SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von TheHutt

Inglourious Basterds: deutsche Filmposter zensiert

Deutsche Poster zu Tarantinos neuestem Werk werden erleichtert

Der neueste Film von Quentin Tarantino, der 2. Weltkrieg-Actioner "Inglourious Basterds", kommt am 20. August in die deutschen Lichtspielhäuser. Auch sorgte bereits im Vorfeld die Thematik des Films um Kontroversen. Ein sensibles 2-Weltkrieg-Betroffenheitsdrama hat man bei Tarantino nämlich nicht zu erwarten, nach der Bekundung des Regisseurs ist es ein "Spaghetti-Western-Kriegsfilm", was auch durch die Tagline "Es war einmal im von Nazis besetzten Frankreich..." hervorgehoben wird.

In einem Punkt haben die Verleiher allerdings bereits im Vorfeld kalte Füße bekommen. Auf dem Originalposter, die zwar schon seit ein paar Wochen im Netz zu sehen waren, aber erst jetzt häufiger in den Kinos aushängen, gibt es nämlich einige Details, die in Deutschland insbesondere auch in Spielen immer wieder gerne entfernt werden. Hakenkreuze fehlen nun auf den deutschen Filmpostern, ebenso wie im Titelschriftzug des deutschen Teasertrailers.

Die Verwendung von verfassungsrechtlich verbotener Kennzeichen ist zwar im Rahmen von (Film-)kunst und im historischen Kontext erlaubt, jedoch war eine Benutzung bei Werbematerialien für einen Film möglicherweise zu grenzwertig gewesen.

Interessanterweise ist auf einem anderen Postermotiv ein mit einem Messer durchstochenes Hakenkreuz zu sehen, das unangetastet blieb.


Deutsches Poster



Englisches Poster


Distanzierung:
Sämtliche in dieser Meldung gezeigten NS-Symbole dienen ausschließlich zur Dokumentierung der Zensur. Schnittberichte.com distanziert sich ausdrücklich von jeglicher nationalsozialistischer und fremdenfeindlicher Denkweise. Verherrlichende oder beschönigende Kommentare von Besucher zu solchen Ideologien werden gelöscht und der Verfasser gesperrt.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Im deutsch besetzten Frankreich muss Shosanna Dreyfus (Melanie Laurent) mit ansehen, wie ihre Familie durch den Nazi-Oberst Hans Landa (Christoph Waltz) brutal hingerichtet wird. Nur knapp kann sie entkommen und flieht nach Paris, wo sie sich als Kinobesitzerin eine neue Identität und Existenz aufbaut. Zur gleichen Zeit formt ... [mehr]
Mehr zu:

Inglourious Basterds

(OT: Inglourious Basterds, 2009)
Schnittbericht:
Meldungen:

Kommentare

17.05.2009 18:04 Uhr -
Die wissen doch selbst nicht was sie tun, auf einem Messer wieder erlaubt und aufm Poster wieder nicht. Verstehe einer wer will....

17.05.2009 18:04 Uhr - Ichi The Chiller
Cooles Poster, der Film wird bestimmt noch viel stärker zensiert als das Poster.

17.05.2009 18:04 Uhr - Kreator
1x
User-Level von Kreator 2
Erfahrungspunkte von Kreator 31
War ja mal wieder typisch.

17.05.2009 18:06 Uhr -
17.05.2009 - 18:04 Uhr schrieb Ichi The Chiller

Cooles Poster, der Film wird bestimmt noch viel stärker zensiert als das Poster.


Mal sehen obs hier mehr als 16 Minuten werden als bei Social Outcasts^^

17.05.2009 18:10 Uhr - OliM
Geil! Hoffentlich kommt das Teil uncut!!!

17.05.2009 18:14 Uhr - Das Blob
17.05.2009 - 18:04 Uhr schrieb Ichi The Chiller
Cooles Poster, der Film wird bestimmt noch viel stärker zensiert als das Poster.


Das wird natürlich nicht passieren.

17.05.2009 18:14 Uhr - Atin
Naja, bei dem Poster mit dem Messer ist Hakenkreuz auch nicht wirklich zu sehen.

17.05.2009 18:17 Uhr - Hafensaenger
Wir werden unser Vergangenheitstrauma wohl nie bewältigen. Das Poster wird importiert sowie der Film auch.

17.05.2009 18:22 Uhr - Henne
Ich dachte wir hätten keine Probleme mit HKs in Filmen?

17.05.2009 18:33 Uhr - Bearserk
War nach dem Trailer fast zu erwarten.

Zumindest ist es halbwegs lustig zensiert!

Der Durchschuß ist eigentlich ja ein bißchen gewaltverherrlichend... ^^

17.05.2009 18:36 Uhr - Mikey
17.05.2009 - 18:17 Uhr schrieb Hafensaenger
Wir werden unser Vergangenheitstrauma wohl nie bewältigen. Das Poster wird importiert sowie der Film auch.


Auf jeden Fall wird uns Deutschen unsere Vergangenheit mindestens noch 3 Generationen nachhängen, da ändert es auch nicht, dass wir "Spätgeborene" jegliche Nazidenkweise ablehnen...Wir müssen damit leben, dass das Ganze eine untilgbare Schuld ist.
Aber das Hakenkreuz auf dem englishen Filmplakat ist doch wirklich nicht soooo groß, dass man es für die dt. Version zensieren müsste. Wenn es jetzt das halbe Plakat in Anspruch nehmen würde, dann wäre es schon eher fraglich, aber so ein winziges Ding rauszunehmen, find ich etwas übertrieben..
Leider Gottes will man halt immer zu gern übersehen, dass das Hakenkreuz ursprünglich gar kein böses Symbol ist...aber das is ne andere Diskussion.

achja, das HK auf dem engl. Poster ist doch eh stellenweise halb mit Blut verschmiert, also schon nicht mehr ganz so deutlich zu sehen

17.05.2009 18:48 Uhr - Sir Onikom
naja, auf dem dolchposter ist im filmtitel auch das hakenkreuz raus genommen worden.

17.05.2009 18:51 Uhr - Franke
Wurde damals nicht auch das Werbematerial von American History X um die heikle Symbolik erleichtert?

17.05.2009 19:01 Uhr - Bokusatsu
Damit ist der Kinobesuch für mich gestorben.Typisch Deutschland.

17.05.2009 19:12 Uhr - Victor
1x
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
Damit ist der Kinobesuch für mich gestorben.Typisch Deutschland.


Weil das Poster zensiert ist, oder was?

17.05.2009 19:13 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
sehr schön, endlich mal wieder ein Action-WW2-Kracher ohne moralsaure Botschaft ;D

17.05.2009 19:17 Uhr - marioT
1x
17.05.2009 - 19:01 Uhr schrieb Bokusatsu
Damit ist der Kinobesuch für mich gestorben.Typisch Deutschland.


Wegen eine Posters?

Ist aber IMO mal wieder eine absolute sinnfreie Uberreaktion der Moralwächter.
Zumal die Soldaten früher nun mal diese Symbole auf ihrer Kleidung hatten.

17.05.2009 19:18 Uhr - The.Vampyre
Toll, keine Hakenkreuze! Mal sehn, vielleicht werden demnächts ja auch die Symbole im Film wegretuschiert!
Ich glaub kaum, dass Quentins Film historisch so korrekt ist, dass man auf Authezität bestehen muss!
Ausserdem finde ich es persönlich absolut unter aller Sau in einem Film zu sagen: "Lasst uns Nazis killen, aber machen wir es cool!"
Da war vielleicht mein Ur-Opa dabei!
Ich hasse auch alle WK2-Egoshooter! Ich schiesse nicht auf Deutsche, ob Nazi oder nicht!!

17.05.2009 19:21 Uhr -
Solange der Film ungeschnitten in den Kinos zu sehen ist, ist mir eine Zensur auf einem Poster relativ egal.

17.05.2009 19:28 Uhr - Blutgericht
1x
Lächerliche Zensur. Ich hasse Deutschland immer mehr - so ein unglaublicher Schwachsinn, da die Hakenkreuze rauszunehmen. Einfach nur albern.

17.05.2009 19:32 Uhr -
Ich habe auch zudem das Gefühl, dass auch der Trailer der hier in den Kinos zu sehen ist, am Ende ebenfalls zensiert ist.

Auf Yputube ist der deutsche Trailer längwe.

17.05.2009 19:35 Uhr - stargate1306
17.05.2009 - 18:10 Uhr schrieb OliM
Geil! Hoffentlich kommt das Teil uncut!!!

Glaub nicht der wird bestimmt geschnitten. Aber was solls ist ja mitlerweile normal in unseren Deutschen Demokratie in der ja "nichts" zensiert wird. Armes Deutschland.

17.05.2009 19:36 Uhr - eviled82
User-Level von eviled82 1
Erfahrungspunkte von eviled82 17
@The.Vampyre:
Dein Ur-Opa bestand aus Pixeln? Leute, kapiert endlich dass in Games keine Leute getötet werden...argh^^

@Franke:
Bei American History X war das HK auf Nortons Brust zum Großteil von seiner Hand verdeckt

zum Film:
warten wir es ab, ich halte das Projekt recht fragwürdig von Mr. Tarantino
Vielleicht ist es aber auch genau die richtige Methode, wie dieser ganze Spuk relativiert werden kann.

17.05.2009 19:36 Uhr - Chris O.
Lächerlich...

17.05.2009 19:36 Uhr - Undead
Man kann aber auch überreagieren. Ich bin grundsätzlich gegen jegliche Art der Zensur, ab das hier ist wirklich lächerlich wenig und dann auch noch geschickt gemacht. Das stört mich nicht.

Und wenn manche hier sagen, sie gehen deswegen nicht ins Kino, finde ich das einfach albern, denn im Film werden die Hakenkreuze eh noch enthalten sein.

17.05.2009 19:43 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Bin leicht skeptisch, zum ersten mal bei einem Tarantino Film..als ob der irgend ne Ahnung hat wies im 2ten Weltkrieg abging...
Außerdem gehts im Film nur darum, Deutsche zu killen!! Man kann zwar sagen, okay es sind nur Nazis, aber es waren bei weitem nicht alle Deutsche Soldaten automatisch Nazis..also ein bisschen Patriotismus, Leute!!

