SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Jim

RapeLay löst Proteste aus

Japanischer Vergewaltigungssimulator von 2006 im Fadenkreuz

Rapelay, eine Vergewaltigungssimulation vom japanischen Spielehersteller Illusion, erschien im Jahre 2006 in Japan und auch nur dort.

In dem Spiel spielt man einen Mann und verfolgt zu Beginn eine erwachsene Frau, belästigt sie durch Berührungen in der U-Bahn und Ähnliches und vergewaltigt sie schließlich. Danach verfährt man ebenso mit ihren zwei Töchtern. Bei letzteren bietet sich auch noch die Möglichkeit einer Schwangerschaft. Nötigt man die junge Frau nicht zu einer Abtreibung endet das Spiel nach der Geburt des Kindes, da man als "Strafe" dafür vor einen heranfahrenden Zug geschmissen wird. Nichts desto trotz kann man bis zur Geburt immer wieder schänden.

Was für westliche Gesellschaften ein großer Skandal ist, schlug in Japan aufgrund der vollkommen anderen Mentalität zu Sexualität und Pornographie, keine sonderlich großen Wellen. Zwar wurde es auf einigen Spiele-Seiten besprochen und sorgte dort für einige Diskussionen, allerdings war es bisher so das sich nie eine offizielle Stelle oder Organisation irgendeiner Art eingeschaltet hatte.

Es war erst im Februar dieses Jahres, das Amazon.com in den USA den Vertrieb des Spiels stoppte und es aus der Datenbank löschte. Nun ist die New Yorker Gruppe Equality Now darauf aufmerksam geworden und startete eine Protestwoche unter dem Motto "against rape simulator games and the normalisation of sexual violence in Japan" (zu deutsch: gegen Vergewaltigungssimulatoren und für die Normalisierung von sexueller Gewalt in Japan). Auch japanische TV Sender wie z.B. FujiTV griffen nun die Geschichte auf. Illusion hat inzwischen reagiert und das Spiel von ihrer Website getilgt.

Auch wenn es nach westlichen Standards verwerflich erscheint, muss man hierzu sagen, dass das Spiel bereits seit 3 Jahren in Japan im Handel erhältlich ist, mit der Veröffentlichung keine Gesetze gebrochen wurden und es auch sonst zu keinen Protestaktionen in Japan kam. Ein Verkauf im Ausland war nie vorgesehen. Es ist also einzig und alleine auf die Empörung in den USA zurückzuführen, dass der Hersteller jetzt auch in Japan das Spiel aus dem Verkehr nimmt und den Vertrieb einstellt.
Quelle: Kotaku Jezebel

Aktuelle Meldungen

Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Freitag der 13. (2009) -
Alle Neuheiten hier

Kommentare

11.05.2009 19:15 Uhr - Hollandkäse
User-Level von Hollandkäse 2
Erfahrungspunkte von Hollandkäse 75
Ach wie cool, Umfragen. :D

11.05.2009 19:18 Uhr - Alex1710
Es sind Manga-Mädchen, also bitte.
Wenn sich ein paar perverse, fette Mistkerle in Japan sich bei Billig-Chips einen rubbeln, sollen sie doch.
Ich persönlich finde Hentai-Spiele mit guter Story äußerst ansprechend. So wie das hier klang, gehts aber wirklich nur um Sex in "RapeLay".

11.05.2009 19:20 Uhr - Str1k3
Wie so oft von mir gesagt, entweder die Japaner machen Topspiele oder Schund der besser in Japan bleiben sollte.

Gibt da viel mehr Spiele die gegen jede Moral verstoßen nur wird hier eines von vielen rausgegriffen.
Das einzige was dadurch passiert, ist dass die Verkaufszahlen von so einem Schund steigt.

11.05.2009 19:20 Uhr - terence-philip
Dass man versuchen will, sexuelle Gewalt zu "normalisieren" (?!?) ist schon seltsam und ein Widerspruch in sich. Wird dann nur noch zurückhaltend und sanft vergewaltigt? Kapier ich nicht...

Wer sowas braucht soll es halt spielen, ist aber irgendwo ein soziales Armutszeugnis...

11.05.2009 19:22 Uhr - canjuaan
selbst wenn in Japan eine vollkommene andere Auffassung von Sexualität und "Geilheit" herrscht, das ist doch wirklich ein übles Produkt! Wie kann man denn Vergewaltigungen ernsthaft als spielspaßförderndes Element, schlimmer noch, als Spielziel gutheißen und daran Spaß haben?
Zwar ist es illusorisch zu glauben, dass durch den (späten) amerikanischen Protest in Zukunft solche Geschmacklosigkeiten ausbleiben werden, aber ich denke, dass die Einmischung in diesem Fall doch eine gute Sache war. Selbst wenn das Spiel schon so lange auf dem Markt ist.
Aber wie gesagt, was bei den Japanern als normal gilt, ist ja hierzulande schon teilweise krasser Fetisch, dementsprechend wunderts mich nicht, dass das Spiel damals keinen großen Aufruhr verursacht hat. Wahrscheinlich gibt es noch wesentlich mehr dieser Kaliber, die halt bisher von westlicher Aufmerksamkeit "verschont" geblieben sind...


11.05.2009 19:23 Uhr - peda
Au weia, Japan... um solche Spiele zu entwickeln/spielen, muss man schon ziemlich fertig sein.

11.05.2009 19:27 Uhr -
et gibt sachen,unglaublich!

11.05.2009 19:29 Uhr - Undead
Ich finde ein solches Spiel absolut wiederlich, pervers und abstoßend. Ich würde es nie im Leben spielen und wundere mich sehr über den Geisteszustand solcher Leute, die das spielen.
Trotzdem bin ich gegen ein Verbot solch eines "Spiels". Solange es in Japan bleibt und keine Gesetze bricht solchen sich doch ein paar perverse fette Pädophile daran aufgeilen. Das kratzt mich nicht...

11.05.2009 19:40 Uhr -
hört sich recht lustig an, wird mal angetestet.

11.05.2009 19:47 Uhr -
Ich finds Gut..Die stehen wenigstens zu ihren Perversionen und abgründen..Statt wie bei uns verkrampften prüden europäern... apropos in deutschland gibts mehr Pädophile als in japan..frag mich woher das kommt?

11.05.2009 19:48 Uhr - Sodom
Ich versteh nicht, warum sich JETZT auf einmal darüber aufgeregt wird. Wem es nicht gefällt, der ignoriert es einfach. Es ist ja genauso wenig real wie Counterstrike und Co.
11.05.2009 - 19:23 Uhr schrieb peda
Au weia, Japan... um solche Spiele zu entwickeln/spielen, muss man schon ziemlich fertig sein.

Du zockst halt Kriegssimulationen, das ist für den ein oder anderen auch extrem verwerflich.

11.05.2009 19:48 Uhr - Schneidfix
die Moralapostel wieder mal ^^
Gestern im Ego Shooter noch hunderte Soldaten gekillt und paar Zivilisten
über denn Haufen geschossen
Und jetzt regt man sich auf über so ein Zeichentrickquatsch
auf
Comicfiguren denen man Gewalt antut , und das nur im Spiel
In Sachen Moral hat hier jeder sein eigenes Mass

11.05.2009 19:49 Uhr - Dr. Butcher
Abgedrehter Stoff. Würd ich gern mal antesten. jaja bei simulierter Ermordung von massenhaft Gegnern ists nur ein Spiel und kann nicht derb und brutal genug sein. Bei ner Vergewaltigung ists dann auf einmal ganz doll böse und krank.

11.05.2009 19:52 Uhr - Str1k3
11.05.2009 - 19:22 Uhr schrieb canjuaan
selbst wenn in Japan eine vollkommene andere Auffassung von Sexualität und "Geilheit" herrscht, das ist doch wirklich ein übles Produkt! Wie kann man denn Vergewaltigungen ernsthaft als spielspaßförderndes Element, schlimmer noch, als Spielziel gutheißen und daran Spaß haben?
Zwar ist es illusorisch zu glauben, dass durch den (späten) amerikanischen Protest in Zukunft solche Geschmacklosigkeiten ausbleiben werden, aber ich denke, dass die Einmischung in diesem Fall doch eine gute Sache war. Selbst wenn das Spiel schon so lange auf dem Markt ist.

Diese Spiele sind in der Minderheit. In Japan sind generell nur 3 Gernes äußerst beliebt: Aktion, RPG und Visual Novels.

Außerdem kannst du die Spiele mit Indexspielen vergleichen, wenn sie im Ceroteitalter geprüft worden sind.Früher kam ja jedes Kind in Japan an alles.

Des weiteren ist es ein drastischer Fehler Proteste dagegen zu starten, da erst dadurch die Masse aufmerksam wird, was so ein Schund nicht verdient hat.
Denn dadurch wird das Unternehmen nur motiviert noch krankere Scheiße zu produzieren und gerade pubertierende Jugendliche werden dadurch angezogen, finden das dann gut oder cool.

Das ist das gleiche Prinzip wie bei Manhunt--->Berichte in Frontal 21 und co und schon schossen die Verkaufszahlen in die Höhe.


In Japan war Kinderpornographie ja bis vor einigen Jahren noch legal und nach dem Verbot wichen die Unternehmen eben auf die Manga/Animeschiene aus. Auch im Spielegerne gibt es solche Spiele.
Man kann ja selbst im Forum einen User dabei sehen der an sowas krankem Gefallen hat.



11.05.2009 19:53 Uhr - SoundOfDarkness
Meine Güte, was regt ihr euch (fast) alle so künstlich auf? Falls es euch noch nich aufgefallen is:

ES IST NUR EIN SPIEL!!!

Es gibt auch Pornos, wo Vergewaltigungen gestellt werden, über die regt sich komischerweise niemand auf. Natürlich sind Vergewaltigungen nix gutes oder schönes, aber das Gleiche gilt auch für Morde, Folter, Verstümmelungen u.s.w., was aber alles Dinge sind, die sehr viele immer wieder gerne in Filmen sehen. Fiktive Vergewaltigungen sind in pornographischen Medien aus Japan Gang und Gebe. Mich juckt diese Sache jedenfalls herzlich wenig, da das Ganze reine Fiktion is. Und genauso wenig, wie ein "Killerspielspieler" loszieht und Leute abknallt, weil er das im Spiel so gemacht hat, wird jemand, der so ein Spiel gespielt hat losziehen und anfangen Frauen zu vergewaltigen.

11.05.2009 19:56 Uhr - FreshDudel
SB.com-Autor
User-Level von FreshDudel 10
Erfahrungspunkte von FreshDudel 1.545
also nen vergewaltigungssimulator, sowas brauch ich nicht.

11.05.2009 19:56 Uhr - kditd
also das spiel war in meinem freundeskreis DER running gag, als ich es vorgeführt hab. man muss es halt nur mit bissl ironie sehn.

11.05.2009 20:04 Uhr - BTN
@kditd: wo gibt es ironie bei der vergewaltigung einer frau?

11.05.2009 20:06 Uhr - kditd
es ist nunmal von menschen hergestellt worden und andere menschen sehen es als verwerflich. läuft doch immer so. IT´S A GAME

11.05.2009 20:06 Uhr - psychoflyer
also ich sehe es ähnlich wie die anderen 50% der poster hier.

einen solchen simulator braucht wirklich kein schwein.

wer ein solches spiel spielt hat einfach einen schaden.

und für die ganzen "ist ja nur ein Spiel und egoshooter spielt ihr auch blablabla" comments hier:

Ich denke es ist sehr wohl ein unterschied ob man ein Spiel zum Agressionsabbau hernimmt und animierte Figuren abknallt, als das man wenn auch nur animefraun vergewaltigt.

Vergewaltigungen egal ob in filmen oder spielen wiedern mich einfach an.

11.05.2009 20:07 Uhr -
welche frau ? ach so du meinst die zeichentrickfigur.

11.05.2009 20:07 Uhr - Absurd
Halb so wild es ist nur ein Spiel.

11.05.2009 20:10 Uhr - Schneidfix
lol, gerade in RTL II gesehen
Den Kindern in der Japan Schule setzen sie so ne Gummipuppe
als Lehrerersatz vor
Die hat auch noch denn typischen halboffenen Blasemund ^^
Gehts noch abartiger ?

11.05.2009 20:12 Uhr - BTN
kditd, entweder versteh ich die antwort auf meine frage nicht oder sie hat damit nichts zu tun.
ob zeichentrickfigur oder nicht, spielt keine rolle. es geht um den gedanken dahinter. im übrigen ist dieses "ist doch bloß ein spiel das gleiche totschlagargument wie "shooter machen aggressiv"

psychoflyer, du hast insofern recht, dass bei den shootern meist keine strafbaren handlungen dargestellt werden. ne vergewaltigung ist allerdings eine.
spiele die meist strafbare handlungen darstellen, grenzen sich auch durch ironie deutlich ab (wie z.b. gta. da erkennt man anhand der gags, radiosendern, werbungen und aussagen der personen, dass es sich um karrikaturen handelt).
selbige kann ich bei rapelay nicht erkennen. liegt vielleicht auch daran, dass ich das spiel nicht gespielt habe (was ich aber auch nicht vorhabe).

11.05.2009 20:12 Uhr - Sodom
11.05.2009 - 20:06 Uhr schrieb psychoflyer
Ich denke es ist sehr wohl ein unterschied ob man ein Spiel zum Agressionsabbau hernimmt und animierte Figuren abknallt, als das man wenn auch nur animefraun vergewaltigt.

Da kann ich nicht ganz folgen. Beides ist Fiktion und verleitet normal denkende Menschen sicher nicht dazu, das Gespielte in der Realität umzusetzen.
11.05.2009 - 20:06 Uhr schrieb psychoflyer
Vergewaltigungen egal ob in filmen oder spielen wiedern mich einfach an.

Und deshalb soll man dein moralisches Empfinden auf alle anderen auf der Welt übertragen? Weißt du wie viele von Gewalt in Filmen angewidert sind und sich Saw keine 5 Minuten ansehen können? Trotzdem haben die Filme ein Existenzrecht, solange sie nicht rassistisch, extremistisch, sexistisch, ... sind.

11.05.2009 20:14 Uhr - BTN
@sodom: dieses spiel würde ich mal als sexistisch bezeichnen

11.05.2009 20:16 Uhr - Dr. Butcher
Meine Güte. Gutmenschen überall. Das ist doch nicht echt.
Viele finden (simulierte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) Vergewaltigungen scharf, auch viele Frauen. Trotzdem zieht keiner los und vergewaltigt irgendwelche Frauen. Its only a game.

11.05.2009 20:16 Uhr -
Über was man sich nicht alles aufregen kann....


11.05.2009 20:17 Uhr - Bl8runner
Hab das Game schon angetestet, macht durchaus Spaß und is gar nicht mal schlecht gemacht! Und nein ich bin kein 40jähriger Nerd der bei seinen Eltern alleine ohne Freundin aufm Dachboden lebt! Und nein ich hatte noch nie das bedürfniss einer Frau nachzusteigen wie ein Stelzbock. Werd ich auch nicht nachdem ich das Game gezockt habe! Was heißt ausserdem wir in Europa wären prüde in Sachen Sex? In Japan werden alle Pornos verpixelt das nervt vieleicht erstmal! Ich denke in Sachen Sex-Industry haben wirs hier in Europa noch am besten. Da tun mir die Amies schon eher leid die gehen ja schon bei Nippel auf die Barikaden!

11.05.2009 20:18 Uhr - spartan
Töten, Verstümmeln, Vergewaltigen...daraus könnte man eine prima Frontal 21 Reportage machen.
Kaum zum Aufregen geeignet, schon eher zum Aufregen über das Aufregen-.-*
Ich glaube nicht, dass ich mich über so ein Spiel freuen kann und auch nicht, dass es diese Welt ein Stück besser macht. Aber bevor man mich auch nicht von der negativen Auswirkung überzeugen kann (und das schafft bestimmt keine öffentliche pseudomoral-Debatte)sage ich nur: Au Backe

@post 20 - psychoflyer: Spielen als Aggressionsabbau? Dieses Argument kann mittlerweile sogar Schäuble glaubhaft widerlegen. Versuche doch mal bei der Gewaltspieledebatte nachzurüsten, sonst wirst du bald von konservativen Politikern verbal als virtueller Mörder diffamiert.

11.05.2009 20:18 Uhr - psychoflyer
@sodom

zu deinem 1sten Punkt:

Klar "normal" denkende Menschen wissen das sowas Fiktion ist und Utopisch, aber ich denke gerade bei einem Thema wie Vergewaltigungen, den es gibt denk ich weit aus mehr Misshandlungen und Vergewaltigungen von frauen und Kindern Weltweit als Ermordungen oder dergleichen.

zu Punkt 2: weiß nicht was du meinst mit übertragen?! ich habe jediglich meinen Standpunkt preisgegeben.
Und ich denke sehr wohl das ein solches spiel extrem sexistisch ist und Menschenverachtend da hier Seelische Gewalt ausgeübt wird die viel schlimmer als Körperliche sein kann.
Darum wiedersprichst du dich hier ein wenig ;)

@spartan: ich denke es gibt zum Thema Gewaltspiele viel zu sagen.
für mich sind und bleiben solche Spiele ein guter Weg Aggressionen abzubauen.
Ob Politiker (zu Politiker sag ich schon garnichts mehr) anderer Meinung sind, ist mir hier schnurz...da ich weiß warum ich sowas spiele ;) wieviele von den Spielegegnern spielen mal einen Shooter?

11.05.2009 20:20 Uhr - BTN
es hat nix mit gutmenschentum zu tun, wenn man ein spiel, welches diskriminierend gegenüber einem geschlecht ist, als verwerflich ansieht.

hmm, it's only a game. gut, dann könnte man ja auch ein spiel herstellen, in welchem kleine jungen und mädchen, sagen wir mal, so im alter von 2 oder 3 jahren vom protagonisten missbraucht werden müssen. ziel ist es das kind solange zu bearbeiten bis es kein lebenszeichen mehr von sich gibt. gibt sicher leute die das spielen würden.

11.05.2009 20:21 Uhr -
man kann sowas gut oder schlecht finden, nur das interessante ist, sobald das thema sex ins spiel kommt ist die moral von vielen die diese seite nutzen erstaunlich anders: manhunt ist ok, aber sowas nicht? ist ein realistisch gemachter mord nicht schlimmer als eine realistisch gemachte vergewaltigung?
also wenn man schon pro-gewaltspiele ist sollte man hier nicht ein auf moral apostel machen und sowas kritisieren...

deshalb meine meinung, wems spaß macht, der solls spielen, den ich spiel ja genauso gewaltspiele, die nicht weniger menschenverachtend sind

11.05.2009 20:23 Uhr - psychoflyer
11.05.2009 - 20:20 Uhr schrieb BTN
es hat nix mit gutmenschentum zu tun, wenn man ein spiel, welches diskriminierend gegenüber einem geschlecht ist, als verwerflich ansieht.

hmm, it's only a game. gut, dann könnte man ja auch ein spiel herstellen, in welchem kleine jungen und mädchen, sagen wir mal, so im alter von 2 oder 3 jahren vom protagonisten missbraucht werden müssen. ziel ist es das kind solange zu bearbeiten bis es kein lebenszeichen mehr von sich gibt. gibt sicher leute die das spielen würden.



Absolut richtig!
Ob man nun ein Kind Vergewaltigt oder eine Frau egal ob Animestill oder nicht, manche hier würden dies noch immer als Game for fun ansehen......und das finde ich
traurig....

@shadow of riesel hmm wie oft ist in den Medien was von Missbrauch zu lesen oder zu hören und wie oft das ein massenmörder herum läuft und alles umbringt was in ihm die finger kommt? ich hoffe du weist worauf ich hinaus will.

11.05.2009 20:27 Uhr - BTN
manhunt ist ein wahrer grenzfall. in diesem spiel erkenne ich noch zumindest ansätze von medienkritik.

11.05.2009 20:28 Uhr -
Für so einen perversen Mist finde ich gar keine Worte mehr.
Kaum vorzustellen, dass manche so ein Spiel gerne mal durchzocken würden...

11.05.2009 20:29 Uhr - kditd
@psychoflyer
also ich hab das letzte mal von nem massenmörder am 11.03.09 gehört, stimmt schon viel zu lange her!

11.05.2009 20:32 Uhr -
@ Jim

Ich glaube, deine Übersetzung ist nicht ganz richtig. Sollte es nicht "gegen Vergewaltigungssimulatoren und die Normalisierung von sexueller Gewalt in Japan" heißen, oder tritt die Gruppe wirklich für eine Normalisierung der sexuellen Gewalt in Japan ein?

11.05.2009 20:33 Uhr - psychoflyer
@kditd und auf einschlägigen Newsseiten kann man fast Täglich von Sexualstraftätern lesen.

Komisch nur das die Medien wohl mehr Interesse an einem Schulamoklauf haben als an Vergewaltigungen von kindern....wohl auch den meisten Egal das diese Kinder dann ein Leben lang Seelisch Tot sind wie übrigens die meistens Missbrauchsopfer...

"wer Sarkasmus findet darf gerne aufzeigen :D"

11.05.2009 20:34 Uhr - Bl8runner
@BTN
Ich würds sicherlich probezocken! Wenns sowas gäbe.
Es gibt Leute die regen sich über Zeugs auf und veranstalten dan im Gemütlichen Kreise lustige Filme-Abendende mit Faces Of death/gore und Hauen sich dabei weg das is krank!

Das Zauberwort heist: Differenzieren!

Hier gehts nicht um ein Film in dem Kinder oder Frauen real misshandelt werden! Es ist Fiktion! Da gab es mal so nen Typ, Nabokov, der schrieb einen Bestseller, Lolita, Skandal!!! The Police hat dem Buch sogar nen Song gewitmet, dont stand so close to me! Verfilmt wurde die ganze sache auch noch! Um Gotteswillen!

Oder gibts jetzt mehr Pedos seitdem der Roman das Licht der Welt erblickt hat?

11.05.2009 20:36 Uhr - kditd
menschen sind nun mal so, sonst gäbe es kein raub, mord, vergewaltigung... jedoch sich über ein spiel aufregen, ist verschwendete lebensmühe. jeder konsumiert etwas was andere verwerflich finden, solange sie damit niemanden schaden sollen sie doch!


11.05.2009 20:37 Uhr - Dr. Butcher
Dann ist es halt sexistisch. Viele Frauen sind auch sexistisch nur da juckts niemand.

@ BTN

Mich würde so ein Spiel nicht reizen aber wenn jemand sowas spielen will dann darf er das gern tun. Jeder Mensch hat nunmal seine dunkle Seite und solange er es nicht im realen Leben fortsetzt solls mir recht sein.

11.05.2009 20:37 Uhr - Sodom
11.05.2009 - 20:23 Uhr schrieb psychoflyer
@shadow of riesel hmm wie oft ist in den Medien was von Missbrauch zu lesen oder zu hören und wie oft das ein massenmörder herum läuft und alles umbringt was in ihm die finger kommt? ich hoffe du weist worauf ich hinaus will.

Das nennt sich bei uns eher "Familientragödie" und passiert genauso oft. Nur werden Vergewaltigungen eher zur Schlagzeile, weil die Menschen stärker drauf anspringen.

Außerdem ist dieses Spiel nie außerhalb Japans erschienen und grade da sprechen die Statistiken zu Vergewaltigung sogar für das Spiel. Egal, ob man dem jetzt eine "abreagierende" Wirkung zusprechen will, negativ ist es so oder so nicht.

11.05.2009 20:39 Uhr - psychoflyer
das schlimme ist nur das gerade in Japan dargestellte Vergewaltigungen fast schon zum guten fernsehprogram gehören, sprich Cat3 schocker oder diverse Hentaianime wer da etwas erfahrung hat weiß wovon ich rede.

nur der gedanke das sich wer an sowas aufgeilen kann.....

11.05.2009 20:41 Uhr - david90
Also ich finde da gibt es überhaupt keine Diskussionen, ein Spiel in dem Frauen und Mädchen vergewaltigt werden müssen braucht die Welt nicht. Kann sein, dass es Leute gibt, die darauf stehen - aber ich glaube, die sollten den Opfern einer solchen Tat nachstehen! Ich bin sicher, die fänden so ein Spiel mehr als "ironisch" oder sonst was.
Ich finde, sowas überschreitet einfach ein gewisses Limit und sowas sollte man nicht herstellen.
-Meine Meinung
David

11.05.2009 20:42 Uhr - kditd
@ psychoflyer

genau das ist doch auch die argumentation bei dem verbot von "killerspielen". weil sich ja die amokläufer daran aufgegeilt haben. wenn jemand einem anderen menschen schaden will der kein videospiel.

11.05.2009 20:42 Uhr - Bl8runner
@psychoflyer
Ganz hart ausgetrückt:
Betriebswirtschaftslehre Lektion Eins: Angebot und Nachfrage

11.05.2009 20:45 Uhr - psychoflyer
@kditd ich glaube du hast mich falsch verstanden :)
Im grunde meinen wir das selbe. klar ein Normaler geist wird solche sachen ansehen als das was sie sind...erfundenes zeug.

Doch aufgeilen meinte ich damit das hier wirklich wer dasitzt und sich einen runterhollt......bei gewaltspielen filmen wird dies kaum der fall sein ;)

11.05.2009 20:47 Uhr - BTN
@bl8runner: in nabokovs roman bekommt man aber auch die entwicklung dolores mit. sie wird keineswegs nur als opfer dargestellt und auch für humbert endet das ganze nicht sehr gut. das ist der unterschied zu diesem spiel.

an rapelay gefällt mir der darin enthaltene sexismus überhaupt nicht. habe nebenbei mich durch einige reviews gelesen und muss sagen, dass wenn ein spiel nur durch eine strafbare handlung lebt, welch über und über ausgeführt werden muss, dann ist dies in meinen augen kein spiel mehr. vor allem dann nicht, wenn das ganze auch noch ohne irgendeine kritische bemerkung dargestellt wird.

11.05.2009 20:48 Uhr - psychoflyer
11.05.2009 - 20:42 Uhr schrieb Bl8runner
@psychoflyer
Ganz hart ausgetrückt:
Betriebswirtschaftslehre Lektion Eins: Angebot und Nachfrage



und was sollte und dies bei einem Thema wie diesem sagen?!
Bei manchen Sachen sollte die Nachfrage dezent geringer sein.

und auch die tatsache das solche Spiele und auch filme ausßerhalb japans eher selten wenn fast nicht zu bekommen sind ist teils Positiv aber auch negativ

11.05.2009 20:51 Uhr - Bl8runner
Ausserdem wenn da Eine Frau nen Typ nachgestellt wäre hätte sich da kein Schwanz einem vom Sack geholt deshalb! Erst Recht nicht eine dieser Frauenbewegung die nur Einseitig reagieren!

11.05.2009 20:52 Uhr - BTN
@dr. butcher: sexismus ist in die eine wie andere richtung nichts gutes. letztlich gibt es keine wirklichen unterscheid, bis auf das eine chromosom. das lernen aber weder die militanten feministinnen, noch die stammtischgröhler

11.05.2009 20:55 Uhr - rammmses
Bin auch etwas irritert gewesen als ich in Japan bemerkt habe, dass den ganzen Tag unverschlüsselt Pornos im Fernsehen laufen, die zu einem ebenfalls irritierenden Anteil mehr oder weniger abnorme Sexpraktiken zeigen.

Naja, anderes Land, andere Kultur.

Bei uns hat sowas wie dieses "Spiel" aber nichts verloren.

11.05.2009 20:57 Uhr - Sonysonic
Es ist wirklich interessant auf was für Ablehnung dieses "Changre" stößt. Wenn man bedenkt dass aus den Reaktionen der Mehrheit resultiert, dass hierbei die Vergewaltigung einer Person größeren Ekel hervorruft als die vorsätzliche Tötung oder Quälerei einer Person, so scheint dies doch etwas entgegen der eigentlichen Verhältnismäßigkeit!

Nehmen wir an Vergewaltigungsspiele hätten einen festen Platz in der Softwareindustrie und es würde aufeinmal ein Titel wie bspw. "The Punisher" erscheinen, würde dies einen Unterschied zu dieser Situation machen?

Denkt mal drüber nach....


11.05.2009 20:58 Uhr - Bl8runner
@BTN
Wie gesagt ich habe das game durch! Ich fands gut gemacht. Wenn die Zwischensequenzen (Gezeichnete Standbilder mit Text)nicht wären in welchen diese Stalking Geschichte vorangetrieben wird würde sich das game von keinem anderem Hentai game unterscheiden! Statt dessen könnte es auch der Freund sein der nach und nach die gesamte Familie versucht zu verführen! Seht euch das Game an und ihr seht wie lächerlich die ganze Diskusion ist!

In japan wird die Sache halt etwas anders betrachtet. Genauso wie hier viele reagieren, haben vor knapp zwei jahren die Amies reagiert als das Game Mass Effect auf den Markt kam das war ein Riesenskandal vieleicht sogar größer als dieser jetzt

11.05.2009 21:01 Uhr - psychoflyer
11.05.2009 - 20:57 Uhr schrieb Sonysonic
Es ist wirklich interessant auf was für Ablehnung dieses "Changre" stößt. Wenn man bedenkt dass aus den Reaktionen der Mehrheit resultiert, dass hierbei die Vergewaltigung einer Person größeren Ekel hervorruft als die vorsätzliche Tötung oder Quälerei einer Person, so scheint dies doch etwas entgegen der eigentlichen Verhältnismäßigkeit!

Nehmen wir an Vergewaltigungsspiele hätten einen festen Platz in der Softwareindustrie und es würde aufeinmal ein Titel wie bspw. "The Punisher" erscheinen, würde dies einen Unterschied zu dieser Situation machen?

