SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 36,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Cruel_Hides

The Punisher (2004) erstmals in Deutschland im Extended Cut

Limitierte Blu-ray-/DVD-Mediabooks mit weltweiter HD-Premiere von Nameless Media

Wie uns Nameless Media exklusiv mitteilte, wird The Punisher (2004) voraussichtlich am 28.09.2018 erstmals im Extended Cut in echtem HD (kein Upscale) veröffentlicht. Diese Fassung ist 15 Minuten länger als die Original-Kinofassung und wurde mit den Sprechern der ursprünglichen deutschen Synchronisation nachsynchronisiert. In den USA erschien der Extended Cut auf DVD, während auf Blu-ray bislang nur die Kinofassung ausgewertet wurde. Die längere Fassung ist somit auch eine weltweite HD-Premiere.

Nur die Kinofassung des Actionfilms ist bislang in Deutschland indiziert, etwas verwirrend als "Extended Version" bezeichnet. Das bezieht sich jedoch nur darauf, dass hierzulande zusätzlich noch eine gekürzte FSK-Fassung erschien. Die kommende VÖ von Nameless Media mit dem echten Extended Cut, der in Sachen Gewalt nicht weniger drastisch als die indizierte Kinofassung ist, wird ungeprüft in limitierten Blu-ray/DVD-Mediabooks erscheinen. Dabei kann man zwischen 4 unterschiedlichen Covermotiven wählen und erhält noch einiges an Bonusmaterial (inkl. der alternativen Eröffnungssequenz).

Den Schnittbericht der ungekürzten Kinofassung und dem Extended Cut haben wir dank der alten US-DVD bereits seit einigen Jahren im Archiv.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nach dem grauenvollen Massaker an seiner gesamten Familie hat der ehemalige FBI-Agent Frank Castle (Tom Jane) nur noch ein Ziel: Er will die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Ganz oben auf seiner Liste steht der Unterweltboss Howard Saint (John Travolta). Mit besessener Präzision bereitet Castle seine Rache vor, rüstet ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei unserem Partner Beyond-Media.at:
Kaufen Sie diesen Titel im OFDb-Shop:
Quelle: Nameless Media
Mehr zu:

The Punisher

(OT: Punisher, The, 2004)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

3 From Hell läuft uncut in deutschen Kinos mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
John Wick: Kapitel 3 - FSK-Prüfung für 4K UHD / Blu-ray / DVD uncut geschafft
Alle Neuheiten hier

Kommentare

01.08.2018 00:08 Uhr - Rayd
User-Level von Rayd 5
Erfahrungspunkte von Rayd 321
Die Cover sehen schon ganz geil aus. Vielleicht findet er mal den Weg ins Regal, sollte einem das Mediabook irgendwo hinterhergeschmissen werden.

01.08.2018 00:11 Uhr - Malo HD
DB-Helfer
User-Level von Malo HD 9
Erfahrungspunkte von Malo HD 1.149
Hat ja lange gedauert :D Hoffe die neu synchronisierten Szenen fügen sich gut ein...

01.08.2018 00:12 Uhr - neothechosenone
Endlich! Ich warte schon seit vielen Jahren auf diese Fassung!

01.08.2018 00:16 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 420
Naja, auch wenn ich Bootlegs verabscheue (an dieser Stelle mal ein Pech gehabt Sony, aber sorry, wenn ihr es nicht gebacken bekommt den Film neu prüfen zu lassen, selbst schuld), bleibe ich dennoch bei dieser Blu ray.

Da benötige ich jetzt kein Mediabook von. Vorallem wieder für 30 Ocken oder 40, nur damit dann eine Amaray für 15€ FSK neugeprüft erscheint. Pf... wenn man so lange wartet, und es passiert nichts, dann muss der Filmfan halt bei Onlineshops nachschauen oder auf Börsen. Trotzdem schön dass er erscheint.


Zum Film: Thomas Jane (bald in „the Predator“ zu sehen) ist und bleibt DIE perfekte Wahl des Bestrafers. Mit seinem Film Dirty Laundry hat er bewiesen, wieviel Herz er in der Figur sieht und dass er sie perfekt verkörpert! Auch Travolta als Bösewicht war für mich eine interessante und gute Wahl.
Unsterblich bleiben wohl: der Kampf mit dem Russen, das Punisher theme, Harry Heck und der Monolog (Si vis pacem parabellum).

„Vaya con dios castle. Geh mit Gott!“
- „Gott kann sich auf was gefasst machen!“


Oh ja! Hoffentlich spielt Tom Jane den Punisher irgendwann nochmal im Logan Stil, schön als 55-Jähriger auf alles scheissen, die bösen Buben killen und Zigarre qualmen auf der Veranda. Wie fett das wäre...

01.08.2018 00:26 Uhr - fulci1978
Ist schon bekannt wer das Booklet geschrieben hat?

01.08.2018 00:59 Uhr - Nick Toxic
5x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
01.08.2018 00:16 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
Zum Film: Thomas Jane (bald in „the Predator“ zu sehen) ist und bleibt DIE perfekte Wahl des Bestrafers. Mit seinem Film Dirty Laundry hat er bewiesen, wieviel Herz er in der Figur sieht und dass er sie perfekt verkörpert! Auch Travolta als Bösewicht war für mich eine interessante und gute Wahl.
Unsterblich bleiben wohl: der Kampf mit dem Russen, das Punisher theme, Harry Heck und der Monolog (Si vis pacem parabellum).

„Vaya con dios castle. Geh mit Gott!“
- „Gott kann sich auf was gefasst machen!“


Also ich fand Jane unheimlich falsch besetzt und Travolta konnte ich zu keiner Sekunde für voll nehmen.
Der Russe (Kevin Nash) war ein schlechter Scherz und auch sonst so Charaktere wie Spacker Dave waren auch völlig falsch besetzt. An dem Film stimmte in meinen Augen nix was ich vom Punisher erwarte. Da hat War Zone dann gezeigt wie es richtig geht und besonders Ray Stevenson sah aus wie aus den Comicseiten gepult.

Hab mich über diesen "Punisher" Versuch mehr geärgert als gefreut und am Ende wurde es nur noch peinlich und zum fremdschämen (Stichwort: brennender Totenkopf aus Autos).

01.08.2018 01:08 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 420
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!

