SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware


Grosser_Wolf
Level 0
XP 0
Beiträge
2189 Kommentare
Amazon.de


The Hunters Prayer
Blu-ray 15,99
DVD 12,99
Amazon Video 11,99



Countdown Copenhagen - Staffel 1
Blu-ray 25,99
DVD 19,99


Kommentare
16.10.2017 00:38 Uhr schrieb Gordon-Rogers
Hmm:
CGI Mündungsfeuer
CGI Explosionen
CGI Autos

Ist ja heute beim Film halbwegs normal. Gab mal auf Arte einen schönen Bericht drüber. Oder was ist gewünscht zu sagen? ^^
15.10.2017 06:01 Uhr schrieb Schwaab96
Ist das etwa keine Fortsetzung zum 2007er Hitman? Hab ihn noch nicht gesehen.

Es ist ein eigenständiger Film. Und gar nicht so schlecht. Kein Superknüller, aber recht unterhaltsam.

Geschnitten braucht man natürlich keinen Film im Fernsehen.
11.10.2017 08:06 Uhr schrieb Weltraumgott
Der Nazivergleich ist überhaupt nicht falsch. Nicht nur dass das Imperium (!) das Böse ist, nein, alle haben sich unterzuordnen, es gibt eine Uniform, welche weiss ist (wieso weiss? Warum entschied sich Lucas damals für weiss?) und ich habe, abseits von John Boyega, nur weisse Soldaten im Regime (!) gesehen. Es gibt ein Oberhaupt - den Imperator (sagen wir mal Hitler) und dann die „rechte“ Hand - Darth Vader (gleicht einem Goebbels)...


Sich derartig analytische Gedanken zu machen finde ich recht interessant. Zumal sich Filmemacher ja ohnehin an etwas orientieren, und man kann durchaus mit diesen Ideen um das Dritte Reich als Vorlage spielen, denn:

- seit dem Zweiten Weltkrieg und vielen überlieferten Dokumenten der Zeit (vor allem auf Film) sind Nazis immer wieder "gern gesehene" Feinde des (US-) Kinos.

- die berüchtigte End-Szene in "Krieg der Sterne" zitiert den Propagandafilm "Triumph des Willens" von Leni Riefenstahl.

Für sowas muß man kein vernarrter Fan mit zuviel Freizeit sein. Es liegt auf der Hand. Was ich persönlich nun auch nicht schlimm finde.
08.10.2017 23:20 Uhr - TV-Zensur Hinweise für den 08.10.2017 (News)
08.10.2017 23:15 Uhr schrieb Killerfish
08.10.2017 22:20 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Blade Runner lief leider "nur" im Director's Cut, nicht dem Final Cut.


steht ja auch oben im bericht

Angekündigt war jedoch zuerst der Final Cut.
08.10.2017 22:20 Uhr - TV-Zensur Hinweise für den 08.10.2017 (News)
Blade Runner lief leider "nur" im Director's Cut, nicht dem Final Cut.
08.10.2017 21:29 Uhr - Blade Runner 2049 hat seine FSK-Freigabe (News)
07.10.2017 22:42 Uhr schrieb Scorsese199495
Ich weiß nicht recht was ich von dem Film halten soll. Einerseits ist der gut, aber irgendwie auch langweilig, sozusagen gibt es Höhen und Tiefen.

Du schreibst vom ersten Film. Da es hier um die Fortsetzung geht, war das erstmal ohne entsprechende Erwähnung sehr verwirrend.

07.10.2017 22:42 Uhr schrieb Scorsese199495
2. Es gab Momente des Films da hab ich mich gefragt warum?

Welche denn als Beispiel?

07.10.2017 22:42 Uhr schrieb Scorsese199495
3. Die Story war zwar gut erdacht aber es wurde nicht gut rüber gebracht leider.

Inwiefern? Magst du darauf genauer eingehen?

