SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Hellboy - Reboot ist in Arbeit

Neuverfilmung soll mit einem R-Rating starten

Seit Jahren war ein dritter Hellboy-Film von Guillermo del Toro im Gespräch, man konnte sich jedoch schon lange keine wirkliche Hoffnung mehr machen, ist der zweite Teil doch schon neun Jahre alt und normalerweise kann es Hollywood nicht schnell genug bei erfolgversprechenden Sequels gehen. Anfang des Jahres erklärte del Toro das Projekt dann endgültig für tot.

Jetzt meldete sich der Hellboy-Schöpfer Mike Mignola zu Wort und gab bekannt, dass es in den nächsten Jahren einen neuen Film geben wird. Keinen dritten Teil, sondern ein R-Rated-Reboot mit Neil Marshall als Regisseur. David Harbour soll den titelgebenden Charakter spielen und somit Ron Perlman beerben. Der vorläufige Filmtitel soll Hellboy: Rise of the Blood Queen lauten und könnte bereits in wenigen Jahren in die Kinos kommen.

Kommentare

10.05.2017 00:07 Uhr - Muetze
4x
Wieder ein Reboot. Endlich mal was "Neues". Gibt es denn keine Interessanten Comics, Bücher, Kurzgeschichten und was weiß ich was, was man noch verfilmen kann & wovon es nicht schon ein Film, bzw. Filmreihe in den letzten 15 Jahren gab?

Ich mag Ron Perlman als Schauspieler, wenigstens nicht so eine "Teeniebubi- oder Modelfratze"...


10.05.2017 05:18 Uhr - CrazySpaniokel79
2x
Schon wieder so eine Schauergeschichte 😱 Wer soll denn bitte diese Coole Sau Perlman ersetzen!! Das schafft auch der hiergenannte nicht!! Und ohne Guillermo visuellen Stil finde ich Hellboy jetzt schon öde😂

10.05.2017 06:30 Uhr - Trollhunter
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
Reboot ist in diesem Zusammenhang ja auch leicht falsch zu verstehen...

Ron Perlman war eine Idealbesetzung, so ikonisch wie Englund als Freddy, da wird sein Nachfolger in große Fußstapfen treten .... aber ich bin trotzdem optimistisch und freu mich, dass es mit Hellboy weitergeht

10.05.2017 07:01 Uhr - Andman1984
2x
User-Level von Andman1984 6
Erfahrungspunkte von Andman1984 568
?!?! Ein dritter Teil bleibt uns verwehrt, aber einen verkackten Reboot bekommen wir. Na danke

10.05.2017 07:45 Uhr - Dale_Cooper
1x
Guillermo del Toro ist aus meiner Sicht einer der besten Regisseure dieser Zeit. Er hat den beiden "Hellboy"-Filmen seinen faszinierendes Stil gegeben und ist unersetzbar. Ron Perlman im Grunde genommen auch, so wie Walter White in Breaking Bad oder Tony Sopano bei The Sopranos.

Es wird halt alles vermarktet was geht, und ein erfolgreich eingeführtes Franchise eignet sich dazu besser als das Risiko, etwas Neues / Unbekanntes zu verfilmen. Auch wenn das tolle Original in dem Fall vielleicht mit Füßen getreten wird.

Die einzige gute Nachricht ist das R-Rating, aber das ist heuztzutage ebenfalls häufig eine Marketing-Kampagne, was sich z. B. daran zeigt, daß Leute hier auf der Seite viel eher Interesse an einem Film aufbringen, wenn das Rating höher ausfällt. Ist bei mir ja genauso........

10.05.2017 07:53 Uhr - neothechosenone
1x
"Oh Kacke!"👿

10.05.2017 08:07 Uhr - Greg
1x
Ein Reboot! Das ist mal wirklich eine Kackidee! Würde ich nur akzeptieren, wenn ein 3. Film die Trilogie abschließt und noch eine gewisse Zeit ins Land geht. Aber so nicht.

10.05.2017 10:26 Uhr - Jimmy Bobo
2x
Ein Reboot das sich stärker an den Comics orientiert halte ich für eine tolle Idee. Zumal Mike Mignola nie wirklich mit del Toros Filmen zufrieden war und sagte, das es nie sein Hellboy gewesen sei.