Eine Frage hätte ich noch: Was genau fandest du an Travolta peinlich? Ich fand eher Jigsaw (der schöne Billy) peinlich. Da hat er mir in der Serie schon besser und bodenständiger gefallen! Ausser Bernthal und dieser nervigen Nebenhandlung mit der Frau von Micro, war die Serie ganz geil. Vorallem in den letzten 3 Folgen!

Auch wenn Bernthal seine Sache gut macht, finde ich ihn von allen am fehlbesetztesten. Dann sogar lieber einen fast 2 Meter großen Schweden...
Zudem glaube ich dass Netflixserien immer das Problem haben, sich zu viel Zeit zu lassen. Bei Daredevil passt das, aber bei Punisher hätte ich zu gern die komplette Serie durchgehend fette Action gesehen. Naja, war trotzdem gut.

01.08.2018 01:16 Uhr - Nick Toxic
2x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
Eine Frage hätte ich noch: Was genau fandest du an Travolta peinlich?


Also ich hab ihm einfach diesen Gangsterboss nicht abgenommen, da sprang der Funke Null über und seine aufgesetzte Coolness war es dann was ich eher schon an der Grenze zu peinlich fand.

Mit Jane wurde ich auch als Castle einfach nicht warm, obwohl er echt ne abgefahrene Stimme wie man ja dann in dem PS2 Spiel hören konnte wie er diesen Charakter dann richtig gibt. Wäre der Film doch so gewesen wie das Game.
Aber dasselbe denke ich auch wenn ich Wolverine Origins als Game in die PS3 werfe und fast anfange zu heulen das der Film dazu einfach unsäglich kacke war.

01.08.2018 01:16 Uhr - Romero Morgue
6x
User-Level von Romero Morgue 3
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 168
Hier könnte ich dann eigentlich mal schwach werden...ich fand den Film als Ganzes gar nicht schlecht und würde mir die längere Fassung gerne geben.
Aber dennoch ist und bleibt WARZONE der beste Punisher samt Hauptdarsteller. DAS war doch mal ein richtiger geiler „Frauenfilm“! 😜

01.08.2018 01:40 Uhr - Ned Flanders
01.08.2018 00:16 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
Naja, auch wenn ich Bootlegs verabscheue (an dieser Stelle mal ein Pech gehabt Sony, aber sorry, wenn ihr es nicht gebacken bekommt den Film neu prüfen zu lassen, selbst schuld), bleibe ich dennoch bei dieser Blu ray.

Da benötige ich jetzt kein Mediabook von. Vorallem wieder für 30 Ocken oder 40, nur damit dann eine Amaray für 15€ FSK neugeprüft erscheint. Pf... wenn man so lange wartet, und es passiert nichts, dann muss der Filmfan halt bei Onlineshops nachschauen oder auf Börsen. Trotzdem schön dass er erscheint.


Zum Film: Thomas Jane (bald in „the Predator“ zu sehen) ist und bleibt DIE perfekte Wahl des Bestrafers. Mit seinem Film Dirty Laundry hat er bewiesen, wieviel Herz er in der Figur sieht und dass er sie perfekt verkörpert! Auch Travolta als Bösewicht war für mich eine interessante und gute Wahl.
Unsterblich bleiben wohl: der Kampf mit dem Russen, das Punisher theme, Harry Heck und der Monolog (Si vis pacem parabellum).

„Vaya con dios castle. Geh mit Gott!“
- „Gott kann sich auf was gefasst machen!“


Oh ja! Hoffentlich spielt Tom Jane den Punisher irgendwann nochmal im Logan Stil, schön als 55-Jähriger auf alles scheissen, die bösen Buben killen und Zigarre qualmen auf der Veranda. Wie fett das wäre...


Ein alter Mann der auf alles Scheißt u böse Buben killt gibt es doch schon. Gefühlt jede Woche in Gestalt von Bruce Willis.

01.08.2018 06:54 Uhr - ???
1x
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 34
01.08.2018 00:59 Uhr schrieb Nick Toxic
01.08.2018 00:16 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
Zum Film: Thomas Jane (bald in „the Predator“ zu sehen) ist und bleibt DIE perfekte Wahl des Bestrafers. Mit seinem Film Dirty Laundry hat er bewiesen, wieviel Herz er in der Figur sieht und dass er sie perfekt verkörpert! Auch Travolta als Bösewicht war für mich eine interessante und gute Wahl.
Unsterblich bleiben wohl: der Kampf mit dem Russen, das Punisher theme, Harry Heck und der Monolog (Si vis pacem parabellum).

„Vaya con dios castle. Geh mit Gott!“
- „Gott kann sich auf was gefasst machen!“


Also ich fand Jane unheimlich falsch besetzt und Travolta konnte ich zu keiner Sekunde für voll nehmen.
Der Russe (Kevin Nash) war ein schlechter Scherz und auch sonst so Charaktere wie Spacker Dave waren auch völlig falsch besetzt. An dem Film stimmte in meinen Augen nix was ich vom Punisher erwarte. Da hat War Zone dann gezeigt wie es richtig geht und besonders Ray Stevenson sah aus wie aus den Comicseiten gepult.

Hab mich über diesen "Punisher" Versuch mehr geärgert als gefreut und am Ende wurde es nur noch peinlich und zum fremdschämen (Stichwort: brennender Totenkopf aus Autos).


...du sprichst mir mit jedem Wort aus der Seele - vor allem in Puncto Ray Stevenson. :)

01.08.2018 07:53 Uhr - fat_jacK
User-Level von fat_jacK 3
Erfahrungspunkte von fat_jacK 161
Entweder bin ich blind/blöd, oder aber ich finde die Info nicht, ddaher mal in die Runde gefragt:

Wird der Extended Cut in den Media Books ebenfalls auf DVD drauf sein? Oder beschränkt sich die DVD darin als Alibi mit quasi nur der Kinofassung und etwas Bonusmaterial. Da ich mich bisher erfolgreich der Blu Ray widersetze, wäre die Info für mich nicht unwesentlich^^

01.08.2018 07:59 Uhr - TonyJaa
4x
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 47.570
Wie immer schade, dass diejenige die kein Mediabook, keine DVD und auch kein Booklet brauchen und nicht nochmals 20-40 € ausgeben wollen in Röhre schauen. Statt von vornherein wahlweise eine Amary mitanzubieten, muss hier der Käufer erstmal wieder Monate um Monate warten bis die Eierlegendevollmilchsau halbwegs ausgeschlachtet ist...

