SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Zu derb: Kein Deadpool für China

Comicverfilmung darf nicht in China gezeigt werden

Mittlerweile ist China der zweitgrößte Kinomarkt der Welt und garantiert den Studios oftmals ein großes, zusätzliches Einspiel. Darauf muss die Comicverfilmung Deadpool allerdings verzichten. Denn der Film, welcher in der letzten Woche mit einem R-Rating versehen wurde, darf dort nicht gezeigt werden. Die Gründe: zu viel Gewalt, Sex und die blumige Sprache. Also alles, was in den USA zum R-Rating geführt hat.

Da China kein eigenes Freigabesystem hat, entscheidet die State Administration of Press, Publication, Radio, Film and Television über das Wohl der Filme und bestimmt, welche gezeigt werden dürfen und welche nicht. Wenn möglich, auch mit Kürzungen. Das ist bei Deadpool aber wohl keine Option. Denn es sei unmöglich, den Film so für China zu zensieren, dass man der Geschichte folgen könnte.

Man darf also gespannt sein, wie die FSK demnächst entscheiden wird. Deutscher Kinostart ist der 11. Februar 2016.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Basierend auf Marvels unkonventionellstem Anti-Helden, erzählt DEADPOOL die Geschichte des ehemaligen Special Forces-Soldaten und Söldners Wade Wilson, der - nachdem er sich einem skrupellosen Experiment unterzieht - unglaubliche Selbstheilungskräfte erlangt und sein Alter Ego Deadpool annimmt. Mit schwarzem, schrägen Sinn für Humor und ausgestattet mit neuen Fähigkeiten begibt sich Deadpool auf die unerbittliche Jagd nach seinen Peinigern, die beinahe sein Leben zerstörten. (20th Century Fox)
Quelle: The Hollywood Reporter
Mehr zu:

Deadpool

(OT: Deadpool, 2016)
Schnittbericht:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Freitag der 13. (2009) -
Alle Neuheiten hier

Kommentare

19.01.2016 00:16 Uhr - splatboy
2x
Ich tippe mal auf FSK 16, den Trailern nach zu urteilen.

19.01.2016 01:06 Uhr - Carlos Glatzos
3x
19.01.2016 00:16 Uhr schrieb splatboy
Ich tippe mal auf FSK 16, den Trailern nach zu urteilen.

Eine höhere Freigabe wär bei dem CGI-Blut ein schlechter Scherz.

19.01.2016 01:35 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.017
Kino FSK 18
DVD/BD FSK 18

Das wäre meine Meinung.

Aber da die FSK mittlerweile so liberal ist FSK 16

19.01.2016 02:04 Uhr - DrunkenMaster88
5x
User-Level von DrunkenMaster88 1
Erfahrungspunkte von DrunkenMaster88 17
19.01.2016 01:06 Uhr schrieb Carlos Glatzos
19.01.2016 00:16 Uhr schrieb splatboy
Ich tippe mal auf FSK 16, den Trailern nach zu urteilen.

Eine höhere Freigabe wär bei dem CGI-Blut ein schlechter Scherz.


Sehe ich auch so. CGI wirkt alles andere als brutal. Das sieht immer billig und unecht aus und somit auch viel weniger verstörend. Vor allem im Gegensatz zu handgemachten Effekten.

19.01.2016 06:26 Uhr - dicker Hund
User-Level von dicker Hund 12
Erfahrungspunkte von dicker Hund 2.370
Ich sehe eine wunderschöne Polemik in der Nennung der FSK und der chinesischen Zensurbehörde in einem Atemzug...

19.01.2016 07:44 Uhr - HATEMONGER
5x
Ich bin der Meinung, dass wir Deutschen gar nicht mehr unbedingt mit dem Finger auf Chinas Zensurpolitik zeigen sollten, wenn man bedenkt, dass uns die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...

19.01.2016 08:51 Uhr - Frank Drebin
2x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
Vielleicht hat ja auch der Teddybär auf dem Bild eine zu große Ähnlichkeit mit dem Kuscheltier des Staatspräsidenten?