Ich frage auch deswegen so neugierig, weil ich zugeben muß, daß "Blade Runner" einer meiner All-Time-Favorites ist. Seitdem ich ihn als Jugendlicher zum ersten Mal auf VHS sah, damals noch als alte Kinofassung, war ich geflasht und hin und weg.
08.10.2017 17:30 Uhr - One Piece (SB)
Auch hier: in der DVD-Box sind alle Stellen enthalten - deutsch synchronisiert.
08.10.2017 17:23 Uhr - One Piece (SB)
Der Schnittbericht ist leider nicht auf dem neusten Stand. PS: es wäre vielleicht recht gut für den Leser, in den Berichten - deutlich zu sehen - anzugeben, wann der jeweilige SB erstellt wurde. Und dann - mit weiterem Datum zur Historie - zu aktualisieren.

In der DVD-Box ist zumindest diese Episode ungeschnitten.
08.10.2017 01:22 Uhr - Death Machine - Turbine bringt ihn im Futurepak (Ticker)
08.10.2017 00:14 Uhr schrieb Oberstarzt
Jetzt purzeln die ganzen ehemals "krassen Streifen" und verlieren ihre Hybris.

Ach naja, so lange die Filme gut sind / bleiben... und Death Machine war ziemlich gut.
:-)
07.10.2017 12:47 Uhr - Mafia! (SB)
...selbst alle Scary Movie-Filme waren noch besser als "Spartaner" oder "Fantastic Movie". Letztendlich war "Mafia!" einer der letzten Parodie-Filme "der alten Schule" - was anfing mit Filmen wie "Die haarsträubende Reise in einem verrückten Bus" (1976) und natürlich "Kentucky Fried Movie" (1977). Und Lloyd Bridges bleibt immer in Erinnerung.
:-)
05.10.2017 00:48 Uhr - Blade Runner 2049 hat seine FSK-Freigabe (News)
05.10.2017 00:25 Uhr schrieb jamyskis
Ein düsteren und ernsten Grundton war auch nie Voraussetzung für eine Freigabe über FSK 12. Siehe auch: 12 Years a Slave, Schindlers Liste, Einer flog über das Kuckucksnest...


...seit einigen Jahren ja auch "Brazil", und der ist sehr düster.

05.10.2017 00:27 Uhr schrieb Weltraumgott
Hm, aus heutiger Sicht könnte man Gewalttechnisch gesehen den 1. Teil auch ab 12 freigeben...


Da würde ich widersprechen. Langsames und blutiges Augen ausdrücken kann ich mir schwer ab 12 Jahren vorstellen.
04.10.2017 20:06 Uhr - Blade Runner 2049 - Finaler Trailer (Spoiler) (Ticker)
04.10.2017 11:06 Uhr schrieb Nick Rivers
XDXDXD hoffentlich wird Harrison nicht wieder so ein unfassbar erbärmliches Ende wie in "The Furz awakens" erfahren...

Hoffe ich auch nicht. Dann würde nur noch sein Tod als Indiana Jones fehlen, um es zu komplettieren. Dann haben wir alles durch und er kann in Rente gehen. ^^
04.10.2017 00:40 Uhr - Dr. Giggles kommt gekürzt von Centurio (News)
Das ist wirklich daneben, schämen sollte man sich für eine solche Veröffentlichung. Und mit dem Cover suggerieren sie dem Käufer, ungeschnitten zu sein - auf der Welle reitend der "Entschlagungen" von "Tanz der Teufel" und anderen Titeln. Schande.
2012 2.0 - haha. Einige Stellen sehen ja eins zu eins aus. Unterhaltsam dämlich, ich glaube, den tu ich mir spätestens im Heimkino mal an. Ich mag Katastrophenstreifen.
30.09.2017 00:35 Uhr schrieb Dragon50
Und die, die schon Arrow Video haben, müssen nicht ständig ihren Senf dazugegeben.

Richtig. "Den habe ich schon längst" und ähnliche Ein-Satz-Kommentare wirken oft nicht besonders reif, eher wie Geprahle auf dem Schulhof. Kommentarfreiheit hin oder her, aber manches sollte man einfach auf sich ruhen lassen.

