SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Fallout 4 D1 Edition (AT-PEGI) Uncut mit superschnellem Gratisversand ab 54,99€ bei gameware Until Dawn AT-PEGI 100% uncut mit superschnellem Gratisversand ab 69,99€ bei gameware


Grosser_Wolf
Level 0
XP 0

Beiträge
1689 Kommentare
Amazon.de


The Strain
Special Head Edition
Limited Edition
exklusiv bei Amazon.de
79,99
Blu-ray Box Season 1 41,99
DVD Box Season 1 36,99



Dreamscape





Kommentare
W... was? Och nee. Soll ich das nun feiern oder gesichtspalmen? Ohne Stammbesetzung wird's eh nix. Davon lebte der klasse Film doch teilweise.
27.08.2015 00:12 Uhr schrieb FordFairlane
Und der Zweite Teil war ein riesenflop und absoluter Müll. Der Vorgänger war ein schnittiger Actionkracher und zweite ein Fantasyfilm ohne sinn und verstand. Köpfe die in Wasser betrieben werden. Gozilla Kämpfe, was sollte das.

Das sollte absoluter Quatsch sein. Ich jedenfalls hatte auch mit dem zweiten Film meinen Spaß und würde soooo gerne einen dritten Teil sehen.
Prinzipiell gerne, aber nicht für den Preis.
27.08.2015 00:00 Uhr - RTL zeigt Evil Dead als Free TV-Premiere (Ticker)
26.08.2015 22:37 Uhr schrieb Jack Bauer
26.08.2015 22:33 Uhr schrieb alex_wintermute
Das Evil Dead Remake geht mir am Arsch vorbei.


Das wundert mich nicht im Geringsten, Du magst ja auch MAD MAX: FURY ROAD nicht. Bemerkenswert, wie Du die richtig herausragenden Filme immer wieder schlecht redest oder komplett ignorierst. Was fandest Du in letzter Zeit so richtig gut?

Sein Spiegelbild.
26.08.2015 02:56 Uhr - RTL zeigt Evil Dead als Free TV-Premiere (Ticker)
Ich verstehe das ganze Hochgelobe auch nicht. Der Film war zweifelsfrei gut, als Remake durchaus über dem Meeresspiegel anderer Remakes, und auf seine Art auch konsequent. Aber ich konnte kaum mit den Figuren mitfiebern (im Gegenteil zum Originalfilm), der letzte Funke sprang nicht über. Dazu die Frau als Überlebende - DAS Klischee der letzten 15 Jahre Horrorfilm schlechthin. Das empfand ich dann doch als etwas platt.

26.08.2015 02:19 Uhr schrieb Staub
Ähhh ja, ich bin aber jedenfalls gespannt was RTL für eine Fassung ausstrahlen wird. Vielleicht kommt ja eine geschnittene Fassung des extended Cuts? *lacht laut*

Würde es einen wundern? Würde es das?
:-D
24.08.2015 14:19 Uhr - Neuer Trailer zu Ash vs. Evil Dead (Ticker)
24.08.2015 13:04 Uhr schrieb Dormin
Der erste Teil war extrem roh und gruselig und kam ohne bescheuerten, unwitzigen Humor aus, daran hätte man sich orientieren sollen, dann hätte das sehr gut werden können.
Auch wenn das Remake viele Schwächen hatte, zumindest nahm es sich ernst, im Gegensatz zu den Teilen 2 und 3.

Die Serie wird dir nicht gefallen. ;-)

Auf die deutsche Auswertung bin ich tatsächlich gespannt.
24.08.2015 05:26 Uhr - Dreamscape feiert Blu-ray Premiere (News)
24.08.2015 02:04 Uhr schrieb Carlos Glatzos
24.08.2015 00:16 Uhr schrieb Lykaon
ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr ich mich freue!


+1

Dazu noch sieht das Steelbook echt schick aus.