Ansonsten kaum nachvollziehbar, was die Zensurbehörde gegen Maskierte hat, nur weil er ein bißchen was kaputt macht *chrchr*

19.01.2016 09:05 Uhr - NoCutsPlease
9x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Immerhin denkt die Zensurbehörde in puncto "so zensieren, dass man der Handlung noch folgen kann" weiter als so mancher deutsche TV-Sender.

19.01.2016 09:05 Uhr - neothechosenone
3x
19.01.2016 07:44 Uhr schrieb HATEMONGER
Ich bin der Meinung, dass wir Deutschen gar nicht mehr unbedingt mit dem Finger auf Chinas Zensurpolitik zeigen sollten, wenn man bedenkt, dass uns die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...


Die Filmzensur in einem kommunistischen Staat in Fernost hat wahnsinnig viel mit der Informationspolitik einer lokalen Polizeibehörde in einer deutschen Stadt zu tun.


Wie es aussieht, bekommt der kleine Matthew doch keine kinderfreundliche Version.

19.01.2016 10:38 Uhr - Darklord666
4x
Und wenn die Macher ihrem Sarkasmus treu bleiben,kann man ja auf's Kinoplakat noch einen fetten Hinweiß draufpacken:
"ZU HART FÜR CHINA !" oder "IN CHINA VERBOTEN !" 😂

19.01.2016 11:59 Uhr - poldonius
Ne weitere Comicverfilmung? So langsam reichts. Unkreativer Scheißmüll. Gut dass China diesen Mist gleich boykottiert.

19.01.2016 12:14 Uhr - Lordi
7x
Was für ein dummer, und lächerlicher Kommentar. Selten so gelacht.

19.01.2016 12:27 Uhr - Cool_McCool
9x
User-Level von Cool_McCool 2
Erfahrungspunkte von Cool_McCool 43
19.01.2016 11:59 Uhr schrieb poldonius
Ne weitere Comicverfilmung? So langsam reichts. Unkreativer Scheißmüll. Gut dass China diesen Mist gleich boykottiert.


Aus welchem Hater-Loch kommst du denn auf einmal hervor gekrochen? ^^
Hier geht es doch nur um Tacos, Burritos und Chimichangas!!! Und wer lieber Pizza und Burger isst, soll einfach Pizza oder Burger essen gehen! ;-)


19.01.2016 12:52 Uhr - Venga
5x
Wie schon im Text erwähnt ist China nun der zweitgrößte Filmmarkt der Welt. Daher ist diese Entscheidung ein ziemlicher Tritt in die Fresse für alle Fans von "Filmen für Erwachsene" bzw. dem R-Rated-Kino. So wird nämlich in Hollywood nun die Angst herumgehen, dass künftige Produktionen das gleiche Schicksal ereilen könnte. Das ist ziemlich schlecht für die Rendite und könnte dazu führen, dass noch weniger Filme mit R-Rating produziert werden.

19.01.2016 13:47 Uhr - Raizo
Die Begründung für das Verbot, ist meiner Meinung nach vollkommen lächerlich. Wenn es nach dieser Logik gehen würde, dürfte China überhaupt keine härteren Filme im Kino zeigen.

19.01.2016 14:35 Uhr - freund
1x
19.01.2016 12:52 Uhr schrieb Venga
Wie schon im Text erwähnt ist China nun der zweitgrößte Filmmarkt der Welt. Daher ist diese Entscheidung ein ziemlicher Tritt in die Fresse für alle Fans von "Filmen für Erwachsene" bzw. dem R-Rated-Kino. So wird nämlich in Hollywood nun die Angst herumgehen, dass künftige Produktionen das gleiche Schicksal ereilen könnte. Das ist ziemlich schlecht für die Rendite und könnte dazu führen, dass noch weniger Filme mit R-Rating produziert werden.


Genau daran hab ich auch gedacht. Immer gibts irgendwelche Komplikationen.

