SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dragon Age 3: Inquisition uncut PEGI AT-Version inkl. Flammen d. Inquisition-DLC ab 47,99€ bei gameware Destiny uncut der neue Multiplayer-Kracher der Halo Macher ab 62,99€ bei gameware


Grosser_Wolf
Level 0
XP 0

Beiträge
1370 Kommentare
Amazon.de


Limited Steelbooks
Warner veröffentlicht drei weitere Klassiker in der limitierten Blu-ray Steelbook-Reihe:

Westworld

Einer Flog über das Kukuksnest

Im Auftrag des Teufels.
Alle drei Titel erscheinen
Exklusiv bei Amazon




Reduzierte Blu-rays
Zum Anfang der Woche hat Amazon die Preise von über 50 Blu-rays reduziert.






Kommentare
21.08.2014 09:16 Uhr - Sin City 2 hat sein R-Rating (Ticker)
21.08.2014 00:31 Uhr schrieb FilmeTV
Hauptsache es wird nicht so ein CGI-Gewichse wie Machete Kills

Also der erste "Sin City" war die reinste CGI-Orgie - und anders ging so ein Film visuell auch schlecht.
;-)
20.08.2014 12:32 Uhr - Monty Python Live (Mostly) (SB)
@ Tom Cody 1

Die Lauflänge der "arte"-Onlineversion mit Untertiteln beträgt exakt 136 min 15 sec. Ich bin wirklich gespannt, welche Version da nun im Heimkino landet. Als Bonus bitte u.a. die Pressekonferenz aus dem letzten Jahr mit Warwick Davis als Conferencier.
:-)
20.08.2014 03:59 Uhr - Monty Python Live (Mostly) (SB)
Sehr, sehr peinlich von "arte", ausgerechnet nicht nur das füllende Archivmaterial, sondern die für die Fans wichtigen Auftritte zu kürzen. Was soll das denn? Finde ich wirklich daneben.

Mal sehen, ob dann die kommenden Silberlinge ungekürzt sein werden. Leider zweifle ich inzwischen daran. Wehe, wenn nicht. Das wäre ein Tritt in den Ar... der werten, alten Herren des pointenlosen Witzes. Und damit etwas respektlos.

Ich liebe Monty Python. Bei der Serie kann ich mich wegschmeissen vor Lachen, auch ihr Filme finde ich brilliant. Und Terry Gilliam halte ich für einen fantastischen Visionär. Was habe ich den Abend genossen, und ja, ich war sehr gerührt, als sie sich dann verabschiedet haben. Mögen sie uns noch ein paar Jahre erhalten bleiben!
Brad Dourif. Für mich schon mal ein Blick wert.
04.08.2014 00:45 Uhr - Dust Devil bekommt eine neue DVD-Version (Ticker)
Ob Blu-ray oder DVD, Hauptsache, eine gute Version kommt heraus, bei der Ton und Bild wenigstens einigermassen stimmen. Die LP ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Wird gekauft!

Ich erinnere mich, den Film noch im Kino gesehen zu haben. Die Story ist nicht oscarverdächtig, aber die dichte Atmosphäre und ein teuflischer Robert Burke (welcher im dritten RoboCop die Hauptrolle übernahm) sprechen für sich. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, der Wüstenstaub setzt sich von der Leinwand kommend auf den Kinosesseln ab. Intensiv.
Schon längst in der Sammlung...
Bekommt man doch alles im Internet...

...aber darum geht es gar nicht, meine ich. Es ist einfach nur traurig und sogar bedenklich, daß in ach so aufgeklärten Zeiten in Deutschland noch immer Filme beschlagnahmt werden. Hier ist es wirklich eine Frage des Prinzipes. Letztens "Hobo...", der wirklich so comic-artig überzogen ist, daß ich die Beschlagnahme nicht nachvollziehen kann, nun "Maniac". Und das wahrscheinlich "im Namen des Volkes". Intransparent, vielleicht sogar willkürlich, und nochmal: bedenklich.
@ KoRn
Genau so ist es. Gut gesagt.

