SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware


Ripp3r
Level 0
XP 0

Beiträge
415 Kommentare
0 Reviews
Amazon.de


Warlock 2 - The Armageddon
Blu-ray 15,49
DVD 11,99



Thats It (OmU)
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 46,83
Cover B 46,83


Kommentare
07.06.2016 10:46 Uhr - Valve räumt den deutschen Steam-Store auf (News)
06.06.2016 19:57 Uhr schrieb SonicB00M
Oh, da ist aber ein Titel drauf, dessen Indizierung bisher NICHT bekannt war: Rise of the Triad meint das Remake aus dem Jahr 2013. Wahrscheinlich eine Indizierung auf Liste C (oder unwahrscheinlich D), da das Spiel wie Hatred nur online vertrieben wird. Ich hatte es mir vorletztes Jahr über Steam gekauft. Spielen kann ich es noch, aber die Shopseite ist nicht mehr aus Deutschland abrufbar. Vielleicht einen eigenen Newsbeitrag wert? Schließlich werden ja nicht mehr so viele Spiele indiziert, geschweige denn so heimlich :)


Vermutlich eine Verwechslung mit dem 90er Jahre Titel Rise of the Triad.

Dass das 2013 Remake auch indiziert ist, ist mir nämlich auch neu.
So interessant und aufschlussreich das Interview auch ist. Bei dem Thema Geolock habe ich aber auch schon eine gegenteilige Meinung von Rechtsanwälten gehört.

Das ein indiziertes Spiel oder eines, das verfassungswidrige Symbole enthält, nicht unter deutscher IP im Steamstore gekauft werden kann, ist der geltenden Rechtslage geschuldet.

Aber das der Puplisher das „Giften“ durch ausländische Spieler unterbindet oder das aktivieren von im Ausland gekauften Fassungen, ist nicht erforderlich, weil der deutsche Spieler es dann nicht im deutschen Store gekauft hat und der Puplisher damit auch nicht gegen deutsches Recht verstoßen hat.
29.04.2016 15:10 Uhr - Indizierungen April 2016 (News)
29.04.2016 14:48 Uhr schrieb GrimReaper
Ich bin etwas verwirrt wegen der Inhaltsgleichheit:
In der Gamecube-Version von RE4 gab es doch, im Gegensatz zur Wii, PS2, etc. weder das Add-On "Seperate Ways" noch die P.R.L. Gun (weshalb ja auch einige Waffen anders freigespielt werden mussten), man kann da doch eigentlich schon nicht mehr von Inhaltsgleichheit sprechen, oder?
Außerdem hätten dieser Logik nach dann auch die PC- und Downloadversionen von Steam, Xbox und PSN mit aufgeführt werden müssen.


Mit Inhaltsgleichheit ist hier gemeint, dass das Material das zur Indizierung führte (Adas Assignment und Mercenaris) auch enthalten ist.

Die anderen Sachen waren führten ja nicht zur Indizierung.

http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/Aufgaben/Indizierungsverfahren/inhaltsgleiche-medien.html

http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/Aufgaben/Indizierungsverfahren/fehlende-inhaltsgleichheit.html

Genau aus dem Grund mussten die anderen Fassungen vermutlich auch nicht extra aufgeführt werden. Sie sind ja Inhaltsgleich.

29.04.2016 14:35 Uhr - Resident Evil 4 ist vom Index (News)
Soweit ich mich richtig erinnere, war das Problem, dass Capcom vergessen hat, die beiden Modi der USK zur Prüfung vorzulegen.

Anders kann man es auch nicht erklären, dass der Modus "Assignment Ada" nur in der Uncut-Fassung ist. Dieser Modus ist nicht gewaltätiger als das Hauptspiel und hat im Gegensatz zu Mercenaris Modus auch keine Punktebelohung für Tötungen. Warum diese Modus als zensieren? Das spricht mMn eher für die "Schlamperei" von Campcom als für alles andere.
23.04.2016 21:41 Uhr - Independence Day: Wiederkehr Official Trailer 2 (Ticker)
23.04.2016 08:03 Uhr schrieb deNiro
Och, das leidige "CGI is Scheiße" Thema!

