SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Justice League - Details zu den Nachdrehs

Joss Whedon arbeitet aktuell an Zack Snyders Film

Vor zwei Monaten wurde bekannt, dass Zack Snyder den Regieposten für die von Anfang an eingeplanten Nachdrehs und alle weiteren Arbeiten an Justice League an Joss Whedon abgegeben hat, nachdem seine Tochter gestorben ist und er sich Zeit für sich und seine Familie nehmen wollte. Joss Whedon hat vorher bereits an dem Film mitgearbeitet und die neuen Szenen für Zack Snyder geschrieben.

Nachdrehs sind in Hollywood nichts ungewöhnliches und werden meist sowieso direkt eingeplant und dauern in der Regel wenige Wochen. Doch in diesem Fall dauern sie länger, weil nicht alle Darsteller frei verfügbar sind. So dreht z.B. Henry Cavill aktuell auch Mission: Impossible 6 für Paramount und so muss er von einem Set zum nächsten reisen. Für die dortige Rolle trägt er außerdem einen Schnurrbart, den er nicht abrasieren darf. Dieser soll digital aus den neuen Justice League-Szenen entfernt werden.

Auch Ezra Miller wird schon bald mit dem Sequel zu Phantastische Tierwesen beschäftigt sein, da dies aber ebenfalls eine Warner Bros.-Produktion ist, dürften sich die Schwierigkeiten für ihn hier in Grenzen halten. Laut dem Bericht sollen die Nachdrehs auch dafür verwendet werden, um neue Dialoge zu drehen und die Sequenzen besser zu verbinden. Warner Bros. soll das alles insgesamt etwa $25 Mio. kosten. Deutscher Kinostart ist am 16.11.2017.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Motiviert durch seinen neu gefundenen Glauben an die Menschheit und inspiriert von Supermans selbstloser Handlung, bittet Bruce Wayne seine neue Verbündete, Diana Prince, um Hilfe, einen noch größeren Feind zu besiegen. Gemeinsam arbeiten Batman und Wonder Woman schnell daran, ein Team aus Metamenschen zu finden und zu rekrutieren, ... [mehr]
Quelle: Variety
Mehr zu:

Justice League

(OT: Justice League, 2017)
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
3 From Hell: Kinofassung nach Berufung uncut fürs Heimkino ab 18 Jahren freigegeben
Once Upon a Time in ... Hollywood bekommt Extended Cut
Rambo: Last Blood - Uncut auf 4K-UHD+Blu-ray (Amaray & Steelbook) & DVD (Amaray) im Februar 2020
Terminator: Dark Fate - FSK-Altersfeigabe steht fest
Midsommar - Deutsche Blu-ray mit Director
Alle Neuheiten hier

Kommentare

26.07.2017 00:49 Uhr - neothechosenone
"Gestorben" ist etwas missverständlich ausgedrückt. Sie hat sich tragischerweise das Leben genommen. Kann man das Problem mit dem Schnurrbart denn nicht mittels Make-up lösen? Der natürliche Bart sieht doch sowieso jeden Tag anders aus.

26.07.2017 00:51 Uhr - candyman
Ich finds großaertig, dass Zack Snyder vom tollen Dawn Remake über 300 und ein paar Flops so weit gekommen ist in Hollywood.

26.07.2017 01:10 Uhr - Victor75
26.07.2017 00:49 Uhr schrieb neothechosenone
"Gestorben" ist etwas missverständlich ausgedrückt. Sie hat sich tragischerweise das Leben genommen. Kann man das Problem mit dem Schnurrbart denn nicht mittels Make-up lösen? Der natürliche Bart sieht doch sowieso jeden Tag anders aus.


Also nach dem Foto, das ich von ihm gesehen habe, hilft da Make-up wohl nicht wirklich, da es kein John Waters-Balken, sondern ein buschiger Schnurrbart ist.

26.07.2017 02:50 Uhr - Muetze
8x
Es gibt glaube ich Nichts schlimmeres als das eigene Kind zu verlieren.

Hoffe er hat genug Kraft um dieses schwere Schicksal zu überstehen. Da ist egal was mit dem Film wird.

26.07.2017 09:08 Uhr - zulu-man1
5x
Das Filmplakat ist furchtbar.

26.07.2017 10:12 Uhr - Man in the Radiator
2x
26.07.2017 09:08 Uhr schrieb zulu-man1
Das Filmplakat ist furchtbar.


Auf den ersten Blick dachte ich, das wäre eine von einem Fan zusammengestellte schlechte Photoshop-Collage... aber nein, allem Anschein nach ist es eine offiziell von WB erstellte schlechte Photoshop-Collage.

26.07.2017 13:59 Uhr - Victor75
1x
26.07.2017 02:50 Uhr schrieb Muetze
Es gibt glaube ich Nichts schlimmeres als das eigene Kind zu verlieren.

Hoffe er hat genug Kraft um dieses schwere Schicksal zu überstehen. Da ist egal was mit dem Film wird.


Es ist auf jeden Fall gut, dass er sich jetzt nicht auch noch Sorgen um den Film machen muss, da der ja bei Joss Whedon in wirklich guten Händen ist, und sich auf seine und die Trauer seiner Angehörigen konzentrieren kann.
Und ich stimme deinem ersten Satz voll zu... wobei die Art, wie er es verloren hat, noch einen Tick schlimmer als "üblich" sein dürfte.

26.07.2017 16:18 Uhr - metalarm
1x
26.07.2017 00:49 Uhr schrieb neothechosenone
"Gestorben" ist etwas missverständlich ausgedrückt. Sie hat sich tragischerweise das Leben genommen.


Tot ist Tot , ist doch Irrelevant weswegen sie gestorben ist. finde das absolut ok wenn man "gestorben" schreibt. oder lebt man nach einem Selbstmord etwa weiter ?? betrifft nicht den Regisseur selber sondern ein Familienmitglied , im Grunde hat das niemanden zu interessieren....
Mein Beileid an die Familie !!

Und Zack Snyder ist ein Genialer Visionär !

26.07.2017 17:09 Uhr - Roderich
1x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
26.07.2017 10:12 Uhr schrieb Man in the Radiator
26.07.2017 09:08 Uhr schrieb zulu-man1
Das Filmplakat ist furchtbar.


Auf den ersten Blick dachte ich, das wäre eine von einem Fan zusammengestellte schlechte Photoshop-Collage... aber nein, allem Anschein nach ist es eine offiziell von WB erstellte schlechte Photoshop-Collage.


Das Plakat ist im Stil eines bestimmten Comickünstlers, nämlich Alex Ross, gehalten. Ich finde es deswegen auch ganz geglückt.

Vom Film erwarte ich mir mehr als von den Snyder-Filmen. Ich bin ein großer Snyder-Watchmen Fan aber mir sind die neueren DC-Filme zu düster und (SQ) blöd.

26.07.2017 17:19 Uhr - Oifox
1x
SQ?

26.07.2017 17:51 Uhr - zulu-man1
2x
26.07.2017 17:19 Uhr schrieb Oifox
SQ?


Nicht jeder fühlt sich mit "SS" wohl.

@Das richtige Filmplakat entscheidet mit, ob der Film erfolgreich sein wird oder nicht. Es kommt nicht darauf an, wer das Plakat entworfen hat, sondern ob es potentielle Zuschauer anspricht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)