SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Cachorro - Der Club der Bären

zur OFDb   OT: Cachorro

Herstellungsland:Spanien (2004)
Genre:Drama, Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,25 (4 Stimmen) Details
03.09.2012
Eiskaltes Grab
Level 34
XP 28.215
Vergleichsfassungen
FSK 16 / R-Rated ofdb
LabelSalzgeber & Co. Medien GmbH, DVD
LandDeutschland
FreigabeFSK 16
Laufzeit92:29 Min. PAL
Unrated ofdb
LabelTLA Releasing, DVD
LandUSA
FreigabeUnrated
Laufzeit99:00 Min. NTSC
Verglichen wurde die gekürzte FSK 16-DVD von Salzgeber & Co. Medien GmbH mit der ungekürzten Unrated-DVD von TLA Realising.

Es ergeben sich 3 Unterschiede von 2 Minuten und 29 Sekunden:

2 Schnitte = 1 Minute und 1 Sekunde.
1 Alternativszene = 1 Minute und 28 Sekunden.

In den Staaten erschien das Homosexuellen-Drama, neben der komplett ungekürzten Unrated-Fassung, auch in einer kürzeren R-Rated-Fassung auf DVD, bei der ein paar wenige Schnitte mit sexuellem Inhalt vorgenommen werden mussten. Beide DVDs tragen übrigens nicht den Originaltitel "Cachorro". Man hat sich stattdessen auf "Bear Cub" geeinigt. Die dt. FSK 16-DVD entspricht übrigens ebenfalls der R-Rated-Fassung und ist bislang die einzige Alternative auf dem dt. Markt. Auf welcher Fassung die UK-DVD beruht, kann aufgrund fehlenden Materials nicht genau gesagt werden.

mehr Informationen zu diesem Titel

0 Min
In der Unrated fährt die Kamera über diverse Fotos und Gemälde drüber. Durch die Spiegelung des Glases sieht man, wie Jorge und Antonio Geschlechtsverkehr haben. Die Kamera blendet nun auf die beiden im Bett drauf, wo sie ihr Liebesspiel weiter fortführen. Antonio nimmt ein Kondom, packt es aus und zieht es sich drüber, während Jorge derweil Gleitcreme auf seine Hand drückt und sich damit am Hintern einschmiert. Er übergibt Antonio die Gleitcreme, der damit sein Geschlechtsteil beschmiert. Kurz darauf kommt es erneut zum Geschlechtsverkehr. Pedro kommt nackt aus dem Bad heraus, sieht den beiden zu und zieht sich eine Unterhose an. Er meint anschließend: You'll both need showers! Antonio: Take it easy, man! Take it easy! Here goes...here goes...there goes! Antonio kommt zum Orgasmus. Pedro: I'm serious! Hurry up! I need to fix up the place! Pedro läuft zum Kleiderschrank. Jorge: Man... Give us a second to catch our breath! Just a Minute! Pedro holt ein Hemd aus dem Kleiderschrank raus. Antonio zieht sich währenddessen das Kondom ab und meint: Your Family doesen't know? Pedro: Yes, they know, but I don't want to greet them with two men in my bed! Jorge und Antonio blicken zu Pedro. Antonio legt dabei das benutzte Kondom auf den Nachttisch. Die R-Rated zeigt nur die Kamerafahrt über die Fotos etc. und wie Antonio zu Petro meint, nachdem dieser zum Kleiderschrank gelaufen ist, ob seine Familie nicht wüsste, dass er schwul ist. Dieser meint darauf, dass sie es wissen, sie aber nicht sehen müssen, wie zwei Männer nackt im Bett liegen. Vom Geschlechtsverkehr ist in der R-Rated nichts mehr zu sehen.
FSK 16: 104 Sek
Unrated: 192 Sek

FSK 16:



Unrated:



58 Min
In der Schwulen-Bar sieht man noch, wie ein Mann von einem anderen Anal-Sex bekommt, während er gleichzeitig einen zweiten Typen oral befriedigt.
3 Sek


83 Min
In der Sauna lässt sich Pedro noch oral befriedigen.
58 Sek

Kommentare

03.09.2012 01:20 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Ich warte dann mal auf den obligatorischen "Ach, ich dachte, es geht um den Schulmädchen-Report"-Kommentar ...

03.09.2012 02:01 Uhr - Evil Wraith
Ist der Soundtrack dann auch konsequenterweise von der Bear Force One :-> ?