01.08.2018 08:14 Uhr - radioactiveman
Wie wahr! Bei einer BD im Amaray würde ich sofort zuschlagen. So aber, über die Abzockvariante, nö!

01.08.2018 08:28 Uhr - DerHausmeister
Tja, das hat ja lange genug gedauert. Würde mir die Extended Fassung wahrscheinlich trotzdem eher importieren lassen. Deutschen Ton und ein Mediabook brauche ich nicht. Trotzdem schön, dass es die Fassung nach Deutschland geschafft hat.
Der Film ist als Actionfilm gut, als Punisher-Film nur bedingt. Ich bin der Meinung, dass bisher keine filmische Interpretation den Punisher richtig verstanden hat. Der Reiz ist doch, dass er ein Anti-Held ist. Auch wenn als Vigilant, aber in jedem Film ist er am Ende der Mann, der den Tag rettet und den comichaften Oberfiesling besiegt. Ich glaube die zweite Staffel von Daredevil hat bisher am besten - wenn auch nicht gänzlich - verstanden, dass der Punisher bis zu einem gewissen Grad auch einfach wahnsinnig ist. Das wird besonders in der Gerichtsszene wunderbar deutlich. Leider hat die Punisher-Serie daraus wiederum nicht so viel gemacht, schade.

01.08.2018 08:29 Uhr - Smolle
Ich habe von der Kino Version nur eine alte HDTV Aufnahme und konnte mich zurückhalten eine schlechte DVD Qualität von der Extended zu kaufen. Ist mir aber schwer gefallen. Jetzt wird das warten belohnt.

01.08.2018 08:30 Uhr - LemmyKravitz
Wenn sie als Bonus noch den Dolph Lundgreen Puncher dazulegen ist es ein Kaufgrund , aber so ? ;-)

01.08.2018 09:12 Uhr - MrCreazil
1x
User-Level von MrCreazil 4
Erfahrungspunkte von MrCreazil 239
Ich wäre ja immer noch für eine 70er-mäßige, vergällender Punisher-Version zu haben. ^^
Trotzdem mochte ich die Thomas Jane-Version ganz gerne, wegen seiner Western-artigkeit und den oftmals handgemachten Effekten. Ob's den Extended Cut braucht, bleibt indes mal dahingestellt.

01.08.2018 09:56 Uhr - Melvin-Smiley
8x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!


Ein Low Budget Film? Mit 33.000.000$ Budget und einer weltweiten Kino-Auswertung?
Ich denke eher nicht.

Für mich ist der 2004er "Punisher" die mit Abstand beste Umsetzung des Themas.
Klar, wenn ich auf den Basis der Comics argumentiere, dann kommen die Lundgren- und die Stevenson-Variante deutlich besser weg, aber rein filmisch halte ich Hensleighs mit Western-Elementen gespickten, düsteren Rache-Thriller für unglaublich gelungen. Die skurrilen Charaktere, die innere Zerrissenheit, die Jane perfekt verkörpert, die Handgemachte Action und John Travolta als gebrochener und größtenteils von seiner biestigen Frau geleiteten Bad Guy machen diesen Film für mich für einen Hochgenuss. Selbst nach sicher 20 Sichtungen habe ich ihn noch lange nicht über.

01.08.2018 10:28 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
Sauber hat ja nur 14 Jahre gedauert👍 Gekauft

01.08.2018 10:44 Uhr - Bill Williamson
1x
01.08.2018 09:56 Uhr schrieb Melvin-Smiley
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!


Ein Low Budget Film? Mit 33.000.000$ Budget und einer weltweiten Kino-Auswertung?
Ich denke eher nicht.

Für mich ist der 2004er "Punisher" die mit Abstand beste Umsetzung des Themas.
Klar, wenn ich auf den Basis der Comics argumentiere, dann kommen die Lundgren- und die Stevenson-Variante deutlich besser weg, aber rein filmisch halte ich Hensleighs mit Western-Elementen gespickten, düsteren Rache-Thriller für unglaublich gelungen. Die skurrilen Charaktere, die innere Zerrissenheit, die Jane perfekt verkörpert, die Handgemachte Action und John Travolta als gebrochener und größtenteils von seiner biestigen Frau geleiteten Bad Guy machen diesen Film für mich für einen Hochgenuss. Selbst nach sicher 20 Sichtungen habe ich ihn noch lange nicht über.


Endlich einer, der die gleiche Meinung hat wie ich.

Mfg

01.08.2018 10:47 Uhr - dicker Hund
User-Level von dicker Hund 14
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.076
Hurra! Überflüssiges Füllwerk endlich in HD....

Der Schnittbericht bringt es im Intro schön auf den Punkt.

01.08.2018 10:48 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 420
01.08.2018 09:56 Uhr schrieb Melvin-Smiley
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!


Ein Low Budget Film? Mit 33.000.000$ Budget und einer weltweiten Kino-Auswertung?
Ich denke eher nicht.

Für mich ist der 2004er "Punisher" die mit Abstand beste Umsetzung des Themas.
Klar, wenn ich auf den Basis der Comics argumentiere, dann kommen die Lundgren- und die Stevenson-Variante deutlich besser weg, aber rein filmisch halte ich Hensleighs mit Western-Elementen gespickten, düsteren Rache-Thriller für unglaublich gelungen. Die skurrilen Charaktere, die innere Zerrissenheit, die Jane perfekt verkörpert, die Handgemachte Action und John Travolta als gebrochener und größtenteils von seiner biestigen Frau geleiteten Bad Guy machen diesen Film für mich für einen Hochgenuss. Selbst nach sicher 20 Sichtungen habe ich ihn noch lange nicht über.


Ja richtig, ein Low-Budget Film.
Falls du es noch nicht bemerkt hast, aber heutzutage zählt auch ein „Deadpool“ mit $50 Mio. als Low-Budget Film.

Daher ja, „Punisher“ von 2004 ist mit $33 Mio. ein LB!
Ausserdem solltest du dir mal, sofern du es besitzt, dir das Making-off anschauen, denn dort wird ausdrücklich von Hensleigh erklärt, dass es zu Budgetkürzungen kam und man sieht auch, dass sie sich dermaßen bemüht haben, einen guten Film zu machen, in einem Meating hat man gesehen wie sie sich darüber unterhalten, welche Szenen sie verwenden wollen und was aus dem Drehbuch gestrichen werden kann.

