SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Star Wars - Episode VII erhält keinen Extended Cut

Deleted Scenes, aber keine längere Fassung auf Blu-ray

Mit einem beeindruckenden Einspielergebnis hat sich die Star Wars-Saga zurückgemeldet. Über 1,7 Mrd. Dollar hat Star Wars - Episode 7 - Das Erwachen der Macht nach knapp 3,5 Wochen am weltweiten Box-Office eingespielt. Ein Ende ist nicht in Sicht. Während der Film noch ein paar Wochen in den Kinos laufen wird, laufen natürlich schon die Planungen für die Veröffentlichung im Heimkino auf vollen Touren.

Auf den aktuell laufenden TCAs hat sich Regisseur J.J. Abrams über die kommende Blu-ray geäußert und verlauten lassen, dass es keinen Extended Cut geben wird. Dabei haben viele Fans auf eine längere Fassung gehofft. Dafür wird es aber wohl ein paar Deleted Scenes geben. Material gibt es genug, war die erste Schnittfassung nach eigenen Aussagen rund 30 Minuten länger. Aber was letztendlich auf der Blu-ray oder DVD landen wird, dürfte sich erst in den kommenden Wochen zeigen.

30 Jahre nach dem Tod Darth Vaders ist sein Sohn Luke Skywalker verschwunden. Der Widerstand, unter der Führung von Leia Organa versucht verzweifelt den letzten Jedi-Ritter zu finden. Doch nicht nur die ehemaligen Rebellen versuchen Luke zu finden, sondern auch der mysteriöse Kylo Ren und die erste Ordnung sind hinter ihm her. Währendessen trifft die Schrotthändlerin Rey auf Jakuu den Astromechdroiden BB-8. Das Abenteuer beginnt... (Harley Q.)
Quelle: Collider

Kommentare

11.01.2016 00:07 Uhr - Harley Q.
1x
User-Level von Harley Q. 3
Erfahrungspunkte von Harley Q. 173
Schade...

11.01.2016 00:08 Uhr - Dr. Jones
3x
Schade aber auch . Wenigstens ein kurzes " Hallo , ich bin Luke Skywalker" zu Rey wäre doch schön gewesen ...

11.01.2016 00:19 Uhr - KarateHenker
7x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
Sehr gut, es braucht nicht immer eine längere Version.

11.01.2016 00:23 Uhr - alraune666
Isdt aber auch ne Abart von fast allem ERxtended aufm Markt zu bringen ... insbesondere da es sich selten lohnt! Vielleicht kommt sie ja spaeter, so wenn jeder seine BluRay/DVD hat! Dann machts ja auch erst Spass!

11.01.2016 00:26 Uhr - Frank Drebin
7x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
Find ich jetzt nicht schlimm, der Film ist alles in allem eine verdammt runde Sache!

11.01.2016 00:34 Uhr - Crypt_Keeper
1x
Die einzige Veröffentlichung aus der SW Ecke ist die Kinofassung der Trilogie. Mehr brauch ich nicht.

11.01.2016 00:36 Uhr - Grosser_Wolf
1x
In einigen Jahren kommen doch die Special Editions... har har har!

11.01.2016 00:38 Uhr - Scarecrow
3x
Das überflüssige Remake von Teil 4 hätte nicht mal eine Extended retten können. Ein übler Stinker!

11.01.2016 00:40 Uhr - KarateHenker
8x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
11.01.2016 00:38 Uhr schrieb Scarecrow
Das überflüssige Remake von Teil 4 hätte nicht mal eine Extended retten können. Ein übler Stinker!


Hihi. Warst Du nicht einer von den Irren, die den "Hobbit" über'n grünen Klee gelobt haben? :-)

11.01.2016 06:15 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Einzig die Szene mit Leia im Senat auf Hosnian Prime (der Planet, der später in die Luft gejagt wird) hätte man in den Film übernehmen sollen. In dieser Szene wird eine Menge erklärt. Ansonsten stimme ich zu. Der Film ist rund und braucht keine weiteren Plotminuten.

11.01.2016 12:02 Uhr - S.K.
1x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
Passt schon. War ein sehr gelungener Streifen - und um Welten ansehnlicher als die Prequels.

11.01.2016 12:44 Uhr - GrimReaper
Das einzige, was mir persönlich gefehlt hat, war eine kleine Trauerzeremonie für Han. Immerhin war ein hoch dekorierter Kriegsheld, der maßgeblich zum Sieg der Rebellion beigetragen hat. Hätte man ruhig 1,2 Minuten vor dem eigentlichen Ende für investieren können. Aber gut, kommt vielleicht in Ep. 8, wenn Luke auch dabei ist.
Sonst war der Film wirklich gut so wie er ist, viel länger muss er nicht sein. Über die Deleted Scenes freue ich mich natürlich trotzdem! :-)

11.01.2016 14:26 Uhr - sareph
1x
11.01.2016 12:44 Uhr schrieb GrimReaper
Das einzige, was mir persönlich gefehlt hat, war eine kleine Trauerzeremonie für Han. Immerhin war ein hoch dekorierter Kriegsheld, der maßgeblich zum Sieg der Rebellion beigetragen hat. Hätte man ruhig 1,2 Minuten vor dem eigentlichen Ende für investieren können. Aber gut, kommt vielleicht in Ep. 8, wenn Luke auch dabei ist.
Sonst war der Film wirklich gut so wie er ist, viel länger muss er nicht sein. Über die Deleted Scenes freue ich mich natürlich trotzdem! :-)


Ich habe den Film zwar noch nicht gesehen,die "großartige"Story welche die Premierenbesucher angeblich für sich behalten sollten kenne ich aber.
Wie auch immer wenn Han nur stirbt weil Harrison kein Bock mehr hat winkt Disney mit nem größeren Geldbündel und schon wäre die Trauerfeier vergebens gewesen:-) .

