SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus 100% uncut englische Version ab 59,99€ bei gameware


Der Streber
Level 0
XP 0

Beiträge
280 Kommentare
0 Reviews
Amazon.de


City of the Dead



Die Mumie
Blu-ray LE Steelbook 22,99
Blu-ray 3D/2D 23,99
Blu-ray 16,99
4K UHD 26,99
DVD 14,99
Amazon Video 11,99


Kommentare
02.09.2017 06:59 Uhr - Bullet in the Head (SB)
01.09.2017 17:55 Uhr schrieb ???
...laut OFDB gibt es "Bullet in the Head" z.B. in den USA NUR AUF VHS!!!!! WARUM??? Verrückt! *kopfschüttel*

Anscheinend weiß man wirklich gute Filme heute nicht mehr zu schätzen. :(


Ich kann da nur raten, aber es hat wohl aller Wahrscheinlichkeit nach viel damit zu tun, dass der Film damals in HK so massiv an den Kinokassen gefloppt ist.

Außerdem waren die USA immer relativ braches Land, wenn es um HK-Produktionen ging. Die USA hatten nur Tai Seng, die eigentlich mehr Import-Händler für die Chinatowns waren als ein richtiger Verleih. Und sonst kamen über die USA eine Handvoll Filme bei Majors wie Sony oder Warner raus, aber das war's dann auch. Kein Vergleich zu Frankreich oder Großbritannien, wo es eine richtige Fangemeinde und echte, auf HK-Filme spezialisierte Liebhaberlabels wie Made In Hong Kong oder Hong Kong Legends gab.
01.09.2017 17:06 Uhr - Bullet in the Head (SB)
01.09.2017 06:51 Uhr schrieb ???
Wenn man genau hinschaut, kann man ganz kurz eine Andeutung erkennen, dass Ben Leong wahrscheinlich in den Kopf schießt - ist aber nur zu erahnen. :/

Respekt, da hast Du echt gut hingeschaut! Auf der auf der Kinofassung basierenden VCD ist an der Stelle auch ein deutliches splice mark zu sehen - also ein recht unsauber gesetzter/geklebter Schnitt am Filmmaterial.

01.09.2017 09:28 Uhr schrieb Kerry
Da er ja mittlerweile nicht mehr indiziert ist, steht eine würdigen Veröffentlichung eigentlich ja nichts im Wege.


Naja, mal ganz davon abgesehen, dass von dem Film kein HD-Master existiert, nur - gelinde gesagt - beschissene SD-Upscales. Und da wird wohl kein deutsches Label die Kohle in die Hand nehmen, um etwas an diesen beklagenswerten Umstand zu ändern, zumal sich Hongkong-Produktionen hierzulande wohl ausgesprochen mies verkaufen. ems ist damals mit ihren vergleichsweise vorbildlichen Woo-Scheiben auch voll auf die Nase gefallen. Von A Better Tomorrow gäbe es ja sogar ein 4K-Master und das bringt auch niemand vernünftig raus. :(

Klar, gerade Bullet In The Head würde sich für einen Traum-Release vom Schlage der EDV von Blutiger Freitag geradezu anbieten. Alleine schon, was man da an Fassungen draufpacken könnte: Internationale Fassung, HK-Kinofassung, Festivalfassung,... und wer weiß, vielleicht liegen irgendwo ja noch Schnipsel der Premierenfassung rum. Aber solange sich niemand darum kümmert - und glaubt mir: in China/Hongkong interessiert sich NIEMAND für den alten Kram! - wird sich daran auch nichts ändern.
27.08.2017 06:59 Uhr - Zwei glorreiche Halunken (SB)
Und nun die Ketzerei zum Sonntag: Ich fand "Für ein Paar Dollar mehr" immer besser.

Danke für den informativen Schnittbericht! Die Bilder auf caps-a-holics sehen echt gruselig aus.
13.08.2017 12:58 Uhr - Bullet in the Head (SB)
13.08.2017 12:07 Uhr schrieb ???
..finde auch bemerkenswert, dass Paul in der dt. Fassung Tom heißt. Würde mich mal interessieren, warum das geändert wurde. Während Ben und Frank geblieben sind.

Das hat die deutsche Fassung von der englischen Synchro übernommen.
13.08.2017 10:04 Uhr - Bullet in the Head (SB)
YES!!!

