SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Mortal Shell · Die letzten Überbleibsel der Menschheit · ab 34,99 € bei gameware Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Carnage Park - Ungeschnitten und mit keine Jugendfreigabe

Im Januar 2017: Terrorkino von Tiberius Film

Im Stil der Exploitationfilme der 70er inszeniert, präsentiert das Terrorfilmchen Carnage Park natürlich auch einige recht blutige Schauwerte. Gute Voraussetzungen für eine Veröffentlichung in Deutschland. Hier hat sich Tiberius Film die Rechte gesichert und wird ihn Anfang 2017 auf DVD, BD und als 3D Blu-ray auswerten.

Dafür ging es bereits zur FSK und bekam dort das rote KJ-Siegel verpasst. Wie uns das Label auf Nachfrage bestätigen konnte, handelt es sich hierbei auch um die ungeschnittene Fassung.

Carnage Park ist ab dem 2. Februar 2017 in Deutschland erhältlich.

Inhaltsangabe / Synopsis:

1978: Joe und Lenny scheitern beim Versuch, eine Bank zu überfallen. Sie nehmen Vivian, eine junge Frau, als Geisel und fliehen in die nahe-gelegene Wüste. Mit den Cops auf den Fersen und dem verwundeten Joe auf der Rückbank führt Lenny die Gruppe immer tiefer in die abgelegene Wildnis. ... [mehr]
Quelle: Tiberius Film
Mehr zu:

Carnage Park

(OT: Carnage Park, 2016)

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

13.11.2016 00:04 Uhr - nivraM
2x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
Den habe ich auf dem letzten Fantasy Film Fest leider aus zeitlichen Gründen nicht sehen können. Schön, dass er es uncut zu uns schafft.

13.11.2016 00:48 Uhr - Intofilms
4x
'Film A trifft auf Film B und herauskommt Film C'...

Ohne Worte.

13.11.2016 08:18 Uhr - Fliegenklatsche
3x
13.11.2016 00:48 Uhr schrieb Intofilms
'Film A trifft auf Film B und herauskommt Film C'...


Der einzige Packungstext den ich noch lieber sehen ist:

'Land A's Antwort auf Film B!'

Als ob Filme Fragen wären die es zu beantworten gilt!

13.11.2016 09:28 Uhr - Fliegenfuß
1x
User-Level von Fliegenfuß 2
Erfahrungspunkte von Fliegenfuß 58
Die Kunst ist : Von A nach C zu kommen ohne über B zu gehen.

13.11.2016 09:50 Uhr - Eisenherz
4x
Wenn ich solche "X trifft auf Y"-Dinger lese, weiß ich schon, dass der Film wahrscheinlich mäßig ist. Erinnert an die obligatorischen Tolkien-Vergleiche, mit denen Verlage ihre müden Fantasy-Bücher anpreisen. Das wäre nicht nötig, wenn sie für sich selbst stehen könnten und gut wären.

13.11.2016 10:07 Uhr - MouseRat
5x
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
Wie Eisenherz schon schreibt, ist der Film tatsächlich eher mäßig und kann nicht mit den beiden Filmen auf dem Cover mithalten. Man sollte allerdings durchaus mal einen Blick riskieren, mich haben die musikalische Untermalung, Atmosphäre und Schnitttechnik sehr angesprochen.

Es scheint übrigens die neue Werbemasche von Tiberius zu sein, ihre Filme mit "A + B = C" anzupreisen, aber der dümmliche Horrorfan wird`s schon nicht merken ;-)

13.11.2016 18:14 Uhr - Tele5
Solche dümmlichen Werbetexte schrecken mich eher vom Filmkauf ab - gerade bei Tiberius Film, welche zuletzt mit immer dämlicheren Werbetexten 'glänzen'...

13.11.2016 20:52 Uhr - Kein Piranha
1x
13.11.2016 08:18 Uhr schrieb Fliegenklatsche
13.11.2016 00:48 Uhr schrieb Intofilms
'Film A trifft auf Film B und herauskommt Film C'...


Der einzige Packungstext den ich noch lieber sehen ist:

'Land A's Antwort auf Film B!'

Als ob Filme Fragen wären die es zu beantworten gilt!


Vollste Zustimmung. Eine solche Aussage ist nämlich nichts anderes als die Beschönigung davon, dass Film A ein Plagiat von Film B ist. "Antwort" = "Ripoff" - dreiste Tatsachenverdrehung der Marketingabteilung von Film A.

31.12.2016 17:23 Uhr - joecool69
13.11.2016 10:07 Uhr schrieb MouseRat
Wie Eisenherz schon schreibt, ist der Film tatsächlich eher mäßig und kann nicht mit den beiden Filmen auf dem Cover mithalten. Man sollte allerdings durchaus mal einen Blick riskieren, mich haben die musikalische Untermalung, Atmosphäre und Schnitttechnik sehr angesprochen.

Es scheint übrigens die neue Werbemasche von Tiberius zu sein, ihre Filme mit "A + B = C" anzupreisen, aber der dümmliche Horrorfan wird`s schon nicht merken ;-)



Also ich habe den Film gerade gesehen und finde den ganz Unterhaltsam. Klar ist ein Rape/Revenge Streifen allerdings ganz Klasse inszeniert. Ich glaubte zu Anfang auch tatsächlich das der, wie im Vorspanntext geschrieben, ein Schinken aus dem Jahr 1978 ist und deswegen war ich schon mal etwas verwirrt denn die Schauspieler kamen mir doch irgendwie aus der heutigen Zeit entsprungen vor. Von der innovativen Kamera über Schnitt und dem Score (der mich an manchen Stellen an Hitchcock`S Filmmusiken erinnerte) bis hin zum Drehbuch und den Schauspielern gibt es nichts zu bemängeln, höchstens das Finale in der Mine ist Sauschlecht ausgeleuchtet. Für mich liegt der auf Augenhöhe, wenn nicht sogar ne Ecke drüber, mit Filmen wie "Hills Have Eyes" und solchen Vertretern. Auch die FX sind Einfallsreich und Krude genug um manchen auf den Magen zu schlagen. Im Abspann wird dann auch der Firma "KNB" gedankt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)