Wer sich ID oder die Transformers Filme anschaut, weiß was er bekommt. Action ohne Ende, mit meist viel CGI unterstützt, und eine heroische und patriotische kaum vorhandene Story. Mir ehrlich gesagt egal ob das weiße Haus im aufwendig nachgebauten Modell, oder im aufwendig am Computer generierten Effekt, in die Luft fliegt. Die Qualität gut gemachter CGI Effekte hat mittlerweile ein Niveau erreicht bei der man praktisch keinen Unterschied mehr erkennen kann.

Die Charaktere scheinen sympathisch gezeichnet, die Effekte sehen bombastisch aus. Mehr Anspruch kann und sollte man an diese Art von Film nicht haben.

Der Trailer sieht fett aus, wird geschaut, und ja, auch in 3D!


Wenn es denn gut aussehen würde. Aber das tut es nicht. Es sieht viel zu sehr nach Computer aus.
23.04.2016 01:09 Uhr - Dead Island: Definitive Collection kommt (News)
Die 30 FPS beziehen sich doch hoffentlich nur auf die Konsole oder?


23.04.2016 01:05 Uhr - Independence Day: Wiederkehr Official Trailer 2 (Ticker)
23.04.2016 00:11 Uhr schrieb UncleBens
Viel zu viel CGI. Wird dem ersten Teil bzw. dem Original einfach nicht gerecht!


Das war auch mein erster Gedanke.
01.04.2016 11:06 Uhr - Turok 2 (Review)
Das mit dem roten Blut in den letzten beiden Leveln in der Uncut-PC Fassung fande ich persönilch unglaubwürdig.

Das grüne Blut der Uncut N64 Fassung passt einfach von der Atmosphäre her besser.
30.01.2016 15:13 Uhr - Martyrs - Remake erscheint von Tiberius Film (Ticker)
Überflüssiges Remake zu einem überbewertetem Originalfilm.

15.12.2015 19:22 Uhr - Martyrs - Der Trailer zum Remake ist da (Ticker)
Überflüssiges Remake zu einem überbewerteten Film.

Von den großen Vier des franz. Horrors (Inside, Frontiers, High Tension und Martyrs) meiner Meinung nach klar der schwächste.

Verstehe bis heute den Hype nicht.
14.12.2015 13:49 Uhr - Independence Day: Resurgence - Der erste Trailer (Ticker)
Das was mir nach dem ersten Schauen auffällt.

Viel, viel zu viel CGI.

Kann mir das irgendwie nicht vorstellen (auch wenn die letzten CoDs uncut waren).

1. Es soll ein Remake der Zombiekarte "Der Riese" geben. Die spielt aber in der Nazizeit.

2. Sieht man im Trailer deutlich einen Flashback mit einem deutschen Panzer aus dem Zweiten Weltkrieg.

Gewalt uncut glaub ich gerne, Symbolik bin ich skeptisch.
15.07.2015 13:46 Uhr schrieb jamyskis
Aha? Na dann. Vielleicht kann man das dem AG Stuttgart dann erklären, das es ja MK9 beschlagnahmt hat? Schließlich ist MKX um einiges heftiger.

Sicherlich eine gute Nachricht, aber dennoch, ein bedenkliches Zeichen, dass solche Willkür in einem vermeintlichen Rechtsstaat herrschen kann.


Das hat nichts mit Willkür zu tun, sondern schlicht und ergreifend mit der Tatsache, dass auch im Rechtssystem nur Menschen arbeiten.

Frage drei Juristen und du bekommst drei Antworten. Was der eine als Verstoß gegen § 131 StGB sieht, sieht der nächste wieder ganz anders.

15.07.2015 14:29 Uhr schrieb die Kreatur
kann es nciht trotzdem noch beschlagnahmt werden?


Klar, kann es. USK/FSK Freigabe schützt nur vor der Indizierung.

Aber nach meinem Kenntnisstand ist bisher noch kein FSK/USK geprüftes Medium beschlagnahmt worden.
07.06.2015 07:21 Uhr schrieb eibrecher76
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber für mich ist das alles nur keine Musik und auch keine wirkliche Kunst. Hätte meiner Meinung nach indiziert bleiben dürfen.


Ach und weil es DIR nicht gefällt, müssen alle anderen den es vllt gefällt, drunter leiden?

