SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Das Versteck von Colosseo Film

Blu-ray des spanischen Films erscheint im Juni 2017

Das Versteck aka The House that screamed (Original: La Residencia, 1969) ist ein spanischer Horrorthriller, der es auf VHS zu uns schaffte und erst 2015 als deutsche DVD-Premiere von Colosseo Film veröffentlicht wurde. Neben der deutschen Fassung gibt es dort auch eine knapp drei Minuten längere Langfassung.

Ende 2016 brachte Scream Factory in den USA eine Blu-ray heraus, auf der die Langfassung in HD mit SD-Inserts enthalten war. Für den 30. Juni 2017 kündigte Colosseo Film nun an, den Titel auch in Deutschland auf Blu-ray zu releasen. In Gegensatz zur US-Disc bekommen wir hier die Langfassung sogar komplett in HD. Auch eine remasterte Neuauflage auf DVD wird erscheinen.

  • Interview mit John Moulder-Brown und Mary Maude
  • Bildergalerie
  • Kinotrailer
  • Booklet

Inhaltsangabe / Synopsis:

Die etwas schüchterne Waise Theresa wird Anfang des 20. Jahrhunderts von ihrem Vormund auf ein streng geführtes, von der Außenwelt abgeschottetes Mädcheninternat in Südfrankreich geschickt. Dort spielen sich unter der Oberfläche perfekter Disziplin, die von der eisernen Leiterin Madame Forneau überwacht wird, nicht nur brutale Machtspiele unter den ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Mehr zu:

Das Versteck - Angst und Mord im Mädchenpensionat

(OT: La Residencia, 1969)
Schnittbericht:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

06.05.2017 08:19 Uhr - Silent Hunter
Endlich. Da wird sich der Neukauf auf jeden Fall lohnen. Schade, das man es nicht gleich so gemacht hat mit dem Mastering. So lange ist der ja noch nicht raus.

06.05.2017 10:05 Uhr - Postman1970
Somit war die deutsche Erst-DVD für den Popo.
Ich hasse es Filme innerhalb von wenigen Monaten zweimal kaufen zu müssen :-(

Ich hoffe zudem, dass die Bluray auch im deutschsprachigen Ton etwas taugt, denn auf der DVD war sie stellenweise stark verraucht. Darauf geht man aber vorher leider nie ein.

06.05.2017 12:41 Uhr - nivraM
1x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
Beim Newstitel dachte ich zuerst, Colosseo Film hätte sich irgendwo versteckt...

06.05.2017 14:37 Uhr - Martyr
Toller, empfehlenswerter Film! Allerdings fühle ich mich als Käufer der Erstauflage schon ziemlich verschaukelt... vor Allem da das Label mir damals die Auskunft erteilt hat, dass eine Blu- Ray "unmöglich" ist.
Das Geschäftsmodell von ´84 scheint so langsam abzufärben.

06.05.2017 17:04 Uhr - Wormface
3x
06.05.2017 14:37 Uhr schrieb Martyr
Toller, empfehlenswerter Film! Allerdings fühle ich mich als Käufer der Erstauflage schon ziemlich verschaukelt... vor Allem da das Label mir damals die Auskunft erteilt hat, dass eine Blu- Ray "unmöglich" ist.
Das Geschäftsmodell von ´84 scheint so langsam abzufärben.


Wieso verschaukelt? Zum damaligen Zeitpunkt war es eben unmöglich eine BD zu bringen.
Jetzt sind 1 3/4 Jahre seit der DVD vergangen, in der Zeit kann sich eben verdammt viel ändern.
NIcht immer nur meckern, sondern sich auch mal freuen, dass sich überhaupt ein Label nochmal die Arbeit macht und den komplett (selber) neu in HD abtastet und keine Vorlage aus dem Ausland übernimmt.
Und das Ganze noch zu einem sehr humanen Preis.
Danke, Colosseo!

