaß geht???Es geht einfach Donnerwetter nochmal darum,diesen Film sehen zu wollen.Warum?Weil mir danach ist,und gerade Laune aufkommt,etwas hartes fiktives sehen zu wollen!!Weder ist das Krank,noch sonstwas.

Und noch etwas:Stellt euch vor,es soll Leute geben die diesen Job gerne machen,gleich aber als Krank,abgestempelt werden.Sorry,aber DAS ist Krank!Immerhin,könnte er seinen Job wechseln,tut er nicht.Schaden? L O L !!!

Eines wollen wir mal festhalten:JEDER,darf tun und machen was er will,solange er keinen verletzt oder seiner Freiheit beraubt!!
Wir befinden uns hier im fiktiven Bereich,und trotzdem schnallt ihr ab.Entschuldigt bitte,mir unverständlich!Prangert doch Bitte die Leute an,die dadurch ihre Gewalt sammeln,und austicken.Und nicht die,die sich für weitere 90 Minuten entschieden haben,heute mal sowas anzusehen.
Etwas mehr Toleranz,wenn ich bitten darf!

Für mich ist diese Runde beendet.Herzlichen Dank!Until next Time...
J.V.

03.02.2009 00:30 Uhr - Neck
naja, wenn "gerade laune aufkommt" bedeutet doch spaß/unterhaltung? ich prangere das auch nicht an. nur finde ich den vergleich "leichenbestatter" ziemlich unpassend.

03.02.2009 00:56 Uhr - graf orlock
shitstorm ensues. oh oh ein fall für die gore police...
weshalb werden wir freunde von gore-grütze eigentlich immer als krank dargestellt?
jemand der diese genre nicht aushalten kann (ist ja nix verwerfliches dran) sollte das einfach nicht gucken.
anscheinend haben diese leute massive probleme mit der gewalt, weil für solche leute die grenzen zur realität verschwinden.
dabei ist das ganze gespielt, zwar ganz klar grenzwertig, aber dennoch gespielt.
und dass man sich aufregt ist doch ne positive sache. es zeigt dass man nicht abstumpft.
solang filme sowas schaffen, egal ob torture porn oder nicht, hat der film doch voll und ganz funktioniert.
und jedem sollte klar sein dass torture porn nichts anderes als eben gewaltpornographie darstellt.die gewalt in filmen ist schon um einiges salonfähiger geworden seit dem genre. vorher gab es das auch jedoch höchstens bei japanischen sickos oder cat III vertretern. durch hostel und co. ist diese extreme filmgewalt hierzulande populär geworden.
filme im horror und gore-bereich werden sich immer toppen wollen. das problem für viele leute ist dass die gewalt als unterhaltung eingesetzt wird. gewalt ist aber nicht konsumierbar und wenn ein film durch die gewalt verstört oder andere elemente dann hat er klar gewonnen,denn es zeigt mir dass er mich nicht emotional abstumpfen lässt.
aber was kommt als nächstes? die intensität eines niku darumas hat man ja schon fast erreicht. ich habe klar grenzen, die vermutlich offener sind als bei vielen anderen. sofern niemand real getötet wird schau ich mir (fast) alles an.



03.02.2009 13:34 Uhr -
Jason:
nicht aufregen, lass doch die selbsternannten Oberkritiker hier schwafeln, Fakt ist daß der Film rauskommt, das wir ihn sehen werden und das wir uns drauf freuen..völlig egal was irgendwer irgendwann hier schreibt, is doch lächerlich sich über sowas aufzuregen. Die Leute köönen nix dran ändern daß wir uns den reinziehen und wenn sie platzen :)))))..wenn sie das krank nennen dann sag ich eben danke :) is mir doch völlig egal *lach* brutale Horrorstreifen sin geil und fertisch..! :)

03.02.2009 14:44 Uhr -
Ein paar Sachen will ich nicht so stehen lassen.

@Du Niete & JasonVoorhees
ein leichenbestatter beschäftigt sich freiwillig mit toten (waschen, schminken, usw...), aber deshalb ist er ja nicht krank, oder pervers.

Merkt ihr denn gar nicht wie hirnverbrannt dieser Vergleich ist? Schlimmer noch, ein paar Posts vorher muss ich mir vowerfen lassen nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheiden (das "Torture Porn sind doch nur Filme!"-Blabla, ach nee, echt jetzt?) zu können und dann muss ich mir von euch anhören lassen, dass der Beruf eines Leichenbestatters im Grunde dasselbe ist wie das freizeitliche Konsumieren von Gewaltpornos. Geht's noch? Wer leidet hier denn unter Realitätsverlust? Eindeutig ihr. Niemand hier wirft Leichenbestattern/ -beschauern/ Feuerwehrleuten vor "krank" zu sein weil sie es in ihrem Beruf mit (echten!!) Leichen zu tun haben. Sich zum Zeitvertreib (!) möglichst realistisch inszenierte Foltermorde reinzuziehen ist etwas völlig anderes, als eine echte Leiche zur Beerdigung hübsch herzurichten.

Versteht denn niemand,das es hier NICHT um Spaß geht???Es geht einfach Donnerwetter nochmal darum,diesen Film sehen zu wollen.Warum?Weil mir danach ist,und gerade Laune aufkommt,etwas hartes fiktives sehen zu wollen!!Weder ist das Krank,noch sonstwas.

Neck hat's schon gesagt. Was ist der Unterschied zwischen Spaß und "es kommt Laune auf"? Ich werfe nochmal die Frage in den Raum:
Was ist so schön daran Menschen in einem fiktiven Szenario beim Leiden zuzusehen?
Wer bejaht Spaß an solchen Filmen zu haben sollte sich einfach eingestehen, dass er entweder ein völlig falsches Bild von Gewalt hat oder etwas krank im Kopf ist. Wenn du, JasonVoorhees sagst, du brauchst das um deine Aggressivität abzubauen, dann sagst du ja schon im Grunde, dass du Probleme hast. Wenn das so ist, dann ja, bitte schaue diese Filme weiter an.

Das einzige was ich doch sagen will - und ich glaube keiner mit einem gesunden Menschenverstand kann mir da widersprechen - ist dass Gewalt in ihrem Wesen immer etwas Schreckliches ist. Sie ist menschenverachtend und sich an ihr zu erfreuen (ob fiktiv oder real) ist sadistisch. Torture Porn erhebt Gewalt zum gesamten und einzigen Sinn und Zweck des Films. Extreme, möglichst realistische Gewalt wird mundgerecht serviert um sie dem Gewaltvoyeur schmackhaft zu machen.

