SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Hatchet - Victor Crowley mit FSK 16-Freigabe nur zensiert

Hatchet 4 probiert es auch noch in der Uncut-Fassung bei der FSK

Nur, weil eine Filmreihe auf drei Teile angewachsen ist und damit eine Trilogie gebildet hat, muss das nicht bedeuten, dass nicht noch weitere Teile folgen können. Das gilt für den Mainstream mit Vertretern wie Star Wars und The Fast & the Furious ebenso wie für das Direct-to-Video-Horrorgenre. Und folglich überrascht es auch nicht, dass auch die von Adam Green im Jahr 2006 begründete Slasher-Reihe Hatchet rund um den deformierten Sumpfkiller Victor Crowley einen weiteren, mittlerweile vierten Teil erhält.

Green, der bei Hatchet und Hatchet 2 noch selbst auf dem Regiestuhl saß und für Hatchet 3 nur noch als Drehbuchautor und Produzent fungierte, kehrte für Hatchet - Victor Crowley wieder hinter die Kamera zurück. Bekannterweise schaffte es der erste Teil noch ungeschnitten in deutsche Gefilde, während Teil 2 deftig Federn lassen musste und Teil 3 ebenfalls nur gekürzt mit FSK-Siegel erschien und obendrein in Uncut-Form auch noch indiziert wurde.

Wie sieht es also bei Hatchet 4 aus? Zumindest ist er in ungeschnittener Fassung nicht für Jugendliche geeignet, denn die in der FSK-Datenbank gelistete FSK 16-Fassung ist definitiv zensiert, wie wir vom deutschen Rechteinhaber Tiberius Film bestätigt bekamen. Wieviel fehlt, lässt sich aktuell nicht genau sagen, nimmt man die Laufzeitangabe in der IMDb von 93 Minuten als Basis, könnten der FSK 16-Fassung mit ihren ca. 81 Minuten bis zu 12 Minuten fehlen. Aber die genauen Zahlen lassen sich später sicher genauer klären.

Man ist beim Label aber immerhin so optimistisch, dass man die Uncut-Fassung ebenfalls noch bei der FSK einreichen will, weil man sich offenbar Chancen auf eine Freigabe ausrechnet. Wie das ausgeht, wird sich noch zeigen, aber vielleicht läuft es ja so wie beim Erstling, bei dem man es auch nicht erwartet hätte. Geht es schief, ist Hatchet - Victor Crowley sicherlich ein Kandidat für eine Uncut-Veröffentlichung in Österreich.

Quelle: Tiberius Film

Kommentare

07.12.2017 02:23 Uhr - dean_
3x
Ich mag die Hatchet Reihe sehr,kurzweilig und amüsant mit genau den Zutaten die ich mir von dem Vertreter verspreche.Viel Blut,kleine Cameo-Auftritte wie Robert Englund,Tony Todd und Kane Hodder alias Papa Crowley :)
Hoffentlich sitzen an dem Tag der FSK Prüfung Leute in dem Gremium die diesen Film als das sehen was er auch ist und sein will,eine Splatter Komödie die man keine Sekunde zu ernst nehmen darf und kann,dann ist eine 18'er Freigabe in der ungeschnittenen sicher drin.Hoffe auf's beste.
P.S. wie ich las ist anscheinend Danielle Harris in diesen Teil wohl nicht dabei,aber ich hoffe inständig das dies nicht der Fall ist.Sollte jemand andere Infos haben wäre ich super dankbar es zu erfahren.

07.12.2017 04:19 Uhr - Sinclair
2x
Der 4. ist wirklich super. Macht richtig Spass. Lief dieses Jahr bereits beim Fantasy-Film-Fest.
Aber keine 93 Minuten. Das Teil war ziemlich kurz, schätze einmal vielleicht etwas über 80 Minuten.
Wenn Adam nicht nachträglich noch daran gearbeitet hat.


