SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Vampire : The Masquerade - Swansong · Es gibt sie wirklich · ab 47,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Weltraumgott

Zombie 2 - Neue Mediabooks von Cinestrange Extreme

Das letzte Kapitel ab dem 26. Juni erhältlich

Zombie 2 - Das letzte Kapitel (OT: Day of the Dead) aus dem Jahr 1985 von George A. Romero ist ein heißes Eisen in der Fangemeinde dieses Genres. Und ein glühender Stein in den Händen deutscher Zensurbehörden und der FSK. Denn der Film ist bis heute noch in Deutschland indiziert und beschlagnahmt. Wer noch keine ordentliche Edition besitzt oder nicht warten kann, bis der Film vielleicht vom Index kommt, hat am 26. Juni die Chance zuzuschlagen. Denn dann wird Cinestrange Extreme, genau wie bei Man-Eater, zwei neue Mediabooks veröffentlichen.

Die Edition beinhaltet die internationale, restaurierte Uncut-Fassung sowie den kompletten Filmscore und vollständigen Soundtrack auf 2 CDs. Weiterhin die bisher nie auf deutsch veröffentlichte offizielle Doku „The Many Days of Day of the Dead“ (deutsch untertitelt, 39 min.). Dazu ein exklusives, noch nie gezeigtes Interview mit George A. Romero & Howard Sherman.

Das 4-Disc-Mediabook ist mit einem 24-seitigen Booklet ausgestattet, mit unzähligem Bildermaterial, sowie einem Text von Nando Rohner. Cover B ist auf 666 Stück limitiert, Cover C auf 250. Das Artwort wurde dabei exklusiv für diese Edition von "The Dude Designs" entworfen.

Die Extras im Einzelnen:

Blu ray:

  • -Internationale Uncut Fassung 101 min, deutsch mono DTS-HD MA, Full HD, AVC
  • - The many Days of Day of the Dead - Das offizielle Making Of ( 39 Minuten)
  • - Artwork Galerie

DVD:

  • Interviews mit George A. Romero & Howard Sherman, Trailer,
  • Artwork Galerie

CD 1:

  • Filmscore von John Harrison

CD 2:

  • Soundtrack Album von John Harrison

Inhaltsangabe / Synopsis:

Die lebenden Toten haben die ganze Welt überrannt. Eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern und Soldaten haben sich in einem unterirdischen Bunkersystem verschanzt. Die einzige Hoffnung zu überleben ist, einen Weg zu finden, die Zombies zu kontrollieren. Der Wissenschaftler Dr. Logan stellt grausame Experimente mit den gefangen Zombies an. Der blutige Kampf ums Überleben beginnt. (84 Entertainment)

Mehr zu: Zombie 2 - Das letzte Kapitel (OT: Day of the Dead, 1985)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen April 2022
Evil Dead: The Game erhielt nun doch unzensiert eine USK-Freigabe
Ted und Ted 2 kommen erstmals in den Extended Versionen nach Deutschland
Death Wish II: US-UHD-Premiere mit Unrated Version & Extended TV-Version
Hostel 2 bleibt nach Aufhebung der Beschlagnahme indiziert
Redo of Healer - FSK gibt Folge 2 nur stark zensiert frei
Alle Neuheiten hier

Kommentare

21.06.2017 00:09 Uhr - Hive
8x
Ultimate... ohne O-Ton. Sauber.

21.06.2017 00:15 Uhr - Victor
4x
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
21.06.2017 00:09 Uhr schrieb Hive
Ultimate... ohne O-Ton. Sauber.

Yep. Der Kauf hat sich für mich damit komplett erledigt.

21.06.2017 00:20 Uhr - oziboxer
2x
Wieso wird dieses Meisterwerk immer noch nicht auf die öffentlichkeit zugelassen.Dieser Film würde sogar der jetzigen Generation von Jugendlichen gefallen.da bin ich mir sicher.Die Effektschmiede hat wahnsinnig gut Arbeit geleistet.TOP FILM.

21.06.2017 00:23 Uhr - Horace Pinker
8x
User-Level von Horace Pinker 22
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 10.426
Statt der x-ten überteuerten und ungeprüften Mediabookversion die nicht einmal den englischen Originalton beinhaltet, sollte man sich lieber mal ein Beispiel am Vorgehen anderer Labels nehmen und endlich eine Aufhebung der Beschlagnahme und Indizierung dieses Klassikers erreichen, damit endlich eine deutsche uncut Version mit FSK Siegel erscheinen kann (dann meinetwegen auch als Mediabook, Steelbook oder sonstige Sonderedition aber bitte auch mit O-Ton und reichlich Bonusmaterial und guter Bildqualität).