03.09.2012 02:06 Uhr - x-ray
03.09.2012 02:01 Uhr schrieb Evil Wraith
Ist der Soundtrack dann auch konsequenterweise von der Bear Force One :-> ?


Der kommt direkt aus dem Rektum.

03.09.2012 02:12 Uhr - Evil Wraith
Nee, das Rektum wurde doch nach dem Mord an "dem Bandwurm sein Kumpel" geschlossen.

03.09.2012 05:46 Uhr - Matti1969
6x
Wäre es möglich , so unsägliche Kommentare wie den von locdog69, zu entfernen !?
Danke im voraus...

03.09.2012 08:01 Uhr - marioT
9x
Ich wiederhole mich bei der Homosexuellen-Thematik immer wieder gerne, da das homophobe Gesindel früher oder später eh wieder aus irgendwelchen Löchern gekrochen kommt.
Wer ein Problem damit hat, soll doch einfach derlei Filme oder die SBs dazu meiden, anstatt hier seine klein-geistigen Hasstiraden hin zu rotzen.
Und an die Schwulenhasser im allgemeinen....
Mit wem und wie andere Menschen (einvernehmlich) Sex haben, ist ihre Sache und geht euch einen feuchten Scheissdreck an!!!
Euch schreibt auch niemand vor wen ihr zu poppen habt, und in welches Loch...
Obwohl, die meisten dieser Schwulen-feindlichen Vollpfosten, haben ja sowieso nur Sex mit ihrer Hand. *g*

03.09.2012 08:55 Uhr - Raskir
Wenn man den Kritiken im Netz glauben darf, handelt es sich hier ja anscheinend um einen recht guten Film. Hat die deutsche Fassung schon jemand hier gesichtet?

03.09.2012 09:49 Uhr - SilentTrigger
2x
User-Level von SilentTrigger 2
Erfahrungspunkte von SilentTrigger 54
03.09.2012 08:01 Uhr schrieb marioT
Wer ein Problem damit hat, soll doch einfach derlei Filme oder die SBs dazu meiden, anstatt hier seine klein-geistigen Hasstiraden hin zu rotzen.
Und an die Schwulenhasser im allgemeinen....
Mit wem und wie andere Menschen (einvernehmlich) Sex haben, ist ihre Sache und geht euch einen feuchten Scheissdreck an!!!
Euch schreibt auch niemand vor wen ihr zu poppen habt, und in welches Loch...
Obwohl, die meisten dieser Schwulen-feindlichen Vollpfosten, haben ja sowieso nur Sex mit ihrer Hand. *g*


Naja gut beim Titel "Cacharro - Der Club der Bären" weiss man ja nicht wirklich vorher, dass es sich um einen SB zu einem Film über Homosexuelle handelt. Wie soll man da also diesen SB meiden?
Ich hab nix gegen Schwule und habe auch selber ein schwules Paar im Freundeskreis aber wenn sich 2 fette Männer mit Vollbart liebkosen und penetrieren ist das einfach nur unästhetisch. Das Gleiche würde übrigens auch auf 2 fette Frauen mit Bart zutreffen! Also Schwulenfeindlichkeit hin oder her.

03.09.2012 10:09 Uhr - Pater Thomas
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
Auch wenn man es nicht weiss und die Bilder unästhetisch sind, solche Kommentare kann man sich echt sparen. Da sollte schnittberichte.com wirklich durchgreifen und solche User komplett sparen!

Bei zwei geilen Lesben hätte sich bestimmt niemand aufgeregt........

03.09.2012 10:14 Uhr - Matt²
DB-Co-Admin
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
03.09.2012 09:49 Uhr schrieb SilentTrigger
Naja gut beim Titel "Cacharro - Der Club der Bären" weiss man ja nicht wirklich vorher, dass es sich um einen SB zu einem Film über Homosexuelle handelt. Wie soll man da also diesen SB meiden?

Das ist richtig. Toleranz hin oder her, wenn man etwas nicht gut findet darf man es meiner Meinung nach auch in einem vernünftigen Ton äußern.