07.12.2017 06:38 Uhr - nivraM
2x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
Den habe ich auf dem Fantasy Filmfest gesehen. Hat richtig gerockt. Nach dem schwächeren dritten Teil haben die Macher sich wieder auf die Stärken der Serie besonnen. Und dass der nicht uncut ab 16 wird, war ziemlich klar. Mal sehen, was die FSK bei der ungeschnittenen Fassung sagt.

07.12.2017 08:48 Uhr - DanTheKraut
11x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
Da ja mein Tiberius Bash gelöscht wurde hier nochmal in entschärfter Form. Dieses Label hat es bis heute nicht fertig gebracht andere Filme über Österreich zu veröffentlichen. Deshalb wird dies bei diesem Film ebenfalls nicht passieren. Generell sollte es diesem Verein verboten werden Horrorfilme zu veröffentlichen. Tiberius gehört in der Hinsicht zu den schlechtesten Labels, welche wir in Deutschland haben.

07.12.2017 11:36 Uhr - Dogger
1x
Schoene News.
Da die ersten 3 Teile ziemlich spassig waren, feu ich mich auf den vierten.
Ist gekauft!

07.12.2017 13:13 Uhr - Thomi
5x
07.12.2017 08:48 Uhr schrieb DanTheKraut
Da ja mein Tiberius Bash gelöscht wurde hier nochmal in entschärfter Form. Dieses Label hat es bis heute nicht fertig gebracht andere Filme über Österreich zu veröffentlichen. Deshalb wird dies bei diesem Film ebenfalls nicht passieren. Generell sollte es diesem Verein verboten werden Horrorfilme zu veröffentlichen. Tiberius gehört in der Hinsicht zu den schlechtesten Labels, welche wir in Deutschland haben.


Kann ich dir 100 prozentig zustimmen. Das Label ist das letzte. Die verkaufen sich als Hochglanzlabel, aber deren Veröffentlichungen sind meist absoluter Müll. Viele grottige Synchros, allerletzte Trashfilme, selten Bonusmaterial und das meiste arg geschnitten. Die 2D-Versionen sind oft ebenfalls eine Frechheit. Die sollten solche Lizenzen nicht bekommen.

07.12.2017 14:33 Uhr - Martyrs666
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 299
07.12.2017 13:13 Uhr schrieb Thomi
07.12.2017 08:48 Uhr schrieb DanTheKraut
Da ja mein Tiberius Bash gelöscht wurde hier nochmal in entschärfter Form. Dieses Label hat es bis heute nicht fertig gebracht andere Filme über Österreich zu veröffentlichen. Deshalb wird dies bei diesem Film ebenfalls nicht passieren. Generell sollte es diesem Verein verboten werden Horrorfilme zu veröffentlichen. Tiberius gehört in der Hinsicht zu den schlechtesten Labels, welche wir in Deutschland haben.


Kann ich dir 100 prozentig zustimmen. Das Label ist das letzte. Die verkaufen sich als Hochglanzlabel, aber deren Veröffentlichungen sind meist absoluter Müll. Viele grottige Synchros, allerletzte Trashfilme, selten Bonusmaterial und das meiste arg geschnitten. Die 2D-Versionen sind oft ebenfalls eine Frechheit. Die sollten solche Lizenzen nicht bekommen.

Ich finde, dass Tiberius gerade im Horrorfilm-Bereich einige gute Veröffentlichungen herausgebracht hat. Klar, wenig Bonusmaterial stimmt schon, aber dafür sind die BluRays relativ günstig. Auch die Synchro finde ich im durchschnitt recht gelungen, vor allem, wenn man sie mit ähnlich gelagerten Labels wie z.B. I-On vergleicht. Gerade, wenn sie größere Filme wie 31 veröffentlichen, ist die Synchronisation meist sehr gut!
Den größten Vorwurf kann man Tiberius wohl machen, dass es in Deutschland geschnittene Filme nicht nach Österreich unterlizensiert, denn dafür, dass sie gekürzt werden müssen, kann das Label wohl eher nichts...

