SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware

Malastrana

zur OFDb   OT: Malastrana

Herstellungsland:Italien, Deutschland, Jugoslawien (1971)
Genre:Horror, Thriller, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,14 (7 Stimmen) Details
05.05.2014
Forrest
Level 15
XP 4.114
Vergleichsfassungen
ungeprüfte VHS ofdb
Label Toppic, VHS
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 84:45 Min. (84:05 Min.) PAL
FSK 16 DVD ofdb
Label Koch Media, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 92:43 Min. (91:15 Min.)
Verglichen wurde die geschnittene deutsche VHS von Toppic mit der ungeschnittenen deutschen DVD von Koch Media.

Inhalt

Ein Mann, der Journalist Gregory Moore, wird leblos in einem Park in Prag gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte können keine Lebenszeichen feststellen und erklären Moore für tot. Einzig das Nichteinsetzen der Leichenstarre stellt ein Rätsel dar. Und in der Tat, Moore ist nicht tot. Er kann denken und seine Umgebung wahrnehmen, allerdings kann er sich nicht bewegen oder sich sonst irgendwie mitteilen und die Zeit arbeitet gegen ihn. Denn schon bald soll er begraben werden, lebendig. Moore beginnt das Vergangene zu rekonstruieren. Auf der Suche nach seiner plötzlich verschwundenen Freundin Mira kommt er einen geheimnisvollen Club auf die Spur. Vielleicht liegt dort die Ursache seines Zustands ... und die Lösung.

Hintergrund

Aldo Lados schuf mit seinem Erstlingswerk einen kleinen, aber feinen (Mystery-)Thriller, der vor allem gegen Ende des Films durch eine sehr spannende und gruslige Atmosphäre besticht.
Wer einen typisch italienischen Giallo erwartet wird aber enttäuscht. Denn genau das ist Malastrana nicht. Der Film kommt ganz ohne blutige Schockeffekte, einen unbekannten Killer mit schwarzen Handschuhen und Tötungen aus der Ich-Perspektive aus. Malastrana ist ein Krimi, der ruhig beginnt, aber im Verlauf die Spannungsschraube immer weiter anzieht. Mit dem End-Twist widerfährt dem Zuschauer schließlich das völlig Unerwartete und trifft einen dadurch wie ein Vorschlaghammer.

Die gekürzte Fassung

Die gekürzte deutsche VHS, als Neuauflage unter dem Titel Unter dem Skalpell des Teufels erschienen, entbehrt etwas mehr als sieben Minuten. Sowohl ein paar Nacktaufnahmen als auch Handlungssequenzen wurden entfernt. Über die vollständigen Intensionen der Eingriffe kann letztlich nur spekuliert werden. Auch ob vielleicht die Aussagen des blindes Mannes vor dem Hintergrund der damaligen gesellschaftspolitischen Themen (Prager Frühling) nicht gern gesehen waren. Ebenso kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, inwieweit die gekürzte Fassung mit der deutschen Kinofassung identisch ist.

Schnitte und Laufzeitunterschied

27 dokumentierte Unterschiede (inkl. Titeleinblendung, bzw. Schwarzbild zu Beginn des Films)

Laufzeitunterschied: 427,78 Sek. (ohne Abspann)

Der restliche Laufzeitunterschied von etwa zwei Sekunden resultiert aus kleinen Framecuts, die im Verlauf des Schnittberichts nicht weiter erwähnt werden.

Meldungen:
Malastrana in der IGCC von Camera Obscura (02.05.2015)
Malastrana - Finale Infos zur Veröffentlichung (Update) (12.09.2015)

mehr Informationen zu diesem Titel

Zeitindex: Deutsche VHS / Deutsche DVD

0:00-0:08/0:00-0:11

Die VHS beginnt mit dem Intro von Toppic Video, gefolgt von dem deutschen Verleihtitel "Unter dem Skalpell des Teufels".
Die deutsche DVD hat zu Beginn ein zweisekündiges Schwarzbild, dann startet der Film.
Die Ansicht der Stadt setzt auf der VHS zu einem etwas späteren Zeitpunkt ein als auf der DVD.

1,92 Sek.

Deutsche VHSDeutsche DVD


0:17-0:21/0:19-0:23

Nur auf der VHS erscheint die Einblendung "Eine Stadt in Osteuropa".