19.01.2016 18:55 Uhr - marx1201
4x
19.01.2016 07:44 Uhr schrieb HATEMONGER
Ich bin der Meinung, dass wir Deutschen gar nicht mehr unbedingt mit dem Finger auf Chinas Zensurpolitik zeigen sollten, wenn man bedenkt, dass uns die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...


Zumal die Vorkommnisse beim Oktober Fest jedes Jahr verschwiegen werden.

Deadpool ist einer meiner heißerwartetesten Filme für 2016.
Freue ich mich sehr drauf!

19.01.2016 19:32 Uhr - Yvespheus
4x
19.01.2016 11:59 Uhr schrieb poldonius
Ne weitere Comicverfilmung? So langsam reichts. Unkreativer Scheißmüll. Gut dass China diesen Mist gleich boykottiert.


Vor 20 Jahren wäre es eine Literaturverfilmung gewesen. Comics sind Literatur und keine Kindergeschichten mehr. Und ich habe lieber eine gute Comicverfilmung als das 4. Remake von Film XY oder ein dritter "Fack You Goethe".

19.01.2016 07:44 Uhr schrieb HATEMONGER
Ich bin der Meinung, dass wir Deutschen gar nicht mehr unbedingt mit dem Finger auf Chinas Zensurpolitik zeigen sollten, wenn man bedenkt, dass uns die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...


Stimmt ... so wurden ja auch ein großer Teil der Naziverbrechen (z.B. NSU Morde) der letzten 20 Jahre verschwiegen. Aber gut ... der besorgte Wutbürger ist wie ein Veganer. Er muss jedem kundtun, dass wir vom System manipuliert werden und überhaupt alle Schuld sind. Er ist ja kein Nazi, aber ...
Genug mit Politik ...

DEADPOOL!!! Wohoooo!!!

19.01.2016 20:53 Uhr - deNiro
6x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 326
19.01.2016 19:32 Uhr schrieb Yvespheus
19.01.2016 11:59 Uhr schrieb poldonius
Ne weitere Comicverfilmung? So langsam reichts. Unkreativer Scheißmüll. Gut dass China diesen Mist gleich boykottiert.


Vor 20 Jahren wäre es eine Literaturverfilmung gewesen. Comics sind Literatur und keine Kindergeschichten mehr. Und ich habe lieber eine gute Comicverfilmung als das 4. Remake von Film XY oder ein dritter "Fack You Goethe".

19.01.2016 07:44 Uhr schrieb HATEMONGER
Ich bin der Meinung, dass wir Deutschen gar nicht mehr unbedingt mit dem Finger auf Chinas Zensurpolitik zeigen sollten, wenn man bedenkt, dass uns die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...


Stimmt ... so wurden ja auch ein großer Teil der Naziverbrechen (z.B. NSU Morde) der letzten 20 Jahre verschwiegen. Aber gut ... der besorgte Wutbürger ist wie ein Veganer. Er muss jedem kundtun, dass wir vom System manipuliert werden und überhaupt alle Schuld sind. Er ist ja kein Nazi, aber ...
Genug mit Politik ...

DEADPOOL!!! Wohoooo!!!


Schon interessant und irgendwie erschreckend wie schnell und reflexartig da mittlerweile die Schubladen auf und zu gehen. Da stellt jemand fest das besagte Ereignisse durchaus, mittlerweile auch belegt, absichtlich falsch und verzerrt das Licht der Öffentlichkeit erblickten, und sofort stehen Begriffe wie "Nazi" oder auch "Wutbürger" im Raum. Gruselig..

19.01.2016 21:05 Uhr - Yvespheus
1x
Schon interessant und irgendwie erschreckend wie schnell und reflexartig da mittlerweile die Schubladen auf und zu gehen. Da stellt jemand fest das besagte Ereignisse durchaus, mittlerweile auch belegt, absichtlich falsch und verzerrt das Licht der Öffentlichkeit erblickten, und sofort stehen Begriffe wie "Nazi" oder auch "Wutbürger" im Raum. Gruselig..