...aber wenn sie die betreffenden Filme über österreichische Labels wie NSM oder Illusions veröffentlichen würden, würden sich wieder alle über 30€-Mediabooks beschweren und dass man für SOLCHE Filme niemals so viel Geld zu zahlen bereit wäre... ;-)

07.12.2017 16:52 Uhr - DanTheKraut
6x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
07.12.2017 14:33 Uhr schrieb Martyrs666
07.12.2017 13:13 Uhr schrieb Thomi
07.12.2017 08:48 Uhr schrieb DanTheKraut
Da ja mein Tiberius Bash gelöscht wurde hier nochmal in entschärfter Form. Dieses Label hat es bis heute nicht fertig gebracht andere Filme über Österreich zu veröffentlichen. Deshalb wird dies bei diesem Film ebenfalls nicht passieren. Generell sollte es diesem Verein verboten werden Horrorfilme zu veröffentlichen. Tiberius gehört in der Hinsicht zu den schlechtesten Labels, welche wir in Deutschland haben.


Kann ich dir 100 prozentig zustimmen. Das Label ist das letzte. Die verkaufen sich als Hochglanzlabel, aber deren Veröffentlichungen sind meist absoluter Müll. Viele grottige Synchros, allerletzte Trashfilme, selten Bonusmaterial und das meiste arg geschnitten. Die 2D-Versionen sind oft ebenfalls eine Frechheit. Die sollten solche Lizenzen nicht bekommen.

Ich finde, dass Tiberius gerade im Horrorfilm-Bereich einige gute Veröffentlichungen herausgebracht hat. Klar, wenig Bonusmaterial stimmt schon, aber dafür sind die BluRays relativ günstig. Auch die Synchro finde ich im durchschnitt recht gelungen, vor allem, wenn man sie mit ähnlich gelagerten Labels wie z.B. I-On vergleicht. Gerade, wenn sie größere Filme wie 31 veröffentlichen, ist die Synchronisation meist sehr gut!
Den größten Vorwurf kann man Tiberius wohl machen, dass es in Deutschland geschnittene Filme nicht nach Österreich unterlizensiert, denn dafür, dass sie gekürzt werden müssen, kann das Label wohl eher nichts...

...aber wenn sie die betreffenden Filme über österreichische Labels wie NSM oder Illusions veröffentlichen würden, würden sich wieder alle über 30€-Mediabooks beschweren und dass man für SOLCHE Filme niemals so viel Geld zu zahlen bereit wäre... ;-)

Das die Filme gekürzt werden, dafür kann Tiberius sehr wohl etwas, sie kürzen diese nämlich oder legt die FSK neuerdings selbst Hand an? Man muss einen Film`auch nicht der FSK vorlegen sondern kann diesen auch ungeprüft veröffentlichen oder mit SPiO Freigabe. Daneben wenn es doch bekannt ist, dass dieser Verein Filme nicht über Österreich bringt warum erwähnt man sowas dann in den News?

07.12.2017 17:18 Uhr - Martyrs666
2x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 299
07.12.2017 16:52 Uhr schrieb DanTheKraut
07.12.2017 14:33 Uhr schrieb Martyrs666
07.12.2017 13:13 Uhr schrieb Thomi
07.12.2017 08:48 Uhr schrieb DanTheKraut
Da ja mein Tiberius Bash gelöscht wurde hier nochmal in entschärfter Form. Dieses Label hat es bis heute nicht fertig gebracht andere Filme über Österreich zu veröffentlichen. Deshalb wird dies bei diesem Film ebenfalls nicht passieren. Generell sollte es diesem Verein verboten werden Horrorfilme zu veröffentlichen. Tiberius gehört in der Hinsicht zu den schlechtesten Labels, welche wir in Deutschland haben.


Kann ich dir 100 prozentig zustimmen. Das Label ist das letzte. Die verkaufen sich als Hochglanzlabel, aber deren Veröffentlichungen sind meist absoluter Müll. Viele grottige Synchros, allerletzte Trashfilme, selten Bonusmaterial und das meiste arg geschnitten. Die 2D-Versionen sind oft ebenfalls eine Frechheit. Die sollten solche Lizenzen nicht bekommen.