Mein absoluter all-time-Favorit, da freu ich mich über jeden Schnittbericht! Einen kleinen Korrekturvorschlag hätte ich bzgl. der folgenden Textzeile:

nur bevor dann am nächsten Tag zum offiziellen Kinostart fürs gemeine Volk eben die bekannte Version mit ca. 131 Minuten angefertigt wurde


Laut Terence Chang im Interview auf der frz. DVD und Thomas Gaschlers Büchern "Woo" und "Dark Stars" lief den Hongkonger Kinos die kürzere Version mit dem Boardroom-Ende. Man hat damals nach der absolut desaströsen Premiere verzweifelt versucht, den Film auf unter zwei Stunden zu bringen, bis jemand die Idee hatte, einfach das Ende wegzukürzen. Terence Chang beklagt in "Woo", dass das Hongkonger Publikum das Ende gar nicht kapiert hat, da für die Waise Lee der eigentliche Held des Films war. Die gängige Fassung wurde dann erst im Nachhinein für den internationalen Markt erstellt.

Eine Schande, dass die 3-Stunden-Fassung (angeblich) nicht mehr existiert. Insbesondere die Jugenderinnerungs-Szenen am Anfang des Films sind ja nur noch ein Fragment dessen, was ursprünglich vorgesehen war und Woo hat da sehr viele seiner eigenen Erfahrungen (inkl. Säureattentat durch feindliche Schlägergangs) verarbeitet. Ich frage mich immer, ob der Film durch das zusätzliche Material noch besser wäre. So wie er ist, ist Bullet eine emotionale Achterbahnfahrt, die dem Zuschauer kaum Luft zum Atmen lässt. Ob die ursprüngliche Fassung da etwas "gnädiger" war? Oder hat die noch mehr reingehauen? Das rauszufinden wäre echt ein Traum!
11.08.2017 02:44 Uhr schrieb Messmann
Der soll richtig schön hart sein. Genau das richtige für einen stumpfen Gorebauern wie mich!


Da versprich dir mal lieber nicht zu viel. Alleine schon die Bezeichnung "Krimi" finde ich bei "Die Kröte" schon ziemlich hoch gestapelt. Der Streifen versteht sich eher als Krimikomödie, stellenweise arg nah an der Grenze zur Klamotte. Das einzig "harte" hier sind die Asi-Sprüche, die Milian hier reihenweise vom Stapel lässt.

Ich hatte meinen Spaß an dem Film, wer aber auf der Suche nach harter Krimi-Kost ist, der ist mit "Der Berserker" oder "Camorra - Ein Bulle räumt auf" wesentlich besser bedient.
05.08.2017 13:18 Uhr - Kinjite - Tödliches Tabu von FSK geprüft (Ticker)
Nachdem 2015 die Indizierung aufgehoben wurde, gab es nun eine neue FSK-Prüfung. Diese vergab "Keine Jugendfreigabe".


DAS ist Gerechtigkeit! :)
Ich kann mich da Kerrys Pessimismus nur anschließen. Die alten HK-Ikonen reißen schon seit einiger Zeit nichts mehr raus. Vor kurzem habe ich Ringo Lams neuestes Werk "Sky On Fire" gesehen. Hanebüchener Müll, vor allem in handwerklicher Hinsicht. Natürlich lasse ich mich auch gerne positiv überraschen, wenn Woo die Kurve kriegt und "Manhunt" wider Erwarten doch der lang ersehnte Knüller wird, mit dem Woo endlich wieder an lange vergangene Glanzzeiten anknüpfen kann.
29.07.2017 13:06 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen Juli 2017 (News)
28.07.2017 18:54 Uhr schrieb Dandom
28.07.2017 15:27 Uhr schrieb Der Streber
Eine Frage zur Güte: Auf Steam und gog wurde vor einigen Monaten Phantasmagoria 2 für deutsche IPs gelockt. Vor knapp einer Woche haben einige deutsche gog-Forenuser darauf hingewiesen, dass diese Regionalsperre offenbar aufgehoben wurde und das Spiel bei beiden Händlern wieder frei verkauft wird. Kann man da etwas näheres von Activision oder der Bundesprüfstelle erfahren? Wurde das Spiel vom Index gestrichen?


