SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Inside - Was sie will ist in Dir

zur OFDb   OT: À l'intérieur

Herstellungsland:Frankreich (2007)
Genre:Horror, Splatter, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,42 (216 Stimmen) Details
11.05.2008
Muck47
Level 35
XP 38.934
Vergleichsfassungen
SPIO/JK ofdb
Freigabe SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung
Uncut ofdb

- SPIO/JK DVD: 73:24 min ohne Abspann (76:54 min mit Abspann) in PAL

- Französische DVD: 75:19 min o.a (78:50 min m.A.) in PAL

- 18 Schnitte
- Schnittdauer: 113,6 sec (1:54 min) (+ 1,1sec durch längeres Schwarzbild am Anfang)



Vergleich zwischen der gekürzten DVD von Autobahn / Senator (SPIO/JK) und der ungekürzten franz. DVD von Pathé! (ab 16)



Der Film


"À l'intérieur" bzw "Inside" wurde von Anfang an mit Alexandre Ajas "High Tension" verglichen. Wieder mal bereichern die Franzosen das Horrorgenere mit einem nervenzerrenden Schocker, zwei starke Frauen in einem äußerst blutigen Duell vor zutiefst beunruhigender Geräuschkulisse. Die Geschichte um eine hochschwangere Witwe, die plötzlich alleine im eigenen Haus von einer skrupellosen Unbekannten tyrannisiert wird, erfordert einen starken Magen und weiß auch auf inszenatorischer Ebene zu überzeugen. Neben den meist gelungenen Splattereffekten verdankt der Film seinen nachhaltigen Effekt nämlich in erster Line den großartigen Darstellern und der durchdachten Bild- und Tonkomposition. Auch Raum zur Interpretation ist geboten, wenngleich die Macher sich gegen Ende vielleicht etwas zu sehr auf blutige Einfälle konzentriert haben.
Wie auch immer, Alexandre Bustillo und Julien Maury, die zusammen auf dem Regiestuhl saßen, haben sich einen Namen gemacht. Als nächstes sollten die Beiden an dem bald kommenden Remake von "Hellraiser" arbeiten - was wieder Parallelen zu Alexandre Aja ins Gedächtnis ruft. Allerdings sind sie von diesem Projekt wieder abgesprungen.


Die deutsche Fassung


Während man den Film auf den Fantasy Filmfest Nights auch bei uns noch in der unzensierten Originalfassung mit engl. Untertiteln sehen konnte, hatte der deutsche Verleih bei der DVD-Auswertung weniger Glück.
Auf Anfrage bei Autobahn erfuhren wir, dass sich der Freigabeprozess noch hinauszögert und die letztendliche Freigabe noch nicht bestätigt ist. Man kann vermuten, dass der Weg zur FSK ausgelassen und der Film direkt der JK vorgelegt wurde, bzw. mit SPIO/JK-Kennzeichnung veröffentlicht wird.
Für die unzensierte Fassung sieht es jedenfalls schlecht aus, denn es ist nun eine Presse-DVD im Umlauf, auf der der Film mit deutscher Synchro und in einer um ca. 2 Minuten gekürzten Fassung zu sehen ist.
(11.05.2008)


UPDATE 28.05.2008:

Mittlerweile ist die offizielle Leih-DVD in den Videotheken zu finden, die mit "SPIO/JK: keine schwere Jugendgefährdung" gekennzeichnet wurde.
Diese sogenannte "leichte JK" bedeutet, dass die DVD bis zu einer möglichen Indizierung noch wie normale FSK-geprüfte DVDs beworben werden darf. Möglicherweise hat Autobahn den Film vorab bewusst etwas mehr geschnitten, um den wirtschaftlichen Einschränkungen bei der höheren JK-Freigabe zu entgehen.
Ein bekanntes Beispiel für eine solche "schwere JK" (zu erkennen an der Formulierung "SPIO/JK: strafrechtlich unbedenklich") war zuletzt "Hostel 2".
In der Praxis wirkt diese Kennzeichnung wie ein Werbeverbot, da sich viele Verkäufer der mit dieser Bezeichnung einhergehenden Einschätzung beugen, dass das entsprechende Medium nicht öffentlich beworben werden soll - obwohl es der SPIO an der Kompetenz mangelt, dies auch rechtlich festzusetzen.


UPDATE 30.09.2008:

Mittlerweile wurde die gekürzte SPIO/JK-Fassung auf Liste B indiziert.


UPDATE 23.07.2009:

Das AG Tiergarten (Berlin) hat die SPIO/JK-Fassung wegen Gewaltverherrlichung (§131 StGB) beschlagnahmt. Weitere Infos siehe hier
.


Man sollte den Film, wie bereits angedeutet, keineswegs auf die Gewaltszenen reduzieren, trotzdem ist die unzensierte Fassung natürlich klar vorzuziehen. Die französische DVD bietet nur Untertitel in der Landessprache, ist aber ansonsten äußerst umfangreich mit Bonusmaterial ausgestattet. Wer auf zumindest englische Untertitel nicht verzichten will, ist momentan mit der US-DVD ganz gut bedient. Allerdings basieren die UTs dort auf der englischen Synchro, die z.T. etwas vom Originaltext abweicht.

Am 31.10.2008 wurde eine ungekürzte deutschsprachige DVD in Österreich vom Label NSM nachgereicht.



Laufzeitangaben beziehen sich auf die gekürzte Presse-DVD

00:00
Etwas mehr Schwarzbild bei der franz. DVD.
1,1 sec



37:47

Nachdem Jean-Pierre hochgeschaut hat, fehlt, wie Sarah den Gegenstand wieder aus dem Hals ihrer Mutter herauszieht, ein Blutstrahl schießt aus der Wunde. Das sieht man danach nochmal aus anderer Perspektive. Als kein Blut mehr spritzt und Sarah schärfer zu sehen ist, setzt auch die SPIO-Fassung wieder bei der Einstellung ein.

2,6 sec



37:53

Die Mutter lehnt länger an der Wand, es sprudelt noch Blut aus der Wunde und läuft aus ihrem Mund. Sie dreht sich zur Seite in Richtung Treppe und Blut spritzt gegen die Wand.

6,6 sec



37:57

Bevor man sie von nahem zu Boden gehen sieht, gibts hier noch eine weitere Aufnahme von der Mutter im Gang. Blut spritzt in hohem Bogen aus dem Hals.

2,1 sec



38:36

Man sieht noch den zweiten Einstich bei Jean-Pierre.

0,6 sec



38:37

Nahaufnahme vom Einstich im Genitalbereich, Blut sprudelt heraus. Jean-Pierre schreit vor Schmerzen.

1,6 sec



38:38

Nochmal die Schere im Genitalbereich und ein Umschnitt auf die Killerin.

2,6 sec



38:39

In der DF schon hier eine eigentlich erst später kommende Aufnahme der Treppe von oben, an Jean-Pierres plötzlich ziemlich blutigem Gesicht kann man erkennen, dass da etwas fehlt.

Erst folgt eine andere Ansicht von oben, bei der sie die Schere herauszieht. Jean-Pierre schaut auf und sie hackt ihm mehrfach mit der Schere ins Gesicht, bis dieses ziemlich matschig aussieht. Zuletzt schlitzt sie ihm die Kehle auf und es spritzt nochmal Blut gegen die Wand, das Ende dieser Einstellung ist wieder enthalten.

7,2 sec



39:51

Die DF blendet ab, nachdem das Kissen auf Jean-Pierres Kopf gelandet ist. In der ungekürzten Fassung wehrt er sich noch und schiebt es kurz zur Seite, die Killerin sticht durch das Kissen in seinen Kopf. Sie drückt mit beiden Händen feste drauf und Blut spritzt aus der Seite heraus.
(Wie sie die blutige Schere kurz darauf aus dem Kissen zieht, ist aber auch in der DF zu sehen)

8,6 sec



50:47

Die Einstellung wurde am Anfang um den Einstich verkürzt, etwas Blut spritzt heraus.

1,6 sec



51:05

Die ausholende Killerin von nahem, dann der Polizist, der sich sein verwundetes Auge hält. Blut läuft unter seinen Händen herunter.

1,1 sec



51:32

Der (zugegebenermaßen nicht wirklich gut getrickste) Kopfschuss in Nahaufnahme fehlt.

0,8 sec



59:15

Es wird in der DF nur angedeutet wie sich der Häftling die Schere aus dem Kopf zieht.
Zuerst fehlt eine Nahaufnahme von seinen Händen, zitternd versucht er, zu ziehen. Dann eine Aufnahme von vorne wie sie rausflutscht und noch etwas Blut umherspritzt, er hat einen leeren Blick.

Unsauberer Schnitt, 1 Frame der letzten Einstellung ist noch zu sehen.

12,8 sec



63:36

Zusätzliche nähere Aufnahme der Killerin im Feuer und ein erstes Mal die sprühende Sarah. Zuletzt noch eine Ansicht der Killerin, deren Gesicht nun schon ziemlich mitgenommen aussieht.

3,4 sec



68:38

Die Einstellung ist minimal länger, dann eine nähere Ansicht der Beine: die Fruchtblase platzt und ein riesiger Blutstrahl schießt zu Boden.

1 sec



68:42

Der Tod des wahnsinnig gewordenen Polizisten wurde drastisch verkürzt.

Zuerst noch eine Aufnahme von halbunten mit der Lanze in der Seite, viel Blut spritzt heraus. Sarah sitzt in der Ecke und bewegt sich zur Seite, dann wieder eine Aufnahme von halbunten, der Mann versucht, sich mit Schlagstock zu wehren. Nach einer näheren Ansicht der Killerin löst er sich und schlägt ihr mit dem Knüppel ins Gesicht.
Man sieht, wie Sarah davonkriecht und die Killerin sticht nochmal zu, diesmal in die Brust. Der Mann steht wieder mit der Lanze im Raum und verliert viel Blut, er torkelt herum und reißt dabei eine Lampe zu Boden.

20,1 sec



68:45

Nach der kurzen Aufnahme von Sarah auf der Treppe der nächste Schnitt. Man sieht nochmal den Mann mit Lanze im Körper, er sackt zurück auf einen Sessel und die Waffe ragt nach oben.

1,9 sec



68:47

Wieder der Mann. Er versucht, nochmal aufzustehen, was ihm jedoch nicht gelingt.

4,5 sec



70:44

Gerade als die Schere angesetzt wurde, blendet die DF ab. In der ungekürzten Fassung wird recht ausgiebig gezeigt, wie der Bauch aufgeschnitten wird.

Die Schere dringt ein und Blut läuft aus der Schnittstelle heraus. Die Killerin legt die Schere zur Seite und greift ins Loch, die Kamera zeigt dabei ihren Kopf von der Seite und fährt zu den Händen herunter. Sarah in Nahaufnahme beim Schreien, dann wieder die Aufnahme von oben und eine Ansicht vom unteren Ende der Treppe.
Ein letztes Mal von oben, die Kamera fährt etwas herunter zu den Händen.

34,5 sec
Die Presse-DVD wurde freundlicherweise von Autobahn / Senator zur Verfügung gestellt.
Dank für die Bereitstellung der franz. DVD geht an unseren User Dr. Phibes.




Cover der französischen DVD von Pathé!:


Cover der US-DVD von Dimension:


Kinoplakat:

Kommentare

11.05.2008 00:10 Uhr - theNEWguy
1x
User-Level von theNEWguy 11
Erfahrungspunkte von theNEWguy 1.850
toller sb muck.

hier haben wir es ja mit einem ganz bösen filmchen zu tun, wie mir scheint.

11.05.2008 00:10 Uhr -
Alexandre Bustillo und Julien Maury sind schon vor Wochen vom HELLRAISER-Remake abgesprungen. Der neue Regisseur heißt wahrscheinlich Darren Lynn Bousman.


11.05.2008 00:14 Uhr - Skeletor
2x
Eine echte (Blut-)Perle, die Senator da im Programm hat. In seiner ungekürzten Pracht ein echtes Inferno, dass so ziemlich alles wegfegt, das die Amis so in letzter Zeit zusammengebastelt haben.
Laut imdb sind die beiden übrigens nicht mehr am Hellraiser Remake beteiligt. Eigentlich schade.

11.05.2008 00:27 Uhr - LinguaMendax
Das sind ja ganz ganz schlechte Schnitte . O weia . Da bin ich gespannt, wie die deutsche Endfassung aussieht. Gott Sei Dank habe ich die französische UNCUT

11.05.2008 00:42 Uhr -
Danke für den SB.

Ich liebe diesen Film. Allen Unkenrufen zum Trotz das heftigste und beste Stück Horror, das mir seit langem untergekommen ist. Und mit bitterbösem Nachgeschmack.

11.05.2008 01:13 Uhr - Tuffy
Schon krass, wie geil auf Gewalt hier jeder ist :-D

Wann kommt der denn auf deutsch raus? Warte schon länger drauf, die Geschichte ist interessant.

11.05.2008 01:20 Uhr -
danke für den sb!

kann mich dem ganzen lob wirklich nicht anschließen.
fand ihn langweilig.
die meißte gewalt besteht nur aus rumgepiekse.
bin wohl enttäuscht, weil ich derben splatter erwartet habe...

ach ja, filme ab 16 uncut.
TRAUM!!!

11.05.2008 02:22 Uhr - flesh
Böser SB zu nem bösen Film! Gut!

11.05.2008 02:38 Uhr - blingblaow
War von Annfang an klar, dass es eine deutsche uncut schwer haben wird. Naja, bin mit der US Unrated zufrieden, auch wenn der Streifen von High Tension weit entfernt ist...

11.05.2008 03:03 Uhr - macklayne
@Tuffy: Gewalt is geil...nur halt nicht im echten Leben :)

11.05.2008 04:12 Uhr - Berzerk
2x
Wie und die Szene am Ende mit der langen Kamerafahrt über die Leiche sind drinn geblieben?