Denkt mal drüber nach....



also irgendwie auch nach 2 mal durchlesen versteh ich deinen Beitrag nicht, besser gesagt das was du uns damit sagen willst?!

11.05.2009 21:02 Uhr - BTN
zwischen verführen und vergewaltigen gibt es eben immer noch einen unterschied.
da du das game durchgespielt hast: stimmt es, dass es ein endlosgame ist und es nur endet, wenn man vor den zug geworfen wird (wie oben im artikel beschrieben) oder von Aoi erstochen wird. wenn ja warum letzteres?

11.05.2009 21:05 Uhr - Karate Kid
Hier zeigt sich wieder eine interessante Doppelmoral, viele hier die Normalerweise gegen Zensur oder Verbote sind,scheinen hier ganz klar Verbote zu befürworten... .

Ich für meinen Teil bin kein Freund solcher Spiele und generell von Erotikmedien die Vergewaltigung als Fetisch beinhalten. Jedoch sehe ich keinen Grund dieses Spiel zu verbieten, es bedient nun mal einen Fetisch und ist ganz klar für Erwachsene, wer sowas nicht mag muss es sich nicht kaufen, und solange die, die es kaufen andere Menschen damit nicht belästigen, ist doch alles in ordnung.

11.05.2009 21:07 Uhr - Dr. Butcher
Das Problem ist doch das alle die das Spiel ablehnen sich für ein verbot aussprechen und jedem der Interesse zeigt als Perversen hinstellen. Unterscheidet ihr euch dann wirklich vom Politiker der Killerspiele ablehnt und sie verbieten will? Kaum einer von uns kennt das Spiel aber trotzdem will jeder anderen seine Meinung aufzwingen. Gilt natürlich auch für mich. Da frag ich mich dann doch: "Sind wir nicht alle ein bisschen BpjM?"

11.05.2009 21:10 Uhr - psychoflyer
@dr butcher ich sehe nur keinen sinn in einem solchen Spiel das ist alles.

Ich kann mir hir weder Stimulation, Langeweileabbaun, Untehraltung, oder etwas anderes vorstellen.

Daher sollte so etwas einfach nicht hergestellt werden, und solche Spiele erscheinen auch nicht ohne Grund erst gar nicht bei uns.

11.05.2009 21:12 Uhr - Karate Kid
@Dr. Butcher
Absolute Zustimmung, Geschmackszensur ist und bleibt Zensur, da ändern noch so edle Ideale nichts daran. Die Argumentation von vielen hier ist ganz klar einseitig und polemisch, erinnert auch etwas an die Websperren-Diskussion wo jeder Kritiker als Befürworter von ki-po hingestellt wird.
Wenn es einen Interessenskreis für eine solches Spiel gibt, dann sollen die machen was die wollen, es sind weder echte Menschen im Spiel vorhanden, noch kommen welche zu schaden, und wenns einem selbst nicht gefällt, dann sollte man es nicht kaufen, und nicht Jedem seine Meinung aufzwingen.

11.05.2009 21:15 Uhr - Bl8runner
BTN
Von erstechen oder vor nen Zug werfen habe ich nix mitbekommen. Weil ich erstens nicht japanich kann und nur die texte sporadig übersetzt sind. Zweitens wird keine Gewalt in Bildern wiedergegeben. Nur textlich sowie über sounds. Man sieht halt zbsp nur ein Bild von nem Haus und dan steht halt dan da das man sich rechen will weil dem stalker von einem der 3 Frauen/Mädchen die tour versaut wurde. Und so weiter. Nacktbilder sind alle verpixelt. Sobald man das Spiel durch hat kan man halt eigens zusamengestellte Sets nochmal mit den Figuren seiner wahl nachspielen. So oft man will. Und da fällt diese ganze Rape geschichte dan weg und die Virtuellen Protagonisten empfinden alle spaß an der Sache. Ich finds lächerlich und nicht schlimmer als zbsp 3D Sexvilla wo man sich die Frauen selbst zusammenbauen kann.

11.05.2009 21:16 Uhr - Alex1710
Ich habs gesehen...es ist echt lahm.
Völlig unrealistisches Szenario (niemand kann unbemerkt nen Mädchen im Zug begrabschen, während es stöhnt und sich beschwert, oder?) und wirklich keine normale Frau hat 75GG-Brüste die steil nach vorne reichen. xD
Sehr lächerliches Spiel.

Ahja und des Mädel is auch selber Schuld wenns so nuttig rumläuft xD

11.05.2009 21:18 Uhr - BTN
ihc lehne das spiel ab, spreche mich aber nicht für ein verbot aus. ich sehe es nur so wie psychoflyer, dass ein spiel, welches aus nichts anderem wie vergewaltigung besteht keinen tieferen sinn ergibt. es gibt nicht mal eine charakterentwicklung. man kann andere orte für die vergewaltigungen freispielen und freunde dazu einladen, das war's. riesen sache.

um meine idee von vorhin noch aufzugreifen. (achtung es wird widerlich). noch ne idee für das kleinkindvergewaltigungsspiel. nachdem man das erste kind missbrauchtr hat und es aus seine öffnungen blutet zwingt man es sein eigenes blut zu trinken. so werden weitere features freigeschaltet. so kann man danach auch gegenstände wie gläser oder äähnliches einführen, welche bei benutzung dann im kinde platzen! (ist sowas dann immer noch 'nur ein spiel'?)

@bl8runner: danke

11.05.2009 21:21 Uhr - Karate Kid
@BTN Ja es ist immer noch nur ein Spiel. Ein unappetitliches Spiel, aber immer noch nur ein Spiel. Es sei denn du willst es in der Realität machen, denn dann wären es echte Menschen die zu Schaden kommen. So sind es nur Polygonhaufen, um dies sich nun wirklich keiner Sorgen machen muss. Das nennt sich Trennung von Fiktion und Realität.

11.05.2009 21:22 Uhr - Doktor Trask
Solche Spiele gibt es in Japan öfter einmal und wenn man da an die Hentai-Filmchen denkt hust* das kann sich hier kaum einer vorstellen was da abgeht, ich persönlich mag derlei Krempel nicht.

11.05.2009 21:23 Uhr - Jim
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.808
Viele vergessen das Japan nun mal, wie in der News erwähnt, eine GRUNDLEGEND andere Einstellung zu Sexualität im Allgemeinen hat. Ich glaube wenn sich der ein oder andere mal über die dortige Pornoszene informieren (und damit meine ich tatsächlich INFORMIEREN, nicht bei einschlägigen Videoportalen "japan" als Suchbegriff eingeben) würde, würden die Ohren schlackern. Man kann das Ganze in keinem Falle mit dem Westen vergleichen und jemand der darüber keinerlei Informationen hat kann das Ganze wohl auch nur im Ansatz verstehen. Das solche Spiele im Westen nicht erscheinen hat den Grund das es hier einfach aufgrund der anderen Präferenzen keine Zielgruppe dafür gibt - wofür etwas lokalisieren, was keinen Profit abwirft?
Schaut man sich die Fanszene für derartige Spiele an findet man etwas, was durchaus eine große Szene IST - zumindest in Relation gesehen. Es gibt zum Beispiel auch keine interaktiven Anime-/Manga-Novels bei uns, hat das nun auch "einen guten Grund"? Nein, jedenfalls keinen anderen - die Zielgruppe ist zu gering, die Käuferschaft zu klein und die englische Fan-Übersetzungs-Szene zu aktiv.

Dennoch finde ich es schön wie alle sagen das Shooter ja nur Spiele sind, nicht weiter schlimm und wie man es nur wagen kann sie verbieten zu wollen, seien immerhin auch eine Form der Kunst. Aber, wie üblich, kaum geht es um etwas was das eigene Moralempfinden auf einmal stört oder was einen nicht interessiert ist alles egal, nur weg damit. Der Duden hat für derartige Leute ein Wort gefunden: Heuchler.

11.05.2009 21:23 Uhr - Dr. Butcher
Uiii BTN ist ja echt interessant was in deinem Unterbewusstsein so vorgeht. Hast dir ja richtig gedanken gemacht.

@Alex1710

Der Spruch mit den Nuttigen Klamotten ist albern. Schlieslich müssen Frauen ja ihre Ernährer anlocken, das kannst ihnen nicht vorwerfen.

11.05.2009 21:24 Uhr - Weavel
Ist ja wie ne Frontal21 Sendung hier: Dinge die man als Widerlich empfindet werden verurteilt und nach Strich und Faden auseinandergenommen, ohne dass man sich darüber informiert hat.

Wenn in den Medien von "Killerspielen" berichtet wird gehen die Gamer auf die Barrikaden, ist aber von einer solchen "Simulation" die Rede werden eben diese Personen zum Richter über Recht und Moral? Leute, es ist ein Spiel verdammt! Man kann davon halten was man will und es auch geschmacklos finden aber wer sich jetzt derart kritisch und subjektiv über das Thema äussert zeigt damit eigentlich nur dass er im Umgang mit befremdlichen Inhalten genauso vorschnell nach Verboten schreit wie das der halbe CDU/CSU-Kader auch tun würde (... Und nein, ich bin weder Kinderschänder noch Mörder). Also bitte Akzeptanz und Toleranz walten lassen, ich sag nur: In dubio pro reo.

MfG

11.05.2009 21:26 Uhr - hybridgenom
eigentlich wurde schon alles gesagt..mehr oder weniger..
es gibt diese (sexuellen) abarten nunmal..gab es und wird es immer geben..die meisten sind harmlos(S&M,homosexualität u.s.w.) weil sie meist in beiderseitigem einverständniss praktiziert werden..ABER..auch die `kranken schweine´ wie ihr sie nennt haben sich sicher nie darum gerissen solche neigungen zu bekommen..sie können sie nicht ausleben..NIE..nicht mal mittels pornographie..nur in gedanken..und selbst dann in der gewissheit das es krank und falsch ist und den grossteil der gesellschft anwidert und zu gewalt gegen sie animiert..kann man sich eigentlich nicht vorstellen wie man sich dann fühlt..die älteren homosexuellen wissen das wohl am ehsten..klar müssen solche MENSCHEN therapiert werden um zu verhindern das sie ihre fantasien in die tat umsetzen..geheilt werden können sie indess nie..und solange schon die blosse erwähnung solcher neigungen solchen hass hervorruft,werden wohl die wenigsten sich trauen mit soetwas offen umzugehen und sich helfen zu lassen..

ob solche programme diese neigungen nun weiter bis zum tatdrang verstärken oder vieleicht als katalysator für den trieb funktionieren können,kann ich nicht beurteilen..allerdings glaube ich das grade der relativ offene umgang der japaner mit ihren perversionen besser ist als jener der hierzulande gepflegt wird..aber das ist wie schon gesagt auch eine sehr kulturell verwurzelte geschichte..

11.05.2009 21:27 Uhr - LastBoyScout
Also ich find diesen Dreck viel Jugendgefährdender als einen go-Shooter, allein das Kranke Cover mit der Mutter und ihrem verängstigten Kind, auch wenns jetz "nur" Hentai-Zeichnungen sind, irgendwie Krank, muss selbst ich als Ego-Shooter-Fan sagen. So ein Rotz ist wirklich unnötig und für Leute die echt ein Problem haben.
+ Sowas wär bestimmt bei uns Beschlagnahmt worden.
Soviel zur verrohung der Gesellschaft.

11.05.2009 21:28 Uhr - Alex1710
@Dr. Butcher:
Nun, aber bauchfrei im Mini-Rock und Bustier rumzulatschen, wenn man gestalkt wird...*hust* xD
Und was ich nicht gesehen habe, waren interaktive Sexszenen (hab auch nur nach Reviews und YouTube-Videos geschaut, bin nicht so dran interessiert). Weßhalb also "Simulation", wenn man nur Bilder gezeigt bekommt, so wie ich das jetzt verstanden habe?

11.05.2009 21:31 Uhr - Bl8runner
@Dr. Butcher
68.post 2.coment:
AUTSCH

11.05.2009 21:33 Uhr - Doktor Trask
@Jim
Wie ich schon sagte solch Zeugs gibt es da oben in Japan viel, sehr viel Mangas, Spiele, Hentais haben zum Teil einen derart *merkwürdigen* Inhalt das man hier sofort eien Handfesten Skandal hätte würde ein Produkt hierzulande nur 10% davon aufgreifen. Ich sagte ja schon ich mag sowas nicht aber ich bin klar gegen einen Verbot und wir und auch die Amerikaner sollten sich nicht dazu erdreisten anderen Ländern ihren Willen aufzuzwingen, die Japaner mögen es *meistens* und wir *zumeist* nicht und damit muß man sich halt abfinden.

11.05.2009 21:38 Uhr - SoundOfDarkness
allein das Kranke Cover mit der Mutter und ihrem verängstigten Kind

Das sind Schwestern, nicht Mutter und Kind.
Ups... jetzt hab ich mich als perverses Schwein geoutet und zugegeben, daß ich das Spiel kenne. Ja, ich besitze es sogar und spiele es immer wieder mal und das schlimmste... Es macht mir Spaß. Bin kein Fan von Vergewaltigung, aber der Teil wo man die Mädels nach und nach "erziehen" muß gefällt mir und das geb ich offen zu.

Und die Amis haben den Japanern schonmal ihren Willen aufgezwungen, denn dank den Amis gibt's die Pornozensur in Japan überhaupt.

11.05.2009 21:42 Uhr - Bl8runner
@all dies nicht gespielt haben

Diese ganze Stalking/rape geschichte wird nur über Zeichnungen und Texte sowie vereinzelte sounds Transportiert!
Es wird in keinster weise gezeigt wie gewalt gegen die Protagonisten ausgeübt wird. Nacktszenen sind verpixelt!
Wenn man also Diese Szenen Entfernen würde(in denen Parks und das Familienhaus zu sehen sind) wird dem spiel sofort jeglicher bezug zu Vergewaltigung genommen und es wäre nur eins Von tausend Hentai games. MACHT EUCH SELBST EIN BILD!

Wiegesagt ich habe das game gezockt und zocks auch wieder Zeigs auch freunden und bekannten und ich würde nicht sagen das ich entartet oder pervers bin.

11.05.2009 21:42 Uhr - Jim
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.808
@Doktor Trask - Effekt haben wird das alles ohnehin nicht, jedenfalls keinen weit reichenden. Vor Jahren hat Amerika schon Druck gemacht das Japan die Erstellung von Pornographie mit minderjährigen Darstellern einstellen soll, wofür Japan den USA durch die Blume einfach nur "Nö" gesagt hat. Gerade das Thema Vergewaltigung ist in der H-Szene viel zu verbreitet als das man das je eindämmen könnte (und von all dem Zeug was die Japaner an Pornographie produzieren ist das noch so ziemlich das Normalste).

11.05.2009 21:48 Uhr - colman
naja zum spiel sag ich mal nichts. es würde mich nicht wundern, wenn auch deutsche politiker darauf aufspringen würden!

11.05.2009 21:49 Uhr - Bl8runner
Stellt euch mal vor wenn hier in Schland der erste Schlüpfer Automat aufgestellt werden würde wie sie in Japan an jeder ecke stehen. Das würd ich gerne mal sehen was da hier abgehen würde ha, ha! Da würde das gesundheitsamt bestimmt amok laufen, alle würden sie hassen, aber die wären bestimmt trotzdem immer leer^^! Den ersten würd ich vorm bayrischen landtag aufstellen, falls mal not am man ist!

11.05.2009 21:56 Uhr - Dr. Butcher
@ Bl8runner

War eher spassig gemeint. Es ist allerdings tatsächlich so das Frauen sich knapper anziehen wenn sie ihren Eisprung haben. Menschliches Fortpflanzungsverhalten ist ein witziges Thema, so weit vom Tier sind wir nicht weg gilt für beide Geschlechter.

Toll. 35 % sprechen sich für ein Verbot aus von etwas das sie nicht kennen. Und das auf Schnittberichte.com. Traurig. Traurig.

Gibts eigentlich keine Frauen hier?? Also die Damen: Meldet euch an und postet aber bitte ehrlich, keine taktischen Mätzchen. Würd mich mal interessieren was ihr davon haltet.

11.05.2009 22:05 Uhr -
Es ist doch im grunde simpel:

Die Gesellschaft erschafft Monster,nicht Spiele

11.05.2009 22:09 Uhr - Bl8runner
@Dr. Butcher
Ich weis ich weis. Meine Antwort auf deinen post war auch rückwirkend eher witzig gemeint^^
Und zu der sache nicht weit weg vom Tier, ich habe Frauen sachen machen sehen, aus eigenem Willen und an der Freude an der Geilheit, da würden einige mit den Ohren schlackern und das waren keine Pornos(jedenfals nicht alle^^). Deshalb kann ich das ganze Theater auch nicht ganz nachvollziehen. Das waren dinge die hätte ich als Frau nicht gemacht, nichtmal für geld.

11.05.2009 22:10 Uhr - theSuffering
Japan (bzw. dessen Einwohner) ist eben dafür bekannt, dass es viele Sachen produziert und hervorbringt, die bis an die extremen Grenzen des menschlichen Geschmacks gehen und auch noch weit darüber hinaus! Explizite Gewaltdarstellungen und die extreme Zuneigung zu harter Pornografie sind dort nichts weiter als normal (obwohl dieser Begriff relativ ist) bzw. nicht anrüchig oder illegal. Es ist ein Teil der Gesellschaft, möchte ich meinen! Ich kenne mich doch recht gut mit den japanischen Vorlieben und "Fetischen" (das kann man schon so sagen) in diesen Gebieten aus und ich kenne auch besagtes Spiel, habe es zuvor jedoch nie gespielt. Es ist schon für westliche Verhältnisse ein sehr heikles Thema, welches dort in diesem Spiel "verarbeitet" wird und doch habe ich nichts dagegen, weil es jedem freistehen sollte, das zu spielen, was er für sich als unterhaltsam erachtet! Viel schlimmer finde ich die Mangas und Animes aber auch Spiele die die Themen "Lolicon" (also minderjährige Mädchen in sexueller Handlung) und/oder "Shotacon" (dito nur mit Jungen) innehaben!!! Auch diese standen schon des öfteren im Kreuzfeuer jedoch kann dagegen auch nichts unternommen werden, weil selbst das zum Alltag der japanischen Gesellschaft gehört!

Aber wie heißt es noch gleich?

Jedem das seine!

11.05.2009 22:21 Uhr - WaldKnurz
Für mich überhaupt keine Frage. So etwas ist absolut indiskutabel, geht um Einiges zu weit und gehört definitiv verboten!!!

11.05.2009 22:23 Uhr - Blinky
Ich besitze es und spiele es ab und an...einfach so zum Spaß ohne hintergedanken, sollte das jemanden stören, oder er mich deswegen als krank ansehen ---> geht mir 10 Meter am A... vorbei, die Meinung anderer ist für mich absolut uninteressant :)

11.05.2009 22:23 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Es ist doch nur ein Spiel...reine Simulation!! Also keine Panik..

11.05.2009 22:25 Uhr - Doktor Trask
@WaldKnurz
Tja nur Andere Länder andere Sitten, du kannst schlecht von Deutschland aus ein Verbot in Japan durchbringen. Hier ist sowas schon verboten. (Für die USA das gleiche)

11.05.2009 22:26 Uhr - freshdumbledore
Jedem das seine aber es gibt auch ne Grenze.

Ballerspiele OK, habe ich kein Problem damit, aber so ne scheisse? Das Fällt für mich eindeutig wieder in die Richtung Japanische Sikkos, die kein Normaler Mensch spielen würde.

Ganz im Ernst. Ich weiß nicht wie es mit Japan in der Szene abgeht, und wenn ich ehrlich bin will ich es auch nicht wissen. Sowas ist für mich schon absoluter Schund.

Eine Beschlagnahmung würde ich in diesem Fall sogar nicht wiedersprechen.

Helfen würde es zwar auch nix mehr, aber rein Symbolisch ok. Ich hab vom Spiel bis heute Abend auch noch nichts gehört, und die ganzen "Jugendschützer" haben eigentlich genau das Gegenteil bewirkt. Sie machen es bekannt und das sollte eigentlich auf keinem Fall passieren. Mir wäre es lieber gewesen wenn es weiter bei Amazon wäre, aber kein Mensch wüsste was das ist. Die hätten sich das lieber vorher überlegen müssen. Schwachsinn, ganz im Ernst.

11.05.2009 22:29 Uhr - Mr. Hankey
Toll. 35 % sprechen sich für ein Verbot aus von etwas das sie nicht kennen. Und das auf Schnittberichte.com. Traurig. Traurig.


Traurig, dass es nicht noch mehr sind! So sehr ich Zensur auch auch verabscheue, aber irgendwo ist nun einmal eine Grenze und die wird hiermit nun einmal deutlich überschritten und hat nichts mehr mit Unterhaltung zu tun.

Und auch der Vergleich mit Gewaltspielen hinkt. Wenn ein Spiel absolut nichts anderes zu bieten hat, als das reine Ausüben von Gewalt, sprich keinerlei Story beinhaltet sondern einfach nur den Sinn hat alles nur erdenkliche niederzumetzeln, ohne Sinn und Verstand, dann wäre es genauso verwerflicher Mist!

11.05.2009 22:32 Uhr - freshdumbledore
Stimmt, aber solche "gewaltspiele" kenne ich nicht. Selbst Manhunt hat noch den Hauch einer Story.

11.05.2009 22:34 Uhr - Bl8runner
@WaldKnurz
Nur mal so aus Neugier, keine Panik ich will nichts schlimmes,
Woher kennst du das spiel, hast du es selbst gesehen bzw hast du es selbst schonmal angespielt? Weist du überhaubt worum es dabei geht aus ersten quellen?

Btw das Thema zieht immer größere Kreise mal sehen wenns bei Stern TV kommt?

Was hat man Eigentlich für Killerspiele bei dem Geistig verwirrten Mädchen gefunden welches die Schule abfackeln wollte? Würde mich mal interresieren. Sims2?

11.05.2009 22:36 Uhr - Henni86
Ich wunder mich jetzt selbst über das was ich schreibe, da ich eigentlich gegen Zensur bin, aber so ein Schund gehört meiner Meinung nach wirklich verboten. Frauen werden in vielen Ländern schon oft genug scheiße behandelt - da muss man Perversen nicht noch eine Plattform geben, die ihnen bestätigt, das es gut/egal ist.

11.05.2009 22:39 Uhr - theSuffering
Mir fällt dazu noch ein, dass RapeLay nicht der Einzige Vertreter des Rape-Sim Genres ist. Es gibt weitaus mehr davon und die meisten davon werden auch von größeren Spielefirmen entwickelt und auf den Markt gebracht!
Es ist und bleibt ein Spiel!!!
Shooter sind für viele Leute auch verwerflich und geraten immer wieder ins Fadenkreuz der Anti-Kriegsspiel-Partein. Aber die Personen, die solche Shooter produzieren und/oder spielen, nehmen dies auch in Schutz bzw. verteidigen diese!
Ich gehöre auch dazu und wenn jemand meint er findet das nicht richtig, der bildet sich eben seine Meinung darüber und gut ist! Mir ist es egal.
Und genauso läuft das mit RapeLay ab.
Ein Verbot hilft ja eh nicht viel! Was einmal zu haben war, wird es auch immer sein. Soll heißen, dass wenn es einmal im Internet war wird man es auch dort wieder finden!
Ich finde alleine schon die Tatsache, dass man sich jetzt noch über ein Spiel den Mund fusselig diskutieren muss, welches vor 3 Jahren(!) erschien, macht die ganze Aufregung lächerlich!

11.05.2009 22:41 Uhr - Ryker
User-Level von Ryker 3
Erfahrungspunkte von Ryker 196
Dieses Geweine wieder...aber sich auf Hentai einen abwichsen. *rolleyes* Sieht mann das ganze als interaktiven Hentaifilm isset doch gar nicht mehr so schlimm. Und in den ganzen hentaistreifen wird auch munter drauflos geschändet.

11.05.2009 22:44 Uhr - theSuffering
11.05.2009 - 22:41 Uhr schrieb Ryker
Dieses Geweine wieder...aber sich auf Hentai einen abwichsen. *rolleyes* Sieht mann das ganze als interaktiven Hentaifilm isset doch gar nicht mehr so schlimm. Und in den ganzen hentaistreifen wird auch munter drauflos geschändet.

Da hast du vollkommen Recht!!! *applaus*

11.05.2009 22:48 Uhr - Doktor Trask
Habe dank Google jetzt mal Auszüge vom Spiel gesehen und Infos eingeholt, so schlimm ist es eigentlich nicht man sieht hier im Grunde nichts, was man sieht wird stark verpixelt oder halt angedeutet, da sind viele Hentai schlimmer und wer denkt es gäbe sowas bei uns und den Amerikanern nicht sollte auf Google mal BDSM Games, Rape Comics etc. eingeben der dürfte erstaunt sein was der alles findet.


11.05.2009 22:48 Uhr - Storm
lol

ein Vergewaltigungssimulator. Wers braucht.

11.05.2009 22:49 Uhr -
Vorab...ich würde sowas nicht spielen und ich bin gegen! Killerspielezensur...

Aber Tatsache ist solange Spiele ala Postal 2 (Kopf abhacken, anzünden, auspissen) als "Kult" angesehen werden sehe ich nicht ein warum wir uns auf die Schulter klopfen können wie "gut" wir doch sind und wie "böse" Asiaten doch sind...
Oder die GTA Reihe...mal ernsthaft man ermordet dort Leute...auch Zivilisten! (Stichwort Killing Frenzy, Geld von Nutten wiederbekommen...usw. usw. denke jeder kennt die Reihe und was möglich ist)...Stört es jemanden? Nein ist ja nur "virtueller Mord".

Würde ich im Gesetzbuch nachsschlagen würde ich Mord mit einer höheren Strafe vorfinden als Vergewaltigung...trotzdem wird der virtuelle Mord durch unsere Kultur als was vollkommen normales erachtet (ja teils sogar als etwas was es zu verteidigen gilt...kann man auch deutlich aus diesen Kommentaren hier rauslesen) aber bei einer virtuellen Vergewaltigung bekommen sie rote Ohren und brüllen vor lauter Wut wie dreckig die Japaner doch sein...

Die Frage ist ganz einfach...mit den vorherigen TATSACHEN...sind wirklich soviel besser das wir uns erlauben dürften darüber zu richten?

Ich weiß das ich mich damit sicherlich in die Schusslinie bringe und nochmal ich bin gegen Zensur von Killerspielen oder sonst was. Auch bin ich sowohl gegen reale Vegewaltigung als auch Mord...ich würde sowas NIEMALS akzeptieren und würde ich von jemandem aus meinem Bekanntenkreis erfahren der sowas gemacht hat wäre er dran...ABER hier geht es um virtuelle! "Spiele" und in der Hinsicht sind wir halt kein Stück besser...wir wären es nur gerne...

11.05.2009 22:49 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
puh harter tobak hier. zum glück kenne ich das spiel und muss sagen, das es bei leibe nicht so ist wie
a.) in der einleitung beschrieben und
b.) wie sich das einige hier aufgrund der einleitung zurechtdenken.

klar ist, das es ein sex-game ist, aber da gibt es weitaus schlimmere aus japan, mit folter, blutenden jungfrauen u.s.w.

da ist das game noch recht harmlos geraten. arm wieviele leute das hier völlig indiskutabel finden, obwohl sie das spiel nicht mal kennen. naja vergewaltigungs-simulator klingt auch echt fies, das wär so wie wenn ein ego-shooter auf einmal, mord und totschlag simulator heissen würde. es ist in meinen augen lächerlich, wie hier rumgeheult wird deswegen und wie man japaner niedermacht... pfui schämt euch.

illusion macht mit die besten sex-games der welt, ich hoffe nicht, das sie sich das von den USA diktieren lassen, wie die spiele in zukunft auszusehen haben, denn das ist der eigentliche grund warum zumindest ich mich aufrege, gerade die USA soll mal lieber den mund halten. den drecks-bush konnte auch keiner verbieten, auch wenn es ihnen die ganze welt gepredigt hat, das er ein talentfreier dummkopf ist, der alle in den abgrund stossen wird.

11.05.2009 22:50 Uhr - SoIstDasNunMal

Ich würde es einfach begrüßen, wenn ein Spiel auf den Markt käme, in dem man solche Vollidioten wie so einigen hier nach allen Regeln der Kunst so lange die Fresse polieren könnte, bis sie in etwa kapieren, in was für perverse Untiefen sie sich im Namen mal wieder völlig falsch verstandener "Kunstfreiheit" hinabgeschissen haben.

Angesichts der abegrufenen Orthographiekenntnisse darf man hier aber ohnehin auf die Auffassungsgabe und Reflektionsfähigkeit einer Schale Pommes schließen, und der kann man natürlich auch nicht erklären, daß der aus der Hirnrinde einer Scheißhausfliege geborene Satz "Ist doch nur ein Spiel" etwa genauso gültig daher kommt wie das Bierdeckelstatement "Woanders wird doch auch vergewaltigt". Wer sich ein Bild von der Degeneriertheit unserer Gesellschaft machen will, hat in dieser Umfrage sein Eldorado gefunden.

11.05.2009 22:51 Uhr - Bl8runner
@Henni86
Du brauchst dich nicht zu wundern was du schreibst das ist nur eine normale reaktion alles abzulehnen was man nicht kennt gerade wo uns allen eine gewisse scheinheiligkeit antrainiert ist. Würdest du das game kennen bzw dir ein Bild aus ersten Quellen machen können /wollen würdest du vieleicht anders reagieren. Glaub mir das Game is nicht wild. Es ist nicht schlimmer als ein 08/15 Porno.

Nur kann man hier in diesem tread schön erkennen, wie panikmache, unwissenheit und hetzerei jeden noch so von sich selbst als uneigenommen denkenden menschen aus angst anders oder gar abnorm zu sein in eine gewisse richting insistieren.