@ eisjok
Du wirkst auf mich nicht gerade entspannt, sondern ein klein wenig emotional aufgeladen. Runter kommen ist ein schöner Tipp.
;-)
27.07.2014 22:09 Uhr schrieb eisjok
Und noch eins: was haben Altersfreigaben mit der Qualität des Films zu tun?
Ihr seid mir echt ein paar "Kenner"!
(...)

Als sicherlich einer der älteren Film-Freunde hier, war es mir vergönnt, alle 3 MAD MAX Filme bereits zu ihrer Erstaufführung im Kino bewundern zu dürfen.

Wenn du die ersten drei Mad-Max-Filme, vor allem die ersten zwei, tatsächlich in der Erstaufführung im Kino gesehen hast, wird dir hoffentlich nicht entgangen sein, daß die Filme heftig (!) ob ihrer Gewalt diskutiert wurden. Einige Leute waren damals entsetzt! Nehmen wir z.B. den ersten Film mit der Gewalt (auf den Straßen) und der Gegengewalt in Form eiskalter Rache. "Der Stärkere überlebt" heißt es für ersten zwei Filme. Natürlich ist da noch mehr, klar, aber es ist wie mit "RoboCop" von Verhoeven. Es entsteht eine Art Gleichung, die ohne Faktor Gewalt in diesen Filmen nicht mehr richtig funktioniert. Wenn du das (mit vielen Ausrufezeichen) "zwingend" wegreden willst, kommt es mir - mit Verlaub - vor, als ob du die Filme nicht richtig verstanden hast.

Wenn die Disney-Studios was mit niedlichen Tieren drehen, erwarte ich eine familienfreundliche Freigabe. Wenn Miller einen "Mad Max" dreht, erwarte ich "keine Jugendfreigabe". Kann das so falsch sein?
27.07.2014 20:24 Uhr schrieb AuD!
...und der komische jungbulle, der Max verkörpern soll...

Mel Gibson war zu den Dreharbeiten von "Mad Max" 23 Jahre jung. Tom Hardy ist inzwischen weit über 30. Das mal dazu.

Ich seh's wie deNiro. Zuviel CGI in solchen Filmen mag ich auch nicht, aber so lange es dem Film tatsächlich dient, oder sich zurück hält, okay.

Trailer sieht soweit gut aus. Wehe! Keine Kompromisse, George Miller! Wir haben Erwartungen!
;-)
26.07.2014 10:21 Uhr - Sam Raimi entwickelt Serie zu Evil Dead (Ticker)
Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Halte ich nicht unbedingt für Serienmaterial.
Mal anders. Ob es was für mich ist, weiß ich noch nicht. Denn mich sprechen vor allem die Ghibli-Filme mit phantastischen Elementen an. Ich meine auch, darin liegt deren Stärke. "Das wandelnde Schloß" oder "Chihiros Reise ins Zauberland" kann ich mir immer wieder ansehen. Bin gespannt, was da noch alles für Filme kommen werden.
22.07.2014 20:52 Uhr - Prometheus - Dunkle Zeichen (SB)
Ich kann H. Shephard in sofern verstehen, als daß diese "Ungereimtheiten" - ich hatte einiges etwas pauschaler angedeutet - einfach dermassen plump und platt sind, als daß sie wirklich auffällig sind. Oder anders ausgedrückt: man muß keine Erbsen zählen, wenn Kokosnüsse über den Bildschirm rollen. Es sind ja keine Kleinigkeiten, sondern teils Dinge, die die Erzählung voran treiben sollen. Und ich saß da und dachte: "Hä? Wieso tun die das nun?" Und eben sowas hätte ich von Scott wirklich nicht erwartet. Nicht, daß ich "Prometheus" schlecht fand, im Vergleich zu vielen anderen Filmen der letzten 10 Jahre kommt er schon recht gut weg... aber man hätte so viel mehr daraus machen können! Und das nur mit besseren und logischer handelnden Charakteren.
22.07.2014 14:36 Uhr - Prometheus - Dunkle Zeichen (SB)
Naja, Aliens sehen wir schon. Also außerirdische Lebensformen.
;-)

22.07.2014 13:19 Uhr schrieb babyface
...auch Scotts "Schöpfungsgeschichte " und Religionsthematik die in dem Film auftauchen fand ich interessant ,da dieses in solcher Art von Filmen von Hollywood praktisch nie auftauchen.