Ich finde, dass Tiberius gerade im Horrorfilm-Bereich einige gute Veröffentlichungen herausgebracht hat. Klar, wenig Bonusmaterial stimmt schon, aber dafür sind die BluRays relativ günstig. Auch die Synchro finde ich im durchschnitt recht gelungen, vor allem, wenn man sie mit ähnlich gelagerten Labels wie z.B. I-On vergleicht. Gerade, wenn sie größere Filme wie 31 veröffentlichen, ist die Synchronisation meist sehr gut!
Den größten Vorwurf kann man Tiberius wohl machen, dass es in Deutschland geschnittene Filme nicht nach Österreich unterlizensiert, denn dafür, dass sie gekürzt werden müssen, kann das Label wohl eher nichts...

...aber wenn sie die betreffenden Filme über österreichische Labels wie NSM oder Illusions veröffentlichen würden, würden sich wieder alle über 30€-Mediabooks beschweren und dass man für SOLCHE Filme niemals so viel Geld zu zahlen bereit wäre... ;-)

Das die Filme gekürzt werden, dafür kann Tiberius sehr wohl etwas, sie kürzen diese nämlich oder legt die FSK neuerdings selbst Hand an? Man muss einen Film`auch nicht der FSK vorlegen sondern kann diesen auch ungeprüft veröffentlichen oder mit SPiO Freigabe. Daneben wenn es doch bekannt ist, dass dieser Verein Filme nicht über Österreich bringt warum erwähnt man sowas dann in den News?

Na ja, ein eher kleines Label wie Tiberius ist darauf angewiesen, dass es Filme auch in Elektronikfachmärkten wie MediaMarkt und Saturn verkaufen kann, und die verkaufen nun mal schon seit längerem nur noch FSK-geprüfte Filme, und ich denke, dass das Einstampfen ganzer Produktionsserien nach einer eventuellen Indizierung für ein solches Unternehmen auch nicht gerade leicht zu schultern ist, weswegen die meisten mittlerweile den Gang zur SPIO/JK scheuen. Und einen Film ungeprüft zu veröffentlichen, ist bei der Rechtslage in Deutschland reiner Selbstmord, da man in diesem Fall bei einer Beschlagnahmung in vollem Umfang strafbar ist und sich u.U. wegen vorsätzlicher Verbreitung von gewaltverherrlichenden Medien verantworten muss!
Aus Sicht des Filmfans natürlich doof, kann ich es aus unternehmerischer Sicht (und das sind Labels nun mal) durchaus verstehen.
Das mit der Unterlizenzierung ist natürlich eine andere Sache, und warum es in der News steht: keine Ahnung!
Ich tippe mal, da Hatchet 1-3 beim Tiberius-Vorgänger Sunfilm erschienen, und Teil 2 & 3 bei Illusions uncut erschienen, ging der Autor davon aus, dass dies beim 4. Teil genauso sein wird, sollte man keine FSK-Freigabe bekommen. Da dies aber noch nicht mal bei einem der bekannteren Filme von Tiberius, nämlich dem Martyrs-Remake, geschehen ist, habe ich da auch so meine Zweifel...

07.12.2017 18:44 Uhr - Tommy83
1x
Also bei Tiberius sind schon ein paar gute Filme dabei (jaa auch uncut) wieso man seit einiger Zeit nicht mal mehr die ungeschnittenen Fassungen in Österreich veröffentlicht...verstehe ich aber auch nicht...und ne Spio/Jk kann man neben der Fsk auch immer raus bringen..aber wir wissen ja alles ne Geld Frage

07.12.2017 19:24 Uhr - Martyrs666
1x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 299
07.12.2017 18:44 Uhr schrieb Tommy83
Also bei Tiberius sind schon ein paar gute Filme dabei (jaa auch uncut) wieso man seit einiger Zeit nicht mal mehr die ungeschnittenen Fassungen in Österreich veröffentlicht...verstehe ich aber auch nicht...und ne Spio/Jk kann man neben der Fsk auch immer raus bringen..aber wir wissen ja alles ne Geld Frage

Das mit der SPIO/JK-Fassung hat sicher mit Geld zu tun. Aber ne Unterlizenzierung würde ja sogar noch Geld bringen, wenn sie das vertraglich dürfen!