Rate doch mal, weshalb es die Anfangsszene nie geschafft hat produziert zu werden.

Also ja, für mich ein klarer Low-Budget Film!



Was den Film angeht, scheinen wir aber einer Meinung mit Bill Williamson zu sein. Die beste Verfilmung. Eine super Rachestory, alleine schon der Showdown und der Weg dorthin!

01.08.2018 10:51 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Ich mochte Jane in der Rolle, Henry Rollins wäre mir aber immer noch am liebsten gewesen als Punisher :D

01.08.2018 10:52 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 420
01.08.2018 10:47 Uhr schrieb dicker Hund
Hurra! Überflüssiges Füllwerk endlich in HD....

Der Schnittbericht bringt es im Intro schön auf den Punkt.


Unwichtig? Gerade die Szene, in der Frank seinen alten Freund und Partner einen Besuch abstattet und auch die Szenen mit ihm, als er von Saints Leuten verhört wird sind unfassbar wichtig und habe ich zumindest IMMER vermisst!

@Jason

Henry Rollins wäre eigentlich auch mal nett anzusehen. :D


01.08.2018 11:08 Uhr - Melvin-Smiley
13x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
01.08.2018 10:48 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
01.08.2018 09:56 Uhr schrieb Melvin-Smiley
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!


Ein Low Budget Film? Mit 33.000.000$ Budget und einer weltweiten Kino-Auswertung?
Ich denke eher nicht.

Für mich ist der 2004er "Punisher" die mit Abstand beste Umsetzung des Themas.
Klar, wenn ich auf den Basis der Comics argumentiere, dann kommen die Lundgren- und die Stevenson-Variante deutlich besser weg, aber rein filmisch halte ich Hensleighs mit Western-Elementen gespickten, düsteren Rache-Thriller für unglaublich gelungen. Die skurrilen Charaktere, die innere Zerrissenheit, die Jane perfekt verkörpert, die Handgemachte Action und John Travolta als gebrochener und größtenteils von seiner biestigen Frau geleiteten Bad Guy machen diesen Film für mich für einen Hochgenuss. Selbst nach sicher 20 Sichtungen habe ich ihn noch lange nicht über.


Ja richtig, ein Low-Budget Film.
Falls du es noch nicht bemerkt hast, aber heutzutage zählt auch ein „Deadpool“ mit $50 Mio. als Low-Budget Film.

Daher ja, „Punisher“ von 2004 ist mit $33 Mio. ein LB!
Ausserdem solltest du dir mal, sofern du es besitzt, dir das Making-off anschauen, denn dort wird ausdrücklich von Hensleigh erklärt, dass es zu Budgetkürzungen kam und man sieht auch, dass sie sich dermaßen bemüht haben, einen guten Film zu machen, in einem Meating hat man gesehen wie sie sich darüber unterhalten, welche Szenen sie verwenden wollen und was aus dem Drehbuch gestrichen werden kann.

Rate doch mal, weshalb es die Anfangsszene nie geschafft hat produziert zu werden.

Also ja, für mich ein klarer Low-Budget Film!



Was den Film angeht, scheinen wir aber einer Meinung mit Bill Williamson zu sein. Die beste Verfilmung. Eine super Rachestory, alleine schon der Showdown und der Weg dorthin!


Bravo, Du hast offensichtlich gar keine Ahnung, was "Low Budget" bedeutet und schmeißt (mal wieder) sinnlos mit Worten um Dich; ganz davon abgesehen, dass 33.000.000§ im Jahr 2004 nicht 33.000.000$ in diesem Jahr entsprechen. Nach Deiner wahnwitzigen Logik waren so gut wie alle Filme der 80er und 90er Low Budget Filme. Vollkommener, hanebüchener Unfug. ;)

Und nur mal nebenbei; so gut wie jede größere Produktion, vor allem im R-Rated-Sektor, hat mit Budgetkürzungen zu kämpfen; das ist kein Leiden, das nur den Punisher betrifft.

01.08.2018 11:31 Uhr - Rayd
6x
User-Level von Rayd 5
Erfahrungspunkte von Rayd 321
Deadpool und Low-Budget? Wow und dann denkt derjenige auch noch das man ihn ernst nehmen muss...
Und nein ich bin kein Deadpool Fanboy aber einen Film wie diesen Low-Budget zu nennen ist schon wahnwitzig

01.08.2018 11:35 Uhr - Rudi Ratlos
1x
User-Level von Rudi Ratlos 1
Erfahrungspunkte von Rudi Ratlos 8
01.08.2018 00:59 Uhr schrieb Nick Toxic
Da hat War Zone dann gezeigt wie es richtig geht und besonders Ray Stevenson sah aus wie aus den Comicseiten gepult.


War Zone hatte den richtigen Ansatz, war dank Billo-Digital-Look aber leider unter aller Sau. Einen Punisher im Homevideo-Stil hat wohl auch keiner gewollt, so hart wie der Film dann auch letztendlich gefloppt ist...

01.08.2018 11:36 Uhr - meteor83
1x
User-Level von meteor83 1
Erfahrungspunkte von meteor83 13
Einen Antrag auf Listenstreichung und einer ordentlichen VÖ in DE wäre angebracht, dann auf amaray in Kaufhäuser wäre klasse.

01.08.2018 11:48 Uhr - alex_wintermute
12x
Laut Wiki und online Filmlexikon Uni Kiel reicht die Budgetspanne eines Low Budget Films bis zu 2.000.000 US-Dollar. "Deadpool" und "Punisher" als Low Budget Filme zu bezeichnen grenzt an geistiger Umnachtung. Prost!

01.08.2018 11:58 Uhr - Stoi
4x
01.08.2018 00:16 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
...ist und bleibt DIE perfekte Wahl des Bestrafers. Mit seinem Film Dirty Laundry hat er bewiesen, wieviel Herz er in der Figur sieht und dass er sie perfekt verkörpert!

