SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Spiel mit Zombies Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 39,99€ bei gameware Dead Island Definitive Edition Uncut AT-PEGI mit superschnellem Gratisversand ab 29,99€ bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Mord im Orient-Express: Trailer #2 zur Neuverfilmung

Hier ist der zweite Trailer zur starbesetzten Neuverfilmung des Agatha Christie-Thrillers Mord im Orient-Express. Bereits die erste Verfilmung von 1974 konnte mit einem beeindruckenden Cast aufwarten und auch die Neuverfilmung präsentiert so bekannte Gesichter wie Kenneth Branagh, Johnny Depp, Penelope Cruz, Willem Dafoe, Michelle Pfeiffer, Daisy Ridley und Judi Dench. Neben der Hauptrolle des Detektivs "Hercule Poirot" übernahm Kenneth Branagh ebenfalls die Regie des Films. 

Hierzulande läuft Mord im Orient-Express ab dem 23.11.2017 in den Kinos.

Kommentare

24.09.2017 00:32 Uhr - Kerry
4x
Viel zu effekthascherisch, viel zu viele Computereffekte.
Das Original kam ohne eine einzige Actionszene aus, dafür bot es eine tolle Geschichte, ersteklassige Schauspieler und Regie.

24.09.2017 02:08 Uhr - Ludwig
24.09.2017 00:32 Uhr schrieb Kerry
Viel zu effekthascherisch, viel zu viele Computereffekte.
Das Original kam ohne eine einzige Actionszene aus, dafür bot es eine tolle Geschichte, ersteklassige Schauspieler und Regie.

Ja. Ich brauche diese Neuverfilmung auch nicht.

24.09.2017 02:44 Uhr - McMurphy
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
der bart.. merken die's überhaupt noch...
wieder 'n kotzbrocken-cast aller erster ordnung und johnny depp sieht mittlerweile aus wie john leguizamo in noch älter.

24.09.2017 08:54 Uhr - vnvnation1969
Da hätten sie gleich Horst Lichter nehmen können, bei dem Bart.

24.09.2017 10:24 Uhr - silverhaze
1x
Der Bart ist doch CGI!?!

24.09.2017 11:14 Uhr - Amazzavampiri
2x
@Silverhaze: Alles an dem Film ist CGI. Erinnert stark an die neuen Sherlock Holmes Filme mit Robert Downey Jr., eine actionreiche Neuauflage einer klassischen Romanverfilmung. Optisch sieht das ganze finde ich echt großartig aus, aber der Cast kommt nicht mal ansatzweise an den des unerreichbaren Originals heran.

24.09.2017 11:29 Uhr - Tom Cody
9x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 18
Erfahrungspunkte von Tom Cody 6.636
Allen Unkenrufen zum Trotz - Ich freu' mich auf den Film.
Bei dieser Art von Neuverfilmungen (und ihren Trailern) gibt es zwei Arten von Kommentaren, die jedes Mal so sicher auftauchen wie das "Amen" in der Kirche. Entweder heißt es
a) "Mehh, der Trailer spoilert mir schon den ganzen Film!" oder
b) "Boah, viel zu viel CGI."
Selbst wenn einige Szenen sicherlich durch CGI verstärkt wurden - wen juckt's? Im Kern geht es immer noch um eine Gruppe von Menschen (bzw. Verdächtigen) in einer Extremsituation auf einem sehr begrenzten Raum, getragen von einigen wirklich guten Schauspielern.
Und was Johnny Depp angeht, den vielleicht der eine oder andere inzwischen nicht mehr sehen kann...auch Herr Depp kann immer noch sehr gut sein (wenn er denn will). Siehe z.B. sein Auftritt als James 'Whitey' Bulger in "Black Mass". Und ohne jetzt großartig etwas zu spoilern, gehe ich einfach mal davon aus das Johnny Depp das (ursprüngliche?) Opfer sein wird.
Und mal ganz ehrlich...wen interessiert denn bei sowas solch eine Nichtigkeit wie der Bart von Hercule Poirot?

24.09.2017 11:37 Uhr - Der DVD Sammler
2x
DB-Helfer
User-Level von Der DVD Sammler 8
Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 968
Gefällt mir auch nicht. Alles wieder voller Action, CGI und einen sicher nicht echte Bart. Albert Finney trug im Original auch nicht so einen dicken Bart. Das Original brauchte das alles nicht. Es spielte fast alles im Zug und es gab viele Verdächtige. Ich fand das Original von Sidney Lumet super. Wird sicher Leute gefallen aber ich genüge mich mit dem Original.

24.09.2017 13:23 Uhr - Grosser_Wolf
1x
24.09.2017 11:29 Uhr schrieb Tom Cody
Selbst wenn einige Szenen sicherlich durch CGI verstärkt wurden - wen juckt's?


Würde mich persönlich auch nicht stören, jedoch haben wir 2017 und dennoch gibt es aktuelle Filme, in denen man das CGI eindeutig erkennen kann, wo es aber deplaziert und falsch aussieht. Obwohl - davon bin ich überzeugt - man es bestimmt viel besser machen könnte. Es entsteht ein Look, den einige Leute ablehnen.