03.09.2012 10:19 Uhr - macbletal
4x
03.09.2012 09:49 Uhr schrieb SilentTrigger

Naja gut beim Titel "Cacharro - Der Club der Bären" weiss man ja nicht wirklich vorher, dass es sich um einen SB zu einem Film über Homosexuelle handelt. Wie soll man da also diesen SB meiden?


man könnte zum beispiel die einleitung und den text über den bildern lesen bevor man bildchen gucken geht

03.09.2012 13:15 Uhr - Raskir
Ich versteh einfach nicht, warum manche hier so abgehen.
Es ist ja nunmal zu erwarten, dass ein solcher SB, wie der vorliegende, eine bestimmte Art von Reaktionen hervor ruft.
Das war bei den "70ér Jahre Bären" SB´s so und das wird auch bei jedem weiteren Schwulenfilm SB so sein.
Und es wird auch immer irgendwelche geistigen Tiefflieger geben, die sich bei jeglicher Behandlung des Themas Homosexualität dazu verpflichtet fühlen Kommentare ala "Igitt ist das ecklig" abzusondern.
Einfach schwafeln lassen. Die drei Sekunden Aufmerksamkeit, die Sie durch irgendeinen Gegenkommentar bekommen sind schon zu viel.
Wenn ich dann noch solche Ergüsse wie die von Brainstalker lese, kann ich das geschreibsel erst recht nicht mehr ernst nehmen. Von daher ist sich über solche Kommentare zu ärgen schon absolute Zeitverschwendung.
Wie gesagt, solche Kommentare zu Schwulen wird es immer geben. Ihnen irgendwelche Aufmerksamkeit schenken muss man ihnen aber nun wirklich nicht.

03.09.2012 13:22 Uhr - Anubis
2x
03.09.2012 13:15 Uhr schrieb Raskir
Wie gesagt, solche Kommentare zu Schwulen wird es immer geben. Ihnen irgendwelche Aufmerksamkeit schenken muss man ihnen aber nun wirklich nicht.

Stimmt, eigentlich gehören solche Beiträge umgehend gelöscht und die Verfasser (zumindest kurzzeitig) gesperrt wenn solche 'Ergüsse' wie so oft am eigentlichen Thema (der SB) vorbei gehen und nichts weiter als provozieren sollen.

03.09.2012 14:18 Uhr - Jabberwocky
3x
Auch auf die Gefahr hin hier Trolle zu füttern, aber als Psychologe (btw: heterosexuell) kann ich solche Aussagen wie die von Brainstalker nicht unkommentiert lassen.
Hier also mal der heutige Wissensstand zur Homosexualität aus (Evolutions-) Psychologischer Sicht (psychoanalytischen Unsinn von wegen unterdrückte sexuelle Wünsche gegenüber der Mutter in Verbindung mit Kastrationsängsten etc. lasse ich hier gezielt außen vor, da das einfach nur Schwachsinn ist):

Für die Entwicklung einer homosexuellen Orientierung sind genetische Faktoren nur ein ursächliches (biologisches) Teilstück: desweiteren spielt die Umwelt eine Rolle, wie ich noch erläutern werde. Zunächst aber zur "Anlagen"-Komponente: bei eineiigen Zwillingsstudien zeigte sich eine deutlich höhere Konkordanzrate in Bezug zur sexuellen Orientierung als bei zweieiigen Zwillingen; was bedeutet, dass das Zwillingsgeschwisterchen eines schwulen/lesbischen Kindes eine höhere Wahrscheinlichkeit aufweist, selbst homosexuell zu sein. Es ist demnach sehr wahrscheinlich, dass Sexuelle Orientierung zumindest teilweise genetisch (mit)bedingt ist. Aus diesem Grund haben Forscher begonnen, nach den entsprechenden Gensequenzen zu schen, die die sexuelle Orientierung zu beeinflussen scheinen.
Der Psychologe Daryl Bem schlug vor (und nun kommen wir zur "Umwelt"-Komponente), dass sich die Biologie nur indirekt auf die sexuelle Orientierung auswirkt, und zwar indem eher "geschlechtstypische" Verhaltensweisen vererbt werden. Aus evolutionärer Sicht ist es sinnvoll, Inzest zu unterbinden. Deswegen greifen in der Entwicklung eines Menschen sog. EPMs (Evolvierte Psychologische Mechanismen), was in diesem Fall bedingt, dass das Inzest-Tabu proximat dadurch gesichert wird, dass sexuelles Interesse an Unvertrautheit in der Kindheit gebunden ist [Westermarck]. Ab der Pubertät richtet sich also das sexuelle Interesse auf das, was vorher "unvertraut" war: "was exotisch ist, wird erotisch"; die Tendenz zur Geschlechtertrennung ist also genetisch prädisponiert, um Inzest innerhalb kleiner sozialer Gruppen zu verhindern.
Kinder neigen dazu, sich aufgrund ihres geschlechtstypischen (Spiel-) Verhaltens eher dem gleichen Geschlecht zugehörig zu fühlen. Deshalb schlug Bem folgende Erklärung für Homosexualität vor:
Zur Homosexualität kommt es dann, wenn Kinder aus genetischen oder anderen Gründen (z.B. umweltbedingten pränatalen hormonellen Wirkungen, etc.) Interessen entwickeln, die typisch für das andere Geschlecht sind. Dann nämlich würden sie bevorzugt mit dem anderen Geschlecht spielen, wodurch das eigene Geschlecht "exotisch" wird und so das sexuelle Interesse auf das eigene Geschlecht lenkt.