06.05.2017 20:30 Uhr - Postman1970
06.05.2017 17:04 Uhr schrieb Wormface
06.05.2017 14:37 Uhr schrieb Martyr
Toller, empfehlenswerter Film! Allerdings fühle ich mich als Käufer der Erstauflage schon ziemlich verschaukelt... vor Allem da das Label mir damals die Auskunft erteilt hat, dass eine Blu- Ray "unmöglich" ist.
Das Geschäftsmodell von ´84 scheint so langsam abzufärben.


Wieso verschaukelt? Zum damaligen Zeitpunkt war es eben unmöglich eine BD zu bringen.
Jetzt sind 1 3/4 Jahre seit der DVD vergangen, in der Zeit kann sich eben verdammt viel ändern.
NIcht immer nur meckern, sondern sich auch mal freuen, dass sich überhaupt ein Label nochmal die Arbeit macht und den komplett (selber) neu in HD abtastet und keine Vorlage aus dem Ausland übernimmt.
Und das Ganze noch zu einem sehr humanen Preis.
Danke, Colosseo!


Wer das wohl glauben mag, dass man ein 3/4 Jahr vorher nichts von einer Neuabtastung auf HD wusste ... dass man da im Zweifel immer noch von der Nächstenliebe und einer Fannähe bei solchen Firmen ausgeht, ist schon verwunderlich, obwohl man schon bei diversen Releases als Filmfan verar... war.

Ein humaner Preis für eine Bluray? In was für einer finanziellen gesicherten Welt lebst du? 17 EUR für einen 70er Jahre Film der als normale Amaray mit Papphülle kommt?

Es hat nicht jeder Unsummen an Geld für Filme übrig und der Preis ist (für diesen unbekannten wenn auch guten Film) groß, wenn man Familie hat und nicht nur seine Filmausgaben lebt. Kaufen muss ihn sicherlich als Zwang niemand, aber man muss es auch nicht für gut heißen.

Aber mit einem hast du aber wohl recht, Hauptsache den Film gibt es endlich mal in Top-Zustand! Ich hoffe die Neuanschaffung ist es wert, denn sonst würde ich mich richtig ärgern.

06.05.2017 20:54 Uhr - Wormface
4x
06.05.2017 20:30 Uhr schrieb Postman1970


Wer das wohl glauben mag, dass man ein 3/4 Jahr vorher nichts von einer Neuabtastung auf HD wusste ... dass man da im Zweifel immer noch von der Nächstenliebe und einer Fannähe bei solchen Firmen ausgeht, ist schon verwunderlich, obwohl man schon bei diversen Releases als Filmfan verar... war.

Ein humaner Preis für eine Bluray? In was für einer finanziellen gesicherten Welt lebst du? 17 EUR für einen 70er Jahre Film der als normale Amaray mit Papphülle kommt?

Es hat nicht jeder Unsummen an Geld für Filme übrig und der Preis ist (für diesen unbekannten wenn auch guten Film) groß, wenn man Familie hat und nicht nur seine Filmausgaben lebt. Kaufen muss ihn sicherlich als Zwang niemand, aber man muss es auch nicht für gut heißen.

Aber mit einem hast du aber wohl recht, Hauptsache den Film gibt es endlich mal in Top-Zustand! Ich hoffe die Neuanschaffung ist es wert, denn sonst würde ich mich richtig ärgern.


Was redest du hier von einem 3/4 Jahr? Es sind 1 3/4 Jahre und ja es war anscheinend vorher wirklich nicht möglich an das Material zur Abtastung zu kommen. Ganz einfach. Und jetzt hat sich die Chance ergeben und das Label hat sie genutzt.
Das hat auch nix mit Liebe zum Label oder ähnlichem zu tun, sondern ist ganz einfach eine Tatsache!