Ich habe überhaupt nichts gegen brutale niveaulose Filme, gegen Splatter oder gegen Horrorfilme. Solange die Gewalt kontextualisiert wird (im Hinblick auf eine Geschichte, Sozialkritik, einen emotionalen Kern, mit Humor, was auch immer, diese Liste lässt sich endlos fortführen)! Wenn sie aber zum absoluten Selbstzweck verkommt und Leute das brauchen, dann ist das nunmal kranke Scheiße. Auch und gerade wenn man behauptet, man bräuche dies um seine eigene innere Gewaltbereitschaft (die zweifellos in jedem von uns vorhanden ist) abzubauen. Dann hätten die Filme ja einen Zweck. Aber die Wahrheit ist doch, dass solche Filme vielen Leuten Spaß bereiten und keine Therapie sind. Das ist ein Problem unserer Gesellschaft und man sollte vielleicht ein bisschen darüber reflektieren bevor man einfach sagt "ey mann, harte Gewaltfilme sind einfach geil, das is einfach so". Applaus. Warum ist es denn geil? Keiner kann mir das scheinbar vernünftig beantworten. Bleibt mir nur ein Fazit: Sadisten. Sorry. Aber außer Ausweicherei kam von der Gegenseite bisher nix was einen anderen Schluss zuließe.

@DerwahreConnorMcLeod
ähm, besten Dank, aber deine schniedelwutzpower email Adresse irritiert mich dann doch zu sehr... ;)

03.02.2009 15:47 Uhr - SaVita
Was ist so schön daran Menschen in einem fiktiven Szenario beim Leiden zuzusehen?
Wer bejaht Spaß an solchen Filmen zu haben sollte sich einfach eingestehen, dass er entweder ein völlig falsches Bild von Gewalt hat oder etwas krank im Kopf ist. Wenn du, JasonVoorhees sagst, du brauchst das um deine Aggressivität abzubauen, dann sagst du ja schon im Grunde, dass du Probleme hast. Wenn das so ist, dann ja, bitte schaue diese Filme weiter an.


dieser oberlehrertonfall gepaart mit amateurhaften psychologiehalbwissen, schreit geradezu danach, daß genau du es bist, der bei der verarbeitung dieser thematiken erhebliche probleme hat und diesen missstand gerne auf andere transferiert, um sich selbst in rechte bild zu rücken.

03.02.2009 15:51 Uhr -
Ausweichen macht Spaß, ich weiß, v.a. wenn man eben eigentlich gar nichts zu sagen hat. Am besten versucht man, wenn einem nichts mehr einfällt die Gegenseite persönlich anzugreifen und niederzumachen. Uraltes Rhetorik Einmaleins. Danke. Oberlehrer Ende.

03.02.2009 15:58 Uhr - SaVita
richtig, das stilmittel hab ich in der mottenkiste neben deinem sachverstand gefunden.

03.02.2009 16:20 Uhr -
SaVita:
HAHA, gut gekonntert :)

03.02.2009 16:38 Uhr -
Wozu Sachverstand?
Ich sehe mir dir Screenshots vom Schnittbericht an und frage mich, wieso Leute an diesen Bildern Spaß haben. Ist das keine berechtige Frage? Ist das nur eine Geschmacksfrage?
Du hast übrigens wieder nichts Substantielles gesagt, bist auf nichts in meinen Beiträgen eingegangen außer natürlich alles mit einem Wisch ins Lächerliche zu ziehen. Das mag Eindruck auf dyslexische Torture Porn Fans wie Godzilla machen, aber für mich bestätigst du damit jedes Vorurteil dass ich gegenüber Gewaltporno Konsumenten habe.

Nochmal: ich brauche keinen Sachverstand um mich darüber aufzuregen/ zu wundern warum Leute Spaß daran haben beim Hodenabschneiden zuzusehen, bzw. "es ihnen Laune macht" oder sie es geil finden.

Also dann, in Erwartung eine weiteren belanglosen, abfälligen, nichtssagenden Bemerkung deinerseits.

03.02.2009 16:54 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
@aerosole: wie gesagt, es bringt nichts, sich auf diesem level mit gore-hounds zu unterhalten. klar wird auch ausgewichen, der film gibt ja auch nix anderes mehr her, worüber man sich unterhalten könnte. so leute stehen eben auf unterirdisch-schlecht-gemachten-unterste-schublade schund, dazu stehen sie ja auch und daran wird sich nix ändern bzw. du wirst es nicht ändern. soll doch bei denen der nachbar mal mit 30 messerstichen in kopf und brust abgemurkst werden, dann ändert sich da vielleicht auch was im kopf (ist mir vor 2monaten passiert, bin auch umgezogen deswegen). mir persönlich ist es lieber, sie schauen solche filme (solange sie auch 18 sind, zweifel hab), als das reale gewalt ausgeübt wird. ich meine, ich schau sie ja auch, aber wie gesagt, so ein rotzfilm geht kein zweites mal.

03.02.2009 17:58 Uhr - Undead
Ich persönlich mag solche Filme in der Regel auch nur, wie ich schon angemerkt habe, keine genitalverstümmlungen, das geht selbst mir zu weit. Deswegen, und wegen den schlechten kritiken, die dieser Film bekommen hat, werde ich ihn mir gar nicht erst ansehen.
Das über diesen Film speziel schlecht geredet wird stört mich überhaupt nicht. Doch wie manche Leute hier alle Fans solcher Filme in einen Topf schmeißen geht mir gehörig auf den Geist.
Um mal auf die Frage zu antworten, warum ich solche Filme mag: Mir geht es bei Horrorfilmen (Tortureporn ist ja nur ein Subgenre davon) hauptsächlich um die Spannung. Ich finde nun mal durch brutale Szenen noch gesteigert. Nicht, dass jetzt alle denken ich würde mir nur solche Streifen reinziehen, Shining ist zum Beispiel einer meiner absoluten Lieblingsfilme. und der ist ja bekanntlich ziemlich unblutig.
Doch auch ich gucke nicht jeden scheiß. Jeder Film muss zumindest eine einigermaßen brauchbare Handlung haben und die Tricks sollten auch nicht allzu schlecht sein. Ich liebe z.B. Filme wie 2001 Maniacs, Hostel oder die SAW-Reihe (ich hoffe jetzt kommt niemand mit: die haben doch gar keine Handlung, denn das ist Geschmackssache). Also Filme, wo der Versuch zu Überleben der Protagonisten im Mittelpunkt steht und nicht wo möglichst detailreich die Folterung von Menschen gezeigt wird. Filme wie Carver oder Senseless gehören eindeutig zu den Filmen, die ich nicht mag.

Was mir an dieser Diskussion nicht gefällt ist, dass manche Fanatiker hier behaupten, alle Leute, die solche Filme angucken sind KRANK. Es gibt sicher Leute, die sich bei Torture-Porn-Filme einen runterholen (was selbst ich krank finde) doch das ist sicherlich die Minderheit. Der Rest guckt sie aus Gründen, wie den meinen oder anderen einleuchtenden.