11.01.2016 15:11 Uhr - Harley Q.
2x
User-Level von Harley Q. 3
Erfahrungspunkte von Harley Q. 173
11.01.2016 12:44 Uhr schrieb GrimReaper
Das einzige, was mir persönlich gefehlt hat, war eine kleine Trauerzeremonie für Han. Immerhin war ein hoch dekorierter Kriegsheld, der maßgeblich zum Sieg der Rebellion beigetragen hat. Hätte man ruhig 1,2 Minuten vor dem eigentlichen Ende für investieren können. Aber gut, kommt vielleicht in Ep. 8, wenn Luke auch dabei ist.

Hab ihn zwar schon gesehen, aber für die leute die ihn nicht kennen ist das ein sehr großer Spoiler. Vielleicht beim nächsten mal einen Spoilervermerk hinzufügen:-)

11.01.2016 15:48 Uhr - Phantron
30 Jahre nach Episode 6? Sind es nicht eher 40?

11.01.2016 15:59 Uhr - GrimReaper
1x
Sorry an alle!
Irgendwie war ich wohl der Auffassung, dass nur diejenigen, die den Film bereits kennen, über eine etwaige Extended Version diskutieren würden.

@Mods:
Könnt ihr da nachträglich eine Spoilerwarnung einfügen?

11.01.2016 16:36 Uhr - Postman1970
1x
Bevor der finale Teil 3 draußen ist interessieren mich die neuen Star Wars nicht die Bohne, da man jeweils bis zum nächsten Teil wieder alles vergessen hat. Dies habe ich aus Herr der Ringe gelernt.

Und wenn es alle 3 Teile mal gibt kommt eine 8k Fassung oder doch noch ein Directors Cut heraus. Obwohl man bislang vom Teil 1 primär nur "nicht Neues aber nicht schlecht, es wird aber auch nichts riskiert" hört, loben den Film alle großspurig.

Hinter dem Fanhype stecken wohl dann nur Elemente der ersten Trilogie neu vermischt.

11.01.2016 17:17 Uhr - Thrax
11.01.2016 16:36 Uhr schrieb Postman1970
Bevor der finale Teil 3 draußen ist interessieren mich die neuen Star Wars nicht die Bohne, da man jeweils bis zum nächsten Teil wieder alles vergessen hat. Dies habe ich aus Herr der Ringe gelernt.

Und wenn es alle 3 Teile mal gibt kommt eine 8k Fassung oder doch noch ein Directors Cut heraus. Obwohl man bislang vom Teil 1 primär nur "nicht Neues aber nicht schlecht, es wird aber auch nichts riskiert" hört, loben den Film alle großspurig.

Hinter dem Fanhype stecken wohl dann nur Elemente der ersten Trilogie neu vermischt.


Dir ist schon bewusst das es dafür Heimkino gibt mit dessen Hilfe man sich durchaus die einen oder anderen etwaigen Erinnerungslücken wieder reinholen kann bevor man sich den neuen Teil anschaut!

11.01.2016 17:39 Uhr - Postman1970
11.01.2016 17:17 Uhr schrieb Thrax
11.01.2016 16:36 Uhr schrieb Postman1970
Bevor der finale Teil 3 draußen ist interessieren mich die neuen Star Wars nicht die Bohne, da man jeweils bis zum nächsten Teil wieder alles vergessen hat. Dies habe ich aus Herr der Ringe gelernt.

Und wenn es alle 3 Teile mal gibt kommt eine 8k Fassung oder doch noch ein Directors Cut heraus. Obwohl man bislang vom Teil 1 primär nur "nicht Neues aber nicht schlecht, es wird aber auch nichts riskiert" hört, loben den Film alle großspurig.

Hinter dem Fanhype stecken wohl dann nur Elemente der ersten Trilogie neu vermischt.


Dir ist schon bewusst das es dafür Heimkino gibt mit dessen Hilfe man sich durchaus die einen oder anderen etwaigen Erinnerungslücken wieder reinholen kann bevor man sich den neuen Teil anschaut!


Ist mir bewusst - es dauert ewig bis es alle drei Teile mal in einer Box als finalen Cut zum vernünftigen Preis (nicht höher als 60 EUR) gibt. Die Trilogie rennt nicht weg, lt. primärem Echo des 1. Teils verpasse ich da auch erst mal nichts ...

Nu r absolute Fanatiker müssen den Teil gleich kaufen wenn er auf Bluray einzeln rauskommt. Meinen Hobbit Teil 1 hatte ich als Standard-Cut erst entsorgt, auch hier war der Kauf vor Monaten gleich nach Heimkino Release für den Popo ...