Da muss ich dir zustimmen, in den Spielfilmumsetzungen finde ich Thomas Jane auch am besten. Der aus WAR ZONE war mir zu unpersönlich, eher ein Kampfroboter und die Lundgren-Variante sehe ich eher als mässige bis miese 80er-Jahre-Gurke.
Als beste Umsetzung empfinde ich aber die Netflix-Serie mit Jon Bernthal.
Die ist echt großartig und ich hoffe, es kommen noch weitere Staffeln.

01.08.2018 12:24 Uhr - Massiv21
4x
Ich finde jede Verfilmung hat ihre hat ihre Stärken und Schwächen , sei es die Filme oder die Serie , anschauen tue alle sehr gerne auch heute noch. Und 33 Millionen im Jahr 2004 als Low Budged zu beschreiben für einen R-rated Film , gut jedem seine Meinung, kann ich aber nicht nachvollziehen. Wenn das low Budged ist , dann hab ich lieber 10 solche Filme als den 10 Transformers Film für 300 Millionen Dollar.

01.08.2018 12:30 Uhr - MrCreazil
1x
User-Level von MrCreazil 4
Erfahrungspunkte von MrCreazil 239
01.08.2018 11:48 Uhr schrieb alex_wintermute
Laut Wiki und online Filmlexikon Uni Kiel reicht die Budgetspanne eines Low Budget Films bis zu 2.000.000 US-Dollar. "Deadpool" und "Punisher" als Low Budget Filme zu bezeichnen grenzt an geistiger Umnachtung. Prost!


Macht sich aber so schön in der Werbung und dem Ego-gestreichel der Regisseure. ;)

01.08.2018 12:50 Uhr - Ghostfacelooker
5x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.776
01.08.2018 10:44 Uhr schrieb Bill Williamson
01.08.2018 09:56 Uhr schrieb Melvin-Smiley
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!


Ein Low Budget Film? Mit 33.000.000$ Budget und einer weltweiten Kino-Auswertung?
Ich denke eher nicht.

Für mich ist der 2004er "Punisher" die mit Abstand beste Umsetzung des Themas.
Klar, wenn ich auf den Basis der Comics argumentiere, dann kommen die Lundgren- und die Stevenson-Variante deutlich besser weg, aber rein filmisch halte ich Hensleighs mit Western-Elementen gespickten, düsteren Rache-Thriller für unglaublich gelungen. Die skurrilen Charaktere, die innere Zerrissenheit, die Jane perfekt verkörpert, die Handgemachte Action und John Travolta als gebrochener und größtenteils von seiner biestigen Frau geleiteten Bad Guy machen diesen Film für mich für einen Hochgenuss. Selbst nach sicher 20 Sichtungen habe ich ihn noch lange nicht über.


Endlich einer, der die gleiche Meinung hat wie ich.

Mfg


Schließ mich der Vanillenschmalztolle 100% an und freue mich auf diesen Cut, der die Geschichte noch abzurunden weiß. Meating hin oder her^^^^^^ wobei ich gern mal bei so einem Low Budget (M)eating dabei wäre, gibt bestimmt leckere Sachen^^^^

01.08.2018 13:30 Uhr - wuv03
2x
User-Level von wuv03 2
Erfahrungspunkte von wuv03 56
Ich mochte diesen Punisher sehr. Trotz (oder vielleicht eben wegen?) dieser leicht tashigen Herangehensweise und der teils echt lächerlichen Elementen wusste der Film mich zu unterhalten. Ich konnte den nie so ganz ernst nehmen und er zählt für mich einfach zu den Guilty-Pleasure-Filmen, die wirklich heftig Spaß machen, deren Unzulänglichkeiten man sich aber bewusst ist. Jane war sehr cool als Punisher, wenn ich auch die deutlich zerrissene Darstellung von Bernthal als Castle vorziehen würde. Dass der Film mit 33.000.000 $ eine Low-Budget-Produktion war, ist natürlich völliger Quark, ich denke da sind sich fast alle einig.

Wenn die Netflix-Serie jetzt in den nächsten Staffeln der MAX-Reihe (2004-2009) von Garth Ennis folgen würde, hätte ich ein nasses Höschen. Ok, dafür wäre Bernthal noch etwas zu jung, aber allein die Vorstellung das mal in bewegten Bildern zu sehen...Hach...

01.08.2018 18:09 Uhr - LoBotomie
Fand den Film zwar gut, aber ein Mediabook brauche ich von ihm nicht. Warte auf eine Amaray Veröffentlichung.

01.08.2018 18:55 Uhr - Onkelpsycho
Wenn diese Mediabooks wenigstens nicht immer das Doppelte einer amaray kostren würden oder zumindest die normale Preisentwicklung mitmachen würden... Aber nö. Wenn das Mediabook dann out of Print ist, kriegt man den Film n halbes Jahr nur noch zu Wucherpreisen, bis dann endlich die erlösende amaray kommt.

Dann lieber eine Auflage, die dann überall noch ausliegt, wie z.B. das Mediabook von "Die letzte Kriegerin", das gibt es aktuell noch und kostet auch nur 8€. Da mal bitte ein Beispiel nehmen...

01.08.2018 20:45 Uhr - ???
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 34
...meine Güte. Der Melvin-Smiley ist ja hier zu einem richtigen Kommentator-Gott geworden - sammelt auf dieser Home-Page einen Like nach dem anderen ein! Zugegeben, seine Statements/Argumente haben Hand & Fuß - sind gut durchdacht. Jetzt nur keine "Star-Allüren" bekommen SMILEY, dann bleibst du für uns auch sympathisch. B)

01.08.2018 21:10 Uhr - Möchtegern
Ich kaufe das Mediabook auf jedenfall.

Das rote Cover ist schon wieder ausverkauft.
Ich hoffe Nameless hat das mit der Ton Zensur zum Schluss des Filmes hin bekommen.