Kein Zeitunterschied

Deutsche VHSDeutsche DVD


2:35-4:28/2:35-4:35

Die Credits starten auf der DVD etwas früher. Außerdem zeigt die DVD den englischen Titel "Short Night of Glass Dolls".
Auf die weiteren Unterschiede bei den Credits wird nicht eingegangen.


3:00/3:02-3:06

Noch während der Einblendung der Darsteller und der Kamerafahrt entlang die Straße, kommt es auf der VHS zu einem etwas größeren Cut.

4,2 Sek.



13:53/14:00-14:13

Gregory und Mira gehen länger die Straße entlang. Im Off ist weiterhin Miras Stimme zu hören. Sie sagt dass Gregory ihr das Gefühl gibt vor nichts Angst haben zu müssen. Es folgt eine weitere kurze Szenen mit den beiden. Auch der Beginn der nächsten Einstellung im Restaurant fehlt auf der VHS. Der Kellner kommt an den Tisch.

13,4 Sek.



17:49/18:09-18:31

Das Ende der Szene im Schlafzimmer fehlt. Gregory steht neben dem Bett in dem Mira schläft. Er zieht das Bettlaken nach oben und deckt Mira zu. Die Kamera fährt wieder auf Gregorys Gesicht. (Im Original sehr dunkel und eigentliche nicht zu erkennen.) Der Beginn der nächsten Szene, in der man Gregory in der Leichenhalle in ein Leichentuch gewickelt sieht, beginnt auf der DVD auch früher.

21,8 Sek.



18:15/18:57-18:58

Als sich Gregory in der Leichenhalle weiter an das Vergangene erinnert, fehlt eine kurze Ansicht von Jessica. Auch fehlen davor und danach ein paar Frames der jeweiligen Einstellungen.

1,48 Sek.



23:29/24:13-24:15

Bei einem Szenenwechsel fehlen eineinhalb Sekunden. Gregory liegt neben Mira im Bett. (Aufgrund der Dunkelheit wieder nicht zu erkennen.)

1,42 Sek.


36:15/37:02-37:07

Bei einem Rollenwechsel auf der VHS fehlen mehrere Sekunden.

4,64 Sek.




37:16/48:08-49:10

Nachdem der blinde Mann Gregory fragt, ob er alt oder jung sei und Gregory erwidert warum das wichtig sei bricht das deutsche Tape ab.

Mann: Ich kann nur einmal sterben. Und der Tod ist nicht weit. Ich habe ihnen alles erzählt. Mehr gibt es nicht zu sagen.

Gregory: Und Irina?

Mann: Irina ist gegangen. Sie zwangen sie, ihnen zu dienen.

Gregory: Aber wem hat sie gedient? Lebt sie, oder ist sie tot?

Mann: Sie sind ihr umsonst gefolgt, Sir. Sie ist von uns gegangen.

Gregory: Verdächtigen Sie jemanden? Und wem hat sie gedient?

Mann: Sie wurde dazu gezwungen. Alle... All unsere Jugendlichen müssen letzten Endes geopfert werden. Sie müssen den Mächtigen dienen. Zuerst fordern Sie das Leben der jungen Soldaten. Oder das eines Studenten, der gegen seinen Tod protestiert. Sie sterben mit Leidenschaft. Ja, ich habe einen Verdacht. Einen eigenen. Aber ich kann nicht mehr kämpfen. Sie könnten. Sie könnten es versuchen, wenn Sie jung sind.

61,6 Sek.



47:38/49:32-50:07

Es fehlt die Kamerafahrt über die Hundezwinger. Gregory verlässt den Zwinger und spricht noch einmal den blinden Mann an.

Gregory: Bitte... Sagen Sie mir, was Sie wissen.

Mann: Ich habe alles gesagt, was es zu sagen gibt, junger Mann. Mehr gibt es nicht. Ich weiß nichts. Gehen Sie jetzt.

Gregory: Irina liebte die Musik, oder?

Mann: Ja... So wie die meisten ihrer Freunde.

35,32 Sek.



50:06/52:35-52:37

Zwischen zwei Einstellungen fehlt auf der VHS ein Zwischenschnitt auf eine Hand.

1,88 Sek.



50:53/53:24-53:26

Wieder fehlt die Ansicht der Hand, wie sie über ein Geländer streift.