Ein paar Beispiele gibt es schon, wie "Mission To Mars" oder natürlich "2001: Odyssee im Weltraum", woran mich "Prometheus" ansatzweise erinnerte. Macht aber nix. Sehe ich als Thema auch gerne.
22.07.2014 02:06 Uhr - Prometheus - Dunkle Zeichen (SB)
So ganz erschließt sich mir der Film auch nicht. Damit meine ich z.B. das allgemeine Vorgehen der Forschungscrew - das wirkte dafür, daß man einen Planeten und Spuren einer Zivilisation erforschen will, etwas chaotisch. Und Prequel oder nicht, Fakt ist, Scott hat extrem mit den Elementen des ersten Alien-Films gespielt und damit selbstverständlich hohe Erwartungen in diese Richtung geschürt. Hat er nicht selbst gesagt, das sei kein Alien-Film und auch nicht als solcher zu sehen? Wenn dem so sei, hätte er auf eben diese deutlichen Elemente verzichten sollen. Sogar die Titelschrift bzw. den Aufbau dieser war an "Alien" angelehnt. War ihm nicht klar, was die Fans genau dann sehen möchten? Und dann in vielen Fällen enttäuscht sind?

Diese Fassung war ja noch moderat geschnitten. Hatte mich schon gewundert, daß man recht viel bei der OP gesehen hatte. Trotzdem. Gehört nicht ins 20:15-Uhr-Programm.
17.07.2014 04:32 Uhr - Neues Quiz für Actionfans und Zensur-Kenner (News)
11 von 12... da half aber ein bißchen der Zufall, denn einige Filme kannte ich gar nicht. Und ich stimme zu, das Quiz ist klasse!
17.07.2014 04:20 Uhr - The Expendables 3 mit neuem TV-Spot (Ticker)
17.07.2014 00:23 Uhr schrieb Ned Flanders
na was ist denn nun an Jimmy Conway`s meinung falsch ???

???????????????????????????? !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Weil seine Meinung möglicherweise auf zu wenig Wissen über die Materie beruht oder auf Ignoranz von frühreren Begründungen anderer User.

Du brauchst uns übrigens nicht beweisen, wie viele Ausrufe- und Fragezeichen du parat hast. Kommt etwas unreif rüber.
14.07.2014 00:10 Uhr - Jagd zum magischen Berg, Die (SB)
Heftig, gleich eine Viertelstunde zu entfernen. Kann man dem Film überhaupt noch folgen?
11.07.2014 13:23 Uhr schrieb NicoRau
Dann sollt du den Aufnahme-Timmer einstellen 5 Min früher starten und 10 Min später beenden. Dann verpasst du keine fehlende Szene.

Sag's nicht mir. Ich habe den Sender nicht einmal.

@ Guilala
Wir liegen manchmal auf einer Linie. Mir fehlen z.B. die deutschen "Inserts" in den Kubrick-Filmen auch. Wenn du mir eine DVD-Kopie von Psycho machen kannst, oh ich wäre dir so dankbar!
10.07.2014 23:47 Uhr schrieb NicoRau
10.07.2014 20:53 Uhr schrieb sareph
10.07.2014 18:56 Uhr schrieb Grosser_Wolf
10.07.2014 11:18 Uhr schrieb Der Streber
Von wegen "nur im 4:3-Format". 4:3 ist bei Psycho ein dicker Bonus, da der dann wahrscheinlich open matte gezeigt wird. Wem nach 1,85:1 zumute ist kann ja wahlweise den Zoom bei seinem 16:9-Fernseher aktivieren oder, falls man noch einen 4:3-Fernseher bei sich rumstehen hat, schwarzes Panzerband über den oberen und unteren Bildschirmrand pappen.