Ich finde es toll, daß Turbine sich wieder Mühe macht, und da ich die Filme noch nicht auf BR habe, werde ich sicher zugreifen.
28.09.2017 10:41 Uhr - Der neue Terminator-Film kommt 2019 in die Kinos (Ticker)
28.09.2017 07:20 Uhr schrieb marx1201
Von George Miller kommt da gar nichts, Regie soll Tim Miller führen. ;)
Der hat noch nicht viel, außer den genialen Deadpool, gedreht.

Bitte im Zusammenhang lesen. Du verwunderst mich gerade ^^ Comme Ci Comme Ca hat's verstanden.

28.09.2017 10:00 Uhr schrieb Weltraumgott
Im 3. Teil hätte man ja nochmal Arnie als „bösen“ T-800 darstellen können, das wäre echt super gewesen. Und dann aber ohne Happy End, dass es der Terminator diesesmal schafft die Connors zu lequidieren... ein schönes, böses und düsteres Ende wo man das Gefühl bekommt, dass man wirklich Angst um einen real existierenden Terminator bekommt.

Fandest du das Finale im dritten Film nicht düster? Man findet sich plötzlich in einem Schutzbunker wieder, das Ende ist so oder so unvermeidlich? Ich hatte bei der Erstsichtung damals nicht damit gerechnet, trotz aller Abstriche fand ich das schon in sich stimmig, und für mich war das alles andere als ein Happy End.
28.09.2017 02:10 Uhr - Der neue Terminator-Film kommt 2019 in die Kinos (Ticker)
Bei aller Lobhudelei... ich bin mir bei Cameron nicht mehr sicher. "Avatar" als Regiearbeit ist schon 8 Jahre her und seien wir ehrlich - es war geiles exotisches Eyecandy, aber mehr auch nicht. Davor gab es einige Dokus und "Titanic", von dem ich bis heute nicht genau weiß, was ich von halten soll, denn die Liebesschnulze im Vordergrund war eben... naja, 'ne Liebesschnulze. Hat James Cameron es wirklich noch terminator-like drauf (auch wenn er selbst nicht dreht)?

Ich will nicht abstreiten, daß er uns vielleicht nochmal überrascht. George Miller hat nach einigen Familienunterhaltungen auch noch im hohen Alter mit "Mad Max: Fury Road" einen Knaller hingelegt. Mal sehen, was da kommt. Machen kann man sicher noch einiges, und selbst wenn Arnold und Linda nicht mehr jung sind, kann eine entsprechende Story noch viel draus machen. Mögen sich die Macher reinknien. Wäre schon cool.
Ich hoffe auch auf eine gute Geschichte mit interessanten Charakteren. Es wäre schade nach all der vergangenen Zeit, in der man sich Gedanken machen konnte, sehr enttäuscht aus dem Kino zu kommen. Die Meßlatte ist halt verdammt hoch.
25.09.2017 12:52 Uhr schrieb No Limit Soulja
Wäre es so ein Problem gewesen mit einem echten Zug in passender realer Location zu drehen?

Weil es einige Filme so machen: es ist deutlich teurer und mit Riskien behaftet. Wäre meiner Meinung nach auch schöner, die Natur Natur zu lassen. Aber Greenscreen im abgeschotteten Studio braucht keinen Flug zur Location, keine komplizierten Genehmigungen, kein Abwarten auf das entsprechende Wetter und so weiter. Was durchaus ein Vorteil sein kann. So isses nicht. Aber ein Film, dessen Handlung so weit in der Vergangenheit spielt, wäre mit echten Bauten, echter Umgebung etc. vielleicht authentischer, so meine Meinung. (Was allgemein für Filme gilt.)
24.09.2017 11:29 Uhr schrieb Tom Cody
Selbst wenn einige Szenen sicherlich durch CGI verstärkt wurden - wen juckt's?


