SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Social Outcasts - Nur als gekürzte KJ-Fassung im Verleih

KSM bekommt für Neonazi-Drama keine JK-Freigabe

Am 09.07.2009 wird KSM den 1997 produzierten Film Social Outcasts zum ersten Mal in Deutschland veröffentlichen.

In dem Film geht es um Steve der sich an eine Gruppe von Nazi-Skinheads rächen will, welche 6 Monate zuvor seine Freundin vergewaltigt und ihn zusammengeschlagen haben.

Vor einigen Tagen gab es zu dem Film den ersten Prüfeintrag bei der FSK. Die haben ihn in einer gekürzten Fassung "ab 18 Jahren" freigegeben. Die Laufzeit beträgt 89 Minuten.

Wie wir von KSM jetzt erfahren haben wird auch nur diese Fassung in den Verleih und in den Verkauf kommen. Denn auch von der SPIO/JK bekam Pariah, so der Originaltitel, keine Freigabe. Der Grund: Der Film in den Augen der JK ist nicht nur strafrechtlich, sondern auch verfassungsrechtlich bedenklich.

Die ungeschnittene Fassung hat eine Laufzeit von 105 Minuten, was eine Diskrepanz von 16 Minuten gegenüber der deutschen Fassung bedeutet. Eine Uncut-Veröffentlichung in Österreich ist nicht geplant.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Der weiße Steve und seine schwarze Freundin wollen eigentlich einen netten Abend verbringen, geraten aber an eine Gruppe junger Nazi-Skinheads. Er wird brutal niedergeschlagen und dazu gezwungen zuzugucken, wie die Männer seine Freundin vergewaltigen. Sie begeht noch in derselben Nacht Selbstmord! Sechs Monate später: Steve hat die Gruppe ... [mehr]
Quelle: KSM

Kommentare

15.05.2009 11:49 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
'In Deutschland gibt es keine Zensur!' ... mehr kann man dazu ja wohl nicht sagen ;)

15.05.2009 11:55 Uhr - Henni86
@Quastenflosser

Lang lebe Zensursula! ;-)

15.05.2009 11:57 Uhr -
15.05.2009 - 11:55 Uhr schrieb Henni86
@Quastenflosser

Lang lebe Zensursula! ;-)



Aber echt... Naja ich hab die us dvd

15.05.2009 11:58 Uhr - Snooper
ohman...mir ists egal....

Den Grund der Prüfung finde ich allerdings sehr verlockend und werde in mir jetzt doch mal geben.

Mal schaun obs wieder heiße Diskussionen gibt wie zu Romper Stomper Zeiten.

15.05.2009 11:59 Uhr - Bearserk
Und der Streifen ist Wie?

15.05.2009 12:16 Uhr -
Erstaunlich was in Deutschland wieder alles bedenklich sein soll, als ob sich die Welt nach einer gekürzten Fassung nun verbessern würde. 16 Minuten sind WOW ne ganze Menge aber KSM ?? Sagt fast schon wieder was über die Quali aus....

15.05.2009 12:33 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
Wie kann ein Spielfilm verfassungsrechtlich bedenklich sein verdammt nochmal.

Das gibts doch garnicht.
So ne scheisse gibts echt nur in Deutschland. Und dann trotzdem wundern wieso Kinder schon Indextitel gesehen und gespielt haben.

Wieso wirkt das alles bloß nicht? Komisch.

15.05.2009 12:44 Uhr -
Das einzige, was daran verfassungsrechtlich bedenklich ist, ist die Zensur selbst. :-(

Aber da sieht man mal, was der Staat von seinen Bürgern hält. Er hält sie für so bescheuert, dass er befürchtet, dass alle Leute plötzlich Ausländer zusammenschlagen, nur weil sie ein HK sehen oder einen Skinhead im Film. Bei Romper Stomper war damals ja dasselbe Theater. Erst keine FSK-Freigabe, dann doch aber cut. Es ist doch zum Kotzen, ein Deutscher zu sein. (irgendwann mache ich mir das mal als Aufnäher für die Jacke^^)

15.05.2009 12:48 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Noch nie was von gehört und macht mich jetzt auch nicht so wirklich an...