Unterstrichen!!!

Jetzt muß ich nur noch jemanden finden, der den BR empfangen kann, uff! Wahnsinn. Wahnsinn, wenn das so ist!


Lol dann fahr doch mal durch die Gegend und frage bei den Leuten mit sat Schüssel ob du dort gucken darfst:-) ,auch wenn es dir jetzt nix bringt,ich hab BR HD:-)


Oder fragt du bei Freunden, Familien, Verwandte ob sie es für dich aufnehmen und auf den USB-Stick/externe HDD speichern.

Alles längst geschehen. Aber leider hat kaum jemand BR oder Aufnahmemöglichkeiten, und wenn, sind das Dösköpfe, für die Filme nur zur Abendunterhaltung da sind ("Was ist ungeschnitten? Was soll das sein?") und die Aufnahmen gerne zu spät starten und zu früh beenden. Entsetzlich.
10.07.2014 11:18 Uhr schrieb Der Streber
Von wegen "nur im 4:3-Format". 4:3 ist bei Psycho ein dicker Bonus, da der dann wahrscheinlich open matte gezeigt wird. Wem nach 1,85:1 zumute ist kann ja wahlweise den Zoom bei seinem 16:9-Fernseher aktivieren oder, falls man noch einen 4:3-Fernseher bei sich rumstehen hat, schwarzes Panzerband über den oberen und unteren Bildschirmrand pappen.

Unterstrichen!!!

Jetzt muß ich nur noch jemanden finden, der den BR empfangen kann, uff! Wahnsinn. Wahnsinn, wenn das so ist!
10.07.2014 00:06 Uhr - Super Nanny verletzt die Menschenwürde (News)
Oh Mann. Aber gerade etliche dieser RTL-Sendungen verstoßen gegen den guten Geschmack, gegen die Sitte und - jaja - gegen die Menschenwürde. Nun aber im ernst: schade schade. Weil RTL mal ein recht guter und frischer Sender in der früher neuen Welt des Kabelfernsehen war. Lange her. In den 90ern ist das dann langsam böse gekippt.
Leute, Leute, noch steht gar nicht fest, ob für das Heimkino überhaupt eine härtere/längere Fassung erscheint! Da bleibt es leider erst einmal abzuwarten.
08.07.2014 20:43 Uhr - ProSieben zeigt Prometheus zur Primetime (Ticker)
08.07.2014 18:39 Uhr schrieb Thrax
WORÜBER WIRD SICH HIER EIGENTLICH SO GROßSPURIG AUFGEREGT??????

Wenn das Satire ist, ist sie dir hervorragend gelungen.
08.07.2014 17:19 Uhr - ProSieben zeigt Prometheus zur Primetime (Ticker)
08.07.2014 13:00 Uhr schrieb Victor75
08.07.2014 11:54 Uhr schrieb Kevin Chan
So gesehen erscheint mir diese News über Prometheus, dessen Ausstrahlung noch 12 Tage in der Zukunft liegt, willkürlich. Entweder, weil der Film ein persönlicher Liebling des Autors ist


...oder weil das einfach die Free-TV-Premiere eines größeren Films ist ;)

Vor allem von einem der meistdiskutiertesten Sci-Fi-Filme der letzten Jahre, in den man extrem hohe Erwartungen gesteckt hat.
05.07.2014 15:38 Uhr - Poster für The Zero Theorem in den USA verboten (Ticker)
Armer Gilliam. Er hat's in den US of A nie leicht.
@ McClane
Z.B. http://www.the-numbers.com. Es wäre ja nicht das erste Mal, daß sich Angaben bei Boxoffice Mojo und anderen deutlich unterscheiden. Dafür kann ich aber nichts.
02.07.2014 19:25 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich weiß auch nicht, in was für Ghettos ihr Leben müsst, dass in euren Vorstellungen permanent irgendwelche Asozialen sitzen, die einem den Filmgenuss vermiesen. Das kann sicherlich mal vorkommen, aber mal Hand aufs Herz, das sind doch absolute Ausnahmen.