11.05.2009 22:52 Uhr - Ryker
User-Level von Ryker 3
Erfahrungspunkte von Ryker 196
11.05.2009 - 22:50 Uhr schrieb SoIstDasNunMal

Ich würde es einfach begrüßen, wenn ein Spiel auf den Markt käme, in dem man solche Vollidioten wie so einigen hier nach allen Regeln der Kunst so lange die Fresse polieren könnte, bis sie in etwa kapieren, in was für perverse Untiefen sie sich im Namen mal wieder völlig falsch verstandener "Kunstfreiheit" hinabgeschissen haben.


LOL! Made my Day.

11.05.2009 22:52 Uhr - Chriz66
Entschuldigt bitte, wenn ich nicht alle Sachen gelesen habe, aber der Grundtenor hier scheint wohl zu sein, dass sowas "verwerflich" ist und nichts mit Normalität zu tun hat.

Ich kann vor Lachen kaum an mich halten, weil sich hier Leute zu Wort melden, die sich auf einer Seite auslassen, die sich mit "normalen" Sachen wie Mord und Totschlag in expliziter Form auslässt? Ihr stellt etwas in Frage, was Ihr nicht kennt, das aus einer "abgegrenzten" Kultur hier mal rüber schwappt?
Ihr schreit lauter, wenn Opfern vor laufender Kamera die Hoden abgeschnitten werden und nun bricht das pure Entsetzen aus?

Gäbe es einen expliziten Mordsimulator (noch besser, als jedes "Manhunt") würdet Ihr vor Freude rufen "Wo kriege ich das uncut her?"

Vielleicht sehen das die Asiaten ja genau umgekehrt und wir sind für die nicht "normal"?

Diese Doppelmoral geht mir sowas von gegen den Strich!

11.05.2009 22:52 Uhr - theSuffering
@ Doktor Trask

Ja das stimmt! Auch bei uns gibt es haufenweise extremes Material, welches stellenweise sogar viel krasser ist als oben diskutiertes Spiel.
Das zu verleugnen käme in gewisser Weise der Blasphämie gleich! ;-)

11.05.2009 22:56 Uhr -
@Soistdasnublabla

Ok verbieten wir sowas...kann man meinetwegen machen...dann aber gleiches mit gleichem...nie wieder einW ort gegen jegliche Gewaltzensur...denn das ist auch keine "Kunst" die es zu schützen gilt...dann kann man aber auch ganz schnittberichte sofort dicht machen. Wie oben von mir gesagt...wir akzeptieren!! Mord...egal wie abscheulich Vergewaltigung auch sein mag (und ich wäre der letzte der da wiederspricht) wir ...akzeptieren ...MORD! als was vollkommen normales. Eigenltich müsste sich ein Politiker nur diese Diskussion hier durchlesen um zu sehen wie recht man eigentlich doch hatte mit der Erkaltung der Gefühle...virtueller Mord ist für uns eine "Normalität" geworden...ein Standart wenn man so will. Kommt aber was anderes dazu sind wir plötzlich vollkommen entrüstet...und man hört nur noch
"wie kann sowas nur sein?"
"Wer ist so krank sowas zu spielen?"
"Furchtbar Fuchtbar...diese perversen Schweine...hey ich geh GTA spielen noch paar Bullen abknallen und die Bakn muss ich ja auch noch überfallen...ach scheisse nun darf ich nochmal 3 Gassen lang Bullen abknallen""

11.05.2009 22:58 Uhr - SoIstDasNunMal
@Tyren

Der Unterschied ist, daß die meisten Schwachköpfe keinen Steifen kriegen, wnen sie GTA spielen.

11.05.2009 22:58 Uhr - Ryker
User-Level von Ryker 3
Erfahrungspunkte von Ryker 196
Ob der Kerl aus Holland auch GTA gespielt hat? ^^

11.05.2009 22:59 Uhr - Bl8runner
@SoIstDasNunMal
Um hier einmal einen bekannten Comedian zu zitierren:
Wenn man keine ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

11.05.2009 23:00 Uhr -
@SoIstDasNunMal
Aber ein Glücksgefühl...Adrenalin wird ausgeschüttet...man empfindet Spaß dabei...von einem Orgasmus ist das also auch nicht soweit entfernt...

11.05.2009 23:00 Uhr - Doktor Trask
@SoIstDasNunMal
Darauf würde ich aber keine Wette abschließen das da nicht einige doch... denke da mal an zbsp. BDSM/Brutal-Porn das gibt es auch Blut, Gewalt und co. und da tun sie es... wieso dann nicht auch bei GTA.

11.05.2009 23:02 Uhr - tuwdc
hört sich natürlich sehr verwerflich an, da denke ich auch erst mal wasn das fürn krankes spiel. aber wenn ich es dann spielen würde, kommt es sicherlich nicht mal annähernd so krass rüber. ist ja meistens so mit skandalspielen/filmen.

ist eh nicht mein fall sowas. aber wer sowas braucht, bitteschön. ich zocke ja auch spiele die andere für verwerflich halten. und genausowenig wie ich menschen in der realität töte, wird jemand frauen vergewaltigen nur weil dieser jemand so ein spiel spielt

11.05.2009 23:03 Uhr - theSuffering
So... ich würde mal sagen das Thema ist ausgelutscht!
Was bringt denn eine weiter ausgeführte Diskussion, die doch nur wieder immer weitere Abschweifungen annimmt und der 1566ste Schreiber hier nicht einmal mehr weiß worum es ursprünglich ging!

Deshalb hier und jetzt mein symbolischer Schlussstrich...:

__________________________________________________________

*hopefully not to be continued*

11.05.2009 23:03 Uhr - SoIstDasNunMal
@Bl8runner

Ja dann halt sie doch?

11.05.2009 23:04 Uhr - PoliWanKenobi
Interessant ist, das Japan (zumindest laut der letzten Umfrage, die ich gelesen habe) das Land mit den wenigsten sexuellen Übergriffen ist.

11.05.2009 23:05 Uhr - Ryker
User-Level von Ryker 3
Erfahrungspunkte von Ryker 196
11.05.2009 - 23:04 Uhr schrieb PoliWanKenobi
Interessant ist, das Japan (zumindest laut der letzten Umfrage, die ich gelesen habe) das Land mit den wenigsten sexuellen Übergriffen ist.


Tja weil dort ebent andere "Ventile" gegeben sind.

@soistdasnunmal: Made my day again...weltklasse *rofl*

11.05.2009 23:07 Uhr - u-man
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
mann oh mann, also ich würde ja auch keine tiere ficken wollen oder einen steifen kriegen, nur weil ich "claudia hat nen schäferhund" von den ärzten höre. total lächerliche argumente hier.

11.05.2009 23:07 Uhr - Haterdisstmannicht
was es nich alles gibt

11.05.2009 23:16 Uhr - Dr. Butcher
Ach Herrlich. Menschen die sich selbst enttarnen sind was feines. Jeder der das Spiel kennt findet es harmlos aber einige lassen sich von ner Bildzeitungsüberschrift aufhetzen.
Vergewaltigungssimulator hätten se mal leichter nicht geschrieben. Purer populismus.

Ach ihr Lemminge. Gruppendynamik ist halt ne prima Sache.


11.05.2009 23:23 Uhr - dozz
Ich versteh das alles gar nicht.Wo ist der Unterschied ob man in einem Spiel Menschen tötet oder Frauen vergewaltigt? Was ist bei letzterem kränker als beim anderen? Wenn es dein Spielziel ist,viele Leute zu erschießen,ist das doch genauso krank wie wenn es dein Spielziel ist,Frauen zu vergewaltigen!? Weiß wirklich nicht wer sich hier noch aufregt...Entweder man findet BEIDES unmöglich und verwerflich,oder man akzeptiert BEIDES aber eins davon auszuschließen ist Schwachsinn,denn nur weil wir hier in Europa nicht dran gewöhnt sind,am PC munter zu vergewaltigen,heißt das nicht dass es schlimmer ist als Ego Shooter usw.
Stellt euch mal vor jemand,der unsere Welt nicht kennt,würde sehen was wir uns in den bereichen Porno,gewalttätige Filme,Kriegsspiele bzw. andere Shooter alles reinziehen.Als ob der uns nicht für geisteskrank halten würde.Ohhh aber jetzt wo man was neues aus japan bekommt wo es mit Vergewaltigungen zu Gange geht,scheißen sich alle in die Hose...

11.05.2009 23:31 Uhr - LesboGecko
Ich gebe meinem Vorredner recht, der hat es ziemlich gut auf den Punkt gebracht. Die Frage was verwerflicher ist sollte man sich hier nicht stellen. Die Frage die mich brennt ist was mehr Spaß macht???

11.05.2009 23:33 Uhr - colman
11.05.2009 - 23:23 Uhr schrieb dozz
Ich versteh das alles gar nicht.Wo ist der Unterschied ob man in einem Spiel Menschen tötet oder Frauen vergewaltigt? Was ist bei letzterem kränker als beim anderen? Wenn es dein Spielziel ist,viele Leute zu erschießen,ist das doch genauso krank wie wenn es dein Spielziel ist,Frauen zu vergewaltigen!? Weiß wirklich nicht wer sich hier noch aufregt...Entweder man findet BEIDES unmöglich und verwerflich,oder man akzeptiert BEIDES aber eins davon auszuschließen ist Schwachsinn,denn nur weil wir hier in Europa nicht dran gewöhnt sind,am PC munter zu vergewaltigen,heißt das nicht dass es schlimmer ist als Ego Shooter usw.
Stellt euch mal vor jemand,der unsere Welt nicht kennt,würde sehen was wir uns in den bereichen Porno,gewalttätige Filme,Kriegsspiele bzw. andere Shooter alles reinziehen.Als ob der uns nicht für geisteskrank halten würde.Ohhh aber jetzt wo man was neues aus japan bekommt wo es mit Vergewaltigungen zu Gange geht,scheißen sich alle in die Hose...


verwerflicher ist das vergewaltigen vielleicht nicht, aber man fragt sich doch, warum man das spielen sollte. beim ego-shooter gehts ja um die herausforderung, gegen die gegnerische KI zu bestehen. (von der story oder atmosphäre mal ganz ab gesehen). und wie ist das bei den vergewaltigungs-simulationen? der einzige reiz kann doch nur darin liegen, sich an den vergewaltigungen aufzugeilen. das wiederum finde ich schon irgendwie abartig, denn ich spiele doch keine ego-shooter NUR aus dem grund, weil man dort menschen erschiesst.

11.05.2009 23:35 Uhr - John_Creasy
DB-Helfer
User-Level von John_Creasy 4
Erfahrungspunkte von John_Creasy 268
Ich stimme theSuffering zu, man sollte an dieser Stelle ein Schlussstrich ziehen, denn jeder hat seine Meinung und es werden wohl nicht alle auf den selben Nenner kommen.
Die Ersten fangen sich hier schon an zu beleidigen und ich denke spätestens hier sollte man aufhören, denn es würde sowieso keinen Sinn machen hier noch weiter zu diskutieren.
Die einen findens krank, obwohl sies nicht gespielt haben, aber das Thema allein schon reicht, um es krank zu finden. Die anderen würdens zwar nicht unbedingt zocken wollen, haben aber eine etwas liberalere Einstellung zum Ganzen und sprechen sich gegen ein Verbot aus und die dritte Partei findet das Ganze recht spaßig.
Da sich an dieser Gruppenteilung wohl nichts ändern wird, muss man hier dann aber auch nicht übereinader herfallen.

11.05.2009 23:38 Uhr -
@Colman
Warum hat GTA IV dann eine Funktion mit Nutten Sex zu haben...und warum kann man diese dann erschiessen? Ist das auch eine Herausforderung gegen die KI zu spielen?

Wenn dem so wäre wie du schreibst dann müsstest du ja nur Cut Spiele bei dir haben...immerhin geht es dir ja einzig und allein um die Herausdorferung nichts weiter...das gleiche bei Horrorfilmen usw. da geht es dir einzig und allein um die Spannung nicht um das Blut...also wozu Uncut Versionen kaufen?

11.05.2009 23:40 Uhr - D__TOX
ich bin mit einer japanerin verheiratet und gehe mit ihr jedes jahr für 5-6 monate nach japan. soviele sickos wie hier viele schreien gibts dort gar nicht, hier in europa gibts aus meiner sicht mehr sickos (vergleicht mal die vergewaltigungs und mord statistiken). japan ist eine total andere kultur die in der unterhaltungsbranche super knuddelige abgefahrene sachen bis hin eben zu solchen abstrakten spielen bzw. filme produzieren. ist halt eine andere kultur, die bringen da manchmal auch im tv auf NHK und OHK berichte über deutschland wo dort bei den japanern kopfschütteln verursachen...
und wegen porno industrie geschwafel, die ist dort nicht grösser als in deutschland und den USA und dort wird sogar alles im gegensatz bei uns bis ins unkentliche verpixxelt.

ich bin nicht ein befürworter solcher medien, aber ich wills denen auch nicht denen verbieten die es mögen, es ist ja nur virtuell. ich hätte es auch nicht gerne wenn man COD 4, GTA 4 etc. verboten würde. bei gta und cod kann man massenhaft leute umlegen, ausrauben etc. was für mich schlimmer ist, aber dennoch zocke ich gerne diese games.
ich bin gegen zensur solange es sich nur um künstliche figuren handelt...

andere kultur andere sitten.

es gibt viel mehr schöne sachen in japan als schlechte, also bevor ihr das land als "land voller sickos abstempelt". lernt doch zuerst ein bisschen die kultur kennen. hier unterstützungshilfe beim lernen:

www.staldiman.ch <<<
so gute nacht zusammen!

11.05.2009 23:41 Uhr - Doktor Trask
Ich gehöre zur Gruppe 2 und ihr?.... ;o)
Mal ernsthaft ich finde auch das es nichts bringt, wir reden ohnehin über etwas was nicht einmal unser Land betrifft. (Was nicht heißen soll das man da dann nicht drüber reden kann/soll)

11.05.2009 23:42 Uhr - hellium
ich würds spielen. ist doch die selbe argumentation wie bei killerspielen: man wird dadurch nicht zum kinderschänder.
wobei der punkt kinder die gewalt gegen frauen eh in den schattenstellt, gell ihr verdammten heuchler :)

was ist der unterschied zwischen nem pädo und nem pädagogen?
der pädo liebts kind ;)

11.05.2009 23:47 Uhr - Doktor Trask
Wißt ihr das ich das Wort Sicko heute das erste mal gehört habe. Schnittberichte.com bildet. ;o)
Nun ich wünsche allen Kranken, Normalen, Heuchlern und Gutmenschen eine gute Nacht. ;o)

11.05.2009 23:49 Uhr - Skeletor
@dozz

"Ich versteh das alles gar nicht.Wo ist der Unterschied ob man in einem Spiel Menschen tötet oder Frauen vergewaltigt?"

Scheinbar hast du (und andere) ernsthafte Verständnisprobleme mit etwas ganz grundsätzlichem, nämlich dem Kontext: In 99% aller Shooter und Beatemups gibt es eine klare gut gegen böse Aufteilung. Die fehlt bei diesem Underground Vergewaltigungsspielchen VÖLLIG!
Ein Call of Duty stellt (halbwegs realistisch) ein Kriegsszenario dar und sogar ein Manhunt schildert letztendlich den Überlebenskampf einer verfolgten Person. In diesem Vergewaltigungsspielchen geht es hingegen NUR UND AUSSCHLIEßLICH um den profitablen Tabubruch.
Dein Versuch kommerzielle (dabei oft auch künstlerisch ambitionierte) Produkte mit irgendwelchen Undergroundschnellschüssen zu vergleichen ist ziemlich sinnlos.
Sorry, aber was manche von euch hier so an peinlichem Halbwissen von sich geben ist schon schwer zu verdauen manchmal...

11.05.2009 23:52 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
illusion, nette Firma ;-)

11.05.2009 23:57 Uhr - Sodom
11.05.2009 - 23:33 Uhr schrieb colman
ich spiele doch keine ego-shooter NUR aus dem grund, weil man dort menschen erschiesst.

Die ganzen 15-jährigen, die sich von Mama GTA 4 kaufen lassen, machen das bestimmt auch nur wegen der guten Story...(die wirklich großartig ist)

Erzähl mir noch nix, es geht um das Unbekannte und Verbotene, das, was du im echten Leben nicht tun darfst.
Das reizt die Leute, ob bei Rapelay oder GTA.
Deswegen ist es heuchlerisch, die beiden Spiele mit zweierlei Maß zu messen. Entweder man "ächtet" (wie so oft aus der Politik gehört) beides oder gar nichts. Mir wäre letzteres deutlich lieber.

11.05.2009 23:57 Uhr - Dr. Butcher
Was ich auf You Tube gesehen habe wirkt doch sehr harmlos.
Viel Lärm um nichts.

War interessant zu sehen das sehr viele ach so radikale Zensurgegner bei Dingen die nicht in ihr Weltbild passen nach Verboten schreien. Für mich allerdings nicht überraschend.

Auch von mir Guts Nächtle.


12.05.2009 00:02 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
Also ich muss sagen, dass es mich auch erstaunt, dass so viele hier sich für ein Verbot aussprechen. Was mich mal interessieren würde, wieviele haben das Spiel jemals wirklich gespielt bzw. kennen es wirklich? Also ich für meinen Teil höre hier heute zum ersten Mal davon und bin auch nicht daran interessiert (wobei ich es wohl mal probespielen würde, sollte ich mal die Gelegenheit haben (wobei ich aber kein Geld dafür ausgeben würde und mir auch ziemlich sicher bin, dass es mir nicht gefallen würde.^^), sondern nur deshalb, um mir eine eigene Meinung darüber zu bilden).
Jedoch muss ich sagen, dass ich diejenigen, die jetzt einfach sagen 'Gehört verboten!' (obwohl sie das Spiel nie gespielt haben) auch nichts anderes tuen, als unsere Politiker, welche Ego-Shooter verbieten, welche sie selbst ebenfalls nie gespielt und auch nur vom hören-sagen kennen. Schließlich dürft ihr nicht vergessen: Es ist nur ein Spiel.^^ Nicht mehr und nicht weniger.^^


Mich wundert es aber noch mehr, wieso gerade die Amerikaner gegen japan-exklusive Spiele protestieren. Ich meine solange die Taten der Japaner nicht gegen die Menschenrechte verstoßen geht sie das Ganze eigentlich gar nichts an, was es auf dem japanischen Markt zu kaufen gibt! Und kein Spiel verstößt gegen mir bekannten Menschenrechte (außer animierte Figuren gelten seit neuesten als lebende Menschen.^^ Was ich jedoch stark bezweifle.^^).

12.05.2009 00:46 Uhr - Alastor
Ich wäre nicht für ein Verbot. Es wäre nur besser wenn es keinen hohen Bekanntheitsgrad erreicht.
So ein Spiel wäre wie Wasser für die Mühlen eines jeden Killerspiele-Verächters.

Das beste wäre keine grosse Sache daraus zu machen.

12.05.2009 02:03 Uhr - gizmonk
Wer sich mal die Internet-Seite von Illusion genauer anschaut (Beginnend schon mit einer Altersabfrage vor der eigenlichen Startseite), wird feststellen das sich alle Produkte um das Thema 'Sex' dreht! Ob nun Sexy Beach Photovoyeur oder BeatmUp-Clone, am Ende läuft es immer den virtuellen Geschlechtsverkehr hinaus. Hier wird klar eine bestimmte Sparte von Fantasien angesprochen: Sexuelle Belästigung in der Öffentlichkeit! Somit müssten jetzt eigentlich alle Produkt der Firma verboten werden...


Das Japaner eine andere Einstellung zum Sex haben, ist nix neues. Dies spiegelt sich dann halt auch in Dingen wieder wie Pornos, Hentais und (OMG) 'Computer-/Videospielen'. Menschen, die in einer anderen, kulturellen Welt aufwachsen, müssen das nicht verstehen und auch nicht akzeptieren. Ob eine 'Vergewaltigungssspiel' wie Rapelay existieren muss, ist abhängig von den eigene Bedürfnissen und sexuellen Fantasien. Wenn jemand die Fantasy hat von einer sexuellen Belästigung in der Öffentlichkeit (inkl. Vergewaltigung) und diese durch so ein 'Spiel' befriedigen kann, ist mir das 100x lieber als das diese Person es in Wirklichkeit vollzieht. Wer nun aber mit Kausalkette argumentiert: virtueller Vergewaltiger = Vergewaltiger in der Realwelt; stellt sich aus meiner Sicht auf eine Schiene wie die Leute, die immer behaupten: virtuelle Gewalt = reale Gewalt! Das ist schlicht weg falsch!

Wie schon gesagt, man muss es nicht mögen, was andere konsumieren ('Der Mensch muss ein Recht haben Schund zu konsumieren!'). Man kann es auch gerne in Frage stellen, aber gleich nach Verbote schreien, halte ich für den verkehrten Weg.


Zu Rapelay selbst:
Ich bin schon vor 2-3 Jahren mal auf dieses Softwareprodukt gestoßen - durch Youtube-Videos. Wollte dann mal wissen, was dahinter steckt und besuchte die Homepage von Illusion. Rapelay nicht das einzige Produkt von denen, was in eine ähnliche Richtung geht. Es gibt/gab sogar eine Demo zu Rapelay, wo man selbst aktiv werden konnte, welche ich dann mal ausprobiert hatte (ja, ich weiß: Perversling!!). Aus meiner Sicht sollte jeder wenigstens mal diese Demo getestet haben, bevor er sich irgendeine Meinung bilden kann und diese dann herausposaunt. Die Demo ist doch sehr harmlos (bisschen rumgebumse und das war es auch schon)
Storytechnisch hatte ich keine Ahnung, um was es geht. Meine paar Brocken Japanisch waren dann doch zu schlecht. Dachte eigentlich, die haben komplett auf ne Story verzichten. Wenn ich jetzt aber lese, welchen geschichtlichen Hintergrund das Ding hat - so weit die Recherchen zum Artikel oben korrekt sind, stelle ich das Produkt auf jeden Fall in Frage und würde es auch nicht außerhalb von Japan sehen wollen. Das geht mir persönlich entscheidend zu weit! Trotzdem würde ich es nicht verbieten...

12.05.2009 02:03 Uhr - fLuXt0R
Das Spiel ist selbst mit Uncut-Patch noch harmlos. Habs mal vor 2 Jahren angespielt, ist aber nicht so mein Ding. Man muss es eben fiktiv betrachten. Manche Ego-Shooter-Spieler schreiben hier das Spiel wäre abartig, dabei frage ich mich ob sie in der Realität einen erschossenen/aufgeschlitzten Menschen nicht viel eher abstossen würde.
Ich finde beides in der Realität wiederlich. Aber es ist nur ein Game!
Wieviele Menschen stehen denn bitte in der Wirklichkeit auf sexuelle Rollenspiele ala Lehrer(in)/Schüler(in) oder Vater/Tochter, ja selbst auf simulierte Vergewaltigungen! Es kommt dabei niemand zu schaden.
Worüber man sich hier aufregen sollte sind doch eher die Situationen INDEM jemand zu schaden kommt.
Denn hier muss man ja differenzieren...ein Beispiel:
Jeder weiss daß man niemanden umbringen soll/darf. Trotzdem tolerieren Eltern daß Kinder Cowboy und Indianer spielen. Deswegen gibts auch Spielzeugwaffen. Die Aufgabe der Eltern ist es nun den Kindern beizubringen, daß es im Spiel in Ordnung aber es in der Realität nicht der Fall ist. Solange also die Kinder Spaß am simulierten Umbringen haben ists ja ok.

Was ich nicht verstehe ist wieso sich hier manche so sehr über dieses Spiel aufregen. Und wie wäre die ganze Konversation verlaufen wenn stattdessen eine Frau die Hauptprotagonistin wäre?

12.05.2009 07:15 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Wen stört's? Lasst sie doch einfach, niemand braucht das zu spielen, und das Spiel wird auch kaum wirklich ernst gemeint sein. Die Japaner haben eben einen ziemlich kranken Humor teilweise, und genau deswegen blieb das Ding ja auch in seinem Ursprungsland? Also wer sich deswegen aufregt, ich weiß ja nicht. xD
Ich schließe mich da D__Tox an. An einem GTA4 z.B. ist letztendlich nicht viel harmloser, wenn auch ohne sexuelle Gewalt (afaik)... Trotzdem stört es hier keinen.

12.05.2009 09:47 Uhr - 007Bond
Da kein realer Mensch zu Schaden kommt, ist das Spiel für mich vollkommen in Ordnung.
Mit der grossen Moralkeule, die hier von manchen ausgepackt wird, kann ich nichts anfangen.
Moral ist für jeden was anderes.

12.05.2009 09:57 Uhr - Ominous Bloodvomit
Also ich finde auch, dass dieses Spiel die Aufregung nicht wert ist. Gibs schlimmeres.

12.05.2009 10:16 Uhr - LiquidSnakE
Natürlich gehört das Spiel *nicht* verboten. Denn bedenkt: Die selbe 'Argumentation' ('Das ist kein Spiel mehr und gehört verboten') lässt sich auch auf 'moralisch bedenkliche' Spiele umlegen, die ihr vielleicht gerne spielt. ;)

12.05.2009 10:24 Uhr - SoIstDasNunMal

Was ich nicht verstehe ist wieso sich hier manche so sehr über dieses Spiel aufregen. Und wie wäre die ganze Konversation verlaufen wenn stattdessen eine Frau die Hauptprotagonistin wäre?


Das ist eine ebenso hypothetische wie schwachsinnige Frage. Denn wenn eine Frau die Hauptprotagonistin (ich nehme an: Der Spieler) wäre, hätten wir uns hopplahopp ins Land der Fantastie gebeamt. Denn Frauen vergewaltigen Frauen (und Männer) nicht. Und jetzt kommt mir nicht mit irgendwelchen 0,00000000000000000000001% Einzelfällen, die Ihr in der Praline gelesen habt.


12.05.2009 10:39 Uhr - Prince Goro
@SoIstDasNunMal

Frauen vergewaltigen keine Männer?!
Selbst wenn es prozentual nicht dermaßen ins Gewicht fällt, wie etwa bei Männern, findet es trotzdem statt!

Dein Argument damit zu untermauern das es ja nicht so viele sind, ist doch SEHR bedenklich!


Ich für meinen Teil würde das Spiel durchaus mal anspielen, um mir meine EIGENE MEINUNG bilden zu können.

12.05.2009 10:47 Uhr - Doktor Trask
Sehr erstaunlich das sich hier manch ein User 1:1 wie ein CDU/CSU-Politiker anhört, würde man auf dieser Seite nicht unbedingt mit rechnen.

12.05.2009 10:59 Uhr - Jeffrey
Naja wers braucht! Solche Games bzw. Simulationen passen von Haus aus nicht zu meinem Nutzerprofil! Ich würde aber auch nicht sagen, das RapeLay verboten gehört! Dazu müsste ich den Inhalt erst mal kennen! Ich bin der Meinung das Thematik eine Sache ist, persönliche Betrachtung eine andere!

12.05.2009 12:04 Uhr - Hakanator
LOL, wer entwickelt denn sowas? xD
Naja, da kann ich die Staaten aber ausnahmsweise mal verstehen!

12.05.2009 12:07 Uhr - Doktor Trask
Illusion heißt die Firma die sowas entwickelt und die entwickeln nur Porno-Games.

12.05.2009 12:09 Uhr - Hoss is on the Wagon
@ Jim:
Nun ist die New Yorker Gruppe Equality Now darauf aufmerksam geworden und startete eine Protestwoche unter dem Motto "against rape simulator games and the normalisation of sexual violence in Japan" (zu deutsch: gegen Vergewaltigungssimulatoren und für die Normalisierung von sexueller Gewalt in Japan).
Sollte wohl eher "gegen die Normalisierung von sexueller Gewalt in Japan" lauten.
Ist wohl eher ein Erwachsenen-Spiel...

12.05.2009 12:23 Uhr - Doktor Trask
Ich denke die Japaner werden sich einen Dreck darum scherren was die USA von ihnen verlangt, für die Japaner sind unsere Ego-Shootervorlieben auch nicht wirklich verständlich, merkt man auch daran wenn man sich mal die Verkaufszahlen von Ego-Shootern dort ansieht, in den USA ein Hit in Japan ein Flop.

Was mich wundert ist das Schnittberichte.com mit der Bild gleichzieht und einen so populistisch, reißerischen Beitrag abliefert, wenn man denn Text oben ließt wird das *Spiel* schlimmer gemacht als es letztlich ist, wie gesagt man sieht sogut wie nichts es wird alles verpixelt (Wie bei den meisten titeln dieser Machart und sie sind ohnedies eh erst für Erwachsene in Japan zugelassen und liegen auch dort nur sehr selten in Verkaufsständen aus, die werden dort so behandelt wie bei uns die Indextitel)oder halt nur angedeutet, vieles spielt sich sogar nur als Standbild mit etwas Ton ab, ich selbst mag solche Spiele nicht sonderlich nur ich kenne aber einige davon und ich bin klar gegen ein Verbot die Beschränkungen müßten reichen und das hier ist ziemlich harmlos da gibt es Titel die würden den Moralheuchlern die Schuhe ausziehen wenn sie die hier sehen könnten.

12.05.2009 13:03 Uhr - psychoflyer
also doch interessant das dies ein thema ist das viele Interessiert bzw mal wirklich ein Thema wo die Meinungen hier die User spaltet.

Habe nun durch videos und einer Demo die ich irgendwo gefunden habe das Spiel mal "untersucht" und muss sagen das es echt absoluter Müll ist.

es ist zwar in der tat nur Animestill. aber das Geschrei und Jammern und etliche andere Sachen stossen einem hierbei ziemlich hart auf......