Würde mich persönlich auch nicht stören, jedoch haben wir 2017 und dennoch gibt es aktuelle Filme, in denen man das CGI eindeutig erkennen kann, wo es aber deplaziert und falsch aussieht. Obwohl - davon bin ich überzeugt - man es bestimmt viel besser machen könnte. Es entsteht ein Look, den einige Leute ablehnen.

Der Film ist für mich nur sekundär interessant, denn ich kenne und schätze das gut gemachte Original mit einer grandiosen Besetzung.
24.09.2017 13:15 Uhr - Das Tier (The Howling) erscheint remastered (News)
...siehe mein Avatarbild. Mein Lieblingswerwolf-Film. Schön zu lesen, freue mich drauf.

Super Besetzung (Voyager "Holodoc" Robert Picardo nicht zu vergessen), interessante Story, mit dem Mythos Werwolf umzugehen, und tolle Effekte.
23.09.2017 00:20 Uhr - Biene Maja und die Penis-Kontroverse (Ticker)
Ich dachte erst an den 1. April... aber Moment, der ist ja nicht. Absurd.
Sehe es ähnlich wie Berny. Der Film hatte mich umgehauen, inhaltlich und vom Stil her. Für mich schwwierig, da auch nur ansatzweise nahe zu kommen. Aber bei der richtigen Herangehensweise könnte es was werden - strikt, konsequent, ohne Abstriche.
Man muß Schwarzenegger lassen - auf die alten Tage gibt er noch eine ganze Menge, anstatt sich auf den Lorbeeren seines Lebens auszuruhen. Und das gefällt mir.
18.09.2017 20:12 Uhr - Es (2017) soll einen Director's Cut erhalten (News)
17.09.2017 00:36 Uhr schrieb jrtripper
wirklich?
du willst mir doch nich allen ernstes erzählen, wenn man ihn nicht namentlich erwähnt hätte, dass du ihn dann erkannt hättest, also, hätte schon jeder darunter stecken können, selbst du, wenn du so angemalt bist, erkenne dich deine leute höchtens an deiner stimme aber niemals mehr am gesicht.

Es gibt wohl Menschen, die an einer Erkrankung leiden, die es für sie unmöglich macht, Gesichter unterscheiden zu können. Schlimme Sache.

Um deine Frage zu beantworten. Da ich bereits die Rocky Horror Pircture Show kannte, habe ich Tim Curry sofort erkannt. Die Augen, die Mimik, die (zugegeben übertriebenen) Grimassen (die zu Frank N. Furter wie auch Pennywise passten)... ja, eindeutig Tim Curry.
17.09.2017 03:12 Uhr - Primal Shift (SB)
Schnitte sind ja schon eine Sache für sich, aber letztendlich die Endaussage eines Filmes - egal wie gut oder schlecht er ist - über Texteinblendungen zu verfälschen, ist ebenso ein Unding.

Haha, was für eine Vorstellung. "Uhrwerk Orange" würde dann heute mit den Szenen im Gefängnis enden, eine Stunde vor dem ursprünglichen Ende des Films. Natürlich mit einer Texttafel, daß "...Alex Delarge in eine lebenslängliche Sicherheitsverwahrung kommt. Verbrechen lohnt sich nicht. Gruß, euer Filmverleih."
16.09.2017 21:58 Uhr - Es (2017) soll einen Director's Cut erhalten (News)
16.09.2017 15:16 Uhr schrieb jrtripper
hmmmmmmm
wieso bekommt ihr denn alle immer eine feuchte hose, wenn von tim curry als pennywise gesprochen wird???
unter der clown maske hätte jeder stecken können, man erkennt ihn doch gar nicht und schauspieleriche leistung, in so einer rolle, was kann denn daran genial sein????

Currys Gesicht war doch nicht vollständig hinter einer alles verdeckenden Maskerade versteckt - hast du den TV-Film denn gesehen? Man erkennt ihn nicht? Pennywise lebte und wirkte durch die Mimik von Tim Curry, und das tat er mit Bravour. Da hätte mitnichten jeder darunter stecken können, das ist Mumpitz.

