SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Hellraiser - Das Tor zur Hölle ungekürzt von FSK geprüft

Clive Barkers Hellraiser - Das Tor zur Hölle (1987) wurde für die deutsche VHS um fast drei Minuten gekürzt. Die viel weniger zensierte UK-VHS wurde 1988 indiziert, ihr folgten im Laufe der Zeit noch einige andere Fassungen. In deutschen Kaufhäusern findet man heute üblicherweise nur die um 2 Minuten gekürzte FSK 16-DVD/-Blu-ray (welche dank Bonusmaterial das 18er-Logo trägt).

Seit April 2013 sind alle Fassungen aber nach 25 Jahren Indexaufenthalt gestrichen worden. Der Film erschien zwar seit 2011 mehrfach von Studiocanal ungekürzt (in ungeprüfter Form), eine Neuprüfung bei der FSK fand aber erst jetzt durch Turbine Media statt. Die FSK vergab für die ungeschnittene Fassung eine Freigabe ab 16 Jahren.

Quelle: FSK

Kommentare

13.02.2017 14:52 Uhr - Nick Rivers
1x
Nice one! Alla hopp, als nächstes das turbo Turbine Ultimate Braindead MB! Geifer! :P

13.02.2017 14:58 Uhr - langbein77
4x
Schön zu hören,dass viele Filme wieder an die Öffentlichkeit kommen.
Ab 16 Jahren finde ich völlig OK, wenn man bedenkt, dass Tanz der Teufel auch eine 16 Kennung erhalten hat.
Die FSK hat ja einen guten Tag mal wieder gehabt :-)
Halloween 2 und das Böse wären zu 100 % heute auch ab 16

13.02.2017 15:09 Uhr - Bearserk
2x
Ein echter Klassiker!!!

Erwachsener Horror jetzt ab 16...find ich gut!!!

13.02.2017 15:10 Uhr - Guilala
1x
Sehr schön, dass Turbine jetzt die Rechte hat. Ich hoffe, dass man die deutsche Tonspur nochmal neu remastert. Was Kinowelt vor einiger Zeit abgeliefert hat, ist nämlich durchaus verbesserungsbedürftig. Bei Teil 2 sogar noch mehr, da fehlt nämlich der deutsche Ton bei der Rückblende komplett.

13.02.2017 15:14 Uhr - Shepardo
Nice one Turbine! Warten zahlt sich aus, dann kann gibt es den auch für einen humanen Preis bei Amazoin. Da hagelt es ja von allen Seiten Lob, bei dem Streifen :D

13.02.2017 15:18 Uhr - Freerider
Sauber und die Freigabe ist gerecht aus heutiger Zeit.
Jetzt können die wo den noch nicht haben zuschlagen.

13.02.2017 15:47 Uhr - Fliegenfuß
2x
User-Level von Fliegenfuß 2
Erfahrungspunkte von Fliegenfuß 58
Was heute alles ne 16er Freigabe bekommt. Tzzz, früher für Erwachsene zu hart und heute für Heranwachsene gerade passend. So gut hatten wir es damals nicht!

13.02.2017 15:49 Uhr - Roderich
8x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Ich finde, dass der Film (einer meiner Lieblingsfilme überhaupt) wegen seiner erwachsenen Themen auch heute noch eine FSK 18 rechtfertigt. Es gibt zwar einen (tollen) Fantasy-Überbau, aber die sadistisch-masochistische Beziehung zwischen Frank und Julia einschließlich der brutalen Morde erscheint mir auch aufgrund der ernsthaften Erzählweise eher eines ganz erwachsenen Gemütes würdig. Sprich: mich hätte das mit 16 ganz schön verstört.

13.02.2017 15:58 Uhr - Guilala
7x
@Roderich

kann ich durchaus nachvollziehen. Aber stell dir mal vor, Du hättest damals einen kurzen Einblick in die mediale Vielfalt des Internets von heute bekommen. DAS hätte dich vermutlich weit mehr verstört. ;-)

So haben sich die Zeiten geändert.

13.02.2017 16:01 Uhr - Shepardo
1x
Ich weiß grad nich, wie ich darauf komme, doch hat ''Das Haus an der Friedhofsmauer'' nicht vor Ewigkeiten ne Neuprüfung gehabt? Bin etwas überrascht, dass da keine Vö kommt, wenn die schon das Geld für ne Neuprüfung investieren.

13.02.2017 16:01 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.495
Ein weiterer Meilenstein wurde angemessen neugeprüft!
Für eine angemessene Würdigung gehört an das Ende der FSK-Freigabebegründung allerdings noch ein "Jesus wept".

13.02.2017 16:47 Uhr - Evil Wraith
Das ist aber auch der Punkt: Verstören ist gut; das bedeutet, dass der Film die erwünschte Wirkung erzielt, und darum bekommt er auch eine Jugendfreigabe. Den roten Flatschen sollen sie sich für Fölterpörn und Faschöpröp aufsparen.

13.02.2017 16:53 Uhr - Thanatos
9x
User-Level von Thanatos 1
Erfahrungspunkte von Thanatos 19
Ich glaube wenn das so weiter geht habe ich bald nur noch 16er Filme im Schrank.

13.02.2017 17:41 Uhr - MovieManiac4Life
2x
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 139
Die FSK hat sie nicht mehr alle...jetzt noch weniger als früher.
Welche Filme zur Zeit alles auf eine 16er Freigabe heruntergestuft worden sind ist nicht nachvollziehbar und schlicht und ergreifend fast schon skandalös.
Hellraiser, Ritter der Dämonen etc etc etc.
Es ist schön das Filme von der Beschlagnahme befreit werden oder vom Index kommen, aber dieser 16er Trend ist absurd.

13.02.2017 17:46 Uhr - Kerry
1x
Hellbound - der mir ob seiner surealen Szenen noch besser gefällt als Teil 1 - wurde 2014 ja ebenfalls vom Index gestrichen; auch hier steht noch eine Neuprüfung aus.
Ist schon wirklich erstaunlich, dass (fast) alle meiner ehemaligen Lieblinge, für welche ich damals Unsummen ausgegeben habe, nun vollkommen ohne jede Problem und von jedermann zu erwerben sind.
Und, dies kann ich mir nicht verkneifen: die heutige Jugend weiß dies noch nicht einmal zu schätzen.

13.02.2017 17:52 Uhr - Dragon50
1x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 11
Erfahrungspunkte von Dragon50 1.817
Ich sag zu FSK nix mehr.

13.02.2017 18:28 Uhr - John Wakefield
7x
Freut mich ja für TURBINE. Aber FSK 16? Never ever!

BRAINDEAD, PHANTASM, MUTTERTAG und DAWN bzw. DAY OF THE DEAD sind noch beschlagnahmt? Wohl nicht mehr lange. :)

13.02.2017 18:38 Uhr - RaidenMK
User-Level von RaidenMK 2
Erfahrungspunkte von RaidenMK 57
Hätte ich zwar nicht mit gerechnet, aber geht klar. So brutal war der auch jetzt nicht.

13.02.2017 18:38 Uhr - Jimmy Conway
4x
Einer der besten Horrorfilme, aber bei allem Respekt, mir kommt gerade die GALLE hoch!!!
Jeder, der behauptet FSK 16 wäre gerechtfertigt, hat doch den Schuss im Ofen nicht gehört. Was stimmt mit euch nicht??? Ernsthaft?
Vor allem noch als Begründung nehmen, dass "Tanz der Teufel" auch FSK 16 ist. Also wenn einer Scheiße baut ist das sofort eine Rechtfertigung für die nächste Scheißaktion?
Und erstmal vor Augen halten, dass "Hellraiser" wesentlich düsterer ist als der erste "Tanz der Teufel", welcher im Vergleich dazu doch schon fast Kindergarten ist.

13.02.2017 15:49 Uhr schrieb Roderich
Ich finde, dass der Film (einer meiner Lieblingsfilme überhaupt) wegen seiner erwachsenen Themen auch heute noch eine FSK 18 rechtfertigt. Es gibt zwar einen (tollen) Fantasy-Überbau, aber die sadistisch-masochistische Beziehung zwischen Frank und Julia einschließlich der brutalen Morde erscheint mir auch aufgrund der ernsthaften Erzählweise eher eines ganz erwachsenen Gemütes würdig. Sprich: mich hätte das mit 16 ganz schön verstört.

Exakt, das sind die Punkte, die für eine FSK 18 sprechen. Ich glaube die Welt ist echt zur Irrenanstalt verkommen.


13.02.2017 17:41 Uhr schrieb MovieManiac4Life
Es ist schön das Filme von der Beschlagnahme befreit werden oder vom Index kommen, aber dieser 16er Trend ist absurd.

In der Tat. Das riecht ja fast schon nach wirtschaftlicher Korruption. Hauptsache schön verkaufen.

Und zur FSK, ich will alle Bondfilme, außer "Lizenz zum Töten", FSK 6...aus Prinzip :-/

13.02.2017 18:43 Uhr - FordFairlane
12x
Ich finde es immer berkenswert, wie sich einige hier über die Freigabepolitik von heute über alte Filme wundern. Filme wie Hellraiser, Tanz der Teufel, Phantasm, Braindead, Muttertag, Man Eater, usw sind aus heutiger Sicht für das Publikum durch ihre billig Machart für Jugendlichen garnicht mehr ernst zunehmen. Die Lacher eher darüber.