15.05.2009 12:55 Uhr -
uncut vö nich geplant?
dat ich nich lache!
irgendwann liegt er vor der nase-uncut!

15.05.2009 13:03 Uhr - bleedingoutmysoul
15.05.2009 - 12:55 Uhr schrieb dude-1984
uncut vö nich geplant?
dat ich nich lache!
irgendwann liegt er vor der nase-uncut!

Wenn du das sagst ^^ ;)

15.05.2009 13:28 Uhr -
jep ich sach et!

15.05.2009 13:41 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
Was ja auch ein bisschen merkwürdig ist,ist die Tatsache das die FSK einem offensichtlich verfassungsrechtlich bedenklichen Film eine Freigabe erteilt.


Oder sinds doch wieder nur die Gewaltszenen *lol*


15.05.2009 13:53 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
Kann mir jemand, der den Film schon gesehen hat, sagen, ob es überhaupt einen Sinn macht, dass die *Bösen* in dem Streifen Nazis sind? Ich meine Story/Aussagetechnisch - von der Zusammenfassung hier kommt mir das nämlich so vor, als könnte das auch irgendeine andere Gang sein und der Film (und vor allem die Message) würde sich nicht ändern. Klingt als hätte nur nochmal jemand Hakenkreuze aufs Zelluloid geklatscht, um ein bisschen Sensationsträchtiger zu werden.

15.05.2009 14:02 Uhr - Snooper
Bevor es wieder mit Politischen Diskussionen/Intentionen losgeht...

kann noch jemand was zum Film sagen???
Hat den vielleicht shcon jemand gesichtet?
Würde mich sehr interessieren....

15.05.2009 14:42 Uhr - Black_Past
Kann man nichts mehr zu sagen.
Habe gestern erst >This Is England< gesehen und die Thematik dieses Films ist auch grenzwertig (12-jähriger tritt Skins bei). Dieser wurde aber mit einer FSK12 abgesegnet.
Kann also nur wieder wegen der Selbstjustiz nicht FSK passabel sein.

15.05.2009 14:44 Uhr - KingMajet
bin dem film gegenüber etwas skeptisch. die meisten skin-filme sind ziemlicher schmarrn.
@news-schreiber: sorry, aber der stil is irgendwie etwas naja... ;)

15.05.2009 14:46 Uhr -
15.05.2009 - 14:44 Uhr schrieb KingMajet
bin dem film gegenüber etwas skeptisch. die meisten skin-filme sind ziemlicher schmarrn.
@news-schreiber: sorry, aber der stil is irgendwie etwas naja... ;)



Die motzkoebbe sind wieder unterwegs...

15.05.2009 14:46 Uhr - Hulkamaniac
@ black past naja grenzwertig finde ich "this is england" jetzt nicht.

aber zu dem film würd mich mal interessieren, wie der so ist.
würde mir den zwar eh bestimmt zu legen, wenn ich den uncut irgendwo sehe.
aber ineresse wie der is ist da ;)

15.05.2009 15:33 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
15.05.2009 - 14:44 Uhr schrieb KingMajet
@news-schreiber: sorry, aber der stil is irgendwie etwas naja... ;)
Wenigstens gehen ihm nicht die Worte aus. Die Shift-Taste findet er auch, genauso wie die T-Taste.

Aber nun gut. Irgendeinen Grund hat es sicher, dass du als Noob hier den Stil eines anderen Autoren kritisiert, aber es selbst nicht schaffst einen Satz zu Ende zu schreiben und mit einem 'naja...' abbrechen musst. Verstehen können es die meisten wohl nicht, aber vielleicht liefert ja mal eine Folge 'U20 - Deutschland, Deine Teenies' eine veritable Analyse dieses Verhaltens.

ciao

15.05.2009 15:51 Uhr - OliM
:D ....der Doc wieder....

Zum Film:
16 Minuten cut ist schon heftig!
Aber ich trau mich wetten, dass auf net Messe irgendwann die Boote rumliegen....

15.05.2009 15:56 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
15.05.2009 - 15:51 Uhr schrieb OliM
Aber ich trau mich wetten, dass auf net Messe irgendwann die Boote rumliegen....
Ja, für die Lahmärsche, die nach 12 Jahren immer noch keine Uncut-Fassung haben.