SO müssen DVDs und Blu-rays außen aussehen. Nicht mit hingeschluderten Fotos oder lauen Photoshopcollagen. Da müssen die alten Kinoplakate rauf oder mindestens gleichwertige Motive.
23.08.2015 20:04 Uhr - Fritz the Cat (SB)
22.08.2015 13:07 Uhr schrieb dok
22.08.2015 12:31 Uhr schrieb Guilala
22.08.2015 03:38 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Dieses Zwangs-16-zu-9 heutzutage ist wirklich ärgerlich. Das hier ist ein verdammt gutes Beispiel, wie man mit dem modernen Format einen alten Film völlig versauen kann. Betrug ums Bild.

Ich finde das auch sehr ärgerlich. Früher hat man sich über die Vollbild-Versionen von Breitwandfilmen aufgeregt, heute nerven die Maskierungen von Vollbildfilmen.

wie man sieht fehlt bei der 4:3 fassung auch was , es ist also eher ansichtssache , was besser ist . entscheidend für mich persönlich ist jeweils , was der regisseur wollte und ins kino gebracht hat .

Wenn oben und unten eindeutig was abgeschnitten ist (z.B. auch bei vielen der Disney-Blu-rays wie "Das Dschungelbuch" oder "Robin Hood") finde ich das schon sehr auffällig und störend. Ich fühle mich um Bildinformationen und beim ehrlichen Kauf getäuscht.

@ Jerry Dandridge
Der zweite Teil, der kaum etwas mit dem ersten Film zu tun hat, ist sehr strange und sehr episodenhaft. Dennoch finde ich ihn ganz gut. Aber an den ersten Film kommt er nicht heran.
22.08.2015 03:38 Uhr - Fritz the Cat (SB)
Dieses Zwangs-16-zu-9 heutzutage ist wirklich ärgerlich. Das hier ist ein verdammt gutes Beispiel, wie man mit dem modernen Format einen alten Film völlig versauen kann. Betrug ums Bild.

Ein sehr interessanter Schnittbericht um einen abgedrehten Trickfilm. Die deutsche Synchro finde ich übrigens recht hörenswert, mit allerhand bekannten Sprechern.
20.08.2015 14:10 Uhr - RoboCop (SB)
20.08.2015 14:06 Uhr schrieb Präsident Clinton
Vielleicht soll das ne subtile Anspielung auf Rundfunkgebühren sein....?!

Offensichtlich, ist aber dennoch Quatsch.

Interessante Fassung, immer noch brutal genug. Diese eine alternative Einstellung ist doch ein Klacks.
17.08.2015 00:32 Uhr - Aerobicide - Blu-ray-Premiere in den USA (News)
Aerobic als Tötungsgrund oder wie? *lach* Hab' mal eben auf den verlinkten Schnittbericht gesehen und auch Einleitung wie Kommentare gelesen. Sieht nach kurioser Unterhaltung aus.
16.08.2015 12:43 Uhr schrieb Dr. Jones
Und das alles ohne Werbung oder Nebengeräusche . Auch das gehört zum Rundfunkbeitrag .

Dafür wird ja inzwischen meistens der Abspann gekürzt oder schneller abgespielt, was ich eine Sauerei finde.

Aber hey Leute, so ein bißchen wundere ich mich über einige Kommentare. Nun lief der Film ungeschnitten im (öffentlich-rechtlichen) Fernsehen, und es kommen Kommentare, die herablassend oder gleichgültig wirken ("lief ja schon mal" etc.). Wäre der Film geschnitten gelaufen, hätte man auch gemeckert. Ja was denn nun? Hier nicht zufrieden, da nicht zufrieden?
Wirklich erstaunlich - und begrüßenswert. So muß das sein! Wir haben schließlich 2015 und nicht 1990.
14.08.2015 17:57 Uhr - American Guinea Pig im September im Mediabook (News)
14.08.2015 16:09 Uhr schrieb Scrimi
Das kann man sich doch nur anschauen ... wenn man irgendeinen Bezug dazu hat oder ??
gruss an alle :-)