Ich bin mit diesen alten Klassikern aufgewachsen und will diese nicht mehr missen, doch trotzdem versuche ich mit der Zeit zugehen und nicht alles zu hinterfragen. Freut euch lieber das so genialer Film wie Hellraiser, endlich für Jugendliche zugänglich ist. Das Meisterwerk sollten nämlich sovieke Leute wie möglich sehen.


13.02.2017 18:52 Uhr - TheShield2013
5x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
Geb ich Ford Fairlane vollkommen recht. Jetzt kommen die Dinger endlich mal vom Index wo sie sowieso nie hingehört haben und jetzt meckert man über die Freigabe. Ich finde mit 16 kann man durchaus reif genug sein sich sowas anzuschauen, vielleicht nicht jeder , aber ich kann mir gut vorstellen das auch nicht jeder Ü18 auch jeden Film ab 18 verträgt bloss weil er das Recht hat ihn anzuschauen. Ich bin auch der Meinung man sollte mit der Zeit gehen und bei vielen unserer Nachbarn sind die Filme teilweise ab 12 , 15 ect. Und das macht die Jugendlichen in den Ländern auch nicht besser oder schlechter als unsere Jugend hier. Durch das Internet hat sich denk ich im Lauf der Jahre sowieso vieles geändert.

13.02.2017 18:54 Uhr - John Wakefield
10x
13.02.2017 18:43 Uhr schrieb FordFairlane
Ich finde es immer berkenswert, wie sich einige hier über die Freigabepolitik von heute über alte Filme wundern.
Ich bin mit diesen alten Klassikern aufgewachsen und will diese nicht mehr missen, doch trotzdem versuche ich mit der Zeit zugehen und nicht alles zu hinterfragen. Freut euch lieber das so genialer Film wie Hellraiser, endlich für Jugendliche zugänglich ist. Das Meisterwerk sollten nämlich sovieke Leute wie möglich sehen.


Ich bin mit den Filmen auch "aufgewachsen" und freue mich darüber, dass der Film frei zugänglich ist, aber hinterfragen sollte man eigentlich immer. HELLRAISER ist ganz klar Horror für Erwachsene und nicht für ultracoole Kids, die meinen schon alles gesehen zu haben.

13.02.2017 18:58 Uhr - alex_wintermute
1x
So muß das sein. Das derzeitige Gremium der FSK gefällt mir.

13.02.2017 19:15 Uhr - Shepardo
4x
Ich bin ja der Meinung, dass eine FSK 18 Freigabe nur bei extremen Titeln, wie ''Inside'', ''High Tension'' oder ähnlichem gezückt werden sollte und sonst die 16 vollkommen ausreicht.

13.02.2017 19:26 Uhr - JCVD
2x
So wird es seit jahren bereits in den niederlanden gehandhabt. Beim Actionfilm (imho) sowieso schon lange hinfällig (last boy scout, commando, cobra etc.) so können ruhig auch mehr "normale" Horrorfilme jugendtauglich gemacht werden. Das 18er Siegel sollte heutzutage wirklich nur noch für ganz harten tobak (torture) porn o.a. genutzt werden.

13.02.2017 19:36 Uhr - Intofilms
3x
Für mich auch ein klarer 18er-Titel! Und auch ich würde mittlerweile von einem 'absurden 16er-Trend' sprechen...

Ich kann das mit der heutigen Jugend und deren 'Abstumpfung' durch 'die' Medien immer nicht so ganz nachvollziehen. Bin wohl einfach schon zu alt.
Ich gebe aber zu bedenken, dass neuere Titel gleichzeitig immer noch so behandelt werden, als hätte sich bei den zuständigen Stellen gerade nichts getan! Spontanes Beispiel: "Let Us Prey". An der FSK gescheitert, Gang zur SPIO angetreten, leichtes Siegel bekommen, nach einiger Zeit auf Liste A indiziert. Mir kann jetzt wirklich keiner erzählen, dass "Let Us Prey" härter sei als "Hellraiser"! :)))))

13.02.2017 20:04 Uhr - PG-13-Boykottierer
Immer dieses Rumgeheule wenn ein Film indiziert/getrichen/beschlagnahmt oder jetzt neu geprüft wird. Habt ihr es immer noch nicht begriffen? Die FSK würfelt!
Freut euch doch, der Film ist bald frei erhältlich man muss nich noch Strafporto bezahlen oder teuer importieren.

Eigentlich sollte FSK 16 sowieso die allerhöchste Freigabe sein. Der Film ist nicht mehr jugendgefährdend - wozu also noch ab 18? Das macht doch keinen Sinn! Entweder der Film ist Jugendgefährdend (und ab 18) oder er ist es nicht (und jugendFREI).

13.02.2017 20:10 Uhr - The Undertaker
9x
DB-Co-Admin
User-Level von The Undertaker 35
Erfahrungspunkte von The Undertaker 34.468
Mir ist es egal ob ab 16 oder 18, hauptsache uncut mit FSK-Freigabe im Handel. Ich verstehe die teilweise Aufregung über die niedrigeren Freigaben aber nicht so wirklich. Warum sollte mich das ärgern, ist eh nicht zu ändern und außerdem ist es wie immer eine Frage der Sichtweise. Jeder würde jeden Film anders einstufen/bewerten als andere. Zwei würden ihn ab 18 freigeben, drei ab 16, tja was soll man da jetzt machen?

Glaube kaum, dass ein(e) 16-jährige(r) heutzutage Panikattacken oder ein Schocktrauma bekommt, wenn die sich Ritter der Dämonen oder Hellraiser ansehen. Die sehen sich die Human Centipedes und so ein Zeugs auf "Streamingseiten" an. Da macht man sich mit seiner Clique/Gang am WE ein tollen nachmittag/abend mit, man muss ja mitreden können.

Aber in Deutschland wird das alles eh etwas anders bewertet, als es in anderen Ländern wie USA zB ist. Die haben da eine feste Spruchpraxis, bei uns ändert sich das mit der Zeit immer. Hier sieht die FSK solche Titel eher lockerer, die Comedy-Einlagen bieten oder als unrealistisch zu erkennen sind. Wenn da Zombies rumlaufen, wurde es damals zensiert und die 18er noch indiziert (wenn nicht beschlagnahmt), heute kommt sowas in der Regel uncut ab 16/18 durch.

TdT oder jetzt Hellraiser reihen sich da auch ein, mit ihrer Dämonen bzw. Höllenthematik. Wenn da Fantasygestalten rumlaufen, wird das meistens (nicht immer je nach Gremiumsmitglieder) berücksichtigt und ggf. milder beurteilt. Realistischere Sachen werden da oft härter bewertet.

Mich freut es, dass die ersten drei Teile jetzt von Turbine kommen, da dürfen wir uns endlich mal auf ein dickes Paket freuen, wohl mit den neuen Abtastungen, vielen Extras, vllt sogar nachsynchronisierte Stellen?

13.02.2017 20:04 Uhr schrieb PG-13-Boykottierer
Eigentlich sollte FSK 16 sowieso die allerhöchste Freigabe sein. Der Film ist nicht mehr jugendgefährdend - wozu also noch ab 18? Das macht doch keinen Sinn! Entweder der Film ist Jugendgefährdend (und ab 18) oder er ist es nicht (und jugendFREI).

Eine FSK ab 18 (keine Jugendfreigabe) hat keine Jugendgefährdung laut FSK. Vermuten sie diese, dürfen sie keine Freigabe geben. Aber auch das würde je nach Gremium anders ausfallen.

13.02.2017 20:16 Uhr - dok
hellraiser ist ein film für erwachsene , auch wenn er natürlich einen grossen reiz auf pubertierende ausübt . im gegensatz zu vielen anderen horrorfilmen ist er komplett humor- und ironiefrei , wodurch er deutlich schwerer zu verdauen ist als etwa "evil dead" . hellraiser ist jetzt also in der ersten kategorie gleich über den kinderfilmen (fsk 12) ? bravo ...

ich würde mir generell feinmaschigere einstufungsmöglichkeiten wünschen , konkret sollte es auch "fsk 14" geben - für die meisten actionfilme würde das ganz gut passen , finde ich .

13.02.2017 20:34 Uhr - Sammler
Ich bin auch mit diesen Filmen aufgewachsen und neuerdings muss ich schon öfters mal mit den Augen rollen, wenn ich sehe was da alles eine FSK 16 bekommt. Vorher habe ich die Welt nicht verstanden, weil in Deutschland so viel gekürzt, beschlagnahmt & indiziert worden ist. Jetzt geht das exakt in die andere Richtung und führt sich völlig ad absurdum. Das hat für mich nichts mit "mit der Zeit gehen" zu tun, es ist einfach nur Geldmacherei mit den tollen alten Sachen ohne Rücksicht auf andere Auswirkungen. Diese Organisation hätte man sich von Anfang an sparen können. Alleine die Endsequenz von Hellraiser, die im TV immer komplett zerlegt wurde, wo der Kerl förmlich zerrissen wird mit den Ketten, sowas kann ich doch in 100 Jahren nicht ab 16 freigeben. Wenn Leute mit dem Hammer erschlagen werden, um diese dann zu opfern ist das keine Thematik für Heranwachsende, egal wie billig es auch aussehen mag. Da soll sich nochmal jemand wundern, dass die Jugend verroht. Nicht dass die, die Freigaben interessieren würden aber das ist ja ein ganz anderes Problem, das Internet selbst macht ja leider Gottes ohnehin alles unzensiert zugänglich. Gefallen tut mir das aber nicht und diese willkürliche Freigabepolitik noch weniger.