Deswegen: Wie Veganer! Immer gleich Lügenpresse und Lügenpolitik schreien! Es nervt. Hier geht es um Filme und nicht um Innenpolitik. Und wer dann die Kritik nicht ab kann, muss halt damit leben.

19.01.2016 21:06 Uhr - KarateHenker
6x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
19.01.2016 19:32 Uhr schrieb Yvespheus

Stimmt ... so wurden ja auch ein großer Teil der Naziverbrechen (z.B. NSU Morde) der letzten 20 Jahre verschwiegen. Aber gut ... der besorgte Wutbürger ist wie ein Veganer. Er muss jedem kundtun, dass wir vom System manipuliert werden und überhaupt alle Schuld sind. Er ist ja kein Nazi, aber ...
Genug mit Politik ...


Wie verstrahlt muss man eigentlich sein, um wegen DEM Kommentar gleich die Nazikeule auszupacken? :D

Deswegen: Wie Veganer! Immer gleich Lügenpresse und Lügenpolitik schreien! Es nervt. Hier geht es um Filme und nicht um Innenpolitik. Und wer dann die Kritik nicht ab kann, muss halt damit leben.


Ich kenne einige Veganer, die es sicher nicht nötig haben, sich über ihre Ernährungsweise profilieren zu wollen. Insofern: Pauschalisierender Schwachsinn, wie Dein Nazi-Gelaber auch.

19.01.2016 21:12 Uhr - Yvespheus
4x
Wenn du meinst ...
Aber beim Thema Filmzensur das Thema Nachrichtenzensur aufzugreifen, ist der viel größere Schwachsinn.
Bleib bei deiner Meinung. Die juckt mich nicht.

19.01.2016 21:17 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 326
Ja, da scheinen mittlerweile so einige unbequeme und kritische Stimmen im "Nazikörbchen" zu verschwinden. Das mit den "Veganern" war mir bis jetzt aber neu. Was tatsächlich langweilt, ist die diskussionslose Verurteilung von Menschen die man nicht wirklich kennt.
Leute wie du machen tatsächlich nachdenklich und besorgen mich fast mehr als irgendwelche diktatorischen Zensurmaßnahmen in der Provinz Xinjiang. Warum? Mit Menschen wie dir wohnt man hier Tür an Tür!

19.01.2016 21:30 Uhr - Yvespheus
3x
Ich will jetzt hier nicht die standardisierte Diskussion über "Kritik und unbequeme Fragen" vs. "Nazimeinung" starten. Das ist ein sehr fließender Übergang.
Und ja, ich verurteile Mittlerweile die Menschen aufgrund ihrer Kommentare. Denn stumpfes Zitieren von irgendwelchen Verschwörungstheorien und Mutmaßungen, die gerne von dem Rechten Lager gestreut sind, sind für mich ein KO Kriterium für Diskussionen auf niveauvoller Basis.

... die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...
unterstellt schon wieder eine bewusste Manipulation und ist Meinungsbildung pro Rechts. Es war eine bescheidene Kommunikation, aufgrund derer schon Köpfe gerollt sind. Aber gut ... So bildet jeder seine Meinung.

Und ich bin erfreut, dass ich dir Angst mache. Denn ich lebe gerne alleine.

19.01.2016 21:36 Uhr - KarateHenker
4x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
sind für mich ein KO Kriterium für Diskussionen auf niveauvoller Basis.


Pauschalisierende, diffamierende Aussagen über Menschen mit abweichenden Ernährungsweisen auch.

19.01.2016 21:46 Uhr - deNiro
6x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 326
19.01.2016 21:30 Uhr schrieb Yvespheus
Ich will jetzt hier nicht die standardisierte Diskussion über "Kritik und unbequeme Fragen" vs. "Nazimeinung" starten. Das ist ein sehr fließender Übergang.
Und ja, ich verurteile Mittlerweile die Menschen aufgrund ihrer Kommentare. Denn stumpfes Zitieren von irgendwelchen Verschwörungstheorien und Mutmaßungen, die gerne von dem Rechten Lager gestreut sind, sind für mich ein KO Kriterium für Diskussionen auf niveauvoller Basis.