Zur Diskussion über einen Kinogang trotz späterer Langfassung oder nicht:

Ich kann nachvollziehen, daß einige nicht ins Kino gehen möchten bei dieser Ankündigung. Eine lange Zeit war es bei Filmen offensichtlich, daß längere oder "Unrated"-Fassungen auf DVD und Bluray von Anfang an geplant waren, um die Heimkinoauswertung nochmal zu pushen. Daß der Verdacht bei "Es" naheliegt, es könnte auch hier geplantes Marketing sein, liegt auf der Hand: "...daß sie nur wenige Stunden vor dem Gespräch von Warner Bros. den Auftrag bekommen haben, eine längere Version fürs Heimkino anzufertigen..." Und wenn es 15 Minuten werden, wäre das nicht wenig. Wer sich davon nicht vom Kinobesuch abhalten läßt, ist in meinen Augen genauso in Recht wie jemand, der bei der Newsmeldung kritisch wird. Soll jeder selbst entscheiden, wie er will.
:-)
14.09.2017 19:07 Uhr schrieb Casablanca
Die Cover sind Müll.

Aber alle drei Motive sind originale Kinoplakat-Motive von damals. Was ich sehr begrüße anstatt neuen Kuddelmuddel zu fabrizieren.
14.09.2017 06:57 Uhr schrieb Raviel2101
Bin sogar der Meinung das es keine Ratte war , sondern ne riesige flugunfähige Fledermaus , die zum ende des Films ihre volle größe entfaltete.

Stimmt zwar, aber gerhörig viele Ratten gehorchten ihr.
Ach cool. Ein Rattenfilm ^^ den mochte ich schon immer, auch wenn er sich von Kings Vorlage sehr entfernte. Wird gekauft. Mahlzeit!
13.09.2017 11:30 Uhr - Fire Syndrome ungekürzt von CMV Laservision (News)
Leider hat die einzelne Edition kein wirklich schönes Covermotiv, aber die Postermotive waren damals alle nicht der Hammer. Der Film dagegen hat mir immer gefallen, auch wenn er eindeutig von "Scanners" beeinflußt ist. Brad Dourif zeigte mal seine feurige Seite. Wird gekauft. Ich freue mich.
Auf den Spuren von "Drive"? Allerdings dachte ich erst, es sei die Verfilmung des gleichnamigen Computerspiels. ^^
Das sieht ja unfassbar beknackt aus. Ich denke, da muß ich einen Blick riskieren. Danke für den Schnittbericht!
08.09.2017 16:11 Uhr schrieb der neue1067
Ich denke auch das der Serien Markt mehr als überfüllt ist und man sowieso gar nicht alles verfolgen kann. In anderen Bereichen würde man davon sprechen das die Blase kurz vorm platzen ist!
Mir würde es besser gefallen wenn es wieder kurze, mehrteilige Serien gibt die dann auch in sich abgeschlossen sind.

Kann viele Meinungen hier nachvollziehen, und auch das: Serie drehen, abschließen, fertig. So simpel es klingt. Und nicht auf Teufel komm raus so arbeiten, als könne man eine Serie unendlich lange fortsetzen (oder eben so lange, wie die Quoten stimmen) und sie daduch quasi ins Leere laufen zu lassen... denn etliche Serien der letzten Jahre scheinen ab einem Punkt einfach aufzuhören, anstatt daß eine Geschichte tatsächlich und ordentlich abgeschlossen ist. Was mich übrigens vom Sehen von Serien inzwischen abschreckt.