Also für mich ein Spiel das die Welt nicht braucht. und dabei bleib ich ;).

Wems nicht passt beschwerdemail ans salzamt :p

12.05.2009 13:18 Uhr - Darksling
Gehört verboten + Entwickler!

12.05.2009 13:42 Uhr - prowler
Hab mir das Spiel nun beschafft (JAAAA steinigt mich xD) und das "erste Level" durchgezockt.
Was soll ich sagen...das Spiel wird höchstens nen erfolgreichen Run haben weil soviele darüber berichten, das Gameplay is nämlich totaler Schrott.
Ein bisschen mit der Maus rumfuchteln und damit Befehle eingeben...laaaaaangweilig, ehrlich!

12.05.2009 13:43 Uhr - prowler
Da die edit-Funktion wieder mal ne Macke hat,muss ich leider doppelposten (sorry). Das (erste Level) steht eigentlich in Anführungsstrichen ^^

12.05.2009 14:00 Uhr - Softie
Oh man, ich bin echt geschockt wie locker hier teilweise mit dem Thema umgegangen wird und was die Umfrage bisher für ein Ergebnis zeigt. Leben von euch wirklich so viele fern ab der Realität, dass selbst in so einem Spiel nur die Spielqualität interessiert? Es geht hier um Vergewaltigung und dann muß man das Spiel kaufen und "durchzocken" um über die Qualität zu berichten? Das ist KRANK!!

12.05.2009 14:11 Uhr - Doktor Trask
Hier geht es nicht um den Spaß am Spiel hier geht es um die Verherrlichung des Mordens der Verklärung des Krieges, muß man wirklich eines der sogenannten Killerspiele gespielt haben um es beurteilen zu können? Muß ich ein Baum sein um für den Schutz des Regenwaldes zu sein? Reicht es nicht das ein solches Killerspiel abstoßend und verwerflich ist damit ein Verbot gerechtfertigt ist?

Na wem kommt dieser Text bekannt vor?

12.05.2009 14:13 Uhr - Ominous Bloodvomit
Also ich bin gegen Vergewaltigung. Es sei denn es basiert auf Gegenseitigkeit. Auch das gibts :)
Und übrigens bin ich auch gegen Amokläufe und Hinrichtungen. Ist ja in etwa das Gleiche.
Und ich denke mal hier ist es nicht "KRANK" sondern eher Neugier.

12.05.2009 14:21 Uhr - men of valor
super dieses spiel ist für männer erschaffen worden die tagelang vorm computer hängen und keine frauen abkriegen.
und wem man das da spielen kan wird sich die vergewaltigungs rate erhöhen.

12.05.2009 14:27 Uhr - Doktor Trask
@Men of valor
...oder auch nicht. Wie schon mehrfach hier geschrieben wurde, in Japan sind die Spiele Alltag (Unterliegen aber sehr strengen Regeln die anders als hier auch eingehalten werden) und dort gibt es obwohl dort bedeutend mehr Menschen leben als in Deutschland bedeutend weniger Fälle von Vergewaltigungen.

Man kann sonst auch sagen: Durch Killerspiele gibt es bedeutend mehr Morde, Killerspiele animieren Männer und Frauen zum töten.

12.05.2009 14:32 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
152. 12.05.2009 - 14:00 Uhr schrieb Softie

Oh man, ich bin echt geschockt wie locker hier teilweise mit dem Thema umgegangen wird und was die Umfrage bisher für ein Ergebnis zeigt.


Also, es wird deshalb so locker damit umgegangen, da es sich nur um ein SPIEL handelt. Das hat nichts mit der Realität zu tun.^^ Folglich ist jede Aufregung vergebliche Liebesmüh.^^

Leben von euch wirklich so viele fern ab der Realität, dass selbst in so einem Spiel nur die Spielqualität interessiert?


Ich würde eher sagen, dass die meisten hier so sehr in der Realität leben, dass sie erkennen, dass dies trotz des fragwürdigen Inhalts ein Spiel ist und auch eines bleibt.

Es geht hier um Vergewaltigung


Es geht nicht um Vergewaltigung. Ein Vergewaltigung setzt voraus, dass ein lebender Mensch vergewaltigt wird. Dieses Spiel zeigt nur dass vergewaltigen FIKTIVER FIGUREN. Und dass ist auch nicht schlimmer, als das erschießen von Soldaten in einem Ego-Shooter, bzw. das springen auf Schildkröten in Super Mario.^^ Denn das ganze hat nichts mit der Realität zu tun, sondern ist lediglich eine (zwar sehr komische aber dennoch nur eine) Freizeitunterhaltung, bei der kein lebendes Wesen zu schaden kommt.

und dann muß man das Spiel kaufen und durchzocken um über die Qualität zu berichten? Das ist KRANK!!


Ja, man sollte sich mit der Materie vorher gründlich befassen, bevor man Sachen wie 'Gehört verboten!/Ist krank!' brüllt. Sowas ist übrigens nicht krank, sondern lediglich der Grundstein einer sinnvollen Diskussion.

12.05.2009 14:43 Uhr - Alex1710
@Rob Lucci:
Wahr gesprochen!
U.a. der Grund, weßhalb man mit den alteingesessenen Politikern keine Diskussion führen kann.

12.05.2009 14:45 Uhr - prowler
@Softie
Danke das du mich als krank bezeichnest.
Ich hab mir halt ein Urteil gebildet, bevor ich hier gross rumschreie: SKANDAL! HUMBUG! OH MEIN GOTT, DAS GEHT JA GAR NICHT!!!
Jetzt pass mal auf du Pseudopsychoanalytiker:

Ich zocke gewaltverrherlichende Spiele...mir geht tierisch einer ab, wenn ich z.B. bei Wolverine jemand in kleine Stückchen schnibbeln kann. Steh ich total drauf!
Das is FUN! FUN! FUN!

Ich mag krasse und brutale Filme. Ich geniesse es, wenn in Saw oder Hostel jemand aufs brutalste gefoltert wird!!!
Deswegen sehe ich mir solche Filme an!!

Ich mag harten Sex, der auf Gegenseitigkeit beruht.
Da wird sogar schonmal geschlagen, gekratzt und gebissen, weil beide Parteien drauf stehen.

Aber ich bin der letzte der wegschaut, wenn im realen Leben ne Gruppe von Halbstarken auf einen wehrlosen einprügelt.
Ich VERABSCHEUE Gewalt im realen Leben, wenn sie nur dazu dient sich zu profilieren, die coole Sau raushängen zu lassen oder man einfach nur zeigen muss, das man sich mit demjenigen nicht anlegt!

Reale Vergewaltigung is das Allerletzte! Solches Gesindel gehört kastriert! Vor allem wenn es gegen Kinder geht.

Aber wenn du schon so scheinheilig einen auf Psychoanalytiker machst, solltest du auch wissen,dass in JEDEM von uns eine dunkle Seite existiert.
Jene, die wir niemals ausleben sollten, und die auf soviele Sachen stehen würden, die wir sonst verabscheuen.
Noch nie an schlimme Sachen gedacht, wenn du wirklich wütend warst?

Noch nie ein Ventil gesucht, wenn dir die alles bis obenhin stand?

Nein? Dann überleg mal wer wirklich der Kranke ist.

Es ist ja wohl besser diese dunkle Seite mit virtuellen Medien auszuleben, dort etwas Dampf abzulassen, anstatt alles schön in sich zu behalten, bis man etwas tut,was man sein Leben lang bereuen könnte.

Namaste!

12.05.2009 14:45 Uhr - John_Creasy
DB-Helfer
User-Level von John_Creasy 4
Erfahrungspunkte von John_Creasy 268
Ich frage mich wann die Diskussion hier mal stoppt.
Seit über 100 Beiträgen liest man immer wieder das selbe und immer wenn man denkt blöder gehts nicht mehr, dann komts noch blöder.
Allein wenn ich den letzten Satz von Beitrag 155 lese, muss ich mir an den Kopf fassen. Das soll doch wohl ein Witz sein, oder? Du glaubst doch nicht ernsthaft das sich dadurch die Rate der Vergewaltigungen erhöht.

12.05.2009 14:50 Uhr - Herzlos
Die meisten labern hier über ein Spiel was sie nicht kennen. Ich habs gespielt und besitze es sogar und finde es ziemlich gut. Natürlich vergewaltige ich jetzt immer Mütter und ihre Töchter noch gleich dazu...lol

12.05.2009 15:02 Uhr - Doktor Trask
@John Creasy
Das gleiche Argument was Men of Valor nutzte nutzen auch die Politiker, Pödagogen und Medienvertreter wenn es um den Verbot von Killerspielen geht, vieles was hier gesagt wird steht ganz gerne mal in der Bild, wird in Beiträgen von Frontal 21 gezeigt und von der CDU/CSU in den Raum geschmießen, da schreien die Leute die jetzt hier rummaulen sofort "Skandal, das können die doch nicht machen, das geht nicht, so ist das nicht, das stimmt nicht" aber hier machen sie genau das was sie sonst so stört, hier werden sie unsachlich und hier brüllen sie nach Verbot diese Leute haben zukünftig eigentlich kein Recht mehr darauf sich aufzuregen wenn jemand mit einem Film/Spiel/Musikverbot ankommt.

PS: Ich selbst mag dieses Spiel so gar nicht wegen der Thematik ich bin aber trotzdem gegen einen Verbot (Solche Spiele gibt es hier ohnehin nicht mal unter der Ladentheke sondern nur via I-Net) nur ich kann nicht verstehen warum manche auf einmal eine solche Doppelmoral an den Tag legen.

12.05.2009 15:12 Uhr - prowler
da schreien die Leute die jetzt hier rummaulen sofort Skandal, das können die doch nicht machen, das geht nicht, so ist das nicht, das stimmt nicht aber hier machen sie genau das was sie sonst so stört, hier werden sie unsachlich und hier brüllen sie nach Verbot diese Leute haben zukünftig eigentlich kein Recht mehr darauf sich aufzuregen wenn jemand mit einem Film/Spiel/Musikverbot ankommt.


So siehts aus!

12.05.2009 15:25 Uhr - Darksling
12.05.2009 - 14:27 Uhr schrieb Doktor Trask
@Men of valor
...oder auch nicht. Wie schon mehrfach hier geschrieben wurde, in Japan sind die Spiele Alltag (Unterliegen aber sehr strengen Regeln die anders als hier auch eingehalten werden) und dort gibt es obwohl dort bedeutend mehr Menschen leben als in Deutschland bedeutend weniger Fälle von Vergewaltigungen.

Wahrscheinlich zeigt sich die Fratze der Korruption und der Abartigkeit, nur dem, der es zu Sehen vermag ;)


12.05.2009 15:35 Uhr - Softie
Mir war schon klar, dass ich mit meiner Kritischen Sicht anecke und prügel kassiere. Ist mir wurscht. Nur ein paar Anmerkungen @prowler:

Du vermischst hier alles. Ich hab kein Problem mit Killerspielen. Ich spiele sie nicht, denke aber auch in keiner Weise, dass sie zu irgendeinem Problem oder auch zu irgendeiner Problemlösung beitragen. Also wer will, solls doch spielen.
Dass du auf harten Sex stehst interessiert mich auch null die Bohne, also brauchst du dich damit hier auch nicht zu profilieren.
Sich ein Ventil zu suchen ist völlig in Ordnung, aber eines in dem ich am PC virtuelle von mir aus auch schlecht animierte Mädchen vergewaltige ist KRANK! Ich denke NICHT dass es ein abreagieren bei diesem Spiel bleibt. Die Akzeptanz ein solches Spiel zu spielen führt viel mehr dazu dieses akzeptierte Verhalten auch mal im wahren Leben ausprobieren zu wollen. Und wenn dieses Vergewaltigungsspiel so okay ist, warum dann nicht auch kleich kleine Mädchen oder Säuglinge im Spiel vergewaltigen können? Ist ja besser wie in der Realität, oder?
Dass du meine Gedanken krank findest zeigt schlicht und einfach wie krank du bist.
Solche Spiele gehören mir Strafe für die Vertreiber und Produzenten VERBOTEN!!

Und jetzt prügelt weiter auf mich ein :-) Viel Spaß. Ich äußere mich auch nicht mehr zu dem Thema

12.05.2009 15:39 Uhr - oldboy
Darum bin ich Misanthrop. Leute die so etwas "spielen" verdienen es nicht zu leben. Männer.. es sind immer Männer.

12.05.2009 15:42 Uhr - Darksling
12.05.2009 - 15:02 Uhr schrieb Doktor Trask
@John Creasy
Das gleiche Argument was Men of Valor nutzte nutzen auch die Pödagogen.



Ja, diese Berufsgruppe wird immer falsch geschrieben.



12.05.2009 - 14:45 Uhr schrieb prowler

Ich zocke gewaltverrherlichende Spiele...mir geht tierisch einer ab, wenn ich z.B. bei Wolverine jemand in kleine Stückchen schnibbeln kann. Steh ich total drauf!
Das is FUN! FUN! FUN!

Ein Schelm, wer da böses denkt...

12.05.2009 - 14:45 Uhr schrieb prowler

Aber wenn du schon so scheinheilig einen auf Psychoanalytiker machst, solltest du auch wissen,dass in JEDEM von uns eine dunkle Seite existiert.

Aha, beweise es, wenn du es so genau weißt!

12.05.2009 - 14:45 Uhr schrieb prowler
Es ist ja wohl besser diese dunkle Seite mit virtuellen Medien auszuleben, dort etwas Dampf abzulassen, anstatt alles schön in sich zu behalten, bis man etwas tut,was man sein Leben lang bereuen könnte.

Also soll der Abschaum Vergewaltigungs-Simulatoren benutzen.

12.05.2009 15:44 Uhr - pollox84
Zu einem Großteil der Kommentare fällt einen echt nichts mehr ein. Ihr solltes mal ein bißchen mehr darüber nachdenken, was ihr hier für ein Schwachsinn schreibt.

Wenn jemand einen "Vergewaltigungs-Simulator" als abartig oder ähnliches bezeichnet, dann hat das NICHTS mit scheinheilig oder psychoanalyse zu tun, sondern mit Verstand!

@ Prowler: Wenn du an Vergewaltigungen denkst, wenn du wütend bist, dann solltest DU dir mal Gedanken machenm wir hier krank ist!

12.05.2009 15:49 Uhr - pollox84
Nachtrag: Ich meine natürlich "dann solltest du dir mal Gedanken machen wer hier krank ist!"

12.05.2009 15:52 Uhr - Doktor Trask
@Darksling
Tja öh naja ähm wenn das ä neben dem ö auf der Tastatur liegt nun ... dann... ja dann passiert sowas.

12.05.2009 15:55 Uhr -
Die Diskussion um das Spiel ist überflüssig!!!

Es ist doch klar, dass das Spiel absolut abartig ist!

Vergewaltigungen dürfen auf KEINEN FALL verherrlicht werden!


12.05.2009 15:57 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
168. 12.05.2009 - 15:44 Uhr schrieb pollox84

Wenn jemand einen Vergewaltigungs-Simulator als abartig oder ähnliches bezeichnet, dann hat das NICHTS mit scheinheilig oder psychoanalyse zu tun, sondern mit Verstand!


Wenn man jedoch gleichzeitig lauter Ego-Shooter oder Spiele wie GTA/Manhunt spielt, ist das ganze jedoch sehr wohl scheinheilig.
Denn mal ehrlich, was ist an einer Vergewaltigung soviel schlimmer als an Mord oder Folter? Ich hab gottseidank nichts davon selbst miterleben müssen, dennoch würde ich Mord um einiges schlimmer einordnen als Vergewaltigungen. Denn von einer Vergewaltigung kann man sich wieder erholen, von Mord eher weniger.^^



Wobei ich sagen muss, dass dies auch KEIN Spiel wäre, was mir gefallen könnte, bzw. welches ich spielen möchte. Jedoch verurteile ich trotzdem keinen nur weil er es spielt.^^

12.05.2009 15:58 Uhr - Herzlos
Einfach dreist wie hier Leute beleidigt werden die das Spiel spielen bzw gespielt haben. Wen man hier sowas liest wie "sozial verwahrlost" könnte ich kotzen. Was sich hier Leute rausnehmen die sonst bei jeden fehlenden Einschussloch als erstes schreien. Man sollte ganz klar zwischen Spiel und realität unterscheiden können. Die meisten gucken sich doch hier Filme an wo Leute zerstückelt, erschossen, verbrannt und gefoltert werden, aber das ist natürlich ganz in ordnung. Man sollte bevor man sich gegen sowas auusspricht auch erstmal dieses Spiel gespielt haben, seltsamer weise habe ich es mehrmals gezockt und habe trtozdem seit 2 jahren eine beziehung...

12.05.2009 15:59 Uhr - Karate Kid
@pollox84

Ok, wenn du das Spiel nicht gut findest is es deine Meinung, aber deshalb sollte diese Meinung nicht in ein weitreichendes Gesetz oder eine Einschränkung gegossen werden, dich zwingt keiner dieses Spiel zu kaufen oder zu Spielen, dieses Spiel ob erhältlich oder nicht wird sich nicht in dein Leben einmischen oder deine Lebensqualität beeinträchtigen, es kommt dadurch niemand zu Schaden, deshalb ist ein Verbot überflüssig.
Andererseits steht es dir nicht zu anderen Leuten vorzuschreiben was sie in ihrer Freizeit zu machen haben und ob sie sich über ihre geistige Gesundheit, Gedanken machen sollen, wie du es zum Besipiel ***prowler*** näherlegst.
In solchen Fällen gilt immer das Motto: Leben und Leben lassen.

12.05.2009 16:01 Uhr - Doktor Trask
@Don1980
Gewalt und Mord dürfen auf keinen Fall verherrlicht werden!!!


Schreibe mit Absicht sowas damit ihr merkt wie schnell ihr euch wie Stoiber, Beckstein, Hermann, von der Leyen und co. anhört sobald euch was anwiedert/gegen den Strich geht.

Wie gesagt ich mag das Spiel überhaupt nicht bin aber auch gegen Doppelmoral.

12.05.2009 16:02 Uhr - Bokusatsu
Soll jeder spielen wozu er Lust hat.Ist doch nur virtuel.

12.05.2009 16:03 Uhr - Splatterseeker
Unbelievable, prowler schreibt mir ja förmlich aus der Seele. Dem stimme ich vollkommen zu. Ich selbst liebe Sex, Gewalt, Brutalität, Sadismus, Perversionen und Obszönitäten. Jedoch ausschließlich in den Unterhaltungsmedien Film und Videospiel. Ich verabscheue und verachte derartige Dinge in der Realität (bis auf Sex natürlich). Man muss nur zusehen, dass solche Dinge einem nicht die Seele "verderben" und man beginnt Realität mit Fiktion zu verknüpfen. Und ja, lieber seine dunkle Seite (die jeder irgendwo hat) auf elektronische Weise ausleben und "genießen" als sie in der Realität umzusetzen (und eventuell sogar noch zu genießen).
Satanas deamoniacus sum, diabolo nefario insanus sum.

12.05.2009 16:06 Uhr - Karate Kid
@Splatterseeker
Und was bringt es dir, dich als religiöser Sektenanhänger zu outen? Oder hast du einfach die Ironie-Tags vergessen?

12.05.2009 16:07 Uhr - Doktor Trask
Mir wäre es lieber man hätte auf den Beitrag über das Spiel verzichtet das entzweit die gesammte Schnittberichte.com-Gemeinde. Einfach nur trauig.

12.05.2009 16:09 Uhr - Splatterseeker
@Karate Kid:
Solche Tags brauche ich nicht, ich schreibe das, was ich für geeignet halte. Kannst Dir aber die " ruhig dazu denken ;-)

12.05.2009 16:09 Uhr - Karate Kid
@Doktor Task

Nicht nur, es zeigt auch, wer wirklich ein Gegner der Zensur ist, und wer nur dann dagegen ist, wenn es ihm gerade passt.

12.05.2009 16:12 Uhr - Karate Kid
@Splatterseeker
Achso, dann hab ich das doch richtig verstanden (^^), war mir aber etwas unsicher ;-). Sonst hätte der letzte Satz auch keinen Sinn gemacht.

12.05.2009 16:13 Uhr -
Ein letzter Beitrag meinerseits zu diesem Thema:

Jeder Mensch ist in der Realität in der Lage eine Vergewaltigung durchzuführen, während es äußerst schwierig sein dürfte mit nem Snipergewehr durch die Fussgängerzone zu rennen!

12.05.2009 16:14 Uhr - Doktor Trask
@Karate Kid
Das sagte ich ja bereits das es manch einen User entlarvt.

@Don1980
Um Chaos und Verderben in eine Fußgängerzone zu verursachen braucht es keinen Sniper-Gewehr und zu Mord und Gewalt ist ohnedies eh jeder Mensch fähig es kommt nur auf die Umstände an. Allein Mobbing ziehen schon viele Menschen durch und auch das ist eine Form der Gewalt wenn auch stark gemindert.

12.05.2009 16:22 Uhr - Bl8runner
Mich würde interresieren was die Admins bzw Moderatoren hier zu dem Thema sagen würden, vieleicht so als Schlußstatement!?

12.05.2009 16:23 Uhr - Drunken_Warthi
User-Level von Drunken_Warthi 1
Erfahrungspunkte von Drunken_Warthi 20
OMG des is so was von bescheuert un böse dasses schon wieder geil is. Ich sag ja immer, Japaner sind in Wirklichkeit von nem anderen Planeten.

12.05.2009 16:25 Uhr - pollox84
Auch mein letzter Beitrag:

@Herzlos:
Du regst dich hier auf, dass Leute beleidigt werden, die das Spiel gespielt haben. Hm... irgendwie komisch; mir sind eher die Beleidigungen aufgefallen, gegen die Leute, denen ein "Vergewaltigungs-Simulator" nicht gefällt.

@Karate Kid:
Ich schreibe hier niemanden vor, was sie in ihrer Freizeit machen sollen. Aber die Gedankengeänge, die hier teilweise zu Tage kommen, sind mehr als nur bedenklich.

12.05.2009 16:26 Uhr - Doktor Trask
@Drunken Warthi
Genau wie Ziegen. Weiß man ja wenn man Mexican Werwolf geguckt hat. ;o) Nun lassen wir solche Witze besser sonst wird das falsch verstanden.

@Bl8runner ja das wüßte ich auch gerne.

Denke mir das es auch einige Zeit dauern wird bis die Gemüter sich abgekühlt haben und man manchen User nicht mehr von oben bis unten anguckt weil er sagt was er denkt oder kennt.

12.05.2009 16:31 Uhr - Karate Kid
Ich bin gespannt ob wir die 300er Marke knacken.
oder wenigstens die 200er.

12.05.2009 16:33 Uhr - Blinky
So viele Heuchler auf einer Internet Seite...wow :)
Immer gegen zensur und Verbote sein, aber nur solange der eigene Mist betroffen ist, sobald es einem selbst nicht in den kram passt wird nach Verboten und Strafen geschrien wie es von der CSU direkt kommen könnte. Echt lächerlich.

12.05.2009 16:33 Uhr - 007Bond
Die staatliche Bevormundung und Zensur-Paranoia scheint auch bei manchem User dieser Seite Früchte getragen zu haben.Die Bücher sind schon da, ich hol dann mal schnell die Streichhölzer.

12.05.2009 16:41 Uhr - Splatterseeker
@Blinky:
Da muss ich Dir zu 100% ZUSTIMMEN.

12.05.2009 16:47 Uhr - Bl8runner
Das ist keine Heuchlerei das ist einfach nur Unwissenheit!

@psychoflyer
Du hast das recht dazu das spiel abzulehnen! Ich finde es aber toll das du dir wenigstens im gegensatz zu allen anderen 'Panikmachern' hier die mühe gemacht hast dir ein eigenes Bild aus erster Quelle zu machen, Respekt dafür von mir!

12.05.2009 16:49 Uhr - psychoflyer
so nun will ich hier auch mal noch ein letztes mal was zu diesem thema sagen.

Finde es doch sehr erstaunlich das hier alle so verwundert sind das doch die Hälfte der User mal für eine "zensur" ist.

Doch wenn man mal genau nachdenkt, und im normalen Leben sich umschaut usw erlebt man fast jeden Tag zensur, die sogar den meisten recht ist die sogar viele unterstützen.

Ich denke aber das man nur weil man jetzt sagt Vergewaltigungsspiele gehörn verbotten das man nur noch ein halber Zensurgegner ist, den es werden nicht nur Spiele zensiert sondern auch serien, filme, medien usw usw!

Bei einem Thema wie Vergewaltigungen wird es immer meistens so sein das die älteren eher dagegen sind, vorallem Eltern, oder würde sich wer wünschen das seine Tochter vergewaltigt wird?
Es handelt sich hier einfach um ein Thema das vielen sogar den meisten Menschen sauer aufstosst wenn sie es nur hören.
Und ich muss sagen dies ist gut so.

Wenn ich hier dann aber auch Meinungen lese wie "ich habe es getestet es ist "geil""!? dann frag ich mich wirklich welche ansichten von sex diese Person hat.

Wie oben mal erwähnt habe ich es selber mal angetestet und mich auch darüber außerhalb dieser Seite informiert, und gerade deswegen muss ich sagen das so ein Spiel abartig und sexistisch ist.

Darum bin ich auch froh mal das ein Spiel wie dieses hier aus Läden, wenn auch nur in den Japanischen verschwindet.

Den es kann schon sein das Minderjährige die dieses Spiel bekommen dadurch falsche Ansichten von der Sexualität bekommen wie es auch in vielen Fachberichten und Büchern zu lesen ist, das Pornos Heranwachsenden jungen Männern ein falsches Bild über das ganze Thema geben können.

Japan ist und bleibt ein komisches Land für mich. Ein Land in der getragene Unterwäsche in Verkausautomaten wie Getränkedosen verkauft wird. Oder überhaupt Vergewaltigungen in Animefilmen verharmlost wird.


12.05.2009 16:51 Uhr - Drunken_Warthi
User-Level von Drunken_Warthi 1
Erfahrungspunkte von Drunken_Warthi 20
@Blinky: righty-right.

@Doc Trask: Die Leute verstehn eh des wasse verstehn wollen, von daher scheiss drauf.

12.05.2009 16:54 Uhr - shinji0083
Hallo Leute ! Habe mich extra angemeldet um was loszuwerden:
@Str1k3: Kinderpornografie WAR und IST in Japan nie legal gewesen.
Es war nur nie explizit Verboten, da ein entsprechend formuliertes Gesetz das speziell minderjährige betrifft, nicht existierte. Gerade im Anime-Bereich war es nur eine (zugegeben heikle) "lücke" die man dort ausnutzen konnte um trotzdem "alles" zeigen zu können.Wirklich verboten war dort nur die Darstellung von Erwachsenen und deren Schamhaarbereich. Ist der eigentliche Grund dafür das in Hentai's die "betroffenen" immer unfassbar jung (für unsere Verhältnisse)sind.
Weiss ich aber auch nur aus persönlichem Intersse an Anime's(ja, ich bekenne:bin ein Riesen-Fan) und dem Verschlingen unzähliger Texte und Berichte über die entwicklung ebendieser von beginn an.
Will keinem etwas böses oder gar klugscheissen, nur so wie du/sie es formuliert hast rückt das (ausgerechnet bei so 'nem Thema) unsere östlichen freunde in ein komplett falsches Licht.
Hoffe etwas sinnvolles von mir gegeben zu haben.

btw.:besuche schnittberichte schon seid der .de site damals und wollte euch nur mal für die fantastische seite danken. hätte schon mehr als einmal nicht mehr weiter gewusst ohne euch. Macht bitte weiter so!

Greetz!!

Shinji0083

12.05.2009 16:55 Uhr - psychoflyer
@Bi8runner Danke. ich wollte es einfach mal selber sehen ob wirklich was dran ist das es so schlimm ist oder ob hier wirklich nur zu viel Wind darum gemacht wird.

@blinky wenn jemand für dich ein heuchler ist der einfach ethische ansichten hat und diese Vertritt dann kann ich damit leben ehrlich gesagt.
Außerdem ein gewisses Mass an Zensur ist und bleibt nunmal ein Muss.
Den so können sonst Kinder die Geistig vielleicht noch nicht in der Lage sind das geschehene zu verarbeiten im TV Horrorfilme und Blutige gewaltätige Szenen allgemein sehen.

12.05.2009 17:02 Uhr - 007Bond
@psychoflyer

Bleib mal auf dem Teppich.Nur weil man derartige Szenarien gut findet, greift man sich nicht die nächstbeste Frau, die einem über den Weg läuft.

Minderjährige sollen falsche Ansichten zur Sexualität bekommen?
Lachhaft!
Denen sind solche Spiele doch viel zu öde, die schauen sich lieber einen der Millionen frei verfügbaren Pornos im Internet an (Und zwar mit echten Menschen).

Mensch, was man hier teilweise liest, ist schon nicht mehr zu ertragen.Die "Gutmenschen" werden immer mehr.

12.05.2009 17:05 Uhr - psychoflyer
12.05.2009 - 17:02 Uhr schrieb 007Bond
@psychoflyer

Mensch, was man hier teilweise liest, ist schon nicht mehr zu ertragen.



Tja punkto diesem Satz gebe ich dir recht.

Gerade dein Beitrag ist in der Tat nicht zu ertragen.

Den daraus schließe ich einfach mal das du sowieso mal unter 18 bist und wahrscheinlich auch so schnell keine Eigene Familie haben wirst wie ich.

Daher verabschiede ich mich nun von dieser Diskussion habe meine Standpunkte mehr als 1mal eingebracht.