... die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...
unterstellt schon wieder eine bewusste Manipulation und ist Meinungsbildung pro Rechts. Es war eine bescheidene Kommunikation, aufgrund derer schon Köpfe gerollt sind. Aber gut ... So bildet jeder seine Meinung.

Und ich bin erfreut, dass ich dir Angst mache. Denn ich lebe gerne alleine.


Achso, eine kritische Auseinandersetzung und ein Hinterfragen der Berichterstattung und der daraus resultierenden Ergebnisse ist also ganz selbstverständlich in eine rechte Ecke zu stellen? Stumpfsinn pur!

Übrigens, zwischen Besorgnis und Angst existiert ein kleinr aber feiner Unterschied! Dürfte bei deiner Argumentationkette aber eh keine Rolle spielen!

19.01.2016 21:54 Uhr - NoCutsPlease
6x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Worum ging es hier noch mal?
*scroll
*scroll
*scroll
Ach ja, "Deadpool" und seine aussichtslose Lage in China.

Ich kenne übrigens ein paar Leute, die sind ziemlich links eingestellt und schimpfen regelmäßig auf die Presse/Berichterstattung.
Um die braucht sich aber keiner Sorgen zu machen, denn laut Yvespheus kann es solche Leute nämlich gar nicht geben. ;-)

19.01.2016 21:55 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 326
19.01.2016 21:54 Uhr schrieb NoCutsPlease
Worum ging es hier noch mal?
*scroll
*scroll
*scroll
Ach ja, "Deadpool" und seine aussichtslose Lage in China.

Ich kenne übrigens ein paar Leute, die sind ziemlich links eingestellt und schimpfen regelmäßig auf die Presse/Berichterstattung.
Um die braucht sich aber keiner Sorgen zu machen, denn laut Yvespheus kann es solche Leute nämlich gar nicht geben.


Das sind dann linke Rechte!;)

19.01.2016 22:02 Uhr - Yvespheus
19.01.2016 21:46 Uhr schrieb deNiro
Achso, eine kritische Auseinandersetzung und ein Hinterfragen der Berichterstattung und der daraus resultierenden Ergebnisse ist also ganz selbstverständlich in eine rechte Ecke zu stellen? Stumpfsinn pur!

Übrigens, zwischen Besorgnis und Angst existiert ein kleinr aber feiner Unterschied! Dürfte bei deiner Argumentationkette aber eh keine Rolle spielen!


1: Du verstehst es nicht! Ich habe es sogar nochmal zitiert. Es macht einen UNTERSCHIED, ob ich etwas unterstelle ("... es sollte verschwiegen werden...") oder ein Fehler eingeräumt wird. Da liegt der Pudel begraben. Wenn man das schon nicht verstehen kann oder will, hat diese ganze Diskussion keinen Sinn.

2: Und wie ich oben schon geschrieben haben:

Ich will jetzt hier nicht die standardisierte Diskussion über "Kritik und unbequeme Fragen" vs. "Nazimeinung" starten. Das ist ein sehr fließender Übergang.
Aber lesen und verstehen sind auch zweierlei ...

19.01.2016 22:20 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 326
19.01.2016 22:02 Uhr schrieb Yvespheus
19.01.2016 21:46 Uhr schrieb deNiro
Achso, eine kritische Auseinandersetzung und ein Hinterfragen der Berichterstattung und der daraus resultierenden Ergebnisse ist also ganz selbstverständlich in eine rechte Ecke zu stellen? Stumpfsinn pur!

Übrigens, zwischen Besorgnis und Angst existiert ein kleinr aber feiner Unterschied! Dürfte bei deiner Argumentationkette aber eh keine Rolle spielen!


1: Du verstehst es nicht! Ich habe es sogar nochmal zitiert. Es macht einen UNTERSCHIED, ob ich etwas unterstelle ("... es sollte verschwiegen werden...") oder ein Fehler eingeräumt wird. Da liegt der Pudel begraben. Wenn man das schon nicht verstehen kann oder will, hat diese ganze Diskussion keinen Sinn.