15.05.2009 15:57 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
Ich fand 16 minuten auch mal viel.

Aber irgendwie siehts so aus als wollen die von der FSK immer neue Rekorde aufstellen.

Prüfkommission A sagt: Jawohl, wir haben so und so viel Auflagen erteilt,das sind ca. 15 Minuten.

Kommt Prüfkommission B bei nem anderen Film: Das toppen wir doch locker. Zack 20 Minuten weg.


Man kann doch schon froh sein,wenns mal nur 1,5 Minuten sind wie bei Punisher z.B.

Die meisten Zensuren bewegen sich doch neuerdings alle in dem Bereich von 10 Minuten.
Sehr böse Entwicklung.

15.05.2009 16:43 Uhr - kabaam
Hmm, verfassungsrechtlich bedenklich kommt mir da bald dieses tabuisierende Prüfsystem vor. Nun ja.

15.05.2009 16:59 Uhr - bernyhb
15 Minuten...das kann man sich ja gleich sparen den zu sehen!
Und nicht mal über Österreich veröffentlichen, was ja wirklich eine Möglichkeit wäre.
Und dann wundern wenn die Scheibe niemand kauft!
Dabei scheint der Film doch Sinn zu haben, wenn man den Bericht (OFDB) von "yggdrasil" glauben kann!

@Thaisong
Das mit dem Aufnäher ist eine SUPER IDEE. Dann aber noch mit Zusatz "Zensurland Deutschland" oder so...

Sollte vielleicht über Schnittberichte mal vertrieben werden sowas. ICh würde es sofort kaufen!

15.05.2009 18:03 Uhr - Jeffrey
Mir persönlich solls egal sein! Passt nicht zu meinem Film-Konsum! Gleiches gilt für American History X, Romper Stomper und konsorten. Das soll aber nicht heißen, das ich mit der Thematik nix anfangen kann! Denn Dead Snow war echt klasse ;-) (Ironie)

15.05.2009 18:33 Uhr - Chris Redfield
Moinsen,

Zu den News:
Naja, schon ziemlich schade das es mit der Zensur immer weiter bergab geht, 16min. das ist schon verdammt viel aber das es noch schlimmer geht sieht man ja bei "Hard Boiled" da waren es so um die 25 min. meine ich die den Unterschied zwischen FSK16 und der Uncut ausgemacht haben, man kann nur hoffen das es demnächst mal wieder bergauf geht.

@Du Niete:
Geh doch in die Stadt und häng Plakate auf xD oh man...

MfG: Chris

15.05.2009 18:44 Uhr -
15.05.2009 - 18:33 Uhr schrieb Chris Redfield
@Du Niete:
Geh doch in die Stadt und häng Plakate auf xD oh man...
MfG: Chris

wozu?
und was willst du mir damit sagen?

15.05.2009 18:50 Uhr - Chris Redfield
Hat sich erledigt, is ja weg der Comment.

15.05.2009 19:08 Uhr - KingMajet
15.05.2009 - 15:33 Uhr schrieb Doc Idaho
15.05.2009 - 14:44 Uhr schrieb KingMajet
@news-schreiber: sorry, aber der stil is irgendwie etwas naja... ;)
Wenigstens gehen ihm nicht die Worte aus. Die Shift-Taste findet er auch, genauso wie die T-Taste.

Aber nun gut. Irgendeinen Grund hat es sicher, dass du als Noob hier den Stil eines anderen Autoren kritisiert, aber es selbst nicht schaffst einen Satz zu Ende zu schreiben und mit einem 'naja...' abbrechen musst. Verstehen können es die meisten wohl nicht, aber vielleicht liefert ja mal eine Folge 'U20 - Deutschland, Deine Teenies' eine veritable Analyse dieses Verhaltens.

ciao


ich bin auf der seite hier unterwegs seitdem es sie gibt und habe mich erst vor kurzem registriert ;-)
auf orthographie schau ich bei nem news-comment natürlich nicht, ebenso auf groß- und kleinschreibung. bei ner meldung etc würd ich das natürlich anders machen. ich wollte doch bloß kritisieren, dass die texte etwas unprofessionell geschrieben sind. sätze wie "Vor einigen Tagen gab es zu dem Film den ersten Prüfeintrag bei der FSK. Die haben ihn in einer gekürzten Fassung "ab 18 Jahren" freigegeben. Die Laufzeit beträgt 89 Minuten." wirken halt einfach nicht professionell und sind nicht so gut geschrieben, darf man doch anmerken. ich find die seite ansonsten absolut gelungen und toll und bin täglich auf den news, aber sowas stört mich halt etwas.