In Berlin leider nicht. Egal, in welchem Bezirk man ins Kino geht - so meine Erfahrung. Den einzigen Film, den ich in den letzten Jahren wirklich ohne nennenswerte Störungen im Kino genießen konnte, war "Moon" von Duncan Jones. Vermutlich, weil hier tatsächlich das Zielpublikum saß und keine nervigen Kiddies. Und wenn Leute quer durch das Kino brüllen, ständig Handy-Töne zu hören sind oder man sogar telefoniert, dann frage ich mich widerum, wie es nicht stören kann. (Wenn ich ein Event sehen will, sagen wir "Blues Brothers" früher in der Waldbühne, ist klar, worauf man sich einläßt. Jedoch kann man das schlecht vergleichen.)

@ McClane
"The Last Stand" hat weltweit etwa das Doppelte seiner Kosten eingespielt. Das ist zwar kein großer Hit, aber als Flop würde ich den Film nicht bezeichnen.
02.07.2014 15:50 Uhr schrieb Lordi
Ich bin noch zuversichtlich, was die Gewalt angeht, ein Paar blutige Einschüsse muss es geben, bei den Transporter Filmen war es z. B. auch so und die waren auch PG-13.

*hust* aus Wikipedia:

"The Transporter" (French: Le Transporteur) is a 2002 French action thriller film directed by Louis Leterrier and Corey Yuen and written by Luc Besson...

"The film was cut to received a PG-13 rating in the United States..."
@ ElDaRoN
Schon mit der Einführung von VHS, Beta und Video 2000 sprach man vom totalen Kinosterben. Ist aber nocht passiert. Und soweit ich weiß, läuft das Kino dank vieler Mainstream-Erfolge in den letzten Jahren gar nicht schlecht. (Die Qualität der Mainstream-Filme steht dabei im Moment nicht zur Frage.) Die schnellere Veröffentlichung von DVDs und Blu-rays soll meines Wissen das noch vorhandene Interesse am Film nutzen und illegalen Kopien entgegen wirken. Deswegen wird das Kino an sich nicht so schnell aussterben. Dazu kenne ich nicht wenige, die trotz 30 + immer wieder gerne ins Kino gehen.

Ich bleibe beim dritten Teil jedenfalls sehr skeptisch. Den ersten Film fand ich nicht schlecht, aber z.B. zu verwackelt. Dieses sogenannte Stilmittel hasse ich wie die Pest und es geht mir auf die Augen. Hier hat der zweite Teil diesen Fehler schon mal ausgebügelt. Überhaupt fand ich den zweiten deutlich runder und oh fuck! Ich hatte meinen Spaß! Von vielen Actionfilmen der letzten 15 Jahre war mMn selten einer näher an dem, was nun gerne Oldschool Actioner genannt wird.

Letztendlich kann und darf Stallone gerne mit "Expendables 3" machen, was er will. Aber er möge sich bitte daran erinnern, mit welchen Worten er den ersten Film beschrieben hat und er sollte seinem Zielpublikum, welches er damals ansprach, nicht vor den Kopf stoßen.
Sehr guter Text, Mike Lowrey. Unterstreiche ich gerne.

Ich gehe inzwischen auch ungerne ins Kino, weil ich kein Geld dafür ausgeben möchte, laut, knisternd und blendend genervt zu werden. Und das ist schade! Kino kann ein wunderbares Erlebnis sein, weitaus besser als daheim. Aber nicht mit einem am Handy spielenden, störenden Publikum.
29.06.2014 19:50 Uhr schrieb MikeyMyers
Frodo als Serienkiller?! - Nicht gerade überzeugend!

