SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Gefahr im Tal der Tiger

zur OFDb   OT: Maya

Herstellungsland:Deutschland, Italien, USA (1966)
Genre:Abenteuer
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (6 Stimmen) Details
20.04.2011
KoRn
Level 15
XP 3.711
Vergleichsfassungen
geschnittene Fassung
Label dritte Programme, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe FSK 6
Laufzeit 86:47 Min. (86:19 Min.) PAL
ungeschnittene Fassung
Label MGM, VHS
Land USA
Laufzeit 91:02 Min. (90:33 Min.) NTSC
Der 13-jährige Terry Bowen reist voller Erwartungen aus Wyoming zu seinem Vater Hugh nach Indien. Der berühmte Großwildjäger ist jedoch nur noch ein Schatten seiner selbst. Die Jagd hat er schon lange aufgegeben, und er bereitet seinem Sohn einen unterkühlten Empfang. Als er auch noch einen wildernden Geparden erschießt, mit dem sich Terry gerade angefreundet hatte, ist der Junge so desillusioniert über seinen Vater, dass er Hals über Kopf wieder in die USA zurück will.
Unterwegs springt Terry jedoch aus dem Zug und schlägt sich zum Dschungel durch. Terry freundet sich mit Raji an und begleitet ihn auf seiner abenteuerlichen Odyssee, mit dem heiligen weißen Elefanten Primo und dessen Mutter Maya.

Verglichen wurde die letzte TV Austrahlung des MDR mit der US VHS.
Der Film wird in regelmäßigen Abständen in den dritten Programmen wiederholt. Schon als Kind habe ich diesen Film geliebt. Als ich ihn dann wieder im TV sah, war mir so als ob da etwas fehlt. Im speziellen die Szene in der der Elefant den Tiger mit dem Fuß zertrampelt. Das blieb bei mir als Kind hängen. So war ich sehr verwundert das besagte Szene fehlt. Ich habe bei den letzten Wiederholungen, auf verschiedenen Sendern (z.B. SWR, 3sat oder MDR), besonders darauf geachtet. Aber in allen fehlte die oben erwähnte Szene. Das es sich um Jumpcuts oder ein fehlerhaftes Master handelt darf bezweifelt werden. Dafür sind die Schnitte zu exakt bei der Tiergewalt angesetzt. So fehlt wie einer der Tiger Fleisch aus dem Rücken des Elefanten reißt und die recht drastische Szene in der der Elefant den Tiger tritt und kurz darauf mit dem Fuß regelrecht zerquetscht. Man sieht deutlich wie der Kopf des Tigers vom Elefanten eingedrückt wird. Im deutschen Fernsehen läuft anscheinend nurnoch diese Fassung. Aber bis Ende der Achtziger, Anfang der Neunzieger muß noch die ungeschnitten Fassung im Free TV gelaufen sein.

Die Tierszenen sind recht spektakulär in Szene gesetzt worden. Das für den Film echte Tiere getötet worden bleibt Spekulation. Zu Anfang des Films wird ein Gepard erschossen, was ziemlich realistisch aussieht. Auch der Schlußkampf der Tiger und dem Elefanten sieht sehr echt aus. Besonders gut zu erkennen, das es sich nicht um Puppen handelt, erkennt man in den Szenen in denen der Elefant einen der Tiger mit dem Rüssel packt und durch die Luft schleudert.
Normalerweise ist eine Raubkatze äußerst agil und landet immer mit den Pfoten zuerst. Doch im Film wird der Tiger wie ein nasser Sack herum geschleudert. Es ist überhaupt keine Körperspannung vorhanden. Man muß leider davon ausgehen das die Tiger für diese Szenen entweder betäubt oder vorsätzlich getötet wurden. Was für 1966 durchaus vorstellbar wäre.
Leider habe ich im Internet keine Hintergrundinoformationen zum Film oder dessen Entstehung finden können.
So bleibt es trotz allem ein sehenswerter Abenteuerfilm aber doch mit etwas fadem Beigeschmack.