13.02.2017 20:45 Uhr - Shepardo
2x
Nun ja, ich würde 16 Jährige mittlerweile von deren Geistigen Ebene fast mit 18 Jährigen gleichsetzen, da entwicklungsmäßig in den 2 Jahren nicht mehr viel passiert, wodurch ich Sprüche wie: ''Das kann man doch keinem Jugendlichen zumuten'' nicht wirklich verstehen kann.

13.02.2017 21:05 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Einer der besten je gedrehten Horrorfilme, FSK18 wäre aber eher angebracht...
Egal :-).

13.02.2017 21:23 Uhr - Martyrs666
4x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 285
Recht machen kann man es eh niemandem, wie es scheint. Ich freue mich, dass HELLRAISER jetzt uncut jugendfrei ist und möchte nur nocheinmal bemerken, dass in vielen unserer Nachbarländer (z.B. Niederlande, Frankreich, Dänemark) Filme wie HELLRAISER oder TANZ DER TEUFEL schon immer ab 16 waren, und ich hätte noch nie gelesen, dass der durchschnittliche, 16jährige Holländer gewaltbereiter wäre als der deutsche. Uns wurde nur über Jahrzehnte eingeimpft, wie böse und verachtenswert solche Filme sind und dass sie, wenn überhaupt, für Erwachsene ab 18 Jahren geeignet sind, und dann auch noch oft geschnitten. Ich begrüße es, dass die FSK ENDLICH etwas zeitgemäßer wird und anfängt, gewalttätige Horrorfilme als das zu behandeln, was sie sind: Fiktionale Werke, die der Unterhaltung dienen und nicht die nächste Generation von Massenmördern heranbilden sollen! ;-)

13.02.2017 21:31 Uhr - Turbine
12x
Wir hatten übrigens eine 18 beantragt, da wir die für angemessen hielten...

13.02.2017 21:32 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.495
Also ich bin dafür, dass die FSK sofort alle Mitarbeiter, die zur 80er VHS-Generation gehören, achtkantig aus dem Gremium schmeißt und fortan bitte nur noch alte Tantchen, die über alles entrüstet die Nase rümpfen oder denen so schnell die Galle wie unserem lieben und ausgeglichenen Jimmy Conway hochkommt, beschäftigt. ;)

Aber mal ernsthaft: Mit dieser 16er Freigabe geht nicht gleich die Gesellschaft vor die Hunde. Die viel sensibleren Bereiche sind da eher die Freigaben im reinen Kindesalter.
Wenn ich da an Robert Altmans Modeweltsatire "Prêt-à-Porter" oder den Episodenfilm "Paris je t'aime" finde ich es eher recht grenzwertig, was man 6-jährigen so zutraut - und das war schon lange bevor in den letzten paar Jahren die große befreiende Welle der De-Indizierungen startete.

13.02.2017 21:39 Uhr - Shepardo
3x
@Turbine: Habt ihr denn schon eine nächste "Entschlagnahmung" geplant oder dürft ihr da noch keine Auskunft geben? Ich meine, fragen kostet ja bekanntlich nichts :D

13.02.2017 22:01 Uhr - Oberstarzt
1x
*rofl*

Da hat Hellraiser endlich die Freigabe, die die Meisten für ihn eingefordert haben: "Der könnte doch locker ab 16 heutzutage durchgehen", war ein nicht selten in seiner Intention zu lesender Satz hier im Forum zu Hellraiser und den erst kürzlich neugeprüften Horrorstreifen, und schon geben sich Dieselben als "besorgte Bürger".

Da zitiere ich augenzwinkernd nur allzugerne Helen Lovejoy: "Kann nicht wenigstens einmal auch jemand an die Kinder denken!"

13.02.2017 22:04 Uhr - RubberCop
2x
"Nur für Hardcore-Horrorfans" ist so eine Zeile, an die ich mich noch vor einigen Jahren im Zusammenhang mit "Hellraiser" erinnere.

Ich finde die 16er Freigabe auch zu heavy!
Klar, wir freuen uns, glaube ich, alle, wenn es nich nur unterm Ladentisch bei jedem Händler/Shop solche Titel zu kaufen gibt. Aber eine FSK:16-Alterfreigabe ist wirklich lächerlich.

Wozu dann überhaupt noch diese widerlichen, riesigen FSK-Logos auf den Coverfrontseiten, bei denen eh schon jeder Sammler einige Eimer voll gekotzt hat, wenn nach und nach sämtliche härtere Filmtitel drastisch heruntergestuft werden?!

Ich bin schon mal auf eine der vielen Sinnlos-Boxen, mit Hellraiser und anderen Filmtiteln, wie vielleicht "50 Shades Of Grey" gespannt: Sadomaso-Family-Box-Edition... ;-)

Nichts für ungut, aber Hellraiser uncut ab 16 geht einfach mal gar nicht!

13.02.2017 22:12 Uhr - Oberstarzt
Die Freigabe ist zeitgemäß und geht völlig in Ordnung, auch in Anbetracht der ernsten und teilweise sadomasochistischen Handlung.

Ich meine 50 Shades of Grey ist auch ab 16 ... und "härtere" Kost :-)

13.02.2017 22:18 Uhr - Gordon-Rogers
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
13.02.2017 14:52 Uhr schrieb Nick Rivers
Nice one! Alla hopp, als nächstes das turbo Turbine Ultimate Braindead MB! Geifer! :P

Zum x-ten Mal: Turbine wird den nicht bringen weil die rechtelage in Deutschland unklar ist. Das hat Turbine schon mehrfach geschrieben.

13.02.2017 22:19 Uhr - Gordon-Rogers
3x
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
13.02.2017 21:31 Uhr schrieb Turbine
Wir hatten übrigens eine 18 beantragt, da wir die für angemessen hielten...

Ja, dito

13.02.2017 22:19 Uhr - TheShield2013
1x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
Also soll ich jetzt davon ausgehen das alle die sich über die 16 Freigabe aufregen , das erste mal als ihr den Film gesehen ab über 18 wart oder wie soll ich das verstehen ? Oder wie alt waren die meisten als wir uns solche Filme das erste mal angeschaut haben? Oder wart ihr danach verstört? Ich für meinen Teil hab in wesentlich jüngeren Jahren auch solche Filme gesehen und kann behaupten mir geht es bis heute deswegen nicht schlechter. Im Gegenteil , wie stolz waren wir damals wenn wir in 18 Filme ins Kino gehen konnten und man uns mit etwas Glück rein gelassen hat. Ich bin auch der Meinung das eine Freigabe ab 16 bei den meisten Titeln reicht.

13.02.2017 22:48 Uhr - ondy1978
3x
sind bald nur noch Pornos und Hitlervideos ab 18 ? lool echt mal

13.02.2017 22:49 Uhr - Cocoloco
3x
13.02.2017 15:49 Uhr schrieb Roderich
Ich finde, dass der Film (einer meiner Lieblingsfilme überhaupt) wegen seiner erwachsenen Themen auch heute noch eine FSK 18 rechtfertigt. Es gibt zwar einen (tollen) Fantasy-Überbau, aber die sadistisch-masochistische Beziehung zwischen Frank und Julia einschließlich der brutalen Morde erscheint mir auch aufgrund der ernsthaften Erzählweise eher eines ganz erwachsenen Gemütes würdig. Sprich: mich hätte das mit 16 ganz schön verstört.


Die Filme haben heute aber nicht mehr die Wirkung von damals. Sind vor allem effektechnisch nicht sehr gut gealtert und wirken heutzutage (leider) eher unfreiwillig komisch. Vor allem für junge Leute.

13.02.2017 23:07 Uhr - Jimmy Conway
13.02.2017 22:01 Uhr schrieb Oberstarzt
*rofl*

Da hat Hellraiser endlich die Freigabe, die die Meisten für ihn eingefordert haben: "Der könnte doch locker ab 16 heutzutage durchgehen", war ein nicht selten in seiner Intention zu lesender Satz hier im Forum zu Hellraiser und den erst kürzlich neugeprüften Horrorstreifen, und schon geben sich Dieselben als "besorgte Bürger".

In diesem Zusammenhang müsstest du auch mich meinen und das ist, mit Verlaub, Quatsch! Ich war nie für eine niedrigere Freigabe als 18.

Ansonsten ist mir weiterhin Übel, da ich die letzten Kommentare einfach nicht fassen kann. So viel Unsinn.
Unter anderem der Kommentar, weil es ein alter Film ist, sieht es die FSK nicht so harsch. Genau da liegt der Fehler. Außerdem wirkt Hellraiser bestimmt nicht so billig, dass man darüber lachen kann.
Selbst der Original King Kong von 1933, welche ich vor zwei Wochen sah, ist für eine FSK 6 zu hart! Und ich bin nicht zimperlich. Der originale Kong ist viel brutaler als seine Nachfolger und so einige Bondfilme sind weniger heftig. FSK 12 wäre folgerichtig.