Und ja, das ist ein humaner und fairer Preis für ein Luxusgut, dass sich niemand leisten können MUSS, sondern KANN oder eben auch nicht.
Und was hat bitteschön der Entstehungszeitraum mit dem Preis zu tun? So ein Quark! Darf ein Film der schon etwas älter ist, nicht einen bestimmten Preis haben, den andere (neuere?) Filme kosten?
Auch (und vor allem) ein Nischenlabel, muss erst recht schauen, dass sie ihre Kosten wieder einfahren, denn die können nicht wie ein Major evtl. Verluste so leicht durch anderen zehntausendfach verkauften Blockbuster-Kram kompensieren.

07.05.2017 23:12 Uhr - praktikant
Na, da haben wir wohl zwei Meinungen von zwei verschiedenen Menschen.
Der eine glaubt alles, was ihm irgendjemand erzählt und der andere muss noch für das Geld arbeiten gehen, das er eventuell (für einen cut-Streifen) ausgibt.
Der andere scheinbar nicht, er lässt es (das Geld) arbeiten (gut ausgedrückt, nicht wahr?) hat einen gut dotierten Job oder hat geerbt oder sonstwas, auf jeden Fall muss er nicht auf den Cent achten.
Das nenne ich mal wohlhabend - und er kann hoffen, daß dieser Zustand auch zukünftig bleibt. Falls nicht, wird er erst dann Martyrs und Postmans (völlig nachvollziehbare) Denkweise (vielleicht) im Ansatz verstehen können.

Übrigens finde ich es empfehlenswert, bei "only-DVD-Veröffentlichungen" in Zukunft einfach warten zu können, fast immer erfolgt eine BD.
Daß in diesem Fall sogar eine nochmals längere Version nachgereicht wird, ist ja begrüßenswert (wenn man die Erstveröffentlichung nicht gekauft hat), ansonsten bleibt nur der Tipp, das überflüssig gewordene Teil an jemanden zu verhökern, der die oben stehende Nachricht nicht gelesen hat.
Womit wir wieder am Anfang der Geschichte wären, wie fühlt sich der "neue" Käufer, wenn er erfährt, dass es vom eben erworbenen Film eine neue längere Version gibt?
Hinter das Licht geführt? Verarscht? Über den Tisch gezogen?
Und das völlig zu recht.

Seit wann sind "Blockbuster"-Veröffentlichungen günstig zu haben und kleinere, unbekanntere, ältere Veröffentlichungen teuer?
Völliger Unsinn - nicht grundlos werden Kosten/Verlust/Gewinnrechnungen in dieser Branche selten veröffentlicht - oder weiß kennt jemand den Verlust des aktuellen "Evil-Dead-Releases"? Ich erwähne nur das Schlagwort
"limitiert " - ein herrlicher Witz!

Achso, mir sind 17 Euro für eine BD mit einem Materialwert von 1-2 Euro auch etwas happig, weswegen weiter warten werde und kann, bis er irgendwann den Preis erreicht, den ich mir vorstelle. Wenn nicht, geht die Welt für mich auch nicht unter, es gibt genug Schätze auf dieser Welt.
Ich muss den Streifen nicht haben, nicht für diesen Preis, aber das jeder zum Glück mit sich selbst und seiner Brieftasche (oder besseren Hälfte) ausmachen.

08.05.2017 06:40 Uhr - TheInferno7
1x
Wer die Colosseo-DVD kennt, weiß, dass es nicht möglich war, von diesem Master eine HD-Abtastung zu machen, denn selbst Colosseo hatte bei Ankauf Besseres erwartet und war wohl ziemlich enttäuscht. Deshalb auch die Aussage damals, dass keine Blu-ray erscheinen wird. Nach Veröffentlichung der US-BD - die aber ebenfalls zum Teil enttäuschte, weil es eben die vormals zensierten Szenen nur in SD gab - fragten Fans bei Colosseo an, den Film komplett in HD zu veröffentlichen. Deshalb jetzt die BD - was ich ziemlich nett finde. Da es sich zudem nicht um allzu populäre Filme mit Riesenauflagen handelt, ist auch der Preis völlig gerechtfertigt. Und wer die Wertigekeit eines Spielfilms nach dem Silberling-Materialwert beurteilt...dazu fällt mir echt nichts ein, außer dass das respektlos gegenüber der Leistung des Filmemachers ist. Damals waren Filme noch deutlich mehr wert als heutige Blockbuster, die mit ihrer kommerziellen Stillosigkeit noch nicht mal den Materialwert des Silberlings besitzen sondern überwiegend in die Tonne gehören.