Der "Gutmensch" hat gesprochen HUCK. lol

12.05.2009 17:06 Uhr - DeeJay
@psychoflyer:

Ich gebe dir in einigen Punkten recht, jedoch nur noch ein kleiner Denkanstoß:
Du schreibst: "....bin froh wenn das Spiel aus Geschäften, zumindest den japnischen verschwindet".
Dass diese Regeln, bzgl Abgabe nur an Erwachsene in Japan streng eingehalten werden hatten wir bereits gesagt.
Daher verstehe ich nicht, weshalb etwas was in einem anderen Land "normal" ist (es ist nunmal so, dass viele der Animés in Japan in diese Richtung gehen), von einen dritten Land verboten werden sollte oder weshalb überhaupt jemand versuchen sollte etwas in einem fremden Land zu verbieten.
Was würde passieren, wenn Japan (nur ein fiktives Beispiel) eine Petition gegen Big Brother starten würde, weil es für Japaner pervers und abartig ist??
Wäre hier sofort der Aufschrei groß, oder?! Genauso ist es umgekehrt. Hier mag es abartig sein, aber dort ist es eben "normal"
Falls du es nicht so siehst, lass und nächste Woche ne Petition gegen afrikanische Naturvölker, die Heuschrecken essen. Ich find das abartig, und dazu noch die armen Tierchen... ^^

12.05.2009 17:07 Uhr - Bl8runner
@007Bond
psychoflyer hat sich selbst ein Bild von dem Game gemacht und findets einfach net gut. Basta! Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung! Zeig mal Tolerantz wo du welche erwartest! Ich hab das Game selbst durch gespielt und finds ganz gut gemacht bzw net so wild wie einige hier vieleicht vermuten würden.

12.05.2009 17:16 Uhr - Drunken_Warthi
User-Level von Drunken_Warthi 1
Erfahrungspunkte von Drunken_Warthi 20
Man, man ,man, regt ihr euch wegen soner belanglosen Sch... auf?! Wer des Spiel spielen will solls machen und läuft hinterher au net draußen rum un vergewaltigt irgendwelche Frauen. Genausowenig wie ich bzw. ihr als "Killerspiele"-Spieler und Horrorfilm-Gucker rausgehen und Amok laufen würdet. Klar, wer psychisch labil ist kann sowas schon als Anreiz nehmen, aber des betrifft au "unsere" Spiele un Filme.

12.05.2009 17:25 Uhr -
also ich kann das nicht verstehen das sich alle leute aufregen...klar es ist mal was anderes...aber es sind immer noch pixxel im spiel keine echten menschen

12.05.2009 17:34 Uhr - fLuXt0R
Das hier erinnert mich an den Terz den die Leute damals gemacht haben wegen dem Film "120 Days of Bodom". Die schrien auch alle:"Gehhört verboten!" "Regiesseur gehört erhängt" usw.
Kunstbanausen eben!

12.05.2009 17:40 Uhr - prowler
Wenn jemand einen Vergewaltigungs-Simulator als abartig oder ähnliches bezeichnet, dann hat das NICHTS mit scheinheilig oder psychoanalyse zu tun, sondern mit Verstand!

@ Prowler: Wenn du an Vergewaltigungen denkst, wenn du wütend bist, dann solltest DU dir mal Gedanken machenm wir hier krank ist!


Tja, mit pseudopsychoanalytisch bzw. scheinheilig meinte ich ,dass man jemanden beschuldigt krank zu sein, der solche Spiele spielt um sich ein eigenes Bild machen zu können. Ist eigentlich auch in dem Zusammenhang ziemlich ersichtlich....Soviel zum Thema Verstand ^^

@Softie Die Sache mit dem harten Sex habe ich sicher nicht geschrieben um mich zu profilieren, sondern um aufzuzeigen, dass es Leute gibt die dennoch auf harten Sex stehen ohne Vergewaltigungen gutheissen zu müssen...Herr im Himmel..

@Pollox

Genau, ich hab ja lang und breit geschrieben dass ich an Vergewaltigungen denke wenn ich wütend bin....junge,junge...bashen um des bashens willen,wa?
Nein, tue ich nicht, heisst aber nicht, dass es andere nicht tun. Dürfen sie auch, solange es bei den Gedanken bleibt, und für solche Leute ist so ein Spiel ja wohl besser geeignet als die Realität...korrigier mich wenn ich da falsch liege.

Ansonsten sollte jeder meine Beiträge nochmal genau lesen bevor er mich angreift, denn eure Anschuldigungen hab ich schon widerlegt, bevor ihr sie überhaupt gemacht habt.

@splatterseeker
vielen Dank, dass du das offen und ehrlich zugeben kannst, was im Grunde die meisten hier auch fühlen...zum. teilweise., wenns um Gewalt geht.

Zur dunklen Seite: Jeder der Gefallen an Horrorfilmen , brutaleren Filmen, krassen Actionfilmen hat, beweist doch schonmal dass er ne dunkle Seite hat....die er auf die richtige Art (!) kompensiert!

Schauen wir uns doch mal die Geschichten von Serienkillern an.
Nach aussen hin meistens die lieben Leute von nebenan, immer freundlich, immer hilfsbereit...meist streng religiös erzogen.
Ansatzweise böses zu tun war ein absolutes Tabu....die Profile der meisten Serienkiller weisen das auf...kann man überall nachlesen.

Hätten sie ein entsprechendes Ventil gehabt um es auszuleben wären sie heute wohl nicht so berühmte Persönlichkeiten.
Das trifft nicht auf alle zu,aber auf einen grossen Teil.

Ich sags nochmal: Eine dunkle Seite hat jeder: du, ich , der Papst...einfach jeder.



12.05.2009 18:05 Uhr - okami
genauso krank wie die 'gebrauchte-mädchenslip-automaten' - eben typisch japan.

12.05.2009 18:09 Uhr - Alastor
12.05.2009 - 17:40 Uhr schrieb prowler Zur dunklen Seite: Jeder der Gefallen an Horrorfilmen , brutaleren Filmen, krassen Actionfilmen hat, beweist doch schonmal dass er ne dunkle Seite hat....die er auf die richtige Art (!) kompensiert!


Nicht jeder. Mancher will sich einfach erschrecken bzw. schocken lassen, sich ekeln ect.
Nicht jeder der einen Horrorfilm schaut macht dies weil er die Protagonisten gerne leiden und sterben sieht.

12.05.2009 - 17:40 Uhr schrieb prowler
Schauen wir uns doch mal die Geschichten von Serienkillern an.
Nach aussen hin meistens die lieben Leute von nebenan, immer freundlich, immer hilfsbereit...meist streng religiös erzogen.
Ansatzweise böses zu tun war ein absolutes Tabu....die Profile der meisten Serienkiller weisen das auf...kann man überall nachlesen.

Hätten sie ein entsprechendes Ventil gehabt um es auszuleben wären sie heute wohl nicht so berühmte Persönlichkeiten.
Das trifft nicht auf alle zu,aber auf einen grossen Teil.



Also das bezweifle ich aber sehr.
Wenn die Veranlagung erst mal da ist kann man sch sicher nicht ausreichend durch virtuelle Taten befriedigen, gerade sexuelle Handlungen nicht.
Oder würdest du auf Sex verzichten können wenn du stattdessen in einem Videospiel poppst?
Und Mordlust zeichnet sich ja auch gerade dadurch aus das der Mörder jemandem das Leben nehmen will, eine virtuelle Figur hat aber kein Leben.


12.05.2009 18:17 Uhr - prowler
@ Alastor

Ok, da könntest du Recht haben.
Ich wünsche mir auch schon ich hätte den Serienkillervergleich net herangezogen...na ja, jetzt stehts da.
Aber zu, "Würdest du auf Sex verzichten, wenn du stattdessen in einem Videospiel poppst".
Natürlich nicht.

Aber...wenn ich abends in die Disko gehe, und habe mich vorher erleichtert (ich verzichte jetzt mal auf ein anderes Wort, ich denke du weisst was ich meine ;) ) , verhindert dies, dass ich jedem Mädel mit aufreizender Kleidung hinterherhechle (übertrieben ausgedrückt).

D.h., dadurch, dass ich meinem Verlangen vorher auf andere Weise freien Lauf gelassen habe,sprechen mich weibliche Reize nicht so an, wie vorher ;)

Und das meine ich....wer seine Gelüste (egal welche man nu hat) vorher nicht auf eine andere , harmlosere Weise auslebt, der staut an.....und das kann verheerende Folgen haben. (Oh je...diese Doppeldeutigkeit xD)

12.05.2009 18:25 Uhr - Alastor
12.05.2009 - 18:17 Uhr schrieb prowler
Aber...wenn ich abends in die Disko gehe, und habe mich vorher erleichtert (ich verzichte jetzt mal auf ein anderes Wort, ich denke du weisst was ich meine ;) ) , verhindert dies, dass ich jedem Mädel mit aufreizender Kleidung hinterherhechle (übertrieben ausgedrückt).


Das stimmt zwar allerdings ist "Handarbeit" ja auch eine reale befriedigung.
Ich meinte allerdings das du den Sexualtrieb nicht alleine durch ein paar Mausklicks auf ein Pixelbabe befriedigen könntes komplett ohne reale befriedigung.

12.05.2009 18:27 Uhr - 007Bond
Schön zu sehen, dass es wenigstens hier laut Umfrage noch eine Mehrheit gegen Verbote gibt.


12.05.2009 18:35 Uhr - prowler
@Alastor

Stimmt, aber es hilft.
Leute die das Spiel spielen und gleichzeitig solche Gelüste verspüren haben die Hand sicher nicht nur an der Maus ;)

Und wie gesagt..virtuelle Medien können durchaus ein Puffer sein.
Hab mich auch schon aufgeregt und meinen Zorn mit ner guten Runde Ego-Shooter dämpfen können.

Vorm Bildschirm sitzen und dem Bastard der net verrecken will lauthals angebrüllt...xDD Komm...wer kennt das nicht? xD

Aber du hast vollkommen recht, so ein Spiel allein (!) wird sicher keine Vergewaltigungsgelüste befriedigen können, wenn man den welche hat.
No question about that.



12.05.2009 18:36 Uhr - AenimaD
Wenns diese Vögel von der Realität fernhält sollen sie es halt spielen...
Jedem das Seine, solange dieser nicht andere mit reinzieht...

Man muss den Gedanken mal weiterführen und bedenken, dass man dieses Spiel auch mit realitätsgetreuer Grafik machen könnte/irgendwer irgendwann machen wird. Kranke Vorstellung...

12.05.2009 18:37 Uhr - fLuXt0R
You're big in Japan
You're big in Japan, then I'll sleep by your side all through the night
Big in Japan, it's easy to be *sing*
;p

12.05.2009 18:38 Uhr - 007Bond
Mein kurzer Kommentar:

prowler hat Recht.

12.05.2009 18:57 Uhr - Alastor
12.05.2009 - 18:35 Uhr schrieb prowler
@Alastor

Stimmt, aber es hilft.
Leute die das Spiel spielen und gleichzeitig solche Gelüste verspüren haben die Hand sicher nicht nur an der Maus ;)

Und wie gesagt..virtuelle Medien können durchaus ein Puffer sein.
Hab mich auch schon aufgeregt und meinen Zorn mit ner guten Runde Ego-Shooter dämpfen können.

Vorm Bildschirm sitzen und dem Bastard der net verrecken will lauthals angebrüllt...xDD Komm...wer kennt das nicht? xD

Aber du hast vollkommen recht, so ein Spiel allein (!) wird sicher keine Vergewaltigungsgelüste befriedigen können, wenn man den welche hat.
No question about that.




Naja gewöhnlicher Zorn und Mordlust sind schon zwei paar Stiefel^^
Das Thema Sex habe ich nur angesprochen weil ich verdeutlchen wollte das man reale Triebe kaum virtuell befriedigen kann und ich davon ausgehen kann das diesen Trieb jeder kennen dürfte. Mordlust hoffentlich nicht^^
Aber auch vergewaltigungen kommen sicher nicht nur zustande weil der Täter "zu viel druck" hat. Das Verlangen "es" mit einem Menschen zu tun wäre z.b. ein weiterer Grund der sich natürlich nicht durch ein Spiel befriedigen lässt.

Ich glaube das die allermeisten die ihre Triebe durch Spiele befriedigen können auch ohne sie kein Verbrechen begehen. Spiele helfen so wie jedes andere Hobby bei Stress hilft, indem sie einen ablenken.

12.05.2009 19:10 Uhr - prowler
Oh, ich denke die meisten kennen Mordlust...
klingt jetzt krass...ist es aber nicht.
Wenn dir jemand deine grosse Liebe ausspannt, hast du ganz schnell Mordgedanken (spreche da aus Erfahrung.)

Das heisst natürlich nicht, dass man sich diesem Gedanken hingibt, ist aber glaub ich (weiss es aber nicht genau), eines der meisten Motive, wenns um Mord geht.

Wie auch immer...inzwischen schweifen wir glaub ich zu weit vom Thema ab ;)

12.05.2009 19:18 Uhr -
12.05.2009 - 19:10 Uhr schrieb prowler
Wenn dir jemand deine grosse Liebe ausspannt, hast du ganz schnell Mordgedanken
ist aber glaub ich (weiss es aber nicht genau), eines der meisten Motive, wenns um Mord geht


Siehe ' The Prowler ' ;)

12.05.2009 19:19 Uhr - Bl8runner
Jemand wegen ner Frau umzubringen is ein dummes Motiv erlich gesagt wenns den sowas wie ein 'gutes' Motiv geben sollte, vieleicht Notwehr oder in diese Richtung.
Frauen gibts wie Sand am Meer und da passt man Intellektuell sicher auch mit mehr als einer zusammen. Keep your Head up high^^

12.05.2009 19:33 Uhr -
@Bl8runner: Sicher gibts Frauen wie Sand am Meer, und i-wo hat auch jede das gleiche ;)

ABER: Für nur EINE Frau, würde Man(n) ALLES tun. Für nur EINE Frau, gewährt Man(n) Einlass in sein Herz. Für nur EINE Frau, ist Man(n) da. Für nur EINE Frau, ist Man(n) bereit, durch die Hölle zu gehen und ALLES für sie zu tun damit SIE >Glücklich< ist. Für nur EINE Frau, ist Man(n) bereit im Notfall auf Sex zu verzichten, NUR weil man sie aus purer Kraft seines Herzens Liebt, Gefühle und Zuneigung empfindet. Es gibt Frauen wie Sand am Meer, doch es gibt NUR eine, die ECHTE LIEBE bedeuten kann. Und WAHRE LIEBE, steht über ALLEM !!

12.05.2009 19:35 Uhr - prowler
@TBP genau so ist es

btw: kenn den Film immer noch nicht xD

12.05.2009 19:36 Uhr -
@prowler: Es wird langsam Zeit oO

12.05.2009 19:43 Uhr - Doktor Trask
Ich mag ja diese Folter-Filmchen wie Hostal und Saw so überhaupt gar nicht und würde sie mir niemals kaufen (Aber ich kenne sie, ich habe sie geguckt damit ich ihnen kein Unrecht tue wenn ich drüber rede/schreibe) aber ich würde niemals hier in Rage verfallen und schreien: Verbot! Verbot, wir brauchen verdammt nochmal ein Verbot, ja wo bleibt denn nun das Verbot!!! wie es einige bei diesem Thema tun.
Verwunderlich ist auch das ausgerechnet die Horror-Freaks und Game-Nerds das Verbot fordern aber das sagte ich hier ja schon mindestens zweimal. Und wie ich bereits sagte für die Japaner sind zbsp. unsere Ego-Shooter abartig die aber für uns normal sind.

12.05.2009 19:52 Uhr - prowler
222 Kommentare...is glaub ich n Rekord,gelle?

Zeigt aber auch wie kontrovers dieses Thema ist.

@Doktor Trask

Ich finde es auch sehr verwunderlich, wie viele ihre eigenen Grenzen als Maßstab dafür nehmen, was man verbieten sollte und was nicht.


12.05.2009 19:54 Uhr - Bl8runner
@TheBlackPanther
Ich bin eher der Ansicht das man sich in jeden verlieben kann. Ich glaube nicht das es sowas wie die große liebe gibt es gibt vielmehr vieleicht die erste liebe. Na ja was weis ich schon^^

(btw wollte nur prowler aufmuntern hoffentlich hört ers nicht)

@Doktor Trask
Genau so gehts mir auch, kann absolut nix mit Toture-Porn anfangen, aber wers braucht. Solangs kein snuff is.

12.05.2009 19:59 Uhr -
@Bl8runner: Ich meine ja( bin aber auch nicht Gott ), in dem Moment wo es klick macht, können noch so viele Frauen kommen. Eine oder keine !

@prowler: Nein, bei der Beschlagnahmung zu Hostel 2 sinds über 550 Comments !!!

http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=866

12.05.2009 19:59 Uhr - Dr. Butcher
Is hier immer noch nicht schluss??
Selbst schuld Schnittberichte.com. Was lasst ihr euch auch auf Bild-Zeitungs Niveau herab. So kenn ich euch ja gar nicht.

Harmloses Spielchen , viel Blabla aber wenigsten haben jetzt einige ihr wahres Gesicht gezeigt.

@TheBlackPanther

Eigentlich ja ne sympatische Einstellung aber Männer die so denken haben immer sowas dackelhaftes. Nix für ungut.
Ich hab auch lieber sex mit jemand der mir wirklich etwas bedeutet aber immer nur wixen ist auch kacke.

12.05.2009 20:02 Uhr -
@Dr.Butcher: Ich dackel ja keiner Frau nach, kommt schon alles von selbst !


12.05.2009 20:02 Uhr - Doktor Trask
@Bl8runner
Mein Bruder mag diese Toture-Porn-Filme da hat er einige von aber mit meiner Vorliebe für Werwolfstreifen und Zombiefilmchen kann er dagegen nichts anfangen, so einigt man sich drauf das jede das guckt was er will und gut ist. Warum manche sowas nicht können oder wollen... tja die Antwort steht vielleicht in den Sternen.

12.05.2009 20:03 Uhr - Bl8runner
@Dr. Butcher
Was für ein geiler spruch, den merk ich mir^^!!!

@Doktor Trask
Genau mein gleicher Gesmack! Zombie Slasher und werewolf streifen, ein kult! Nen Bruder habsch übrigens auch der auf Toture-Porn steht! Zwei Dimensionen treffen aufeinander^^

12.05.2009 20:05 Uhr - prowler
@Dr. Butcher loooooooooooooooooool beim letzten Satz hab ich meine Cola über die Tastatur geschüttet, wegen nem Lachanfall....du Arsch ;)

@Bl8Runner. Keine Bange,habs nicht gehört ;)
Hab mal genauso wie du gedacht, aber warte mal ab....eines Tages....;)
Ansonsten habe ich keine Aufmunterung nötig. Die Geschichte is fast drei Jahre her und so langsam gehts wieder :)
Trotzdem Danke.

@TBP Wow 550...muss ich mich bei Gelegenheit mal durchwühlen.

Ansonsten würd ich mal sagen: Back to topic, sonst kriegen wir alle einen auf den Deckel ;)


12.05.2009 20:09 Uhr -
@prowler: Stimmt, aber über ein paar wichtige Werte vom Leben zu diskutieren ist nie verkehrt. Im weitesten Sinne passts ja schon hierher.

Es ist im übrigen ein Unterschied zwischen dackeln und um seine Herzensdame zu kämpfen. Wer gleich kampflos aufgibt, hat ohnehin schon verloren. Es kann sich lohnen~rot werd~...

12.05.2009 20:32 Uhr -
würd das game gern mal zocken habs bis jetzt noch nirgens gefunden...kann net verstehn wieso hier zu viel protestiert wird jeden das seine

12.05.2009 21:21 Uhr - codshin
Wenn diese Aufmerksamkeit den Wert und die Downloadzahlen nicht in die Höhe treibt, dann weiß ich auch nicht.

Ich könnte mir jedenfalls denken, dass es im I-Net bald mehr als genug "verfügbare" Versionen zum Download geben dürfte... Wesentlich verwerflicher als anderes, bereits auf dem (jp) Markt erhältliches Material scheint es mir (sofern die Beschreibung korrekt ist) nicht zu sein, eine "reale Gefahr" dürfte von diesem "Spiel" auch nicht ausgehen.^_^!

Was mich mehr wundert:

Das "Spiel" ist 3 jahre alt/auf dem Markt und niemand will das bemerkt haben?!? ;P

12.05.2009 21:36 Uhr - BrotherSupreme
(@thelastgunslinger)
Kommentar Nr.9

Das hört sich ganz lustig an???
Bist du noch zu retten?????

Auch wenn's "nur" ein Spiel ist, gibt's für einige Leute hier denn überhaupt keine Hemmschwellen mehr?
Das die letzte Meinung in dem Voting knapp 20% bekommen muss einem zu denken geben...



12.05.2009 21:47 Uhr - Alex1710
@BrotherSupreme:
Hastes gezockt?

12.05.2009 22:11 Uhr - BrotherSupreme
@Alex1710

Ist die Frage ernst gemeint?
So was "zockt" man?
Du solltest mit dem anderen da oben Adressen austauschen und nen "vergewaltigen-wir-mal-ein-Paar-Frauen" "Spiele-Abend" machen!!!

NEIN, ich habe es nicht "gezockt"...

12.05.2009 22:23 Uhr - John_Creasy
DB-Helfer
User-Level von John_Creasy 4
Erfahrungspunkte von John_Creasy 268
@Brother Supreme
Wenn dus nicht gezockt hast, finde ich jedenfalls, solltest du dir keine Meinung bilden können, oder liege ich da falsch?
Ich habe es auch nicht gespielt und ehrlich gesagt habe ich das nicht vor, aber man sollte die Leute dies halt speilen wollen oder halt gerne spielen nicht gleich verurteilen und als krank abstempeln. Und gleich jemanden anzufahren, weil er fragt ob man das Spiel schon gespielt hat, halte ich für übertrieben.

12.05.2009 22:25 Uhr - Doktor Trask
Ja wir sind sind alle Crank oho jaja wir sind Killerspieler, Frauenvergewaltiger hohohaha... *SchlägtimTaktdenKopfaufdieTastatur*

PS: Ich habe es NICHT gespielt mich aber zumindest so gut wie es geht informiert damit ich weiß worüber geredet wird.

12.05.2009 22:35 Uhr - BrotherSupreme
@John_Creasy
@Doktor Trask

Ich habe keinem irgendetwas unterstellt oder jemand als krank, Vergewaltiger o.ä. bezeichnet.
Es geht mir hier in erster Linie um die Wortwahl.
Jeder darf tun und lassen was er will...
Nächstes mal mach ich ein :-) hinter meinen Posts, damit's Euch nicht in den falschen Hals rutscht :-)

12.05.2009 22:39 Uhr - Doktor Trask
@BrotherSupreme
Nun bei deinen Posts kam es anders rüber ist aber *für mich* kein Beinbruch.


12.05.2009 22:46 Uhr - BrotherSupreme
@Doktor Trask

Das ist das Dilemma beim geschriebenen Wort, in einer Unterhaltung kann man mit Mimik und Gestik seinen Standpunkt verständlicher rüberbringen.
Beim Schreiben ist man auf die Interpretation des anderen angewiesen...

cheers

12.05.2009 23:36 Uhr - Sonysonic
So..ich habs gestern mal getestet. Hab die ersten Mädels mal "durchgespielt". Also ich muss gestehen dass selbst mit englischen Texten die Story nicht sonderlich an Inhalt gewinnt, der Protagonist will sich halt an der Frau und ihren Töchtern "auf seine eigene Art und Weise" rächen. Die Steuerung ist zu Beginn sehr Gewöhnungsbedürftig und technisch lässt der Titel ebenfalls sehr zu wünschen übrig. Die Vergewaltigungszenen wirken jetzt nicht lachhaft, schockieren (in der bisherigen Spielzeit) aber auch nicht durch überzogene Brutalität oder ähnliches.
Wichtig ist, hierbei zu erwähnen dass die Belästigunsszenen und V-Szenen zwar sehr interaktiv gestaltet sind, jedoch bei weitem nicht dem Grad entsprechen, wie es in den Medien dargestellt wird.
Was teilweise in Tatort oder Poleizeruf 110 bspw. gezeigt wird, ist wohl erheblich extremer als bei diesem Titel.
War mal interessant den Titel anzutesten, mehr aber auch nicht.

Ich finde es schon wichtig dass eigentlich nur diejenigen diese Diskussion bereichern, welche auch selbst den Titel angetestet haben. Somit kann man die Diskussionslinie vieleicht etwas sachlicher halten.


12.05.2009 23:44 Uhr - Yaksha
meine fresse, man kann sich auch anstellen...
es ist ein spiel im comiclook.
ich bitte darum dies sorgfältigst von der realität zu trennen.

nen kumpel und ich haben es angespielt und uns bepisst vor lachen. nicht wegen der vergewaltigungen, sondern der tatsache, dass jemand tatsächlich so prall war dieses spiel zu entwickeln.
zudem ist das gameplay natürlich totaler crap.

sich darüber aufzuregen zeugt nur von unfähigkeit sich mit provokantem material auseinander zu setzen.
es ist weder echt, noch der rede wert.

im übrigen ist es ein skandal, dass die amis einen derartigen effekt auf ein land erzielen können, welches eine komplett andere mentalität besitzt.
sushi hätte man auch verboten, würde man es nicht selber fressen.

die folgen:
ein bereits "altes" spiel, welches in japan wohl eh kaum mehr verkauft wurde, ist nun weltweit populär und wird nicht nur von volljährigen verstärkt heruntergeladen.
entweder weil es so beknackt ist, man neugierig ist, oder man selbst auf sowas steht.

na das nenne ich mal erfolg.
hauptsache die eigene meinung durchsetzen und nicht über die folgen nachdenken.
am besten hätte man einfach gar nichts getan, aber die welt muss sowas ja unbedingt mitgeteilt bekommen.

13.05.2009 00:33 Uhr - Critic
pff normal in japan. gibt schlimmeres.

13.05.2009 06:55 Uhr -
Im Spiel kommt es nicht wirklich zu Gewaltdarstellungen. Auch bei den Sexszenen hat man nicht den Eindruck, dass es sich um eine vergewaltigung handelt. Ich habe weder etwas von einer Schwangerschaft gesehen, noch etwas von "vor die U-Bahn schmeissen". (Gut, kann kein Japanisch, vielleicht wird dies nicht optisch dargestellt).
Kann mich auch nicht vorstellen, dass man zu Beginn die Mutter verfolgt, da diese jünger dargestellt ist, als die Restlichen (die Schwarzhaarige im Bild).

Kann mir im übrigen jemand erklären, was daran schlimmer ist als Leute zu verstümmeln oder umzubringen??

13.05.2009 09:25 Uhr - LiquidSnakE
Ich habe weder etwas von einer Schwangerschaft gesehen, noch etwas von vor die U-Bahn schmeissen. (Gut, kann kein Japanisch, vielleicht wird dies nicht optisch dargestellt).


Kommt aber beides vor. Die Mädels in 'RapeLay' können geschwängert werden. In diesem Fall musst du sie zur Abtreibung zwingen - denn sonst schmeißen sie dich später vor eine U-Bahn, um ihr Kind vor dir zu schützen...

Kann mich auch nicht vorstellen, dass man zu Beginn die Mutter verfolgt, da diese jünger dargestellt ist, als die Restlichen (die Schwarzhaarige im Bild).


Nein, man verfolgt die jüngste Tochter, um sich an ihr zu rächen. Die Story in 'RapeLay' könnte nämlich aus einem billigen Porno stammen: Du belästigst die jüngste Tochter, sie zeigt dich an, du wirst eingesperrt. Weil dein Vater aber reich ist, kommst du wieder frei und willst dich revanchieren, indem du alle Frauen der Familie (Mutter, große Schwester und eben das Mädchen, das dich ins Gefängnis brachte) vergewaltigst.

Ist m.M.n. trotzdem kein Grund zur Aufregung, geschweige denn für ein Verbot.

13.05.2009 10:05 Uhr - SoIstDasNunMal
Denn von einer Vergewaltigung kann man sich wieder erholen


Hey, "Rob Lucci". Wenn das ZDF mal wieder "Deutschlands Beste" sucht und nach den Dichtern und Denkern bei den größten Vollidioten unseres Landes angelangt ist: Meld Dich unbedingt bei der Redaktion. Du hast echt gute Chancen auf Platz 1.


Nein, man verfolgt die jüngste Tochter, um sich an ihr zu rächen. Die Story in 'RapeLay' könnte nämlich aus einem billigen Porno stammen: Du belästigst die jüngste Tochter, sie zeigt dich an, du wirst eingesperrt. Weil dein Vater aber reich ist, kommst du wieder frei und willst dich revanchieren, indem du alle Frauen der Familie (Mutter, große Schwester und eben das Mädchen, das dich ins Gefängnis brachte) vergewaltigst.

Ist m.M.n. trotzdem kein Grund zur Aufregung, geschweige denn für ein Verbot.


Hast Du einen Job? Oder eine Freundin? Oder Familie? Ich kann es mir nicht vorstellen, aber wenn doch: Mach doch mal den Test. Erzähl mal Deinen Kollegen, Deinem Chef, Deinen Eltern, daß Du so eine "Spielhandlung" okay findest. Vielleicht zieht irgendjemand die Schraube in Deiner Rübe wieder etwas fester an.

13.05.2009 10:33 Uhr - Karate Kid
Hast Du einen Job? Oder eine Freundin? Oder Familie? Ich kann es mir nicht vorstellen, aber wenn doch: Mach doch mal den Test. Erzähl mal Deinen Kollegen, Deinem Chef, Deinen Eltern, daß Du so eine Spielhandlung okay findest. Vielleicht zieht irgendjemand die Schraube in Deiner Rübe wieder etwas fester an.