Bist du sicher, dass Phantasmagoria 2 auf Steam geblockt war? So weit ich weiß, war es seit Store-Aufnahme bei Steam auch für deutsche IPs verfügbar. In der Tat ist aber interessant, dass es auf GOG angeboten wird, obwohl sie härtere Kontrollen als Valve/Steam haben (Valve ist quasi eher reaktiv, GOG proaktiv, was auch u.U. daran liegt, dass GOG USK-Mitglied ist). Ggf. handelt es sich auch um die zensierte UK-Fassung, welche nie explizit indiziert wurde und ggf. als nicht im Wesentlichen inhaltsgleich zur int. Fassung angesehen werden kann?


Sorry, da habe ich jetzt falsch gemutmaßt, dass Phantasmagoria 2 eines der Spiele war, die im Zuge der großen Region-Locking-Aktion im vergangenen Jahr einkassiert wurden. Tatsächlich war dieses Spiel gar nicht in dieser Liste enthalten. Danke für den Hinweis! Das gog ein USK-Mitglied ist wusste ich gar nicht. Interessant zu wissen!
28.07.2017 15:27 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen Juli 2017 (News)
Eine Frage zur Güte: Auf Steam und gog wurde vor einigen Monaten Phantasmagoria 2 für deutsche IPs gelockt. Vor knapp einer Woche haben einige deutsche gog-Forenuser darauf hingewiesen, dass diese Regionalsperre offenbar aufgehoben wurde und das Spiel bei beiden Händlern wieder frei verkauft wird. Kann man da etwas näheres von Activision oder der Bundesprüfstelle erfahren? Wurde das Spiel vom Index gestrichen?
28.07.2017 15:22 Uhr - Starship Troopers nicht mehr indiziert (News)
Um mal "Das Testament des Dr. Mabuse zu zitieren": Das freut meinen Vater seinen Sohn!

Mich würde mal die schriftliche De-Indizierungs-Entscheidung interessieren, besonders die darin angeführten Gründe. Anno '97 wurde dem Film ja von diversen Filmkritiker-Flachpfeiffen "faschistoide" Tendenzen vorgeworfen, was die damalige BPJS dann auch gleich direkt in ihrer Indizierungsentscheidung übernommen hat.

Damit ist das Gesamtwerk Verhoevens endlich rehabilitiert, oder? Wäre schön, wenn John Woo (und das HK-Kino generell) als nächstes dran kommen würde!
25.07.2017 07:20 Uhr - Tanz der Teufel Collection im September (News)
Oha, das Ding kostet läppische 60€ auf Amazon. Wie sich Sony bei solchen Schleuderpreisen über Wasser halten kann...
14.07.2017 07:01 Uhr - Stone Cold - Kalt wie Stein als Amaray (Ticker)
"Don't son, that gun is loaded!" - Ein unglaublich geiler Streifen mit einem überragenden Lance Henriksen.
19.06.2017 11:59 Uhr - Blutiger Freitag (SB)
Ich verstehe nicht ganz, warum hier die große VHS-Grundsatzdiskussion vom Zaun gebrochen wird. Das war als pfiffige Dreingabe für Fans des Films gedacht und gerade mal sieben (!) Leute haben sich diese Kassette via Kickstarter bestellt. Und die können sich halt jetzt über ein sehr cooles Sammlerstück freuen. Wegen der überragenden Bild- und Tonqualität hat sich das Ding sicher niemand besorgt. Wie man wegen einem witzigen Gimmick so jammern kann... vielleicht ist es der pure Neid. :P
22.05.2017 08:57 Uhr - Blutiger Freitag (SB)
Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass Gianni Macchia in der Italo-Fassung im Vorspann als erstes erwähnt wird, nicht Harmstorf. Das beste an der italienischen Fassung sind meiner Meinung nach die veränderten Soundeffekte. Schaut euch mal den finalen Showdown mit den Cops an. In der deutschen Version hört man mickriges (vielleicht realistischeres?) Maschinengewehr-Knattern, in der italienischen Version wurden dagegen wuchtige, jegliche Dezibel-Grenzen sprengende Sounds Marke Italowestern verwendet. Das klingt schon sehr cool.
21.05.2017 23:08 Uhr - Blutiger Freitag (SB)
"Hemmungen: Null! Rücksicht: Null!" Ein Meisterwerk, dass man gesehen haben muss, um überhaupt fassen zu können, dass eine so derbe Exploitation-Granate auf deutschem Boden gedreht werden konnte!