Naajaaa... in "Sin City" hat er in seiner wortwortlich wahnsinnigen Rolle überzeugt. Und das hätte ich von ihm auch nicht gedacht.
29.06.2014 01:51 Uhr schrieb spobob13
Eine extrem christlich religöse Botschaft? Wo bitte liegt denn das Problem?

Im Wort extrem. Ich hoffe du verstehst, was ich meine.
29.06.2014 02:34 Uhr - Dracula Untold hat seinen ersten Trailer (Ticker)
28.06.2014 19:21 Uhr schrieb Psy. Mantis
Ich habe grundsätzlich nichts gegen CGI, sofern es richtig eingesetzt wird und dazu beiträgt, den Filmen das gewisse Etwas zu verleihen. Aber ein sehr häufiger Gebrauch davon kann doch manchmal richtig nervig sein.

So ist es. Wenn man das Gefühl bekommt, daß auffällige CGI-Effekte Charaktertiefe und Story ersetzen, dann stimmt was nicht. Oder, es sollte so nicht stimmen. Mit CGI kann man tolle Sachen machen, und ich weiß noch, wie wir gebannt geglotzt haben, als wir "Terminator 2" im Kino sahen. Und bei Comic-Filmen wie "Watchmen" oder "Sky Captain And The World Of Tomorrow" sind Greenscreen und Co. nicht wegzudenken. Dem Trailer nach jedoch wird das so ein Möchtegern-Düster-Film mit Effekten um den Effekten Willen, um das Zielpublikum wach zu halten, das einschlafen würde, wenn mal jemand richtig schauspielert und es zwei Minuten keinen Kameraschnitt gibt.
"Der verbotene Kultfilm endlich auf Blu-ray"

Ja was denn nun? Verboten? Oder erhältlich mit FSK 16? Wenn man so ein bißchen nachdenkt, sollte der angezielte Käufer doch den Widerspruch bemerken. Und Kultfilm finde ich reichlich hoch gestochen.
Wenn ich bei Wikipedia die Handlung der Bücher überfliege, kommt es mir vor wie ein Mix aus "Langoliers" und "Das letzte Gefecht". Überzeugt mich nicht so ganz. Auch der Trailer nicht. Könnte einen netten Fernsehabend geben, wenn sonst nichts läuft, aber wirklich, zu mehr lockt mich der Trailer leider nicht. Trotz Cage, den ich eigentlich gerne sehe.
27.06.2014 22:53 Uhr - Dracula Untold hat seinen ersten Trailer (Ticker)
Dracula sieht heute aber gut aus!

27.06.2014 19:42 Uhr schrieb madmike
Bis zur Hälfte hat mir ja der Trailer gut gefallen, aber zum Ende hin, sieht es mir ja mehr nach einem X-Men oder Avengers Movie aus, schade ich hätte gedacht, es ist ein ernsterer Beitrag zu Dracula.

27.06.2014 21:49 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich lasse mich ja gerne eines Besseren belehren, aber der Trailer legt die Vermutung nahe, dass Francis Ford Coppolas famose DRACULA-Verfilmung in jeder einzelnen (von Michael Ballhaus grandios arrangierten) Einstellung mehr Atmosphäre besitzt als dieser - mittlerweile leider handelsübliche - 08/15-CGI-Schnickschnack.

Erschreckend, wie austauschbar und langweilig Hollywood mittlerweile ist.

Sehe ich ebenso. Dem Trailer nach ist der Film verdammt austauschbar. Nichts wirkt erfrischend anders. Darsteller, Atmo, Filter und GCI scheinen äußerst beliebig.
25.06.2014 20:24 Uhr schrieb AshleyWilliams
Die Evil Ed-Szene wurde doch nicht aus Zensurgründen nicht in den Film gepackt, sondern weil die Macher mit ihr nicht zufrieden waren. Gleiches gilt für die Zungenkuss-Szene.