03.02.2009 18:21 Uhr -
man braucht sich doch nicht rechtfertigen warum man nen Horrorfilm ansieht, soweit kommts noch..ich z.B. kann bei so nem Film bei nem Bierchen von der Arbeit abschalten und mich amüsieren. Ob das einer kapiert oder nich is mir egal. Ich könnt ja auch in ein Forum für Gangster-Rapper-Music gehn und beschwer mich andauern warum die Kiddies so nen Shit anhörn,weil ich die Mucke z.B. als pure Gewaltverherrlichung betrachte. Das steht mir nicht zu. Genausowenig wies euch zusteht hier dauernd zu motzen weil wir gern Horrorfilme gucken (außerdem hab ich Carver noch nicht gesehn, bin ja gespannt ob sich das ganze trara hier überhaupt lohnt :).HUGH ich hab gesprochen :)

03.02.2009 18:40 Uhr - Undead
Ich stimme dir voll und ganz zu. Ich brauche mich eigentlich gar nicht zu rechtfertigen. doch ich kann manchmal auch ganz schön stur sein ;)

03.02.2009 19:20 Uhr - mondkrank
@aerosole & u-man

Habt ihr beiden Süßen auch denn nun hinreichend echauffiert oder wollt ihr das ganze nach einem kulinarischen Zusammentreffen mit Connor im Whirlpool weiterdiskutieren, auf reiner Gesprächseros Ebene versteht sich

Niemand muss sich hier für seinen Filmgeschmack verteidigen, geschweige denn euch beiden Rechenschaft darüber ablegen. Wie oft möchte u-man noch mitteilen, dass er Carver für einen schlecht produzierten Film hält oder aerosole propagieren, dass diese Filme lediglich der Aufgeilung dienen und Gewalt ohne Kontext in seinem klar abgesteckten Filmverständnis keinen Platz findet?

Ich für meinen Teil habe weitestgehend Unbehagen bei grafischen Gewaltdarstellungen. Dennoch habe ich, im Gegensatz zu euch Profikritikern, den Film gesehen, weiß zumindest wovon ich rede. Die Vermutung, dass Aufgeilung und Freude über die vom Protagonisten erlittenen Qualen die alleinige Absicht des Betrachters begründen, ist bereits das erste Brett des Holzwegs auf dem ihr euch befindet. Ich ziehe mir diesen Schuh nicht an und ihr gebt euch nur weiter der Lächerlichkeit preis, solltet ihr bei mir diesbezüglich eine Ferndiagnose wagen.

Bereits das dritte Wort der SB Einführung macht deutlich, dass es sich bei Carver um einen Folterfilm handelt. Bitte seid so gnädig und sagt mir, weshalb ihr die anfolgende Bilderstrecke angesehen habt, die Inhalte darstellt, die eurer Auffassung nach nur Perverse und Kranke konsumieren. Das ist amüsanter als Alice Schwarzer im Pornokino zu treffen.

Jeder hier gönnt euch eure Meinung, aber nach der fünften Wiederholung ist es dann doch auch mal gut. Dass ihr euch über Folterfilmkonsumenten wundert und aufregt hat mittlerweile jeder mitbekommen, warum uns das als liberale Filmkonsumenten zu interessieren hat ist mir aber immer noch nicht klar geworden. Ihr werdet hier Niemanden überzeugen seine Folterfilm DVD Sammlung zu verbrennen. Wenn ihr ohne einen kritischen Beitrag, zu Filmen die ihr nicht gesehen habt, nicht leben könnt, dann lasst euch aus. Irgendwann ist es dann aber auch mal Zeit den Stecker zu ziehen und an die frische Luft zu gehen.. oder ins Spezialitätenrestaurant eurer Wahl. ^^

03.02.2009 20:31 Uhr -
so jetz hab ich Ihn endlich angeschaut und bin überrascht :)..so schlecht ist er doch gar ned, klar, ein klein wenig Amateurhaft und Bobby Shaw sieht aus wie Dirk Bachs größerer Bruder aber der is doch echt was für den Gorehound! Die Effekte sind doch echt suuuuuper gemacht, das mit den Nägeln und auch das mit dem Auge usw, besser kann das SAW und Co. auch nicht! Ich bin dafür, dem Film 10 Points zu geben, erstens macht er richtig Spaß, die Effekte sind gut, nach bester TCM-Marnier gedreht und zweitens kann man hier unsere Moralaposteln und Filmverteufeler richtig ärgern :) ALSO: gebt dem Film 10 Punkte! :)..ich empfehl ihn uneingeschränkt weiter!

03.02.2009 21:51 Uhr -
Ich auch!
wurde damals bei Hostel 2(schwanz ab)auch so n' tam tam gemacht?

03.02.2009 21:57 Uhr -

Bin für ein Foren thema:Pseudo Hobby Psychologen/Kritiker warnen/versuchen zu bekehren!
(wer sich angesprochen fühlt,selbst schuld!)


03.02.2009 22:20 Uhr -
richtig..und bei Gutterballs ham se auch ned so geheult obwohl die Schniedl-Szene da viel krasser war find ich...

03.02.2009 22:21 Uhr - _JasonVoorhees_
@aerosole:Ich habe Probleme?Du verwechselst leider'Probleme'mit stinknormalen Alltagsgeschichten.Diese Filme,bringen Ablenkung,gerne aber, wird ein Spaziergang durch die Natur auch unternommen.Stell dir mal vor;)
Abschalten vom Alltag,verstehst du das nicht?
Heute gab ich mir einen wunderschönen Tag am herrlichen Bodensee bei strahlendem Sonnenschein,einfach durchatmen und sich selbst was gönnen.Frisch getankt mit voller Energie,muss ich mir wieder deine Ergüsse durchlesen~rolleyes~
Leb'du dein Leben,ich lebe meins.Thx!

03.02.2009 22:48 Uhr -
Richtig!-Gutterballs!!!-was fürn geiler abgeFUCKter klopper!(GOREBAUER FOREVER!)

03.02.2009 23:02 Uhr - SaVita

Heute gab ich mir einen wunderschönen Tag am herrlichen Bodensee bei strahlendem Sonnenschein


du kranker mensch.

03.02.2009 23:26 Uhr -
lustig lustig hier.... ob wir die 200 Posts noch schaffen, scheint grad abzuschlaffen... naja,okay:
@aerosole: Vielleicht war die email Adresse zu irreführend, ich bin Hetero, das seit 40 Jahren ausschließlich und glücklich verheiratet seit 10 Jahren und deswegen les ich auch mal amüsiert hier die homoerotischen Anspielungen in den beiden Bemerkungen.
@mondkrank - lustig dein Zitat von mir, hab echt lachen müssen. Ne, ist schon okay Jungs, jetzt werden wir alle wieder ruhig, sind nett zueinander und haben uns wieder lieb und kucken nen netten Film.
@dude-1984: ja, damals bei Hostel 2 hab ich ne ähnliche Kettenreaktion an Postings ausgelöst, ich erinner mich unter Grinsen daran zurück....

