SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von sausagemoo81

Venom - Mehr Details, wie es zur PG-13-Freigabe kam

Regisseur wundert sich, warum wir alle an ein R-Rating glaubten

Mittlerweile haben wir uns bereits damit abgefunden, dass Venom nur mit einem PG-13 in die US-Kinos kommt und auch in Deutschland mit einer Freigabe ab 12 Jahren von der FSK abgesegnet wurde. Wie uns von Sony bestätigt wurde, ist der Film hierzulande ungekürzt und entspricht somit der US-Fassung. Glücklich sind wir aber natürlich nicht darüber, dass man für lange Zeit eine harte Version des Antihelden aus dem Spiderverse suggierte, wir aber jetzt alles missverstanden haben sollen. Der Regisseur Ruben Fleischer selbst kündigte schließlich den Film als den brutalsten aller Marvel-Filme an, sagt aber nun, dass immer ein PG-13 geplant war. Ein Widerspruch, den jeder halbwegs erfahrene Kinogänger leicht erkennen kann.

Digital Spy: The angle the Venom movie is taking is to be "more violent" than any other Marvel movie, according to director Ruben Fleischer. (2017)

Außerdem hat weder Sony noch Fleischer selbst Spekulationen über ein R-Rating im Internet widersprochen, selbst als sie von großen Seiten wie z.B. Collider berichtet wurden. Ein simples Dementi schon vor über einem Jahr hätte allen viel schlechte PR so kurz vor dem Kinostart erspart. Es sieht eher so aus, als hätte man sich bis zum Schluss nicht so recht entscheiden können, was im Kino mehr Geld verspricht. Schade, wo doch gerade Venom am ehesten dazu geeignet ist, Fans von Logan oder Deadpool anzusprechen. Alle 3 Filme waren sehr erfolgreich an der Kinokasse. Ob Venom wohl die 619 Millionen Einspiel erreicht, die Logan schaffte?

Weitere Hinweise darauf, warum so vieles nicht von Anfang an klar war, wie uns Fleischer jetzt weismachen will, liefert vor allem der Star des Films, Tom Hardy. Der spricht von Szenen, die 30 bis 40 Minuten ausmachen und die es nicht in den fertigen Film geschafft haben. Dies hat er einem Interviewer verraten, als er nach seinen beliebsten Szenen im Film gefragt wurde und scheinbar sind die nicht im fertigen Film.

Hardy: "They’re scenes that aren’t in this movie. There are like 30 to 40 minutes worth of scenes that aren’t in this movie… all of them. Mad puppeteering scenes, dark comedy scenes. You know what I mean? They just never made it in."

Aber zumindest ist ein späterer Unrated Cut nicht ausgeschlossen, wie der Regisseur bereits andeutete (wir berichteten). Vielleicht befriedigt er dann den "Blutdurst" von Venom-Fans. Seinen eigenen hat er seit der 1. Ankündigung der Verfilmung ja scheinbar verloren.

Fleischer: "I’m not sure why [people thought that], other than maybe just a bloodthirst for Venom. [...] We didn’t want to make a movie that excluded any fans [...] Venom fans actually are of all ages, and so we wanted to be inclusive to all the fans that were excited about the movie.”

Um das PG-13 zu garantieren, drehte man einige der gewalttätigeren Szenen mit mehreren Kameras aus mehreren Perspektiven, damit man die Wahl hat, wenn etwas dem Film ein R-Rating einbringen würde. Zu diesen Szenen gehören auch jene, in denen Venom die Köpfe von Gegnern abbeißt und scheinbar auch ein Massaker des Symbionten in einem chinesischen Dorf - so Fleischer. Generell versuchte man aber, die Möglichkeiten des PG-13 so weit es geht auszureizen. Und zumindest der Reggisseur denkt, dass man hier nicht zu viele Kompromisse eingehen musste.

Fleischer: "I don’t feel like we compromise much ..."

In Deutschland ist der Film bereits seit dem 2. Oktober 2018 in den Kinos zu sehen. Wenn in einigen Monaten dann plötzlich ein besonders brutaler Unrated Cut fürs Heimkino angekündigt wird, wird der Regisseur uns sicher wieder erklären, warum wir ihn so missverstanden haben.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Als Journalist versucht Eddie schon seit Langem den zwielichtigen, aber genialen Gründer der Life Foundation, Carlton Drake (Riz Ahmed), zu überführen – eine Besessenheit, die ihn bereits seine Karriere und die Beziehung zu seiner Freundin Anne Weying (Michelle Williams) gekostet hat. Bei der aktuellen Recherche zu Drakes Experimenten ... [mehr]
Quelle: Indiewire Collider ComicsExplained

Aktuelle Meldungen

Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Freitag der 13. (2009) -
Alle Neuheiten hier

Kommentare

03.10.2018 00:10 Uhr - voorheeskrüger
3x
Man kanns einfach nicht mehr hören .