2: Und wie ich oben schon geschrieben haben:

Ich will jetzt hier nicht die standardisierte Diskussion über "Kritik und unbequeme Fragen" vs. "Nazimeinung" starten. Das ist ein sehr fließender Übergang.
Aber lesen und verstehen sind auch zweierlei ...


Ok, du bist einfach nicht informiert.
Der Polizeibericht zur Silvesternacht ist nachweislich inhaltlich falsch, er verharmlost darin nämlich ganz bewusst die Ereignisse! Kann man mittlerweile überall nachlesen! Man muss kein Verschwörungsfanatiker, oder in deinem Verständniss ein Nazi sein, um hier eine gewisse Intention zu unterstellen.

http://meedia.de/2016/01/05/einsatzlage-gestaltete-sich-entspannt-der-unglaubliche-pressebericht-der-koelner-polizei-zur-silvesternacht/

19.01.2016 22:38 Uhr - jamyskis
2x
19.01.2016 21:54 Uhr schrieb NoCutsPlease
Ich kenne übrigens ein paar Leute, die sind ziemlich links eingestellt und schimpfen regelmäßig auf die Presse/Berichterstattung.


Das haben politisch Radikalisierten an sich, sowohl links als auch rechts - für sie ist alles eine Medienverschwörung, sofern die Berichterstattung in ihrem Weltbild nicht hineinpasst.

19.01.2016 22:45 Uhr - Yvespheus
Ich habe doch oben schon geschrieben, dass die Informationspolitik nicht gut war. Wieso ließt hier niemand, was ich schreibe?

19.01.2016 21:30 Uhr schrieb Yvespheus
... die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...
unterstellt schon wieder eine bewusste Manipulation und ist Meinungsbildung pro Rechts. Es war eine bescheidene Kommunikation, aufgrund derer schon Köpfe gerollt sind. Aber gut ... So bildet jeder seine Meinung.
...

Aber gut, dass du eine Quelle angegeben hast. Das steigert doch gleich mal das Niveau. Sehr schön.

19.01.2016 23:02 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 326
19.01.2016 22:45 Uhr schrieb Yvespheus
Ich habe doch oben schon geschrieben, dass die Informationspolitik nicht gut war. Wieso ließt hier niemand, was ich schreibe?

19.01.2016 21:30 Uhr schrieb Yvespheus
... die Vorkommnisse der Silvesternacht in Köln ursprünglich komplett verschwiegen werden sollten...
unterstellt schon wieder eine bewusste Manipulation und ist Meinungsbildung pro Rechts. Es war eine bescheidene Kommunikation, aufgrund derer schon Köpfe gerollt sind. Aber gut ... So bildet jeder seine Meinung.
...

Aber gut, dass du eine Quelle angegeben hast. Das steigert doch gleich mal das Niveau. Sehr schön.


Wo ist denn jetzt dein Problem? Ich hab dir doch nun lang und breit dargelegt das deine " Verdächtigung" nichts weiter als eine voreilige und völlig deplatzierte Verurteilung einer Person war, die du weder kennst, noch in irgendeiner Art und Weise mit dir in Kommunikation stand. Dazu kommt deine mehr als dürftige Argumentation bzgl. der bewussten Manipulation der Informationen zur Silvesternacht. Von deinem Vergleich von Veganern und Nazis ganz zu schweigen. Dir könnte man noch Stundenlang versuchen Begreiflich zu machen, das du dir völlig zu Unrecht ein Urteil gebildet hast. Die Zeit möchte ich mir aber nicht wirklich nehmen!

19.01.2016 23:34 Uhr - Yvespheus
1x
1. Habe habe nie Veganer mit Nazis verglichen. Ich habe nur gesagt, dass das Kommunikationsverhalten ("Ich bin Veganer!") mit dem besorgten Bürger verglichen ("Alles Lügenpresse!"). Also nur, dass sie oft zwanghaft kundtun müssen, was sie für eine Meinung vertreten. Lesen hilft.
2. Es gab nie eine bewusste Manipulation der Meldungen, sondern vielmehr eine fehlerhafte Informationspolitik. Ihr unterstellt hier eine Straftat gegenüber der Polizei Köln. Mutig.