03.02.2009 23:53 Uhr -
ich z.B. kann bei so nem Film bei nem Bierchen von der Arbeit abschalten und mich amüsieren

Das ist genau das was ich nicht verstehe und worauf mir hier keiner eine Antwort geben will. Wieso amüsiert man sich über Gewalt? Wie kann man einen Spaziergang in der Natur gleichsetzen mit dem Abschlachten eines Menschen (ja, fiktiv, wir wissen es)? Ich muss mich gar nicht zum Moralapostel aufschwingen um das anzuprangern. Jeder mit gesundem Menschenverstand und ein wenig empathischer Intelligenz horcht da auf.

[...] möchte aerosole propagieren, dass diese Filme lediglich der Aufgeilung dienen und Gewalt ohne Kontext in seinem klar abgesteckten Filmverständnis keinen Platz findet

Mich würde interessieren wie du von meinem Standpunkt zu Gewaltdarstellung in Folterfilmen zur Vorstellung eines "abgesteckten Filmverständnisses" meinerseits kommst und wie das denn bitte aussehen möge?

Dennoch habe ich, im Gegensatz zu euch Profikritikern, den Film gesehen, weiß zumindest wovon ich rede.

Der Punkt geht an dich. Allerdings sind die für Fans dieses Films wichtigsten Szenen ja hier im Schnittbericht minutiös bebildert.

Bitte seid so gnädig und sagt mir, weshalb ihr die anfolgende Bilderstrecke angesehen habt, die Inhalte darstellt, die eurer Auffassung nach nur Perverse und Kranke konsumieren. Das ist amüsanter als Alice Schwarzer im Pornokino zu treffen.

Alice Schwarzer wird sich mit Sicherheit viele Pornofilme angesehen haben um sich ein genaueres Bild vom Bild der Frau in der Gesellschaft zu machen.
Warum sehe ich mir diese Schnittberichte an? Weil mich die Thematik (Gewalt in Medien) interessiert. Weil ich diskutieren will. Weil ich Zensur scheiße finde. Es gibt viele Gründe.
Dass man sich immer wieder rechtfertigen muss, warum man auf einer Onlinediskussionsplattform mit einer anderen Meinung auftaucht und diese versucht darzulegen kotzt mich sowas von gewaltig an.

Dass ihr euch über Folterfilmkonsumenten wundert und aufregt hat mittlerweile jeder mitbekommen, warum uns das als liberale Filmkonsumenten zu interessieren hat ist mir aber immer noch nicht klar geworden.

Du nennst dich liberal weil du Filme magst in denen Menschen zu Tode gefoltert werden? Interessantes wenn auch grotesk verzerrtes Selbstverständnis. Bin ich konservativ wenn ich mich über Leute wundere, die sich gerne beim Anblick von Hinrichtungen amüsieren?

Ich will mit Sicherheit keinen hier "bekehren". Mich interessiert nur wieso Menschen Gewalt als etwas schönes/ spannendes/ unterhaltsames empfinden und wieso ihnen eine derartige Entwicklung in der medialen Darstellung nicht fragwürdig erscheint.
Klar, es kam unählige Male zurück, "es taugt mir einfach, halt mich doch für krank, ist mir doch egal". Das ist einfach eine dermaßen kindische und unreflektierte Antwort und es macht auch keine Diskussion möglich. Leider.
Undead hat als einziger dargelegt warum er sich Torture Porn Filme ansieht (wobei seine Einschränkungen was die Toleranzgrenze hinsichtlich eines vorhandenen Plots etc angeht meine Definition von reinem Torture Porn eigentlich nicht entspricht), auch mondkrank ist wenigstens um eine echten Diskurs bemüht. Der Rest hier (aus der Gewaltporno Fanecke) macht sich doch nicht mal die Mühe seinen Standpunkt zu erklären (außer eben "ich brauch Ablenkung vom Alltag". Ja warum dann kein Spaziergang? Warum kein Horror/ Splatterfilm? Warum ausgerechnet Torture Porn?).
Ich werde die nächsten Tage sowieso kaum Zeit haben das Forum hier zu besuchen. Viel gebracht, da stimme ich mondkrank zu, hat das ganze hier allerdings nicht.
Also, schaut einfach alle weiter euren hirnverbrannten, verdummenden Mist und macht euch bloß keine Gedanken warum ihr zur Ablenkung vom Alltag/ zum Aggressionsabbau/ zum Amüsieren (das sind keine Amateur-Diagnosen, das sind Zitate) unbedingt dabei zusehen müsst wie Menschen auf möglichst realistische und sadistische Weise umgebracht werden. Da könnte man ja nämlich glatt in Erklärungsnot geraten.

Prost Mahlzeit.



04.02.2009 00:00 Uhr - Votava01
Der Post 174 von monkrank ist das zutreffendste, was ich in diesem Thread bis dato gelesen habe.
Absolute Zustimmung. Mehr gibts nicht hinzuzufügen.

04.02.2009 00:01 Uhr -
@DerwahreConnorMcLeod
Vielleicht war die email Adresse zu irreführend, ich bin Hetero, das seit 40 Jahren ausschließlich und glücklich verheiratet seit 10 Jahren und deswegen les ich auch mal amüsiert hier die homoerotischen Anspielungen in den beiden Bemerkungen.

War ja auch nur Spaß. Aber nochmals besten Dank, wenn ich mal im Großraum Stuttgart sein sollte komm ich drauf zurück...;)
Dass es unter Torture Porn Fans gleich zu einem Homo-Witze Gewitter kommen musste nachdem man unter Männern Freundlichkeit oder gar Herzlichkeit (OH GOTT!) andeutet überrascht mich nicht im geringsten. Immerhin ist Torture Porn wohl ziemlich ausschließlich ein Machoding, da ist immer auch Platz für eine etwas latente aber nicht weniger plumpe und dümmliche Homophobie.


04.02.2009 00:16 Uhr -
Die probleme von einigen hier hätt ich auch gern!?LoL

04.02.2009 00:38 Uhr - _JasonVoorhees_
@SaVita:Achso,alle Menschen die in Urlaub fahren oder sich einen freien Tag gönnen,sind in deinen Augen krank?L O L!!!!Du hast so eben mit gätigter Aussage einen ganzen Zug vollrt fröhlich und friedlicher Leute beleidigt die selbiges taten und diesen Tag genossen haben.Zu dir das gleiche,provozierst du,kannst du gleich verschwinden.Du ziehst den kürzeren!!Und da du nichts weiter bist,als ein virtuelles etwas,das künstliche Aufregung erzeugen möchte,kratzt mich deine Meinung(lass mich bitte überlegen....gar nicht)!!

@TheBlackPanther:Lass es bitte,unnötige Provokationen worauf er nur wartet.


