SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein 2: New Colossus Switch · 100% uncut Symbolik Edition ohne Zollprobleme! · ab 69,99 € bei gameware Resident Evil 2 Remake PS4 uncut · Neuauflage des Horror-Klassikers! · ab 58,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Muck47

USK hebt Verbot für Hakenkreuze in Videospielen auf

Verfassungsfeindliche Symbole dank Sozialadäquanz zukünftig kein Hindernis mehr

Es ist eine der wohl bekanntesten Problematiken bei der Veröffentlichung von Videospielen in Deutschland: Etliche News und Schnittberichte bei uns basieren darauf, dass verfassungsfeindliche Symbole hierzulande einer Freigabe des jeweiligen Spiels im Weg standen. Ein Verstoß gegen § 86a des deutschen Strafgesetzbuches (Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen) war hier jeweils der Stein des Anstoßes, sodass z. B. die Wolfenstein-Spiele seit jeher nur in umfangreich zensierter Form auf dem deutschen Markt erscheinen. Besondere Relevanz haben diese auch insofern, dass 1998 am Oberlandesgericht Frankfurt eine entsprechende Entscheidung zu Wolfenstein 3D gefällt wurde, der zufolge "in Computerspielen keine Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gezeigt werden" sollen. Nachdem der Paragraph zuvor noch etwas schwammig ausgelegt war und in erster Linie zu Selbstzensur seitens der Publisher führte, hatte man damit ein recht hart formuliertes Gerichtsurteil, dem die Spieleindustrie in Deutschland Folge leistete.

Das Urteil war insofern umstritten, als dass in Absatz 3 des Paragraphen gemäß "Sozialadäquanzklausel" explizit eine Verwendung geduldigt wird, wenn diese der "staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken" dient. Wegen dieser Berufung auf Kunst & Kultur ist die Darstellung in Filmen (meist) unkritisch, aber Videospielen wurde die gleiche Argumentation bislang quasi per se genommen. Doch genau das ändert sich jetzt, wie man einer am 09. August 2018 veröffentlichten Pressemeldung der USK sowie einer unmittelbar nachgeschobenen Erklärung des Spieleverbands game entnehmen kann.

Ab sofort wird die USK bei der Prüfung die Sozialadäquanz-Klausel auch bei Spielen einbeziehen und damit sind prinzipiell auch Freigaben für Games denkbar, in denen verfassungsfeindliche Symbole vorkommen. Die USK betont dabei, dass "eine Entscheidung über eine Altersfreigabe immer die Prüfung im Einzelfall" verlange und das "keine generelle Ausnahme" darstelle. Eine grundsätzliche Änderung des § 86a gibt es damit also nicht und auch ein weiteres Detail ist spannend: Die Entscheidung sei auf die "veränderte Rechtsauffassung der zuständigen Obersten Landesjugendbehörde" zurückzuführen. Es gab also kein entsprechendes Gerichtsverfahren, was dieses Umdenken in Gang gesetzt hat.

Insgesamt eine vermutlich wegweisende Wendung, welche für viele bislang in Deutschland nur zensiert veröffentlichte Spiele womöglich früher oder später eine Neuprüfung bedeutet. Natürlich ist aber nicht immer nur der § 86a ausschlaggebend, gerade für die Wolfenstein-Spiele war gemäß Indizierungsbegründung meist auch der Gewaltgrad ein Grund und dieser wurde für die deutsche Fassung ebenso heruntergeschraubt. Aber Zensuren bei ansonsten eher harmlosen Titeln, wie beispielsweise in South Park: Der Stab der Wahrheit (siehe Bild oben) oder Skate 2, dürfte man damit in Zukunft nicht mehr zu befürchten haben. Und eine absurde Diskussion wie zu Bundesfighter II Turbo wird man dann wohl auch nicht mehr führen müssen, wenngleich diese im Zusammenhang mit der jetzigen Wende natürlich interessant war. In der Begründung gegen ein Verbot des Mini-Spiels wies das Gericht nämlich explizit darauf hin, dass es das eingangs erwähnte Wolfenstein 3D-Urteil für überholt halte. Schön also, dass man nun noch einen Schritt weiter gegangen ist.

Distanzierung: Schnittberichte.com distanziert sich ausdrücklich von jeglicher nationalsozialistischen und fremdenfeindlichen Denkweise.
Quelle: USK game Gamestar
© Schnittberichte.com (2018)