SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Tempus Tormentum - Uncut-Fassung ab 16 Jahren freigegeben

Kanadischer Horrorfilm um Menschenjagd erreicht FSK-Freigabe ohne Schnitte

Auf den ersten Blick klingt die Story von Tempus Tormentum ein bisschen nach dem Prinzip von John Woos Harte Ziele, denn auch hier werden arglose Menschen aus Spaß am Quälen und Morden auf freien Fuß gesetzt, nur um dann von Sadisten gejagt zu werden. Doch anders als der Actionklassiker mit Jean-Claude Van Damme setzt der kanadische Horrorfilm wohl etwas mehr auf eine gruselig-psychedelische Inszenierung und zumindest in gewissen Maßen auch Folter.

"In gewissen Maßen" deswegen, weil Tempus Tormentum in dieser Hinsicht nicht zu sehr über die Stränge zu schlagen scheint, denn anders ist die recht milde FSK 16-Freigabe wohl nicht zu erklären. Wie wir von Rechteinhaber I-ON New Media auf Anfrage erfuhren, sei es bei der Prüfung zwar knapp gewesen, doch am Ende gab es diese Freigabe für die unzensierte Fassung. Der rote 18er-Flatschen auf dem Cover wird aber vermutlich bleiben, lässt die maskierten Typen auf dem Cover doch gleich noch böser aussehen für den geneigten Horrorfan. Nötig wäre es nicht.

Tempus Tormentum erscheint auf DVD und Blu-ray am 26. Oktober 2018 im deutschen Handel.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Ein einsamer Reisender steigt nachts in einem billigen Motel ab und will eigentlich nichts mehr als ein Abendessen und seine Ruhe. Diese ist ihm jedoch nicht vergönnt: Drei maskierte Männer dringen in sein Zimmer ein, spritzen ihm eine Droge und eröffnen dann eine wilde Hetzjagd auf ihn. Getrieben von verzweifelter Angst versucht der Mann zu flüchten, wird jedoch immer weiter in die Enge getrieben... (Splendid Film)

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Amazon.de:
BeyondMedia:
OFDB:
Quelle: I-ON New Media

Aktuelle Meldungen

Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Freitag der 13. (2009) -
Alle Neuheiten hier

Kommentare

14.09.2018 10:53 Uhr - Lambsilencer
"FSK ab 18" hinschreiben, obwohl die FSK, welche die gesetzliche Grundlage für Altersfreigaben bildet (und damit jüngeren Zuschauern den Zugang zu einem Film verwehrt), den Film ab 16 Jahren freigibt? Das finde ich rechtlich heikel, da 16-jährige somit um ihr gesetzliches "Recht", den Film kaufen zu können, gebracht werden.
Dass das marketingtechnisch was bringt, ist natürlich logisch. Ein Film ab 18 ist für einen Horrorfan meist schon mal per se interessanter als einer ab 16. Aber wenn die Altersfreigabe der FSK amtlich ist, dann sollte es nicht erlaubt sein, eine andere Altersfreigabe (und erst noch das FSK-Siegel selber) anzubringen. Dann dürfte höchstens eine Empfehlung da stehen, aber kein FSK-Siegel.

14.09.2018 12:29 Uhr - Mike Lowrey
5x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 40.433
Gesetzlich ist da gar nichts heikel. Es geht um den Datenträger, der eben auch Trailer enthält, die ab 18 sind. Das macht den Datenträger eben auch ab 18. Ein jüngerer Zuschauer soll den / die Trailer nicht sehen, von daher muss ihm auch der Zugang zum Film auf diesem Datenträger mit verwehrt werden. "Sippenhaft" für den Film sozusagen. Es ist ein simpler Trick, auf den ersten Blick zu suggerieren, dass auch der Film ab 18 ist, aber rechtlich heikel ist es nicht. Der Jugendliche könnte den Film per VOD-Service anstandslos ab 16 bekommen, weil es dort kein Bonusmaterial gibt.

14.09.2018 12:30 Uhr - Bearserk
Trailer sieht günstig, aber durchaus um gute Bilder bemüht aus.
Vielleicht einen Blick wert!

15.09.2018 01:27 Uhr - Lambsilencer
1x
14.09.2018 12:29 Uhr schrieb Mike Lowrey
Gesetzlich ist da gar nichts heikel. Es geht um den Datenträger, der eben auch Trailer enthält, die ab 18 sind. Das macht den Datenträger eben auch ab 18. Ein jüngerer Zuschauer soll den / die Trailer nicht sehen, von daher muss ihm auch der Zugang zum Film auf diesem Datenträger mit verwehrt werden. "Sippenhaft" für den Film sozusagen. Es ist ein simpler Trick, auf den ersten Blick zu suggerieren, dass auch der Film ab 18 ist, aber rechtlich heikel ist es nicht. Der Jugendliche könnte den Film per VOD-Service anstandslos ab 16 bekommen, weil es dort kein Bonusmaterial gibt.


Ah, ja, stimmt, das ist natürlich ein Argument. Daran habe ich jetzt gar nicht gedacht, kommt aber natürlich immer mal wieder vor, dass ein Trailer die Altersfreigabe anhebt.
Dann kann man sich so quasi "reinwaschen", wenn man einen 16er-Film aus Marketing-Gründen als FSK-18-Streifen anpreisen will. Schlau. :-)

15.09.2018 23:43 Uhr - Darth Avasarala
Der Jugendliche könnte den Film per VOD-Service anstandslos ab 16 bekommen, weil es dort kein Bonusmaterial gibt.


Faktisch kann die Jugendliche den Film auch mit 14 "bekommen"... er muss nur seine Eltern fragen :-)
Problematisch ist das nur im Kino... wo in diesem Land auch die Eltern nichts machen können. Bei TV-Serien oder DTV-Filmen ist das Thema eigentlich nebensächlich...

Dennoch bleibt es bei Serien wie Stranger Things ein Unding, dass es keine FSK 14 gibt, denn hast du Eltern, die sich genau an die FSK halten, werden populären TV-14-Serien zu einem Problem...

Dann werden Jugendliche dazu "angeregt" ohne Elternwissen einfach heimlich zu gucken... und DAS ist dann eben viel mehr entwicklungsbeeinträchtigend als der Film / die Serie an sich.

Zum Glück gibt es viele fortschrittliche Eltern, die ab 14 das ganze liberal handhaben... Und dann gibt es noch die Helden, die ihren Kindern einen FSK 0-SpongeBob verbieten!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)