17.05.2009 19:45 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
[EDIT ADMIN: REGELN RESPEKTIEREN LERNEN!] Wem bringt das was?

Also eins kann ich ganz sicher sagen, ich will kein zensiertes DVD-Cover. UK-Import, mal wieder =/...

17.05.2009 19:51 Uhr - DieHardjagged
Ich kann das verstehen was hier einige schreiben.. wenn das Poster schon zensiert ist.. wird der Film wohl selber kaum unzensiert hier erscheinen, so lese ich das raus.

17.05.2009 20:00 Uhr - M1c
Ich habe schon auf irgendeinen Wirbel um den Film gewartet. Das ist bestimmt nicht das letzte was wir in dieser Richtung über den Film gehört habe.

17.05.2009 20:05 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Blödsinn.

In Kriegsfilmen sieht man doch auch die Hakenkreuze, wieso wird das dann auf nem Poster zensiert?


17.05.2009 20:20 Uhr - n8schicht
17.05.2009 - 18:36 Uhr schrieb Mikey
Auf jeden Fall wird uns Deutschen unsere Vergangenheit mindestens noch 3 Generationen nachhängen, da ändert es auch nicht, dass wir "Spätgeborene" jegliche Nazidenkweise ablehnen...Wir müssen damit leben, dass das Ganze eine untilgbare Schuld ist.


Sorry, für so 'ne Denke hab ich kein Verständnis. Hast zu wenig Rückgrat mitgekriegt, oder wie? Erbschuld und Sippenhaft gibt's nicht, Ende.

Wer unsere Vergangenheit auf nur 16 Jahre Diktatur reduziert, hat Bildungsmangel. JEDES größere Land in Europa, Asien, und auch Amerika und Russland, hat seine Jahre, Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte an Tyrannei und Diktatur inklusive Hunderttausenden oder Millionen von Toten vorzuweisen, das ist leider 'ne traurige Tatsache. Aber ich glaub, nur bei uns findet man so viele, die gern freiwillig in Sack und Asche gehen. Naja, selber Schuld.

Zum Film: mal gespannt, was Tarantino diesmal abliefert, hoffentlich mal wieder was Sehenswertes.

17.05.2009 20:25 Uhr - chris1983
Schwachsinn, diese Zensuren. Der Film spielt nunmal in der Zeit und da gehören dann aus Gründen der Authenzität auch Hakenkreuze hin. Außerdem ist es ja nix, was solch eine Ideologie verherrlicht, sondern das Gegenteil!

17.05.2009 20:29 Uhr - DON
17.05.2009 - 19:18 Uhr schrieb The.Vampyre
Toll, keine Hakenkreuze! Mal sehn, vielleicht werden demnächts ja auch die Symbole im Film wegretuschiert!
Ich glaub kaum, dass Quentins Film historisch so korrekt ist, dass man auf Authezität bestehen muss!
Ausserdem finde ich es persönlich absolut unter aller Sau in einem Film zu sagen: "Lasst uns Nazis killen, aber machen wir es cool!"
Da war vielleicht mein Ur-Opa dabei!
Ich hasse auch alle WK2-Egoshooter! Ich schiesse nicht auf Deutsche, ob Nazi oder nicht!!

Heul halt!
Au Mann, Familie hin oder her, die NS-Zeit war FALSCH!
Das sollte man bei allem Patriotismus berücksichtigen.

17.05.2009 20:35 Uhr - Yaksha
ich brauchte weder den text lesen, noch das original-plakat betrachten um festzustellen was da wohl verändert wurde.

das plakat gehört ja wohl zum film dazu und sollte demnach im original bleiben, sonst laufen nachher noch überzogen-beleidigte deutsche aus dem kino weil es plötzlich um nazis geht und ihre opis -vielleicht- dabei waren (sowas sollte man wissen und nicht nur vermuten).

17.05.2009 20:38 Uhr - Splatterseeker
@Henne:
Das ist auch nicht immer der Fall. Jedoch hängt das von der Verwendung bzw. Eignung ab. Wenn nationalsozialistische Symbole zur Information oder Aufklärung dienen sollen, werden derartige Symbole (in der Regel) auch nicht zensiert. Sollten sie aber überwiegend oder gar ausschließlich dem Unterhaltungszweck dienen, so wird das wegen des Verstoßes gegen ein im Strafgesetzbuch festgelegtes Verbot geahndet. Dieses im StGB geregelte Gesetz beruft sich auf Atikel 5 Absatz 2 des Grundgesetzes, welches die Freiheit zur Äußerung bzw. Darstellung von rassistischen Kontexten auf eine Stufe beschränkt, die derartige Inhalte nur zum Informations-, oder Bildungszweck zulassen.
Darum sind Hakenkreuze beispielsweise auch in Geschichtsbüchern oder in Dokumentarfilmen über den Nationalsozialismus gestattet. In Spielfilmen ist das soweit möglich, solange diese ebenfalls Geschehenes auf neutraler Ebene zum Informationszweck (geschichtsgetreu) wiedergeben und sich der Unterhaltungsumfang soweit begrenzt, dass jegliche Verherrlichung des Nationalsozialismus zum alleinigen Unterhaltungszweck auszuschließen ist.
Aus diesen Gründen war eine Zensur der Filme "Der Untergang" und "Operation Walküre" nicht vorgeschrieben, aber sehr wohl bei Filmen wie "Social Outcast", "American History X" oder eben "Inglourious Basterds".

17.05.2009 20:42 Uhr - LiveFastDiarrhea
17.05.2009 - 19:43 Uhr schrieb ~ZED~
Bin leicht skeptisch, zum ersten mal bei einem Tarantino Film..als ob der irgend ne Ahnung hat wies im 2ten Weltkrieg abging...
Außerdem gehts im Film nur darum, Deutsche zu killen!! Man kann zwar sagen, okay es sind nur Nazis, aber es waren bei weitem nicht alle Deutsche Soldaten automatisch Nazis..also ein bisschen Patriotismus, Leute!!


Das meinst Du nicht Ernst, oder?

Mann, es handelt sich hier um ein Remake eines Exploitation-Kriegsfilms (QT nennt dies übrigens Maccaroni-Combat, nicht Spaghetti-Western-Kriegsfilm)! In diesen Filmen sind die Nazis immer das pure Böse und müssen gekillt werden.

Ich hoffe nicht alle Leute werden diesen Film so ernst nehmen wie der Kollege hier. Was wirklich im WW2 abging interessiert QT doch gar nicht. Es geht um sinnfreies Geballere und Action.

17.05.2009 20:51 Uhr - lappi
User-Level von lappi 2
Erfahrungspunkte von lappi 49
toll... da wird das cover der dvd/br wohl auch zensiert werden.
aber ägern wir uns nicht über zensierte poster, sondern freun uns auf einen genialen (hoffentlich^^') und unzensierten (hoffentlich!!!) neuen tarantino

17.05.2009 20:52 Uhr - Tobayashi
Ich denke auch, dass das in dem Film im Leben keine realistische Darstellung der Nazis sein wird. Eher etwas in Richtung von Indiana Jones, wo die Nazis auch immer auf eine fast schon comicmäßige Weise als Bösewichte hochstilisiert wurden.
Aber hey... regt euch über die Zensur des Films doch erst mal dann auf, wenn es dazu überhaupt irgendwelche konkreten Infos gibt.

Was das Plakat angeht:
"Die Verwendung von verfassungsrechtlich verbotener Kennzeichen ist zwar im Rahmen von (Film-)kunst und im historischen Kontext erlaubt, jedoch war eine Benutzung bei Werbematerialien für einen Film möglicherweise zu grenzwertig gewesen."

Kann die Logik dieser Denkweise zwar nachvollziehen, jedoch lässt sich sehr gut darüber streiten, wo da die gesetzliche Grenze genau liegt. Ich denke aber mal, dass der Verleiher sich schon informiert hat, bevor er seine Entscheidung getroffen hat.

17.05.2009 21:01 Uhr - mr.blonde
lachhaft...!

17.05.2009 21:01 Uhr - Matty
ach kommt, das war doch zu erwarten. shit happens ^^

17.05.2009 21:04 Uhr - mr.blonde
Aus den Augen,aus dem Sinn-typisch Deutschland!
Iss ja auch nie passiert...

17.05.2009 21:09 Uhr -
Die titelschrift wurde ja auch zensiert !

Naja quentin macht eigentlich nur geile Filme !

Bin sehr gespannt auf diesen Streifen

17.05.2009 21:14 Uhr - Das Blob
Mir graust es ein wenig vor einigen der Reaktionen hier: Wo bleibt denn da die Medienkompetenz der Seitenbesucher? Das Poster hat der Verleih selber um ein Hakenkreuz erleichtert, weil es eben ein Symbol verfassungsfeindlicher Organisationen ist - da wollte man, Film und Kunstprodukt hin oder her, jeglichem Risiko einer unnötigen Reaktion von Seiten des Staates aus dem Wege gehen (die wiederum keineswegs passieren hätte müssen - kann ja gut und gerne sein, dass sich niemand darüber beschwert hätte).
Deswegen besteht doch aber keine Gefahr, dass der Film geschnitten wird - was sollte denn da auch geschnitten werden? In Filmen, auch in "spaßigen" Produktionen (Indiana Jones bspw.) ist das doch kein Problem, nur eben auf Plakaten und Titelbildern wird es in Deutschland eher ungern gesehen. Das ist so vorhersehbar, wie es eine imho harmlose Marotte ist, weil es eben den Film unberührt lässt.

Also: DER FILM WIRD NICHT GESCHNITTEN WERDEN.

Wenn hier nicht immer Paranoia-Reflexe einsetzen würden, sondern einige Poster mal beobachten würden, was von welcher Gruppe (Verleiher, FSK, SPIO) unter welchen Umständen beanstandet wird, dann wäre dieser ganze Aufschrei ganz schnell vorbei.