@Killa

Bitte nicht dieser Bousman. Wenn die Welt auf eines verzichten kann dann ist es ein Hellraiser Remake von diesem Spinner. Der hat schon die eigentlich intelligent angefangene SAW Reihe zu tote geritten da darf er sich nicht an Klassikern wie Hellraiser vergreifen

11.05.2008 05:10 Uhr - killerffm
@Berzerk

Wen man bedenkt das Saw bis sichrlich Teil 6 geht und Saw 7 aber auch schon in aussicht ist naja mann muss ja immer übertreiben und ne reihe Versauen

Ps.: Saw 4 war der letzte wo Bousman die Regie macht danach nur noch an der Produktin beteiligt

Bei Teil 5 und 6 ist David Hackl der Regiesseur


Laut Produzent Oren Kouls werde man so lange mit der Saw-Reihe weitermachen wie man gute Stories finden würde, welche die Fans auch zufrieden stellen. Man würde niemals mit der Arbeit an einem Sequel beginnen, ohne ein gutes Gefühl dabei zu haben. Sollte die Geschichte einmal nicht passen, würde man einfach einmal ein Jahr aussetzen.

11.05.2008 05:55 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.934
Danke für den Hinweis was Hellraiser angeht, da war ich nicht auf dem Laufenden.

11.05.2008 07:48 Uhr - Tuffy
@macklayne
Ich gucke sowas ja auch hin und wieder - aber dass es einen Menschen verändert, kann man nicht bestreiten.
Und wenn jeder, der sowas guckt, volljährig ist und dafür sorgt, dass das so bleibt, sehe ich da auch eher weniger Probleme.

11.05.2008 08:17 Uhr - LinguaMendax
2x
@duNiete: Dieser Film ist auch kein Partyfilm mit kreischenden, dumben , hirnfreien Teenies . Hier geht es ans Eingemachte . Oldschool-Horror , an dem Hitchcock seinen Spaß gehabt hätte. Der Film hat mich (im geistigen Sinne) ziemlich erschreckt. Und das Ende ist ja wohl mehr als derbe , inclusive Schlußeinstellung. Ich bin froh, daß ich ihn habe . Wer ihn nicht sehen will , muß es sich ja nicht antun .Wird keiner dazu gezwungen ...

11.05.2008 08:44 Uhr - Matti1969
Mit Filmen denen ein gewisser Ruf vorauseilt, ist das immer so eine Sache. Da man mit einer viel zu hohen Erwartungshaltung an den Film geht ,wird man meistens enttäuscht. Ich hoffe trotzdem, das der Film einen in den Sessel nagelt, wie damals "Nightmare In A Damage Brain" und man sich anschließend ersteinmal wieder sammeln muß.

Ob Bousman wirklich der richtige für ein "Hellraiser" Remake ist bleibt abzuwarten. Immerhin gehören "Hellraiser" und "Hellraiser 2:Hellbound" zu den besten Horrorfilmen und man wird sicherlich auch daran gedacht haben "Hellbound" neu aufzulegen. Ich hoffe nur nicht, das dabei so ein Kiddie Horror wie SAW 2 und 3 (Teil 4 kenne ich nicht) dabei herauskommt!

11.05.2008 09:10 Uhr - Chris Redfield
Moin,moin

39:51

Die DF blendet ab nachdem das Kissen auf Jean-Pierres Kopf gelandet ist. In der ungekürzten Fassung wehrt er sich noch und schiebt es kurz zur Seite, die Killerin sticht durch das Kissen in seinen Kopf. Sie drückt mit beiden Händen feste drauf und Blut spritzt aus der Seite heraus.
(Wie sie das blutige Messer kurz darauf aus dem Kissen zieht ist aber auch in der DF zu sehen)

8,6 sec

Da muß es Schere und nicht Messer heißen ;)

Klasse Sb zu einem wirklich sehr hart anzuschauenden Film.

MfG: Chris

11.05.2008 09:39 Uhr - göschle
1x
Danke für den Schnittbericht !
Trotzdem ein High Tension Killer ist der Streifen bei
weitem nicht. Aja's Werk bleibt unerreicht und ist
einfach eine Klasse für sich.

11.05.2008 09:49 Uhr - executor
Mal ganz offtopic: Hellraiser und Bousman? Hört sich imho gut an und ich freu mich drauf, dass kann was werden, auch wenn man vielleicht nicht ganz so extrem auf den Saw-Stil setzen, sondern eher eine "neue" Richtung entwickeln sollte. Aber das nur mal so ganz am Rande. :D

11.05.2008 11:38 Uhr - Buster
SB.com-Autor
User-Level von Buster 13
Erfahrungspunkte von Buster 2.527
Da ist er ja, der SB auf den ich gewartet habe.
Dank an muck47

Den Film hat es ja ganz schön erwischt.
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leih-DVD ungeschnitten erscheint.

Allen, die den Film noch nicht gesehen haben, möchte ich ans Herz legen, kein zweites High Tension zu erwarten. Die Filme haben, außer das beide aus Frankreich kommen, überhaupt nichts gemeinsam.

Inside ist ein fieser, gemeiner Thriller, der für ein Erstlingswerk recht gut gelungen ist. Es gibt keinen unnötigen Humor um die Geschichte aufzulockern. Am Ende hätte man sich aber meiner Meinung nach etwas mit dem Blut zurückhalten sollen, da es zu selbstzweckhaft verwendet wird.

11.05.2008 14:09 Uhr - macklayne
2x
@Tuffy: das mit dem "sich ändern" ist so eine Sache...
Wo fängt eine Änderung eines Verhaltensmusters an und wo hört es auf. Spürt man diese Änderung ...- würd sie bewusst wahrgenommen. Ändern wir uns nicht jeden Tag sowiso ein bisschen. Und is es nicht auch Fakt das solche Filme bzw. gewalthaltigen Filme meist von "Jugendlichen" Erwachsenen geguckt werden die eh noch im Begriff stehen bestimmte Charakterzüge erst zu entwickeln (zb. Sensibilisierung,Reue,Demut,Mitgefühl).
Ich mit meinen 24 jahren bin dafür ein gutes beispiel:
ich gucke seit ich 10 bin action und horrorfilme und zocke eigentlich alles was mir an die finger kommt, aber wenn ich einen obdachlosen in seinem Suff sehe, wird mir mulmich zumute und ich zeige starke gefühle und wenn ich ein behindertes kind sehe entwickele ich ebenfals schnell ein gefühl das gerne fälschlicher weise als mitleid empfunden wird.
Also alle szenen von abgeschnittenen Köpfen, Kreissägen die sich in Arme schneiden,kreischende Frauen und Kinder,fiese Monster die aus Bäuchen schlüpfen, Menschen die bei lebendigem Leib gefressen werden - sind in diesen Momenten nichts mehr wert, sie existieren einfach nicht mehr.
Also nein, ich glaube nicht das wir uns in irgendeiner Form ändern. Und wenn doch dann aufgrund psychischer Labilität oder äüssere Umstände.

11.05.2008 14:10 Uhr - deeply83
1x
Auf Inside warte ich sehnlichst. Hoffentlich kommt er bald uncut über Österreich...

11.05.2008 14:23 Uhr - Talos
Kann jemand mal mit ner Spoilerwarnung verraten ob das Kind und die Mutter überleben? Würde den Film gerne sehen solange ich kein zu schreckliches Ende "ertragen" müsste.

Wahlweise würde ich mich auch püber ne PN im Forum freuen: Einfach an "Talos" das Ende schicken ;)

Würde mich in diesem Falle sehr über nen Spoiler freuen wie gesagt.

Greetz

11.05.2008 14:42 Uhr - DOTD
1x
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.309
dann ist der film ja gar nicht mehr spannend. Guck ihn dir einfach an und fieber mit dann haste mehr spaß beim film ich will keinen spoiler sehen. ich will den Film selbt holen und angucken.

11.05.2008 14:48 Uhr - Talos
Ja, hast auf jeden Fall recht. Wenn Spoiler, dann bitte nur per PN an mich.

Würde den Film wirklich gerne sehen, da mir High Tension schon sehr gut gefallen hat. Weiß halt nur nich ob ich ihn gerne sehen würde, wenn dem Kind was passiert... Das ist so mein Bedenken.

11.05.2008 15:14 Uhr - Undertaker
Moderator
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
Ich hoffe, dass "Autobahn" sein Versprechen hält und eine ungekürzte Version in deutscher Sprache veröffentlicht. Hier würde ich einen Blindkauf riskieren. Ich ärgere mich mal wieder, dass ich kein Französisch kann...

11.05.2008 16:30 Uhr - executor
3x
Haha, ich weiß nicht ob es geiler schwarzer Humor oder einfach nur totaler Zufall ist, aber diesen Schnittbericht samt unkonventionellem Kaiserschnitt ausgerechnet an Muttertag zu veröffentlichen ist genial! :D

11.05.2008 17:11 Uhr - Tuffy
@macklayne
Nicht jeder entwickelt die Demut, die Du meinst - sondern den Hunger. Mehr, härter, schneller, böser. Muss nicht sein, kann so sein.
Und wenn Du mal gewissenhaft merkst (und auch wirklich erst dann), dass und wie Du dich verändert hast - dann wirst Du vielleicht kurze Zeit sehr bleich.

Kein Einzelschicksal ist da in meinen Augen ein gutes Beispiel - wir alle sind doch die Ausnahme von der Regel, nicht? ;-)
Ich meine, meinen ersten Freddy habe ich mit 9 gekauft. Flohmarkt und so.
Ich denke, jeder ändert sich - nur nimmt er das nicht wahr. Und doch kannst Du die Ausnahme sein - ohne ein gutes Beispiel abzugeben.

Hey, das könnte eine coole Diskussion werden, aber in Foren macht das keinen Spaß - da weiß immer jemand alles besser (->ich :-D), und am Ende diskutiert einer gegen 10, das ist blöd.
Schade drum :-/

11.05.2008 18:27 Uhr -
@Macklayne

Richtig! Da schließ ich mich ma an.

@Tuffy

blablabla....Steck nich alle in eine Schublade, sonst bist du der Gluckscheißer der alles besser weiss. Jeder reagiert anders auf die Filme. Der eine liebt es, der andere findet es Müll und andere finden es mittelmäßig, etc. Veränderungen durch solche Filme kannste bei manchen sehen und bei anderen nicht. Jeder nimmt den Film anders wahr und verändert sich dementsprechend oder auch nicht! Und die Häufigkeit, wie oft man "solche Filme" schaut beeinflußt auch nur bestimmte Leute. Alle unterschiedlich...und warum, weil wir Menschen sind. Das wichtigste ist die Erziehung der Eltern an die Kinder. Im Kindesalter lernt man das meiste. Und wenn keine Eltern da sind, sucht man sich Bezugspersonen. Da sprech ich aus Erfahrung. Aber jeder anders halt. Wichtiger wärs, wenn wir alle was gegen das neue Jugend(erwachsenen)schutzsystem machen würden. Aber da red ich gegen Wände....

11.05.2008 18:46 Uhr - enemy
User-Level von enemy 1
Erfahrungspunkte von enemy 4
Toller SB und ein Film, den ich mir sicher zulegen werde. Aber ich bin mir nicht sicher in welcher Version. Weiß jemand zufällig, welches das korrekte Bildformat für diesen Film ist? Laut OFDB hat die FR-DVD 1,85:1, die US-DVD 1,78:1 und die kommende deutsche DVD wird mit 2,35:1 angegeben. 2,35:1 ist zwar eh die Krönung (alles ab da sieht einfach am Ästhetischsten aus), aber ich hätte den Film schon gern im von den Machern beabsichtigten Format.

11.05.2008 20:43 Uhr - NoFuckinX
Naja. Die erste Hälfte war jut, die zweite nur noch Gekröse. Das Finale bescheuert und für das Ende gehören die Regiseure geschlagen.

11.05.2008 21:05 Uhr - Tuffy
@pottpueree
Ich stecke "euch" also in eine Schublade - und ich bin hier, um Freunde zu finden, oder was? ;-)
Nimm nicht alles zu ernst - und wenn Du das auch nicht hören willst: dass Du so übermäßig aggressiv reagierst, ist nicht gerade förderlich für das Image, welches Du zu vertreten gesuchst.

Aber ich sagte ja - keine Diskussion einer gegen zehn, das ist nicht nur peinlich sondern auch anstrengend.
Kannst mir ja ne eMail schreiben - dann quatschen wir die ganze Nacht und werden die besten Freunde - Ok? ;-)

Ich mein das doch nicht böse, eher feststellend - ist doch schön, wenn wir alle unterschiedliche Sachen beobachten, dann ist es nicht so langweilig.
Verändern tust Du dich - wie der macklayne schon sagte, bei allem was Du machst änderst Du dich. Und ich denke bei Extremen etwas direkter als beim Schuhe kaufen.
So macht Diskutieren auch keinen Spaß - mit dem macklayne war's echt nett! :-)

11.05.2008 21:51 Uhr - Chris Redfield
Tach auch,

mein Gott Leute... LABERRABABER - SCHREIBT INS FORUM WENNS NIX MEHR MITM SB ZU TUN HAT !

