SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von theNEWguy

Galeria Kaufhof nimmt Erwachsenenspiele aus dem Sortiment

Keine mit kJ gekennzeichneten Spiele mehr ab April

Gegenüber dem PC-Spiele Magazin PC Games, hat das Unternehmen Kaufhof verlauten lassen, dass ab April 2009 keine Spiele mehr verkauft werden, die von der USK mit der Kennzeichnung keine Jugendfreigabe versehen worden. Die Pressesprecherin des Unternehmens gegenüber pcgames.de:
"Galeria Kaufhof hat aufgrund der Geschehnisse in Winnenden entschieden, USK-18-Computerspiele aus dem Verkauf zu nehmen. Dies hat bundesweit in den Filialen bereits begonnen. Werbeware aus den Prospekten März wird noch bis Ende des Monats abverkauft. Ab April 2009 wird Galeria Kaufhof keine USK-18-Computerspiele mehr im Sortiment führen. Darüber hinaus sind alle Mitarbeiter an den Kassen und im Verkauf nochmals für das Thema Jugendschutz sensibilisiert worden. Mit diesem Schritt möchte das Unternehmen ein weiteres Zeichen für eine soziale und gesellschaftspolitische Verantwortung setzen"
Damit hat die Spieledebatte ein neues Ausmaß erreicht, und es zeigt einmal mehr, dass vor allem Computerspiele für die Tragödie in Winnenden verantwortlich gemacht werden, obwohl hierfür nach wie vor kein wissenschaftlicher Beweis erbracht werden konnte. Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft streiten seit Jahren darüber. Es wird abzuwarten bleiben, ob andere Großhändler möglicherweise ähnliche Schritte gehen werden, oder ob diese einen besonneneren Umgang mit entsprechenden Titeln hegen werden, als sich gleich eines Unternehmensinternen Verkaufsstops zu bedienen.

Kommentare

18.03.2009 14:35 Uhr - ThePlake0815
wer ab 18-Titel bisher in Deutschland, bzw. in der Galeria Kaufhof, gekauft hat, ist sowieso selber Schuld... In den USA interessiert es auch kein Schwein, dass Ketten, wie WalMart & Co. solche Titel nicht anbieten... Aber natürlich wieder ein Hinweis auf die Dummheit mancher Menschen in Deutschland, die meinen, man könnte sowas (wie in Winnenden) verhindern, indem keine (Gewalt-) Spiele mehr verkauft werden... wird immer dümmer...

18.03.2009 14:36 Uhr - Dr. Lecter
Haben die einen Sockenschuß? Eine absolute Kurzschlussreaktion, dazu absolut unnötig. Aber jetzt müssen sich die ach so gestreßten Verkäufer nicht mehr damit rumplagen, auf spielen vor dem Verkauf auf die Altersfreigabe zu schauen! -.-

18.03.2009 14:37 Uhr - rammmses
Ein Armutszeugnis für das Unternehmen sich so undifferenziert mit dem Thema auseinanderzusetzen und blind der populistischen Presse und diversen Politikern zu folgen.

18.03.2009 14:42 Uhr - Mr. Klotz
Eindeutig eine Kurzschlussreaktion von Seiten Galeria Kaufhof.

Sollten tatsächlich noch mehr Ketten dem Beispiel folgen, dürfte die Videospielindustrie noch mehr unter Zugzwang gesetzt sein, was die Freigabe angeht. Worin es resultieren könnte, wird sich jeder selber ausmalen können.

18.03.2009 14:42 Uhr - ERIC
@rammmses:
Wahre Worte, wahre Worte!

18.03.2009 14:43 Uhr - Kitamuraaa
Da 80% der USK 18 Titel sowieso (stark) zensiert sind, werden die von Leuten mit Internet eh stehen gelassen und in Österreich gekauft.

18.03.2009 14:44 Uhr - knackarschliebhaber
also ein verbot dunkler kleidung / langer dunkler trenchcoats könnte auch was bringen........

:-))

zum glück ist noch niemand darauf gekommen, diese böse spiele aus dem p2p-netz runterzuladen, ohgott, was könnte da noch alles passieren....

18.03.2009 14:46 Uhr - David_Lynch
habe gehört, dass der typ aus Winnenden sogar mal toast mit NUTELLA drauf gegessen haben soll...finde als ein weiteres " Zeichen für eine soziale und gesellschaftspolitische Verantwortung" sollte dieses zeug landesweit aus dem sortiment genommen werden

18.03.2009 14:49 Uhr - bernyhb
Dann fallen 18er Filme wohl als nächstes raus!
Im Grunde brauchte man doch nur den Verkauf besser kontrollieren!

Aber eigentlich finde ich das gut.... Das könnte ein Schritt in folgende Richtung sein. 18er Filme/Spiele gibt es nur noch in 18er Shops/Videotheken und somit können sie UNCUT sein! Wäre doch eine Möglichkeit womit alle leben können!

Geht bei Sexshops doch auch!

18.03.2009 14:51 Uhr - Hunter
Ich kann mir das nur so erklären, dass man sich bei Kaufhof nun damit rühmen möchte, eine Lanze für den Jugendschutz gebrochen zu haben. Äußerst schade, dass Prestige nun mehr zu zählen scheint als der Gebrauch des eigenen Verstandes. Von sozialer Verantwortung zu sprechen spottet jeglicher Beschreibung. Hier kann wohl am ehesten von einer kapitalistisch orientierten Entscheidung die Rede sein. Es werden wohl noch sehr viele Menschen ihr Leben lassen müssen bevor man sich den tatsächlichen Problemen der Kinder und Jugendlichen widmet. Traurig, traurig...

18.03.2009 14:52 Uhr - Hazy
Heya zusammen!
Zunächst einmal haben alle Opfer und deren Angehörigen mein tiefstes und absolut ehrlich gemeintes Mitgefühl. Doch wie es immer so ist, bemerken die Medien die kollektive Trauer für einen kleinen Moment am Rande, und schon hat man "Gewalt verherlichende" Computerspiele ala Counterstrike auf dem Rechner des kleinen Idioten gefunden, und natürlich stürzen sich die volksverdummenden Medien direkt darauf. Man kann es sich ja so einfach machen.
Doch denken wir einmal zurück: Ich bin jetzt 40 Jahre alt, schaue Horrorfilme seit Kindesalter, spiele Ego-Shooter seit Wolfenstein und hatte noch nicht einmal ansatzweise das Bedürfnis diese Gewalt an die reale Welt zu übertragen. Dabei bin ich ja noch schlimmer geprägt, wenn ich mich an meine Kindheit erinnere. Denn ich bin schon in frühester Kindheit mit meinen Freunden in die Natur gegangen, ausgerüstet mit Spielzeugpistolen und reichlich Zündplättchen. Dort haben wir dann wahlweise Räuber und Gendarme (Counterstrike?), Krieg (Battlefront?) oder gar Cowboy und Indianer (ohje, auch noch rassistisch) gespielt. Wir waren mit martialischen Patronengurten aus Plastik ausgerüstet, wanden uns in theatralischen Todeskämpfen auf dem Boden und waren weit davon entfernt den fiktiven Konflikt friedlich auszudiskutieren.
Und es kommt noch schlimmer, denn mein Onkel war begeisteter Waffensammler (seine waren aber ALLE vorschriftsmäßig weggeschlossen) und hat mich auch des öfteren mit in den Schützenverein genommen, wo ich dann auch mit scharfen Waffen auf Scheiben schoss. Später erhielt ich dann sogar noch eine staatliche Ausbildung zum Töten von Menschen und erlangte sogar die ein oder andere Schützenschnur bei diesen Übungen in olivgrün. Mal ganz abgesehen davon, hatte auch ich hin und wieder Stress in der Schule und im Elternhaus, Frust über die Autorität und Liebeskummer.
Warum also bin ich noch nicht Amok gelaufen?
Die Antwort ist eben so logisch wie einfach: Ich bin ein denkender Mensch, der über sich selbst und andere reflektieren kann, und vor allen Dingen das Leben - auch das der anderen - wert schätze. Und das ohne jeden religiösen Hintergrund.

So, das musste mal gesagt werden

18.03.2009 14:54 Uhr -
Die Zukunft hat begonnen. Der erste Schritt zur Diktatur ist gemacht. Demnächst werden bei Saturn alle Filme, die mit Keine Jugendfeigabe und FSK: ab 18 gekennzeichnet sind rausgenommen. Den freien Platz benutz man dann für Teletubbies und Heidi DVDs....Ich kauf eh nicht bei Galeria Kaufhof ein, das tun nur Menschen mit wenig Verstand. Ich jedenfalls finde das eine frechheit. Als seinen Videospiele verantwortlich für ein Amoklauf. Das ich nicht lache...schuld haben die Menschen. Die Menschen....und nicht der Fernseher...Ach zum Teufel mit diesem Land...

18.03.2009 14:55 Uhr - DerLanghaarige
Irgendetwas sagt mir, dass die nach ein paar Monaten wieder KJ-Spiele ins Sortiment nehmen werden, ohne es groß anzukündigen. Die Dinger sind nunmal eine Einnahmequelle und auch wenn es die Kaufhof-Bosse jetzt sicher befriedigen wird, dass sie für ein paar Tage als moralische Sieger in den Nachrichten erwähnt werden, wollen sie garantiert auf längere Sicht keinen Cent ihrer Einnahmen missen.
Das erinnert mich etwas an Viva, vor Ca 10 Jahren. Als dort nach einem Amoklauf "durchsickerte", dass der Täter ein Fan von Marilyn Manson, Slipknot und Rammstein war, kündigte man groß an, diese Bands aus dem Programm zu nehmen. (Allerdings haben die zu dem Zeitpunkt ohnehin keine Clips von denen gespielt.) Als sie dann aber ein paar Jahre später plötzlich aus der Underground-Ecke in die Verkaufscharts vordrangen, sah man diese Bands plötzlich öfter bei Interaktiv und sogar ganze Slipknot-Tage o.ä. waren keine Seltenheit.
Nun, ich bezweifle dass Kaufhof einen KJ-Spieletag einlegen wird, aber spätestens 2010 wird es dort ein Wiedersehen mit diesr Alterfreigabe im Spielebereich geben.

18.03.2009 14:58 Uhr - SoundOfDarkness
Jawoll, tolle Entscheidung. XD
Is mir schnurz.
1. Ich kauf eh nie bei Kaufhof.
2. Der Laden hier bei uns bietet teilweise auch Ösi Versionen an.
3.Ich kauf seit den neuen USK Logos sowieso keine deutschen Versionen, egal ob die deutsche Version zensiert wurde oder nich. Außer Spontankäufe aus der Pyramide für 10€.^^

18.03.2009 14:59 Uhr - Colombos
Tja soweit ich gehoert habe steht Galeria eh vor dem finaziellen Ruin, wenn sie da potenzielle Kaeufer auch noch abschrecken wollen, bitte schoen.

18.03.2009 15:01 Uhr -
Ein deutliches Armutszeugnis für Deutschland und die vernünftige Auseinandersetzung mit dem Thema.

Auch in der Hinsicht welchen Einfluss einzelne Politiker, Presse und Fernsehen haben, die ihre ketzerische Manipulationsjagd gegenüber Computer und Videospielen fortsetzen und anscheinend vollends genießen.

Damit man wieder einmal Computer und Videospiele als alleinige Ursache für den Amoklauf darstellen kann und die eigentlichen Gründe unter den Teppisch kehren kann.

Die fahrlässigen Eltern, der psysisch sehr labile Zustand des Amoktäters, die Erziehung der unvernünftigen Eltern, das soziale Umfeld des Täters und die vllt kaum vorhandenen Freunde spielen dabei keinerlei Rolle und Gründe für den Amoklauf.

Nein, warum auch. es ist doch viel einfacher den schwarzen Peter den bösen Computer und Videospielen zuzuschieben, um das Thema abzuhaken.

ich finde es erschrekend, welche Ausmaße das Thema langsam annimmt.
Zum Glück leben wir in zeiten der globalen Vernetzung, woher ich mir die Spiele im Internet leichter besorgen kann.

Ebenfalls wer kauft noch 18-Spiele in Großmärkten und Elektronikgeschäften wie Media Markt, Saturn, Karstadt, Galeria etc.

Ich schon seit sehr langer Zeit nicht mehr. Dafür gibts Fachhändler, Ausland und Internet.




18.03.2009 15:01 Uhr - bernyhb
@Hazy
Du bist also ein Schläfer!!!
Mann soll doch jeden Verdächtigen melden...
Kann der Admin mir mal eine Liste sämtlicher Mitglieder hier geben. Wir sind alle Schläfer die am 11.11.2011 um 11:11:11 Amok laufen werden.
Schuld ist übrigens mein Lehrer (7-10 Klasse)! Im Schullandheim haben wir immer EROBERT die FLAGGE gespielt!
(Ich hoffe jeder versteht den Text richtig!!!)

"Hazy" Du bist GENIAL!!!

18.03.2009 15:04 Uhr - Hazy
Und es kommt noch schlimmer: Ich höre sogar noch Heavy Metal!!!
Duckt Euch schon mal. ;)

18.03.2009 15:08 Uhr - Selflezz
Man hörte gestern in den Nachrichten, das der Amokschütze eine deutlich niedrigere Frustrationsgrenze gehabt haben sollte als andere. Dies sei auch in den Softair-Spielen zum vorschein gekommen. Den Eltern wird immo immer mehr Schuld gegeben, diese Tragödie eventuell verhindert gekonnt zu haben, indem sie sich mehr mit ihrem Jungen auseinander gesetzt hätten etc.. Der Junge war laut Presse in psychischer Behandlung, welche aber abgebrochen wurde und der Vater hatte zig Waffen, die zum Teil nicht richtig weggeschlossen waren.

