SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 29,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Hügel der blutigen Augen (1977) erscheint 4K-remastert von Turbine

Wes Cravens Film als Blu-ray mit Kino- und DVD-Synchro ab Oktober 2018

Wes Cravens Hügel der blutigen Augen (Original: The Hills have Eyes) von 1977 wurde in einer um 52 Sekunden gekürzten Fassung auf VHS veröffentlicht und 1983 indiziert. Die erneute Sichtung nach 25 Jahren war im Januar 2007 und die BPjM sah keinen Grund mehr, den Film auf dem Index zu behalten. Ungekürzt gab es dann wenig später von der FSK das keine Jugendfreigabe-Siegel.

Es gab schon einige Blu-ray-Auflagen und seit 2016 auch von Arrow Video eine neue 4K-Abtastung von den original Filmelementen. Am 19. Oktober 2018 findet diese auf der Blu-ray von Turbine Media nun auch ihren Weg nach Deutschland. Das auf 2000 Stück limitierte Digipak enthält neben der Blu-ray auch die DVD und CD mit der Filmmusik. Außerdem ist neben der deutschen Kinosynchro auch die werksgetreuere DVD-Synchro an Bord. Im Raketeshop kann man sich auch wieder die Limitierungsnummer sichern.

  • Audiokommentar von Autor/Regisseur Wes Craven und Produzent Peter Locke
  • The Hills Have Eyes – Ein Blick zurück: Retrospektive Interview-Dokumentation mit den Stars und Machern des Films (54 Min.)
  • alternatives Ende
  • Schnittmaterial vom Dreh
  • Trash Tube - Michael Berryman Interview
  • TV-Spots
  • Trailer
  • The Hills Have Eyes 2 Trailer

Inhaltsangabe / Synopsis:

Familie Carter ist mit ihrem Wohnmobil auf dem Weg in den Sommerurlaub nach Kalifornien. Schon beim ersten Halt an einer Tankstelle wird ihnen nahe gelegt, ihre Urlaubspläne zu überdenken, da in der Gegend schon mehrfach Leute spurlos verschwunden sind. Die Carters fahren dennoch weiter und haben kurz darauf ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Kaufen Sie diesen Titel bei Beyond-Media.at:
Kaufen Sie diesen Titel im Shop von OFDb.de:
Mehr zu:

Hügel der blutigen Augen

(OT: The Hills have Eyes, 1977)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Yummy - Ungeschnittener Kinostart mit Altersfreigabe ab 18 Jahren im Juli 2020
Die Nacht der lebenden Toten (1968) - BPjM streicht den Klassiker
Die Rückkehr der Untoten ist vom Index
The Last of Us: Part II erscheint laut Sony uncut
Guns Akimbo - Mit FSK 16-Freigabe nur geschnitten in den deutschen Kinos
Justice League - Snyder Cut offiziell angekündigt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

08.09.2018 00:06 Uhr - Malo HD
2x
DB-Helfer
User-Level von Malo HD 9
Erfahrungspunkte von Malo HD 1.181
Was wären wir bloß ohne Turbine... Geiles Label

08.09.2018 03:08 Uhr - McCoy
1x
08.09.2018 00:06 Uhr schrieb Malo HD
Was wären wir bloß ohne Turbine... Geiles Label


Wenn die so weitermachen, sind wir vermutlich bald ohne Turbine :-(

Nicht jeder Titel hat die Zugkraft wie das TCM und lässt sich monatlich in neuen Fassungen erneut verkaufen.

Hoffe der Aufwand lohnt sich für das Label; wetten würde ich aber nicht drauf. Das Remake steht hier zum Original wie die Champions League zur Kreisklasse. Es wird nur wenige Leute geben, die es heutzutage noch spannend finden, Michael Berryman beim durch die Wüste schleichen zuzusehen, sodass das Original als Wegbereiter des modernen Horrorfilms im filmhistorischen Museum sicher seinen verdienten Platz hat, in privaten Playern aber eher selten landen wird...

08.09.2018 06:01 Uhr - Knochentrocken
2x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
Turbine ist doch (neben Capelight und evtl. noch die Köche) dafür bekannt alte Klassiker schön und in besonderen Editionen herauszubringen.

Und anders als NSM oder Nameless, sind die bezahlbarer.

08.09.2018 08:08 Uhr - Vivalaa
1x
Mann muss sagen, das 30€ wirklich ein angemessener Preis für so eine Edition ist.
Leider hat mir der Film überhaupt nicht gefallen, ich hab mir damals bei meiner Erstsichtung viel mehr versprochen und das wurde nicht im Ansatz erfüllt.