04.06.2015 08:46 Uhr schrieb Eisenherz
04.06.2015 00:03 Uhr schrieb Ripp3r
Bushido ist letztendlich eine Kunstfigur (erkennt man bereits daran, dass der Mann bürgerlich nicht Bushido, sondern Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt).


Aber nicht die Kunstfigur verprügelt andere Menschen und verkehrt mit schwerkriminellen Verbrecherclans, sondern Herr Ferchichi.


Für die einen Tat wurde er meines Wissen nach rechtskräfitg verurteilt und die bloße Verkehrung mit Verbrechern erfüllt nach meinem Kenntnisstand in diesem Land noch keinen Straftatbestand.

Also was hat sein Werk damit zu tun?
04.06.2015 10:29 Uhr schrieb Egill-Skallagrímsson

@Ripp3r
Keineswegs geht es mir (und sicher auch den Anderen) darum Rap im Speziellen zu verdammen. Auch in der Musik von vielen anderen Subkulturen sind die Texte oftmals platt. Mir ging es v.a. um diesen Fall, in der eine persönliche Beleidigungen vorliegt. So etwas ist strafrelevant und deshalb ist eine Indizierung hier in meinen Augen nichts verwerfliches, wobei ich jetzt natürlich auch nicht die Trauerglocken läuten lasse, weil die Indizierung wieder aufgehoben wurde. Nur weil man die Musik selber konsumiert, sollte man dennoch den oben erwähnten Fakt nicht außer Acht lassen. Hinterher zu sagen "das war nur metaphorisch so gemeint" oder "das meinte man natürlich nicht ernst" ist nicht immer akzeptable Universalausreden.
Wenn ein Film zur Beleidigung einer realen Person oder Gruppe gemacht wird, würde ich eine Indizierung in dem Fall auch tatsächlich gutheißen.
Ich frage mich - wie oben schon erwähnt - ohnehin warum man Kritik auf solch niedrigem Niveau ausübt. Wenn hinter dem Niedermachen ein gewisser Anspruch steckt, pfeffert es doch gerade deswegen weitaus mehr :D


Dieser Logik folgend hatte Kim Jong Un ja alles Recht der Welt den Film "The Interview" zu verdammen, weil er in diesem Film ja doch nicht so gut weggkommt oder?

Oder sollte man nicht nachträglich "Der große Diktator" indizieren, weil dort Adolf Hitler lächerlich gemacht wird?

Sofern etwas strafrechtlich relvant ist (was ein Gericht zu entscheiden hat und niht wir) gehört der Autor dafür belangt. Sein Werk zu indzieren halte ich für den falschen Schritt.
Bushido ist letztendlich eine Kunstfigur (erkennt man bereits daran, dass der Mann bürgerlich nicht Bushido, sondern Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt).

Nichts anderes als das was jeder Schauspieler macht. Er erschafft eine Figur, eine Rolle.

Ob man die Kunst (ja nichts anderes ist es) von Bushido mag oder aber nicht, es sollte in einer freien Gesellschaft nicht verboten werden. Was gekauft wird oder nicht sollte letztendlich der volljährige mündige Bürger entscheiden. Sollte eigentlich auf einer Seite gegen Zensur Standardwissen sein. Aber gerade wenn es um Hip-Hop im allgemeinen und Rap im besonderen geht, sind manche Kommentatoren auf dieser Seite keinen Deut besser als unsere Politiker.
Eine Anti-Zensur Seite und gleich der erste Kommentar wünscht sich Zensur, weil ihm das Produkt nicht gefällt und viele andere Kleingeister geben dafür einen Dauem hoch.

Ganz großes Kino.
Wird es den dritten Teil nur in dieser Triologie geben, oder wird der auch einzeln veröffentlicht?
25.01.2015 21:21 Uhr - Hatred in den USA mit Adults Only Freigabe (Ticker)
25.01.2015 10:20 Uhr schrieb JasonXtreme
Das halte ich nicht einmal für eine Spekulation. Das ist genau das Wasser auf die Mühlen derer, die gleich wieder Verbote fordern und gegen gewalthaltige Spiele mobil machen.


Ach und weil das der Fall sein "könnte" sollen wir (die Spieler) jetzt in einer Art vorauseilendem Gehorsam Hatred verdammen?

Herzlich Glückwunsch zu soviel Duckmäusertum. Wie gesagt, wo ziehen wir da die Grenze?