Ach ja: und er spielte Counter-Strike und schaute "Horrorfilme".

Die netten Umfragen haben ja ergeben, dass weit über 80% der Jugendlichen und auch Erwachsenen Shooter spielen. ("Es gehört zur Jugendkultur")
Unterm Strich gesehen bleiben als "Besonderheit" psychische Probleme und ein möglicherweise gestörtes soziales Umfeld.

Aber anstatt den Jugendschutz objektiv und tiefgreifend zu verbessern (ohne Zensur, mit meinetwegen mehr Kontrolle) kommen Läden wie kaufhof darauf ihre FSK 18 Ware , die sich sicherlich nicht bombig verkauft aus dem Programm zu nehmen und erntet dadurch sicherlich einen dicken Sympathiebonus von dummen Menschen.

Meine Theorie zum Thema.

18.03.2009 15:09 Uhr - bernyhb
Ich frage mich wer Schuld ist wenn es irgendwann keine Spiele/Filme mehr gibt. Es gab doch in den späten 60ern mal so einen EXTREMEN Amoklauf. Wer war daran Schuld? Damals gab es weder Spiele noch besonders detaillierte Filme!

Oder was ist mit dem Familienvater der vor paar Monaten Sich, Frau, Nachbarn & 4 Kinder getötet hat? Der war weder im Schützenverein noch hat er Spiele/Filme gehabt!
Der hat Schiffsmodelle gebastelt!

18.03.2009 15:15 Uhr - spector73
Das ist für mich nichts anderes als ein kleines Schuleingeständniss und ein wink mit dem Zaunpfahl das sich in der Vergangenheit Galleria Kaufhof nicht genug mit dem Jugendschutz beschäftigt hat.

Oder nicht????
Glaubt irgend jemand das das in Zukunft Besser wird es ist nicht nur auf PC u. Videospiele abzuwelsen sondern das Umfeld Spielte eine Hauptrolle in der Tragödie.

Aber warum sich so weit aus dem Fenster lehnen wenn man eine Angebliche Sache an dem Fensterrahmen finden kann.

Mfg Spector73

18.03.2009 15:15 Uhr - Hazy
@bernyhb
Die Schiffe hat er bestimmt nur gebastelt, um sie anschliessend in der Badewanne dramatisch zu versenken.

Aber mal im Ernst. Eine Studie hat wohl gezeigt, dass mediale Gewalt abstumpfen soll. Gut, ich bekomme definitv kein schlechtes Gewissen, wenn ich auf ein paar Pixel schiesse. Wo mir jedoch immer wieder flau im Magen wird, sind die Nachrichten, insbesondere Kriegsberichte. Dort sieht man echtes Leiden. Und gerade die Sender, die jetzt so gegen Spiele hetzen, sind die, die bei diesen Berichten noch einmal auf jeden einzelnen Blutspritzer zoomen.
Also wenn man die Verantwortung auf die Medien abschieben will, dann soll man doch bitte mal mit den Nachrichten anfangen.

18.03.2009 15:17 Uhr - karacho
User-Level von karacho 2
Erfahrungspunkte von karacho 53
Immer schön Agressionen schüren indem man ne Hexenjagd veranstaltet ...

18.03.2009 15:18 Uhr - bayern_fighter
da die meisten USK-18 titel sowieso bis zur unkenntlichkeit zensiert wurden is es eh egal :P
aber natürlich werden wieder games mit dem amoklauf in verbindung gebracht :P

18.03.2009 15:21 Uhr - jamyskis
Wenn Kaufhof solche Mist machen möchte, dann dürfen sie ruhig...nur ohne meine Euros, die dann woanders ausgegeben werden.

18.03.2009 15:24 Uhr - DieHard77
@bernyhb
Wenn der Schiffsmodelle gebastelt hat, sollte man auch gegen dieses Hobby gewisse Schritte einleiten...


18.03.2009 15:26 Uhr - Nightstalker
User-Level von Nightstalker 1
Erfahrungspunkte von Nightstalker 17
Da freut sich die Konkunrenz

18.03.2009 15:28 Uhr - Batman
Naja was solls? Wer kauft schon was bei Galeria Kaufhof? Uncoolster Laden Deutschlands. Über diese Regierung und die Möchtegernweltverbesserer hierzulande kann man sich nur noch totlachen. Wenn ich lese das diese Von der Leyen wieder minderjährige Lockvögel losschicken will um Jugendschutzverletzer zu jagen, könnt ich mich kringeln vor Lachen. Oder die Kanzlerin, die unangekündigte Kontrollen der Waffenbesitzer durchführen will....hihihi was sollen das bringen? Und was mach ich wenn der Waffenbesitzer einen Tag nach der Kontrolle seine Knarren offen liegen lässt und irgend so ein kleiner Depressiver die halbe Schule umnietet? Ist dann der Kontrolleur Schuld am Amoklauf? Schick ich dann den Kontrolleur jeden Tag? Naja hätte wenigstens den Vorteil das wir eine Menge Arbeitslose weniger hätten. Andererseits frag ich mich warum die eigentlich ihre Wut immer an Kinder und Unschuldige auslassen und nicht mal zur Abwechslung die wirklich Schuldigen bestrafen?
Total drollig finde ich auch die Medien hier zulande mit ihrer scheinheiligen Mitfühlsberichterstattung und tausend Sondersendungen. Die begünstigen diese Amokspinner auch noch indem sie ihnen die Aufmerksamkeit widmen, die diese vor ihrem Amoklauf wahrscheinlich nie bekommen haben. Leider sind diese Spinner aber dann meistens schon tot, weil sie nicht den Mumm haben zu ihren Taten zu stehen und sich selbst ins Jenseits befördern. Wann werden diese Idioten endlich merken das so ein Abgang aus dem Leben höchst uncool ist? Und man kommt in die Hölle!!! Naja, nur nach der Meinung der Katholiken. Muss ich mich wundern, das diese Medien mir nun täglich unzählige Nachahmerversuche melden? Hallo, für viele ist das die leichteste und einzigste Chance ins Fernsehen und in die Zeitung zu kommen.
Es ist natürlich sehr viel leichter sich wieder auf die althergebrachten Feinde wie Killerspiele und Gewaltfilme zu stürzen als sich der Tatsache zu stellen, das etwas gewaltig faul ist in unserer Gesellschaft. Aber dasselbe wie jetzt haben sie auch schon nach dem Amoklauf von Erfurt gemacht. Wir haben eines der schärfsten Waffengesetze dieser Welt und eines der schärfste Jugendschutzgesetze Europas und trotzdem hat es danach wieder Amokläufe gegeben. Wann sehen die endlich ein das das nicht die Hauptursache ist? In den Niederlanden sind alle Filme ab 16 Jahre ungeschnitten erhältlich. Warum gibts dort nicht jeden Tag Amokläufe? Aber das interessiert unsere Politiker ja gar nicht, auch haben die wahrscheinlich gar kein Interesse daran das richtige zu tun, denn das würde ja Geld kosten, während Gewaltmedien verbieten umsonst zu haben ist. Verbieten ist so einfach, überhaupt, wenn man von nix eine Ahnung hat und sich nicht zu helfen weiss. Und eigentlich kommt es diesen scheinheilligen Politiker vielleicht auch gerade gelegen, weil man sich damit in einem Superwahljahr schön profilieren kann ohne was dafür zu bezahlen. Seht her liebe Bürger, wir machen was für Euch damit ihr uns auch schön wählt.
Für mich fällt die Wahl dieses Jahr ins Wasser.

18.03.2009 15:29 Uhr -
Zum Glück gibt es in Deutschland ja keinen Zensur. Schön das alle ganz brav, wie Nachtbars Dackel, selbst Entscheiden am gar nichts mehr für Erwachsene Anzubieten.
Gelle Uschi v.d.L. ;-) Ja auch du bist Deutschland. Zum Glück habe ich in den Laden bisher noch nichts gekauft und werde es wohl auch in Zukunft nicht machen. Gepriesen sein Österreichs tolle Internetshops für Filme und Spiele.

18.03.2009 15:32 Uhr - rammmses
28. 18.03.2009 - 15:28 Uhr schrieb Batman
Für mich fällt die Wahl dieses Jahr ins Wasser.

Das ist keine Lösung. Wer nicht wählen geht, wählt die Mehrheit. Auch äußert sich nur ein sehr kleiner Teil der Politiker so populistisch gegen "Killerspiele", weshlab auch kein Verbot durchgesetzt werden kann. Gerade von der Linken und FDP gibt es massiv Gegenstimmen zu den übertriebenen Forderungen. Also nicht verallgemeinern.

18.03.2009 15:37 Uhr - Hunter
@Hazy
Es gibt jede Menge an Versuchen, die den Einfluss medialer Gewalt auf Menschen stichhaltig belegen. Offensichtlich hast ein soziales Umfeld erlebt, dass sich in kritischer Weise mit Medien auseinandersetzt und vermutlich ein wertschätzendes Miteinander pflegt. Dieses Glück ist leider nicht jedem beschieden, wie einmal mehr das Geschehen in Winnenden aufgezeigt hat.

18.03.2009 15:38 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
18.03.2009 - 15:01 Uhr schrieb bernyhb
@Hazy
Du bist also ein Schläfer!!!
Mann soll doch jeden Verdächtigen melden...
Kann der Admin mir mal eine Liste sämtlicher Mitglieder hier geben. Wir sind alle Schläfer die am 11.11.2011 um 11:11:11 Amok laufen werden.
Schuld ist übrigens mein Lehrer (7-10 Klasse)! Im Schullandheim haben wir immer EROBERT die FLAGGE gespielt!
(Ich hoffe jeder versteht den Text richtig!!!)


Ich verstehe es so, dass du es als witzig oder zumindest besonders clever anssiehst, wenn du einen möglichst absurden Amoklauf ankündigst (den du natürlich nicht starten wirst). Mit dem richtigen Timing oder besonders clever formuliert, kann das gut sein, aber beides sehe ich hier ehrlich gesagt nicht. Es wirkt etwas plump.

Verstehe ich das richtig oder steckt was anderes hinter diesem Posting? Dann erläutere es doch bitte.

ciao

18.03.2009 15:49 Uhr - Exitus
Laut chip.de betrifft die Entscheidung nicht nur Videospiele mit USK-18, sondern auch DVDs & Blu-Rays, die von der FSK erst ab 18 Jahren freigegeben wurden.

Ich halte die Aktion für einen Marketing-Schnellschuss, der nach hinten los gehen wird.

18.03.2009 15:53 Uhr -
ich finds an und für sich lustig, dass nach einem amoklauf die regierung für entwicklungen sorgt, die jugendliche nur NOCH wütender auf die gesellschaft machen^^


18.03.2009 15:54 Uhr - Hazy
@Hunter
Da könntest Du durchaus recht haben. Ich bin, mal abgesehen von dem üblichen Pubertätsstress, den jeder durchlebt, recht zufrieden aufgewachsen. Ich wollte auch nicht in Abrede stellen, dass mediale Gewalt auf den Menschen wirkt. Meine Kritik richtete sich in erster Linie an die Nachrichten, die scheinbar nur noch mit schamloser Darstellung von Tod und Zerstörung auf ihre Einschaltquoten kommen. Ich für meinen Teil gebe mich bei meiner täglichen Information über das Weltgeschehen mit den Fakten zufrieden. Wenn es z.B. mal wieder irgendwo einen Anschlag gegeben hat, reicht mir die Information, dass es so war und wer möglicherweise dahinter steckt. Was ich definitiv nicht brauche, sind Bilder von den Opfern oder von irgendwelchen Blutlachen. Es sind also meiner Meinung nach die "seriösen" Nachrichten, die uns tagtäglich mit medialer Gewalt zumüllen, und das bereits im Nachmittagsprogramm.
Wie Batman auch schon richtig bemerkte bekommen solche Menschen wie der Amokläufer eine wunderbare, wenn auch posthume Plattform, und sicherlich fühlt sich der ein oder andere schon berufen, den nächsten Amoklauf zu machen.

18.03.2009 15:59 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Ja!!! Endlich tut mal jemand was gegen diese schwer menschengefährdenden Spiele und Filme!! Hab schon wochenlang gebetet, dass endlich alle FSK und USK 18 Titel aus Deutschland verschwinden!!!!
Ihr werdet sehen, in einem Monat ist sämtliche Gewalt aus Deutschland verschwunden, alle werden sich lieben und in den Armen liegen....einfach herrlich....
Galeria Kaufhof, ihr seid meine Helden, ich liebe euch!!!!