(Nachtrag für den Vampyre: Toll, dass du keine WK-II-Shooter spielen magst, weil du Angst hast, deinen Uropa zu erschießen. Mit so einer Argumentation solltest du aber sofort nachvollziehen können, warum man das Hakenkreuz als Sinnbild für eine mörderische Diktatur und einen Weltkrieg, manchmal lieber zensieren will, als es abzudrucken: Es gab damals nämlich auch Uropas, die auf der anderen Seite standen und die wollen, so wie du keine Nazis abknallen willst, sicher auch nicht ständig Hakenkreuze sehen müssen.)

17.05.2009 21:22 Uhr - Doktor Trask
Tarantino, deutsches Kino, unzensiert? Hahaha. Vorlachenexplodiert.

17.05.2009 21:24 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
17.05.2009 - 21:22 Uhr schrieb Doktor Trask
Tarantino, deutsches Kino, unzensiert? Hahaha. Vorlachenexplodiert.


Wieso das?
Was lief von Tarantino in Deutschland denn bisher nur gekürzt im Kino?

Garnix?

17.05.2009 21:25 Uhr - Suff
Das kann ja ne Arbeit werden, die ganzen Hakenkreuze erstmal aus dem Film zu entfernen.

17.05.2009 21:27 Uhr - hybridgenom
ich find ja das blutige loch sieht ohne HK besser aus..
mit sieht es irgentwie lächerlich aus...auch sonst..die zensur mit den einschusslöchern ist gut gemacht...für filmpostersammler sicher weniger erfreulich aber...sonst..

hab bock auf den film...schön trashig und überzogen..sowas als spiel wäre sicher such mal geil...aber naja..

17.05.2009 21:29 Uhr - DerAlucard
Ist doch schon lange bekannt das man in Deutschland das HK entfernt hat, im Trailer fehlt es ja auch...

17.05.2009 21:40 Uhr - metalarm
LÄCHERLICH !!!!!!!!! nur weil es ein geiler action film wird und kein antikriegs drama !! was solls ist für mich dieses jahr sowieso mit der wichtigste film und wird gesehen egal wie der im kino im endefect raus kommt. wünschenswert wehre jedoch uncut , versteht sich ja von selbst :-)

17.05.2009 21:49 Uhr - Doktor Trask
@Stranger
Tarantino steht für Gewalt in Reinkultur und wie es in letzter Zeit mit Gewalt in Kinofilmen aussieht wissen glaube ich alle hier.

17.05.2009 21:50 Uhr - Marcel1981
44. 17.05.2009 - 21:22 Uhr schrieb Doktor Trask
Tarantino, deutsches Kino, unzensiert? Hahaha. Vorlachenexplodiert.
@Stranger
Tarantino steht für Gewalt in Reinkultur und wie es in letzter Zeit mit Gewalt in Kinofilmen aussieht wissen glaube ich alle hier.


Verstehe ich nicht.

Alle Filme von Quentin Tarantino (Reservoir Dogs, Pulp Fiction, Jackie Brown, Kill Bill – Volume 1, Kill Bill – Volume 2, Death Proof – Todsicher) sind in Deutschland unzensiert erhältlich.

Und so wird es auch Inglourious Basterds ergehen...

Tarantinofilme hatten bisher nie Probleme mit einer Altersfreigabe bzw. Zensur in Deutschland.

Ausserdem zeigt Tarantino zwar Gewalt in seinen Filmen, allerdings legt er deutlich viel mehr Wert auf eine augeklügelte Handlung und der Implementierung seiner berüchtigten Filmzitate.

Vermutlich vertust du dich mit seinem Arbeitskollegen Robert Rodriguez, der Gewalt deutlich offensiver zeigt...


17.05.2009 21:58 Uhr - Doktor Trask
Die Filme liefen vor Winnenden und sie liefen auch nicht in einem Wahljahr in dem alles politisch korrekt sein muß zudem herrscht zur Zeit ein ziemlicher Zensurtick bei den Kinofilmen und die Filme lassen sie später umso besser auf DVD/BR verkaufen wenn dort Szenen enthalten sind die es im Kino durch (Selbst)Zensur noch nicht zu sehen gab.

17.05.2009 22:11 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
@Doktor Trask :

Wenns danach ginge dann würde zu Zeit sicher nix uncut im Kino laufen wo es gewalttätig zu geht.
So schlimm ist es auch nicht. Und ausserdem hat Winnenden mehr einfluss auf Spiele als auf Filme.

Und Last House on the left läuft ja auch uncut.

Also mal nicht den Teufel an die Wand malen.

17.05.2009 22:28 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
Vermutlich vertust du dich mit seinem Arbeitskollegen Robert Rodriguez, der Gewalt deutlich offensiver zeigt...

Wobei mir jetzt auch kein Film von Rodriguez einfällt, der im Kino zensiert worden wäre...

17.05.2009 22:29 Uhr -
Und nach dem Film gehen wir alle Hand in Hand an Oper`s Grab und pissen einmal drauf.

Danach wichsen wir auf die unbefleckte Amerikanische Flagge und der Tag ist gerettet.

Wie kann man sich so einen wiederlichen Dreck nur ansehen !!!


17.05.2009 22:35 Uhr - sadman
17.05.2009 - 22:29 Uhr schrieb Film Clown
Und nach dem Film gehen wir alle Hand in Hand an Oper`s Grab und pissen einmal drauf.

Danach wichsen wir auf die unbefleckte Amerikanische Flagge und der Tag ist gerettet.

Wie kann man sich so einen wiederlichen Dreck nur ansehen !!!



Kannst du dir Kriegsfilme, in denen keine Deutsche getötet werden, ansehen?

17.05.2009 22:38 Uhr - Splatterseeker
17.05.2009 - 21:50 Uhr schrieb Marcel1981
Alle Filme von Quentin Tarantino (Reservoir Dogs, Pulp Fiction, Jackie Brown, Kill Bill – Volume 1, Kill Bill – Volume 2, Death Proof – Todsicher) sind in Deutschland unzensiert erhältlich.
Und so wird es auch Inglourious Basterds ergehen...



Zu 99 % Wahrscheinlichkeit wohl eher nicht. Der Grund? Siehe Kommentar 35.
Selbst ein überaus großer Optimismus und Begründungen wie 'bisher wurden alle Filme von diesem Regisseur unzensiert veröffentlicht' sind keine Zensur-Versicherung. Schließlich machen Verfassung und Strafgesetz dabei weder Ausnahmen noch achten sie dabei auf einer 'Tarantino-Tradition'. Dem Gesetz ist es egal von wem der Film ist.
Aber man wird sehen. Wunder kann es immer geben.

17.05.2009 22:41 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
Also solange nur die Plakate zensiert werden, ist mir das egal. Hauptsache der Film kommt uncut.^^

Ich freu mich jedenfalls schon richtig auf den Film. Bisher waren ja alle Filme von Tarantino meines Erachtens ausnahmslos Meisterwerke. Deshalb wird dieser Film wohl auch keine Ausnahme sein. Der Trailer war jedenfalls schonmal vielversprechend.^^
Nur hoffe ich, dass es kein Antikriegsfilmdrama wird, denn mit sowas kann ich garnichts anfangen (ist einfach nicht mein Genre.^^). Genial wäre es, wenn der Film eine Mischung aus Rambo und typischen Tarantino Film wird.^^ Also ein schöner, reiner Unterhaltungsfilm.^^


Ich bin aber mal gespannt, ob der Film in Deutschland zensiert wird. Das kann ich mir persönlich eigentlich nicht vorstellen, denn ich denke mal, dass man sich nicht trauen wird einen Film zu schneiden, der sich gegen die Nazis richtet. Das könnte ein recht heikles Thema für die deutsche Zensur werden.^^

17.05.2009 22:50 Uhr - Doktor Trask
@Rob Lucci
Wenn der Film kein Anti-Kriegsfilm ist bzw. als solcher angesehen wird könnte es Probleme geben, Filme die den Krieg verherrlichen haben in Deutschland nämlich schon immer einen schweren Stand gehabt und reine Aktionfilme mit WW2-Setting werden als Kriegsverherrlichende Filme angesehen.

Und wie gesagt es ist ein Tarantino...

17.05.2009 23:07 Uhr - Asmodeus
17.05.2009 - 20:20 Uhr schrieb n8schicht
16 Jahre Diktatur


Pssst...12 Jahre... ;)

17.05.2009 23:42 Uhr - Stubbs
Es soll böse Zungen geben, die die Kohl-Ära als solche bezeichnen. ;)

17.05.2009 23:49 Uhr - Gladion
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
Wow, was hier wieder an Scheiße fabriziert wird ist ja herrlich, musste nach ner guten Handvoll Posts aufhören zu lesen. :>
Man versucht hier, irgendwelche interessanten Informationen zu finden oder mit Leuten zu diskutieren, wo jetzt die Grenze liegt, findet aber nur Fäkalien, was für eine Schande.

17.05.2009 23:57 Uhr - BTN
17.05.2009 - 22:29 Uhr schrieb Film Clown
Und nach dem Film gehen wir alle Hand in Hand an Oper`s Grab und pissen einmal drauf.

Danach wichsen wir auf die unbefleckte Amerikanische Flagge und der Tag ist gerettet.

Wie kann man sich so einen wiederlichen Dreck nur ansehen !!!



das beste sind immer noch die patridioten, welche nicht einmal die rechtschreibung beherrschen.

im übrigen habe ich das gefühl hier schreiben manche einfach nur 'der film/kinogang ist für mich erledigt', weil sie zeigen wollen wie cool sie doch sind eine zensur zu boykottieren, welche noch nicht einmal offiziell bestätigt wurde, nämlich die zensur des filmes selbst. dabei handelt es sich nur um eine zensur des posters. lesen bildet eben!

18.05.2009 00:02 Uhr - Dude187
17.05.2009 - 23:57 Uhr schrieb BTN
17.05.2009 - 22:29 Uhr schrieb Film Clown
Und nach dem Film gehen wir alle Hand in Hand an Oper`s Grab und pissen einmal drauf.