Für männliche Homosexualität ist Bems Theorie mit den vorliegenden wissenschaftlichen Ergebnissen sehr gut verträglich. Fairerweise muss jedoch gesagt werden, dass sie nicht uneingeschränkt auf die weibliche Homosexualität anwendbar ist; hier ist weitere Forschung nötig.

Nicht umsonst zählt Homosexualität nicht (mehr) zu den psychischen Störungen, da sie weder auf Dysfunktionen zurückgeht noch Leiden verursacht. Sie ist kein "Fehler in der Matrix", da sie nicht direkt vererbt wird (nur etwa die Hälfte aller eineiiger Zwillinge eines homosexuellen Geschwisterchens wird trotz gleicher Gene ebenfalls homosexuell). Vielmehr sind vererbbare geschlechtstypische Interessen und Verhaltensweisen dafür verantwortlich; sie bedingen eine homosexuelle Entwicklung aber auch nicht!

Edit: Homosexualität wird also auch nicht durch Selektion evolutionär getilgt: Auch heterosexuelle Menschen können geschlechtsuntypische Verhaltensweisen vererben, die dann die Entwicklung von Homosexualität begünstigen können. Außerdem muss differenziert werden zwischen homosexuellen Neigungen und der Homoerotik (die nicht die primäre sexuelle Präferenz darstellt). Beides kommt in der Natur vor; warum sollte man das dann nicht auch einfach als "natürlich" hinnehmen und tolerieren?

03.09.2012 15:31 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 858
ich könnte mir vorstellen, dass unabhängig davon, ob Hetero-Männer oder Hetero-Frauen oder Lesben-Frauen sich diesen Film abnschauen, alle die Darstellungen als wenig anziehend oder ansprechend empfinden würden, weil dies, nach den vorlioegenden Bildern zu urteilen, alles als sehr unerotisch rüberkommt. Da wirken manche Bettszenen in ameriokanischen Hochglanz-Filmchen erotischer. Und selbst ältere Lesbische Frauen beim "Akt" zu filmen ist hundert mal erotischer.

Möglicherweise hatten die Produzenten angst, dies sexuell ansprechend zu gestaltern? Ich denke mir, dass wenn sich zwei Männer sexuell betätigen, diese auch erotischer "zu Werke" gehen. Wüsste ich es nicht besser, würde ich denken, hier findet eine Vergewaltigung in einem Knast-Film statt, denn die Szenen und das dumherum wirken kalt und brutal.

03.09.2012 15:43 Uhr - Sedat
1x
Ich glaube ja, dass diejenigen, welche am lautesten über Schwule ablästern auch diejenigen sind, die selbst ab und an schwule Fantasien haben und nur deswegen so laut schreien, um sich selbst zu vergewissern wie extrem hetero sie doch eigentlich sind.
Ähnlich denjenigen, welche am meisten und heftigsten über Sex reden, auch diejenigen sind, welche am wenigsten, meist gar keinen Sex haben.

Schwulenhassende Heteros, geht die Sache doch ganz einfach pragmatisch an: desto mehr Schwule es gibt, desto mehr Frauen gibt es für uns Heteros.

Was den Film angeht, nicht gesehen, poppende Schwulenszenen sind nicht dazu geeignet einen Hetero wie mich aufzugeilen, allerdings bin ich davon auch nicht angewidert, solche Szenen sehe ich mir ohne große Emotionen an, sie gehen vorbei und gut is'. Interessanter ist der Film als Ganzes und da könnte dieser Film durchaus gut sein, warum auch net ?

03.09.2012 15:49 Uhr - Anubis
1x
03.09.2012 15:31 Uhr schrieb burzel
ich könnte mir vorstellen, dass unabhängig davon, ob Hetero-Männer oder Hetero-Frauen oder Lesben-Frauen sich diesen Film abnschauen, alle die Darstellungen als wenig anziehend oder ansprechend empfinden würden, weil dies, nach den vorlioegenden Bildern zu urteilen, alles als sehr unerotisch rüberkommt. [...]