So, jetzt kann ich mal ernst werden: Das ist der größte Schwachsinn den ich heute gehört habe, und ich hatte heute schon Mathe und Biologie!!!! Die müssen ja wissen was sie tun....
Schließt die Entfernung von ab 18 Titeln dann eigentlich auch JK geprüfte Filme mit ein?? Die meissten Verkäufer/innen wissen doch bis heute nicht was ein SPIO/JK Siegel bedeutet ;)

18.03.2009 16:05 Uhr - Yaksha
ich lauf bald auch amok - nämlich bei kaufhof. /sarkasmus

danke für diese hirnverbrannte scheissse.
ich weiß jedenfalls gegen wen ich in meinem bekanntenkreis propagieren werde.

die sollen ruhig weiter heulen mit ihrer wirtschaft.
von meiner seite war es das.

videothek, ausland und digitale distribution werden in zukunft meine einzige quellen sein.

die werden noch sehen wer hier die "macht" hat.

18.03.2009 16:06 Uhr - 3vil-Z3ro
Der Anfang vom Ende.....wobei ja eh jedes 3. USK KJ-Spiel zensiert ist, von daher...

18.03.2009 16:09 Uhr - Kenny
Na super geil! Damit ficken die sich doch selber! Dann gehen bestimmt Leute wie ich halt nichtm ehr anch Kaufhof, wenn sie nen ab 18 Spiel suchen! Außerdem man kommt eh irgendwie dran! Es gibt ja Internet! Ich bin 26 Jahre und hab kein Bock mir vorschreiben zu lassen, was ich zocken warf und was nicht! Warum machen die es nicht eifnach so das jeder Verkäufer in jedem Kaufhaus an der Kasse den Ausweis verlangt! Das wäre eine viel gerechtere Sache als es einfach für alle schwer zu machen, ran zu kommen! Weil garantiert die anderen Kaufhäuser auch mitziehen und dann bkommt man die 18er Games echt nur noch im Netz!!! Und wer weiß ob die das wieder ruckgängig machen...?

18.03.2009 16:10 Uhr - Splatterseeker
Wenn Galeria Kaufhof ihren Umsatz senken will, sollen sie's doch machen. Sie schaden sich damit ja selber. Mich kratzt das jedenfalls nicht, besorge mir Spiele ab 18 ohnehin nur über's Internet. So habe ich wenigstens eine Uncut-Garantie, USK 18 Titel sind ohnehin meist zensiert. Insofern Pustekuchen über diese Maßnahme.

18.03.2009 16:13 Uhr - Hunter
@Hazy
Die Nachrichten muss man von zwei Seiten betrachten: Einerseits will man natürlich durch besonders spektakuläre Aufnahmen den Zuschauer zum Einschalten bewegen, andererseits verdeutlicht eine intensivere Darstellung der Gewalt den Schrecken der Situation. So ist es bei Filmen und Spielen z.T. auch, nur leider stoßen diese auf weniger Akzeptanz bei der breiten Masse der Gesellschaft.

18.03.2009 16:20 Uhr - Batman
@rammmses
Natürlich ist das keine Lösung, aber was soll ich machen? SPD CDU/CSU und die Grünen geht nicht.
Die Linke ist doch nur dagegen, weil sie nur so Stimmen fangen kann. Und obendrein wähle ich die bestimmt nicht, allein schon wegen diesem scheinheilligen Laffontain und seinem EX DDR Kollegen Gysi. Und die FDP, naja die werden ihre Meinung schnell ändern nach der Wahl, sonst dürfen sie nicht mit der superchristlichen Partei in die Regierung. Bleibt nur noch die sogenannten Anderen wie die grauen Panther und die kommen sowieso nicht in den Bundestag.
Und bekloppte Braune Element kommen sowieso nicht in die Tüte.
Also ich seh da keine Lösung für.

18.03.2009 16:20 Uhr - berber667
User-Level von berber667 1
Erfahrungspunkte von berber667 10
Ein Glück das ich bei Kaufhof eh nicht einkaufe. Aus dieser Sicht ist es mir also völlig gleichgültig.

Allgemein gesehen ist das ja mal wieder typisch. Eine schöne kurzschlußreaktion.

Bald werden wohl auch Streichhölzer/Feuerzeuge verboten, damit es keine Brandstiftung mehr gibt. Mal gucken wann die mitkriegen das verbote nix ändern.

18.03.2009 16:21 Uhr - magic_samson
18.03.2009 - 15:32 Uhr schrieb rammmses
28. 18.03.2009 - 15:28 Uhr schrieb Batman
Für mich fällt die Wahl dieses Jahr ins Wasser.

Das ist keine Lösung. Wer nicht wählen geht, wählt die Mehrheit. Auch äußert sich nur ein sehr kleiner Teil der Politiker so populistisch gegen "Killerspiele", weshlab auch kein Verbot durchgesetzt werden kann. Gerade von der Linken und FDP gibt es massiv Gegenstimmen zu den übertriebenen Forderungen. Also nicht verallgemeinern.


Kleine Korrektur am Rande: Nichtwähler stärken erwiesenermaßen nicht die "Mehrheit", sondern die "Minderheit", sprich die kleinen und im Zweifel radikalen Parteien.
Aber davon abgesehen gebe ich Dir recht: Nicht-Wählen ist definitv keine Option!!! Erst recht nicht, wenn es um so ein - das darf man nicht übersehen - vergleichsweise untergeordnetes Thema wie Killerspiele geht.

18.03.2009 16:24 Uhr - TheReaper
Galeria Kaufhof ist doom.
Gleich mal checken ob die die 18er Spiele jetzt bis Ende März günstig rauskloppen :-)))
Und vorhin bei Gamestop an der Kasse (15-jähriger): 'Haben Sie hier eine Liste mit allen verbotenen Spielen, die Sie mir geben können?'
rofl.

18.03.2009 16:39 Uhr - Scat
SB.com-Autor
User-Level von Scat 13
Erfahrungspunkte von Scat 2.936
Das darf doch wohl nicht wahr sein... Schon als ich den Titel gelesen habe, wußte ich, her steht bestimmt gleich, dass der Grund der letzte Amoklauf gewesen ist. Was kommt als nächtes? KJ-Filme? Spiele mit USK 16? Galeria Kaufhof freut sich am Ende noch, im Sinne von 'Ha! Wir sind die Ersten, die hart durchgreifen.'

Soviel Ignoranz und kindisches Verhalten findet man heutzutage nicht mal mehr bei 8jährigen.

18.03.2009 16:40 Uhr - executor
Was für heuchlerische und populistische Idioten. Mehr fällt mir zu so einem Schritt einfach nicht ein. Ist ja nicht so, dass sie keinen Alkohol mehr verkaufen, nur weil die Unfallstatistik mal wieder nen neuen Rekordhöhepunkt erreicht. Einfach nur lächerlich hoch 10...

18.03.2009 16:50 Uhr -
Haha!
Dann wir in Deutschland immer uber die USA gelacht.
da gibt es auch Debatten wenn mal was passiert,aber so dumm wie in deutschland ist da keiner und reagiert kopflos.

Vielleicht ist die USA nicht so sexbesessen wie Deutschland.
Aber besser so, als deutsche Verhaeltnisse.(fuer dumme Deutsche)

Haha

18.03.2009 16:51 Uhr - Skeletor
Was für eine schamlos opportunistische Bande das Kaufhof Unternehmen doch ist! Mit Spielen haben die doch wegen EU-Versand, Blödmarkt und Co. noch NIE viel Gewinn gemacht, schon garnicht mit KJ Titeln. Jetzt nutzen diesen verlogenen Herrschaften die Situation für einen peinlichen Publicitystunt. Filme mit KJ verkaufen sie ja weiterhin fleissig, da scheinen die moralischen (Schein-)Bedenken plötzlich nicht mehr zu existieren...

18.03.2009 17:01 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
Wir könnten am besten auch einfach Intelligenz verbieten,damit ja niemand auf die Idee kommt ide Ursacahe für die Tat woanders zu suchen,als bei den Medien.


18.03.2009 17:02 Uhr - bone-fiesler
Kaufhof hat sich wohl mal eben schnell mit Hilfe dirverser Marktforscher durchrechnen lassen, wie groß der Verlust durch die Streichung der 18er - Titel ist, und wie groß ein potenzieller Zugewinn durch die Imagepolitur wäre (den Werbeeffekt darf man ja auch nicht übersehen, der mit so einer Aktion erzielt wird)und hat dann wohl unter schlicht betriebswirtschaftlichen Gründen entschieden.

18.03.2009 17:02 Uhr - Typhon
Hallo Leute,

ich habe denen heute mal geschrieben, was ich davon halte. Ich fänd's ziemlich gut, wenn möglichst viele meinem Beispiel folgen.
Und alle, die evtl. auch noch in anderen Foren unterwegs sind, können das vielleicht weiterverbreiten.

Hier geht's zum Kontaktformular:
http://www.galeria-kaufhof.de/sales/service/serv_018_kontakt.asp

Das habe ich geschrieben:
Sehr geehrte Damen und Herren

mit großem Erstaunen habe ich soeben erfahren, dass die Galeria-Kaufhof-Kette sich dazu entschlossen hat, künftig alle Video- und Computerspiele mit USK18 Kennzeichnung aus dem Sortiment zu nehmen. Als Grund hierfür nennen Sie den Amoklauf in Winnenden und unterstützen damit populistische und wissenschaftlich nicht fundierte Behauptungen politischer Hardliner.

Ich möchte an dieser Stelle nicht weiter auf die Fragwürdigkeit dieser Entscheidung eingehen, sondern will Ihnen nur mitteilen, dass ich mich aufgrund dieser Entwicklung dazu entschlossen habe, künftig in keiner Filiale der Galeria Kaufhof mehr einzukaufen. Damit beziehe ich mich nicht ausschließlich auf Computer- und Videospiele, sondern auf sämtliche Artikel in Ihrem Sortiment. Sollten weitere Märkte der Kaufhof-Holding / Metro Group diesem beispiel folgen, werde ich diesen Boykott selbstverständlich ausweiten.

Mit freundlichen Grüßen
********** ********

18.03.2009 17:03 Uhr - Mikey

Wenn die meinen, dass das was bringt...mal allgemein gesehen hab ich es eh nie verstanden, warum Spiele ab 18 überhaupt dort in den Regalen stehen, wo jedes Kleinkind und jeder Jugendlicher diese sehen kann..
Ich weiß noch genau, es war vor ein paar Jahren, da hab ich mal in meiner damaligen Stammvideothek im jugendfreien Bereich die VHS zu House of Horror oder wie es hieß gesehn mit der 18er-Freigabe..und was auf dem Backcover zu sehen war, war auch nicht so ganz ohne..zwar nicht übermäßig, aber für die Augen eines Jugendlichen oder Kindes nicht sehr geeignet sprich Hackebeil im Hals und Blut spritzt raus..
Also hab ich den Besitzer gefragt, wie so was es in den Familienbereich schafft, worauf der mir antwortete "Dafür haben wir eine Sondererlaubnis", was ich aber nicht so recht glauben konnte.
Und als bei uns in Göppingen vor 3 oder 4 Jahren Mueller neu eröffnete, da hatten die neben den Regalen mit den "normalen" DVDs extra ne Abteilung FSK 18...Da staunte ich nicht schlecht und konnte es erst nicht glauben...Dann lief eine Frau mit ihrem kleinen Kind hindurch und das Kind zeigte auf irgendeinen Horrorfilm und die Frau sagte nur "das is nix für dich, das is was böses"...man könnte jetzt penibel sein und sagen "warum läuft die Tante überhaupt mit ihrem Kind an diesem Regal vorbei?"...naja, nobody is perfect und in dem Moment dachte sie daran wahrscheinlich gar nicht..und das Kind muss in einem Alter gewesen sein, in dem es das eh nicht kapiert...Bilder können sich zwar auch einnisten, aber so im vorbeigehen.....

Trotzdem isses doch irgendwo widersprüchlich: In den Videotheken gibt es extra einen Erwachsenenbereich, warum dürfen dann 18er-Titel, seien es Spiele oder Filme, in Kaufhäusern frei ausgestellt werden??
Und wenn man es schon so handhabt, warum geht man dann nicht her und richtet auch in Kaufhäusern einen abgesperrten 18er-Bereich ein....Natürlich ist es dann wieder die Frage, wie sehr man auf die Kontrolle achtet, was dann wieder an den Verkäufern liegt...

Hmm...komisch, dass man sich solche Gedanken erst macht, wenn solche Meldungen reinflattern....

18.03.2009 17:03 Uhr -
Klarer Fall von Aufmerksamkeits-Hurerei!
Werde um Kaufhof nen Bogen machen. Selbst schuld....

18.03.2009 17:04 Uhr - bone-fiesler
Filme scheinen wohl auch dran glauben zu müssen:

http://www.chip.de/news/Galeria-Kaufhof-stoppt-Verkauf-von-quot-Ab-18-quot-Spielen_35450987.html

18.03.2009 17:12 Uhr - sintostyle
9. 18.03.2009 - 14:49 Uhr schrieb bernyhb

Dann fallen 18er Filme wohl als nächstes raus!
Im Grunde brauchte man doch nur den Verkauf besser kontrollieren!

Aber eigentlich finde ich das gut.... Das könnte ein Schritt in folgende Richtung sein. 18er Filme/Spiele gibt es nur noch in 18er Shops/Videotheken und somit können sie UNCUT sein! Wäre doch eine Möglichkeit womit alle leben können!

Geht bei Sexshops doch auch!


ist was dran, auch wenn Leute über 18 diese dann immer noch an jüngere weitergebn können... aber solang ich als Erwachsener alles uncut erwerben kann, ist mir der Rest egal...