03.10.2018 00:15 Uhr - Knochentrocken
2x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 346
Einfach nur traurig. Und richtig schlecht!

03.10.2018 02:52 Uhr - Romero Morgue
6x
User-Level von Romero Morgue 2
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 77
Ich war mal ein leidenschaftlicher Kinogänger. Seit dem ich mir aber endlich mein „richtiges“ Homecinema eingerichtet habe ist das schon länger keine Option mehr. Hohe Preise, verbindliche Laufzeiten und „störende“ Besucher habe ich hinter mir gelassen.
Durch die seit Jahren aktiven und alternativen Blu Ray Veröffentlichungen ist mir deshalb eine „reduzierte“ Erstablieferung im Grunde egal. Und selbst wenn es keine weitere erweiterte Fassung geben sollte, begnüge ich mich halt bei Interesse mit dem dann später erhältlichen Produkt. Ich kann warten und muss den Film nicht immer sofort sehen.
Ach ein PG 13 kann Laune machen - auch wenn es eventuell härter hätte ausfallen können/sollen.

03.10.2018 07:21 Uhr - Benmatic
Ich habe ihn gestern gesehen. Leider treffen alle negativen Kritiken zu, meiner Meinung nach. Ich will Nix verraten, aber gern was zur Stimmung des Films sagen. Er wirkt wie ein Film von 2004, bevor Marvel eine Struktur für Comic Verfilmung entdeckt hat. Klar kommt er aus der Sony Schmiede, aber das Storytelling wirkt stellenweise lachhaft und die Figuren agieren vollkommen unlogisch - ich sage nur „Frau am Ende im Laden“. Und dass der Film Für eine höre Altersfreigabe angelegt wurde, und jetzt vieles ausgeblieben ist, merkt man enorm, wenn man die Vorgeschichte erfolgt hat. Da versuchen sich die Produzenten, Regisseure,… Jetzt ganz schön rauszureden. Wirklich schade. Da war so viel mehr drin.
Es gibt zwei Szenen im Abspann. Eine in der Mitte und eine bei den Musiktiteln. Man muss nicht Bis ganz zum Schluss warten. Meiner Meinung nach ist auch nur die erste Szene das warten wert und eines der wenigen Dinge, auf die ich wirklich gehofft habe. Unterm Strich Ist der Film für mich persönlich aber nur eine 6 von 10.

03.10.2018 07:49 Uhr - neothechosenone
4x
Venom fans actually are of all ages, and so we wanted to be inclusive to all the fans that were excited about the movie.

Wen interessiert das bitte? Ich pfeife auf die Jugendlichen! Sollen sie doch warten, bis sie alt genug sind für einen Antihelden, der gerne Köpfe abbeißt. Alleine schon diese Eigenheit beweist doch, dass der Stoff ziemlich blutrünstig und folglich wie geschaffen für ein R-Rating ist. Außerdem gibt es nichts Nervigeres als Gruppen von Jugendlichen im Kino, die bei jeder verstörenden Szene das Schwätzen anfangen, weil ihr unterentwickeltes Gehirn noch nicht in der Lage ist, diese alleine zu verarbeiten. Ich sage nur "Hereditary".

03.10.2018 12:31 Uhr - Cocoloco
4x
Wird einfach nicht geguckt. Hoffe der floppt, anders kapieren die es nicht.

03.10.2018 16:41 Uhr - GREEKFREEK
03.10.2018 02:52 Uhr schrieb Romero MorgueHohe Preise


Im Jahr 2018 habe ich bisher 6,10 €/Kinoticket gezahlt. Für den Preis wirst du höchstens Blu-rays vom Wühltisch bekommen. Kino ist demnach noch immer deutlich günstiger!

03.10.2018 17:20 Uhr - PeregrinTuk
2x
User-Level von PeregrinTuk 1
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 21
03.10.2018 16:41 Uhr schrieb GREEKFREEK
03.10.2018 02:52 Uhr schrieb Romero MorgueHohe Preise


Im Jahr 2018 habe ich bisher 6,10 €/Kinoticket gezahlt. Für den Preis wirst du höchstens Blu-rays vom Wühltisch bekommen. Kino ist demnach noch immer deutlich günstiger!


Bitte? Ich zahle mindestens 10 Euro pro Ticket.