Danach wichsen wir auf die unbefleckte Amerikanische Flagge und der Tag ist gerettet.

Wie kann man sich so einen wiederlichen Dreck nur ansehen !!!



das beste sind immer noch die patridioten, welche nicht einmal die rechtschreibung beherrschen.

im übrigen habe ich das gefühl hier schreiben manche einfach nur 'der film/kinogang ist für mich erledigt', weil sie zeigen wollen wie cool sie doch sind eine zensur zu boykottieren, welche noch nicht einmal offiziell bestätigt wurde, nämlich die zensur des filmes selbst. dabei handelt es sich nur um eine zensur des posters. lesen bildet eben!


18.05.2009 00:03 Uhr - GOAMEISTER
ich sag nur
dumm ,
dümmer,
deutsche zensur

18.05.2009 00:08 Uhr - Dude187
hab mich verklickt, aber du hast völlig recht "BTN", der 63. Poster sagt was zu dem bericht irgentwo oben, den alle anderen anscheined NICHT gelesen haben. sehr gut. Im übrigen freue ich mich auf den film. Er zeigt uns mal eine andere sicht. hat man zwar schon gesehen (James Ryan), aber durch Quentin's Augen... Wird interresant.

18.05.2009 00:11 Uhr - Dude187
@ BTN ich meinte natürlich den 62.

18.05.2009 01:08 Uhr - david90
17.05.2009 - 21:50 Uhr schrieb Marcel1981
Alle Filme von Quentin Tarantino (Reservoir Dogs, Pulp Fiction, Jackie Brown, Kill Bill – Volume 1, Kill Bill – Volume 2, Death Proof – Todsicher) sind in Deutschland unzensiert erhältlich.
Und so wird es auch Inglourious Basterds ergehen...

Naja, bei den aufgeführten Filmen stimmt das. Aber, da waren ja wohl noch ein paar mehr, wie sieht es mit From Dusk Till Dawn aus (den erst letztes Jahr aus dem Ausland importieren musste), dann fällt mir noch spontan Hostel ein (Tarantino hat dem Film nicht selbst gedreht, hat aber glaub ich das Drehbuch geschrieben und kam auch sonst auf die Idee dazu.) Und noch Planet Terror, der zusammen mit Death Proof in der Grindhouse-Box erschein. Der Schnittbericht ist hier sogar zu finden. Oder hast du den nicht aufgeführt, weil Tarantino ihn mit Rodriguez gedreht hat (mit mir nicht sicher ob der Name richtig ist so). Dann würde mir auch noch Natrual Born Killers einfallen - denn hat Tarantino auch nicht selbst gedreht, wohl aber das Drehbuch geschrieben. Von daher zählt er für mich auch dazu.

Bin ein großer Tarantino Fan, hin und wieder kommen die Filme auch mal unter das Messer um eine Indizierung zu vermeiden. In der Regel, da muss ich dir recht geben, ist man da aber von Seiten der FSK relativ tolerant.

Gruß
David

18.05.2009 01:12 Uhr -
17.05.2009 - 19:18 Uhr schrieb The.Vampyre
Ich hasse auch alle WK2-Egoshooter! Ich schiesse nicht auf Deutsche, ob Nazi oder nicht!!

Großer Gott.... sollte sowas nicht für einen Verstoß gegen "Kommentare, die [...] eine Beleidigung oder Diskriminierung für eine Bevölkerungsgruppe oder fremde Nationalität darstellen sind verboten." reichen...?

18.05.2009 01:15 Uhr - david90
Oh und noch was, also ich glaube sogar das man das Poster in Deutschland geändert hat, weil das Bild mit dem blutigen Bassballschläger vllt einigen Kriegs-Hinterbliebenen nicht sonderlich gefallen würde (um es nett auszudrücken). Ich denke nicht, dass hier die Zensur an sich das Thema war, sondern man davon ausgeht, dass nicht jeder Tarantino kennt und weiß was bei dem Film im Vordergrund steht - sinnfreies Geballer und Sprüchgeklopfe mit viel Ironie. Und ganz ehrlich, unter diesem Vorwand finde ich das Ganze garnicht so falsch.
Ich denke ohne das HK kann man den Helm nicht gleich als einen Helm eines deutschen Soldaten erkennen.
Naja ist nur eine These, aber denkt mal darüber nach :)

Gruß
David

18.05.2009 01:15 Uhr - david90
Oh und noch was, also ich glaube sogar das man das Poster in Deutschland geändert hat, weil das Bild mit dem blutigen Bassballschläger vllt einigen Kriegs-Hinterbliebenen nicht sonderlich gefallen würde (um es nett auszudrücken). Ich denke nicht, dass hier die Zensur an sich das Thema war, sondern man davon ausgeht, dass nicht jeder Tarantino kennt und weiß was bei dem Film im Vordergrund steht - sinnfreies Geballer und Sprüchgeklopfe mit viel Ironie. Und ganz ehrlich, unter diesem Vorwand finde ich das Ganze garnicht so falsch.
Ich denke ohne das HK kann man den Helm nicht gleich als einen Helm eines deutschen Soldaten erkennen.
Naja ist nur eine These, aber denkt mal darüber nach :)

Gruß
David

18.05.2009 01:25 Uhr - LiveFastDiarrhea
1x
18.05.2009 - 01:08 Uhr schrieb david90
17.05.2009 - 21:50 Uhr schrieb Marcel1981
Alle Filme von Quentin Tarantino (Reservoir Dogs, Pulp Fiction, Jackie Brown, Kill Bill – Volume 1, Kill Bill – Volume 2, Death Proof – Todsicher) sind in Deutschland unzensiert erhältlich.
Und so wird es auch Inglourious Basterds ergehen...

Naja, bei den aufgeführten Filmen stimmt das. Aber, da waren ja wohl noch ein paar mehr, wie sieht es mit From Dusk Till Dawn aus (den erst letztes Jahr aus dem Ausland importieren musste), dann fällt mir noch spontan Hostel ein (Tarantino hat dem Film nicht selbst gedreht, hat aber glaub ich das Drehbuch geschrieben und kam auch sonst auf die Idee dazu.) Und noch Planet Terror, der zusammen mit Death Proof in der Grindhouse-Box erschein. Der Schnittbericht ist hier sogar zu finden. Oder hast du den nicht aufgeführt, weil Tarantino ihn mit Rodriguez gedreht hat (mit mir nicht sicher ob der Name richtig ist so). Dann würde mir auch noch Natrual Born Killers einfallen - denn hat Tarantino auch nicht selbst gedreht, wohl aber das Drehbuch geschrieben. Von daher zählt er für mich auch dazu.

Bin ein großer Tarantino Fan, hin und wieder kommen die Filme auch mal unter das Messer um eine Indizierung zu vermeiden. In der Regel, da muss ich dir recht geben, ist man da aber von Seiten der FSK relativ tolerant.

Gruß
David


Is klar - "Hat glaube ich das Drehbuch geschrieben". Wüsste nicht seit wann man als Executive Producer am Drehbuch arbeitet. Und vorallem wenn in derm imdb.com bei beiden Hostel-Filmen steht Story&Drehbuch: Eli Roth. Ja ja, ganz großer Tarantino-Fan.

Und die beiden Grindhousefilme liefen beide absolut ungekürzt im Kino. Richtig, in den Extended-Fasssungen, aber doch nicht gekürzt!

18.05.2009 01:39 Uhr - bernyhb
Seit wann ist FDTD ein T.? Das ist ein R. wo T. nur als Hauptdarsteller mitspielt! Immer diese....

Aber zum Thema:
Ich gehe jede Wette ein das der Film verboten wird!!!
Der Trailer zeigt doch Gewaltverherrlichung pur und das auch noch mit einem Nazi Thema! Das wird in Deutschland nicht funktionieren!

18.05.2009 01:50 Uhr - LordAnubis
so
http://www.myimg.de/?img=inglouriousbasterdsdefe8b7.jpg

18.05.2009 01:55 Uhr - LiveFastDiarrhea
18.05.2009 - 01:39 Uhr schrieb bernyhb
Seit wann ist FDTD ein T.? Das ist ein R. wo T. nur als Hauptdarsteller mitspielt! Immer diese....

Aber zum Thema:
Ich gehe jede Wette ein das der Film verboten wird!!!
Der Trailer zeigt doch Gewaltverherrlichung pur und das auch noch mit einem Nazi Thema! Das wird in Deutschland nicht funktionieren!


Aha, und seit wann werden Filme in Deutschland verboten?

Warum sollte das in Deutschland nicht genauso funktionieren wie international? Wie einige schon erwähnten (Indiana Jones): Nazis sind in vielen Filme die Inkarnation des Bösen und werden reihenweise abgemurkst. Was soll das jetzt anders dran sein?

18.05.2009 02:27 Uhr -
@ sadman
Das ist doch kein Kriegsfilm du Depp !!

18.05.2009 06:24 Uhr - Blinky
Ist mir eigentlich egal wer getötet wird, hauptsache irgendjemand stirbt denn das macht mich gewaltig an. Der baseballschläger auf dem Plakat lässt auf gute Einstellungen hoffen...erstmal die Beine zertrümmern, dann die Arme und zu guter letzt das Hirn, und ich wäre vollends zufrieden.

Was diese Problematik mit der Vergangenheit angeht: Mir ist es egal ob es da gegen Deutsche oder Amis geht, ich fühle mich weder mit meinen eventuell Nationalsozialistischen Vorvätern verbunden, noch mit irgendwelchen Amis die uns von der bösen Diktatur befreit haben, ich bin völlig unparteiisch und schaue immer gern hin wenn jemand geschlachtet wird, und wenns ein landsmann ist...was solls? Blut und Eingeweide sind überall saftig und rot ;)

18.05.2009 06:45 Uhr - J.T.
...ich freu mich schon auf die blu ray veröffentlichung (falls der film in der uncut fassung hier im zensurstaat nr.1 überhaupt rauskommt) schön mit alternativen logo ...mom..das sieht man ja garnicht mehr, da das fsk logo ja fast genauso gross ist:DDD

...aber seit demm logo ist ne deutsche blu ray eh tabu

18.05.2009 07:02 Uhr - Das Blob
"Zensurstaat Nr.1" (von Poster Nummer 79) - das fasst die kurzsichtige, unbelehrbare, von keinerlei Fakten gedeckte Mentalität einiger Schreiber hier wunderbar zusammen.
Die werden sich dann natürlich um so mehr über die Meldung zum Kinostart "Basterds ungeschnitten!" freuen können, aber trotzdem nervt es, hier in einem Fachforum zu so einem offenkundigen Fall derartig weit daneben liegende Beiträge lesen zu müssen.

