SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware

Dieser Titel in der OFDB / IMDB
Wir suchen Unterstützung
Haben Sie eine Fassung zu diesem Titel zuhause, die uns noch fehlt? Möchten Sie ein Review schreiben oder fehlt noch eine wichtige Info?
Hier weiter

Eintrag: 22.08.2008

Cruel_Hides
Level 33
XP 26.811
Amazon.de


Zum Töten freigegeben
Blu-ray 10,99
DVD 8,49
Amazon Video ab 3,99



The Last Shot
Cover A 39,08
Cover B 39,08

Die Passion Christi

(The Passion of the Christ)
Herstellungsland:USA (2004)
Kinostart:18.03.2004
DVD-Premiere:02.09.2004
Blu-ray-Premiere:11.04.2014
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (22 Stimmen) Details
Der grausame Leidensweg von Jesus Christus wird in diesem schonunglosen Film von seiner Verurteilung, über seine Folter, bis zu seinem Tod, gezeigt. (HighFall)

Schnittbericht

Fassungen / Cover-Galerie

Kinofassung
Deutschland
DVD: Capelight (FSK 16)
DVD: Highlight/Constantin Film (Verkauf) (FSK 16)
Blu-ray + DVD: Capelight - Limited Mediabook (Verkauf) (FSK 16)
enthält auch: Recut Fassung auf Blu-ray und Kinofassung auf DVD
Blu-ray: Capelight (FSK 16)
USA
Blu-ray: 20th Century Fox - Definitive Edition (R-Rated)
enthält auch: Recut Fassung auf Blu-ray
Recut Fassung

News

12.04.2014
SB.com gratuliert
06.04.2014
Limitiertes 4 Disc-Set mit beiden Filmversionen
05.02.2014
4-Disc Collector's Edition & Single Disc von Capelight
08.01.2014
Capelight veröffentlicht umstrittenen Bibelfilm in einem Mediabook
04.12.2006

Ticker

Reviews

Weitere Titel

Jesus
Die Passion Christi (2004) 7,42
Das Ende der Götter (2006) 6,50
Auferstanden (2016)
7,50
Kurzfilm Fist Of Jesus (2012) 8,17
Musical Jesus Christ Superstar (1973) 10,00

Kommentare

06.05.2016 23:16 Uhr - Bossi
Mitunter die brutalste und schonungsloseste Bibel-Verfilmung, die ich je gesehen habe. Aber ich finde, man kann es inszenatorisch auch übertreiben!

Da hat Herr Gibson wohl den mainstream-Markt der Massen provozieren wollen, für den ohne "blood & gore" ja wohl kein Film interessant wäre, so nach dem Motto: "Welches Genre hatten wir da noch nicht? Hmm...Bibelverfilmungen/Sandalenfilme...ja, genau! Wie wär's denn mit Jesus? Der wäre doch ein einspielsames Zugpferd!".

Also wirklich, ich zieh' mir ja auch gerne mal "blood & gore" rein, aber rein themenspezifisch ist dieser Film ja wohl mal...geht mal gar nicht!

Sicher, in der Zeit, in der der Film spielt, mögen zwar vielleicht solche Sitten und Bräuche üblich gewesen sein und das wird sicherlich auch so versucht, es so filmtechnisch zu übertragen, aber trotzdem kann ich dem Film eine gewisse Volksverhetzung religiöser und sozial-ethischer Art nicht absprechen. Bravo, Herr Gibson! Damit haben Sie eine (neue) Welle der weltlichen Unruhe in Gang gesetzt, die nicht unbedingt sein muß! Und im geschichtlichen Kontext gibt es eh schon massenweise cineastisches Material dazu!

Noch dazu einen "familienfreundlicheren" recut, der nicht unbedingt familientauglich ist, auf den Markt zu werfen, zeugt doch schon von der geldgeilen Moral, gell? Was für ein Hohn!

Auch ich bin damals mit einem Kumpel zur Vor-Osterzeit ins Kino, aber nicht weil ich es wollte - ich wurde halt eingeladen! Es kam halt nix anderes/besseres - und solange es mich nichts kostete... Naja, Jesus goes Hollywood. Dann erstmal fremdsprachig und mit Untertiteln...na toll, den ganzen Film auch noch lesen! Dann die Stellen mit der Gewalt an Jesus - und da dachte ich irgendwann: "Ist ja gut jetzt!". Der krönende Abschluß dieses Kinobesuches war dann: als der Film aus war, standen am Ausgang doch tatsächlich sogenannte "Seelsorger", für den Fall, daß man "darüber reden möchte"! Wie krass war DAS denn, bitte? ( Die kannten wohl diese Seite hier noch nicht... ;) ). Auf jeden Fall war der Tag für mich dann auch irgendwie gelaufen! Der Film ist hängen geblieben, allerdings mit gemischten Gefühlen.

Zum "mitreden" sollte man ihn mal gesehen haben, allerdings ist er KEIN Film für meine Sammlung! Für SO WAS gibt's auch keine Bewertung!

Auch, wenn es vor 2000 Jahren schon mal schief gegangen ist: "Habt euch doch einfach alle lieb! Wir leben jeder nur einmal und dieser Ort ist ein Geschenk!". Friede & Gesundheit.

Bossi.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)



SB.com