DAS kannst du prinzipiell sogar jedem Film vorwerfen.
;-)
Das Wort "Gutmensch" habe ich bewußt in Gänsefüßchen gesetzt, keine Panik. Wobei ich zugeben muß, ich finde den Begriff manchmal nicht unpassend für eine bestimmte Klientel Menschen. Kannte mal jemanden, der sofort Moralpredigten hielt, wenn er irgendwann man Unrecht oder Rassismus witterte, und - eben typisch - neigte er dazu Sachen hinein zu interpretieren, die nicht da waren. Um eine Brücke zum Thema Film zu schlagen: das ging so weit, daß er anfing Leute bekehren zu wollen, die sich für die "Star Wars"-Filme und die Dunkle Seite begeistern. Todesstern, Darth Vader, sich vielleicht als Sturmtruppler verkleiden? Das geht ja gar nicht, das ist böse. *hust*

Danke für die Zustimmungen. Und schön, daß die Kommentare heute so sachlich und zurückhaltend sind.
:-)
Ein Phänomen der heutigen Zeit: Correctness everywhere. Da wird Pipi Langstrumpf verändert, Tom Sawyer und Huck Finn ebenso, Filmbesetzungen werden so gedreht, daß sich keine ethnische Kultur in der Minderheit sieht und so weiter, und so fort. Gewisse "Gutmenschen" wollen geradezu überall das Böse wittern, anders kommt es mir nicht vor. Ein solches Filmthema wie das von "The Green Inferno" spielt mit Klischees, muß damit sogar spielen, weil das ein Teil des Filmes selbst ist. Diese Dauerempörungen - betreffende Personen wissen vielleicht nicht mal, daß der Film an die Italo-Kannibalen-Welle anlehnt - sind nervig und auch gefährlich. Wenn man alles glatt bügelt, rutscht man an allem vorbei, weil es keine Kanten mehr gibt, die einen aufhalten. Man entdeckt nichts mehr, man kann sich an nichts mehr kratzen, man rutscht durch und landet am Ende im Nichts.
13.08.2015 16:30 Uhr - Teaser Trailer: The Hateful Eight (Ticker)
13.08.2015 10:31 Uhr schrieb Stoi
Für mich war sein Tiefpunkt DEATH PROOF, ein selten dämliches und schlechtes Stück Film.

Da geht es einigen so - was mich immer wieder verwundert. Ich finde "Death Proof" (in der "Grindhouse"-Kombination, in der es ja auch gedacht war) hervorragend. Jedoch stehe ich auch auf diese Autos und Verfolgungsjagden.
13.08.2015 00:40 Uhr - Teaser Trailer: The Hateful Eight (Ticker)
12.08.2015 23:27 Uhr schrieb Pratt
Kurt Russell in einem Western, sehr geil, gute Besetzung!!!!

Die ganze Besetzung gefällt mir. Könnte was werden. Gedreht in echtem 70mm! Fanatisch, wie er ist, spaltet Tarantino schon wieder die Kommentare. Ich glaube, entweder mag man sein Zeugs oder verabscheut es. Ich bin jedenfalls gespannt.
12.08.2015 15:02 Uhr schrieb Martyr
"CSI: Camp Crystal Lake"

DER ist gut!!
12.08.2015 02:42 Uhr - Baywatch-Remake soll mit R-Rating kommen (News)
12.08.2015 00:10 Uhr schrieb Dragon50
Sorry, aber die Story klingt sehr langweilig.

Ich muß dir hier mal beipflichten. Das liest sich wie eine schlechtere Episode vom A-Team mit dem erhobenen Zeigefinger.

Oberstarzt, ich erwarte so oder so keine tiefgreifende Geschichte - aber dermaßen plump? Der böse, mit Öl vermutzende Geldraffer? Das ist doch wirklich ein schlechter Witz.
11.08.2015 17:37 Uhr - Diese Woche neu im Verkauf - Teil 2 (News)
11.08.2015 03:42 Uhr schrieb Kal El
Meiner Meinung nach ist die KF von Halloween besser als der DC.