Und ein "Goldfinger" FSK 16, so wie "Hellraiser" FSK 16 ist wie die gleiche Strafe für Ladendiebstahl und Totschlag zu bekommen. Hört sich harsch an, ist aber nah an der Wahrheit.

Wie ich schon schrieb, für mich riecht das nach Verkauf, Verkaufg, Verkauf...der wirtschaftliche Faktor wird über alles andere gekämmt.


13.02.2017 22:19 Uhr schrieb TheShield2013
Also soll ich jetzt davon ausgehen das alle die sich über die 16 Freigabe aufregen , das erste mal als ihr den Film gesehen ab über 18 wart oder wie soll ich das verstehen ? Oder wie alt waren die meisten als wir uns solche Filme das erste mal angeschaut haben? Oder wart ihr danach verstört? Ich für meinen Teil hab in wesentlich jüngeren Jahren auch solche Filme gesehen und kann behaupten mir geht es bis heute deswegen nicht schlechter. Im Gegenteil , wie stolz waren wir damals wenn wir in 18 Filme ins Kino gehen konnten und man uns mit etwas Glück rein gelassen hat. Ich bin auch der Meinung das eine Freigabe ab 16 bei den meisten Titeln reicht.

Dies als Rechtfertigung für eine FSK 16 zu nehmen ist fadenscheinig und falsch. Ich habe als Teenager so einigen Mist verzapft. Soll das jetzt als Rechtfertigung für alle Kinder und Jugendlichen gelten? QUARK.

13.02.2017 23:27 Uhr - Dogger
2x
@jimmy conway
Komm mal wieder runter und vergleiche nicht aepfel mit birnen.
Es sind nur filme und dazu noch fantasy.
Keine ahnung, wovor du angst hast, aber die masse der 16 jaehrigen kann heute ganz gut unterscheiden, was echt ist und was fiction.
Nennt sich medienkompetenz.
Das ist einfach endlich eine ueberfaellige anpassung der bpjm an die heute realexistierende, europaeische realitaet und digitalisierungszeitalter.
Deal with it!

14.02.2017 00:32 Uhr - Caine123
1x
die hemmschwelle wird immer geringer... ich bin immer bei solchen filmen für uncut und cut wäre auch ok aber als alternativfassung um solch einen film der breiteren masse zur verfügung zu stellen. aber FSK 16 mit den szenen? alleine der anfang.... ich finde ab 16 ist man nicht immer schon reif, z.b. ich wäre dafür damals doch sehr erschrocken und wollte sowas bewusst nicht schauen, aber wenn dann solche filme ohne probleme im tv uncut laaufen um prime time etc. dann find ich das schon immer besorgniserregender und irgendwie haben sie auch den reiz verloren wie damals als man in die dunkle ecke der videothek musste und sich so schön dreckig vorkam weil man nen splatter/horror auslieh ;).

dann bitte auch alle wrong turns ab 16, saw werden dann auch in 5-10 jahren ab 16 sein usw.

bin keinesfalls jemand der jetzt umschwenkt aber die entwicklung wird mir etwas zu krass. aber bei games pisst man sich weiterhin ein, ok auch weniger zum glück.

also wann kommt braindead ab 16 oder 18?

nur weil es ältere filme sind verlieren sie nicht ihre brutalität, atmosphäre und (genialen) effekte!, ein teenager hat nicht die erfahrungen wie wir älteren säcke mitgemacht!

wie naiv und einfach hirnrissig hier so manche kommentare mal wieder sind.

wann werden endlich mal pornos im tv laufen? bei den ganzen nuttigen sendungen wäre es auch mal angebracht.

14.02.2017 00:37 Uhr - Caine123
13.02.2017 22:49 Uhr schrieb Cocoloco
13.02.2017 15:49 Uhr schrieb Roderich
Ich finde, dass der Film (einer meiner Lieblingsfilme überhaupt) wegen seiner erwachsenen Themen auch heute noch eine FSK 18 rechtfertigt. Es gibt zwar einen (tollen) Fantasy-Überbau, aber die sadistisch-masochistische Beziehung zwischen Frank und Julia einschließlich der brutalen Morde erscheint mir auch aufgrund der ernsthaften Erzählweise eher eines ganz erwachsenen Gemütes würdig. Sprich: mich hätte das mit 16 ganz schön verstört.


Die Filme haben heute aber nicht mehr die Wirkung von damals. Sind vor allem effektechnisch nicht sehr gut gealtert und wirken heutzutage (leider) eher unfreiwillig komisch. Vor allem für junge Leute.


ja total..... ich denke nicht das ein 14 jähriger bei hellraiser weniger zuckt als bei einem 16er normaloactioner....
stimmt alle sind ja vorher abgehärtet, ich habs vergessen sorry....

14.02.2017 00:48 Uhr - Cocoloco
2x
Ach Leute, der Film ist für heutige Verhältnisse einfach kitschiger 80er Trash. Alles wirkt kulissenhaft und gummiartig. Dann noch diese trashige Blitzeffekte etc. Das kann man jezt einfach nicht mehr ernst nehmen.

Ich bin auch mit solchen Filmen groß geworden und mir tut es auch irgendwo weh dass der "krasse Scheiß" von damals heute nicht mehr die selbe Wirkung hat. Aber so ist es nun mal. Die Filme sind Nostalgie pur...und für die heutige Generation völlig uninteressant und harmlos.

14.02.2017 03:43 Uhr - Der Scorpion
Oh der nächste der eine 16 Freigabe hat. Ok hm wieso nicht. Also ich habe ganz andere Sorgen als mich da jetzt verrückt zu machen wie einige das hier tun. Ja warum nicht. Habe die Filme im Regal stehen somit kaufe ich sie nicht nochmals und wenn ein 16 jähriger meint er müsse ihn schauen bitte schön. Ich glaube nicht das er einem anderen Nägel in den Kopf haut oder psychische Störungen bekommt.
Ich sehe das alles eher locker. Mein Gott gibt schlimmeres auf der Welt als jetzt Hellraiser und Tanz der Teufel ab 16. Was sich manche aufregen.
Die Filme sind brutal sicher aber wenn ich an Wrong Turn denke sehe keinen Unterschied.
Ist ein guter Horrorfilm und ich finds gut das er auch hier ungeschnitten erhältlich ist.
Noch so als Info nebenbei. In vielen Ländern sind solche Filme schon lange ab 16 freigegeben warum regt man sich derart hier jetzt auf ? wo ist den der Unterschied. Ob jemand im Auslang den Film schaut oder hier. Ich sehe keinen ganz einfach.

14.02.2017 08:07 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 312
Mit dieser Freigabe sollte jeden mittlerweile klar sein, dass nicht jede Entscheidung einer klaren stringenten und nachvollziehbaren Argumentation folgt.

Übrigens schön zu sehen an Beispielen wie "Robocop1" (FSK18) und "Total Recall"(FSK16). Beides Verhoeven- Filme die in einer eher gesellschaftskritisches Sci-Fi Vision angesiedelt sind, das Ganze gewürzt mit heftigen Actionszenen. Wobei diese in "Robocop" scheinbar komplett anders beurteilt wurden als im niedriger bewerteten "Total Recall". So scheint das äußerst blutige "zerlegen" eines Probanden in "Robocop", heftiger gewertet zu werden als das äußerst blutige "zerlegen" eines Rolltreppenbenutzers der hier kurzerhand als Schutzschild umfunktioniert wurde. Grotesk!

Ähnlich grotesk auch vorliegende Freigabe. Auch "Hellraiser" bietet deftige Szenen umrahmt von einer recht düsteren Handlung. Wenn also diese Art von Horrorfilm nun eine 16er Freigabe spendiert bekommt, sind alle zukünftigen Freigaben doch ad absurdum geführt. Eine ungeschnittene Version ab 18 schien mir hier die "gerechtere" Entscheidung gewesen zu sein. Aber wie Undertaker schon schrieb, da hat jeder wohl eine andere Meinung.

14.02.2017 08:09 Uhr - McClane
5x
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
13.02.2017 23:07 Uhr schrieb Jimmy Conway
Und ein "Goldfinger" FSK 16, so wie "Hellraiser" FSK 16 ist wie die gleiche Strafe für Ladendiebstahl und Totschlag zu bekommen. Hört sich harsch an, ist aber nah an der Wahrheit.


Hinkt aber sehr, der Vergleich. Bei "Goldfinger" wird halt immer die alte Freigabe übernommen, da der Film so keine Vertriebseinschränkungen hat und das Label keine Neuprüfung bezahlen muss. Der würde bei einer Neuprüfung garantiert ab 12 durchgehen.

Natürlich kann man sich immer streiten über einzelne Entscheidungen. Ich bin auch überrascht, dass Filme wie "The Punisher", "Tanz der Teufel" oder "Hellraiser" jetzt mit 16er-Freigabe durchgehen und hätte sie persönlich höher eingestuft, aber das Ganze ist eben keine exakte Wissenschaft. Irgendwelche Kriterienkataloge wie bei BBFC und MPAA finde ich beispielsweise problematisch, da ein Film eher in der Gesamtwirkung zu betrachten ist als mit der Strichliste die bösen Wörter und die Blutstropfen zu zählen - und genau das lässt eben Raum für Interpretation, wie auch die Diskussion der User hier zeigt.