Heute sagt einer Hatred, morgen sagt einer Manhunt, und übermorgen sagt einer GTA geht zu weit. Bitte nochmal, wo ziehen wir da die Grenze?

Das ist doch alles Willkür. Nochmal zum Mitschreiben, es sind nur Spiele (eine lange Anreihung von Einsen und Nullen). Man muss und darf nicht jedes Spiel mögen, aber es sollte möglich sein jedes erdenkliche (auch absolut geschmacklose) Spiel zu entwickeln, ohne das gleiche die ganzen Moralapostel hyperventilieren.

Sonst kommen wir nie aus der Situation raus die wir jetzt haben. Und die kann sich keiner Wünschen.
24.01.2015 19:44 Uhr - Hatred in den USA mit Adults Only Freigabe (Ticker)
24.01.2015 12:40 Uhr schrieb leichenwurm
24.01.2015 03:07 Uhr schrieb Ripp3r
Ach und weil es bei Manhunt keine "Unschuldigen" sind, ist es moralisch vertretbar, aber bei Hatred nicht?

Ein wenig sehr heuchlerisch. Entweder man verbietet alles, oder gar nichts. Aber zu sagen, in Spiel xy ist das ermorden von Personen nicht ganz so schlimm wie in Spiel Z, ist schon ein ziemliches Stück Doppelmoral.


Das hat absolut nix aber auch wirklich garnix mit "Doppelmoral" zu tun...! "Manhunt" ist übrigens ein sehr schlechter Vergleich, denn Rockstars Menschenjagd war in seiner ganzen Machart quasi die provokante "Antithese" zu den damaligen etablierten Schleichspielen der Marke "Metal Gear" oder "Splinter Cell". "Manhunt" verstand es, die gezeigte Gewalt unangenehm und verstörend wirken zu lassen, nicht unbedingt unterhaltsam (wie es die damalige Konkurrenz getan hatte). Die Gewalt in "Manhunt" ist hässlich und schwer konsumierbar. Der Interaktive Faktor, den ein Videospiel eben mit sich bringt, sorgte dafür, dass der Spieler sich in seiner eigenern Schaulust entlarven konnte (ich weiß nicht wie oft ich in diesem Spiel draufgegangen bin, nur weil ich unbedingt die "brutalste" Exekutionsart sehen wollte). Das verleiht "Manhunt" eine Metaebene, die innerhalb der Videospielgeschichte beinahe einzigartig ist (allerorts aber komplett missverstanden wurde). Ob "Hatred" ebenfalls über solch eine Ebene verfügt kann man natürlich noch nicht sagen, da gilt es erstmal ab zu warten wie das fertige Spiel dann aussehen wird.

"Hatred" ist ein bewusster Grenzgänger, der bisher nur auf einer provokanten Ebene funktioniert. Das wissen die Macher selbst und das war wohl auch so eingeplant. Deshalb ist es trotzdem legitim für sich selbst die Entscheidung zu treffen das dieses Spiel evtl. Grenzen erreicht, die man als Konsument nicht überschreiten will (ist ja nun wirklich jedem selbst überlassen wo die eigenen Grenzen liegen). Das Argument, dass alles "nur ein Spiel ist" und sich "Entwickler per se erstmal austoben dürfen" würde ich so nicht unterschreiben. Denn das würde auch implizieren, dass es ok wäre, wenn ein Entwickler plötzlich auf die Idee käme ein "Kinderschänder- Schleichspiel"- zu entwickeln, in dem sich ein fieser Fettsack auf diversen Spielplatz- Levels durch die Gebüsche schleicht und sich an Kinder heranpirscht um sie dann mit drei immer krasser werdenen "Vergewaltuigungsexekutionen" kalt zu machen...! Und das ganze ist dann halt auch "nur ein Spiel" (???).... nene, ganz so einfach ist es dann doch nicht....


Doch genau so einfach ist es (oder sollte es zumindest in einer freien Gesellschaft sein).

Auch ein "Kinderschänder-Schleichspiel", ein "Holocaustsimulator" oder ein "IS-Enthauptungsgame" wären zwar Geschmacklos (meiner Meinung nach) aber es wären eben einfach nur Spiele.