11.05.2008 22:20 Uhr -
Hä? Wie bitte? Das meiste was ich bei den Schnittberichten lese gehört eigentlich ganz woanders hin, nur nicht zum Schnittbericht. Manchmal les ich doch mehr als eigentlich nötig ist und was man dan liest is zum schießen oder zum kopfschütteln....oder zum kotzen. Will nicht persöhnlich werden aber manchmal les ich ein Senf das ich meinen einfach dazu geben muß und Gott weiß ich hätte schon viel mehr meinen Stoff zu irgendwelchen Nonsensbeiträgen dazugesteuert aber ich weiß, das der Schnittbericht das Primärziel des Lesers ist und nicht die Komments. Werd mal wieder ne längere Lesepause einlegen was Komments betrifft^^....lol Nene muß sein.
Ach ja Tuffy! Mir machts auch nur Spaß wenn Centaurus mitmischt.Aber nimms net persöhnlich. Persöhnlich werd ich nur, wenn ich de Leut auch kenne. Von dir kenn ich nur de Grammatik...lol. Aber das ist jetzt auch mein letzter Beitrag dazu. Soll wirklich net wie im Zirkus enden, wies Leute bei Saw und Hostel vorgemacht haben. Das nenn ich ausufernd!

11.05.2008 22:45 Uhr - LinguaMendax
Mein Gott , ist das hier ein Kindergarten

11.05.2008 22:56 Uhr - macklayne
1x
:) ....habe ich schon wieder die Büchse der Pandorra geöffnet ?
@Chris Redfield: Ich glaub sowieso nicht daran das wir alle bei diesen Diskussionen objektiv bleiben können, schließlich sind wir viel zu sehr involviert in diese Filmindustrie.
Wir sind Film-fans (!!!!).
Aber auch ein anregender Gedankenaustausch kann sehr zu einem guten Schnittbericht beitragen und ist letzendlich ein wichtiger Bestandteil dieses Forums

12.05.2008 00:27 Uhr - Andy Lau
ha lol kaum ist man ein zwei tage nicht on, schon gibt es den inside schnittbericht:)
finds schon ziemlich übel...wie soll man sich das vorstellen...alle sind auf einmal tod nur weiß man nicht wie...außerdem könnte man so verpassen, wie manche personen überhaupt ins geschehen treten o.0
LG

12.05.2008 00:34 Uhr - Buster
SB.com-Autor
User-Level von Buster 13
Erfahrungspunkte von Buster 2.527
Tja, ist schon traurig, was diesem Film passiert ist.
Innerhalb von zwei Tagen kann viel passieren ;-)

Hoffentlich bekommen wir die uncut-Version über Österreich, denn die Schnitte in der deutschen Version sind (anders als bei High Tension) inakzeptabel und zerstören die Handlung des Films.

12.05.2008 01:16 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.934
27. 11.05.2008 - 16:30 Uhr schrieb executor
Haha, ich weiß nicht ob es geiler schwarzer Humor oder einfach nur totaler Zufall ist, aber diesen Schnittbericht samt unkonventionellem Kaiserschnitt ausgerechnet an Muttertag zu veröffentlichen ist genial! :D

ROFL, jetzt wo dus sagst...

41. 12.05.2008 - 00:34 Uhr schrieb Buster
[...]die Schnitte in der deutschen Version sind (anders als bei High Tension) inakzeptabel und zerstören die Handlung des Films.

Naja, einerseits fand ich die Schnitte bei HT inakzeptabel, andererseits sind die Kürzungen bei Inside gar nicht sooo "schlimm" wie es aussieht und zerstören keineswegs die Handlung - wenn man die ungekürzte Fassung nicht kennt und nicht mit den ganz üblen Schnetzelerwartungen rangeht sollte es an den wenigsten Stellen auffallen, die Schnitte wurden relativ behutsam gesetzt. Auch wenn eigentlich nahezu jede Gewaltspitzen entschärft wurde sind alle Morde zumindest angedeutet, sodass nicht plötzlich irgendwo aus dem Nichts Leichen rumliegen...

12.05.2008 01:47 Uhr - Buster
SB.com-Autor
User-Level von Buster 13
Erfahrungspunkte von Buster 2.527
42. 12.05.2008 – 01:16 schrieb muck41
...Auch wenn eigentlich nahezu jede Gewaltspitzen entschärft wurde sind alle Morde zumindest angedeutet, sodass nicht plötzlich irgendwo aus dem Nichts Leichen rumliegen...


Genau das gleiche habe ich bei HT gesehen.

Das mit der zerstörten Handlung war vielleicht etwas voreilig.
Grundsätzlich ist natürlich kein Schnitt akzeptabel aber bei HT konnte ich eher damit leben als bei Inside, da auch hier der unbedarfte Zuschauer keinen Überraschungen aufgrund dilettantischer Schnitttechnik ausgesetzt war.

12.05.2008 09:28 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.934
@Buster:
Hmm, der Wortlaut mit den Leichen war eigentlich noch auf einen anderen Kommentar bezogen, den ich aber jetzt nicht mehr finde.

Dir ging es ja um Handlung, was HT angeht sei da nur auf den Schnitt in den deutschen Fassungen bei 71:04-71:11 verwiesen, Zitat:

Im Off stöhnt der Killer, als ob er einen Orgasmus hat, deshalb fehlt das Ganze wohl auf Grund des Sado-Masochistischen Untertons. Blöd aber, dass der zweite Orgasmus die "Handlung" wieder zusammenführt, nachdem der erste Orgasmus zu Beginn des Films die Handlung "geteilt" hat.

Somit ein sehr wichtiges Puzzleteil um die von vielen kritisierte Auflösung wieder ein Stück plausibler zu machen.
Bei Inside sehe ich jetzt keine für das Verständnis des Films ähnlich problematische Schnittstelle, es wurden einfach nur fast alle Splatterauswüchse entschärft.

12.05.2008 09:50 Uhr - LinguaMendax
3x
Ich bin nachwievor für die "Uncut" natürlich . INSIDE ist ein surrealer Schocker , den man so sehen muß,wie er gemacht wurde.Wer das nicht aushält,läßt die Finger davon. Bei jedem anderem "Geschnetzel" regt sich niemand auf ,nur hier. Á L'INTERIEUR ist in seinem Genre schon fast als Kunstwerk zu sehen,wenn man davon mal absieht,daß man im Finale hätte etwas weniger Blut einsetzen können, Geschmackssache eben.Die darstellerischen Leistungen der beiden Damen jedoch sind absolute Spitze. Findet man so leider nicht in anderen Horrorgurken.

12.05.2008 13:35 Uhr -
Also zum Thema Evil Dead Remake:Das kommt und soll von Sam Raimi neu aufgelegt werden.Zum Thema inside,ziemlich harter und brutaler Streifen,ich kann da die Zensur echt verstehen,muss aber sagen mag auch keine geschnittenen Filme und bin froh das es diese Seite gibt:Ich kann nur sagen weiter so!!!

12.05.2008 16:20 Uhr - Lamar
Ich hoffe es sehr, das dieser Streifen es (in irgendeinem Land) mit einer deutschen Tonspur UNCUT nach Deutschland schafft.

Viel mehr Länder müssten eine deutsche Tonspur auf ihr DVD hauen, dann würden wir uns viel weniger Gedanken machen müssen, über unsere Scheiß deutsche Zensur, weil man dann ja mehr Zugriff Möglichkeiten hätte !!!


12.05.2008 20:55 Uhr - Zombie
Also nach dem SB hier wird die Wartezeit nach diesem Klassefilm fast schon unerträglich. Bleibt wirklich nur zu hoffen dass möglichst bald ein Termin für eine Unrated aus Österreich ansteht......

12.05.2008 21:52 Uhr - David_Lynch
@Lamar
scheiß doch auf deutsche Tonspur ;-)
hoffe bekomme auch bald die US-Scheibe, dann kann ich ihn auf
französisch mit englischen subs genießen, weil ich mal vermute, dass [genau wie bei High Tension] die US-Synchro fürn arsch ist

12.05.2008 22:17 Uhr - Muck47
1x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 38.934
@ David Lynch:
ABER wie im Intro geschrieben, die engl. Subs basieren bei der US-Scheibe leider auch auf der US-Synchro. Wenn du schon schlechte US-Synchros kritisierst dürfte dir das ja auch nicht gefallen.
Hab die Info nur von Tony Montana, aber er meinte, dass dann an manchen Stellen dank US-Synchro als Vorlage Texte kommen die so im O-Ton gar nicht gesprochen wird.

Ist vielleicht für viele nur eine Kleinigkeit, aber mich ärgert sowas, genauso wie wenn man bei deutschen DVDs mit O-Ton nur deutsche Subs draufpackt, die dann meist auf der Synchro basieren.

12.05.2008 22:29 Uhr - LinguaMendax
Was mir in dem Zusammenhang noch auffällt : Kann es sein, daß die französische DVD schlecht kodiert worden ist? Oder sind die Bildfehler in dunklen oder besonders dunklen Szenen Absicht.Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen,aber möglich ist alles.Das ist mir jetzt beim 3.Anschauen dieser kleinen Horror-Perle erst so richtig aufgefallen.Vor allem am oberen Bildrand wirken etliche dieser Fehler ziemlich störend.Das beeinflußt zwar die düstere Stimmung dieses fiesen Filmchens nicht.Aber da hätte man schon etwas mehr darauf achten können.Zumal ein so kurzer Film doch nun wirklich keine Höchstleistung an DVD-Kapazität stellen dürfte...

13.05.2008 12:58 Uhr - Tony Montana
1x
Moderator
User-Level von Tony Montana 32
Erfahrungspunkte von Tony Montana 26.251
@ David Lynch:
ABER wie im Intro geschrieben, die engl. Subs basieren bei der US-Scheibe leider auch auf der US-Synchro. Wenn du schon schlechte US-Synchros kritisierst dürfte dir das ja auch nicht gefallen.
Hab die Info nur von Tony Montana, aber er meinte, dass dann an manchen Stellen dank US-Synchro als Vorlage Texte kommen die so im O-Ton gar nicht gesprochen wird.


Das stimmt auch. Jeder, der die französische Sprache beherrscht, wird mir zustimmen. Ist zwar schon ein paar Jährchen her, daß ich Französisch in der Schule hatte, aber ein bißchen was ich doch hängengeblieben.

Guckt euch mal die Szene im Krankenhaus am Anfang an, wo Sarah mit der Krankenschwester spricht. Die engl. Subs sind nicht der genaue Wortlaut des O-Tons. Inhaltlich ist es korrekt, aber der genaue Wortlaut der Krankenschwester wurde nicht widergegeben. In den Subs wurden ein, zwei Worte einfach dazugedichtet. Erst dadurch kam ich überhaupt auf die Idee mal auf die engl. Synchro zu wechseln und dort wurde genau das gesagt, was auch in den engl. Subs steht. Deshalb habe ich die Hoffnung, daß bei der Senator-DVD aus Ösiland (sofern sie denn wirklich kommen sollte) die originalen Dialoge übersetzt wurden, was bei vielen dt. DVDs ja auch der Fall ist (z.B. TDR).

13.05.2008 22:36 Uhr -
Der Kopfschuss bei 51.32 sieht mal echt krass aus xD
Erinnert mich Effektmäßig ein bisschen an Woodoo^^

13.05.2008 23:07 Uhr - Zombie
Naja in Über dem Jenseits gabs auch einen sehr gut gemachten zu sehen.......

14.05.2008 15:32 Uhr - Andy Lau
ist euch mal aufgefallen, dass die verbrannte killerin aussieht wie corey taylor von slipknot im left behind vid?^^

14.05.2008 18:00 Uhr -
Also in dieser Fassung ist ja wirklich fast alles brutale rausgeschnitten, zum glück hab ich die Unrated aber etwas anderes hätte ich bei diesem Film von Anfang an nicht erwartet.
Allerdings verdient diese Fassung sicher keine SPIO/JK Kennzeichnung sonder KJ reicht hier meiner Meinung nach völlig aus, denn all die wirklich blutigen Szenen Fehlen ja hier!

24.05.2008 09:28 Uhr -
ihr gesicht ist verbrannt sprich schwarz und corey's maske ist schwarz, ende der gemeinsamkeiten!

30.05.2008 20:18 Uhr -
einer der sehr sehr sehr sehr wenigen Filme, bei denen ich es verstehe, wenn sie verboten werden (natuerlich trotzdem eine Frechheit)

Bin zwar absoluter Splattermaniac und liebe diesen Film daher auch, aber was da an Gewalt gezeigt wird ist schon extrem (allerdings höchstws. auch wegen der starken Atmosphaere)

Unbedingt Ansehen! Wo High Tension schon gut war ist Inside noch besser!


PS:
eins hatte ich allerdings nicht verstanden, naemlich warum sich Sara nach der Prügelei mit dem Toaster (lol) ein Loch in den Hals sticht??? (Um Suizid zu begehen oder besser atmen zu koennen? wtf?)

Waere begeistert, wenns mir wer erklaeren koennt^^

mfg

30.05.2008 21:11 Uhr -
@ UlPro:

Offensichtlich hat es Sarah durch den Schlag auch am Kehlkopf erwischt, dieser wird danach wohl eingedrückt beziehungsweise sehr angeschwollen sein und drückt ihr die Luftröhre zu. Durch den Stich mit der Nadel führt sie eine Art Luftröhrenschnitt durch, um wieder atmen zu können

31.05.2008 18:56 Uhr - jacky2000
Ich hab mir den Film gerade in der SPIO JK-keine schwere Jugendgefährdung Version angesehen und muss sagen,dass er wirklich sehr brutal ist.Dieser Film ist einfach menschenverachtend.Ich wundere mich dass die Juristenkommission dem Film nur eine leichte Jugendgefährdung attestiert hat.Meiner Meinung nach gehört so ein Film verboten.Er ist ein klassischer Paragraph 131 StGB Fall und die JK ist der Meinung,dass der Film nicht einmal indiziert werden soll.Meiner Meinung ist das eine grobe Fehlentscheidung der JK. Obwohl ich schon ziemlich jeden härtesten Film gesehen habe-Inside ist kein Vergleich.Aber dafür werden in Deutschland Filme wie "The Punisher" indiziert.Ich kann den Film keinem weiterempfehlen.