11.01.2016 17:53 Uhr - Kerry
11.01.2016 14:26 Uhr schrieb sareph
11.01.2016 12:44 Uhr schrieb GrimReaper
Das einzige, was mir persönlich gefehlt hat, war eine kleine Trauerzeremonie für Han. Immerhin war ein hoch dekorierter Kriegsheld, der maßgeblich zum Sieg der Rebellion beigetragen hat. Hätte man ruhig 1,2 Minuten vor dem eigentlichen Ende für investieren können. Aber gut, kommt vielleicht in Ep. 8, wenn Luke auch dabei ist.
Sonst war der Film wirklich gut so wie er ist, viel länger muss er nicht sein. Über die Deleted Scenes freue ich mich natürlich trotzdem! :-)


Ich habe den Film zwar noch nicht gesehen,die "großartige"Story welche die Premierenbesucher angeblich für sich behalten sollten kenne ich aber.
Wie auch immer wenn Han nur stirbt weil Harrison kein Bock mehr hat winkt Disney mit nem größeren Geldbündel und schon wäre die Trauerfeier vergebens gewesen:-) .

Denke nicht, dass es daran gelegen hat.
Han, Leia und Luke waren eher das Bindeglied zur alten Trilogie, um den Stab an die neue Besetzung weiterzugeben. Diese Aufgabe wurde hervorragend erfüllt.
Ich denke nicht, dass Luke und Leia in den restlichen beiden Filmen dominierende Rollen haben. Muss auch nicht sein, da mir die neue Besetzung sehr sympathisch ist und so einiges an Potential besitzt.

11.01.2016 18:01 Uhr - sareph
2x
11.01.2016 17:53 Uhr schrieb Kerry
11.01.2016 14:26 Uhr schrieb sareph
11.01.2016 12:44 Uhr schrieb GrimReaper
Das einzige, was mir persönlich gefehlt hat, war eine kleine Trauerzeremonie für Han. Immerhin war ein hoch dekorierter Kriegsheld, der maßgeblich zum Sieg der Rebellion beigetragen hat. Hätte man ruhig 1,2 Minuten vor dem eigentlichen Ende für investieren können. Aber gut, kommt vielleicht in Ep. 8, wenn Luke auch dabei ist.
Sonst war der Film wirklich gut so wie er ist, viel länger muss er nicht sein. Über die Deleted Scenes freue ich mich natürlich trotzdem! :-)


Ich habe den Film zwar noch nicht gesehen,die "großartige"Story welche die Premierenbesucher angeblich für sich behalten sollten kenne ich aber.
Wie auch immer wenn Han nur stirbt weil Harrison kein Bock mehr hat winkt Disney mit nem größeren Geldbündel und schon wäre die Trauerfeier vergebens gewesen:-) .

Denke nicht, dass es daran gelegen hat.
Han, Leia und Luke waren eher das Bindeglied zur alten Trilogie, um den Stab an die neue Besetzung weiterzugeben. Diese Aufgabe wurde hervorragend erfüllt.
Ich denke nicht, dass Luke und Leia in den restlichen beiden Filmen dominierende Rollen haben. Muss auch nicht sein, da mir die neue Besetzung sehr sympathisch ist und so einiges an Potential besitzt.


Ich hoffe mal das dann nächsten Filme auch etwas innovativer daher kommen,ich befürchte aber das da nix dolles kommt.

11.01.2016 18:31 Uhr - Jack Bauer
10x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Lassen wir die Kirche im Dorf: der Film war gut bis sehr gut, aber auch nicht herausragend.

Dass das kein Schrottfilm a la EPISODE I und II wird, war vorauszusehen, weil J.J. Abrams einfach ein talentierter Blockbusterregisseur mit Visionen und kreativen Ambitionen ist (siehe seine beiden ebenfalls uneingeschränkt gelungenen STAR TREK-Filme), der verstanden hat, warum die neue Trilogie von Lucas künstlerisch größtenteils verrissen wurde. Er hat die völlige Künstlichkeit und das sterile Digitale maßgeblich zurückgeschraubt und sich bei der Inszenierung an den drei alten Filmen orientiert und - natürlich ein weiterer riesengroßer Pluspunkt - er hat die alte Besetzung zurückgebracht.

Ich fand das meiste gelungen, mit einigen kleineren und größeren Verfehlungen war ich nicht einverstanden, dennoch kann man sagen: gelungener Auftakt, der für die Fortsetzung noch Luft nach oben lässt (gut zu wissen, dass bei den beiden vorangegangenen Trilogien auch der Auftaktfilm der schwächste war), der aber so rund ist, dass es tatsächlich keinen Extended Cut braucht.

11.01.2016 18:40 Uhr - KillFox
User-Level von KillFox 2
Erfahrungspunkte von KillFox 73
11.01.2016 17:39 Uhr schrieb Postman1970
Nu r absolute Fanatiker müssen den Teil gleich kaufen wenn er auf Bluray einzeln rauskommt. Meinen Hobbit Teil 1 hatte ich als Standard-Cut erst entsorgt, auch hier war der Kauf vor Monaten gleich nach Heimkino Release für den Popo ...