08.05.2017 11:47 Uhr - Wormface
1x
07.05.2017 23:12 Uhr schrieb praktikant
...


Da hast du dir aber jetzt richtig Mühe gegeben. Trotzdem bleibt vieles davon falsch.
Aber als "praktikant" würde ich mir auch Gedanken machen, welche Filme ich mir zulege und welche leider liegen bleiben müssen. :)

08.05.2017 14:20 Uhr - Postman1970
08.05.2017 06:40 Uhr schrieb TheInferno7
Wer die Colosseo-DVD kennt, weiß, dass es nicht möglich war, von diesem Master eine HD-Abtastung zu machen, denn selbst Colosseo hatte bei Ankauf Besseres erwartet und war wohl ziemlich enttäuscht. Deshalb auch die Aussage damals, dass keine Blu-ray erscheinen wird. Nach Veröffentlichung der US-BD - die aber ebenfalls zum Teil enttäuschte, weil es eben die vormals zensierten Szenen nur in SD gab - fragten Fans bei Colosseo an, den Film komplett in HD zu veröffentlichen. Deshalb jetzt die BD - was ich ziemlich nett finde. Da es sich zudem nicht um allzu populäre Filme mit Riesenauflagen handelt, ist auch der Preis völlig gerechtfertigt. Und wer die Wertigekeit eines Spielfilms nach dem Silberling-Materialwert beurteilt...dazu fällt mir echt nichts ein, außer dass das respektlos gegenüber der Leistung des Filmemachers ist. Damals waren Filme noch deutlich mehr wert als heutige Blockbuster, die mit ihrer kommerziellen Stillosigkeit noch nicht mal den Materialwert des Silberlings besitzen sondern überwiegend in die Tonne gehören.


Das heißt es wechselt zwischen SD und HD und es ist das gleiche Master?
Für was dann eine Bluray?

Was damals mehr wert war ist doch heuzutage egal.
Ich bekomme Millionenblockbuster für 10-14 EUR, weshalb die 17 EUR abstinken, auch wenn man sich das noch so schön reden will. Die DVD kostete 12,99 EUR - ergo nochmals: was genau bekomme ich mit der Bluray mehr wo doch schon die DVD unter aller Würde war?

Außer irgendwelchem (sorry) Fanboy Gehabe höre ich doch nichts Gescheites heraus ... man könnte meinen die "Verteidiger" waren verwandt mit dem Regisseur.

08.05.2017 16:22 Uhr - great owl
Hoffen wir das Colosseo sich bei seinen Blu-ray Auflagen etwas mehr mühe gibt als andere Labels. Und das weitere Veröffentlichungen welche es schon auf DVD von denen gibt baldig als gute HD ihren Weg auf den Blu-ray Markt finden.

08.05.2017 17:53 Uhr - Wormface
4x
08.05.2017 14:20 Uhr schrieb Postman1970
Das heißt es wechselt zwischen SD und HD und es ist das gleiche Master?
Für was dann eine Bluray?

Was damals mehr wert war ist doch heuzutage egal.
Ich bekomme Millionenblockbuster für 10-14 EUR, weshalb die 17 EUR abstinken, auch wenn man sich das noch so schön reden will. Die DVD kostete 12,99 EUR - ergo nochmals: was genau bekomme ich mit der Bluray mehr wo doch schon die DVD unter aller Würde war?

Außer irgendwelchem (sorry) Fanboy Gehabe höre ich doch nichts Gescheites heraus ... man könnte meinen die "Verteidiger" waren verwandt mit dem Regisseur.


