SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Deadpool 2 - Extended Version kommt in den USA schon im August 2018

The Super Duper $@%!#& Cut läuft 15 Minuten länger auf Blu-ray

Nachdem bereits kurz nach dem US-Kinostart von Deadpool 2 von einer Extended Version die Rede war, musste man darauf erfahrungsgemäß erst mal wenig geben. Sowas wurde auch schon für andere Superhelden-Filme in Aussicht gestellt und später war davon keine Spur mehr. Bei Deadpool 2 liegt der Fall jedoch erfreulicherweise anders, wie wir anhand der Vorführung auf der Comic Con auch faktisch belegt sehen können.

Und anders als bei der bei Filmstudios oft beliebten Strategie, Filmfans im Idealfall zweimal zur Kasse zu bitten, indem man erst die Kinofassung auf den Markt bringt und mit ein paar Monaten Verspätung dann die längere Fassung, ist man auch hier sympathisch unterwegs. Wie Hauptdarsteller Ryan Reynolds per Twitter mitteilte, wird der "Super Duper $@%!#& Cut" von Deadpool 2 in den USA bereits am 7. August 2018 digital und am 21. August 2018 auch auf Blu-ray erhältlich sein.

Details zur Laufzeit sind auch schon bekannt. Satte 15 Minuten wird Deadpool 2 in seinem Unrated Extended Cut verlängert und den geneigten Zuschauer (und Schnittbericht-Autor) erwarten eingefügte Deleted Scenes, alternative Gags und erweiterte Einstellungen. Wie 20th Century Fox in Deutschland die Heimkino-Veröffentlichung plant, wird sicher auch bald öffentlich bekannt. Klingt doch alles erst mal super-duper.

Die Extras der US-Veröffentlichungen laut 20th Century Fox:

4K Bonus Features

  • Audio Commentary by Ryan Reynolds, David Leitch, Rhett Reese and Paul Wernick (Theatrical Version Only)

Blu-ray Bonus Features

  • Gag Reel
  • Deleted/Extended Scenes
  • Until Your Face Hurts: Alt Takes
  • Deadpool’s Lips are Sealed: Secrets and Easter Eggs
  • The Most Important X-Force Member
  • Deadpool Family Values: Cast of Characters
  • David Leitch Not Lynch: Directing DP2
  • Roll with the Punches: Action and Stunts
  • The Deadpool Prison Experiment
  • Chess with Omega Red
  • Swole and Sexy
  • “3-Minute Monologue”
  • Audio Commentary by Ryan Reynolds, David Leitch, Rhett Reese and Paul Wernick (Theatrical Version Only)
  • Deadpool’s Fun Sack 2
  • Stills (28 Images)

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nachdem er eine beinahe tödliche Rinderattacke überlebte, setzt ein entstellter Cafeteria- Koch (Wade Wilson) alles daran, seinen Traum zu verwirklichen, der heißeste Barkeeper Mayberrys zu werden, während er zudem noch mit dem Verlust seines Geschmacksinns zurechtkommen muss. Auf der Suche nach neuer Schärfe in seinem Leben – als ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Amazon.de:
Quelle: Ryan Reynolds Twitter
Mehr zu:

Deadpool 2

(OT: Deadpool 2, 2018)
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Running Man auf Blu-ray von Capelight Pictures in 3 limitierten Editionen
Haus der 1000 Leichen ist nicht mehr indiziert
Halloween (2018) - FSK gibt ungeschnittene Fassung ab 16 Jahren frei
Terrifier - Uncut-Fassung erhält keine FSK-Freigabe
Hitcher, der Highway Killer: Weltweite HD-Premiere von Nameless Media
Alle Neuheiten hier

Kommentare

10.07.2018 00:25 Uhr - Romero Morgue
2x
User-Level von Romero Morgue 2
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 49
1991:

TERMINATOR 2 läuft im Kino und alle strömen auf die Sitze um den Film auf der Leinwand zu sehen, da in diesem Jahzehnt noch einiges an Zeit vergeht bis er auf VHS erscheint. Eine eventuelle „erweiterte“ Version war nicht nur völlig egal sondern auch überhaupt nicht in den Köpfen der Zuschauer...

2018:

Warum soll man überhaupt noch ins Kino gehen?