31.05.2008 19:19 Uhr -
@ popane:

Vielen vielen thx fuer die erlaeuterung

@ jacky2000:
Nur weil er brutal ist, heißt das ja nicht dass er gleich schlecht ist?

Außerdem bin ich mir absolut sicher, dass dieser Film in Deutschland noch indiziert wird^^ (Selbst die gekürzte Fassung)

02.06.2008 07:58 Uhr -
Moin moin!
Auch ich hab mir gestern die gekürzte Verleihfassung zu Gemüte geführt und muß sagen :"Wow" ! Dass selbst in diesem stark gekürztem Film noch soviel krasse Szenen enthalten sind, hätte ich nicht gedacht. Es sind zwar an einigen Stellen die schnitte zusehn, aber diese Fassung kann man sich mit gutem Gewissen anschauen bis eine ungekürzte erscheint. Wirklich ein klasse Film mit unheimlich dichter Atmosphäre und krassen Effekten. Auch nach dem Abspann bleibt man als Zuschauer noch minutenlang verstört zurück (obwohl ich mich in Sachen "Horror" schon als ziemlich abgebrüht ansehe).
Auch ich bin mir sicher, dass auch diese Version demnächst auf dem Index steht.

02.06.2008 10:36 Uhr - JohnDoe
Habe mir gestern auch die Verleihfassung angeschaut und schließe mich Schachi beim letzten Satz an. Der Film selbst war wirklich gut und das Set, die Schauspieler, ja einfach der ganze Film konnten überzeugen. Auch ich werde mir, soweit denn eine erscheint, ne Uncut mit deutscher Tonspur zulegen, denn der Film ist absolut empfehlenswert.

04.06.2008 13:38 Uhr - chris1983
1x
@jacky2000:

Warum ist der Film denn menschenverachtend? Weil die Hauptprotagonistin schwanger ist? Ist der Anfang von Kill Bill dann auch menschenverachtend?

Ich geb ja zu, dass der Film selbst gekürzt noch heftig ist und nicht in Kinderhände gehört (der wird demnächst 100%ig eh indiziert) aber sowas zu verbieten? Finde ich stark übertrieben!!!

06.06.2008 09:17 Uhr - metalarm
2x
@jacky2000:
du musst dir doch diese filme nicht anschauen wenn sie "zu hart" für dich sind . "uns" gefallen sie und wir wissen das sie schlieslich nur filme sind . inside ist ein sehr spannender und guter film !! auch wenn die splatter szenen nie gedreht worden währen würde der filme von seiner jetzige (ungeschnittenen) härte wenig einbüsen .
wieso verlangst du das mann einen film "verbietet" ?? wenn du zu solchen leuten gehörst die solche filme nicht ertragen können (dich zwingt niemand sie zu sehn) dann bist du hier vieleicht etwas fehl am platz.
ich will dich wirklich nicht angreifen aber mich stört halt deine aussage das dieser film verboten gehört . das einzigste wo ich sagen würde das mann es verbieten lassen sollte ist gesichter des todes und co. auch wenn vieles nur gefakte ist finde ich das schon etwas krank soetwas zu vermarkten !! und nur sowas würde ich vieleicht als "menschenverachtend" ansehen. aber "keine filme"

06.06.2008 14:15 Uhr -
Hallo!
IN einem Östereich-Shop und bei World-of-Video.de
steht das die Angabe uber Laufzeit und Freigabe noch
vorläufig ist.In welcher Form erscheint denn "Inside"
nun am 30.Juni??Bei World-of-Video steht noch eine Laufzeit von 84 Min. welches ja identisch mit der
Unrated Version wäre.Die Scheiben müssen doch nun
langsam gepresst werden wenn sie am 30.Juni verkauft
werden sollen.


06.06.2008 18:28 Uhr - Mario K. aus Knüllwald
Mich würde auch interessieren ob es bald eine Veröffentlichung gibt in deutscher Sprache die uncut sein wird?! Also liebe Österreicher oder Schweizer, ist bei euch was geplant? :-)

06.06.2008 21:31 Uhr - jacky2000
@metalarm:Dass solche Filme(es ist ohnehin nur die Minderheit)verboten gehören,ist halt meine Meinung.Deine ist halt eine ganz andere.
Doch dass die Juristenkommission die gekürzte Version nicht einmal indizieren würde,glaube ich,findest auch du etwas seltsam(nachdem man ja sieht,wie sonst in Deutschland so streng mit dem Jugendmedienschutz umgegangen wird).Deshalb bin ich der Meinung dass alle (rechtilichen)Mittel dazu eingesetzt werden sollen,dass Jugendliche vor so einem Film geschützt werden.Dass einige Filme verboten werden sollten ist halt meine Meinung zu diesem Thema.(Ich bin bei 99% der Filme strikt gegen die Zensur,doch Inside zählt zu dem Rest,1 Prozent).Ich glaube sehr viele andere User sind strikt gegen Zensur,doch würden auch sie,sag ich einmal, 1Prozent der Filme auch lieber nicht auf dem Markt haben wollen.MfG

07.06.2008 07:32 Uhr - metalarm
@jacky2000:
hast recht ich bin vollkommen gegen zensur . doch bin ich voll hinter'm jugendschutz !! ich finde auch das jugendliche solch harten tobak erst dann sehn können sollten wenn sie alterlich und allen voran geistig damit klar kommen das solche "filme" auch nur filme sind. damit ist keinem geholfen wenn mann einen film verbietet sowas fürt dazu das mann den film erst recht angucken will und mann findet fast immer wege das auch zu tun. mann sollte (so finde und denke ich) den jugendschutz verstärken und dafür sorgen das die filme nur diejenigen sehen können die das auch dürfen !! aber das für uns wenigstens die filme unangetastet raus bringen sollte da schon noch drinn sein , wir sind keine kinder was der liebe vater staat gerne verdrängt . es ist keinem damit geholfen mit einem geschnittenen film oder (und) einem verbot. ok der film hat dir nicht gefallen weil er zugegebener massen krank ist oder weil er dir einfach nicht gefallen hat , aber vergiss bitte nicht das es am ende doch nur ein film ist .

07.06.2008 19:19 Uhr -
@ Uncut-Fan

Die Version aus der W.O.V ist Cut. Definitiv. Alle hier genannten CutSzenen sind auch auf der DVD cut.
Du wirst zur Franz:Fassung greifen müssen wie ich.

08.06.2008 12:55 Uhr - johnrambo2000
Die Unrated-US-DVD ist so gut wie gekauft! ;-)

10.06.2008 09:59 Uhr - lutsch3r
Lange nicht so knietief in Blut gewatet wie bei diesem geilen Streifen !
Frankreich Olé ! Die Leuts da trauen sich nochwas !!

10.06.2008 18:13 Uhr -
fand den film jetzt nicht so toll. das ganze ist doch recht vorhersehbar und so spannend wie zb. high tension ist er nie und nimmer.
was dem film zu gute kommt ist die unglaubliche brutalität. es stimmt, alle us-filme (hostel, saw..) ziehen den kürzeren, was den gewaltlevel betrifft. gewalt macht aber noch keinen guten film und mir wars fast zu heftig...

12.06.2008 12:20 Uhr - MUSTANG
Extrem kranker Film, der aber auch storymäßig interresant ist. Und der Vergleich zu High Tension ist gar nicht mal so verkehrt...

Kurz zur dt. Version von Senator:
Trotz der Schnitte (ich habe mir erst den Film angeschaut und dann den Sb) muss ich sagen, dass auch die gekürtze Fassung zu empfehlen ist. Mir sind die Schnitte nicht besonders aufgefallen, außer wenn man lediglich danach sucht. Tipp: Ausleihen.

13.06.2008 17:01 Uhr - devlin
merkwürdiger film. ich habe kurz vor schluss abgeschaltet, weil es mir nervig wurde, wie ständig neue opfer durch die kulissen stolpern mussten, um abgeschlachtet zu werden. high tension war schon einige klassen besser. nerven zerreißend ist der film sicher. spannend aber weniger.

13.06.2008 17:45 Uhr - johnrambo2000
@jacky2000

Du übertreibst!!! Nur weil der Film nichts für Jugendliche ist...

Jaja, die sensiblen Deutschen mal wieder. Jede Form der Gewaltdarstellung sollte sofort verboten werden... wie lächerlich!

13.06.2008 17:47 Uhr - johnrambo2000
Die deutsche Fassung ist im übrigen eine einzige Katastrophe! Die Schnitte sind dermaßen schecht, dass sie sofort auffallen - selbst wenn man den Schnittbericht vorher nicht gelesen hat...

13.06.2008 18:36 Uhr -
*schluck* Der wohl härteste Mainstream Film seit High Tension. Allerdings wird die ganze Stimmung des Films zum Ende hin sehr eintönig...man wird nicht mehr wirklich schockiert als Zuschauer. Schon gar nicht wenn man High Tension kenn...8)

14.06.2008 03:16 Uhr - metalarm
1x
also ich finde das der film einfach nur gut ist. ok wie schon erwähnt ist das wirklich ein harter tobak aber ES IST NUR EIN FILM !! und high tansion kann da an härte nicht mithalten . aber härte sollte nicht das ausschlaggebende sein für einen guten film. beides sind sehr gute filme aber halt unterschiedliche filme. inside ist ein extrem tabu bruch aber ein gut gemachter der dank der "ständigen neuen opfer die da auftauchen" auch sehr unrealistisch. :-)

18.06.2008 01:24 Uhr - fabsl
also ich habe heute den film gesehen und muss sagen, dass er an die spannung von high tension nicht rankommt. die brutalität hingegen überschreitet er um ein vielfaches. ich muss anmerken, dass ich rein gar nichts gegen brutaliät in filmen habe, aber was hier gezeigt wird, ist dermaßen abartig, dass echt fast alles zu spät ist. ich habe sogar nur die cut gesehen. ich möchte den film deswegen nicht schlecht machen, aber meine grenze wurde hierbei überschritten. va. die szenen aus dem inneren des bauches der schwangeren finde ich echt zu hart. das ist nur noch pervers. im ganzen hatte ich aber auch einfach das gefühl, dass die mangelnde spannung, einfach durch die abartige brutalität kompensiert werden sollte. für mich das selbe dilemma wie die bewertung von "john rambo" in der cinema. entweder daumen schräg nach unten, oder oben...ich weiß es nicht. um mit einem zitat aus einem bekannten trailer abzuschließen: "dieser film ist so pervers, dass man es nicht mehr beschreiben kann!"

20.06.2008 00:46 Uhr -
Wird definitiv gekauft !! Uncut natürlich ;)

Habe die Ehre - TheBlackPanther

21.06.2008 10:43 Uhr - johnrambo2000
Ich finde es einfach unmöglich, was manche Leute für einen Quatsch posten! Wenn manchen hier der Film zu weit geht und gleich von einem Verbot der zensierten deutschen Version gelabert wird, kann ich dazu nur eines sagen: Warum guckt ihr euch solch einen Film dann überhaupt an???

Offensichtlich wimmelt es in Deutschland nur so von Sensibelchen! Ein Armutszeugnis für dieses Land...

Da braucht man sich über die schwachsinnigen Beschlagnahmungen und Bevormundungen von Seiten des Staates nicht mehr wundern!



22.06.2008 16:24 Uhr - the game
Also ich finde "Inside" ziemlich mies und extrem krank. Wie man diesen Schwachsinn mit einem Genre-Klassiker wie "Haute Tension" ernsthaft vergleichen kann, bleibt mir wohl auf ewig ein Rätsel (das war übrigens der Grund, warum ich mir "Inside" antat). Die zweite Hälfte des Films is mir persönlich zu dunkel gehalten und das Ende (also die "Geburt") ist nur krank. Absolut pervers wie man sowas filmisch darstellen kann. Habe den Film mit 1,00 bewertet weil ich mich nicht daran erinnern könnte, mal ähnlich angwiedert gesesen zu sein!

25.06.2008 07:11 Uhr - deeply83
@ The Game:

Also, als pervers würde ich es jetzt nicht bezeichnen... Da finde ich die Sensenszene in Hostel 2 wesentlich schlimmer. Diese Szene würde für mich so langsam ins kranke abrutschen. :-)

Ansonsten ist "inside" der absolute Hammer überhaupt.

30.06.2008 01:01 Uhr - LinguaMendax
Stimmt,die Sensenszene aus der Hostel 2-Uncut finde ich auch extremst pervers und menschenverachtend . Da mußte sogar ich mich zwingen hinzugucken. INSIDE/À L Interieur hingegen ist für mich einfach nur gelungen. Zumal man ja auch gar nicht mit dem Ende rechnet . Dramaturgisch unterliegt der Film einer bedrückenden Atmo . Dalle und Paradis spielen einfach nur grandios. Über die zugegebenermaßen derben Specialeffects kann man sich natürlich streiten. Habe die franz. Original.

03.07.2008 10:16 Uhr -
ja es ist eine uncut fassung bei uns geplant,genauso wie beim neuen ittenbach!!! ^^glaub im august ist es soweit!!

03.07.2008 10:16 Uhr -
in Österreich natürlich!!

04.07.2008 17:16 Uhr - jacky2000
@johnrambo2000: Nur weil du dermassen abgehärtet bist,heißt das nicht,dass andere Menschen einer anderen Meinung sind und die auch mit allen Mitteln durchzusetzen versuchen!Wieviel Gewalt für einen selbst individuell zumutbar ist,weiß jeder persönlich.Doch finde ich, dass einige wenige Medien "beschlagnahmt"werden sollten, damit es sehr schwer wird, an solche Medien herzanzukommen.Wenn ein Medium beschlagnahmt ist,heißt das ja nicht,dass man sich diesen zb.Film nicht mehr angucken darf,sondern nur,dass es halt viel schwerer wird,an solchen Medien heranzukommen(weil zb der Verkauf verboten ist).Doch über das Internet oder Importe kann man ja trotzdem noch die Medien erhalten.Unter anderem dafür gibt es ja auch die Seite schnittberichte.com,damit man sich informieren kann, welche Beschränkungen oder Zensuren es zum jeweiligen Film/Spiel gibt und auch Hinweise, woher man sie erhalten kann.