Hallo Fanatiker^^
Also da muss ich dir leider sagen, dass de selber dran schuld warst. Ist doch klar gewesen, dass es bei der Reihe so ablaufen wird, wenn man an Herr der Ringe denkt. Bei Jackson hätte man wissen müssen, dass es so kommt.
Bei Star Wars sehe ich das anders, da die Kinofassung auch der Finale Cut sein wird. Und selbst wenn nicht, ich warte mit dem Kauf eh, bis ne vernünftige Komplettbox kommt. Und sollte später wirklich noch irgendwas Extended mäßiges released werden, kann man erstmal auf die Unterschiede schauen und dann entscheiden ob ein Austausch wirklich lohnt. Also wo ist das Problem?
Außerdem kann ich nicht behaupten, dass ich bei Star Wars 1-3 irgendwas wichtiges in dem Zeitraum zwischen Erscheinen der Filme vergessen hätte. Und da waren es drei Jahre, die man auf den nächsten Teil gewartet hat ;)

11.01.2016 18:52 Uhr - Frei.Wild
User-Level von Frei.Wild 5
Erfahrungspunkte von Frei.Wild 448
11.01.2016 12:44 Uhr schrieb GrimReaper
Das einzige, was mir persönlich gefehlt hat, war eine kleine Trauerzeremonie für Han. Immerhin war ein hoch dekorierter Kriegsheld, der maßgeblich zum Sieg der Rebellion beigetragen hat. Hätte man ruhig 1,2 Minuten vor dem eigentlichen Ende für investieren können. Aber gut, kommt vielleicht in Ep. 8, wenn Luke auch dabei ist.
Sonst war der Film wirklich gut so wie er ist, viel länger muss er nicht sein. Über die Deleted Scenes freue ich mich natürlich trotzdem! :-)


Ohne Mist, es wäre schön wenn du sowas in Zukunft unterlässt. Du hast dich schon entschuldigt und ich bin jetzt nicht außer mir vor Wut. Vielleicht bin ich auch der Einzige, der's noch nicht wusste - Aber damit hast du mir tatsächlich etwas versaut!
...einfach demnächst etwas mehr Vorsicht!

Das hab ich nun davon, dass ich mich nicht gleich in den Weihnachtsferien mit dem zugehörigen Publikum in's Kino gequetscht hab... :(

11.01.2016 19:01 Uhr - sareph
2x
11.01.2016 18:52 Uhr schrieb Frei.Wild
11.01.2016 12:44 Uhr schrieb GrimReaper
Das einzige, was mir persönlich gefehlt hat, war eine kleine Trauerzeremonie für Han. Immerhin war ein hoch dekorierter Kriegsheld, der maßgeblich zum Sieg der Rebellion beigetragen hat. Hätte man ruhig 1,2 Minuten vor dem eigentlichen Ende für investieren können. Aber gut, kommt vielleicht in Ep. 8, wenn Luke auch dabei ist.
Sonst war der Film wirklich gut so wie er ist, viel länger muss er nicht sein. Über die Deleted Scenes freue ich mich natürlich trotzdem! :-)


Ohne Mist, es wäre schön wenn du sowas in Zukunft unterlässt. Du hast dich schon entschuldigt und ich bin jetzt nicht außer mir vor Wut. Vielleicht bin ich auch der Einzige, der's noch nicht wusste - Aber damit hast du mir tatsächlich etwas versaut!
...einfach demnächst etwas mehr Vorsicht!

Das hab ich nun davon, dass ich mich nicht gleich in den Weihnachtsferien mit dem zugehörigen Publikum in's Kino gequetscht hab... :(


Ja so ein Spoiler ist schon doof aber das kann dir auch passieren wenn du unterwegs bist,vor allem bei so einem Hype wie um diesen Film.
Ich hab es jedenfalls mehrmals gehört,bei der Arbeit und bei Leuten die sich unterhalten haben:-) .

11.01.2016 20:24 Uhr - KarateHenker
2x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
11.01.2016 19:01 Uhr schrieb sareph
11.01.2016 18:52 Uhr schrieb Frei.Wild
11.01.2016 12:44 Uhr schrieb GrimReaper
***SPOILER***

Ohne Mist, es wäre schön wenn du sowas in Zukunft unterlässt. Du hast dich schon entschuldigt und ich bin jetzt nicht außer mir vor Wut. Vielleicht bin ich auch der Einzige, der's noch nicht wusste - Aber damit hast du mir tatsächlich etwas versaut!
...einfach demnächst etwas mehr Vorsicht!

Das hab ich nun davon, dass ich mich nicht gleich in den Weihnachtsferien mit dem zugehörigen Publikum in's Kino gequetscht hab... :(


Ja so ein Spoiler ist schon doof aber das kann dir auch passieren wenn du unterwegs bist,vor allem bei so einem Hype wie um diesen Film.
Ich hab es jedenfalls mehrmals gehört,bei der Arbeit und bei Leuten die sich unterhalten haben:-) .


Da gibt es wirklich nichts schönzureden, zumal diese Unsitte einen klaren Verstoß gegen die Kommentarregeln darstellt. Rücksichtnahme auf den ungetrübten Filmgenuss Anderer sollte für denkfähige User hier eigentlich ein Ding der Selbstverständlichkeit sein, egal was irgendwelche Leute anderswo praktizieren.

11.01.2016 23:23 Uhr - kroenen77
Ich fand den Film super und werde mir sofort die Bluray holen.:-)

Ist denn schon irgendwas über die 3D Fassung fürs Heimkino bekannt?

11.01.2016 23:33 Uhr - Major Dutch Schaefer
2x
Naja..."denkfähige User" ist nun wirklich etwas harsch.

Dann sollte der Fairness halber auch die Frage gestattet sein...ab wann ist es denn in Ordnung einen Spoiler unbedacht zu posten?