Es fehlen 31 Sekunden bei 3 Szenen.

mehr Informationen zu diesem Titel

ungeschnittene Fassung
1:25.06
Es fehlt wie der Tiger erneut auf den Rücken des Elefanten springt. Dann Umschnitt auf den Tiger in Nahaufnahme wie er Fleisch und Haut des Elefanten herraus reißt.
4 sec.


ungeschnittene Fassung
1:25.09
Der Elefant schüttelt sich hin und her, man sieht den Tiger wie er sich im Rücken verbeißt. Der Elefant schreit vor Schmerz gefolgt vom Tiger beim reißen.
5 sec.


ungeschnittene Fassung
1:25.35
Im Finale setzt nochmal ein Tiger zum Angriff an. Der Elefant tritt nach ihm woraufhin der Tiger dem Elefanten ins Bein beißt. Wieder schreit der Elefant vor Schmerz. Er verpasst dem Tiger einen Tritt. Dieser kugelt herum. Der Elefant tritt jetzt zweimal gegen den Tiger der sich nicht mehr wehrt. Gefolgt vom finalen tritt auf den Kopf, wobei der Schädel des Tigers deutlich eingedrückt wird.
Der zweite geschwächte Tiger, trollt sich ins Unterholz.
22 sec.

Kommentare

20.04.2011 00:26 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Könnte es sein, dass die Dritten vielleicht auf eine UK-Master zurückgreifen? Das würde die Schnitte erklären.
Ein Vergleich der uncut mit der UK-Version würde mich auf jeden Fall mal interessieren.

Ansonsten finde ich das hier gezeigte 100 mal schlimmer, als alles was man bei "A Serbian Film" zu sehen bekommt, denn das hier ist sehr wahrscheinlich echt. Leider, den der Film selbst ist echt klasse.

20.04.2011 00:43 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Olla!!! Für einen dermaßen alten Film sieht das Bild echt sauber aus und die Szenen überraschend brutal. . . . Echt heftig für einen Kinderfilm.

20.04.2011 00:52 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Hab selbst nochmal kurz recherchiert und mir wird leider nur bei Google eine kleine Vorschau auf IMDB gezeigt, wo es heißt, dass dort wirklich echte Tiere getötet wurden. Echt schade. Sogar Fritz Lang hatte 20 Jahre früher Attrappen verwendet.

20.04.2011 01:08 Uhr - (sic)ness_666
User-Level von (sic)ness_666 2
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 75
Der Fakt das echte Tiere für den Film sterben mussten stößt mir etwas auf. Ich wll jetzt hier keine Diskussion abseits vom Thema erstellen aber da muss ich sagen, mir ist etwas wie, um den zur Zeit mit am heftigsten diskutiertesten Film "A Serbian Film" zu erwähnen,dann doch lieber. Man weiß es ist "getrickst" auch wenn äußerst realistisch, aber jemanden oder etwas real zu töten, um eine Unterhaltung zu erzielen, ist meiner Meinung nach auch nicht im Sinne der Filmkunst.
Sorry für die vielen Kommas^^

Aber abseits von dem Fakt, ist dieser Film an sich einen den ich auch immer gern gesehen hab.

20.04.2011 01:19 Uhr - cb21091975
ich hoffe noch,dass keine tiere für diesen film,ihr leben lassen mussten.
egal für welchen film auch immer,es geht auch ohne den realen tod.

20.04.2011 09:07 Uhr - prälat
abartiges Dreckszeug. Das Tiere für einen Film sterben müssen, ist pervers und muss zur Anzeige gebracht werden. Wie man so etwas auch noch unterstützen kann, indem man sich den Film kauft, ist mir schleierhaft.

20.04.2011 09:16 Uhr - Haterdisstmannicht
wtf sowas sollte es nicht geben kein tier (und scho gat kein edler tischer)ist es wert für so einen billigen Flick zu sterben!!!!!