(Ich muß an einen Cartoon von Walter Moers denken, in dem ein Zuschauer fassungslos im Kino sitzt, weil der Film plötzlich abbricht mit Worten à la "keine Lust mehr, ich geh' angeln, tschüß, euer Stanley Kubrick".)
;-)
Feine Nachricht! Sehr schön!
Wer hätte das noch vor fünf Jahren gedacht? ^^
26.08.2017 15:14 Uhr schrieb Terminator20
Die CGI Effekte werden immer grottiger, wenn ein Independence Day 2 um längen schlechter aussieht als das 20 jährige Original, dann würde ich mir mal Gedanken machen. Die ganze Disney Rotze ist einfach nur billig produziert um maximalen Gewinn einzufahren.


Billig produziert? Du kennst wohl die Produktionskosten einiger Filme (ohne Werbung) nicht? ^^

Außerdem gibt es nicht nur Disney. Es gibt so einige Filme mit hervorragenden computergenerierten Effekten. Sie sind möglich. Was bestimmte Leute in der Filmindustrie daraus _machen_ ist ein ganz anderer Schuh. Möglich ist es. Und davon sprach ich.

Und falls du damit kommst, wääh, die Effekte in "Sin City" (weil ich diesen nannte) sehen auch so komisch künstlich aus. Ja stimmt. Ist gewollt und passt hervorragend harmonisch zum speziellen Comic-Look des Films, zur Story, zu den überdrehten Charakteren.
26.08.2017 13:11 Uhr schrieb FordFairlane
Dieser Comictrend nimmt doch gar kein Ende mehr, da kann man sich doch nur noch aufregen.


Prinzipiell freue ich mich über Comicverfilmungen - die derzeitige Tricktechnik beispielsweise eignet sich dafür hervorragend. Leider jedoch kommt das meiste aus den USA und fokossiert sich auf Superhelden und - bösewichte, was ich persönlich langsam ausgelutscht finde. Ausnahmen wie "Sin City" stechen erfreulich hervor. Abgesehen davon wissen wir inzwischen, daß du das nicht magst.

Daß andere interessante Projekte wie "Tron 3" auf Eis gelegt wurden, weil man zur Zeit mit den Superhelden noch viel Geld machen kann, ist dennoch schade.

Zum Film... weiß nicht. Ich gebe zu, "Suicide Squad" habe ich noch nicht gesehen, allerdings deswegen, weil ihn keiner aus meinem Bekanntenkreis, wer immer ihn sah, wirklich gut fand - eher im Gegenteil. Da war und bin ich skeptisch, obwohl die Figur des Jokers Potential hat.
25.08.2017 00:21 Uhr schrieb Bearserk
Und Vorgeschichten fast immer schlecht und oft schädlich, da sie Kult-Figuren entmystifizieren!

Dem stimme ich zu. Eine nicht 100%ig erklärte Figur ist viel mysteriöser und regt die Fantasie des Zuschauers an (oder in Büchern des Lesers). Für mich daher eher uninteressant als Film, weil ich mir schwer vorstellen kann, daß mich das packt.
Eine Nachsynchronisation ist immer dann begrüssenswert, wenn man "Casino Royale" (1967) als Vorbild nimmt, wie man es NICHT macht.
;-)

Ich hoffe sehr, der Film ist ungekürzt, alles andere wäre sehr ärgerlich.
24.08.2017 01:20 Uhr - Fast & Furious 8 (SB)
24.08.2017 01:02 Uhr schrieb Ned Flanders
Längere Fassung nur zum Download, na hoffentlich wird dieser Blödsinn nicht Mode!
Sammle lieber DVD/BR als USB Sticks.

Da die Industrie so Geld spart und auch mehr Kontrolle über seine Produktionen zu haben glaubt, wird die Tendenz leider in diese Richtung gehen.
15.08.2017 13:53 Uhr - Das Böse ist nicht mehr indiziert (News)
Na also. Super Nachricht. Korrekt.

Obwohl es für mich immer noch seltsam erscheint, wenn "Tanz der Teufel", "Freitag der 13. Teil 3" oder eben auch "Das Böse" über Jahrzehnte brutal und menschenverachtend gewesen sein sollen, dafür einkassiert wurden und nun plötzlich ab 16 sind. Die Argumentation der veränderten Sehgewohnheiten allein reicht mir als Erklärung nicht. Für mich ist das ein Zeichen von unnötigen Beschlagnahmungen, weil vielleicht einige Prüfer einzelne Szenen der Filme viel zu ernst genommen haben.