Oder anderes gefragt...ab wann ist es denn KEIN Spoiler mehr? In einem Jahr?

Darf ich eigentlich schon ohne Spoilerwarnung posten, daß Luke Anakins...

Wie oft hat man schon versucht Samstags die Sportschau zu sehen, ohne vorab gespoilert zu werden? :)

Ich will jetzt nicht mit kindischen Argumenten wie "ein echter Fan hätte den Film schon gesehen!" oder ähnlichem anfangen.
Aber daß mit jedem Tag die Gefahr gespoilert zu werden steigt, ist nun auch nicht zu verneinen.

Der Film ist seit fast 4 Wochen in den Kinos, auf 4Chan, 9Gag, in Reviews und etlichen Film-Seiten wird man mit diesen prägnanten Story-Details zugeschmissen.
Respekt es solange ohne Spoiler gepackt zu haben. Das meine ich ernst, ohne Häme.

Ich will hier wahrlich kein Salz in die Wunde streuen, gehässig sein und/oder Naivität unterstellen.

Ich kann diesbezüglich nur für mich sprechen. Ich habe den Film "erst" am 20.12.15 gesehen. Und um mich eben nicht spoilern zu lassen, habe ich Kommentare und einschlägige Seiten bewusst vermieden.
Und doch, selbst in diesen 3 Tagen hätte es dazu mehr als genug Gelegenheit gegeben.

Mir fällt zu dem Thema spontan die "heiße Herdplatte" ein:

GrimReaper ging von der bereits vorhandenen, allgemeinen Kenntnis des Films aus und hat unwissentlich Mitglieder der Community verhärmt...sich verbrannt.

Gleiches gilt aber auch für den Gespoilerten. Wenn alle in der WG schon vor einem gekocht/ gegessen haben, man selbst aber noch nicht...dann ist der Herd trotzdem noch heiß.

Ich hätte auch ne Stinkwut auf meine Mitbewohner...aber ganz unschuldig bin ich dann auch nicht

;-)

12.01.2016 00:52 Uhr - spobob13
1x
Also ich hab den ersten Star Wars Film zur Uraufführung im Alter von knapp 10 Jahren noch im Kino erlebt. Es war eine neue Dimension des fantastischen Filmes - absolut faszinierend, da kam nix im entfernesten dran - zumindest aus damaliger Sicht betrachtet.

Ein echter Star Wars Fan bin ich nicht geworden - aber im Alter so um die Zehn habe ich den Film schon verehrt. Ich finde die Neuauflagen weniger kritisch, weil wie bei Titanic ein paar Makel digital verbessert wurden.

Aber ob mit CGI Frischkur oder nicht, sind die Filme bis auf ein paar kaum nennenswerte Schnipsel immer noch gleich der Kinoveröffentlichung. Diesen ganzen Extended Wahn finde ich persönlich nicht so toll. Bei Filmen die mit der MMPA nicht klarkommen ist das aus finanzieller Sicht der Studios noch nachvollziehbar. Aber wenn man bei einem PG oder PG-13 Film ins Kino geht, sollte man schon den ganzen Film erleben dürfen. Dieses ganze Kasse machen wie z.B. bei HdR oder Hobbit, wo schon klar ist, dass man im Kino nicht alles zeigt, ist doch unanständig.

Ich kann nix schlechtes daran finden, das auf DVD/Blu-ray der Film wie im Kino gezeigt wird.


12.01.2016 09:06 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
11.01.2016 18:31 Uhr schrieb Jack Bauer
Lassen wir die Kirche im Dorf: der Film war gut bis sehr gut, aber auch nicht herausragend.

Dass das kein Schrottfilm a la EPISODE I und II wird, war vorauszusehen, weil J.J. Abrams einfach ein talentierter Blockbusterregisseur mit Visionen und kreativen Ambitionen ist (siehe seine beiden ebenfalls uneingeschränkt gelungenen STAR TREK-Filme), der verstanden hat, warum die neue Trilogie von Lucas künstlerisch größtenteils verrissen wurde. Er hat die völlige Künstlichkeit und das sterile Digitale maßgeblich zurückgeschraubt und sich bei der Inszenierung an den drei alten Filmen orientiert und - natürlich ein weiterer riesengroßer Pluspunkt - er hat die alte Besetzung zurückgebracht.

Ich fand das meiste gelungen, mit einigen kleineren und größeren Verfehlungen war ich nicht einverstanden, dennoch kann man sagen: gelungener Auftakt, der für die Fortsetzung noch Luft nach oben lässt (gut zu wissen, dass bei den beiden vorangegangenen Trilogien auch der Auftaktfilm der schwächste war), der aber so rund ist, dass es tatsächlich keinen Extended Cut braucht.

Perfekt auf den Punkt gebracht. Mit jeder Zeile ein Volltreffer. :-)

13.01.2016 11:35 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
11.01.2016 18:31 Uhr schrieb Jack Bauer
Lassen wir die Kirche im Dorf: der Film war gut bis sehr gut, aber auch nicht herausragend.