Du hast es immer noch nicht kapiert!
Ja, die US-BD wechselt zwischen HD und SD und ist daher natürlich nicht das Optimum, sondern nur ein Kompromiss. Eben weil die nicht die Möglichkeit hatten, den Film durchgehend in HD abzutasten. Weil immer Szenen gefehlt haben, für die einfach kein geeignetes Material zum abtasten vorgelegen hat. Das ist bei der kommenden Colosseo nun endlich anders. Die haben sich darum bemüht, etwas auf die Beine zu stellen, dass alle zufrieden stellen dürfte.

Und bevor du noch tagelang wegen den geforderten 17€ rumheulst, die eigentlich immer noch ein fairer Preis sind...guck einfach mal bei DTM, da gibt es die Blu-Ray für günstige 12,99€. :) Immer noch zu teuer?

Und dein erneutes Unterstellen von Fanboy-Gehabe ("Verteidiger") kannst du dir sonst wohin schieben. Das war und wird immer die lächerlichste und einfachste Aussage für diejenigen bleiben, die ansonsten keine vernünftigen Argumente vorbringen können.





08.05.2017 18:32 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.125
Komisch, dass Postman jetzt so einen auf Pfennigfuchser macht, wenn man bedenkt, dass auch solche Kommentare einst von ihm stammen:
28.12.2014 22:01 Uhr schrieb Postman1970
28.12.2014 11:25 Uhr schrieb Kaisa81
ich kann euch sagen warum die alle kaufen.Die Leute haben so viel Geld ,wenn man bedenkt das der durchschnitt schon 2000 euro hat und für weihnachten der Schnitt 300 euro ausgibt.Wir haben zu viel Beamte und Gut Verdiener.
So nun wisst ihr alle bescheid Leute.


Zum Beamtenstatus hat es wohl mangels IQ oder negativen polizeilichem Führungszeugnis-Einträgen bei dir nicht gereicht? Nur zur Info, diese Berufslaufbahn lässt sich wenn diese Einstiegshürden genommen sind von jedem frei wählen - es wird keiner in die freie Wirtschaft in der man oft mehr Geld verdient gezwungen!

Das kapitalistische Management macht aber alles besser wie man sieht, weshalb es auch Mediabooks gibt. Denn hier schaut man nach dem Absatzmarkt und der scheint da zu sein ob es Kleingeistern wie dir passt oder nicht.

Bist du einfach nur neidisch, verdienst zu wenig oder setzt die Prioritäten falsch?
Dann besuche die Abendschule, arbeite etwas Gewinnbringendes und kreide deine verkorkste Berufslaufbahn (wenn es denn eine gibt) nicht anderen Menschen an, dann kommt auch genügend Kohle rein auf dass auch du dich gleichfalls finanziell frei entfalten kannst ;-)

Mich nerven die vielen Mediabooks auch, aber so manches ist gut gemacht weshalb ich auch einige habe. Ich wähle eben aus was sinnvoll ist (X-Ray gab es eben bislang als 131er mit legaler Lizenz noch nirgends) und greife dann eben zu.

Das können mir einige Trolle in diversen Foren nicht vermiesen ...

OK, man muss dir zugutehalten, dass es damals gegen den allseits bekannten Troll Kaisa ging, aber dennoch weicht das im Kern stark von deinen heutigen Aussagen ab.

08.05.2017 22:30 Uhr - praktikant
08.05.2017 11:47 Uhr schrieb Wormface
07.05.2017 23:12 Uhr schrieb praktikant
...