Genau das ist doch der Punkt in der gesamten Zensurdebatte von Spielen. Pfui, pfui darf kein Argument sein, Spiele zu zensieren bzw. sie gar nicht erst zu entwickeln. Wo ziehen wir denn da bitte die Grenzen?

Dir geht Hatred zu weit. Dem nächsten Poltiker geht vielleicht GTA zu weit, dem anderen Politiker in Amerika geht ein Spiel zu weit, in dem man Brüste und/oder Sex sieht.

Das ist doch alles Willkür. Entweder man verbietet alles, oder eben gar nichts. Und darüber was Schund und was nicht ist, entscheidet am Ende des Tages der Konsument.
24.01.2015 03:07 Uhr - Hatred in den USA mit Adults Only Freigabe (Ticker)
Ach und weil es bei Manhunt keine "Unschuldigen" sind, ist es moralisch vertretbar, aber bei Hatred nicht?

Ein wenig sehr heuchlerisch. Entweder man verbietet alles, oder gar nichts. Aber zu sagen, in Spiel xy ist das ermorden von Personen nicht ganz so schlimm wie in Spiel Z, ist schon ein ziemliches Stück Doppelmoral.
22.01.2015 22:15 Uhr - Hatred in den USA mit Adults Only Freigabe (Ticker)
Erschreckend, wieviel Leute auf einer Seite gegen Zensur plötzlich Zensur befürworten, weil ihnen der Inhalt des Mediums nicht gefällt.

Am Ende des Tages ist auch Hatred nur ein Spiel. Viele Nullen und Einsen. Wer darauf nicht klar kommt, ist scheibar nicht reif für das Medium Computerspiele.
06.01.2015 18:17 Uhr - Projekt Neuland - Deutscher Trailer (Ticker)
05.01.2015 18:57 Uhr schrieb hardcore1982
Projekt Neuland...AUA.
Aber spätestens seit der Morgen stirbt nie weiß man ja was man von vielen deutschen Filmtiteln zu halten hat.


Also ich finde die Übersetzung "Der Morgen stirbt nie" für "Tommorow never dies" jetzt nicht wirklich dramtisch.

Da gab und gibt es schlimmeres.
30.10.2014 19:09 Uhr - Indizierungen Oktober 2014 (News)
30.10.2014 19:02 Uhr schrieb Beltha
GTA Vice City ist/war indiziert? Apple verkauft für iPhone usw die unzensierte deutsche Version im Gegensatz zum 3er.


Klar, und für BPJM Verhältnisse sogar ziemlich zügig damals. Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, kam das Spiel im November 2002 raus und wurde im März 2003 inidziert.

Der Grund war, dass man durch das Umstellen der Konsole auf Englisch, die Zensuren umgehen konnte.

Jetzt müssten der Sache nach eigentlich alle GTA Teile von Index, denn mMn war Vice City der brutalste. Die würden heute alle ungeschnitten ab 16 durchgehen.
21.07.2014 23:18 Uhr - Dragonball Z (SB)
Das war eigentlich immer das schlimmst an DBZ.

10 Folgen reden.
1/2 Folge kämpfen.

Überspitzt formuliert.
21.07.2014 10:05 Uhr schrieb deNiro
@Ripp3r

Schön das du deine Meinung wiederholst, aber nun wäre es auch mal an der Zeit diese auch zu erklären!

Was genau meinst du mit selbstzweckhafter Gewalt? Und warum ist diese, nach deiner Meinung, in "Martyrs" weniger "grausam"?

Und was ist mit den anderen "Argumenten", fehlender Spannungsbogen und keine Charakterzeichnung?


Tut mir leid, kann ich nicht. Ich habe nur gesagt, wie ich dem Film empfinde. Genauso, wie ich es genannt habe. Ich kann nicht erkären, warum es so ist, nur das es so ist.
20.07.2014 22:33 Uhr schrieb Eisenherz
Vielleicht benötigt man für einen Film wie Martyrs einen Funken Empathie, der bei einigen Zuschauern aber irgendwo zwischen Ittenbach und Taubert verreckt zu sein scheint. Martyrs ist grausam ... viel mehr als jeder andere Streifen, den ich bisher sehen konnte. Frontiers ist hingegen ein netter Slasher, hat aber storytechnisch absolut nichts Überraschendes oder gar Interessantes zu bieten.


Empathie habe ich mehr als genug.