Um gerade diese Darstellung hier erotisch zu finden muß man vermutlich auch auf den bärigen Typen Mann stehen. ;)

03.09.2012 16:30 Uhr - Der Duke
Ich find die beiden Typen auch total ekelig und es sieht auch einfach widerlich aus, aber diese Homophobe Haltung von manchen Usern hier ist einfach veraltet und unangebracht.

03.09.2012 17:45 Uhr - maximus1
Ich finde die beiden Bärchen da oben auch Unästhetisch. Man sollte aber solche Worte im Zusammenhang mit Schwulen nicht verwenden. Selektion. Ich persönlich habe nichts gegen Schwule. Die sollen Ihr Leben leben.

03.09.2012 18:00 Uhr - Pater Thomas
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
03.09.2012 13:15 Uhr schrieb Raskir
Ich versteh einfach nicht, warum manche hier so abgehen.
Es ist ja nunmal zu erwarten, dass ein solcher SB, wie der vorliegende, eine bestimmte Art von Reaktionen hervor ruft.
Das war bei den "70ér Jahre Bären" SB´s so und das wird auch bei jedem weiteren Schwulenfilm SB so sein.
Und es wird auch immer irgendwelche geistigen Tiefflieger geben, die sich bei jeglicher Behandlung des Themas Homosexualität dazu verpflichtet fühlen Kommentare ala "Igitt ist das ecklig" abzusondern.
Einfach schwafeln lassen. Die drei Sekunden Aufmerksamkeit, die Sie durch irgendeinen Gegenkommentar bekommen sind schon zu viel.
Wenn ich dann noch solche Ergüsse wie die von Brainstalker lese, kann ich das geschreibsel erst recht nicht mehr ernst nehmen. Von daher ist sich über solche Kommentare zu ärgen schon absolute Zeitverschwendung.
Wie gesagt, solche Kommentare zu Schwulen wird es immer geben. Ihnen irgendwelche Aufmerksamkeit schenken muss man ihnen aber nun wirklich nicht.

Eigentlich ist es schade, das man bei erwachsenen Menschen mit solchen Reaktionen rechnen muss.

03.09.2012 18:15 Uhr - BigPandaOfDeath
2x
WTF???

Leute - ma ganz ehrlich!Wasn das für ne sinnlose Diskussion über Schwule??
Ihr redet über sie als wären es behinderte Andersmenschen!

Kommentare wie "sollen sie ihr Leben leben!" und und und...

Meine Güte, es sind normale Menschen die nur andere Bedürfnisse in Sachen Sex und Liebe haben wie Heterosexuelle. Und?

Der eine geht zu REAL einkaufen der andere bei REWE! Der eine spielt gern Rollenspiele der andere Egoshooter.
Da muss man nu net die ganze Seite mit so'nem Gedönse vollschreiben!
Und wenn unser BRAINSTALKER gerne seine sinnlose Kacke hier verbreiten will und schnittberichte.com derartige Dinge auch noch zuläßt - dann ist das halt so...hier gehts um Filme und Spiele ... wenn ihr unbedingt über solch Dinge reden müsst sucht euch doch einfach nen Forum für... aber bitte lasst des hier sein...

Cheerio

03.09.2012 18:44 Uhr - Frankie
6x
DB-Co-Admin
User-Level von Frankie 13
Erfahrungspunkte von Frankie 2.851
Es ist einfach traurig, dass man im Jahr 2012 noch immer von so vielen Kleingeistern umgeben ist, die bei der geringsten Erschütterung ihres (limitierten) Weltbildes meinen, ihr Umfeld mit ihren geistigen Ergüssen zu beglücken.
Wie pawlowschse Hunde schlagen sie an, anstatt einfach mal die Klappe zu halten. Insofern werden wir auch weiterhin versuchen, solche Ausbrüche schnellstmöglich zu entfernen.

Ansonsten gilt, frei nach dem Alten Fritz: "Jeder soll nach seiner Façon selig werden."

03.09.2012 18:49 Uhr - Spanky
1x
User-Level von Spanky 2
Erfahrungspunkte von Spanky 83
Einen herzlichen Dank an einige User hier. Es gibt anscheinend doch noch ein paar denkende Menschen.
Ich bin hetero und kann es auch nicht gut sehen, wenn sich Männer küssen oder änliches. Mir drehts sich dann auch n bischen im Magen.
Aber mal ehrlich; ich hab noch nie erlebt, dass ein Homosexueller mein Leben in irgend einer Form beeinträchtigt hat. Und selbst wenn, wäre es nur dieser eine.
Leute lernt mal andere Menschen nach ihrem Charakter zu Be-/Verurteilen, anstelle von so Sachen wie Sexualität, Äußerlichkeiten, Verdienst, Job, Haus oder Auto. Dann werdet ihr sooo viele Menschen um euch haben, die ihr mit vollem Einsatz hassen könnt und das auch noch mit Recht, dass euch die paar Homosexuellen auch nicht mehr stören!