Plumpe Handlung, low budget Schauspieler und eine grotten Synchro haben dem Film leider nicht gut getan.

Ich müsste mir das Remake auch mal anschauen ... x.x

08.09.2018 09:35 Uhr - commando
1x
Ich finde so alte Low Budget Filme extrem hochauflösend ist nicht immer das gelbe vom Ei. Die damals schon nicht so dollen Effekte wirken dann um so billiger, je schärfer sie dargestellt werden. Tanz der Teufel habe ich damals als (vielfach kopierte) VHS Version gesehen. Leicht verzerrter Ton, unscharfes, etwas ausgebleichtes Bild...der Film wirkte damals auf mich viel gruseliger als dann später in Full HD, wenn ihr versteht was ich meine.

08.09.2018 10:39 Uhr - Bearserk
1x
08.09.2018 08:08 Uhr schrieb Vivalaa
Mann muss sagen, das 30€ wirklich ein angemessener Preis für so eine Edition ist.
Leider hat mir der Film überhaupt nicht gefallen, ich hab mir damals bei meiner Erstsichtung viel mehr versprochen und das wurde nicht im Ansatz erfüllt.

Plumpe Handlung, low budget Schauspieler und eine grotten Synchro haben dem Film leider nicht gut getan.

Ich müsste mir das Remake auch mal anschauen ... x.x


Ging mir ähnlich!

Umso besser gefiel mir das Remake! Also unbedingt mal anschauen!

08.09.2018 12:09 Uhr - silverhaze
2x
Braindead währe geil von Turbine!!! Bitte zu Weihnachten ;).
Da gibt's wirklich bessere Titel die so eine schöne MB Veröffentlichung verdient hätten.
Sorry die Originalen The Hills have Eyes 1-2 sind so angestaubt und überholt das sie heute nur noch die 180 Hardcore Fans hinterm Ofen hervorlocken.

08.09.2018 13:15 Uhr - Muck47
10x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 53.682
08.09.2018 09:35 Uhr schrieb commando
Ich finde so alte Low Budget Filme extrem hochauflösend ist nicht immer das gelbe vom Ei. Die damals schon nicht so dollen Effekte wirken dann um so billiger, je schärfer sie dargestellt werden. Tanz der Teufel habe ich damals als (vielfach kopierte) VHS Version gesehen. Leicht verzerrter Ton, unscharfes, etwas ausgebleichtes Bild...der Film wirkte damals auf mich viel gruseliger als dann später in Full HD, wenn ihr versteht was ich meine.

Ein Dauerbrenner unter den 4K-Meldungen. :)
Schon vom Ansatz her verständlich, aber bei den Genre-Klassikern trotzdem jedes Mal wieder befremdlich. Wir sprechen hier bei z. B. Tanz der Teufel oder The Hills Have Eyes zwar von Low Budget-Produktionen, aber solchen, die von vorneherein für Kinoauswertungen mit deutlich größeren Leinwänden und besserer Qualität als auf damals üblichen Röhrenfernsehern gedacht waren. Es handelt sich hier nicht um 80er-Ware rein für den Videothekenmarkt, wie es z. B. so manch Flickwerk von Godfrey Ho ist (und selbst da kommen demnächst ein paar HD-Abtastungen, nach denen man ganz bestimmt nicht mehr den grauenhaft abgedunkelten VHS-Müll vermisst!). Raimi & Craven wollten vermutlich schon damals ganz im Gegenteil stolz in bestmöglicher Auswertungsform präsentieren, wie man selbst aus den günstigen Produktionsbedingungen Vorzeigenswertes gerade auch hinsichtlich Effekten zaubern kann. Glaube kaum, dass sie sich vielfach kopierte VHS-Bänder mit unscharf-ausgeblichenem Bild und verzerrtem Ton gewünscht haben, damit bloß keiner das Gestümpere der Crew durchschaut.

@ 4K-Master von The Hills Have Eyes: Bildvergleich auf caps-a-holic.com
Das ist mal wieder auch keineswegs "glattgebügelt", um den anderen Unfug zu dem Thema gleich mit abzuhaken. Grobe Kornstruktur bzw. der bekannt-schmutzige Look noch vorhanden. Die nervigen Doppelkonturen der DVD, Kompressionartefakte sowie falschen Farben muss man aber nun nicht mehr ertragen. Und hier sieht man nur die US-DVD von Anchor Bay, welche qualitativ den Pendants deutscher Labels häufig schon überlegen ist.