18.03.2009 17:25 Uhr - Prince Goro
Har Har Har!
Wer kauft Spiele bei KaufHof?
Wer kauft den heute überhaupt noch Spiele mit den schicken dicken Logos?

Lächerlich!

18.03.2009 17:25 Uhr - Alastor
Solange es nur Galeria Kaufhof so macht ist es mir egal, die sind eh überteuert bis zum geht nicht mehr.


18.03.2009 17:28 Uhr - Mulimann
Ich hoffe das es sowas wie 18er Shops für Filme und Games bald mal gibt^^ Ich mein es gibt unzählige Sexshops (gerade hier in Hamburg^^) und warum zum Teufel gibt es dann kein Uncut-markt für Games und Filme???

18.03.2009 17:30 Uhr -
18.03.2009 - 17:25 Uhr schrieb Prince Goro
Har Har Har!
Wer kauft Spiele bei KaufHof?
Wer kauft den heute überhaupt noch Spiele mit den schicken dicken Logos?

Lächerlich!


Es geht ums Prinzip! Paradebeispiel für Zensur...
(Zumal die meisten USK-18 schon "angepasst" sind)

18.03.2009 17:31 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Wer kauft schon bei denen. Und sowieso, USK18? Ist ja immer noch harmlos genug? Die wirklich "schlimmen" Spiele kriegen doch eh keine USK-Freigabe. Who cares. Wer will, der bekommt auch alles. Und "sensibilisiert" = Gehirnwäsche? Mann, müssen dort dämliche Verkäufer arbeiten!

"Wissenschaftliche Beweise"? Da kann man lange suchen, sowas ist bei jedem Menschen unterschiedlich, fertig. First-Person-Shooter und Co. können höchstens noch verstärken, aber NIEMAND bekommt wegen bloßen Spielens solcher Spiele Amokfantasien, NIEMAND. Da muss vorher schon was gelaufen sein.

18.03.2009 17:33 Uhr - Alastor
18.03.2009 - 17:25 Uhr schrieb Prince Goro
Wer kauft den heute überhaupt noch Spiele mit den schicken dicken Logos?

Lächerlich!


Weisst du ich habe neben mir einen Stapel Spiele, einige davon haben ein dickes Logo, andere nicht.
Und weisst du warum? Weil mir die Hülle egal ist solange der Inhalt ungeschnitten ist.

18.03.2009 17:38 Uhr - terence-philip
Da Konsumenten von FSK-18-Filmen und USK-18-Spielen sowieso potentielle Gewalttäter sind, sollte man sie auch als solche kennzeichnen. Die entsprechenden Armbinden und Brustaufnäher gibt es demnächst in jeder Filiale der völkischen Galeria-Kaufhof-Kette.
(Bitte entschuldigt meinen Zynismus - ich kann nicht mehr anders...)

18.03.2009 17:42 Uhr -
18.03.2009 - 17:30 Uhr schrieb MACGYVER
18.03.2009 - 17:25 Uhr schrieb Prince Goro
Har Har Har!
Wer kauft Spiele bei KaufHof?
Wer kauft den heute überhaupt noch Spiele mit den schicken dicken Logos?

Lächerlich!


Es geht ums Prinzip! Paradebeispiel für Zensur...
(Zumal die meisten USK-18 schon "angepasst" sind)


Was für eine Zensur?

18.03.2009 17:50 Uhr - Ichi The Chiller
Da sind wohl nicht die schlausten Leute bei der Marketing Abteilung von Karstadt angestellt. Werde den Laden ab jetzt meiden und nichts mehr da kaufen (Hab da eh nie was gekauft). Aber mal im Ernst wer kauft den schon überteuerte, geschnittene oder mit USK Loge verschandelte Spiele im Kartstadt ? Wer Spiele billig kaufen will geht eh zum Saturn oder wie ich alles übers I-net ( uncut & ca. 40 Ersparnis ).

18.03.2009 17:55 Uhr - Ichi The Chiller
@ Typhon
hab so eine Ähnliche email an Karstadt geschrieben. hab noch dazu geschreiben, dass ich allen Bekannten und Freunden empfehle das gleiche zu tun ( also Karstadt boykottieren in allen Bereichen ). Mal gespannt was die zurückschreiben.

18.03.2009 17:55 Uhr -
hallo erstmal bin neu hier
wenn frauen vergewaltigt werden oder pädos sich an kinder vergreifen bekommt der typ paar jahre psychologische hilfe und ist wider auf freiem fuss
da schreien die medien auch nicht auf !!verbietet pornos
da in den filmen alle frauen notgeil sind
und irgend ein labiler idiot könnt sich denken dann sind auch alle fraun real so

nein aber beim amoklauf wird ein ballerspiel gefunden
das man bei 80% jeden kind in deutschland finden wird es gehört zur jugendkultur

aber es ist so einfach du münder zum schweigen zu bringen man hatt den schuldigen für die tat gefunden
Counter strike

super denken Politiker und vorallem CDU und CSU meine stimmen könnt ihr schonmal vergessen !!!

danke

18.03.2009 18:01 Uhr - Tim-Possible
Joho
Naja...es spricht nicht grade fürs Verständniss von Medienkultur...
Aber letztendlich:
Fuck off! Ich kaufe spiele nur im absoluten Notfall in Kaufhäusern. Also nur wenns echt über all sonst ausverkauft ist und ich's unbedingt haben will.
Meine erste Wahl ist immer das Fachgeschäft meines Vertrauens. Meistens Gamestop. Oder Import bzw Download.
Meine Zweite Wahl sind meistens die Elektrogroßmärkte wie Saturn und Mediamarkt.
Ich finds armseelig aber es geht mir dennoch gepflegt am Allerwertesten vorbei.

18.03.2009 18:10 Uhr - Rizzo
Meine E-Mail ist auch raus...

Wenn die damit durchkommen, dann folgen bald noch andere...

18.03.2009 18:12 Uhr - Jeffrey
Bei dieser Nachricht, spüre ich noch nicht einmal mehr ein Jucken in der Hose;-) Lässt mich echt kalt wie Eis! Die können von mir aus auch alle 16er Titel verschwinden lassen. Jetzt fehlt nur noch, das Media Markt und Co. auch noch mitmachen und schon ist Deutschland wieder das reinste Schlaraffenland;-) lool... Naja wenn die meinen da durch eine bessere Welt zu erschaffen, dann soll es so sein! Ich persönlich investiere mein Geld in punkto Unterhaltungssoftware schon lange nicht mehr in Deutschland! Und das machen die Intelligenten unter uns ebenfalls nicht!

18.03.2009 18:17 Uhr - kraste
18.03.2009 - 15:28 Uhr schrieb Batman
Wir haben eines der schärfsten Waffengesetze dieser Welt und eines der schärfste Jugendschutzgesetze Europas


Deutschland hat nicht nur das schärfste Jugendschutzgesetz in Europa, sondern auch weltweit.

18.03.2009 18:18 Uhr - Alastor
18.03.2009 - 18:12 Uhr schrieb Jeffrey
Ich persönlich investiere mein Geld in punkto Unterhaltungssoftware schon lange nicht mehr in Deutschland! Und das machen die Intelligenten unter uns ebenfalls nicht!


Oh danke, noch so einer.

18.03.2009 18:18 Uhr - Ichi The Chiller
@Jeffrey
Genau so sehe ich das auch.

18.03.2009 18:27 Uhr -
Machmal sind die leute so bescheuert... man könnte denken man lebt in south park... naja bild dir deine meinung... und gute nacht deutschland...

18.03.2009 18:28 Uhr - fathom77
@Typhon

jo, hab denen auch mal geschrieben, wie sie sich vorstellen Kinder und Jugendliche zu schützen, indem sie Spiele und Filme für Erwachsenen nicht mehr an Erwachsene verkaufen.

Kann mir nicht vorstellen, das ne ernstzunehmende Antwort kommt.

18.03.2009 18:29 Uhr - Deafgnatgt
Wer kauft den Spiele bei Kaufhof? Können die ruhig aus dem Regalen räumen. Jugendliche die es nicht kaufen dürfen laden einfach im Netz runter. Und dann gehts mit der Zockerei los. Ach noch was die Politiker denke Gewaltspiele sind schuld. Ich selbst persönlich finde Quatsch. Es lag nur wegen Erziehung von dem Eltern oder wegen anderen Kids.
Nennen wir ein Beispiel,in jeder Schule gibt ein Schüler welche die anderen Schüler ihm nicht mögen, denn er sei doof, depp oder hässlich deswegen ärgern andere Schüler gern bei ihm. Opfer hält sich öfter aus da keine Unterstützung Hilfe bekam und irgendwann in der Zeit rächt er sich zurück und wird damit zum Attentäter.
Also es hat mit Gewaltspiele nix zu tun.

18.03.2009 18:31 Uhr - Hunter
Ich finde es absolut unverständlich wie manche hier mit dem Boykott sämtlicher Filialen der Kaufhof-Ketten drohen. Gut, ich kann den Ärger über den Verkaufsstopp von USK 18-Titeln verstehen. Doch diejenigen, die am Ende darunter leiden, sind in erster Linie die ohnehin schon unterbezahlten Verkäufer. Zurück gehende Umsätze erfordern drastische Einsparungen der Personalkosten und führen möglicherweise zu Entlassungen. Vielleicht sollte der eine oder andere dies auch in seine Überlegungen miteinbeziehen.

18.03.2009 18:31 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Da hat die Waffenlobby ja nen guten Schuldigen als Ersatz gefunden.
Lieber Spieler vergraulen, als Schützenhausspastiker. "In meiner Freizeit schieß ich mit Waffen rum."

18.03.2009 18:36 Uhr - quetzal
ich erinner mich an eine zeit, in der man 18er artikel in solchen "discountern" nicht mal kaufen konnte. von mir aus sollen sie ihre 18er artikel aus dem sortiment entfernen. der laden war eh immer hoffnungslos überteuert und es wird, sollten media markt & co nachziehen, auch die kleinen computer- bzw konsolenläden um diesen umsatz bereichern. schade find ich nur, dass die leute sicher nun sagen werden: "schaut mal, wenn dieser große laden jetzt so reagiert, dann muss ja an der sache mit den killerspielen was dran sein." aber genau hier wollte man ja von politischer seite aus hin: der bürger bildet sich keine eigene meinung mehr, sondern bekommt sie mundegrecht portioniert.

18.03.2009 18:40 Uhr - Gnu
77. 18.03.2009 - 18:31 Uhr schrieb Hunter

Ich finde es absolut unverständlich wie manche hier mit dem Boykott sämtlicher Filialen der Kaufhof-Ketten drohen. Gut, ich kann den Ärger über den Verkaufsstopp von USK 18-Titeln verstehen. Doch diejenigen, die am Ende darunter leiden, sind in erster Linie die ohnehin schon unterbezahlten Verkäufer.


Na ja, ein Teil derer, die jetzt boykottieren wollen, haben da ja auch früher nicht gekauft. Der Schaden, wenn die nun zukünftig wegfallen, dürfte nicht allzu groß sein. Und die paar anderen Hanseln, die das dann wirklich durchziehen, sind im Gesamtumsatz ohnehin nicht wahrnehmbar. 99,99% der Kaufhof-Kunden ist nämlich völlig latte, ob die nun Erwachsenenspiele verkaufen oder nicht.

18.03.2009 18:43 Uhr -
Zunsur Verbote
spiele werden aus sortimenten genommen
als nächstes triffts die video industrie
und da die film industrie eh schon leidet durch die raubkopierer ist es zu teuer die filme deutsch zu
synchronisieren also lassen die gleich eine deutsche veröffentlichung
irgendwie so wirds kommen wenns hier so weiter geht

vllt kommts nur mir so vor aber ich hab das gefühl wir menschen haben immer weniger rechte lassen uns als erwachsner vorschreiben was wir spielen oder gucken dürfen

ich hab das gefühl deutschland wandelt richtiung diktatur zurück

18.03.2009 18:44 Uhr - Jeffrey
@Alastor: Wie soll ich diese Bemerkung von dir verstehen??? Was dagegen, das ich Deutschland nicht unötig mit geschnittenen Schrott und roten Verkehrsschildern reich machen will???

18.03.2009 18:45 Uhr - Hunter
@Gnu
Mag sein, aber die gefühlten 0.01% fordern ebenso ihre Opfer (es gibt Firmen wo solch eine "Kleinigkeit" über die Einführung von Kurzarbeit entscheidet). Es geht mir vornehmlich auch darum, dass manche sich der Tragweite ihrer Beschlüsse nicht bewusst zu sein scheinen. Aber ich für das Mal auf den durchaus gerechtfertigten Ärger zurück. Wir sind schließlich alle Menschen mit Emotionen.

18.03.2009 18:51 Uhr -
@ Deafgnatgt

nochmal in deutsch bitte :D

Ich kann mich den Meisten hier nur anschließen.
Wer kauft Games bei Kaufhof HAHA ;D, also juckt es mich kein Stück, ich find das alles auch eher lächerlich, aber das haben hier die Meisten ja schon korrekt auf den Punkt gebracht ;)

18.03.2009 18:52 Uhr - fathom77
Wenn ich boykottiere wird Kaufhof gerade mal 0€ weniger verdienen, als sonst auch.
Mir gehts hier ein wenig um das Prinzip, den Amoklauf und die Streichung der 18er Titel als "Werbegag" zu verwenden. Den nix anderes is das ganze.