03.10.2018 18:42 Uhr - EsWarEinmal
03.10.2018 17:20 Uhr schrieb PeregrinTuk
03.10.2018 16:41 Uhr schrieb GREEKFREEK
03.10.2018 02:52 Uhr schrieb Romero MorgueHohe Preise


Im Jahr 2018 habe ich bisher 6,10 €/Kinoticket gezahlt. Für den Preis wirst du höchstens Blu-rays vom Wühltisch bekommen. Kino ist demnach noch immer deutlich günstiger!


Bitte? Ich zahle mindestens 10 Euro pro Ticket.


bei mir im kino das billigste Ticket wochendende vor 14 uhr 5,50€ :)

Und zum Film. Wenn sich das bewahrheitet was Hardy da erzählt hat, spar ich mir den film und hoffe auf ne Directors Unrated Uncut Version. Allein der Gedanke zu wissen, dass da noch viel mehr hätte kommen können, vermiest einem schon den Kinobesuch.

03.10.2018 19:38 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 346
Im Cinemaxx 5,99 jeder Film. Ausgenommen 3D und ViP. Ansonsten jeder 5,99, worüber ich mich freue. Davor waren es immer 12-14€ pro Ticket.

03.10.2018 19:49 Uhr - Odessa-James
2x
03.10.2018 12:31 Uhr schrieb Cocoloco
Wird einfach nicht geguckt. Hoffe der floppt, anders kapieren die es nicht.

Solche Kommentare sind einfach erbärmlich! Was sollen sie den kapieren? Das sie sich nicht an die Vorlage halten sollen? Venom Comics sind kein Splatter!

03.10.2018 21:45 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 346
03.10.2018 19:49 Uhr schrieb Odessa-James
03.10.2018 12:31 Uhr schrieb Cocoloco
Wird einfach nicht geguckt. Hoffe der floppt, anders kapieren die es nicht.

Solche Kommentare sind einfach erbärmlich! Was sollen sie den kapieren? Das sie sich nicht an die Vorlage halten sollen? Venom Comics sind kein Splatter!


R-rating heisst nicht immer Splatter.
R-rating kann auch düstere Atmosphäre, keine Comedy und rotes Blutspritzen sein.

Und wenn Venom schon sagt (frei): „ich beiss dir den Kopf ab und scheiss dich die Straße runter.“ oder „Mils, Lunge etc. So viele Snacks und so wenig Zeit.“ dann soll Sony auch die Eier haben, den Film für 17-jährige zu inszenieren! Denn R-rated ist ab 17! Also für JUGENDLICHE!

03.10.2018 23:01 Uhr - xXSlaytanicXx
Dachte der Directors Cut oder Unrated Cut seih vom Tisch? Steht zum Beispiel hier https://www.moviepilot.de/news/venom-produzent-verrat-endlich-ob-es-auch-noch-eine-r-rated-fassung-gibt-1111735?utm_source=facebook&utm_medium=post-moviepilot&utm_campaign=venom-produzent-verrat-endlich-ob-es-auch-noch-eine-r-rated-fassung-gibt


03.10.2018 23:58 Uhr - Romero Morgue
User-Level von Romero Morgue 2
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 77
03.10.2018 16:41 Uhr schrieb GREEKFREEK
03.10.2018 02:52 Uhr schrieb Romero MorgueHohe Preise


Im Jahr 2018 habe ich bisher 6,10 €/Kinoticket gezahlt. Für den Preis wirst du höchstens Blu-rays vom Wühltisch bekommen. Kino ist demnach noch immer deutlich günstiger!


Ja und Nein. Im Schnitt muss ich mit etwa 10,00 € pro Ticket rechnen und das ganze dann mal zwei, da meine Frau sicherlich auch mit will. Günstiger wird es sicherlich am Nachmittag, aber da habe ich nun mal keine Zeit.
Und dazu kommen dann noch die Snacks und Getränke. Somit ist ein Kinobesuch immer teurer...für mich. 😉

04.10.2018 00:13 Uhr - Baysongor
1x
habe ihn soeben gesehn. die negativkritiken sind eindeutig übertrieben. ist sicherlich kein film für jedermann, aber er ist definitiv nicht schlecht. der film deutet zumindest im ansatz immer noch eine gewisse härte an, siehe u.a. die paraphrasierten zitate von WeltraumkarateKaktus. es wäre also konsequenter gewesen den film als R-rating zu belassen. ich glaube auch dass mir der film besser gefallen hätte und insgesamt konsistenter gewesen wäre.

zum kommentar von Benmatic lässt sich sagen dass der film auch starke comedy-elemente enthält. ich denke nicht, dass ein deadpool 2 die selben kritiken eingeheimst hätte. man muss halt wissen was für ein film einen erwartet.

ob es wirklich schlechter ist, dass der film von der etablieren spur abweicht? ant man vs the wasp war auch ein guter film, aber letztendlich einer wie der andere. venom hat beschlossen gewisse dinge anders zu machen und hebt sich damit schonmal (für mich positiv) vom marvel-einheitsbrei ab, egal wie gut man die marvel-filme nun findet. ich fand auch die "sympathischer loser bekommt superkräfte und versucht seine freundin zurückzuerobern"-story besser und glaubwürdiger als in ant man.