21.06.2017 00:59 Uhr - DriesVanHegen
1x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
OST sind bei mir eigentlich häufig ein überzeugendes Argument.
Aber doppelt brauch ich den Streifen nicht, da bleib ich beim Holosteel.

Das Artwork ist aber gelungen, aber warum Cover B & C? Gibt's von A bisher nur keine Bilder?

Ansonsten kann ich mich Horace Meinung nur anschließen.

21.06.2017 01:04 Uhr - Rated XXL
Da bleibe ich doch bei "meinem Mediabook"...Cover 1 ist total übertrieben und Cover 2 habe ich schon...
Aber für alle, die es noch nicht haben...da kann man bedenkenlos zugreifen...toller Film, zwar nicht so viel Atmosphäre, wie der erste Teil, aber dafür mehr Gewalt...

21.06.2017 01:16 Uhr - Jackman
DTS-HD MA mono .....

mal wieder, schade

21.06.2017 06:04 Uhr - Tele5
1x
21.06.2017 00:59 Uhr schrieb DriesVanHegen

Das Artwork ist aber gelungen, aber warum Cover B & C? Gibt's von A bisher nur kein Bilder?


A ist bereits vor längerer Zeit von Cinestrange erschienen; nun schiebt man halt weitere Cover hinterher. Frage mich nur, wer das kauft. Im Vergleich zum XT Video Mediabook jedenfalls IMO nicht zu empfehlen.

21.06.2017 06:12 Uhr - Cyberdyne
Dass der O-Ton fehlt, ist wirklich bedauerlich, zumal der jamaikanische Dialekt des schwarzen Helikopter-Piloten verloren geht.
Kann es aber wirklich sein, dass die BD in Mono-Sound daherkommt? Selbst meine XT-DVD von 2003 hat deutschen und englischen Ton in DD 5.1 und 2.0. Außerdem beißen sich doch die Begriffe "mono" und "DTS HD". Irgendwas stimmt da nicht, oder?

21.06.2017 10:04 Uhr - Ash aus WOB
Cover B ist eine absolute Augenweide und eine sehr erfrischende Abwechslung neben den altbekannten Artworks.

21.06.2017 10:14 Uhr - NexusOne
So langsam könnten sich die Preise wirklich bei max. 30 € einpendeln. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber das Hobby "Mediabook-Sammlung" ist für mich leider fast nicht mehr finanziell stemmbar. Ich erinnere mich gerne an den Zeitraum 2011-2013 zurück, da war die Auswahl zwar kleiner, die Qualität allerdings dennoch höher und die Preise im Rahmen, also Qualität anstatt Quantität. Da kam ich mit 500-600 € monatlich für MBs problemlos über die Runden. Heute kostet mich der Spaß ca. 1000-1200 €. Allein "Don't Go In The Woods" hat mich kürzlich 75 Steine gekostet. Da frage ich mich schon, wo das noch hinführen soll. Meine Freundin ist auch schon leicht verärgert oder gar schon etwas frustriert, da ich schon 3 Jahre nicht mehr mit ihr in den Urlaub gefahren bin und in der Freizeit meist nur zu Hause sitze und keine Freunde habe. Aber für ein Hobby hat man eben div. Kompromisse einzugehen. Ich sitze täglich Stunden vor dem PC und durchforste künftige VÖs. Ok, ich gebe gerne zu, ich bin irrsinniger Fan dieser Verpackungsart, da sie mich an Bücher erinnert, ein Booklet enthalten ist und es einfach unfaßbar schick im Regal aussieht. Es ist vielleicht schon so eine Art Fetisch. Doch die enormen Kosten machen es mir nicht mehr möglich meinem einzigen Hobby zu frönen, was mich auf irgendeine weise sehr traurig macht und sicherlich zum Teil an der Geldgier der Labels liegt. Gerade NSM, die ich früher geschätzt habe, haben mich mit absoluten Mainstream-Titeln mit immer dem gleichen Aufbau und Design schwer gekränkt. Da muss man einfach ehrlich konstatieren, dass diese MBs keinesfalls 30 € wert sind. Deswegen mein Appell: Liebe Labels, entweder ihr ändert eure raffsüchtige Vorgehensweise oder ihr verliert einen treuen Kunden!!!!

21.06.2017 10:14 Uhr - kditd
@Jackman / @Cyberdyne

euch ist schon klar, das die mono tonspur die ORIGINALE ist?! zumindest wenn es die englische waer. das ist an 88 films so schoen, die machen keine mumpitz upmixe rauf sondern die ORIGINAL TONSPUREN. was bei so alten filmen nunmal mono ist.