10.05.2017 10:48 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Ich kann mir einen Hellboy ohne den knarzigen Perlman echt nicht vorstellen. So gerne hätte ich einen dritten Film mit ihm gesehen.

10.05.2017 13:51 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.378
10.05.2017 10:26 Uhr schrieb Jimmy Bobo
Ein Reboot das sich stärker an den Comics orientiert halte ich für eine tolle Idee. Zumal Mike Mignola nie wirklich mit del Toros Filmen zufrieden war und sagte, das es nie sein Hellboy gewesen sei.


Überhaupt mal von der unnötigen Welle an Reboots Remakes usw abgesehen, finde ich es gut die eigentlichen Schöpfer mehr miteinzubeziehen, das hat bei Frank Miller und R. Rodriguez bei Sin City ja auch geklappt. Und es gäbe genug Stoff um nicht immer bei 0.1 als Reboot Remake oder Re-irgendwie anfangen zu müssen.

Teil 1 Hellboy fand ich gut Teil 2 war schon wieder naja aber Ron Perlman ist für solche Rollen zu perfekt, braucht er doch fast keine Maske sondern ein wenig Makeup^^

10.05.2017 16:53 Uhr - Bearserk
Ist zwar schade, das die alte Reihe nicht fortgesetzt oder abgeschlossen wird, aber die Voraussetzungen klingen doch ansonsten gut.

Und David Harbour fand ich als Sheriff in Stranger Things ziemlich klasse!

10.05.2017 18:10 Uhr - great owl
1x
Schade hätte mich nach Teil 2 auf einen dritten Teil mit Ron Perlman als charismatischen Hellboy gefreut :(
Ron Perman´s fratze war wie geschaffen für Hellboy :(=)

10.05.2017 19:40 Uhr - elvis the king
2x
10.05.2017 13:51 Uhr schrieb Ghostfacelooker
10.05.2017 10:26 Uhr schrieb Jimmy Bobo
Ein Reboot das sich stärker an den Comics orientiert halte ich für eine tolle Idee. Zumal Mike Mignola nie wirklich mit del Toros Filmen zufrieden war und sagte, das es nie sein Hellboy gewesen sei.


Überhaupt mal von der unnötigen Welle an Reboots Remakes usw abgesehen, finde ich es gut die eigentlichen Schöpfer mehr miteinzubeziehen, das hat bei Frank Miller und R. Rodriguez bei Sin City ja auch geklappt. Und es gäbe genug Stoff um nicht immer bei 0.1 als Reboot Remake oder Re-irgendwie anfangen zu müssen.

Teil 1 Hellboy fand ich gut Teil 2 war schon wieder naja aber Ron Perlman ist für solche Rollen zu perfekt, braucht er doch fast keine Maske sondern ein wenig Makeup^^


Naja bei Frank Miller würde ich eher vorsichtig sein, immerhin hat er den grauenvollen "The Spirit" ausgekotzt und langweiligen "Sin City 2" mitverbrochen. Also als Regisseur ist er zumindest nicht zu taugen.

Zum Thema Hellboy, leider waren die ersten beiden Filme keine großen Erfolge, insbesondere der erste Teil hat gerade so seine Produktionskosten eingenommen, beim zweiten Teil lief es dann minimal besser.

10.05.2017 19:45 Uhr - Alastor
1x
10.05.2017 19:40 Uhr schrieb elvis the king
Zum Thema Hellboy, leider waren die ersten beiden Filme keine großen Erfolge, insbesondere der erste Teil hat gerade so seine Produktionskosten eingenommen, beim zweiten Teil lief es dann minimal besser.

Das Problem beim US Release von Teil 2 dürfte auch gewesen sein dass ne Woche später The Dark Knight angelaufen ist.
Wäre er wie in Deutschlan erst im Oktober gestartet wäre die Konkurrenz nicht so übermächtig gewesen.

10.05.2017 20:42 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 2
Erfahrungspunkte von Necron 42
Auch wenn der Reboot für sich genommen natürlich gut werden "kann", so bin ich weiterhin froh das ich überhaupt Teil 1+2 habe, mit einem genialen Hauptdarsteller, Regisseur und einem 1A atmosphärischen Setting (perfekte Kombination aus Mythologie, Technik, CGI+Handgemachte Effekte/Masken).