Hier können wir nur spekulieren. Fotos mit Evil Ed wurden ja massiv veröffentlicht, von Fangoria bis sonstwo, und die Leute waren regelrecht heiß nach dieser Szene. Es wäre für den Film, der sowieso ein eher spezielles Publikum anspricht, nicht förderlich, mit Fotos von Special Effects um sich zu werfen, die dann gar nicht vorkommen. Würde noch alternatives Material existieren - oh Wunschtraum - so würde ich mir eine Box wie jene von "Blade Runner" wünschen, die mehrere Versionen zur Auswahl hat. Gewürzt mit ein paar Infos zu den Fassungen. Oh ja, das wäre groovy!
24.06.2014 21:35 Uhr - Teenage Mutant Ninja Turtles - Neuer Trailer (Ticker)
24.06.2014 20:35 Uhr schrieb Psy. Mantis
Ganz einfach: Filme mit Action im Stil von Transformers machen sich heutzutage leider besser als Filme, die durch ihren eigenen Charme überzeugen möchten.

Leider hast du so recht. Michael Bays Ninja Turtles sind eben auch nicht Lairds und Eastmans Ninja Turtles. Es sieht ja durchaus nett aus, aber bei mir kommt kein Turtles-Feeling auf, wenn ich es mal so nennen darf, und zudem schauen andere Szenen ein bißchen aus wie "die letzten Jahre schon ein Dutzend Male gesehen". Und das im eher ermüdenden Sinne. Aber mal sehen. Vielleicht hat men 'nem unterhaltsamen Heimkinoabend.
24.06.2014 19:18 Uhr schrieb enemy
Ist bei dem Film schon ein ziemliches Durcheinander. Laut IMDB spielt er 2012. Es wird aber auch gesagt, dass die Protagonistin 1973 ein Baby war, was bedeutet, dass sie locker 39 Jahre alt sein müsste. Im Film ist sie aber höchtens Anfang, Mitte 20.

Sind ja fast Terminator-Zustände. Wir alle wissen, dass John Conner 1985 geboren ist und Teil 2 1995 spielt, als Conner zehn Jahre alt ist. Teil 3 spielt aber auf einmal 2003, seit Teil 2 sollen zehn Jahre vergangen sein und Connor ist auf einmal 23 (laut Film war er in der achten Klasse - also 13 - als er zum ersten Mal auf den T-800 traf). Was sowas nur soll.

Vielleicht sind diese alle als lose Fortsetzungen gedacht. Beste Beispiele sind ja die "Tanz-der-Teufel"-Filme. Ach wer weiß.
;-)

24.06.2014 18:34 Uhr schrieb Neck
Ich verstehe gar nicht, weshalb den alle so abfeiern. (...) Als Prequel hätte man da doch viel mehr rausholen können, das wurd meines Erachtens alles sehr schnell abgespult. Von Leatherface Kindheit ist zum Beispiel gar nichts zu sehen.

Dagegen ist die Umwandlung von Uncle Hewitt in Sheriff Hoyt wieder richtig gut und auch, wieso Monty seine Beine verliert.^^ Aber über den Hauptakteur erfährt man so gut wie gar nichts. Das hat mich damals echt gestört.