18.03.2009 18:53 Uhr - Typhon
@Hunter
Wenn es durch den Boykott der Spieler-Kundschaft tatsächlich zu Opfern unter den Mitarbeitern von Kaufhof kommt, dann war sich der Kaufhof der Tragweite seiner Entscheidung nicht bewusst.
Wir leben in einem freien Land und wenn eine Handelskette sich dazu entschließt, partei gegen mich zu ergreifen, dann habe ich keine moralische Verpflichtung, diese Kette weiter zu unterstützen, nur um die dortigen Arbeitsplätze zu sichern.

18.03.2009 18:54 Uhr -
Wahrscheinlich kaufen die wenigsten Leute (hier) bei Kaufhof Spiele oder Filme, aber bedenklich ist die Sache schon.....falls sie Signalwirkung auf sämtliche Läden in unserer Blödenrepublik Deutschland hat.
Ich habe einen Taum...in dem ich in einen Laden meiner Wahl gehe und MANHUNT neben BARBIS BAUERNHOF finde. Ich habe einen Traum, in dem ich mein Geld in diesem Land ausgebe und nicht in Östereich (nicht rassistisch gemeint). Ich habe einen Traum, in dem der nächste Amokläufer nur mit Munition werfen kann, weil die Waffen fest verschlossen waren. Ich habe einen Traum.....

18.03.2009 18:55 Uhr -
Naja mir egal, kaufe eh nix mehr aus Deutschland was mit Games oder Filmen zu tun hat!

Jedenfalls, ich glaube die Firmen könnten Einbußen erleiden, denn bisher haben die Leute nciht nur Games ab 6, 12 und 16 gekauft!


Naja sollen sie selber wissen ob sie sich damit finanziell schädigen!

18.03.2009 18:56 Uhr -
Galeria Kaufhof hat aufgrund der Geschehnisse in Winnenden entschieden, USK-18-Computerspiele aus dem Verkauf zu nehmen. Dies hat bundesweit in den Filialen bereits begonnen. Werbeware aus den Prospekten März wird noch bis Ende des Monats abverkauft. Ab April 2009 wird Galeria Kaufhof keine USK-18-Computerspiele mehr im Sortiment führen.


was auch totall lustig an der ganzen sache ist
alle USK 18 titel aus den Regalen
doch wir alle wissen ja
Counter strike der sündenbock für jeden amoklauf in deutschland ist ab 16 bleibt somit auch in den regalen von galeria kaufhof
:)

18.03.2009 18:59 Uhr - Gnu
81. 18.03.2009 - 18:43 Uhr schrieb r4zor85

Zunsur Verbote
spiele werden aus sortimenten genommen
als nächstes triffts die video industrie

Kaufhof nimmt auch die Erwachsenen-Videos aus den Regalen. Steht in derselben Meldung. Also jedenfalls bei heise.

und da die film industrie eh schon leidet durch die raubkopierer ist es zu teuer die filme deutsch zu
synchronisieren also lassen die gleich eine deutsche veröffentlichung irgendwie so wirds kommen wenns hier so weiter geht

Die synchronisieren nicht mehr, weil Kaufhof die Filme nicht mehr verkauft? Das sollte mich nun wundern.

vllt kommts nur mir so vor aber ich hab das gefühl wir menschen haben immer weniger rechte lassen uns als erwachsner vorschreiben was wir spielen oder gucken dürfen

Zumindest haben wir noch das Recht, Dinge nicht zu verkaufen, wenn wir nicht wollen.

ich hab das gefühl deutschland wandelt richtiung diktatur zurück

Ich hab das Gefühl, wir sind heute etwas überdramatisch.

18.03.2009 19:01 Uhr - Hunter
@Typhon
Ja, die Rache für die eingezogenen Spiele wird fürchterlich sein. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Wie gesagt, ich denke die Emotionen kochen jetzt sehr hoch, daher legen wir das Thema besser ad acta. Es werden schon bessere Zeiten kommen.

18.03.2009 19:01 Uhr - Gnu
Wird Counterstrike überhaupt noch verkauft? Das ist ja nun mittlerweile auch eher betagt.

18.03.2009 19:03 Uhr -
@Gnu
und da die film industrie eh schon leidet durch die raubkopierer ist es zu teuer die filme deutsch zu
synchronisieren also lassen die gleich eine deutsche veröffentlichung irgendwie so wirds kommen wenns hier so weiter geht

Die synchronisieren nicht mehr, weil Kaufhof die Filme nicht mehr verkauft? Das sollte mich nun wundern.

war zukunfts technisch bezogen
sprich wenn mediamarkt staturn und andere großmärkte mitziehen

18.03.2009 19:07 Uhr - Jeffrey
@r4zor85 ich hatte es gerade auf der Zunge! Danke für deinen Beitrag! Das Stimmt!!! Der große böse Wolf, ist ja Counter Strike!!! Ein Spiel, welches die Altersfreigabe ab 16 bekommen hat! Und wieder ein Grund mehr über Kaufhof zu lachen:-)

18.03.2009 19:08 Uhr - Gnu
war zukunfts technisch bezogen
sprich wenn mediamarkt staturn und andere großmärkte mitziehen


Da MediaMarkt und Saturn ebenso wie Kaufhof zu Metro gehören, könnte das passieren. Andererseits gab es früher in meiner Jugend auch nur Kino und Fernsehen und man hat auch synchronisiert. Da würd ich mir an Deiner Stelle echt keinen Kopf machen.

18.03.2009 19:11 Uhr -
@Gnu
Da MediaMarkt und Saturn ebenso wie Kaufhof zu Metro gehören, könnte das passieren. Andererseits gab es früher in meiner Jugend auch nur Kino und Fernsehen und man hat auch synchronisiert. Da würd ich mir an Deiner Stelle echt keinen Kopf machen.

damals gabs kein Internet raubkopie hatt dem nicht so geschadet wie heute
also das Kino büßt viel an einahmen ein durch die raubkopie

18.03.2009 19:19 Uhr - Sidney
Diese Art vorauseilenden Gehorsams, ist so typisch deutsch ü. ekelhaft,daß hier wirklich nur ein Boykott zu helfen scheint. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, dann noch die gesellschaftspolitische Verantwortung heucheln u. hervorheben. Sowas nennt sich "Fishing for Compliments", so nach dem Motto. Sieh her lieber Staat, was ich für ein verantwortungsvolles Unternehmen bin. Was soll dieses höchst unqualifizierte Eigenlob ? Seit ihr fast pleite u. wollt nen fetten Kredit vom Staat von unseren Steuergeldern ? Nee, nee Galeria Saudoof.
So nicht. Ich schließe mit "Götz von Berlichingen"., was man glaub ich nicht weiter ausführen muß ! :(

18.03.2009 19:20 Uhr -
Wie schwachsinnig und dämlich ist das denn?!
Na dann viel Spaß mit den Wegbleiben einiger Käufer
in der Zeit der wirtschaftskriese besonders empfehlenswert -.-

18.03.2009 19:21 Uhr -
Zur Zeit hat man ja ein paar Games in DE kaufen können aber net alle, aber weil jetzt, ich muss leider so ausdrücken so ein vollidiot wieder Amok laufen werden den Deutschen schon wieder Sachen gestrichen auch wenn es nur im Kaufhof is, da hab ich aber damals manches Schnäppchen gemacht.

18.03.2009 19:25 Uhr - Typhon
@Hunter
Ich verstehe deine Aufregung in der Sache nicht ganz. Ich bilde mir ja garnicht ein, den Kaufhof damit jetzt großartig zu bestrafen. Es geht nur darum, mal öffentlich seine Meinung kund zu tun.
In Deutschlands Internetforen wird immer sehr viel rumgejammert über alles mögliche, aber es gibt nur sehr wenige, die sich direkt an die Verantwortlichen wenden.

18.03.2009 19:27 Uhr - U-N-C-U-T
muhahahaha^^, ich lach mich kaputt.
Da haben sie aber nen gewaltigen Schritt in die falsche Richtung gemacht.

Nun gibt es also ab April keine total überteuerten 18er-Cut-Versionen mehr bei Kaufhof.

Haben die denn die Folgen ihres überstürzten Handelns nicht bedacht?

Unsere Welt bricht zusammen.
Wir werden depressiv.
Wir bekommen psychische Störungen.
Wir laufen alle Amok in Kaufhof-Filialien.

Jetzt mal ernsthaft:
Wer kauft bitte solche Games in dem Laden?
Ich glaube viel eher das die nen rasanten Rückgang zu verzeichnen hatten und jetzt einfach die Gelegenheit genutzt haben einen Teil der Verlustprodukte abzustoßen.

@Alastor:
Weisst du ich habe neben mir einen Stapel Spiele, einige davon haben ein dickes Logo, andere nicht.
Und weisst du warum? Weil mir die Hülle egal ist solange der Inhalt ungeschnitten ist.


Ahja und ich habe hier nen dicken Stapel Spiele & 99% davon haben so komische Zeichen drauf: "PEGI" o. "M".
Und weisst du warum?
Weil ich
1. englisch kann,
2. pro Spiel mind. 5-10E gespart
und mir
3. sämtliche grottenschlechte Synchronisationen und weitere kleine "Extras", wie z.B. nen inkompatiblen MultiPlayer erspart habe.

18.03.2009 19:31 Uhr - Hearthammer87
Wird Kaufhof auch Küchenmesser oder ähnliches aus dem Sortiment nehmen? Damit werden viele Menschen verletzt. PC-Spiele verletzen aber niemanden. Die Relation stimmt hier nicht. Demnach ist diese Aktion entweder

- das simple Laufen mit der Herde oder

- das simple Eingeständnis, dass es Kaufhof nicht möglich ist zwischen Erwachsenen und Jugendlichen zu unterscheiden, und es besteht bei weiterem Angebot die permanente Gefahr, dass Kaufhof Erwachsenenspiele an Kinder und Jugendliche verkauft.


Ist beides nicht der Fall, so gesteht Kaufhof seinen Kunden zweierlei nicht zu:

- die Fähigkeit, nach Kauf eines Erwachsenenspiels den Jugendschutz einzuhalten, und

- das Spielen von Erwachsenenspielen an sich.


Alles in allem ist diese Aktion somit kundenfeindlich in allen Belangen. Kaufhof hätte es daher verdient, von seinen Kunden (wie inzwischen von allen guten Geistern auch) verlassen zu werden und, sorry um die Arbeitsplätze, Pleite zu machen.

Das kann man ja dann, wenn es tatsächlich passieren würde, auch wieder auf die bösen Erwachsenenspiele schieben. Wo es doch so einfach ist.

18.03.2009 19:32 Uhr -
Solche daggl, isch doch zum kotze echt. Was erhoffen die sich davon? Vor allem jetzt in der Wirtschaftskrise wo die Leute kaufen sollen? Also ich scheiß so langsam auf diese BRD...
Hab mir jetzt Call of Duty 5 unzensiert aus Amerika gekauft. Hier kostet die zensierte 50 euro. Hab se für 25 euro inclusive versicherter Versand. Und Quake 4 für 7 euro. Kauf ab jetzt nur noch in Amerika.
Die Spinnen total. Solang es Menschen und waffen gibt, wird es immer welche geben die durchdrehen. Sowas kann man nicht verhindern, weder mit medienzensur noch beschlagnahmung oder psychologischer behandlung etc...

18.03.2009 19:35 Uhr - DUC
Eines erstmal vorweg: Ich hab mir jetzt nicht alle Kommentare durchgelesen, vielleicht kam das ja schon zur Sprache.
Jedenfalls finde ich das Kuriose daran, dass im Falle von Winnenden ständig das Spiel Counter Strike was ja wie jeder weiß ab 16 freigeben ist. Also warum nimmt dann Kaufhof nur die 18er Titel raus???

Ich bekomme Kopfschmerzen wenn die Menschen wirklich denken, dass ein Verkaufsverbot und sei er noch weltweit und auf alle Spiele angewandt, irgendwelche Amokläufe verhindern würde. Ein Affentheater sondergleichen.

P.S. In dem Geschäft in dem ich arbeite hält mein Chef das Spiel Left 4 Dead !Deutsche Version! (mit großem fetten USK Siegel auf dem Cover) seit der Ankündigung, dass die ungschnittene Version indiziert/beschlagnahmt ist, vor dem Verkauf zurück. Weil er glaubt es wäre verboten sie zu verkaufen. Da sieht man mal wie schlecht die Menschen doch informiert sind, versucht es ihm zu erklären hab ich schon mehrmals doch er glaubt mir nicht und daran erkennt man wie sehr sie sich davor wehren.

Mein Motto: Es wird immer erst schlimmer bevor es besser wird.

18.03.2009 19:47 Uhr - Alastor
Da MediaMarkt und Saturn ebenso wie Kaufhof zu Metro gehören, könnte das passieren. Andererseits gab es früher in meiner Jugend auch nur Kino und Fernsehen und man hat auch synchronisiert. Da würd ich mir an Deiner Stelle echt keinen Kopf machen.


Bei MM und Saturn entscheiden das die einzelnen Fillialen. Ein genereller Verkaufsstopp von 18er Artikeln ist aber nicht geplant.

18.03.2009 - 19:27 Uhr schrieb U-N-C-U-T
@Alastor:
Weisst du ich habe neben mir einen Stapel Spiele, einige davon haben ein dickes Logo, andere nicht.
Und weisst du warum? Weil mir die Hülle egal ist solange der Inhalt ungeschnitten ist.


