SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Outlast: Trinity Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 38,99€ bei gameware Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware
21.03.2017 - 00:05 Uhr
von Blade41

Fifty Shades of Grey 2 - Unrated läuft 13 Minuten länger

Universal Pictures Home Entertainment macht Nägel mit Köpfen und hat jetzt die Unrated-Fassung von Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe offiziell angekündigt. Diese wird am 8. Juni 2017 auf DVD, Blu-ray undals 4K Ultra HD erscheinen. Daneben wird es auch im limitiertes Digibook und ein Combo-Pack mit den ersten Teil geben. Und natürlich hat man auch das wichtigste verkündet: Die Unrated-Fassung wird satte 13 Minuten länger als die Kinofassung laufen, welche ebenfalls mit an Bord sein wird. Als besonderes Extra gibt es auch noch einen Teaser zu Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust.

Kommentare

21.03.2017 00:47 Uhr - UncleBens
1x
User-Level von UncleBens 3
Erfahrungspunkte von UncleBens 133
Ich glaube, SO viele News zu einem Film gab es noch nie! Und dann noch zu Fifty Shades of Shit-Gefährliche Scheiße...

21.03.2017 01:28 Uhr - spobob13
1x
Ruhig Brauner,
ist doch nur ein Film. Und das bischen Pseudo-SM Erotic wird wohl auch keinen stören. Kommt eher darauf an wie der Film gemacht ist, also Kamera, Schnitt, Drehbuch, Darsteller, Core usw.

21.03.2017 01:38 Uhr - DriesVanHegen
7x
User-Level von DriesVanHegen 2
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 47
Mir ist schleierhaft wie bei nahezu jeder Meldung zu Filmen der Reihe so viel Energie darauf verschwendet wird, sich über den scheinbar miesen Film auszulassen.
Anstelle es einfach zu ignorieren, muss sich immer Luft gemacht werden, dass die Filme der letzte Dreck sind und werden verteufelt - augenscheinlich ohne sie überhaupt gesehen zu haben.
Nachdem mir der erste Teil bewiesen hat, dass er für mich uninteressant ist, brauche ich den Nachfolger noch weniger.
Aber Fans können sich hier ja scheinbar auf ein Rundumpaket freuen.

21.03.2017 03:06 Uhr - Ismael
3x
21.03.2017 00:47 Uhr schrieb UncleBens
Ich glaube, SO viele News zu einem Film gab es noch nie! Und dann noch zu Fifty Shades of Shit-Gefährliche Scheiße...


Das gleiche dachte ich auch, aber Blade41 steht halt auf diese "Fifty"-Erotik ;)
Jedem das Seine. 😱

@DriesVanHegen
Take it easy, warum immer gleich dieses teutonische grummeln, etwas Humor hat noch keinem geschadet.

21.03.2017 04:53 Uhr - antoniomontana
1x
Wow..😎

21.03.2017 09:56 Uhr - Roughale
2x
Wenn mich ein Thema nicht interessiert, schaue ich erst gar nicht rein, ich sehe da kein Problem, das viele hier haben, aber so sind wenigstens diese Themen oft doch interessant genug, weil dem Schwachsinn der Kommentare hier keine Grenzen zu setzen sind LOL

21.03.2017 10:13 Uhr - joecool69
1x
Habe den ersten Teil gesehen und fand ihn schlecht darum gehen mir alle weiteren Teile echt am Hintern vorbei, bin nur hier um mich über die Kommis zu amüsieren, he he!

21.03.2017 11:13 Uhr - FdM
Die armen Amerikaner mit ihren sexuellen Problemen,immerhin ist es eine endlos Geldeinnahmequelle,wenn man wegen jeder Brustwarze mehr eine Unrated veröffentlichen kann,die natürlich auch gekauft wird und verkauft wird.Gibt es eigentlich noch Filme von denen keine 2 Fassungen rauskommen ? In vielen Fällen nicht...