High Tension hat mich einfach mehr geschockt (auch auf Gefühlsebene), als Martyrs.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich vorher von Martyrs so viel gehört hab (so nach dem Motto, den muss man gesehen haben).

Ich fand die dargestellte Gewalt einfach nur selbstzweckhaft. Grausam ist das mitnichten.

Wenn du etwas grausames sehen willst, guck dir "The Grey Zone" an. Das ist grausam (und hat mich nicht kalt gelassen), obwohl die rein optische Gewalt um ein vielfaches kleiner ist.

Wie gesagte mMn ist Martyrs von allen 4 franz. Filmer der schlechteste und überbewerteste.
20.07.2014 20:16 Uhr schrieb Eisenherz
20.07.2014 19:07 Uhr schrieb wolf1
Martyrs ist für mich der Schocker schlechthin der extrem an die Nieren geht. Mußte nach dem Film erstmal 2 Zigaretten rauchen um wieder runter zu kommen.


Ja, bislang auch storytechnisch das Härteste, was ich je gesehen habe. Dagegen ist Frontiers nur der übliche Kannibalen/Hillbilly-Kram ohne Überraschungen.


Ich muss wohl einen anderen Film gesehen haben. Wo ist denn Martyrs storytechnisch hart?

20.07.2014 19:30 Uhr schrieb elvis the king
20.07.2014 12:02 Uhr schrieb Ripp3r
Der beste franz. Horror bleibt für mich High Tension (verstehe bis heute nicht, wie man die Wendung nicht verstehen kann).

Frontier(s) und Inside sind ganz gut.

Aber Martyrs find ich überhypt.


Das Problem ist eher das leider die Logik zum Schluss zu wünschen übrig lässt.
Natürlich ist der Film klasse und die Wendung einfallsreich, wenn die Logiklöcher da nicht mitmischen würde.


Wo hat der Film denn Logiklöcher?
20.07.2014 18:28 Uhr schrieb deNiro
20.07.2014 10:24 Uhr schrieb messerschmidt
Einer der most overhyped Filme ever im Horrorgenre neben dem extrem schlechten Martyrs.


Was genau ist denn in deinen Augen so extrem schlecht an "Martyrs"?


Ich kann nicht für ihn sprechen, sonder nur für mich.

Mieser Spannungsbogen. Schlechte Zeichung der Charakter. Zweckhafte Gewalt, die kein bisschen schockiert, sondern nur kalt lässt.

Und der Versuch einen miesen Cliffhanger, als Dramaturgie zu verkaufen.
Der beste franz. Horror bleibt für mich High Tension (verstehe bis heute nicht, wie man die Wendung nicht verstehen kann).

Frontier(s) und Inside sind ganz gut.

Aber Martyrs find ich überhypt.
15.07.2014 17:38 Uhr - Samurai Shodown II (SB)
15.07.2014 05:03 Uhr schrieb Critic
Turok war geschnitten einfach unspielbar, spielerisch bot es einfach nicht genug, um die comichafte, übertriebene Gewalt auszugleichen.


Ich habe bestimmt 3-4 Jahre lang Turok 2 gespielt ohne zu wissen, dass es eine Uncut gibt.

Dann bin ich durch Zufall in einem A+V Laden über die Uncut gestolpert (und gebe sie seitdem nicht wieder her). Fakt ist Turok 2 ist auch cut eines der besten Ego-Shooter-Spiele die es je gab.

Uncut ist es einfach nur noch besser ;)
Halte ich für gut möglich. Survival-Horror hat es bestimmt leichter als Shooter.
26.06.2014 17:00 Uhr - Neue Games im Juni (News)
25.06.2014 08:52 Uhr schrieb CannibalHolocaust
Warum braucht inzwischen jedes gottverdammte Spiel auf dem PC Steam ??


Wenn es dir nicht gefällt, hol dir die Spiele nicht, die Steam brauchen.

Ich nutze Steam seit HL2 und habe damit keine Probleme.