10.07.2018 01:32 Uhr - PlotholeBundy
User-Level von PlotholeBundy 4
Erfahrungspunkte von PlotholeBundy 234
10.07.2018 00:25 Uhr schrieb Romero Morgue
1991:

TERMINATOR 2 läuft im Kino und alle strömen auf die Sitze um den Film auf der Leinwand zu sehen, da in diesem Jahzehnt noch einiges an Zeit vergeht bis er auf VHS erscheint. Eine eventuelle „erweiterte“ Version war nicht nur völlig egal sondern auch überhaupt nicht in den Köpfen der Zuschauer...

2018:

Warum soll man überhaupt noch ins Kino gehen?


Das Beispiel ist etwas schlecht gewählt, denn TERMINATOR 2 lief, zumindest hier in Deutschland, am 24. Oktober 1991 an und feierte schon am 24. Januar 1992, also nur 4 Monate später, seine Video-Premiere. Allerdings lagen zwischen den Weltpremieren der großen Hollywood-Filme und der europäischen Auswertung einige Monate, in diesem Fall fast 7 Monate (US-Start war der 01.07.'91). Es gab damals allerdings auch nicht so viele große Multiplexe, und da der zweite Terminator tatsächlich genauso viele Zuschauer wie ein Film der HDR-Trilogie hatte, waren die Kinos entsprechend brechend voll. Aber es waren gewiss andere Zeiten, ohne VoD, weltweit zeitgleichen Releases und DVD- sowie Blu-ray-Playern, die gewissermaßen für einen Appel und 'n Ei erhältlich waren. Und ohne riesige Flatscreens, die dem Begriff "Heimkino" wirklich zu Ehre gereichten.
Aber Kino ist an und für sich immer noch etwas besonderes hingegen zum Abend vor dem TV, man kauft frisches Popcorn und setzt sich vor eine riesige Leinwand, meistens noch mit einer 3D-Brille vor der Nase. Und wenn in den nächsten Jahren die 3D-LEDs wieder von der Bildfläche verschwunden sind, wird auch das 3D wieder ein Alleinstellungsmerkmal des Kinos sein.

10.07.2018 01:33 Uhr - Alan Yates
Amazon.de: Dieser Artikel erscheint am 31. Oktober 2018.
So lange habe ich keine Lust zu warten.
Dann wird halt die US 4 K Blu-ray bestellt.

10.07.2018 05:42 Uhr - LemmyKravitz
Ich will die Kinofassung,so wie ich den in Erinnerung hatte

10.07.2018 08:13 Uhr - TonyJaa
3x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 43.072
10.07.2018 01:32 Uhr schrieb PlotholeBundy
Aber Kino ist an und für sich immer noch etwas besonderes hingegen zum Abend vor dem TV, man kauft frisches Popcorn und setzt sich vor eine riesige Leinwand, meistens noch mit einer 3D-Brille vor der Nase. Und wenn in den nächsten Jahren die 3D-LEDs wieder von der Bildfläche verschwunden sind, wird auch das 3D wieder ein Alleinstellungsmerkmal des Kinos sein.


Dein Wort in Gottes Ohr, was vermisse ich die heimelige Atmo unseres Kleinstadt-Kinos, mit Bedienung direkt am Tisch, Raucherkinos und einem Touch von "Schmuddel"....das ist mir viel mehr und auch gerne nen Aufpreis wert als jedes Hochglanz-Cineplex, welches es ja leider nun mehr zu hauf gibt!

Aber an und für sich hat Romero Morgue mit dem Kern seiner Aussage nicht unrecht: Damals ging man ins Kino weil man den Film sehen wollte ohne über die Möglichkeiten VOD/Heimkino nachzudenken. Ein möglicher Extended Cut o.ä. war da wirklich nicht im Kopf des Zuschauers. Man wollte und konnte einfach Geld fürs Kino ausgeben und war nahezu immer zufrieden. Heutzutage überlegt man sichs zweimal ob man einen Film unbedingt im Kino sehen muss. Das liegt nicht zwangsläufig an der Preislage der Kinos, aber auch am Gestalten und Gebähren Hollywoods...die Filme die mich begeistern, wo ich von vornherein weiß unterhalten worden zu sein und mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht das Kino verlasse, kann ich an einer Hand, bestenfalls an zwei Händen, pro Jahr abzählen. Deadpool bestätigt einmal mehr meine These, zum Glück mit nem Kinobesuch gewartet zu haben, wenn nun eine längere Fassung im Heimkino erscheint. Bis vor kurzem wollte ich ihn noch im Kino sehen, jetzt hätte das Geld fürs Kino iwo nen faden Beigeschmack, wenn ich wüsste, dass der Film u.U. auch in gorelastiger Hinsicht kürzer ist.

Abschliessend aber nettes Marketing seitens des Labels, dass man dem Kunden gleich beide Fassungen anbietet!