08.09.2018 15:59 Uhr - Cool-Man
1x
08.09.2018 08:08 Uhr schrieb Vivalaa
Mann muss sagen, das 30€ wirklich ein angemessener Preis für so eine Edition ist.
Leider hat mir der Film überhaupt nicht gefallen, ich hab mir damals bei meiner Erstsichtung viel mehr versprochen und das wurde nicht im Ansatz erfüllt.

Plumpe Handlung, low budget Schauspieler und eine grotten Synchro haben dem Film leider nicht gut getan.

Ich müsste mir das Remake auch mal anschauen ... x.x


Das Remake ist der Hammer!!!
Das lahme Original könnte inzwischen locker uncut ab 16 freigegeben werden.

08.09.2018 16:42 Uhr - sareph
1x
08.09.2018 13:15 Uhr schrieb Muck47
08.09.2018 09:35 Uhr schrieb commando
Ich finde so alte Low Budget Filme extrem hochauflösend ist nicht immer das gelbe vom Ei. Die damals schon nicht so dollen Effekte wirken dann um so billiger, je schärfer sie dargestellt werden. Tanz der Teufel habe ich damals als (vielfach kopierte) VHS Version gesehen. Leicht verzerrter Ton, unscharfes, etwas ausgebleichtes Bild...der Film wirkte damals auf mich viel gruseliger als dann später in Full HD, wenn ihr versteht was ich meine.

Ein Dauerbrenner unter den 4K-Meldungen. :)
Schon vom Ansatz her verständlich, aber bei den Genre-Klassikern trotzdem jedes Mal wieder befremdlich. Wir sprechen hier bei z. B. Tanz der Teufel oder The Hills Have Eyes zwar von Low Budget-Produktionen, aber solchen, die von vorneherein für Kinoauswertungen mit deutlich größeren Leinwänden und besserer Qualität als auf damals üblichen Röhrenfernsehern gedacht waren. Es handelt sich hier nicht um 80er-Ware rein für den Videothekenmarkt, wie es z. B. so manch Flickwerk von Godfrey Ho ist (und selbst da kommen demnächst ein paar HD-Abtastungen, nach denen man ganz bestimmt nicht mehr den grauenhaft abgedunkelten VHS-Müll vermisst!). Raimi & Craven wollten vermutlich schon damals ganz im Gegenteil stolz in bestmöglicher Auswertungsform präsentieren, wie man selbst aus den günstigen Produktionsbedingungen Vorzeigenswertes gerade auch hinsichtlich Effekten zaubern kann. Glaube kaum, dass sie sich vielfach kopierte VHS-Bänder mit unscharf-ausgeblichenem Bild und verzerrtem Ton gewünscht haben, damit bloß keiner das Gestümpere der Crew durchschaut.

@ 4K-Master von The Hills Have Eyes: Bildvergleich auf caps-a-holic.com
Das ist mal wieder auch keineswegs "glattgebügelt", um den anderen Unfug zu dem Thema gleich mit abzuhaken. Grobe Kornstruktur bzw. der bekannt-schmutzige Look noch vorhanden. Die nervigen Doppelkonturen der DVD, Kompressionartefakte sowie falschen Farben muss man aber nun nicht mehr ertragen. Und hier sieht man nur die US-DVD von Anchor Bay, welche qualitativ den Pendants deutscher Labels häufig schon überlegen ist.


Es mag ja sein das sich Raimi und Co bei der Ausstattung und den Effekten Mühe gegeben haben,trotzdem gibt so einige Filme bei denen sie hohe Auflösung sich eher negativ auswirkt.

08.09.2018 19:10 Uhr - McCoy
08.09.2018 06:01 Uhr schrieb WeltraumkarateKaktus
Turbine ist doch (neben Capelight und evtl. noch die Köche) dafür bekannt alte Klassiker schön und in besonderen Editionen herauszubringen.

Und anders als NSM oder Nameless, sind die bezahlbarer.


Das ist ja gerade das Problem, was damals schon Kinowelt das Genick gebrochen hat. Die haben sich damals als erste stets bemüht, alle Filme so hochwertig wie möglich rauszubringen und das dann anscheinend nicht ausreichend vergütet bekommen, weil es dann wohl irgendwann nicht mehr genug Filme gab, für die die Leute Aufpreise für aufwendige Special Editionen bezahlen wollten.

08.09.2018 21:23 Uhr - Stoi
4x
In diesem Fall fand ich das Remake deutlich besser.