...eine Menge völlig zutreffende Ausführungen, dafür von mir auch ein Plus, aber dann---

(gut zu wissen, dass bei den beiden vorangegangenen Trilogien auch der Auftaktfilm der schwächste war)


'Star Wars (später auch Episode IV genannt) soll der schwächste Film der ersten Trilogie sein?' Das Meisterwerk, mit dem alles begann. der in sich völlig rund und abgeschlossen ist (es war auch keine Fortsetzung geplant, vielmehr fasst der Film bereits eine ursprünglich als 3 Teile ausgelegte Geschichte in einem Film zusammen, einer der Gründe warum der Todesstern in der _nachgeschobenen_ Trilogie gleich zweimal hochgeht)? Besser als der Ewok-verseuchte Aufguss 'Rückkehr der Jedi-Ritter? Oh Mann, Du warst damals offenbar nicht dabei, als Star Wars das Zeitalter des modernen Effektkinos eingeleitet hat. So ein Quatsch, sorry!

13.01.2016 12:17 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ja sorry, dass ich Dein Weltbild zerstöre, aber natürlich ist RETURN OF THE JEDI besser als STAR WARS!

13.01.2016 17:12 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
13.01.2016 12:17 Uhr schrieb Jack Bauer
Ja sorry, dass ich Dein Weltbild zerstöre, aber natürlich ist RETURN OF THE JEDI besser als STAR WARS!


Gottseidank sagt das kaum jemand in der "Welt" außer Dir. Aber noch viel Spaß beim Spielen mit Deinen Ewok-Puppen oder beim Gähnen-Unterdrücken wenn das erste Drittel des Films eine für die Gesamtstory völlig unwichtige Rettungsaktion mit Monsterparade absolviert wird oder wir als tolle Überraschung NOCH einen Todesstern-Angriff zu sehen bekommen. Alles zwar immer noch besser als jedes Prequel, aber trotzdem bäh.

13.01.2016 18:13 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ein sehr reifer Konter von Dir. Vor allem der Part mit den Ewok-Puppen. Hut ab!

Die erste halbe Stunde rund um die Befreiung Han Solos aus den Händen von Jabba the Hutt, der ganze Handlungsstrang um den Imperator, die Konfrontation zwischen Vader und Luke mit dem Wissen, dass es sich um Vater und Sohn handelt - Du darfst STAR WARS - warum auch immer - subjektiv gerne besser finden, aber dass RETURN OF THE JEDI der bessere Film ist, darüber gibt es objektiv betrachtet doch überhaupt keine Diskussion.

Dass Du die Rettung von ausgerechnet Han Solo als "unwichtig" bezeichnest, disqualifiziert Dich doch ohnehin für jede weitere Diskussion, sorry.

14.01.2016 00:56 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
"Objektiv betrachtet" schreibst Du nur irgendwas daher, und bei Rotten Tomatoes hat RotJ nicht umsonst ein Rating von 80 % im Gegensatz zu Star Wars und Empire mit je 94 % (Empire ist für mich eh der beste Star Wars Film und wird es vermutlich auch bleiben).

Aber wenn man dir mit infantilen Späßen und Wiederholungen eine Freude machen kann ist das natürlich fein. Es muss auch Anspruchslose geben. Die Rettung von Han ist übrigens nicht nur für die Haupthandlung völlig unwichtig sondern auch noch viel zu lang, doofe Gesangseinlage inbegriffen, das versehentliche Ausknipsen von Boba Fett ist einfach nur doof usw.

In RotJ gibt es jede Menge Müll, der keineswegs die durchaus guten Szenen mit dem Imperator oder die tolle Raumschlacht aufwiegt. Weder Star Wars noch Empire haben solche Aussetzer und beide sind noch dazu gnadenlos spannend und spassig.

14.01.2016 06:33 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
14.01.2016 00:56 Uhr schrieb Roderich
"Objektiv betrachtet" schreibst Du nur irgendwas daher, und bei Rotten Tomatoes hat RotJ nicht umsonst ein Rating von 80 % im Gegensatz zu Star Wars und Empire mit je 94 % (Empire ist für mich eh der beste Star Wars Film und wird es vermutlich auch bleiben).

Aber wenn man dir mit infantilen Späßen und Wiederholungen eine Freude machen kann ist das natürlich fein. Es muss auch Anspruchslose geben. Die Rettung von Han ist übrigens nicht nur für die Haupthandlung völlig unwichtig sondern auch noch viel zu lang, doofe Gesangseinlage inbegriffen, das versehentliche Ausknipsen von Boba Fett ist einfach nur doof usw.

In RotJ gibt es jede Menge Müll, der keineswegs die durchaus guten Szenen mit dem Imperator oder die tolle Raumschlacht aufwiegt. Weder Star Wars noch Empire haben solche Aussetzer und beide sind noch dazu gnadenlos spannend und spassig.


Bla bla bla, und in der imdb haben Filme wie THE HUNGER GAMES: CATCHING FIRE eine Wertung von 7.6, während ein absoluter Actionklassiker wie DIE HARD 2 nur eine 7.1 hat. Ist CATCHING FIRE deswegen jetzt der bessere Film? Merkst Du eigentlich noch was?!

Du bist halt der Typ, der, wenn er nach seinen Lieblingsfilmen gefragt wird, die Top 20 der imdb runterbetet. Und wenn dann eben einer sagt, dass nunmal RETURN OF THE JEDI besser als STAR WARS ist, dann kommst Du mit irgendwelchen Internetstatistiken und -wertungen um die Ecke.