04.02.2009 00:56 Uhr - SaVita
ich habe euch beiden einen redirector eingerichtet, bitte als lesezeichen speichern.

http://wirleseneinenwikiartikel.6x.to/

04.02.2009 01:07 Uhr - HorrorFreak75
ich hatte denn film leider rated gesehen , aber hatte wenigtens noch paar splater einlagen, ich muss sagen das ich froh bin diese version anzuschauen , da ich zuerst dachte es sei die unrated und hatte die augen zugemacht bei dem typ im scheisshaus ... aber zum film muss ich sagen auch das er gekürzt ist finde ich ihn einer der wieder gut unterhält seit langem ..

04.02.2009 03:54 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
@mondkrank: also als allererstes mal.... ich hab den film auch gesehen, sonst hätte ich hier nicht einen einzigen kommentar abgegeben. aber wundert mich auch nicht das du das schreibst, hab mich ja so oft wiederholt, da überliest man das eine oder andere auch ;-P.
deine ironie oder die der anderen habe ich nicht immer gleich verstanden, ist auch schwierig in so einem virtuellen konstrukt,aber bei einer realen diskussion hätten wir wahrscheinlich auch schon einen zweiten carver teil mit richtig GEILEN fx *gröhl*
ich hab immerhin erwähnt das die gore-effekte gut gemacht waren, das wars dann aber auch. das macht mir den film ja so schlecht, sie sind mir persönlich zum teil ZU gut gemacht, als das ICH sagen könnte, den schaue ich mir nach der arbeit mit ner flasche bier an. für mich ist das klar ein torture-film, nicht etwa ein trashfilm ala FREAX oder meinetwegen auch violent-shit. jetzt fange ich ja auch schon an das zu begründen *LöL*, brauch ich ja gar nicht, carver ist einfach ein güllefilm ^^.

kann auch alleine stehen: G Ü L L E F I L M
auch wenn ich finde, das die gore-effekte GEIL gemacht sind.

saw, tcm, hostel können das sehr wohl besser, weil wie gesagt noch eine halbwegs gute story, schauspieler ja sogar handlung vorhanden sind. von mir aus gebt jedem film hier 10 punkte, das macht nichts besser und ärgern tuts MICH auch nicht. geschmäcker sind ja verschieden ^^. irgendwann ist auch diese welle mal vorbei, jedes subgenre hatte seine zeit und so wirds auch mit DIESER art von filmen sein ;-P.
würd mich interessieren was für dich ein schlechter horrorfilm ist und evtl. auch warum (darf man eigentlich nicht nach fragen, ist ja fast schon verboten ;-P) wahrscheinlich einer wo ich oder aerosole mitmachen *grins*
(war auch mal zwischendrinn an der frischen luft ^^)

04.02.2009 07:49 Uhr - _JasonVoorhees_
@SaVita:Ich denke wir hatten nun alle unseren Spaß hier,belassen wirs dabei denn es gibt wichtigeres.

@TheBlackPanther:Thx!

04.02.2009 08:21 Uhr -
köstlich wie das immer weiter geht..ich will mal mit so nem Typen wie aerosol nen richtig geilen Horrorstreifen anschaun..da würd er wahrscheinlich in einer Ecke gekauert liegen und zittrig schreien "DU BIST SO KRANK DU BIST SO KRANK! *HAHA*, ich würd mich kaputtlachen.
Frag mich immer wieder wie solche Typen in so ein Forum kommen und vor allem warum..sucht wahrscheinlich krankhaft Anhang weil euch draussen niemand mag und dewegen provoziert ihr hier was.. Geht doch in ein Kirchenforum und nervt die Pfaffen! *lach*

04.02.2009 10:06 Uhr -
@Godzilla:
Ich habe genau gesagt warum ich überhaupt in dieses Forum schreibe. Aber dass das Durchlesen längerer Beiträge eher nichts für dich ist habe ich schon verstanden.
Ich würde nicht in der Ecke liegen und zittern, ich würde nur resigniert den Kopf schütteln. Glaub mir, du bist kein so harter Supertyp wie du gerne sein möchtest, bloß weil du dir einen Gewaltporno reinziehst. Um also eine weitere Hobbypsychologie-Theorie zu bemühen: das Konsumieren von Gewaltpornos ist nur eine andere Form des Schwanzvergleichs ("ich bin so ein harter Macker, ich kann mir jeden Dreck reinziehen ohne mit der Wimper zu zucken"). Primitiv aber einleuchtend.
Danke.

PS: Zum wiederholten Male: ich habe rein gar nichts gegen Gewalt in Filmen. Sie darf auch ruhig extrem und realistisch sein. Sie muss nur in einem Kontext stehen und nicht Selbstzweck sein.

04.02.2009 11:00 Uhr -
@aerosole:
ok..trotzdem is der Film super gemacht und die Effekte sind professionell umgesetzt. Ob du ihn magst oder nicht :)
Aber nun Schluss damit, ich akzeptiere daß du ihn nicht magst :)

04.02.2009 17:37 Uhr -
Haha, Torture-Porn Kucker haben kleine Pimmel! Meine Theorie wurde bestätigt! ICH WUSSTE ES!!! ;-)

04.02.2009 19:06 Uhr -
du bist eben ein kluges Kind...jetz lernst noch wie man sich allein die Schuhbänder bindet und dann bist brav :)

04.02.2009 23:39 Uhr - Morte
@aerosole & DerwahreConnorMcLeod:
Um einmal die häufig verlangte Frage zu beantworten, warum ich mir gern (auch mal!) Torture-Horror ansehe:
Gewalt ist etwas sehr menschliches - gerade jene Art, welche (anders als im restlichen Tierreich) nur der Befriedigung dunkler, blind wütender Triebe dient. Ich glaube, dass jeder Mensch zu Grausamkeiten fähig ist, nur bei sehr wenigen jedoch (den sog. Psychopathen) steigert sich dieser Drang zum unkontrollierbaren Zwang. Das sind ebenso abartige, wie auch natürliche Auswüchse der menschlichen Gesellschaft, und als solche üben sie eine gewisse Faszination auf mich auf, da ich als Mensch und als Teil dieser Gesellschaft sicher nicht frei bin von jenem lustvollen Killer, der da irgendwo in jedem lauert.
Um es mit Charles Manson zu sagen:

“Look down at me and you see a fool;
look up at me and you see a god;
look straight at me and you see yourself”.

Wer das leugnet, verleugnet seine Menschlichkeit, welche gerade nicht nur aus Mitleid und Güte besteht, sondern sich erst durch Gegenpole wie Hass und Gewalt zu dem erheben kann, was sie ist: zutiefst menschlich.

04.02.2009 23:48 Uhr - SaVita
wurden die kommentare TheBlackPanther's aufgrund der offensichtlichen peinlichkeit gelöscht?