Wenn dir DRM aufen Sack geht, hol dir die Spiele bei GOG.
13.06.2014 18:31 Uhr - GTA 5 für PC, PS4 und Xbox One angekündigt (Ticker)
10.06.2014 22:19 Uhr schrieb Iconoclast
Das Spiel war auf der PS3 ja auch eine Zumutung. Die Konsole flehte ja nahezu schon, dass man ihr doch den Gnadenstoße geben solle. Das war teilweise echt mordshässlich.^^ Wenn ich mir da GTA IV mit entsprechenden Mods so aktuell bei mir angucke, dann werde ich wohl zur PC und nicht zur PS4 Version greifen. GTA bietet durch Mods einfach so viel, dass mir keine Konsole der Welt jemals bieten könnte. Die The Elder Scrolls Reihe ist da ebenfalls so ein typischer Kandidat.


Ich spiel auch noch GTA VC und SA auf der PS2. Und oh wunder, das ganze ohne Augenkrebs zu bekommen.

Wer behauptet, dass GTA V auf der PS3 oder Xbox360 "mordshässlisch" ist, der hat schlicht und ergreifend keine Ahnung.

Unter "mordshässlisch" stell ich mir was anderes vor.
12.06.2014 16:47 Uhr schrieb Brontal
Wow, das ist schon arg geschmacklos und fragwürdig über diesen hochgefährlichen Diktator in angespannten Zeiten in Asien sowas zu drehen. Muss echt nicht sein.


Hatte man damals auch zu Chaplin gesagt und seinem Film "Der große Diktatur".

Sorry, das ist kein Argument. Vorallem nicht auf einer Seite die sich GEGEN Zensur ausspricht.

11.05.2014 19:37 Uhr - Saw (SB)
Ich steh dazu, ich mag sie alle 7.

Neulich mal wieder seit langem alle 7 Teile verteilt über ein Wochenende mit Kumpels geguckt.

Es ist eine tolle Reihe, und wenn ich Saw gucke brauche ich auch nicht die größten Tiefgang.

Ganz ehrlich, wenn ich Ittenbach Filme gucke, dann auch nicht wegen der tollen Schauspielleistung oder der tiefgründigen Geschichte.

Und auch wenn sich das wohl viele nicht eingestehen wollen, auch Klassiker wie Braindead funktionieren letztendlich nur wegen ihrem Over-the-top Gore. Da kann man denn auch dazu stehen.
10.05.2014 08:33 Uhr schrieb TommyHolmes
@eviled82: Ich beziehe mich hier hauptsächlich auf BF 4, da wird man nach Zufallsprinzip einer Nation zugeteilt, wobei ich mir 100%ig sicher bin, dass in den nächsten 500 Jahren kein Shooter geben wird, in dem man, optional oder per Zufallsprinzip (von wegen, ich will doch garnicht, aber ich muss) auf deutscher Seite spielen kann.

Ich wollte erst "in den nächsten 1000 Jahren" schreiben, da ist mir die Brisanz dieses Wortspieles klar geworden :o)




Quasi jedes 2WK Spiel mit MP hat auch die deutsche Seite. Wie solls auch sonst gehen?

Sollen im MP die Allierten gegeneinander kämpfen?

Und Red Orchestra 2 hat sogar eine deutsche Kampange.
07.05.2014 08:39 Uhr schrieb peacekeepa
Die Schweiz ist davon nicht betroffen.


Herr H. war ja auch kein Schweizer ;)
30.04.2014 18:03 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen April 2014 (News)
Was darf man sich eig unter "Banned in America" vorstellen?

Sowas wie Faces of Gore/Faces of Death, oder tatsächlich was brauchbares ?
Sehr geiler Film. Leider wird er wegen Danny Clover häufig unterschätzt, dabei macht er die Sache sehr überzeugend.

Die 16er hat mich schon beim ersten Teil überrascht, hier halte ich es für noch unangebrachter.

18er wäre schon vernüftig.
23.04.2014 20:03 Uhr - Final Destination 5 (SB)
23.04.2014 00:03 Uhr schrieb SebastianR
Ich werde mir niemals die Augen lasern lassen :D


Und ich geh seit Teil 3 nicht mehr ins Solarium ;) ^^
07.04.2014 00:17 Uhr - South Park: Der Stab der Wahrheit (SB)
07.04.2014 00:07 Uhr schrieb Schulstoff
Ich kann mich noch an die eine Szene erinnern, in der Cartman als Hitler verkleidet in Schule kam, samt NS-Armbinde, Hakenkreuze etc. Dort wurde nix zensiert..


