SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Venom - Das PG-13-Rating ist offiziell bestätigt

Regisseur Ruben Fleischer schließt spätere Unrated-Version nicht aus

Im März 2017 hat Sony Pictures angekündigt, dass der beliebte Antiheld Venom seinen eigenen Film bekommen wird. Ohne Spider-Man, aber zur Freude vieler Fans wollte man den Film auf ein R-Rating hin produzieren. Für die Hauptrolle konnte man Tom Hardy verpflichten und im Grunde standen alle Zeichen auf eine der Figur würdigen Umsetzung.

Vor wenigen Wochen häuften sich dann doch die Meldungen, dass Venom wohl nicht mit einem R-Rating in die Kinos kommen soll, sondern mit einer familienfreundlicheren PG-13-Freigabe. In erster Linie steht hier wohl die Hoffnung von Sony im Raum, dass man Venom - genauso wie Spider-Man - in das Marvel Cinematic Universe integrieren kann. Und diese Hoffnungen und Wünsche sind wohl nicht mit einem R-Rated-Horrorfilm kompatibel.

Mittlerweile gibt es auch die Bestätigung, dass Venom mit einem PG-13 starten wird. Denn beim Blick auf die offizielle Homepage wird die Comicverfilmung nämlich mit der gewünschten Freigabe der Sony-Verantwortlichen gelistet.

PG-13 for intense sequences of sci-fi-violence and action, and for language

Für viele Fans der Figur sicher eine herbe Enttäuschung, tauscht für sie die Comicverfilmung doch Authentizität gegen Mainstream-Kompatibilität. Die Prognosen für das US-Startwochenende sind dennoch rosig. Aktuell wird erwartet, dass der Film um die 65 Mio. Dollar in den ersten Tagen einspielen wird. Zumindest aus finanzieller Sicht scheint sich die Entscheidung von Sony auszuzahlen.

Ob man vielleicht später auf DVD/Blu-ray eine längere (und härtere) Fassung spendiert bekommt, wird sich wohl zeigen müssen. Regisseur Ruben Fleischer wollte eine Unrated-Fassung jedenfalls nicht ausschließen, wie er gegenüber Fandango verriet:

I wouldn't rule anything out. We'll have to see where it lands, I guess, but I wouldn't rule anything out.

Deutscher Kinostart von Venom ist der 3. Oktober 2018. Die FSK-Prüfung steht noch aus.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Als Journalist versucht Eddie schon seit Langem den zwielichtigen, aber genialen Gründer der Life Foundation, Carlton Drake (Riz Ahmed), zu überführen – eine Besessenheit, die ihn bereits seine Karriere und die Beziehung zu seiner Freundin Anne Weying (Michelle Williams) gekostet hat. Bei der aktuellen Recherche zu Drakes Experimenten ... [mehr]
Mehr zu:

Venom

(OT: Venom, 2018)
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

47 Meters Down: Uncaged - FSK 12-Fassung in den Kinos geschnitten
3 From Hell läuft uncut in deutschen Kinos mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
Alle Neuheiten hier

Kommentare

16.09.2018 00:25 Uhr - Thrax
4x
Ist zwar schade das man wohl doch den Schwanz für eine härtere Gangart eingezogen hat, aber ich schaue den vermutlich trotzdem da ich Tom Hardy einfach zu cool finde und weil ich noch nie meine Lust auf einen Film vom Rating abhängig gemacht habe.

Trotzdem freue ich mich wie Bolle auf den Shitstorm der hier in Kürze abgehen wird! *Popcorn bereit stell*

16.09.2018 00:30 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.312
Normalerweise würde ich sagen "Kommt Zeit, kommt Rat, kommt erst einmal die Kinofassung."
Obwohl ich Marvel-Filme eigentlich recht gerne sehe, haben mich jetzt ausgerechnet die "Venom"-Trailer auch nicht soo unbedingt vom Hocker gerissen (vielleicht auch, weil ich die Comicvorlage nicht gelesen habe).
Wenn jetzt also die Kinokritiken den Film nur als "passabel" bewerten sollten, kann ich diesem Fall problemlos warten, ob nicht vielleicht doch auf Bluray ein (wie auch immer gearteter) Extended-/ Director's-/ Unrated-/ Super Duper-/ Was-auch-immer-Cut erscheint.
Und wenn dann (entgegen aller Hoffnungen) doch keine längere Fassung veröffentlicht wird...na gut, muss man dann halt mit leben.