Bester Heimkino-Release des Jahres 2017! Der absolute Wahnsinn, wass Subkultur hier alles rausgeholt hat. So hat ein ordentlicher Release auszusehen! Da können die geldgeilen Steel- und Mediabook-Zweitauswerter und lieblosen Lizenz-Verramscher einpacken.

Mir bleibt da nur die ehrfurchtsvolle Verneigung vor Regie-Altmeister Rolf Olsen und seinen Jüngern bei Subkultur, die diesem Meilenstein des deutschen Kinos endlich ein würdiges Denkmal in Disc-Form beschert haben.
10.05.2017 12:27 Uhr - The Stendhal Syndrome von Blue Underground (News)
1.85:1? So ein Käse! "Stendhal Syndrome" ist mit der großartigen Kameraarbeit von Giuseppe Rotunno einer der optisch ansprechendsten Argentos. Allerdings nur im originalen 1,66:1-Format.

Die Italo-DVD und die Arrow-Scheibe waren schon auf 1,85:1 gematted und sahen - Pardon - richtig Scheiße aus. Die alte Auflage von Blue Underground (oder selbst die Splendid DVD) war dagegen in 1,66:1 und sah meilenweit besser aus. Schade, ich mag den Film und hätte mir diese Neuauflage gerne besorgt, aber wenn beim Bildformat gemurkst wird, bin ich mit der alten Auflage von Blue Underground besser bedient.
BWAAAAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA...

*lufthol*

AAAARRRAAAAHAHAHAHAHAHHAHAHAHA!!!!!!!

100 Öcken für dieses jämmerliche Kitschdingens? Das wäre selbst als Muttertagsgeschenk noch uncool. Wie gut, dass die Italiener da eine preisgünstigere Alternative bieten.
07.01.2017 09:41 Uhr - Hacksaw Ridge bekommt eine FSK 16-Freigabe (Ticker)
07.01.2017 01:31 Uhr schrieb Bearserk
Werde ich mir wohl erst im Heimkino geben.


Unbedingt im Kino gucken! Du wirst es nicht bereuen!

Ich hatte das Glück, Hacksaw Ridge vor einiger Zeit schon im Ausland im Kino zu sehen und war wirklich schwer beeindruckt. Die Schlachtszenen auf Okinawa sind von einer albtraumhaften Intensität, sowas findet man heute nur noch selten. Die FSK 16-Freigabe ist ob der Drastik des Gezeigten - dagegen wirkt selbst Starship Troopers wie familientaugliche Nachmittagsunterhaltung - zwar etwas überraschend, aber die FSK war bei Weltkriegsstoffen immer kulant. Dazu kommt die Pazifismusthematik und der Protagonist als positive Identifikationsfigur.

Und bevor man groß wegen wegen Religion rumjammert, sollte man sich bitte erst den Film zu Gemüte führen. Denn Religion spielt hier eine eher untergeordnete Rolle. Alleine die Tatsache, dass der Film mit Kritikerlob überhäuft wird, obwohl Gibson völlig unten durch ist, sollte ein Zeichen sein, dass man es hier ein großartiges Filmerlebnis geboten bekommt. Das sollte man sich nicht wegen irgendwelcher vagen Bedenken bzgl. Religion entgehen lassen.
05.01.2017 10:51 Uhr - Dirty Harry kommt zurück (SB)
"Hör zu, du Würstchen: Für mich bist du bloß Hundescheiße, hast du gehört? Und mit Hundescheiße kann eine Menge passieren: Man kann sie mit ner Schaufel vom Boden abkratzen. Man kann sie trocknen, um sie in den Wind zu pusten, oder man tritt drauf und zerquetscht sie. Denk an meine Worte, wenn du nen Hundehaufen siehst!"

Klaus Kindler forever! Neben dem genialen Erstling mein absoluter Favorit in der Dirty Harry-Reihe!
25.12.2016 06:08 Uhr - 13 Söhne des gelben Drachen, Die (SB)
The Heroic Ones würde ich zu meinen absoluten Shaw-Favoriten zählen. Wie gut, dass ich den erstmals als Hongkonger VCD gesehen habe, die deutsche Fassung ist absolut unbrauchbar, egal ob mit oder ohne Neusynchro. Diese Erstaufführungsfassung scheint da leider keine Ausnahme zu machen, das dramatische Mega-Gefecht in der Mitte des Films ist ja hier auch um gute 6 Minuten gekürzt. Wirklich schade, was dem deutschen Publikum da alles vorenthalten wurde.
Die Büsten-Version ist ausverkauft. Lol, da waren die Börsenverticker, die das Zeug dann für den doppelt und dreifachen Preis an die kaufkräftige Fangemeinde bringen, mal wieder schneller!