08.09.2018 21:57 Uhr - AnimeFreak
Wenn man schon in 4K Masterd, warum dann so "Verschwenderisch" sein und es dann "nur" auf Blu-ray rausbringen? Eine 4K Scheibe hätte sich ja mehr als angeboten.

08.09.2018 23:07 Uhr - Intofilms
Klar, das Remake ist super. Das macht aber das Original nicht notwendigerweise schlecht. Ich finde das immer noch sehr gut!
Der 4K-Transfer von Arrow dürfte alles rausgeholt haben, was ging, respektiert das Original-16mm-Filmmaterial und hat mich total begeistert. Turbine können sich wirklich freuen!

Ich glaube, es dauert noch eine gute Weile, bis Boutique-Labels wie BFI, Criterion, Arrow, Eureka usw. 4K-UDH-Blu-rays produzieren. Das ist denen wohl noch nicht ganz geheuer.
Turbine freilich haben mit 4K bereits Erfahrung gesammelt. Aber offenbar ist „TCM“ zugkräftiger als „THHE“. Ich habe jedoch auch schon gehört, dass Lizenzgeber ihren Lizenznehmern untersagen können, von einem HD-Master eine Blu-ray zu erstellen und zu vertreiben (dann gibt‘s eben nur eine DVD). Das könnte dann im 4K-Bereich natürlich auch möglich sein.

09.09.2018 09:01 Uhr - Postman1970
Am interessantesten ist eher was für eine deutsche Synchro man nimmt.
Ich habe keine Lust von Außerirdischen zu hören ...

09.09.2018 10:17 Uhr - Youma
1x
09.09.2018 09:01 Uhr schrieb Postman1970
Am interessantesten ist eher was für eine deutsche Synchro man nimmt.
Ich habe keine Lust von Außerirdischen zu hören ...


Steht oben direkt in der Beschreibung ;o)

„Außerdem ist neben der deutschen Kinosynchro auch die werksgetreuere DVD-Synchro an Bord.“

09.09.2018 12:04 Uhr - Martyr
1x
Es überrascht mich doch sehr, dass das Original so einen schlechten Ruf hat.
Ich finde das Remake zwar auch nicht soo schlecht, jedoch ist es für mich bei weitem kommerzieller und nichtssagender als die Trash- Granate von Craven, die ich auch heute noch sehr bedrückend finde - und die wesentlich brutaler wirkt als die Effektorgie von Aja, die keinen Raum für Fantasie lässt. Wenn das Remake eine halbe Stunde kürzer wäre und uns dieses unnötige Atom- Testgelände gespart hätte... wäre es mit Sicherheit ein würdigeres Remake gewesen.
Noch dazu sollte man bei dem Bashing nicht vergessen, dass das Remake in seinen wenigen starken Momenten 1:1 das Original kopiert.

Außerdem ist es bei mir so, dass ich aus Prinzip keine Synchros schaue... und darum nur die echte Tonspur kenne, die mir keineswegs den Filmgenuß versaut. THHE ist wohl ein Paradebeispiel dafür, wie dreist verfälschend und anmaßend deutsche Synchros angefertigt wurden/ werden. Wie sehr solch ein Eingriff manche dazu verleitet gleich den ganzen Film abzuwerten ist total bezeichnend.

Ich finde es treffend, dass das kultige Original bald auf arte läuft... und das Remake eher bei RTL2 anzutreffen ist. Passt. :D

09.09.2018 12:46 Uhr - Intofilms
1x
Na, wenigstens einer...! Danke, Martyr. Ich kann dir in allem nur zustimmen: Das ist die wahre Wahrheit! - Okay, das Remake schneidet bei mir wohl etwas besser ab. (Das ist punktuell tatsächlich erstaunlich vorlagengetreu umgesetzt worden, AYE!) Aber umso schöner, dass das 77er-Original auch dir so gut gefällt. Neugierige sollten im Zweifel einfach selbst mal einen Blick riskieren! ;D
Hmm, wenn ich so darüber nachdenke, das Original fühlt sich doch gleich viel intensiver, 'echter' an... ist "bedrückend" trist und trostlos und hat mich denn auch leicht melancholisch gestimmt... ach, ein hervorragender Craven-Schocker!

09.09.2018 19:02 Uhr - jrtripper
08.09.2018 21:57 Uhr schrieb AnimeFreak
Wenn man schon in 4K Masterd, warum dann so "Verschwenderisch" sein und es dann "nur" auf Blu-ray rausbringen? Eine 4K Scheibe hätte sich ja mehr als angeboten.


ich weiß was du meinst.
aber eine 4k scheibe ist auch nur ein blu-ray datenträger.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)