Da bist du nicht allein. Ich fand die Kinofassung sogar einen Tacken brutaler.
11.08.2015 17:26 Uhr - Westworld - Erster Teaser der neuen HBO-Serie (Ticker)
11.08.2015 12:58 Uhr schrieb Jack Bauer
...während das Fernsehen Meisterwerke wie GAME OF THRONES oder THE SHIELD erschafft und sich auch um Freigaben nicht schert (THE WALKING DEAD, DEXTER etc.)

Das ist es ja. Von "The Walking Dead" habe ich nur die ersten zwei Staffeln gesehen, die waren so gesehen ganz okay - wenn mich nicht so stören würde, daß Serien so anders gedreht werden, wie ich oben erwähnte. Andere Kameraeinstellungen, anderer Schnitt, anderes Timing. Timing ist ein gutes Stichwort, in vielen Serien merkt man oft anhand der immer gleichen Einstellungen und der Musik, daß gleich in der Originalausstrahlung die Werbung kommen sollte. Das kann echt auf die Nerven gehen. Es ist (für mich) wie Stolperdraht.

Mit den ganzen erwähnten Serien - ihr werdet euch wundern - kann ich gar nichts anfangen. "Game Of Thrones" hat z.B. bei mir kein Interesse geweckt. Kürzlich versuchte ich es mit "The 100" und inzwischen ist mir die Lust am Weitersehen vergangen, weil ich die Serie als äußerst mittelmäßg empfinde. Die einzige TV-Serie, an die ich mich spontan erinnere und die mich umhaute, war Lars von Triers "Geister", abgesehen von einigen Star-Trek-Sachen.

Wer gewisse Serien liebt, soll sie ruhig lieben. Aber nicht jeder mag dieses Format oder das, was momentan populär ist.
11.08.2015 10:06 Uhr schrieb messerschmidt
Der Film ist so trashig-geil, dass ich ihn sogar meiner Freundin zeigen musste:-)

Ist sie jetzt die Ex?
;-)

Hab' den Film als ganz amüsant im Kopf. Klar irgendwo schlecht und trashig, aber unterhaltsam. Mir stellt sich die Frage, ob nicht gerade diese "billigen" Horrorfilme eher eine ungünstige Wahl für HD-Transfers sind. Man dürfte um so mehr die sparsamen Effekte und Attrappen als solche erkennen. Oder nicht?
:-)
11.08.2015 10:50 Uhr - Westworld - Erster Teaser der neuen HBO-Serie (Ticker)
11.08.2015 00:53 Uhr schrieb NICOTERO
Ja, ein Kinofilm währe sicher auch kein falscher Weg. Aber bedenke: Durch eine Serie ist der Faktor Zeit eher sekundär. Soll heissen, die Figurenentwicklung u.v.a kann länger und wesentlich intimer dargestellt werden als es ein 2 Stunden Werk in Form eines herkömmlichen Films jemals könnte.

Ich verstehe die Einwände, nur bin ich kein Serienfreund. Nicht nur, weil man für das Fernsehen anders dreht und schneidet als für einen Kinofilm. Gerade bei Sci-Fi interessiere ich mich gerne für die Umsetzung auf großer (Kino-)Leinwand. Aber schauen wir mal.
11.08.2015 00:10 Uhr - Westworld - Erster Teaser der neuen HBO-Serie (Ticker)
'Ne Serie machen sie jetzt draus? Hm. Ein Kinofilm wäre mir lieber gewesen. Deutlich lieber. Mal schauen, ob es was taugt. Der alte Film ist für mich ein typischer Anfang-der-70er Sci-Fi-Klassiker. Sehe ich gerne, wie auch die Fortsetzung.
Das liest sich ja gut! Wird sehr wahrscheinlich gekauft. Erst recht mit Soundtrack.
09.08.2015 00:23 Uhr schrieb RetterDesUniversums
Terminator hat es ja auch geschafft. Schießerei und so;-) genau der selbe gewaltgrad

Der Gewaltgrad allein entscheidet nicht über die Freigabe, das ist völliger Quatsch. Und bei der Düsternis und den Racheaktionen bezeifle ich eine 16er Freigabe bei "Maniac Cop".
09.08.2015 00:30 Uhr schrieb BoondockSaint123
Ich hetze ungerne gegen einen Film, den ich noch nicht gesehen habe ABER schon nach der Bekanntgabe des Cast´s und der Veröffentlichung des ersten Trailers war ich mir sicher, dass dieser Film nichts werden würde.