Schade, wäre tatsächlich in Verlockung gekommen, aber bei den Preisen... Da lobe ich mir den alten TCM-Release, da kostete die Rundum-Sorglos-Edition im hübschen Digipack damals 25€ und die war nicht schon vor Release ausverkauft. Selbst die spätere Special-Deluxe-Abzock-Auflage mit Made In China-Leatherface Figürchen kostete die Hälfte von dem Büsten-Ding hier. Das Digipack wäre zwar ein nettes Sammlerstück gewesen, aber da kaufe ich mir lieber die obligatorische Supermarkt-Amaray.
26.11.2016 13:24 Uhr - Das Böse (Phantasm) als deutsche Blu-ray (News)
Definitiv eine der beknacktesten 131er-Entscheidungen ever und für eine Entschlagnahmung überfällig!

Bei der FSK-Neuprüfung wäre eine 12er Freigabe durchaus gerechtfertigt. Abgesehen von ein/zwei Gewaltspitzen, die auch eher an Monty Python als an gängige Horror-Ware erninnern, ist der Film nicht schlimmer als die durchschnittliche Folge von "Gänsehaut". Ein schöner Beweis dafür, dass man auch ohne Gore-Exzesse für wohliges Gruseln sorgen kann.
21.11.2016 13:56 Uhr - City Wolf (SB)
21.11.2016 07:55 Uhr schrieb Fu_Sheng2007
Solange nicht der unbearbeitete Originalton dabei ist (ohne neue Musik und Soundeffekte) wandert bei mir die neue Fassung in den Mülleimer. Da schaue ich lieber meine alte VCD.


Da kann ich gar nicht oft genug den Daumen hoch klicken!

VCD ist erschreckenderweise mit das einzige Medium, auf der dieser Film in einer halbwegs vernünftigen Fassung vorliegt. Dann gibts noch die Hongkonger LD, die Deltamac DVD und - unter Vorbehalt - die alte Fortune Star-Scheibe (die immerhin Mono-Ton mit drauf hatte, der aber IMHO schon so dumpf klang, dass er mir wie ein Marketing-Gag vorkam "Hört mal, wie Scheiße der Ton ist, auf der 5.1-Spur klingt dagegen alles glasklar!").
21.11.2016 13:49 Uhr - Exklusiver HD-Trailer von Tanz der Teufel in 4:3 (Ticker)
20.11.2016 23:03 Uhr schrieb Man in the Radiator
bei Kubricks The Shining ist es so; da zeigt die 1,77:1 Blu-ray also eigentlich sogar "zuviel".


Ach ja, Kubrick ist beim Thema Bildformat auch ein echtes Reizwort. Ich hab hier jedenfalls noch meine Uralt-US-DVD von Shining rumliegen, da findet man hinten auf dem Cover den folgenden Vermerk: "This film is presented in the full aspect ratio of the camera negative, as Stanley Kubrick intended."

Demnach zeigt die 1,77:1 BR definitiv zu wenig, es sei denn, der Herr Kubrick hat irgendwann in den letzten 16 Jahren seit Erscheinen dieser DVD seine Direktive zu den Heimkino-Veröffentlichungen seiner Filme geändert - was schwer möglich ist, da der Mann bereits seit 17 Jahren unter der Erde liegt. Also entscheiden andere "Experten" über Kubricks Kopf hinweg, orientieren sich dabei an aktuell vorherrschenden Trends (sprich: jeder hat inzwischen 16:9 Fernseher) und argumentieren sich das Ergebnis mit den damals im Kino verwendeten Masken zurecht.
20.11.2016 15:46 Uhr - Exklusiver HD-Trailer von Tanz der Teufel in 4:3 (Ticker)
20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Als letztes möchte ich noch sagen, dass mMn auf ein 16:9 TV-Gerät keine 4:3 Inhalte gehören.


SCHWACHSINN!

20.11.2016 15:28 Uhr schrieb Evil Dawn
Ich stell meine BR-Player immer so ein, dass er die Inhalte falls nötig in 16:9 anzeigt. Das fällt in manchen Fällen gar nicht so sehr auf.