07.12.2017 19:42 Uhr - DanTheKraut
1x
User-Level von DanTheKraut 1
Erfahrungspunkte von DanTheKraut 20
07.12.2017 17:18 Uhr schrieb Martyrs666
07.12.2017 16:52 Uhr schrieb DanTheKraut
07.12.2017 14:33 Uhr schrieb Martyrs666
07.12.2017 13:13 Uhr schrieb Thomi
07.12.2017 08:48 Uhr schrieb DanTheKraut
Da ja mein Tiberius Bash gelöscht wurde hier nochmal in entschärfter Form. Dieses Label hat es bis heute nicht fertig gebracht andere Filme über Österreich zu veröffentlichen. Deshalb wird dies bei diesem Film ebenfalls nicht passieren. Generell sollte es diesem Verein verboten werden Horrorfilme zu veröffentlichen. Tiberius gehört in der Hinsicht zu den schlechtesten Labels, welche wir in Deutschland haben.


Kann ich dir 100 prozentig zustimmen. Das Label ist das letzte. Die verkaufen sich als Hochglanzlabel, aber deren Veröffentlichungen sind meist absoluter Müll. Viele grottige Synchros, allerletzte Trashfilme, selten Bonusmaterial und das meiste arg geschnitten. Die 2D-Versionen sind oft ebenfalls eine Frechheit. Die sollten solche Lizenzen nicht bekommen.

Ich finde, dass Tiberius gerade im Horrorfilm-Bereich einige gute Veröffentlichungen herausgebracht hat. Klar, wenig Bonusmaterial stimmt schon, aber dafür sind die BluRays relativ günstig. Auch die Synchro finde ich im durchschnitt recht gelungen, vor allem, wenn man sie mit ähnlich gelagerten Labels wie z.B. I-On vergleicht. Gerade, wenn sie größere Filme wie 31 veröffentlichen, ist die Synchronisation meist sehr gut!
Den größten Vorwurf kann man Tiberius wohl machen, dass es in Deutschland geschnittene Filme nicht nach Österreich unterlizensiert, denn dafür, dass sie gekürzt werden müssen, kann das Label wohl eher nichts...

...aber wenn sie die betreffenden Filme über österreichische Labels wie NSM oder Illusions veröffentlichen würden, würden sich wieder alle über 30€-Mediabooks beschweren und dass man für SOLCHE Filme niemals so viel Geld zu zahlen bereit wäre... ;-)

Das die Filme gekürzt werden, dafür kann Tiberius sehr wohl etwas, sie kürzen diese nämlich oder legt die FSK neuerdings selbst Hand an? Man muss einen Film`auch nicht der FSK vorlegen sondern kann diesen auch ungeprüft veröffentlichen oder mit SPiO Freigabe. Daneben wenn es doch bekannt ist, dass dieser Verein Filme nicht über Österreich bringt warum erwähnt man sowas dann in den News?