16.09.2018 00:32 Uhr - moviefan88
1x
Bin mal gespannt wie man bei einer möglichen Fortsetzung, Carnage mit einem Pg13 einführen will bzw. das den Fans verkaufen will. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat man mit der jetzigen Entscheidung schon einen Großteil der Fans der Comicvorlage vergrault.

16.09.2018 10:31 Uhr - silverhaze
1x
Dann lieber einen neuen Teil von The Toxic Avanger!
Als Fan wird man doch heut zu Tage nur noch vergrault siehe The Meg.

16.09.2018 10:34 Uhr - Funless
1x
User-Level von Funless 2
Erfahrungspunkte von Funless 49
Zuerst einmal: muss PG-13 nicht unbedingt heißen, dass daraus ein Kinderfilm geworden ist. Indiana Jones and the Temple of Doom war damals ebenfalls PG-13 und hatte dennoch seine durchaus harten Szenen.

Zweitens: Wer Todd McFarlanes Vorlage kennt weiß, dass Venom zwar eine äußerst furchteinflößende und düstere Präsenz besaß, jedoch nicht durch irgendwelche Tötungsdelikte mit Slashereinlagen bekannt war, diese „Tugenden“ gehörten eher zu Carnage.

Von dem her sehe ich dem PG-13 Rating doch gelassen entgegen, mir ist es wichtiger dass Fleischer hoffentlich das filmisch umgesetzt hat, was mir an Venom seit jeher faszinierte. Einen skrupellosen düsteren Antihelden mit der gewissen Ambivalenz, ähnlich Dr. Jeckyll und Mr. Hyde der zweifelsohne für McFarlane als Inspiration für die Figur des Venom Pate stand.

16.09.2018 16:20 Uhr - Eh Malla
1x
Selbst wenn ich mit Venom was anfangen könnte würde ich mir den nicht geben, da das CGI viel zu beschissen aussieht! ;-p

16.09.2018 21:33 Uhr - Malo HD
DB-Helfer
User-Level von Malo HD 9
Erfahrungspunkte von Malo HD 1.149
Also ich habe von diesem PG-13 Gedöhns echt die Nase voll. Auch wenn ich sagen muss, dass der Film gut aussieht

16.09.2018 23:17 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
16.09.2018 21:33 Uhr schrieb Malo HD
Also ich habe von diesem PG-13 Gedöhns echt die Nase voll. Auch wenn ich sagen muss, dass der Film gut aussieht


Mittlerweile ist ja der Grossteil mit dieser Freigabe ausgestattet,PG-13 sagt erstmal nur aus,dass die Schimpfwörter auf jeden Fall beschränkt sind und der Film ein wenig blutleerer ist,dass heisst erstmal nicht viel,früher sind die Filme auch ohne viel Blut ausgekommen und konnten trotzdem überzeugen,ob das gewollte Rating dem einen oder anderen gut getan hat,muss jeder selbst entscheiden.
Das die Comicdinger diese Freigabe haben,stört mich jetzt nicht so,da brauche ich nicht mehr,wenn ich einen Goreknaller erwarte,könnte ich bei einer PG-13 Schnittfassung enttäuscht sein.
Mittlerweile werden auch Leute in PG-13 Versionen zerteilt und geköpft,zwar nur kurz und vielleicht mit blauem Blut,aber in dem filmischen Kontext durchaus ausreichend.

19.09.2018 14:31 Uhr - wuv03
User-Level von wuv03 2
Erfahrungspunkte von wuv03 56
Mhm, der Trailer hat mich immer noch nicht richtig abgeholt. Ich glaube, da lasse ich den Kinobesuch vorerst sein.

14.10.2018 14:18 Uhr - Assholedestroyer
Moin Moin,

der Film gefällt mir sehr gut. Würde mich aber natürlich über eine FSK16 Directors Cut Fassung fürs Heimkino freuen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)