04.10.2018 01:20 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
04.10.2018 00:13 Uhr schrieb Baysongor
habe ihn soeben gesehn. die negativkritiken sind eindeutig übertrieben. ist sicherlich kein film für jedermann, aber er ist definitiv nicht schlecht. der film deutet zumindest im ansatz immer noch eine gewisse härte an, siehe u.a. die paraphrasierten zitate von WeltraumkarateKaktus. es wäre also konsequenter gewesen den film als R-rating zu belassen. ich glaube auch dass mir der film besser gefallen hätte und insgesamt konsistenter gewesen wäre.

zum kommentar von Benmatic lässt sich sagen dass der film auch starke comedy-elemente enthält. ich denke nicht, dass ein deadpool 2 die selben kritiken eingeheimst hätte. man muss halt wissen was für ein film einen erwartet.

ob es wirklich schlechter ist, dass der film von der etablieren spur abweicht? ant man vs the wasp war auch ein guter film, aber letztendlich einer wie der andere. venom hat beschlossen gewisse dinge anders zu machen und hebt sich damit schonmal (für mich positiv) vom marvel-einheitsbrei ab, egal wie gut man die marvel-filme nun findet. ich fand auch die "sympathischer loser bekommt superkräfte und versucht seine freundin zurückzuerobern"-story besser und glaubwürdiger als in ant man.


Hab in meiner Rezi 8/10 Punkten gegeben und ich verfolge den Charakter jetz gut 30 Jahre.
Also für einen FSK 12 war der schon recht düster, gemein und auch hart.
Im R-Rating bin ich mal gespannt was die da noch hätten machen wollen der eben gemacht haben.

04.10.2018 02:08 Uhr - spobob13
1x
Ich mag diese ganzen Retortenfilme ob Marvel oder DC einfach nicht mehr anschauen. Egal ob PG13, R oder X-rated.

Bin wohl schon zu alt für diesen Superhelden Soap Hero Quatsch - wo Filme keine eigenständige Handlung mehr haben - sondern immer nach dem größstmöglichen Event geifern und immer schön langweilig gleichförmig bleiben.

Tom Hardy hat viele gute Filme gemacht.Der letzte war Legend. Ja, genau so stell ich mir einen wirklich guten Film vor. Handlung nicht vorhersehbar, Charaktere die erklärt werden.

Kamera, Ton, Score, usw. ist mir dabei auch sehr wichtig, doch das machen die Retortenfilme aus dem X-men Universum zugegebenermaßen auch richtig gut. Die Batman Reihe von Nolan und die Spiderman Filme mit Andrew Garfield fand ich richtig gut. Aber danach hat mir so recht nix mehr gefallen.

05.10.2018 10:54 Uhr - metalarm
für mich KEIN Widerspruch da "Brutal" nicht gleich bedeutet das es "Blutig" sei !! und "Brutaler" ist er im vergleich zu den meisten anderen Comic Adaptionen eindeutig geworden ! mehr hab ich auch nicht erwartet.
Und der Typische Kinogänger sollte eher die Tatsache langsam mal lernen das solche aussagen immer mit Vorsicht zu Genießen sind und fast schon grundsätzlich harmloser daher kommen wie man sich vorgestellt hat. selten das es mal andersrum ist.
also die große Überraschung war es für mich garantiert nicht das es kein Splatterfilm geworden ist wie so viele (nach den ganzen Kommentaren zu urteilen) sich erhofft hatten !
bin zufrieden mit dem Endergebnis und freu mich auf Fortsetzungen.

05.10.2018 23:29 Uhr - Bearserk
War grade im Kino und bin sehr gut unterhalten worden.

Da warte ich gerne auf eine eventuell verlängerte Fassung für daheim.

06.10.2018 14:02 Uhr - Mikstar
Im ersten Zitat heißt es NICHT: "Das wird der BRUTALSTE Marvel Film aller zeiten." SONDERN: "Er wird BRUTALER als die vorherigen Marvel Filme."... ist schon ein kleiner Unterschied und lässt jetzt nicht unbedingt auf ein Gorefest hoffen/schließen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)