05.02.2009 02:48 Uhr - _JasonVoorhees_
@SaVita:Nein,er hält es nur nicht für nötig mit so einem wie dir zu diskutieren da es wichtigeres im Leben gibt.Daher hat er seine Comments eingesammelt,ist gegangen und lässt dich nun hier stehen wie bestellt und nicht abgeholt:DD

05.02.2009 03:40 Uhr -
@JasonVoorhees: Danke ! Besser hätte man es nicht formulieren können :D

05.02.2009 08:39 Uhr - graf orlock
@morte:
sehr guter post! wie ich irgendwann früher mal geschrieben habe (glaube es war bei seed) denke ich dass die faszination der gewalt in den medien daher kommt, weil sie einfach das weltbild reflektiert. man schaltet die nachrichten an und kann mit sicherheit sagen,dass zu 70 prozent über leid bericht erstattet wird.
krieg, morde in jeglicher form, ungerechtigkeiten oder korruption.
und dann wird über die reichen und schönen berichtet oder wenn wieder ein amoklauf war auf die musik und computerspiele geschimpft...
ich bin wirklich glücklich, dass ich nicht in krisenherden wohne, denn für diese menschen ist ihr ganzes leben doch nur flucht,furcht und gewalt.
daher ist es in meinen augen ehrlich pessimistische und kritische mitunter brutale filme zu drehen. es sollte mehr filme wie menschenfeind geben. wenn man so am ende ist wie der mann in dem film kann ich den großteil seiner handlungen und monologe verstehen.
ich bin kein gewalttätiger mensch. definitiv nicht. ich habe die musik um meine wut über unsere gesellschaft und die welt im allgemeinen rauszuschreien. das gibt mir immens viel.
die krone der schöpfung soll der mensch sein? er nimmt lebensräume und zerstört das gleichgewicht der natur. er tötet am wenigsten um zu überleben,um nahrung zu bekommen,als durch habsucht oder um status zu erlangen.
sicherlich gibt es auch die gute seite, ärzte die leben retten, organisationen für tier und menschenrechte, das wissen dass nicht die gesamte welt von kriegen gezeichnet ist.
der mensch nutzt angeblich nur 10% seines gehirns. ist es nun fluch oder segen dass er den rest unbeansprucht lässt?
wenn dieser comment zu offensiv oder sonst was war, bitte löschen. er ist und bleibt jedoch meine meinung.

05.02.2009 14:11 Uhr -
Dass ein Mensch zu allem fähig ist und in jedem von uns eine brutale Seite steckt will ich gar nicht bezweifeln. Von daher ist Gewalt sicher Teil der menschlichen Natur, da stimme ich morte ganz klar zu. Aber die Gewalt in einem Film wie "Menschenfeind" (ein großartiger Film, wie ich finde) ist vollkommen anders als in einem Torture Porn, weil sie eben in erster Linie psychisch ist. Gewalt ist doch nur in dem Maße menschlich wie sie eine emotionale/ psychische Dimension hat. Die Gewalt in Torture Porn ist dagegen vollkommen losgelöst davon, es geht nur um das detaillierte Abschlachten eines menschlichen Körpers (vielleicht angereichert mit irgendwelchen fadenscheiningen psychologisierenden Erklärungsversuchen). Da geht es nicht um ein Herantasten an diese Abgründe in der menschlichen Seele, da geht es nur um das Befriedigen niederster voyeuristischer Bedürfnisse (wahrscheinlich nicht groß anders als Gaffer bei einem Unfall, wie ich schon mal gesagt habe). Ohne emotionale Behaftung ist die Darstellung bloßer Gewalt vollkommen leer, bedeutungslos und unmenschlich. Und ja, vielleicht auch verrohend (ich würde hier gerne einen Vergleich mit einem Hardcore Porno bemühen: dieser beschränkt sich nur auf die Darstellung des phyischen Akts und hat nichts mit der Intimität und Sinnlichkeit zu tun die Sex ausmachen kann/ soll. Dadurch wird Sex entmenschlicht und verkommt zum animalischen Gebumse. Und es gibt sehr wohl schon Studien die zeigen, dass Leute die sehr früh mit Pornos in Kontakt kommen, v.a. durch das Internet, eine sehr gestörte Sexualität haben können).

Wie gesagt ich bin nicht gegen die visuelle Darstellung von Gewalt und ich bin froh, dass ein Film wie "Menschenfeind" hier genannt wurde, ein Film der wie ich finde tausendmal brutaler und eindrucksvoller ist als der x-te Gewaltporno.

Um einige Filme zu nennen, die teilweise sehr explizit sind aber auch wie ich finde auf sehr interessante Weise mit Gewalt umgehen: Irréversible, Trouble Every Day, Der Freie Wille, Flandres, L'Humanité, Twentynine Palms (Dumont), Hundstage, Man Bites Dog, Angst, Sombre, und natürlich fast alle Filme von Michael Haneke, Funny Games, Bennys Video, Der Siebente Kontinent, 71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls, Die Klavierspielerin, Cache. Blabla.

05.02.2009 14:23 Uhr - _JasonVoorhees_
05.02.2009 - 14:11 Uhr schrieb aerosole
"Menschenfeind" (ein großartiger Film, wie ich finde)

Absolute Zustimmung,wer hätte DAS mal gedacht!Schon zu jener Zeit war zu merken,was für ein Potenzial in den Franzosen schlummerte.
Irréversible,Man Bites Dog
Kann hier auch nur beipflichten,grossartige Filme!!
Die Mischung machts,wie bei so vielem im Leben.

06.02.2009 16:24 Uhr -
Hi.
Brauche unbedingt das Lied, welches am Anfang des Films läuft!
Also kennt das jemand von Euch?
Danke schon mal!

06.02.2009 18:02 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
das lied heisst: "turkey int the straw"
music arranged & performed by paul webster
vocals performed by don scribner

trotzdem ein G Ü L L E F I L M ^^

06.02.2009 18:06 Uhr -
@slodown:
das müsste doch im Abspann des Filmes stehen..ich hab mal gehört das dort ALLE Titel genannt werden MÜSSEN die in einem Film gespielt werden. Also einfach mal alles lesen was im Abspann steht :)
Das Lied is echt voll der geile Hillbilly-Knaller *lach*

06.02.2009 18:07 Uhr -
und der Film is trotzdem geil :)))

06.02.2009 20:32 Uhr -
über die klasse des films lässt sich streiten^^
so richtig gefallen hat er mir nich. aber das lied hats mir angetan. :)
also, danke leute!

08.02.2009 03:12 Uhr - Morte

202. 05.02.2009 - 14:11 Uhr schrieb aerosole
Gewalt ist doch nur in dem Maße menschlich wie sie eine emotionale/ psychische Dimension hat. Die Gewalt in Torture Porn ist dagegen vollkommen losgelöst davon, es geht nur um das detaillierte Abschlachten eines menschlichen Körpers (vielleicht angereichert mit irgendwelchen fadenscheiningen psychologisierenden Erklärungsversuchen).