07.07.2008 01:33 Uhr - Bonehunter22
Nachdem ich ihn nun uncut gesehen habe kann ich nun auch meine Meinung hier abgeben - also auf den Screenshots hier kommt diese immense Brutalität im Film gar nicht richtig rüber, der Film ist unheimlich intensiv und extrem derb.

Über den Film selbst wage ich nicht ein Urteil abzugeben, es hat teils großartige Einstellungen, unheimlich gelungen Soundeffekte, eine sehr gute Musikuntermalung, und ist absolut grausam.

14.07.2008 13:57 Uhr - LUCASLOAN
ich hab ihn mir immer noch nicht angeschaut !
Extra.

19.07.2008 20:28 Uhr - Herzlos
Es ist arg lächerlich den Film verbieten zu wollen, meine güte es ist ein FILM. Sicher ist die "Geburt" harter Tobak, aber es gab schon genug andere Filme, wo schwangere dargestellt wurden und starben.

25.07.2008 20:17 Uhr - mr.blonde
@ metalarm.
-Du sprichst mir aus der Seele!
Hier handelt es sich nunmal um einen Film für Erwachsene und--es ist eben nur ein Film!!!!
Viele scheinen das zu vergessen,sowohl manche Verfasser hier als auch der Papa Staat!Ab einem gewissen Ater sollte es jedem freistehen zu entscheiden sich einen solchen Film anzuschauen!
Vielleicht sollte man eine weitere Altersfreigabe Kredenzen(ab 21)oder sowas,aber Filme zu schneiden und
Erwachsene bevormunden die vielleicht schon 27 oder älter sind halte ich für eine engstirnige Maßnahme einiger Pseudo Weltverbesserer...!
Ebenso muss ein derartiger Film auch genau gekennzeichnet sein um 100% und signifikant klarzustellen das es sich hier um einen Film ausschliesslich für Erwachsene handelt,denn wenn man einen Streifen wie "Inside" schneidet und indiziert ist es doch wie mit den 12 jährigen kiddis und den Zigaretten,UNBEDINGT HABBE WOLLE!!!Und zwar genau deswegen-was verboten ist reizt die Menschen eben und führt nur dazu,jenes verbotenes Objekt der begierde unbedingt zu bekommen...
Abschliessend möchte ich noch sagen das jeder der sich solche Filme ausleiht oder kauft und auf der Rückseite die "ab 18" oder "spio/jk" Kennzeichnung sieht,genau weiss auf was er sich einlässt...
MfG

26.07.2008 10:50 Uhr - funkyjay
Der Film ist doch wieder nur so ne dämliche Folterscheiße. Ich hatte ihn ungeschnitten gesehen, aber das war einfach nur dämlicher Müll!!

Weniger ist eben manchmal doch mehr. Diesen ganzen Baby-rausschnippelmüll hätte man sich wirklich sparen können.
Die erste Hälfte des Films fand ich durchaus gelungen und atmosphärisch super. Aber ab dem Zeitpunkt wo sie alleine im Haus ist, ...einfach nur Schrott!

30.07.2008 01:24 Uhr -
alle reden immer davon das man schon alles im vorraus sieht, und das das ende ziemlich stumpf ist.
oder die logik. der film ist doch logisch.die "frau" wollte von sahra "nur" ihr kind wieder haben. die war hochgradig gestört, mehr nicht. ich möchte einen von euch mal sehen, wenn euch euer kind genommen wird, und es ist noch nichtmal geboren ist. ich fand den film ober geil!!! zwar nicht so geil wie high tension ( meine ABSOLUTE NR 1 ), aber trotzdem sehr sehr sehenswert. und leute mit einem schwachen magen, oder frischgebackene mütter ;-) lieber nicht anschauen.
von den kill scenes ist inside zwar ne ecke härter, aber high tension ist vom aufbau(spannung,wie der titel schon sagt) und story um längen besser. aja sei dank!!!
ich hab mir erstmal, schande über mich den film auf einer stream site angesehen. auf welcher sag ich an dieser stelle aber nicht. er war komplett uncut.
ich werd ihn mir aber 100pro aus ösi-land bestellen.
dann noch ein paar gruselige tage .

30.07.2008 01:32 Uhr -
alle reden immer davon das man schon alles im vorraus sieht, und das das ende ziemlich stumpf ist.
oder die logik. der film ist doch logisch.die "frau" wollte von sahra "nur" ihr kind wieder haben. die war hochgradig gestört, mehr nicht. ich möchte einen von euch mal sehen, wenn euch euer kind genommen wird, und es ist noch nichtmal geboren ist. ich fand den film ober geil!!! zwar nicht so geil wie high tension ( meine ABSOLUTE NR 1 ), aber trotzdem sehr sehr sehenswert. und leute mit einem schwachen magen, oder frischgebackene mütter ;-) lieber nicht anschauen.
von den kill scenes ist inside zwar ne ecke härter, aber high tension ist vom aufbau(spannung,wie der titel schon sagt) und story um längen besser. aja sei dank!!!
ich hab mir erstmal, schande über mich den film auf einer stream site angesehen. auf welcher sag ich an dieser stelle aber nicht. er war komplett uncut.
ich werd ihn mir aber 100pro aus ösi-land bestellen.
dann noch ein paar gruselige tage noch.

31.07.2008 21:54 Uhr -
Einerseits wollt ihr das der Staat Kinder und Jugendliche schützt, andererseits seid ihr beleidigt wenn er Filme und Spiele zensiert um GENAU DAS ZU TUN!!!

Die meisten von euch hier im Forum fühlen sich so dermaßen erwachsen, und veräppelt dass ihr (als Erwachsene für die ihr euch haltet) nur über Umwege zu unzensiertem Material kommt.

Aber wisst ihr was: Ihr seid nicht erwachsen! Mit 18, mit 21, mit 25 ist noch niemand erwachsen, ihr seid noch in einer wichtigen Entwicklung, ihr seid etwas ältere Kinder, die Sprüche ablassen wie "Boah, geiler Film, harter Tobak, usw"...Schon mal daran gedacht dass "echte" Erwachsene nicht so reden, und sich komischerweise auch gar nicht soo für Horror interessieren??? Hmm, woran das wohl liegen könnte...

Die europäischen Gesetzbücher haben 18 (oder 19) als RICHTMAß gewählt als Alter in dem Menschen sich ihrer Taten in vollem Umfang bewusst sein sollten, um gesetzliche Pflichten und Regeln einzuhalten, und Rechte zu genießen (Wahlrecht, Eherecht...). Meiner Meinung nach sollte das Recht auf Konsum von Filmen wie Inside viel später einsetzen, in einem Alter indem man wirklich reflektiert über das gesehene nachdenken kann, und, ganz wichtig, über GENUG LEBENSERFAHRUNG verfügt um das auch tun zu können - 35, 40, sowas in der Richtung.

Oder wäre einer von euch bereit, auf seine persönlichen Rechte solche Medien zu konsumieren zu verzichten um EIN EINZIGES (auch ihm unbekanntes) Leben zu schützen, oder jemandem Leid zu ersparen? [Bsp: 10 Millionen Leute auf der Welt sehen sich Inside an, nichts passiert, der 10 Millionste plus 1 dreht durch und sticht jemanden ab?]
Würdet ihr dann sagen: Ich verzichte auf mein Recht diesen Film zu sehen? - Wahrscheinlich nicht, und wisst ihr weshalb: Weil (die meisten von euch) geistig nicht reif genug sind, weil ihr euch verhaltet wie kleine egoistische Kinder!

Das ist natürlich nicht eure Schuld, und ich will auch niemanden persönlich angreifen, aber leider wird es uns in unserer Konsumgesellschaft (auch von Vater Staat) viel zu einfach gemacht, an Extremes wie Inside zu gelangen.

Und bevor ihr fragt: ja, ich habe Inside gesehen, der Film hat bis zur Minute 40 alles, wirklich alles richtig gemacht und dann plötzlich hat er mich verloren. Ich sage nur "3 Cops mit der Statur von Bud Spencer vs. Anorexia-Lady. Wer gewinnt?", "Wo ist der Stromkasten?" und vor allem "Welcher Polizist schleppt einen Tatverdächtigen zu einem Einsatz mit?"

Alles klar?

03.08.2008 08:56 Uhr -
miikespapa
da geb ich dir auf jeden Fall Recht Es gibt Mittel und Wege solche Sachen auch Uncut zu geniessen Auch wenn es stressig ist aber lieber so als das Leute andere Leute in der Schule hinrichten und danach sich selbst

08.08.2008 12:18 Uhr - LUCASLOAN
Ich wusste ger nicht das man hier auch Dr.Frank Ruth trifft

11.08.2008 20:31 Uhr -
Was einem hier geboten wird ist absolut Harter Tobak!!(miikespapa)
Ich bin keiner der schwache Nerven hat (ganz sicher nicht^^) aber Inside in seiner uncut Fassung...naja, also da musste ich ein paar mal Schlucken!!
Der Film hats in sich!!!
Eine 16er Freigabe könnte ich nicht verantworten da hier eindeutig Erwachsenen-Bildmaterial geboten wird.

Aber dennoch ein sehr guter Psychothriller mit wirklich erstklassigen Schauspielern und ein paar herfigen Schockmomenten!
An diesem Film erkennt man das es eben doch nicht nur auf Gore ankommt

Und ehm miikespapa du würdest dann 99 verschiedene FSK Plakettendrücken und von Spongebob (Fsk 1) über Hulk (Fsk 32) bis hin zu Inside (Fsk 57) alles schon einsortieren?
LoL also ich glaube du bist das Kind, wer Filme nicht verträgt schaut se nicht so einfach...

11.08.2008 22:06 Uhr -
Nun, Miikespapas Kommentar lädt zum Mitdiskutieren einfach ein :).

Erstens, ich gebe dir insofern recht, als daß dieser Film eine "ab 18"- Grenze sprengt. Das denke ich auch.
Es wird ja eh schon darüber nach gedacht, den Status "Volljährig" auf 21 zu erheben und ich wäre dafür. Man kann mit 18 Auto fahren, kein Problem; aber das macht einen nicht im Sinne des Systems "mündig" (und auch 21 träfe wohl nicht auf alle in diesem Sinne zu).
Wo du, meiner Meinung nach, übertrieben hast, ist zu verallgemeinern. "Ihr seid nicht erwachsen!!".... das kommt nicht gut :).
Ich bin 33 und single/kinderlos. Ich weiss nicht, ob ich "erwachsen" bin. Kann ich darüber reflektieren, was ich bei Inside/uncut gesehen habe?. Hmm, eine definitiv seelisch kranke Frau geht auf die Frau los, die sie für ihren Verlust verantwortlich macht.
Wer nicht sofort versteht, daß diese besagte Frau krank ist und er/sie meint, sie würde aus ganz normalen Gründen so handeln, hat, meiner Meinung nach, schon ein Problem, bevor er den Film überhaupt sieht.
Diese "Killerspiel/Film"-Argumentation hat für mich also überhaupt keinen Boden, insbesondere bezogen auf diesen Film.
Für mich ist der Grad der Gewalt an sich der ausschlaggebende Grund, warum man bei einem Film wie diesem (und relativ dazu fallen mir wirklich nur sehr wenige ein) ein etwa "ab 25" oder "ab 30" einführen sollte (35-40 finde ich definitiv weit ab vom schuss, aber es bräuchte ein höher als 18 ).
Ich bin strikt gegen ein Verbot von Filmen, abgesehen von solchen, die Akte der Menschen (und Tier-) rechtsverletzungen glorifizieren. Ich glaube, es war Jackie2000, der/die schrieb, dieser Film sei "menschenverachtend". Das stimmt jedoch nicht. Dieser Tatbestand käme nur dann in Frage, wenn die Taten der von Dalle gespielten Frau als "richtig oder lohnend" dargestellt würden. Aber das werden sie nicht.
Fazit: Harter Tobak ;), und im Falle kann es noch härter werden. Wir brauchen nur höhere FSK/JuSchuG-Stufen dafür.

12.08.2008 22:28 Uhr -
Ich finde 18 ist völlig ausreichend...
Denn es ist ja "nur" ein Film und der sollte der Unterhaltung dienen... Leute die sowas als menschenverachtend empfinden ( ist fast immer fehl am Platz aber ich finde auf Hostel trofft dies zu ;) nur so nebenbei)schauen den Film nicht.
Wer sich ein wenig mit Filmen auskennt erkennt schon am Cover das auf der Disk keine Komödie mit Eddy Murphy zu sehen ist sondern..hmmm naja harter Tobak eben xD
In diesem Sinne, gute Nacht :)

13.08.2008 09:54 Uhr - LUCASLOAN
Perfekt !
Ich habe ihn immer noch nicht geschaut und mir die bilder dieses Schnittberichtes nicht angeschaut !
Aber die Userkommentare gelesen. An die 70% der User
finden den Film zu hart !
Danke an alle

14.08.2008 16:31 Uhr -
Hallo anonymous0815, Danke für deinen Produktiven Kommentar!

Du bist im Grunde ja eh meiner Meinung, okay, vielleicht könnte man sich auf 30 Jahre als Mindestalter für Filme wie Inside einigen, aber sonst:-)

Ich bin sonst eigentlich kein Freund der Verallgemeinerungen, aber irgendwo muss man auch allgemeine Grenzen setzen, jedenfalls sollte das der Gesetzgeber machen (was er ja auch tut, nur in dem Fall solcher Filme meiner Meinung nach eben nicht besonders effektiv).