10.07.2018 08:22 Uhr - McClane
1x
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
10.07.2018 05:42 Uhr schrieb LemmyKravitz
Ich will die Kinofassung,so wie ich den in Erinnerung hatte


Ja, und was willst du uns damit mitteilen? Zumindest bei der abgebildeten 4K-Version. bekommst du ja beides. Und so wie die Extra-Auflistung sich liest, dürften bei der regulären Blu-Ray (zumindest in den USA) auch beide Fassungen an Bord sein

10.07.2018 09:05 Uhr - alraune666
10.07.2018 00:25 Uhr schrieb Romero Morgue
1991:

TERMINATOR 2 läuft im Kino und alle strömen auf die Sitze um den Film auf der Leinwand zu sehen, da in diesem Jahzehnt noch einiges an Zeit vergeht bis er auf VHS erscheint. Eine eventuelle „erweiterte“ Version war nicht nur völlig egal sondern auch überhaupt nicht in den Köpfen der Zuschauer...

2018:

Warum soll man überhaupt noch ins Kino gehen?


Ne erweiterte Fassung war 1991 nicht ‚egal‘, sondern einfach nicht ueblich, darum machte man sich keinen Kopf drueber, zumindest in D. In US gab es aber auch damals das eine oder andere release mit Extended Edition. Wie zum Beispiel Pulp Fiction ... der kam damals im Doppelpack ... mein US Tape kam mit erweitertem Bonus Tape!

Fuer einen vergnuegten Kinoabend gibt auch heute noch die gleichen Gruende wie frueher. Den Film auf grosser Leinwand im Kreis der Freunde geniessen. Das Filme heute etwas frueher erscheinen ist ja nicht wirklich nen Grund den Film nicht zu sehen und spielte damals bei uns keine Rolle bei der Abendplanung.

10.07.2018 09:09 Uhr - alraune666
10.07.2018 08:13 Uhr schrieb TonyJaa
10.07.2018 01:32 Uhr schrieb PlotholeBundy
Aber Kino ist an und für sich immer noch etwas besonderes hingegen zum Abend vor dem TV, man kauft frisches Popcorn und setzt sich vor eine riesige Leinwand, meistens noch mit einer 3D-Brille vor der Nase. Und wenn in den nächsten Jahren die 3D-LEDs wieder von der Bildfläche verschwunden sind, wird auch das 3D wieder ein Alleinstellungsmerkmal des Kinos sein.


Dein Wort in Gottes Ohr, was vermisse ich die heimelige Atmo unseres Kleinstadt-Kinos, mit Bedienung direkt am Tisch, Raucherkinos und einem Touch von "Schmuddel"....das ist mir viel mehr und auch gerne nen Aufpreis wert als jedes Hochglanz-Cineplex, welches es ja leider nun mehr zu hauf gibt!

Aber an und für sich hat Romero Morgue mit dem Kern seiner Aussage nicht unrecht: Damals ging man ins Kino weil man den Film sehen wollte ohne über die Möglichkeiten VOD/Heimkino nachzudenken. Ein möglicher Extended Cut o.ä. war da wirklich nicht im Kopf des Zuschauers. Man wollte und konnte einfach Geld fürs Kino ausgeben und war nahezu immer zufrieden. Heutzutage überlegt man sichs zweimal ob man einen Film unbedingt im Kino sehen muss. Das liegt nicht zwangsläufig an der Preislage der Kinos, aber auch am Gestalten und Gebähren Hollywoods...die Filme die mich begeistern, wo ich von vornherein weiß unterhalten worden zu sein und mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht das Kino verlasse, kann ich an einer Hand, bestenfalls an zwei Händen, pro Jahr abzählen. Deadpool bestätigt einmal mehr meine These, zum Glück mit nem Kinobesuch gewartet zu haben, wenn nun eine längere Fassung im Heimkino erscheint. Bis vor kurzem wollte ich ihn noch im Kino sehen, jetzt hätte das Geld fürs Kino iwo nen faden Beigeschmack, wenn ich wüsste, dass der Film u.U. auch in gorelastiger Hinsicht kürzer ist.

Abschliessend aber nettes Marketing seitens des Labels, dass man dem Kunden gleich beide Fassungen anbietet!


Was fuer Gebaehren Hollywoods? Frueher gabs auch nicht mehr bessere Filme ... da wurde genauso gemeckert wie heute! Und viele Klassiker wurden damals gnadenlos miesgeredet. Wie zB True Lies und Last Action Hero. Hielten damals die meisten fuer absoluten Schrott!