DRECKSFILM

*Verachtung*

20.04.2011 09:31 Uhr - PaulBearer
Bäh, Tiersnuff... vor allem kann ich mir vorstellen, daß so eine Kampfszene nicht beim 1. Mal perfekt "im Kasten" ist und öfters (mit neuen Tieren) gedreht werden muß...

20.04.2011 11:53 Uhr - Furious Taz
20.04.2011 - 09:31 Uhr schrieb PaulBearer
Bäh, Tiersnuff... vor allem kann ich mir vorstellen, daß so eine Kampfszene nicht beim 1. Mal perfekt "im Kasten" ist und öfters (mit neuen Tieren) gedreht werden muß...


Genau das!

Will garnicht wissen wie viele Tiger dabei drauf gehen mussten.
Zum Schluss hatten sie bestimmt keinen Lebenden mehr und dann mussten sie die "Rumschläuder" Szene die der Autor oben erwähnt mit einem Toten Tiger machen.

20.04.2011 12:19 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.751
Und ich persönlich glaube, dass eine gut präperierte Puppe benutzt wurde, als der Elefant das Kätzchen zertrampelt.
Da auch damals der Tiger schon unter Naturschutz stand, bzw. als vom Aussterben bedrohte Art galt, werden die Macher sicher nicht Dutzende Viecher vor laufender Kamera getötet haben.

Hm, hat eigentlich schon jemand den Osterhasen gesehen? Der wird doch wohl nicht irgendwo als Trophäe an einer Wand hängen....

20.04.2011 15:38 Uhr - UprisingMC
Ich find das sieht total nach Puppe aus! Bei allen angreifenden Tigern gehen die Streifen seitlich bis unter den Bauch! Bei der Kopszene allerdings nicht...ausserdem sieht das vordere Bein irgendwie komisch aus! Naja die Wahrheit wird heute wohl relativ schlecht rauszufinden sein!

20.04.2011 16:03 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
naja über die kopfmatschszene ließe sich wirklich streiten ob es eine puppe ist. aber die rumschleuderszene (keine bilder weil auch in der cut fassung enthalten) sieht wirklich stark nach echtem tiger aus.
vllt. stell ich die szene mal bei youtube online & poste hier den link dann könnt ihr mal selbst gucken. für die die den film nicht kennen.

20.04.2011 18:42 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
so hier mal zum selbst begutachten wie der tiger fliegt aus der cut fassung:

http://www.youtube.com/watch?v=7F-mge8eXvc

und hier die uncut:

http://www.youtube.com/watch?v=LDs5VSEtOLk

20.04.2011 19:57 Uhr - (sic)ness_666
User-Level von (sic)ness_666 2
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 75
@ KoRn: Danke für die Videos!

Also nach der Sichtigung der Videos glaube ich nun allerdings doch auch eher an Puppen. Und zwar aus drei Gründen.

1. Als der Tiger auf den Rücken des Elefanten springt, ist er unnatürlich steif, meiner Meinung nach.
2. Wenn eine Katze, egal ob Raub- Wild- oder Hauskatze (Ausnahme: Katzenberger), fällt versucht sie sich im Flug zu kontrollieren. War hier nicht der Fall.
3. Landet die Katze nicht auf den Pfoten und auch relativ steif.


20.04.2011 20:11 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
der angriff auf den rücken des elefanten sieht wirklich seltsam steif aus. aber wenn der elefant den tiger mit dem rüssel packt & hochschleudert sieht das aus wie ein nasser sack. aber auch nicht wie eine puppe. schon wie ein lebloser tiger. also vllt betäubt vllt tot. wer weiß...

20.04.2011 20:35 Uhr - wolf1
Und da regen sich manche über einen gewissen Film aus Serbien auf,sowas ist wenns echte Tiere sind tausendmal schlimmer!

20.04.2011 21:13 Uhr - Furious Taz
Okay.

Ich habe mir jetzt auch die Szenen angesehen und muss auch Sagen das es NICHT echt ist.