18.05.2009 09:28 Uhr - plan9
Die Zensur am Plakat war völlig überflüssig und lächerlich.

18.05.2009 09:42 Uhr - marx1201
1x
Selten so einen Haufen von dummen und hirnlosen Kommentaren gelesen wie hier. Ich frag mich, ob ich auf der Sonderschule gelandet bin.
Der Film ist noch nicht mal draußen, dann weiß hier so gut wieder jeder, dass er eh zensiert wird. Nicht Zensur ist typisch deutsch, sondern schwarz sehen.
Ich freu mich auf ne schöne Homage an 60ziger/70ziger Exploitation Movies und damit fertig.

18.05.2009 10:04 Uhr - Victor
1x
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
17.05.2009 - 19:18 Uhr schrieb The.Vampyre

Ausserdem finde ich es persönlich absolut unter aller Sau in einem Film zu sagen: "Lasst uns Nazis killen, aber machen wir es cool!"
Da war vielleicht mein Ur-Opa dabei!
Ich hasse auch alle WK2-Egoshooter! Ich schiesse nicht auf Deutsche, ob Nazi oder nicht!!

Zunächst mal schießt du nicht auf Deutsche, sondern auf Pixel und Polygone - von denen ist sicher keiner dein Uropa.

Des weiteren: Hab ich dich richtig verstanden, dass du es also weniger verdammenswert findest, als Deutscher auf "Nicht"-Deutsche zu schießen (und sei es nur in einem Videospiel) als auf Deutsche?

Aua, aua...

18.05.2009 10:06 Uhr - KielerKai
Und noch ein Langweiler/Möchtegernexploitationfilm von One-Trick-Pony Tarantino...
*gähn*

18.05.2009 10:30 Uhr - E.M.
Interessanterweise ist auf einem anderen Postermotiv ein mit einem Messer durchstochenes Hakenkreuz zu sehen, das unangetastet blieb.


Das Plakat ist aber im Titelschriftzug trotzdem zensiert. Dort fehlt das Hakenkreuz nämlich...

18.05.2009 10:35 Uhr - Victor
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
18.05.2009 - 01:08 Uhr schrieb david90

Naja, bei den aufgeführten Filmen stimmt das. Aber, da waren ja wohl noch ein paar mehr, wie sieht es mit From Dusk Till Dawn aus (den erst letztes Jahr aus dem Ausland importieren musste), dann fällt mir noch spontan Hostel ein (Tarantino hat dem Film nicht selbst gedreht, hat aber glaub ich das Drehbuch geschrieben und kam auch sonst auf die Idee dazu.) Und noch Planet Terror, der zusammen mit Death Proof in der Grindhouse-Box erschein. Der Schnittbericht ist hier sogar zu finden. Oder hast du den nicht aufgeführt, weil Tarantino ihn mit Rodriguez gedreht hat (mit mir nicht sicher ob der Name richtig ist so). Dann würde mir auch noch Natrual Born Killers einfallen - denn hat Tarantino auch nicht selbst gedreht, wohl aber das Drehbuch geschrieben. Von daher zählt er für mich auch dazu.

Bin ein großer Tarantino Fan, hin und wieder kommen die Filme auch mal unter das Messer um eine Indizierung zu vermeiden. In der Regel, da muss ich dir recht geben, ist man da aber von Seiten der FSK relativ tolerant.

Gruß
David

Selbst wenn "From Dusk Till Dawn" und "Planet Terror" Tarantinofilme "wären" - die liefen ebenfalls ungekürzt im Kino. "Hostel" hat er nur produziert, und seine Name wurde seiner Werbewirksamkeit wegen mit aufs Poster geklatscht.

Und wenn es dir schon reicht, dass Tarantino beim Drehen am Set war und sich bei den belegten Brötchen bedient hat, musst du auch "Sin City" (bei dem er tatsächlich für eine Szene Regie geführt hat) und "True Romance" (Autor) dazuzählen.
Die übrigens auch beide ungekürzt im Kino liefen.

Von daher hat sich "DoktorTrask" weiter oben in der Tat völlig umsonst totgelacht.

18.05.2009 10:51 Uhr - guilstein
Bin schon so lange dabei und habe es bis heute nie verstanden. Wieso müssen NS-Symbole entfernt werden, wenn diese innerhalb des Mediums die Erkennungszeichen des Bösens sind? Das ist doch erzieherisch genau was man erreichen sollte. Die NS-Herrschaft wird so (zu recht)als negativ dargestellt. Wie sonst will man denn den späteren Generationen glaubhaft diese Botschaft vermitteln, durch Geschichtsuntericht? Die nüchterne Betrachtungsweise in den meisten Geschichtsbüchern kann einen doch schon zu dem Gedankengang verleiten, dass das Projekt "deutsche Weltherrschaft" von dem Projekt "alliierter Weltherrschaft" übervorteilt worden ist. Hier sind andere Medien (Film, Comics) als politische Bildung, ja vieleicht sogar Propaganda gefragt.

18.05.2009 12:07 Uhr - DerNasenmann
Vielen Dank an alle, lachen ist ja bekanntlich gesund :)

18.05.2009 12:19 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
Von daher hat sich DoktorTrask weiter oben in der Tat völlig umsonst totgelacht.

Bist mir zuvor gekommen: wollte genau das gleiche schreiben. Sowohl Rodriguez, als auch Tarantino waren bislang in den deutschen Kinos von der Zensur verschont geblieben.

18.05.2009 12:30 Uhr - Doktor Trask
Ich beziehe mich aber nicht auf den alten Krempel von Herrn T. sondern auf den neuen Film von ihm, das Thema und die aktuelle Gewaltdebatte (Der Name Tarantino steht ja bekanntlich für Gewalt in Filmen) könnte den Film Probleme machen.

18.05.2009 12:41 Uhr - LiveFastDiarrhea
18.05.2009 - 10:35 Uhr schrieb Victor
Und wenn es dir schon reicht, dass Tarantino beim Drehen am Set war und sich bei den belegten Brötchen bedient hat, musst du auch "Sin City" (bei dem er tatsächlich für eine Szene Regie geführt hat) und "True Romance" (Autor) dazuzählen.


LMAO - Wie geil ist das denn? Vielleicht ist Tarantino am Set von Killing Zoe oder Hostel auch mal aufs Klo gegangen - zack! - ein waschechter Tarantino-Film.

18.05.2009 13:13 Uhr - Victor
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
18.05.2009 - 12:30 Uhr schrieb Doktor Trask
Ich beziehe mich aber nicht auf den alten Krempel von Herrn T. sondern auf den neuen Film von ihm, das Thema und die aktuelle Gewaltdebatte (Der Name Tarantino steht ja bekanntlich für Gewalt in Filmen) könnte den Film Probleme machen.

Dann hätte dein ursprünglicher Comment ruhig etwas ausführlicher ausfallen dürfen, anstatt über die Kombination "Tarantino", "deutsches Kino" und "unzensiert" vor Lachen zu detonieren. Für die Kinoauswertung geschnitten wurde nämlich bisher, wie gsagt, keiner seiner Filme. :)

18.05.2009 13:24 Uhr - Doktor Trask
@Victor
Klar beim nächsten mal tue ich das. Nun das seine bisherigen Filme unzensiert waren habe ich ja auch nicht bestritten aber wie geschrieben wir haben Wahljahr, Politik, Pädagogen, (Möchtegern-)Wissenschaftler und Medien machen gegen Gewalt momentan mobil und wir hatten dieses Jahr schon zwei Amokläufe (Winnenden und Bonn)das hatte man bei den alten Filmen zu seiner Zeit glücklicherweise nicht und somit blieben die unberührt außerdem ist es T.s erster Weltkriegsfilm da werden die Zensoren ähm Jugendschützer ganz besonders drauf achten was genau der Inhalt und die Aussage des Films ist...

18.05.2009 13:32 Uhr - Bl8runner
@hybridgenom
hab bock auf den film...schön trashig und überzogen..sowas als spiel wäre sicher such mal geil...aber naja..


Wie wärs mit Wolfenstein?

18.05.2009 14:20 Uhr - derKlaus
Also ich denke nicht, daß dieser Film gekürzt laufen wird. Wie es mit einer DVD-Verwertung aussieht ist wieder was anderes. Also ich kann ganz gut auf irgendwelche Hakenkreuze auf Kinopostern verzichten. Und die Poster würde ich mir nicht unbedingt in meine Bude hängen.

Lustig finde ich halt auch die Kommentare von zensierten Postern auf Zensierte Filme zu schließen. Nur mal so nebenbei: Funktioniert das auch andersherum? Wenn ja dann zeige mir mal bitte einer die Zensuren am Poster von X-Men:Origins Wolverine, der ja in der deutschen Kinoauswertung tatsächlich geküurzt ist. Ich konnte da jetzt aber am Postermotiv nix fehlendes ausmachen. :)

Oh, und die ganzen "Ich bin für diese Vergangenheit nicht verantwortlich Poster" kann ich verstehen, doch es ist leider nicht zu ändern, daß wir mit den Fehlern der Generationen vor uns Konfrontiert werden, in jeder Minute. Und "Völkermord" ist halt einfach ein Klopper, auch wenn den andere Nationen genauso betrieben haben.

Ich freu mich auf den FLick.