2,48 Sek.



54:02/56:36-56:37

Bei einem Rollenwechsel auf der VHS fehlen etwas mehr als eineinhalb Sekunden.

1,64 Sek.


54:03/56:38-56:37

Gregory steht an der Straße. Eine Hand fasst ihn an der Schulter. Er dreht sich erschrochen um. Eine ältere Frau bitte ihn ihr über die Straße zu helfen. Er ist ihr behilflich. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite angekommen bedankt sich die Frau und Gregory geht weiter in das Gebäude.

30,4 Sek.



58:40/1:01:45-1:02:20

Auf der VHS fehlt der Zoom auf Mira. Anschließend wird zu einer Kirche geschnitten und während man die Glockenschläge hört werden die Passanten auf dem Platz, sowie die Figuren an der Kirche gezeigt.

35,56 Sek.



1:00:23/1:04:04-1:04:31

Nachdem Gregory die Kneipe verlassen hat sagt Jacques zu sich selbst " Ich halt's nicht länger aus."

Dann kommt der blinde Mann an seinen Tisch und sagt: " Sie haben gerade über einen Club geredet, vor dem Sie sich in Acht nehmen sollten."

Jacques: Wie meinen Sie das? Wer sind Sie?

Mann: Ich heiße Pravski. Corporal Pravski.

27,2 Sek.



1:03:49/1:07:57-1:08:10

Das Ende der Szene, nachdem sich Ivan und der Doktor unterhalten haben fehlt auf der VHS. Die Kamera zoomt noch auf den Füße von Gregory, der im Raum hinter den beiden Männern liegt.

12,4 Sek.



1:07:08/1:11:28-1:11:31

Nachdem Gregory mit Jacques telefoniert hat, bricht die gekürzte Fassung ab, bevor man noch sieht dass jemand zu Jacques in die Telefonzelle gekommen ist und ein Schnappmesser öffnet. Jacques dreht noch langsam den Kopf zur Seite.

2,76 Sek.



1:09:33/1:13:56-1:14:13

Es fehlt die Kamerafahrt über die Personen, die dem Straßenmusiker (Jürgen Drews, kein Scherz) zuhören.

16,16 Sek.



1:09:43/1:14:23-1:14:25

Eine zusätzliche Ansicht von Gregory ist nur auf der DVD zu sehen.

2 Sek.



1:11:27/1:16:08-1:16:20

Es fehlt wie Valinski mit Gregory spricht.

Valinski: Gregory... Ich fahre dich nach Hause. Ich bin's, Valinski. Sie kennen mich noch, oder?

Auch der Beginn der Folgeeinstellung von Gregory fehlt.

11,76 Sek.



1:19:18/1:24:11-1:24:59

Gregory beobachtet die Orgie. Mira liegt erhöht auf einer Bahre. Um sie herum stehen nackte Frauen und Männer. Man hört die Leute stöhnen. Eine Person streicht über Miras Beine. In einer Einstellung wird eine Glocke gezeigt. Es folgen Aufnahmen der anwesenden Personen. Gregory schaut weiter zu und sackt dann zu Boden. Man sieht Mira von etwas näher. Die Glocke hängt über ihrem Körper. Noch eine Ansicht von Gregory, dann dreht Mira ihren Kopf und blickt zu ihm.

47,56 Sek.



1:19:25/1:25:06-1:25:20

Abwechselnd wird zwischen einem Closeup von Gregory und seinen Flashbacks von Mira hin und her geschnitten. Ebenso fehlt der der Beginn der Einstellung wie er durch die Menge zum Altar geht, wo Mira liegt.

14,28 Sek.



1:19:55/1:25:51-1:26:04

Valinski ist länger zu sehen. Dann folgen weiter Männer die zu Gregory sprechen. Der Beginn der nächsten Ansicht von Gregory beginnt auf der DVD früher.

13,4 Sek.



1:20:01/1:26:10-1:26:17

Der Anfang von Valinskis Sätzen fehlt auf der VHS. "Bereit dazu sind, ihr Blut zu vergießen. Und nichts darf sich jemals ändern."

7,24 Sek.



1:20:07/1:26:23-1:26:28

Die nackte Frau wird gezeigt, danach sieht man wie die Männer und Frauen in Erregung übereinander herfallen und sich auf dem Boden wälzen.