Na ja, ein eher kleines Label wie Tiberius ist darauf angewiesen, dass es Filme auch in Elektronikfachmärkten wie MediaMarkt und Saturn verkaufen kann, und die verkaufen nun mal schon seit längerem nur noch FSK-geprüfte Filme, und ich denke, dass das Einstampfen ganzer Produktionsserien nach einer eventuellen Indizierung für ein solches Unternehmen auch nicht gerade leicht zu schultern ist, weswegen die meisten mittlerweile den Gang zur SPIO/JK scheuen. Und einen Film ungeprüft zu veröffentlichen, ist bei der Rechtslage in Deutschland reiner Selbstmord, da man in diesem Fall bei einer Beschlagnahmung in vollem Umfang strafbar ist und sich u.U. wegen vorsätzlicher Verbreitung von gewaltverherrlichenden Medien verantworten muss!
Aus Sicht des Filmfans natürlich doof, kann ich es aus unternehmerischer Sicht (und das sind Labels nun mal) durchaus verstehen.
Das mit der Unterlizenzierung ist natürlich eine andere Sache, und warum es in der News steht: keine Ahnung!
Ich tippe mal, da Hatchet 1-3 beim Tiberius-Vorgänger Sunfilm erschienen, und Teil 2 & 3 bei Illusions uncut erschienen, ging der Autor davon aus, dass dies beim 4. Teil genauso sein wird, sollte man keine FSK-Freigabe bekommen. Da dies aber noch nicht mal bei einem der bekannteren Filme von Tiberius, nämlich dem Martyrs-Remake, geschehen ist, habe ich da auch so meine Zweifel...

Bei uns in Kassel im Saturn liegt Headshot mit JK-Freigabe aus, auch im Müller liegt sowas aus. Ob einen ungeprüfen Film in Deutschland als deutsches Label zu veröffentlichen Selbstmord ist wage ich auch mal zu bezweifeln, schließlich haben wir die Kunstfreiheit in unserer Verfassung und bis jetzt ist noch jede Beschlagnahme aufgehoben worden.

07.12.2017 20:05 Uhr - Martyrs666
2x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 4
Erfahrungspunkte von Martyrs666 299
07.12.2017 19:42 Uhr schrieb DanTheKraut
07.12.2017 17:18 Uhr schrieb Martyrs666
07.12.2017 16:52 Uhr schrieb DanTheKraut
07.12.2017 13:13 Uhr schrieb Thomi
07.12.2017 08:48 Uhr schrieb DanTheKraut
Da ja mein Tiberius Bash gelöscht wurde hier nochmal in entschärfter Form. Dieses Label hat es bis heute nicht fertig gebracht andere Filme über Österreich zu veröffentlichen. Deshalb wird dies bei diesem Film ebenfalls nicht passieren. Generell sollte es diesem Verein verboten werden Horrorfilme zu veröffentlichen. Tiberius gehört in der Hinsicht zu den schlechtesten Labels, welche wir in Deutschland haben.


Kann ich dir 100 prozentig zustimmen. Das Label ist das letzte. Die verkaufen sich als Hochglanzlabel, aber deren Veröffentlichungen sind meist absoluter Müll. Viele grottige Synchros, allerletzte Trashfilme, selten Bonusmaterial und das meiste arg geschnitten. Die 2D-Versionen sind oft ebenfalls eine Frechheit. Die sollten solche Lizenzen nicht bekommen.

Ich finde, dass Tiberius gerade im Horrorfilm-Bereich einige gute Veröffentlichungen herausgebracht hat. Klar, wenig Bonusmaterial stimmt schon, aber dafür sind die BluRays relativ günstig. Auch die Synchro finde ich im durchschnitt recht gelungen, vor allem, wenn man sie mit ähnlich gelagerten Labels wie z.B. I-On vergleicht. Gerade, wenn sie größere Filme wie 31 veröffentlichen, ist die Synchronisation meist sehr gut!
Den größten Vorwurf kann man Tiberius wohl machen, dass es in Deutschland geschnittene Filme nicht nach Österreich unterlizensiert, denn dafür, dass sie gekürzt werden müssen, kann das Label wohl eher nichts...

...aber wenn sie die betreffenden Filme über österreichische Labels wie NSM oder Illusions veröffentlichen würden, würden sich wieder alle über 30€-Mediabooks beschweren und dass man für SOLCHE Filme niemals so viel Geld zu zahlen bereit wäre... ;-)

Das die Filme gekürzt werden, dafür kann Tiberius sehr wohl etwas, sie kürzen diese nämlich oder legt die FSK neuerdings selbst Hand an? Man muss einen Film`auch nicht der FSK vorlegen sondern kann diesen auch ungeprüft veröffentlichen oder mit SPiO Freigabe. Daneben wenn es doch bekannt ist, dass dieser Verein Filme nicht über Österreich bringt warum erwähnt man sowas dann in den News?