03.09.2012 18:59 Uhr - maximus1
@BigPandaOfDeath
Ich habe nichts gegen Schwule. Und natürlich sollen sie ihr Leben leben. Oder sollen sie meins Leben?

03.09.2012 19:04 Uhr - marioT
3x
@BigPandaOfDeath
Ja, Du hast prinzipiell vollkommen recht, und das was Du geschrieben hast, vor allem:
"Der eine geht zu REAL einkaufen der andere bei REWE! Der eine spielt gern Rollenspiele der andere Egoshooter...."
Trifft es genau.
Auch wenn dein Kommentar eigentlich genau in die selbe Kerbe schlägt ("sollen sie ihr Leben leben!" und und und...), welche Du hier an mahnst...;)
Ich bin halt immer noch über die unsäglichen und teilweise widerwärtigen Kommentare bei den "Brokeback Mountain" SBs erschüttert, und auch wenn das schon einige Zeit her ist, hängt es immer noch nach.
Sobald ein SB mit homosexueller Thematik hier erscheint, kommt es wieder hoch und mir platzt schon bevor jemand sich negativ äußert, die Hutschnur, ob solcher Kommentare....
In dieser Hinsicht entschuldige ich mich, wenn ich gerade durch meinen ärger im Vorfeld, eine Diskussion dahingehend erst ausgelöst habe....
Aber wie geschrieben, früher oder später kommen solche Kommentare eh....und ich wollte diesen Leuten schon mal pro­phy­lak­tisch meine Meinung geigen.
Von meiner Seite aus nun gerne wieder BtT. :-)

03.09.2012 19:25 Uhr - Bananarama76
Hmmmm .... Schade eigentlich, daß meine Postings gelöscht wurden .... Zwar wurden die Beiträge von Brainstalker gelöscht und meine Reaktion stand in Zusammenhang mit seinem geistigen Diarrhoe, aber es hätte vielleicht mehr Sinn gemacht, alles so stehen zu lassen, damit alle sehen können, wie dumm manche Menschen sind und den Brainstalker einfach nur zu sperren.

Übrigens noch ein Gedankengang ......

Ich habe es hier noch nie erlebt, daß bei Schnittberichten oder Berichten zu Filmen, in denen es Sexszenen zwischen Heteros gibt, oder zwischen Frauen, sich auch nur irgendein schwuler Mensch darüber in Postings echauffiert hat.

Das ist eben der Unterschied.

Und da der Film von der "Bärenszene" handelt und in selbiger spielt, werden eben diese Typen auch vorwiegend gezeigt. Ob der Sex zwischen zwei dickeren, bärtigen und stark behaarten Männern unästhetisch ist, ist hier nicht die Frage. Genauso kann der Anblick von zwei blonden, jungen Frauen, die Sex haben, für manche Leute unästhetisch sein.

Es geht auch nicht darum, was die Mehrheit als unästhetisch oder ästhetisch empfindet. Es gibt diesen Typ Mann (auch bei den Heteros) und die dürfen genauso Sex miteinander haben, wie jeder andere Mensch auch und es darf auch Filme geben, in denen diese Leute gezeigt werden.

Es gibt auch genügend dünne schwule Männer, oder Frauen, die auf diesen bärigen Typ stehen. Jeder so, wie er mag.... Das kann doch nicht so schwierig sein.

03.09.2012 19:38 Uhr - u-man
3x
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
lieber marioT.... das hast du gut gemacht und da gibt es auch gar nichts zu entschuldigen.
wäre schade, wenn du noch ein schlechtes gewissen kriegst, weil sich ein paar vollpfosten auch noch beleidigt fühlen.

ich bin eine voll-hete, aber das motto "leben und leben lassen" passt.
was einige leute hier vom stapel lassen ... ts, ts... von der natur nicht gewollt.... LÖÖÖÖÖÖÖL.

nee, gar nicht darauf eingehen, lieber mit dem "ignore" button spielen :D

03.09.2012 20:07 Uhr - Eisenherz
Club der Bären? Hmm ... ich dachte, dass wäre eine Tierdoku.