5,32 Sek.



1:20:20/1:26:41-1:27:20

Eine Ansicht der Glocke ist zu sehen, dann sieht man, wie sich die nackte Frau auf dem Altar erregt windet. Es folgt eine Kamerafahrt über die Sektenanhänger, die sich weiter vergnügen. Gregory wird gezeigt, wieder sprechen kurz zwei Personen zu ihm. Dann sieht man wieder die nackten Menschen am Boden. Dabei ist immer das Stöhnen der Leute zu hören. Das Gesicht eines Mannes wird gezeigt, ebenso wie die nackte Frau auf der Bahre. Es folgt wieder die Ansicht der nackten Gruppe am Boden. Abschließend sieht man Gregory und das Bild eines Kronleuchters.

39,16 Sek.



1:20:39/1:27:39-1:27:49

Es fehlt die Ansicht eine Hauses, einer Krähe und eines Fahrrads. Auch die ersten Frames wie das Leichentuch weggezogen wird sind nur auf der DVD zu sehen.

10,08 Sek.



1:24:05-1:24:45/1:31:15-1:32:43

Auf der VHS friert das Bild ein und "Ende" wird eingeblendet. Es folgt das Toppic-Logo und die Urheberrechtsbelehrung.
Auf der DVD friert das Bild ein und der Abspann läuft ab.

47,44 Sek. (Bei der Schnittzahl nicht mit eingerechnet)

Deutsche VHSDeutsche DVD

Cover der deutschen VHS von Toppic (Neuauflage):



Cover der deutschen DVD von Koch Media:

Kommentare

05.05.2014 01:00 Uhr - schmierwurst
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Klasse SB Forrest.
Da Du "Giallo" quasi ausgeschlossen hast, hab ich mich dafür interessiert. Schaut sehr interessant aus, da werde ich wohl mal zur deutschen Scheibe greifen. Und Mario in jungen Jahren zu sehen, sollte auch für jeden Filmfreund ein Anreiz sein. Also nochmals danke für diese eventuelle(?) Perle :-)

05.05.2014 01:59 Uhr - Martyr
Dieser Film ist eine "definitive" Perle! Ein wundervoller, poetischer, bildgewaltiger Film. Unglaublich, dass es Aldo Lados erster Film war.
"The Child"/ "Who Saw Her Die?" ist ebenfalls empfehlenswert!

05.05.2014 08:50 Uhr - Thodde
Der Film ist echt super. Ein Kleinod, dass man sich nicht entgehen lassen sollte.

05.05.2014 11:07 Uhr - Lemmie_Caution
Schade, dass die DVD oop ist. Hoffentlich kommt da mal ne Neuauflage.

05.05.2014 11:26 Uhr - Jerry Dandridge
1x
Das hört sich nach einem verdammt guten Film an. Muss ich mir unbedingt mal ansehen.

05.05.2014 13:04 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 858
05.05.2014 11:07 Uhr schrieb Lemmie_Caution
Schade, dass die DVD oop ist. Hoffentlich kommt da mal ne Neuauflage.


hab mir den zu Vö-Zeiten "billig" geschossen. Was da heue verlangt wird, ist zum
Kopfschütteln.

Es wird keine Neuauflage vom gleichen Label geben; nach den Leuten von Koch-Media, wird eine Lizenz nur für begrenzte Zeit erworben und wird dann nicht mehr erneuert. Es müsste sich für eine Neu-VÖ wohl ein anderes Label finden; das scheint wohl eine Besonderheit zu sein, wenn sich Lizenzen von Filmen nicht bei den großen Labels befinden

Imo Lados bester Film; da kann The Child oder Massaker im Nachtexpress nicht mit

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


ungekürzte DVD bei amazon.de kaufen

Amazon.de


End of a Gun - Wo Gerechtigkeit herrscht
Blu-ray 10,99
DVD 9,99



Six - Die komplette 1. Staffel
Blu-ray 20,99
DVD 20,99



Fast & Furious 8
Blu-ray LE Steelbook 22,99
UHD + Blu-ray 27,99
Blu-ray 17,70
DVD 15,99
Blu-ray Teil 1-8 49,99
DVD Teil 1-8 39,99
Amazon Video 13,99

SB.com