Das "R-Rated" wirkt erstmal nur platt als lahme Werbemaßnahme. Naja...

10.05.2017 21:22 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.378
10.05.2017 19:40 Uhr schrieb elvis the king
10.05.2017 13:51 Uhr schrieb Ghostfacelooker
10.05.2017 10:26 Uhr schrieb Jimmy Bobo
Ein Reboot das sich stärker an den Comics orientiert halte ich für eine tolle Idee. Zumal Mike Mignola nie wirklich mit del Toros Filmen zufrieden war und sagte, das es nie sein Hellboy gewesen sei.


Überhaupt mal von der unnötigen Welle an Reboots Remakes usw abgesehen, finde ich es gut die eigentlichen Schöpfer mehr miteinzubeziehen, das hat bei Frank Miller und R. Rodriguez bei Sin City ja auch geklappt. Und es gäbe genug Stoff um nicht immer bei 0.1 als Reboot Remake oder Re-irgendwie anfangen zu müssen.

Teil 1 Hellboy fand ich gut Teil 2 war schon wieder naja aber Ron Perlman ist für solche Rollen zu perfekt, braucht er doch fast keine Maske sondern ein wenig Makeup^^


Naja bei Frank Miller würde ich eher vorsichtig sein, immerhin hat er den grauenvollen "The Spirit" ausgekotzt und langweiligen "Sin City 2" mitverbrochen. Also als Regisseur ist er zumindest nicht zu taugen.

Zum Thema Hellboy, leider waren die ersten beiden Filme keine großen Erfolge, insbesondere der erste Teil hat gerade so seine Produktionskosten eingenommen, beim zweiten Teil lief es dann minimal besser.


Ich hatte grundsätzlich vom Einbeziehen der Schöpfer der Werke gesprochen und nicht das diese zwangsläufig auch Regie führen müssen oder und deshalb gute Regiearbeiten abliefern, und Sin City 2 ist zwar nicht zu 100% so gut wie der Erste aber schlecht ist er nicht. Meine Meinung dazu kann man nachlesen wenn man will^^^^

10.05.2017 23:35 Uhr - kroenen77
1x
So gut wie jedes Reboot der letzten Zeit war grosser Mist...und jetzt vergehen sie sich sogar noch an meinem geliebten Hellboy.Es ist echt zum weinen.Wie gerne hätte ich Hellboy 3 mit der alten Crew gesehen.:-(

11.05.2017 00:35 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Wer die Comics kennt und liebt sollte keine Probleme damit haben, Hellboy auch mal so präsentiert zu bekommen, wie Mignola sich das gedacht hat.

Ich liebe Hellboy 1, aber der ist schon ziemlich weit weg von den Comics, weil Perlman halt so sympathisch ist und die Figur zusätzlich von Del Toro vermenschlicht wurde. Hellboy 2 ist dann halt überhaupt nicht mehr an den Comics orientiert, außerdem dümmlich selbstgefällig und manchmal ganz schön langweilig, trotz der interessanten Gegenspieler-Geschwister und etliche toller Settings und Monster.

Also ich bin gespannt und zuversichtlich, dass das mit dem Reboot was wird.

11.05.2017 09:52 Uhr - Jimmy Conway
2x
Ich bin kein Freund von Film- und Vorlagenvergleiche. Filmemacher sollten ihren eigenen Stil haben und dies auch ruhig einbringen.
Gerade in der Märchenwelt, in der Fantasie liegen die Stärken Del Toros.
Hellboy II gehört für mich definitiv zu den Top 10 Comicverfilmungen und steckt alles vom MCU und DCEU in die Tasche.
Den ersten Hellboy fand ich auch schon sehr gut. Und wie kann man nicht einen dritten Abschlussteil ohne Del Toro drehen? Auch wenn seine Ideen nicht mehr dabei sind, aber statt Reboot kann Neil Marshall auch einen tollen Abschluss liefern.

30.06.2017 00:35 Uhr - handfullofscars
Ohne Ron?:'/...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com