SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Alle Farben des Lebens wird für US-Release geschnitten

Transgenderdrama mit Zensuren für PG-13-Rating

In den USA ticken die Uhren ab und zu mal etwas anders. Das wird aktuell am Beispiel des Transgenderdramas Alle Farben des Lebens mehr als deutlich. In Deutschland ist das Drama mit Elle Fanning und Susan Sarandon vor einigen Wochen auf DVD und Blu-ray veröffentlicht worden. Von der FSK gab es eine Freigabe "ab 6 Jahren"-

Und in den USA? Dort wurde der Film von der MPAA mit einem R-Rating belegt. Begründet mit "for language including some sexual references". Eine Freigabe welche bei Harvey Weinstein und einem Studio nicht so wirklich auf Gegenliebe gestoßen ist. Weinstein wollte ein PG-13 und hat dieses jetzt auch erhalten. Musste hierfür jedoch einen Kompromiss eingehen. Was in diesem Fall heißt, dass der Film für die gewünschte Freigabe ein paar Schnitt notwendig waren.

So jetzt 3 Generations, so der US-Titel, jetzt offiziell ein PG-13 "mature thematic content [and] some sexual references and language". Kinostart in den USA ist der 5. Mai 2017.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Der Teenager Ray (Elle Fanning) lebt in New York und steht vor einer grossen Herausforderung. Sie muss ihre Familie mit einer Entscheidung konfrontieren, die ihr und das Leben aller ihr nahestehenden Person nachhaltig verändern wird. Sie ist nämlich nicht dazu bestimmt ist, als Mädchen zu leben und will ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Kaufen Sie diesen Titel im OFDb-Shop:
Quelle: Deadline
Mehr zu:

Alle Farben des Lebens

(OT: About Ray, 2015)

Aktuelle Meldungen

Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
3 From Hell: Kinofassung nach Berufung uncut fürs Heimkino ab 18 Jahren freigegeben
Once Upon a Time in ... Hollywood bekommt Extended Cut
Rambo: Last Blood - Uncut auf 4K-UHD+Blu-ray (Amaray & Steelbook) & DVD (Amaray) im Februar 2020
Terminator: Dark Fate - FSK-Altersfeigabe steht fest
Midsommar - Deutsche Blu-ray mit Director
Alle Neuheiten hier

Kommentare

30.04.2017 07:01 Uhr - KKinski
5x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Und hier gibt es immer noch welche, die das amerikanische System für besser halten...

30.04.2017 07:36 Uhr - elvis the king
3x
30.04.2017 07:01 Uhr schrieb KKinski
Und hier gibt es immer noch welche, die das amerikanische System für besser halten...


Sag ich ja auch immer wieder, wenn man bedenkt was da alles als R-Rated bewertet wird sträuben sich bei mir die Nackenhaare, ebenso bei den Briten(siehe Kopfstösse und andere Kleinlichkeiten). Da finde ich unser Freigabesystem garnicht mal so falsch, weil man eben auf den Gesamtkontext eines Films eingeht und nicht das man ein Film wegen 3 mal Fuck als R-Rated einstuft, siehe Kings Speech.
Vielleicht waren vor 20/30 Jahren die Freigaben bei uns noch strenger, aber wohl auch deswegen, weil offensichtlich mehr inkompententere alte Säcke in den Gremien saßen.
Bei den Amis würden wahrscheinlich viele deutsche Filme deswegen und wegen mehr Nacktheit als R-Rated oder gar NC-17 bewertet.
Bei uns sollten sie nur noch eine weitere Freigaben einführen wie FSK9 oder 10, und wenn schon unter 12 Jährige in 12er Filmen dürfen, sollte man auch die Möglichkeit einführen über 12 und unter 16 Jährige in Begleitung eines Erziehungsberechtigkten in FSK16 Filmen lassen zu können.
Denn was soll der Blödsinn das zBsp. ein 15 jähriger kein 16er Film schauen darf, aber ein 7 jähriger einen 12er Film? Meiner Meinung nach sollten sie es so ändern das man sagt Minderjährige dürfen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten in Filmen die nicht höher als 2 Jahre Altersunterschied betragen, zBsp. mindestens 10 jährige in 12er oder 14 jährige in 16er Filmen. Aber da dürfte es wahrscheinlich bei vollen Kinos zu umständlich mit der Kontrolle werden.

30.04.2017 10:23 Uhr - Martyrs666
3x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 341
30.04.2017 07:36 Uhr schrieb elvis the king
30.04.2017 07:01 Uhr schrieb KKinski
Und hier gibt es immer noch welche, die das amerikanische System für besser halten...


Sag ich ja auch immer wieder, wenn man bedenkt was da alles als R-Rated bewertet wird sträuben sich bei mir die Nackenhaare, ebenso bei den Briten(siehe Kopfstösse und andere Kleinlichkeiten). Da finde ich unser Freigabesystem garnicht mal so falsch, weil man eben auf den Gesamtkontext eines Films eingeht und nicht das man ein Film wegen 3 mal Fuck als R-Rated einstuft, siehe Kings Speech.
Vielleicht waren vor 20/30 Jahren die Freigaben bei uns noch strenger, aber wohl auch deswegen, weil offensichtlich mehr inkompententere alte Säcke in den Gremien saßen.
Bei den Amis würden wahrscheinlich viele deutsche Filme deswegen und wegen mehr Nacktheit als R-Rated oder gar NC-17 bewertet.
Bei uns sollten sie nur noch eine weitere Freigaben einführen wie FSK9 oder 10, und wenn schon unter 12 Jährige in 12er Filmen dürfen, sollte man auch die Möglichkeit einführen über 12 und unter 16 Jährige in Begleitung eines Erziehungsberechtigkten in FSK16 Filmen lassen zu können.
Denn was soll der Blödsinn das zBsp. ein 15 jähriger kein 16er Film schauen darf, aber ein 7 jähriger einen 12er Film? Meiner Meinung nach sollten sie es so ändern das man sagt Minderjährige dürfen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten in Filmen die nicht höher als 2 Jahre Altersunterschied betragen, zBsp. mindestens 10 jährige in 12er oder 14 jährige in 16er Filmen. Aber da dürfte es wahrscheinlich bei vollen Kinos zu umständlich mit der Kontrolle werden.

Sehe ich ähnlich. Ich finde das deutsche Bewertungssystem an sich auch gar nicht schlecht, gerade weil, wie du schon sagtest, der Gesamtkontext des Films bewertet wird. Allerdings sollte meiner Meinung nach FSK 18 auch alles beinhalten, also kein Freigabeverweigerung etc. möglich sein. Ansonsten finde ich die FSK-Freigaben, vor allem in letzter Zeit, eigentlich in Ordnung.
Der Behördenirrsin der BPjM und die Möglichkeit, einen fiktiven Film beschlagnahmen zu lassen, stehen auf einem anderen Blatt, aber da kann die FSK herzlich wenig dafür.

30.04.2017 15:20 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Sehr schade,dass in dieser aufklärungsbedürftigen Zeit gerade bei der Weltmacht jenes ein Problem darstellt.
Mittlerweile werden die kleinen Kinder zu Zombies maskiert und mit auf Halloween Märsche mitgenommen,doch das Thema Sexualität wird schlimmer behandelt,als mit einem eisernen Vorhang...

30.04.2017 15:25 Uhr - Dr. Jones
1x
Am besten man hält sich bei so einem Thema ganz raus .

30.04.2017 16:53 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.075
Immerhin hat die FSK dem Film eine heitere und positive Grundstimmung sowie einen behutsamen Umgang mit dem Thema bescheinigt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)