Hmm, ich denke, ich verstehe Dein Argument jetzt besser. Allerdings sehe/spüre ich persönlich diese psychische Ebene beim Anschauen durchaus auch dann, wenn der Film selbst gar nicht (Carver) oder nur rudimentär (Hostel 2) darauf eingeht. Dass das Torture-Genre nicht gerade für tiefgründige Studien der menschlichen Psyche bekannt ist, tut daher für mich keinen Abbruch (da ich dies nicht erwarte). Jetzt kommt das große ABER:
Ich bin 100%ig Deiner Meinung, dass der wahre "Horror" im Kopf entsteht, weswegen ich zu meinen "fiesesten" Filmen Streifen wie "Event Horizon", "The Grudge", "Shining" oder auch "Der Mieter" zähle.

Jedoch ist gerade das scheinbar "sinnlose, unbegründete Töten" etwas, das letztlich eine irgendwie gequälte Seele offenbart (ohne jetzt in Torture-Filme viel zu viel hinein zu interpretieren), und wenn man die Faszination daran als Voyeurismus bezeichnen mag: OK, damit hab ich eigtl. kein Problem. Dein Vergleich mit den "Gaffern" bei 'nem Unfall ist meiner Meinung nach auch nicht so weit hergeholt, der Mensch interessiert sich einfach für "Splatter" (ich sage nur ro**en.com) - nur habe ICH meine Grenze eben dort gezogen, wo Fiktion auf Realität trifft.

Normalerweise hätte ich mich hier gar nicht geäußert, aber die Gleichstellung von fiktivem Torture Porn und realer Kinderpornographie hat mich (nicht erst seit ich selbst Vater bin) doch sehr gestört.

Zum Film selbst:
Hab ihn mir mittlerweile ohne Erwartungen angeschaut, und er ist die ganze Aufregung in der Tat nicht wert. Gorehounds wie ich bereuen die Zeit keinesfalls, es werden ein paar "fies schöne Effekte" geboten (bitte keine Strick draus drehen), und die Amateur-Schauspieler haben immerhin scharf abgegrenzte (klischeehafte) Rollen. Sei es drum, ich mochte die dreckige Atmosphäre des Films, und vergebe mit ganz viel gutem Willen 6/10. Wem guter Splatter allein für einen kurzweiligen Abend nicht reicht, der darf gern 6 Punkte abziehen ;)!

21.02.2009 12:27 Uhr - bernyhb
@DerwahreConnorMcLeod
also wirklich....
du kommst mit einem Widerspruch nach dem Anderen!
Wenn du schon Filme mit KP vergleichst müsste Nightmare doch ganz oben stehen. Schließlich werden hier fast nur Kinder getötet und gequält. Und Kindern Stöckser ins Ohr hauen, die Arme brechen, die Gedärme rausreißen, im TV schmoren etc. ist doch wohl genau so wie SAW. Es sieht so aus als würdest du nur die 16er TV Fassung von Nightmare kennen.
Auch Tanz der Teufel kann man vom Gore doch durchaus mit Hostel vergleichen.
Und Atmo haben auch die neuen Filme!
Ansonsten schließe ich mich den anderen Usern an!!!

21.02.2009 12:29 Uhr - bernyhb
@DerwahreConnorMcLeod
P.S. woher kennst du dich eigentlich mit der Atmo von KP aus? Ich habe noch keine gesehen und kann daher dazu nichts sagen! Und in KP werden unschuldige missbraucht, ein normaler Kinofilm ist geschauspielert, da schadet man niemanden. Und das Cut Problem hat in dem Ausmaß auch NUR Deutschland!!! Jugendschutz ist ja gut und schön, aber das deswegen Erwachsene bevormundet werden eine andere Sache.
Wenn man das konsequent anwendet müsste man auch Zigaretten & Alkohol verbieten.

21.02.2009 12:54 Uhr - Holger1971
Auf solchen Müll kann man langsam gut verzichten: mir erschliesst sich immer weniger der Sinn, abgesehen vom "Unterhaltungswert" solcher Folterfilme. Das ist kein Horror mehr, sondern geistige Vergewaltigung, bei der man froh sein darf, wenn der 131 StGB voll durchgreift. Was wird aus einer Demokratie, in der sich (prekariäre) Zuschauer an Folterungen und Tötung berauschen?

22.02.2009 15:38 Uhr - bernyhb
@Holger1971
und wo ist bitte schön die Grenze?
wenn man es so sieht wie du, darf es GAR KEINE Horrorfilme geben. Auch Nightmare ist heftig! Selbst James Bond!!! James Bond die ja alle eine FSK 12/16 Freigabe haben.
Und was passiert da:
Schädel werden in Druck Kammern zum platzen gebracht (Details kann man sehen), Gliedmaßen werden vom Hai abgebissen, brennende Menschen, Erschießungen, Genickbrüche, Folter usw. Und gerade hier wird es doch glorifiziert... Dann die Szenen die den Zuschauer zum rasen animieren (Schuld an den vielen Verkehrstoten?)!

Wieso gibt es Filme die hier verboten sind, die in Frankreich ab 12 (Zwölf) freigegeben sind?

Die Zensur ist ein DEUTSCHES PROBLEM!!!

22.02.2009 18:05 Uhr - Blinky
Ja, mehr davon bitte, ich persönlich kann es kaum erwarten bis zum 30. April. Erst kommt Chaos uncut, danach Martyrs, und nun auch diese kleine Perle. Kann die Negativen Meinungen zur Folterthematik hier nur bedingt nachvollziehen. Sicherlich ist es immer da gleiche, aber rein vom Inhalt und den Morden her doch immer etwas anderes und neues. Von mir aus kann das noch Jahre so weiter gehen, immer her damit, wenn es andere scheiße finden o.K - ich nehms gerne :)

15.05.2009 23:34 Uhr -
Oh mein gott...dieser film ist sowas von schlecht.
hab ihn gerade gesehen und muss sagen, so nen langweiligen dreck hab ich selten gesehen.
es gibt nichts an diesem streifen was auch nur in irgendeiner art hervorzuheben ist.
egal ob jetzt die schlechten darsteller, die (selbst für so nen film) dümmlichen dialoge, die amateurhaften effekte (bei der hodenszene haben sie wohl ein paar haare an eine walnuss geklebt) oder aber einer der schlechtesten killer in der geschichte des horrorfilms.dieser fette kerl mit seiner möchtegern gruseligen fliegermütze.der hat die motorik eines gelenkschwachen alten gorillas.total dumm das ganze.
und das ende kackt ja nochmal richtig ab.ich möchte jetzt natürlich nichts verraten.
es gibt bestimmt noch ein paar leutchen die den sehen wollen.
aber wenn der kerl am ende noch einmal mehr "handkamera" gesagt hätte, wäre meine fernbedienung in die glotze gekracht.
also soviel dann zu meinem fazit.