Abgesehen davon, daß (wahrscheinlich) wieder mal bestätigt wird, daß viele Regisseure nur Marionetten der Produzenten sind, die am Ende nichts zu sagen haben, ist es bei den jetzigen Kritiken und Einspielergebnissen sehr unwahrscheinlich, eine (angebliche) frührere Version im Heimkino zu veröffentlichen. Mich persönlich interessiert der Film ohnehin nicht, die Trailer haben mich mehr als abgeschreckt. Schade für alle, die einen guten Fantastic-Four-Film erwartet haben.
Ich fand alle drei unterhaltsam. Unterirdischer C-Klasse-Videothekenschrott mit hohem Unterhaltungsfaktor.
;-)
07.08.2015 01:57 Uhr schrieb gniwerj
Was ist denn mit euch, um Himmels Willen?!^^

Es ist deine rotzige Art, korrekte Hinweise mit Satzfetzen wie "ist mir egal" zu kommentieren. Das ist unhöflich und macht Diskussionen mit dir unmöglich.
06.08.2015 01:23 Uhr schrieb DerJohnny
Ein langweiliger Streifen mit unberechtigtem Kultstatus!

06.08.2015 02:05 Uhr schrieb Scarecrow
Unberechtigter Kultstatus? Lächerliche Aussage! Ob man ihn mag oder nicht, der Film hat das Genre in die Richtung gelenkt welche du und viele andere Fans bevorzugen.

So isses. Der Film ging damals in eine völlig andere Richtung als andere Horrorfilme seiner Zeit, die mit "Rosemaries Baby" oder auch "Der Exorzist" sogar den Mainstream erreichten. Doch "TCM" war dreckig, kompromisslos und verstörend. Daß gerade nach 40 Jahren der Film nicht (mehr) jeden anspricht, mag sein. Aber von "unberechtigtem Kultstatus" zu sprechen ist bei näherer Betrachtung Mumpitz!
Es ist wirklich super, daß Turbine den Film damals "frei" bekommen hat. Ein seltener und erfolgreicher Kampf. Aber wie oft soll der Film nun nochmals veröffentlicht werden? Gefühlt kommt jedes Vierteljahr eine neue Edition heraus.
05.08.2015 01:10 Uhr - Neuer Trailer zu Mad Max (Game) (Ticker)
Ich bin sehr gespannt. Was ich bisher so sah, spricht dafür, daß mich das Spiel sehr unterhalten wird. Sehr.
04.08.2015 18:09 Uhr schrieb alex_wintermute
Mad Max Fury Road wird filmhistorisch keinerlei Bedeutung haben.

Natürlich nicht. "Daniel, der Zauberer" bleibt einfach unerreicht.
04.08.2015 14:11 Uhr schrieb Emore
Was ist mit der Story, den Dialogen, den Charakteren, der Charakterentwicklung oder Hintergrundinfos zu den Bad Guys?

Story, Dialoge und Charaktere fand ich bei "Fury Road" hervorragend! Hintergrundinfos? Gab es beim genauen Hinsehen, versteckt in kleinen Details. Wurde einem halt nicht US-typisch aufs Auge gedrückt, man mußte dazu etwas aufpassen und die Summe zusammen fassen. Dazu war der Film in der Kombination visuelle Ästhetik und Ton (Geräusche und Musik) etwas, das ich sehr, sehr lange so nicht mehr im Kino gesehen habe. Das alles mag nicht jedem gefallen. Mich hat es geflasht - und zwar ultimativ. Sonst wäre ich nicht mehrmals im Kino gewesen. Mir wurde nie langweilig.

"Dredd" und "Fury Road" lassen sich meiner Meinung nach schlecht vergleichen. Zu sehr gegen beide Filme in völlig verschiedene Richtungen.