18.05.2009 14:22 Uhr - Lüse
Seit dem ich den Trailer gesehen hab, bin ich skeptisch. Auch wenn Tarantino ein Staraufgebot an Schauspielern, Producern, usw. engagieren und man seine Filme sicher nie ganz ernst nehmen konnte, scheint nun sicher, dass er seit Death Proof nur noch nit Filmzitaten spielt, ohne eigene Ideen einfließen zu lassen.

Was das Plakat angeht, so sollten hier die Zensurschreier mal etwas differenzieren.;) Als vor ca. 10 Jahren die Victor-Klemperer-Tagebücher verfilmt wurden und unter anderem in Dresden geflimt wurde, so gab es eine Menge negativer Reaktionen, auch von Touristen, weil auf dem Theaterplatz wieder Hakenkreuzfahnen hingen. Die Reaktionen liefen in die Richtung: "Sind die jetzt wieder da?..."
Das Plakat ist nämlich keineswegs eine eindeutige Distanzierung zum dritten Reich, sondern läßt doch Interpretationsspielraum für unwissende Bürger, welche nun mal keine Ahnung von Filmen haben, wie hier die meisten.

Deutschland als Ursprungsland des dritten Reiches muß sich nun mal anders verhalten, als das Ausland und halt sensibler damit umgehen. Da nützt es auch nicht zu sagen, es ist schon sechzig Jahre her, ich hab damit nichts zu tuen gehabt. Im Ausland wird man nämlich immer noch skeptisch angeschaut, wenn man z.B. den "Spiegel" liest, wo als Titelfoto Hitler und Speer überlebensgroß abgebildet ist und man gesagt bekommt, "Iß dass ne Nazizeitschrift?". Die gehen keineswegs so locker mit diesem Kapitel deutscher Geschichte um, wie allgemein angenommen...

Ergo: Finde die Zensur in diesem Fall richtig.

18.05.2009 14:29 Uhr - Rob Lucci
1x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
68. 18.05.2009 - 01:08 Uhr schrieb david90
Aber, da waren ja wohl noch ein paar mehr, wie sieht es mit From Dusk Till Dawn aus

From Dusk Till Dawn stammt von Robert Rodriguez. Tarantino schrieb 'nur' das Drehbuch bis der Kampf im Titty Twister begann. Ab da ließ er Rodriguez freie Hand. Er spielte auch selbst eine der Hauptrollen (Richard Gecko).

dann fällt mir noch spontan Hostel ein (Tarantino hat dem Film nicht selbst gedreht, hat aber glaub ich das Drehbuch geschrieben und kam auch sonst auf die Idee dazu.)

Tarantino war lediglich Produzent. Ansonsten war er in keinster Weise an Hostel beteiligt.

Und noch Planet Terror, der zusammen mit Death Proof in der Grindhouse-Box erschein. Oder hast du den nicht aufgeführt, weil Tarantino ihn mit Rodriguez gedreht hat

Auch hier hatte Tarantino nicht viel damit zu tun. Sowohl er als auch Rodriguez drehten je einen Film (Death Proof und Planet Terror) welche dann zusammen als Double Feature Vorstellung unter dem Namen 'Grindhouse' lief. Also stammt der halbe Grindhouse Film (nämlich Death Proof) von Tarantino.
Bei Planet Terror war er nur Produzent und spielte die Rolle des Vergewaltigers Louis.

Dann würde mir auch noch Natrual Born Killers einfallen - denn hat Tarantino auch nicht selbst gedreht, wohl aber das Drehbuch geschrieben.

Zwar schrieb Tarantino das Drehbuch, jedoch distanzierte er sich vom fertigen Film, da dieser nichts mehr mit seinem Drehbuch zu tun hatte.

Bin ein großer Tarantino Fan, hin und wieder kommen die Filme auch mal unter das Messer um eine Indizierung zu vermeiden. In der Regel, da muss ich dir recht geben, ist man da aber von Seiten der FSK relativ tolerant.

Mal abgesehen von Kill Bill Vol.1 hat Tarantino auch nie einen wirklich richtig brutalen Film gedreht. (Inglourious Basterds mal nicht mitgezählt.)


Außerdem schrieb Tarantino noch das Drehbuch zu True Romance, dreht eine Szene in Sin City (die wo sich Dwight mit Jackie Boys Leiche in seinem Auto unterhält) und war in ein paar weiteren Filmen Produzent bzw. hatte einen Cameo-Auftritt.
Letztenendes sind aber die richtigen Tarantino Filme:
Reservoir Dogs, Pulp Fiction, Jackie Brown, Kill Bill Vol 1+2, Death Proof, Inglourious Basterds (Four Rooms (wo er im 4. und letzten Teil (The Man from Hollywood) Regie führte), CSI-Grabesstille (wo er Regie führte) und My Best Friend’s Birthday (den er vor Reservoir Dogs drehte und der jedoch leider nie veröffentlicht und auch nicht mehr vollständig existiert.))

Bin ein großer Tarantino Fan

Dazu sag ich jetzt mal nichts.^^

18.05.2009 14:29 Uhr - Psychomän
Die "Zensur" der Plakate ist lächerlich sonst nichts. Und wer nicht erkennt, dass es sich hier um Filmplakate!!! handelt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Ist ja nicht so, dass diese Plakate nur in Deutschland rumhängen...sondern weltweit.
Zum Thema Zensur des Films. Finde es sehr unterhaltsam, dass sich einige bereits jetzt Gedanken machen (und das, obwohl sie nur diverse Trailer kennen)ob der Film ungekürzt zu uns kommt oder nicht. Die einzige Zensur, die ich befürchte, ist die freiwillige vom Verleih, um den Film ab 16 Jahren ins Kino zu bringen. Ansonsten bin ichdavon überzeugt, dass der Staat garnix(bzw. die FSK) daran rumschnippelt.

18.05.2009 14:45 Uhr - Mr. Orange
So was Lächerliches... wenn dann sollt man gleich das komplette Plakat ändern!
Aber das HK rauszensieren, dafür aber den Wehrmachtshelm und den Reichsadler drin lassen ist ja wohl total bescheuert, als ob das jetzt dadurch kein Nazihelm bzw. Adler ist oder wie??

Was für Leute entscheiden bitte über so was? Denken scheint da jedenfalls nicht zum Berufsbild zu gehören!

18.05.2009 14:46 Uhr - Lüse
18.05.2009 - 14:29 Uhr schrieb Psychomän
Die "Zensur" der Plakate ist lächerlich sonst nichts. Und wer nicht erkennt, dass es sich hier um Filmplakate!!! handelt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Ist ja nicht so, dass diese Plakate nur in Deutschland rumhängen...sondern weltweit.


Sorry, aber du scheinst nicht zu erkennen, dass auch Filmplakate eine gewisse Wirkung erzielen können! Und ich rede hier von älteren Menschen und Touristen in Deutschland. Was das Thema angeht, ist Deutschland nicht das Ausland. Es hat anderswo eine andere Wirkung als hier, nämlich weltweit tatsächlich die Darstellung des Unmenschlichen, bei uns eine mißtrauische..

18.05.2009 14:48 Uhr - Lüse
@Mr. Orange: Das Plakat ist in der Tat auch so mieß.

18.05.2009 14:49 Uhr - hybridgenom
@bladerunner..
komm mir jetz nich mit sachen die ich schon in und auswendig kenne^^...ich dachte mehr so an manhunt meets bloodrayne voll mit klischeenazis.. inklusive endgegner im wolfenstein 3D stil..:)
aber da würde die USK vermutlich rotieren und das ding wäre schneller beschlagnahmt als ein snuffporno in dem nazis jüdische kinder missbrauchen und dauernd sieg heil brüllen..

18.05.2009 14:50 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Psychomän:
Also da bisher kein einziger Tarantino Film zensiert wurde und der Verleih wissen müsste, dass er damit viele Zuschauer dazu bringt den Film nicht anzusehen, denke ich der läuft uncut.
Außerdem denke ich, dass bei der Thematik der Halbe Film entfernt werden müsste um ne 16ner Freigabe zu bekommen. xD
Der Trailer zeigt ja breits, dass dies kein Film für Jugendliche sein wird.^^

18.05.2009 15:25 Uhr - Psychomän
@Lüse
keine Angst...ich versteh schon was du meinst, nur sehe ich das anders. Es ist ja nicht so, dass Inglourious Basterds ein deutscher Film ist. Und wer das nicht weiß, dem kann ich auch nicht helfen. Nur weil ein paar Opis, Omis oder Touris das nicht raffen, sollen wir das Poster zensieren. Bullshit.

@Rob Lucci
Laß uns mal abwarten wie brutal der Film wirklich ist. Bisher können wir nur alles nur mutmaßen anhand diverser Trailer.

18.05.2009 15:56 Uhr - Hakanator
Lächerlich, zumal ich es im Film eigentlich genauso >schlimm< finde! Schlimm ist übrigens relativ, eigentlich ist es ja gar nicht schlimm, weil es nur ein gottverdammtes ZEICHEN ist. ^^
Wenn der Film uncut kommt, wird er geguckt. Würde gerne mal einen Tarantino im Kino sehen. ;)

18.05.2009 16:19 Uhr - The.Vampyre
Hey hey! Immer locker Freunde! The Vampyre schiesst auf keinen. Jedenfalls nicht in echt! Um mal einiges klar zu stellen:
1.Es ist nett von Euch, dass ihr mir erklärt habt, dass Videospiele aus Pixeln bestehen. Dachte ich mir zwar schon, aber ich war mir nie ganz sicher....
2.Ein paar Sätze in meinem Comment, wie z.B. "Mein Ur-Opa war auch dabei" usw., solten nur als Beispiel dienen, dass man es mit dem ganzen "WIR SIND VOLL GEGEN NAZIS UND ALLES WAS DIE GEMACHT HAM WAR SCHEISSE"-Gequatsche auch übertreiben kann! Natürlich war es nicht so toll damals für andere Länder und Volksgruppen. Aber ihr alle habt auch kapiert, dass wir nichts dafür können!
3.Meine politische Gesinnung ist, ich würde sagen, neutral!
Bleibt auf dem Boden und unterstellt bitte anderen nicht, was ihr selbst mies findet...
4.Zensur SUCKS!! Und ich glaube in dem Punkt sind wir uns alle einig!
5.Ich kuck den Film natürlich auch!!