15.05.2009 19:09 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
@ DuNiete: Scheinbar hast du vergessen wofür du zuletzt von uns verwarnt wurdest. Ist das Fall, solltest du vielleicht mal ein Mail an office@schnittberichte.com schreiben, bevor es zu weiteren Konsequenzen kommen muss, weil es dir nicht gelingt die Regeln hier zu akzeptieren.

ciao

15.05.2009 19:12 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
15.05.2009 - 19:08 Uhr schrieb KingMajet
... wirken halt einfach nicht professionell und sind nicht so gut geschrieben, darf man doch anmerken. ...
aber wenn du selbst bewusst scheinbar mit absicht nicht so toll schreibst und Sätze vor wichtigen Aussagen abbrichst, ist das irgendwie na ja ...

Wie soll man da Kritik ernstnehmen und nicht einfach nur für einen na ja ... Kommentar halten?

Eine Antwort braucht es nicht.

ciao

15.05.2009 20:31 Uhr -
Ja, ja.
Deutschland: Zwischen 1933 und 1945 ist hier REIN GAR NICHTS(!) passier.

Bin jetzt aber sehr gespannt, was da für verfassungsfeindliche 16 minuten an Material weichen mußten.

15.05.2009 20:38 Uhr - Splatterseeker
Habe mal eben das Grundgesetzbuch für die Bundesrepublik Deutschland rausgesucht, da ich mich unbedingt nochmal über Zensur in Filmen allgemein sowie bezogen auf nationalsozialistische Inhalte informieren wollte.

Art. 5 des GG: [Meinungs-, Informations-, Pressefreiheit; Kunst und Wissenschaft]

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.


Beschränkungen der Meinungsfreiheit sind unter anderem:

- der Schutz der persönlichen Ehre gegen Beleidigung oder Verleumdung
- DIE GRENZEN DER SITTLICHKEIT UND DES JUGENDSCHUTZES
- der unlautere Wettbewerb durch Herabsetzung ('Madigmachen') der Ware oder Dienstleistung eines Konkurrenten


Absatz 2 hebelt daher das Gesetz von Absatz 1 'Eine Zensur findet nicht statt' in einem Fall wieder aus, wenn die Meinungs- bzw. Pressefreiheit in einem Film zu Lasten des Jugndschutzes wird bzw. die verfassungsrechtlichen Grundlagen des JuSchG verletzen.
Fazit: Es wundert mich nicht IM GERINGSTEN, dass die Juristenkommission dem Film eine Freigabe verwehrte. Ebensowenig, dass für eine FSK-Freigabe 16 Minuten weichen mussten. Man erinnere sich an eine ähnliche Situation von American History X. Und wenn man Filme wie "Der Untergang" oder "Operation Walküre" mit Filmen wie "Social Outcasts" oder "American History X" vergleicht, wird auch klar, weshalb erstere Filme unzensiert veröffentlicht werden dürfen und weshalb letztere nicht. Das geht eindeutig aus den Absätzen des Artikels 5 des Grundgesetzes hervor.

15.05.2009 23:36 Uhr - Bearserk
Und ich weiß immer noch nicht, wie der Film wohl so sein soll.... *seufz*

16.05.2009 00:21 Uhr - theSuffering
Erstmal muss ich sagen, dass ich den Film sehr interessant finde! Ich würde ihn mir bestimmt ansehen bzw. zulegen. American History X und Romper Stomper waren auch, aus meiner Sicht, sehr gute und auch authentische Streifen!

Aber nun @ Splatterseeker:

[quote=Splatterseeker]Absatz 2 hebelt daher das Gesetz von Absatz 1 'Eine Zensur findet nicht statt' in einem Fall wieder aus...