10.07.2018 10:01 Uhr - mulder69
1x
10.07.2018 09:09 Uhr schrieb alraune666
10.07.2018 08:13 Uhr schrieb TonyJaa
10.07.2018 01:32 Uhr schrieb PlotholeBundy
Aber Kino ist an und für sich immer noch etwas besonderes hingegen zum Abend vor dem TV, man kauft frisches Popcorn und setzt sich vor eine riesige Leinwand, meistens noch mit einer 3D-Brille vor der Nase. Und wenn in den nächsten Jahren die 3D-LEDs wieder von der Bildfläche verschwunden sind, wird auch das 3D wieder ein Alleinstellungsmerkmal des Kinos sein.


Dein Wort in Gottes Ohr, was vermisse ich die heimelige Atmo unseres Kleinstadt-Kinos, mit Bedienung direkt am Tisch, Raucherkinos und einem Touch von "Schmuddel"....das ist mir viel mehr und auch gerne nen Aufpreis wert als jedes Hochglanz-Cineplex, welches es ja leider nun mehr zu hauf gibt!

Aber an und für sich hat Romero Morgue mit dem Kern seiner Aussage nicht unrecht: Damals ging man ins Kino weil man den Film sehen wollte ohne über die Möglichkeiten VOD/Heimkino nachzudenken. Ein möglicher Extended Cut o.ä. war da wirklich nicht im Kopf des Zuschauers. Man wollte und konnte einfach Geld fürs Kino ausgeben und war nahezu immer zufrieden. Heutzutage überlegt man sichs zweimal ob man einen Film unbedingt im Kino sehen muss. Das liegt nicht zwangsläufig an der Preislage der Kinos, aber auch am Gestalten und Gebähren Hollywoods...die Filme die mich begeistern, wo ich von vornherein weiß unterhalten worden zu sein und mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht das Kino verlasse, kann ich an einer Hand, bestenfalls an zwei Händen, pro Jahr abzählen. Deadpool bestätigt einmal mehr meine These, zum Glück mit nem Kinobesuch gewartet zu haben, wenn nun eine längere Fassung im Heimkino erscheint. Bis vor kurzem wollte ich ihn noch im Kino sehen, jetzt hätte das Geld fürs Kino iwo nen faden Beigeschmack, wenn ich wüsste, dass der Film u.U. auch in gorelastiger Hinsicht kürzer ist.

Abschliessend aber nettes Marketing seitens des Labels, dass man dem Kunden gleich beide Fassungen anbietet!


Was fuer Gebaehren Hollywoods? Frueher gabs auch nicht mehr bessere Filme ... da wurde genauso gemeckert wie heute! Und viele Klassiker wurden damals gnadenlos miesgeredet. Wie zB True Lies und Last Action Hero. Hielten damals die meisten fuer absoluten Schrott!


Ich gehöre bestimmt nicht zur "Früher-war-alles-besser" Fraktion aber die Entwicklung Hollywoods (oft zum Negativen) lässt sich nicht bestreiten.
Ein schönes Beispiel:Die "Jurassic Park" Reihe.Trotz simpler Story gab es einen echten Spannungsaufbau,es gab sympathische Charaktere,es gabe einige (wenige) Action-Momente die man dann auch wirklich als "Highlight" empfunden hat.Ich habe es,glaube ich,schonmal geschrieben aber der Angriff eines! T-Rex auf die 2 Jeeps oder von 2 Raptoren in der Küche und der Auffbau dieser Szenen ist spannender als das Krawallkino heutzutage.Heute wird Spannung mit Action verwechselt.

10.07.2018 11:41 Uhr - PeregrinTuk
3x
User-Level von PeregrinTuk 1
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 14
10.07.2018 08:13 Uhr schrieb TonyJaa

... was vermisse ich die Raucherkinos ...


Was bin ich froh, dass man mittlerweile Kinos besuchen kann, ohne Lungenkrebs zu bekommen. Und welch ein Glück, dass sich dieser Trend gegen das Rauchen auch immer mehr in den Gaststätten durchsetzt.

10.07.2018 13:50 Uhr - Alan Yates
10.07.2018 08:13 Uhr schrieb TonyJaa
10.07.2018 01:32 Uhr schrieb PlotholeBundy
Aber Kino ist an und für sich immer noch etwas besonderes hingegen zum Abend vor dem TV, man kauft frisches Popcorn und setzt sich vor eine riesige Leinwand, meistens noch mit einer 3D-Brille vor der Nase. Und wenn in den nächsten Jahren die 3D-LEDs wieder von der Bildfläche verschwunden sind, wird auch das 3D wieder ein Alleinstellungsmerkmal des Kinos sein.