04.08.2015 14:49 Uhr schrieb Jack Bauer
Und das, worauf es ankommt - die Actionsequenzen und Autocrashs - sind handgemacht und unter unglaublichem Aufwand so entstanden. Dass nicht jede Einstellung ohne CGI auskommt, ist klar - so ein Sandsturm lässt sich eben schlecht ohne Computer durch die Wüste pusten. ;-)

Das gehört zu den Dingen, die mich so geflasht haben. Der Film wirkte so physisch. Das kann "Transformers" einfach nicht. Sieht anders aus, ist ganz anders gedreht. Wie gesagt, man muß es ja nicht mögen. In meinen Augen war es, wie Miller die überdrehten Autos und den Kult der Warboys in Szene setzte, etwas unglaublich Mitreissendes. Ich mag aber auch den verschiedenartigen Minimalismus des Films. Keine Schlacht um die Welt, die zum hundertsten Male untergehen soll. Nur Wüste, Autos und eine Schar von Menschen, von denen einer durchgeknallter als der andere erscheint.

Film kann tiefgreifende Dramen und Charaktere zeigen, angelehnt an das Theater. Aber Film kann und darf mehr, wenn Film gut gemacht ist - weil er nämlich Film ist. Damit einher gehend (das Publikum) manipulierende Montagen aus Bild und Ton. Paradebeispiele sind Filme wie "Berlin - Symphonie einer Großstadt", "2001: Odyssee im Weltraum" oder "Koyaanisqatsi", die ich alle drei sehr schätze und die viel ihrer Kraft aus dem Visuellen schöpfen, verbunden mit spezieller Musik. Und ich finde, Miller hat sowas Ähnliches im Actiongenre geschaffen. Und dafür von meiner Seite: Applaus!
Sämtliche Motive beruhren aber diesmal auf den verschiedenen Kinoplakaten! Daß gerade Warner seine Cover oft etwas lieblos zusammen klatscht, ist leider nicht neu - da sind diese MMFR-Coverdesigns dagegen noch Gold wert!
Das Ding war dermassen geil, daß ich mehrmals ins Kino ging. Das war ein atemberaubendes Gesamterlebnis, das Miller da hingelegt hat, welches auf der großen Leinwand zur vollen Entfaltung kam. Da freue ich mich natürlich auf die Blu-ray wie ein Warboy auf Walhalla!
02.08.2015 15:05 Uhr - Deutscher Trailer zu Superfast! (Ticker)
Leider sahen die Trailer bisher nicht so pralle aus. Nicht ganz schlecht, aber eben auch niccht überzeugend. (Na gut, "Spartaner..." war ja auch sehr, sehr lau.) Dabei eignet sich die F&F-Filmreihe perfekt als Parodievorlage! Da könnte man so viel draus machen.

Könnte.
@ Romero Morgue
So einige tun das. Übrigens würden sonst auch keine Schnittberichte entstehen. Gibt übrigens auch eine Menge "Erwachsenenfilme" im Fernsehen, die ungeschnitten laufen. Nicht immer so herablassend.
30.07.2015 22:12 Uhr - Nightmare on Elm Street 4 ist vom Index (News)
War ja schon im Kino ab 16 und wurde dann auf VHS irgendwie verunglimpft. Das Heimkino wurde schon immer strenger bemessen. Gute Nachricht jedenfalls.
30.07.2015 16:15 Uhr - Scream bekommt eine zweite Staffel (Ticker)
30.07.2015 15:18 Uhr schrieb Mc Claud
Fehlt nur noch eine Neuauflage der alten Serie Nightmare on Elm Street. Vielleicht wäre aber auch Freitag der 13 oder noch besser Halloween als Serie geeignet.

Genau genommen gibt es beides schon als Serie... auch wenn das etliche Jahre zurück liegt. "Freitag..." mußte dabei zwar ohne Jason und ohne Crystal Lake auskommen, aber "Freddy's Nightmares" (1988-1990) hatte immerhin Robert Englund.
;-)
29.07.2015 00:17 Uhr schrieb FishezzZ
Wir befinden uns nun im Zeitalter, indem jede noch so blöde Idee früher oder später ins Drehbuch und später ins Kino kommt.