21.06.2017 10:26 Uhr - filmcollector
1x
Schon geil, da ist man also ein Pappesammler, der mit 500-600 EUR monatlich diesen Wahnsinn fleißig unterstützt, aber wundert sich dann, dass die Preise immer höher werden. Die sollen endlich mal auf 50 EUR Standard hochgehen! :D

21.06.2017 10:39 Uhr - mulder69
1x
21.06.2017 10:26 Uhr schrieb filmcollector
Schon geil, da ist man also ein Pappesammler, der mit 500-600 EUR monatlich diesen Wahnsinn fleißig unterstützt, aber wundert sich dann, dass die Preise immer höher werden. Die sollen endlich mal auf 50 EUR Standard hochgehen! :D


Ich bin zwar auch der Meinung,dass die Preise zu hoch sind aber ein bisserl unfair ist das schon.Ein Bild von DaVinci hat auch keinen reinen Materialwert von über 40-50 EUR.

21.06.2017 10:49 Uhr - kditd
hehe, aber oessi veroeffentlichungen sind ja nichtmal qualitativ! sondern nur auf schnelle kohle von den dummen ausgerichtet.
schone niedrige bitrate bei bild und dolby digital bei ton, damit der film ja auf ne BD-25 passt, bei nur 40eu pro verkaufte einheit kann man ja nicht soviel geld ausgeben in der produktion und noch auf BD-50 pressen lassen. und die originaltonspuren fehlen auch oft, kostet ja auch extra, pfui. LPCM/PCM O-TON, UNTERTITEL, TOP BILD WELCHES MAN IDEALERWEISE SELBER ABGETASTET HAT, AMARAY! so sieht ne veroffentlichung fuer mich aus.

21.06.2017 11:47 Uhr - filmcollector
3x
21.06.2017 10:39 Uhr schrieb mulder69
21.06.2017 10:26 Uhr schrieb filmcollector
Schon geil, da ist man also ein Pappesammler, der mit 500-600 EUR monatlich diesen Wahnsinn fleißig unterstützt, aber wundert sich dann, dass die Preise immer höher werden. Die sollen endlich mal auf 50 EUR Standard hochgehen! :D


Ich bin zwar auch der Meinung,dass die Preise zu hoch sind aber ein bisserl unfair ist das schon.Ein Bild von DaVinci hat auch keinen reinen Materialwert von über 40-50 EUR.


Ja ist klar, jetzt vergleicht man Pappschachteln mit B-X Filmen auch noch mit Leonardo da Vinci, genau so eine Denkweise ist der Grund für den Pappwahnsinn, aber trotzdem weiter so, die Preise sind noch zu günstig, da geht noch mehr!

21.06.2017 12:41 Uhr - Kerry
4x
@NexusOne
Über 1000 Euro im Monat für Mediabooks und kein Geld, um mit der Freundin in Urlaub zu fahren?
Es liegt mir fern, Dich zu kritisieren und dies steht mir auch nicht zu.
Daber bleibt es bei einem Rat: einfach mal darüber nachdenken, ob 500 € nicht auch reichen würden. Sonst ist die Freundin nämlich nicht mehr sehr viel länger Deine Freundin. Jede Leidensfähigkeit hat ihre Grenzen.

21.06.2017 12:50 Uhr - Cyberdyne
21.06.2017 10:14 Uhr schrieb kditd
@Jackman / @Cyberdyne

euch ist schon klar, das die mono tonspur die ORIGINALE ist?! zumindest wenn es die englische waer. das ist an 88 films so schoen, die machen keine mumpitz upmixe rauf sondern die ORIGINAL TONSPUREN. was bei so alten filmen nunmal mono ist.


Was ist denn an einem Upmix auszusetzen? Wurde doch exzellent bei "Texas Chainsaw Massacre" gemacht.
Meine eigentliche Frage aber war, wie man "Mono" als "DTS HD" anbieten kann?

21.06.2017 13:04 Uhr - mulder69
1x
21.06.2017 11:47 Uhr schrieb filmcollector
21.06.2017 10:39 Uhr schrieb mulder69
21.06.2017 10:26 Uhr schrieb filmcollector
Schon geil, da ist man also ein Pappesammler, der mit 500-600 EUR monatlich diesen Wahnsinn fleißig unterstützt, aber wundert sich dann, dass die Preise immer höher werden. Die sollen endlich mal auf 50 EUR Standard hochgehen! :D


Ich bin zwar auch der Meinung,dass die Preise zu hoch sind aber ein bisserl unfair ist das schon.Ein Bild von DaVinci hat auch keinen reinen Materialwert von über 40-50 EUR.