Ich klinke mich auch. Es ist definitiv sinnbefreit. Jeder kann sich seine Meinung hier jetzt bilden. Es bedarf halt nur etwas lesen und verstehen.

In diesem Sinne:

DEADPOOL! Wohoooooo!

20.01.2016 00:26 Uhr - praktikant
5x
Tschja, hier ist mal wieder jemand, der sich für furchtbar schlau hält und das letzte Wort um jeden Preis behalten will...
Na, dann schnarch mal schön weiter - in Deiner kleinen heilen Welt... mit "etwas lesen und etwas verstehen" und ohne Hinterfragen...

20.01.2016 05:35 Uhr - Critic
1x
19.01.2016 10:38 Uhr schrieb Darklord666
Und wenn die Macher ihrem Sarkasmus treu bleiben,kann man ja auf's Kinoplakat noch einen fetten Hinweiß draufpacken:
"ZU HART FÜR CHINA !" oder "IN CHINA VERBOTEN !" 😂


Stimmt eigentlich. Wenn sie klug sind, erwähnen sie das irgendwo. Das Marketing war schon ziemlich verrückt bisher.

20.01.2016 05:39 Uhr - Critic
1x
Der Polizeibericht zur Silvesternacht ist nachweislich inhaltlich falsch, er verharmlost darin nämlich ganz bewusst die Ereignisse! Kann man mittlerweile überall nachlesen!


Naja, aber da kamen noch nicht die ganzen Anzeigen rein und das ganze war dunkel und unüberschaubar.
Und die Menge haben sie wahrscheinlich aus Faulheit heruntergespielt, schlicht keine Hektik verbreiten und nachts zu Neujahr kein Fass aufmachen. Was es natürlich nicht besser macht.

21.01.2016 16:50 Uhr - the proff
Mit Deadpool wäre am Hauptbahnhof niemals nix passiert oder wenn die chinesische Zensurbehörde etwas zu sagen gehabt hätte;-),jawohl!
Man passt ja eh inzwischen auf das man mit Mainstream-filmen keinen chinesischen Zensor verärgert-man will ja Geld verdiene und keine kritische Kunst produzieren..

21.01.2016 22:26 Uhr - 666broly22
Die Gründe: zu viel Gewalt, Sex und die blumige Sprache
aber animierter Sex mit/und Gewalt bei/gegenüber kindern, usw ist erlaubt, wo kinder sexuell vergewaltigt werden, das ist ok, oder was????!!!!

21.01.2016 22:55 Uhr - Grrrg
3x
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
21.01.2016 22:26 Uhr schrieb 666broly22
Die Gründe: zu viel Gewalt, Sex und die blumige Sprache
aber animierter Sex mit/und Gewalt bei/gegenüber kindern, usw ist erlaubt, wo kinder sexuell vergewaltigt werden, das ist ok, oder was????!!!!

Ich glaube, du verwechselst da China mit Japan, oder? Und auch wenn die in den Animes mit Kindchenschema gezeichnet werden, sollen das im Normalfall keine Kinder sein.

22.01.2016 00:19 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
21.01.2016 22:26 Uhr schrieb 666broly22
Die Gründe: zu viel Gewalt, Sex und die blumige Sprache
aber animierter Sex mit/und Gewalt bei/gegenüber kindern, usw ist erlaubt, wo kinder sexuell vergewaltigt werden, das ist ok, oder was????!!!!


Das ist in China selbstverständlich alles verboten...

23.01.2016 08:25 Uhr - montaro666
@Yvespheus
Diskussionen mit diesen "besorgten Bürgern" sind meist sinnbefreit, man muss sich ja nur die hiesigen Kommentare anschauen...

Freue mich schon auf Deadpool und hoffe dabei, dass der Trailer nicht schon die besten Szenen gezeigt hat und der restliche Film dann eher nur noch mittelmäßig wird!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)