01.08.2018 22:24 Uhr - Melvin-Smiley
5x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
01.08.2018 20:45 Uhr schrieb ???
...meine Güte. Der Melvin-Smiley ist ja hier zu einem richtigen Kommentator-Gott geworden - sammelt auf dieser Home-Page einen Like nach dem anderen ein! Zugegeben, seine Statements/Argumente haben Hand & Fuß - sind gut durchdacht. Jetzt nur keine "Star-Allüren" bekommen SMILEY, dann bleibst du für uns auch sympathisch. B)


Danke für die Blumen, Mysterion! Aber jetzt habe ich extra schon Autogrammkarten drucken lassen ... :(
Werde die wohl erstmal zurückhalten und ggf. später meiner Biographie mit dem Titel “Lächeln im Angesicht des Kaktus“ beilegen. ;)

01.08.2018 23:31 Uhr - alraune666
2x
01.08.2018 07:59 Uhr schrieb TonyJaa
Wie immer schade, dass diejenige die kein Mediabook, keine DVD und auch kein Booklet brauchen und nicht nochmals 20-40 € ausgeben wollen in Röhre schauen. Statt von vornherein wahlweise eine Amary mitanzubieten, muss hier der Käufer erstmal wieder Monate um Monate warten bis die Eierlegendevollmilchsau halbwegs ausgeschlachtet ist...


Wer sich halt gewisse Dinge nicht leisten kann oder will muss halt in die Roehre schauen, ist doch in jedem Bereich des Lebens so. Und war frueher weitaus extremer als UNCUT importe 100+ DM pro VHS Tape kosteten. Da sind die paar Kroeten Aufpreis fuer nen Mediabook laecherlich! Vorausgesetzt man ist wirklich scharf auf den Film. Fuer mal anschauen oder nur so in Sammlung brauch man klar kein Mediabook, aber wie schon gesagt, diese Einstellung alles muss fuer jeden erschwinglich sein ist ziemlich weltfremd. Ausserdem ist es ja wohl verstaendlich das man Kohle machen will und nicht gleichzeitig ne muellige Amary und nen Mediabook aufn Markt schmeisst, da waeren die schoen bescheuert.

02.08.2018 02:36 Uhr - Romero Morgue
3x
User-Level von Romero Morgue 3
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 168
@ alraune666

„Fuer mal anschauen oder nur so in Sammlung brauch man klar kein Mediabook...“!
Sicherlich gut gemeint aber völlig am Sinn des eigentlichen Post vorbei, da es ja anscheinend NUR als MB erscheint!
Und warum dann beim „gleichzeitigen“ Erscheinen die Amary „muellige“ sein soll erschliesst sich mir in keinster Weise!
Über die mMn stark negative Aussage des „nicht leisten können“ lege ich lieber den Mantel des Schweigens...

02.08.2018 09:42 Uhr - McGuinness
User-Level von McGuinness 3
Erfahrungspunkte von McGuinness 116
Ich konnte mit diesem Film rein gar nichts anfangen. Für mich ist und bleibt Ray Stevenson die beste Wahl, wenn es um die Verkörperung des Punisher geht.
Thomas Jane wirkte mir dagegen zu weich und zu glatt, ganz anders als diese rohe, wütende Energie von Stevenson und John Travolta war komplett fehlbesetzt. Wo er in " Face Off - Im Körper des Feindes " noch brilliert hat, versagt er hier meiner Meinung nach völlig.

02.08.2018 11:13 Uhr - Melvin-Smiley
6x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
01.08.2018 23:31 Uhr schrieb alraune666
01.08.2018 07:59 Uhr schrieb TonyJaa
Wie immer schade, dass diejenige die kein Mediabook, keine DVD und auch kein Booklet brauchen und nicht nochmals 20-40 € ausgeben wollen in Röhre schauen. Statt von vornherein wahlweise eine Amary mitanzubieten, muss hier der Käufer erstmal wieder Monate um Monate warten bis die Eierlegendevollmilchsau halbwegs ausgeschlachtet ist...


Wer sich halt gewisse Dinge nicht leisten kann oder will muss halt in die Roehre schauen, ist doch in jedem Bereich des Lebens so. Und war frueher weitaus extremer als UNCUT importe 100+ DM pro VHS Tape kosteten. Da sind die paar Kroeten Aufpreis fuer nen Mediabook laecherlich! Vorausgesetzt man ist wirklich scharf auf den Film. Fuer mal anschauen oder nur so in Sammlung brauch man klar kein Mediabook, aber wie schon gesagt, diese Einstellung alles muss fuer jeden erschwinglich sein ist ziemlich weltfremd. Ausserdem ist es ja wohl verstaendlich das man Kohle machen will und nicht gleichzeitig ne muellige Amary und nen Mediabook aufn Markt schmeisst, da waeren die schoen bescheuert.


Dummes Gesabbel vom Auswanderer.
Und heutzutage, in einer Zeit, in der die Grenzen offen sind und man theoretisch alles zu jeder Zeit problemlos beziehen kann, muss man nicht mehr mit dem VHS-Import-Argument der 90er ankommen. Es muss nicht alles für jeden erschwinglich sein, aber diese dümmliche Mediabook-Welle ist eine rein deutsche/deutschsprachige Eigenart; in anderen Ländern bekommt man es auch hin, Perlen im Amaray und alternativ parallel dazu in Sonderverpackungen zu veröffentlichen, Und komischerweise lohnt es ich trotzdem.
Die Label wollen einfach Kohle abgreifen und das ist natürlich legitim. Ich bezweifle aber, dass in den meisten Fällen Preise jenseits der 30€ notwendig sind, oder, ob es nicht einfach nur darum geht, auf der Welle mitzuschwimmen. Aber der Markt reguliert sich hier zum Glück in schöner Regelmäßigkeit allein und den großteil der massenhaft erscheinenden, limitierten Books bekommt man nach kurzer Zeit nachgeworfen.
Zugegeben, der "Punisher" ist eine Highlight, auf das wir gewartet haben, aber das ist kein Verdienst von Nameless, sondern von Sony, die das Material freigeben. Nameless sorgt lediglich für die Hüllen und ggf. für eine hässliche Büste.
Zumindest sind aber deren Books wertig und hier greife ich mit Sicherheit zu; allein des Filmes wegen. Trotzdem bin ich mir sicher, dass sich die Books auch bei parallelem Erscheinen einer Amaray sehr gut verkaufen würden. Dass das funktioniert, beweist z.B. Capelight in schöner Regelmäßigkeit.
Warum jetzt Amarays "müllig" sind, kann mir wahrscheinlich auch nur ein MB-Spekulant wie Du erklären, für den die Books ohnehin den ultimativen Wert besitzen.