Es ist in diesem Fall eher so, daß kleine, experimentelle Kurzfilme ausgeschlachtet werden. Denn das war "Pixels" vor einigen Jahren - Frankreich 2010 - und der Kurzfilm war echt amüsant. Allerdings gab es da auch keinen Sandler und keinen James. Die Trailer fand ich alle unglaublich unkomisch.

Tja, und zur sich immer mehr China oder allgmein aalglatter politischer Korrektness beugenden Filmindustrie fallen mir kaum Worte ein. Bedenklich und gefährlich.
"...so könnte man doch wenigstens die ungeschnittenen Fassungen erwarten." Aber doch nicht bei Great Movies!!? Die werden inzwischen die Meister der Sammlungsboxen. Mit erstaunlicher Regelmäßigkeit kommt eine nach der anderen heraus. Brauchen tut man keine.
27.07.2015 13:05 Uhr schrieb Thomi
Ist doch easy? Da keine Laufzeitunterschiede bzw. Zensuren sondern Lokalisationen sattfanden, im Zweifel immer die Fassung des Ursprungslandes.

Da offenbar im Vorfeld recherchiert wurde, wo was gezeigt werden könnte, und das entsprechend gleich so produziert wurde, sehe ich eben das nicht mehr als gegeben. Ist ein bißchen wie mit Filmen, die gleich vor Ort zweisprachig gedreht wurden, wie beispielsweise "Mein Onkel" von Jacques Tati.
27.07.2015 01:38 Uhr - Das Tier bekommt 3 Mediabook-Auflagen (Ticker)
Mein Lieblingswerwolffilm. (Was für ein Wort.) Was sie damals mit den Effekten schafften, ebenso wie in "American Werewolf", ist sehenswerter als viele CGI-Werwölfe wie in der "Underworld"-Serie. Dazu noch die brilliante Besetzung, mit Robert Picardo (dem "Voyager"-Holodoc) und dem kürzlich verstorbenen Patrick Macnee. Mal überlegen, ob und wenn, welches Cover.
Ooookay... das wird ja immer bizarrer. Andererseits ist das wieder ein typischer Kandidat für die immer wieder auftauchende Nerd-Frage, welche Fassung eines Filmes die "ungekürzeste" bzw. die endgültige (ultimative?) Fassung ist. Denn wenn ein Film schon dermassen vorab variiert wird, gibt es ja keine echte Originalfassung mehr.
;-)

Danke für die Info.
Eine sehr merkwürdige Box, die kaum überzeugt. Die Filme wirken wie zusammen gewürfelt, anstatt beispielsweise eine Box mit den früheren und/oder eine mit den späteren Filmen heraus zu bringen. Das Cover ist auch grausig. Wenn "Vampires" geschnitten bleibt, hat sich die Sache eh erübrigt.
22.07.2015 23:01 Uhr - Official Trailer zu Spectre (Ticker)
22.07.2015 22:31 Uhr schrieb Terminator20
Ich kann diesen Scheiß nicht mehr sehen alles was die alten Bonds ausgemacht hat (Charme, Action, Oneliner etc) wurde komplett ausgetauscht gegen bescheuerte Mainstream Action..

Zumindest "Skyfall" hatte nicht gerade Mainstream-Action (die übrigens teilweise erst durch die frühen James-Bond-Filme in der Filmkultur geprägt wurde) und 'ne ganze Menge cooler Sprüche. Eher dezenter, aber anwesend.
22.07.2015 22:55 Uhr - The 100 - FSF-Bewertung zum Serienstart (Ticker)
Hab's nun gesehen und meine Erwartungen wurden eher enttäuscht. Mittelmaß. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
22.07.2015 17:27 Uhr - Official Trailer zu Spectre (Ticker)
Na mal sehen. Nach dem genialen "Skyfall" sind die Erwartungen natürlich sehr hoch - der Film hatte die Messlatte halt neu plaziert. Sam Mendes wird's hoffentlich schon richten.
:-)



SB.com