03.09.2012 20:19 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
03.09.2012 09:49 Uhr schrieb SilentTrigger
[...] aber wenn sich 2 fette Männer mit Vollbart liebkosen und penetrieren ist das einfach nur unästhetisch. Das Gleiche würde übrigens auch auf 2 fette Frauen mit Bart zutreffen! [...]

Oder auch einfach nur auf einen fetten Hetero-Mann mit einer fetten Hetero-Frau. Mann, ehrlich mal.

Zur Diskussion enthalte ich mich einfach mal ganz, dazu gibt es überhaupt nichts zu sagen. BigPandaOfDeath hat's gut getroffen.

03.09.2012 21:39 Uhr - sterbebegleiter
1x
Ich persönlich hab auch nix gegen Schwarze... Meine Güte, die sollen halt Ihr Leben leben...

Einige von euch brauchen wirklich mal nen Tritt in die Eier.

03.09.2012 23:57 Uhr - Sabien
Hm... warum regt man sich hier überhaupt auf?
Ich denke, dass es hier immer ein paar Leute gibt die mit sinnlosen Kommentaren Aufmerksamkeit suchen oder onst was? Da bringt es auch nicht viel mit sarkastischen Kommentaren zu kontern. Lasst das einfach unkommentiert stehen und gut ist. Alles andere führt zu nix!!
Es ist gut, dass man sich hier auch über diverse Meinungen austauschen kann, das soll ja auch nicht das Problem sein, aber manche Dinge sollte man einfach unkommentiert stehen lassen!!
Gerade auch diese "Ich finde das total unästhetisch"Sache... was solls?
Ich finde es ekelig wenn wem die Augen rausgekratzt werden... aber das wollen eben viele sehen, also was solls? Ist doch subjektives Selbstempfinden. Und solange sich gewisse Menschen durch solche Bilder angegriffen fühlen oder dazu bewegt werden solch dummen Kommentare von sich zu geben, solange wird es solche Filme geben.
Ich meine, denkt mal darüber nach woher der Erfolg von Marilyn Manson kommt, bestimmt nicht von der Qualität der Musik. Eher daher dass der Mensch weiß, wie er die Menschen anregen/provozieren etc. kann. Solange das so ist wird es auch solche Kommentare geben!!

Die Sache ist vielelicht vielmehr die, dass gewisse "normale/alltägliche Dinge" in den Filmen und auch den Medien oft ausgeblendet werden. Und daher wird da immer wieder eine große Sache draus gemacht. Gerade Themen wie Homosexualität. Aber eben auch Sex im generellen. Ich meine, kann mir mal wer spontan nen Film nennen in dem zwei "Ottonormalverbraucher" Sex haben? Also Mann und Frau, beide um die 45 oder älter, er 90 kg, Sie 110 kg (ich meine damit jetzt nicht irgend welche Insiderfime, sondern Filme die dem Mainstream bekannt sind) ?? Eben, weil das keiner sehen will. Weil es "ekelig" ist. Ich meine, in den meisten Filmen müssen die Leute ja nicht mal aufs Klo. Und "normalen" Sex gibt es da ja schon gar nicht. Schon gar nicht unter Männern. Sex ist in Filmen meist total "schön", "romantisch" und "kuschelig" oder er wird als was "schmutziges" benutzt. Aber Sex wird selten oder nie als was normales dargestellt. So wie eben der Toilettengang nie als eine normale Sache dargestellt wird. Entweder ist es mit Fäkalhumor verbunden oder sowas wie "Toilettengesprächen unter Frauen". Solange sich Leute durch den Alltag provoziert fühlen wird es auch diese Diskussion geben... also.. ganz ruhig!


BTW: Bin neu hier. Also HALLO an alle. Danke für die grandiose Arbeit!

04.09.2012 00:26 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 680
Moin moin, melde mich zum Dienst ; )

Hab mich ob dieses Themas entschieden, mich auch endlich mal hier zu registrieren.
Ich ärgere mich gerade, dass ich diesen SB erst so spät angeklickt habe, hätte gerne einige dieser nunmehr schon gesperrten, kleingeistigen Beiträge gelesen, um mich mit euch drüber aufzuregen. Jetzt kann ich nur noch aus dem Kontext schließen, was drin stand... schade.