Bei uns in Kassel im Saturn liegt Headshot mit JK-Freigabe aus, auch im Müller liegt sowas aus. Ob einen ungeprüfen Film in Deutschland als deutsches Label zu veröffentlichen Selbstmord ist wage ich auch mal zu bezweifeln, schließlich haben wir die Kunstfreiheit in unserer Verfassung und bis jetzt ist noch jede Beschlagnahme aufgehoben worden.

Headshot war seit langem mal wieder ein Film, der auch im Saturn etc. als SPIO/JK verkauft wurde, weil es eben nur DIE gab. Koch Media hat sich eben für das Risiko entschieden, ist aber auch ein deutlich größeres Unternehmen wie Tiberius, dass den Verlust bei einer Indizierung vielleicht tragen kann. Ich denke, das entscheidet jedes Label für sich.
Was Beschlagnahmungen angeht:
1. Es sind ja wohl immer noch viel zu viele Filme beschlagnahmt, als dass man sagen könnte, dass noch JEDE Beschlagnahme wieder aufgehoben wurde. Wenn ich da z.B. an Hostel 2 denke, bin ich mir sicher, dass die Beschlagnahme nicht so schnell wieder aufgehoben wird.
2. Es ist Fakt, dass bei der Beschlagnahmung von völlig ungeprüften Filmen (also ohne jedes juristische Gutachten) der Verleiher wegen Vorsatz verknackt werden KANN. Klar muss es nicht passieren, aber ich würde das Risiko nicht eingehen, wenn ich in der Situation wäre und die Entscheidung treffen müsste...

07.12.2017 21:13 Uhr - Thomi
4x
Ich versteh die Diskussion nicht. Tiberius soll die Finger davon lassen, wenn sie die nur verhackstückelt veröffentlichen wollen. Andere Labels haben sicher ebenfalls Interesse an der Lizenz! Tiberius nimmt die Lizenzen vom markt und keiner kann sie nutzen. Und sie verschandeln sie dann. Man sollte unter jeden zensierten Film von Tiberius bei Amazon kollektiv Warnungen drunterschreiben.

07.12.2017 21:14 Uhr - Mike Lowrey
3x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 37.454
07.12.2017 16:52 Uhr schrieb DanTheKraut
Daneben wenn es doch bekannt ist, dass dieser Verein Filme nicht über Österreich bringt warum erwähnt man sowas dann in den News?


Auf deine Frage gibt es eine ganz einfache Antwort. So generalisiert, wie du es formulierst, ist es faktisch falsch. Die große Mehrzahl der geschnittenen Veröffentlichungen der letzten Jahre wurde per Unterlizensierung in Österreich zu einem späteren Zeitpunkt ausgewertet.

Die noch ausstehenden Titel können immer noch kommen, auch wenn die Zeitverzögerung hier dann größer wäre als bei anderen Filmen. Nirgendwo war von offizieller Stelle zu hören, dass es definitiv keine Österreich-Veröffentlichungen geben oder man dies aktiv verhindern würde.

Zudem sollte man nicht vergessen, dass sich auch immer noch ein österreichisches Label finden muss, das bereit ist, Geld zu investieren (es entstehen weitere Lizenzkosten und Produktionskosten für die Uncut-VÖs, die nicht Tiberius trägt). Man wirft auch in Österreich erst mal den Taschenrechner an und kalkuliert die ganze Sache durch, bevor man ohne Vorbehalt einen Film veröffentlicht. Tiberius dafür in Sippenhaft zu nehmen, ist zu kurz gedacht.

07.12.2017 23:02 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.378
Echt die Össis haben Taschenrechne?! Na geh bitte is des laiband, vermutlich heisst der da Kalkuliermaschina^^^^

08.12.2017 21:26 Uhr - falke72
07.12.2017 21:14 Uhr schrieb Mike Lowrey
07.12.2017 16:52 Uhr schrieb DanTheKraut
Daneben wenn es doch bekannt ist, dass dieser Verein Filme nicht über Österreich bringt warum erwähnt man sowas dann in den News?