14.02.2017 08:30 Uhr - Aero
8x
Sein wir doch mal ehrlich, die meisten älteren Jahrgänge hier haben die Filme damals auch mit 13, 14, 15 oder 16 gesehen, ja die gute alte Videothekenzeit :-)
Also was solls...ich schätze viele regt es einfach nur deswegen auf, dass sie
a) teilweise Unsummen ausgegeben haben um den einen oder anderen
Streifen auf Börsen oder aus dem Ausland zu bekommen (war und ist bei
mir nicht anders)
b) der verruchte Charme des verbotenenen nun dahin ist
c) die Filme nach Ihrer Begnadigung nur noch den normalen (Mediamarkt-)
Preis wert sind

Stellt euch nur mal das Geheule vor, wenn §131 abgeschafft werden würde, es keine Indizierungen mehr gäbe und die höchste Altersfreigabe ab 16 analog z.B. den Niederlanden wäre?
Medienkompetenz bei Jugendlichen nur aufgrund des Internets würde ich mal dezent außen vor lassen, die ELTERN müssen dahingehend Sorge tragen und selber wissen was sie ihrem Sprössling zumuten können/dürfen.
Habe selber 2 Kinder (Tochter studiert, Sohn ist noch auf dem Gymnasium), mein Sohn wird jetzt 17 aber z.B. Inside oder Isoyg durfte er noch nicht sehen, das Evil Dead Remake schon, beim Original oder z.B. Terminator ist er eingeschlafen, den Original-Conan hingegen fand er richtig gut :-)

Wenn ich hier so manche Kommentare lese, möchte man meinen hier schreibt ein 11-jähriger und DAS ist m.M.n. das wirklich Besorgnis erregende, die Eltern sollten die Entscheider-Instanz sein und wissen wie weit ihr Kind ist. FSK-Freigaben sind ja auch nur Empfehlungen oder?

14.02.2017 08:43 Uhr - Ash aus WOB
Wie bei TdT: Vom Grundsatz her wunderbar, dass er endlich seine ungekürzte FSK-Freigabe erhalten hat. Das Ergebnis aber irritiert mich durchaus zum wiederholten Male.
Bei beiden Filmen kann ich absolut nicht erkennen, dass Filme auf lustig gemacht sind. Der Ton in beiden Filmen ist im Gegenteil bierernst.
Gerade die Gewaltdarstellungen in den Hellraiser-Filmen 1-3 sind für mich zu 100% "ab-18-würdig".

Unglaublich was hier innerhalb der letzten 12 Monate passiert. Darauf hätte ich im Leben keinen Cent gesetzt!

14.02.2017 08:44 Uhr - Ash aus WOB
2x
14.02.2017 08:30 Uhr schrieb Aero
FSK-Freigaben sind ja auch nur Empfehlungen oder?


Nein.

14.02.2017 09:11 Uhr - SledgeNE
1x
Nicenstein. ;-)

14.02.2017 10:32 Uhr - Nick Rivers
13.02.2017 22:18 Uhr schrieb Gordon-Rogers
13.02.2017 14:52 Uhr schrieb Nick Rivers
Nice one! Alla hopp, als nächstes das turbo Turbine Ultimate Braindead MB! Geifer! :P

Zum x-ten Mal: Turbine wird den nicht bringen weil die rechtelage in Deutschland unklar ist. Das hat Turbine schon mehrfach geschrieben.


Is´ mir völlig Baum wer den rausbringt, hauptsache er kommt in einer adequaten VÖ - und das wird er früher oder später! Turbogeifer!!!

14.02.2017 12:00 Uhr - Kerry
14.02.2017 08:43 Uhr schrieb Ash aus WOB
Wie bei TdT: Vom Grundsatz her wunderbar, dass er endlich seine ungekürzte FSK-Freigabe erhalten hat. Das Ergebnis aber irritiert mich durchaus zum wiederholten Male.
Bei beiden Filmen kann ich absolut nicht erkennen, dass Filme auf lustig gemacht sind. Der Ton in beiden Filmen ist im Gegenteil bierernst.
Gerade die Gewaltdarstellungen in den Hellraiser-Filmen 1-3 sind für mich zu 100% "ab-18-würdig".

Unglaublich was hier innerhalb der letzten 12 Monate passiert. Darauf hätte ich im Leben keinen Cent gesetzt!

Es geht bei der Bewertung jedoch nicht um die Gewaltdarstellungen an sich, sondern in welchem Kontext jene geschehen.
Insbesondere auch darum, ob ein Zusammenhang mit der Lebenswirklichkeit der anschauenden Person und / oder eine positive Identifikation mit der gewaltausübenden Person erkennbar oder denkbar ist.
Bei Tanz der Teufel und Hellraiser handelt es sich um Produktionen mit einem übernatürlichen Inhalt. Weder gibt es Zenobiten, noch Zombies, was ein 16jähriger auch wissen sollte.
Eine Verbindung zur Lebenswirklichkeit ist somit nicht vorhanden, was aus Sicht der FSK den Ängstigungseffekt stark abmildert.
Auch dürfte keine positive Identifikation mit einem Zenobiten oder einem Dämonen aus Tanz der Teufel möglich sein, was ebenfalls für den Film spricht.

14.02.2017 12:09 Uhr - No Limit Soulja
6x
Ich finde es immer lächerlich wenn Machart und Effekte bei älteren Filmen schlechtgemacht werden. Außerdem sind mir die angeblich gummiartigen Effekte und Kulissen tausendmal lieber als CGI Effekte und die mittlerweile total zum Erbrechen eingesetzten Greenscreen Kulissen. Die aus dem PC entstehenden Kulissen/Umfelder/Landschaften sind auch imo der Grund für die heutige Sehgewohneit bei Filmen.
Man hat dadurch einen total verfälschten Eindruck, Vorstellung und Sinn der Dinge.

Es wirkt einfach unecht und es kommt für mich keinerlei Atmospähre auf. Zwischen etwas greifbarem und virtuellem gibt es einen riesen Unterschied. Auch wenn man es nicht sieht, man spürt und fühlt es einfach. Ich zumindest.

Schaut auf youtube doch einfach mal nach CGI Effekte in Filmen Videos (before-after). Ihr werdet erstaunt sein, dass eigentlich praktisch nichts mehr real ist, egal wie unnötig. Wie im Fall von Deadpool z.B. noch nicht einmal die Figur selbst...
Wenn ihr ein paar Videos gesehen habt wird ab jetzt wenn Ihre Filme schaut alles auffälliger und viel leichter zu durchschauen sein. Euer Gehirn hat dann nämlich alle nötigen Infos. ;)

Echte Kulissen und Sets, handmade Effekte, Analog-Film und dazu noch eine Musik wie man sie heute nicht mehr bekommt. Das alles steuert ungemein zur Atmo bei und verschafft ein tolles Erlebnis.

Das einzige dass ich an Hellraiser bemängeln könnte sind zugegebenermaßen die paar Blitzeffekte gegen Ende, welche laut Clive Barker er und ein Grieche über ein Wochenende im total besoffenen Zustand gemacht haben.
Das führt mich auch zu einem weiteren Punkt, undzwar das nie bedacht wird, dass vor allem Genrefilme damals fast immer unter schweren Bedingungen und nur mit Kleinstbudgets gedreht wurden.
Hellraiser hatte ein Budget von 1. Mio Dollar! Wer bitte könnte heute (auch inflationsbereinigt) mit diesem Budget so einen professionell gemachten Kino-Film drehen bitte, der auch gleich zum Kult-Klassiker avanciert?
Ein weiteres Beispiel, weil darüber in letzter Zeit auch viel diskutiert wurde:
Evil Dead Original 350.000$ - Remake 17Mio$

Schaut doch ob und zu mal spaßeshalber auf der IMDb nach den Budgets von Klassikern, Kult- oder euren Lieblingsfilmen von damals und vergleicht mal diese mit denen der Remakes, Sequels oder änhlichen Filmen von heute.
Das alles trägt bei mir auch dazu bei wie ich Filme bewerte.

Um auch mal was bezüglich der FSK-Freigabe zu sagen, FSK18 wäre für deutsche Verhältnisse und auch imo die richtige Freigabe gewesen, aber was solls.

Die Debatten über abgestumpfte Jugendliche sind sowieso Schwachsinn und führen zu nichts. Wer interessiert sich denn außerdem für die und ob die vielleicht über die alten Filme lachen? Die haben doch sowieso keine Ahnung. :)

14.02.2017 13:00 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
14.02.2017 12:00 Uhr schrieb Kerry

Es geht bei der Bewertung jedoch nicht um die Gewaltdarstellungen an sich, sondern in welchem Kontext jene geschehen.
Insbesondere auch darum, ob ein Zusammenhang mit der Lebenswirklichkeit der anschauenden Person und / oder eine positive Identifikation mit der gewaltausübenden Person erkennbar oder denkbar ist.
Bei Tanz der Teufel und Hellraiser handelt es sich um Produktionen mit einem übernatürlichen Inhalt. Weder gibt es Zenobiten, noch Zombies, was ein 16jähriger auch wissen sollte.
Eine Verbindung zur Lebenswirklichkeit ist somit nicht vorhanden, was aus Sicht der FSK den Ängstigungseffekt stark abmildert.
Auch dürfte keine positive Identifikation mit einem Zenobiten oder einem Dämonen aus Tanz der Teufel möglich sein, was ebenfalls für den Film spricht.