Ja ist klar, jetzt vergleicht man Pappschachteln mit B-X Filmen auch noch mit Leonardo da Vinci, genau so eine Denkweise ist der Grund für den Pappwahnsinn, aber trotzdem weiter so, die Preise sind noch zu günstig, da geht noch mehr!


Nochmal bitte den ersten Teil meines ersten Satzes lesen.Sollte außerdem kein Vergleich sein,sondern ein Beispiel,dass der Ideelle Wert,meistens höher liegt als der Tatsächliche.

21.06.2017 13:20 Uhr - kditd
2x
@cyberdyne

DTS HD-MA ist doch nur nen verlustfreies kompressionsformat? warum sollte man nicht nur ne monospur komprimieren koennen?

ich freue mich schon wenn ZUSAETZLICH eine modernisierte tonspur dabei ist, solange sie verlustfrei ist. aber die original tonspur ist mir wichtiger und sollte immer mit dabei sein, da sie halt authentisch ist. mags immer nicht wenn nen upmix bei ist und dann mono/stereo als DD oder komplett weggelassen wird.
ein kunstwerk sollte schon in seiner ursprungsform so gut wie moeglich bewahrt werden.


21.06.2017 15:14 Uhr - McClane
1x
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
Ich bin immer erstaunt wie viele Leute auf Troll- oder Satirekommentare aus dem Wolkenkuckucksheim anspringen...

21.06.2017 15:22 Uhr - great owl
1x
Juhu es wird wieder Zeit für Menschensushi :(=)
Leute machte die Schallusien dicht hollt euch eine Big Portion Gammelfleisch fürs 4D Klima-Atmos, schmeist den Film in die Fritte und los gehts :(=)

21.06.2017 20:46 Uhr - hate tank
Warum heißt der Film im ziemlich sinnbefreiten deutschen Untertitel eigentlich immer noch "Das letzte Kapitel", nachdem Romero inzwischen 3 weitere Fortsetzungen gedreht hat?

21.06.2017 20:47 Uhr - McCoy
1x
21.06.2017 12:41 Uhr schrieb Kerry
@NexusOne
Über 1000 Euro im Monat für Mediabooks und kein Geld, um mit der Freundin in Urlaub zu fahren?
Es liegt mir fern, Dich zu kritisieren und dies steht mir auch nicht zu.
Daber bleibt es bei einem Rat: einfach mal darüber nachdenken, ob 500 € nicht auch reichen würden. Sonst ist die Freundin nämlich nicht mehr sehr viel länger Deine Freundin. Jede Leidensfähigkeit hat ihre Grenzen.


Schonmal das Wort "Trollerei" gehört? :-)

22.06.2017 05:33 Uhr - Cyberdyne
21.06.2017 13:20 Uhr schrieb kditd
@cyberdyne

DTS HD-MA ist doch nur nen verlustfreies kompressionsformat? warum sollte man nicht nur ne monospur komprimieren koennen?

ich freue mich schon wenn ZUSAETZLICH eine modernisierte tonspur dabei ist, solange sie verlustfrei ist. aber die original tonspur ist mir wichtiger und sollte immer mit dabei sein, da sie halt authentisch ist. mags immer nicht wenn nen upmix bei ist und dann mono/stereo als DD oder komplett weggelassen wird.
ein kunstwerk sollte schon in seiner ursprungsform so gut wie moeglich bewahrt werden.



Da hast Du natürlich Recht! An die verlustfreie Kompression hab ich gar nicht gedacht, sondern mich nur gewundert, weshalb Mono als Mehrkanal-Master-Audio angegeben wird.
Und ja, natürlich, "Texas Chainsaw Massacre" hat die Original-Monospur mit an Bord und die Upmixes quasi als Bonus. Service vom Feinsten!

22.06.2017 18:17 Uhr - Loredanda Ferreol
1x
21.06.2017 20:47 Uhr schrieb McCoy
21.06.2017 12:41 Uhr schrieb Kerry
@NexusOne
Über 1000 Euro im Monat für Mediabooks und kein Geld, um mit der Freundin in Urlaub zu fahren?
Es liegt mir fern, Dich zu kritisieren und dies steht mir auch nicht zu.
Daber bleibt es bei einem Rat: einfach mal darüber nachdenken, ob 500 € nicht auch reichen würden. Sonst ist die Freundin nämlich nicht mehr sehr viel länger Deine Freundin. Jede Leidensfähigkeit hat ihre Grenzen.