Ich war früher auch immer gegen Zensur, da es ein faschistisches Mittel ist und außerdem solches Material ja eh nur "interessanter" macht, aber mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher, ob Zensur nicht doch was bringen könnte....


29.08.2008 18:37 Uhr -
ein super Film! Zusammen mit Frontiers einer der neuen Klassiker des Terrorkinos. Endlich mal wieder ein Film, der brutal, schonungslos, spannend und blutig ist.Ich hoffe, die Franzosen schicken uns noch einiges an Splattermovies.

29.08.2008 20:57 Uhr - Erich Honecker
Ist mehr als schade dass solch ein Film in D zerstückelt wird. Wer liest schon ein Buch wo 10 Seiten fehlen. Ein schonungsloses Werk mit all seinen Gesichtern sollte auch so für Erwachsene (die selbst entscheiden was sie sehen wollen) zugänglich sein, wie es die Macher des Streifens vorsahen. Unkenntnis und Inkompetenz werden von Leuten für Leute vorgeschrieben.

04.09.2008 14:59 Uhr - LUCASLOAN
Da ist bestimmt wieder eine Frau an der Spitze !

05.09.2008 16:49 Uhr - hug0
guter film, zwar nich ganz high tension like aber dennoch krassssse szenen dabei...

06.09.2008 20:00 Uhr - J.Carter
Und der nächste Importfilm! Wer will das denn noch sehen, so arg geschnitten?
Aber: die Franzosen machen viel bessere (Horror)filme als die Amerikaner und Italiener. Gehört zusammen mit High Tension und Frontier(s)zu dem Besten was das Genre derzeit zu bieten hat.

09.09.2008 16:08 Uhr - LUCASLOAN
Schon jemand Martyrs gesehen ?

16.09.2008 10:50 Uhr -
SCHON BESTELLT:-)

19.09.2008 11:03 Uhr -
Bei dtm.at uncut für 17,99 €!!! Zugreifen!!! Definitiv Unrated!!!!!

19.09.2008 11:37 Uhr - Nebel
Ging aber doch recht fix! @uncut über Austria Sehr schön und guter Kurs. Gleich mal ordern.

28.10.2008 18:20 Uhr -
Ganz ok soweit, aber noch weit von High Tension entfernt.
Die Bildqualität lies allerdings zeitweise aufgrund der doch häufigen relativ dunkleren Einstellungen sehr zu wünschen übrig.

28.10.2008 18:34 Uhr - undergod
Hab heute die DVD von DTM erhalten. Find ich toll. Ich wohne auch nicht weit entfernt vom Dragon & Tiger MO, etwa 15 km.

01.11.2008 13:46 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Vorgestern die österreichische Uncut-DVD bekommen und gestern gesehen.

Verstörend brutaler Film, der wirklich ans Eingemachte geht. Ich kann verstehen, dass dem Film bei derart heftigen Gewaltszenen ein solcher Ruf vorrauseilt (einer der wenigen Filme, wo das Zusehen wirklich schmerzt!), nur: ist hier eigentlich niemandem aufgefallen, wie verdammt spannend der Film ist?!?!
Und wie gut die beiden Regisseure inszenieren? Ist euch nicht aufgefallen, wieviele genial gemachte Szenen INSIDE besitzt, in denen kein Blut spritzt? Hat hier niemand fernab der Gewaltszenen mal etwas genauer hingesehen?

Wie dem auch sei, INSIDE ist definitiv das beste Stück Horror- und Terrorkino, das ich seit Ewigkeiten gesehen habe! Noch besser als der schon gelungene FRONTIER(S) und ja, auch noch mal ein ganzes Stück besser als Aja's HIGH TENSION!

06.11.2008 14:58 Uhr -
Gestern bekommen und mitten in der Nacht angesehen. Was Uncut geboten wird, ist ne Klasse für sich !! Lange her das mir ein derartiges Kunstwerk unter die Augen kam. Wirklich verstörend und für mich etwas besser als High Tension. Natürlich ist die Ausmaße der Gewalt wirklich der Hammer, aber auch ohne fiebert man jede Sekunde mit. Klasse Film !!!

Frontier(s), Martyrs...Auf Gehts :-)))

06.11.2008 19:43 Uhr - bleedingoutmysoul
@Jack Bauer:
Ja, also mir sind ebenfalls die genial gefilmten Szenen aufgefallen, ich hatte nur ein hartes Blutbad erwartet, aber auch die einzelnen Szenen haben mich begeistert, Inside hat ne wahnsinns Atmo... Einfach herrlich sowas erleben zu dürfen, der Film ist richtig gut inszeniert, zum Beispiel die Szenen auf den Treppen wo man oft( wie damals in High Tension durch die Spalten im Schrank ) durch das Geländer sieht und das ist einfach nur gut sowie düster.
Ebenfalls herauszuheben, die Szene in welcher sich die "Adoptionslady" vor Sahras Haus eine Zigarette anzündet und man sieht dass es die Krankenschwester ist, diese Szene hat mich begeistert und irgendwie schokiert ( weil es eben die Krankenschwester ist Oo ).
Und natürlich, die viel zitierte Gewalt in dem Film ist wahnsinnig... wirkt aber im Nachhinein harmlos wenn man sich darauf auchnoch Gutterballs ansieht :S...( ist nur meine Meinung ).
Auf jeden Fall ist Inside sicher einer der besten Horrorfilme die ich bisher gesehen habe, für mich gleichwertig mit dem ebenfalls genialen HIGH TENSION.

08.11.2008 19:20 Uhr - Lamar
Ich habe nun auch die UNCUT aus Österreich. Der Film ist ein absolut genialer ultraharter brutaler Horror Schocker. So stelle ich mir gute Horror Filme vor.
Eben mal kein übernatürlicher Monster Film, oder Teenies die immer in die falsche Richtung rennen.

Dieser Film wird kaum von einem Film getoppt, was das Genre Horror/Terror/Psycho angeht. Im Moment kommen eben auch die besten Schocker aus Frankreich.

Vor allem kauft man den Schauspielern in diesem Film jede einzelene Szene voll ab.

Ich kann nur sagen, ein absolutes muss. !!!
Allerdings nur die Uncut Version, und nicht die zerstümmelte Spio Version !

09.11.2008 02:32 Uhr - XTC-Krieger
1x
Inside ist der perfekte Horrorfilm. Hier wird eine konsequent intesiv harte Linie verfolgt. Ich hab die französische Fassung und der Film nimmt einen immer wieder mit. Absolut genial... High Tension ist ebenfalls sehr gut doch Inside ist fast besser :) und das ist ernst gemeint !!! Frontiers ist der schlechteste von den dreien, und der ist auch noch gut. Ich bin sehr auf Martyrs gespannt, ob der wirklich Inside toppen kann. Ich glaube fast nicht... Aber das ist sowieso subjektives Empfinden. Inside ist sehr grausam und fies, mit ein paar Schlägen, sadistischen Phantasien und ausführlichem Videoclip Folterhorror, wird das nicht zu toppen sein. Mal sehn, der Horrorfan darf auf jeden Fall gespannt sein.

20.11.2008 03:26 Uhr -
Danke Frankreich! Inside ist ein derart spannender und harter Film, an dem sich nun alle weiteren messen lassen müssen. Wirklich unglaublich gut!!!

18.12.2008 09:26 Uhr -
Also ich muss sagen von dem Film war ich echt überrascht!Er ist besser wie Frontier(s),finde ich.Er baut am Anfang echt gute Spannung auf.Die aber mit laufender Zeit etwas abschwächt und durch härte die gezeigt wirt etwas verloren geht.Aber es ist auf jedenfall seit langem wieder mal ein guter Film.

20.12.2008 17:42 Uhr - Hotoman
User-Level von Hotoman 1
Erfahrungspunkte von Hotoman 25
Hab gerade die Uncut Version von Inside gesehen und muss sagen: GEIL GEIL GEIl
Dieser Film hat alles was ein guter Horrorfilm haben sollte.
Spannung,gute Handlung,extrem graphische Gewaltdarstellungen.
Zudem finde ich die Deutsche Synchro und Tonqualität vom feinsten.
Für mich ganz klar einer der besten Horrorfilme der letzten 5 Jahre!!!

Absolut empfehlenswert----> kaufen!! (nur Uncut über Österreich natürlich)

Greetz Hotoman

25.12.2008 00:34 Uhr - Totally Blind Mule
Wie pervers muß man sein, um diese Machtwerk gut zu finden? Der ganze Film ist nur ein einzige Abschlachten zum Selbstzweck, die "Handlung" ist nur aufgesetzt und man versucht die minimal Story mit kruder Gewaltdarstellung zu kaschieren. High Tension ist dagegen ein Klasse Horrorthriller, Inside ist nur Müll.

28.12.2008 13:50 Uhr - XTC-Krieger
1x
-->Inside ist ein klasse Horrorthriller, angefangen vom klaustrophobischen Setting eines kleinen Hauses und eines Badezimmers, von der Spannung, von der herausragenden Leistung der beiden Hauptakteurinnen, von dem Soundtrack, von der Menge an Blut und der realitischen Brutalität, alles stimmt, alles ist extrem gut. Die Wände sind voller Blut, Köpfe explodieren, Hälse werden durchstochen und noch nie war eine Schere so blutig. Wer nicht viel Splatter und Blut in Filmen verträgt sollte einen gigantischen Bogen um diesen Film machen.

18.01.2009 12:43 Uhr -
Also ich hab den Film mit zwei Kumpels geguckt, die eigentlich absolut nichts für Splatter übrig haben. Der Grund war, das ein Bekannter während des Films zum reiern raus gehn musste. Und da hat uns einfach interessiert... warum?

Wir drei waren uns am Ende einig, dass der Film nicht krass ist. Und auch nicht die versprochene härte bietet. Aber das ist auch gut so. Ich war echt positiv überrascht. Denn hier wird kein sinnloses rumgesplatter geboten, sonder brutale Gewalt in das ganze Filmerlebniss so einbettet das der Zuschauer noch die Distanz waren kann, aber dennoch von der Atmosphäre gefesselt wird.

(Denn wenn ich eines nich leiden kann, dann is das erniedrigende Gewalt, wie dieser ganze Folterscheiß. )

Wirklich der beste und vor allem spannenste Slasher der letzten Jahre. Selbst High Tension kann sich vor diesem Meisterwerk verbeugen ;-)

Wenn ich mir anschaun muss was bei Saturn und MediaMarkt für ein brutaler Müll im Regal steht, krieg ich das kotzen das solche Perlen der französischen Filmkunst einfach aus dem Land "verbannt" werden.

23.01.2009 12:55 Uhr - MERIC
Ich finde Inside total scheisse,da die Figuren so unglaubwürdig handeln(da krieg ich einen Affen).
Beispiel:als die Mutter vor dem Bad steht und ihre Tochter ruft und dann von ihr aus Versehen umgelegt wird.Was soll das ist die Alte TAUB?!Oder die Bullen sind auch so dumm.

23.01.2009 22:35 Uhr - Skidrow
Zu Beginn des Films war ich noch neugierig, weil ich nicht wußte, was für einen Film ich hier vor mir hab, immerhin sind die ersten Minuten nicht alltäglich. Aber schon nach kurzer Zeit kommt die Ernüchterung. Absolut handlungsfrei, absolut spannungsfrei, grottige Schauspieler, und ein Drehbuch, das so schlecht ist, dass ichs echt nicht in Worte fassen kann.

Wenn dann wenigstens die Splattereinlagen gut wären, aber durch die völlig unrealistische Reaktion der Opfer auf die Gewalteinwirkungen, wirken die Splatterszenen lächerlich und billig. Wenn das Opfer ne Schere in den Kopf bekommt, und die Kamera einfach nur draufhält, wie das Opfer da steht und ein "Oh" macht, dann fallen mir vor Müdigkeit ganz schnell die Augen zu. Sowas gabs in den 80ern zu Hauf, und war damals schon öde.

Und was würde man wohl machen, wenn man sich grade eine Zigarette anzünden will, und in dem Moment jemand mit einer Spraydose direkt ins Gesicht sprüht?? Rrrrrrichtig! Gar nix! Man bewegt sich einfach nicht und wartet, bis das Gesicht völlig verkohlt ist.

Und das ist nur ein Beispiel aus diesem Film. Man sollte den Machern mal was von "Schmerzreflexen" erzählen.


Ein unglaublich schlechter Film!

25.01.2009 13:58 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Hängt euch doch nicht alle an der Logik des Films auf, darum gehts doch gar nicht!!! ;)
In nem Splatterfilm will ich doch was sehen was ich im normalen Leben nicht sehen kann!!!!

25.01.2009 23:57 Uhr - Skidrow
Wenn die schauspielerischen Leistungen aber so dermaßen grottig sind, kommt bei mir keine Spannung auf.

Einfach nur aneinandergereite Splatterszenen, können mich jedenfalls nicht mehr beeindrucken. Fies wirds doch erst, wenns realistisch ist, wenn sich die Opfer realistisch verhalten!

Ich hab neulich "Ruinen" gesehen. Ok, die Killerpflanzen sind sicher nicht grad das nonplusultra, ABER die Schauspieler sind um Längen besser, und dadurch wirkt das ganze viel realistischer, fieser.

29.01.2009 02:38 Uhr - XTC-Krieger
2x
Wenn man den Film nicht mag ist das eine Sache aber ständig so einen Mist hier zu schreiben. Und die Sache mit den Logiklöchern ist auch ein alter Hut, mittlerweile hat doch jeder kapiert das es ein surrealer Horrorfilm ist ohne zwingende logische Handlung und "realistisches" Verhalten.
Das grade Filmfreaks die zwingende Logik oft suchen ist lächerlich und das auch noch in einem Streifen wie Inside...
Stellt man sich immer die Frage was würde man wohl in echt machen, dann würde ich mir jedenfalls keinen Film mehr anschauen. Hart wäre das, an Filmgenuss nicht mehr zu denken.
Die Schauspieler machen ihren Job übriegens super genial.