Auf deine Frage gibt es eine ganz einfache Antwort. So generalisiert, wie du es formulierst, ist es faktisch falsch. Die große Mehrzahl der geschnittenen Veröffentlichungen der letzten Jahre wurde per Unterlizensierung in Österreich zu einem späteren Zeitpunkt ausgewertet.

Die noch ausstehenden Titel können immer noch kommen, auch wenn die Zeitverzögerung hier dann größer wäre als bei anderen Filmen. Nirgendwo war von offizieller Stelle zu hören, dass es definitiv keine Österreich-Veröffentlichungen geben oder man dies aktiv verhindern würde.

Zudem sollte man nicht vergessen, dass sich auch immer noch ein österreichisches Label finden muss, das bereit ist, Geld zu investieren (es entstehen weitere Lizenzkosten und Produktionskosten für die Uncut-VÖs, die nicht Tiberius trägt). Man wirft auch in Österreich erst mal den Taschenrechner an und kalkuliert die ganze Sache durch, bevor man ohne Vorbehalt einen Film veröffentlicht. Tiberius dafür in Sippenhaft zu nehmen, ist zu kurz gedacht.


also ich glaube gerade bei der "hatchet" reihe würden sich die labels im ösi-land schon die finger lecken. immerhin ist mittlerweile so ein hype um die reihe um crowley gemacht worden, dass es sich garantiert lohnt und rechnet. schade fänd ich es, wenn man den film vorab nur in einer geschnittenen version in den kinos sehen muss. denn leider konnte ich den streifen nicht beim fff sehen :(

08.12.2017 21:28 Uhr - Oberstarzt
"Mr. Crowley, what went down in your head
(Oh) Mr. Crowley, did you talk to the dead
Your lifestyle to me seems so tragic
With the thrill of it all
You fooled all the people with magic
(Yeah)You waited on Satan's call...
"

10.12.2017 10:16 Uhr - alraune666
07.12.2017 21:13 Uhr schrieb Thomi
Ich versteh die Diskussion nicht. Tiberius soll die Finger davon lassen, wenn sie die nur verhackstückelt veröffentlichen wollen. Andere Labels haben sicher ebenfalls Interesse an der Lizenz! Tiberius nimmt die Lizenzen vom markt und keiner kann sie nutzen. Und sie verschandeln sie dann. Man sollte unter jeden zensierten Film von Tiberius bei Amazon kollektiv Warnungen drunterschreiben.


Das Kernproblem ist das wir hier mit dem Wunsch ungeschnittenem Filmmaterial ziemlich in der Minderheit sind. Den meisten Konsumenten ist das ziemlich wurscht. Egal ob im TV oder auf DVD ... ein zerhackstueckter Film spuelt fast das gleiche inne Kasse wie nen UNCUT Film. In den Videotheken in denen ich arbeitete wars vielleicht einem unter 100 Kunden nicht egal ... im Gegenteil die Kollegen und Kunden konnten mein Faible fuer ungekuerzten Genuss absolut nicht nachvollziehen und fanden es eher voellig krank dass man die ‘Gewaltszenen’ wieder im Film haben moechte. Da dann vestaendlich dass Minderheitenprodukte keine Prioritaet ham. Viele ham hier bei solchen Diskussionen immer son Genre-Fan Tunnelblick. Ich weiss noch um 2000 hatten einige Saturn Filialen
das gesamte Astro Programm mit den ganzen 131ern bevor sie wegen Inhaltsgleichheit wieder raus mussten. Der Saturn hatte sie schon vorher rausgeschmissen da kaum Interesse ... und auch bei uns in der Videothek kein Interesse an UNCUT stuff ... und in der Normalbevoelkerung ist die Sensibilitaet bezueglich UNCUT stuff weiterhin nicht vorhanden.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com