Ahja und ich habe hier nen dicken Stapel Spiele & 99% davon haben so komische Zeichen drauf: "PEGI" o. "M".
Und weisst du warum?
Weil ich
1. englisch kann,
2. pro Spiel mind. 5-10E gespart
und mir
3. sämtliche grottenschlechte Synchronisationen und weitere kleine "Extras", wie z.B. nen inkompatiblen MultiPlayer erspart habe.


Aha, falls es dir entgangen ist ich habe auch UK/US Version ect zu hause, ich kann englisch. Ich kaufe auch nicht immer die teuersten Versionen und unter ungeschnitten verstehe ich auch einen kompatiblen Multyplayermodus.
Somit kann ich auf deine Aussage nur Antworten:
"Schön für dich"

18.03.2009 19:52 Uhr - Ichi The Chiller
Ich hab kein einziges Spiel der letzten 2 Jahre mit USK Siegel. Immer PEGI, BBFC oder ESRB. Kommt mir auch nicht ins Haus.

18.03.2009 19:53 Uhr - hybridgenom
uff..ich wollt halt nich wahrhaben das es diesmal wieder so unsäglich einseitig kommen musste..



kp..eigentlich kann man da nix mehr zu sagen

18.03.2009 20:07 Uhr -
einfach nur lachhaft...mehr muss man dazu nicht sagen

18.03.2009 20:16 Uhr - M1c
Mich würd mal interessieren was passieren würde wenn die Spiele wirklich verboten werden, und dann noch mal ein Amoklauf stattfindet. Warscheinlich findet man dann Filme wie Saw bei demjenigen zuhause, und dann sind die Filme dran, GARANTIERT!!!!!!
Aber das Spiele und Filme in Deutschland sowieso fast alle jeglicher Gewaltdarstellungen entledigt wurden sieht natürlich keiner!! (Bestes Beispiel: BILD)

18.03.2009 20:56 Uhr - Evil Wraith
Ich sag' euch was, sie sollen gefälligst so konsequent sein und 18er-Titel wirklich komplett aus dem Großhandel verschwinden lassen. Raus aus Blödmarkt und Co. Denn genau dort kaufen sich die ganzen Hosenscheißer ihre "Killerspiele". Ab in den Einzelhandel damit - Stärkt Gamestores den Rücken! Damit hätten nicht nur unsere Politiker ihren verquasten Willen, noch dazu wären zensierte Fassungen vielleicht endlich obsolet. Denn wenn die Spiele nicht direkt vor den Hackfressen trendgeiler Kiddies und deren ignoranten Eltern in den Regalen ausliegen, dann ist die Gefahr geringer, dass besagte Personen die Spiele in ihre Griffel bekommen.

18.03.2009 20:57 Uhr - dagokck
LOL XD
Naja, wer bei Kaufhof kauft ist sowieso irgendwie falsch gepolt. Was die für Multimediaware verlangen ist echt absolut nicht feierlich. Miese Auswahl, miese Preise.

18.03.2009 21:02 Uhr - AenimaD
Hatte mich dort nach Resi5 erkundigt und musste mir das schon am 13.03. anhören, angeblich (laut Aussage einer Mitarbeiterin) wird das ganze allerdings in den nächsten Tagen auf einer Konferenz in Köln ausdiskutiert.
Find die ganze Show nur lachhaft, aber sch**ß drauf. Solange ich meine Spiele noch über UK/USA beziehen DARF ist für mich alles okay, wer kauft sich bei GK gekürzte Spiele für 72 Euro?...
Also lasst die Medien hetzen, simpler bekommen die keine Aufmerksamkeit. Uns braucht's nicht nerven :P
Mein Typ: Intelligente Sachen lesen/schauen. Teilweise bringen die momentan echt fundierte Sachen und vertreten UNSERE Meinung ;)

18.03.2009 21:02 Uhr - tischbein
Keine Ahnung ob es bereits erwähnt wurde, aber.... Jetzt alle Spiele zum Schleuderpreis unters Volk bringen und dann nichts derartiges mehr verkaufen????????

Ironie???

18.03.2009 21:06 Uhr - AenimaD
P.S.: unternehmensintern bitte klein, adjektiv^^

18.03.2009 21:18 Uhr - Tommy Vercetti
User-Level von Tommy Vercetti 1
Erfahrungspunkte von Tommy Vercetti 14
Mir schiessen Tränen ins Gesicht vor Lachen...
Das ist mit Absicht die -fragwürdigste,wenn nicht sogar blödeste Idee,solch einen Weg zu gehen-
sry die Ausdrucksart aber so ignorant kann man doch nicht sein.
Mir soll es egal sein,Ich hoffe das Ich weiterhin auf meine Importhändler hoffen kann.
In diesem Sinne...

18.03.2009 21:20 Uhr - muff99
Gut, damit ist Kaufhof für mich vom Tisch. Blödsinnige Pressemeldung, um sich mit nem Schulmassaker selbst in den Vordergrund zu stellen, da man ja eine unglaubliche "soziale und gesellschaftspolitische Verantwortung" hat. Schwachsinninge Meldung.

18.03.2009 21:23 Uhr - KungFuChicken
Kaufhof ist bei PC Spielen eh zu teuer. Ich scheiß doch auf die, wenn ich ein Spiel/Film Uncut haben will bekomm ich den auch. Als volljähriger lass ich mir sowas doch nicht von irgendeiner Geschäftsleitung verbieten.

18.03.2009 21:31 Uhr - bernyhb
@Doc Idaho (Admin)
Ich verstehe es so, dass du es als witzig oder zumindest besonders clever anssiehst, wenn du einen möglichst absurden Amoklauf ankündigst (den du natürlich nicht starten wirst). Mit dem richtigen Timing oder besonders clever formuliert, kann das gut sein, aber beides sehe ich hier ehrlich gesagt nicht. Es wirkt etwas plump.

Verstehe ich das richtig oder steckt was anderes hinter diesem Posting? Dann erläutere es doch bitte.


Es sollte beides sein. Witz und das Aufzeigen wie Schwachsinnig das ganze Thema ist. Eine Satire wenn du so willst.
Nach der Auffassung der Politiker sind wir hier im Forum doch alle Verdächtig! Und Hazy hat es ja auch gut aufgezeigt, das im Grunde jeder eine GEFAHR darstellt.

Außerdem wollte ich damit zum Ausdruck bringen, das wenn die Bürger jetzt wirklich jeden Verdächtigen melden, was sie ja sollen, das Polizei & Co dann viel zu tun haben!

Es sollte also nicht mal eine fiktive Ankündigung sein!

18.03.2009 21:44 Uhr -
Menschen werden sich mit ihren stumpfsinnigen Gedanken und Taten bis in aller Ewigkeit selbst im Wege stehen. Allen voran unsere ach so lieben Politiker GMBH & CO.KG !! Demzufolge drehen Menschen in 100 Jahren noch durch und manche im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sowie deren Verstand, werden ihn auch benutzen und dies NIE IN IHREM LEBEN tun !!!! Vielen Menschen gehts in Deutschland dreckig und dies wälzt sich auf die Kinder ab. I-wann führt eins zum andern und es WIRD MAL ZEIT das Politis merken das dies die Ursache für vielerlei Übel ist, und nicht Games/Filme die nichts weiter als fiktive Unterhaltung darstellen sollen. Gewalt gabs in der Steinzeit schon, da hat bestimmt keiner am Atari gezockt ;DD
Bin kein Gamer trotz Manhunt im Besitz, aber finds trotzdem scheisse was Kaufhof hier abzieht !!!

18.03.2009 21:55 Uhr - prokiller
Oh mein Gott wo soll ich bloß Spiele und Filme herbekommen wen nicht in Kaufhof.
Ich habe zuviel Geld und stehe vollkommen auf zerschnittenes Bildmaterial.

Tja hoffetlich vebannen alle großen Ketten die 18er titel und es kommen die 18er shops mit UNCUT versionen sämtlicher Titel von 6-18, dan können alle anderen auf der Filme und Spielebene dicht machen.



18.03.2009 21:58 Uhr - bernyhb
@Batman
Was die braunen Elemente angeht hast du ja eigentlich Recht. Aber um so mehr Stimmen diese Gruppierungen bekommen, um so eher machen die GROSSEN vielleicht mal eine ordentliche Politik. Denn die GROSSEN reagieren nur dann...Da gibt es ja schon einige Beispiele, aber ich höre hier mal auf, ist ja ein anderes zu komplexes Thema.

@Typhon
Ich habe gerade die selbe Email an GK gesendet!

18.03.2009 22:06 Uhr - Stefan84
@1
"In den USA interessiert es auch kein Schwein, dass Ketten, wie WalMart & Co. solche Titel nicht anbieten"

Err....da besteht aber ein himmelweiter Unterschied. Walmart und co. bieten keine AO-Titel an! Die kannst du aber an einer Hand abzählen (auch gerade weil sie nicht angeboten werden). Praktisch alles was in Deutschland ab 18 ist hat in den USA aber ein M-Rating (d.h. 17+) oder teilweise gar T(een) und ist überall verfügbar.


Allgemein stimmt es natürlich, dass es egal ist ob Kaufhof 18er Titel anbietet oder nicht. Ich glaube ich nicht, dass sich die Praxis verbreiten wird. Bedenklich ist aber trotzdem.

18.03.2009 22:14 Uhr - Detektiv Conan
Alles nur,weil eine Schußwaffe nicht sicher gelagert worden war !!!

18.03.2009 22:23 Uhr -
mal ehrlich Leute - die Diskussion um Gewalt in den Medien und deren Verbot ist doch so alt wie die Medien selbst. Seht es wie der gute alte Alfred Hitchcock: Im Jahr 1960 oder 1961 wurde in den USA ein dreifacher Mörder verhaftet, welcher sich bei seiner Verhaftung damit rühmte, vor seinem dritten Mord den Film "Psycho" gesehen zu haben. Kommentar von A. Hitchcock: "mich würde interessieren, welche Filme er vor den ersten beiden Morden gesehen hat..."

Die aufblühende Diskussion um das Spieleverbot ist eine Alibi-Reaktion der Politik, um ihre eigenes Versagen zu kaschieren, geeignete, soziale Umfelde für introvertierte Menschen zu schaffen. Vielleicht sind die Medien ein Mosaikstein von vielen, welche Amokläufer zu ihren Taten treiben,aber ein Verbot der Spiele ändert die Situation nicht, sondern bestätigt bestenfalls die Hilflosigkeit der Politiker. Genauso gut könnte man Autos verbieten, um Verkehrsunfälle zu verhindern.

Ich selbst bin von Beruf Lehrer (kein Witz!), spiele Ballerspiele, sammle Filme (auch Horror und Splatter), welche ich aus Österreich beziehe und höre auch noch Heavy Metal-Musik. Täglich bin ich mit jungen Menschen zusammen, von denen etwa 90% in das Profil eines "potentiellen Amok-Läufers" passen. Dennoch macht mir mein Beruf Spaß und ich fühle mich noch genauso sicher in unserer Schule wie vor und nach Erfurt oder Winnenden. Mein Fazit: Kurzschlusshandlungen kann man nicht berechnen, vorhersehen oder durch Spieleverbote verhindern. Bestenfalls gelingt es uns, zukünftigen Tätern die Tatwaffen zu entziehen, wenn wir die (sehr guten) deutschen Waffengesetze auch EINHALTEN!!!
Wenn ihr Frust habt, dann geht doch einfach mal wieder auf den Bolzplatz, okay???

18.03.2009 22:28 Uhr - crashoveride
Oh ne ey so ein schwachsinn. Jetzt sind die Spiele wieder schuld an der Tat. Als ob das irgendwas änderen würde, USK 18 Spiele aus dem Verkauf zu nehmen. Ohman einfach nur dämlich.

18.03.2009 22:38 Uhr -
Abgesehen davon das Kaufhof eh fürn arsch ist,weil die Preisvorstellungen jenseits der realität haben,und games eh beim händler des vertrauens(gilt auch für filme)gekauft werden,iset ein armutszeugniss!!!
Irre wirds immer geben,ob verbot von Games oder DvD's/BR's!
Wird nich mehr lange dauern dann gehts den Filmen genauso,oder andere anbieter ziehen mit!(hmmm....nee,is eher unwahrscheinlich)
Danke an alle schwachsinnigen moralapostel/weltverbesserer da draussen!!!
Und das man immer Filme/games bei den amoks findet,is doch schon standard oder nich!?-somit hat man doch gleich den übeltäter gefasst,ne liebe von der Leyer und Co.!!!!

18.03.2009 22:39 Uhr - Balrok
Solln se halt pleite gehen, der geneigte Gamer bezieht seine Spiele "ab 18" eh meistens aus Österreich...:)

18.03.2009 22:44 Uhr - bernyhb
Um 0 Uhr gibt es im Nachtjournal RTL einen Bericht über einen weiteren Amoklauf. Dieses mal ist es ein Familienvater. Der hat wohl auch Killerspiele gespielt....

18.03.2009 22:45 Uhr - Jeliahz
Adjektiv bitte groß, Substantiv... ; )

18.03.2009 22:45 Uhr -
.....oder die nachricht von kaufhof mitbekommen!LoL!