Dann mach das doch in Zukunft weiter so, aber bring die Labels mit solch idiotischen Kommentaren wie den oben zitierten nicht auf dumme Gedanken!

Junge, Junge... zu VHS-Zeiten war es die Lieblings-Unart der Labels, Widescreen-Filme künstlich auf Vollbild aufzublasen, um sie so an den damals gängigen 4:3-Fernsehstandard anzupassen. Heute hat jeder einen 16:9-Bildschirm bei sich zu Hause stehen, also hat sich die Sache ins Gegenteil verkehrt: 4:3-Produktionen bekommen künstliche schwarze Balken über den oberen und unteren Bildrand geklatscht. Egal wie, Hauptsache man macht es falsch! Und manche Konsumenten heißen solchen Mist dann noch willkommen. Zum kotzen!

Da lob ich mir diese Evil Dead-Veröffentlichung, da hier wenigstens versucht wird, es allen recht zu machen.
29.09.2016 21:18 Uhr schrieb Bleigewitter
Wenn aber DER vom Index ist, dann werden hoffentlich auch Hard Boiled, The Killer, A Better Tomorrow, Bullet In The Head und all die anderen Hongkong - Woos noch folgen und schön remastered auf bluray erscheinen.


Der Killer ist schon seit letztem Jahr wieder frei. Die anderen Woo-Klassiker sollten hoffentlich bald folgen. Nur mit den Blu-rays sehe ich momentan eher schwarz, A Better Tomorrow wurde kürzlich in 4K abgetastet und die Japan-Blu von Hard-Boiled soll ganz brauchbar sein, aber sonst werden diese alten HK-Produktionen in der Regel in Form von absolut unwürdigen SD-Upscales auf den Markt geschmissen. Die Hongkonger Bullet In The Head Blu hat ein schlechteres Bild als die britische DVD aus dem letzten Jahrzehnt.
Weitestgehend inhaltslose Arthouse-Rammeleien wie 9 Songs werden von der FSK doch auch mit dem blauen Siegel durchgewunken, da kapier ich nicht so ganz, warum bei dieser ollen Kamelle (die ja zweifelsohne ihren Platz in der Filmgeschichte hat) gross die Schere angesetzt wird. Aber hey, so kann man dann auch gleich den (voraussichtlich exorbitanten) Preis einer AT-Uncut-Scheibe rechtfertigen.
10.08.2016 13:06 Uhr - Beschlagnahme von Tanz der Teufel aufgehoben (News)
Generationswechsel beim AG Tiergarten?! Vor nem guten Jahrzehnt haben die Jungs und Mädels dort so ziemlich alles einkassiert, was sie in die Finger bekommen konnten und jetzt "entschlagnahmen" sie plötzlich einen der 131er-Urväter. Ich frage mich echt, woher dieser plötzliche Gesinnungswechsel kommt.
07.08.2016 08:09 Uhr - eiserne Hand des Todes, Die (SB)
Hätte bei dem Filmtitel jetzt spontan eher auf Eastern getippt. ;)
16.07.2016 22:24 Uhr - Ghostbusters darf in China nicht in die Kinos (News)
Hach, ich finds ja immer schnuckelig, wenn die Fernostexperten auf schnittberichte sich wegen der Exotenzensur made in China beömmeln - und das, obwohl die Deutschen so ziemlich die letzten sind, die beim Thema Filmzensur mit dem Finger schadenfroh auf andere Länder zeigen sollten. Ich will ja keinen neidisch machen, aber wenn ich in Peking in den Supermarkt gehe, dann sind da Regale voll DVDs, für die der geneigte Verkäufer in Deutschland mächtig auf die Rübe bekommen würde: egal ob §131er splatter-and-gore-festivals wie "Evil Dead" oder "Story Of Ricky" oder heiße Hardcore-Ware wie "Caligula" oder "Deep Throat" - wird alles offen verkauft. Klar, das sind alles Raubkopien, aber das kratzt da niemanden. Aus dem selben Grund werden die Chinesen wohl auch schon eher in den Genuss dieses Ghostbusters-Tieffliegers kommen, als die deutsche Kinogängerschaft. Den chinesischen Behörden geht das glatt am Arsch vorbei, die haben nämlich anscheinend was besseres zu tun, als die Bürger wegen Bagatelldelikten (Filme, lol) zu tausenden Euro Buße oder gar Haftstrafen zu verknacken. Die ewig emsigen deutschen Ämter sehen die Sache da schon ein bisschen verbissener.