02.08.2018 12:27 Uhr - Massiv21
Ich brauche auch nicht alles im MB , kommt immer darauf an wie sehr mich der Film interessiert bzw es wirklich einen Mehrwert zur Amaray bietet wenn es den Film den als Amaray gibt , ansonsten wie Melvin schon sagt , wem deutscher Ton nicht so wichtig ist , importieren kann man sich ja mittlerweile so ziemlich alles. Aber beim Punisher werde ich zugreifen , den Film finde ich klasse. Hoffentlich krieg ich noch irgendwie das rote Cover her😁

02.08.2018 12:52 Uhr - mister-sinister
Für eine normale BD würde ich ja gerne die Geldbörse öffnen,
der mittlerweile echt nervige, leider übliche Mediabook-Nepp wird jedoch nicht unterstützt.
Die Blase scheint ja langsam kurz vor dem Platzen zu sein.

02.08.2018 15:57 Uhr - Bill Williamson
Nur mal so zu Info.
Alle MB sind ausverkauft.

02.08.2018 16:32 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
01.08.2018 07:59 Uhr schrieb TonyJaa
Wie immer schade, dass diejenige die kein Mediabook, keine DVD und auch kein Booklet brauchen und nicht nochmals 20-40 € ausgeben wollen in Röhre schauen. Statt von vornherein wahlweise eine Amary mitanzubieten, muss hier der Käufer erstmal wieder Monate um Monate warten bis die Eierlegendevollmilchsau halbwegs ausgeschlachtet ist...


Ich bin der Meinung :

Wenn ein Label die Extrakosten und Mühen für eine Neusynchro mit den richtigen Sprechern aufbringt,darf es den Film auch gerne erstmal ein wenig Deluxe anbieten,wer dann lieber bei seinem Deutsch-Mix-Englisch Bootleg bleibt,oder warten möchte bis ihm der Preis stimmt .... soll dann halt.

Ich finde es begrüßenswert, wenn solch ein Aufwand betrieben wird,toll wenn ein Film erscheint,wie er geplant war,manchmal gibt es sowas halt nicht für ein Butterbrot,vielen Dank an Nameless für diesen Aufwand.

02.08.2018 16:40 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
01.08.2018 12:50 Uhr schrieb Ghostfacelooker
01.08.2018 10:44 Uhr schrieb Bill Williamson
01.08.2018 09:56 Uhr schrieb Melvin-Smiley
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!


Ein Low Budget Film? Mit 33.000.000$ Budget und einer weltweiten Kino-Auswertung?
Ich denke eher nicht.

Für mich ist der 2004er "Punisher" die mit Abstand beste Umsetzung des Themas.
Klar, wenn ich auf den Basis der Comics argumentiere, dann kommen die Lundgren- und die Stevenson-Variante deutlich besser weg, aber rein filmisch halte ich Hensleighs mit Western-Elementen gespickten, düsteren Rache-Thriller für unglaublich gelungen. Die skurrilen Charaktere, die innere Zerrissenheit, die Jane perfekt verkörpert, die Handgemachte Action und John Travolta als gebrochener und größtenteils von seiner biestigen Frau geleiteten Bad Guy machen diesen Film für mich für einen Hochgenuss. Selbst nach sicher 20 Sichtungen habe ich ihn noch lange nicht über.


Endlich einer, der die gleiche Meinung hat wie ich.

Mfg


Schließ mich der Vanillenschmalztolle 100% an und freue mich auf diesen Cut, der die Geschichte noch abzurunden weiß. Meating hin oder her^^^^^^ wobei ich gern mal bei so einem Low Budget (M)eating dabei wäre, gibt bestimmt leckere Sachen^^^^


Ist das ein Witz mit dem Fleischen? Oder meintest du ggf. Treffen ?

02.08.2018 16:58 Uhr - Melvin-Smiley
1x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
02.08.2018 16:40 Uhr schrieb FdM
01.08.2018 12:50 Uhr schrieb Ghostfacelooker
01.08.2018 10:44 Uhr schrieb Bill Williamson
01.08.2018 09:56 Uhr schrieb Melvin-Smiley
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!


Ein Low Budget Film? Mit 33.000.000$ Budget und einer weltweiten Kino-Auswertung?
Ich denke eher nicht.

Für mich ist der 2004er "Punisher" die mit Abstand beste Umsetzung des Themas.
Klar, wenn ich auf den Basis der Comics argumentiere, dann kommen die Lundgren- und die Stevenson-Variante deutlich besser weg, aber rein filmisch halte ich Hensleighs mit Western-Elementen gespickten, düsteren Rache-Thriller für unglaublich gelungen. Die skurrilen Charaktere, die innere Zerrissenheit, die Jane perfekt verkörpert, die Handgemachte Action und John Travolta als gebrochener und größtenteils von seiner biestigen Frau geleiteten Bad Guy machen diesen Film für mich für einen Hochgenuss. Selbst nach sicher 20 Sichtungen habe ich ihn noch lange nicht über.


Endlich einer, der die gleiche Meinung hat wie ich.

Mfg


Schließ mich der Vanillenschmalztolle 100% an und freue mich auf diesen Cut, der die Geschichte noch abzurunden weiß. Meating hin oder her^^^^^^ wobei ich gern mal bei so einem Low Budget (M)eating dabei wäre, gibt bestimmt leckere Sachen^^^^


Ist das ein Witz mit dem Fleischen? Oder meintest du ggf. Treffen ?



Vielleicht ein Statement gegen Veganismus?! ;)


@Bill Williamson

Bei ofdb.de, die den heute Mittag erst gelistet haben, sind derzeit noch zwei Cover gelistet. Beide Skulls sind weg. Wer Glück hat, der bekommt hier noch eines; wer Pech hat, der bestellt und bekommt 'nen Storno. Ist mir hier innerhalb der letzten fünf Bestellungen 3x passiert. :-o Schade eigentlich, da der Shop ansonsten erste Sahne ist und einen klasse Kundenservice bietet.

02.08.2018 19:11 Uhr - Massiv21
Schade Cover C hab ich nicht mehr bekommen , jetzt ist es Cover B geworden. Aber bei mir zählt in erster Linie der Film , wobei Cover C ich wirklich sehr geil finde , naja 😁

02.08.2018 21:12 Uhr - f0rCe
02.08.2018 15:57 Uhr schrieb Bill Williamson
Nur mal so zu Info.
Alle MB sind ausverkauft.


Bei medienversand.at gibt es noch zwei Cover-Varianten (A und D). Zwar auch nicht meine Favoriten aber hab jetzt so lange gewartet, dass mir das Cover auch egal ist.