Mal eine Gegenfrage? hast du ein Gehirn? Bist du in der Lage logisch zu denken? Kannst du zwischen Realität und Fiktion unterscheiden? Ich glaube nicht. Und wenn doch, dann verstellt du dich ziemlich gut.
Du solltest dich aus der Diskussion ausklinken, da du nichts ausser Beleidigungen vorbringst, solche Leute sind hier unerwünscht. Wenn du nichts sachliches zu sagen hast dann sag bitte gar nichts, hier User zu beleidigen bringt uns keinen Schritt weiter.

13.05.2009 10:36 Uhr - Doktor Trask
@ SoIstDasNunMal
Ich kann dich zwar verstehen und es gibt Dinge wo du nicht ganz unrecht hast aber man kann auch vernünftig mit den Leuten reden meinst du nicht?

13.05.2009 10:48 Uhr - SoIstDasNunMal

Hier offensichtlich nicht.

Hey Karate Kid. Was Du nicht verstehst, ist: Hier geht es nicht um REALITÄT und FIKTION. Hier geht es darum, daß es Leute für "normal" halten, sexuellen Mißbrauch nachzuspielen. Das ist was anderes als bei CALL OF DUTY peng-peng zu machen.

Stell Dir mal vor, Du siehst ein paar Kinder Cowboy und Indianer spielen. Kein Problem, oder? Und jetzt sagt einer der Jungs zu den anderen "Los, wir spielen Vergewaltigung!" Und dann fallen sie über das Mädchen her. Würdest Du da nicht auch denken "Hm, nicht schön"?

"Unerwünscht" sind hier übrigens nur Leute, die NICHT glauben, daß alles, was gewalttätig oder frauenfeindlich ist, die allerhöchste Kunst ist und vor "Zensur" geschützt gehört. "Unerwünscht" ist hier einzig und allein Reflektion.

13.05.2009 10:59 Uhr - Doktor Trask
Die Entscheidung was und wer hier auf der Seite erwünscht ist und was und wer nicht überlasse doch bitte den Admins und Mods.

Nein das aus deinen Beispiel fände ich bestimmt nicht gut, ich finde auch das Spiel nicht gut halt wegen seiner Thematik das sagte ich aber schon nur sollte man bedenken das es ein Spiel ist das es nur in Japan gibt es betrifft uns nicht, in Japan gibt es mehrere solcher Titel nur die unterliegen selbstverständlich strengen Regeln und man achtet dort auch darauf das sie eingehalten werden, man schickt Beamte durch die Läden die kontrollieren denn die Spiele dürfen in für jederman zugänglichen Läden nicht frei ausliegen und ja man hat dort sogar Testkäufer die wir Deustchen ja abgelehnt haben und ohne Ausweiß geht dort oben gar nichts egal ob Volljährig oder nicht und bei uns sind solche Spiele bereits untersagt.

13.05.2009 11:07 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@SoIstDasNunMal:
Du hättest vll. meinen ganzen Post und nicht nur diesen Ausschnitt lesen sollen, dann hättest du vll verstanden was ich meinte...
Also, ein Vergewaltigung ist etwas schlimmes (ich denke in soweit stimmen unsere Meinungen überein) aber ich finde, dass Mord noch schlimmer ist. Und man kann sich von den Schrecken einer Vergewaltigung erholen (was wohl je nach Fall eine lange und qualvolle Prozedur sein kann, dennoch ist es möglich). Oder würdest du sagen, dass jeder der Vergewaltigt wurde dannach für immer geistig tot ist? Ich denke nicht.
Bei Mord ist dass aber wie ich schon sagte anders. Da ist man tot und bleibt tot. Und das empfinde ich als etwas schlimmeres. Aber das ist wohl Ansichtssache.

Übrigens, ich denke mal die wenigsten kleinen Kinder können groß etwas mit dem Ausdruck 'Vergewaltigung' anfangen. Also bezweifle ich, dass sie sowas nachspielen würden (außer bei deren Erziehung ist einiges so richtig schief gelaufen.^^).

Übrigens, man kann seine Meinung auch kund geben, ohne gleich beleidigend zu werden. Solltest du auch mal versuchen. ;)

13.05.2009 11:10 Uhr - pollox84
Auch wenn ich hier ja eigentlich nichts mehr schreiben wollte, lasse ich mich jetzt doch noch mal zu einem Kommentar hinreißen.


Ich kann den Zorn von SoIstDasNunMal absolut nachvollziehen, auch wenn seine Ausdrucksweise sicherlich nicht die feine englische Art ist. Auch bei mir steigt hier teilweise Wut auf, bei dem was hier geschrieben wird.
Und die Befürtworter von solchen Vergewaltigungsspielen sind hier auch nicht grad zurückhaltend was die Ausdrucksweise angeht. Wenn man Rapelay nicht befürwortet ist man in euren Augen ein Heuchler und scheinheilig. Das das schwachsinn ist sollte eigentlich klar sein, da KEINER von euch weiß, was ich mir für Filme ansehe und welche Games ich sonst zocke. Und ich hab übrigens noch nie ein Game gezockt, in dem es das Ziel ist, expliziet auf wehrlose Kinder jagt zu machen. Auch mit Propagandawirkung der Politik hat meine Meinung nichts zu tun. Genauso weiß ich, und wahrscheinlich auch jeder andere hier, Realität und Spiel zu trennen. Für mich wird hier einfach eine Grenze überschritten, die man (meiner Meinung nach) nicht überschreiten sollte.

13.05.2009 11:52 Uhr - Karate Kid
@SoIstDasNunMal
Dein beispiel mit den Kindern zieht erstmal nicht, da das Spiel für Erwachsene gemacht und an Erwachsene verkauft wird, siehe Post 251. Was erwachsene Spielen wollen oder nicht geht nur diese was an, sonst niemanden. Ich verstehe du magst das Spiel nicht, aber deine Meinung ist keine allgemeingültige Regel, du musst damit Leben dass es Leute gibt die sowas zushause in ihren eigenen 4 Wänden Spielen, ohne dass dabei auch nur ein Mensch zu schaden kommt. Diese Leute gehen nicht zu dir und fangen an über dein Leben zu bestimmen und dir vorzuschreiben was du zu tun hast, also tue dasselbe nicht mit ihnen. "Leben und Leben lassen" , wie man so schön sagt.

13.05.2009 12:02 Uhr - SoIstDasNunMal

@Karate Kid

Natürlich zieht das. Aber ich kann einfach nicht mal versuchen, mit jemand zu diskutieren, der die ganze Sache nicht im Geringsten abstrahiert. Und jemand den Vorgang sexueller Belästigung und sexuellen Mißbrauchs verharmlosen zu lassen, gehört nicht zu "leben lassen", sondern verbietet sich.

13.05.2009 12:04 Uhr -
Immer das selbe^^ Meine Meinung:

Man kann sich Gewaltfilme/Games/Bücher antun um sich shocken zu lassen oder um Aggressionen auszuleben. Aber es gibt nun mal körperliche Gewalt, psychische Gewalt und sexuelle Gewalt.

Das eine in den Medien gutzuheissen und gegen das andere protestieren und womöglich auch noch die Leute, die sowas gucken für plemplem zu halten... das finde ich extrem scheinheilig. Sehr erbärmlich diese scheinheilige Intoleranz. Erinnert mich an Amerika.

Es ist natürlich was anderes gegen Gewalt im allgemeinen zu protestieren. Das tu ich zwar nicht, aber kann Menschen respektieren die dazu stehen. Ganz im Gegensatz zu manchen Kommentaren hier.

13.05.2009 12:18 Uhr - Karate Kid
@SoIstDasNunMal

Ich verharmlose hier gar nichts, das argument mit den Kindern zeiht deshalb nicht weil sie im ggstz. zu Räuber und Gendarm nicht die Zielgruppe sind. Zu leben lassen gehört, leute in ihren eigenen vier Wänden nicht zu belästigen oder einzuschränken Aufgund des eigenen persönlichen Geschmacks, aber nur solange hier keiner zu Schaden kommt, was hier auch der Fall ist, da alles Fiktion ist, nicht Real, nur ausgedacht. Es erscheint dir vielleicht verharmlosend, weil ich das ganze etwas differenzierter betrachte als du. Ich ziehe zwischen realer Gewalt und fiktiver Gewalt eine klare Trennlinie, und solange der Konsument solcher Spiele diese Linie nicht überschreitet, tut er nichts Unrechtes, da er niemandem schadet. Ich finde es sehr hilfreich, über den Tellerand zu schauen, und alles vorher für sich und im zusammenhang zu betrachten, bevor ich etwas den anderen Leuten unterstelle. Zumal du keine Fakten vorbringst sondern mir ständig Unterstellungen machst, du versuchst mit Beispielen, die hinten und vorne nicht passen (z.B. an der Zielgruppe vorbei), mich zu überzeugen, dass Leute die so etwas nicht so schlimm finden wie du, Krank sind, das hat weder mit Fakten noch Logik etwas zu tun.

13.05.2009 12:18 Uhr - Doktor Trask
@SoIstDasNunMal
Natürlich ist das verhamrlosen nicht gut das tut ja auch keiner auch der Karate Kid tut das nicht nur es geht sich um ein Spiel das spezial nur für ein Land entwickelt wurde in dem es nicht gegen die dortigen Gesetze verstößt in dem Fall halt Japan, hier sieht das ganze anders aus da sind solche Spiele unter Umständen in einer rechtlichen Grauzone zu finden und Spiele mit Menschenverachtenden Inhalt sind zumeist verboten was bei der Vergewaltigung durchaus zutrifft nur da es bei dem Spiel nur sehr abstarkt gezeigt (Comicgrafik, verpixelt, wegblendung etc.) wird kann es daher zwar beschlagnahmt sein hätte es das Spiel hierzulande mal gegeben ist es aber nicht und beschlagnahmt heißt dann ja noch immer nicht verboten man darf es dann halt nur nicht hier verkaufen dafür aber besitzen und es gibt das Spiel hier wie gesagt ohnehin nicht zu kaufen gut übers Internet kann man es kaufen aber das Internet ist nicht der Laden um die Ecke.

13.05.2009 12:26 Uhr - psychoflyer
13.05.2009 - 12:04 Uhr schrieb SkinnyPuppy
Das eine in den Medien gutzuheissen und gegen das andere protestieren und womöglich auch noch die Leute, die sowas gucken für plemplem zu halten... das finde ich extrem scheinheilig. Sehr erbärmlich diese scheinheilige Intoleranz. Erinnert mich an Amerika.



hmm nun möcht ich doch auch noch mal was schreiben.

da man hier nur weil man diese art von medien nicht abkann einfach als scheinheilig oder gutmensch etc bezeichnet wird.

also mal eine frage von mir an die poster solcher aussagen im allgemeinen ohne jemanden angreifen zu wollen:

wie handhabt ihr dann ihr es dann mit snufffilme? wo wirklich menschen vor der kamera gekillt werden?
bzw Kinderpornos?

ist vl etwas weit hergehollt jetzt. aber wenn ich hier lese man ist scheinheilig weil man plötzlich doch gegen etwas ist!?

also ehrliche antworten wären hier erwünscht.

den wenn jeder von uns ehrlich ist. im grunde ist jeder gegen irgend etwas.

13.05.2009 12:29 Uhr - psychoflyer
@doktor task also ich habe keine 10 Min im Internet gesucht über google und hatte mindestens 10 Seiten die eine UNCUTfassung des Spieles angebotten haben. also nix mehr mit wegblendungen verpixelt etc.

also von daher ist es für Minderjährige mit Interneterfahrung ein leichtes sich das Spiel zu hollen

13.05.2009 12:35 Uhr - Karate Kid
@ psychoflyer
Lies meinen vorherigen Post durch, dann weisst du wie ich darüber denke. Bei Snuff und Ki-Po, wird die grenze zwischen Realität und Fiktion überschritten, dabei kommen Menschen zu schaden (Psychisch und Physisch), dies kann und werde ich nicht tolerieren.
Sind es jedoch gestellte "Pseudo-Snuff" Filme, oder fiktive Handlungen ohne echte Menschen (z.B. Lolicon im Hentai Bereich), wäre es mir egal ob so etwas existiert, da hier niemand zu schaden kommt. Wobei im ggz. zu entsprechenden Hentai Filmchen/Comics bei gestelltem "Snuff" das ganze viel schwerer zu erkennen ist.

@psychoflyer #260
Das ist eher offtopic und geht in Richtung Medienkompetenz / Erziehung. Da müssen Eltern aufpassen, was ihre Kinder auf ihrem PC haben und Spielen. Und in Japan interessieren sich bei weitem mehr Eltern dafür was ihre Kinder tun, als hier.

13.05.2009 12:37 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@psychoflyer:

wie handhabt ihr dann ihr es dann mit snufffilme? wo wirklich menschen vor der kamera gekillt werden?
bzw Kinderpornos?


Diese Frage wurde eigentlich schon mehrmals beantwortet. Es ist genau so lange Fiktion, solange kein lebender Mensch zu schaden kommt. Da aber bei Snuff und dergleichen wirkliche lebende Menschen sterben, bzw. verletzt werden, ist dies Realität und keine Fiktion mehr. Hat folglich nichts mit dem hier zu tun und gehört mit recht verboten.

13.05.2009 12:46 Uhr - prowler
@Psychoflyer

Genau das macht doch den Unterschied aus.
Virtuell oder real.
Jede reale Form von Kinderpornografie oder gar Snuffs ist ein absolutes Unding und du wirst wohl keinen Befürworter dafür finden.
Sollte es welche geben, wären sie garantiert net so blöd und würden das in ein offenes Forum schreiben da sie dann (zu Recht) geächtet werden und im besten Fall gleich die Bullerei vor der Tür stehen hat.

Alles was virtuell dargestellt wird sollte auch erlaubt sein, egal wie geschmacklos es ist.

Ich glaube nicht,dass jemand dadurch entsprechende Gelüste bekommt, sondern das Leute die es spielen UND entsprechende Gelüste haben, diese auch vorher hatten.
Was NICHT heisst, dass jeder der es spielt solche Gelüste hat.

Und wer es nicht mag (was der grösste Teil sein sollte) soll es meiden.
Fakt ist doch: Je mehr sich darüber aufregen, umso mehr Aufmerksamkeit bekommt das Spiel doch, womit ihr im Grunde fördert, was ihr eigentlich bekämpfen wollt.

Daran sollte Equality Now mal denken wenn sie die nächste Protestwoche starten.

War bei Spice doch genauso....krähte kein Hahn nach...bis RTL mit einer (schlechten) Berichterstattung kam....auf einmal gab es einen Megaboom...dann wurde es verboten.
Trotzdem ging der Schuss nach hinten los, denn inzwischen gibt es (eben durch die gesteigerte Nachfrage) jede Menge gleichwertige , legale Produkte...und das wird auch so bleiben, da es tausende synthetische Cannabinoide gibt, die man immer neu zusetzen kann, und für jedes einzelne ein neues Verbot gefordert werden müsste.
Scheinen die Medien eingesehen zu haben, denn seitdem habe ich keine TV-Berichte mehr gesehen.




13.05.2009 12:48 Uhr - Doktor Trask
@psychoflyer
Natürlich können sie das, habe ich das denn abgestritten? Ich sagte ja über das Internet bekommt man das nun meistens brauchen sie aber eine Kreditkarte und die haben Minderjährige nicht klar es gibt I-Net-Shops wo man die nicht braucht, man kann auch Papas Brieftasche mitsammt KK mobsen oder sich eine Raubkopie ziehen aber ich denke doch das es nicht die Regel ist. Und wie gesagt im Laden findest du es nicht, in der Videothek vielleicht schon aber das dürfte dann im ab 18 Bereich stehen und da kommen die Kleinen ja normal nicht hinein. Habe mich jetzt mal erkundigt also die Uncut soll die Erstauflage sein alle anderen sollen cut sein und das kann durchaus so sein als Manga/Animefan weiß ich ja das oft nur die Erstauflage uncut in Japan erscheint und danach nur noch die zensierte verkauft wird, naja lernt man wieder was.

13.05.2009 15:09 Uhr - LiquidSnakE
Hast Du einen Job? Oder eine Freundin? Oder Familie? Ich kann es mir nicht vorstellen, aber wenn doch: Mach doch mal den Test. Erzähl mal Deinen Kollegen, Deinem Chef, Deinen Eltern, daß Du so eine Spielhandlung okay findest. Vielleicht zieht irgendjemand die Schraube in Deiner Rübe wieder etwas fester an.


Aha. Weil ich nicht sofort nach dem Verbot eines Spiels schreie, das in der Kultur des Landes, in dem es erschien, als unproblematisch gilt, kannst du dir nicht vorstellen, dass ich Familie habe oder einen Beruf ausübe? Ich bin beeindruckend von so viel Menschenkenntnis.

Es ist traurig, dass gerade auf einer Seite, die sich aktiv mit der Problematik von Zensur befasst, manche scheinbar Realität und Fiktion nicht differenzieren können. Für mich ist die Handlung eines Films oder Videospiels solange 'okay', wie kein wirkliches Lebewesen dabei oder dadurch verletzt wird. Bei 'RapeLay' werden keine Frauen vergewaltigt, sondern durch Mausklicks farbige Pixel dazu gebracht, einem im Programmcode festgelegten Script gemäß zu agieren. Ich habe noch nie ein Videospiel gesehen, in dem (reale) Menschen getötet, gefoltert oder vergewaltigt werden. Wenn du eins finden solltest, her damit, das muss ich testen...

Für mich sind alle Spielinhalte in Ordnung. Alle. Ob 'KZ-Manager', 'RapeLay' oder 'Manhunt', solange keiner dabei zu Schaden kommt, ist alles 'cool'. Wäre dem nicht so, müsste ich sofort für ein Verbot von WW II-Shootern plädieren, denn die Männer in meiner Familie waren für das deutsche Reich an der Front - die meisten kehrten nicht wieder. Wenn man in einem Ego-Shooter 'zum Spaß' Angehörige der Wehrmacht abknallen kann, die - theoretisch - ebenso gut meine damaligen Verwandten sein könnten, die in Stalingrad, Polen und Frankreich fielen, hätte ich dafür wenig Toleranz. Aber: es ist nur ein Spiel...

Und, nichts für ungut, aber 'RapeLay' als eine *Simulation* zu bezeichnen halte ich vom Autor dieses News-Beitrags für unglücklich - es ist ebenso wenig eine Vergewaltigungssimulation wie 'Manhunt' eine Tötungssimulation ist (was spätestens nach den ersten 5 Minuten Gameplay klar wird: Man befindet sich in einer *VOLLEN* U-Bahn und kann dort nach Belieben ein junges Mädchen begrapschen, ihr unter den Rock greifen und ihre Brüste massieren, ohne, dass es jemand merkt? Und später vergewaltigst du sie auf der Bahnhofstoilette, was sie willig geschehen lässt, obwohl du unbewaffnet und dein virtuelles Avatar von der Statur her nicht allzu kräftig ist, zumindest mir also unklar ist, wie er sie eigentlich dazu zwingen konntest bzw. warum sie nicht um Hilfe rief. Außerdem wäre kein Vergewaltiger, der gerade erst aus dem Gefängnis kam, dumm genug, 'es' ohne Kondom zu machen, also Beweise' in Form von DNS zu hinterlassen, ...).

Wenn wir schon dabei sind: Hast du einen Job? Wissen deine Kollegen oder dein Chef, dass du (wie ich stark annehme) extrem brutale Splatterfilme oder 'Killerspiele' in Ordnung findest? Wissen das deine Eltern? Na, Wink mit dem Zaunpfahl verstanden?

13.05.2009 15:31 Uhr - men of valor
Man dieses kranke spiel gehört im Ofen verbrannt. Oder im Meer versenkt.Aber es gehört auf keinen fall in pc oder spielekonsolen.

Waren da Geisteskranke am Werk?

13.05.2009 15:36 Uhr - Doktor Trask
@men of valor
Für *Spielekonsolen* ist es auch nicht und ähm gibt es eine Konsole die nicht für Spiele ist?

Frage doch via E-Mail bei Illusion nach ob sie es sind.

PS: im Meer versenken ist Umweltverschmutzung also bleibt nur eine für die Vernichtung von Plastik geeigneter Verbrennungsanlage übrig im normalen Ofen geht es nämlich auch nicht ist nämlich Plastik und verbranntes Plastik ist nicht gut für die... rate mal.

13.05.2009 15:42 Uhr - SoIstDasNunMal
@LiquidSnakE

Nee, Wink mit dem Zaunpfahl habe ich nicht verstanden; die lahme Retourkutsche aber als solche wahrgenommen und auf den Friedhof der sinnfreien Repliken verbannt.

Daß Du zu den wenigen hier gehörst, der schon mal was von Rechtschreibung und Satzbau mitbekommen hat, wird zunichte gemacht durch Deine Äußerung, "KZ MANAGER" wäre cool. Das wird den Verfassungsschutz begeistern. Und komm mir nicht mit dem sog. Deutschen Reich, okay?

Und daß ich Dich zu benachrichtigen habe, wenn ich ein Spiel finde, in dem Du "reale Menschen" foltern und vergewaltigen kannst, ist mir klar; es ist ganz eindeutig, daß nur das für Dich noch eine Steigerung bzw. Aufreugung darstellen kann.

Und damit, meine Lieben, sind wir bei der Essenz angelangt.

13.05.2009 15:46 Uhr -
13.05.2009 - 15:36 Uhr schrieb Doktor Trask
@men of valor
Für *Spielekonsolen* ist es auch nicht und ähm gibt es eine Konsole die nicht für Spiele ist?

http://de.wikipedia.org/wiki/Konsole

13.05.2009 15:53 Uhr - Doktor Trask
@Lyncher
^^Das weiß ich auch aber die Art Konsole meinte ich nicht. :o)

13.05.2009 16:25 Uhr - Darksling
12.05.2009 - 15:57 Uhr schrieb Rob Lucci

Wenn man jedoch gleichzeitig lauter Ego-Shooter oder Spiele wie GTA/Manhunt spielt, ist das ganze jedoch sehr wohl scheinheilig.
Denn mal ehrlich, was ist an einer Vergewaltigung soviel schlimmer als an Mord oder Folter? Ich hab gottseidank nichts davon selbst miterleben müssen, dennoch würde ich Mord um einiges schlimmer einordnen als Vergewaltigungen. Denn von einer Vergewaltigung kann man sich wieder erholen, von Mord eher weniger.^^



Der psychologische Aspekt spielt auch eine Rolle und der ethische, moralische usw.

Und dein Vergleich hinkt.

@Herzlos
Weißt du wie in der Bibel Vergewaltiger bestraft werden, oder in anderen Wert-Büchern?


12.05.2009 - 16:01 Uhr schrieb Doktor Trask


Wie gesagt ich mag das Spiel überhaupt nicht bin aber auch gegen Doppelmoral.


Seit wann hat eine Vergewaltigung Moral?
Seit wann wird eine Vergewaltigung als Selbstjustiz angesehen?
Seit wann stellt man sich als "Spieler" vor Produkte die Strafrechtlich(nicht Gewalt) verboten sind/wären und auch so angesehen werden?



Dein Vergleich hinkt!


12.05.2009 - 18:27 Uhr schrieb 007Bond
Schön zu sehen, dass es wenigstens hier laut Umfrage noch eine Mehrheit gegen Verbote gibt.


Ein Verbot ist legitim und das kann dir jedes Gericht bestätigen.

12.05.2009 - 17:40 Uhr schrieb prowler
Schauen wir uns doch mal die Geschichten von Serienkillern an.
Nach aussen hin meistens die lieben Leute von nebenan, immer freundlich, immer hilfsbereit...meist streng religiös erzogen.
Ansatzweise böses zu tun war ein absolutes Tabu....die Profile der meisten Serienkiller weisen das auf...kann man überall nachlesen.

War das witzig gemeint? Hoffe ich nämlich!

12.05.2009 - 19:52 Uhr schrieb prowler

Ich finde es auch sehr verwunderlich, wie viele ihre eigenen Grenzen als Maßstab dafür nehmen, was man verbieten sollte und was nicht.

Man kann das Gesetzbuch gerne hernehmen und sollte es wenn man nichts zum Thema beitragen kann!

12.05.2009 - 22:25 Uhr schrieb Doktor Trask
Ja wir sind sind alle Crank oho jaja wir sind Killerspieler, Frauenvergewaltiger hohohaha... *SchlägtimTaktdenKopfaufdieTastatur*

Doktor Fail, du hast gerade ein "Ballerspiel(CS oder L4D)" das strafrechtlich nicht bedenklich ist, mit einem Vergewaltigungs-Simulator gleichgesetzt.

13.05.2009 - 11:07 Uhr schrieb Rob Lucci

Also, ein Vergewaltigung ist etwas schlimmes (ich denke in soweit stimmen unsere Meinungen überein) aber ich finde, dass Mord noch schlimmer ist.

In SOF3 tötet man nur Bösewichte, in Rape Lay vergewaltigt man Opfer.





13.05.2009 17:18 Uhr - psychoflyer
hmm ich würde nun langsam mal die mods darum ersuchen dieses Thema hier dicht zu machen (falls dies möglich) den sonst wird hier noch bis beitrag 600 Diskutiert und im eigentlichen sinne hat es keinen sinn.......die eine seite denkt so die andere so.......

wobei ich auch anmerken will das von der virtualität oft nur noch ein kleiner sprung ins reale ist.
Und ich bleibe bei meiner aussage das Vergewaltigungsspiele äußerst moralisch und ethisch verwerflich sind und nichts aber auch wirklich nichts unterhaltsames oder ähnliches bieten und daher garnicht erst produziert werden sollen.

auch wenn ich dann so für ein paar hier wieder ein scheinheiliger gutmensch usw bin.

13.05.2009 17:39 Uhr - Kabukiman74
Ich denke, hier zeigt sich mal wieder ganz deutlich, daß für die meisten Menschen die Toleranz dort endet, wo man selbst nicht betroffen ist. Genauso wie ein Großteil der erzkonservativen Deutschen ein Verbot von "Killerspielen" und allem was auch nur im Ansatz Gewaltszenen beinhaltet fordert, so verhaltet ihr euch gegenüber diesem Spiel. Auch die Argumentationen sind interessanterweise identisch - Senkung von Hemmschwellen, wie oft haben wir das schon im Rahmen der Killerspieldiskussionen gelesen und gehört?

Ich denke, wir sollten alle mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen und uns wirklich mal auf Toleranz besinnen. Ich für meinen Teil finde ein Vergewaltigungsspiel so wie vieles andere auch unnötig und wiederlich. Fordere ich deshalb direkt die Abschaffung, Verbote oder ähnliches ??

Nein.

Aus meiner Sicht sollte es keine Maßnahmen geben, solange niemand durch derartige Spiele/Filme/etc... gefährdet/mishandelt wird. Wenn es eine Zielgruppe gibt, warum sollte man sie nicht bedienen ? Es gibt ja auch genügend Paare, die in ihrem normalen Sexleben Vergewaltigungsphantasien durchspielen. Warum sollte man dies virtuell verbieten ??

In sofern - man kann zu allem eine Meinung haben und es scheiße finden - nach Verboten oder Gesetzen zu schreien ist allerdings Intoleranz pur.

Als abschließendes Beispiel: Ich finde auch den Musikantenstadl scheiße und die Musik verursacht bei mir Brechreiz und körperliche Schmerzen. Ich kann trotzdem tolerieren, daß es Leute gibt, die darauf stehen (auch wenn ich's nicht verstehe).

13.05.2009 17:51 Uhr - DeeJay
[QOUTE]Man kann das Gesetzbuch gerne hernehmen und sollte es wenn man nichts zum Thema beitragen kann!
[/QOUTE]

Okay, wenn du mir die japanischen Gesetzestexte besorgst, gerne!! ^^


[QOUTE]
Doktor Fail, du hast gerade ein Ballerspiel(CS oder L4D) das strafrechtlich nicht bedenklich ist, mit einem Vergewaltigungs-Simulator gleichgesetzt.
[/QOUTE]

Wer sagt, dass es dieser "Simulator" (der in Wahrheit keiner ist wie von verschiedenen Testern schon geschrieben, und auch gesagt, dass diese Ausdrucksweise zweifelhaft ist)
denn ist???
In GTA kann ich genauso Unschuldige verletzen/töten.
Wieso sollte dieser Vergleich daher hinken??!

13.05.2009 18:01 Uhr - LiquidSnakE
Gratuliere, SoIstDasNunMal: Du hast offenbar kein einziges Wort von dem, was ich schrieb, verstanden. Damit klinke ich mich aus dieser 'Diskussion' aus. :)

13.05.2009 18:05 Uhr - prowler
@Darksling..den Serienkillervergleich hab ich quasi schon zurückgenommen, aber das hast du natürlich gekonnt übersehen.

Und erzähl mir nicht, dass ich nichts zum Thema beitragen kann, denn im Gegensatz zu dir hab ich mir das Spiel angeschaut um mir ne Meinung bilden zu können, anstatt blind rumzuschimpfen , nur weil ich ne kurze Inhaltsangabe oder gar ne News gelesen habe.

Und wenn du suchst wirst du feststellen,dass ich das Spiel net toll fand.

Nichtsdestotrotz bin ich gegen ein Verbot.

1.Es werden virtuelle Figuren gequält und keine echten Menschen.

2.Kam es NUR in Japan raus und willst du den Leuten DORT jetzt auch erzählen was sich gehört und was nicht? Die haben nunmal nen anderen Umgang mit Sexualität wie wir und kacken sich net gleich ins Hemd wenn dort etwas verwerfliches VIRTUELL dargestellt wird.

3.Es werden virtuelle Figuren gequält und keine echten Menschen.

4.Das Spiel ist 3 Jahre alt!!! Dadurch das Gegner so auf das Spiel einhämmern machen sie es nur einer grösseren Masse bekannt...ein klassisches Eigentor!! Hat vorher kein Hahn nach gekräht...