Und weil man nicht als Hitler in die Schule geht, hat ihm die Rektorin dann ein "tolles" Gespentskostüm gebastelt ^^

Frage: Hat die US-Uncut auf dt. Untertitel ?
Die ersten 3 Teile alle auf den neusten Stand gebracht, wie damals das Remake des ersten für die Gamecube.

Das wäre ein Traum.
25.03.2014 20:54 Uhr - Noah wird auch in Indonesien verboten (Ticker)
Religion des Friedens und so.
Religon des Friedens und der Toleranz hust hust.

Einzelfall.
05.03.2014 18:36 Uhr schrieb Billy Berserker
05.03.2014 18:01 Uhr schrieb nivraM
Ich persönlich finde es interessant, dass Ubisoft sich noch nicht einmal traut, das Wort "Hakenkreuz" in der Pressemitteilung zu erwähnen, sondern stattdessen die Umschreibung "Kennzeichen einer verfassungswidrigen Organisation" verwendet.


Mir stellt sich die Frage welche Verfassung sie eigentlich meinen :D


Das Grundgesetz natürlich. Welche Verfassung sollte denn sonst in Deutschland gelten? Die amerikanische ?
26.02.2014 18:37 Uhr schrieb Chaosritter
31. 26.02.2014 16:49 Uhr - Ripp3r

? HL2 is bei mir nachwievor im Originalzustand.


Die alten Keys sind nach wie vor unzensiert, allerdings kann man es seit geraumer Zeit nur noch zensiert kaufen. Musste mir EP 2 von nem Kumpel aus Lettland giften lassen, damit es unzensiert ist...


Das ist denn aber keine nachträglich Zensur, eines bereits gekauften Spieles und darum ging es ja.

Wenn es nur noch zensiert angboten wird ist es das eine. Wenn du es Unzensiert bereits gekauft hast, und es dir Steam nachträglich in deiner Bibliothek zensiert, das wäre was anderes.

Und das ist bisher meines Wissens nach nur bei Red Orchestra passiert.
26.02.2014 19:19 Uhr - Sniper Elite: Zombie Army 2 (SB)
26.02.2014 17:42 Uhr schrieb Martyrs666
26.02.2014 15:39 Uhr schrieb DerG
26.02.2014 12:40 Uhr schrieb Ripp3r
26.02.2014 11:07 Uhr schrieb Iconoclast
Schon interessant wie alles daran gesetzt wird, den 2. WK zu vertuschen. Oder wie darf ich die ganzen sinnlosen Zensuren verstehen? Verharmlosung vielleicht? Die Nazis sind also nur eine Lüge?


Weil in einem fiktiven Szenario, das zufällig im 2 WK spielt, die Symbolik der Nazis fehlt, versucht man also den 2WK und die Nazis zu leugnen bzw. zu vertuschen?

Geniale Logik.

Der naheliegende Grund, dass der Puplisher sich nicht strafbar machen möchte (siehe 86a StgB), ist natürlich total Schwachsinn oder ?



Dann ist Indiana Jones suche nach dem heiligen Gral also nicht fiktiv?! Wusste auch nicht das es auf ner wahren Geschichte basiert. Ungefähr die gleiche "geniale" Logik!


Wie ich selber hier schon einmal freundlicherweise aufgeklärt wurde, liegt die von dir angesprochene Unlogik daran, dass Filme von der Allgemeinheit und vor allem von der Rechtsprechung als Kunst angesehen werden und deshalb solche Symbolik akzeptiert wird, solange sie nicht verherrlicht wird! Bei Spielen sind wir noch nicht soweit, dass die staatlichen Organe diesen einen künstlerischen Charakter zubilligen würden, oder zumindest ist noch keine allgemeingültige Meinung vorhanden, weshalb die Publisher auf Nummer Sicher gehen und etwaige Steine des Anstoßes im Vorfeld beseitigen! Hoffe ich konnte aufklären! ;-)


Absolute Zustimmung. Natürlich ist es widersinng, es bei Filmen zu erlauben und bei Spielen nicht, da stimme ich dir zu.

Mir ging es aber um den Post von Iconoclast, der behauptet, es würde darum gehen Geschichte zu verleugnen. Das ist schlicht und ergreifend blödsinn. Der Puplisher will einfach keine Anzeige wegen Verstosses gegen §86a STgB.



SB.com