Zur Diskussion: Mit dem Grundtenor der Mehrheit, die hier schon gepostet hat, stimme ich überein: Homosexuellenfeindlichkeit hat hier absolut nix verloren!
Und ob die Bilder nun ästhetisch sind oder nicht, muss man wohl jedem selbst überlassen. Ich fand sie nun auch nicht gerade ansprechend, aber auch nicht wirklich schlimm. Zwei dicke, behaarte Männer, die miteinander Sex haben, können mein Weltbild nicht eben erschüttern... offenbar im Gegensatz zu einigen anderen Kunden hier ; P
Bei der Durchsicht eurer Posts ist mir übrigens aufgefallen, dass sich kaum jemand mehr auf den SB bzw. den Film selbst bezieht, außer m.E. burzel und Sedat (s.o.; sorry falls ich jmd übersehen hab)...
@burzel: Den gleichen Eindruck wie du hatte ich auch von der Szenerie ("kalt und brutal"). Vielleicht verstört ja auch das einige hier unterschwellig...
Um damit mal weg von dieser Diskussion und zurück zum Thema zu kommen: Naja, ich vermute mal, dass sich die Macher des Films durchaus bewusst waren, dass ihre Darsteller nicht gerade jedermanns Schönheitsideal bzw. Sinn für Ästhetik ansprechen... wenn sie das gewollt hätten, hätten sie doch sicher andere Darsteller genommen. Man könnte sich daher fragen, ob dieser Film evtl. als Provokation für eben solche Kleingeister und selbsternannten Ästheten gedacht ist.

So, das war erstmal mein Senf dazu : )

04.09.2012 01:06 Uhr - BigPandaOfDeath
@ MarioT

Ja gut .... so ein wenig wäre es der gleiche Gedankengang hinsichtlich "sollen sie mal machen.." :)

ABER - was einen echt nervt hier ist dieses ... ja ...eben dieses "sollen sie machen"!
Als müssten sich Homosexuelle erst die Erlaubnis holen.
Das ist, glaube ich das abartige - so nett und tolerant ihr das auch alle meint, zu sagen:
" Ja das dürfen die doch!" oder eben "sollen sie ihr Leben leben!"
Herrje, Leute - das klingt unbewusst als dürften Schwule erst dann schwul sein wenn sie euren Segen haben.
Lasst es doch einfach gut sein...fertig

04.09.2012 01:07 Uhr - BigPandaOfDeath
@ MarioT

Ja gut .... so ein wenig wäre es der gleiche Gedankengang hinsichtlich "sollen sie mal machen.." :)

ABER - was einen echt nervt hier ist dieses ... ja ...eben dieses "sollen sie machen"!
Als müssten sich Homosexuelle erst die Erlaubnis holen.
Das ist, glaube ich das abartige - so nett und tolerant ihr das auch alle meint, zu sagen:
" Ja das dürfen die doch!" oder eben "sollen sie ihr Leben leben!"
Herrje, Leute - das klingt unbewusst als dürften Schwule erst dann schwul sein wenn sie euren Segen haben.
Lasst es doch einfach gut sein...fertig

04.09.2012 08:05 Uhr - ALPHAT1ER
Mich wunderts doch sehr, das im jahr 2012 noch so ein aufriss über schwulsein gemacht wird. Und das auf ner seite wo man infos zu filmen bekommt, wo teilweise babys getötet werden...naja.

04.09.2012 09:36 Uhr - Trism
1x
Also ich finde die Bären ganz knuffig und so richtig fett sind sie nicht wirklich. Bei dem Film handelt es sich ja weder um einen Porno noch um einen Erotikstreifen. Die gezeigte Sexualität scheint ein relativ realitätsbezogenes Bild zeigen zu wollen und in der Realität sind wohl die wenigsten Geschlechtsakte wirklich als erotisch zu beschreiben. Ich bin selbst homosexuell und vielleicht auch hoffnungslos nostalgisch, denn beim Sex geht es für mich nicht nur um Erotik, sondern um Spass, Intimität und Liebe, im Gehirn werden da Substanzen freigesetzt, die einem einfach mit einem atemberaubenden Gefühl überfluten. Und wenn das mal in einem Film auch nur ansatzweise rüberkommt, ist mir egal, ob da Heteros oder Homos zugange sind. Natürlich wünschte ich mir auch im deutschen Sprachraum eine unrated Fassung.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten Unrated-DVD.
Amazon.de


XX
Blu-ray 16,99
Amazon Video 9,99



Phantasm V - Ravager - Das Böse V
Blu-ray/DVD Mediabook 24,39
Blu-ray 15,99
Amazon Video 11,99



Die Insel des Dr. Moreau
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,66
Cover B 36,66
Cover C 36,66

SB.com