5.Es werden virtuelle Figuren gequält und keine echten Menschen! Das kann ich gar nicht oft genug sagen.


Wer bist du, dass du meinst Menschen vorschreiben zu können was sie virtuell ausleben wollen und was nicht?

Und wenn du das Strafgesetzbuch so in den Himmel lobst, und es als Argumentationshilfe nimmst , WAS ZUM TEUFEL MACHST DU DANN HIER?

Die meisten(!) Berichte die du auf dieser Seite findest beruhen auf Kürzungen die § 131 deines ach so tollen Strafgesetzbuch erst verursacht hat.

Dadurch is man nämlich meist gezwungen Medien so stark runterzukürzen, dass man im Hosenscheisserland Deutschland
überhaupt auf sein Produkt aufmerksam machen kann.

Also erzähl mir net, dass ich net weiss was dort drin steht.

Wenn du das Ding so in den Himmel lobst, dann braucht dich doch auch net zu intressieren was,wie,warum gekürzt wurde.

Und ja, mir is klar, dass wir Gesetze brauchen, aber im Bezug auf Medien/Schriften is das Ding komplett fürn Arsch.

Volljährige sollen spielen können was sie wollen und in Deutschland in keinerlei Weise davon eingeschränkt werden.

Is Bioshock für dich auch ein verwerfliches Spiel weil man dort kleine Mädchen töten kann? (JA! KLEINE MÄDCHEN! Und ganz nebenbei ein mit etlichen Preisen überhäuftes Videospiel!!! Zurecht!!)

Und deine scheinheilige Bibel bietet mehr gewaltverrherlichende Sachen als dieses Spiel hier.


13.05.2009 18:59 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Darksling:
Der psychologische Aspekt spielt auch eine Rolle und der ethische, moralische usw.

Und dein Vergleich hinkt.


Also der psychologische Aspekt spielt ebenfalls bei Mord eine Rolle. Schließlich kann ein Mensch auch eine seelische Störung bekommen, wenn ein Angehöriger ermordet wird, oder man selbst einen Mord beobachten muss.
Und wenn ich dich richtig verstehe, bei Mord gibt es keinen ethnischen oder moralischen Konflikt?!?
Dein Kommentar hinkt. ;)

In SOF3 tötet man nur Bösewichte, in Rape Lay vergewaltigt man Opfer.


Und jetzt zeig mir bitte, wann und wo ich SOF3 erwähnt habe.^^
In GTA (was ich als Vergleich benutzt habe) ist es möglich unschuldige Zivilisten mit allen möglichen Gegenständen und Waffen umzubringen (abseits der richtigen Missionen). Dass sind also genauso unschuldige Opfer.



Was mich übrigens wundert, es gibt seit Jahrzenten Bücher und Filme, die sich um Vergewaltigungen handeln. Nehmt nur mal die ganzen Rape 'n Revenge Movies. In Filmen wie 'Last House on the Left', 'I spit on your Grave' oder 'Thriller - en grym film' ist ein wesendlicher Aspekt eine Vergewaltigung, welche meist sehr hart und realistisch dargestellt wird. Jetzt frag ich mich, wieso das bei solchen Filmen in Ordnung ist, aber wenn es mal ein Spiel wie RapeLay mit dem Thema Vergewaltigung gibt (welches 1. im Anime-look gemacht wurde und 2. nur in Japan erschienen ist), schreien gleich alle nach einem Verbot? Wenn das keine Doppelmoral ist, weiß ich auch nicht...

13.05.2009 19:19 Uhr - SoIstDasNunMal
Kapierst Du das echt nicht?

Die Filme binden das in eine Handlung ein - und gerade diese zwei laden nicht gerade zur Glorifizierung ein. Du schaust zu. Mit welchen Gefühlen auch immer. In einem sogenannten Spiel bist DU der Ausführende. Das heißt, DU hast Bock da drauf.

13.05.2009 19:25 Uhr - Doktor Trask
@Darksling
Du bist echt gut darin Texte anderer zu zerstückeln (Um mal bei der SB-Sprache zu bleiben) und ihnen einen völlig neuen Sinn zu geben. Daumen hoch dafür.

PS: Ich habe es auch nicht gern wenn man meinen Nick umändert und damit Schindluder treibt.

@SoIstDasNunMal
Pfeiffer argumentiert auch so wie du hier es jetzt getan hast, im Spiel handelt der Akteur auf dem Bildschirm nicht allein wie etwa im Film oh nein der Spieler lässt ihn handeln, er (der Spieler) greift aktiv ins geschehen ein, er (der Spieler) zieht den Abzug, er (der spieler) tötet dort Sinn- und Wahllos Menschen und sowas ist abartig, wiederlich, verwerflich es passt einfach nicht in die Wertevorstellung unserer moralisch, ethisch gefestigten und aufgeklärten Gesellschaft.

13.05.2009 19:35 Uhr -
@psychoflier

Wie du bei genauerem Lesen feststellen wirs spreche ich über Gewalt in Medien. Also fiktive Gewalt.

Ich distanziere mich von realer Gewalt in jeder Hinsicht. Und finde Leute, die z.B. reale Folter zwar gutheissen, aber gegen reale sexuelle Gewalt mit moralischen Argumenten eifern genauso scheinheilig.

Du hast auf Basis meines Comments gefragt wie ich zu sowas stehe und das war die Antwort.

Beleidigt würde ich mich auch dann nicht fühlen wenn du das konkret auf mich bezogen hättest, denn das schaut nach einem Missverständnis aus und selbst wenn nicht: Jeder hat ein Recht auf seine Meinung. Auch wenn diese in meinen Augen scheinheilig ist.

13.05.2009 19:43 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@SoIstDasNunMal:

Kapierst Du das echt nicht?

Ich kann deine Meinung verstehen. Nur bin ich anderer Ansicht. Und da wir in einer Demokratie leben, ist dies soweit ich weiß noch erlaubt.^^

Die Filme binden das in eine Handlung ein

Wirklich tolle Story. "Frau(en) wird (/werden) vergewaltigt, anschließend rächt sie (/ihre Eltern) sich an den Peinigern und bringen diese um. ENDE." Also meines erachtens gäb es für sowas sicher keinen Oscar für das beste Drehbuch. xD

und gerade diese zwei laden nicht gerade zur Glorifizierung ein.

Welche 2? Ich hab insgesamt 3 Filme aufgezählt: 'Last House on the Left', 'I spit on your Grave' und 'Thriller - en grym film'
Und das diese nicht unbedingt zu einer Glorifizierung einladen weiß ich auch. Ob dies jedoch bei RapeLay der Fall ist und das ganze glorifiziert wird kann ich nicht sagen. Da du das Spiel aber offensichtlich selbst kennst und durchgespielt hast und dich deshalb so gut mit der dortigen Glorifizierung auskennst, kannst du mich gerne darüber aufklären.^^

Du schaust zu. Mit welchen Gefühlen auch immer. In einem sogenannten Spiel bist DU der Ausführende. Das heißt, DU hast Bock da drauf.

In einem Spiel schau ich genauso zu. Ich steuere in einem Spiel lediglich DIE FIGUR! ICH bin hierbei nicht der Ausführende, sondern sehe nur zu, wie eine Figur ähnlich wie bei einem Film ein von den Herstellern vorgegebenen Weg beschreitet, bis letztendlich das Ende erreicht ist und die Credits erscheinen. Um selbst der Ausführende zu sein, wäre ein Virtuelle Realität, sowie das nichtvorhandensein jeglicher linearer Elemente von Nöten.
Außerdem sind die Gefühle die beim sehen eines Spieles auftreten von Person zu Person verschieden. Ich denke es sind genausoviele Menschen von RapeLay angewiedert wie von den 3 von mir erwähnten Filmen.
Und NEIN, ich hab keinen Bock auf so ein Spiel, wie ich bereits mehrmals erwähnte. Mich interessiert das Spiel nicht und ich werds auch nicht kaufen (wie es auch bei vielen anderen Spielen mit vollkommen anderen Themen der Fall ist.^^). Nur schreie ich nicht gleich rum 'Verbietet das Spiel!!!', schließlich zwingt mich niemand dazu es zu spielen (und dich auch nicht oder?). Und solange ich es nicht spielen muss, darf es von mir aus gerne in den Geschäften zum Verkauf ausliegen (was es wie schon mehrmals erwähnt hier in Deutschland nicht tut). Wer es spielen will darf es spielen. Schließlich ist man kein schlechterer Mensch, nur weil man so eine Art von Spielen mag oder? Ich sag nur: Leben und leben lassen. ;)

13.05.2009 20:15 Uhr - psychoflyer
@skinny nunja und ich bleib dabei es gibt unterschiede wenn es um ethische ansichtspunkte geht

13.05.2009 20:49 Uhr -
lol japaner xD

13.05.2009 21:34 Uhr -
@psychoflyer

Na dann sind wir uns ja einig dass wir uns uneinig sind xD

13.05.2009 21:34 Uhr -
Achja, zum Game:

Ich wünschte mir mehr Hardcoreporn bei Games im Allgemeinen. Aber bitte nur wenns eine Story hat und ausgearbeitete Charaktere. Dabei habe ich auch nichts gegen Vergewaltigungen wenn sie in das Szenario passen, schliesslich hatte ich bei the Suffering auch keine Probleme damit einen zum Tode verurteilten Frauen- und Kindermörder zu spielen. Gerade dieser Härtegrad sowohl von der Story her, als auch beim Gore haben the Suffering diese geniale Psycho-Horror-Atmosphäre verliehen, und ich mag sowas nunmal tausend mal mehr als z.B. ein Resident Evil. Und als Simpelshooter war das Game auch toll. Das Konzept von Fahrenheit wäre auch ganz wundervoll Porn jeder Art. Ob hart oder lustig.

Aber RapeLay? Ich habs bisher nicht gezockt, hab aber auch kein besonderes Verlangen dannach. Es klingt kurz, simpel wie ein Flashgame und scheint ja keine Story (Handlung mit Wendungen, gut ausgearbeitete Charaktere etc.) zu haben. Klingt für mich nicht nach einem Spiel sondern nach Wichsvorlage die sein Geld nicht wert ist. Wobei ich weiss Gott nicht gegen Hentais (auch Rape und Lolicon) als Wichsvorlage habe.

Ich will Spiele mit Porn die mich fesseln. Und um Gottes willen keine Minispielsammlungen ala Larry.

Wenn jemand Rapelay gezockt hat und ich mit meiner Einschätzung falsch liege, bitte bescheid sagen. Wenn das Game was kann schaue ich es mir sicherlich mal an, aber nicht wenn es so ist wie ich es einschätze.

13.05.2009 21:59 Uhr - Heroic_One
so viele leute wollen kiffen und drogen nehmen ...
warum ist es verboten?


13.05.2009 22:02 Uhr - Ominous Bloodvomit
Wow fast schon bei 300... Sparta!!!

Nun hier noch mein Schlusssatz zu dem Thema:

Meiner Meinung (und keiner hier ist verpflichtet sie zu vertreten) nach kann jeder Mensch ein Sadist, Mörder und Vergewaltiger sein. Dazu muss man nicht erst Gore-Games und Hentai-Comic-Aktion spielen. Es ist alles nur eine Sache der Erziehung, Kultur, Ethik und der persönlichen Grenze. Und lieber habe ich blutrünstige, perverse Medien als Puffer (Ich denke mal damals war einfach zu wenig Zeit für solche Dinge, da gabs genug Aktion und Kugeln) als das mir hier die Leute anfangen Amok zu laufen und eigene Gesetze zu schreiben.

Damit bin ich dann offiziell raus hier...

Viel Erfolg noch!

14.05.2009 10:41 Uhr -


Ich glaube grundsätzlich liegt das Problem echt an der "Bild" Qualität dieser News...

Ich versuche noch mal wie einige Vorgänger hier einen Einblick in das Spiel zu geben:

ANMERKUNG: In Klammern () gesetzte Aussagen spiegeln meine persönliche Meinungen und Aussagen wieder.

Bei Spielbeginn, und auch nach den Sequenzen, die vom Spieler gesteuert werden, wird die "Story" über Einzelframes mit Textboxen vermittelt, die mit teilweise "bedrohlich" wirkender Musik untermalt sind.
Je nach Scene mal Temporeicher oder auch Langsamer.

(Bedrohlich wirkte die Musi auf mich nicht wirklich, sie plätscherte einfach nebenher, was glaube ich auf viele so wirken würde, da man eher damit beschäftigt ist sich auf die Texttafeln zu Konzentrieren und diese zu Lesen.)

Die "Story" & die Spielmechanik:
Man spielt aus der Sicht eines Jungen Mannes der, nachdem er ein Mitglied der "Protagonisten" Familie Sexuell belästigt hat, Angezeigt und Verhaftet wurde.
Da sein Vater ein einflussreicher Mann mit Beziehungen ist,
findet man sich schnell wieder auf der Strasse mit dem Plan sich zu Rächen. Dieser Racheplan beinhaltet die Vergewaltigung/Nötigung zum GV mit der gesamten Familie, Einer Mutter mit zwei Töchtern.

(Wirkt der erste Teil über die Belästigung, die Verhaftung und die Freilassung noch Relativ glaubwürdig, kommen mir bei der zweiten Hälfte schon einige Zweifel wie glaubhaft das ganze Versucht zu sein...)

Ziel/Opfer Nr. 1:
Die Jüngste der Familie wird das erste "Level" und beginnt am U-Bahnhof.

(Hier macht man sich mit der Funktionsweise der Maus Vertraut, denn der Kamerablickwinkel, mit dem man nur um die Person "Herumfährt" lässt sich frei ändern... Hoch Runter, Mittelpunkt Verschieben, Zoom In/Out etc.
Ebenso hat man in der Linken unteren Ecke einen "Rückspiegel" mit dem man sich eine zweite Perspektive einstellen kann)

Hier hat man 2 Optionen: In die Bahn einsteigen oder den Rock der Person per Windstoß hochfliegen zu lassen.
die ganze Zeit über ertönen Hintergrundgeräusche und die Person murmelt vor sich hin. Man ist keineswegs alleine, weder im Bahnhof noch in der U-Bahn selbst. Nur werden die mitfahrenden Reisenden als "Durchsichtige" blaue Schatten dargestellt um nicht die Sicht zu versperren.

(Die Frage was dieser Windstoß soll hat mich lange beschäftigt immerhin wird er ja vom Spieler per Knopfdruck ausgelöst, und das Spiel ist ja eine "Simulation" ich habe dann mangels Erklärung des Spiels meine Antwort gefunden:
Der Spieler hat Superhelden/Mutantenkräfte und beherrscht das Wetter wie z.B. Storm oder Thor bei Marvel Comics)

Level Abschnitt 2: Die U-Bahn
In dem Wagon herrscht reges Treiben erkennbar an der Menge der blauen Schatten, und nun Interagiert man zum ersten Mal mit der Person.
(AKA nun Geht’s zur Sache)

http://www.mobygames.com/game/windows/rapelay/screenshots/gameShotId,241438/

In den Szenen, wo mit der Person Interagiert wird, erscheint ein neuer Balken im HUD (Heads Up Display)
dieses ist das "Orgasmus Meter" dieses steigt stetig bei vom Spieler an der Person durchgeführten Aktionen, und führt bei erreichen der Höchstmarke zum Höhepunkt der Person.
Genau selbiger Höhepunkt bzw. Kurz davor (wenn man die Bestzeit von 1:30 Min. nicht geknackt haben sollte)
ist das zu erreichende Ziel um diesen Levelabschnitt zu beenden. Dazu bedient man sich der Maus, die als Handcourser an Verschiedene Stellen "gelegt" wird (Gesicht, Brüste, "FitnessProgramm" AKA Bauch, Beine, Po und der Schambereich)
Durch Klick und Zieh Bewegungen mit dem Maus stimuliert man so den Bereich und treibt das O Meter in die Höhe. Das ganze ist allerdings mehr von erfolg gekrönt, wenn man vorher Kleidungsstücke wie Rock und Pullover hochkrempelt,
um auf der Unterwäsche zu Fummeln. Dabei wehrt sich die Person (Leise!!!)Verbal gegen diese Übergriffe abgewechselt von Stöhnen und Jammern.


(ENDLICH nach so vielen Jahren in denen ich an meine Verschwendete Kindheit vor dem Fernseher, aber noch VIEL mehr vor dem C64 verbrachte ist es wieder da das Orgasmus Meter aus Spielen wie Sex Games.
Oder aber ersetzte Orgasmus mit "Please_Insert_Word_Here" Meter aus Summer Games,Winter Games, California Games und wie sie alle hießen.
Die Idee des Point, Klick and Draw mit der Maus ist genial... wenn ich sie denn schon Früher am C64 gehabt hätte wäre mein Joystickverschleiß vom ewigem "Links Rechts Links Rechts" immens niedriger gewesen.
Auch das Szenario ist einfach nur zum Schießen: In einer Voll besetzten U-Bahn nem Mädel/Frau die Wäsche hochzukrempeln, um ihr an selbige zu gehen strotzt vor Realismus... ebenso wie die Versuche der "Belästigten" dieses zu unterbinden.
Da ist selbst Postal 2 realistischer... wenn ich da einem Passanten die Rübe mit der Plattschaufel runtergehauen habe, hatte das Konsequenzen durch die anderen Leute die Drumherum standen.
Ich verstehe Japanisch nur OmU aber auch da gibt es Intonation, ich weiß nicht WAS genau gesagt wird um die Übergriffe zu unterlassen, aber es klingt alles so Devot dahingehaucht das ich mich sollte ich eine solche Situation (In einer voll besetzten UBahn!!!) erleben, wirklich Fragen würde ob die das ernst meint oder ob die da gerade ihren Fetisch ausleben.)


Als Nächstes kommen wieder Einzelbildeinblendungen mit Texttafeln und Musik und Geräuschen.
Die Tochter Versteckt sich in einer der Öffentlichen Toiletten, man rennt hinterher und Klackt sie mit Handschellen Fest.


Level 1 Abschnitt 3: Der Akt auf der Toilette

http://www.mobygames.com/game/windows/rapelay/screenshots/gameShotId,241440/

Hier muss ich glaube ich kaum was beschreiben...
Optionen die man hat sind: Diverses "Dirty Talk" Sätze, Ansicht des eigenen Chars an/aus, Die Kamera Perspektiven,
die Kleidung der Person (Höschen zur Seite/nach unten, Schuhe an/aus etc.) und die Optionen auf Va****len oder A***en GV.
Der Pilz im Screenshot ist das "Eigene" O Meter, wenn dieses zu Zucken beginnt "Pumpt" der eigene Char ohne Mausklicks und Neue Optionen tauchen auf: Innen oder Außen Ejakulieren. Das ganze lässt sich beliebig wiederholen, bis man die Szene beendet.

Danach Folgen Einzelframes und Textboxen die im Inhalt aussagen das man nach der Aktion Handyfotos geschossen hat und der Person mit der Veröffentlichung droht, wenn sie nicht das tut was man sagt.

Da das Spiel sich danach im Ablauf nur noch in den GV Lokations, und der Protagonistinnen verändert (Gut es gibt andere Stellungen) spare ich mir hier darauf einzugehen.

Danach hat man alle 3 Frauen im ihrem Haus als Sexsklavinen
die einem mehr oder weniger zu willen sind, ohne Fesseleien und mit mehreren neuen Optionen, Lokations und Stellungen die man erst Freispielen muss z.B. O**l Verkehr, Homosexuelle Handlungen unter den Töchtern/Mutter bei denen man mitmacht usw. bis eines der zwei möglichen Enden eintrifft: Man Schwängert eine der Damen (Fruchtbaren Tage sind erkennbar an den Geschlossenen Augen!!! im Portraifoto http://www.mobygames.com/game/windows/rapelay/screenshots/gameShotId,241449/ unterhalb des Rekordes sind die noch nicht freigespielten Techniken) und Lässt nicht Abtreiben dann Schmeißen sie einen vor den Zug um das Kind zu Schützen. Man lässt Abtreiben und wegen dieser und vorhergegangener Grausamkeiten Wird man Erstochen.


(So das ist nun also das große Tabu Spiel mit so viel Eckelhaften Inhalten *Lach*. Zuallererst allerdings heißt für mich eine Simulation eine Fiktive Nachahmung Reeller Begebenheiten.
Darunter fällt dieses Game auf keinen Fall...
"Ach Schatz du hast die Augen zu wenn du mich anschaust? Na dann lassen wir das heute mal lieber mit dem Poppen "
"Ja selbstverständlich befummele ich diese Frauen gegen ihren willen Herr Schaffner, haben sie etwas dagegen?"

ich glaube das sagt alles spätestens aber wenn man die Dreier Szenen freigeschaltet hat kommt man aus dem lachen nicht mehr raus alleine von der Tonkulisse her aber wie schon vorher gesagt weiß ich nicht 100%ig was da genau gesagt wird allerdings hörte ich die ganze Zeit nicht einmal "Yame"... auch mit welcher Inbrunst die Damen dann übereinander herfallen wirkt nicht auf mich als wären es Mutter und Tochter.
Was noch besser ist: egal wann man hat immer Blut am Pint...
ich weiß ja nicht wie ihr das seht aber ich habe es noch nie geschafft mit einer Frau zu schlafen, und sie dabei zum bluten zu bringen es sei denn natürlich während der bewussten Tage aber ich glaube da trug ich nur Teilschuld. wie es also dieser Stelzbock hinkriegt nach minutenlangem vom Höhepunkt gekröntem Gefummel in der Ubahn, wo die Dame eigentlich tropfen müsste wie ein Kieslaster ist mir ein Rätsel. Wahrscheinlich gehört das mit zu seinen Superkräften.

Gehört dieses Game Verboten?
Nicht mehr als jedes andere Game was nicht für Kinderhände gedacht ist.

Erregt dieses Game jemanden Sexuell?
Teilweise ein wenig was auch kein Wunder ist bei dieser "Detailtreue". Jedenfalls hatte ich nicht das Bedürfnis mir dabei einen von der Palme zu wedeln.

Was soll dieser Beitrag?
Die Antwort lasse ich für euch offen!

Eigentlich dachte ich das erste was ich hier mal mache ist ein Schnittbericht... aber das brannte mir doch auf der Seele.



Ich halte es Wie Ugly Bastard und warte das Uwe Boll diese "Perle" für sich findet ;)




14.05.2009 11:35 Uhr - Tobayashi
1. Was ist ein Spiel?
Ein Spiel sollte einem eine Aufgabe vorgeben und einen motivieren, diese zu erfüllen. Das nennt man den Spielinhalt. Ob man jetzt eine Prinzessin retten muss, eine Alienarmee aufhalten oder eine Zombieinvasion überleben... egal.
Hier gilt es, Frauen zu schänden. Wofür? Einfach so, aus Spaß an der Freud! Nee Leute, das ist kein Spiel!

2. Vergleiche Vergewaltigung und Killerspiele
Wenn ich in einem Spiel Menschen töte (Nichtmenschliche Wesen mal außen vorgelassen), dann tue ich das doch immer in einem größeren Kontext. Eben um einen Krieg zu gewinnen oder im Rahmen einer sonstwie durch die Spielhandlung vorgegebene Handlung.
Ausserdem wird i.d.R. ja auch klargemacht, wer der Gute und wer der Böse ist. Und der Kampf gut gegen böse ist ein universelles Thema weltweit in allen Medien. Es geht auch um die Herausforderung, einen (gleich-)starken Gegner mit Taktik und Geschick zu besiegen.

In diesem "Spiel" hat man keine Gegner. Man hat Opfer. Diese werden weder als gut oder böse dargestellt, sondern sind einzig und allein für das da, was man mit ihnen machen soll. Auch ist hier keine Herausforderung gegeben, da sie wehrlos sind. Insofern ist der Vergleich zu Killerspielen doch sehr fraglich.

Auch stellt sich die Frage, ob man Rapelay überhaupt als "Spiel" bezeichnen kann, da essenzielle Merkmale eines Spieles fehlen.

Sicher ist töten im Spiel genauso fragwürdig wie Vergewaltigung, keine Frage. Jedoch ist es ein Unterschied, ob ich in einem 2te-Weltkriegsshooter missionsbasierend taktisch gegnerische Soldaten ermorde, um in der Handlung voranzukommen, in der ich der Gute bin, oder ob ich Frauen vergewaltige, die mir nie im Leben was getan haben und wofür es auch keinen plausiblen Anlass gibt. (Ob das mit dem Weltkrieg historisch oder politisch korrekt ist, mal aussen vorgelassen. Zumindest in der Realität und Logik des Spiels wird mein Handeln plausibel erklärt.)
Gäbe es ein Spiel, in dem man ebenso ohne Hintergrund und Anlass einfach nur Figuren töten könnte, fände ich das genauso hirnrissig und verwerflich.

Ich muss dazu sagen dass ich ein absoluter Gegner jedweder Zensur bin. Hier geht es jedoch um sehr viel mehr. Ich tue mich immer noch schwer damit, ein Medium mit solchen Inhalten überhaupt als "Spiel" zu bezeichnen. Das ist kein Spiel mehr, das ist reiner Selbstzweck! Und da sollte jeder, egal ob Zensurbeführworter oder Gegner sich mal darüber Gedanken machen, was die Motivation der Person ist, die solch ein Spiel zockt. Fetisch lasse ich hier auch nicht gelten, da Vergewaltigung schlicht und ergreifend ein Sexualdelikt ist. Sicher mag der eine oder andere darauf stehen, wenn sie Sexpartner sich sträubt und so tut, als wolle er nicht, nennen wir das mal Rollenspiel. Jedoch wird in dem Spiel klar, dass dies nicht gespielt ist, sondern echt! Man begeht also virtuell ein tatsächliches Sexualdelikt. Und zu denken, dass dies einigen Leuten in ihrer Freizeit wirklich Spaß bereitet, sorry... bei dem Gedanken wird mir schlecht.

Mag sein dass ich das anders sehen würde, wenn ich Japaner wäre und mit dem japanischen Wertesystem aufgewachsen wäre. Ich kann auch nicht objektiv sein, da ich in meinem Freundeskreis Opfer von Vergewaltigungen kenne, die erwachsen sind und immer noch nicht ohne Licht schlafen können. Jedoch ändert meine persönliche Sichtweise nichts an den Fakten der Spielthematik, die ich oben aufgeführt und erläutert habe. Und, persönliches Empfinden hin oder her, man muss es nach den Fakten bewerten!

Fakt ist, es gibt keinen anderen Inhalt als wehrlose Frauen zu vergewaltigen. Man wird jedoch auch nicht zu der Tat gezwungen, da man ja ohnehin nicht von einem weiterkommen im Spielverlauf reden kann. Insofern handelt man also immer nur aus dem eigenen, persönlichen Antrieb heraus. Das mag man einerseits dem Spiel positiv ankreiden, macht in meinen Augen die ganze Sache jedoch noch viel bedenklicher.

14.05.2009 11:45 Uhr - Tobayashi
1. Was ist ein Spiel?
Ein Spiel sollte einem eine Aufgabe vorgeben und einen motivieren, diese zu erfüllen. Das nennt man den Spielinhalt. Ob man jetzt eine Prinzessin retten muss, eine Alienarmee aufhalten oder eine Zombieinvasion überleben... egal.
Hier gilt es, Frauen zu schänden. Wofür? Einfach so, aus Spaß an der Freud! Nee Leute, das ist kein Spiel!

2. Vergleiche Vergewaltigung und Killerspiele
Wenn ich in einem Spiel Menschen töte (Nichtmenschliche Wesen mal außen vorgelassen), dann tue ich das doch immer in einem größeren Kontext. Eben um einen Krieg zu gewinnen oder im Rahmen einer sonstwie durch die Spielhandlung vorgegebene Handlung.
Ausserdem wird i.d.R. ja auch klargemacht, wer der Gute und wer der Böse ist. Und der Kampf gut gegen böse ist ein universelles Thema weltweit in allen Medien. Es geht auch um die Herausforderung, einen (gleich-)starken Gegner mit Taktik und Geschick zu besiegen.

In diesem "Spiel" hat man keine Gegner. Man hat Opfer. Diese werden weder als gut oder böse dargestellt, sondern sind einzig und allein für das da, was man mit ihnen machen soll. Auch ist hier keine Herausforderung gegeben, da sie wehrlos sind. Insofern ist der Vergleich zu Killerspielen doch sehr fraglich.

Auch stellt sich die Frage, ob man Rapelay überhaupt als "Spiel" bezeichnen kann, da essenzielle Merkmale eines Spieles fehlen.

Sicher ist töten im Spiel genauso fragwürdig wie Vergewaltigung, keine Frage. Jedoch ist es ein Unterschied, ob ich in einem 2te-Weltkriegsshooter missionsbasierend taktisch gegnerische Soldaten ermorde, um in der Handlung voranzukommen, in der ich der Gute bin, oder ob ich Frauen vergewaltige, die mir nie im Leben was getan haben und wofür es auch keinen plausiblen Anlass gibt. (Ob das mit dem Weltkrieg historisch oder politisch korrekt ist, mal aussen vorgelassen. Zumindest in der Realität und Logik des Spiels wird mein Handeln plausibel erklärt.)
Gäbe es ein Spiel, in dem man ebenso ohne Hintergrund und Anlass einfach nur Figuren töten könnte, fände ich das genauso hirnrissig und verwerflich.

Ich muss dazu sagen dass ich ein absoluter Gegner jedweder Zensur bin. Hier geht es jedoch um sehr viel mehr. Ich tue mich immer noch schwer damit, ein Medium mit solchen Inhalten überhaupt als "Spiel" zu bezeichnen. Das ist kein Spiel mehr, das ist reiner Selbstzweck! Und da sollte jeder, egal ob Zensurbeführworter oder Gegner sich mal darüber Gedanken machen, was die Motivation der Person ist, die solch ein Spiel zockt.
Fetisch lasse ich hier auch nicht gelten, da Vergewaltigung schlicht und ergreifend ein Sexualdelikt ist. Sicher mag der eine oder andere darauf stehen, wenn sein Sexpartner sich sträubt und so tut, als wolle er nicht, nennen wir das mal Rollenspiel.