13.06.2009 14:28 Uhr - MUSTANG
Nun ja, da ich mich z.Z richtig im Folter-Horror Rausch befinde schaue ich mir fast alles an, was raus kommt (is eigentlich nicht mein Fall, liegt wahrscheinlich daran dass ich lange einen gr Bogen um solche Billigfilme gemacht habe, die mich immer enttäuscht hatten). Carver ist im allg. solide. Bewährte Kost, bewährter Storypfad. die Effekte sind hart aber nicht irkl schockierend, da sie einfach zu splattrig geraten sind. Schaut euch mal nur den ersten Schnitt an. Sieht man. Einmal die Säge dran gesetzt und schon kippt der Kopf ab. Wirklich stören fand ich, dass man deutl merkt, dass es sich hier um einen Low Budget Film handelt. ANGEFANGEN von der unscharfen BILDERN; den etwas zu überzeichneten Charackteren und den nicht wirkl angsteinflößenden Killer. Kann man sich kaufen, muß man aber nicht. Kein fehlkauf, aber auch kein Must-Have. Eben solide.

14.06.2009 16:33 Uhr - Lamar
Dieser Film ist in seiner ungeschnittenen Fassung trotzdem der allergrößte Scheißdreck !

Kann man sich net angucken, ist unter aller Sau der Film.

Die Qualität und auch die Übersetzung ins Deutsche ist allerunterste Schublade.

Der Film ist die meiste Zeit sowas von dunkel und hat ne schlechte Bild Qualität, da retten auch die 2-3 Gore Effekte gar nix.

0 Punte von mir für den schlechtesten Film des Jahres. Und A Synchron war er auch noch in einem Kapitel bei mir.

Ich habe den nach dem gucken sofort wegen UNZUMUTBARKEIT zum Händler meines Vertrauens zurck gebracht, der hat mir den auch anstandslos umgetauscht.

Ich habe mir den Film CHAOS dafür geholt, und bin damit um das 1200 fache besser bedient !

Ich habe in meinem Leben erst so richtig an 3-4 Filmen was auszusetzen gehabt, aber dieser Streifen gehört definitiv dazu !

S C H E I S S E N D R E C K !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

08.09.2009 22:29 Uhr - Dietmar Schotten
1x
Der Film zeigt zwar nichts neues und Folter ist in Horrorfilmen schon seit Jahrzenten eine bewerte Methode, das Publikum zu schocken. Alles in allem ein netter Horrorfilm mit einigen guten Folter- und Splatterszenen.

@Jason

Ich zünde weder Häuser an, noch fresse ich kleine Kinder, aber ich trete mit vorliebe Pseudo Horror-/Splatterfans und Moralapostel in den Arsch.

30.11.2009 01:35 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.876
Okay, Carver ist nix neues. Aber was ist heutzutage schon wirklich neu und originell. Dieser hier ist trotzdem zigmal besser als Scarce!

15.02.2011 14:23 Uhr - ghostdog
Soll dieses furchtbar schlechte, ausgeblichene, braunstichige und überbelichtete Bild ein beabsichtigtes Stilmittel sein?
Der an und für sich recht gute und harte Film wirkt dadurch nur noch billiger und amateurhaft. Mit natürlicheren Farben wäre CARVER gut ansehbar gewesen. So ist er sofort als C-Movie erkennbar und hat somit keine Chance zu den wirklich guten Backwoodslasher-Filmen zu zählen.

24.09.2017 21:49 Uhr - Der Todesking
User-Level von Der Todesking 1
Erfahrungspunkte von Der Todesking 24
31.01.2009 14:52 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich verstehe die allgemeine Aufregung gar nicht. Wenn ihr genug habt von der Terror- und Torture-Porn-Welle, dann guckt euch die Filme halt nicht mehr an! Aber dann selber nicht am Schnittbericht vorbei kommen, weil die Neugierde (oder womöglich die eigene Gewaltgeilheit, die ihr verleugnen wollt?!) doch zu groß ist? Schwache Leistung, meine Herren!

Im Horrorgenre wurde schon immer versucht, die Grenze des Zeigbaren etwas weiter nach oben zu verschieben und das Publikum auch dann noch zu schocken, wenn es dachte, es hätte bereits alles gesehen. Verständlich, aus doppelter Sicht. Denn erstens wird hier von den Verfechtern des klassischen Gruselfilms immer gerne vergessen, dass eben auch Splatter und Terrorstimmung zum Horrorgenre gehören und sich ein zuvor nie dagewesener Gewaltexzess zweitens schließlich wunderbar als Werbung eignet. Da rollt der Rubel! Das war auch früher schon so, als die vielen Zombie- und Kannibalenfilme Einzug in die Lichtspielhäuser hielten. Auch da gab es dann viele, die sich darüber aufgeregt haben - genützt hat es ihnen nichts. Die Filme wurden so lange produziert, wie sie Profit abwarfen. Und das wird mit den Torture-Porn-Filmen genauso sein.

Und wenn ich dann Sachen höre wie "SAW ist immer noch besser", dann muss ich aufpassen, dass ich hier vor lachen nicht vom Stuhl falle. Eure heißgeliebte SAW-Reihe ist mittlerweile zur unoriginellsten und sadistischsten Form dieses Subgenres gereift. Null Ideen, null Spannung, hanebüchene Moral und eine absolute Schwachsinnshandlung als Alibi für ultrabrutale Foltersequenzen. Wer sich das ernsthaft lieber ansieht als einen durchschnittlichen, aber ehrlichen Slasher wie CARVER, der sollte sich anstelle anderer Fragen, ob er nicht mal den Psychiater aufsuchen sollte.

Seh ich ganz genauso!!!

24.09.2017 21:51 Uhr - Der Todesking
User-Level von Der Todesking 1
Erfahrungspunkte von Der Todesking 24
14.06.2009 16:33 Uhr schrieb Lamar
Dieser Film ist in seiner ungeschnittenen Fassung trotzdem der allergrößte Scheißdreck !

Kann man sich net angucken, ist unter aller Sau der Film.

Die Qualität und auch die Übersetzung ins Deutsche ist allerunterste Schublade.

Der Film ist die meiste Zeit sowas von dunkel und hat ne schlechte Bild Qualität, da retten auch die 2-3 Gore Effekte gar nix.

0 Punte von mir für den schlechtesten Film des Jahres. Und A Synchron war er auch noch in einem Kapitel bei mir.

Ich habe den nach dem gucken sofort wegen UNZUMUTBARKEIT zum Händler meines Vertrauens zurck gebracht, der hat mir den auch anstandslos umgetauscht.

Ich habe mir den Film CHAOS dafür geholt, und bin damit um das 1200 fache besser bedient !

Ich habe in meinem Leben erst so richtig an 3-4 Filmen was auszusetzen gehabt, aber dieser Streifen gehört definitiv dazu !

S C H E I S S E N D R E C K !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Achso, Chaos ist also viel besser??? XD

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Die ungekürzte US-Unrated-Version bei amazon.com bestellen.
Amazon.de


Thats It (OmU)
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 46,83
Cover B 46,83



Warlock 2 - The Armageddon
Blu-ray 15,49
DVD 11,99



Unlocked
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99

SB.com