Und daran erkennt man wieder einmal gut, wie schwammig doch unsere 'ach so perfekte' Gesetzeslage ist!
Ich beahupte nicht, dass Gesetze anderer Länder unfehlbar oder aufs aller Letzte optimal ausbalanciert sind! Jedoch ist es bei uns allen Anschein nach doch ein härterer Fall und somit muss man hier hervorheben, dass es schon ein wenig belustigend aber zugleich auch traurig ist zu erkennen, dass unser eigenes Gesetz sich selbst außer Kraft setzen kann und dies auch tut! (Ständig!!!)
Das erweckt für meine Verhältnisse eine gewisse Unglaubwürdigkeit und lässt mich auch an der Richtigkeit unseres GG's zweifeln, nach welchem unser Leben und unsere Rechte eigentlich geregelt werden sollten!
Aber mit so vielen 'Schlupflöchern' und 'außer-Kraft-setzen-Hebeln' kommt mir das ganze eher wie ein alter versiffter Schweizer Käse vor.

16.05.2009 00:23 Uhr - theSuffering
Erstmal muss ich sagen, dass ich den Film sehr interessant finde! Ich würde ihn mir bestimmt ansehen bzw. zulegen. American History X und Romper Stomper waren auch, aus meiner Sicht, sehr gute und auch authentische Streifen!

Aber nun @ Splatterseeker:

Absatz 2 hebelt daher das Gesetz von Absatz 1 'Eine Zensur findet nicht statt' in einem Fall wieder aus,...


Und daran erkennt man wieder einmal gut, wie schwammig doch unsere 'ach so perfekte' Gesetzeslage ist!
Ich beahupte nicht, dass Gesetze anderer Länder unfehlbar oder aufs aller Letzte optimal ausbalanciert sind! Jedoch ist es bei uns allen Anschein nach doch ein härterer Fall und somit muss man hier hervorheben, dass es schon ein wenig belustigend aber zugleich auch traurig ist zu erkennen, dass unser eigenes Gesetz sich selbst außer Kraft setzen kann und dies auch tut! (Ständig!!!)
Das erweckt für meine Verhältnisse eine gewisse Unglaubwürdigkeit und lässt mich auch an der Richtigkeit unseres GG's zweifeln, nach welchem unser Leben und unsere Rechte eigentlich geregelt werden sollten!
Aber mit so vielen 'Schlupflöchern' und 'außer-Kraft-setzen-Hebeln' kommt mir das ganze eher wie ein alter versiffter Schweizer Käse vor.

16.05.2009 00:25 Uhr - theSuffering
Entschuldigt bitte meinen Doppelpost!
Aber ich habe beim Zitieren einen Fehler gemacht!!!
(Schande über mein Haupt)

Das Zitat stammt natürlich immer noch von Splatterseeker (auch wenn es immer noch nicht so angezeigt wird).

16.05.2009 02:13 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
@Splatterseeker: Das Problem ist nicht, dass gewisse Filme/Spiele nicht für Jugendliche geeignet sind. Ginge man vollstens von dem aus, was auf dem Papier steht, würde einfach nur ein KJ draufgeklatscht und gut ist - damit wäre dem Jugendschutz genüge getan.
Das Problem ist, dass die Prüfgremien genau wissen, dass sich viele einfach nicht an die Auflagen und Freigaben halten, demnach dürfen KJ Filme/Spiele auch nicht Jugendgefährdend sein. Im Kino allerdings schon (zumindest leicht), da dort strenger kontrolliert wird als im Laden.

American History X ist übrigens sogar im TV (laut ofdb) jedes mal ungeschnitten gelaufen - gibt es irgendeine Information die mir entgangen ist?

16.05.2009 02:51 Uhr - Critic
is schon hart american history X und hooligans zu kopieren, weil wenn mans schlecht macht und die aussage verkackt, hat man den salat.

zum glück.

denkt euch was neues aus.