18.03.2009 22:53 Uhr -
Vlt der Chef selbst xD

18.03.2009 23:20 Uhr - bernyhb
@Hazy
Warst du gerade bei Stern TV? Der Psychologe hat genau dein Beispiel genannt! Endlich mal eine objektive Berichterstattung!

18.03.2009 23:20 Uhr - AenimaD
@ Jeliahz: Nice ;) Wie peinlich^^

18.03.2009 23:37 Uhr - bernyhb
Mal was anderes. Was ist mit FSK 12 Spielen wie Need for Speed. Diese sorgen doch bestimmt für die vielen Verkehrstote. Hat der Steinewerfer der für den Tot der Mutter verantwortlich ist, sich nicht auf !Alarm für Cobra 11! bezogen?
Also weg mit Raser Spielen/Serien/Filmen!!!

19.03.2009 00:08 Uhr - Weyoun1971
Alleine im Jahr 2006 sind über 200000 Menschen durch Alkohol- und Tabakkonsum ums Leben gekommen die indirekt betroffenen nicht mitgezählt - wo bleibt da die soziale und gesellschaftspolitische Verantwortung der Galeria Kaufhof? Keinen Alkohol und keine Zigaretten mehr verkaufen wäre der konsequente Schritt.

16 Tote sind schlimm....ohne Zweifel....aber 200000 sind schlimmer, oder? Zumal ja nicht belegt werden kann das Spiele und Filme zu den Toten geführt haben...bei Alkohol und Tabak ist das sehr wohl nachweisbar.

19.03.2009 00:19 Uhr - Alastor
18.03.2009 - 18:44 Uhr schrieb Jeffrey
@Alastor: Wie soll ich diese Bemerkung von dir verstehen??? Was dagegen, das ich Deutschland nicht unötig mit geschnittenen Schrott und roten Verkehrsschildern reich machen will???


Dein "Intelligente" kaufen keine deutschen Versionen hat mich gestört.
Mir persönlich ist die Hülle egal, solange das Spiel ungeschnitten ist kaufe ich auch eine deutsche Version.
Mir wäre es auch egal wenn auf jeder Hülle Gummibärchen beim Knutschen abgebildet wären weil bei mir die Hüllen alle auf irgendwelchen Stapeln rumliegen und ich sie mir nie ansehe.
Ich kann verstehen das es Sammler gib denen es was ausmacht aber dieses "ihr kauf die Version mit dem USK Siegel? Ihr seid doch doof" nervt.

19.03.2009 00:30 Uhr - Weyoun1971
So...ich habe gerade eine Email an die Galeria Kaufhof geschickt...ich lehne mich gerne mal aus dem Fenster (wenns auch nix bringt) - aber das ganze frustet mich doch langsam sehr....Was haltet ihr davon?

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Befremden musste ich heute lesen, daß Ihr Unternehmen keine Spiele und Filme für Erwachsene mehr verkaufen will - aus Gründen sozialer und gesellschaftspolitischer Verantwortung. Man könnte sich natürlich fragen ob Ihr Unternehmen es sich leisten kann Ihre Kunden in andere Geschäfte zu treiben - aber das sei mal dahingestellt. Es ist nur fraglich warum Sie z.B. Spiele wie Counter Strike (das ja seit dem tragischen Amoklauf in Winnenden wieder in aller Munde ist - kein Wunder da dieses Spiel wohl bei 90% aller männlichen Jugendlichen mit PC zu finden ist) trotzdem weiter verkaufen - klar - es ist ja ab 16 aber eben um DIESES Spiel ging es ja in den Medien. Aber ob es der richtige Weg ist ERWACHSENEN Kunden Produkte zu verwehren ist zumindest fraglich.
Und wenn Sie schon von sozialer und gesellschaftspolitischer Verantwortung reden - warum kann man in Ihrem Unternehmen weiterhin Alkohol- und Tabakwaren erwerben? Alleine in Deutschland sind 2007 durch Alkoholmissbrauch 40000 Menschen ums Leben gekommen - die indirekt Betroffenen nicht mitgerechnet. Im Jahr 2006 sind 40000 Menschen in Deutschland durch die Folgen übermässigen Tabakkonsums gestorben. Produkte die man WEITERHIN bei Ihnen erwerben kann.
Für 16 Personen (wie gesagt - ich finde den Fall äusserst tragisch) blinden Aktionismus starten (wobei immer noch kein Beleg vorhanden ist der den Zusammenhang zwischen Spielen/Filmen und der Tat von Winnenden herstellt) aber dafür den Tod von 80000 Menschen hinnehmen deren Tod nachweislich durch Tabak- bzw. Alkoholmissbrauch herbeigeführt wurde zeugt nicht gerade von der von Ihnen beworbenen sozialen und gesellschaftspolitischen Verantwortung.
Wenn schon konsequent dann richtig und nicht nur weils grade so schön medienwirksam ist.

Mit freundlichen Grüßen
Ein ehemaliger Kunde

19.03.2009 01:08 Uhr - Green Ninja
Tja, was soll man dazu noch groß sagen.
Erstmal an alle die den Leutchen da nette Briefe schreiben, weiter so! Immer dranbleiben. Ich werd mich auch gleich noch dransetzen.

Ich hab übrigens seit Mega Man 4 für den alten Game Boy kein Spiel mehr im Kaufhof gekauft und hatte auch nicht vor, dass nochmal zu tun, dennoch...

Und an all die Leute die nur allgemein über Deutschland jammern: TUT WAS!!! Jammern kann jeder. Das gilt jetzt nicht nur in Bezug auf den neusten Amokluf, sondern auch bei Zensur und FSK Flatschen.


"Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt."

19.03.2009 01:23 Uhr - Green Ninja

Sehr geehrte Mitarbeiter des Galeria Kaufhof Unternehmens
ich habe heute Abend aus mehreren Quellen erfahren, dass Sie als Reaktion auf den Amoklauf in Winnenden ab April keine ab 18 Jahren freigegebenen PC- und Videospiele mehr verkaufen wollen.
Meine Damen und Herren, der Schock über die jüngsten Ereignisse sitzt bei vielen von uns noch tief, besonders da es anscheinend sehr schwer fällt eine Erklärung für die Taten des Tim K. zu finden.
Doch eines ist offensichtlich: Die wieder gestartete Debatte über "Killerspiele", die Sie ja anscheinend überhaupt erst zu Ihrer Entscheidung angeregt hat, hat genau einen einzigen Effekt: eine sehr große Anzahl Bürger und somit auch potentielle Kunden, sehr zu verärgern.
Ich bin es gewohnt, dass Vorschläge für solche Aktionen von älteren Politikern kommen die sich mit der Materie nicht auskennen und nur mit solchen Phrasen um sich werfen um sich kurzfristik zu profilieren, aber das sogar ein Konzern Ihres Formats auf den "Killerspiele verbieten" Zug aufspringt ist nichts weiter als ein Armutszeugnis und ein Beispiel für ignoranten Populismus. Und das ist nicht gerade eine Eigenschaft die ein Unternehmen wie Ihres sich auch die Flagge schreiben sollte.
Hiermit boykottiere ich alle Filialen der Galeria Kaufhof Kette und werde allen meinen Freunden und Bekannten dazu raten das selbe zu tun.
Ein ehemaliger Kunde

19.03.2009 01:34 Uhr -
OK; um richtig über diese scheinheilige Aktion abzulachen, muss man vielleicht wissen, dass Kaufhof sozusagen das unrentable Schmuddelkind der Metro-Gruppe ist, welche die meiste Kohle, auch mit Games, durch ihre Saturn- und MediaMarkt-Filialen scheffelt.

Wäre es der Firma ernst, würde sie die Spiele also bei den beiden großen Elektroketten verbannen. Die Zahl der Spiele, die sie bei Kaufhof verticken, dürfte nicht einmal 5 % ausmachen. Ist einfach nur ein total mies getrickster PR-Gag

19.03.2009 01:35 Uhr - Jeliahz
@ Weyoun1971

Also ehrlich gesagt, halte ich dieses Schreiben nicht für sonderlich erfolgsversprechend. Abgesehen von einigen syntaktischen Fehlern ist es meiner mehr oder minder bescheidenen subjektiven Ansicht nach recht ungünstig formuliert, womit ich nicht bestreiten will, dass die angesprochenen Punkte zutreffend sind, dennoch kann man seine Kritik etwas weniger "aggressiv" und polemisch formulieren.

Auch wenn dies sicherlich hypothetisch ist: Wäre ich in der Position, welche derartige Briefe zu lesen und auszuwerten hätte, würde ich ;um weiterhin im Konjunktiv zu verweilen ; ); den von Typhon formulierten Brief(Kommentar 52) wesentlich ernster nehmen als deinen. Bei deinem Schreiben finde ich die Wut des Verfassers zu offensichtlich und die Art und Weise der Artikulation zu feindselig, die offensichtliche Polemik habe ich ja bereits angesprochen.

Du hast nach Meinungen gefragt, dies war mein "Senf" dazu, aber wie gesagt: Die angesprochenen Punkte sind schon nicht falsch, die Art und Weise des Schreibens jedoch ungünstig, zumindest wenn man versucht das Ziel der Kritik zu einer sachlichen Auseinandersetzung mit der Thematik zu animieren...

@ AenimaD

Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen... : )

19.03.2009 04:22 Uhr -
hallo!

dies ist mein allererster post in meinem leben überhaupt und ich kann einfach nicht mehr tatenlos zusehen!dieses ganze gewäsch wegen "killerspielen" kann ich nicht mehr hören noch lesen.Nur weil mal wieder einer amok läuft.Was soll das?millionen fahren täglich mit dem auto zur arbeit.wenn jetzt da einer sein auto als waffe missbraucht und leute über den haufen fährt,kommt doch auch kein politiker auf die abstruse idee autos zu verbieten....mich kotzt diese diskussion nur noch an!weil es nur leute gibt,die nur unsachlich und billig daher diskutieren!mitlerweile gibt es schon genug studien die sagen das amokläufe nichts mit spielen zu tun haben.oder muss ich jetzt bei meiner tochter angst haben weil sie super mario spielt,dass sie versucht irgendwelchen hamstern/hasen auf den kopf zu springen um goldmünzen oder andere goodies zu bekommen?????

19.03.2009 06:51 Uhr - Weyoun1971
@ Jeliahz

Ich geb dir natürlich in einigen Punkten recht...ich habe mich natürlich auch von meiner "Wut" leiten lassen (sonst würde ich ja auch überhaupt keinen Brief schreiben) aber ich wollte einfach nur mal die Scheinheiligkeit aufführen - etwas das dem Verantwortlichem dieser Kaufhof Aktion wohl nicht aufgefallen ist....ob bewusst oder unbewusst kann ich nicht sagen. Ich kann es nicht verstehen wie man, unter dem medienwirksamen Deckmantel der Verantwortung, plötzlich etwas das für den Tod mehrerer Menschen verantwortlich ist aus dem Sortiment nimmt aber andere Sachen die für noch viel mehr Tote verantwortlich sind stillschweigend fröhlich weiter verkauft. Aber ist ja auch klar - diese Tode sind schleichend und werden auch kaum erwähnt...wenn plötzlich auf einen Schlag ein paar 100 Raucher oder Trinker sterben würden würde das auch wieder anders aussehen. Wie auch immer...egal ob jemand Briefe schreibt oder nicht oder sie liest oder nicht - das Unternehmen schadet sich damit nur selber. Zurückrudern wäre im Moment auf jeden Fall auch schlecht weil sie dann vollens ihre Glaubwürdigkeit verlieren würden.

19.03.2009 07:18 Uhr - Deleria
Morgen zusammen,

ich muss hier mal meinen Frust Luft machen.Wie ich habt ihr sicher auch die Ereignisse und deren Kommentare inkl. Dokus. mitverfolgt.
Ich wunder mich schon sehr das alle irgendwelche, fast schon verzeifelt versuchen die Gründe für den Amoklauf zu finden.
Es werden auch vergleiche gezogen.Nun was mir megamässig stinkt ist doch die Tatsache, das keiner dieser Nasen nicht einmal auf den Gedanken kommt,geschweige den auspricht, das wenn es keine Waffen geben würde, solche Taten fast unmöglich macht.

Nun wo liegt hier der Hase im argen?!Klar ist mein Betreff bezug auf Waffen jetzt nicht mehr realisierbar.Aber halt ohne Waffen gäbe es halt auch keine Kriege und ähnliches.
Ich möchte hier nicht ein Götterbote oder ein mich sonstig wichtig machen.
Es ist nun mal eine Tatsache wenn ein Triebtäter in Sicherheitsverwahrung bleibt, das er keine Kinder oder Frauen schaden kann, bzw nicht zum Wiederholungstäter wird!!

Das gleiche gilt ohne Geld kann man sich nix kaufen,ohne Essen verhungert man, und ich wollte nur damit Ausdrucken das von den 15 Opfern ohne Waffen vielleicht alle noch Leben könnten!!

Nun wollen Sie auch WoW ab 18 jahre machen,wegen Suchtfaktor,jetzt nehmen Sie die Killerspiele aus dem Sortiment,in Horrorfilmen wird die Zensur verschärft, aber
"DIE WAFFEN BLEIBEN"

Eine scheiss Welt in der wir Leben =(

Grüsse Deleria

19.03.2009 07:35 Uhr - KielerKai
Armselig und traurig. Man kann nur hoffen, dass andere nicht folgen.
Andererseits sind deutsche FSK 18 - Titel meist eh geschnitten, von daher macht's auch keinen Unterschied.