Es gibt eben manche Länder, in denen eine vergleichsweise liberale Gesetzgebung auf äußerst autoritäre Weise gehandhabt wird. Und es gibt eben auch sehr autoritäre Länder, in denen gerne mal ein Auge zugedrückt wird. Andere Länder, andere Sitten.
13.07.2016 05:28 Uhr - Mädchen, Mädchen (1967) von Subkultur (News)
Subkultur ist echt eine Ausnahmeerscheinung - Ein FÄHIGES deutsches Label, das Nischenprodukte jene grandiosen VÖs spendiert, die sie eigentlich verdient hätten, aber nirgendwo sonst bekommen würden. Ich freu mich jedenfalls schon wahnsinnig auf Blutiger Freitag, Abwärts und Die Brut des Bösen. Hoffentlich erscheint auch mal Die Katze in der Edition Deutsche Vita.
12.07.2016 17:28 Uhr - Ghostbusters bekommt einen Extended Cut (News)
Da hat die Welt drauf gewartet! XD
02.01.2016 16:48 Uhr - Hongkong Connection - On the Run (SB)
Falls hier jemand noch einen Videorekorder zuhause herumstehen hat: Die UK-VHS des Labels "Made In Hong Kong" war meines Wissens ebenfalls ungekürzt.
10.11.2015 08:21 Uhr - Cinema of Vengeance (SB)
Eine kleine Ergänzung: Der allerletzte Schnitt bei 83:27, das ist eine Szene aus dem hierzulande nicht veröffentlichten "Tragic Hero"/"China White 2"-Vorgängerfilm "Rich And Famous"
09.11.2015 01:31 Uhr - Cinema of Vengeance (SB)
Besten Dank für den Schnittbericht!

Das größte Defizit dieser Doku - nämlich dass keine Ausschnitte aus namhaften Hongkong-Klassikern zu sehen sind - ist gleichzeitig auch die größte Stärke. Ohne "Cinema Of Vengeance" wäre ich wohl nie auf ziemlich in Vergessenheit geratene Kracher wie "My Heart Is That Eternal Rose", "The Club", "Tragic Hero" oder "Pedicab Driver" gekommen. Die sollte jeder Fan fernöstlichen Filmschaffens in der Sammlung haben, selbst wenn's einige davon nur noch in Form von dahinschimmelnden UK-VHS-Tapes auf ebay gibt.
Bin über die deutsche Altersfreigabe doch etwas erstaunt. Habe vor einigen Tagen in London die zensierte UK-Fassung gesehen und selbst bei der hätte mich eine 12er-Freigabe verwundert. In einer Szene zerquetscht ein Bad Guy so einem armen Würstchen in bester Roy Batty-Manier den Schädel, da hätte ich erwartet, dass die FSK das blaue Siegel vergibt.
30.10.2015 08:56 Uhr - John Woo kündigt Remake von The Killer an (Ticker)
Überflüssiges Remake ist überflüssig. Das Original ist perfekt, basta!

29.10.2015 16:19 Uhr schrieb Kerry
Nicht zu vergessen die tolle, teils grandiose Musik.


Der Großteil davon aus Red Heat geklaut. :P
25.08.2015 05:16 Uhr - Phenomena von New Vision auf DVD und Blu-ray (News)
Dreckslabel gonna Dreck. ¯_(ツ)_/¯
Aber Hauptsache, den fetten 18er Flatschen aufs Cover!
Der erste Teil ist alleine schonn deshalb geil, weil ein alter Knacker wie Fukasaku kurz vor seinem Tod nochmal die Gelegenheit bekommen hat, in seiner Bestsellerverfilmung einer ganzen Generation junger japanischer Kinogänger seine diversen Weltkriegs-Traumata genussvoll um die Ohren zu hauen.

Dagegen konnte der zweite Teil mit seiner bemühten "War On Terror"-Kritik leider nur erbärmlich abstinken. Ein nervtötend durch die Gegend kaspernder Riki Takeuchi macht den Schmonzes komplett. Da wäre mir ein Mediabook des ersten Teils gebündelt mit dem vierstündigen (!) Mammut-Making Of wesentlich lieber.
12.08.2015 07:13 Uhr - Robotrix (SB)
12.08.2015 00:06 Uhr schrieb Oberstarzt
Taugt der was? Oder ist das der totale Trash?