31.01.2009 15:50 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Ich habe ganz ehrlich, selten sone plakative Sch****e gesehen. Eklig und doof. Könnte auch von mir aus beschlagnahmt und verbrannt werden.
Dann lieber "Frontier(s)" und "High Tension".

01.02.2009 15:28 Uhr - LUCASLOAN
XTC - KRIEGER
... da hast du ein wahres Wort gesprochen !

12.02.2009 15:16 Uhr - Skidrow
@ XTC-Krieger

"mittlerweile hat doch jeder kapiert das es ein surrealer Horrorfilm ist ohne zwingende logische Handlung und "realistisches" Verhalten."

Achja! Und wo steht das? Wer sagt das? Kennst du eigentlich das Wort "surreal"? Erklär mir mal, was an Inside surreal ist! Ich kanns dir sagen: gar nix! Auch wenn der Film übertrieben ist in seiner Gewalt, ist das noch lange nicht surreal. Es sind ganz normale Menschen, die Opfer einer psychisch labilen Person werden. Daran ist gar nix surreal. Das einzige was hier surreal ist, ist das strunzendämliche Verhalten aller Beteiligten.

14.03.2009 01:38 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
...da hörts dann endgültig auf, wenn ein Film überhaupt nicht uncut in Deutschland erscheint. Ein Altersfreigabenvergebungssystem ist völlig sinnlos, wenn die höchste Freigabe nicht der Film in seiner ungekürzten Fassung ist! Mann!!!!

30.03.2009 23:01 Uhr - Fudoh_Miike
Naja über surreal, übertrieben und was noch alles kann man bei dem Film streiten. Die Gewalt gehört natürlich bei so einem Film übertrieben dargestellt. Aber wenn ein Film, (auch wenns ein Horrorfilm ist, bei denen die logik ja nie ernst zu nehmen ist) versucht aufgrund seiner realtätsnahe zu schockieren, sollte man schon eine gewisse logik erwarten können. Und das verhalten der Polizisten ist überhaupt nicht logisch und die Sache mit dem Halsaufstechen ist auch fürn Arsch. (Kriegt keine luft, schon klar, aber so schnell is keiner wieder fit, auch wenns n Film ist, dient nur für´n bissl blut, genau wie die Szene, wo ihr der Zombiepolizist auf den Bauch haut, ist zwar blind, aber den Bauch trifft er wunderbar und als krönung platzt ihr dann die Fruchtblase.) Dient wieder nur zum Schocken, aber irgendwann wirds zuviel und logiklöcher immer größer, so dass mich dieser Film von den Szenen her ziemlich kalt gelassen hat, musste mich nur aufregen, dass so viele den Film als so hart einstufen! Aber egal, für mich ist der Streifen einfach schwach, da zu wenig Gore und Tiefgang und spannend ist der auch nicht wirklich. Will nur Schockieren und das bei dem Thema schwach umgesetzt. Die "Geburt" bei "dog bite dog" ist mal deprimierend...

17.04.2009 10:12 Uhr - Puke Skystalker
Toller SB zu einem grandiosen Film! Neben Martyrs, High Tension und Midnight Meat Train einer der besten (und heftigsten) Horrorfilmchen :) Aber kann mir einer sagen, warum in französichen Horrorfilmen die Frauen immer nach 2 Minuten so aussehen müssen, als ob sie in eine Wanne voller Blut gesprungen sind?! Die sind da nicht einfach nur verletzt oder bluten etwas; die kriegen direkt eine andere Hautfarbe.

23.04.2009 19:51 Uhr -
Der Film ist der absolute Brüller.Gibt kaum einen Film der so dermassen klatscht wie auch spannend und blutig zugleich ist.Typisch Französisch eben...

29.04.2009 07:08 Uhr - Born Bad
Habe es auch endlich mal geschafft den Film zu gucken...
Also ich muss sagen dieser Film hätte es geschafft einer der besten und heftigsten Schocker der letzten Jahre zu werden, schon alleine wegen den Bildern und der Musikalischen Untermalung...
Aber das selten dämliche Verhalten der Akteure versaut den ganzen Film...
Schade, Chance verspielt...

09.06.2009 21:02 Uhr - Hund3110
2x
Warum sollte man diese Film "verbieten". Wer Kinder in die Welt sitzt, der soll sich gefälligst auch um deren Erziehung kümmern. Und noch etwas: Warum sollten deutsche Kinder mehr geschützt werden, als ihre Altersgenossen in den Niederlanden oder in Frankreich?

Konservativer Bockmist - das ist alles was zu diesem "Verbotsgeschrei" zu sagen ist, ab in die Mottenkiste.

24.07.2009 01:02 Uhr - Morte
1x
Hab selbst eine einjährige Tochter, und wenn man nicht in der Lage ist, die Aufgabe als "Erziehungsberechtigter" zu erfüllen, sollte man keine Kinder haben. Das hat nix mit 24/7-Überwachung zu tun - gute Erziehung zeigt sich gerade in dem Vertrauen, welches man in seinen Nachwuchs setzen kann, ohne Big Brother zu spielen. Ich finde daher all diese Test-Käufer oder Test-Kinogänger fraglich. Zwar wäre es durchaus wünschenswert, wenn "Erwachsenenfilme" nur an Volljährige verkauft (oder zugänglich gemacht werden) würden (sodass "Jugendschutz-Schnitte" bei FSK18-Filmen nun wirklich überflüssig wären), doch imho werden solche Aktionen doch nur dazu missbraucht, um die Verkäufer/Verleiher/Kartenabreißer zu diskreditieren. Wenn stattdessen die Eltern ihren Job richtig gemacht hätten, kämen Kinder/Jugendliche entweder erst gar nicht an für sie ungeeignetes Material, oder sie haben sich längst ein Bild der Welt gemacht, das durchaus einen harten Film verkraften kann. Aber dazu muss man sich natürlich mit seinen Kindern beschäftigen, viel einfacher ist es sicherlich, schlicht auf "die bösen Dealer" zu zeigen.

Zum Film selbst:
Erstmal klasse SB, Muck!
Mit der schwangeren Freundin sollte man sich den zwar nicht unbedingt ansehen, doch atmosphärisch sehr einnehmend! Ich konnte mit der Hauptdarstellerin sofort mitfiebern, bis hin zum gnadenlos schockierenden Ende... => 9/10

Eins fällt mir gerade auf: High Tension, Frontier(s), Martyrs, Inside - alles spitzenmäßige Horrorfilme, und in allen spielen Frauen die Hauptrolle! Zufall oder billiges (wirksames!) Kalkül, um die Männer noch mehr mitleiden zu lassen?

Greetings, Morte

24.07.2009 18:43 Uhr - Samachan
Ein bisschen dunkel, nicht? Ich kann nichtmal das Gesicht der Mörderin erkennen

27.07.2009 22:21 Uhr - Yugi2007
So habe den Film nun auch mal geguckt, natürlich in der UNCUT Fassung.
Ich muss sagen das der Film etwas langweilig beginnt, aber nach ca. 20 Minuten an fahrt aufnimmt.
Die Atmosphäre kommt gut rüber und der Film nimmt mit den Gore Szenen ganz schön zu, zudem sind diese bis auf eine (kopfschuß) sehr gut gelungen.
Ich persönlich finde es schon ziemlich deftig sowas einer schwangeren anzutun denn was die arme Frau in dem Film durchmachen muss ist schon krass.
Vor allem die letzte Szene des Films ist schon derbe auch wenn es nicht ausgiebig gezeigt wird, reicht es schon den Zuschauer zu schokieren.
Im großen und ganzen ein guter Film denn man sich ruhig anschauen kann, mal einer der besseren Gore Filme.

01.09.2009 09:14 Uhr - Spoox
27.07.2009 - 22:21 Uhr schrieb Yugi2007
...
Ich persönlich finde es schon ziemlich deftig sowas einer schwangeren anzutun denn was die arme Frau in dem Film durchmachen muss ist schon krass.
....

Und genau das verstehe ich oft nicht bei Filmen dieser "Art". Eine Person, die schon schlimmes durchmachen musste, widerfährt noch was schlimmeres. Was soll das?

08.09.2009 19:40 Uhr - lo igom
gut dass ich die UNCUT dvd habe!

einfach einer der besten filme ever!!!

25.10.2009 19:13 Uhr -
Also ich find den Film net schlecht aber auch net besonders gut... Atmospherisch: Ja, Handlung: Mittelmaß.
Da hat mir High Tension noch n Stück besser gefallen.
Was mich am meisten an dem Film stört, ist das für die Handlung unwichtige "Kanonenfutter" (oder besser Scherenfutter ^^) was dauernd an der Tür klingelt.
Es ist mir schon klar dass der Regisseur zeigen will, dass er solide Splatterszenen machen kann, aber wenns nur darum gehen sollte, gibts ganz andere Titel, die um längen heftiger sind (Hanger, Beyond the Limits und nicht zu vergessen das fast komplett handlungslose Grotesque)
Hier wären meiner Meinung nach weniger Opfer und mehr Verfolgungsjagden durchs Haus oder andere Locations mehr gewesen.
Hätte nur gefehlt, dass draußen vor dem Haus ein komplettes Blasmusik-Ensemble auf die Schreie drin aufmerksam wird und nacheinander das Haus betritt (und weggesplattert wird)xD

07.01.2010 00:20 Uhr - Kitamuraaa
1x
Ein richtig krasser Film der unter die Haut geht.
Ich kann nicht verstehen wie so viele Leute den aus selber Zeit stammenden >Martyrs<, welcher einfach sehr langweilig ist (die sogenannte Innovation hin oder her) besser bewerten können...
>Inside< hat zwar wirklich eine vergleichsweise einfach gestrickte Story, aber er wird nie langweilig, schockt extrem (nicht nur wegen des Blutgehaltes) und hat mich mit den kleinen aber zahlreichen Storytwists weit mehr vom Hocker gehauen als >Martyrs< mit seiner von vielen gefeierten Auflösung am Ende... gääähn!

23.02.2010 15:05 Uhr - lo igom
guter slasherfilm, jedenfalls um einiges besser als der langweilige mist "martyrs"

17.03.2010 14:36 Uhr - chris-x

17.03.2010 14:41 Uhr - chris-x
also so was greisliges ist mir ja schon lange nicht mehr unter die augen gekommen! frontiers ok geht ja noch aber der..... grausam ,brutal und höllisch mies!
ich hab ja schon eigentlich alles gesehen von a-z, aber dieser hier (uncut) is ja kaum noch anschaubar! ne ne ne SAW 3 - kindergarten !!!!!

17.03.2010 14:41 Uhr - chris-x
also so was greisliges ist mir ja schon lange nicht mehr unter die augen gekommen! frontiers ok geht ja noch aber der..... grausam ,brutal und höllisch mies!
ich hab ja schon eigentlich alles gesehen von a-z, aber dieser hier (uncut) is ja kaum noch anschaubar! ne ne ne SAW 3 - kindergarten !!!!!

07.07.2010 00:13 Uhr - Tom
Wirklich ein krasses Filmchen. Aber bei der Szene mit den 3 Polizisten, die ist ja an blödheit kaum zu übertreffen. Warum nimmt sich nicht der letzte überlebende Polizist die Schwangere Frau mit und versucht aus dem Haus zu fliehn um auch Hilfe zu holen, statt dessen lässt er die schwangere Frau allein zurück und tapst wie blöd durchs dunkle Haus im nach den Sicherungskasten zu suchen.
Naja. Abgesehn davon mal, ein Film der unter die Haut geht.

13.07.2010 16:03 Uhr - giogolo
hab den film lange gesucht, seit letze woche hab ich ihn endlich, uncut.
echt ein super film, kann ich nur empfehlen, spannend und brutal.




05.12.2010 12:39 Uhr - Loopnet
Der Film hat mit im grunde ganz gut gefallen... obwohl ich gerade diesen denn doch nicht nochmal schauen muss:D
Aber von der Machart her Bild, Effekte, Ton, und was man noch erwähnen kann alles in allem super.
Nur das Ende hätte meiner Meinung nach auch ein wenig anders ausfallen können... Die arme Frau!! Aber so iss es auch hinnehmbar
Auf jeden fall einer der härtesten bzw. ekeligsten Filmen den ich je gesehen habe: war so mal neuland mit der TreppenOP.

Der film ist defenetiv SCHMERZGRENZE. Mehr brauch ich davon nicht.
Dann lieber: Die Horde <--mein aktueller Favorit!! Davon mehr:)

18.12.2010 18:40 Uhr - Lugge
05.12.2010 - 12:39 Uhr schrieb Loopnet
Der Film hat mit im grunde ganz gut gefallen... obwohl ich gerade diesen denn doch nicht nochmal schauen muss:D
Aber von der Machart her Bild, Effekte, Ton, und was man noch erwähnen kann alles in allem super.
Nur das Ende hätte meiner Meinung nach auch ein wenig anders ausfallen können... Die arme Frau!! Aber so iss es auch hinnehmbar
Auf jeden fall einer der härtesten bzw. ekeligsten Filmen den ich je gesehen habe: war so mal neuland mit der TreppenOP.

Der film ist defenetiv SCHMERZGRENZE. Mehr brauch ich davon nicht.
Dann lieber: Die Horde <--mein aktueller Favorit!! Davon mehr:)



Ich hätte mir auch irgendwie ein happy end gewünscht, aber irgendwie passt dieses ende auch gut zum film.

sehr sehr harter streifen!