Du magst STAR WARS lieber - schön für Dich. RETURN OF THE JEDI ist ihm trotzdem in allen Belangen überlegen. :-)

14.01.2016 09:34 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Bist meinen Argumenten zu all den Mängeln fein ausgewichen (wundert mich nicht, so trollt es sich leichter). Und der Hinweis auf Rotten Tomatoes (nicht IMDB) interessiert mich nicht, da du etwas von "objektiv" geschwafelt hast. Star Wars und RotJ stammen aus der gleichen Zeit (Wurden auf RT also rückwirkend gewertet und sind vergleichbar) und ersteren bewerten objektiv viel mehr Filmkritiker als gut als letzteren.

Dass dir subjektiv der Ewok-Film besser gefällt mag so sein, vermutlich weil du ihn als erstes als Kind gesehen hast, tut mir ja auch leid für dich. Dass Du den zuweilen faden Aufguss auch als Erwachsener für objektiv dem Original überlegen hältst zeigt mir aber nur, dass du keine Ahnung vom Film hast, egal wie viel du hier herumpostest.

14.01.2016 14:45 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
Und Du hast bisher nicht ein Mangel von Ep.4 bislang genannt, entkräftet oder gar eingestanden !

Star Wars ist ein filmhistorischer Meilenstein, dem man aus gutem Grund seine Mängel verzeiht.
Nehmen wir allein mal den Handlungsablauf. Der ist in Ep.4 doch noch sehr naiv und alles geht ziemlich schnell von Statten oder etwa nicht?
Gefühlt spielt die ganze Handlung an einem Tag: Tötung von Onkel Owen, Tante Beru, Mos Eisley, Alderaan, Todesstern-Infiltration/Flucht und Angriff selbigen.
Und die greifen ne Raumstation mit 30 Jägern an?! Wie wär es mit 3000?!

Nitpicking bringt einen Scheiß, denn man darf nie den geschichtlichen Hintergrund/ Stellenwert aus den Augen verlieren. Und da hat Ep.4 nunmal einen völlig andere Bedeutung als der 6 Jahre jüngere RotJ. Das fängt beim Budget an und hört bei den technischen Möglichkeiten bzw. dem Realisierbaren auf.

RotJ lahmer Aufguss von "Neue Hoffnung"?! Bist Du auch so einer, der "Aliens" und "Terminator 2" als lahme Fortsetzung bzw. als Aufguss bezeichnet?

Die These ist allein deswegen schon haltlos, da die Charaktere eine enorme Entwicklung genommen haben.
Was hätte man anstelle der "viel zu langen" Befreiung von Han zeigen sollen?! Mehr Luke Jedi-Training oder gar politisches Blabla wie in der Prequel-Triologie?! Ne lass ma, da guck ich mir lieber den Rancor und den Sarlacc an.
Und die nachträglich (!) eingefügte Gesangseinlage als Argument aufführen...naja.

Auch wenn man den so oft verrissenen Kampf auf Endor mal außer Acht lässt, das intensive Geplänkel zwischen dem Imperator, Luke und Vader, sowie die sowas von ultra-fette, sauspannende Endschlacht um den neuen Todesstern, wohlwissentlich realsiert OHNE Computer o.ä?! Allein Letztere ziehe ich ihrem Pendant in Ep.4 tausendfach vor.

Ich bin auch der Meinung, daß Episode 6 der bessere...sagen wir stimmigere Film ist. Er hat filmhistorisch (!) nicht ganz die gleiche Bedeutung wie der Erstling.

Und Ratings sind ja wirklich nur ein grober Richtwert. Das ist seit Jahren nun nicht mehr wirklich repräsentativ.
Rotten Tomatoes geht mir eh auf'n Sack. Die User haben ne große Fresse und diktieren was von gutem Geschmack...77 % für nen widerlichen Ami-Propaganda-Scheißdreck wie "Fury".
Hingegen bekommt "Die Hard with a Vengeance" nur 51%, sein lediglich passabler, aber undiskutabel schwächerer Nachfolger 82% ?!
Jaja...sollen se Ratings verteilen. Mich können se mit sowas getrost am Arsch lecken.

Ich mag IMBD eigtl sehr gerne und oft deckt sich meine Meinung mit den dort gestellten Ratings. Aber ich muss mir nur die IMBD Top120 angucken.

So gut z.B. die Nolan-Streifen "Dark Knight Rises", "Inception" und "Interstellar" sein mögen. Aber alle unter den Top60 bzw noch höher?! Bei den letzten zwei lass ich mir das ja noch einreden...aber Erstgenannter?! Vor z.B. "Aliens"?

Ein hervorragend ausgestatteter und intensiv inszenierter, aber als "Anti" verklärter 08/15-Kriegsfilm wie "Private Ryan" vor "Full Metal Jacket", "Apocalypse Now" und "Das Boot"?!
Was rechtfertigt die 8,1 (!) bei nem soliden Allerwelts-Film wie "Rush" ?! Warum hat "Last Boy Scout" nur 6,9?!

So könnte ich ewig weiter machen. Wie gesagt, Ratings sind nur grobe Richtwerte.

14.01.2016 16:21 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Star Wars erzählt eine völlig runde und in sich stimmige komplett neue Pulp-SF-Geschichte mit ungewöhnlichen Ideen und damals völlig bahnbrechender Technik + genialem Soundtrack. Er ist ein Original und kein Aufguss und hat keine Hänger. Schon das macht ihn ohne Weiteres "besser". Heisst ja nicht, dass RotJ insgesamt schlecht ist, ich mag den trotz seiner Schwächen ja auch.