Da hast du dir aber jetzt richtig Mühe gegeben. Trotzdem bleibt vieles davon falsch.
Aber als "praktikant" würde ich mir auch Gedanken machen, welche Filme ich mir zulege und welche leider liegen bleiben müssen. :)


Mhm, womit sollte ich mir Mühe gegeben haben?
Eigentlich habe ich noch nichtmal richtig angefangen, da ich, wie Du schon richtig bemerkt hast, in einem prekären Arbeitsverhältnis stehe (wie so viele andere und immer mehr Menschen in dieser Republik), was aber hier nix zur Sache tut.
Außerdem hat jeder mal klein angefangen - Du bist bestimmt schon immer Chef gewesen und hast Deine Sklaven, die für Dich arbeiten und Deinen Wohlstand mehren.
Zurück zum Thema "Mühe".
2, 3 Sätze für jederman/frau verständlich zu Papier zu bringen?
Eine eigene Meinung zu haben? Verarschungen anzuprangern? An Gewinn/Verlust-Rechnungen der armen Labels zu erinnern? Es gut zu finden, daß dieser Streifen endlich uncut in ansprechender Qualität (zu einem vernünftigen Preis?) in Deutschland erscheint?

08.05.2017 22:41 Uhr - praktikant
08.05.2017 06:40 Uhr schrieb TheInferno7
Wer die Colosseo-DVD kennt, weiß, dass es nicht möglich war, von diesem Master eine HD-Abtastung zu machen, denn selbst Colosseo hatte bei Ankauf Besseres erwartet und war wohl ziemlich enttäuscht. Deshalb auch die Aussage damals, dass keine Blu-ray erscheinen wird. Nach Veröffentlichung der US-BD - die aber ebenfalls zum Teil enttäuschte, weil es eben die vormals zensierten Szenen nur in SD gab - fragten Fans bei Colosseo an, den Film komplett in HD zu veröffentlichen. Deshalb jetzt die BD - was ich ziemlich nett finde. Da es sich zudem nicht um allzu populäre Filme mit Riesenauflagen handelt, ist auch der Preis völlig gerechtfertigt. Und wer die Wertigekeit eines Spielfilms nach dem Silberling-Materialwert beurteilt...dazu fällt mir echt nichts ein, außer dass das respektlos gegenüber der Leistung des Filmemachers ist. Damals waren Filme noch deutlich mehr wert als heutige Blockbuster, die mit ihrer kommerziellen Stillosigkeit noch nicht mal den Materialwert des Silberlings besitzen sondern überwiegend in die Tonne gehören.


Da ich den Streifen nicht kenne, kenne ich auch nicht die dazugehörige DVD.
Wenn ich etwas verkaufen will, mach ich das so, daß den Streifen viele Leute kaufen (in Zeiten, in denen immer weniger Leute physische Datenträger erwerben und Streaming ja viel toller finden, nicht unwichtig) und Gewinn hängenbleibt, um das nächste Projekt anzugehen.
Respektlos finde ich in diesem Zusammenhang eher, wenn Käufer über den Tisch gezogen werden und ein paar Monate später eine uncut-Version nachgeschoben wird (und später eine unrated usw) und nicht, wenn ein kleines Licht wie ich an den Materialpreis erinnert. Das da noch einiges an Kosten hinzukommt, ist sogar mir klar. Aber da Du Dich so gut auszukennen scheinst, hast Du bestimmt nichts dageben, eine Kostenrechnung für diese Veröffentlichung darzulegen, denn ich lerne gerne dazu.

Fair wäre es gewesen, den Erstkäufern einen Umtausch oder Rabatt zu genehmigen, dann hätte sich mein Post hier erübrigt.

10.05.2017 15:30 Uhr - Loredanda Ferreol
08.05.2017 22:41 Uhr schrieb praktikant
08.05.2017 06:40 Uhr schrieb TheInferno7
Wer die Colosseo-DVD kennt, weiß, dass es nicht möglich war, von diesem Master eine HD-Abtastung zu machen, denn selbst Colosseo hatte bei Ankauf Besseres erwartet und war wohl ziemlich enttäuscht. Deshalb auch die Aussage damals, dass keine Blu-ray erscheinen wird. Nach Veröffentlichung der US-BD - die aber ebenfalls zum Teil enttäuschte, weil es eben die vormals zensierten Szenen nur in SD gab - fragten Fans bei Colosseo an, den Film komplett in HD zu veröffentlichen. Deshalb jetzt die BD - was ich ziemlich nett finde. Da es sich zudem nicht um allzu populäre Filme mit Riesenauflagen handelt, ist auch der Preis völlig gerechtfertigt. Und wer die Wertigekeit eines Spielfilms nach dem Silberling-Materialwert beurteilt...dazu fällt mir echt nichts ein, außer dass das respektlos gegenüber der Leistung des Filmemachers ist. Damals waren Filme noch deutlich mehr wert als heutige Blockbuster, die mit ihrer kommerziellen Stillosigkeit noch nicht mal den Materialwert des Silberlings besitzen sondern überwiegend in die Tonne gehören.