28.01.2011 19:05 Uhr - Disco Jackson

28.01.2011 19:05 Uhr - Disco Jackson
1x
Einerseits wollt ihr das der Staat Kinder und Jugendliche schützt, andererseits seid ihr beleidigt wenn er Filme und Spiele zensiert um GENAU DAS ZU TUN!!!

Die meisten von euch hier im Forum fühlen sich so dermaßen erwachsen, und veräppelt dass ihr (als Erwachsene für die ihr euch haltet) nur über Umwege zu unzensiertem Material kommt.

Aber wisst ihr was: Ihr seid nicht erwachsen! Mit 18, mit 21, mit 25 ist noch niemand erwachsen, ihr seid noch in einer wichtigen Entwicklung, ihr seid etwas ältere Kinder, die Sprüche ablassen wie "Boah, geiler Film, harter Tobak, usw"...Schon mal daran gedacht dass "echte" Erwachsene nicht so reden, und sich komischerweise auch gar nicht soo für Horror interessieren??? Hmm, woran das wohl liegen könnte...

Die europäischen Gesetzbücher haben 18 (oder 19) als RICHTMAß gewählt als Alter in dem Menschen sich ihrer Taten in vollem Umfang bewusst sein sollten, um gesetzliche Pflichten und Regeln einzuhalten, und Rechte zu genießen (Wahlrecht, Eherecht...). Meiner Meinung nach sollte das Recht auf Konsum von Filmen wie Inside viel später einsetzen, in einem Alter indem man wirklich reflektiert über das gesehene nachdenken kann, und, ganz wichtig, über GENUG LEBENSERFAHRUNG verfügt um das auch tun zu können - 35, 40, sowas in der Richtung.

Oder wäre einer von euch bereit, auf seine persönlichen Rechte solche Medien zu konsumieren zu verzichten um EIN EINZIGES (auch ihm unbekanntes) Leben zu schützen, oder jemandem Leid zu ersparen? [Bsp: 10 Millionen Leute auf der Welt sehen sich Inside an, nichts passiert, der 10 Millionste plus 1 dreht durch und sticht jemanden ab?]
Würdet ihr dann sagen: Ich verzichte auf mein Recht diesen Film zu sehen? - Wahrscheinlich nicht, und wisst ihr weshalb: Weil (die meisten von euch) geistig nicht reif genug sind, weil ihr euch verhaltet wie kleine egoistische Kinder!

Das ist natürlich nicht eure Schuld, und ich will auch niemanden persönlich angreifen, aber leider wird es uns in unserer Konsumgesellschaft (auch von Vater Staat) viel zu einfach gemacht, an Extremes wie Inside zu gelangen.

Und bevor ihr fragt: ja, ich habe Inside gesehen, der Film hat bis zur Minute 40 alles, wirklich alles richtig gemacht und dann plötzlich hat er mich verloren. Ich sage nur "3 Cops mit der Statur von Bud Spencer vs. Anorexia-Lady. Wer gewinnt?", "Wo ist der Stromkasten?" und vor allem "Welcher Polizist schleppt einen Tatverdächtigen zu einem Einsatz mit?"


Diesen kommentar lese ich immer vor bevor ich jemandem den Film zeige! Das ist so ziemlich die beste Werbung die man für nen Film machen kann.

So böse ist er aber bei weitem nicht.... :)

09.03.2011 18:11 Uhr - jericho
gute handlung,gute story,sehr brutal, und damit alles was ein film braucht. also der film ist auf jedenfall einer der besten seiner art kann ich nur empfehlen!!!

16.04.2011 16:14 Uhr - Exträctor
1x
Aber wisst ihr was: Ihr seid nicht erwachsen! Mit 18, mit 21, mit 25 ist noch niemand erwachsen, ihr seid noch in einer wichtigen Entwicklung, ihr seid etwas ältere Kinder, die Sprüche ablassen wie "Boah, geiler Film, harter Tobak, usw"...Schon mal daran gedacht dass "echte" Erwachsene nicht so reden, und sich komischerweise auch gar nicht soo für Horror interessieren??? Hmm, woran das wohl liegen könnte...


Genau so sehe ich das auch! Kein erwachsener Mensch mag Horrorfilme! George A. Romero ist auch grad erst 13 geworden und sieht nur so aus wie ein 70-jähriger Mann. Das ist eine schwere Krankheit, die unter Horror-Regisseuren weit verbreitet ist. Damit ist echt nicht zu spaßen!

17.07.2011 19:19 Uhr - mezmerize
Hab mir jetzt auch mal die Uncut besorgt. Bei so vieler positiver Werbung hier^^.

Also muss sagen, beginnt etwas langweilig. Das wird aber nach ca ner halben Stunde mehr als wettgemacht. Ultrabrutal! Lohnt sich auf jeden Fall zum schauen. Kann man eigentlich in die gleiche Schublade wie Martyrs stecken. Topfilm! Unbedingt anschauen. Einer der geilsten Filme.

14.08.2011 20:35 Uhr - basti523
Als erstes muss ich mal sagen, der Film ist ein unterhaltsamer, spannender und blutiger Splatter. Doch was soll diese Szene mit dem Polizisten, der ihr auf dem Bauch haut? Unnötig? Wollte der ihr vorher nicht irgendwie helfen?

13.10.2011 08:51 Uhr - Hund3110
Nun, Miikespapas Kommentar lädt zum Mitdiskutieren einfach ein :).


Sehe ich auch so.

Erstens, ich gebe dir insofern recht, als daß dieser Film eine "ab 18"- Grenze sprengt. Das denke ich auch.


Das lässt sich nicht verallgemeinern, wie ich finde. In anderen Ländern liegt die höchste Altersgrenze sogar bei 16 Jahren. Machen wir uns nichts vor: Die Deutschen oder zumindest ihre Prüfgremien (BPJM, FSK) wirken arg verklemmt, was die Darstellung von Gewalt betrifft.


Es wird ja eh schon darüber nach gedacht, den Status "Volljährig" auf 21 zu erheben und ich wäre dafür.


Ganz ehrlich: Ich glaube kaum, das im Bundestag darüber ernsthaft nachgedacht wird. Das wäre ein (historischer) Rückschritt, der zudem auch gesellschaftlich kaum auf Akzeptanz stoßen würde. Abgesehen davon, spielen die Jungwähler eine viel zu große Rolle bei einigen Parteien.


Wo du, meiner Meinung nach, übertrieben hast, ist zu verallgemeinern. "Ihr seid nicht erwachsen!!".... das kommt nicht gut :).


Das sehe ich genauso. Bei allem Respekt: Aber man kann es auch übertreiben.


Für mich ist der Grad der Gewalt an sich der ausschlaggebende Grund, warum man bei einem Film wie diesem (und relativ dazu fallen mir wirklich nur sehr wenige ein) ein etwa "ab 25" oder "ab 30" einführen sollte (35-40 finde ich definitiv weit ab vom schuss, aber es bräuchte ein höher als 18 ).


Wie gesagt: Man kann es auch übertreiben. ;) Spätestens mit 21 Jahren muss Schluss sein, mit jeglicher Bevormundung.


Ich bin strikt gegen ein Verbot von Filmen, abgesehen von solchen, die Akte der Menschen (und Tier-) rechtsverletzungen glorifizieren. Ich glaube, es war Jackie2000, der/die schrieb, dieser Film sei "menschenverachtend".


Der Begriff der "Menschenverachtung" wird mir in D ein wenig zu grosszügig ausgelegt. Mal abgesehen davon das "Menschenverachtung" i.m. Augen auch vorraussetzt, das es sich um ein reales Ereignis handelt (z.b. Vergewaltigung) welches dann gefilmt wird - nicht aber um ein fiktives Werk mit freiwillig agierenden Schauspielern. Einen Spielfilm mit Drehbuch und freiwillig agierender Crew mit "Menschenverachtung" in Verbindung zu bringen, ist schon ein Widersprch in sich.

17.02.2012 15:03 Uhr - uesse
Weiß jemand, ob die Fassung auf mubi.com geschnitten ist?

Die haben ja gerade ein 14Tage Gratis-Schnupper-Abo... das man auch auf PS3 nutzen kann. Ansonsten sind ja auch noch diverse Miikes und Kitanos am Start. Von dem Überangebot an Arthaus ganz zu schweigen.

14.05.2012 21:06 Uhr - Telekatz32
Ich hab den gestern gesehen und fand den richtig gut. Weniger wegen der Gewalt, das geniale an dem Film ist der Sound und diese düstere Stimmung in dem Haus. Und dann noch diese verrückte Frau mit den schwarzen Haaren und dem schwarzen Kleid erinnerte die ganze Zeit an eine schwarze Witwe finde ich. Was die Gewalt angeht, so finde ich so manchen Teil von Saw oder Hostel viel krasser als den Film hier. Ich werde mir auf jeden Fall die deutsche DVD aus Östereich besorgen.

24.06.2012 23:44 Uhr - schmierwurst
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Hab ihn heute uncut gesehen und muss sagen: HAMMERFILM.
Sehr schockierend und stellenweise echt krank, aber im Grossen und Ganzen ein Wahnsinns-Streifen!!! 10 von 10

Zur Beschlagnahme der gekürzten Fassung fällt mir eigentlich nix mehr ein, was nicht schon gesagt wurde. Die Gewaltspitzen wurden entfernt, aber was bleibt ist immernoch ein verdammt harter Film von der Thematik her.

05.08.2012 18:53 Uhr - Quentin_Lynch
User-Level von Quentin_Lynch 1
Erfahrungspunkte von Quentin_Lynch 20
Also Jungs irgendwo hörts doch auf...
spätestens dann, wenn eine Psychopatin 80 Minuten lang eine Schwangere misshandelt und ihr am Ende den Bauch aufschneidet.

06.08.2012 13:33 Uhr - CHROME
wer martyrs und inside schlecht findet,der ist nur neidisch und ist auf der seite von hollywood=dreckmüll

Quentin_Lynch..klar, in echt mag ich sowas nicht und ist nicht gut aber als film ist was ganz anderes.im echten leben kann ich nicht mal eine ameise oder spinnen hauen,da hol ich ein behälter und bring sie lebendig nach draussen

Inside 10/10
Martyrs 10/10

uesse..wenn du schlau wärst dann wärst du ofdb.de gegangen und verglichen

22.05.2015 21:35 Uhr - Frankson81
1x
Die gute Inszenierung, die knisternde Spannung, eine zum Schneiden dichte Atmosphäre, die eindringliche Musik und nicht zuletzt die unerträgliche, blutige Gewalt machen diesen Film zu einem gewagten Meisterwerk den sich aber sicher nur die wenigsten ansehen werden!!!!!!
Trotzdem übt dieser Film auf den geneigten Zuschauer eine schon fast hypnotische Faszination aus, der man sich nur schwer erwehren kann!!!!
Es gibt da aber noch einen Film, den man vielleicht noch härter finden wird als Inside und dieser heißt "Daddy´s Little Girl"!!!!!
Wenn es jemanden gibt, der mir in dieser Sache zustimmen kann, dann bitte sehr, denn die Nachtruhe fiel mir nach dem Film wirklich schwer!!!!

12.05.2017 10:39 Uhr - ???
...ich liebe diesen Film. Gehört (neben "High Tnesion") mit zum Besten, was das "neue" Jahrtausend im Horror-Sektor hervorgebracht hat - bis jetzt. ^^ Kann mich meinem Vorredner nur anschließen!

15.08.2017 12:41 Uhr - Seán
Also das Ganze ist doch lächerlich. Ich habe den Film ungekürzt gesehen als ich noch nicht mal 16 war und der Film hat mich weder überfordert noch mich zu einem Psychopathen gemacht.
Ich kann nicht verstehen, wie die FSK den Film Creep mit Franka Potente ab 16 Jahren frei geben kann (was an sich gut ist) mit der Begründung das Zuschauer den Film als typischen Horrorfilm durchschauen können und bei diesem Film dies auf einmal nicht mehr gilt.

Außerdem hab ich den ungekürzten Film über den Marktplatz von Amazon bekommen als dieser schon in dieser Fassung beschlagnahmt war. Er wurde zwar getarnt, aber wer lesen kann ist bekanntlich klar im Vorteil.

Ich weiß nicht was schlimmer ist. Diese sinnlose Zensur oder die Tatsache, dass sie kaum etwas bewirkt. Klar kann man im Netz alles anschauen, aber wenn es selbst für Minderjährige jeglichen Alters möglich ist bei dem nicht gerade unbekannten Laden Amazon einen Film ungekürzt zu kaufen, der gekürzt beschlagnahmt ist, dann stimmt da meiner Meinung nach irgendwas gewaltig nicht.

Zum Film: Ich war damals so blöd den Inhaltsangabe bis zum Ende bei Wikipedia durchzulesen, also war die Spannung nur noch bedingt. Trotzdem habe ich ihn gerne geguckt. Béatrice Dalle sehe ich einfach gerne und ich glaube wer sie kennt, der wird mir zustimmen, dass sie einfache wie gemacht ist für diese Rolle. Im Gegensatz zu Martyrs und Haute Tension finde ich diesen Film auch gelungen und am härtesten.

21.10.2017 20:19 Uhr - Lodbrok
Kann mir hier jemand evtl eine Liste mit genau solchen Violentmovies geben ? ich sammel gerade und will alle gucken , die hier hab ioch schon einmal vermerkt .....

High Tension
Frontiers
Cannibal
martyrs
inside

bedanke mich schon einmal im vorraus

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte US-DVD bei amazon.com
Amazon.de


Hounds Of Love
Blu-ray Mediabook 23,99
Blu-ray 15,99
DVD 13,99
Amazon Video 9,99



Jack Ketchums Evil
Blu-ray LE FuturePak 16,49
Amazon Video 9,99



Unlocked
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 13,99

SB.com