Dein Wort in Gottes Ohr, was vermisse ich die heimelige Atmo unseres Kleinstadt-Kinos, mit Bedienung direkt am Tisch, Raucherkinos und einem Touch von "Schmuddel"


Bei mir in der Nähe gibt es noch ein einzigartiges Service Kino:
https://www.apollo-service-kino.de/home

In dem alten Kino in meiner Stadt, welches es natürlich schon lange nicht mehr gibt, war ein Kinosaal praktisch eine große Kneipe mit Theke in der Mitte usw..
Der Blob war der letzte Film den ich dort gesehen habe.

10.07.2018 17:14 Uhr - Eh Malla
1x
Kann nicht mal ein fucking Film in einer einzigen Fassung veröffentlicht werden? Man hat das Gefühl, dass das echt eine aussterbende Spezies heutzutage ist... :(

10.07.2018 18:42 Uhr - hille
1x
10.07.2018 09:09 Uhr schrieb alraune666
10.07.2018 08:13 Uhr schrieb TonyJaa
10.07.2018 01:32 Uhr schrieb PlotholeBundy
Aber Kino ist an und für sich immer noch etwas besonderes hingegen zum Abend vor dem TV, man kauft frisches Popcorn und setzt sich vor eine riesige Leinwand, meistens noch mit einer 3D-Brille vor der Nase. Und wenn in den nächsten Jahren die 3D-LEDs wieder von der Bildfläche verschwunden sind, wird auch das 3D wieder ein Alleinstellungsmerkmal des Kinos sein.


Dein Wort in Gottes Ohr, was vermisse ich die heimelige Atmo unseres Kleinstadt-Kinos, mit Bedienung direkt am Tisch, Raucherkinos und einem Touch von "Schmuddel"....das ist mir viel mehr und auch gerne nen Aufpreis wert als jedes Hochglanz-Cineplex, welches es ja leider nun mehr zu hauf gibt!

Aber an und für sich hat Romero Morgue mit dem Kern seiner Aussage nicht unrecht: Damals ging man ins Kino weil man den Film sehen wollte ohne über die Möglichkeiten VOD/Heimkino nachzudenken. Ein möglicher Extended Cut o.ä. war da wirklich nicht im Kopf des Zuschauers. Man wollte und konnte einfach Geld fürs Kino ausgeben und war nahezu immer zufrieden. Heutzutage überlegt man sichs zweimal ob man einen Film unbedingt im Kino sehen muss. Das liegt nicht zwangsläufig an der Preislage der Kinos, aber auch am Gestalten und Gebähren Hollywoods...die Filme die mich begeistern, wo ich von vornherein weiß unterhalten worden zu sein und mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht das Kino verlasse, kann ich an einer Hand, bestenfalls an zwei Händen, pro Jahr abzählen. Deadpool bestätigt einmal mehr meine These, zum Glück mit nem Kinobesuch gewartet zu haben, wenn nun eine längere Fassung im Heimkino erscheint. Bis vor kurzem wollte ich ihn noch im Kino sehen, jetzt hätte das Geld fürs Kino iwo nen faden Beigeschmack, wenn ich wüsste, dass der Film u.U. auch in gorelastiger Hinsicht kürzer ist.

Abschliessend aber nettes Marketing seitens des Labels, dass man dem Kunden gleich beide Fassungen anbietet!


Was fuer Gebaehren Hollywoods? Frueher gabs auch nicht mehr bessere Filme ... da wurde genauso gemeckert wie heute! Und viele Klassiker wurden damals gnadenlos miesgeredet. Wie zB True Lies und Last Action Hero. Hielten damals die meisten fuer absoluten Schrott!


True Lies hat damals keiner für absoluten Schrott gehalten. Bei Last Action Hero stimmt das. Das war ein gnadenloser Flop.

10.07.2018 23:08 Uhr - Calahan
1x
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
TonyJaa
Dein Wort in Gottes Ohr, was vermisse ich die heimelige Atmo unseres Kleinstadt-Kinos, mit Bedienung direkt am Tisch, Raucherkinos und einem Touch von "Schmuddel"....das ist mir viel mehr und auch gerne nen Aufpreis wert als jedes Hochglanz-Cineplex, welches es ja leider nun mehr zu hauf gibt! m

Genau so ist es, alles weg was Kino ausgemacht hat! Und Eiskonfekt..:)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)