Ich hoffe sehr, daß auch endlich "Zombie - Dawn Of The Dead" und "Braindead" eine neue Bewertung erfahren. (Hey und "Braindead" war Anfang der 90er der kommerziell erfolgreichste Spielfilm Neuseelands! ^^)
13.08.2017 16:23 Uhr schrieb Hestelo
Kann also nicht wirklich viel sein, was dazu kommt. Lassen wir uns überraschen.

Schau einfach in den entsprechenden Schnittbericht.

http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=660369
Weltweit sogar? Klasse. Koch macht manchmal ganz schön was her! Wird auf jeden Fall gekauft.
13.08.2017 00:06 Uhr - Bullet in the Head (SB)
Klassiker. John Woo war in jenen Jahren auf dem Höhepunkt seines Schaffens.
11.08.2017 00:07 Uhr - Hölle sind wir, Die (SB)
So ein bißchen das US-Klischee, im Kino alles mit einer lauten Explosion kaputt zu machen. Das alternative Ende stimmt viel nachdenklicher.
06.08.2017 16:03 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)
06.08.2017 15:42 Uhr schrieb muffin
06.08.2017 15:24 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Neuigkeiten für Ozi. Die GEZ gibt es seit 2013 gar nicht mehr. Sie wurde ersetzt durch den Rundfunkbeitrag.


Zwang bleibt Zwang, egal wie man das Kind nennt.

GEZ heißt es dennoch nicht mehr. Und das ist der Punkt. Wenn man schon meckert, dann richtig und sachlich, und nicht unter Stammtischniveau. ;-)

@ KKinski
Schöne positive Beispiele.
06.08.2017 15:24 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)
06.08.2017 00:29 Uhr schrieb oziboxer
GEZ GEHÖRT SOWAS VON ABGESCHAFFT:

Neuigkeiten für Ozi. Die GEZ gibt es seit 2013 gar nicht mehr. Sie wurde ersetzt durch den Rundfunkbeitrag.

Zum Thema, abwarten. Wenn arte die Finger im Spiel haben, könnte sogar was Unterhaltsames heraus kommen.
03.08.2017 08:04 Uhr schrieb OldGregg
3. Nur weil ein Film kurz ist, macht es ihn schlecht? Sind z.B. also die 140 Minuten Marvel Filme so großartig und kommen ohne Filler aus? Fühlt sich das Finale nicht immer wie Kaugummi an? Bei Wonder Woman war der überlange Endkampf wirklich so geil?

Den Vergleich zwischen einer King-Verfilmung und einem Marvel-Film finde ich nicht nur merkwürdig, sondern auch unpassend. Hier gibt es eine ganz andere Quelle. Zugegeben, ausgerechnet die Turm-Serie von Stephen King kenne ich nicht. Aber ein paar andere Romane und Geschichten von ihm. Und viele haben eines gemeinsam: eine spezielle Dichte der Erzählung aufgrund von Details und der ausführlichen Darstellung der Charaktere. Allein deswegen gerieten früher King-Verfilmungen in die Kritik, denn das benötigt auch auf der Leinwand eine gewisse Zeit. Daß nun also viele Leser ob des Turm-Filmes die Stirn runzeln, ist mir verständlich.
28.07.2017 08:47 Uhr - Es - Neuer Trailer zur Stephen King-Verfilmung (Ticker)
Die Jumpscares versauen es wirklich.

Nein, ich kenne nicht den ganzen Film. Ja, ich kenne nur die verschiedenen Teaser und Trailer. Jedoch sollen diese ja Appetit auf den Film machen. Mithilfe von Ausschnitten aus demselben. Und bei den ganzen Jumpscares vergeht mir persönlich ein wenig der Appetit.



SB.com