Schonmal das Wort "Trollerei" gehört? :-)


Trollig oder gar satirisch, wie McClane meint, finde ich Beitrag von NexusOne nicht.
Er scheint mir eher ein seriöses Problem zu haben.
Die Vernachlässung sämtlicher sozialen Kontakte und auch der Beziehung zum Partner, eines Internet-Jagdstrudels nach neuen MB Veröffentlichungen wegen, ist schon bedenklich.


@NexusOne
Du verpasst nichts, wenn du dir nicht sämtliche B-Horrorfilme als MBs ins Regal stellen kannst . . . ausser vielleicht das Leben. ;-)

22.06.2017 19:14 Uhr - Loredanda Ferreol
1x
Wieder mal eine aufgeblasene und trotzdem inhaltlich recht dürftige Veröffentlichung von Cinestrange.

Die fette "4", die dem Klientel "ultimate" vortäuschen soll, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Mogelpackung.

Das Fehlen des O-Tons ist schon mal die Guillotine für diese VÖ; dann die Angabe zum Making Of, das angeblich zum ersten mal auf einem dtsch. bzw. österreich. Medium veröffentlicht wird.
Die Laufzeit entspricht ziemlich genau der zur Angabe des 2. Making Ofs auf der NSM Blu-ray.(?)

Weiterhin fehlen so einige Extras, die auf bisherigen Veröffentlichungen enthalten waren - wie z. B. die schöne Savini-Doku etc.

Der Soundtrack ist eine schöne Beigabe, aber - für wahre Soundtrackfans - noch als 2er-Disc-Edition mit fettem Booklet erhältlich. Wem das nicht ganz so wichtig ist,
der kann sich diesen auch als MP3 oder Stream preisgünstig besorgen.

Fazit: Für mich bietet diese "Ultimate Uncut Edition" keinen Kaufgrund.

22.06.2017 19:59 Uhr - Loredanda Ferreol
21.06.2017 20:46 Uhr schrieb hate tank
Warum heißt der Film im ziemlich sinnbefreiten deutschen Untertitel eigentlich immer noch "Das letzte Kapitel", nachdem Romero inzwischen 3 weitere Fortsetzungen gedreht hat?


Der Untertitel ist durchaus sinnig, hate tank.

Die erste Trilogie, Night/Dawn/Day, war 1985 abgeschlossen. Romero begann dann zwanzig Jahre später eine Neue. Von daher . . . ;-)

Oder hättest du lieber eine Neu-/Umbenennung in "Episode 3" ?

23.06.2017 14:44 Uhr - McClane
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
22.06.2017 18:17 Uhr schrieb Loredanda Ferreol
21.06.2017 20:47 Uhr schrieb McCoy
21.06.2017 12:41 Uhr schrieb Kerry
@NexusOne
Über 1000 Euro im Monat für Mediabooks und kein Geld, um mit der Freundin in Urlaub zu fahren?
Es liegt mir fern, Dich zu kritisieren und dies steht mir auch nicht zu.
Daber bleibt es bei einem Rat: einfach mal darüber nachdenken, ob 500 € nicht auch reichen würden. Sonst ist die Freundin nämlich nicht mehr sehr viel länger Deine Freundin. Jede Leidensfähigkeit hat ihre Grenzen.


Schonmal das Wort "Trollerei" gehört? :-)


Trollig oder gar satirisch, wie McClane meint, finde ich Beitrag von NexusOne nicht.


Man lese das plus die Folgekommentare dazu und überlege sich dann, ob der werte Herr nicht doch trollt: http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=11538#563211

24.06.2017 18:38 Uhr - Loredanda Ferreol
23.06.2017 14:44 Uhr schrieb McClane
22.06.2017 18:17 Uhr schrieb Loredanda Ferreol
21.06.2017 20:47 Uhr schrieb McCoy
21.06.2017 12:41 Uhr schrieb Kerry
@NexusOne
Über 1000 Euro im Monat für Mediabooks und kein Geld, um mit der Freundin in Urlaub zu fahren?
Es liegt mir fern, Dich zu kritisieren und dies steht mir auch nicht zu.
Daber bleibt es bei einem Rat: einfach mal darüber nachdenken, ob 500 € nicht auch reichen würden. Sonst ist die Freundin nämlich nicht mehr sehr viel länger Deine Freundin. Jede Leidensfähigkeit hat ihre Grenzen.


Schonmal das Wort "Trollerei" gehört? :-)


Trollig oder gar satirisch, wie McClane meint, finde ich Beitrag von NexusOne nicht.


Man lese das plus die Folgekommentare dazu und überlege sich dann, ob der werte Herr nicht doch trollt: http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=11538#563211


Offenbar hat er, durch sein zu gutem Teil ins Internet verlagerte "Leben", ein Problem mit reallife Umgangsformen . . .

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)