16.05.2009 02:56 Uhr - Splatterseeker
@Gladion:
Damit hast Du vollkommen Recht. Jedoch: In meinem Post wird nirgendwo das Gegenteil behauptet. Es handelt sich schließlich lediglich um das Grundgesetz, ohne Anmerkungen zu spezifischen Regelungen seitens der Prüfgremien, sprich FSK und Konsorten. Es stimmt, dass FSK geprüfte Filme (auf DVD) nicht jugendgefährdend sein dürfen (im Regelfall), aufgrund schwierigerer umsetzbarer Bestimmungen. Alles vollkommen korrekt.
Aber lieber Gladion: Das hat nun nichts mit denen in meinem Text erwähnten Aussagen zu tun ;-)

16.05.2009 03:34 Uhr - bernyhb
@Splatterseeker

Zum Schutze der Jugend kann man aber alles verbieten. Alles kann die Entwicklung der Jugend schädigen wenn man es richtig begründet.
Früher war es LEHRREICH für die Jugend A.H. anzujimmeln,
Heute ist es SCHÄDLICH! Es kommt immer auf die momentane Regierung an!

Ich sehe nur Probleme das die Freiheit immer mehr eingeschränkt wird. Spielen wird bald stärker bestraft (Paintball) als wenn man einen Opa wegen Niedrigkeiten Krankenhausreif schlägt oder seine Mitschüler abzieht/bedroht etc.

Das Internet wird immer mehr eingeschränkt und wenn es so weitergeht kann man in 2-3 Jahren keine freien Informationen mehr bekommen in Deutschland!

Ich kann nur hoffen das die Leute endlich mal aufhören die alt eingesessenen Pappnasen zu wählen und den neuen kreativen Parteien mal eine Chance geben. Sonst müssen wir uns nicht wundern wenn irgendwann wieder die rechte Hand oben ist!

Die Zensur wird doch jeden TAg etwas größer. Wo soll das noch hinführen? Und es sind ja nicht nur Filme/Spiele. Habe erst letztens etwas gelesen wo sogar eine Tageszeitung zensiert wurde. Vor ein paar Monaten stand hier doch was von einer Rede eines russischen Politikers die im TV zensiert werden musste (in Deutschland)!

Wenn sogar Nachrichten zensiert werden müssen....

Jugendschutz: Wo ist der Jugendschutz wenn Jugendliche von anderen Jugendlichen terrorisiert werden?

Auch der letzte Amoklauf von Tanja O. zeigt doch das eben nicht alle Killerspiele spielen. Tanja hat keine Killerspiele gespielt und war eine 1ser Schülerin!

Wie erklären unsere Pappnasen sich das?

16.05.2009 12:06 Uhr - chris1983
Ja klar, verfassungsrechtlich bedenklich. Am Besten schützt man uns dumme Bürger vor den Nazis, indem man alles wo eine Hakenkreuzfahne drin auftaucht, einfach verbietet...

16.05.2009 15:07 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Anscheinend hat der Film zusammen mit den 16 Minuten auch seine verfassungsrechtliche bedenklichkeit verloren..ganz ausgezeichnet mal wieder :<

17.05.2009 01:17 Uhr - KingMajet
15.05.2009 - 19:12 Uhr schrieb Doc Idaho
15.05.2009 - 19:08 Uhr schrieb KingMajet
... wirken halt einfach nicht professionell und sind nicht so gut geschrieben, darf man doch anmerken. ...
aber wenn du selbst bewusst scheinbar mit absicht nicht so toll schreibst und Sätze vor wichtigen Aussagen abbrichst, ist das irgendwie na ja ...

Wie soll man da Kritik ernstnehmen und nicht einfach nur für einen na ja ... Kommentar halten?

Eine Antwort braucht es nicht.

ciao

wenn du meinst.. selten sowas unprofessionelles gelesen. das ist kritik von nem eigenen user, die sollte man doch annehmen und antworten "ja hast recht, wirklich gut geschrieben war die news nicht. war halt in der eile aber wir legen generell wert drauf, dass alles sauber geschrieben ist." sowas erbärmliches!

17.05.2009 09:16 Uhr -
Wer ihn uncut will: Den Film kann man für rund 3 Euro inkl. Porto bei Amazon UK Marketplace bestellen. Nur mal als Versuch, hier was Konstruktives zu hinterlassen ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2018)