18.05.2009 16:24 Uhr - Manhunt
Die Zensur des Posters ist genauso lächerlich wie der Disclaimer von SB.com (@Doc: Spar dir deinen Kommentar, das Thema hatten wir schon)
Dieser Hitler-Komplex bei den Deutschen ist schon krankhaft.

18.05.2009 16:47 Uhr - Distefano
Hitler-Komplex ?? ^^ wüsste nicht das ich deutscher an so ner kopfgeburt leide... ich finde die zensur ziemlich dümmlich weil ich mir ziemlich sicher bin das ich, wenn ich auf dem weg zum kinosaal an dem zensiertem poster vorbei gehe, im fertigen film ein paar hakenkreutze zu sehen bekomme. dieser Hitler-Komplex wütet eher in den köpfen diverser politiker und auch gern mal das schimpfwort dieverser immigranten um eine aggessive reaktion zu provozieren. musste mir da schon so einiges an sprechdurchfallanhören

18.05.2009 16:56 Uhr - Lüse
@ The Vampire: zu 4. Du kannst Dir sicher sein, dass zumindest wir uns darin nicht einig sind.
zu 2. Das grenzt für mich schon fast an Ignoranz und Bagatellisierung!

@Manhunt: Diesen sogenannten "Hitler-Komplex" gibt es nicht nur in Deutschland, und zu recht! Mir scheint, du hast nen Komplex gegen Hitlerdistanzierung.

Übrigens, selbst Charlie Chaplin sagte, dass er den "Großen Diktator"(1941) nicht gedreht hätte, wenn er gewußt hätte, was wirklich in Europa passiert ist. Zum Glück gibts diesen Film.


18.05.2009 17:03 Uhr - LudwigVanBeethoven
Bestes Beispiel, Indiana Jones. Hakenkreuze in den Comics rauszensiert, im Film dürfen sie bleiben. Absolut scheinheilig. Anstatt, dass sie die NPD und andere rechte Gruppierungen endlich mal verbieten und alle Mitglieder anzeigen und verurteilen, wird so ein Affentheater gemacht.

18.05.2009 17:10 Uhr - Lüse
@ LudwigVanBeethoven: Da ist leider etwas dran. Auch vor dem Hintergrund, das grad die Geldstrafe für die NPD halbiert wurde.

18.05.2009 17:22 Uhr - Manhunt
@ Lüse: Nur weil mir diese schon krankhafte, bei jeder sich bietenden Gelegenheit laut rausposaunte Distanzierung tierisch auf den Senkel geht, bin ich also ein Hitler-Fan in deinen Augen. Alles klar.

Dabei merkt ihr garnicht, wie lächerlich und angreifbar sich Deutschland dadurch macht. Zuletzt zu sehen bei Simbabwes Diktator Mugabe, der Merkel eine Nazi nannte, um von seinen eigenen Schandtaten abzulenken.


18.05.2009 17:34 Uhr - Lüse
@Manhunt: Angreifbar und lächerlich machst du dich grad.;) Hab nämlich nich gesagt und auch nich gemeint, dass du ein Hitlerfan bist.

Alles klar?;)

18.05.2009 17:35 Uhr - david90
@Rob Lucci
Danke für die Info! Ja gestern wars schon spät, hab da einiges durcheinander gebracht. Und das mit der Beteiligung, ich finde vielen Filmen merkt man einfach an, das Tarantino dabei war.
Bei Sin City hat er sich keines wegs nur beim "belegte-Brötchen-essen" beteiligt, sondern war als Co-Regissuer tätig. Und hat ja, wie du selbst sagtest, eine Szene selbst gedreht.
Ich zählte hier einfach mal alle auf, die mir einfielen, weil ich denke, man kann sie von der Machart her, mit dem kommenden vergleichen. Versteht mich bitte nicht falsch^^

Und zu Hostel, ich meine gelesen zu haben, dass er (angeblich) mit Eli Roth auf eine Internet Seite gestoßen ist, in der eben genau das im Film gezeigte angeboten wird. Daraus entwickelte sich die Idee für den Film. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, vllt. weiß ja jemand mehr und könnte es mitteilen (ohne gleich wie einige Leute hier unfreundlich zu werden).

Gruß
David

Für mich ist der beste Tarantino Film bisher übrigens Pulp Fiction :)

18.05.2009 17:48 Uhr - Bl8runner
Ich wusste daß das hier so endet!
Kaum gibts News über WW2 basierenden Themen kommen sie alle hervorgekrochen, die 'Opa-hatte-immer-tolle-Geschichten-parat-Fraktion' und die Kerners dieser Welt denen schon beim Begriff AUTOBAHN die Schamesröte ins Gesicht schießt. Sackgang!

Um Mundstuhl zu zittieren:
Hitler...Hitler...Hitler...Hitler...Hitler

18.05.2009 18:09 Uhr - Blinky
Kann man sich nicht einfach an gegenseitigem Mord und Totschlag erfreuen? Es sind die kleinen Dinge die zählen, hauptsache irgendjemand stirbt, denn verdient hat es absolut jeder auf die ein oder andere weise^^

18.05.2009 18:11 Uhr - Ongo
31. 17.05.2009 - 20:20 Uhr schrieb n8schicht

17.05.2009 - 18:36 Uhr schrieb Mikey
Auf jeden Fall wird uns Deutschen unsere Vergangenheit mindestens noch 3 Generationen nachhängen, da ändert es auch nicht, dass wir Spätgeborene jegliche Nazidenkweise ablehnen...Wir müssen damit leben, dass das Ganze eine untilgbare Schuld ist.


Sorry, für so 'ne Denke hab ich kein Verständnis. Hast zu wenig Rückgrat mitgekriegt, oder wie? Erbschuld und Sippenhaft gibt's nicht, Ende.

Wer unsere Vergangenheit auf nur 16 Jahre Diktatur reduziert, hat Bildungsmangel. JEDES größere Land in Europa, Asien, und auch Amerika und Russland, hat seine Jahre, Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte an Tyrannei und Diktatur inklusive Hunderttausenden oder Millionen von Toten vorzuweisen, das ist leider 'ne traurige Tatsache. Aber ich glaub, nur bei uns findet man so viele, die gern freiwillig in Sack und Asche gehen. Naja, selber Schuld.

Zum Film: mal gespannt, was Tarantino diesmal abliefert, hoffentlich mal wieder was Sehenswertes.

18.05.2009 18:14 Uhr - Ongo
ICh stimmte n8schicht absolut zu..
Deutschland bietet sich immer sehr als täterrolle an. barbarei und diktakturen wird es immer geben.doch nur deutschland ruft"wir sind alles nazis und schlechte menschen;bewerft uns mit dreck"
und so führt es leider dazu das wir von nachkommen der opfer praktisch ausgenutzt werden.

18.05.2009 18:15 Uhr - knoll3
naja, ich finde schon das uns das noch einige jahre angehangen wird. egal ob wir es wollen oder nicht. oder was willst du dagegen tuen das der rest der welt so denkt?
na sicher können wir persönlich nicht dafür was geschehen ist, aber deutschland ist daran schuld. und da wir hier in deutschland leben sind wir somit auch schuldig. so eifnach sieht das der rest der welt

18.05.2009 18:55 Uhr - nytemare
ich verstehe die "diskussion" darum, ob der film zensiert werden wird oder nicht, echt keinen meter. das weiß bisher kein mensch, wie wärs mir abwarten? das is doch unterm strich alles reine kaffeesatzleserei und teilweise auch ein ziemliches pseudofachmanngetue. diese pinkelwettbewerbe, deren zweifelhafte sieger eh nich festzustellen sind, bringen doch echt niemanden vorwärts.

ach ja und an die seitenbetreiber: da gibt es wohl eine art bug.. wenn jemand vergißt, ein zitat mit dem entsprechenden "tag" zu schließen, sind anscheinend alle anschließenden beiträge kursiv. (ich habe z.B. am anfang meines beitrages ein schließendes quote-dings eingefügt, dadurch war dann alles wieder normal.) eine kleine kontrollroutine im code würde das wohl beheben.

18.05.2009 19:15 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
113. 18.05.2009 - 17:35 Uhr schrieb david90

Bei Sin City hat er sich keines wegs nur beim belegte-Brötchen-essen beteiligt, sondern war als Co-Regissuer tätig. Und hat ja, wie du selbst sagtest, eine Szene selbst gedreht.

Also Tarantino hat nur diese eine Szene gedreht und war soweit ich weiß auch nur 1-2 Tage lang am Drehort.
Ich glaube du verwechselst ihn gerade mit Frank Miller.^^ Denn Rodriguez hat den Film zusammen mit Miller als Co-Regisseur gedreht. Dieser ist ja auch der Autor und Zeichner der 7 Sin City Bücher. Die Bücher kann ich übrigens absolut empfehlen. Aber nur im englischen Original, die deutschen sind nicht wirklich gut übersetzt und auch teilweise zensiert...

Und zu Hostel, ich meine gelesen zu haben, dass er (angeblich) mit Eli Roth auf eine Internet Seite gestoßen ist, in der eben genau das im Film gezeigte angeboten wird. Daraus entwickelte sich die Idee für den Film. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, vllt.

Also da bin ich mir auch nicht ganz sicher, aber soweit ich weiß, lief es so ab, das Roth angeblich auf eine derartige Internet Seite gestoßen ist (was ich persönlich aber bezweifle. Schließlich hätte ja Roth dann wohl die Polizei auf die Seite aufmerksam gemacht. Denke eher das war ein Werbegag). Durch die Seite kam er dann auf die Idee zu Hostel. Später hat er dann Tarantino davon erzählt, dem hat die Idee dann sogut gefallen, dass er den Film produzierte.