Deine Schimpfkanonade auf IMDB und RT (RT sind Berufsfilmkritiker) würde ich eigentlich teilen, aber nicht, wenn Filme aus der gleichen Zeit und zur gleichen Serie verglichen werden. Da ist nämlich der Maßstab für die Kritiken gleich, dh sie sind tatsächlich vergleichbar, Äpfel mit Äpfeln und nicht Äpfel mit Orangen.

Aber egal, Alan Rickman ist gestorben und ich gehe jetzt erst einmal ne Runde weinen.


14.01.2016 19:43 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Lieber Roderich, ich brauche Deine "Argumente" nicht entkräften, ich brauche eigentlich überhaupt keine Stellung dazu nehmen, denn jeder, der lesen kann, hat sofort bemerkt, dass selbige nichts taugen. Du hattest schon verloren, als Du die Rettung Han Solos als "unwichtig" bezeichnet hast (hier zeigt sich, dass Du gar nicht weißt, wovon Du überhaupt schreibst), der Rest - nicht der Rede wert.

Du schreibst von "doofen Gesangseinlagen" (hihi), "infantilen Späßen" (natürlich, RETURN OF THE JEDI ist hinsichtlich seines Humors ja auch so völlig grundverschieden zu STAR WARS ^^), Du ziehst Dich an Kleinigkeiten wie dem "vesehentlichen" Ausknipsen von Boba Fett hoch (aha, der ist Dir also wichtig gewesen, ganz im Gegensatz zu Han Solo, dem Statisten ^^) und irgendwo in Deinem Gefasel kommst Du natürlich auch mit den Ewoks - gähn! Jetzt mal ernsthaft: das ist nichts!

Demgegenüber schrieb ich weiter oben bezüglich der Vorzüge von RETURN OF THE JEDI: "Die erste halbe Stunde rund um die Befreiung Han Solos aus den Händen von Jabba the Hutt, der ganze Handlungsstrang um den Imperator, die Konfrontation zwischen Vader und Luke mit dem Wissen, dass es sich um Vater und Sohn handelt.

Elementarste Figuren und ihre Konflikte eben. Endlich das ganz große Drama, endlich das Finale, auf die die beiden Vorgänger hingearbeitet haben, endlich die Erlösung. Ich denke, hier ist alles gesagt.

Neben Deiner schwachen Argumentation ist vor allem Dein kindischer Ton auffällig. Da bezeichnest Du Leute, die sich erdreisten, EPISODE 6 besser zu finden als EPISODE 4 als "anspruchslos", als "Troll" und weißt, dass sie mit Ewoks-Püppchen gespielt haben. Das ist hier eine hochgradig peinliche Vorstellung von Dir, mein Lieber!

Überzeugt hast Du mich dann letztendlich aber mit Deinem vorletzten Beitrag. Ich werde mich deswegen zukünftig auch erstmal bei rottentomatoes schlaumachen, welchen Film ich gut, welchen ich schlecht und welchen ich besser als andere zu finden habe. Das leuchtet selbst mir Ewoks-Puppen-Spieler ein! Wenn da steht, dass ein Film 80% und ein anderer 90% hat, dann ist natürlich Zweiterer besser! Und ich Holzkopf mache mir noch eigene Gedanken zu dem, was ich gerade gesehen habe.

Meine Ewoks-Puppen habe ich gerade weggeschmissen. Ich will kein EPISODE 6-Spielzeug mehr, ich will wegen des rottentomatoes-Scores nun lieber EPISODE 4-Spielzeug. Deswegen habe ich mir gerade einen Miniatur-Todesstern gekauft. Aber den fertigen aus EPISODE 4 und nicht den unfertigen aus EPISODE 6. :-)

15.01.2016 11:40 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Schön dass Du so viel Zeit in deine Antwort gesteckt hast, unschön hingegen dass Du immer noch nicht kapiert hast, dass Han Solos Rettung ZU LANG ist. ZU LANG! Jetzt kapiert? Sie ist völlig unwichtig was die Haupthandlung angeht, da geht es, wie selbst Du erkannt hast, um Luke, Vader und den Imperator.

Dass Star Wars der bessere Film ist wusste ich schon und war einhellige Meinung aller Kinogänger und Fans als es RT, IMDB und Co wie auch insgesamt das World Wide Web noch gar nicht gab, nämlich als ich RotJ damals im Kino gesehen habe (wie die beiden Teile davor am ersten Tag der Deutschlandpremiere). Ich habe darauf auch nur Bezug genommen, weil hier irgendwer gequäkt hat, RotJ sei 'objektiv' besser, obwohl er nur seine Kleinkinderinnerungen an den Ewok-Film nicht richtig einordnen kann.

P.S.: Den unfertigen Todesstern aus Episode 6 habe ich hier neben dem Bildschirm als riesiges Legomodell stehen. War ne gute Investition wenn ich den E-Bay-Seiten glauben darf. Werde ihn aber trotzdem behalten.

30.04.2016 00:41 Uhr - filmcollector
Gestern in der Mittagspause: "Mensch Horscht, hascht Du scho de neue Schtar Warsch Film gsehe?" "Na freilisch, da war i noch a Kind!"

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com