19.03.2009 08:51 Uhr - Anubis
Ob sie eh schon geschnitten oder nicht ist es trotz allem total lächerlich, wenn Kaufdoof alles Games ab 18(!!!) aus JUGEND(!!!)schutzgründen aus dem Programm nimmt. Irgendwo doch ein Widerspruch in sich.

Würden die Kassierer bei entsprechenden Titeln einfach mal das Alter des Käufers kontrollieren dürften die Spiele (zumindest in ihrem Laden) garnicht erst in die Hände unter-18-jähriger fallen. Oder will uns Kaufblöd damit sagen, daß in ihren Geschäften sicher auch mal 18er-Titel an Minderjährige vertickt wurden?
-Aus Versehen natürlich, normalerweise kontrolliern wir ja IMMER.- :-)

19.03.2009 09:18 Uhr - johnrambo2000
Das ist schon lustig: Die meisten Spiele mit einer USK18-Freigabe sind eh zensiert. Und dann nehmen die den zensierten Mist auch noch aus dem Sortiment :-)

Die echten Gamer dürfte das nicht interessieren. Die holen sich eh alles aus dem Ausland! Zum Glück sind sie da etwas toleranter und nicht so bevormundend wie in Deutschland...

19.03.2009 09:36 Uhr -
@Deleria: Super Plan einfach Waffen abschaffen. Es gibt Menschen die jahrelang mit ihrer Waffe hantieren und mal abgesehen davon im Privat Leben stink normale Menschen sind. Sollen die jetzt wegen sonem Hirni ihre Waffe abgeben ??? Wie viele rasen mit ihren Autos wie die Schweine und reissen andere mit in den Tod, sollen wir jetzt in Deutschland alle Autos verbieten ??

19.03.2009 11:36 Uhr - Alastor
@TheblackPanther
Ein Auto ist aber nicht Primär darauf ausgelegt jemanden zu verletzen oder zu töten und man kann ihm leichter ausweichen als ner Kugel.
Die Frage ist aber was man dann alles als Waffe einstuft, darunter könnten ja auch scharfen Küchenmesser fallen.

19.03.2009 11:38 Uhr - Dvdfre@k
Wer kauft schon bei Kaufhot Spiele :)!

Aber trotzdem ist diese Meldung einfach nur lächerlich!

19.03.2009 11:50 Uhr - CHROME
laut nachrichten: blutigen Eifersuchtsdrama drei Menschen ums Leben gekommen, darunter ein achtjähriges Kind.Ein Vater lief plötzlich Amok.Offenbar hatte der 37-jährige Vater im Wohnhaus der Familie mit einer „großkalibrigen Faustfeuerwaffe“ das Feuer auf seine Lebensgefährtin und die Kinder eröffnet.der Mann ,Er sei auch regelmäßig zur Jagd gegangen.Der Schütze: Forstwirt Christian H. Er ist ebenfalls tot: Nach dem Massaker richtete er sich mit der Pistole selbst.

ich hoffe das es demonstrationen geben wird.das der bundestag gestürmt wird,das gebäude beschädigt wird,ohne verletzte und tote.bis es waffenverbot gibt und schützenvereinverbot

19.03.2009 11:53 Uhr -
@Alastor: Ausweichen schon, aber nicht wenn i-ein Depp mit 130 ine Gruppe rast, was schon öfters vorkam. Bis die jetzige Situation realisiert wird, zack ! liegste unter der Haube !

19.03.2009 12:00 Uhr - johnrambo2000
@ Dvdfre@k
Wer kauft schon bei Kaufhot Spiele :)!

Hab bei denen auch noch nie ein Spiel gekauft. Naja, nun hab ich einen Grund mehr, nichts dort einzukaufen...

Mit dieser Meldung machen die sich zum Hassobjekt der Spielegemeinde - die in Deutschland ja eh schon genug zu leiden hat (Zensur, "Killerspiel"-Hetzkampagne)

Habe hier übrigens einen schönen Beitrag gefunden:
http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/world-of-bullshit/

19.03.2009 12:30 Uhr - Silent Hunter
@ Hazy

Du sprichst mir aus der Seele,echt.Dein Post ist der beste und durchdachteste der mir hier seit langem über den Weg gelaufen ist.

Gruß Silent Hunter

19.03.2009 13:22 Uhr - Anubis
Erleben wir jetzt wenigstens noch eine Amok-Action-Aktion bei Kaufhof?
>> 20% auf alles, außer Schusswaffen! <<

Aber mich würd echt mal interessieren, wie solche News im Ausland ankommen wo Uncut-Spiele für jedermann frei erhältlich ab 16 in den Regalen liegen. Die müssen sich doch dumm und dämlich lachen über uns "bescheuerte" Deutsche. :)

19.03.2009 13:25 Uhr -
Was soll das denn bringen? Das ach so schlimme Counterstrike ist doch ab 16. Das verkauft der Kaufhof ja dann weiterhin.


19.03.2009 13:25 Uhr - Detektiv Conan
Ich glaube, das Kaufhof in Wahrheit,
Angst vor den angekündigten Testkäufern hat
und so Fehler der Angestellten vermeiden will.

19.03.2009 14:21 Uhr - Jeffrey
@Alastor: So sind die Leute halt verschieden! Ich persönlich lege halt Werd darauf, das Inhalt und das Design(Hülle) auf einander abgestimmt sind! Und Deutschland hat in Bezug auf Unterhaltungssoftware KEIN DESIGN!!! Ich muss diese fetten Krebsroten Teile nicht unterstützen! Du sagst, so lange der Inhalt ungeschnitten ist, ist dir die Hülle egal! Ok, habe ich absolut kein problem mit! Wenn den mal was ungeschnitten hier erscheinen würde!!! Heutzutage kann man doch keinen vernüpftigen USK 18 Titel mehr in Deutschlan kaufen, ohne Angst haben zu müssen, das was rausgeschnippelt werden musste! Und was glaubst du, was das die mehrheit Interessiert? Nicht die Bohne! Weil sie keine Ahnung haben, ob etwas cut ist oder nicht! Es wird ja nicht mal auf dem Cover drauf hingewiesen! Solche betrügereien müssen nicht unterstütz werden! Kaufst du aber ein Game im Ausland (Österreich und Co.), so kannst du zu 99,9% davon ausgehen, eine gute investition gemacht zu haben. Kurz: Der Intelligentere Gamer, weiss was gut für ihn ist und das ist nunmal leider nicht Deutschlan;-)

19.03.2009 16:16 Uhr - kabaam
Grandioser SChachzug von Kaufhof! Ändern werden Sie damit nur leider rein garnichts ausser die eigenen Verkaufszahlen zu dezimieren...clever!

19.03.2009 17:39 Uhr -
Kratzt doch nicht!

Ich hole mir meine games..In kleinen speziellen games läden,
Dort krieg ich auch indizierte etc.

19.03.2009 18:33 Uhr - mondkrank
Doch es kratzt. Neben einer unreflektierten und dem Populismus geschuldeten politischen Aussage, zu dem sich ausgerechnet ein Kaufhauskonzern aufschwingt, werden hier auch die völlig falschen Signale gesendet. Ich möchte dies nicht genauer ausführen, da meine Vorredner dies bereits ausführlich und in Teilen sehr treffend dargelegt haben.

Stellung nehmen möchte ich jedoch zu den abgeklärten Auslandsbestellern, die bei jeder Art von Zensur abwiegeln und sich in ihren Kommentaren gerne als unabhängige Guerillas der medialen Selbstbestimmung feiern lassen.

Wenn der Staat, oder wie hier ein Konzern, Entscheidungen trifft, die bereits auf den ersten Blick erkennen lassen, dass sozial gelagerte Missstände nicht bekämpft, sondern der Kaschierung eigentlicher Probleme dienen, hilft ein Verweis auf einen Auslandsimport herzlich wenig. Es geht eben nicht immer nur allein um das Gelangen an Videospiele oder Filme, etwas politisch motiviert und kritisch sollte jeder Bürger seinem Heimatland entgegentreten, bevor eine fälschlicherweise als besonders erwachsen und abgeklärt verstandene Gleichgültigkeit in letzter Konsequenz als Billigung von Zensur und Bevormundung wahrgenommen wird.

Neben der legitimen politischen Positionierung innerhalb eines Rechtsstaats, sind auch greifbaren Szenarien in der Zukunft denkbar, die so weit gar nicht hergeholt sind.

Wenn bspw. physische Datenträger der Reihe nach durch digitale Distribution abgelöst worden sind und die Sperrung von Auslands IP Adressen gesetzlich durch ist, wie bei KiPo Inhalten bereits Realität, seht ihr den Bundesadler mit einer Rechtsbelehrung anstelle von unzensierten Downloads oder Internetseiten wie dieser hier. Dann können die positionierungsfaulen Kreditkartenbesitzer damit bestenfalls noch über den Spiegel kratzen oder ihre alten Schleichwege in der Pfeife rauchen.

19.03.2009 19:38 Uhr -
@ mondkrank
ich liebe Deine wertvollen comments! =)

19.03.2009 20:00 Uhr - Alastor
19.03.2009 - 11:53 Uhr schrieb TheBlackPanther
@Alastor: Ausweichen schon, aber nicht wenn i-ein Depp mit 130 ine Gruppe rast, was schon öfters vorkam. Bis die jetzige Situation realisiert wird, zack ! liegste unter der Haube !


Ja stimmt schon, im Grunde kann man auch mit ner Gartenschere amoklaufen und jemanden killen aber eine Feuerwaffe ist eben effektiver.

19.03.2009 21:05 Uhr -
@Alastor: Jo stimmt, am Ende läuft jedoch alles aufs gleiche hinaus.

19.03.2009 22:53 Uhr -
Naja wems interessiert, ich kaufe dort eh nie spiele!!

20.03.2009 08:52 Uhr - lassie28816
hmmm wenn ich mal rein fiktiv denke....

ich würde in der perfekten Familie leben bekomme all die Liebe und Aufmerksamkeit die ich brauche. Mit mir würden über all meine Sorgen und Probleme jeden Tag geredet werden und ich Packe meine Festplatte voll mit Spielen von Hello Kitty, dem Sandmändchen, Captain Blaubär und My littele Pony. Dann wird mein Wohnzimmer voll mit Videos von Disney und der Augsburger Puppenkiste sein. In meiner Küche wird nur Toast und Erdbeermarmelade zu finden sein und ich werd mich nur noch in Foren wie Barbie und der Toggo-Seite von Super RTL eintragen...und dann laufe ich auch mal Amok.

Auf den Aufschrei bin ich mal gespannt.

Man darf mich nicht falsch verstehen ich habe wirklich Mitgefühl mit den Opfern aber was hier wieder passiert ist ein Hohn sondergleichen. Mal schauen wie lange es dauert bis in Deutschland das Internet abgeschafft wird und wir wieder leben wie in den 50ér Jahren.

In diesem Sinne

20.03.2009 10:10 Uhr - Locutis_vonBorg
Ich empfehle dem Kaufhof dringend auch Alkohol und Zigaretten aus dem Sortiment zu nehmen! Messer gehören natürlich ebenso entfernt. Man könnte also davon ausgehen, daß der Kaufhof potentielle Amokläufer zu seinen Kunden zählt?

20.03.2009 19:57 Uhr - Doktor Trask
Kaufhof und die Metro an sich behandeln ihre Angestellten und Zulieferer wie den letzten Dreck und sind auch den Kunden gegenüber unhöflich und wenig zuvorkommend und da reden ausgerechnet die von Moral und Gesellschaftlicher Verantwortung? Einfach nur ein Hohn!!!

21.03.2009 15:09 Uhr - bone-fiesler
Wo wir von Moral und Gesellschaftlicher Verantwortung sprechen: Gerade eben habe ich Horst Köhlers menschenverachtende Hetzrede beim Staatsakt zur Trauerfeier in Winnenden zur Kenntnis genommen. O-Ton:" Es ist eine Frage der Selbstachtung, welche Filme ich mir ansehe und welche Spiele ich spiele". Unfassbar, und das auf einer Trauerfeier. Der Mann sollte zurücktreten.

21.03.2009 21:33 Uhr - WeisserWalFisch
Allerbilligstes und dreistes Marketing - wieder folgt ein Konzern willig den Leitbildern drittklassiger politischer Führung. Ich frage mich, ob führende Medienkonzerne ebenso denken und folgen werden und uns alsbald in der Verdummung zurücklassen.

26.03.2009 22:39 Uhr - Phileas
Mal abgesehen davon dass ich dort nie einkaufe...

Wenn man das Personal bezüglich des Jugendschutzes sensibilisiert hat, wozu muss man die 18er dann aus dem Sortiment nehmen? Das ist doch wohl eher ein Armutszeugnis...

Vielleicht sollten die auch gleich noch Need For Speed & Co aus dem Programm nehmen. Denn falls man es die Politik endlich mal dafür sorgt, dass Schusswaffen im Schützenverein bleiben müssen und nicht als Schwanzverlängerung mit nach Hause genommen werden dürfen, dann wären KFZ Fahrzeuge eine gute Wahl - wie Feuerwaffen stärken sie das Ego mancher Menschen und sind ebenfalls geeignet mehrere Menschen in kurzer Zeit erheblichen Schaden zuzufügen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)