Für mich ist der beste Tarantino Film bisher übrigens Pulp Fiction :)


Ja, da stimm ich voll und ganz zu. Pulp Fiction ist ziemlich einer der besten Filme die es gibt. Dicht gefolgt von Death Proof (da steh ich mit meiner Meinung wohl ziemlich alleine da, aber ich fand den Film einfach nur genial.^^)

18.05.2009 19:29 Uhr - JPCO
Der Film wird definitiv ungeschnitten in den deutschen Kinos zu sehen sein. Dafür gibt es mehr als stichhaltige Gründe.
1. Es ist ein Tarantino-Film. Was Tarantino fabriziert gilt gerade bei der FSK als große Filmkunst. Es ist nämlich doch ein Unterschied, ob es sich um einen Film handelt, der im Wettbewerb von Cannes läuft, oder um einen Rambo, der in Deutschland eh ein schlechtes Image hat. Man bedenke nur, dass das negativ besetzte Wort Rambo mittlerweile Einzug in den Duden gehalten hat.
2. Der Film wurde mit beinahe 7 Millionen Euro (!) vom DFFF gefördert. Es wäre eine unfassbare Blamage, wenn ein vom deutschen Staat in derartigem Umfang geförderter Film inhaltlich gegen bestehende Gesetze der BRD verstoßen würde.
3. Bei einer eventuellen Zensur gäbe es einen riesigen Aufschrei in den Medien - und zwar in erster Linie hervorgerufen durch massive Beschwerden der beteiligten deutschen Schauspieler (in erster Linie wahrscheinlich Til Schweiger). Folge: Großer Imageschaden für die FSK.

18.05.2009 19:37 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
From Dusk Till Dawn stammt von Robert Rodriguez. Tarantino schrieb 'nur' das Drehbuch bis der Kampf im Titty Twister begann.

Das ist eine Urban Legend. Tarantino schrieb das gesamte Script nach einer Kurzgeschichte von Robert Kurtzman (von KNB, der Special Effects Firma). Dafür hat KNB die Bluteffekte für Reservoir Dogs gratis spendiert.

18.05.2009 19:59 Uhr - spartan
Ich erkenne hier mindestens 3 echte Tarantino-Kenner. Das erfreut mich. Die Filme erheiterten mich als Jugendlicher immens. Mittlerweile muss ich aber zugestehen, dass sie m.E. gnadenlos überbewertet werden.

Wie kann man sich eigentlich so schnell an sowas Peinlichem entflammen und relativ fragwürdig und sinndürr quer durch die Jahrzehnte und Kontinente rumargumentieren? ´Geschützt´ durch das Internet, damit man nur nicht auf die Idee kommt, dass man seinen Standpunkt wirklich hinterfragen kann.

Fakt:
Es ist ein Film - Die Verleiher ändern das Plakat - Tarantino bleibt umstritten (ob es gefällt oder nicht - das Land besteht nicht nur aus Lesern dieser Seite)


18.05.2009 22:19 Uhr - marx1201
@TheHutt
Auf der From Dusk till Dawn DVD wird aber bestätigt, dass Tarantino die Kampfszenen im Titty Twister nicht geschrieben hat, sondern es stand laut Drehbuch All hell breaks lose. Rodriguez hatte da absolut frei Hand. Reservoir Dogs ist von 1992 ,wieso sollte denn KNB da die Bluteffekte spendieren, wo From Dusk till Dawn erst 4 Jahre später raus kommt?

18.05.2009 22:26 Uhr - Otis
Au backe dieser Schwachsinn der hier wie so oft von manchen verzapft wird ist Unterhaltung pur, stellenweise musste ich lauthals lachen. Wie wärs wenn ihr zum Kinostart ne Mahnwache mit Ringelpietz und ner Lichterkette abhaltet ;-)

Zum Film selbst kann ich nur sagen, dass ich vom Trailer und dem bisherigern Bildmaterial maßlos enttäuscht wurde denn das erinnert irgendwie an eine Eli Roth / Olaf Ittenbach Billig-Produktion und sieht kein bisschen nach Tarantino aus. Auch die Charaktere wirken viel zu stark überzeichnet (ist natürlich beabsichtigt aber das ist einfach zu viel des guten). Mal gespannt wie sich "unsere" deutschen Möchtegernschauspieler in dem Film machen, ich ahne fürchterliches. Trotz allem bin ich auf das Endprodukt gespannt, viel schlimmer als "Der goldene Nazivampir von Absam 2 – Das Deheimnis von Schloß Kottlitz" wirds aber sicher nicht werden ;-) ;-) ;-)

18.05.2009 22:30 Uhr - Pyri
Ein starkes Stück

18.05.2009 23:02 Uhr - Lüse
@Bl8drunner: Die Autobahn is ne Erfindung der Weimarer Republik, welche aber erst durch die Nazis, wegen bekannter Ziele, zu voller Entfaltung kam. Brauch sich also keiner für schämen.;)

18.05.2009 23:11 Uhr - Blinky
Eigentlich sollte man den Film ja doch meiden, Til Schweiger spielt mit... der gehört in keinen Film, der gehört erschossen :/

18.05.2009 23:35 Uhr - david90
Ah okay vielen Danke Rob^^
Ja ich weiß das Frank Miller der Zeichner war, hab den Film auch grade hier und ich glaube da stand Tarantino bei Co-Regisseur, aber kann ja auch sein, dass das eben nur wegen der einen Szene ist.

Also mir hat Death Proof auch ziemlich gut gefallen, hab auch so ein Pic im Internet gefunden, auf dem zu sehen ist, mit was Werbung für den Film gemacht worden ist...da liegt so ein abgetrennter Arm in einer Fußgängerzone, in der Hand die DVD von Death Proof xD Sah aber ziemlich echt aus der Arm^^

Gruß
David

19.05.2009 06:51 Uhr - n8schicht
17.05.2009 - 23:07 Uhr schrieb Asmodeus
17.05.2009 - 20:20 Uhr schrieb n8schicht
16 Jahre Diktatur


Pssst...12 Jahre... ;)

Oh, verrechnet, peinlich ^^
Danke!

19.05.2009 08:25 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
Reservoir Dogs ist von 1992 ,wieso sollte denn KNB da die Bluteffekte spendieren, wo From Dusk till Dawn erst 4 Jahre später raus kommt?

Das war die Zeit, als Tarantino das Drehbuch für Kurtzman schrieb (damals jobbte er mit so was nebenbei, u.a. für Tony Scott und Oliver Stone). Vermutlich hat dieser bis 1996 keinen Produzenten gefunden, der das Drehbuch dann auch realisieren würde.

19.05.2009 13:59 Uhr - marx1201
@ TheHutt
That make sense. Wieder was gelernt!

19.05.2009 14:39 Uhr - private Angus
mal so am Rande, ich freue mich tierisch auf den Film, mir ist egal wie das Filmposter aussieht, wer abgemurxt wird, ich will einfach nur einen schön blutigen Abend im Lichtspielhaus meines Vertrauens (wenn die die uncut zeigen) verbringen.... my2cent

19.05.2009 22:58 Uhr -
Die Franzosen hatten mehr Panzer mehr Flugzeuge und mehr Soldaten.
Also kurz gesagt sie waren besser Ausgerüstet als die Wehrmacht.
Der Grund für den Erfolg der deutschen Truppen war in erster Linie ihre Taktik und ihr Mut.
Das heisst es gab auf beiden Seiten hohe Verluste.

Ich schreibe das deshalb weil die Überschrift ²Es war einmal im vom Nazis besetzen Frankreich² so klingt als währen wir einmaschiert und hätten alles ohne Kämpfe beschlagnahmt sodas Brad Pitt und seine Meute unterbelichteter Amerikaner uns alle dafür töten muss.

Deshalb finde ich die Handlung einfach voll daneben und da bin ich bestimmt nicht der einzige.

Er hätte es lieber mit irgendwelchen kranken Nazi-Experimenten al`a Wolfenstein & Hellboy versuchen sollen.
Wo zum Schluss Till Schweiger mit einem breitgebauten Manta in den Nazi-Mega-Roboter reinrast und die Welt rettet.
:DDD




19.05.2009 23:01 Uhr - Topf
ist eigentlich lustig dass die das zensiern , w2eils eigentlich ein antisymbol darstellt,
ein nazihelm auf nem baseballschläger ,bzw knüppel
aber naja die zensurbehörden müssens ja wissen ^^

20.05.2009 00:57 Uhr - Otis
Vielleicht soll Brad Pitt ein Nazi-Experiment (Kopf eines Affen auf den Körper eines Menschen implantiert)darstellen, die Narbe und vor allem sein Gesichtsausdruck lassen jedenfalls darauf schließen ;-)))))))

20.05.2009 00:59 Uhr - Sonysonic
Hmm, ehrlich gesagt schwanke ich etwas (nach Betrachtung des Trailers) zwischen der Ansicht dass dieser Streifen ein komisches Tragikwerk voll respektloser Geschichtsdenunziation sein könnte, oder ein humoristischer Klischeetrasher welcher sich aufgrund überspitzter Historienfloskeln selbst auf die Schüppe nimmt.

Was zumindest feststeht ist, dass sich extreme Talentkontraste gegenüberstehen. Und ich hoffe dass Til`s (bereits mehrfach bewiesene) Talentdefizite, durch das Wirken von Brad halbwegs aufgewogen werden und somit das darstellerische Niveau des Films erträglich bleibt.

Wir werden......sehen!

20.05.2009 17:08 Uhr - Jeffrey
Was solls! Ist mir ziemlich Wurst, ob das Filmposter cut ist oder nicht! So lange der Filminhalt uncut ist solls mir egal sein! Nazi-Filme oder (Anti) Nazi-Filme (Keine Ahnung wie man das nennt) sind zwar überhaupt nicht mein Geschmack(Mir gefiel auch nicht wirklich American History X, Romper Stomper... usw) aber bei Tarantino mache ich mal ne Ausnahme ;-) Kann ja nur besser werden, als der meiner Meinung nach schlechte Death Proof.

20.05.2009 18:56 Uhr - Hakanator
@Jeffrey

Das Poster ist doch ganz, also uncut. Ist nur zensiert. ^^

20.05.2009 19:23 Uhr - Jeffrey
@Hakanator ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2018)