Jedoch wird in dem Videospiel klar, dass hier nichts gestellt ist, sondern echt! Man begeht, virtuell gesehen, tatsächlich ein Sexualdelikt an einer wehrlosen Person. Und zu denken, dass dies einigen Leuten in ihrer Freizeit wirklich Spaß bereitet, sorry... bei dem Gedanken wird mir schlecht.

Mag sein dass ich das anders sehen würde, wenn ich Japaner wäre und mit dem japanischen Wertesystem aufgewachsen wäre. Ich kann auch nicht objektiv sein, da ich in meinem Freundeskreis Opfer von Vergewaltigungen kenne, die erwachsen sind und immer noch nicht ohne Licht schlafen können. Wie soll ich da bitte objektiv bleiben können? Ich will es garnicht!

Jedoch ändert meine persönliche Sichtweise nichts an den Fakten der Spielthematik, die ich oben bereits teilweise aufgeführt und erläutert habe. Und: Persönliches Empfinden hin oder her- man muss es nach den Fakten bewerten!

Fakt ist, es gibt keinen anderen Inhalt als wehrlose Frauen zu vergewaltigen. Man wird jedoch auch nicht zu der Tat gezwungen, da man ja ohnehin nicht von einem weiterkommen im Spielverlauf reden kann. Es gibt also keine Grund, es zu tun; das Spiel zwingt einem diese Rolle nicht auf! Insofern handelt man also immer nur aus dem eigenen, persönlichen Antrieb heraus. Das mag man einerseits dem Spiel positiv ankreiden, macht in meinen Augen die ganze Sache jedoch noch viel bedenklicher.

Nur weil in anderen Ländern sowas nicht als besonders schlimm angesehen wird, ändert es nichts daran, was es faktisch ist. Die Todesstrafe wird von einigen Leuten auch als positiv empfunden, faktisch ist es Mord. Hier dasselbe
als Vergewaltigung! Meine Meinung: verbieten!

14.05.2009 12:48 Uhr -
@Tobayashi

Also der Vergleich von Todesstrafe und dem Game hier ist doch etwas unglücklich. Klingt als könntest du Realität und Fiktion nicht unterscheiden (will dich damit nicht angreifen, nur meine Meinung).

Dabei warst du wirklich auf dem richtigen Weg. Denn was du da anführst ist der Grund dass ich mir das Game garnicht erst anschaue. Keine Gegner, keine Herausforderung, keine richtige Story.

Vergleichen könnte man es eher mit einer Foltersimulation, in der man z.B. einen Mann langsam verstümmeln könnte, Ohrfeigen, Augen ausstechen und so nen Kram. Und da würde ich auch sagen: Wers braucht um was auszuleben solls halt zocken. Aber es ist nun mal kein gutes Game.

Wenn ich mir zu Hentai einen von der Palme wedeln will gibt es genug Movies oder Pics. Aber der Reiz dabei ist für mich halt unter anderem dass die Protagonisten einen Charakter haben. Also Tiefe. Das macht Hentai für mich aus und dann kann ruhig auch Rape dabei sein, muss aber nicht. Deshalb bringt mir so ein Game, bei dem die Charaktere praktisch nur Gummipuppen sind, garnichts. Das mag bei anderen anders sein, es gibt ja genug solche Games und Picgallerys ohne Dialoge.

Also: Verbieten? Nö! Werde ichs spielen? Nö, aber wäre echt nice wenn mal gute Games mit Hardcoreelementen rauskommen. Das Adventure von Lola (ich glaub Lola 3D?) war ein Schritt in die richtige Richtung. Nur hatte es grottige Grafik, grottige Sprachausgabe, grottigen Humor (Geschmackssache) und grottige Rätsel. Fahrenheit wäre auch ne gute Basis. Aber nur vom Prinziep her.

Und gegen ein Game, in dem Man einen Rapist-Psycho spielt habe ich auch nix. Hab schon genug Antihelden gespielt (z.B. Suffering, Manhunt, und so ziemlich alle Bioware-Spiele wenn man denn böse spielt, bei den meisten hab ich gut und böse nacheinander gemacht) also why not? Wär mal was anderes.

Und ich liebe harte, düstere und vor allem verstörende Szenarien. Silent Hill 2 > irgendein Resident Evil

Achja, und obwohl du Fetische nicht gelten lässt: Ich tu es schon. Ich habe ein Faible für sexuelle Gewalt. Diesen Fetisch lebe ich einerseits mit meiner devoten Freundin aus (natürlich nur so lange wir beide Spass daran haben, Vergewaltigungsrollenspiel macht z.B. durchaus Spass) und zum anderen durch Hentais. Und ich fühle mich sexuell befriedigt. Und wenn ich nun meine Freundin verliere und Hentais vom Antliz der Erde verschwinden? Na dann bin ich halt sexuell unbefriedigt, das sind viele Leute heutzutage. Ein Fussfetischist der keine Füsse bekommt geht ja auch nicht raus und zwingt Frauen ihre Schuhe auszuziehen. Obwohl es sicher auch Ausnahmen gibt...

14.05.2009 13:13 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Tobayashi:

Also in einem Spiel geht es eigentlich in erster Linie darum, das Ende zu erreichen und die Credits zu betrachten. Das was du beschreibst, ist das, was ein gutes Spiel ausmacht.^^ Aber es gibt auch viele andere Spiele die schlecht sind und das nicht erfüllen (trotz komplett anderer Thematik). So gesehen ist RapeLay zwar ein Spiel, aber ein schlechtes Spiel.

Der größere Kontext beim töten hängt aber auch vom jeweiligen Spiel ab. Nimm mal GTA San Andreas, hat es da einen höheren Zweck eine vollkommen unbeteiligte Frau, die gerade auf dem Bürgersteig spazieren geht, mit einer Schaufel totzuschlagen oder mit einer Kettensäge auf sie loszugehen? Meines erachtens: nein. Das töten der dortigen unschuldigen Zivilisten ist lediglich dazu da, dem 'Spielspaß' zu erhöhen. Jetzt würde es mich interessieren: Wieso ist es hier in Ordnung Unschuldige zu töten ohne das es den geringsten Einfluss auf das Spiel hat? Ist das sogesehen nicht genauso schlimm wie RapeLay?
Außerdem würde ich sagen, dass in GTA die Übergänge zwischen Gut und Böse sehr stark verschmolzen sind und man wohl schlecht sagen kann, ob die Figuren wirklich nur böse oder auch nur Opfer der gegebenen Umstände sind.

Außerdem würde ich im allgemeinen sagen, dass die Motivation bei den meisten Spielen darin liegt, dass der Spieler sich damit unterhalten kann und sich die Zeit vertreibt. Genauso wie auch bei Filmen. Ob es nun gut ist sich mit einem Spiel wie RapeLay zu unterhalten ist natürlich Ansichtssache. Letztendlich muss man sagen, dass die Entwickler statt diesem Spiel lieber ein sinnvolles und gutes Spiel hätten entwickeln können.^^

Der Vergleich mit der Todesstrafe ist übrigens sehr schlecht gewählt. Denn bei der Todesstrafe stirbt ein LEBENDER Mensch! Aber wird durch das spielen von RapeLay eine lebende Frau vergewaltigt? Ich glaube nicht. Folglich hat das eine mit dem anderen nichts zu tun.

Ich muss zwar sagen, dass ich deine Aussagen (teilweise) recht gut nachvollziehen kann, dennoch würde es mich jetzt mal interessieren, ob du das Spiel schon einem selbst gespielt oder ob du deine Aussagen lediglich durch ein bisschen Recherche im Internet aufgestellt hast.

Prinzipiell muss ich sagen: Ist RapeLay ein Spiel das die Welt braucht? NEIN! Sollten die Entwickler statt so einem Schmarn lieber gute Spiele entwickeln? JA! Gehört das Spiel deswegen verboten? NEIN!!!



@Son_Of_Sanguinius:

Danke für den sehr genauen Einblick in das Spiel. Und das du dir mit deinem Post offenbar soviel Zeit genommen hast zu zeigen, wie dieses wirklich ist.

Ich halte es Wie Ugly Bastard und warte das Uwe Boll diese Perle für sich findet ;)

Wäre wirklich interessant zu sehen, ob es Boll auch hier gelingt einen Film zu drehen, der 100mal schlechter ist als das Spiel. xD

14.05.2009 13:42 Uhr - Tobayashi
@ Skinnypuppy:
Klar kann ich zwischen Fiktion und Realität unterscheiden, ich habe mich nur in der Tat sehr unglücklich ausgedrückt. Nur: Das fiktive Töten in einem Spiel dient eben dazu, weiterzukommen in der Handlung. Ausserdem wird in der Regel nicht zum Selbstzweck getötet, sondern nach dem Motto (Gegner Tod = Gegner weg, weiter geht's!).
Die Vergewaltigung findet jedoch nur um der Tat selber willen statt. Ich denke schon, dass man dies als Sadismus bezeichnen kann.

Du zählst Hentai und all den anderen Kram auf, ok. Wem's gefällt. Ich mag Erotikfilmchen persönlich auch. Aber sobald es um Vergewaltigung geht, hört für mich persönlich der Spaß auf. Ich habe ja schon meine persönliche Einstellung dazu dargelegt und persönliche Meinungen braucht man nicht diskutieren. Was bei euch daheim als Rollenspiel abgeht, geht nur euch was an.

Nur: Das Spiel soll ja die Realität simulieren. Und auch wenn in Japan sowas toleriert wird, sind echte Vergewaltigungen auch dort eine Straftat.
Ich weis, jetzt kommst du wieder vonwegen Unterschied Realität und Fiktion: Der spielt ja nur dass er das tut! Ok, aber warum tut er das? Weil er es mag!
Und sorry, Vergewaltigung sollte nun wirklich nichts sein, was man mag! Im Gegenteil kann ich sogar weiter differenzieren: Wenn du mit deiner Freundin sowas spielst, geschieht dass ja aus beider Seiten einvernehmlich zum Lustgewinn. Es geht um das Motiv, aus welchem heraus man handelt.
In diesem Spiel ist jedoch keinerlei Einvernehmlichkeit zu erkennen. Es bedient lediglich den Trieb des Spielers und die Qualen des Opfers in aller Detailtreue. Das magst du Fetisch nennen, ich nenne es Sadismus.
Ich zocke ja auch kein Killerspiel, nur um Menschen zu töten sondern um die Mission zu erfüllen und das Ende zu erreichen.

Und das bringt mich zu
@Rob Lucci:
Ok für den Vergleich mit der Todesstrafe möchte ich mich nochmals entschuldigen, das war wirklich zuviel. Trotzdem hast du in einem Punkt Unrecht: Im Spiel wird sehr wohl eine lebende Frau vergewaltigt, sonst wäre es ja ein Nekrophilie-Simulator. Gibt's bestimmt auch...

Nun, du hast recht, was GTA angeht. Ich habe aber auch mit keinem Wort gesagt, dass das Töten unbeteiligter Zivilisten ok ist. Wo habe ich das bitteschön behauptet? GTA ist grenzwertig. Es gibt keine klare Moralvorstellung und auch nicht wirklich ein Ende des Spiels. Klar, ein Ende der Handlung, danach bleibt die Spielwelt aber weiter offen. Bei einigen Sachen, die man dort machen kann, frage ich mich manchmal auch, was den Entwicklern im Kopf so durchgeht...
Andererseits ist die Atmosphäre aber immer so grotesk überzeichnet, dass man als Spieler immer wieder daran erinnert wird, dass dies eine Persiflage auf Gangsterfilme und deren Klichées ist.
Von solch einer Ironie kann ich bei Rapelay beim besten Willen nichts erkennen, wobei diese mich aber auch nicht umstimmen würde, im Gegenteil. Vergewaltigung hat nichts Lustiges an sich!

Wie gesagt, es ist meine Meinung. Sagt mir, ob ihr eure Töchter bei einem Lehrer in den Unterricht schicken würdet, von dem ihr wisst, dass er privat so was zockt. Ich weis, ich argumentiere jetzt emotional und überhaupt nicht konstruktiv. Aber ihr wollt mich ja jetzt auch in die Schiene drücken, dass ich es nur verbieten will, weil es meiner Moralvorstellung nicht entspricht. Und das ist eben nicht der Fall. Sicher passt mir so ein Spiel nicht in den Kram, das sage ich auch frei raus.

Ich befürworte aber ein Verbot weil es Vergewaltigung zum reinen Selbstzweck praktiziert und als Unterhaltungsformat anbietet! Wenn ihr mit mir diskutieren wollt, dann bitte auch nur über diesen einen Punkt!

14.05.2009 14:06 Uhr -
@Tobayashi

Sadismus ist ein Fetisch. Auch von mir. Z.b. beim Sadomaso lebt der eine seinen Sadismusfetisch, der andere seinen Masochismusfetisch aus. Daneben sind trotzdem moralische Werte möglich, die einen davon abhalten Menschen zu irgend etwas zu zwingen. Hab hier einen schönen Leserbrief beim Gamestar-Nostalgielesen gefunden.^^

Gamestar 03/2005 (wo WOW getestet wurde xD)

-In Ihren Artikeln bewerten sie Spiele wie Call of Duty, Medal of Honor oder auch Battlefield als heftig, aber spassig. Dabei -spielt- man dort den 2. Weltkrieg... das global schlimmste Ereignis, das es je gab. Sie spielen etwas, in dem 55.293.500 Menschen ihr Leben gelassen haben, Sie spielen etwas, das geprägt war von Tod, Leid und Schmerz. Sie spielen somit auch mit der Würde Ihrer Eltern, Grosseltern, ja mit der Würde eines jeden Menschen, der in diesem Krieg Schmerz erleiden musste. Allein der Gedanke an diesem Schmerz Spass zu haben, ist nicht nur hochgradig sadistisch, sondern sollte in jedem Menschen einen Weckschrei hervorrufen.-

Ich respektiere diese Meinung. Darauf hat die Gamestar argumentiert dass Computerspiele eher Wettkämpfe sind etc. Und dann hat die Gamestar es auf den Punkt gebracht:

-Trotzdem bleibt der Einwand berechtigt: Ob ein unermesslich schrecklicher Weltkrieg die Vorlage für ein Unterhaltungsspiel sein darf, muss und kann jeder Mensch für sich entscheiden.-

Ich finde ähnlich verhält es sich vom Prinziep her mit Rapelay, welches mir wie gesagt wegen der Billigspielmechanik nicht zusagt. Gegner braucht ein Game aber nicht, ich mag auch Adventures. Und gut/böse finde ich lange nicht so gut wie vielschichtige Charaktere. Aber das ist meine Entscheidung, dass ich das Spiel nicht spielen möchte. Du hast ein Verbot gefordert, und dieses ist dazu da mir diese Entscheidungsmöglichkeit zu verweigern.

Aber ich glaub im Grossen und Ganzen sind wir schon ähnlicher Meinung, nur dass du was gegen Rape in Games hast während ich es begrüsse, sofern es sich harmonisch in ein gutes Spiel einfügt. Gegen den Selbstzweck habe ich jetzt auch nicht wirklich was, nur wenn es zu Lasten des Gameplays geht. Postal 2 war finde ich Gewalt=Selbstzweck. Das war der einzige Grund dieses Spiel spielen zu wollen. Es hätte mir aber trotzdem Spass gemacht wenn ich nicht nach Tag 3 gefrustet wegen den Ladezeiten aufgehört häte zu spielen.^^

14.05.2009 14:18 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Tobayashi:

Also mit lebender Frau meinte ich ja eigentlich, dass die Frau in der Wirklichkeit existiert.^^ In diesem Spiel ist sie ja nur eine Anhäufung von Pixeln, welche je nach Knopfdruck ein vorgegebenes Programm ausführt.^^

Also GTA hab ich angeführt, da du sagtest:
Wenn ich in einem Spiel Menschen töte (Nichtmenschliche Wesen mal außen vorgelassen), dann tue ich das doch immer in einem größeren Kontext. Eben um einen Krieg zu gewinnen oder im Rahmen einer sonstwie durch die Spielhandlung vorgegebene Handlung.

Es stimmt nämlich zwar, dass man in Spielen weitestgehend der Handlung folgt und nur die 'Feinde' tötet, aber GTA ist hierbei die perfekte Ausnahme, da es hier möglich ist auch Unbeteiligte zu töten.
Und so grotesk überzeichnet ist das GTA nun auch wieder nicht. Gerade in GTA4 wird das Ganze langsam ziemlich real dargestellt. Zwar ist es noch immer etwas übertrieben, dennoch nicht wirklich so ironisch wie die Vorgänger.

Ob RapeLay nun wirklich so ernst und grausam ist, kann ich nicht sagen, da ich es selbst nie gespielt habe. Jedoch wenn man manche Posts von Usern wie Son_Of_Sanguinius ließt, kommt man doch zum Schluss, dass das Spiel sehr unrealistisch und wohl kaum wirklich ernstnehmbar ist. Den Ausdruck 'Vergewaltigungs-Simulator' finde ich übrigens etwas unpassend, da wohl 1. das Spiel von den Entwicklern wahrscheinlich nie als so etwas gemacht oder bezeichnet wurde (kann mich auch irren) und 2. ein Simulator für mich sehr realistisch etwas wiedergeben muss. Da die dargestellten Figuren aber im Anime-Look präsentiert werden und die Szenarien wie von Son_Of_Sanguinius beschrieben nicht realistisch dargestellt sind, ist dies für mich kein Simulator.

Solange der Lehrer keine sexuellen Vorstrafen hat und auch nicht zu soetwas neigt kann er von mir aus spielen was er will. Wobei er natürlich nicht nur solche Spiele spielen sollte. Aber wenn er ein, zwei solcher Spielw in seiner großen Sammlung hat, hab ich nichts dagegen. Ich meine ich hätte auch keine Angst vor einem Polizisten, der in seiner Freizeit GTA zockt oder einem Arzt, der in seiner Freizeit SAW ansieht. xD

Und ich für meinen Teil drücke dich nicht auf eine Schiene. Solange du deine Meinung begründet darlegst und anderes Denkende nicht beleidigst, hab ich nichts gegen deine Meinung einzuwenden. Wie ich ja schon sagte, stimme ich dir sogar teilweise zu.^^

14.05.2009 14:58 Uhr - DieRed
Da gibt es Vorteile und Nachteile:
Vorteil:
Vergewaltiger können so ihre Fantasien an dem Spiel auslassen anstatt in der Realität.
Nachteil:
Das Spiel könnte verrückte Asiaten dazu bewegen eine wirkliche Vergewaltigung durchzuführen.

14.05.2009 19:36 Uhr -
@DieRed

Wobei meines Wissens nach die Vergewaltigungsrate in Japan prozentual niedriger ist als bei uns, und das obwohl in Japan solche Games durchaus zur Kultur gehören. Aber zitier mich da bitte nicht, das habe ich nur schon ein Paar mal in dem Zusammenhang aufgeschnappt. Falls jemand da gut Bescheid weiss, bitte die Fakten posten.

15.05.2009 00:11 Uhr - Axim
Hach diese Doppelmoral hier, einfach zum Schiessen :D
Erst lautstark über Zensur bei Gewalt in Games und Filmen schreien, im nächsten Augenblick ein Anime-Vergewaltigungsgame verbieten wollen ^_^

Ich habs mir mal runtergeladen und angespielt, ist ganz witzig, aber länger als 30-45 Minuten beschäftigt sowas wohl keinen halbwegs intellektuellen Menschen.

Ja ich gebe zu, es ist Schund unterster Schublade, dennoch gilt auch dafür die Kunstfreiheit, und man sollte es auch ebensowenig verbieten wie Gewaltgames.

15.05.2009 01:20 Uhr - LesboGecko
Oder man verbietet einfach alle Computerspiele, dass ist fair und keiner fühlt sich benachteiligt ;-)

15.05.2009 07:47 Uhr -
Jaaa,

hier wird der 300. Kommentar gefeiert!!! Gab es das hier schon mal?

Das Spiel ist übrigens klasse!

15.05.2009 11:32 Uhr - Mar
290. 14.05.2009 - 11:45 Uhr schrieb Tobayashi

1. Was ist ein Spiel?
Ein Spiel sollte einem eine Aufgabe vorgeben und einen motivieren, diese zu erfüllen. Das nennt man den Spielinhalt. Ob man jetzt eine Prinzessin retten muss, eine Alienarmee aufhalten oder eine Zombieinvasion überleben... egal.
Hier gilt es, Frauen zu schänden. Wofür? Einfach so, aus Spaß an der Freud! Nee Leute, das ist kein Spiel!

2. Vergleiche Vergewaltigung und Killerspiele
Wenn ich in einem Spiel Menschen töte (Nichtmenschliche Wesen mal außen vorgelassen), dann tue ich das doch immer in einem größeren Kontext. Eben um einen Krieg zu gewinnen oder im Rahmen einer sonstwie durch die Spielhandlung vorgegebene Handlung.
Ausserdem wird i.d.R. ja auch klargemacht, wer der Gute und wer der Böse ist. Und der Kampf gut gegen böse ist ein universelles Thema weltweit in allen Medien. Es geht auch um die Herausforderung, einen (gleich-)starken Gegner mit Taktik und Geschick zu besiegen.


Dem könnte man jetzt aber entgegenhalten, dass der Kontext, in dem das "Killen" in "Killerspielen" stattfindet, nur einen Rahmen für die Tötungsszenarien liefert und dass letztere der eigentliche Grund sind, warum das Spiel existiert.

15.05.2009 17:28 Uhr - Cheezburger
User-Level von Cheezburger 1
Erfahrungspunkte von Cheezburger 1
[QUOTE=Tobayashi]
[...] Es bedient lediglich den Trieb des Spielers und die Qualen des Opfers in aller Detailtreue...


lol, made my day
wenn man um das ganze geschehen nicht eine story beigefügt hätte würde man während des spielens kaum an eine vergewaltigung denken.

Ach ja, und wenn jmd inzest pornos guckt dann wird dabei natürlich auch die hemmschwelle gesenkt, iwan bricht man dann aus, ich glaube weiter ausführen muss ich nicht

es ist natürlich totaler schwachsinn sowas zu behaupten, aber so wird hier zt leider argumentiert, ich finde es schade das hier so wenige der leute die gegen das spiel sind, aber auch von denen die gegen ein verbot sind es überhaupt gespielt haben

15.05.2009 19:58 Uhr -
Sooo, habs dann doch mal angetestet.

Fazit: Crap

Gleiches gibt es in tausenden von Flashgames. Bei dem Game hier ist die Grafik zwar besser, aber immernoch unansehlich. Dann lieber gut gezeichnette 2D-Modelle. Auch kommt zu keinem Zeitpunkt das Gefühl einer Vergewaltigung auf. Grausam habe ich mich zumindest zu keiner Zeit gefühlt. Und zum Shocken ist es auch lachhaft. Die Monologe und ganz wenigen Dialoge sind absolut belanglos und kitschig, von "Story" keine Spur. Und wenn man die weglässt ist man mit Glück ein halbes Stündchen beschäftigt.

Das schlimmste ist aber die Spielmechanik beim Akt selber. Das ist das typische Flashgameprinziep. Man -interagiert- über Buttons. Du drückst auf "insert anal" und entsprechendes wird abgespielt. und die "Anpirschphase" in der U-Bahn ist nach dem Prinziep typischer Flash-Ausziehspielchen gehalten. Wer sich mit sowas auch nur ein bisschen auskennt dürfte wissen was ich meine. Das hat nichts mit einem Vollpreisspiel zu tun, auch nichts mit Budgetspiel.

Ich weiss also nicht was das ganze mit einer Vergewaltigungssimulation zu tun haben soll und worüber sich die Leute hier überhaupt aufregen.

Wer also auf sowas steht, der kann mal reinschauen wenn er es geschenkt bekommt, lohnen würde sich das auch für 5Eu nicht wirklich. Da haue ich mir lieber nen guten Movie oder Flashgames rein. Letztere sind zwar einen kleinen Tick kurzweiliger, dafür gibts die wie Sand am Meer.

Da hat mich sogar die Sexual Fantasy Kingdom Reihe um einiges besser unterhalten. Schade.

15.05.2009 23:17 Uhr - cradle666
Hier kommt der tierische Urinstinkt des Menschen auf... Erbärmlicher geht es nicht mehr! Krankhafte Fantasien kann man jedoch visuell in der heutigen Zeit der Moderne ausleben... vielleicht bleiben dann praktische reelle Straftaten aus!
Wer an so etwas Gefallen findet sollte sich an einen guten Psychiater wenden oder sich gleich in ein sibirisches Lager einweissen lassen....

Ich gelobe mir jedweilige Gewaltspiele zu zocken, aber dieses Pflaster ist einfach zu krank!

Ausreden wegen Manga hin oder her, der Grundprinzip besteht und das alleine widerspiegelt die gespaltene Persönlichkeit....

Arme Patienten....

15.05.2009 23:37 Uhr - theSuffering
Ich verstoße zwar nur ungern gegen meine eigenen Prinzipien, jedoch muss ich hier mal entgegen meinem schriftlichen Schlussstrich, welchen ich hier zog, anmerken, dass selbst noch 129 Kommentare(!) (und einer Zustimmung, danke John Creasy!) nach eben jenem immer noch hier über dieses Thema diskutiert wird!!! Verkommt das Ganze nicht langsam zu einer Farce?! (Ich bin sogar schon soweit zu sagen das es jetzt schon so ist!)
Ich appelliere hier an alle:

Lasst diese scheinbar endlose Diskutiererei bitte ruhen!

Es hat doch eh keinen Zweck mehr!

Ich bedanke mich einfach mal in der Hoffnung das dann endlich Ruhe herrscht...

DANKE

16.05.2009 12:18 Uhr -
@cradle666
Jo, zum Psychater. Genau wie Leute die die Zahl der Bestie in ihrem Nick tragen. Ich hoffe wirklich dass du kein Cradle of Filth hörst. Falls doch, informier dich doch mal um was es da eigentlich geht. Informier dich vor allem über Elizabeth Bathory und de Guilles (wenns so geschrieben wird^^.

Du wirst merken: Du bist schon länger auf dem kranken Pflaster! Die gequälten Frauenschreie bei so manchen Songs sind ein gutes Stielmittel, wa?^^ Sorry wenn sich dein Nick nicht auf die Band bezieht. 666 hat übrigens auch sehr viel mit Vergewaltigungen zu tun. Aber dafür sollte man sich erst mit dem Konzepzt des Antichristen auseinandersetzen.

@theSuffering
Ui, eines meiner Lieblingsgames^^ Trotzdem: Ein Forum ist zum diskutieren da und bei heissen Themen sind endlose Diskussionen in Ordnung. Wenns dir nicht gefällt, lies halt nicht. Was eine Farce ist liegt im Auge des Betrachters.

Aber ich klink mich an dieser Stelle auch mal langsam aus der Diskussion aus, hab glaub ich alles gesagt was ich zu sagen habe.

BITTE

17.05.2009 16:29 Uhr - Topf
manche von euch sehen nicht den psychischen schaden,den eine reale situation wie eine vergewaltigung anstellt.
DIESE SITUATION AUCH NOCH ZU SIMULIERN IST KRANKHAFT

18.05.2009 00:59 Uhr - SoundOfDarkness
Die Greueltaten, die unschuldige in einem realen Krieg miterleben lösen sicher auch oft genug psychische Schäden aus und trotzdem werden fleißig weiter Ego Shooter mit Kriegszenario gespielt.
Aber wozu erzähl ich das überhaupt? Ich könnt mich allerdings totlachen, daß nach 1 Woche hier immernoch so heiß diskutiert wird. Ich zieh mich von dieser sinnlosen Diskussion jedenfalls zurück. An die ganzen Weltverbesserer, die's nich sein lassen können: viel Spaß noch.^^

04.06.2009 12:02 Uhr -
Viele sprechen hier von Diskriminierung, und dass solche Spiele Krankhaft seien, allerdings scheint es normal zu sein solch ein Verhalten sofort übergewichtigen (in eurem Fall "fetten" Menschen) zuzuschieben. Das soll also nicht diskrimierend sein? Als ob übergewichtige Menschen eh nichts anderes können als Frauen/Mädchen zu Vergewaltigen um Befriedigung zu erfahren, sorry aber solche Äußerungen sind unter aller Sau.


Zu dem Spiel selbst wurde hier ja schon genug sinnvolles und unsinniges geschrieben. Ich für meinen Teil wundere mich nicht wieso das Spiel überhaupt erst auf dem Markt erschienen ist, lediglich dass es erst jetzt von jenem verschwindet.

09.06.2009 12:10 Uhr - Manhunt
Ich habs unzensiert gespielt. Das einzigst krankhafte ist das infantile Rumgetöse unserer Dauerbeleidigten Weltverbesserer.

DAS SPIEL IST SCHEISSE!!!
...und nicht die Aufregung wert, die es hier ausgelöst hat.
Ähnlich wie damals bei Popetown schreien hier alle Soddom und Gomorra und wissen garnicht, worum es eigendlich geht.

Der dringt bei der "Vergewaltigung" noch nichtmal ein, sondern "reibt" nur *gg* . Auch muß beim Vorspiel in der U-Bahn ein "Liebesbalken" gefüllt werden, die Frau wird also nicht ganz ohne eigene Einwilligung "mißbraucht".

Mannomann, ich kenn drei Duzent härtere Mangaspiele, um die nicht so ein Getöse gemacht wird, also schraubt alle mal denn Andrenalinspiegel zurück, und testet das Spiel erstmal an, bevor ihr euch so dermaßen lächerlich macht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)