Nur dass die eigentliche Sado-Maso-Beziehung von Frank und (der Ehebrecherin) Julia zunächst einmal überhaupt nichts mit den Cenobiten zu tun hat. Die Cenobiten sind "nur" Dämonen, die sich an der "Verderbtheit" Franks erfreuen. Dieser ist ein völlig skrupelloser und nur von der Erfüllung seines Sexualtriebes getriebener Psychopath, der seinen eigenen Bruder hintergeht und zur Befriedigung seiner masochistischen Triebe bereits sein eigenes Leben und seine Seele riskiert hat und im Film die Chance ergreift, seine Familie (Bruder, Schwägerin und Nichte) mit hineinzuziehen. So eine Handlung ist etwas völlig anderes als eine Gruppe Teenager, die im Wald gegen "etwas Böses" kämpft. Und sie ist nichts für jeden (!) Jugendlichen.

Die FSK-Freigaben sollen vor allem auch die unerfahrenen und seelisch leicht belastbareren Jugendlichen schützen, nicht die abgefuckten Gestalten, die sich Pornos und Gewaltexzessfilme mit Duldung der hirntoten Eltern schon ab 12 reinziehen durften (um es mal provozierend zu formulieren bei all der Verharmloserei hier, grrmmbl).

14.02.2017 13:12 Uhr - Ash aus WOB
2x
14.02.2017 12:00 Uhr schrieb Kerry
14.02.2017 08:43 Uhr schrieb Ash aus WOB
Wie bei TdT: Vom Grundsatz her wunderbar, dass er endlich seine ungekürzte FSK-Freigabe erhalten hat. Das Ergebnis aber irritiert mich durchaus zum wiederholten Male.
Bei beiden Filmen kann ich absolut nicht erkennen, dass Filme auf lustig gemacht sind. Der Ton in beiden Filmen ist im Gegenteil bierernst.
Gerade die Gewaltdarstellungen in den Hellraiser-Filmen 1-3 sind für mich zu 100% "ab-18-würdig".

Unglaublich was hier innerhalb der letzten 12 Monate passiert. Darauf hätte ich im Leben keinen Cent gesetzt!

Es geht bei der Bewertung jedoch nicht um die Gewaltdarstellungen an sich, sondern in welchem Kontext jene geschehen.
Insbesondere auch darum, ob ein Zusammenhang mit der Lebenswirklichkeit der anschauenden Person und / oder eine positive Identifikation mit der gewaltausübenden Person erkennbar oder denkbar ist.
Bei Tanz der Teufel und Hellraiser handelt es sich um Produktionen mit einem übernatürlichen Inhalt. Weder gibt es Zenobiten, noch Zombies, was ein 16jähriger auch wissen sollte.
Eine Verbindung zur Lebenswirklichkeit ist somit nicht vorhanden, was aus Sicht der FSK den Ängstigungseffekt stark abmildert.
Auch dürfte keine positive Identifikation mit einem Zenobiten oder einem Dämonen aus Tanz der Teufel möglich sein, was ebenfalls für den Film spricht.


Egal von wem die Gewalt ausgeht, sie geht gegen Menschen. Angela schleppt Kerle ab, um sie abzuschlachten und Frank mit Blut zu versorgen.
Und die Zenobiten bestrafen halt gerne... auf ihre Art... aber auch Menschen. Und das auf ziemlich brutale Art und Weise, wodurch die Hellraiser-Reihe einen ganz besonderen Stellenwert hat im Genre.

Wie auch immer: ich kann die Einstufung nicht nachvollziehen.

14.02.2017 13:40 Uhr - Kerry
@Roderich
Sado-Maso (zumindest wenn nicht explizit dargestellt) ist kein Grund für FSK-18, Ehebruch ebenso wenig.
Frank ist zunächst einmal ein (untotes) Monstrum
Aus dem von Dir genannten Gesichtspunkt heraus ist Hellraiser fast schon moralisch: die Zenobiten erfreuen sich an der Unmoral, um anschließend den Täter umso schlimmer zu bestrafen. Sprich: Unmoral lohnt sich nicht.

@Ash aus WOB
Aus Sicht der FSK ist jedoch stets der Kontext der Gewalt entscheidend. Frank saugt seine Opfer aus, ähnlich einem Vampir. Es gibt keine Vampire. Auch die Zenobiten sind keine Menschen.
Sprich: der Zuschauer kann das Dargestellte nicht auf sein eigenes Leben übertragen.

14.02.2017 13:59 Uhr - FdM
13.02.2017 15:10 Uhr schrieb Guilala
Sehr schön, dass Turbine jetzt die Rechte hat. Ich hoffe, dass man die deutsche Tonspur nochmal neu remastert. Was Kinowelt vor einiger Zeit abgeliefert hat, ist nämlich durchaus verbesserungsbedürftig. Bei Teil 2 sogar noch mehr, da fehlt nämlich der deutsche Ton bei der Rückblende komplett.


Das kommt daher,wenn auf Tonspuren zurückgefriffen wird,die schon fertig sind, bzw. so übergeben werden.
Es macht ja kein Label mehr was selber,weil auch dafür die Leute gar nicht da sind.
Dubben ist zwar nicht unbedingt schwierig,kann aber viel Zeit kosten.
Gerade das Intro vom 2.Teil komplett in deutsch zu machen,kostet mehr Zeit,als eine 500ér Pressung beanstprucht...

14.02.2017 14:09 Uhr - AsiaFreak
3x
User-Level von AsiaFreak 3
Erfahrungspunkte von AsiaFreak 126
14.02.2017 00:48 Uhr schrieb Cocoloco
Ach Leute, der Film ist für heutige Verhältnisse einfach kitschiger 80er Trash. Alles wirkt kulissenhaft und gummiartig. Dann noch diese trashige Blitzeffekte etc. Das kann man jezt einfach nicht mehr ernst nehmen.

Ich bin auch mit solchen Filmen groß geworden und mir tut es auch irgendwo weh dass der "krasse Scheiß" von damals heute nicht mehr die selbe Wirkung hat. Aber so ist es nun mal. Die Filme sind Nostalgie pur...und für die heutige Generation völlig uninteressant und harmlos.

Warte mal, welches Baujahr bist du? :P

In manchen Szenen wirkt es wirklich so, da gebe ich dir Recht, aber insgesamt kann man das m.E. so nicht behaupten. Kitschiger 80er-Trash? Leicht überzogen, nech? :P

Da müsste man - wenn man nach Kulissenhaftigkeit und Gummikacke geht - "Tanz der Teufel" & Co. doch schon "ab 12" freigeben. :O

14.02.2017 14:18 Uhr - PG-13-Boykottierer
1x
Da sind ja wieder alle Möchtegern Freigabe Experten versammelt. Schlagt euch doch gleich die Köpfe ein. Egal was für eine Freigabe Indizierung/Streichung immer dasselbe Theater.
Ich würde mich auf jeden Fall freuen wenn Teile 1-4 uncut bei Amazon.de bestellbar wären - ohne Strafporto.

14.02.2017 14:58 Uhr - Aero
1x
14.02.2017 13:00 Uhr schrieb Roderich
Die FSK-Freigaben sollen vor allem auch die unerfahrenen und seelisch leicht belastbareren Jugendlichen schützen, nicht die abgefuckten Gestalten, die sich Pornos und Gewaltexzessfilme mit Duldung der hirntoten Eltern schon ab 12 reinziehen durften (um es mal provozierend zu formulieren bei all der Verharmloserei hier, grrmmbl).


Ähhm..was soll die Verallgemeinerung hier, auch wenn du den Zusatz "um es mal provozierend zu formulieren" dazu schreibst? Bin Baujahr 1969, ich denke auch einige andere hier sind ähnlichen Datums und ich bin sicher kein Kind hirntoter Eltern! Vll. solltest du deine Wortwahl mal etwas überdenken!

Fakt ist, die FSK hat vor 30 Jahren niemanden geschützt und heutzutage erst recht nicht. Wenn die Kids was gucken wollen, dann gucken sie es! Damals wie heute!
Die fortschreitende Media-isierung sorgt doch noch zusätzlich dafür, dass die Kids nichts mehr machen, hocken zu Hause bei 30°, telefonieren/kommunizieren nicht mehr persönlich, alles läuft über Internet/Smartphone/social media. Die Verrohung der Jugend hat ganz andere Ursachen, das aber hier durchzudiskutieren führt aber zu nichts, Psychologen streiten schon seit Jahrzehnten über dieses Thema...ich sag nur Stichwort Amoklauf! Da wird ein Egoshooter auf dem Rechner gefunden und schon sinds die bösen Spiele, laufen die Täter mit langen Mänteln rum, dann warens die Filme (Matrix)...die menschliche Psyche ist einfach zu komplex.

14.02.2017 15:58 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Da geht Er dahin, der Duft des kultig, verboten, bösenen....
Meisterwerk schlechthin. Was macht eigentlich das einst geplante Remake? Von den beiden Inside Regisseuren?.....

14.02.2017 16:38 Uhr - emano
3x
Oh Mann, bei dieser Pseudomoral-Diskussion um die Verrohung DER Jugend aufgrund des Konsums von Horrorfilmen kommt mir ein wunderbarerer Dokumentarfilm in den Kopf: Mama, Papa, Zombie, lief mal im ZDF. Den gibts auf YouTube zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=nMy-NryQN2c

In manchen Köpfen scheint sich nichts geändert zu haben.