21.03.2017 13:11 Uhr - Buddy likes Bacon
Die "Fifty Shades of Grey" Bücher und Filme mögen, um es höflich zu formulieren, nicht gerade von hohem künstlerischem Niveau sein, aber was besonders stört, ist dass die Autorin der Bücher und die Macher der Filme nicht die geringste Ahnung von Sadismus und Masochismus haben. Es sind nämlich nicht einfach zwei Seiten derselben Medaille. Die Beziehung der beiden Hauptfiguren ergibt überhaupt keinen Sinn, wenn man diese Neigungen zugrunde legt.

Der Sadist lehnt Verträge und Gesetze grundsätzlich ab. Seine Handlungen zielen letztlich darauf ab, sein Opfer zu vernichten, also zu töten. An Personen, die sich ihm freiwillig unterwerfen, hat er kein Interesse. Christian Grey kann also kein Sadist sein.

Im Masochismus spielen Verträge eine wichtige Rolle, doch die treibende Kraft ist immer der Masochist, der den Herren oder die Herrin immer erst dazu überreden oder erziehen muss, ihn zu beherrschen. Es ist immer der Masochist derjenige, der sich eine Person sucht, der er sich unterwerfen möchte. Es müsste also hier die Initiative von Anastasia Steele ausgehen.

Gänzlich ignoriert wird, dass Sadismus und Masochismus in Wahrheit grundverschieden sind, weshalb es zwischen ihnen keine Berührungspunkte, Abmachungen oder Komplizenschaft geben kann.

Es geht also in den Büchern und Filmen nur um einen selbstverliebten reichen Mann, der seinem Sexleben mit Fesselspielen und Schlägen etwas mehr Pepp verleihen möchte, und eine junge, zielstrebige Frau, die sich den reichen, gutaussehenden Mann angeln möchte und bereit ist, dafür einige Unannehmlichkeiten auf sich zu nehmen. Es ist ärgerlich, dass trotzdem viele meinen, diese Liebesgeschichte hätte etwas mit Sadismus und/oder Masochismus zu tun und sie würden nun etwas von diesen Neigungen verstehen.

21.03.2017 14:28 Uhr - Thomi
1x
Das coole an Fifty Shades of Grey ist, dass man jetzt weiß um welche Frauen man einen großen Bogen machen sollte. :-)

21.03.2017 14:37 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 20
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 8.840
21.03.2017 13:11 Uhr schrieb Buddy likes Bacon
Der Sadist lehnt Verträge und Gesetze grundsätzlich ab. Seine Handlungen zielen letztlich darauf ab, sein Opfer zu vernichten, also zu töten. An Personen, die sich ihm freiwillig unterwerfen, hat er kein Interesse. Christian Grey kann also kein Sadist sein.

...und der klassische Versicherungsvertreter somit auch nicht. ;)

21.03.2017 15:27 Uhr - Roughale
2x
Also wer solch eine billige Schundliteratur mit einer fast wissenschaftlichen Analyse betrachtet, der macht auch irgendwas falsch ;-)

21.03.2017 16:04 Uhr - diamond


Mir ist schleierhaft wie bei nahezu jeder Meldung zu Filmen der Reihe so viel Energie darauf verschwendet wird, sich über den scheinbar miesen Film auszulassen.
Anstelle es einfach zu ignorieren, muss sich immer Luft gemacht werden, dass die Filme der letzte Dreck sind und werden verteufelt - augenscheinlich ohne sie überhaupt gesehen zu haben.
Nachdem mir der erste Teil bewiesen hat, dass er für mich uninteressant ist, brauche ich den Nachfolger noch weniger.
Aber Fans können sich hier ja scheinbar auf ein Rundumpaket freuen.


Danke,das sehe ich ganz genau so.Ist ein wenig wie bei Meldungen über die 'Twighlight' Reihe,das zieht offensichtlich immer viele Meckerer an.
Ich habe Teil 1 gesehen und ebenfalls erkannt,dass der für mich relativ uninteressant
ist.Ein mieser Film war es deshalb noch lange nicht.
Also die Fortsetzungen ohne mich.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
amazon-angebote
House - Willkommen in der Hölle
Blu-ray15,99
DVD13,99

The Monster
Blu-ray16,99
DVD14,49
Amazon Video11,99

SB.com