Der Film ist für mich nur sekundär interessant, denn ich kenne und schätze das gut gemachte Original mit einer grandiosen Besetzung.

24.09.2017 13:49 Uhr - Oberstarzt
1x
Warum machen die keine Serie draus ... ?!?

24.09.2017 15:09 Uhr - great owl
2x
Wow solch eine Starbesetzung und solche schlechte Meinungen.
Nun bin ich doch noch mehr daran den Film anzuschauen als zuvor :(=)
Der Bart steht im gut, hätte in fast nicht erkannt :)
Die Verfilmung von 1974 ist Kult mal schauen ob dieser in 40 Jahren auch sein wird :))

24.09.2017 17:24 Uhr - Kerry
2x
24.09.2017 13:49 Uhr schrieb Oberstarzt
Warum machen die keine Serie draus ... ?!?

Ein paar Superhelden könnte man auch noch reinmachen.

25.09.2017 00:24 Uhr - lappi
1x
User-Level von lappi 2
Erfahrungspunkte von lappi 49
Oh man. Das Original hier, das Original da... Ja. Es ist ein toller Film und Lumet weiß Krimis und Kammerspiele grandios umzusetzen. Dennoch muss man diesem grandios besetzten Film noch nicht gleich wegen des Einsatzes von CGI doof machen. Ihr Pappnasen sollt erstmal einen aktuellen Film nennen, der gänzlich ohne auskommt und dabei noch gut ist. Dann können wir reden.
Allen Gilderoy Lockhardt (mit oder ohne CGI Bart) ist ein Grund den Film zu gucken.

25.09.2017 09:10 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.535
Das Original hatte meiner Empfindung nach die "schwergewichtigeren" Stars ihrer Zeit an Bord, aber diese Besetzung ist auch ansprechend. Auf jeden Fall sehe ich dem Remake gelassen entgegen und werde es mir spätestens im Heimkino gönnen. Eine effektfreie 1:1-Transformation des Originals wäre auch eine Ecke zu vorhersehbar.

Die Kommentarsektion ist nun einmal zur individuellen Meinungsäußerung da und ein "Ich freu mich drauf" hat hier genauso seine Daseinsberechtigung wie ein "Mir ist angesichts des Trailers die Lust vergangen".

25.09.2017 12:52 Uhr - No Limit Soulja
1x
Wie soll denn da Atmosphäre aufkommen?
Alle Szenen rund um den Zug sind CGI. Die sitzen im Abteil und die Landschaft die man draussen aus dem Fenster sieht ist sehr offensichtlich per Greenscreen entstanden.
Das ist doch total unnötig und zerstört die Atmo und Flair.
Bei solch einer Story braucht man doch schon nicht viel und trotzdem wird es sich so übelst leicht gemacht.
Wäre es so ein Problem gewesen mit einem echten Zug in passender realer Location zu drehen?
Der Großteil des Budgets wird wohl für die Darsteller flöten gegangen sein.

25.09.2017 18:00 Uhr - BLUEANGEL X
1x
Hollywood tut uns einen gefallen hört bitte auf Film und Serien klassiker zu remaken. Die meisten Remake sind für die tonne. Und der trailer und der neue Poirot darsteller sind mist. Dann gucke ich lieber nochmal die alten klassiker Poirots an als dieser CGI mist an.

25.09.2017 20:30 Uhr - Grosser_Wolf
1x
25.09.2017 12:52 Uhr schrieb No Limit Soulja
Wäre es so ein Problem gewesen mit einem echten Zug in passender realer Location zu drehen?

Weil es einige Filme so machen: es ist deutlich teurer und mit Riskien behaftet. Wäre meiner Meinung nach auch schöner, die Natur Natur zu lassen. Aber Greenscreen im abgeschotteten Studio braucht keinen Flug zur Location, keine komplizierten Genehmigungen, kein Abwarten auf das entsprechende Wetter und so weiter. Was durchaus ein Vorteil sein kann. So isses nicht. Aber ein Film, dessen Handlung so weit in der Vergangenheit spielt, wäre mit echten Bauten, echter Umgebung etc. vielleicht authentischer, so meine Meinung. (Was allgemein für Filme gilt.)

25.09.2017 21:01 Uhr - metalarm
10%....10% der User hier sind vielleicht echte film Fans , der Rest besteht aus Hatern und Filmkunst Banausen die nur oberflächlich schauen !! von Jahr zu Jahr wird es immer schlimmer auf dieser Seite.

26.09.2017 14:06 Uhr - Mr.Tourette
1x
User-Level von Mr.Tourette 1
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 10
"Bart zu seltsam", "Busen zu klein"; bei aller Liebe, das sind ja alles keine Kriterien für einen guten Film.

Bashe ich z.B. "50 Shades of Grey"? Ja, beide Filme (in der Arbeit) gesehen und die waren schlecht. Aber Filme vorm Sehen schlecht reden, ist etwas billig. Selber sehen und Meinung bilden, sonst ist das Gejammere halt nur "Fake News"...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com