Da ich den Streifen nicht kenne, kenne ich auch nicht die dazugehörige DVD.
Wenn ich etwas verkaufen will, mach ich das so, daß den Streifen viele Leute kaufen (in Zeiten, in denen immer weniger Leute physische Datenträger erwerben und Streaming ja viel toller finden, nicht unwichtig) und Gewinn hängenbleibt, um das nächste Projekt anzugehen.
Respektlos finde ich in diesem Zusammenhang eher, wenn Käufer über den Tisch gezogen werden und ein paar Monate später eine uncut-Version nachgeschoben wird (und später eine unrated usw) und nicht, wenn ein kleines Licht wie ich an den Materialpreis erinnert. Das da noch einiges an Kosten hinzukommt, ist sogar mir klar. Aber da Du Dich so gut auszukennen scheinst, hast Du bestimmt nichts dageben, eine Kostenrechnung für diese Veröffentlichung darzulegen, denn ich lerne gerne dazu.

Fair wäre es gewesen, den Erstkäufern einen Umtausch oder Rabatt zu genehmigen, dann hätte sich mein Post hier erübrigt.


Praktikant und Postman70, für euch nochmal ganz nachvollziehbar:

DAS VERSTECK erschien Mitte Nov. 2015 von Colosseo auf DVD (Kinoversion und Uncutversion als Bonus) in akzeptabler Qualität, da kein besseres Master aufzutreiben war. Ende Dez. 2016 dann brachte Shout den Film in den USA als Blu, mit SD-Inserts in den Cutszenen, auf den Markt. Es ist also davon auszugehen, dass bis vor Kurzen kein Uncutmaster vorlag, das für eine HD-Auswertung hätte verwendet werden können.

Nun hat Colosseo wie auch immer - und Gott sei dank - ein Master aufgetrieben, das für eine vollständige HD-Abtastung genutzt werden kann und Ende Juni erscheinen wird.


Mir erscheint es schleierhaft, dass ihr im gemischten Doppel zu Aussagen kommt, wie, dass es sich um Abzocke handeln muss (weil Colosseo das gute Master erstmal versteckt hat, um die halbguten DVDs zu verkaufen . . .), und überhaupt ein alter Film billiger als ein millionenteurer Blockbuster zu sein hat. Auf die Milchmädchenrechnung, die sich auf die reinen Herstellungskosten eines Rohlings bezieht, gehe ich mal nicht näher ein . . .

Dass ihr dann noch Wormface persönlich angreift, ihm u. a. Dukatenscheißerei und Naivität unterstellt, macht die Sache echt rund. Gratulation ihr habt 'nen Preis verdient - aber keinen, den man sich gerne ins Regal stellt.

10.05.2017 15:49 Uhr - Loredanda Ferreol
08.05.2017 22:41 Uhr schrieb praktikant
Fair wäre es gewesen, den Erstkäufern einen Umtausch oder Rabatt zu genehmigen, dann hätte sich mein Post hier erübrigt.


Noch kurz was dazu, weils mir gerade "ins Auge sticht": Fair wäre es gewesen sich erstmal zu informieren, bevor man mit seiner Unkenntnis protzt. Colosseo investiert in eine komplett neue Abtastung, die den Film erstmals uncut in HD präsentiert - und du willst diese "geschenkt" haben!? Jo mei . . .

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)