Bisher nur eine Erfahrung mit dem Shop gemacht und die war gut.

03.08.2018 08:48 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.776
02.08.2018 16:40 Uhr schrieb FdM
01.08.2018 12:50 Uhr schrieb Ghostfacelooker
01.08.2018 10:44 Uhr schrieb Bill Williamson
01.08.2018 09:56 Uhr schrieb Melvin-Smiley
01.08.2018 01:08 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
@Nick Toxic

Du vergisst, dass das hier ein low-budget Film ist.
Unterm Strich ist War Zone wahrscheinlich die bessere (MAX) Comicverfilmung, aber mein persönlicher Favorit bleibt dieser hier. Alleine schon wegen keinem CGI-Gekröse.
Allerdings muss ich immer an den Gedanken kleben, wie War Zone mit Tom Jane gewesen wäre. Einfach perfekt!


Ein Low Budget Film? Mit 33.000.000$ Budget und einer weltweiten Kino-Auswertung?
Ich denke eher nicht.

Für mich ist der 2004er "Punisher" die mit Abstand beste Umsetzung des Themas.
Klar, wenn ich auf den Basis der Comics argumentiere, dann kommen die Lundgren- und die Stevenson-Variante deutlich besser weg, aber rein filmisch halte ich Hensleighs mit Western-Elementen gespickten, düsteren Rache-Thriller für unglaublich gelungen. Die skurrilen Charaktere, die innere Zerrissenheit, die Jane perfekt verkörpert, die Handgemachte Action und John Travolta als gebrochener und größtenteils von seiner biestigen Frau geleiteten Bad Guy machen diesen Film für mich für einen Hochgenuss. Selbst nach sicher 20 Sichtungen habe ich ihn noch lange nicht über.


Endlich einer, der die gleiche Meinung hat wie ich.

Mfg


Schließ mich der Vanillenschmalztolle 100% an und freue mich auf diesen Cut, der die Geschichte noch abzurunden weiß. Meating hin oder her^^^^^^ wobei ich gern mal bei so einem Low Budget (M)eating dabei wäre, gibt bestimmt leckere Sachen^^^^


Ist das ein Witz mit dem Fleischen? Oder meintest du ggf. Treffen ?


Ich war ja nicht der, der aus Meeting ein Meating gemacht hat, sondern bin nur auf die Vorlage eingegangen^^^^^^^somit "return to sender"

03.08.2018 14:14 Uhr - f0rCe
02.08.2018 21:12 Uhr schrieb f0rCe
02.08.2018 15:57 Uhr schrieb Bill Williamson
Nur mal so zu Info.
Alle MB sind ausverkauft.


Bei medienversand.at gibt es noch zwei Cover-Varianten (A und D). Zwar auch nicht meine Favoriten aber hab jetzt so lange gewartet, dass mir das Cover auch egal ist.

Bisher nur eine Erfahrung mit dem Shop gemacht und die war gut.


Wahnsinn, alle weg mittlerweile. Also scheint sich zu lohnen mit den Mediabooks.

03.08.2018 14:46 Uhr - EVIL68
Hallo Leute! Alle Cover-Varianten sind noch bei cede.de vorbestellbar. Konnte es nicht glauben, aber seht selbst! ;-)
Schöne GRÜßE!

03.08.2018 15:15 Uhr - GrimReaper
Mag den Film zwar gerne und würde mich über die Extended Version sehr freuen, aber trotzdem hole ich da doch wieder meinen kleinen, gelben "Mediabook - Nein Danke!"-Button raus und warte auf die Amaray (oder meinetwegen Steelbook, Futurepak usw.).

03.08.2018 20:16 Uhr - f0rCe
1x
03.08.2018 14:46 Uhr schrieb EVIL68
Hallo Leute! Alle Cover-Varianten sind noch bei cede.de vorbestellbar. Konnte es nicht glauben, aber seht selbst! ;-)
Schöne GRÜßE!


45,-€ finde ich schon ein bisschen happig... :/

03.08.2018 21:15 Uhr - Dr.Ro Stoned
Hallo. Bei roteerdbeere gibt es noch cover d für 32ocken +4,80 versand. Offizieller händler.
Mfg
Update: cover d nun auch bei erdbeere weg...

Achtung: neue limitierte martyrs mediabooks , sind auch schon eifrig am abnehmen...(siehe dtm)
Die beiden auf 222 stück limitierten sind bereits ausverkauft.
Mfg

04.08.2018 09:47 Uhr - Dr.Ro Stoned
1x
Guten morgen.
Bei wmv gmbh gibt es noch cover a,b und d für unter 40euro.

Mfg

04.08.2018 09:49 Uhr - Dr.Ro Stoned
1x
Und auch doch noch cover c

04.08.2018 09:51 Uhr - Dr.Ro Stoned
1x
http://www.wmvgmbh.de/de/mediabooks/

04.08.2018 16:43 Uhr - Dude187
Sehr geil! Danke für den Hinweis. Eben bestellt. ;-)

11.08.2018 15:01 Uhr - The Cruel
Der 2004er Punisher war noch die bestmöglichste Verfilmung, die sich an Year One und Welcome Back Frank orientierte aber sich auch eigenständig interpretieren tut. In vergleich zum '89 Punisher und War Zone, vermittelte diese die Atmosphäre der Comics am meisten.

Die Rolle des Punishers konnte man nie besserer besetzen als mit Jane, Lundgren und Stevenson, da sie es verinnerlitchen, dass der Punisher selbst sich stark von anderen Rache, Anti, Action und Comichelden unterscheidet und vielmehr eine Dekonstruktion davon sei. Nur die Verfilmungen selbst orientierten sich unterschiedlich an den Comics.

Ich habe immer noch die ungekürzte Kinofassung mit Spio/JK. Der Extended Cut war mir immer egal, da die neuen Szenen nichts relevantes für die Handlung hatten.

Ich finde aber trotzdem, dass die neuste Verfilmung als Serie auf Netflix, sich deutlicher an den Comics orientiert und als eigene Interpretation dies mehr beachtet. Besserer hätte sie nicht sein können und um Bernthal als Punisher kommt man nicht rum, weil er es roher tut, dabei sich nicht selbst bemitleidet und er sich nicht davor versteckt nichts besseres zu sein.


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)