Ist natürlich eine Ansichtssache. Ich persönlich fand das gut so, wie es ist. Leatherfaces Jugend wurde zwar kurz und wie in erinnernden Heimvideoaufnahmen angerissen, aber das reichte mir - dafür kam man ziemlich schnell zur Sache, was ich echt gut fand.
Aus Neugier hatte ich den Film auf Pro7 mal laufen lassen. Einige Schnitte waren sogar kaum zu bemerken, während andere natürlich sehr auffällig waren. Daß am Ende 7 Minuten fehlen, erstaunt mich nun doch. Ungekürzt ein interessantes Prequel, und das, obwohl ich von Prequels eher nicht der Fan bin. Aber der Film ist dreckig, kompromisslos und hat einen tollen R. Lee Ermey. Er beleuchtet die Vergangenheit und verrät dennoch nicht zu viel. Im Sinne von "TCM".
(Kurzer Hinweis: "...oft ließt man aber..." ist eigentlich "liest" ohne ß. Nur mit s. Nichts desto trotz ein Spitzen-Special!)
Es war bei der Kinoveröffentlichung schon ärgerlich, daß vom "Evil Ed" so viele Fotos im Umlauf waren, auch auf einem Soundtrack, auf dem er halb geköpft mit mickrigem Hirn zu sehen war - aber im Film war davon keine Spur. Mysterös aber interessant sind ja auch die Zusatzszenen in dieser obskuren TV-Fassung. Und denke, eine "vollständige" Fassung zu erstellen wäre aufgrund von vielen alternativen Kameraeinstellunegn schwer. Immerhin ist die R-Rated Kinoversion inzwischen problemlos in Deutschland zu haben. Wenn ich an die geschnittene VHs denke, hehe...
Besser VHS als nichts. Das gilt für alle Filme bei alternativen Versionen.
Gerade zum zweiten Teil des Textes: vollkommen richtig!
22.06.2014 10:49 Uhr schrieb evolinag
Ist der Film diesmal eine geistesgestört abartige Mega-Abschlachtplatte oder ein fulminantes Monumentalspektakel mit infernalem Splatter?

Ist auf jeden Fall eine Vollstbedienung.
22.06.2014 12:10 Uhr schrieb Dale_Cooper
Gerade bei "Alice..." ist von der Vorlage ja nichts mehr übrig geblieben ausser den Charakteren...was dieses Buch ausmacht, ist in dem Film nun wirklich überhaupt nicht mehr zu spüren...arme Kids (und auch Erwachsene!) welche die Original-Vorlage nicht kennen!

Burtons "Alice" sollte auch nie eine Verfilmung des Buches sein. Soweit ich weiß, war ursprünglich sogar davon die Rede, daß das düstere Computerspiel "American McGee’s Alice" die Vorlage für Tim Burtons Film werden sollte - was dann leider nicht der Fall war, aber vielleicht den düsteren Look erklärt. Parallelen gibt es ja.
22.06.2014 00:09 Uhr schrieb Psy. Mantis
Durch solche Vorgehensweisen ist es kein Wunder, wenn ein Film nicht sonderlich viel einspielt.

Schlimm ist, daß die Masse eben keine originalen Märchen mehr kennt, sondern bereits aufgeweichte, "familienfreundliche" Versionen aus neueren Büchern oder Verfilmungen. Manche Leute wissen ja nicht einmal, daß "Schneewittchen" oder "Bambi" auf Büchern bzw. alten Geschichten basieren! Ein großer Teil der Masse konsumiert nur und fragt nicht, von daher ist ein Flop diesbezüglich nicht so leicht vorhersehbar.
Fand diese Fassung gar nicht so schlecht, auch wenn sie nicht an Lynch heran kommt. Aber diese Ungewissheit über die Version, die da kommen mag, ist wieder nervig. Können oder wollen die keine eindeutigen, sicheren Angaben machen?
Die Dame rechts ist etwas dürr geraten. Dieser Bauch, urghs. Meine Fresse, wer klatscht solche Cover zusammen? Das ist doch ein Anwärter für die klassischen "Photoshop Fails". Was passiert da?
"Hey Sohn. Der Verleih bei dem ich arbeite, du, die brauchen da ein neues Cover für so 'nen Film. Kriegste auch das neue Game für deine Konsole."
Nee. Och nee.
19.06.2014 12:23 Uhr - Tim und Struppi (SB)
@ deNiro
Ganz kurz nur, es gibt viele sehr erfolgreiche Filme, die auf eine Einleitung verzichtet haben und dennoch erfolgreich waren. Aus dem Bereich Horror und SF fallen mir spontan "Nightmare On Elm Street" und noch besser "Bad Taste" ein. Auch "Moon" von Duncan Jones hat nur Fragmente einer Art Einleitung und ist plötzlich mitten drin. Aber ich sehe das eben auch so, daß Produzenten die Zuschauer(massen) für etwas dumm halten und unbedingt komplizierte, aber eben oft gleichförmige Einleitungen haben wollen. Leider.



SB.com