14.02.2017 16:52 Uhr - Pratt
3x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 21
Erfahrungspunkte von Pratt 9.221
Also ich persönlich finde für die Hellraiser Reihe und Tanz der Teufel war die FSK 18 absolut passend, je nachdem welche Filme man bevorzugt, ich finde die auch heute noch hart ... .
Wer die sehen will holt sie sich im Netz aber als Begründung für eine sinnvolle Bewertung finde ich das nicht ausreichend, aber wie immer Geschmackssache.

14.02.2017 19:19 Uhr - Rated XXL
Mal ehrlich: Wer hat sich hier früher an die Freigaben gehalten? Haben wir nicht fast alle in der Jugendzeit Erwachsenenfilme (und auch indizierte) gesehen? Gut früher war es um einiges schwerer als heute.
FSK 16 sollte die höchste Freigabe sein, denn es handelt sich um fiktives Material und jeder Jugendliche sollte heute eine gute Medienkompetenz haben, da er im Internet viel mehr zu sehen bekommt.

Na ja, Filme wie "Cannibal Holocaust" würde ich auch nicht unbedingt ab 16 freigeben wollen - es sollte nur ein paar wenige Ausnahmen geben.

14.02.2017 19:30 Uhr - Chop-Top
1x
Ich verstehe die Welt nicht mehr: Früher wurde immer wie wild auf der FSK und Co. rumgehakt und jetzt, wo die so liberal sind, wird ebenfalls wieder gemeckert.

Seid doch froh, dass die Filme endlich "frei" sind.

Und zum Thema Verrohung: In anderen Ländern sind die Altersfreigaben bei weitem nicht so streng wie bei uns. Dann müssten dort ja theoretisch nur verrohte Menschen rumlaufen.

14.02.2017 20:31 Uhr - PG-13-Boykottierer
1x
HELLRAISER 2 IST AUCH AB 16!!!!!!!!

14.02.2017 20:34 Uhr - Robson Schnee
Echt Jetzt? Cool

14.02.2017 20:38 Uhr - Robson Schnee
Die Indizierung von Teil 1 konnte ich nie nachvollziehen

14.02.2017 22:09 Uhr - Shepardo
Echt? Woher hast du die Nachricht?

14.02.2017 22:13 Uhr - PG-13-Boykottierer
fsk.de

http://www.fsk.de/?seitid=491&tid=70

14.02.2017 22:13 Uhr - PG-13-Boykottierer
Hellbound eingeben. 2. von oben.

14.02.2017 22:15 Uhr - dok
1x
13.02.2017 21:23 Uhr schrieb Martyrs666... ich hätte noch nie gelesen, dass der durchschnittliche, 16jährige Holländer gewaltbereiter wäre als der deutsche. ...

dass die holländer mit 16 weiter sind als die deutschen merkt man schon daran , dass sie filme mit untertiteln schauen können ;) .

13.02.2017 22:12 Uhr schrieb Oberstarzt
Ich meine 50 Shades of Grey ist auch ab 16 ... und "härtere" Kost :-)

50 schades ist eine (unfreiwillige) lachnummer .

14.02.2017 22:19 Uhr - Shepardo
Hm, da das Freigabedatum ja in 2011 war, glaube ich eher, dass hier die gekürzte Version von Kinowelt gemeint ist, die ebenfalls ne 16 bekommen hat, allerdings mit 6 Minuten weniger. Ich kann mich natürlich auch irren und der Streifen ist jetzt auch ab 16, was ziemlich nice wäre.

14.02.2017 22:35 Uhr - PG-13-Boykottierer
@ Shepardo Schiet! Hast Recht. Ist die alte Kinowelt Freigabe! Dann kommt die Hellbound Freigabe wohl noch in Kürze.

Apropros Freigabe-Erwartung. Kann mal jemand Warner aufwecken? Deadly Revenge und Hard to Kill wollen auch auf den Media Markt Ramschtisch!

14.02.2017 22:57 Uhr - Robson Schnee
Denk mal hellbound wird net ab 16 wenn man mal die Szene mit der Entstehung von pinhead und die Szene im Bett mit dem Rasiermesser bedenkt....wobei das dachte ich auch bei Tanz der Teufel...

14.02.2017 23:05 Uhr - Shepardo
Nightmare 4 sollte irgendwann auch mal geprüft werden, da ist die 16 ja quasi schon vorprogrammiert .
Ach ja, Teil 6 müsste ja auch demnächst vom Index genommen werden.

14.02.2017 23:09 Uhr - Robson Schnee
Es wird mal Zeit für Bad Taste, braindead. Ich finde es gut das das alles im Wandel ist und alles langsam mal vom Index runterkommt. Hoffe mal das irgendwann mal es hier so Ist wie in Frankreich wenn man überlegt Martyrs ist ab 16 bei denen :) der Index scheis und Beschlagnahmungs scheis muss weg

14.02.2017 23:42 Uhr - Romero Morgue
1x
13.02.2017 23:07 Uhr schrieb Jimmy Conway

Und ein "Goldfinger" FSK 16, so wie "Hellraiser" FSK 16 ist wie die gleiche Strafe für Ladendiebstahl und Totschlag zu bekommen. Hört sich harsch an, ist aber nah an der Wahrheit.


Ladendiebstahl und Totschlag können beide mit der selben Strafe belegt werden! 😎

15.02.2017 00:11 Uhr - Grosser_Wolf
1x
13.02.2017 18:38 Uhr schrieb Jimmy Conway
Einer der besten Horrorfilme, aber bei allem Respekt, mir kommt gerade die GALLE hoch!!!
Jeder, der behauptet FSK 16 wäre gerechtfertigt, hat doch den Schuss im Ofen nicht gehört. Was stimmt mit euch nicht??? Ernsthaft?

Wenn das nicht als Witz gemeint ist, na dann Prost Mahlzeit. Sich aufregen darüber, daß ein Film ungekürzt neu eingestuft wird und dazu noch freigabefreundlicher als zuvor? Hä?

14.02.2017 19:30 Uhr schrieb Chop-Top
Ich verstehe die Welt nicht mehr: Früher wurde immer wie wild auf der FSK und Co. rumgehakt und jetzt, wo die so liberal sind, wird ebenfalls wieder gemeckert.

Seid doch froh, dass die Filme endlich "frei" sind.

So isses!

Also auch wenn ich erstaunt bin, ich meckere nicht. Gut das!

15.02.2017 00:18 Uhr - Victor
2x
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
Ich habe hier ja schwer den Verdacht, dass sich einige auf den Schlips getreten fühlen, weil ihr goldenes Sadomaso-Horrorkalb durch die Jugendfreigabe an gefühlter 'Exklusivität' einbüßt, wenn ich das all es hier so lese. Anders kann ich mir das "FSK 16?! NEVER!"-Geschnaufe von einigen hier kaum vorstellen.

Und wenn ich 'Geldmacherei' lese, rollen sich mir eh die Fußnägel hoch. Freut euch doch, dass einer der großen Genre-Klassiker endlich einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden kann, und das in voller Länge! In Farbe! Und bunt! Das kann den Verkaufszahlen nämlich nur gut tun. Ich HOFFE inständig, dass Turbine (DIE machen das Geld...nicht die FSK. Scheint auch noch nicht bei jedem angekommen zu sein, dass die FSK nicht an den Verkäufen beteiligt wird.) mit dem Titel so richtig Asche macht, damit sie auch in Zukunft solche alten Perlen aus der Versenkung holen können.

Mannmannmann!

15.02.2017 00:40 Uhr - Roderich
1x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
14.02.2017 14:58 Uhr schrieb Aero

Fakt ist, die FSK hat vor 30 Jahren niemanden geschützt und heutzutage erst recht nicht. Wenn die Kids was gucken wollen, dann gucken sie es! Damals wie heute!
Die fortschreitende Media-isierung sorgt doch noch zusätzlich dafür, dass die Kids nichts mehr machen, hocken zu Hause bei 30°, telefonieren/kommunizieren nicht mehr persönlich, alles läuft über Internet/Smartphone/social media. Die Verrohung der Jugend hat ganz andere Ursachen, das aber hier durchzudiskutieren führt aber zu nichts, Psychologen streiten schon seit Jahrzehnten über dieses Thema...ich sag nur Stichwort Amoklauf! Da wird ein Egoshooter auf dem Rechner gefunden und schon sinds die bösen Spiele, laufen die Täter mit langen Mänteln rum, dann warens die Filme (Matrix)...die menschliche Psyche ist einfach zu komplex.


Wenn jemand schon schreibt "Fakt ist" kann man schon mal sicher annehmen, dass er tatsächlich nur seine Meinung schreibt. Und weder ich noch andere Kritiker hier haben behauptet, dass der Film Jugendliche "verrohen" oder zu Mördern machen würde. Dieses Dumm-Argument habe ich auch noch nie geglaubt.

Aber dass altersunangemessener Inhalt empfindlichere Jugendliche je nach Alter und Entwicklungsstand auch verstören und ihnen damit auch schaden kann, das glaube ich sehr wohl. Wäre es anders müsste man ja auch kleine Kinder zB nicht vor harten Gewaltdarstellungen schützen. Nicht jede(r) Jugendliche kann jeden Scheiss ab.