Sowohl als auch. Der Streifen ist einfach herrlich blöde. Dank reichlich Asia-Schönheiten und grotesker Gewaltsausbrüche (wie etwa die Szene, in der ein bad guy wird durch einen !!!WEIDENKORB!!! enthauptet wird) ist für Unterhaltungswert jedenfalls massig gesorgt.
Mal eine Frage zur Güte: Stecken hinter dem Release tatsächlich die selben Affen wie hinter dem verhunzten VHS-Release? Oder noch größere Affen, die meinen, dass dieses Dreckslabel, das in den Neunzigern die Regale der Videotheken mit unbrauchbaren, verstümmelten Mist zugeschissen hat, doch mal ein Revival verdient hätte? Weil Nostalgie und so!
14.06.2015 01:45 Uhr schrieb DerJohnny
Er kann also nicht allzu hart sein...

Ich kann dem Vorredner da nur recht geben, spätestens im Finale, wenn der Herr Blastfighter seine Schrotflinte mit Explosivgeschossen lädt, bleibt kein Auge trocken.

Lamberto Bava wird IMHO allgemein ziemlich unterbewertet, "Demoni" ist ja auch absolut göttliche Eighties-Gülle.
17.01.2015 09:12 Uhr - Hotline Miami 2 mit Problemen in Australien (News)
Bwahahahaha, eine unzensierte Veröffentlichung über Steam, ick lach mir scheckig!

Einfach auf GOG besorgen, bei denen hat die regionale Bevormundung der Kundschaft noch nicht Fuß gefasst.

Und was die "Vergewaltigungsszene" angeht: Schön, dass Publisher und Entwickler sich dazu entschlossen haben, vor den grenzfaschistoiden Social Justice Warriors der US-Spielepresse zu kuschen! Aber die Dennation-Leute sind eh cool drauf, wie man ja dem Kommentar von Kjelgar bereits entnehmen konnte.
Ja gut, jetzt sind wir auf Platz 1 und Cronenbergs Crash - zweifelsohne einer der besten Filme der 90er - wird nicht mal mit einem "unter ferner liefen" bedacht.

SKANDAL!
Das ist tatsächlich der einzige wirkliche Tiefpunkt in Verhoevens Karriere. Da hat der Mann mal die Gelegenheit, dank zugesichertem NC-17 rating seinen säuischen Phantasien freien Lauf zu lassen, und dann kommt so ein stinklangweiliges Filmchen dabei raus.

Aber gut, der Mann ist ein subversives Genie, vielleicht steckt sogar Absicht dahinter: Das Studio will einen heißen zweiten Skandalfilm à la "Basic Instinct" und bekommt stattdessen dieses dröge Tittenfestival abgeliefert. Freut mich aber, dass der Film trotzdem seine Fans hat. Selbst wenn Verhoeven mal in die Scheiße greift, ist das immer noch sehenswert.
"Mind if I smoke while you're eating?" - Posthumer Drehbuchoscar für Gerard Damiano!
11.12.2014 23:58 Uhr schrieb Andreas Müller
Wenn's nur so wäre... ich find ihn einfach scheiße :-D


Zurecht! Wat ne öde Lachnummer! Wurde groß zum Skandalfilm hochstilisiert und war dann einfach nur langweilige Grütze. Selbst als notgeiler 16jähriger konnte ich dem nix abgewinnen.

Bin aber immer noch erstaunt, wie man eine traumhafte Darstellerriege so gnadenlos verheizen kann.
Jetzt mal etwas off-topic: Angeblich wurde Chow Yun-Fat von den Herren in Peking kürzlich mit einem Berufsverbot belegt, weil er sich mit der Hongkonger Studentenbewegung solidarisiert hat. Also Prominenz alleine scheint da nicht vor Berufsverbot zu schützen, aber Chow siehts angeblich gelassen.

Und was Lust Caution angeht: Hab den vor kurzem erst wieder gesehen und bin immer wieder überrascht, wie zeigefreudig der Film ist. Kein Wunder dass das zu heiß für die prüden Ami-Zensoren (Zitat Abel Ferrara: "A bunch of housewives from Beverly Hills") war.
Die Nachtclub-Szene zählt für mich zum geilsten, was das Kino je hervorgebracht hat. Verhoeven ist einfach ein Genie.



SB.com