Es ist aber verdammt klasse gemacht und sieht verdammt real aus. Bis auf kleine Fehler.

20.04.2011 22:57 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
20.04.2011 - 18:42 Uhr schrieb KoRn
so hier mal zum selbst begutachten wie der tiger fliegt aus der cut fassung:

http://www.youtube.com/watch?v=7F-mge8eXvc

und hier die uncut:

http://www.youtube.com/watch?v=LDs5VSEtOLk

Sieht mir teilweise auch mit Puppen gemacht aus; aber eben nur teilweise. Die Tiger, die da in die Luft geschleudert werden, sehen leider sehr sehr real aus. Genauso, wie wenn der Elefant auf den Tiger drauf tritt.

20.04.2011 23:24 Uhr - Knalltüte
20.04.2011 - 12:19 Uhr schrieb Il Gobbo
Und ich persönlich glaube, dass eine gut präperierte Puppe benutzt wurde, als der Elefant das Kätzchen zertrampelt.
Da auch damals der Tiger schon unter Naturschutz stand, bzw. als vom Aussterben bedrohte Art galt, werden die Macher sicher nicht Dutzende Viecher vor laufender Kamera getötet haben.

Was denkst du, WARUM die vom Aussterben bedroht sind. Die haben zu viele für den Film verbraten ^^

Aber Spaß beiseite, wenn sowas echt ist geht das echt nicht... Und komm mir hier keiner mit "aber dann Schnitzel essen" oder sowas, das habe ich schon bewusst vor Jahren aufgehört.

[edit] Also naja, die Tiger im verlinkten Youtube-Video sehen mir größtenteils schon SEHR puppig aus. Die, die auf den Elefanten draufspringen auf jeden Fall und naja, die rumgeschleuderten "stretchen" sich schon recht realistisch, wie ich das aus Fahrschulvideos auf den Rehe überfahren (bzw. vom Auto weggeschleudert werden) kenne, aber ob die nur für die zwei kleinen Szenen wirklich nen Tiger gekillt haben? Das wage ich dann doch auch zu bezweifeln....

20.04.2011 23:54 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
immerhin ist es das große finale. kampf mama elefant gegen die tiger. also 2 kurze szene sind es aber entscheidende. wenn man die drin haben wollte, waren vielleicht alle mittel recht...

21.04.2011 01:29 Uhr - leproph
Ich war schon kruz vor nem Ober-Rant, aber nach dankbarer Sichtung des Materials, bin ich als Katzenliebhaber (die kleinen...) fest davon überzeugt, dass alle relevanten Szenen mit Puppen gedreht wurden. Die Angriffspuppen waren tatsächlich steifer, als die herumgeschleuderten, für fliegende Tiger, diese zu killen, kann und will ich mir nicht vorstellen.
Klasse SB!

28.04.2011 16:18 Uhr - BPjM
Also bitte, was soll den die Diskussion ... das sind so offentsichtlich Puppen, das die ganze Diskussion komplette Zeitverschwendung ist. Höchstens hat sich einer der echten Tiger nen blauen Fleck geholt, als er mit dem künstlichen (deutlich erkennbar!) Elefantenfuß "getreten" wurde und der andere hatte nen Scheiß-Geschmack im Maul als er in die Attrappe beissen mußte und evtl. ist einer auch betäubt worden (das wäre dan das einzig "Grenzwärtige" über das man diskutieren könnte), denn das Umkippen sieht ziemlich danach aus ... übrigens hatte ich als Kind ein Stofftier das hat sich auch so "gestretcht" wenn ich es herumgeschleudert hab - hat 10 Mark gekostet, wenn die also 20 Mark überhatten, ist das günstiger als nen Tiger zu schießen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Shadow Effect
Blu-ray 7,52
Amazon Video 9,99



Manchmal kommen sie wieder 2
Blu-ray 11,98
DVD 7,99



Stephen King's Big Driver
Blu-ray 8,99
DVD 8,99

SB.com