Nur mal so (ohne viel Hoffnung) mit Logik argumentiert.

15.02.2017 07:50 Uhr - Oberstarzt
14.02.2017 08:30 Uhr schrieb Aero
Sein wir doch mal ehrlich, die meisten älteren Jahrgänge hier haben die Filme damals auch mit 13, 14, 15 oder 16 gesehen, ja die gute alte Videothekenzeit :-)
... mein Sohn wird jetzt 17 aber z.B. Inside oder Isoyg durfte er noch nicht sehen, ...

Dann traust Du Deinem Sohn aber weniger zu als Dir selbst damals bzw. es mangelt Dir am nötigen Abstraktionsvermögen.

Ein 17-Jähriger würde Dir bei jedem Verbot dieser Art wohl 1.) den Vogel zeigen und 2.) keine negativen Beeinträchtigungen davontragen, wenn er in halbwegs normalem Umfeld bis dato aufgewachsen ist. 3.) Dürfte sich ein 17-jähriger mental wohl kaum von einem 18-jährigen unterscheiden, der Inside sehen dürfte, oder würdest Du das dann auch Deinem volljährigen Sohn verbieten? Ich denke nicht.

15.02.2017 08:53 Uhr - emano
14.02.2017 23:09 Uhr schrieb Robson Schnee
Es wird mal Zeit für Bad Taste, braindead. Ich finde es gut das das alles im Wandel ist und alles langsam mal vom Index runterkommt. Hoffe mal das irgendwann mal es hier so Ist wie in Frankreich wenn man überlegt Martyrs ist ab 16 bei denen :) der Index scheis und Beschlagnahmungs scheis muss weg


Also Bad Taste läuft uncut bei Amazon prime, aber nur in der Originalversion und in "VHS-Qualität".

15.02.2017 08:57 Uhr - Roderich
3x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Apropos Abstraktionsvermögen:

15.02.2017 07:50 Uhr schrieb Oberstarzt

3.) Dürfte sich ein 17-jähriger mental wohl kaum von einem 18-jährigen unterscheiden, der Inside sehen dürfte


Auf das "kaum" kommt es bei Altersgrenzen aber an, sonst kann man sie gleich abschaffen und Hellraiser 10jährigen zeigen.

Und um das umfassende Wissen, dass du über jeden 17jährigen auf der Welt hast, beneiden dich hier sicher viele.

15.02.2017 11:53 Uhr - PG-13-Boykottierer
1x
Wenn mir mal ganz ehrlich sind haben diese schwachsinnigen Altersfreigaben doch nur den gegenteiligen Effekt. Aber dieser frei ab 16 Trend ist vielleicht sogar so gewollt damit das jüngere Publikum die Filme ignoriert ("ist ja bloß ab 16").
Und streng genommen waren Hellraiser 1 und 3 nie wirklich extrem brutal (Teil 3 ist geradezu lächerlich). Genauso die ganzen Friday Filme - verglichen mit einigen echten 80er Slasher Perlen sind die Jason Filme Kinderfilme.
Ich freue mich auf jeden Fall über den Trend. Hab keine Lust meine Filme dauernd mit 18er Strafporto oder aus Österreich zu beziehen. Es wird langsam Zeit dass sich Deutschland der EU anpasst und Horrorfilme kein teures Hobby sondern normales, Konsumgut werden. Zigaretten und Alc gibts auch in jedem Supermarkt zu kaufen - und im Gegensatz zu brutalofilmen ist da eine negative Wirkung bewiesen. Bei Filmen nicht.

15.02.2017 12:13 Uhr - langbein77
2x
Ich gebe dir da komplett Recht, PG-13-Boykottierer.
Zuerst regen sich die Leute auf, dass die Filme hier alle Cut sind und kaufen teuer in Österreich.
Jetzt wird die FSK endlich nach Jahren Horrorfreundlich und es regen sich wieder Alle auf.
FSK 16, wie kann das sein!!
Seit doch froh, endlich die Filme hier auch zu bekommen und ohne überteurte Preise.
Endlich, werden die Filme so verkauft, ohne das man sofort 40 oder 50 € zahlen muss.
Andere Länder machen auch nicht so ein Wind aus den Filmen.
Ich freue mich, nicht mehr soviel zu zahlen zu müssen.

15.02.2017 13:15 Uhr - tomsan
1x
GUTER PLAN!

Die FSK möchte die Jugend vor Filmen schützen. Da sich nun kein Halbstarker, der was auf sich hält, jemals einen 16er Horrorfilm schauen würde, was das verdammt clever!

=:)

15.02.2017 16:24 Uhr - Cb1
1x
Also erstmal vielen Dank und Hut ab an Turbine Media!
Es ist einfach nur großartig, wieviel Einsatz ihr uns Filmfans entgegen bringt. Dafür herzlichst dankeschön!
Die Freigabe ist meiner Meinung nach in Ordnung. Welche Jugendliche soll sie denn schädigen? Ich meine, die Kids, die sich den härtesten Splatter oder den "krassesten Shit" reinziehen wollen, nutzen das Internet . Beim illegalen streamen spielt die FSK-Freigabe keine Rolle. Wer kauft solche Produkte denn? WIR FILMFANS. Kaum ein Teenager verfügt über eine physische Filmsammlung von solchen Ausmaßen (100, 500 oder jenseits der 1000 DVD's bzw. Blu-Ray's). Und sollte sich ein 16jähriger tatsächlich mit seinen knapp bemessenen finanziellen Mitteln lieber einen klassischen Horrorfilm aus den 80ern kaufen, statt seine Kohle in Alkohol, Dope, pay-to-win Handygames oder ähnlichen Firlefanz zu stecken, kann man ruhig davon ausgehen, dass dieser auch damit umgehen kann.
Die zartbesaiteten, die solch ein Werk verstören könnte, werden sich wohl kaum einen Film namens "Das Tor zur Hölle" zulegen.

Natürlich ist es schade um den nostalgischen Wert einer müheselig zusammengetragenen Sammlung. Aber jeder, der sich indizierte oder beschlagnahmte Filme als Wertanlage ins Regal stellt, sollte lieber in Edelmetalle oder ertragreiche Aktien investieren. Es sind NUR Kunststoffscheiben.
Wer hingegen Filme des Filmes wegen sammelt, stört sich höchstens an der Größe der Freigabe-Sticker, nicht an der Farbe.

Ich für meinen Teil bin froh über die derzeitige Entwicklung und hoffe, dass sich mutige Labels wie Turbine weiterhin um freigabetechnisch schwierige Fälle bemühen.

15.02.2017 16:31 Uhr - emano
15.02.2017 16:24 Uhr schrieb Cb1
Sorry, doppel Post

Zu viel Firlefanz geraucht ;-)

Finde, du hast recht mit dem, was du schreibst.

15.02.2017 17:26 Uhr - archi
Die Alterseinstufung ist mir persönlich völlig egal,habe eh nie diese Willkür bei der FSK begriffen,für mich zählt nur das Hellraiser runter vom Index ist und ein Siegel von der FSK erhielt(wegen meiner kann dort auch FSK 6 drauf stehen).Die heutige Zeit hat aus Filmsammler Sicht seine Vorzüge,muss nicht mehr über Umwege mir meine Lieblingsfilme besorgen,es reicht oft schon der Weg in den Elektronikmarkt :)

15.02.2017 19:13 Uhr - Bearserk
Frühere Freigaben, Indizierungen, Kürzungen usw waren imho einfach zu oft überzogen!

Auch wenn mich deutlich menschliche S/M Horrorszenarien wie bei Hellraiser oder auch Terror in der Oper mit ihrer neuen Freigabe überraschen (wobei wir uns in Deutschland ja ganz gerne damit rühmen, das wir wenigstens in Sachen Darstellung von Sex nicht so prüde wie zB die Amis sind), ist da wohl bei vielen oft einfach die Gewöhnung an die alten Freigaben ausschlaggebend.

Aber da ich der Meinung bin, das viele Traditionen sinnbefreit und überholt sind, gehören die durchaus auch mal abgeschafft, wenn sie keinen Sinn mehr erüllen!

Jugendschutz ist wichtig!

Man darf ihn nur nicht falsch verstehen und ausführen!
Und das wurde Ende der 80er und in den 90ern einfach viel zu oft gemacht!!!

Und bei einem Film wie Hellraiser, der im Gegensatz zu vielen modernen Horrorstreifen da draußen eine wirklich gute Geschichte bietet, bin ich um so froher, je mehr ihn genießen dürfen!

Und 16 Jahre ist für mich nach kleiner Überlegung schon okay!

15.02.2017 20:25 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 231
Die vorprogrammierte sb.com Realsatire ;)

*CRUNCH*

Popcorn

16.02.2017 23:21 Uhr - Oberstarzt
So, da hier die letzten Kommentare eh nur noch der Zickenkrieg unter den Nerds herrschte mache ich die Sache rund:

100. Kommentar !

16.04.2017 00:49 Uhr - Battle Royale
Hellraiser ist jetzt also ab 16 Jahren freigegeben?
Dafür schick ich der FSK meinen Zauberwürfel.
Machen wir Köpfe mit Nägeln! ("Pinhead")


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com